Feiern zur Vorweihnachtszeit in Aleppo

Veröffentlicht am von einparteibuch Während die letzten der von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Terroristen in Aleppo auf ihre Evakuierung warten, feiern die Einwohner von Aleppo die Vorweihnachtszeit so ausgelassen wie nie zuvor. Nach viereinhalb Jahren von Terror und Qualen hat Aleppo den schwarzen Jihadi-Fluch weggetreten und den Sieg gefeiert. Die von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft und ihren Komplizen unterstützten Terroristen in Syrien hassen alle christlichen Glaubensstätten und Symbole und die beliebten Weihnachtsbräuche ganz besonders, denn der oberste spirituelle Führer ihres Dienstherren Saudi Arabien hat sie zur Zerstörung aller Kirchen auf der arabischen Halbinsel aufgerufen. Die Einwohner von Aleppo haben in den letzten Jahren nicht zuletzt das Recht, Weihnachten feiern zu dürfen, gegen die Lakaien und Antichristen der westlichen Wertegemeinschaft verteidigt, und sie haben den harten Kampf gewonnen. So feiern sie nun die Vorweihnachtszeit in Aleppo, ob es der westlichen Wertegemeinschaft und ihresgleichen passt oder nicht. Nicht nur Fahnen der syrisch arabischen Republik und Portraits von Assad, sondern auch Fahnen von Russland und Hisbollah sowie Portraits der wahrhaften Freunde des Christentums, Putin und Nasrallah, waren dabei fast so allgegenwärtig wie die weihnachtliche Dekoration.
 
><))))°>
 
krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


gebrauchsanleitung für meinen newsletter:  

  1. die struktur ist immer dieselbe
  2. titelbild, titel, inhaltsverzeichnis, mein brief an die leser und leserinnen
  3. dann texte, videos und bilder, mit meinen kommentaren in blau
  4. alles in derselben reihenfolge wie oben im inhaltsverzeichnis
  5. bei sehr guten texten bringe ich die wichtigsten textauszüg

 für alle, die zu wenig zeit haben
ich erleichtere dir den zugang zum wesentlichen
solltest du texte und videos kennen, die du wichtiger findest als das was ich hier publiziere, kannst du mir sie gerne senden - nur in deutsch


sei die veränderung, die du auf dieser welt gerne möchtest

meine kriterien

1. ist die meldung positiv, aufbauend, motivierend, um selber etwas zu machen?
2. wie wichtig ist die info?
- für das erkennen der verdeckten machtstrukturen
- für das erkennen der wahren absichten hinter der fassade
- für den aufbau einer neuen welt
3. meine hierarchie im newsletter: das wichtigste kommt zu oberst.
- was ist die quelle der info, ist sie gaubwürdig, "seriös"..
- wie fühlt sich der text an - der ton macht die musik.

hast du lust, 1-2 website's regelmässig zu lesen und mir die besten texte zu senden?
an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts, hier clicken..     



Inhaltsverzeichnis

eine neue epoche 

der sinn meines newsletters
eine neue kommunikations- und beziehungskultur
unterstütze meine arbeit
russophilus

 

Highlights

brillante analyse
die spirituellen hintergründe der globalen machtkämpfe
Russophilus  

die neuen auswüchse des raubtier-kapitalismus - da hilft nur..
- bewusstseinsentwicklung (nichts mehr bei dieser mafia kaufen)
- eigene struckturen zu schaffen
- unabhängiger und selbständiger werden
- regionale wirtschaftskreisläufe fördern:
solawi, permakultur, transition town, eigene geldsysteme..

Die neuen Mächtigen



KenFM-Spotlight:
Prof. Rainer Mausfeld über das Menschenbild des Neoliberalismus


Das ganze Interview:
KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld

meisterhafte diplomatie
russland ist es gelungen, katar umzudrehen..

Nach Ost-Aleppo muss jetzt Idlib befreit werden
von Thierry Meyssan Damaskus (Syrien)


weltweite terrorwelle
die kriegstreiber - neocons, zionisten, satanisten - werden z.zt. von der macht verdrängt und rasten aus..

nato-mitarbeiter ermordet: da wusste einer zu viel..
Belgien: Nato-Beamter tot aufgefunden

 
Hoher russischer Diplomat in Moskau erschossen aufgefunden


zum mord am russischen botschafter in der türkei..
USA in Syrien im Abseits

dieses video ist eine gute zusammenfassung:
Die verdeckte Strategie der NATO

Lichtblicke - die positiven Meldungen

Feiern zur Vorweihnachtszeit in Aleppo

Darum soll Frankreich aus EU und Nato aussteigen – Le Pen
 
 

Sensation im UN-Sicherheitsrat:
USA lassen israelkritische Resolution durchgehen

 hier ein sehr guter kommentar dazu von einparteibuch..
Ein paar Worte zur UNO-Sicherheitsratsresolution 2334 (2016)
 
Umfrage - 81% der Deutschen vertrauen Putin
https://www.youtube.com/watch?v=B2Z4DIy3jUA
 
 
 
KSK Brigadegeneral a.D. rechnet mit Politik ab
 

„Nato raus aus Serbien”- Massenproteste in Belgrad

Permakultur

Kompost ist Silber, Terra preta ist Gold!

http://www.oya-online.de/article/read/2411-kompost_ist_silber_terra_preta_ist_gold.html

KenFM im Gespräch mit: Erwin Thoma - DIE MACHER (1)

https://www.youtube.com/watch?v=aH9bfsuwqBk&app=desktop

Veröffentlicht am 11.12.2016

Reichhaltiges Wissen
http://www.oya-online.de/article/read/2569-reichhaltiges_wissen.html?omit_overlay=586164c2456db
Das Permakulturinstitut in Ghana hält Bildung für das ­
effektivste Mittel, um den Hunger aus der Welt zu schaffen.

Utopia

Prognosen

eine interessante prognose von analytik..

Wie kommt man in einen vollen Fahrstuhl?

Krieg und Frieden

wie terroranschläge inszeniert werden.. Terror in Berlin - Die Blaupause einer „False Flag Operation“
https://www.youtube.com/watch?v=mxjiJQlb4Sg

 

Analysen

Valentin Falin über „Die Viererbande“ und Gorbatschow


R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (1+2+3)


Medien

Klagemauer TV

 

Veranstaltungen, andere Newsletter

xxx


liebe leserinnen, liebe leser

eine neue epoche 

meine prognose vom frühling ist eingetroffen: das nationale kapital, die patrioten haben mit trump die US-wahlen gewonnen und werden die kriegstreiber - neocons, zionisten, satanisten - von der macht verdrängen. da trump schätzungsweise 70% des militärs und der geheimdienste hinter sich hat, ist das globale kapital in den USA in der schwächeren position.

dieser machtwechsel wird auch in europa kommen. auch bei uns gibt es  patriotische bewegungen. von den zionistisch geleiteten massenmedien werden sie als rechtspopulisten verschrien. in wirklichkeit sitzen jedoch die neofaschisten viel mehr in unseren regierungen, parlamenten, geheimdiensten und medien

aber es wird anders kommen: laut einer prophezeiung wird es eine neue achse - frankreich/deutschland/russland geben...

der sinn meines newsletters
ich beobachte ständig, wo sich die vorwiegend positiven botschaften aus der geistigen welt (prophezeiungen, channelings: s. newsletter vom 4.8. und 9.9.16) in der realen weltpolitik materialisieren. das zu sehen macht hoffung und motiviert. die entwicklung des bewusstseins der menschheit läuft vorwiegend über erfahrung, über das feld. deshalb sind die unzähligen initiativen und projekte, in denen menschen mit begeisterung eine neue, bessere welt kreieren, von entscheidender bedeutung. das erhöht die schwingung und motiviert andere, auch etwas zu tun. 


eine neue kommunikations- und beziehungskultur
damit diese projekte für eine neue erde besser gelingen setzte ich mich für eine neue kommunikations- und beziehungskultur, soziale permakultur und prozessorientierte gemeinschaften ein. in unserer gruppe herz und seele von transition town winterthur, üben wir unsere schöpferkraft ganz bewusst zu fokusieren, um unsere realität zu kreieren. wir müssen nicht die welt retten, wir sind „nur“ für unser leben verantwortlich. aber ich bin sehr gespannt, wie gott/göttin die kniffelige aufgabe löst, die welt aus dieser verfahrenen situation herauszuführen.

unterstütze meine arbeit
abo‘s: abo für 10.-/monat: für das kleine budget  
         

abo für 20.-/monat: das abo für besser verdienende
abo für 50.-/monat: das abo für gönnerInnen
brief: am einfachsten: stecke eine note in einen briefumschlag,
zwischen papier/karten (bis sfr./€ 100.-)
e-banking: swiss post, postfinance, 3030 bern       post-konto: 87-22 91 74-2
IBAN: CH60 0900 0000 8722 91742       SWIFT oder BIC: POFICHBE
einzahlungsschein: sende einfach ein mail mit deiner adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(in der schweiz) 

neu: paypal spenden button oben rechts auf meiner startseite

 

russophilus
er hat zwar ein anderes welt-, menschen- und gottesbild, aber bez. der überwindung der spaltung spricht er mir aus dem herzen. diese website ist die nr. 1 in der rangliste meiner quellen. dort gibt es die besten geopolitischen analysen und prognosen..

Spendenaktion für unser „Dorf“

Es ist soweit. Wir können – endlich! – unseren Spendenaufruf starten. Zunächst aber und ehe ihr zur Geldbörse greift, möchte ich einiges klar umreissen und aussprechen. Ihr sollt wissen, warum und wofür ihr spendet. Auch diesbezüglich machen wir manches anders als andere. Der Grundrahmen für alles ist der eines

Gemeinschaftsprojekts unseres Dorfes.
Nicht diese oder jene Ideologie, sondern ein „wir brauchen und wollen machen und jeder hilft mit so gut er kann.“ Der vineyardsaker hatte früher mal eine klare Leitlinie: Gegen den zionismus und dessen unsägliche Auswüchse. Das stand auch im Kopfbereich. Das war der Rahmen, weshalb und in dem ich hier anfing und das ist noch heute unsere Leitlinie hier, vor allem mit dem Fokus auf praktische Fragen und praktische Umsetzung. Gelegentlich formulierte ich das als „Volk und Recht!“, was im Grunde nur eine andere Variante der selben Grundlinie ist, denn der zionismus agiert gegen das Volk und schert sich nicht um Recht. „Volk und Recht!“ beschreibt unsere Position aber auch insofern gut, als man „Volk“ gesunderweise nicht aufteilen sollte in „links“ und „rechts“, in Arbeiter und Angestellte, in Frauen und Männer, usw. Genau das ist einer unserer Kernpunkte, etwas, das unser Dorf definiert – und das soll ganz deutlich ausgesprochen sein, ehe ihr zum Geldbeutel greift. Wir waren zwei größeren Meuchelanschlägen ausgesetzt, die klar erkennbar das Ziel hatten, die Seite zu vernichten und uns alle mundtot zu machen und unsere Gemeinschaft aufzulösen. Dazu kamen noch zahlreiche kleinere Attacken, die zumindest zum Teil zweifellos zielgerichtet und koordiniert waren. Ich reite auch deshalb etwas darauf herum, sehr klar zu sagen, was uns ausmacht, weil das ein grundlegender Faktor ist. Die Kommunisten, jedenfalls wesentliche Teile, wollen partei-Litfassäulen, die amis und ihre Vasallen wollen kontrollierte und steuerbare Auffangbecken für Unzufriedene und potentielle Widersacher, die man so schon frühzeitig leise machen kann. Und alle wollen – und brauchen! – sie die verdammten links-rechts, Frauen-Männer, Arbeiter-Angestellte usw. Auf- und Einteilung. Sie wollen uns, das Volk, über verschiedene Punkte in jeweils unterschiedliche und mehr oder weniger verdeckt feindliche Lager aufspalten und aufteilen. Alle sollen wir Feindbilder und böse Gegner haben – nur den wirklichen Feind, den sollen wir nicht sehen. Ich habe hier frühzeitig begonnen, mich dem nicht nur entgegenzustellen, sondern ganz offen und gezielt auf miteinander-Reden zu setzen. Ich persönlich bin ein „Herzenskommunist“; so empfinde ich meine Position. Aber das heisst nicht, dass ich Rechte (oder „Rechte“) für böse und fies halte. Wir alle(!) sind zuallererst und vor allem erst mal eins: Das Volk. Egal, ob wir links oder rechts, Arbeiter oder Angestellte, Frauen oder Männer sind; wir haben alle bei weitem mehr gemeinsam als uns trennt. Dass wir zu vielen Dingen viele Meinungen haben, halte ich für gesund und normal. Ich weigere mich, einen anderen Bürger für einen Feind zu halten, nur weil er eine linke oder eine rechte Ansicht vertritt. Ich möchte sie alle hören, die Meinungen und Sichten und die Erfahrung sagt mir, dass alle Lager etwas beizutragen haben. In dem einen Bereich wird die linke Position die bessere sein, in einem anderen wieder die rechte. All die -Ismen haben uns nichts Gutes gebracht; die Profiteure waren immer jene, die die -Ismen eingeführt haben sowie eine dicke Fettschicht oben auf der Suppe, die die -Ismen verwaltet und, häufig mit reichlich Gewalt und Grausamkeit, durchgesetzt haben. Egal ob SA, sowjetische partei-Kommissare oder vatikan; sie alle kamen nicht aus dem Volk und sie alle dienten nicht dem Volk, sondern den Interessen des jeweiligen -Ismus. Es gibt nur sehr, sehr wenige wirkliche Einteilungen. Die wichtigste und entscheidendste von allen ist die Einteilung in die 99,9% und in die 0,1%! Unser Feind, Ausbeuter und Unterdrücker sind jene, die uns missachten und belügen und wie eine Viehherde halten und jene, die gegen das eigene Land, gegen das eigene Volk vorgehen. Die 0.1% und deren Schergen sind unser Feind, nicht Linke oder Rechte. Und genau das beschreibt auch meine Position und das, was ich hier tue. Wir, die 99,9% brauchen eine Plattform, wir, die 99,9% müssen miteinander reden, denken, planen und uns informieren können. Und eines Tages müssen wir auch gehört werden und ein System schaffen, das uns, die 99,9% zum Maßstab hat und nicht wie seit Jahrhunderten die 0,1%. Und, das nur am Rande, wer bei so etwas auf facebook, google und andere zio-con Konzerne setzt, der hat ohnehin verloren (oder er spielt ein falsches Spiel). Ich kann es auch anders und gröber sagen: Die sind nicht mächtig. Die 0,1% haben aus sich selbst heraus nahezu keine Macht. Deren wirkliche Macht ist unsere Ohnmacht. Es ist an der Zeit, aus dieser Ohnmacht aufzuwachen und ein System von Menschen für Menschen zu erschaffen – und das alte diktatorische System der 0,1% abzuschaffen. Das, die aktuelle Situation und insbesondere das inzwischen ganz unverblümt geäusserte Vorhaben der diktatura, ihre Stellung gegen uns durch Zensur abzusichern, definieren auch, was zu tun ist und wofür eure Spenden gebraucht werden. Ich nenne mal einen der wichtigsten Faktoren:

  • Bis März oder April sollen die Zensur-„Gesetze“ durchgepeitscht und die nötigen Mechanismen geschaffen werden.
  • Ohne eigene und nicht vom System kontrollierte und verseuchte Kommunikationsmöglichkeiten aber sind die Bürger vereinzelt und leichte Beute.
  • Ein Kampf ohne Kommunikations- und Koordinationsmögichkeiten ist undenkbar und zum Scheitern verurteilt. Ohne Kommunikations- und Informations-möglichkeiten sind die Bürger nahezu beliebig fernsteuerbar und völlig ausgeliefert.

Insgesamt zeichnet sich ein klares Profil ab. Wir brauchen ein Dorf, das sturmfest ist und der Willkür der diktatura entzogen, zugleich aber präsent und gefüllt mit wirklichen Informationen, Einschätzungen, Gedanken und Diskussionen. Wir brauchen die Möglichkeit, unseren Mitbürgern reale Informationen und sinnvolle Einschätzungen zugänglich zu machen und zu halten. Wir brauchen Möglichkeiten zur zuverlässigen und vertraulichen Kommunikation. Angesichts der zunehmenden Gehässigkeit gegen die russischen Medien muss Vorsorge getroffen werden, diese Informationsquellen bzw. den Zugang dazu zu erhalten. Und nicht zuletzt wird eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages ein Volkstribunal Daten brauchen; die müssen gesammelt werden. Das hat den zusätzlichen positiven Nebeneffekt, dass Netzwerke des Feindes besser erkennbar werden und man Informationsquellen besser einschätzen kann. Die Voraussetzungen sind – keineswegs ungewollt vom System – denkbar schlecht. Es braucht viel Fachkenntnis, um auf diesem sandigen und gefährlichen Boden eine solide Struktur zu errichten. Zum Glück verfügen wir über die nötige Fachkenntnis....

 
herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische


highlights


brillante analyse
sozusagen als politische weihnachtsgeschichte hier eine brillante analyse der religiösen hintergründe der aktuellen weltsituation vom besten analytiker den ich kenne - kennt jemand einen besseren? wenn ja, bitte melden..
die spirituellen hintergründe der globalen machtkämpfe
Erst mal, Danke, Thomas Roth. Da liefnern Sie ja sozusagen eine richtige Weihnachts-Serie. Ich möchte ergänzend sehr milde (eigentlich gar nicht) „kritisch“ etwas ergänzen: Es gibt eine weitere und absolut entscheidende religiöse Ebene. Dass es die gibt, ist nicht bestreitbar; es gibt reichlich Belege dafür. Bei dieser Betrachtung geht es wohlgemerkt nicht um „gibt es Gott?“, nicht einmal um die Frage, ob Religion oder Glaube gerechtfertigt (und mit dem wissenschaftlichen, sprich, atheistischen Weltbild vereinbar) sind, sondern es geht um eine reine


Täterbetrachtung.
Ob wir selbst gläubig sind, spielt keine Frage bei der Betrachtung z.B. von religiösen Ritualmorden; wer die Täter verstehen will, der muss, wenn diese religiös motiviert sind, sich notwendig auch mit diesen religiösen Aspekten auseinandersetzen. Es gibt die weithin geglaubte Sicht, die zio-cons hinterließen Zerstörung, weil das nunmal gut für die Wirtschaft sei. Allerdings erweist sich diese Erklärung als wenig tragfähig. Diese wirtschaftlichen Vorteile kommen nämlich der anderen Seite zugute. Im aktuellen Fall Syrien z.B. wurde bereits ganz offen mitgeteilt, wer am Wideraufbau Syriens – und mithin an einem zig Milliarden euro Kuchen – teilhaben wird: Russland, der Iran und China. Der zweite gängige Erklärungsansatz für große Zerstörungsorgien ist der, dass dem Feind oder politischen Gegner nichts von Wert hinterlassen werden soll. Aber auch diese Erklärung ist, ganz besonders im kapitalistischen Weltbild, nicht tragfähig. Interessanterweise ist der wesentliche Grund dafür der eine Faktor, den der Erzkapitalismus beharrlich ignoriert:

Der soziale Wert eines Staates, sein soziales Kapital.
In Syrien z.B. werden Millionen Menschen ihr Land wieder aufbauen müssen und *wollen*. Diese Menschen werden Mitwirkende dabei sein, Kosumenten und Produzenten. Es wird nicht „ein Markt“ sein, der den Wiederaufbau antreibt, sondern die Millionen Syrer. Allerdings, das wird am Fall ukrostan deutlich werden, braucht es dazu wohlgesonnene Mächte, die die noch-Schwäche des Landes nicht ausnutzen, die investieren oder korrekter kreditieren und die auch als Schutzmacht fungieren. Bei Syrien ist das der Fall und so wird es wieder aufgebaut werden und dann sogar noch *besser* dastehen als vorher; Wo vorher alte Technik war, wird nun neue Technik sein, schon vorher renovierungsbedürftige Infrastruktur wird durch moderne ersetzt, usw. Kurz, bei diesen Zerstörungsorgien wird nur *kurzfristig* nichts von Wert hinterlassen. Schon mittelfristig steht so ein Opfer sogar besser da als vorher. Nicht so bei ukrostan, wie gesagt. Die Gründe sind vielfältig, aber die wesentlichsten sind die, dass ukrostan abseits von unverbindlichem hübschen Blabla keine Schutzmächte hat; günstigenfalls betrachten seine „Partner“ es als Plünderzone, ungünstigenfalls als Köter, der den Ärger gemacht hat, den er machen sollte und der nun nicht mehr gebraucht wird, ja, vielleicht sogar tot praktischer ist für die „Partner“ als lebend.
Und machen wir uns nichts vor. Russland wird den Russen und stark russischen Gebieten helfen, die – welch Zufall – zugleich auch die industriell attraktiven sind. Ansonsten braucht Russland ukrostan vor allem als Pufferzone. Russland ist, anders als die usppa und eu-ropa, nicht menschlich schmutzig genug, um das so arschkalt zu sehen und ukrostan vorsätzlich zu schwächen. Aber es wird nicht zig Milliarden nach ukrostan pumpen. Wozu auch? Ein Puffer muss nicht blühen; er muss nur groß und möglichst neutral sein. Wenn also die gängigen Erklärungen nicht stimmen,

warum agieren die zio-cons dann so, wie sie agieren?
Warum bringen sie Zerstörung?

