krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


newsletter 13.08.2014

hier die high ligths für 2014. den ganzen newsletter mit allen bildern und links findst du auf meiner website unter der rubrik aktuelle newsletter. die rubrikenliste findest du auf meiner website oben. an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts. hier clicken.


 

inhaltsverzeichnis

  • lichtbicke - die positiven meldungen
  • permakultur
  • veranstaltungen aktuell - alle veranstaltungen im dreispaltigen teil links..
  • prognosen
  • krieg und frieden
  • medien
  • analysen
  • hintergrund-informationen

hier die highlights

  • Deutschland dreht nach Osten ab
  • Ukrainische Mütter verbrennen die Einberufungsbefehle ihrer Söhne
  • +++ Ukraine +++ False Flag mit Chemiewaffen geplant? +++ Unbedingt verbreiten!

 


liebe leserinnen, liebe leser

 

 

 

 

bisher habe ich ab und zu einen ausschnitt der altrologischen prognosen von silke schäfer publiziert. jetzt habe ich den link zu einer astologin bekommen - danke maria-theresia - die ein politisch-spirituelles weltbild hat, dem ich mich mehr verbunden fühle. hier ein auszug..

 

Der Vollmond am 10. August 2014

http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/08/der-vollmond-am-10-august-2014.html#more

Wir leben in turbulenten Zeiten. Die alte Welt ist dabei, sich mit Getöse zu verabschieden, oder bereitet es zumindest vor. Dabei wird versucht, die eigentliche Wahrheit unter allen Umständen noch geheim zu halten. ...
 

... Einst hat Vater Europa seine Töchter und Söhne aus der Heimat vertrieben, meist aus religiösen Gründen. Dies hat mit Sicherheit tiefen Schmerz hinterlassen und Ressentiments. Wenn man diese Gedanken familientherapeutisch oder systemisch weiterspinnt, ist die Lage so, daß der Vater (Europa) die Tochter (USA) auf den Thron gehoben hat – aber dieser Platz steht ihr nicht zu. In richtigen Familien passiert das ganz oft, und so entstehen Tragödien. Kinder die in falschen Rollen stecken, entwickeln sich oft zu 'Monsterkindern', aus Wut darüber, daß die Eltern das Dilemma nicht erkennen. Es ist ein Verrat des Vaters an der Mutter, und der dürfte ihr sehr weh tun. Der durch die alten Kriege entwürdigte Vater Europa muß hier zur Einsicht kommen, und die wahre Königin an seiner Seite erkennen: Russland. Wenn Europa das begreift und umsetzt – also zum König reift – wird auch die Tochter USA sich beruhigen, weil sie dann nicht mehr den falschen Platz ausfüllen muß.
Diese Gedanken sind als Metapher gemeint, denn es gibt natürlich noch andere Zusammenhänge. ...

 

finanzkrieg statt realer kieg

hier eine spannende prognose: das könnte eine möglichkeit eines machtwechsels ohne krieg sein, bzw. finanzkrieg statt realer kieg..

08.08.2014 07:00  | Jim Willie CB

Deutschland dreht nach Osten ab
http://www.goldseiten.de/artikel/215739--Deutschland-dreht-nach-Osten-ab-Teil-1~2.html?seite=2

... Während das anglo-deutsche Vertrauensverhältnis am Verwelken ist, entwickelt sich unterdessen eine deutsch-russische Beziehung mit Vertrauen. Der Bruch der Deutschen mit den faschistischen Kräften aus US-UK-EU könnte so nah wie nie zuvor sein; seit dem 2.Weltkrieg gab es hier also eine historische 180-Grad-Wende. An der globalen Finanzkriegsfront stammen die faschistischen Kräfte aus den Reihen der Amerikaner und Briten - die großen korrupten Banken sind dabei die Bunker an den Kampflinien. Sie werden geräumt und verlassen, oder eingenommen. Auch die NATO-Allianz steht auf dem Spiel. Wenn Deutschland voll nach Osten schwenkt, dann würde die NATO-Mitgliedschaft nur noch ein leerer Sitz sein, auf dem ein Telefon mit Freisprechanlage steht.

 

 

zuschrift einer leserin zur schönen verfassung im letzten newsletter - es ist nicht alles gold was glänzt.
anscheinend hat bolivien eine schöne verfassung und eine lynchjustiz. weiss jemand mehr? die springer-presse ist nicht gerade die beste quelle...

