KW6


Der neue Faschismus kommt von links

Die politisch Korrekten von heute sind die Links-Faschisten von morgen

Die Religion der Political Correctness: Tabus ersetzen Moral und Ethik von Niki Vogt

Der Erfolg der psychologischen Kriegsführung des tiefen Staates bei Frauen

Die verlogene Welt der Welcome-Refugee-Jubler

Cartoon

die ausserordentlich raffinierte strategie der lichtkräfte
hier etwas nachhilfe-unterricht für alle links-intellektuellen, zur raffinierten strategie der lichtkräfte im kampf der eliten in den USA. die meisten der "gebildeten" können/wollen das nicht sehen/wahrnehmen, denn ihr geist ist von der psychologischen kriegsführung der MSM verseucht. 90% der akademiker betrachten sich selber als links. sie sind (ein)gebildet, arrogant und überheblich, betrachten sich selber aber allen ernstes als kritische geister, die gut informiert sind. den text zu diesem kommetar findest du in der rubrik highlights..
 
 

krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town


liebe leserin, lieber leser


der neue faschismus kommt von links
die drahtzieher sind weder links noch rechts. sie inszenieren spaltungen um zu herrschen. sie organisieren und finanzieren immer beide seiten und hetzen sie gegeneinander: marx, lenin, stalin, hitler, churchill, mao und fast alle US-päsidenten wurden von den selben dunkelmächten aufgebaut, die die welt schon über 6000 jahre beherrschen. 


die politisch korrekten von heute sind die links-faschisten von morgen
auch in meinem umfeld - transition town, permakultur, gemeinschaften, anastasia-bewegung - läuft dieser prozess der psychologischen kriegsführung. neuste beispiele:

  • oya: verleumdung der anastasia-bewegung als völkisch
  • permakultur-akademie de: verleumdung der idenditären IB als rassisten

der rassismus der permakultur-akademie.de
weil mir die permakultur am herzen liegt, analysiere ich diesen fall etwas ganauer. die permakulur-akademie schreibt im neuen magazin auf s.8:
"im gegensatz dazu [zur IB], geht die ethik der permakultur nicht davon aus, dass landesgrenzen für das bestehen einer gruppe von menschen wichtig seien." und "darüber hinaus fällt uns auf, wie "weiss" unsere veranstaltungen, kurse und die weiterbildung permakultur design sind. ..." sie übernehmen hier 1:1 die no border und multikulti-ideologie der welcome-refugee-NGO's von soros&co. sie merken nicht einmal, wie rassistisch diese ideologie ist - rassistisch gegen weisse. sie lassen sich von den globalen kriegstreibern für den asymetrischen krieg gegen europa instrumentalisieren. diese verblendeten ideologinnen sehen in ihrem fanatischen kampf gegen rechts vor lauter bäumen den wald nicht mehr. sie sind auf dem linken auge blind. sie suchen bei den andern das haar in der suppe, sind aber nicht bereit, vor der eigenen türe zu wischen: linksfaschismus gibt es nicht!

alles wird auf die spitze getrieben - die spreu wird vom weizen getrennt
heute läuft repression weniger über armee und polizei, sondern über dein soziales umfeld, deine "besten freunde", deine familie, deine schul- und arbeits-kollegen, deine frau, dein mann. es ist interessant zu beobachten wie leute aus meinem umfeld auf meine NL reagieren.
  • menschen mit denen ich jahrelang zusammengearbeitet habe - die ich für freunde hielt - veranstalten plötzlich eine vereumdungs-kampagne gegen mich und mobben mich raus, weil der kollege vom kollegen feststellt, dass mein NL nicht der amerikanischen political correctness entspricht!!!
  • verkappte links-faschisten (antifa) verleumden mich (nach meinem abflug nach südostasien, da ich mich juristisch dann schlecht gegen sie wehren kann), um mich aus einem abstimmungs-komitee rauszuschmeissen.
  • jemand, der auf einem sekretariat einer grossen NGO arbeitet, muss seinen text anonym veröffentlichen, weil er sonst entlassen würde.
  • jemand, der in einer grossen gemeinschaft wohnt, muss sehr gut aufpassen was er sagt, weil er sonst psychisch gelyncht würde.
  • das sind beispiele von der "friedlichen und neutralen" schweiz. in anderen ländern in europa wird man zusammengeschlagen, in den USA sogar umgbracht..
 