Ein erster Hinweis ist der derzeitige Höhepunkt. Das obama Regime hat fast nur Zerstörung angerichtet und, wichtig zum Verständnis, je klarer wurde, dass in Syrien Russland gewinnt und in den usppa Trump, desto zerstörungswütiger hat das Regime agiert. Wenden wir uns nun der religiösen Perspektive zu. Gott ist der Schöpfer und zwar insbesondere der Schöpfer des Realen. Satan aber kann nicht schöpfen; er kann nur Trugbilder schaffen. Was ist das Gegenteil von Schöpfung? Zerstörung.
Der ursprüngliche Kampf, um es mal simpel zusammenzufassen, ist der, dass Gott schöpft und dass Satan sich gegen ihn stellt und der Gewinner, der Stärkere sein will – und schon sind wir mitten im zionismus und seinem Handeln. Denn: Welche Parameter sind denn zu einem Gewinn zu erfüllen? Zum einen ist das von Gott Geschaffene möglichst zu vernichten und zum anderen ist möglichst viel trügerischer Fake zu schaffen. Gewonnen hat Satan, um es mal sehr simpel herunterzubrechen, wenn der größere Teil des göttlich Geschaffenen abgetötet und idealerweise durch Künstliches und Trügerisches ersetzt ist. Und damit ist auch im Großen und Ganzen das

satanische Agieren der zio-cons
beschrieben. Das ist genau was sie tun und worauf sie aus sind. Und damit sind wir auch beim zweiten Teil zu ukrostan. Die von den zio-cons so gehasste und gefürchtete Achse Russland-Deutschland ist ja nicht nur, wie üblicherweise (warum wohl?) sehr begrenzt und minimalistisch dargestellt, eine wirtschaftliche und technologische. Der Kernpunkt ist ein ganz anderer: Es darf sich keine Einheit bilden, insbesondere auch in spiritueller Hinsicht. ukrostan sollte deshalb sozusagen toter unfruchtbarer und feindlicher Boden werden, eine unüberwindliche Barriere.
Es ging nicht darum, Krieg gegen Russland zu führen. Man wusste, dass man den verlieren würde. Es ging vielmehr darum, „Stellvertreter-Russen“, nämlich die Menschen im Donbass, auszugrenzen, den Fokus auf sie zu richten und sie dann maximal zu demütigen, zu quälen, zu terrorisieren. Es ging darum, ein tiefes, möglichst unheilbares Trauma zu schaffen und es ging darum, den potentiellen und natürlichen Partner Deutschland tief in diesen Krieg gegen den Russland-Stellvertreter Donbass zu verwickeln und ihn als einen Hauptakteur einzusetzen.

merkel, steynmeyer und Mörderkonsorten haben den maidan angezündet,
weil die den roten Platz nicht anzünden konnten und sie haben das bewusst, gezielt und aufwendig vorbereitet von vornherein so gemacht, dass es die Stufe zum nächsten und eigentlichen Ziel war, zum Krieg gegen Russen und den Donbass als Stellvertreter-Russland. Die Verbrannten in Odessa waren kein furchtbarer und unvorhergesehener „Schaden“, sondern sie waren ein bewusstes und geplantes Element zur Herbeiführung eines tiefen Traumas. Die Massenvergewaltigungen und Massenmorde im Donbass waren geplant und gewollt und man kann ziemlich sicher sein, dass deutsche Dienste dort mitgewirkt haben; verlogen natürlich und möglichst verborgen, denn wir sind ja die „Guten“, der „demokratische rechtsstaat“. Man sagt – zurecht – obama versuche, maximalen Schaden in den Beziehungen zu Russland anzurichten, die möglichst so schlimm sein sollen, dass es Trump selbst mit gutem Willen kaum möglich sein soll, sie wieder zu normalisieren. Man muss mal sehen, dass das ein klassisches zio-con Handlungsmuster ist. Vor allem ist es auch genau das Muster der merkel-diktatura.
merkel und Komplizen *wissen*, dass die multipolare Weltordnung und in eu-ropa insbesondere Russland die kommende Macht sein wird; das wissen die seit Jahren. Bei der Bundeswehr z.B. sitzen ja nicht nur Idioten; die sehen doch natürlich, wie immer noch unfähiger das ami-Militär wird und dass die im Gegensatz zu Russland nichts an modernen Waffensystemen gebacken kriegen.

Ergo das Projekt ukrostan.
*Deshalb* hat merkel schon lange, lange vor dem maidan ihre Mörderfreundin timoschenko so stark unterstützt. Die wurde zur Vorbereitung des Projekts maidan gebraucht. Das Ziel war so einfach wie hässlich: Man musste Russland, stellvertretend durch den Donbass, aber auch z.B. mit dem Sanktionskrieg, derartig grob verprellen, beleidigen, drangsalieren, angreifen, dass jeder halbwegs gesunde Russe jedweden Kontakt mit deutschen rundweg ablehnt und uns für verbrecherische Drecksäue hält. Man erinnere sich nur und frage sich, warum die merkel diktatura alte Greise, sowjetische Veteranen so demütigte und beleidigte. Nun sollte die Antwort klar sein. *Das* war es, was merkel als überaus willige Dienerin der zio-cons vorhatte und durchzog. Und sie wurde ja belohnt;

Dumm gelaufen.
Putin und seine Leute waren viel zu klug und die Russen menschlich zu solide und zu anständig. Und dann kams richtig dick. Syrien – verloren. Und die ami-Wahlen – verloren. Dumm gelaufen. merkel wird ihren höchsten Boss und „Gott“ treffen – allerdings als Versagerin und vermutlich nach einem sehr hässlichen Tod.

 

die neuen auswüchse des raubtier-kapitalismus - da hilft nur..
- bewusstseinsentwicklung (nichts mehr bei dieser mafia kaufen)
- eigene struckturen zu schaffen
- unabhängiger und selbständiger werden
- regionale wirtschaftskreisläufe fördern:
solawi, permakultur, transition town, eigene geldsysteme..

Die neuen Mächtigen
Werner Rügemer

Während Regierungen und Leitmedien seit der Finanzkrise das Theater aufführen, eine umfassende Bankenkontrolle und -regulierung stünde unmittelbar bevor, bauen die Eliten ihre Macht aus und modernisieren sie. Die „neuen Mächtigen“ werden nicht reguliert, ihr Handeln organisiert sich über keine Bank. Dennoch bedrohen sie Demokratie, Sozialstaat, Arbeitsverhältnisse und Lebenssicherheit. Doch um wen handelt es sich? Und wie steht es um den von Georg Schramm konstatierten Krieg „Geld gegen Staaten“? Zu diesen Fragen sprach Jens Wernicke mit dem Autor und Publizisten Werner Rügemer, der mit seinem neuen Buch eine Art „Geschichtsschreibung von unten“ vorgelegt hat, die die Unterdrückungsverhältnisse hinter dem Nebel der alltäglichen Propaganda wieder sichtbar macht....

„Kapitalorganisatoren“: Beispiel BlackRock
„Heuschrecken“?: Beispiel Blackstone, Palmira, KKR, Carlyle, Cinven.
Digitale Plattformen: Apple, Google, Microsoft, Facebook, Amazon
Share Economy: Uber, Airbnb, Parship/Elite Partners, Upwork, TaskRabbit, Netflix, Spotify, Lyft und Flixbus

 
KenFM-Spotlight:
Prof. Rainer Mausfeld über das Menschenbild des Neoliberalismus

Das ganze Interview:
KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld

https://www.youtube.com/watch?v=OwRNpeWj5Cs

meisterhafte diplomatie
russland ist es gelungen, katar umzudrehen..

Nach Ost-Aleppo muss jetzt Idlib befreit werden
von Thierry Meyssan Damaskus (Syrien)
Die Befreiung von Ost-Aleppo bedeutet das Ende des Versuchs, die syrische arabische Republik zu stürzen. Sie war nur durch den Verzicht von Katar und der teilweisen Wende der Türkei möglich. Ein Teil Syriens bleibt aber noch unter der Besetzung der im Dienst der NATO operierenden Dschihadisten. Die nächsten militärischen Siege und das Ende des Krieges hängen von geheimen Verhandlungen ab, die nun mit Mitgliedern der Atlantischen Allianz beginnen.

weltweite terrorwelle
die kriegstreiber - neocons, zionisten, satanisten - werden z.zt. von der macht verdrängt und rasten aus..

nato-mitarbeiter ermordet: da wusste einer zu viel..
Belgien: Nato-Beamter tot aufgefunden

... Bei der Nato beschäftigte sich der 60-Jährige mit Fragen, die mit der Finanzierung von Terrorismus verbunden waren. Kurz vor seinem Tod soll der Beamte seltsame Anrufe bekommen haben.

https://de.sputniknews.com/panorama/20161222313881019-belgien-nato-beamter-tot/

 Hoher russischer Diplomat in Moskau erschossen aufgefunden
Hoher russischer Diplomat in Moskau erschossen aufgefunden

zum mord am russischen botschafter in der türkei..
USA in Syrien im Abseits

Die Präsidenten Russlands und der Türkei haben die aktuellen Themen der regionalen und internationalen Politik mit dem Staatsoberhaupt [Kasachstans] besprochen. Putin und Erdogan bekundeten Interesse an der Durchführung von Friedensverhandlungen der syrischen Konfliktparteien in Astana. Nursultan Nasarbaew unterstützte diese Initiative und erklärte die Bereitschaft, eine Plattform für solche Gespräche in der kasachischen Hauptstadt zur Verfügung zu stellen.

Übersetzung von mir. Wenn das umgesetzt wird, ist es das Ende des Genf-Formats. Die US-Koalition wird mit einem Schlag vom weiteren Verhandlungsprozess ausgeschlossen werden. Als Schutzherren der moderaten terroristischen internationalen Opposition stehen dann Russland, Syrien, Iran und Türkei zur Verfügung. Also faktisch nur die Türkei. Die moderaten Terroristen, die sich jetzt nicht unter den Schirm der Türkei begeben, werden schutzlos dastehen. Die Kurden müssen sich auch für einen Schutzherren entscheiden. So ist der Plan. Wenn er erfolgreich umgesetzt wird, stellt er die USA im Nahen Osten ernsthaft ins Abseits. Basierend auf diesem Artikel. Dient auch als Nachtrag zu diesem Artikel. Die Ermordung des russischen Botschafters Andrei Karlow in der Türkei ist im Kontext dieser Entwicklungen am besten zu verstehen. Er hat viel dazu beigetragen, die Weichen für die beschriebenen Kooperationsprozesse zu stellen. Die Krake windet sich im Todeskampf. Die Krake versucht die konstruktive Zusammenarbeit von Russland und Türkei zu verhindern. Der Mord geschah übrigens an einem großen russisch-orthodoxen Feiertag. Es ist nicht das erste mal, dass Anschläge gegen Russland oder russisches Personal an großen religiösen Feiertagen verübt werden. Das ist eine Besonderheit der westlichen Wertegemeinschaft. Sie vermag Krieg durch sadistischen Krieg zu steigern.


Die verdeckte Strategie der NATO

Syrischer UN-Botschafter nennt vor Sicherheitsrat Namen der NATO-Offiziere und Agenten in Ostaleppo

Syrischer UN-Botschafter nennt vor Sicherheitsrat Namen der NATO-Offiziere und Agenten in Ostaleppo
https://youtu.be/PHwvQyCoYzA

Der Ständige Vertreter Syriens vor den UN, Baschar al-Dschafari, hat gestern vor dem UN-Sicherheitsrat die vollständige Namensliste der sich in Ost-Aleppo versteckenden ausländischen Militärs und Geheimagenten verlesen, darunter Geheimdienst-Offiziere aus den USA, Israel, Saudi-Arabien, Katar, Jordanien und der Türkei. Laut Dschafari ist die Präsenz dieser ausländischen Agenten auch Grund für die „hysterischen Aktivitäten“ im UN-Sicherheitsrat zur „Evakuierung von Rebellen" aus Ost-Aleppo.
kommentar killerbiene...
... Und, habt ihr etwas davon in den Medien gehört? Natürlich nicht. Ist ja auch der Super-GAU. All das, was die bösen Fake-News-Verschwörungstheoretiker schon seit Jahren behaupten, nämlich daß es sich beim IS in Wirklichkeit um eine Söldnerarmee der NATO handelt, würde damit auf einen Schlag bewiesen. Wie sonst sollten NATO-Offiziere sich im von Terroristen gehaltenen Gebiet frei bewegen können, wenn diese nicht mit ihnen zusammenarbeiten? Was also, wenn sowohl der Anschlag in Ankara, als auch der in Berlin, im direkten Zusammenhang damit zu sehen ist, was der syrischen Regierung da vor Kurzem in die Hände gefallen ist? Assad befindet sich natürlich gerade in einer tollen Situation.Er hat die NATO quasi bei den Eiern, denn er kann Bedingungen für einen Austausch stellen. Aber eigentlich ist allein die Tatsache, daß sich NATO-Offiziere im Osten von Aleppo aufgehalten haben, die mediale Bombe schlechthin. Könnte es sich also bei dem Anschlag in Berlin um eine geheimdienstliche Operation gehandelt haben, die hauptsächlich dem Zweck diente, den eigentlichen Knaller mit den deutschen NATO-Offizieren in Aleppo zu „übertünchen“?………….

zum terror in berlin..

Schon wieder die Ausweispapiere…

... Es gibt durchaus ein Interesse, so etwas aus Deutschland selbst und von deutschen Geheimdiensten zu organisieren. Aber es gibt Spieler, die ein nicht minder großes Interesse daran haben. Die USA haben solche Anschläge selbst angekündigt. Verschiedene Kräfte kommen als Organisatoren in Frage. Die für mich derzeit plausibelste Annahme ist, dass äußere Kräfte Deutschland destabilisieren wollen und Merkel sich eine Strategie zurechtgelegt hat, wie sie das auffangen und nutzbringend einsetzen kann. Achten Sie auf Stimmungswandel bei den Märchenerzählern – Maischberger, Will, Plasberg usw. Die sollten mit der Zeit auf folgende Linie einschwenken: „Nicht alle Flüchtlinge sind böse, wir integrieren die Guten, aber wir schieben die Verdächtigen konsequent ab.“ Das ist eine integrierende Position, die eine Spaltung der Gesellschaft zu vermeiden hilft und gleichzeitig die Hände freimacht, das Flüchtlingsproblem mit nahezu beliebigen Mitteln anzugehen, von süßem Zucker bis zur schmerzhaften Peitsche.