Lieber Markus
An Bolivien ist offenbar nur die Verfassung aussergewöhnlich schön!
http://www.welt.de/politik/ausland/article5710454/Warum-in-Bolivien-die-Lynchjustiz-weitverbreitet-ist.html Oder hast du zu diesem Artikel eine Gegendarstellung?
Liebe Grüsse
Julia
Warum in Bolivien die Lynchjustiz weitverbreitet ist
In Bolivien gelten nebeneinander zwei Rechtssysteme. Die Gesetze in dem südamerikanischen Land sind nirgendwo eindeutig geregelt. Deshalb ist die Unsicherheit unter der Bevölkerung groß. Bolivien droht ein Rückfall in archaische Zeiten. Wer aus Verdacht tötet, hat kaum etwas zu befürchten.

 

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
tel: 0041 52 222 4004 bin meistens erreichbar – der anruf wird kostenlos aufs handy umgeleitet
handy: 0041 79 693 55 66
mail: mr at kmuplus.ch
meine website findest du mit diesen links:
www.gemeinschaften.ch
www.kreative-beziehungen.ch
www.strohballenbau.ch
sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: www.stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz
club der autofreien

 

 


lichtblicke


 

Ukrainische Mütter verbrennen die Einberufungsbefehle ihrer Söhne

http://netzwerkvolksentscheid.de/2014/07/29/ukrainische-muetter-verbrennen-die-einberufungsbefehle-ihrer-soehne/

Generalmobilmachung – Mütter verbrennen Kiews Einberufungsbefehle für ihre Söhne

Während uns die Zwangsbetreuungsmedien permanent versuchen auf Sanktionen gegen Rußland und Krieg einzustellen, diese Meldung hier welche Hoffnung macht. Ukrainische Mütter wollen vor den Rekrutierungsstellen der Ukraine nicht mehr mitspielen, ihre Söhne für so ‘ne inszenierte und gesteuerte Scheiße bluten lassen zu sollen. Psychopathen wollen Krieg und keiner geht hin, der Idealfall um Schluß zu machen mit der elenden Kriegstreiberei. Wann fangen unsere Mütter endlich damit an? Volksabstimmung mit Feuer und konzertierter Verweigerung?

 


 

Fwd: 8. August 18 Uhr - weltweite Meditation für den Frieden -  bist du dabei?

 

Liebe Interessierte und Freunde
"... for all who believe in a future of peace and freedom. You know who you are. We are a unity. We are unstoppabable!" (... für alle, die an eine Zukunft in Frieden und Freiheit glauben. Ihr wisst, wer ihr - wirklich - seid. Wir sind eine Gemeinschaft - oder wir sind eins. Wir sind unaufhaltbar!) Mir grosser geistiger und emotionaler Ueberzeugungskraft hat Conchita Wurst diese Botschaft nach ihrem Sieg am Eurovisionscontest im Mai ins Publikum gerufen und an ca. 30 Millionen Fernsehzuschauer.   http://www.youtube.com/watch?v=mnMEafPIlwA
 
Seit anfangs Jahr ist eine partei- und religionsunabhängige Bewegung für Frieden, Freiheit, Menschenrechte, menschengerechte Ordnung auf allen Ebenen gewachsen, ausgehend von 1-2 Männern in Berlin. Sie hat sich lawinenartig ausgebreitet in sehr viele deutsche Städte als Montagsmahn-
wachen. Dann auch in schweizerische und österreichische Städte. Es gibt auch eine Montagsmahnwache in Luzern.
 
Frieden, Freiheit und Menschenrechte sind unaufhaltbar. Dabei ist nicht zu vergessen, dass unserer innerer Friede die wichtigste und stärkste Kraft und Grundlage dazu ist.     http://arcadiansblog.net/2014/08/03/mahnwache-fur-den-frieden-2-014/ Für alle die mithelfen wollen die kritische Masse zu erreichen, möchte ich untenstehenden Aufruf weiterleiten und für Eure Teilnahme - sogar vom Sofa aus oder in der Natur oder im Auto, aber dann bitte anhalten(!) - danken.
Mit herzlichen Sommergrüssen
Najma C.Corridori
 
 

 

