Permakulturprojekt Madagaskar - Das beste Entwicklungs-Projekt im Süden!!!
Vortragtournee 11.5. Winterthur, 22.5. Schinznach Bad, 18.5. Brugg,
25.5. Zürich, 11.6. Winterthur, 5.6. Schinznach Bad,
mehr in der rechten spalte..
 

><))))°>
 
krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


newsletter 5.5.2016

gebrauchsanleitung
ich veröffentliche nur etwa 10% aller infos die ich lese. mein massstab ist u.a.: 1. ist die meldung positiv, aufbauend, motivierend, selber etwas zu machen? ganz nach dem motto: sei die veränderung, die du auf dieser welt gerne möchtest. 2. wie wichtig ist die info? für das erkennen der verdeckten machtstrukturen und wahren absichten hinter der fassade, für den aufbau einer neuen welt. 4. meine hierarchie im newsletter: das wichtigste kommt zu oberst. 5. was ist die quelle der info, ist sie gaubwürdig, "seriös".. 6. wie fühlt sich der text an - der ton macht die musik. hast du lust, 1-2 website's regelmässig zu lesen und mir die besten texte zu senden? an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts, hier clicken..     gebrauchsanleitung für meinen newsletter:  

  1. du findest sie in der rubrik: aktuelle newsletter
  2. sie sind chronologisch nach datum geortnet
  3. die struktur ist immer dieselbe: titelbild, titel, inhaltsverzeichnis
  4. dann kommt mein brief an die leser und leserinnen
  5. dann kommen die texte, videos und bilder, mit meinen kommentaren in blau
  6. alles in derselben reihenfolge wie im inhaltsverzeichnis oben



Inhaltsverzeichnis
die kriegerischte nation der welt

Highlights

Wie Denkfabriken mit Beziehungen zur NATO die EU-Flüchtlingspolitik bestimmen
Sehr beruhigend - ein weiteres Mosaiksteinchen in Richtung
Eine neue Achse Frankreich/Deutschland/Russland Die beste Analyse der jetztigen geo-politischen Situation in Deutschland, aber auch in Europa
TTIP-Dokumente geleakt
Brazil: „Wir wollen ein würdiges Leben!“
« Nuit debout » und Taranis News
Wer zahlt die 3 Milliarden Euro jährlich für den türkischen Krieg gegen Syrien?
COMPACT 5/2016: Christenverfolgung durch Islamofaschismus

Lichtblicke - die positiven Meldungen


Die geheime Geschichte der Menschheit (neu bearbeitet)
Putin über Erdogan auf deutsch
Heiko Maas wird aus Zwickau vertrieben (01. Mai 2016)

Permakultur

April-Freihofbrief
Utopia
Ernährungssouveränität
agroinfo

Veranstaltungen aktuell - linke spalte
Inserate rechte spalte

Grundeinkommen

Prognosen

Der Neumond am 6. Mai 2016
Mattis gegen Trump

Krieg und Frieden
cc

Medien

NGOs im Dienste der Kriegstreiber
« Nuit debout » und Taranis News
Klagemauer TV

Analysen

TTIP-Dokumente geleakt
Wer steuert die Europäische Union?
Wie die Europäische Union die syrischen Flüchtlinge manipuliert
Die Drahtzieher der Migrationskrise

 


 

 

liebe leserinnen, liebe leser

sehr beruhigend - ein weiteres mosaiksteinchen in richtung
eine neue achse frankreich/deutschland/russland
die beste analyse der jetztigen geo-politischen situation in deutschland, aber auch in europa
findest du gleich unter dem ersten artikel in der rubrik highlights..


die kriegerischte nation der welt
das beispiel der USA zeigt, wohin es führt, wenn die finanz-mafia die "demokratie" gestaltet: in den jahren von 1776 - 2015 (239 jahre) führten die USA in 219 jahren irgendwo einen krieg!!! krieg ist das beste geschäft - für die waffenkonzerne und ihre bankster - auf kosten der ganzen menschheit. diese videos findest du in der rubrik medien..

US-Pentagon wirft Russland vor, die Weltordnung zu gefährden
| 02. April 2016 | kla.tv

Dank dem Petrodollar hält sich die USA über Wasser
| 30.04.2016 | kla.tv

 

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische


highlights



Die Rolle der USA und der mit der NATO verbundenen Denkfabriken sind von zentraler Bedeutung, um zu verstehen, wie die Bundesrepublik Deutschland und die Europäische Union tatsächlich von hinter dem atlantischen Vorhang aus beherrscht werden.

Wie Denkfabriken mit Beziehungen zur NATO die EU-Flüchtlingspolitik bestimmen
F. William Engdahl    Washingtons bunte Revolutionen des sogenannten »Arabischen Frühlings« haben islamische Länder destabilisiert und eine Flut unkontrollierter Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Libyen, Tunesien und anderen Ländern ausgelöst. Das hat die größten sozialen Verwerfungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der EU von Deutschland bis hin nach Schweden und nach Kroatien geschaffen. Inzwischen ist den meisten klar geworden, dass etwas ganz Finsteres im Gange ist, etwas, das das soziale Gefüge, den eigentlichen Kern der europäischen Zivilisation zu zerstören droht. Was aber nur wenige erkennen, ist, dass das ganze Drama in Szene gesetzt wird, und zwar nicht von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel oder von gesichtslosen EU-Bürokraten der Brüsseler EU-Kommission. Es wird von einer Clique von Denkfabriken, die mit der NATO in Verbindung stehen, instrumentiert. mehr …

sehr beruhigend - ein weiteres mosaiksteinchen in richtung
eine neue achse frankreich/deutschland/russland
die beste analyse der jetztigen geo-politischen situation in deutschland, aber auch in europa habe ich wieder einmal in einem kommentar bei saker gefunden:


TTIP-Dokumente geleakt

Guten Tag zusammen, die TTIP-Dokumente (in englischer Sprache), die seit wenigen Monaten den Bundestagsabgeordneten in einem speziellen Lesesaal zur begrenzten Einsicht zugänglich sind, stehen seit heute jedem / jeder im Internet zum Lesen und Downloaden zur Verfügung. Greenpeace Niederlande hat sie geleakt. Es handelt sich um insgesamt 16 Dokumente im Umfang von 4 bis 38 Seiten mit unterschiedlichem Verhandlungsstand. Teilweise sind es konsolidierte Texte (Bsp. Dienstleistungshandel), teilweise sind es konsolidierte Vorschläge, die die US- und EU-Formulierungsvorschläge gegeneinander stellen (Landwirtschaft, Elektronische und Telekommunikation, Zollabfertigung und Abbau von Handelshemmnissen), teilweise US-Forderungen (Anti-Korruptionskapitel bei öffentlichen Ausschreib-ungen). Teilweise ist der Grad an Übereinkommen bzw. Differenzen erst aus den Texten zu ersehen (Zölle und Herkunftsbezeichnungen). Dokument 16 gibt einen Überblick über die vergangene Verhandlungsrunde im Februar in Brüssel. Die Dokumente stehen unter folgender url zur Verfügung: http://ttip-leaks.org/


„Wir wollen ein würdiges Leben!“

Protest BrasilienÜber die Ereignisse im brasilianischen Parlament wurde hierzulande ja einigermaßen wahrheitsgetreu berichtet – dass die große Mehrheit der Abgeordneten für ein Amtsenthebungsverfahren (impeachment) gegen Präsidentin Dilma Rousseff gestimmt hat; dass die meisten dieser Abgeordneten selbst Verfahren wegen Korruption (und Schlimmerem) am Hals haben, allen voran der Anführer des Putsches, Eduardo Cunha, während Rousseff ein simpler Haushaltstrick vorgeworfen wird, der keine Straftat ist. Es wird gelegentlich sogar erwähnt, dass die Ölvorkommen vor der brasilianischen Küste einer der Gründe für diese Ereignisse sein könnten. Bisher hat nur die staatliche Ölgesellschaft Petrobras Zugriff auf dieses Öl, und es verblüfft nicht wirklich, dass es zufällig die NSA war, die Telefonate bei Petrobras abhörte, die zufällig zu einem „Skandal“ bei Petrobras führten, und dass ebenso zufällig US-Ölkonzerne gerne die Hände auf diese Vorkommen legen würden. „Wir wollen ein würdiges Leben!“ weiterlesen


« Nuit debout » und Taranis News
http://www.voltairenet.org/article191489.html

    Die mediale Förderung von "Nuit Debout" wird sichergestellt von einer Agentur der Alternativen Presse, Taranis News. Diese wiederum ist verbunden mit einem Netz, welches die Außenpolitik der USA und Israel unterstützt. Zwei Medien haben ganz besonders die Protest-Bewegung zum Gesetzgebungsprojekt von El Khomri über die französische Arbeitsrechtsreform ("Nuit Debout"), seit ihrem Ursprung aus nächster Nähe bis zur Aktion begleitet: Russia Today und die kleine alternative Presseagentur Taranis News. Während einiger Zeit, sah sich der RT-Korrespondent, in Folge von Bedrohungen, gezwungen, seine Verfolgung der Ereignisse auszusetzen, womit er Taranis-News ein quasi Monopol überließ. ...


Wer zahlt die 3 Milliarden Euro jährlich für den türkischen Krieg gegen Syrien?