 

kommentar von peter könig, genf
s. auch 13. AZK - Wirtschaftsfaschismus - Peter Koenig
17.11.16:  Peter Koenig: Wirtschaftsfaschismus/

Lieber Markus,
Die "Broschüre" Mahnwache, und die darunter stehenden Kommentare, die deinen Rundbrief eröffnet, zeigen mir wie wenig die Leute bis jetzt verstanden haben. Dieser Anschlag in Berlin war wieder eine typische 'false flag' ("Falsche Flagge" - etwas glauben machen was nicht ist) Attacke. So wie die drei in Paris in den letzten 24 Monaten... Belgien, Orlando --- und soweiter. Mit anderen Worten, sie wurden von den amerikansichen und europäischen (inkl.Deutschen) Geheimdiensten organisiert um das Volk weiter gegen Muslime, gegen die Flüchtlinge aufzuhetzten und die Teilung der Bevölkerung voranzutreiben. Das ist bis jetzt sehr gut gelungen. Gegen die Flüchtlinge, für die wir Europaer, die heuchlerischen, feigen Vassalen der USA mitverantwortlich sind, weil wir helfen den Krieg im Mittleren Osten voranzutreiben über NATO und nationale europaeische Streitkraefte, die mit und für die Amerikaner den Mittleren Osten kapputt bombardieren und unheimliche, nein - unbeschreibliches Leid verursachen. das ist Europa. Das war Europa für die letzten 800 Jahre als rücksichtslose, schamlose Ausbeuter-Kolonialmacht, die vor keiner Folter und Massen- Ermordung zurueckschreckt. es hat sich heute praktisch nichts veraendert. Nur dass das heutige Europa es für das gestrige Europa, die heutigen Amerikaner, tut. Aber das weisst du alles. Es gibt sogar Familien die geteilt sind in ihrer Meinung und sich zerstreiten, geschweige denn die Gesellschaft. Es ist ein Horror, dass die Leute nur die mainstream Medien hören, sehen und lesen. Dieser Berlin Fall ist wieder so etwas von transparent - wieder hat jemand einen tunesischen Ausweis 'liegen lassen' oder 'verloren' - und das Volk frisst es. Das Ziel ist in Europa Chaos zu kreieren und die kommenden Wahlen zu beeinflussen. Ein geteilts Volk ist ein geschwaechtes Volk, das man einfacher manipulieren kann - und letzlich versklaven kann. Das ist das Ziel der 'unsichtbaren Elite' - des sogenannten 'deep state' - der in den USA begann, aber heute eine globalisierte immer kleiner werdende Elite ausmacht - eine Finanz- und Waffenindustrie-Elite, angeführt von Mafia aehnlichen Kartellen wie die Rothschild, Rockefeller --- undsoweiter --- clans. Es ist zwar richtig den Opfern zu gedenken, aber es ist total falsch, die deutsche (oder europaeische) Flüchtlingspolitik, i.e. "zu viele Flüchtlinge werden reingelassen", zu beschuldigen. Die Gründe liegen ganz wo anders. Nämlich in unserer westlichen Politik und ihrer Zielsetzung einer totalen Hegemonie einer kleinen Geld-Waffen-ewiger Krieg Elite zu erreichen mit Manipulation der öffentlichen Meinung. Du kannst meinen Kommentar ohne weiteres veröffentlichen.
LG
peter
ps: Die “Falsche Flagge” (false flag) im Falle Berlin wird immer klarer, und die zionistisch-anglo-saxonischen Medien immer blöder. Sie wiederholen stets dasselbe Muster: Ein Muslime ist der Mörder; er hinterlässt immer zufälligerweise einen Identitaetsausweis; und irgendwie bringt es die Polizei immer fertig ihn ohne Zeugen umzubringen - nach dem Motto: Tote Leute sprechen nicht. Um drei Uhr morgens hat die italienische Polizei den ‚mutmasslichen‘ tunesischen Attentäter, Anis Amri, in Mailand erschossen. Notwehr, denn er hat seine Waffe zuerst gezogen, so die italienische Polizei. Es ist unglaublich für wie dumm uns die Medien verkaufen. – Oder sind wir, die grosse Masse, tatsaechlich so dumm, dass wir jede Dreckluege fressen? – Es scheint so, denn wie immer machen da die Schweizer-Medien Punkt um Punkt, Strich für Strich mit, äffen jeden Blödsinn, jede Lüge der von Zionisten dominierten anglo-saxonischen Medien nach. Es ist eine Schande, dass wir in der Schweiz nicht mehr Rueckgrat haben um unseren Medien den Freiraum zu lassen die Wahrheit zu sagen. Im Gegenteil, soviel Luegen Propaganda wie in der Schweiz, die darauf aus ist dem Master Washington in den A--- ich mein Hintern zu kriechen, gibts kaum wo anders in Europa. Leute wacht auf! Macht was dagegen. Boykottiert die Schweizer Medien. Kauft keine mainstream (MSM) Zeitungen mehr, hört kein MSM Radio und schaut kein MSM Fernsehen mehr. Geht zu den Alternativ-Medien...


Mal eine Anmerkung zu all den immer gefundenen Ausweispapieren.
Zunächst mal ist eine u.a. deutsche Eigentümlichkeit, sich jederzeit ausweisen können zu müssen. Die meisten anderen Länder kennen das nicht. So war es z.B. in frankreich äusserst erstaunlich, dass bei gleich mehreren Attentaten Ausweisdokumente gefunden wurden. Aus einem einfachen Grund: Franzosen schleppen keine Ausweise mit sich herum. Ich habe in frankreich selbst erlebt, dass in einer Situation, in der ein Polizist wissen wollte, ob ich mich irgendwie ausweisen kann (ich war Zeuge eines Unfalls) ich in meine Brieftasche kramte, er Visitenkarten sah und fragte, ob er eine haben kann – als „Nachweis meine Identität“. Sicher wird das bei schweren Verbrechen anders gehandhabt, aber darum geht es nicht. Es geht vielmehr darum, dass es schlicht unsinnig ist; Verbrecher in den meisten Ländern haben keine Ausweisdokumente dabei; so einfach ist das. Zum anderen trägt man seinen Ausweis ja nicht lose in der Hemdentasche und schon gar nicht, wenn man gerade ein schweres Verbrechen begehen will. Es werden aber nie Brieftaschen oder Jacken mit Papieren darin verloren, sondern immer nur die Ausweispapiere selbst. Seltsam, nicht? Das machte mich schon bei charlie hebdo misstrauisch. Ausweise machen allerdings im Hinblick auf zwei Faktoren Sinn: Nämlich als „Postkarte“ und als Stinkefinger oder deutlicher Hinweis.

Staatsterror
Wenn ich z.B. als türkischer Geheimdienstoffizier der merkel diktatura eine Postkarte schicken will, dann möchte ich ja nicht, dass die womöglich noch wirklich meinen, das seien irgendwelche bärtigen Irren gewesen. Also lasse ich ein klares Signal zurück, nämlich Ausweispapiere. Aus genau diesem Grund hatten so viele Attentäter Ausweispapiere dabei und ließen sie liegen. So kann man dem Sicherheitsapparat des Zielstaates unauffällig vermitteln, dass es um eine Postkarte geht. Und einen „hübschen“ Nebeneffekt hat das Ganze auch noch: Der Zielstaat steht als Depp da, denn der Normalbürger sagt sich natürlich „Was brauchen die Deppen von der Polizei denn noch? Soll sich der Attentäter auch gleich selbst im nächsten Polizeirevier einliefern oder was? Reicht es nicht, wenn die seine kompletten Personendaten haben?“ Die am Rande involvierte Firma (Thyssen Krupp) ist übrigens mMn auch nicht reiner Zufall. Die sind fett im Waffengeschäft; die haben u.a. die U-Boote gebaut, die die diktatura an die israelis zu „sehr speziellen Konditionen“ „verkauft“ hat. Schauen wir doch mal, ob wir nicht ein Land finden, das den polen nicht gerade wohlgesonnen ist, das ziemlich Wut auf die herrschsüchtige austerity diktatura merkels mit „wir sind der Chef in eu-ropa!“ Haltung hat, das noch ein Hühnchen mit Thyssen Krupp zu rupfen hat und das gerade erst vor kurzem kräftig gef*ckt wurde. Na sowas, da fällt mir gleich eins ein, auf das diese Beschreibung einwandfrei passt. Wen hat merkel wieder und wieder gef*ckt, gedemütigt und verarscht? frankreich. War vielleicht nicht so klug, denn frankreich ist uns militärisch gewaltig überlegen. Wer hat reichlich braune und schwarze „Attentäter“, die überall einwandfrei als „flüchtlinge“ durchgehen? frankreich. Wer wurde Opfer eines Terroranschlags, bei dem mit einer deutschen Maschine ein wichtiger Damm zerstört werden sollte, was erst in letzter Sekunde verhindert werden konnte? frankreich. Und wessen militärisch-industrieller Komplex wurde – mit tatkräftiger deutscher Hilfe und zum prächtigen Vorteil des deutschen MIK – Stück für Stück verhackstückt? Wer wurde, als er es nochmal versuchte, weit weg in Indien eine (mit Thyssen Krupp Produkten konkurrierende …) U-Boot Serie zu verkaufen, gleich wieder auf Übelste gef*ckt (indem tausende Seiten geheimer Daten über den U-Boot Typ geleakt wurden)? frankreich. Und nun wird’s hübsch. Nachdem Trump gewonnen hat, sieht welches Land – ganz anders als die merkel-diktatura – wieder Licht und kann endlich auch mal zuschlagen? Dreimal dürft ihr raten.


Mittwoch, 21. Dezember 2016

Das deutsche 9/11


Wir haben nun nach Aussage des israelischen Politologen Shlomo Shpiro unser deutsches 9/11 und damit dürfte er in mehrfacher Sicht recht haben. Genau wie 9/11 stinkt dieser Fall mit jedem neuen Detail das herauskommt und dem Verhalten von Behörden und Massenmedien mehr nach einem False-Flag mit Geheimdienstbeteiligung. Letztendlich selbst wenn der oder die Täter tatsächlich selbst davon ausgehen sollten, es für den IS und Allah getan zu haben, der IS ist nachweislich ein Geschöpf der CIA. Das wurde mittlerweile ziemlich wasserdicht nachgewiesen. Auch Hillary Clinton wusste nachweislich durch die geleakten Emails (deren Echtheit auch von den Beschuldigten nicht geleugnet wird), dass der IS von Saudi-Arabien & co. finanziert wird. Das aber nur am Rande. Wir haben wir ein erneutes Stück aus einem Drehbuch gesehen....



„Einladung mit Baseball-Schläger“ – US-Publizist Richard Spencer im ZUERST!-Interview
neue hexenjagt in den USA..
„Einladung mit Baseball-Schläger“
– US-Publizist Richard Spencer im ZUERST!-Interview
24. Dezember 2016

Richard Spencer gilt als eine der Hauptfiguren der US-amerikanischen sogenannten „Alt-Right“-Bewegung. Gegen seine Familie tobt seit Trumps Sieg eine Hexen­jagd-Kampagne. Richard und seine Frau Nina...


ein wichtiges video für frauen.
was mit bei martin sellner etwas fehlt, sind die drahtzieher, die hintermänner dieser vernichtungsstrategie für europa - vor allem deutschland, s. video unten..
Frauen - Was ist Los mit euch?
https://www.youtube.com/watch?v=GRHk09qHxo4
Veröffentlicht am 17.12.2016 Ein Thema drängt sich mir immer mehr auf. Was ist los mit Europas Frauen? Genau die Frauen die zuerst Opfer der Islamisierung, vergewaltigender Ausländerbanden und importierter "Rapefugees" werden, sind diejenigen die in allen Wahlen für Parteien stimmen, die alles nur noch schlimmer machen.

Ich werfe das Thema in diesem Video anhand zwei besonders krasser Beispiele auf und werde in einem späteren versuchen die Frage zu beantworten. Bis dahin lautet meine ehrliche und ernstgemeinte Frage an alle Frauen, die dieses Video sehen: Was zur Hölle ist los mit euch, oder euren "Geschlechtsgenossinen" in Europa?


 
nichrt die juden sind das problem, sondern die zionisten.
diese unterscheidung fehlt in diesem sonst sehr wichtigen video über die strategien der dunkelmächte, deutschland zu vernichten..
27 mal gelöscht warum wohl
https://www.youtube.com/watch?v=vEoL2rQ7IfE
Veröffentlicht am 21.12.2016 Aus Wahrheit wird Lüge und umgekehrt bitte teilen bevor es ganz verschwindet

lichtblicke


Feiern zur Vorweihnachtszeit in Aleppo

Veröffentlicht am von einparteibuch Während die letzten der von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Terroristen in Aleppo auf ihre Evakuierung warten, feiern die Einwohner von Aleppo die Vorweihnachtszeit so ausgelassen wie nie zuvor. Nach viereinhalb Jahren von Terror und Qualen hat Aleppo den schwarzen Jihadi-Fluch weggetreten und den Sieg gefeiert.

Die von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft und ihren Komplizen unterstützten Terroristen in Syrien hassen alle christlichen Glaubensstätten und Symbole und die beliebten Weihnachtsbräuche ganz besonders, denn der oberste spirituelle Führer ihres Dienstherren Saudi Arabien hat sie zur Zerstörung aller Kirchen auf der arabischen Halbinsel aufgerufen. Die Einwohner von Aleppo haben in den letzten Jahren nicht zuletzt das Recht, Weihnachten feiern zu dürfen, gegen die Lakaien und Antichristen der westlichen Wertegemeinschaft verteidigt, und sie haben den harten Kampf gewonnen. So feiern sie nun die Vorweihnachtszeit in Aleppo, ob es der westlichen Wertegemeinschaft und ihresgleichen passt oder nicht. Nicht nur Fahnen der syrisch arabischen Republik und Portraits von Assad, sondern auch Fahnen von Russland und Hisbollah sowie Portraits der wahrhaften Freunde des Christentums, Putin und Nasrallah, waren dabei fast so allgegenwärtig wie die weihnachtliche Dekoration.

Licht an: Christmas lights go on in #Aleppo – big celebrations, 1st like this since war began @RT_compic.twitter.com/sINTEq0wAE— Lizzie Phelan (@LizziePhelan) December 20, 2016

Und Musik: Whilst MSM is busy spreading jihadist propaganda, this is what's actually happening in #Aleppo. Merry Christmas #Syria@AboZain6pic.twitter.com/8XAkxU79pI— H e b a (@HKX07) December 20, 2016

Und Tanz: What a beautiful scene! For the very first time in 4 years, #Aleppo's Christians are dancing, singing & celebrating Christmas again! #Syriapic.twitter.com/xl8ZdjTa5z — Sarah Abdallah (@sahouraxo) December 20, 2016

Was könnte es schöneres geben, als den Sieg über die von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten antichristlichen Terroristen mit einer rauschenden Vorweihnachtsparty zu feiern? Die Aleppiner kamen in Massen. Aleppo tonight <img src="https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/svg/1f1f8-1f1fe.svg" alt="

Wie geht’s weiter im Großraum Aleppo und Syrien?
https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/12/24/wie-gehts-weiter-im-grossraum-aleppo-und-syrien/#more-24329

Nachdem nun die letzten Terroristen raus aus Aleppo sind und die syrische Armee und ihre Partner damit die Schlacht um Aleppo gewonnen hat, stellt sich die Frage, wie es jetzt weitergehen wird im Großraum Aleppo und in Syrien überhaupt. ....



Darum soll Frankreich aus EU und Nato aussteigen – Le Pen

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161224313908588-frankreich-nato-europa-ausstieg/

24.12.2016 Frankreich soll aus der EU und der Nato aussteigen, sagte Front-National-Chefin Marine Le Pen am Samstag in einem Interview mit der griechischen Zeitung „Kyriakatiki Dimokratia“. Le Pen nennt Frist für potenziellen EU-Austritt Frankreichs „Der Frexit wird Teil meiner Politik sein“, sagte Le Pen und bestätigte damit ihre Pläne, für das Präsidentenamt zu kandidieren. Wenn Frankreich aus der EU und der Eurozone austreten würde, würden auch Portugal, Italien, Spanien, Irland, Griechenland und Zypern das Gleiche tun. „Es wäre ideal, wenn all diese Länder gleichzeitig mit Frankreich aus der EU aussteigen würden. Ich versuche, sie davon zu überzeugen“, so Le Pen. Sollte Le Pen zur Präsidentin gewählt werden, wird Frankreich ihr zufolge nicht in der Nato bleiben, weil diese nicht mehr nötig ist. „Sie (die Nato – Anm. d. R.) wurde gegründet, als die Bedrohung durch den Warschauer Pakt und die Expansion der kommunistischen Sowjetunion existierten. Jetzt gibt es weder die Sowjetunion noch den Warschauer Pakt. Washington unterstützt die Nato-Existenz für die Bedienung ihrer eigenen Interessen in Europa“, sagte sie. AfD-Vizevorsistzender Alexander Gauland. Zuvor hatte Le Pen gesagt, sie wolle die Franzosen über einen Austritt aus der EU abstimmen lassen, sollte sie 2017 zur Präsidentin gewählt werden. Le Pen hatte bereits im September EU-Austritts-Pläne für Frankreich bekanntgemacht. Jede Nation solle ihr zufolge die Möglichkeit haben, selbst über ihr Schicksal zu bestimmen. Der erste Wahlgang findet in Frankreich im April 2017 statt, der zweite, falls notwendig, ist auf Mai angesetzt. Für die Sozialisten zieht derzeit der ehemalige Premierminister Manuel Valls in den Präsidentschaftswahlkampf. Für die Republikaner tritt ein anderer früherer Premierminister, Francois Fillon, auf. Marine Le Pen wurde von ihrem Front National als Präsidentschaftskandidatin nominiert.

https://de.sputniknews.com/politik/20161224313908588-frankreich-nato-europa-ausstieg/


Sensation im UN-Sicherheitsrat: USA lassen israelkritische Resolution durchgehen
Sensation im UN-Sicherheitsrat:
USA lassen israelkritische Resolution durchgehen
25. Dezember 2016

New York. Sensation im UN-Sicherheitsrat: dort haben sich die USA am Freitagnachmittag (Ortszeit) bei einer Abstimmung der Stimme enthalten und so die Annahme einer israelkritischen...

hier ein sehr guter kommentar dazu von einparteibuch..

Ein paar Worte zur UNO-Sicherheitsratsresolution 2334 (2016)

Am Freitag hat der UNO-Sicherheitsrat mit 14 zu Null Stimmen bei einer US-amerikanischen Enthaltung die Resolution 2334 verabschiedet, die in der Hauptsache lediglich noch einmal die schon zuvor mehrfach getroffene Feststellung bekräftigt, dass die israelische Kolonialisierung der Westbank und Ost-Jerusalems illegal ist und Israel an seine Verpflichtung zum Einfrieren aller Siedlungsaktivitäten in diesen Gebieten erinnert, wobei in der Resolution keine Strafmaßnahmen oder -androhungen nach Kapitel VII der UNO-Charta enthalten sind.

 ... Aufgrund dieser israelischen Unfähigkeit und Unwilligkeit dürfte auch die in der UNO-Sicherheitsratsresolution 2334 vorgesehene Zweistaatenlösung nahezu unmöglich zu realisieren sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass die UNO-Sicherheitsratsresolution 2334 keine Hilfe bei der Lösung des Konfliktes ist.

Vielmehr kann, wie der autralische Ex-Außenminister Bob Carr ausführt, ein sich durch die UNO-Sicherheitsratsresolution 2334 verstärkender Druck auf Israel dazu genutzt werden, um das zionistische Apartheidregime dazu zu zwingen, die Apartheid zu beenden und den Palästinensern als Alternative volle Bürger- und Menschenrechte einschließlich des Wahlrechtes in einem Staat „Großisrael“ zwischen Mittelmeer und Jordan zu gewähren. Das wäre dann zwar das Ende des Traumes zionistischer Rassisten von einer jüdischen Demokratie namens Israel auf arabischem Boden, könnte aber eine praktikable Lösung des durch die zionistische Kolonialisierung hervorgerufenen jahrzehntelangen Nahostkonfliktes sein, mit der auch die allermeisten Palästinenser durchaus zufrieden wären.