Dr. Geseko von Lüpke - Die Welt im Übergang (MYSTICA live)

https://www.youtube.com/watch?v=ZfUERZHI9BM

Veröffentlicht am 10.09.2012

Mehr Videos, Artikel und Essays bei MYSTICA.TV unter http://www.mystica.tv

Projekte der Hoffnung in der globalen Zivilgesellschaft und im ökologischen Bewusstsein: Wir leben in Zeiten des Wandels, und es gibt viele Anzeichen, dass es ein guter werden könnte. In seinem beeindruckenden Vortrag auf dem MYSTICA Kongress „Der Neubeginn" vom Juli 2012 stellt der Journalist und Vernetzer Dr. Geseko von Lüpke dar, dass mehr als eine Million NGO´s auf der ganzen Welt bereits viel Veränderung in Politik und Gesellschaft bewirkt haben. Anhand einiger Beispiele zeigt er, dass oft ein einziger Mensch mit einer Vision der Auslöser war.

Dr. Geseko von Lüpke studierte Politologie und Ethnologie, arbeitet als Journalist für Rundfunk und Printmedien und ist Autor zahlreicher Buchpublikationen mit den Schwerpunkten Kultur, Naturwissenschaft, nachhaltige Zukunftsgestaltung, ökologische Ethik, Schamanismus, Spiritualität. Im bayerischen Rundfunk und anderen öffentlich-rechtlichen Funkhäusern machte er sich einen Namen durch Features über alternative Lebensformen, interkulturellen Dialog, ganzheitliche Wissenschaft und Spiritualität. Durch seine ausgedehnten Reisen in alle Welt wurde er zum »Dolmetscher« zwischen verschiedenen Kulturen und Weltbildern.

Weitere Informationen über Dr. Geseko von Lüpke:
http://www.sinn-stiftung.eu/ueber-uns...

Hier finden Sie einen Rückblick auf den MYSTICA Kongress "Der Neubeginn":
http://www.mystica.tv/der-neubeginn-e...

 


 

MYSTICA.TV:
Dr. Ruediger Dahlke - Aufruf zum Aufwachen
https://www.youtube.com/watch?v=r_Vq8-jK0Qg

 


 

Wir weigern uns Feinde zu sein!

 
Friedenskreis Sabine Lichentfels Seit mehrenen Tagen halten 50 FriedensaktivistInnen aus Israel, Palästina und anderen Ländern in der Westbank ein Visionscamp ab, initiiert von Sabine Lichtenfels, der Mitgründerin des Friedensforschungszentrums Tamera, Portugal. Umringt von Krieg und Gewalt, unter sehr einfachen Bedingungen, (weiter...)


 

 

Der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski (links, hier mit Premier Donald Tusk) hat in der Ukraine-Krise erste Anzeichen einer Deeskalation erkennen lassen. Er lobte die Russen und hält die Gefahr einer russischen Invasion für geringer als noch vor wenigen Tagen. (Foto: dpa)

Polen rudert zurück und lobt Russland: „Gefahr einer Invasion ist kleiner geworden“

Überraschung in Warschau: Die polnische Regierung hält die Gefahr einer russischen Invasion in der Ukraine für geringer als noch vor einigen Tagen und lobt Moskau wegen seiner Kooperation mit dem Roten Kreuz für den umstrittenen Hilfskonvoi. Polen befürchtet schwere wirtschaftliche Nachteile wegen des russischen Gemüse-Embargos.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |   |  18 Kommentare

 


 

Umdenken in der Automobilbranche: Tesla Motors gibt sämtliche Patente frei
http://www.sein.de/news/2014/juni/umdenken-in-der-automobilbranche-tesla-motors-verschenkt-saemtliche-patente.html

 

Mit dem Satz “Alle unsere Patente gehören euch” verkündete Tesla Chef Elon Musk in seinem Blog am 12. Juni die Freigabe aller Tesla-Patente für Elektrofahrzeuge. Damit lädt er die gesamte Mobilbranche ein, Tesla-Patente frei zu nutzen. Ziel der Aktion: die stagnierende Weiterentwicklung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben.

Patente ersticken den Fortschritt

„Lotterielose für die Anklagebank“ so die Bezeichnung des Tesla-Chefs für Patente, die schon seit langem scheinbar hauptsächlich dazu dienen, dass sich Großkonzerne gegenseitig mit millionenschweren Klagewellen überziehen. Patente ersticken den Fortschritt, meint Musk. Sie führen dazu, dass wertvolles Know-how aus Profitgründen in den Unternehmen liegen bleibt und Technologien, die bereits fix und fertig in der Schublade liegen, nicht genutzt werden.