aber meist läuft die repression durch unsere mitmenschen subtil und leise. psychoterror, nicht polizeilicher terror. gut versteckt, hinter dem rücken:
- sie weichen aus
- sie ziehen sich zurück
- sie reden nicht mehr mit dir
- sie schnappen ein und sind beleidigt
- sie haben keine zeit mehr
- sie grüssen dich nicht mehr
- sie gehen dir aus dem weg
- sie behandeln dich als aussätzigen...
 
nicki vogt analysiert hier diese repressiven prozesse, die schon in der offenbarung in der bibel angekündigt wurden. jeder muss sich entscheiden und farbe bekennen. einfach ignorieren geht immer weniger:

- die opportunisten kriechen, beten die lügen nach, passen sich an...
- die integeren nennen die wahrheit beim namen..

intro

mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..


Wenn das die Menschheit wüsste...

gute korrektur der geschichtsfälschung der amis der letzten 100 jahre
seine einschätzung, dass trump einfach eine weitere marionette der selben alten kabale ist, finde ich falsch. er beschreibt gut die rolle des vatikans und der jesuiten. der dritte teil über ufos und ausserirdische ist gespickt mit desinformation: s. NL vom 12.1.18: Wie funktioniert esoterische Desinformation? dass es einen göttlichen plan gibt und dass lichtkräfte am werk sind, sieht er nicht. trotzdem lesenswert - bis s. 476. das beste buch dieser art.  5.2.18

 zum bestellen bitte auf bild clicken..


 genderwahn spielt eine zentrale rolle in der psychologischen kriegsführung

hier der haupt-artiklel dieses NL`s von von niki vogt

Die Religion der Political Correctness:
Tabus ersetzen Moral und Ethik

ein auszug. es lohnt sich, den ganzen text zu lesen..
Das Gewissen und die Aufrichtigkeit
Unmoralische, destruktive Systeme: „Umerziehung“ und Unterdrückung

