Denkbrief für markus rüegg 1.2.2020

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare


Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 3. Denkbrief in 2020 von Krisenrat.info.

Wow, wenn das Jahr 2020 so weitergeht, wie es im Januar schon begonnen hat, dann ist noch einiges zu erwarten. Die Iranthematik ist völlig verschwunden, obwohl doch scheinbar nicht weniger als der Ausbruch des Dritten Weltkrieges unmittelbar bevorstand. Dieser wurde von den Massenmedien, aber auch von einigen in den alternativen Medien herbeigeschrieben, bei Letzteren häufig mit dem Unterton, dass Trump ja doch „der Böse“ sei. Nun, Trump hat zur völligen Überraschung dieser den Konflikt mit einer Aussage komplett entschärft, die Reaktion des Irans zeigte aber auch, dass wir hier viel Theaterdonner gesehen haben.

Kurz ein Wort zum Thema Donald Trump. Man merkt deutlich, dass es einigen Menschen schwerfällt, aus ihrem Weltbild, dass aus den USA nur „Böses“ kommt, etwas abzulegen. Sehr stark wird das immer wieder an der Person Donald Trump festgemacht. Erneut muss ich dazu sagen, dass Trump eine Frontfigur ist und es wenig bis gar nicht hilfreich ist, alles immer in schwarz und weiß, in gut und böse einzuteilen. Trump ist kein Gott und kein Engel, er ist ein Mensch und auch vor Fehlern nicht gefeit. Ich nehme ihm aber ab, dass er in eine gute Richtung vorangeht und das auch will. Leider verstehen viele Menschen nach wie vor nicht, wie groß die Dinge sind, die gerade geschehen und welche Kräfte und Ebenen wirklich dahinterstehen. Trump tut meiner Meinung nach sein Bestes, die Frontfigur darzustellen und er geht hierbei ein großes persönliches Risiko ein und zudem wird er auf unfairste Weise in jeder Hinsicht diskreditiert.

Wie auch im Fußball jeder Zuschauer aus seiner Sicht heraus der bessere Trainer ist, als derjenige, der gerade die Mannschaft trainiert, meinen auch viele Menschen, besser beurteilen zu können, was nun als Maßnahmen notwendig wären und vor allem auch wann. Dabei haben wir alle – auch ich – maximal nur einen Hauch einer Ahnung, was wirklich hinter den Kulissen vorgeht.

Trump hat die Drohnenangriffe in fremden Ländern nicht pauschal gestoppt. Ich hätte das auch lieber gehabt. Allerdings haben sich die Ziele deutlich verändert. Beispielsweise der IS wird jetzt wirklich bekämpft. Leider wird man diese von Tiefen Staat gesteuerte Verbrecher nicht nur mit gutem Zureden zur Aufgabe bewegen können. Auch Russland hat in Syrien nicht nur mit netten Worten agiert.

Momentan kommen aber Aussagen hoch, dass Trump ja viel blutiger wäre, als Obama. Dazu fehlt noch viel, denn Obama hat auch Libyen und die Ukraine auf dem Gewissen. In Libyen ist das offensichtlich. Bei der Ukraine könnte das sehr bald an die Oberfläche kommen, denn der „geheime“ Kronzeuge im Impeachment-Verfahren Eric Ciaramella, dessen Name nicht genannt werden darf, hat eventuell schon 2014 die Drecksarbeit für die damalige US-Regierung geleistet. Die Toten vom Maidan wurden von bezahlten Söldnern verursacht, die das mittlerweile auch zugegeben haben, der blutige Krieg in der Ostukraine war die Folge. Es gibt nun Aussagen, dass genau dieser Ciaramella die Söldner für diese Aktion zusammengestellt haben soll. Er war und ist ein treuer Diener von Clinton & co. und somit des tiefen Staates. Es verwundert nicht, dass die Demokraten und natürlich auch deren hörige Massenmedien diesen Namen nicht veröffentlicht sehen wollen.

Wenn man auf die Quellen dieser Aussagen zu dem blutigen Präsidenten Trump schaut, kommt man auf sehr linkslastige US-Faktenfinderseiten wie Truthdig oder das „Bureau of investigative Journalism“. Wie immer ist es dann sehr hilfreich, einmal die Unterstützer anzuschauen. Da findet man dann neben der Bill & Melinda Gates Foundation natürlich auch denjenigen, der immer auftaucht, wenn es darum geht, vom Tiefen Staat Geld in etwas zu pumpen: Open Society Foundations (George Soros).

Damit dürfte die „Neutralität“ dieser Informationsquellen klar sein.
Das Amtsenthebungsverfahren scheint sich am Mittwoch auf einen von vornherein fast sicheren Freispruch Trumps und somit ein schnelles Ende zuzubewegen. Mal sehen, was danach dann passieren wird?



Es gab ja das alljährliche Weltwirtschaftsforum in Davos und diesmal war das in mehrfacher Hinsicht sehr interessant. Natürlich durfte Greta wieder ihre vorgefertigten Sprüche für die Medien und besonders natürlich das deutsche Publikum aufsagen. Dann kam Donald Trump und hielt eine beeindruckende Rede, bei der er zwar auch ordentlich auf den Putz haute, die meisten Zahlen aber korrekt sind. So wurden Millionen von neuen Arbeitsplätzen geschaffen (außerhalb der Rüstungsindustrie), von denen auch primär die farbigen Menschen profitiert haben.

Vor allem stellt er aber die Arbeitnehmer, die Familie und deren Wohlergehen in den Vordergrund. Tatsächlich macht er nicht nur schöne Worte, sondern ließ auch Taten sprechen. Sein Auftreten bei den Abtreibungsgegnern gehörte auch dazu. Er verwies auf die Erfolge beim Bürokratieabbau und warnte vor den Weltuntergangspropheten, die seit Jahrzehnten mit immer neuen Themen den Menschen Schuld einreden und sie damit manipulieren – meistens in Verbindung mit massiven Gewinnen dadurch für bestimmte Unternehmen.

Dass deshalb natürlich Marionetten der Gegenseite wie Robert Habeck in Schnappatmung verfallen, ist klar. Diese Leute wie aber natürlich auch die EU haben genau die gegenteiligen Ziele. Freie Menschen sowie kleine und mittlere Unternehmen in Abhängigkeit zu bringen bzw. zu zerstören durch eine ausufernde Bürokratie, bei nur noch Großkonzerne bestehen können. Die Familien zu zerstören, die Kinderanzahl der einheimischen Bevölkerung einzudämmen und den Menschen jede Freiheit zu nehmen und sie finanziell auszubluten, um „die Welt vor der Klimakatastrophe zu retten“.

Trump machte aber auch interessante Andeutungen, die auf große Veränderungen in den Technologien hindeuten könnten. Auf die Rede von Angela Merkel kommen wir im Vorhersageteil, immerhin betätigte sie sich dort ja als Prophetin...
Aber das Thema Davos ist noch in anderer Hinsicht interessant, denn zu diesem Zeitpunkt begann ja das Corona-Virus in China, erste Schlagzeilen zu machen. Nun kommen wir also zu diesem Thema, auf das Sie sicher schon warten.