Nachdem wir seit mehreren Wochen betonen, dass die drei Milliarden Euro jährlich, die der Türkei von der Europäischen Union versprochen wurden, nicht für die Unterstützung der Migranten bestimmt sind, sondern für die Finanzierung des Krieges gegen Syrien, hat die niederländische Europa-Abgeordnete Sophie in t’ Veld (Liberaldemokraten) in Brüssel Fassungslosigkeit verbreitet, als sie den Skandal aufdeckte: Zwischen der Union und der Türkei ist nach ihren Angaben kein Vertrag unterzeichnet worden. Es ist einmalig für die Geschichte Europas, dass die durch den Rat gefassten Beschlüsse ausschließlich in einer Pressemitteilung formuliert wurden. Von jetzt an scheint es unmöglich, die Manipulation länger zu vertuschen. Wer also wird die drei Milliarden Euro jährlich bezahlen? Und aus welcher Haushaltslinie?


COMPACT 5/2016: Christenverfolgung durch Islamofaschismus
https://www.youtube.com/watch?v=MbWYy7EqQe8
6.695Veröffentlicht am 28.04.2016

Der Islamo-Faschismus marschiert: Weltweit sind Christen die am meisten verfolgte Religionsgemeinschaft, im Nahen Osten sind sie sogar von Auslöschung bedroht. Auch in Deutschland geraten sie zunehmend unter den Druck eines immer aggressiver auftretenden Islams. Darüber diskutieren Chefredakteur Jürgen Elsässer und seine Kollegen Martin Müller-Mertens und Marc Dassen.



lichtblicke

 



die geheime Geschichte der Menschheit (neu bearbeitet)
https://www.youtube.com/watch?v=JOZWDaY3n7E

Veröffentlicht von Pirat's Design am 02.10.2012 Da mir das ursprüngliche Video zu schnell erschien und das Thema zu wichtig, habe ich es neu bearbeitet. Es ist jetzt ca. 30 min länger und neu besprochen. Programmhinweis:
http://www.youtube.com/watch?v=y0FWbc...
Nehmt Euch Zeit 01 Alles Wissen ist schon da, sowohl formuliert als auch intuitiv. Wir befinden uns in ihm und brauchen es uns nicht anzueignen, es gehört uns. Sozusagen die spirituelle Ressourcen des Lebens, unendlich, unausschöpfbar. Phantasie ist die Kreativität und Fähigkeit, damit umzugehen, daraus Neues und Altes zu schaffen. Untrennbar. In der Wirklichkeit erscheint dieses Wissen als begrenzte Ressourcen des Planeten. Sowie der Mensch als begrenzte Fähigkeit erscheint. Aber auch untrennbar. Nur gut, dass das hier nur so scheint.  Alles was in der Phantasie machbar erscheint, lässt sich auch in der Wirklichkeit manifestieren.


geniale antwort auf eine fangfrage
putin muss eine gute intuition/eingebung haben. auf eine solche antwort muss man erst einmal kommen..
Putin über Erdogan auf deutsch
https://www.youtube.com/watch?v=NU2rLbk8ENA

russland.RU russland.RU 214.319 Veröffentlicht am 15.04.2016  Bei der gestrigen Fragestunde im russischen TV wurde Russlands Präsident Putin auch auf sein sehr schlechtes Verhältnis zum türkischen Staatspräsidenten Erdogan angesprochen. Nach seiner Antwort wollte es ein 12jähriges Mädchen doch genau wissen: Wennn Putin entweder Erdogan oder Poroschenko vor dem ertrinken retten könnte, wen würde er wählen. In unserem Video gibt´s die Antwort und Putins Meinung zu Erdogan in Übersetzung des Originalmanuskripts des Kreml. Unsere Putinreden auf deutsch werden unterstützt von der Sprachschule Liden und Denz - http://www.lidenz.ru, bei der man in Moskau und Sankt Petersburg Russisch lernen kann. russland.RU ist eine unabhängige Onlinezeitung über Russland und russland.TV unser Web-TV. Mehr Videos und aktuelle News online unter http://www.russland.ru



Heiko Maas wird aus Zwickau vertrieben (01. Mai 2016)
10.001
Veröffentlicht am 01.05.2016

In Zwickau ist das "Maas" voll, hunderte Bürger "verjagten" den Bundesjustizminister Heiko Maas aus der Stadt. Er flüchtete mit quietschenden Reifen vom Zwickauer Markt. Der Protest war sehr lautstark aber glücklicherweise friedvoll. Die Polizei musste zu keiner Zeit einschreiten. Das Video darf natürlich auch geteilt, und von Presseorganen genutzt werden.

 
 
 

permakultur news





Deutschland


April-Freihofbrief 

http://www.solidarische-landwirtschaft.org/fileadmin/media/solidarische-landwirtschaft.org/pdf/newsletter/Freihofbrief_16_04.pdf

Zur Zeit ist der schönste Frühling – hier im Tal blühen die Obstbäume weiß und alles wird grün und bunt und das Aprilwetter macht zum Ende des Monats seinem Namen auch nochmal alle Ehre. Im Netzwerk werkelt und wächst es an allen Ecken und Enden weiter. Auch gut, dass es einmal – neben den alltäglich neuen und alten Anfragen und Anforderungen an uns - keine größeren Besonderheiten gibt.
Neue Solawis entstehen, Flächen und Höfe werden gesucht und gefunden und es gibt wieder viele Gesuche für Solawi-Arbeitsstellen. Es ist immer wieder schön zu hören, wie auf diesem Wege wertvolle Kontakte geknüpft werden.
Lesenswert sind auf jeden Fall das Portrait der Solawi Ravensburg sowie ein wichtiger Hinweis des BÖLW. Außerdem gibt es Möglichkeiten zur Förderung oder Unterstützung eurer Solawi-Höfe und auch selbst aktiv zu werden.
Ein großes Dankeschön an euch alle für euren Einsatz mit Herz, Hand und Verstand und auch für eure finanzielle Unterstützung. Jeder kleine oder auch große Beitrag – in welcher Form auch immer - macht die Zusammenarbeit und das Netzwerk lebendig.

Viel Freude beim Lesen!

herzliche Grüße,

Katharina Kraiß und Christine Rüther

Für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

-- 
Katharina Kraiß
Netzwerk Solidarische Landwirtschaft
www.solidarische-landwirtschaft.org
Netzwerkbüro Witzenhausen
Sudetenstr. 11
D-37213 Witzenhausen
Telefon: +49 5542 981545 (Do 10 - 13 Uhr)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gemeinsam für eine Landwirtschaft mit Zukunft!




5 Tipps, wie du sofort nachhaltiger leben kannst

Nachhaltig konsumieren klingt ziemlich anstrengend – das muss es aber gar nicht sein! Utopia gibt Tipps, die wirklich jeder ganz einfach umsetzen kann.
Zum Video
 
Resteverwertung

Upcycling: aus alt mach neu


Schrott und andere Abfallprodukte erscheinen durch Upcycling in neuem Glanz. Es ist nicht nur Trend für schicke Möbel und Accessoires, er ist auch nachhaltig.
Hier weiterlesen
 
Beste Ökobanken

Nachhaltige Bademode: Bessere Bikinis und Badeanzüge


Aus recycelten Fischernetzen oder handgemacht von Berliner Näherinnen: Immer mehr Labels produzieren bessere Bikinis und Badeanzüge – und die sehen richtig gut aus.
Hier weiterlesen
 
 
- W -
 

Der Gemüsegarten zum Mieten von meine ernte

Du liebst die Natur, willst gemeinsam mit Freunden Spaß haben und dich mit frischem, unbelasteten Gemüse versorgen? 
Dann haben wir genau das Richtige für dich!
mehr Erfahren
 

Könnten Mehlwürmer die Lösung für unser Plastikmüll-Problem sein?


Plastik verrottet nicht – doch laut einer Studie können Mehlwürmer Kunststoff biologisch abbauen. Im Versuch fraßen sie Styropor und zersetzten es vollständig.
Zum Video
 
- W -
 

Peer-to-Peer Sharing: Sozialer Austausch oder gespartes Geld?

Welche Erfahrungen und Absichten haben Nutzer von Peer-to-Peer Sharing? Ein Forschungsprojekt ist dieser Frage nachgegangen.
Zu den Ergebnissen
Saisonkalender

Bestenliste: Deutschlandweite Biokisten


Biokisten-Anbieter liefern in Bioqualität direkt an die Haustür, vor allem Obst und Gemüse, aber auch viele andere Lebensmittel.
Zur Bestenliste

 
Resteverwertung

#TTIPLEAKS: Europa soll mehr Gen-Food und Turbo-Fleisch essen


Jetzt ist es raus: Die Amerikaner wollen TTIP nutzen, um ihr Gen-Food und Wachstumsbeschleuniger-Fleisch über den großen Teich zu uns zu exportieren.
Hier weiterlesen
 
Beste Ökobanken

Nachhaltige Festivals: von St. Gallen bis Glastonbury


Die Festival-Saison steht vor der Tür: Musikbegeisterte strömen zu Open Airs, um ausgiebig zu feiern. Dabei entstehen Müllberge und hohe CO2-Emissionen. Doch einige Festivals machen es besser.
Hier weiterlesen
 
- W -
Good Jobs
 

Neues Video von ARMEDANGELS: Schluss mit Fast Fashion!