Zur Zeit der Firmengründung glaubte Tesla, dass ihre Technologie vor dem Kopieren der Mitbewerber geschützt werden müsse. Doch entgegen dieser Befürchtungen stellen die großen Autofirmen praktisch keine eigenen Elektroautos her. „Auf die gesamten Autoverkäufe der größten Hersteller entfallen weit weniger als ein Prozent Elektroautos.“ – Für Elon Musk eine „unglückliche Realität“, die er ändern will.

Durchbruch der Elektromobilität?

 

Experten wie der Chef des CAR-Instituts an der Uni Duisburg-Essen Dudenhöffer sind begeistert: “Die Ankündigung könnte der Elektromobilität weltweit zum Durchbruch verhelfen”, denn Tesla führt über 160 Patente, darunter Patente für robuste Batterien und verbesserte Rotor-Konstruktionen in Elektromotoren. Diese erzielen mit 500 km eine rund doppelte Reichweite pro Fahrzeug als die Entwicklungen der Mitbewerber.

Geht die Rechnung des Tesla-Chefs also auf, werden diese  Mitbewerber und eventuell auch technologieorientierte Startups die Patente nutzen und in der Zukunft für einen deutlich höheren Marktanteil an Elektroautos sorgen. ...

 


 

 

 

Monsanto zur Zahlung von 93 Millionen Dollar an eine kleine Stadt angewiesen - wegen Vergiftung der Bürger!

06. August 2014  Manchmal gibt es Überraschungssiege. Da ruiniert Monsanto ganz legal Bauern, auf deren Feldern durch Windeintrag unerwünschte, genmanipulierte Pflanzen wachsen. Und wenn man meint, der Siegeszug der Saatgutvergifter sei nicht mehr aufzuhalten, da passiert es doch:  Der oberste Gerichtshof von West Virginia hat dem Gentech-Giganten Monsanto in diesem Monat einen schweren Schlag versetzt. Er muß dem kleinen Städtchen Nitro in West Virginia 93 Millionen Dollar Schadensersatz bezahlen, weil er die Bürger mit "Agent Orange" vergiftet hat!

 


permakultur news


 

AP 17
Für SVIL ist neue AP ein Missverständnis
 
Die Schweizerische Vereinigung für Industrie und Landwirtschaft (SVIL) geht mit der AP 14—17 hart ins Gericht. Deren Annahmen seien falsch. Die Bauern hätten systematisch eine tiefere Wertschöpfung als die Industrie. ... Für die SVIL aber gilt: Die am Boden und an den erneuerbaren Naturprozessen orientierte produzierende Landwirtschaft kann ohne Einkommensstützung nicht bestehen. «Werden die Einkommensstützungen für die produzierende Landwirtschaft aufgegeben, wird die Ernährungssicherheit in der Schweiz im Kern untergraben», schreibt sie.

 

 


 

Berlin-Projekt: Aufbruch zur Vollkommenheit
http://www.sein.de/archiv/2014/juli-2014/berlin-projekt-aufbruch-zur-vollkommenheit.html

Nicht nur Menschen haben ein Potenzial – auch Orte haben besondere Eigenschaften, die durch Bauten oder Bepflanzungen geweckt oder verstärkt werden können. Eine besondere Form der Energieerhöhung stellen Oktogone dar – achteckige Gärten, die nach bestimmten Prinzipien ­angelegt werden. Eine Initiative Spiritual Gardening in Berlin will jetzt oktogonale Begegnungsgärten in den zwölf Bezirken Berlins bauen – in Form eines Schüler­projektes für ­regionale Vernetzung und nach­haltige Stadtkultur.

 

Berlin ist ein guter Nährboden für Urban Gardening, so wie es in Andernach, Kassel oder Minden in der Form der „essbaren Stadt“ bereits sehr eindrucksvoll betrieben wird. Neben den bekannten Prinzessinnengärten in Kreuzberg gibt es viele lokale Initiativen, die den globalen Trend des Social Gardening aufgreifen und mitten im Getriebe der Großstadt Gartenoasen zum Wohle der Bevölkerung errichten.