Auch hier gibt es schon viele Aussagen in allen Schattierungen von „völlig harmlos“ bis hin zu „wir werden alle sterben“. Leider wissen wir momentan auch nur sehr wenig darüber, da die Informationslage dünn und mit vermutlichen Fehlinformationen gespickt ist. Mir fällt auf, dass diejenigen, die alles als harmlos sehen wollen, die offiziellen Aussagen der chinesischen Regierung unkritisch als gegebene Wahrheit hinnehmen. Dabei haben totalitäre Systeme bei unangenehmen Ereignissen schon immer gemauert und heruntergespielt, was das Zeug hält. Häufig auch nicht nur totalitäre Systeme...

Die offiziellen Zahlen an Infizierten und Toten passen in keinster Weise zu den getroffenen Maßnahmen in China, das ist relativ offensichtlich. Immerhin hat die Quarantäne von vielen Millionenstädten und insgesamt über 50 Millionen Menschen massive Auswirkungen auf die Wirtschaft. Das macht man nicht bei 50 Toten...
Die Nachrichtensperre ist feinmaschig, aber unterschiedliche Informationen direkt vor Ort (nicht irgendwo in China) deuten eine ganz andere Größenordnung an, die dann auch zu den getroffenen Maßnahmen passen würde.

Es ist ebenfalls als relativ sicher zu betrachten, dass diese Seuche kein Unfall war. Die Geschichte mit dem Markt und den Fledermäusen kam zu schnell heraus. Außerdem gab es zu viele „Zufälle“, als dass man von einem natürlichen Vorgang sprechen kann. Da ist beispielsweise das Biowaffenlabor in nur 30 km Entfernung von Wuhan. Genau wie bei Skripal in England oder auch bei dem Ausbruch der Vogelgrippe in Deutschland vor vielen Jahren ist immer ein derartiges Labor „zufällig“ in unmittelbarer Nähe an dem Ausbruchs- oder Kontaminationspunkt.
Es mehren sich auch die belastbareren Hinweise darauf, dass dieser Virus ein Kunstprodukt ist.

In den alternativen Medien häufen sich die Meldungen, dass 5G-Mobilfunk in Wuhan vollflächig ausgerollt sei und die Seuche damit zusammenhängen würde. Ich habe dafür aber keinen Beleg gefunden. Dass das vollflächig ist, kann nicht nachvollzogen werden – eher nicht. So schnell geht das auch in China nicht bei einer 11-Millionenstadt, zumal auch wichtigere Städte wie Peking und Schanghai ausgestattet wurden. Dort war die Ausbreitung der Krankheit aber massiv niedriger. Diesen Zusammenhang kann ich also erst einmal nicht nachvollziehen. Wuhan ist zusammen im Herbst 2019 mit ca. 50 anderen Städten in China für 5G priorisiert worden und dort auch in Betrieb, das ist soweit richtig. 2018 wurde von der chinesischen Regierung Wuhan auch einmal als 5G-Pilotregion vorgesehen, aber das geschah wohl nicht bzw. nicht in dem großen Ausmaß. Die Seite connectiv.events hat auch ein Update zu ihrer ersten Meldung dazu eingestellt, das ihre erste Aussage diesbezüglich relativiert:

Jemand der den 5G Ausbau in China betreut hat, hat mich kontaktiert und festgestellt:
„Der Rollout hat in Beijing, Shanghai, Guangzhou, und Hangzhou angefangen…die kleinen Provinzen folgen erst im Frühjahr!“
„..wir haben es installiert…in Wuhan sind gerade erst 10% aufgebaut“

Meiner Meinung nach hat bei diesem Ausbruch der Tiefe Staat aber seine Hände im Spiel. Wie es der „Zufall“ so will, gibt es auch Biotechnikfirma WuXI PharmaTech Inc. in Wuhan, die lange Zeit einem bekannten Zeitgenossen gehörte, den wir schon einmal eben gehört hatten: George Soros. Natürlich residiert diese Firma dort mit der passenden Hausnummer 666...


Die Bill und Melinda Gates Stiftung hält ein Patent auf diesen Corona-Virus, deswegen muss sie diesen nicht erschaffen haben, man patentiert einen Virus, um dann den Impfstoff dafür patentieren zu lassen. Gates sagte aber immer wieder einmal öffentlich, dass er die Überbevölkerung als primäres Problem der Welt ansieht. Deswegen startet er ja auch weltweit immer wieder Impfprogramme.. ;-)

Genau diese Stiftung war aber auch an einer Übung mit einem Pandemieszenario beteiligt, die am 18. Oktober in den USA stattgefunden hat und deren Inhalt sich in vielen Bereichen mit den aktuellen Vorgängen überschneidet. In dieser Übung sollten an der Pandemie am Ende 65 Millionen Menschen sterben. Neben der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health (Bloomberg: ebenfalls wie die B&M Gates Stiftung ein Arm des Tiefen Staates) gibt es aber noch einen dritten Ausrichter dieser Übung, nämlich tatsächlich das World Economic Forum.

Genau dann, wenn dieses aber drei Monate später sein Treffen in Davos veranstaltet, kommt auf einmal das Thema nun in der restlichen Welt groß heraus. Es gibt schon Zufälle, oder?

Was bedeutet das aber nun für diesen Ausbruch?
Im besten Fall dient es zur Ablenkung, immerhin kamen gerade im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump die für die Gegenseite unangenehmen Zeugen zu Wort. Man könnte sich vorstellen, dass demnächst dann auch ein Impfstoff produziert wird und wir einmal wieder nur eine große Geschäftemacherei erleben werden. Dann dürfte die Angst in den Massenmedien noch deutlich gesteigert werden, um die Impfwelle durchführen zu können. Es dürfte dann auch in Europa und Deutschland Todesfälle geben, damit man die Sache deutlich anheizen kann.

Es gibt aber aktuell einige Anzeichen, dass wir diesmal etwas anderes erleben könnten. Es fiel auf, dass die Massenmedien und die Politik sehr langsam auf den Zug aufsprangen und Meldungen zu China nur kurz und sporadisch brachten. Das wurde jetzt mehr, aber trotzdem versucht man weiterhin eher, die Sache hier als harmlos darzustellen. Das war bei früheren Krankheitsausbrüchen deutlich anders. Normalerweise sind Massenmedien als Kontraindikator zu werten, d.h. das Gegenteil von dem, was sie sagen, ist wahr. Mit dieser Betrachtungsweise fährt man in vielen Bereichen schon gut. Bei großem Alarm soll eher irgendetwas verkauft werden, bei Beschwichtigungen sollte man aufmerken. Ich erinnere mich noch an Tschernobyl und wie Bundesregierung und Teile der Medien die Gefahren für Deutschland massiv heruntergespielt hatten. Später musste man dann zugeben, dass die Kontamination deutlich heftiger war.