Das Fair Fashion Label ARMEDANGELS launcht sein erstes Video, um auf eine Industrie aufmerksam zu machen, die sich revolutionär verändern muss.
Zum Video
- W -
Good Jobs
 

kleiderhelden - Unterwäsche. Bio. Fair.

kleiderhelden Unterwäsche sitzt wie angegossen. Aber das wirklich Besondere ist ihr Rohstoff: Sie besteht aus fair gehandelter und kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle. Der Versand ist gratis.
Mehr erfahren
 
Beste Ökobanken

Der erste Fairtrade- und GOTS-zertifizierte Rucksack


Das Label Mela Wear bringt den ersten Rucksack auf den Markt, der sowohl Fairtrade- als auch GOTS-zertifiziert ist. Und „Ansvar“ ist nicht nur hübsch, sondern auch bezahlbar.
Hier weiterlesen
 
Beste Ökobanken

Stiftung Warentest: Diesen Nachhaltigkeitssiegeln kannst du vertrauen


Bestimmte Siegel zeigen uns, ob Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade oder Bananen aus fairem Handel stammen. Stiftung Warentest zeigt, ob wir den Zertifizierungen vertrauen können.
Hier weiterlesen
 
Beste Ökobanken

Gute Idee: Kleidung leihen statt kaufen


Warum Kleidung kaufen, wenn man sie auch mieten kann? Auf Onlineportalen wie Kleiderei oder Kilenda kannst du Kinderkleidung, Hochzeits-Outfits oder Alltagsmode ausleihen.
Hier weiterlesen
 
Beste Ökobanken

„Menschen sterben für unsere Klamotten“


Warum es nicht so toll ist, Klamotten bei H&M, Zara & Co. zu kaufen, zeigt dieses Video der BR-Sendung PULS. Und es erklärt, was Fast Fashion eigentlich bedeutet.
Zum Video
 


Versteckter Zucker

In diesen bekannten Lebensmitteln versteckt sich Zucker

Dass in Schokolade viel Zucker steckt, weiß jeder. Aber: Oft ist Zucker in Lebensmitteln nur schwer erkennbar, weil ihn die Hersteller gut verstecken. Utopia und Öko-Test auf der Spur des versteckten Zuckers.
Hier weiterlesen
 
Veganer Nagellack

Veganer Nagellack: Inhaltsstoffe und Hersteller


Überraschung: Auch in Nagellack finden sich tierische Produkte. Wir zeigen dir, woran du veganen Nagellack erkennst und welche zertifizierten Hersteller es gibt – von Benecos bis Sparitual.
Hier weiterlesen
 
Wiesenhof schreddert Entenküken

Wiesenhof schreddert Entenküken


Tierschützer zeigen: Was für männliche Küken in der Hühnerzucht grausame Normalität ist, wird auch bei Enten praktiziert. Kurz nachdem sie schlüpfen, landen Küken lebendig im Schredder.
Zum Video
 
- W -

Wechsel jetzt zu naturstrom Biogas und sichere dir 25 Euro Startguthaben!

Der Wechsel lohnt sich nicht nur für den Klimaschutz, sondern auch für den Geldbeutel: Denn in vielen Fällen ist naturstrom biogas 10 Prozent günstiger als der örtliche Grundversorgungstarif.
Jetzt informieren
 
Video: Balkon-Tipps

So machst du dir richtig Sommer auf dem Balkon


Mit der falschen Erde zerstörst du wichtigen Lebensraum für seltene Tiere, mit den falschen Pflanzen schadest du Bienen. Wir zeigen, wie du deinen Balkon ganz einfach nachhaltig bepflanzt.
Zum Video
 
gefährliches Spielzeug

EU: Kinderspielzeug gehört zu den gefährlichsten Produkten


Neue Zahlen der EU-Kommission zeigen: Auf der Liste der gefährlichen Produkte stehen Spielzeug und Kleidung ganz oben. Die meisten Waren, die Alarm auslösen, kommen aus China.
Hier weiterlesen
 
Test Wanderrucksäcke

Wanderrucksäcke: günstig ist oft giftig


Ein guter Wanderrucksack muss nicht unbedingt teuer sein. Das zeigt ein Test von Öko-Test. Einige der besonders günstigen Wanderrucksäcke enthalten allerdings bedenkliche Inhaltsstoffe.
Hier weiterlesen


Schweiz


 

Ernährungssouveränität mit_ueber_109_000gueltigenunterschriftenwurdeammittwochdieinitia.jpg

Die Bundeskanzlei bestätigt die Beglaubigung der „Initiative für Ernährungssouveränität. Die Bauerngewerkschaft Uniterre und l’autre syndicat, zwei Mitgliedorganisationen von La Via Campesina, haben sich gemeinsam mit über 70 Organisationen dafür eingesetzt, dass die Schweizer Bevölkerung endlich eine richtige, öffentliche Debatte zur Agrar- und Ernährungspolitik führen kann. Wir sind hocherfreut, dass wir mit über 131’600 gesammelten und 108'680 von der Bundeskanzlei beglaubigten Unterschriften den Erfolg dieser ersten Etappe ankündigen können.

Die weltweiten Verflechtungen sind eine Realität und es liegt uns fern, die Schweiz abgrenzen zu wollen. Handel ist grundsätzlich nützlich, es sei denn, er gerät ausser Kontrolle und schwingt sich in der Form des Freihandels zum alles beherrschenden System auf.

Anstatt die grossen Nahrungsmittel- und Agrokonzerne weiterhin zu privilegieren, fordert die Initiative eine Neuorientierung, die der Gesamtgesellschaft dient.  Mit der Initiative zeigen wir Wege auf, wie der Handel fairer gestaltet werden kann, um so die bäuerliche und regionale Lebensmittelversorgung zu erhalten.

La Via Campesina, der internationalen Bauernbewegung, der weltweit über 160 Organisationen aus 70 verschiedenen Ländern und über 300 Millionen Bäuerinnen und Bauern angehören erklärte in einer Stellungnahme zur Einreichung der Initiative: «Wenn die Ernährungssouveränität in einer Ecke der Welt Fortschritte macht, nützt dies auch der weltweiten Bewegung.»

Aus der Pressemitteilung vom 27. April 2016.

TTIP-OSTTIP geleakt! «Die geleakten TTIP-Dokumente setzten die EU-Kommission mächtig unter Druck. Kritiker fühlen sich bestätigt, die Zweifel im EU-Parlament wachsen und es ist klargeworden, wie weit EU und USA auseinanderliegen. Der Abschluss des Abkommens rückt in weite Ferne», so lauten viele Medienberichte die in den letzten zwei Tagen erschienen sind. Erst gerade titelt die Süddeutsche Zeitung, dass Frankreich wahrscheinlich aus den Verhandlungen aussteigen wird. Greenpeace hat die bisher geheimen TTIP-Verhandlungspapiere geleakt und am 2. Mai veröffentlicht. Gerne zitieren wir auch die Stellungnahme von Greenpeace Schweiz: «Als Nicht-EU-Mitglied hat die Schweiz keinen Zugang zu den Verhandlungen. Dennoch wird sie von den Auswirkungen betroffen sein, schliesslich sind EU und USA grosse Handelspartner für die Schweiz. Wenn es nach Bundesrat Johann Schneider-Amman geht, soll sich die Schweiz sogar als Drittstaat dem Abkommen anschliessen. Das hiesse, alle Produkte, der Marktführer über die Hälfte des weltweiten Pestizid- und Saatgutmarktes. Mit der anstehenden Übernahme durch ChemChina würde Syngenta zu einer noch viel einflussreicheren weltweiten Gift- und Gentechschleuder in China, dem Fernen Osten und Afrika. Bei einer chinesischen Verstaatlichung droht zudem ein weiterer Verlust an Transparenz.

Mit intensivem Lobbying vertreten Grosskonzerne wie Syngenta ihre ureigenen Wirtschaftsinteressen bei Zulassungsverfahren und Freihandelsabkommen und untergraben demokratische Strukturen. Vom Versprechen für mehr globale Ernährungssicherheit bleibt dagegen nichts übrig.

Demonstration: Samstag, 21. Mai 2016, 14 Uhr, Barfüsserplatz Basel

bauernkampf_klein.jpg

Zum zweiten Mal hat ein Treffen von Mitgliedern und SymphatisantInnen von Uniterre in der Deutschschweiz stattgefunden. Aktuell arbeiten wir an einem Strategiepapier für den kommenden Abstimmungskampf. Wir laden alle herzlich ein sich an der Diskussion zu beteiligen. Anmeldung gerne an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Donnerstag, 2. Juni 2016,  Dienstag, 28. Juni und Donnerstag, 25. August 2016 jeweils von 19.00-22.00 Uhr, Flörli an der Florastrasse 21 in Olten.

Kalender

17/05 18:15 - 17/05 22:00Das Recht auf Nahrung und die Initiative für Ernährungssouveränität
20/05 18:30 - 20/05 20:00Das Podium mit Blick über Tellerrand und Gartenzaun
21/05 14:00 - 21/05 17:00Marsch gegen Monsanto & Syngenta
03/06 06:00 - 13/06 00:00Saatgut-Karawane
26/10 09:00 - 31/10 00:00Zweites Europäisches Nyéléni-Forum

Ganzer Kalendar
 

Aktuell

Bundeskanzlei bestätigt die Beglaubigung der Initiative für Ernährungssouveränität.

20160330 134050Presseerklärung

Für einen Richtungswechsel in der Agrarpolitik! 

Die Bauerngewerkschaft Uniterre und l'autre syndicat, zwei Mitgliedorganisationen von La Via Campesina, haben sich gemeinsam mit über 70 Organisationen dafür eingesetzt, dass die Schweizer Bevölkerung endlich eine richtige, öffentliche Debatte zur Agrar- und Ernährungspolitik führen kann. Wir sind hocherfreut, dass wir mit über 131'600 gesammelten und 108'680 von der Bundeskanzlei beglaubigten Unterschriften den Erfolg dieser ersten Etappe ankündigen können.