Umfrage - 81% der Deutschen vertrauen Putin
https://www.youtube.com/watch?v=B2Z4DIy3jUA
Veröffentlicht am 22.12.2016 Eine n-tv-Telefonumfrage im Anschluss an Putins "Rede zur Nation" am 12 Dezember 2016. VideoQuelle: https://www.youtube.com/watch?v=r4pfW...
KSK Brigadegeneral a.D. rechnet mit Politik ab
Veröffentlicht am 25.12.2016
“Das Abendland geht nicht zugrunde an totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.” (Gottfried Benn)



„Nato raus aus Serbien”- Massenproteste in Belgrad
- VIDEO Videos 12:37 28.03.2016(aktualisiert 13:09 28.03.2016) Zum Kurzlink 1791362235 Mehr als 6.000 Menschen sind am Sonntag in Belgrad auf die Straße gegangen, um gegen die Kooperation zwischen Serbien und der Nato zu protestieren. Ein entsprechendes Abkommen, das im Februar unterzeichnet wurde, gewährleistet den Nato-Truppen diplomatische Immunität sowie Bewegungsfreiheit in ganz Serbien.

Mehr: https://de.sputniknews.com/videos/20160328308760519-nato-serbien-proteste/


permakultur 


Kompost ist Silber, Terra preta ist Gold!
http://www.oya-online.de/article/read/2411-kompost_ist_silber_terra_preta_ist_gold.html

Eine Erwiderung auf Holger Baumanns Beitrag »Guter Kompost genügt« aus Oya 37.

von Rainer Sagawe , erschienen in 38/2016

Die Argumentation im Artikel von Holger Baumann, wonach in hiesigen Breitengraden der Einsatz von Terra preta – »schwarzer Erde« – mit einem Anteil Holzkohlepulver bei der gärtnerischen Selbstversorgung unnötig sei, hat in einigen Punkten den Widerspruch des Terra-preta-Praktikers und -Experten Rainer Sagawe hervorgerufen. Hier erklärt er, warum die Herstellung von Schwarzerde im Vergleich zu erfolgreicher Kompostarbeit durchaus lohnt.

Bild

© Foto: Inga Degenhart

Erfolg und Misserfolg im Garten hängen insbesondere von der Qualität des Bodens und der Intensität des Bodenlebens ab. Diese tiefe Überzeugung teile ich mit Holger Baumann. Einige seiner Argu­mente gegen die Verwendung von Schwarzerde bzw. Biokohle (Holzkohle) verkennen jedoch die Funktion der Terra preta als »Dauerhumus« im Wortsinn. Seine Ausführungen dazu scheinen mir den aktuellen Stand einiger Forschungen zu diesem Bereich außer Acht zu lassen.

Verschwendung?
Baumann beschreibt die Gewinnung von Holzkohle mittels Pyrolyse als einen Prozess, der übermäßig viel Energie in Form von Hitze benötige. Da dabei zudem gefährliche Gase wie Kohlenmonoxid, Wasserstoff und Methan entstünden, hält er den Einsatz der Kohle in mitteleuropäischen Gärten nicht nur für unnötig, sondern für verschwenderisch und ökologisch bedenklich....

KenFM im Gespräch mit: Erwin Thoma - DIE MACHER (1)
https://www.youtube.com/watch?v=aH9bfsuwqBk&app=desktop
Veröffentlicht am 11.12.2016
Kapieren, Kopieren, Kooperieren.

Erwin Thoma ist ein Pionier in Sachen Holz. Er baut in 33 Ländern Häuser, die zu 100 % aus Holz gefertigt werden. Seine Konstruktionen sind erdbebensicher. Sie erfüllen deutlich höhere Brandschutzklassen als Häuser aus Stahl und Beton und hinterlassen, weder bei der Produktion, noch bei theoretischem Abriss, das, was man Müll nennt.

Häuser von Erwin Thoma orientieren sich an einer Kreislaufwirtschaft, die den Wald kopiert. Der Wald ist ein komplexer Lebensraum, der sämtliche Materialien selber erzeugt und zu 100 % recycelt. Kann der Mensch dieses System übernehmen?

Ja, das kann er, wenn er das System verstanden hat. Wenn er bereit ist, es zu kopieren und wenn er die Idee dahinter erkennt: Kooperation statt Konfrontation.

Enkelkompatible Wirtschaft und Nachhaltigkeit sind die Zukunft, will der Mensch als Spezies überleben. Ressourcenkriege wie in Middle East wären unnötig, würde man beginnen, komplett auf regenerative Energie umzustellen, würde man vor allem beginnen, Energie zu sparen.

Thoma baut Häuser auch in der Alpenregion mit ihren klirrenden Wintern. Trotzdem kommen seine Gebäude OHNE Heizung aus.
Die Vollholzgebäude kopieren mit ihrer Klimatechnik die Idee von Ameisenhaufen. Strom wird über ein Solardach erzeugt - 100 % autark.

Diese Häuser sind weit mehr als Wohnorte. Sie sind gelebte Friedensbewegung, denn sie machen NATO-Beutezüge nach Gas und Öl unnötig. Aber Thoma ist mehr als ein Volkswirt, der das Jahrhunderte alte Wissen der Holzarbeiter von einst anwendet, um ganze Städte aus Holz zu bauen. Thoma war der jüngste Förster Österreichs. Er lebte zusammen mit seiner Frau im Karwendel-Tal und lernte dort nicht nur, das Wesen der Natur zu erkennen. Er lernte auch, als er regelmäßig eingeschneit über Wochen von der Außenwelt abgeschnitten war, sich selbst zu dechiffrieren - als Mensch.

Sei selber der Wandel, den du sehen willst. Thoma setzt um. Er ist ein Macher und startet damit die KenFM-Serie „Die Macher“, die wir am 1.10.2016 vor dem Kanzleramt angekündigt haben.

Inhaltsübersicht:

00:10:25 Das Geheimnis der Bäume: der perfekte Kreislauf

00:27:13 Mondholz: Wie der Mond das Wachstum beeinflusst

00:37:52 Echte Energiewende

00:41:16 Energieautarke Häuser und: Warum Holz nicht brennt

00:50:06 Gemeinwohl, Großkonzerne und Steuervermeidung

01:02:55 Moderne Thermodynamik: Das Modell der roten Waldameise

01:14:27 Vielfalt, Vorbild, Wald: Das perfekte Kooperationsgeflecht

01:20:57 Der Begriff der gelebten Nachhaltigkeit

01:32:34 Der Mensch: Teil der Natur oder ihr Beherrscher


Reichhaltiges Wissen
http://www.oya-online.de/article/read/2569-reichhaltiges_wissen.html?omit_overlay=586164c2456db
Das Permakulturinstitut in Ghana hält Bildung für das ­
effektivste Mittel, um den Hunger aus der Welt zu schaffen.

von Anke Reule , erschienen in 41/2016

Bild

© Foto: Jan Georg Fischer

Seit gut zehn Jahren entwickelt sich in Ghana ein Permakultur-Netzwerk mit einem zentralen Kontenpunkt im Ghana Permaculture Institut (GPI). In einem dreijährigen Projekt werden nun die Aktivitäten des Instituts von entwicklungspolitisch engagierten Verein Soned e. V. begleitet. Das Projekt entwickelt sich prächtig, die Aufwärmphase ist längst vorbei, und ein großes Ziel wird abgesteckt: In der 100 000-Einwohner-Stadt Techiman soll als Herzstück eines westafrikanischen Permakultur-Netzwerks das erste Ökodorf entstehen.


GANZHEITLICH. LANDWIRTSCHAFT. LEBEN

zur www-Ansicht wechseln

22. Dezember 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

Unseren letzten Newsletter des Jahres widmen wir zur verkommerzialisierten Jahreszeit passend Renditen, Kassenschlagern und Machtkonzentrationen.

Frohe Festtage und unsere besten Wünschen zum Neuen Jahr,

Christine Hürlimann
agrarinfo.ch

image

Innovationen gegen den Hunger
Welche Forschung brauchen wir, um zukunftsfähig wirtschaften zu können? "Hungry for Innovation" vergleicht zwei grundlegend verschiedene Ansätze

image

Software vs. Hardware vs. Nowhere
Die Machtkonzentration in der Agrarindustrie ist beängstigend. Und wenn nun Saatgut und Pestizide noch mit Big Data kombiniert würden/werden? Dipl. Ing. agrar. Sigrid Alexander zu "Deere & Co is becoming Monsanto in a Box"

 

SAG Jahrestagung 2017
Der Gentechnik in der Landwirtschaft werden auch nach 20 Jahren kommerziellen Anbaus Wissenslücken und mangelhafte Risikobeurteilung vorgeworfen.  Einige der Argumente wurden am SAG Symposium diskutiert 

image

Zivilgesellschaft vs. Monsanto
Glyphosatresistenz ist eine der zwei erfolgreich kommerzialisierten genetischen Manipulationen in der Landwirtschaft und gemäss einer WHO-Studie wahrscheinlich gesundheitsschädigend.  Raymond Gétaz über den crowdfunded Prozess

Toblerstrasse 76 . 8044 Zürich . contact (at) agrarinfo.ch . PC 25-156084-9

Feuerwerksproduktion: Fabriken brennen, Kinder arbeiten – und wir sind taub


Geldverschwendung, Lärm, Smog, Müll – dass Feuerwerke zu zünden nicht vernünftig ist, wissen wir alle. Über die miserablen Arbeitsbedingungen in der Produktion ist dagegen wenig bekannt.
Hier weiterlesen
 
Yogamatte & Yogakleidung

Von der Matte bis zur Leggings: 10 bessere Yoga-Labels


Beim Yoga steht die Gesundheit im Vordergrund. Dazu passt eine Yogamatte ohne schädliche Substanzen und faire, umweltbewusste Yogakleidung.
Zur Bilderstrecke
 
15 beeindruckende Dokus

15 Dokus, die man gesehen haben muss


Filme können mehr als nur unterhalten: Sie können aufrütteln, schockieren, erklären, sensibilisieren oder begeistern. Wir zeigen 15 besonders beeindruckende Dokus.
Hier weiterlesen
Bankwechsel

Guter Vorsatz: zu einer ethischen Bank wechseln


Seit September geht der Bankwechsel ganz einfach. Nutze die Chance und wechsle jetzt zu einer nachhaltigen Bank – dann bist du sicher, dass dein Geld nicht länger die Welt zerstört.
Hier weiterlesen
 
Rohkost

Alles, was du über die Rohkost-Ernährung wissen solltest


Was genau ist eigentlich Rohkost? Und ist es gesund oder nicht? Was darf man alles roh essen? Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Food-Trend.
Hier weiterlesen
 

Nachgefragt: Wie und warum tauschst du bei Kleiderkreisel und Wimdu?


Das Forschungsprojekt PeerSharing wollte genau wissen, warum und wie Menschen Peer-to-Peer Plattformen wie Kleiderkreisel oder Wimdu nutzen. Hier findest du die Ergebnisse.
Zu den Ergebnissen
 
ein bisschen veganer

10 praktische Tipps um ein bisschen veganer zu werden


Auch wer nur ein bisschen veganer lebt, leistet einen wichtigen Beitrag zu weniger Tierleid und mehr Umweltschutz. Jeder Schritt zählt!
Hier weiterlesen
 
Ginseng

Ginseng: Hält die Allheilwurzel, was sie verspricht?


Ginseng steht im Ruf, das Altern praktisch aufhalten zu können und beinahe alle Altersbeschwerden zumindest zu lindern. Was ist dran?
Hier weiterlesen
 
Wintersport-Tipps

Wintersport: 15 Tipps für nachhaltigen Spaß in Schnee und Eis


Wintersport, das sind Autokolonnen, die sich Richtung Skilifte schieben und Menschen, die über Kunstschnee rutschen. Muss das sein? 15 Tipps für nachhaltigen Winterurlaub.
Hier weiterlesen
 
Studiengänge

A bis Z: Studiengänge zur Nachhaltigkeit


Hier findest du alle nachhaltigen Ausbildungsmöglichkeiten an unseren Hochschulen – von A wie Abfallwirtschaft bis Z wie Zukunftsfähige Energiesysteme.
Hier weiterlesen
 

Tiny House: Wohnen für 100 Euro im Monat

6,4 Quadratmeter, die alles bieten, was man zum Leben braucht. Wir haben das "Tiny 100" in Berlin besucht und uns mit seinem Architekten über das Wohnen der Zukunft unterhalten.
Hier weiterlesen
 

Faire Bio-Jeans gibt es auch für Männer


Bei fairer Mode hat man oft den Eindruck, dass sich das Angebot mehr an Frauen richtet, als an Männer. Zumindest was Jeans angeht, bewahrheitet sich das nicht. Wir stellen 6 Modelle vor.
Hier weiterlesen

 

 

Tiny House: Wohnen für 100 Euro im Monat

6,4 Quadratmeter, die alles bieten, was man zum Leben braucht. Wir haben das "Tiny 100" in Berlin besucht und uns mit seinem Architekten über das Wohnen der Zukunft unterhalten.
Hier weiterlesen
 

Faire Bio-Jeans gibt es auch für Männer


Bei fairer Mode hat man oft den Eindruck, dass sich das Angebot mehr an Frauen richtet, als an Männer. Zumindest was Jeans angeht, bewahrheitet sich das nicht. Wir stellen 6 Modelle vor.
Hier weiterlesen

veranstaltungen


 cc


 prognosen


 eine interessante prognose von analytik..
Wie kommt man in einen vollen Fahrstuhl?

In Fachkreisen gibt es die Fahrstuhlmetapher, um das Verhalten von Eliten beim Auftauchen neuer Spieler zu verdeutlichen. Stellen Sie sich einen vollen Fahrstuhl vor. Der Fahrstuhl ist ein Sozium (Organisation, Staat, Welt, je nach Betrachtungsebene) und die Eliten haben diese Welt unter sich aufgeteilt, d. h. der Fahrstuhl ist voll. Für weitere Eliten ist kein Platz. Jetzt formiert sich aber doch eine neue Elite, die in den Fahrstuhl will.

...

Schauen wir mal. InfoWars hält das Thema 9/11 am Kochen und rückt Trump als Aufklärer ins Rampenlicht. Zum Beispiel hier im Februar 2016. Trump selbst hat das Thema im Wahlkampf nicht aufgegriffen, aber wenn er darauf angesprochen wurde, hat er sich der offiziellen Verschwörungstheorie nicht angeschlossen.

Ende November hat InfoWars nachgelegt und ein Trump-Interview vom Tag des Terrorakts ausgegraben, in dem Trump sagt, dass das Gebäude unmöglich durch die Flugzeuge hätte einstürzen können, sondern dass es von innen gesprengt worden sein musste.

Ja ja ja, irgendwer hat alle Videoaufnahmen vom 11.09.01 und den Tagen danach säuberlich archiviert und beginnt jetzt damit, die passenden Stückchen aus dem Archiv zu holen. Natürlich dramaturgisch korrekt, mit idealem Spannungsbogen. InfoWars rollt den Roten Teppich zum dritten Weg aus und versucht Trump mit 9/11 eine bestimmte Bombe in die Hand zu legen.

Im Gegensatz zu jim_garrison halte ich die Sprengkraft der angeführten Beispiele nicht für vergleichbar. 9/11 hat erheblich größeres Explosionspotential im Vergleich zu den anderen genannten Themen. Und während jim_garrison gerade mal davon spricht, der US-Regierung eine Deckung der Terrorakte zuzuschreiben (also Duldung), drängt InfoWars mit dem Trump-Interview von 2001 darauf, die Organisation der Terrorakte durch die US-Regierung zum Thema zu machen. Das ist erheblich schwerwiegender als Duldung. Aber auf Organisation läuft es hinaus, wenn denn endlich eingestanden wird, dass die drei Gebäude gesprengt wurden. Dann würde Trump nicht nur den Fahrstuhl der US-Eliten säubern, sondern auch gleich den Fahrstuhl der Geopolitik. Der Moralapostel der Welt, der in Wirklichkeit den größten Terrorakt der Menschengeschichte gegen die eigene Bevölkerung organisiert hat, wäre im geopolitischen Fahrstuhl nicht mehr legitim. Es wäre der rituelle Tod des selbsterklärten „Exceptionalism“. Es wäre der endgültige, nun auch vor den Augen der Zombies vollzogene Sturz des Hegemons.

Warten wir ab, welchen Weg Trump nimmt und welche Bombe er wählt, wenn er den dritten Weg beschreitet.


zum flugzeugabsturz

Aktueller Stand:

Die Untersuchungen der Russen betrachten derzeit im wesentlichen zwei Hypothesen, a) technisches Versagen und b) Pilotenfehler.

Und wer leitet die Untersuchungen? Verkehrsminister Sokolow, eben jener Minister, der gleich nach dem Absturz verkündete, es gebe keine Anhaltspunkte für die Annahme, die Maschine sei durch kriminelle Machenschaften abgestürzt.

Sokolow, aus St. Petersburg kommend, gilt als Putin-treu und fiel bisher kaum auf; er gilt als ordentlicher Verwalter.
Hätte er noch einen Tag oder zwei geschwiegen, oder zumindest nicht so deutlich – und unglaubwürdig – Position bezogen, wäre nichts aufgefallen.

Betrachten wir die beiden Hypothesen.

a) technisches Versagen – glaube ich keine Sekunde. Nicht nur gilt die Tu-154 als eine sehr sichere und sehr bewährte Maschine, sondern der Flieger wurde als Maschine der Luftstreitkräfte auch von diesen gewartet. Und diese Leute verstehen ihr Handwerk und üben es ordentlich aus.
Zum anderen hatte diese Maschine nicht nur alles an redundanter Technik, was eine Zivilmaschine hat, sondern sie war als Luftwaffen-Flieger auch mil-spezifiert und ausgerüstet.

Da mag es natürlich im Laufe der Jahre natürlich mal natürliche Vrschleiss und kleine Macken geben, aber so eine Maschine verschwindet nicht mal eben komplett ohne auch nur einen Mucks im Funk.
Das lässt sich nur durch zwei Ansätze erklären: Entweder war das gesamte Cockpit binnen weniger Zehntelsekunden schachmatt gesetzt, z.B. durch Gaseinleitung, oder aber es wurde – und zwar von Fachleuten – an einer von wenigen kritischen Stellen eine Schädigung herbeigeführt (z.B. durch Sprengstoffeinwirkung), die sowohl die Flugfähigkeit wie auch sämtliche Kommunikation augenblicklich zerstörte.

b) Pilotenfehler – lächerlich. Zum einen werden diese Maschine nicht von schlecht ausgebildeten Affen geflogen, sondern von erfahrenen und routinierten (Militär)Berufspiloten. Zum anderen müsste der „Pilotenfehler“ auch beinhaltet haben, sämtliche Kommunikation augenblicklich zu deaktivieren (was dem Piloten technisch gar nicht möglich ist).