Es zeigt sich aktuell nach Berichten aber, dass die Worte und Taten auch in Deutschland deutlich auseinanderklaffen. Da wird berichtet, dass Mundschutz nicht nötig sei, dieser in Krankenhäusern aber vermehrt beobachtet wurde, da dort das Personal durchgehend einen hat. Auch der Kopilot der Bundeswehrmaschine, die Deutsche aus China ausfliegen soll, sitzt auf einem Bild von NTV im Ganzkörperschutzanzug im Cockpit. Selbst das Robert-Koch-Institut empfiehlt Atemschutzmasken für Gesundheitsbehörden.

Das passt irgendwie dann nicht so ganz zu den Aussagen von Spahn & co...

Wir werden beobachten müssen, wie sich die Sache weiterentwickeln wird. Besorgen Sie sich CDL (plus) oder MMS, dann wären sie auch bei großer Panik in Europa mit wirksamen Mitteln gegen derartige Krankheiten ausgestattet. Panik hilft hier nicht weiter, zumal viel weniger der Virus, sondern eine Resonanz zu dieser Krankheit dafür verantwortlich sein dürfte, ob man sie bekommt.

Also bleiben Sie gelassen, aber bereiten Sie sich vor und Augen auf!

FFP3-Atemschutzmasken im Haus zu haben, kann aber nicht schaden – auch für andere Fälle. Man kann hier gut sehen, wie das mit Krisenvorsorge so läuft. Wer zu spät ist, den bestraft dann das Leben... Viele dieser Masken sind bereits jetzt ausverkauft.
Übrigens zeigen uns die aktuellen Vorgänge in Wuhan einen weiteren guten Grund, Krisenvorsorge zu betreiben... Auch bei einer Seuche kann es hilfreich sein, längere Zeit zuhause bleiben zu können.

Lesenswerte News und Artikel

Donald Trump hat den Friedensplan für Israel und die Palästinenser vorgestellt und erntete natürlich gleich massive Kritik von den üblichen Seiten, teilweise noch, bevor der Inhalt überhaupt bekannt wurde. Der Vorschlag ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber nicht einmal in Verhandlungen einzutreten, die dann ja immer auch noch scheitern könnten, ist nicht besonders klug von den Palästinensern. Sie merken auch nicht, dass sie von ganz anderen Kräften benutzt werden.
Die Dummheit der Araber

Auf bachheimer.com wurden noch einige hochinteressante Fakten zu den Bränden in Australien zusammengetragen. Es zeigt sich deutlich, dass man diese Brände dort scheinbar auch haben wollte. Man sprach zuvor Verbote aus, die diese Brände massiv begünstigten.
„Das australische Bureau of Meteorology, (leider ein Klimahysterikerverein) behauptete pünktlich zur Buschfeuersaison, daß der 17.12.2019 der Tag mit der höchsten Temperatur war, die jemals in Australien gemessen wurde. Das stimmt nur solange, bis man die historischen Aufzeichnungen heranzieht. Im Januar 1896 wurde Australien von einer mörderischen Hitzewelle heimgesucht, die im Westen begann und sich dann in Richtung Osten ausbreitete. In Geraldton wurden an einer Post-Station im Schatten 51,7 °C gemessen und in Southern Cross 50,0 °C, beide im Westen gelegen. Vergleichbare Temperaturen wurden im Osten in New Angeldool mit 51,1 °C und in Camdon mit 50,5 °C gemessen.

Gemäß Aufzeichnungen soll diese Hitzewelle über drei Wochen gedauert haben. Weiterhin wurde während der kürzlichen Buschbrände von grünem Gesindel behauptet, diese Brände würden alle historischen Dimensionen sprengen. Das stimmt ebenfalls wieder nicht. Während der Buschfeuersaison 1974 / 75 brannte es auf einer Fläche von etwa 105 Millionen Hektar, was 15 % der Gesamtfläche Australiens entspricht. Bis Januar 2020 waren es lediglich etwa 8 Millionen Hektar, was die Sache nicht weniger schlimm macht. Die Ausmaße der aktuellen Buschbrände sind zu einem erheblichen Teil der unendlich dummen grünen Politik geschuldet. Man hatte Farmern verboten auf ihrem Land den Busch- und Baumbestand von Totholz zu befreien. Dieses wirkt wie ein Brandbeschleuniger. Weiterhin durfte kein Vieh mehr darin grasen, was eigentlich eine sehr effektive Methode ist, das Gras kurz zu halten, da dieses ebenfalls eine erhebliche Brandlast in der Trockenzeit darstellt.
Viele Farmer hatten zudem eigene Wasserrückhaltebecken angelegt um für den Fall eines Buschfeuers Löschwasser sofort zur Verfügung zu haben. Diese Wasserbecken mussten größtenteils trockengelegt werden. Das kontrollierte Abbrennen von Busch- und Baumbestand wurde ebenso untersagt wie das Anlegen von Brandschneisen um dem Feuer den Brennstoff zu entziehen. Zufahrtstrassen zu Naturschutzgebieten wurden teilweise geschlossen bzw. nicht mehr instandgehalten, so daß es schwierig bis unmöglich wurde zu den Brandherden zu gelangen. Und das alles nur um die Natur zu schützen, so die Grünen.

Das Ergebnis ihrer katastrophalen Politik wurde jetzt in der aktuellen Buschfeuersaison sichtbar. Erwartungsgemäß wurde alles wieder dem menschengemachten Klimawandel untergeschoben um von der eigenen Dummheit abzulenken. Der Australier Roger Underwood, jahrelang im Buschfeuermanagement tätig und ehemaliger General Manager des Conservation and Land Management in Westaustralien bezeichnete die Buschfeuerkatastrophe als ein Inferno aus Inkompetenz und Verschleierung.“
Der Schwermetaller "Die Buschbrände in Australien" (22.1.2020)

das sieht viel mehr nach einer jahrelangen strategie der satanistischen eliten aus - den drahtziehern hinter den grünen...

Der Kampf gegen „Rechts“ wird auch in der Bundeswehr mit aller Macht geführt. Ausgerechnet der Wehrbeauftragte trägt massiv dazu bei. Ob ein Denunziationsklima der Truppe wirklich gut tut??? Wir erinnern uns, dass „Rechts“ heute alles ist, was dem Mainstream widerspricht. Aber wir haben doch Meinungsfreiheit, hat unser Bundespräsident gesagt...
„Rechte Tendenzen“: SPD-Wehrbeauftragter Bartels ruft Soldaten zum Verrat der eigenen Kameraden auf


Manuel Cornelius Mittas und ich haben den Denkanstoss im Januar gemacht, der aufgrund der Ereignisse natürlich etwas länger geworden ist.
DENKanstoss // Januar 2020 // das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk und Manuel C. Mittas

 

Empfehlenswerte Angebote und Tipps

Termine:


14. März 2020
Der Vorverkauf zu meinem Kongress im Taunus am 14. März 2020 läuft. Ich denke, dass wir wieder ein hochinteressantes und spannendes Programm für Sie realisiert haben. Ich möchte Ihnen fast garantieren, dass Sie dort auf jeden Fall das eine oder andere erfahren werden, was auch sehr gut im alternativen Bereich informierte Menschen noch nicht wussten. Wir haben hervorragende Referenten, die zu unterschiedlichen Themen präsentieren oder sprechen werden – darunter auch ein absoluter Insider, der persönlich beispielsweise an 9/11 beteiligt war.