Weiterlesen

„Wir fordern die Stärkung der bäuerlichen Landwirtschaft“

DSC 4675

Leitartikel - Uniterre Zeitschrift März 2016

Wir reichen heute eine Verfassungsinitiative ein, mit dem Ziel eine möglichst breite Diskussion in der Öffentlichkeit über unsere Ernährung, über Landwirtschaft und über deren politische Zusammenhänge zu führen. Wir wollen diese Debatte anstossen, damit unsere Verfassung nicht zur Totgeburt verkommt.

Weiterlesen

30.03.2016 Bern - Einreichung der Initiative / dépôt de l'inititative

DSC 4613DSC 4983DSC 4758

Weiterlesen


GANZHEITLICH. LANDWIRTSCHAFT. LEBEN.

29. April 2016 

  agrarinfo.ch – zur www-Ansicht wechseln

Liebe Leserin, lieber Leser,
Endlich ist der Frühling da! Und auch wenn wir uns heute kaum mehr vorstellen können, welches Glück die ersten Sonnenstrahlen nach dem langen Winter für unsere Vorfahren bedeuteten, so ist diese Jahreszeit doch immer noch DIE Zeit der gepflanzten Samen – nicht nur der Samen, die unsere Nahrung produzieren, sondern auch der Samen unser neuen Gedanken und Ideen, die sich manifestieren werden.
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen fruchtbaren Mai!

Ihre agrarinfo.ch

Das Fest des Lebens, der Vereinigung, der Zeugung und des Sieges des Sommers über den Winter wird  in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai gefeiert: Walpurgisnacht oder Beltane – das traditionelle Fruchtbarkeitsfest >>>

pictureWer ausserdem den 1. Mai auch politisch feiern möchte: In Zürich findet auf dem Kasernenareal ein grosses Volksfest mit über 40 Veranstaltungen und Kulturprogramm statt >>>
Hochaktuell z.B. Der Freihandelskrimi – eine Satire am 30. April von 12:00–13:30 im Glaspalast >>>

pictureDer Mai lockt uns auch nach draussen in den Garten, um  gesundes biologisches Gemüse zu pflanzen … Doch woher kommen eigentlich die Gemüsesetzlinge, die jetzt überall feilgeboten werden? Von eingewanderten Pflänzchen und Patenten auf Leben >>>

pictureAber es gibt sogar futuristisch anmutende Super-Pflanzen, die nicht einmal ein Feld brauchen, auf dem sie angepflanzt werden. Lesen Sie unseren Artikel über Super-Gemüse für die Landwirtschaft der Zukunft >>>

pictureIm Mai finden viele Interessante Veranstaltungen statt, z.B.: 
Gärten der Welt, mehr als eine Ausstellung im Museum Rietberg, Zürich am 13. Mai und der Kräutermarkt am Pfingstmontag, 16. Mai
Der Agrikulturtag im Zentrum Paul Klee, Bern am 21. Mai
Das eco.festival auf dem Barfüsserplatz in Basel vom 27.–29. Mai

pictureEs existieren zahlreiche positive Gedanken und Ideen für eine nachhaltige Zukunft. Auch das Bewusstsein, dass hochgiftige Pestizide damit nicht vereinbar sind, nimmt zu. Es ist an der Zeit, den Teufelskreislauf des Pestizideinsatzes zu durchbrechen >>>

pictureNicht verpassen: Für eine vielfältige und ökologische Landwirtschaft ohne Diktat der Agro-Multis bewegen sich weltweit die Beine und Gemüter vieler Menschen am March against Monsanto & Syngenta am 21.5. um 14:00 am Barfüsserplatz in Basel >>>


veranstaltungen


Parteifrei & Privat - Veranstaltungshinweise:
bGE Brainstorming, Wandersalon

Liebe politisch und kulturell Interessierte

Parteifrei SG ladet ein zur Diskussion rund um das bedingungslose Grundeinkommen. Was sind die aktuellen und künftigen Probleme, die zum bGE Wunsch führten? Was sind die Alternativen? Welcher Weg löst welches Problem wie gut? Was sind die Chancen und Gefahren welcher Lösung?

Das öffentliche Brainstorming findet statt am Montag 9. Mai, 19 Uhr im Restaurant Papagei, im Bodanerkeller (1.UG) in St. Gallen, Hinterlauben 4. Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.parteifrei-sg.ch

EINLADUNG zum Art Savour Wandersalon 1248, am Samstag 4. Juni 2016 von 15 Uhr bis 17 Uhr    Gastkünstler/innen sind:
• Christine Weibel aus St. Gallen
• Zulema Bischof aus Grub SG
• Reto Schellenberg aus St. Gallen
Gastgeber-Atelier:
• Irene Varga, Weiherstrasse 17, 9305 Berg SG, 2. Stock. – www.artsavour.ch Wir freuen uns auf Besucherinnen und Besucher.

Liebe Grüsse

Irene

ART SAVOUR VARGA / www.artsavour.ch  / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Irene Varga
Dipl. Natw. ETH / Dipl. Inf. Projektmanagement / freie Künstlerin und Denkerin
Weiherstr. 17 / CH-9305 Berg SG / +41 (0)71 455 16 64

--------------------------------------------------------------------------------------------

artsavour.ch, kuenstlerarchiv.ch, parteifrei-sg.ch, tierversuchsverbot.ch, irenevarga.wordpress.com

--------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Initiativen im Unterschriftenstadium
http://www.admin.ch/ch/d/pore/vi/vis_1_3_1_1.html

Alle Referenden im Unterschriftenstadium
http://www.admin.ch/ch/d/pore/rf/ref_1_3_2_1.html


Liebe Grundeinkommensfreunde!
Das Kampagnen-Labor Basel gleicht inzwischen einem aufgeregten Bienenestock - alle Teams arbeiten auf Hochtouren an ihren Projekten, das Telefon klingelt ununterbrochen, Plakate, Flyer und Aufkleber werden verpackt und im Regal lagern 1000 Schoggistängeli als Muntermacher... aber die Aufregung lässt nicht nach... nun aber der Reihe nach:

Nun Offiziell: Weltrekord in Genf
Wochenlang haben wir gebangt - finden wir einen Platz der gross genug ist für ein 8000m2 grosses Plakat? Jetzt haben wir den erlösenden Anruf aus Genf bekommen: Der Weltrekord findet am 14. Mai um 11h auf dem Plaine de Plainpalais in Genf, dem grössten Platz der Schweiz, statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam der ganzen Welt die grösste Frage zu stellen! >>>Unterstütze die riesige Logistik!

Kongress am Gottlieb Duttweiler Institut
Dem Jungunternehmer Armin Steuernagel ist es gelungen, eine Reihe von Wirtschaftsgrössen aus aller Welt zu einem Kongress über die >>>Zukunft der Arbeit in die Schweiz einzuladen. Grundeinkommen in der High-Society das wird das spannende Ereignis der kommenden Woche. Gastgeber ist das GDI in Rüschlikon bei Zürich. Der Konkress ist bereits ausgebucht, wir empfehlen den Tag über den >>>Lifestream mitzuverfolgen.

Die lange Nacht des Grundeinkommens steht vor der Türe!
Morgen Montag, 2.Mai findet im Theater Basel «Die lange Nacht des Grundein-kommens» statt. Für alle, die nicht kommen können, gibt es ab 17.30h den >>>Livestream. Anders als im Gorki Theater in Berlin geben sich bei dieser Veranstaltung Befürworter und Gegener die Hand. Der Eintritt ist frei. >>>Programm

Grundeinkommen von A - Z
am Dienstag, 3. Mai wird das neue Buch von Enno Schmidt, Christian Müller und Daniel Straub um 19.30 im Zunfthaus zur Meisen gefeiert. Prominenter Gast auf dem Podium wird der Risiko-Investor Albert Wenger aus New York sein, der sich in den USA für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzt. Weitere Infos und Details zur >>>Anmeldung hier.

Der Wandertaler
Der Wandertaler ist das schöne Pendant zu den sozialen Medien. Der Wandertaler fragt: «Was würdest Du arbeiten, wenn für Dein Einkommen gesorgt wäre?» Bei erhalt des Talers, darf jede/r sich ein Stück herausnehmen und ihn dann an einen ihm nahe stehenden Menschen weitergeben. So wird diese Frage, aber auch die Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen von Mensch zu Mensch weiter getragen.>>>Wandertaler bestellen

Grundeinkommen für Dich
In 20 Tagen haben 470 Menschen das erste Jahresgrundeinkommen der Schweiz ermöglicht! Das «Team Grundeinkommen für Dich» überlegt nun, wie die Auszahlung inszeniert werden könnte. Die erste Verlosung findet am 17. Mai statt und wer das Grundeinkommen bekommen möchte, kann sich nun anmelden
>>>deinbge.ch


termine
schwerpunkt schweiz

Mein Vortrag: Prognosen
- was kommt auf uns zu?
Hier mein Vortrag zum lesen..


11.5.16 Wetzikon: Stammtisch in Wetzikon immer am 2 Mittwoch im Monat ab 18:30h Info wal-meeting.blogspot.ch/

11.5.16 Winterthur: Vortragtournee Madagaskarprojekt:  19:30 eine Welt-Festival, Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur einewelt.ch

18.5.16 Brugg: Vortragtournee Madagaskarprojekt: 19:00 Restaurant “Souperbe” in der Brugger Altstadt, souperbe.ch    oder alles auch zu finden hier..