Ich schlage zwei andere Möglichkeiten als wahrscheinlich vor:

a) Der Kaukasus ist eine politisch heisse Gegend mit reichlich Mulimen und vor allem mit etlichen wahabiten-Einrichtungen. Möglicherweise war das „Das ist für Aleppo, denkt an Aleppo“ des türkischen Botschaftermörders ja nicht nur auf seine Untat bezogen sondern ein Hinweis auf Künftiges – wie eben die Tu-154.

b) Ein „Dankeschön“ der „liberalen“ ratten für die Verhaftung des korrupten Wirtschaftsministers, also ein Massenmord im inneren Kampf zwischen den „liberalen“ und den Silowiki.

Beide sind wahrscheinlich und logisch schlüssig. Ich persönlich tippe allerdings eher auf b). Weil der Verkehrsminister der liberalen Regierung, der Wirtschaft studiert hat und zeitlebens in der Wirtschaft tätig war, u.a. als Dozent, sofort, mMn viel zu schnell, auffällig schnell, jeden Gedanken an einen Anschlag zu unterdrücken versuchte.

Und es passt aus noch einem Grund: Aus Sicht der ziocons hat die islamisten-Karte an Schaden angerichtet, was sie nur anrichten konnte (und das war reichlich viel und schlimm), aber sie hat versagt darin, Russland wieder auf die Knie zu zwingen. Desweiteren hat der neue ami Präsident ja bereits klar seine Haltung benannt, die nämlich, gemeinsam mit Russland den islamisten ein für allemal den Garaus zu machen. Plus: Es ist zunehmend offensichtlich, dass die Geheimdienste Trump den Krieg erklärt – und ihn soweit irgend abzusehen verloren – haben. Das heisst auch, dass sie künftig nicht mehr über die „wet job“ Mittel (Berufsmörder und „soldaten“) verfügen werden.
Es macht also absolut Sinn für die ziocons, den Krieg gegen Russland ins Innere Russlands und zur Rattentätigkeit hin zu verlagern.

Gut zu wissen, dass die Silowiki ihre ohnehin schon sehr guten schallgedämpften Waffen weiter entwickelt haben und nun über alles Nötige verfügen.



krieg und frieden


 wie terroranschläge inszeniert werden.. Terror in Berlin - Die Blaupause einer „False Flag Operation“
https://www.youtube.com/watch?v=mxjiJQlb4Sg
Veröffentlicht am 19.12.2016

Weihnachtsmarkt
Was wir über das Geschehen in Berlin wissen
Ein Lastwagen hat auf dem Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche viele Menschen erfasst. Was wir sicher über den Vorfall wissen. (Also in English) Von Kai Biermann, Philip Faigle, Astrid Geisler, Karsten Polke-Majewski und Sascha Venohr 19. Dezember 2016, 22:29 Uhr Aktualisiert am 19. Dezember 2016, 23:54 Uhr 267 Kommentare Weihnachtsmarkt: Polizisten und Rettungskräfte vor der Gedächtniskirche in Berlin Polizisten und Rettungskräfte vor der Gedächtniskirche in Berlin © Michael Kappeler/dpa
English version below

Was wir sicher wissen
Ein dunkelgrauer Sattelschlepper ist in den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Berliner Gedächtniskirche nahe des Bahnofs Zoo gefahren.
Der Lkw vom Typ Scania fuhr von der Kantstraße kommend in die Einfahrt des Weihnachtsmarkts und dann 60 bis 80 Meter quer durch eine Gasse zwischen den Marktbuden hindurch. Schließlich warf er eine Bude vollständig um und kam auf der Budapester Straße am Fuße der Gedächtniskirche zum Stehen. Nach Angaben der Polizei wurden dabei neun Personen getötet. Ein Schwerverletzter und vier Leichtverletzte wurden im DRK-Klinikum Westend eingeliefert, sagte eine Sprecherin des Krankenhauses. Auch in anderen Berliner Krankenhäusern sind Verletzte eingeliefert worden, bestätigte ein Polizeisprecher. Die Polizei hat bestätigt, dass der Beifahrer des Lastwagens getötet wurde. Der Fahrer ist geflüchtet. Es gibt keine Anhaltspunkte, dass von dem Lkw noch eine Gefahr ausgeht, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe auch keine Erkenntnisse, dass gefährliche Personen im Stadtgebiet unterwegs sind. Die Polizei hat bislang keine Erkenntnisse zu den Hintergründen der Tat. Der Generalbundesanwalt und das Landeskriminalamt Berlin haben die Ermittlungen übernommen. Die Polizei hat für Dienstag, 13 Uhr, eine Pressekonferenz angekündigt.
Bürgermeister Michael Müller und Innensenator Andreas Geisel kamen an die Gedächtniskirche. Sie machten bisher ebenfalls keine Angaben zu Hintergründen. Innensenator Geisel sagte: "Der Tathergang spricht sowohl für einen Unfall wie für einen Anschlag." Die Charité hat laut Bürgermeister Michael Müller den Katastrophenfall ausgelöst.
Bahnhof
Zoologischer
Garten
Europa-CenterKürfürsten-
damm
Gedächtniskirche Berliner Zoo
KaDeWe
Weihnachtsmarkt am
Breitscheidplatz
ZEIT ONLINE

Was wir nicht sicher wissen
Ein Tatverdächtiger soll versucht haben zu fliehen. Er soll im Nahbereich des Breitscheidplatzes festgenommen worden sein. Die Polizei klärt derzeit, ob es sich bei dem Festgenommenen um den Fahrer des Lastwagens handelt. Augenzeugen sprechen von einem lauten Knall während des Vorfalls. Der Lkw hat laut Tatortfotos ein polnisches Kennzeichen. Es ist nicht geklärt, ob das Kennzeichen echt ist. Ebenso ist unklar, ob der Lkw gestohlen wurde. Der mutmaßliche Besitzer des Lastwagens hat mehreren Medien, darunter AFP und dem polnischen Radio TVN24, bestätigt, dass sein Fahrer verschwunden ist. Die Polizei macht keine Angaben zur Nationalität des Festgenommenen oder des Beifahrers. Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" hat sich entgegen im Netz und anderswo kursierender Gerüchte bis jetzt weder zu dem Vorfall in Berlin geäußert, noch sich dazu bekannt.


analysen


 

Valentin Falin über „Die Viererbande“ und Gorbatschow

Quelle des Interviews: www.sovsekretno.ru, Übersetzung: fit4Russland

"Michail Gorbatschow war für unsere Heimat eine Art Borkenkäfer", meint der ehemalige Sekretär des ZK der KPdSU, Valentin Falin

Am 3. April 2016 feierte Valentin Falin 90 Jahre erfüllten Lebens. Er kennt fast alle Geheimnisse der internationalen Politik und der Innenpolitik der UdSSR. Er war sieben Jahre als Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der UdSSR in der Bundesrepublik Deutschland (1971 bis 1978) tätig. Dann vier Jahre der Erste Stellvertretende Leiter der Abteilung für Internationale Information des ZK der KPdSU. Im Jahr 1982 kam seine vorübergehende Absetzung, er arbeitete als politischer Beobachter für "Novosti" und leitete die Nachrichtenagentur APN. Mitten in der "Perestrojka" arbeitete er wieder als Leiter der internationalen Abteilung des ZK der KPdSU und Sekretär des ZK der KPdSU (1989-1991).



R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (1) 33 Kommentare

Teil einer Übersetzung eines Gesprächs mit Rostislaw Ischtschenko (Quelle)

Die Ergebnisse des Jahres: wir haben einen entschlossenen Sieg erzielt – aber den Krieg haben wir noch nicht gewonnen

Teil I

Im Studio des Rundfunks „Радонеж“ – war der bekannte Politikwissenschaftler Rostislaw Ischtschenko zu Gast. Über die Ergebnisse des vergangenen Jahres und die Perspektiven der Zukunft unterhält sich der Chefredakteur des Radiosenders, Jewgenij Nikiforow, mit ihm.

J.Nikiforow: Rostislaw Wladimirowitsch, am Ende des Jahres ziehen alle ein Fazit. Und in der Welt ist wirklich sehr viel Wichtiges geschehen, vor allem der Sieg von Donald Trump bei den amerikanischen Wahlen. Für uns Orthodoxen, ist die amerikanische Politik an und für sich nicht sehr interessant. Dort gibt es nur eigene nationalen Interessen, die unseren sogar manchmal widersprechen. Uns interessierte jenes Wertesystem – es ist oft aufrichtig antichristlich – das zur vorigen Verwaltung aufrückte. Wie ist das, gibt es heute in der neuen Politik Hoffnungen für die Christen? R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (1) weiterlesen


Analyse
, demokratie, Interview, Multipolare Weltordnung, usppa

R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (2) 75 Kommentare

Teil 2 einer Übersetzung eines Gesprächs mit Rostislaw Ischtschenko (Quelle)

J.Nikiforow: Wir sehen erstens die Prozesse der Desintegration und zweitens verstehen wir das aufrichtige Befremden und die Panik der Eliten. Es scheint, als wüssten sie nicht, was zu machen ist.

R.W.Ischtschenko: Sie sind gerade aus einem anderen Grund in Verwirrung geraten. Sie wissen, was zu tun ist, aber sie verstehen auch, dass die USA jetzt ihre Außenpolitik heftig ändern könnten, die dann mit den Interessen gerade jener europäischen Eliten nicht mehr übereinstimmt, die jetzt an der Macht sind. Im europäischen Bündnis existiert die gleiche Spaltung der Eliten, wie in den USA. Aber die globalisierten europäischen Eliten, die sich auf die Macht der USA stützen, unterdrückten bei sich die nationalistischen Stimmungen (dieselben Ideen, dieselben Losungen, unter denen Trump an die Macht kam) ausreichend erfolgreich. Und jetzt sehen sie, dass sich die Situation ändert, sie verlieren die Unterstützung der USA, weil sich die Staaten auf ihre inneren Probleme konzentrieren. Außerdem können die globalisierten europäischen Eliten mit alternativen Eliten vermischt sein, die zugunsten der Unterstützung der nationalen europäischen Wirtschaft antreten. R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (2) weiterlesen


mit interessanten prognosen am schluss und kommentaren von russophilus und sloga über die rolle von merkel und nuland in der ukraine..
R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (3) 4 Kommentare

3. und letzter Teil der Übersetzung eines Gesprächs mit R. W. Ischtschenko (Quelle).

J.Nikiforow: Das, was Putin „Europa von Lissabon bis Wladiwostok“ nannte…

R.W.Ischtschenko: Ebenso richte ich Ihre Aufmerksamkeit darauf, dass dort niemand von irgendwelchen tatsächlichen Vorkommen an Kohlenwasserstoffen bzw. überhaupt von den Mineralien auf dem arktischen Festlandsockel weiß, ob sie schon gefördert wurden und ab wann sie nützlich sein werden. Aber nichtsdestoweniger, kaum hat der Nordmeerweg begonnen, eisfrei zu werden, begannen die Vereinigten Staaten sich sehr für die Arktis zu interessieren, denn immerhin ist die nördliche Meeresroute noch eine Ader, die den Fernen Osten über das Hoheitsgebiet Russlands mit Europa (wenn auch nur mit Nordeuropa und nicht mit Westeuropa) verbindet. Diese Ader muss man auch zerreißen, weil sie näher und billiger ist, als derselbe Weg durch das Mittelmeer. Daran ist nichts persönliches, das ist nur das Business. Und das war immer so. Wenn es die Sowjetunion noch gäbe, dann würde sie auch darum kämpfen, dass die Transportströme über ihr Territorium fließen. Warum sollten wir auf den Gewinn verzichten? Wir würden auch gegen die Interessen der USA antreten. R. Ischtschenko – Zum Abschluß des Jahres 2016 (3) weiterlesen


medien

nnn

 
main header image
subtle gradient image

Dienstag, 27. Dezember 2016

Liebe Kla.TV-Zuschauer!

Bei den vielen Kriegsherden weltweit scheint es jedes Jahr ein noch größeres Privileg zu sein, die Weihnachtstage friedlich und besinnlich verbringen zu können.
Doch für die meisten Menschen in den Kriegsgebieten ist eben auch an diesen Tagen nicht plötzlich eine heile Welt, nur weil kalendarisch Weihnachten ist … Darum haben wir auch an diesen Tagen Sendungen ausgestrahlt, bei denen es um Krieg und Terror geht.

« Was immer man in den gängigen Medien hört, ist das komplette Gegenteil … BBC, Guardian, New York Times usw.: Was sie über Aleppo schreiben ist ebenso das Gegenteil der Realität. »
Eva Bartlett
Gegensätzlicher können die Berichte über ein und dasselbe Land Syrien nicht sein. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Hauptquartier der Vereinten Nationen zum Thema „Gegen Propaganda und Regimewechsel – für Frieden und nationale Souveränität“ vergleicht die unabhängige Journalistin, Eva Bartlett, ihre Eindrücke, die sie vor Ort in Syrien gemacht hat mit der Berichterstattung der Leitmedien.26:14 min www.kla.tv/9592 Medienkommentar
Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt

Fundierte und endgültige Bewertungen aus dem schrecklichen Ereignis auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zu ziehen, ist derzeit leider noch nicht möglich.
Klagemauer.TV hat aber einen Blick auf vergangene Terroranschläge geworfen, um mögliche Hintergründe von Terroranschlägen besser verstehen zu können. So können aufgrund wiederkehrender, auffälliger Ungereimtheiten sogenannte „Terrormuster“ festgestellt werden, die den Schluss nahe legen, dass hinter den Terroranschlägen andere Zusammenhänge stecken könnten, als dies offiziell durch die Leitmedien vermittelt wird.

Kurz nach Ausstrahlung des Medienkommentars hat sich die Einschätzung von Kla.TV, dass es nicht erstaunen würde, wenn der vermeintliche Attentäter tot aufgefunden oder erschossen werden würde, bestätigt. Anis Amri wurde am 23.12.2016 in Mailand erschossen.

9:31 min www.kla.tv/9597 Medienkommentar
« Was in Ramstein abläuft in Sachen Drohnen, in Sachen Raketenabwehrschild, in Sachen Versorgung der Kriegsschauplätze mit dort gelagerter Munition ist alles
a) völkerrechtswidrig und b) grundgesetzwidrig, weil von unserem Boden aus keine Angriffskriege vorbereitet und schon gar nicht geführt werden dürfen. »
Wolfgang Jung, Friedensaktivist
Das größte Kriegsdrehkreuz der Welt außerhalb der USA befindet sich mitten in Deutschland – in Ramstein-Miesenbach in Rheinland-Pfalz. Der neueste Film von NuoViso.TV „Ramstein – Das letzte Gefecht“ gründet sich auf nachprüfbare Fakten über den Luftwaffenstützpunkt der Amerikaner in Deutschland.

Laut dem Friedensaktivisten Wolfgang Jung, wäre der Drohnenkrieg im Mittleren und Nahen Osten mit der Schließung der Air Base mit einem Schlag beendet. Doch von Schließung kann keine Rede sein. Denn es werden derzeit zu Hunderten Panzer und Geländewagen des Militärs von der ursprünglichen Farbe „wüstenbeige“ in „waldgrün“ umgespritzt. Offensichtlich ist der „nächste Einsatz in überwiegend grün bewaldeter Gegend wie dem Baltikum“ vorgesehen.

5:05 min www.kla.tv/9612 Medienkommentar

Ramstein - Das letzte Gefecht

1:35:14 min www.kla.tv/9613 Medienkommentar

Ramstein - Das letzte Gefecht (ganzer Film)

Für Medienlügen, Terror und Krieg gibt es leider auch um und an Weihnachten keine Pause. Umso wichtiger erscheint es, sich mit dem Leid zu identifizieren und zu konfrontieren. Denn je mehr wir uns mit den Schieflagen dieser Welt konfrontieren, desto mehr besteht die Chance, dass dauerhaft Frieden einkehrt. Dies ist dann nicht nur ein kurzer Scheinfriede, sondern wirklich Weihnachten!

Ihr Team von Klagemauer.TV

5:35 min www.kla.tv/9606 Bis vor Kurzem noch konnte man davon ausgehen, dass nur derjenige strafrechtlich verfolgt wurde, dem auch konkrete und eigene Mordtaten nachgewiesen werden konnten. Mit seinem jüngsten Grundsatzurteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) nun aber ein neues Zeitalter in der Rechtsprechung eingeläutet: Der 95-jährige SS-Buchhalter Oskar Gröning wurde in Lüneburg zu bedingungslosen vier Jahren Haft verurteilt.

3:41 min www.kla.tv/4476 Archiv-Sendung

Kultur | Samstag, 24. Dezember 2016 Lied: Wir wollen keinen Krieg!

3:39 min www.kla.tv/9601

Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands

Im Laufe dieses Jahres hat die NATO ihre Militärpräsenz unter US-Führung in etlichen Ländern nahe an Russlands Grenzen massiv ausgeweitet. Diese vielen NATO-Manöver sind eine ganz reale Bedrohung für Russland und können jederzeit eskalieren, wie dieser Doku-Film aufzeigt.

4:52 min www.kla.tv/9619 Medienkommentar

Ron Paul fordert Ende der scheinheiligen US-Syrienpolitik

« Die einzig vernünftige Syrienpolitik für die Vereinigten Staaten von Amerika ist, damit aufzuhören, die syrische Regierung zu stürzen, und andere so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden wollen. »
Ron Paul, US-Politiker und Republikaner
US-Politiker Ron Paul äußert sich klar und kritisch zur US-Syrienpolitik und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Aus seiner Sicht macht es keinen Sinn eine Armee bewaffneter Rebellen zu bekämpfen und zu besiegen, nur um dann unbewaffnete Zivilisten zu ermorden. 2:08 min www.kla.tv/9578

Heuchlerische westliche Berichterstattung zum Syrienkonflikt

3:58 min www.kla.tv/9603 Medienkommentar

Bildung & Erziehung | Freitag, 23. Dezember 2016 Pädagogik der Geschlechter- und Familienvielfalt führt zur Auflösung des traditionellen Familienbildes Neben Berlin, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Hessen, sollen nun auch in den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt Kindergartenkinder mit Büchern und Spielmaterialien über verschiedene Familienmodelle und Geschlechtervielfalt konfrontiert werden. Dies soll in Aktionen geschehen, die Teil von landeseigenen Aktionsprogrammen sind – für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTTIQ). Viele Politiker und diverse Lobbyverbände sind der Meinung, dass unterschiedliche Familienformen zur Lebenswirklichkeit von Kindern gehören. mehr →

04:15 min www.kla.tv/5960 Archiv-Sendung

BILDUNG UNZENSIERT | Freitag, 23. Dezember 2016 Kidcare WHO plant neue Standarts für Bildungspläne mit fragwürdigen Inhalten und Zielen.