Alle Details und die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Webseite zu dem Kongress.

Zudem wird es wieder Musik von der Band Gadadhar geben. Dieser Kongress dürfte etwas Besonderes werden, wenn Sie Zeit haben, dann seien Sie dabei, wir würden uns sehr freuen – auch auf den Austausch mit Ihnen, alle Referenten freuen sich über ein Gespräch. Die Anzahl der Plätze ist raumbedingt begrenzt und somit könnte der Kongress auch relativ schnell ausverkauft sein.

9. Februar 2020 - 14:30 Uhr Bachheimerclub Taunus
15. März 2020 - 14:30 Uhr Bachheimerclub Taunus
Die nächsten Taunuscliubs, spannenderweise an Tagen, die eventuell eine größere Relevanz haben könnten. Die Anmeldung zum Club erfolgt wie immer über die Seite bachheimer.com.

...


Vorhersagen- und Prognosen-Update


Gamechanger?

Ich beginne an dieser Stelle einmal mit einem Bauchgefühl bezgl. des Corona-Virus und das sagt mir, dass diese Sache noch ziemlich groß werden könnte. Ich hoffe, dass ich hier falsch liege. Trotzdem ist meiner Meinung nach die Chance, dass Sie oder Ihre Lieben daran sterben könnten, eher sehr gering. Wenn man allerdings dann wegen eines kleinen Schnupfens gleich in ein Krankenhaus rennt, könnte das sehr kontraproduktiv sein. Dort werden sich die Infizierten nämlich sammeln – siehe China. Bereiten Sie sich wie o.g. vor und bleiben Sie diesbezüglich entspannt.
Die großen Auswirkungen könnten aber von einer ganz anderen Ecke her kommen und vermutlich ist das dann auch genau so geplant. Ich möchte erinnern, was ich im 1. Denkbrief 2020 am 3.1. geschrieben hatte – ich hatte hier Christa Heideckes astrologische Analyse zitiert:
„Für uns geht es um Achtsamkeit, auch in Bezug zu Sicherheit, Grenzen und Finanzen (Jungfrau in 1 + 2), und es sieht im weiteren Verlauf sehr nach Genügsamkeit aus, mit dem Wenigen zurechtkommen müssen (Merkur H1 + H2 Konj. Saturn + Pluto am 12.01.). Somit könnte sich Pluto-Saturn erstmal als großes Stoppschild erweisen, weil hier die Kommunikation lahmgelegt werden könnte, wie auch der Verkehr.“

An anderer Stelle schrieb sie schon früher, dass diese Einschränkungen vom Ausland her kommen könnten. Nun vermutete ich bei diesen Aussagen einen möglichen Stromausfall und auch den Einsatz fremder Truppen in Deutschland (was auch alles weiterhin anstehen dürfte). Tatsächlich kam aber in der Zeit erstmalig das Thema des Corona-Virus-Ausbruchs in China hier auf – noch ohne Folgen in Deutschland. Es könnte aber durchaus das Potenzial dazu haben, genau das vorhergesagte Szenario auszulösen, denn wenn die Krankheit außerhalb von China größere Ausbreitung finden würde, wären wie in China über kurz oder lang Reisebeschränkungen bis hin zu Ausgangssperren durchaus möglich. Die Ursache, nämlich die Krankheit, käme in diesem Fall auch aus dem Ausland. Die Kommunikation in China wurde ebenfalls bereits stark lahmgelegt.

Außerdem stellt sich immer mehr die Frage, wie das Wirtschafts- und Finanzsystem darauf reagieren werden? Immerhin ist China der wichtigste Motor der Weltwirtschaft und dieser stockt gerade beträchtlich. China verlängert momentan gerade die Neujahrsfeiertage bis Februar, aber im Laufe der nächsten Woche wird der Tag der Wahrheit kommen, wenn die Börsen wieder öffnen. Es könnte gut zu einem schwarzen Schwan mutieren, der für 2020 ja auch zu erwarten ist.

Wenn es Reisebeschränkungen weltweit im großen Stil geben würde, dürfte das auch kaum ohne größere Folgen in diesem aktuell schon sehr fragilen System bleiben. In ihrem Jahreshoroskop schrieb Christa Mitte Dezember:

„Es ist jedoch damit zu rechnen, daß ab Januar ein schärferer Wind weht.“

Dieses kann man im Rückblick auf den Januar mit der Irankrise und nun Corona durchaus als Treffer bezeichnen, auch wenn wir hier davon noch nicht unmittelbar betroffen sind. Wie oben geschrieben müssen wir abwarten, wie sich die Sache mit dem Virus entwickeln wird.

Ich hatte in meinem Infobrief Zeitprognosen Januar 2020 1 den hellsichtigen eFish erwähnt:
„Er sagte auch, dass irgendwann demnächst dann wirklich verstärkt große Naturkatastrophen auftreten werden (meine Vermutung: die Erde reagiert auf die Energie der Menschen) und ein Vorfall auf Island das Startsignal dazu wäre.“

Nun kam dieser Tage die Schlagzeile in den Medien, dass sich dort tatsächlich ein Vulkanausbruch in der Nähe der blauen Lagune ankündigen könnte.

Den letzten Ausbruch eines großen Vulkans auf Island kennen wird noch gut, denn dieser hatte 2010 einen längeren vollständigen Stopp des Flugverkehrs über Europa zur Folge. Auch das könnte wieder kommen, es wäre aber deutlich unkritischer, als wegen einer Seuche. Sollte aber der Vulkan dort ausbrechen und eFish richtig liegen, wird dann auch in dieser Hinsicht 2020 interessant werden.

Im nächsten Denkbrief werden wir auch wissen, ob mein 9. (ev. auch 7.) Februar irgendeine Relevanz hatte.

Kommen wir zum Abschluss noch zu einer ganz neuen Prophetin, nämlich Angela Merkel. Zunächst einmal verkündete sie in ihrer Rede in Davos ganz stolz, dass wir die höchsten Strompreise in Deutschland hätten – eine Unverschämtheit. Dann machte sie aber eine Prophezeiung:

„Europa will der erste Kontinent sein, der CO2-frei, also emissionsfrei, lebt. Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir schon gegangen – und zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen, die natürlich auch wieder eine industrielle Produktion enthalten und die vor allem durch die Digitalisierung verändert worden sind. Wir haben ja eine zweite Riesentransformation zu bewältigen.“

Sie spricht natürlich wieder in einer Art und Weise davon, dass es als „alternativlos“ erscheint. In schönen Worten sagt sie uns aber nichts anderes direkt ins Gesicht, dass wir unser Leben komplett umstellen sollen – zu unseren Ungunsten. Der hohe Strompreis ist hier nur ein bescheidener Anfang. Ich will hier nicht weiter darauf eingehen, sie verkauft hier die geplante Neue Weltordnung des Tiefen Staates in schönen Worten. Wir kennen das ja schon lange.