21.5.16 Basel: March against Monsanto & Syngenta Demonstration 14 Uhr, Barfüsserplatz AktionSyngentaGV2016-1024


 


21.5.16 5225 Bözberg:
PK Regiogruppe Aargau lädt ein: Setzlings- und Pflanzentauschmarkt 11 – 13, Details hier


22.5.16 Schinznach Bad: Offener Garten bei Maddy inkl. Kräuterworkshop und Vortrag über das Permakulturprojekt in Madagaskar von Lukas Uhl!! 13 - 18 Details Offener Garten hier Details Vortrag Madagaskar hier

25.5.16 Zürich: Vortragtournee Madagaskarprojekt: 19:30 Wandellust, Zolliker-strasse 74,  wandellust.ch oder alles auch zu finden hier..

28.5.16 Pfäffikon SZ: 3. Gradido-Treffen in der Schweiz, in Pfäffikon am schönen Zürichsee. »Warum ein Grundeinkommen wichtig ist - aber nicht genügt!« Schuldenkrisen, die nicht zu lösen sind, unermesslicher Reichtum bei wenigen – und Milliarden notleidende Menschen, zwanghaftes Wachstum, das zum Ausverkauf der Ressourcen und Bedrohung unserer Lebensgrundlagen führt... Die wirtschaftlichen Probleme und Katastrophen  der heutigen Zeit sind bedingt durch unser Geldsystem. Klicke hier um mehr zu erfahren

28.5.16 5502 Hunzenschwil AG: Der Verein Bienenschwarm.ch lädt ein zum: Beuten-Praxistag/14.00 Wir zeigen Vor- und Nachteile von unterschiedlichen Beutensystemen auf. Welches passt zu mir? Wir weisen speziell darauf hin, dass wir die Original Bienenkugel demonstrieren werden. Der Erfinder Andreas Heidinger reist extra aus Deutschland an, um uns seine Bienenkugel vorzuführen. Unsere Veranstaltungen sind auch für Nichtmitglieder offen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bitte anmelden. Details hier

29.5.16 Gebenstorf AG: Der Verein Permakultur Schweiz lädt ein zur Exkursion zu „BIOCO“ - dem Vertragslandwirtschaftlichen Projekt auf dem Geisshof in Gebenstorf / Aargau 13:30 - 16:30 Details hier

31.5.16 Kulturhaus Dampfschiff Brugg: 19.00 Über die Besonderheiten der biologisch dynamischen Landbau. Wirtschaftsweise und deren Präparate als Werkzeuge für ein harmonisches Gedeihen. Im Gespräch mit Rainer Sax. Details hier


hier habe ich einen vortrag zu transition town..
3.6.16 Basel: Sun21 - Vom "Suffizienz-Netzwerk" zur "Transition Initivative" - Hilfe durch Wandel? Referenten werden das Thema Transition Initiative beleuchten und in Workshops können Sie die Kernthemen diskutieren und die Erkenntnisse im Plenum präsentieren. 13:00 bis 17:00h mit anschliessendem Apéro Programm   Anmeldeformular

4.6.16 Schweiz: Holon-Vernetzungs-wanderung. Wir besuchen die sinndrin Genossenschaft. Info hier...

5.6.16 Schinznach Bad: Vortragtournee Madagaskarprojekt, 12-16:00 offenen Garten bei Maddy Hoppenbrouwers im Tenn, Vortrag ca. um 15:00  hier mehr Infos

11.6.16 Winterthur: Vortragtournee Madagaskar-projekt: 14:00 Lagerplatz 13, im Langeweile oder alles auch zu finden auf: http://tany.ch/tournee/

24.-30.7.16 Degersheim: HOLON-Sommerwoche - diesmal wieder in der Schweiz, in Degersheim  Info hier..

KINO-HINWEISE / VERANSTALTUNGSHINWEISE
Die INWO Schweiz Themen sind zur Zeit hochaktuell – zum einen erfreulich, zum anderen traurig, dass sich die Finanz- und Wirtschaftswelt noch nicht positiv verändert hat. In ausgewählten Kinos können Sie folgende sehr interessanten Filme sehen:
Film: Offshore Elmer und das Bankgeheimnis

Film: Landraub  Der Boden wird immer kostbarer

http://www.inwo.ch/termine

http://www.vollgeld-initiative.ch/termine


manser bruno theater
Feb/März/Juni *Theaterstück über Bruno Manser*  Première im Roxy Birsfelden.    Flyer, Begleitbrief, Billetts.
Winterthur: 03.06. / 04.06.; Dornach: 23.06. / 24.06. 20.00 Uhr / 26.06. 18.00 Uhr

Interessante Veranstaltungskalender:


 prognosen



Sonntag, 1. Mai 2016

Der Neumond am 6. Mai 2016

http://2012sternenlichter.blogspot.ch/2016/05/der-neumond-am-6-mai-2016.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+2012Sternenlichter+%282012+Sternenlichter%29

Die Winde drehen sich, der Ton wird rauher, es knirscht nun mächtig im Systemgebälk. Und der Himmel ergießt sich schon mal im voraus in Strömen, darüber, was nun in Kürze über unsere sensibilisierten Ohren hereinbrechen wird. Die Kanzlerin will doch tatsächlich deutsche Truppen in Litauen, an der Grenze zu Russland statio- nieren – da macht sich Sprachlosigkeit breit, über soviel Geschichtsvergessenheit und Dreistigkeit. Rücksichtslos werden gegebene Versprechen und Verträge gebrochen, gerade mit dem Land, das uns wirklich und wiederholt die Hand gereicht hat! Die Propaganda läuft weiter zur Hochform auf, und verdreht die Wahrheit in ihr schauriges Gegenteil. Im Volk brodelt es bereits, aber es verhält sich vernünftig ruhig... noch. Es fehlt aber nicht mehr viel, bis daß der angestaute Unmut sich entladen wird – vor allem wenn heraus kommt, worin die Politiker verstrickt sind. Denn die ganz fiesen Geheimnisse der VIP's sind noch nicht aufgedeckt. ...

Zur Situation in Deutschland. Die Updates von Herrn Eichelburg sind ja immer gnaden- los, da fehlt die Menschenliebe, aber dieser Abschnitt ist schon spannend, den ihm ein Leser zugeschickt hat (darunter sein Zitat (WE):
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-252_HarteZeiten.pdf
"Aus einer Bundeswehr-Quelle, die weiss, was kommt: Hier aus einer Leserzuschrift aus Deutschland (leicht zum Quellenschutz verändert): „Die Bundeswehr hat bereits sämtliche Pläne zur Abwehr der Terroristen und Muselmanen getroffen. Alle deutschen Kasernen sind vorbereitet. Sobald Merkel abgesetzt ist, wird das Bundeswehrgesetz für das Inland im Eilverfahren verabschiedet und der Marschbefehl erteilt. Die Bundeswehr weiß dank eigenem Geheimdienst wo der Feind seine Stellungen aufgebaut hat. Macht euch keine Sorgen soll ich ausrichten. Wer ist mein Informant? Ein aktiver Stabsunteroffizier mit großen Auslandserfahrungen, hart trainiert gegen extrem radikale Muslime vorzurücken. Er hat mir viele Taktiken erklärt, die die Bundeswehr erarbeitet hat. Es wird blutige Häuserkämpfe geben - lässt sich nicht vermeiden. Die Städte müssen aufgeräumt werden. Er meint damit Stadtviertel mit arabisch-afrikanischer Bevölkerung. Die Bundeswehr schätzt den Feind auf ca. 50.000 Mann im Bundesgebiet verteilt! Davon 5.000 Offiziere aus Nahost und Nordafrika und 45.000 Rekruten über Islamzentren. Der BND taugt nichts, sagt er! Der ist total von der NSA versaut. Ausserdem wurde der Boss ausgetauscht, weil er versucht hat, Merkel zu hintergehen. Die CIA Agenten seien meistens desinformiert. Der beste Geheimdienst nach seiner Kampferfahrung sei der MI6 und Mossad (wobei die Wendehälse sind!). Mit den beiden arbeitet der MAD aber recht gerne im Ausland zusammen. Achtung: Putins Geheimdienste stehen schon in Europa versteckt bereit.“ (WE-Zitat): Das dürfte von einem Feldwebel stammen, auch die Unteroffiziere wissen also bereits, was kommt und bereiten sich vor. Das einzige Hindernis für die volle Mobilisierung scheint die Super-Hochverräterin Merkel zu sein. Der BND-Chef wurde wohl von Merkel abgelöst, weil er sich auf die Seite des Volkes stellen wollte. Wie ich in früheren Artikeln geschrieben habe: der Feind sind arabische und afrikanische Sunniten. Der Feind dürfte aber zahlreicher sein, als hier angegeben. Es ist gut zu wissen, dass unsere Sicherheits- kräfte sich im Geheimen bereits vorbereiten und zumindest alle Informationen sammeln." (Zitatende)
Für die mitlesenden Geheimdienste: sorry :-) die Meinung des Zitatverfassers deckt sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion.

Was für uns zu tun ist: am besten bringen wir nun alles in Ordnung, was liegengeblieben ist; konkret aufräumen und Ballast abwerfen; ein Zahnarztbesuch ist sinnvoll, solange es noch Krankenkassen gibt; und es gilt auch berufliche Angelegenheiten für kommende Zeiten vorzubereiten, sowie mutig für uns selbst zu sein (Mars in 1). Dabei sollten wir nur auf unser Empfinden und unsere Intuition vertrauen. Abhängigkeiten aller Art sollten nun auch bereinigt werden, besonders finanzielle. Auch wenn es bei manchen Auflösungen oder auch Ablehnungserfahrungen in der Familie gibt: seid ganz liebevoll mit, und eine gute Mutter für euch selbst. Das Mütterliche braucht nun viel Heilung (Ceres SP Chiron am IC), am besten mit Menschen, die euch auf Herzebene begegnen können.


| Damaskus (Syrien)
Während die Medien die US-Vorwahlen wie einen Wettkampf einerseits zwischen Trump und Cruz und andererseits zwischen Clinton und Sanders behandeln, wird ein wahres Räderwerk in Gang gebracht, um den Immobilien-Promoter, der die Interessen der herrschenden WASP-Klasse bedroht, außer Gefecht zu setzen. Thierry Meyssan zeigt, was hier vorgeht, und wovon derzeit niemand öffentlich spricht. Dieser Artikel richtet sich an eine anspruchsvolle Leserschaft.