1:29 min www.kla.tv/9579

Politik | Dienstag, 20. Dezember 2016 Religion ist im Ursprung menschen- und herzenverbindend Der friedliche Widerstand gegen den Krieg in der Ostukraine wurde von der ukrainisch-orthodoxen Kirche (Moskauer Patriarchat) angestoßen und fand breiten Anklang in der Bevölkerung. Infolgedessen reden jetzt viele Bürger über die Kirche als Friedensstifter. Die Kirche schaffte es, eine breite und durchmischte Masse für den Frieden zu mobilisieren, ohne dabei weiter Öl ins Feuer zu gießen und das Volk in pro- und antirussisch zu entzweien. mehr →

13:13 min www.kla.tv/8441 Archiv-Sendung

Die anderen Nachrichten | Dienstag, 20. Dezember 2016 "Grenzenlos lieben" - über 40 Kulturen feiern den Frieden (13-min-Zusammenschnitt) Eindrucksvolle Impressionen der Grossveranstaltung "Internationale Freundschaft 2016" in 13 Minuten zusammengefasst. Lassen Sie sich faszinieren von einem weltumspannenden Laufsteg der Liebe.

subtle gradient image
 
bottom footer image


Veranstaltungen, andere Newsletter


INWO Newsletter Dezember 2016

INITIATIVE FÜR EINE NATÜRLICHE WIRTSCHAFTSORDNUNG

Liebe Mitglieder

Liebe Interessentinnen und Interessenten

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die Welt ist einmal mehr im Unruhezustand. Umso mehr
lohnt es sich mit Themen wie Geldpolitik und Nächstenliebe auseinanderzusetzen und diese auch

umzusetzen.

Wir wünschen Ihnen und uns einen zuversichtlichen Start in das neue Jahr 2017 und dazu viel

Energie um viel Gutes zu verbreiten. Nehmen Sie sich kurz Zeit und schauen Sie den LINK von

Historiker Dr. Daniele Ganser:  "Nicht verzweifeln"

Die INWO Schweiz war dieses Jahr etwas im Hintergrund. Zudem hatten wir einen totalen
Computerabsturz. Unser Co-Präsident Daniel Meier verbrachte Tage damit die Daten unserer

Mitglieder usw. wieder herzustellen. Danke Daniel für diese Mühe, es hat sich gelohnt.  Es gibt
allerdings noch einiges zu aktualisieren. Danke für Ihr Verständnis, falls Sie Post an die alte
Adresse erhalten, obwohl Sie uns ihre neue gemeldet haben usw.

Zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen lesen Sie hier: Grundeinkommen. Interview mit
Daniel Häni.

Im neuen Jahr 2017 wird es voraussichtlich zur Abstimmung über die Vollgeld-Initiative kommen.
Die INWO Schweiz dankt Ihnen, wenn auch Sie sich dafür einsetzen. Informieren Sie sich
hier: Vollgeld Initative

Das Team der INWO Schweiz wünscht einen guten Start in das neue Jahr 2017 und bedankt sich
herzlich für Ihre langjährige Treue.

Mit zuversichtlichen Grüssen

Team INWO Schweiz
Postfach 3161, 5430 Wettingen
056 426 60 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.inwo.ch

Bitte Bilder anzeigen
Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 24. Dezember vor genau einem Jahr bestätigte die Bundeskanzlei das formelle Zustandekommen der Vollgeld-Initiative: Frohe Weihnacht & Happy Birthday

Hier unser Newsletter vom 25.12.2015
«Weihnachtsgeschenk für die Vollgeld-Initiative»

 
Die Erleichterung war enorm und die Freude über das Erreichte ebenso. Gemeinsam hatten wir geschafft, was uns niemand so recht zu trauen wollte: über 110`000 gültige Unterschriften für ein gerechtes, transparentes und sicheres Geldsystem. Wir liessen uns von den Zweiflern nicht einschüchtern und bewiesen mit unermüdlichem Einsatz und anhaltender Ausdauer «wo ein Wille ist, ist auch ein Weg».

Getreu diesem Motto sind wir nun seit einem Jahr daran uns auf die heisse Phase vor der Abstimmung vorzubereiten. Unsere Öffentlichkeitsarbeit mit diversen Veranstaltungen auf der einen und das Kontern der Attacken unserer Gegner auf der andere Seite, führte dazu, dass wir unsere Argumentation und Antworten im letzten Jahr weiter verfeinerten und differenzierten:


Auch wenn man sich von Seiten der Wirtschaft und Politik mit rhetorischen Mitteln teils gegen eine Vollgeldreform zu wehren versucht, so deuten die Zeichen der Zeit doch eindeutig in die von uns beschriebene Richtung. Blickt man zum Beispiel auf die Entwicklung bei den fortschrittlichen Zentralbanken in England, Schweden und Dänemark stellt man fest, dem Vollgeld gehört die Zukunft.


Beschenken Sie uns zu Weihnachten und Geburtstag in einem!
So helfen Sie, dass wir Goliath weiterhin Paroli bieten können. Die Volksabstimmung wird wohl bereits 2017 stattfinden. Wir sind flink und agil, aber es braucht noch mehr finanzielle «Steinschleuderspannung». Dank Ihrer zusätzlichen Unterstützung wird es zu einem Sieg Davids reichen.

Besten Dank im Voraus!

Bitte Bilder anzeigen
Für Spenden-
überweisungen
auf unser Konto
Bitte Bilder anzeigen
Zahlung mit Kredit-
karte  oder Paypal
Einzahlungsscheine können Sie hier bestellen.
(Konto: 60-354546-4 / IBAN CH61 0900 0000 6035 4546 4)


Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit zuversichtlichen Grüssen,
Kampagnenteam Vollgeld-Initiative

 
 
Please show images
 

Vollgeld-Initiative
Postfach 3160, 5430 Wettingen
Telefon: 044 586 65 96, Mobile: 079 773 34 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vollgeld-initiative.ch

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier!


Liebe Leser,zum Ende des Jahres zeigte sich verfehlte Politik nochmal in härtester Konsequenz. Am Berliner Breitscheidplatz nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche fuhr ein LKW Weihnachtsstände und Menschen nieder: 12 Tote, über 50 Verletzte – und in Ankara wurde der russsiche Botschafter ermordet. Die Medien beschrieben diese Anschläge meist unabhängig voneinander. Donald Trump suggerierte als einer der ersten einen Zusammenhang. Vor allem forderte er die westliche Zivilisation zum Umdenken auf. Das beinhaltet vor allem: Die Beendigung westlicher Interventionspolitik. Aus ihr wurden der IS und weitere islamistische Terrorgruppen geboren, von ihm wurden sie aufgebaut. Diese Strategie führte nicht nur zu unzähligen Kriegstoten, sondern auch zu jener Flüchtlingswelle, in die sich IS-Terroristen wiederum problemlos einschleusen könnten. Denn man wusste ja: Mutti Merkel lässt jeden ungeprüft ins bundesrepublikanische Paradies. Wenn Fehler verstanden werden, ist auch Änderung möglich. Aber diese Änderung kann nur einer durchführen: Der Wähler. Für Deutschland heißt das: Wählen Sie Merkel ab! Für künftigen Frieden im In- und Ausland. Dieser Appell ist auch Titelthema der neuen COMPACT-Ausgabe. Alle, die in ihrer Wahlentscheidung noch zögern, finden in COMPACT 01/2017 reichlich Fakten und Bestärkung. COMPACT wünscht allen Lesern und Freunden ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr – hoffentlich mit fundamentalem Wechsel in der Politik. PS:
Auch COMPACTeros müssen mal ausspannen. Unser Vertrieb tut genau das zwischen dem 27.-30. Dezember. In dieser Zeit können Sie weiterhin Bestellungen aufgeben, aber bearbeitet werden diese erst nach dem Kurzurlaub. Wir wünschen all unseren Lesern und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!


Viele weitere Artikel zu den Themen finden Sie hier!

COMPACT-TV: Diskussion zu COMPACT 1/2017: Merkels letzter Kampf

Kanzlerdämmerung für Mutti Multikulti? 2017 will sich die Rautenfrau ihre vierte Amtszeit genehmigen lassen. Blühen Deutschland weitere Jahre Euro-Rettung und Refugee welcome? Oder erlebt Merkel die letzten Monate im Kanzlerbunker. Über dieses und andere Themen diskutiert Jürgen Elsässer mit Michael Stürzenberger und Martin Müller-Mertens. (weiterlesen & zum Video!)

COMPACT-MAGAZIN JANUAR 2017

COMPACT 1/2017 erhalten Sie seit dem 23.12.2016 am Kiosk! Sie können es auch hier bestellen oder es sich via Abo ins Haus senden lassen.

Merkel-Deutschland: In Ketten in die Hölle

_von Tino PerlickJahrzehnte linksgrüner Multikulti-Politik, Bombenstimmung im Nahen Osten, Merkels Masseneinwanderung von Muslimen, eine inkompetente Sicherheitspolitik und ein endsolidarisiertes Heimatvolk sind die Gemengelage für unser aller Verderben…Die erste und wichtigste Funktion eines Staates ist es, seine Bürger zu schützen. Nicht für Wohlfahrt zu sorgen oder ein Streben nach Glück zu garantieren sind seine oberste Pflicht, sondern die Sicherheit. (weiterlesen)


So unterstützen Sie unsere Arbeit am besten: Abonnieren Sie COMPACT!

21. Dezember: Trauer und Wut in Berlin. Bilanz eines denkwürdigen Abends

_von Jürgen Elsässer500 bei einer Mahnwache vor dem Kanzleramt, IB-Blockade der CDU-Zentrale gewaltsam geräumt. Platzverweise gegen Kubitschek, Elsässer und ca. 80 Unterstützer von der Polizei physisch durchgesetzt.War es ein Erfolg? Ist das Glas halb voll oder halb leer? (weiterlesen)

Schweizer Kommissarin: Anschlag auf Moschee durch christlichen Okkultisten

_von unserer Schweizer Korrespondentin A. Benjamine Moser, Bern Ankara, Zürich, Berlin – drei Anschlagsziele mit Toten und „es hat nichts mit dem Islam zu tun“? Trump hat es auf den Punkt gebracht: „Die Menschheit muss umdenken“. Seit dem Horror-Tsunami von 2004 sind wir es gewohnt, dass pünktlich zum Christenfest sich die Hiobsbotschaften mehren, manchmal geht das Morden in die Hundertausende oder in den Duzendbereich, immer mit dem Ziel: Das Fest der Freude und der Liebe in einen Cauchemar zu verwandeln, das Narrativ ist erfüllt – auch dieses Jahr. Welche mögliche Funktion könnte Zürich erfüllen? (weiterlesen)


Viele weitere Artikel zu den Themen finden Sie hier!

COMPACT-TV. Video-Mitschnitt: Berlin gedenkt der Terroropfer

Trauer in der Hauptstadt. Zwei Tage nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt gedachten am Mittwochabend Hunderte Menschen der Opfer. Zugleich protestierten sie gegen die Asylpolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. (weiterlesen & zum Video!)

COMPACT-SPEZIAL 12 | NIE WIEDER GRÜNE! – PORTRAIT EINER GEFÄHRLICHEN PARTEI

Multikulti, Genderwahn, Deutschlandhass: Die Grünen sind die ideologische Avantgarde des volksfeindlichen Establishments. 2017 könnten sie als Steigbügelhalter von Angela Merkel, aber auch als rot-rot-grüne Diktatur nach der Macht auch in der Bundesregierung greifen. COMPACT Spezial Nummer 12 zeichnet das vollständige Bild einer gefährlichen Partei. Hier können Sie das Compact-Spezial Nr. 12 käuflich erwerben. Titelthemen
  • Rothfront marschiert: Wahljahr 2017 – Die Grünen auf dem Weg zur Macht
  • Abendland wird abgebrannt: Die Ideologie von Multikulti und Volkszerstörung
  • Nie wieder Krieg ohne uns: Make Love and War – vom Kosovo bis Syrien
  • Partei der Päderasten: Die sexuelle Revolution frisst unsere Kinder
(weiterlesen & zum Video!)

RAF-Freunde bei der Linken

_von Stefan LüdemannDer 29-Jährige Sebastian S. wurde auf einer Versammlung seiner Partei gesehen, wie er ein T-Shirt mit der Aufschrift „RAF dich auf – zu neuen Taten“ mit der bekannten Maschinenpistole und einen roten Stern ähnlich der Terrororganisation „Rote Armee Fraktion“ (RAF) trug. Ein Bezirksverordneter der FDP hatte dies beobachtet und Strafanzeige wegen diverser Delikte gestellt. (weiterlesen)

So unterstützen Sie unsere Arbeit am besten: Abonnieren Sie COMPACT!
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
­ ­ ­
 
Newsletter
Bitte Bilder anzeigen
 
  Bitte Bilder anzeigen  
 
(Für die Demokratie gehen wir auch auf die Straße)
 
 
 
Sehr geehrter Herr Rüegg, die Bewegung gegen TTIP/CETA und für Demokratie hat unglaublich viel erreicht. TTIP ist so gut wie vom Tisch und CETA wackelt. Selbst die Zustimmung des EU-Parlaments ist momentan nicht sicher. Dies war nur möglich, weil so viele Menschen aufgestanden sind und „Nein“ gesagt haben. Und es sind auch unsere Strategie und Maßnahmen: • Verfassungsbeschwerde mit über 125.000 Unterstützern
• Volksinitiativen in NRW und Schleswig-Holstein
• Volksbegehren in Bayern
• Vorbereitung eines Referendums in den Niederlanden
• Beteiligung an Großdemos mit hunderttausenden Menschen in acht StädtenDoch noch sind die Abkommen nicht gestoppt. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen und brauchen Ihre Unterstützung. Was wir mit ca. 9.900 Mitgliedern wuppen, ist atemberaubend! Doch manchmal droht uns auch die Puste auszugehen. Bitte geben Sie uns Luft, damit wir weitermachen können.Hier klicken und Mitglied bei Mehr Demokratie werden!Die Auseinandersetzungen um TTIP und CETA zeigen mir zweierlei: Wir können ohne bundesweite Volksentscheide viel erreichen. Und wir benötigen dringend bundesweite Volksbegehren und Volksentscheide, damit wir ohne Umwege über Fragen wie CETA abstimmen können – es wird Zeit für mehr Verbindlichkeit! Darum setzen wir uns ständig für direkte Demokratie in Deutschland ein. In 2016 haben wir Reformen in Thüringen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Und 2017 starten wir eine Kampagne für bundesweite Volksbegehren und Volksentscheide. Doch bitte: Demokratie ist für alle da. 9.900 Mitglieder? Da geht noch was! Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne für direkte Demokratie auf Bundesebene. Werden Sie jetzt Mitglied!
 
  Bitte Bilder anzeigen  
 

Demokratie ist kein Geschenk. Das zeigen uns die Entwicklungen in Ungarn, Polen und in der Türkei. Für die Demokratie müssen wir uns einsetzen. Volksbegehren und Volksentscheide stärken die Demokratie, schützen uns vor populistischen Bewegungen. Sie können jetzt etwas tun! Bitte werden Sie Mitglied. Schon mit 6,50 Euro im Monat helfen Sie eine Menge! Mehr Demokratie setzt sich seit über 25 Jahren für mehr Demokratie ein!Hier klicken und Mitglied bei Mehr Demokratie werden!Herzlichen Dank! Ein erfülltes und gesundes neues Jahr wünscht Ihnen
Bitte Bilder anzeigen
Claudine Nierth
BundesvorstandssprecherinP.S.: Demokratie ohne Bürgerinnen und Bürger geht nicht. Nur alle vier Jahre wählen, reicht nicht. Wir wollen auch zwischen den Wahlen mitentscheiden - mit Volksbegehren und Volksentscheiden. Doch dafür braucht es Menschen, die Demokratie glaubhaft fordern. Denn Demokratie ist kein Geschenk!Hier klicken und Mitglied bei Mehr Demokratie werden!Ihre Vorteile als Mitglied:
- Wir begrüßen Sie mit einem Infopaket.
- Sie haben Stimmrecht und erhalten vierteljährlich das mdmagazin frei Haus.
- Sie können Ihren Beitrag steuerlich geltend machen.
- Die Spendenbescheinigung kommt automatisch im Februar des Folgejahres.Falls Sie lieber per Brief oder Fax Mitglied werden möchten, können Sie unser Mitgliedsformular einfach ausdrucken und ausgefüllt an uns zurückschicken. Laden Sie sich hier das PDF-Formular herunter.
 
 

Newsletter Impfentscheidung: Impfkritiker Tolzin wird gesundheitspolitischer Sprecher der Deutschen Mitte

 
         
   

Inhalt dieser Ausgabe:

  • Warten aufs Christkindl - und die stärkste Meditation von allen
  • Buch-Neuerscheinung: "Die Masern-Lüge" von Hans U. P. Tolzin
  • DVD "Man Made Epidemic" jetzt auch bei uns erhältlich
  • Impfkritiker Tolzin wird gesundheitspolitischer Sprecher der Deutschen Mitte
  • Nächster "impf-report": Wie heilt man ein krankes Gesundheitssystem?
  • Online-Petition: Den Beruf der Hebammen retten
  • Aktueller Status der Impfstoffuntersuchungen
  • Die nächsten Veranstaltungen
  • Sonstige Hinweise

Warten aufs Christkindl - und die stärkste Meditation von allen

Liebe Freunde,

heute ist Weihnachten und wir warten aufs Christkind, das uns Geschenke bringt und – je nach Glaube - von unseren Sünden und von dem Bösen befreit.

Dieses Warten auf eine äußere Macht, die uns rettet, ist ein Aspekt am real existierenden Christentum, mit der ich so mein Thema habe. Denn während 95 % der Menschheit darauf warten, dass das Christkind, ein sonstiger Erlöser oder Superman ihre Interessen und Rechte verteidigt, sind jene, die ein völlig anderes Verständnis vom Wohle der Allgemeinheit haben bzw. nur ihr eigenes Wohl verfolgen, mit größtem Fleiß dabei, ihre Pläne umzusetzen, ihre Gewinne zu maximieren, uns und unsere Kinder noch mehr als Markt z. B. für ihre Pharmaprodukte zu mißbrauchen – und einen dritten Weltkrieg anzuzetteln, um eine weltweite Neuverteilung der Karten in ihrem Sinne zu bewirken.