Tabus statt Gewissen
Um eine Gesellschaft, ein Volk umzuerziehen, muss ein System von Regeln und Handlungsmaximen entworfen werden, die Gewissen, Ethik und Moral ersetzen. Je intelligenter dieses System sich die natürlichen, im Menschen angelegten psychischen Grundstrukturen zunutze macht, desto erfolgreicher ist es. Die Ideologie, die heute in den westlichen Gesellschaften diese Aufgabe hat, ist die „Political Correctness“ (PC). (Übrigens nannte man im Dritten Reich die 150-prozentigen Nationalsozialisten auch „politisch korrekt“). Ein Tabu ist von seiner Definition her eine Regel, die weder hinterfragt werden darf noch verletzt. Ein eisernes Sprach und Denkverbot ist darüber verhängt und die Strafen sind drakonisch. Die PC ersetzt die tief verwurzelten Werte und das Gewissen durch ein kompliziertes System von Tabus. Die Menschen bekommen die erwünschten Verhaltensweisen vorgeschrieben. Begriffen und Handlungsweisen wird ein Wert zugewiesen: Mann = schlecht, weiße Hautfarbe = schlecht, Frau = gut, dunkle Hautfarbe = gut. Konservativ = schlecht. Links = gut. „Grün“ = gut, deutsch = schlecht. CO2 = schlecht. Vegan = gut, Fleischesser = schlecht. Diesel und Benzin = schlecht. Elektro = gut. Flüchtling/Migrant = gut. Hetero = schlecht. Homo und Transgender = gut. Antifaschistisch = gut, „Rechts = Nazi, das Böse. Polizist = böse, Antifa = gut. Damit bekommt der Untertan einen Baukasten geliefert, der, wie eine Art geistiges Lego, Orientierung bietet. In der Regel nicht schwer: Weißer + Mann + Hetero +Diesel + konservativ + Fleischesser = ganz, ganz schlecht = Nazi. Oder andersherum: dunkle Hautfarbe + lesbisch + Frau + Elektroauto + Flüchtling + links/grün + vegan = ganz, ganz großartig. Daher ist zwar Gewalt an sich schlecht, wenn sie aber gegen weiß + Mann oder weiß + Frau geht und verübt wird von dunkelhäutig + Flüchtling/Migrant ist das vielleicht nicht so richtig gut, aber auch nicht schlecht. Wird Gewalt von einem Weißen (= schlecht) Polizisten (= schlecht) gegen Antifa (= gut) verübt, ist das natürlich sehr schlecht. Umgekehrt ist die schlechte Gewalt eines guten Antifa gegen einen schlechten Polizisten dann eher gut, weil ja Polizist = schlecht. Wie in einem Punktesystem kann der Untertan die Tabus aufaddieren oder voneinander abziehen. Schlechte Handlungen werden exkulpiert, sofern sie gegen negativ Belegtes (rechte, weiße, Männer oder Polizisten) gerichtet sind. Diese Gehirnwäsche geht im Kindergarten los und wird in Schule und Beruf vertieft. Verstößt man gegen solche Tabus, ist die Konsequenz nicht ein schlechtes Gewissen und Scham über das Getane aus dem eigenen tiefsten Inneren heraus. Tabus sind von außen einwirkende Zwänge und werden auch im Außen bestraft: Mit soziale Ausgrenzung, bis hin zur Isolation und Existenzvernichtung. Die Tabuverletzung wird mit sozialem Terror geahndet, bis der Betroffene widerstandslos funktioniert oder untergeht. Man hütet sich, (s)eine Meinung zu sagen, die nicht PC-konform ist. Man zuckt schon innerlich zusammen, wenn jemand in unserer Anwesenheit ein Tabu verletzt und distanziert sich sofort, um nicht selbst Opfer des sozialen Terrors zu werden. Die Tabus verfestigen sich zu Denkverboten, und der Anpassungs- und Überlebenswille gehorcht. Selbst unter Freunden und Familienmitgliedern nimmt man sich in Acht, was man sagt (sofern man überhaupt noch selbständig denkt). Wir lernen die Hierarchie der Tabus von klein auf. Wenn Tabu-Themen im Raum stehen wie: Flüchtling, Frauenquote, Mutterschaft, Ausländerfeindlichkeit, Homosexualität, Gleichberechtigung, Klimaerwärmung, Männlichkeit, Schusswaffen, Islam, Hausfrau, Nazis oder Schwulenehe – winden Sie sich da nicht schon innerlich und gehen in Deckung? Ja, tun Sie. Sie lauern und warten, ob die Situation von Ihnen fordert, die von der PC vorgeschriebenen Stellungnahmen abzuliefern. Oder Sie gehören zu den ganz politisch Korrekten und ergreifen die Gelegenheit, den Empörungsdarstellungswettbewerb zu eröffnen, dem sich keiner der Anwesenden entziehen kann. Denn schon wer schweigt, macht sich verdächtig. Findet sich sogar jemand, der widerspricht und sich den Tabus nicht beugt, ist das für den politisch korrekten „Gutmenschen“ ein Glücksgriff, eine wunderbare Gelegenheit, öffentlich seine Systemtreue zu demonstrieren, in der Erwartung, dafür gefeiert und belohnt zu werden. Denn das öffentliche Feiern der Gehorsamen sowie das Vernichten der Ungehorsamen ist ein Ritual einer Diktatur der Tabuherrschaft. Das ist das ultimative Ziel eines jeden Unterdrückungsapparates, den Terror in die Seelen zu tragen, um das Rechtsempfinden und das Gewissen freier Bürger auszulöschen.