Allerdings hat die Frau zu 100% recht mit der folgenden Aussage:
„Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen...“

Die Transformation wird nur völlig anders aussehen, als sie und ihre Hintermänner sich das vorstellen. Mit CO2 wird das überhaupt nichts zu tun haben und es wird am Ende für die Menschen sehr positiv ausfallen und nicht für die Eliten im Hintergrund. Ich muss allerdings auch diejenigen warnen, die meinen, es würde „wie früher“ werden. Nein, wir werden einen großen Schritt nach vorne gehen und das bedeutet aber tatsächlich, dass sich die Menschen von alten Ansichten und Weltbildern verabschieden werden müssen.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Januar 2020 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Davos
Man trifft sich wieder in Davos und Greta durfte für die Medien uns alle anklagen. Viel wichtiger war aber die Rede von Donald Trump, in der er zwar ordentlich auf den Putz haute, die aber ganz augenscheinlich eine Reihe von wunden Punkten bei bestimmten Kreisen zielgenau traf. Unser grüner Kanzlerkandidat Habeck war danach dem Herzinfarkt nahe und polterte gleich dagegen los. Und er diskreditierte sich – Ziel erreicht! Direkt und auch zwischen den Zeilen lieferte Trump in dieser Rede durchaus hochinteressante Hinweise, die natürlich dem Tiefen Staat und seinen Büttel gehörig gegen den Strich gehen. In China hingegen könnte der Tiefe Staat aktuell noch einmal seine Muskeln zeigen, eventuell mit enormen Folgen.

Die Technik der UFOs
UFOs können nicht funktionieren, weil es technisch nicht gehen kann. So wird uns von Skeptikern und Massenmedien die Welt verkauft. Tatsächlich sind diverse Herangehensweisen für Antigravitation eigentlich schon ein alter Hut. Dieses basiert auf einer neuen Physik, von der wir teilweise über die Quantenphysik einiges sogar offen erfahren können. Die völlig andersartigen Antriebe hängen aber nicht nur mit ebenfalls andersartigen Energieerzeugungsformen zusammen, sondern bringen uns ein völlig neues Weltbild, das im wahrsten Sinne des Wortes die Welt auf den Kopf stellt. Das ist der primäre Grund, warum man den gesamten Komplex so geheimhält. Wenn die Offenlegung erst einmal begonnen hat, wird sie viel umfangreicher werden, als die meisten sich das aktuell auch nur vorstellen können. Man kann das eine nicht ohne das andere offenlegen.

Das Jahr der Ratte 2020
Jahre der Ratte zeigen sich durchaus ereignisreich. Immer wieder zeigten sie sich als Wendejahre und brachten im politischen Bereich große Veränderungen mit sich. Besonders betroffen waren dabei häufig Deutschland und Russland. Das ganz große Thema von einem Jahr der Ratte ist aber normalerweise das Finanzsystem. Diesmal zeigten sich bereits im Vorgängerjahr 2019 Indizien, die auf größere Veränderungen in 2020 hindeuten könnten. Auch nach der chinesischen Astrologie hat 2020 gute Chancen zu einem „Year to remember“.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?




(Vor-)Urteil
Die Menschen lieben Schubladen und eine klare Einstufung – gut oder böse, Engel oder Teufel, schwarz oder weiß. Andere Menschen werden gerne in diesen Schubladen einsortiert und häufig folgt man dann gewissen Erfahrungen oder Informationen, die einem früher begegnet sind. Wir haben das oben am Beispiel Trump gesehen, auch im alternativen Bereich möchten einige nicht davon ablassen, dass die USA grundsätzlich böse sind. Wenn dann nur ein Aspekt in diesen Richtung weist, kommt schnell, dass Trump doch auf der falschen Seite stehen würde.

Wir alle im alternativen Bereich sind natürlich auch oft Opfer dieser vorschnellen Einsortierung. Sobald man ein kritisches Wort gegen den Mainstream sagt, ist man in der Schublade: „rechter Hetzer“.

Aber auch auf der anderen Seite sind Menschen schnell dazu bereit, ihr Gegenüber als „links-versifft“ oder „Schlafschaf“ einzuordnen. In allen Fällen wird dann jede sachliche Diskussion unterbunden und findet gar nicht mehr statt. Der Respekt für das Gegenüber geht dabei häufig vollständig verloren. Da steht aber immer auch ein Mensch und es gibt Gründe, warum er gerade so denkt und agiert. Diese sind vielfältig und von außen häufig auch nicht wirklich zu verstehen.

Nun ist es natürlich so, dass bei manchen Zeitgenossen Hopfen und Malz verloren scheinen. Sie wollen keinen Millimeter von ihrer Meinung infrage stellen oder gar abrücken oder sie möchten einfach nicht aufwachen. Dann nützt es natürlich auch nichts, „Perlen vor die Säue zu werfen“: Damit reibt man sich nur auf und es ist sinnvoll hier dann einfach Abstand zu gewinnen. Es ist aber immer zu vermeiden, auf die persönliche Ebene zu gehen. Natürlich wird das gerade aktuell vom Mainstream intensiv praktiziert, auch, weil deren Argumente dünn bis grottenschlecht sind. Das gibt aber der Gegenseite nicht das Recht, es dann genauso zu tun.

Glücklicherweise kann man schon konstatieren, dass nach meiner Beobachtung im alternativen Bereich viele hier sensibler vorgehen und nicht ebenso agieren. Es ist meiner Meinung nach die Mehrheit, aber leider sind es nicht alle.
Auch innerhalb des alternativen Medienbereichs gibt es zudem leider Kandidaten, die schnell ins Persönliche abgleiten, wenn jemand sachliche Kritik an ihrer Aussage übt oder nicht ihrer Meinung ist. Da ist man dann schnell „vom Geheimdienst“ oder andere sagen/schreiben, dass ja die meisten alternativen Medien gesteuert seien (da sie nicht seine Meinung vertreten).

Das ist aber nicht hilfreich und das spaltet dann auch, nicht die sachliche Kritik bei einem bestimmten Thema. Letzteres muss erlaubt sein, der Diskurs ist eigentlich wichtig, dieser findet im Mainstream fast gar nicht mehr statt, aber auch in den alternativen Medien kaum.
Es müssen nicht alle einer Meinung sein, einen anderen Menschen aufgrund dieser aber persönlich zu verurteilen, ist nicht hilfreich und das wurde schon vor 2000 Jahren auch klar formuliert:

"Urteilt nicht über andere, damit Gott euch nicht verurteilt. Denn so wie ihr jetzt andere richtet, werdet auch ihr gerichtet werden. Und mit dem Maßstab, den ihr an andere anlegt, werdet ihr selbst gemessen werden."

Die Krise - na und?


Sonstiges


BREXIT – Well done, Mr. Primeminister!


Das ist Winter...



Ich wünsche Ihnen eine gute neue Woche,

Peter Denk


© 2020 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info


Sonntag, 2. Februar 2020

Der Vollmond am 9. Februar 2020

 
Es geht ja hoch her, und der tiefe Staat reitet sich immer tiefer in den Sonnenuntergang, während er verzweifelt versucht, hier und da Feuer zu legen - manchmal echte, und ansonsten viele Lügen. Er hat bereits verloren, aber er will es noch nicht sehen, weil er es nicht wahrhaben will.