Kurz und gut:

- Donald Trump, Kandidat für die US-Präsidentschaft, möchte die Macht des militärisch-industriellen Komplexes einschränken. Er übernimmt die Fackel von John Kennedy (ermordet), von Richard Nixon (Watergate) und von Bill Clinton (Lewinsky).
- Laut Trump ist der Versuch für die Vereinigten Staaten und für fremde Völker schädlich, das westliche demokratische Modell mit Gewalt aufzuzwingen, das nicht ihren Erwartungen entspricht.
- Der militärisch-industrielle Komplex bereitet die Kandidatur von General James Mattis und einen Krieg gegen die iranische Revolution vor.

 


krieg und frieden




medien


 

Veröffentlicht am 10.04.2016

Nichtregierungsorganisationen sind nicht ungefährlicher, nur weil offiziell keine Regierung hinter ihnen steht. Im Gegenteil: Die mächtigsten NGOs der Welt agieren in der Machthierarchie sogar deutlich über einzelnen Regierungen. Mit ihnen sind dann weitere Netzwerke von einflussreichen NGOs verfilzt. Diese schmücken sich jeweils gerne damit, völlig regierungsunabhängig und privat tätig zu sein, z.B. als edle Hilfswerke für eine sogenannte "offene Zivilgesellschaft" in rückständigen Ländern. Doch genau da liegt das Problem: Die mächtigsten Kriegstreiber auf Erden sind längst nicht mehr Staaten und Regierungen, sondern diejenigen privaten Gruppen, die diese Staaten und Regierungen an der Leine führen. - In dieser Dokumentation nennen wir Ross und Reiter...


JPEG - 16.6 kB
« Nuit debout » und Taranis News
http://www.voltairenet.org/article191489.html

    Die mediale Förderung von "Nuit Debout" wird sichergestellt von einer Agentur der Alternativen Presse, Taranis News. Diese wiederum ist verbunden mit einem Netz, welches die Außenpolitik der USA und Israel unterstützt. Zwei Medien haben ganz besonders die Protest-Bewegung zum Gesetzgebungsprojekt von El Khomri über die französische Arbeitsrechtsreform ("Nuit Debout"), seit ihrem Ursprung aus nächster Nähe bis zur Aktion begleitet: Russia Today und die kleine alternative Presseagentur Taranis News. Während einiger Zeit, sah sich der RT-Korrespondent, in Folge von Bedrohungen, gezwungen, seine Verfolgung der Ereignisse auszusetzen, womit er Taranis-News ein quasi Monopol überließ. ...


 

main header image
subtle gradient image

 

Dienstag, 03. Mai 2016

Liebe Zuschauer von Kla.TV!

Dies waren die beliebtesten Sendungen der vergangenen Wochen auf unserem Online-Sender:

2:27:00 min www.kla.tv/7980

Krim – der Weg in die Heimat

Ein Pflichtfilm für alle ‒ Eine Gegenstimme, die offene Fragen rund um westliche Provokationen gegen Russland bildgewaltig beantwortet ‒ Jetzt erstmals in deutscher Sprache ‒ nur bei Kla.TV.

Kla.TV: www.kla.tv/7980

47:27 min www.kla.tv/8134

Die modernen (US-) Kriege durchschaut – „Nie wieder Krieg!“

Eine Kla.TV-Doku, die den Kriegsfakten in die Augen sieht: Fundierte Statistiken, VORHER/NACHHER ‒ Vergleiche und schamlos aufgedeckte Kriegsverbrechen machen diesen Film zu einem historischen Zeitdokument.

Kla.TV: www.kla.tv/8134
YouTube: youtu.be/zfv3trbexYs
Vimeo: vimeo.com/163938474

19:39 min www.kla.tv/8061

Demokratie-Missionare als Todesengel - Namen und Verbindungen westlicher NGOs im Dienste globaler Kriegstreiber

Kla.TV nennt Ross und Reiter: Erfahren Sie mehr über Machthierarchien und wie NGOs (Nichtregierungsorganisationen) über einzelnen Regierungen agieren. Eine Doku über schreckliche Zusammenhänge zwischen Politik und Interessengemeinschaften.

Kla.TV: www.kla.tv/8061
YouTube: youtu.be/qihsX8LbTE4
Vimeo: vimeo.com/162277830

11:35 min www.kla.tv/8097

Zweierlei Maß

In einer Zeit, wo selbsternannte Herrscher, im Namen der Demokratie, ihre Diktaturen ausleben und das Volk zu modernen Sklaven der Gesundheit, Finanzen und Meinung formen ... in solch einer Zeit ist ein grundlegender Herrschaftswechsel unabdingbar. Erfahren Sie mehr und beschließen Sie die Absetzung aller demokratisch getarnten Diktatoren.

Kla.TV: www.kla.tv/8097
YouTube: youtu.be/Uk_P3iBPC7g
Vimeo: vimeo.com/163097341
Diese Themen hat Kla.TV in der vergangenen Woche ausgestrahlt:

1:48 min www.kla.tv/8199 Medienkommentar

Säbelrasseln in der Ostsee – wer provoziert wen?

Besonders grotesk: Die Leitmedien nutzen jede Gelegenheit für ein Russland-Bashing. Zum Vergleich: Wie würden Sie sich als Hausbesitzer verhalten, wenn ein fremder Mann in Ihrem Vorgarten herumschleicht? Sicherlich wären Sie erst einmal alarmiert und würden weitere Schritte dagegen unternehmen! Erfahren Sie selbst, wie die USA in der Ostsee, im Vorgarten zu Russland, herumschleicht und wie Mainstream-Medien darüber berichten.

1:22 min www.kla.tv/8197

Dank dem Petrodollar hält sich die USA über Wasser

Diese Sendung zeigt einen weiteren Aspekt, warum der Irak und Libyen von den USA in Schutt und Asche gebombt wurden. Beide Staatschefs – sowohl Saddam Hussein als auch Muammar al-Gaddafi ‒ wollten sich von der Abwicklung ihrer Ölgeschäfte im US-Dollar lösen.

5:45 min www.kla.tv/7398 Archiv-Sendung

AZK 12 - Liedbeitrag - Wir sagen stopp

Ein Liedbeitrag der 12. AZK von Johannes Antoni mit Chor
Die nachfolgenden Sendungen zeigen, dass es sich durchaus lohnt und viel bewirkt, aktiv STOPP zu sagen.

0:54 min www.kla.tv/8208 Die anderen Nachrichten

Siegreich gegen Wasserprivatisierung

1:15 min www.kla.tv/8148 Die anderen Nachrichten

Bolivien ist im Aufschwung nach dem Rauswurf ausländischer Konzerne

Im Europarat in Straßburg ist Meinungsfreiheit offensichtlich unerwünscht – vor allem wenn es um die Haltung zu Russland und der Ukraine geht. Parlamentsabgeordneter Thierry Mariani wurde deshalb kurzerhand aus dem Europarat einfach ausgeschlossen. Doch das hält ihn nicht davon ab, erneut die Krim zu besuchen. Bravo Thierry Mariani!

1:29 min www.kla.tv/8204

Krim besucht – aus Europarats-Gremium entlassen

Immer mehr Menschen nehmen all ihren Mut zusammen und sagen aktiv STOPP. Wie beispielsweise der französische Parlamentsabgeordnete Thierry Mariani. Viele Bürger haben der geplanten Wasserprivatisierung in ihrem eigenen Land einen STOPP gesetzt.

Setzen auch Sie aktiv ein STOPP gegen die einseitige Berichterstattung und der damit einhergehenden Kriegstreiberei!

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich immer wieder auch eine andere Stimme anzuhören bzw. anzusehen. Denn nur wer beide Seiten kennt, ist in der Lage, sich eine objektive Meinung zu bilden und einen STOPP gegen Ungerechtigkeit, Terror und Krieg zu setzen. Klagemauer.TV hilft Ihnen dabei!