Und zur Ablenkung: Brot, Spiele und zügellose Genußsucht
Eines haben die heutigen Eliten gelernt: Um das Volk ruhig zu halten, muss es satt sein und abgelenkt werden. Die besten Sklaven sind die, die nicht denken, satt und zufrieden sind. Die Unterhaltungsindustrie boomt und wir werden einerseits mit Sex und Luxus, Alkohol, Junk Food und Computerspielen ruhig gehalten. Auf dem geistigen Gebiet ist es nicht anders: Die PC ist für die Moral das, was Fast Food für die Ernährung ist. Vorgefertigtes, substanzloses, ungesundes und minderwertiges Zeug, das mit künstlichen Geschmacksstoffen verführt. Hat man sich daran gewöhnt, wird man zwar krank aber man kann mit richtiger Nahrung nichts mehr anfangen. Es ist mühsam und schmeckt nach Wahrheit. Die Unterhaltungsindustrie wird ebenfalls gespickt mit den richtigen Botschaften, dem Katalog der Tabus und der Vorführung der gerechten Vernichtung der Widerspenstigen. Zu Recht beschweren sich die Zuschauer über allzu offensichtliche „Volkserziehung“ in einst beliebten Serien wie „Tatort“ oder „KiKa“. Die Menschen werden mit Sex geködert und durch ihre Triebhaftigkeit gelenkt. Selbstdisziplin, Anstand, Diskretion, Liebe, Privates, zarte Gefühle … alles konservativ-rechter Scheiß. Wer homosexuellen Sex, die privatesten Bekenntnisse oder seltsame Praktiken im Fernsehen oder auf der Leinwand nicht sehen möchte, ist gleich homophob, rassistisch, faschistisch, verklemmt. Die Grünen und Linken haben sogar teilweise eine gut dokumentierte Neigung zur Pädophilie und möchten das in verschiedenen Vorstößen sogar legalisieren, bis hin zu Sex zwischen Eltern und Kindern. Kinder sollen nach linksgrüner Vorstellung schon ganz früh sexualisiert werden und damit zum Freiwild für Übergriffe von Erwachsenen gemacht werden. Wer da was gegen hat, ist gleich rechtsradikal.

Feindbild „Weißer Mann“
Gleichzeitig werden aber weiße Männer sofort sozial und ökonomisch vernichtet, wenn sie sich irgendwie einer Frau ungeschickt genähert haben. Vergewaltigung und sexuelle Nötigung standen zwar schon immer unter schwerer Strafe. Die Strafverfolgung solcher Verbrechen ist aber erst seit kurzem nicht mehr wirklich gegeben, allerdings nur bei Flüchtlingen und Zuwanderern. Diese Gruppe ist in der Tabutabelle unantastbar „gut“. Der weiße, deutsche Mann dagegen laut Tabutabelle an sich schlecht und da reicht schon die falsche Anrede, ein falscher Blick und er ist ein Vergewaltiger. (Rassismus ist zwar auch schlecht, aber gegen Weiße gerechtfertigt.) Der Weiße Mann ist nicht ohne Grund das Hauptfeindbild der PC. Die maskulinen Tugenden sind Wehrhaftigkeit, Tapferkeit, Ritterlichkeit, Konstruktivität, Schutz der Familie, Kameradschaft, Mut, Innovation, Erfindungsgeist, Hochleistung, Risikobereitschaft, Aufbauen, Kulturschaffen, Selbstdisziplin. Unerschrockene Männer dieses Schlages fegen eine widernatürliche Diktatur wie die der PC weg. Daher muss der Mann physisch und psychisch kastriert und eingehegt werden. (Es sei denn, er steht auf der Seite des Systems.)

Die Hierarchie der Opfergruppen
Ein ganz wichtiger Baustein der PC ist der Opferstatus. Je höher der Opferstatus, desto mehr staatliche Mittel müssen bereitgestellt werden, um das Leid zu lindern und den Interessen der Opfergruppen Gehör und Durchsetzung zu verschaffen. Es ist ein eigenes Punktesystem innerhalb des Tabu-Punktesystems. Die Opfergruppen haben dazu ihre eigenen Strukturen aufgebaut und betreiben handfeste Lobby-Politik. Da gibt es Zentralräte und Bünde, Interessensvertretungen und Aktionsbündnisse. Von Vorteil ist es jedenfalls, sich als Minderheit zu präsentieren und einer anderen Hautfarbe als „weiß“ anzugehören. Flüchtling ist zur Zeit der Renner und die Kosten sind enorm – und werden darum staatlicherseits eifrig verschleiert und vertuscht. Politiker können sich, dem Codex der Tabupunkteliste folgend, kaum leisten, die Forderungen der Opfergruppen abzulehnen. Für Leute weißer Hautfarbe ist es nicht ganz so einfach, Opfergruppen zu bilden – insbesondere weiße Männer, denn diese sind ja an sich Täter. Sobald man aber das Label Transgender, schwul oder lesbisch vorzeigt, wird man durch Zauberhand zum Opfer, und damit sakrosankt und bekommt seinen Anteil an der Interessensdurchsetzung und Geld aus der Staatskasse. Das beschert den LGTB-Leuten jede Menge Zulauf, denn, wenn man als bekennender LGTB (Lesbian-Gay-Transgender-Bi) irgendwo arbeitet, wohnt, demonstriert oder fordert, wird jeder darauf bedacht sein, sich nur ja nicht der Todsünde der Diskriminierung schuldig zu machen.