Der tiefe Staat ist ein Krebsgeschwür, das sich wie ein Spinnennetz über die Welt gelegt hat. Doch wenn die Erkenntnis kommt, daß damit das eigene Ende besiegelt ist, kann es auch durchdrehen. Das wäre dann das Nero-Syndrom. Doch viele kluge Menschen haben dafür gesorgt, daß dieses Szenario weitestgehend verhindert werden wird.

Doch werden wir in den nächsten Wochen und Monaten ein anderes Szenario hautnah miterleben: einen simulierten Krieg auf Probe, die Großübung der Nato ‚Defender Europe‘. Aber im Grunde kann es sich kein Land leisten, nur für eine Übung, und sei sie auch groß, einen derartigen logistischen Aufwand zu betreiben.

Doch kommen wir zuerst nochmal auf das Corona-Virus zurück, ob es nun eins ist oder etwas gezüchtet Entartetes, jedenfalls scheint es von langer Hand geplant gewesen zu sein. Denn die Bill-Gates-Stiftung prognostizierte vor 3 Monaten 65 Millionen Tote durch Corona-Virus - wie kann man so eine Aussage treffen, wenn man nicht weiß, wann Corona ausbricht? Oder ausgebrochen werden soll?


Oliver Janich hat dieses Thema sehr gut aufbereitet, das Video ist zu empfehlen, allein wegen der Hintergründe:
https://youtu.be/gQ2J5ZrWoqw

Die Bill-Gates-Stiftung empfiehlt übrigens, global neue Impfstoffe einzusetzen! Dabei hat die WHO selbst das Impfen als nicht zielführend bestätigt (die 1. Min. reicht, danach Alex Jones):
https://assets.infowarsmedia.com/videos/66da24d8-3f7a-42e6-a8b7-943f0b25d4fc.mp4

Da eben große Geldgeber hinter dem patentierten Virus stehen, scheint es eher ein perfides Ablenkungsmanöver von weit wichtigeren Vorgängen zu sein.

Kleines deutsch-israelisches Intermezzo zum Gedenken an den Holocausttag, auch dies gehört zum Theater, das uns vorgeführt wird. Natürlich ist dies in seinem wahren Umfang zu würdigen, aber der BRD-Chef hat nichts Besseres zu tun, als die Gesamtschuld zu erneuern:

„In dem Interview wurde der Politiker  darauf angesprochen, dass Bundespräsident Steinmeier bei dem diesjährigen Welt-Holocaust-Forum in Jerusalem klargestellt habe, dass Deutschland den Krieg begonnen und den Holocaust geplant und ausgeführt habe.“ Daß dem bereits viele, auch ausländische Historiker widersprechen, wird nicht erwähnt.

Die polnische Regierung fordert nun Reparationszahlungen - kann ihr mal jemand mitteilen, daß die BRD-Leitung kein Ansprechpartner sein kann? Diese Bitte kann nur an den Rechtsnachfolger des Deutschen Kaiserreiches gestellt werden, und dieser ist noch nicht eingesetzt. Man wird sich also gedulden müssen.
https://de.sputniknews.com/politik/20200126326378351-kaczyski-fordert-von-deutschen-und-russen-reparationszahlungen-an-polen-/

Im übrigen halte ich es für keinen Zufall, daß seit letztem Jahr so viele US-Army Stützpunkte in Polen errichtet wurden. Denn Polen ist ähnlich wie wir betroffen von der kommenden Reinigungsaktion, weil es kommissarisch die alten deutschen Gebiete verwaltet. In diesem Zusammenhang sprach Putin vor kurzem, daß er bald einen neuen ‚Wiener Kongress‘ wünsche - wir erinnern uns, der Wiener Kongress von 1815 brachte Europa eine Neuordnung.

So ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß Putin plant, sich mit den entsprechenden Ländern zu- sammenzusetzen: es betrifft hauptsächlich Deutschland, Polen und die Ukraine. Aber es wird vermutlich keine deutsche Abordnung dabei sein, sondern eher der Alliierte Kontrollrat. Für endgültige Verhandlungen braucht Putin dann aber einen Rechtsnachfolger des Kaiserreichs, und dies wäre die große Hoffnung, endlich souverän werden zu können.

In den USA entwickelt sich das ewige Tauziehen zum nicht möglichen Impeachment überraschend: anstatt daß Trump nun Zeugen benennt, läuft das Verfahren darauf hinaus, mangels Beweisen eingestellt zu werden:
https://tagesereignis.de/2020/01/politik/impeachment-heute-ist-abstimmung-tendenz-freispruch-ohne-zeugenbefragung/14156/

Vielleicht braucht er ein schnelles Ende, da nun die Nato-Großübung ansteht, deren Oberbefehlshaber er schließlich ist. Denn auf seiner Rallye in Iowa sagte er zwei wichtige Dinge: daß er nun den Sumpf in Europa trockenlegen will - anders ist es nicht zu deuten - und auch daß es in China bereits läuft, was wiederum ein Hinweis ist, daß die Corona-Aktion doch mit der Bereinigung des Tiefstaates zu tun hat. Und in Kürze ist dann Deutschland dran.

„Europa, Europa, Europa ist als Nächstes dran.
Ich wollte China beenden, bevor wir mit Europa beginnen.
Ich mache es gerne Eins nach dem Anderen.
Ich bin ein sehr organisierter Mensch.“
*
Rallye Iowa - ab Minute 8:10 - englisch:
https://youtu.be/PA0duhpkkT0

Nun haben wir aber noch ein ‚kleines‘ Problem: den Globalen Prädiktor. Dessen ursprüngliches Ziel war, Zitat: „Die Handlungsfähigkeit aller Staaten der Welt muss auf einen mittelalterlichen Entwicklungsstand herabgeführt werden.“ Auf der deutschen FKT-Seite (Valeriy Pyakin) ist zu lesen, daß China und Iran die zukünftigen Steuerungsländer sein sollen, und Russland soll nur als Transportader dienen, und sonst nichts zu sagen haben. Nun wird auch klar, warum Putin die Pläne des GP nicht akzeptiert, und das war auch der Grund, warum seine Regierung gehen mußte.
https://fktdeutsch.wordpress.com/2020/01/07/wohin-steuert-globale-pradiktor/

Es kann nicht sein, daß durch den riesigen Völker-Transfer überall der Bildungsstand gesenkt wird, sie dann durch künstlich aktivierte Seuchen dezimiert werden, und der Rest gechipt wird und den Mund zu halten hat. Es kann nicht sein, daß wir das Schicksal der Völker und der Erde Wesen überlassen, die vergessen haben, was Liebe ist.