Ihr Team von Klagemauer.TV

6:17 min www.kla.tv/8155 Medienkommentar

Politik | Mittwoch, 27. April 2016 Böhmermann und die „Teile und Herrsche“ Spur in Deutschland In seiner berüchtigten Stratfor-Rede vom 4. Februar 2015 ließ sich der US-amerikanische Politologe George Friedman in die Karten der „zentralen Strategie der US-Geopolitik“ schauen. Diese sei: „konkurrierende Mächte gegeneinander aufzuhetzen und in den Krieg zu treiben“ – ganz nach dem Prinzip „Teile und Herrsche“. mehr →

5:49 min www.kla.tv/8162 Medienkommentar

Politik | Donnerstag, 28. April 2016 Freihandelsabkommen CETA: Der Betrug am Volk soll weitergehen! Kurz vor dem Deutschland-Besuch von US-Präsident Obama haben am 23. April 2016 in Hannover laut Polizeiangaben weit über 35.000 Menschen gegen die geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU – kurz TTIP – und zwischen Kanada und der EU – kurz CETA - protestiert. Die Veranstalter sprachen sogar von 90.000 Teilnehmern. Diese hohe Teilnehmerzahl spiegelt einen deutschlandweiten Trend wieder. mehr →

2:42 min www.kla.tv/8149

Terror | Dienstag, 26. April 2016 Terror und Krieg = Lüge und Vertuschung Der Ex-CIA-Agent Robert Baer, der wie andere CIA-Agenten die Aufgabe bekam, einen Regierungswechsel in Jugoslawien vorzubereiten, bekennt in einem Interview mit dem Magazin Britic Folgendes: „Ich erhielt Anweisungen, Slowenien bereit zu machen, die Unabhängigkeit zu erklären. Man hatte uns viel Geld gegeben, ein paar Millionen Dollar, um verschiedene NGOs, Oppositionsparteien und verschiedene Politiker zu finanzieren, die Hass entzünden […] Viele CIA-Agenten und hohe Offiziere verschwanden einfach, weil sie sich weigerten, Propaganda gegen Serben in Jugoslawien durchzuführen... mehr →

1:14 min www.kla.tv/8156

Politik | Mittwoch, 27. April 2016 Großzügig organisiertes Flüchten 12 Stiftungen haben sich zum „European Programme for Integration and Migration“ (EPIM) zusammengefunden, um möglichst viele Migranten nach Europa zu bringen. Die Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von 34 Milliarden Euro manipulieren die Politik. mehr →

1:12 min www.kla.tv/8202

Bildung & Erziehung | Sonntag, 01. Mai 2016 Totalitäres Toleranzpapier Der Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung, kurz ECTR, eine nichtstaatliche Organisation, hat 2015 ihr sogenanntes „Toleranzpapier“ herausgegeben. mehr →

5:49 min www.kla.tv/8172 Medienkommentar

Bildung & Erziehung | Freitag, 29. April 2016 Appenzell Innerrhoden: Deutliches Bekenntnis zur Bildungshoheit der Kantone Letzten Sonntag fand in Appenzell die Landsgemeinde statt. Das ist in der Schweiz eine noch in wenigen Kantonen übliche Form der direkten Demokratie: Unter freiem Himmel versammeln sich die stimmberechtigten Bürger und Bürgerinnen des Kantons, um über kantonale Vorlagen abzustimmen. An dieser Landsgemeinde stimmte der Kanton Appenzell Innerrhoden als erster Kanton in der Schweiz über eine Initiative gegen den Lehrplan 21 ab. In 10 weiteren Kantonen laufen auch Initiativen. mehr →

1:35 min www.kla.tv/8173

Bildung & Erziehung | Freitag, 29. April 2016 Lehrplan 21 – dem Steuerzahler kostet die Umsetzung 50 Millionen Franken Lehrplan 21 – dem Steuerzahler kostet die Umsetzung 50 Millionen Franken. Der Lehrplan 21 soll in der Schweiz nun flächendeckend in allen Kantonen umgesetzt werden. Dutzende Arbeitsgruppen, mit hochbezahlten Bürokraten, haben jahrelang den mehrere hundert Seiten füllenden Lehrplan ausgearbeitet. Über die Kosten schweigt der Auftraggeber, die Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK), trotz unzähliger Anfragen. Aus dem Kanton Thurgau liegt nun aber das Umsetzungskonzept vor: Mittels 120 dafür ausgebildeten Personen, sogenannte „Multiplikatoren“, sollen sämtliche Lehrpersonen in der Umsetzung dieses Lehrplans beraten und überwacht werden. mehr →

1:30 min www.kla.tv/8207

Medien | Montag, 02. Mai 2016 Manipulation des Unterbewusstseins durch versteckte Botschaften Wussten Sie, dass Sie immer wieder durch versteckte Botschaften manipuliert werden? Eine häufig angewandte Manipulationstechnik unserer digitalen Medienwelt ist die Verwendung von unterschwelligen Botschaften, versteckt in Filmen, Musik, TV oder Radiosendungen. Bei dieser Methode wird der bewusste Verstand umgangen, um bestimmte Informationen in unser Unterbewusstsein zu transportieren. mehr →


analysen


TTIP-Dokumente geleakt

Guten Tag zusammen, die TTIP-Dokumente (in englischer Sprache), die seit wenigen Monaten den Bundestagsabgeordneten in einem speziellen Lesesaal zur begrenzten Einsicht zugänglich sind, stehen seit heute jedem / jeder im Internet zum Lesen und Downloaden zur Verfügung. Greenpeace Niederlande hat sie geleakt. Es handelt sich um insgesamt 16 Dokumente im Umfang von 4 bis 38 Seiten mit unterschiedlichem Verhandlungsstand. Teilweise sind es konsolidierte Texte (Bsp. Dienstleistungshandel), teilweise sind es konsolidierte Vorschläge, die die US- und EU-Formulierungsvorschläge gegeneinander stellen (Landwirtschaft, Elektronische und Telekommunikation, Zollabfertigung und Abbau von Handelshemmnissen), teilweise US-Forderungen (Anti-Korruptionskapitel bei öffentlichen Ausschreib-ungen). Teilweise ist der Grad an Übereinkommen bzw. Differenzen erst aus den Texten zu ersehen (Zölle und Herkunftsbezeichnungen). Dokument 16 gibt einen Überblick über die vergangene Verhandlungsrunde im Februar in Brüssel. Die Dokumente stehen unter folgender url zur Verfügung: http://ttip-leaks.org/ Die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht Artikel mit Auszügen aus den Dokumenten und Erläuterungen dazu für die Leser/innen, z. B.: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ttip-papiere-ttip-papiere-die-wichtigsten-erkenntnisse-im-ueberblick-1.2976143 Es folgen Auszüge einer Pressemeldung von Greenpeace mit einer ersten Analyse der Papiere. Viele Grüße Stephan Best & Elke Schenk globalcrisis/globalchange NEWS
http://www.greenpeace.de/themen/umwelt-wirtschaft/glasklare-schrift
Ein Artikel von greenpeace.de 02.05.2016
Teile der TTIP-Dokumente öffentlich
– erstmals werden US-Positionen deutlich
- Glasklare Schrift Teile der geheimen Dokumente sind nun öffentlich. Sie belegen: TTIP ermöglicht, auch bestehende Umwelt- und Verbraucherstandards wie das strenge EU-Chemi-kalienrecht abzusenken. Eine Absenkung bestehender Standards werde es durch das Handelsabkommen TTIP nicht geben. Unermüdlich haben die Verhandlungsführer der EU und der USA, aber auch Bundeskanzlerin Angela Merkel dies beteuert. Nun enthüllen die heute von der Pressestelle Greenpeace Niederlande veröffentlichten – bislang geheimen – TTIP-Verhandlungspapiere, dass das nicht stimmt. Eine Analyse der Dokumente zeigt, dass das Kapitel über die regulatorische Kooperation die Absenkung  möglich macht: Beide Vertragspartner sollen Mechanismen entwickeln, die rückwirkend eine Aufhebung von Standards und Gesetzen ermöglichen – wenn diese den Handel behindern. Die USA liefern auch Kriterien, nach denen eine Einstufung als Handelshemmnis erfolgen soll: hauptsächlich über das Risikoprinzip. Demnach können beispielsweise die Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel oder das EU-Chemikalienrecht REACH durch TTIP geschwächt werden. Die USA wollen, dass Stoffe nur dann verboten werden können, wenn vorher ihre Schädlichkeit belegt ist. REACH hingeben basiert auf dem Vorsorgeprinzip: Durch das Inkrafttreten 2007 müssen alle Chemikalien ab einer gewissen Menge in der EU registriert werden; ihre Unschädlichkeit muss nachgewiesen sein. Bislang sind mehrere Tausend Chemikalien in der EU nicht zugelassen worden, da eine schädliche Wirkung nicht auszuschließen ist. Dieses Prinzip sieht die USA als Handelshemmnis.
Ungefilterter Einblick in Verhandlungsstrategie
Die Papiere bieten auch bislang unbekannte Einblicke in die Verhandlungsstrategie der USA: So setzen sie die EU massiv unter Druck, um ihre Agrarprodukte stärker auf dem hiesigen Markt zu verankern. Die EU solle ihre Tore für landwirtschaftliche Produkte aus den USA öffnen – nur dann würde es Exporterleichterungen für die europäische Autoindustrie geben. Druck und Standardabsenkungen: Was bislang nur als Befürchtung der TTIP-Gegner galt, steht nun also schwarz auf weiß in den Verhandlungspapieren. Durch die Veröffentlichung können die Bürgerinnen und Bürger zum ersten Mal  ungefiltert die Positionen der USA und der EU einsehen. „Bei den Verhandlungen soll hinter verschlossenen Türen ein mächtiger Rammbock gezimmert werden, der auch den fest verankerten Schutz für Umwelt und Verbraucher wieder aus dem Weg räumen kann“, erklärt Greenpeace-Handelsexperte Jürgen Knirsch.
Geheimdokumente im gläsernen Lesesaal für alle einsehbar
[...] Aus Protest gegen die undemokratische Geheimhaltung projizierten Greenpeace-Aktivisten heute Morgen Teile des bislang geheimen Verhandlungstexts auf den Reichstag in Berlin. „Demokratie braucht Transparenz“, forderten die Aktivisten mit Leuchtschrift auf dem Giebel des historischen Gebäudes. Mehr Transparenz schafft auch der von den Umweltschützern in unmittelbarer Nähe zum Reichstag aufgestellte gläserne Leseraum. Dort liegen die Verhandlungstexte – für jedermann einsehbar. Wer gerade nicht in Berlin ist, kann die Dokumente auf www.ttip-leaks.org einsehen. [...]