Wenn wir weiter so passiv bleiben wie bisher, könnten die schlimmsten Szenarien durchaus eintreten. Dann bekommen wir während der nächsten Legislaturperiode die faktische Impfpflicht, denn niemand wird seine Kinder mehr in einem Kindergarten oder eine andere öffentliche Einrichtung unterbringen können, wenn es nicht nach STIKO durchgeimpft ist. Niemand wird mehr einen Ausbildungsplatz oder überhaupt einen Job bekommen, wenn ihm auch nur eine Impfung im Impfpass fehlt. Weitere Impfungen werden dazukommen und vielleicht auch wie in den USA eine Hepatitis-Impfung für Neugeborene, der E-Smog wird weiter zunehmen, die Chemtrails ebenso, Heilpraktiker und unbotmäßige Naturheilärzte werden noch mehr als bisher vom System im Auge behalten und ausgegrenzt. Die chronischen Krankheiten werden weiterhin explodieren.

Ja, es ist Weihnachten und eigentlich werden da Optimismus und gute Wünsche verteilt. Aber während dies – noch – bei uns funktionieren mag, ist es in der Ostukraine, in Syrien, in Libyen, in Afghanistan und vielen anderen Ländern eben nicht der Fall. DIESES Mal können wir Weihnachten vielleicht noch genießen. Doch wie es bereits im nächsten Jahr aussehen wird, wissen wir nicht, dann es gibt mächtige Interessensgruppen, die Deutschland und ganz Europa destabilisieren wollen.

Dabei sind aus meiner Sicht nicht die globalen Kartelle das eigentliche Problem, sondern unsere Passivität, vielleicht geboren aus Angst und Ohnmachtsgefühlen. Das Problem ist, dass wir nicht an uns und unsere Möglichkeiten, positiven Einfluss zu nehmen, glauben. Dass wir nicht an unser Potential glauben, als Söhne und Töchter Gottes, um mit der Bibel zu sprechen, unser Schicksal erfolgreich selbst in die Hand nehmen zu können.

Ich weiß, wovon ich spreche, denn mit solchen mächtigen Glaubenssätzen habe ich ein Leben lang (bisher 58 Jahre) in mir gerungen. Auch mein jahrelanger Einsatz für die Impfaufklärung ist ein Ausdruck davon: Das Bemühen, einen Unterschied zu machen, das Schicksal zu beeinflussen, das eigene wie auch das der Welt.

Meine Hoffnung war immer, dass eine vereinigte Impfkritikerszene dieser Unterschied sein könnte. Diese Hoffnung hat sich zerschlagen. Wie in anderen Bereichen auch, kocht auch hier jeder sein Süppchen, an ein gemeinsames Handeln ist nicht zu denken. Zu unterschiedlich sind die Charaktere, persönlichen Hintergründe und wie der Einzelne die Welt sieht und versteht.

Dazu kommt, dass uns zwar seit kurzem dank Angelika Müller von „Eltern für Impfaufklärung“ eine geniale Strategie zur Verfügung steht, mit deren Hilfe es möglich gewesen wäre, die rechtswidrigen Unterrichtsausschlüsse ungeimpfter Kinder zu stoppen und darüber hinaus das Impfsystem nachhaltig zu erschüttern. Doch wir haben in der ganzen Bundesrepublik bisher keine einzige betroffene Familie gefunden, die bereit gewesen wäre, mit unserer Unterstützung durch die Instanzen zu klagen und diese Strategie umzusetzen.

Ich bin davon sehr enttäuscht. Natürlich kann ich auch niemandem persönlich einen Vorwurf machen, denn die meisten Familien sind erfahrungsgemäß mit ihrem Alltag bereits bis an ihre Grenzen ausgelastet. Aber enttäuscht bin ich trotzdem. Das Jahr 2016 war für mich unter anderem deshalb ein schwieriges Jahr. Zusehen zu müssen, wie die Menschheit anscheinend gegen die Wand fährt und nichts dagegen tun zu können, das hat mich belastet.

Noch habe ich nicht aufgegeben. Ich werde den impf-report weiter wie bisher herausgeben, allein schon deshalb, weil er meine Existenzgrundlage darstellt, aber der Fokus wird sich etwas verschieben. Da ich mit der Impfkritik zwar viele Eltern aufklären, aber nicht wirklich etwas an der Impfpolitik ändern konnte, werde ich jetzt in die Politik gehen.

Es ist eigentlich erst wenige Tage her, dass ich die neue Partei „Deutsche Mitte“ des früheren ARD-Korrespondenten Christoph Hörstel kennenlernte. Inzwischen bin ich nicht nur Mitglied, sondern auch gesundheitspolitischer Sprecher der Partei. Ich habe nicht nur in gesundheitspolitischer Hinsicht, sondern auch in allen anderen Bereichen zu nahezu 100 % Übereinstimmung mit Christoph Hörstel und dem Parteiprogramm der DM. Ja, das ist fast zu schön, um wahr zu sein. Ja, das fast schon unheimlich. Und doch:

Das Parteiprogramm der DM ist das Beste, das ich je gelesen habe, die Klarheit von Hörstel zu den verschiedensten Themen und tagespolitischem Geschehen ist bestechend, seine Entschlossenheit mitreißend. Obwohl ich mit Parteien nichts mehr zu tun haben wollte, werde ich es also noch einmal versuchen. Solange die DM und Hörstel glaubwürdig bleiben, bin ich dabei und werde mich einbringen.

Ich bin also plötzlich und völlig unerwartet in Aufbruchsstimmung. Sollte es die DM schaffen, im Sept. 2017 mit wenigstens 5 % in den Bundestag gewählt zu werden, dann stehen die Chancen gut, dass ich zusammen mit etwa 30 anderen (ebenfalls impfkritischen!) DM-Kandidaten im Bundestag sowie im Gesundheitsausschuss des Bundestages sitzen werde - natürlich vorbehaltlich, die DM-Mitglieder setzen mich auf die Kandidatenliste. Für die DM-Wahlliste werde ich auf jeden Fall kandidieren.

Die Einstellung Hörstels und der ganzen Partei zur Impffrage ist übrigens eindeutig. Schafft die DM die 5 % und bleibt sie gleichzeitig ihren Prinzipien treu, dann bietet sich uns erstmals die Möglichkeit, das Übel an der Wurzel zu packen. Dass solche eindeutig impfkritischen Impulse jemals von den anderen etablierten Parteien oder von der AfD kommen, können wir übrigens getrost abschreiben.

Eigentlich mag ich ja keine Appelle. Ich selbst reagiere aus persönlichen Gründen regelrecht allergisch auf Appelle. Und doch möchte ich heute zu Heiligabend an Sie appellieren.

Nicht etwa, der DM beizutreten, keine Sorge. Nein, aber vielleicht einmal das Programm der DM (www.deutsche-mitte.de) zu lesen und sich einige der zahlreichen Videos mit Christoph Hörstel auf Youtube anzuschauen.

Bitte geben Sie der DM eine Chance, von Ihnen wahrgenommen und gewogen zu werden. Das ist alles, worum ich Sie bitte.

Noch ein letzter Gedanke zum Abschluss. Viele meiner Leser sind spirituell interessiert und unterwegs. Was hat es nicht in den letzten Jahren an teils global ausgerufenen Meditationen für den Frieden und für allgemeine positive Veränderung gegeben. Das war und ist richtig und wichtig.

Doch wissen Sie, was die stärkste Meditation von allen ist?

Die stärkste Meditation von allen ist die Tat!

Egal, WAS Sie konkret TUN, um Ihren individuellen Beitrag für eine Veränderung zum Besseren einzubringen, egal WAS Ihren ganz persönlichen Neigungen, Fähigkeiten und Ihrem Lebensentwurf entspricht  – bitte TUN Sie es.

Und vielleicht können wir ja das Eine oder Andere gemeinsam TUN.

Herzliche Grüße und in diesem Sinne ein frohes Weihnachtsfest
Ihr
Hans U. P. Tolzin


Buch-Neuerscheinung "Die Masern-Lüge"
von Hans U. P. Tolzin

Soeben ist im Kopp-Verlag ein neues Buch von Hans U. P. Tolzin mit dem Titel "Die Masern-Lüge" erschienen. Es enthält alles, was Sie als Eltern über Masern und im Rahmen Ihrer Impfentscheidung wissen sollten. Sämtliche Aussagen sind anhand der Quellennachweise überprüfbar. Ein Muss für alle Eltern, die sich kein X für ein U vormachen lassen und unabhängig von Fremdinteressen eine mündige Entscheidung treffen wollen, wie sie mit den Masern umgehen.

Aus der Verlagsbeschreibung:

Wahrheit und Täuschung rund um eine harmlose Kinderkrankheit

Harte Fakten belegen, dass die Pharmaindustrie mit der selbst erzeugten Masern-Hysterie Jahr für Jahr Milliarden verdient. Ein Netzwerk aus Impfindustrie, Massenmedien, Politik und Behörden verschleiert, dass Impfungen nachweislich sogar das Sterberisiko erhöhen.

Hans Tolzin hat alle wichtigen Fakten zu der angeblich tödlichen Erkrankung Masern untersucht und zeigt eindrucksvoll, auf welchen Lügenmärchen die Impfpropaganda immer noch beruht. Die Hintermänner der Pharmaindustrie können sich dabei auf zweifelhafte Gutachten unserer Gesundheitsbehörden bis hin zur Weltgesundheitsbehörde WHO verlassen. Dazu bringt Tolzin erstaunliche Zahlen ans Licht.

Die Masern sind eine harmlose Kinderkrankheit und verlaufen in der Regel ohne Komplikationen. Oft werden sogar regelrechte Entwicklungssprünge bei den Kindern beobachtet. Entscheidend für die Schwere des Krankheitsverlaufs sind die individuelle Vorbelastung und die Verwendung von symptomunterdrückenden Medikamenten, deren Nebenwirkungen zu gefährlichen Komplikationen führen können.

Ein gesundheitlicher Vorteil für Geimpfte wurde niemals belegt

Hans Tolzin hat die Zulassungsstudien für die Masern-Impfstoffe genau untersucht. Sein brisantes Ergebnis: Es gibt bis heute keine mit wissenschaftlichen Methoden durchgeführten Zulassungen. Angebliche Impferfolge sind statistische Taschenspielertricks, die sich durch logische Überlegungen entzaubern lassen.

Dieses brisante Buch enthüllt, mit welch krimineller Energie ein ganzes Netzwerk daran arbeitet, die Bevölkerung zur Kasse zu bitten, und dabei nicht nur deren Gesundheit, sondern auch deren Leben aufs Spiel setzt.

Wie sehen also die Fakten bezüglich Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der Masernimpfung wirklich aus? Woran können sich Eltern, die vor der Impfentscheidung stehen, orientieren? Wie können sie sich gegen das allgegenwärtige Impf-Mobbing wehren? Hans Tolzin bietet unsicheren und kritischen Eltern alle Informationen, die sie für ihre persönliche Impfentscheidung benötigen.

Gebunden | 319 Seiten | € 19,95 | Best.-Nr. FBU-172 | gleich bestellen

Passender Video-Vortrag zum Buch

Impfexperten, Behörden, Medien und Politiker beharren unbeirrbar darauf, dass die Masern eine tödliche Gefahr für unsere Kinder darstellen.

Sind sie im Recht? Wie sehen die Fakten bezüglich der Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der Masernimpfung wirklich aus? Woran können sich Eltern, die vor der Impfentscheidung stehen, orientieren? Wie können sie sich gegen das allgegenwärtige Impf- Mobbing wehren?

Dieser Vortrag bietet unsicheren Eltern und kritischen Eltern alle Informationen, die sie für ihre persönliche Impfentscheidung benötigen.

DVD-Box schmal | 117 Min. | € 14,90 
Best.-Nr. DVD-163 | gleich bestellen
 

DVD "Man Made Epidemic" jetzt auch
bei uns erhältlich!

Wir haben lange darauf gewartet - endlich ist die Doku "Man Made Epidemic" auch über unseren Webshop erhältlich!

Diese neue Dokumentation der Filmemacherin Natalie Beer geht der Frage nach, ob Impfungen, insbesondere die MMR-Impfung, etwas mit der Verursachung von Autismus zu tun haben können. Klar ist, dass Autismus eine Zivilisationskrankheit ist, also vom Menschen verursacht wurde. Denn die "Autismus-Gene" konnten bisher nicht gefunden werden, obwohl Staaten, Stiftungen und Industrie Milliarden in die Suche investiert hatten.

Es gibt zahlreiche Hinweise, dass z. B. Umweltgifte wie Pestizide eine Rolle spielen. Weiterhin könnte Autismus auf Medikamentennebenwirkungen zurückzuführen sein. Besonders heftig und kontrovers wird jedoch ein möglicher Zusammenhang mit der MMR-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln diskutiert.

Natalie Beer, selbst eine junge Mutter, die vor der Impfentscheidung stand, besucht Experten und Betroffene in ganz Europa und lässt sowohl entschiedene Impfbefürworter wie auch eher kritische Stimmen zu Wort kommen.

Letzten Endes muss der Zuschauer seine Impfentscheidung weiterhin selbst treffen - das will Beer ihm auch gar nicht abnehmen. Eines kommt jedoch als Fazit ihrer Recherchen ganz klar zur Sprache: Es gibt zu wenig ergebnisoffene und unabhängige Forschung, um Impfungen als Ursache von Autismus freisprechen zu können.

Man Made Epidemic ist ein hervorragend recherchierter Film, der nicht nur für Themeneinsteiger sehr gut geeignet ist, da er sehr sanft in die Problematik einführt, sondern auch Kenner der Materie so manche wichtige Hintergrundinfo liefert, die so vielleicht noch nicht bekannt sind. Unsere Gratulation an Natalie Beer und ihr Team für diesen hervorragenden Dokumentarfilm!

Video-DVD | € 14,90 | 84 Min. | Best.-Nr. DVD-166 | gleich bestellen
 

Impfkritiker Tolzin wird gesundheitspolitischer Sprecher der Deutschen Mitte

(Deutsche Mitte, 20.12.2016) Der Bundesvorstand der Deutschen Mitte hat in seiner Sitzung am 19. Dezember den bekannten Medizin-Journalisten, Autor und Impfkritiker Hans U. P. Tolzin zum gesundheitspolitischen Sprecher der Partei ernannt. Tolzin gibt seit 2005 die Zeitschrift „impf-report“ heraus, ist Autor mehrerer Sachbücher wie „Macht Impfen Sinn?“, „Die Seuchen-Erfinder“ und „die Tetanus-Lüge“ und ist seit Jahren vehementer Kritiker des derzeitigen Gesundheitssystems, insbesondere der Seuchen- und Impfpolitik der Bundesregierung. Auch für die Mainstream-Medien ist er kein Unbekannter, so war er z. B. zum Impfthema zu Talksendungen wie „Fakt ist!“ (MDR), „Phoenix-Runde“ und „Münchner Runde“ eingeladen. Zuletzt machte er durch einen Vortrag beim großen Kopp-Kongress in Stuttgart von sich reden.

Bundesvorsitzender Hörstel dazu: „Grundsätzlichen Anliegen und ressortspezifischen Zielen der Deutschen Mitte ist mit der Berufung Tolzins sehr gut gedient. Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit!“

Tolzin steht für eine grundlegende Reform des deutschen Gesundheitswesens. Eine seiner wichtigsten Forderungen ist die ersatzlose Abschaffung des „Gemeinsamen Bundesausschusses“ (G-Ba), einem vom Bundesgesundheitsministerium eingesetztem Gremium, dass bis aufs Kleinste reguliert, was die gesetzlichen Krankenkassen erstatten müssen bzw. auf keinen Fall erstatten dürfen. Damit sei der dem deutschen Krankenversicherungswesen zugrundeliegende Solidargedanke regelrecht pervertiert, so Tolzin in einer Stellungnahme gegenüber dem Bundesvorstand der DM.

Ziel einer Gesundheitspolitik, die den Menschen diene und nicht den Kartellen, müsse die völlige Therapiefreiheit sein, so dass der Krankenversicherte, dem seine Gesundheit wichtig ist, hochwirksame und kosteneffektive Alternativ- und Naturmedizin wählen kann, sofern er dies wünscht. Darüber hinaus müsse die Ausbildung der angehenden Ärzte an den Universitäten grundsätzlich neu geregelt werden. Auch eine gerechtere Entlohnung der Kassenärzte stehe auf seiner Wunschliste: Es könne nicht angehen, dass Heilpraktiker und Privatärzte ihre Bemühungen angemessen nach Zeitaufwand abrechnen könnten, der Kassenarzt jedoch für jeden Patienten quartalsweise pauschal mit einem lächerlichen Betrag abgespeist werde.

Eine der wichtigsten Herausforderungen, die Tolzins neue Aufgabe mit sich bringt, ist die weitere Ausarbeitung des gesundheitspolitischen Programms der DM, welches bisher nur in Grundzügen vorliegt. Dazu werde er in den nächsten Monaten den Kontakt mit ausgewiesenen und unabhängigen Experten innerhalb und außerhalb der Partei suchen.

Grundriss einer umfassenden Reform des Gesundheitswesens


Ich plane Ende Januar/Anfang Februar einen Workshop im Raum Fulda, bei dem das nachfolgend skizzierte gesundheitspolitische Programm weiterentwickelt werden soll. Falls Sie aktiv und konstruktiv mitarbeiten wollen, und vor allem, wenn Sie eine Expertise einbringen können, dann senden Sie bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Lobbyisten, die andere Interessen verfolgen als das Allgemeinwohl, möchte ich hiermit gleich entmutigen - wir brauchen Sie nicht! Alle anderen sind herzlich willkommen!

Ausgangspunkt ist für uns die Präambel des Grundgesetzes, in der es heißt: "Die Würde des Menschen ist unantastbar".

Aus dieser Würde leiten sich die Grundrechte - und die weitgehende Autonomie des Individuums ab. Eine weitere Orientierung bietet uns die Dreigliederung nach Rudolf Steiner. Er ordnet das Gesundheitsthema der Freiheit zu. Dies bedeutet, dass jeder Mensch frei darüber entscheiden können soll, wie er seinen Weg zur Erlangung und Erhaltung der Gesundheit gestalten will.

Die nachfolgenden Stichworte umreißen unser Vorhaben und in welche Richtung es gehen wird.

  1. Uneingeschränkte Therapiefreiheit durch Streichung aller einschränkenden Regelungen aus dem Sozialgesetzbuch 5 und anderen Gesetzen.
     
  2. Freie Wahl der Krankenversicherung/gesundheitlichen Absicherung. Jeder Bürger, ob selbständig oder angestellt, soll seine gesetzliche, private oder anderweitige Absicherung (Solidargemeinschaften wie z. B. Artabana) frei wählen können.
     