Khazarisches Gesindel benutzt Virus-Angstmache im verzweifeltem Versuch,
Kontrolle über ihre über 200 „Staatsnationen“ zu behalten

 

 

27. Januar 2020

Benjamin Fulford

Das khazarische Gesindel kämpft um sein Leben und schürt Pandemie-Angst in einem verzweifelten Versuch, sein Kontrollgitter über die Menschheit zu behalten, sagen mehrere Quellen. Das geschieht, weil sie eine Zahlungsfrist (zeitweise bis in den Februar ausgedehnt) des Unternehmens United States of America nicht einhalten können, sagen die Quellen, die an den Verhandlungen beteiligt sind. Eines der Ziele der Verhandlungen ist, die Souveränität der Menschen und der Republic of the United States of America wieder herzustellen. Das wird auch zur Enthüllung des geheimen Weltraumprogramms führen, fügen sie hinzu.

Wir werden später darüber sprechen, aber lassen Sie uns zunächst auf den Pandemie-Überlebens-Schachzug der Kabale schauen. Wie den meisten unserer Leser wahrscheinlich bewusst ist, ist es höchst unwahrscheinlich, dass der Ausbruch des „Coronavirus“ ein natürlich vorkommendes Ereignis war. Es gibt viele Hinweise, dass diese Pandemie im Voraus in dem Versuch geplant war, Geld von China für das Unternehmen US zu erpressen.

Zuerst einmal gab es einen systematischen Angriff auf alle Internetseiten, die Nachrichten verbreiten, die von den Unternehmens-Propagandamedien unterdrückt werden. Beispielsweise wurde Natural News mit ihrer langen Geschichte der Enthüllung impfbezogener Skandale abgeschaltet. Jimstone Freelance wurde auch härter angegangen als üblich. Andere Journalisten wurden mit vorgeschobenen kriminellen Vorwürfen angegangen.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/empires-war-oppositional-journalism-continues-escalate

Auch diese Seite wurde schwer angegriffen. Unser vorheriger Webmaster verlor plötzlich den Verstand und zeigte Anzeichen einer schweren PCP-Vergiftung. Jetzt hat er „Selbstmord begangen“. Daraufhin wurden wir von unserer eigenen Seite ausgesperrt, bis White Hats in der NSA uns geholfen haben, sie wieder herzustellen. Wir werden ebenso finanziell schwer angegriffen.

Diese Angriffe kamen gerade bevor die Coronavirus-Pandemie sich ausbreitete und ihr sensations-angstmachende und umfassende Berichterstattung in den Unternehmensmedien gewährt wurde. Dies scheint nicht nur eine Erpressung zu sein, sondern auch ein Versuch, Angst und Hass als das kontrollierende Element unseres öffentlichen Diskurses wieder einzuführen.

Es sieht so aus, als hätten sie am 18. Oktober 2019 eine Generalprobe gehabt, als in den Vereinigten Staaten eine große Übung stattfand, die eine Pandemie simulierte und ein darauffolgender wirtschaftlicher Zusammenbruch. Die Sponsoren dieses Ereignisses waren das Weltwirtschaftsforum (Davos), die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung und die Bloomberg-Schule für öffentliche Gesundheit der John-Hopkins-Universität. Mit anderen Worten: Kabale-Zentrale. Dann, als das Weltwirtschaftsforum gerade vom 20.-24. Januar 2020 sein Jahrestreffen in Davos abhielt, brach die wirkliche Pandemie aus und wurde umfangreich öffentlich berichtet.

http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/

Allerdings ist dieser Plan, wenn es einer ist, in ihren eigenen Händen explodiert, weil alternative Nachrichtenseiten wie Prepare for Change einige der massiven existierenden Beweise herausgebracht haben, die zeigen, dass die US-Unternehmensregierung Biowaffen hergestellt und verbreitet haben, seit George Bush Jun. 2000 die Wahl geraubt hat. Denken Sie daran: das sind die Kerle, die gesagt haben, eine ethnospezifische Biowaffe wäre ein „nützliches politisches Werkzeug“.

https://en.wikipedia.org/wiki/Ethnic_bioweapon

Hier ist zum Beispiel ein US-Regierungspatent für den Coronavirus:

https://prepareforchange.net/2020/01/24/c-i-a-patent-us7220852b1-coronavirus-aka-sars/

Britische Geheimdienste berichten uns, dass sie hören, es sei ein „Lungenentzüngungsvirus, der aus einer armselig geführten Bioanlage entwichen ist“.

Die folgende Stellungnahme wurde von den asiatischen Geheimgesellschaften herausgegeben, einschließlich der 55 Millionen Mitglieder starken Hongmen und der Blue Dragon Society mit ihren vielen Millionen Mitgliedern:

„Falls dieser Virus künstlich war oder als Teil eines Angriffsplanes freigesetzt wurde und kein natürlicher Virus ist, dann werden wir, Hongmen, die größte Geheimgesellschaft in Asien, zusammen mit der eisenharten geheimen Blauen Gesellschaft, schwören, dass wir mit Sicherheit den Feind jagen werden, verfolgen bis ans Ende der Welt, und sicherstellen werden, dass nicht einmal ein einzelnes Haar von ihnen auf dem Planeten verbleiben wird.“

「もし、このウィルスが人為的なまたは謀略的な、侵略的なもので、自然に発生したものではない場合、我々アジア最大派の秘密結社洪門宗家と鉄の掟秘密結社青幇は敵を必ず探し出し、地の果てまで追いかけ見つけ出し、毛髪の一本でさえ地上に残さないことを誓う」

Jetzt gibt es eine riesige Kampagne, um die Botschaft zu verbreiten, dass das ein natürlich auftauchender Virus war oder dass er von den Chinesen verbreitet wurde.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/did-china-steal-coronavirus-canada-and-weaponize-it

https://www.zerohedge.com/health/chinese-government-forces-tv-host-who-popularized-eating-bats-apologize

Natürlich verbreiten sich Viren auf natürlichem Weg, insbesondere im ländlichen China, wo Enten, Schweine und Menschen eng beieinander leben. Das hier sagte die Chefärztin eines großen Universitätskrankenhauses, das auf die Übertragung von Krankheiten von Tieren auf Menschen spezialisiert ist, über den Ausbruch:

„Es ist das unglückliche Resultat dieser schrecklichen Tiermärkte, mit Tieren, die normalerweise nie so nah beieinander oder nah bei Menschen wären. Es ist ein perfektes Untergangsszenario für einen neuen, sich verbreitenden Virus. Wir haben es bei SARS gesehen, wir sehen es jetzt, und wir werden andere, ähnliche Infektionen sich auch in Zukunft verbreiten sehen. Viele der Viren, die Menschen befallen, sind tierischen Ursprungs. Was jetzt anders ist, ist die Größe unserer Bevölkerung und moderne Transportmittel, die eine viel schnellere Verbreitung von neuen Krankheiten erlauben.“

Die Kabale sollte besser hoffen, dass sie recht hat und die Krankheit natürlich ist. Auf jeden Fall ist es klar, dass die Chinesen uns nicht die ganze Wahrheit darüber sagen, wie weit sie sich verbreitet hat. Die offizielle Nachrichtenagentur Xinhua sagt, dass aus der Provinz Hubei im Epizentrum „1.052 kumulativ bestätigte Fälle von Lungenentzündung, mit 52 Todesfällen und 129 Fällen in schwerem Zustand“ berichtet werden.