netzfrauen.org habe ich neu in "die besten quellen" aufgenommen..
Wie der European Round Table of Industrials (ERT) die EU-Kommission fest im Griff hat, eher eine EU-Institution ist als ein Club und warum die EU wirklich gegründet wurde.

https://netzfrauen.org/2016/04/29/bruessel-business-skandale-in-der-eu-wer-steuert-die-europaeische-union-wirklich/

– Wussten Sie, dass Brüssel (EU) an zweiter Stelle der Weltstädte steht, in denen Konzernlobbying betrieben wird? An erster Stelle liegt übrigens Washington D. C. (USA) – doch Brüssel holt rasant auf!
– Wussten Sie ferner, dass für Konzernlobbying momentan weit mehr als eine Milliarde Euro ausgegeben wird?
– Und wussten Sie auch, dass es etwa 10 000 – 20 000 Lobbyisten in Brüssel gibt?
– Keiner kennt die genaue Zahl, weil es selbstverständlich keine Transparenz darüber gibt

Wir haben viel Zeit und Mühe investiert, um für Sie diesen Bericht zusammenzustellen. Bitte lesen Sie ihn aufmerksam durch und machen sich selbst ein Bild von der Lage. Der Dokumentarfilm „Brüssels Business”, aus dem die Fakten stammen, machte sich auf eine kriminalistische Spurensuche und befragte Unternehmer, Lobbyismus-Kritiker, Aktivisten, EU-Kommissare und Wissenschaftler, um herauszufinden, wer in der EU die Strippen zieht. Wir haben uns die Dokumentation angeschaut und für Sie zusammengefasst, denn gerade solche Beiträge sind auf youtube nicht erhältlich. Es ist wichtig, solche Informationen zu wissen, denn genau so wie die Filmemacher Friedrich Moser und Matthieu Lietaert verstehen wollen, wer in der EU wirklich die Strippen zieht, genau das wollen auch wir wissen. Wir wollen wissen, wie bestimmte Gesetze zustande kommen und warum welche Projekte durchgeführt wurden und noch werden. Was wir als Informationen zusammen getragen haben, ist schockierend.

Ihr Netzfrauen-Mann Dominik Crimi

Das könnte Sie auch interessieren:

TTIP – die vielen weitreichenden Verflechtungen in der Politik und Wirtschaft

Treffpunkte der globalen Elite – Bilderberg-Konferenz 2015 in Telfs

Banken regieren die Welt – doch wer regiert die Banken? State Street Corporation, Vanguard Group, Fidelity und Blackrock

Offener Brief: Wie Konzerne Europas Kassen plündern – Luxemburg-Leaks

Privatisierungswelle Europas – Wälder, Denkmäler, Berge und Inseln in Europa nicht länger im Besitz der öffentlichen Hand?

Zerstörung der Demokratien und Staaten durch Steueroptimierung der multinationalen Unternehmen!

“Group of Thirty” – Mario Draghis verschwiegene Freunde

Gigantische Bankenrettung ganz aktuell!

Das große Fressen: Blackstone und der Ausverkauf von Spanien

Brüssel Business - Wer steuert die europäische Union?

https://www.youtube.com/watch?v=dSrbsQb1tdg

The Brussels Business – Brüssels Business – Bruxelles Business – Wer regiert die EU Im Vorzimmer der Macht – Arte Doku mit Unterstützung von ORF Film/Fernseh-Abkommen Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien, Vlaams Audiovisueel Fonds – Ein Film von Friedrich Moser und Matthieu Lietaert. Wir möchten uns herzlich und ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken und hoffen, wir haben die enthaltenen Informationen in ihrem Sinne genutzt. Wir wünschen uns eine Europäische Union genau so, wie sie uns Europäern versprochen wurde, zum Wohle der Menschen und nicht der Konzerne. Die Handelsabkommen TTIP, CETA und TISA müssen sofort gestoppt werden. Das ist notwendig, um unsere Demokratie zu wahren.


Wie die Europäische Union die syrischen Flüchtlinge manipuliert
von Thierry Meyssan   Damaskus (Syrien)
Wie die Europäische Union die syrischen Flüchtlinge manipuliert
Die Flüchtlingskrise, von der die Europäische Union in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 geprägt war, wurde künstlich erzeugt. Allerdings haben verschiedene Gruppierungen versucht, sie für ihre Zwecke zu benutzen, ob nun zur Zerstörung der nationalen Kulturen oder um Niedriglohn-Arbeitskräfte zu rekrutieren oder überdies die Finanzierung des Krieges gegen Syrien zu begründen. Nach dem Abflauen der Welle und mit dem Eintritt der Schäden bleibt das Problem letztlich vor allem ein afrikanisches.

Kurz und gut:
- Drei verschiedene Gruppierungen haben die Flüchtlingskrise im zweiten Halbjahr 2015 manipuliert:
• die Parteigänger der Zerstörung der Nationalstaaten um den ehemaligen Präsident der WTO Peter Sutherland, der glaubte, auf diese Art den weltweiten Freihandel zu fördern;
• die deutsche Schwerindustrie um ihren Präsidenten Ulrich Grillo, der hoffte, auf diese Weise über 800.000 neue Niedriglohn-Arbeitskräfte zu verfügen;
• Frankreich und Deutschland, vertreten durch François Hollande und Angela Merkel, die darin eine Möglichkeit sahen, die indirekte Finanzierung ihres Krieges gegen Syrien zu legitimieren.
- Diese drei Gruppen haben gemeinsam, dass sie die Nato unterstützen, dass sie häufig, besonders im Forum der Bilderberg-Gruppe, zusammenkommen und dass sie denselben Zynismus gegenüber der Bevölkerung teilen. Aber ihre Interessen gehen auf Dauer auseinander, so dass letztlich die Staaten die Parteigänger des globalen Freihandels verdrängt haben.
- Wie häufig bei dieser Art Krise übersteigt die Bevölkerungsmenge, die absichtlich in Bewegung gesetzt wurde, nicht einige Hunderttausend Personen. Sie haben sich anderen älteren und beständigen Strömen angeschlossen. Es ist die irreführende Auslegung durch die Medien, die den Eindruck erzeugt, dass ein Transfer von Millionen Menschen bevorsteht.


Die Drahtzieher der Migrationskrise
http://www.voltairenet.org/article191574.html

 


hintergrund-informationen
rubrik: die wichtigsten links

hier und in der linken spalte findest du eine sammlung der besten texte und videos aus früheren newslettern..


Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO -

einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien


Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

aus meinem newsletter vom 20.3.15..

geschichtsfälschung durch die angelsachsen seit 1871
die engländer und amerikaner setzen alles daran, dass es auf keinen fall eine friedliche kooperation zwischen deutschland und russland gibt. dazu inszenierten sie den 1.+2. weltkrieg. jetzt versuchen sie es in der ukraine erneut. doch diesmal wird es ihnen nicht mehr gelingen!

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland
"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“
~ Edgar Cayce


die amis könnnen nur monopoli-spielen, aber putin ist ein schachspieler..

20 gründe für einen sanften übergang ins goldene zeitalter

  1. ich habe das gefühl, dass es einen sanften übergang gibt
  2. das bewusstsein wächst schneller als die kriegsvorbereitungen der NATO
  3. das kali-yuga - die zeit der kriegstreiber ist vorbei
  4. das goldene zeitalter steht vor der tür
  5. es gibt keinen atomkrieg! - information aus der geistigen welt: die code der atomaren waffensysteme werden laufend zerstört, so dass sie nicht einsatzfähig sind..
  6. die deutschen sind viel besser informiert (internet) als früher
    - 70-80% wollen frieden und eine gute nachbarschaft mit russland
    - 70% sind gegen sanktionen gegen russland
  7. die BRICS-staaten, asien ist der wachstumsmarkt
  8. die USA sind in einer grösseren krise als 1929, nicht mehr konkurrenzfähig
  9. russen und chinesen sind gute schachspieler, die amis können nur monopoli spielen
  10. wenn griechenland bankrott geht - inszeniert von den US/EU um die griechischen bodenschätze zu plündern - könnte die derivatblase platzen
  11. spanien:  podemos könnte die wahlen gewinnen
  12. frankreich: marie le pen von der FN könnte die wahlen gewinnen
  13. das alles kann den euro zum fall bringen und damit auch den dollar
  14. euro und dollar sind am ende, die BRICS bauen eine alternative dazu auf
  15. die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen.
  16. trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss.
  17. um einem finazcrash zu entgehen, schliessen sich grichenland, spanien, portugal, frankreich, D/A/CH, vorübergehend dem neuen, dollar-unabhängigen finanzsystem der BRICS-staaten an. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO.
  18. die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns, in deutschland, österreich, schweiz..
  19. die europäischen staaten werden selbständiger und kommen auf die idee, dass frieden und kooperation mit russland europa mehr bringt als konfrontation und krieg
  20. es entsteht die bereits prophezeite neue achse frankreich/deutschland/russland


meditation
kreieren wir in unseren meditationen folgende realität:

  1. in spanien gewinnt podemos die wahlen
  2. auch in portugal wird eine neue kraft gewählt
  3. sie folgen dem beispiel von island, s. island - das totgeschwiegene vorbild..
  4. sie lassen sich von der troika nicht erpressen oder kaufen 
  5. da EU, EBZ und IWF weiterhin von kriminellen an der wall street und der city of london kontrolliert werden, schliessen sie sich den BRICS-staaten an
  6. sie werden so zu vorreitern, für frieden und kooperation zwischen europa und russland.
  7. deutschland und frankreich werden folgen
 

für frieden, liebe, licht und bewusstsein