  3. Autonomie der Krankenversicherungen/anderweitigen Absicherungen.
    Jede Versicherung/Absicherung im Gesundheitswesen soll ihre Erstattungs- und Beitragspolitik weitgehend frei gestalten können. Durch einen ehrlichen Wettbewerb der medizinischen Lehrmeinungen und Therapien und Erstattungsphilosophien wird es den nachhaltigsten Lösungen ermöglicht, sich mit der Zeit durchzusetzen. Nicht durch eine Verordnung "von oben", sondern durch die Akzeptanz der Menschen.
     
  4. Stärkung der Sozialwahlen und damit des Einflusses der versicherten Mitglieder auf ihre Gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Die zeitlichen Abstände der Sozialwahlen (derzeit alle 6 Jahre), sollte deutlich verringert werden (mein Vorschlag: alle zwei Jahre).
     
  5. Neues Personal in den Führungsetagen der Behörden und Institute, die dem Gesundheitsministerium untergeordnet sind (RKI, PEI, BfARM, BzgA sowie des gemeinsamen Bundesausschusses (G-Ba), soweit noch nicht aufgelöst sowie auch Austausch aller Mitglieder der Ständigen Impfkommission (STIKO).
     
  6. Die neuernannten Mitglieder STIKO werden für wenigstens eine Legislaturperiode hauptamtlich tätig sein und den Auftrag erhalten, sämtliche Impfempfehlungen auf ihre wissenschaftliche Haltbarkeit zu überprüfen. Impfungen, deren Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit nicht belegt werden können, werden aus dem Impfkalender gestrichen.
     
  7. Beendung des Impf-Mobbings durch Überarbeitung/Streichung der entsprechenden Formulierungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) und ggf. anderen Bundesgesetzen.
     
  8. Beendung der staatlichen Impfwerbung.
     
  9. Neuausrichtung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). Statt einseitig das Impfen als angeblich einzige Möglichkeit der Vorsorge gegen Infektionskrankheiten zu propagieren, wird die BzgA künftig die Bevölkerung über die reichlich vorhandenen Erfahrungen und Forschungsergebnisse der natürlichen Vorsorge informieren.
     
  10. Überprüfung der Impfstoffzulassungen: Die neue Leitung des PEI erhält den Auftrag, die Zulassungen aller gängigen Impfstoffe nach strengeren Kriterien zu überprüfen. Die Hersteller erhalten ggf. eine Frist für die Nachbesserung ihrer Impfstoffe. Neue Impfstoffe werden von vornherein nach strengeren Kriterien beurteilt. Siehe dazu auch die DAGIA-Forderungen,
     
  11. Darüber hinaus strengere Zulassung und Kontrolle für alle denaturierten Pharmaprodukte.
     
  12. Reform der Kassenabrechnung: Es ist ein Unding, dass Privatärzte und Heilpraktiker ihren zeitlichen Aufwand angemessen mit dem Patienten bzw. seiner Versicherung abrechnen können, Kassenärzte dagegen mit einem völlig perversen Abrechnungssystem abgespeist werden. Kassenärzte sollen künftig genauso direkt mit dem Patienten abrechnen und dieser reicht die Rechnung bei seiner Versicherung/Solidargemeinschaft ein, unabhängig davon, welche Therapieform er eingesetzt hat. Die Kassenärztlichen Verrechnungsstellen sind überflüssig.
     
  13. Traditionelle Naturheilmittel und Homöopathika sind automatisch zugelassen. Dazu wird der Rat der entsprechenden medizinischen Fachgesellschaften eingeholt.
     
  14. Überprüfung der Erregertheorie durch das Robert-Koch-Institut (RKI)
    Unter neuer Leitung erhält das RKI den Auftrag, innerhalb einer Legislaturperiode die Rolle der sogenannten Erreger bei der Verursachung von Infektionskrankheiten mit aktuellen wissenschaftlichen Methoden zu überprüfen.
     
  15. Überprüfung alternativer Vorsorgemöglichkeiten durch das RKI. Wir wissen heute, dass eine ausreichende Versorgung mit natürlichen Vitalstoffen, z. B. Vitamin A, C und D eine entscheidende Rolle für die Empfänglichkeit gegenüber Infektionskrankheiten spielen. Dies muss systematisch erforscht werden. Erste Ergebnisse innerhalb einer Legislaturperiode.
     
  16. Forschung: Was macht wirklich krank? Ohne Rücksicht auf Kartell-Interessen erhält das RKI darüber hinaus den Auftrag, Grundlagenforschung zu krankmachenden Faktoren zu betreiben bzw. vorhandenes Wissen systematisch auszuwerten. Welche Rolle spielen beispielsweise Fast Food, Pestizide, Elektrosmog, Luftverschmutzung, Abgase, Chemtrails, Industriegifte, Medikamente?
     
  17. Forschung: Was macht wirklich gesund? Das RKI muss sich ständig einen Überblick über vorhandene Methoden der Entgiftung von Zivilisationsgiften und der Überwindung von Zivilisationskrankheiten verschaffen. Versicherungen und Solidargemeinschaften sind verpflichtet, ihre Abrechnungsdaten anonymisiert zur Verfügung zu stellen und so eine Auswertung der Effektivität bestimmter Methoden zu ermöglichen.
     
  18. Reform der ärztlichen Ausbildung. Ein Gremium industrie-unabhängiger und praxiserfahrener Ärzte überarbeitet im Auftrag des Gesundheitsministeriums die Approbationsordnung.
     
  19. Pflegeberufe müssen gerecht entlohnt werden: Durch das Verdrängen von Fremdinteressen aus dem Gesundheitswesen werden enorme finanzielle Mittel frei, die dafür verwendet werden können, Pflegepersonal in ausreichender Zahl einzustellen und angemessen zu entlohnen. Menschliche Zuwendung ist ein entscheidender Schlüssel für Genesung.
     
  20. Reform des Krankenhauswesens: Gewinnorientierte Krankenhäuser sind ein Widerspruch in sich. Dies belegen unzählige Berichte von Krankenhauspatienten. Krankenhäuser sollten kostendeckend arbeiten, jedoch darf keinesfalls der Gewinn, sondern es muss vor allem die Genesung des Patienten im Mittelpunkt stehen.
     
  21. Reform der Psychiatrie: Es darf nicht angehen, dass im Deutschland des 21. Jahrhunderts Bürger aufgrund von Ferndiagnosen (!) eines Psychiaters gegen ihren Willen in eine geschlossene Anstalt eingewiesen und mit Psychopillen vollgestopft werden (Schnittstelle zum Justizressort). Bei traumatisierten Menschen ist vor allem qualifizierte und einfühlsame menschliche Zuwendung gefragt, sowie begleitende Entgiftung etc. sowie eine vitalstoffreiche natürliche Ernährung und anderen effektiven Maßnahmen.
     
  22. Überprüfung der internationale Vernetzung deutscher Gesundheitsbehörden und Institute: An sachlich widersinnigen Aktionen der Weltgesundheitsbehörde (WHO) und anderer internationaler Organisationen, wie z. B. Vogelgrippe-, Schweinegrippe-, Ebola- oder Zika-Ppanikmache werden sich deutsche Behörden nach Möglichkeit nicht beteiligen (Schnittstelle zum Außenressort und Kanzleramt).
     
  23. Langfristiges Ziel: "Bio-Deutschland". Weitestgehende Eliminierung aller gesundheitsgefährdenden Faktoren, Sicherstellung mit Versorgung naturbelassener und gesunder Lebensmittel und Heilpflanzen. Und eine menschliche Medizin.
     
  24. Nicht reformierbare Bundesbehörden: Sollten sich die derzeitigen Bundesgesundheitsbehörden, insbesondere das RKI und das PEI als nicht reformierbar erweisen, wird ein Bundesgesundheitsamt eingerichtet und wichtige Aufgaben übernehmen.
Kommentare und Anfragen für den Gesundheitsprogramm-Workshop bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wie heilt man ein krankes Gesundheitssystem?

Dies wird das Titelthema der nächste impf-report-Ausgabe (Nr. 114, I/2017) sein, die voraussichtlich am 18. Januar 2017 erscheinen wird.

Falls Sie Anregungen zum Thema haben, kann ich diese gerne bei der weiteren Ausformulierung des gesundheitspolitischen Programms berücksichtigen. Ihre Kommentare und Beiträge sollten allerdings innerhalb der nächsten Tage bei mir eintreffen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wenn Sie kein Abonnent sind, kann die Ausgabe bereits jetzt vorbestellt werden.


 

Online-Petition: Den Beruf der Hebammen retten - Fünf Forderungen an die Politik


(change.org) Eine Schiedsstelle hat zugunsten der Versicherungswirtschaft einen Gebührenvertrag bestätigt, der den Hebammen-Handlungsspielraum beschneidet, obwohl dieser Handlungsspielraum durch ein Bundesgesetz seit vielen Jahrzehnten gesichert ist. So entsteht der Skandal im Rechtsstaat, dass ein Gebührenvertrag ein Gesetz hintergeht, und Gesundheitsdienstleistungen von  Kaufleuten entschieden werden. Natürlich haben Versicherungskaufleute andere Entscheidungskriterien als Gesundheitsfachleute, aber wenn es um Mutter-Kind-Gesundheit geht sollte der Sachverstand nach evidenzbasierter Medizin entscheiden.
Weitere Infos und Online-Petition
 

Aktueller Status der Impfstoffuntersuchungen


Die über Ihre Spenden an AGBUG e. V. ermöglichten Untersuchung von Impfstoffen beginnt doch erst im Januar. Wir haben noch abgewartet, welche Impfstoffe durch Sachspenden, z. B. weil sie abgelaufen sind, besorgt werden konnten. Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.
Ältere Meldung zum Thema
 

Die nächsten Veranstaltungen

Samstag, 7. Januar 2017, 16:00 Uhr
10437 Berlin-Prenzlauer Berg
Prenzlberger Impfstammtisch
Weitere Infos

Montag, 9. Januar 2017, 16:00 Uhr
Erfurt
"Impfen???" - Vortrag von HP Anett Kuhnert
Weitere Infos

Freitag, 13. Januar 2017, 17:00 Uhr
39108 Magdeburg
Impfkritischer Elternstammtisch
Weitere Infos

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:30 Uhr
51379 Leverkusen-Opladen
Leverkusener Gesprächskreis Impfen
Weitere Infos

Donnerstag, 26. Januar 2017, 19:30 Uhr
40476 Düsseldorf
Elternstammtisch Impfen
Weitere Infos

Sa./So, 23./24. September 2017
FILharmonie Filderstadt
12. Stuttgarter Impfsymposium
Weitere Infos
 

Sonstige Hinweise

  • Die neueste impf-report-Ausgabe "UNgeimpfte sind gesünder"
     
  • Aktuelle Preisliste des Tolzin-Verlags zum Download
     
  • Neuerscheinungen zum Impfthema
     
  • Ältere Symposium-DVDs stark reduziert
     
  • Kostenlose impf-report-Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!für Ihr Wartezimmer (max. 30 Stück, Ausland auf Anfrage)
     
  • Von AGBUG e. V. in Auftrag gegebene Impfgutachten
     
  • Sie haben einen anerkannten Impfschaden in Ihrer Familie und wollen nicht mehr schweigen?
     
  • Bitte unterstützen Sie die DAGIA-Initiative
     
  • Bleiben Sie nicht isoliert: Schließen Sie sich einem der impfkritischen Elternstammtische an!

www.impfkritik.de | www.impf-report.de  | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO -

einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien


Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

aus meinem newsletter vom 20.3.15..

geschichtsfälschung durch die angelsachsen seit 1871
die engländer und amerikaner setzen alles daran, dass es auf keinen fall eine friedliche kooperation zwischen deutschland und russland gibt. dazu inszenierten sie den 1.+2. weltkrieg. jetzt versuchen sie es in der ukraine erneut. doch diesmal wird es ihnen nicht mehr gelingen!

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland
"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“
~ Edgar Cayce 1877-1945


die amis könnnen nur pokern, aber putin spielt schach. da können die amis nicht mithalten..

22 gründe für einen sanften übergang ins goldene zeitalter

  1. ich habe das gefühl, dass es einen sanften übergang gibt
  2. das bewusstsein wächst schneller als die kriegsvorbereitungen der NATO
  3. das kali-yuga - die zeit der kriegstreiber ist vorbei
  4. das goldene zeitalter steht vor der tür
  5. es gibt keinen atomkrieg! - information aus der geistigen welt:
    die code der atomaren waffensysteme werden laufend zerstört,
    so dass sie nicht einsatzfähig sind..
  6. die deutschen sind viel besser informiert (internet) als früher
    - 70-80% wollen frieden und eine gute nachbarschaft mit russland
    - 70% sind gegen sanktionen gegen russland
  7. die USA sind in einer grösseren krise als 1929, nicht mehr konkurrenzfähig. aber die BRICS-staaten, ganz asien ist der wachstumsmarkt der gegenwart und zukunft
  8. in den USA gibt es einen machtwechsel. die zionisten sind praktisch abgesetzt. ohne die USA werden sie keine kriege mehr anzetteln können..
  9. ein machtwechsel in den USA wird auch einen machtwechsel bei den marionetten-regierungen in europa nach sich ziehen
  10. russen und chinesen sind gute schachspieler, die amis können nur monopoli spielen und pokern
  11. 60-80% wollen raus aus € und EU
  12. wenn griechenland bankrott geht - inszeniert von den US/EU um die griechischen bodenschätze zu plündern - könnte die derivatblase platzen
  13. england: der austritt aus der EU, erzeugt es ein domino-effekt
  14. frankreich: marie le pen von der FN könnte 2017 die wahlen gewinnen
  15. italien: die fünf sterne bewegung könnten die wahlen gewinnen
  16. das alles kann den euro zum fall bringen und damit auch den dollar
  17. euro und dollar sind am ende, die BRICS bauen eine alternative dazu auf
  18. die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen.
  19. trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss.
  20. um einem finazcrash zu entgehen, schliessen sich grichenland, spanien, portugal, frankreich, D/A/CH, vorübergehend dem neuen, dollar-unabhängigen finanzsystem der BRICS-staaten an. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO.
  21. die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns, in deutschland, österreich, schweiz..
  22. die europäischen staaten werden selbständiger und kommen auf die idee, dass frieden und kooperation mit russland europa mehr bringt als konfrontation und krieg
  23. es entsteht die bereits prophezeite neue achse frankreich/deutschland/russland

die positive botschaft der europäischen prophetie
prophezeiungen sind oft warnungen, dazu da, dass sie nicht eintreffen.
positive prophezeiungen sind aber auch wichtig, damit wir nicht den mut verlieren. genau darauf ist aber die massenpsychologie der dunkelmächte ausgerichtet. seit über hundert jahren versuchen sie europa - vor allem deutschland und russland - zu spalten. denn sie wissen, dass eine kooperation russland-deutschland ihr untergang ist.

ein unzufälliger zufall
ich sah dieses video 2014.
Geschichte der europäischen Prophetie bei 1.54.00-2.07.00

aus irgendeinem unerklärlichen grund tauchte dieses video aber immer mal wieder auf meinem fairphone auf. ich wollte telefonieren, steckte meinen ohrhörer ein und da lief der ton dieses vidos. ich konnte es nur ausschalten, wenn ich das handy neu startete, alles andere funktionierte nicht.
ich war gerade auf einer wunderschönen tour im lötschental, wallis - von der lauchernalp zur fafleralp - da passierte es wieder. ich wollte telefonieren und als ich den hörer einsteckte kam stattdessen wieder dieses video. gleichzeitig hatte ich die intiuition, dass das nicht eine störung ist, sondern dass in dem video vielleicht noch eine botschaft versteckt ist, die ich beim ersten hören nicht beachtet hatte. ich entschied mich, wärend meiner tour das video nochmals daraufhin zu untersuchen. und siehe da von 1.54.00-2.07.00 ist eine wichtige botschart drin, die ich das erste mal nicht bemerkte:

das geopolitische szenario der europäischen prophetie

  1. die mauer fällt (gabriele hofmann)
  2. deutschland wird wieder vereinigt (gabriele hofmann)
  3. europa bekommt eine einheitswärung (gabriele hofmann)
  4. in europa wird sich ein grosser mann erheben
  5. die einheitswärung (euro) wird über nacht abgewertet (in den verschiedenne ländern unterschiedlich) (gabriele hofmann)
  6. die russen fallen in europa ein (befreien europa?) und verlieren den krieg
  7. england hat keinen einfluss mehr (naturkatastrophe)
  8. die USA verlieren ihre globale infrastruktur (militärstützpunkte?)
    sie fallen geostrategisch zurück ins 19. jahrhundert
  9. neuer nah-ost-krieg: israel hat ohne USA keine chance
  10. die grosse spaltende kraft (angelsaxen, zionisten) fällt weg
  11. es kommt zu einer kooperation deutschland-russland (BRICS-europa?)
  12. es gibt einen eurasischen frieden für 40-60 jahre
  13. diese zukunftsvision versuchen die dunkelmächte mit allen mitteln zu verhindern um uns in einer depressiven lethargie zu halten - no future
  14. russland wird in 20 jahen ein einwanderungsland wie früher amerika (gabriele hofmann)

 
Der Völkermord an den Deutschen - Alles andere, aber keinerlei Hirngespinst 19.8.15 von   die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen. trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO. man kann es bereits jetzt beobachten: die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns - in deutschland, österreich, schweiz..


Neue Prophezeiung: Verica Obrenovic – der serb. Nostradamus
im newsletter vom 18.8.16 schrieb ich: putin's politik - ich beobachte das vorgehen von putin schon seit jahren sehr genau. seine strategie und taktik ist so genial, dass ich davon ausgehe, dass er eine sehr gute spirituelle führung hat, nach der er seine politik ausrichtet. in punkt 2 der prognosen von verica obrenovic wird meine vermutung bestätigt.
Verica Obrenovic – der serb. Nostradamus    
diesen auszug findest du im newsletter vom 9.9.16

interessant finde ich auch das buch und die videos über das philadelphia-experiment. 

Das Philadelphia Experiment - Oliver Gerschitz bei SteinZeit

Oliver Gerschitz: Verschlußsache Philadelphia-Experiment


sehr gutes  video über die hintergründe der dunkelmächte, menschheits-geschichte, spirituelle herausforderungen unserer zeit..

Harald Kautz Vella 

Selbstermächtigung - Der Weg zurück ins Paradies
https://www.youtube.com/watch?v=M2Y3oQC2Wd0
Veröffentlicht am 01.10.2016 Harald Kautz-Vella, wissenschaftlicher Geologe und Physiker ist schon lange auf der Suche nach Wahrheit. Ihm wurden in den letzten Monaten viele neue Erkenntnisse zugetragen und diese ordnet er für uns zu einem Vortrag. http://www.aquarius-technologies.de/