Dieses System wird untergehen
Das Problem ist nur, dass all die Opfergruppen egoistisch handeln und das, was die verachteten, weißen, deutschen Normalos erarbeiten, zur Förderung und Unterstützung der Opfergruppen in deren Kassen geschaufelt wird, während der deutsche „working poor“ den Gürtel immer enger schnallen muss. Da der „Normalmann“ aus der Gesellschaft verbannt wird, übernimmt die Frau das Szepter, nicht nur in Person von Frau Dr. Merkel. Frau muss aber, um das durchzusetzen, Kampfstärke und maskuline Eigenschaften entwickeln. Eigentlich ein Dilemma, denn diese sind ja per se schlecht. Wenn also die weiße Frau in der westlichen Gesellschaft maskuline Eigenschaften annimmt und sich als karriereorientiert, durchsetzungsfähig und leistungsstark und aggressiv erweist, werden die weiblichen Eigenschaften verdrängt. Die Männer wiederum bemühen sich, weibliche Eigenschaften an sich zu entdecken und zu fördern. Was wir nun beobachten, ist, dass die westliche Gesellschaft ein desorientierter Haufen verweiblichter Männer und vermännlichter Frauen ist, die sich laufend selbst seelisch vergewaltigen, weil Frauen eben nur zweitklassige Männer und Männer nur zweitklassige Frauen sein können. Die Flucht in Transgender und andere Spielarten ist die logische und mit aller Macht geförderte Konsequenz, kommt es doch dem großen Plan entgegen, die europäischen Nationen, seine Kulturen, seine Geschichte bis in die Familien hinein aufzumischen. Das Ergebnis dieses Wahnsinns wird entweder Chaos und Zusammenbruch des Systems sein, oder eine Renaissance der alten Werte. Oder in der Reihenfolge.


der erfolg der psychologischen kriegsführung des tiefen staates bei frauen
... Europäische Frauen und moslemische „Flüchtlinge“:
Eine tragikkomische Allianz zweier zerstörerischer Gewalten
Über 80 Prozent der Flüchtlingshelfer sind Frauen.  Die Mehrzahl der Wähler von grünen Parteien im Westen sind Frauen. Die Mehrzahl der Konvertiten zum Islam sind Frauen. Ja, es gibt da ein riesiges Problem mit dem „schwächeren“ Geschlecht.

weitere NL zum thema:

30.11.17: Transatlantifa? Pseudolinke Neocons: links/rechts-Verwirrung durch Spin-Doctors der Kriegstreiber/Marine-Überfall im CIA-Hauptquar/Europa: den Sumpf austrocknen beginnt/Jugoslawienkrieg: Ex-Polizeichef: „Bill Clinton ordnete Srebrenica-Gemetzel an 5.000 Muslimen an."

10.5.17: Frankreich & die ethnische Wahl/Die links/rechts-Verwirrung durch die Spin-Doctors/Warum IB, TN, TT, PK so wichtig sind/Vergewaltigtes Schweden/Wenn Frauen Flüchtlinge bemuttern oder: so geht PsyOp/ Dechristianisierung 2.7mio clicks!!!

6.10.16: Karl Marx: Zerstörer der Arbeiterbewegung/Unterwanderung der Linken durch die Amis/ Faschismus made in USA: die Revolutionsprofis/ Neue Rechte in Amerika: Die Deplorables/Europa: Die Identitären - patriotische Jugendbewegung

herzliche grüsse

markus rüegg