Wenn das stimmt, warum hat sich dann „Mehr als eine halbe Million medizinisches Personal [...] der Prävention, Kontrolle und Behandlung von Epidemien in Hubei angeschlossen“?

http://www.xinhuanet.com/english/2020-01/26/c_138735415.htm

Ebenso: wenn es nur ein paar mehr als Tausend Patienten gibt, warum geschieht es dann in Wuhan, einer „Megastadt, die eine Reihe national bekannter Mega-Krankenhäuser hat“, dass die Leute „rund um die Uhr arbeiten, um zwei provisorische Krankenhäuser in den Vororten von Wuhan zu bauen“?

http://www.xinhuanet.com/english/2020-01/26/c_138735285.htm

Gerade als dieser Newsletter veröffentlicht werden sollte, kontaktierte uns ein hochrangiger CIA-verbundener Whistleblower und sagte:

„Das ist kein Coronavirus. Es ist der Nipah-Virus. Verursacht durch fruchtfressende Flughunde. Es gibt Zyklen mit viel virulenteren Stämmen des Nipah-Virus. Die WHO (bei der ich forsche) weiß das seit August 2018. Es ist zoonotisch.

China wird bald völlig abgeschottet werden. Hong Kong wird wirtschaftlich zerstört werden. Dieser Virus wird sich global verbreiten. Die Pandemie ist bereits da. Die WHO zögert, sie als das zu bezeichnen, was sie ist, weil sie eine Heidenangst haben.

Meiner medizinischen fachlichen Meinung nach ist dies die wirkliche Geschichte, mein Freund. Die Wahrheit wird wie üblich von der kontrollierenden globalen Kabale verdeckt.

Die gesamte Realität ist ein Konstrukt, über das die Kontrolleure die Kontrolle verlieren.

Wenn China vollständig abgeschottet wird, wird das den globalen wirtschaftlichen Zusammenbruch in den freien Fall überführen. Das Spiel ist aus und ein Neustart wird stattfinden.“

Jeder mit echter Markterfahrung wird Ihnen sagen, dass ein Schwarzer-Schwan-Ereignis sich entwickelt. Wenn Sie sich die Grafiken unten ansehen, können Sie erkennen, dass die Finanzmärkte mit mathematischer Sicherheit auf eine Kernschmelze zusteuern.

https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/bfmCC52_1.jpg?itok=3t5omPV0

https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/world%20trade%202.png?itok=nTYr2gEf

https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/global%20pmi%20mfg_0.png?itok=pNu5e0Yn

https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/aggregate%20equity%20futs%20vs%20ISM_2_0_0.jpg?itok=rhRkg-HA

Und wie auch die Kabale-Übung im Oktober vorhergesagt hat, wird die Pandemie der Auslöser sein, indem sie den Handel der realen Welt und wirtschaftliche Aktivität einfrieren wird.

Ein paar andere Nachrichtenschnipsel zeigen, dass das kein übliches Geschehen ist. Zum Einen haben wir eine riesige Heuschreckenplage, die Afrikas Kornkammer-Gebiet zur selben Zeit befallen hat, zu der China eine Pandemie bekämpft. Zufall?

https://www.scmp.com/news/world/africa/article/3047674/skies-go-black-africas-worst-locust-swarm-attack-decades

Dann haben wir NATO-Vorbereitungen für einen Krieg gegen Russland.

https://tass.com/politics/1109995

Inzwischen scheint das US-Zentralkommando die Befehle aus Washington zu ignorieren und verstärkt sich im Nahen Osten und finanziert sich selbst mit den Ölfeldern dort.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/20000-us-troops-have-surged-mideast-last-spring-counter-iran

Ebenso ist US-Unternehmenspräsident Donald Trump dabei, einen arroganten israelischen Friedensplan bekannt zu geben, der bereits tot geboren ist.

https://www.ynetnews.com/article/BJyqRUobU

Auf jeden Fall ist die negative Energie, die von der Pandemie und verwandten Kampagnen erzeugt wird, nicht in der Lage, die riesige Welle von positiven Nachrichten zu verdrängen, die aufkommen. Zum Beispiel hat Trump, der kürzlich an einem weiteren Versuch teilgenommen hat, ein künstliches Armageddon im Iran zu starten, in Davos eine Kehrtwende vollzogen und gesagt: „Um die Möglichkeiten von morgen zu nutzen, müssen wir die ständigen Untergangspropheten und ihre Vorhersagen über die Apokalypse zurückweisen.“

Bei der gleichen Veranstaltung machte der unbeliebte Prinz Charles aus dem Vereinten Königreich tatsächlich einige sehr gute politische Vorschläge. Insbesondere forderte er dazu auf, „wahrhaftig“ „die erforderlichen Billionen von Dollar“ aufzubringen, um den Planeten zu heilen.

https://www.princeofwales.gov.uk/speech/keynote-speech-delivered-hrh-prince-wales-world-economic-forum-davos-switzerland

Die größte Neuigkeit ist, dass die Quarantäne über den Planeten Erde dabei ist, beendet zu werden, und der Menschheit erlaubt wird, ins Weltall vorzudringen, laut hochrangigen Leitern des geheimen Weltraumprogramms. Es ist kein Zufall, dass die neue US-Space Force ein Logo hat, das dem aus Star Trek sehr ähnlich sieht.

https://www.bbc.com/news/world-us-canada-51245262

Das kommt daher, dass auf hoher Ebene ein Übereinkommen zwischen Osten und Westen erzielt wurde, dass eine neue meritokratische Organisation geschaffen wird, um die menschliche Expansion ins Universum zu überblicken. Star Trek ist dafür das Modell.

Von dort zu konkreten Schritten zu kommen ist die Aufgabe, die jetzt bevorsteht. Ein leitendes Mitglied des geheimen Weltraumprogramms hat in seinem Besitz das originale geheime Abkommen zwischen König George III und der Republic of the United States of America. Er sagt, eine Bedingung für die Enthüllung des geheimen Weltraumprogramms und der 5.000 Patente, die aus „Gründen der Staatssicherheit“ versteckt wurden, ist die Wiederherstellung der Souveränität der amerikanischen Republik und ihrer Menschen. Eine andere Bedingung ist das Ersetzen des Admiralitätsrechts durch das Common Law for the People, sagt er.

Zusätzlich besitzt dieses Individuum die Dokumente des Heiligen Römischen Reiches, das das Weltfinanzsystem kontrolliert und die 206 Länder, die darunter operieren. Auf der ganzen Welt, sagt er, werden „die Menschen auf dem Land“ von den „200 Unternehmensländern, die von Leuten der dunklen Seite betrieben werden“, befreit werden. P3-Freimaurer, die das Heilige Römische Reich repräsentieren, stimmen ebenfalls mit diesen Zielen überein.

Wenn das erst einmal erreicht ist, können enorme Gelder freigegeben werden, um eine Kampagne zu finanzieren, um Armut, Krieg, Umweltzerstörung, Krankheit und sogar Sterblichkeit zu beenden. Dann wird die Quarantäne für den Planeten enden.