Die Landschaften Berlins sind aus der letzten Eiszeit hervorgegangen. Als die Siedlung auf der Spreeinsel 1237 zum ersten Mal Erwähnung findet, ist sie noch von einer sumpfigen Flussaue (slawisch berl) im Berlin-Warschauer Urstromtal umgeben. Es soll auch mächtige Laylines (Kraftlinien) und geomantische Kraftorte geben, die vor allem vom heutigen Alexanderplatz und Unter den Linden quer durch die Stadt über den Großen Stern bis zum Theodor-Heuss-Platz führen. Auch die Gedächtniskirche, Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg und der Flughafen Tempelhof  sind auf geomantischen Knotenpunkten gebaut.

 


 

Embargo bereitet Polen grosse Sorgen

 

http://www.schweizerbauer.ch/politik--wirtschaft/international/embargo-bereitet-polen-grosse-sorgen-17658.html

 


 

 

Nachhaltig konsumieren

5 Argumente gegen Mineralwasser

Leitungswasser kostet so gut wie nichts und kommt bequem aus dem Hahn – trotzdem kaufen die meisten Menschen Wasser in Flaschen. Lohnt sich das wirklich?
Hier weiterlesen

Bestenliste

BPA-freie Trinkflaschen

Schluss mit teurem Wasser in Einweg-Plastik! Bei uns findet ihr Trinkflaschen ohne Schadstoffe. Welche könnt ihr empfehlen?
Hier weiterlesen & bewerten

 


 

veranstaltungen


 

Podiumsdiskussion Christoph Hörstel 07.09


Sehr geehrte Damen und Herren

Endlich ist es wieder so weit. Mit Freude kann ich ihnen mitteilen, dass wir den Regierungsberater und Publizisten Christoph Hörstel im Basler Volkshaus begrüssen dürfen. Wer ein Einblick in die interessante Welt der Ressourcenkriege und der politischen Machtspiele der Supermächte haben will, raten wir diese Veranstaltung nicht zu verpassen. Christoph Hörstel ist ein deutscher Regierungsberater und Publizist, Er ist Gründer und Vorsitzender der Partei Deutsche Mitte. Er wird einen Vortrag zum Thema: Finanzkrise & Resourcenkriege: Lage & Aussichten halten.
Der Youtube Trailer dazu:  http://www.youtube.com/watch?v=nMGI7dNdQ8c

http://deutsche-mitte.de
https://de-de.facebook.com/Infoseite.zu.Christoph.Hoerstel

15.- Abendkasse & Voranmeldung

Anzahl Plätze begrenzt.

Ort:                          Volkshaus Basel, Rebgasse 12-14, 4058 Basel

Datum:                     Sonntag, 07.09.2014

Türöffnug:                17:30 Uhr

Begrüssung:              18:00 Uhr

Beginn Vorträge:        18:15 Uhr

Fragerunde:              19:45 Uhr

Teilnehnmer ca. :       180

Veranstalter:             Cem Orum

Kontakt:                   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freundliche Grüsse

Cem Orum


 

es ist eine undogmtische freikirche, die mit AZK und klagemauer.tv die grösste gegeninformations-infrastruktur aufgebaut hat. es ist beschämend, dass es bis jetzt die linke und die alte friedensbewegung nicht geschafft hat, klar und deutlich gegen die äusserst brutalen kriege gegen die zivilbevölkerung in der ukraine und in israel stellung zu nehmen und der kriegshetze der "qualitäts-medien" gegeninformation und eine grosse friedensbewegung entgegen zu setzen. ich hoffe, das kommt noch..

 

 

Am 26.Juli 2014 fand die 10. Internationale AZK-Konferenz statt und zog über 2‘500 Besucher in ihren Bann. Alle AZK-Begeisterten und Daheimgebliebenen aufgepasst: Wir schalten hier auf www.anti-zensur.info in den nächsten Tagen AZK-Referate und das musikalische Rahmenprogramm der 10.Konferenz online. Dranbleiben lohnt sich!
http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10

 

Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik
Dr. phil. Daniele Ganser
http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10&id=120

Guten Tag zusammen, angesichts der unübersichtlichen und eskalierenden Entwicklung in der Ukraine möchte ich einen Grundlagenvortrag des schweizer Historikers Daniele Ganser empfehlen über verdeckte Kriegsführung, false-flag-Anschläge, Strategie der Spannung (bewusstes Schaffen von Chaos + Destabilisierung staatlicher Strukturen, gewalttägige Banden/Terror/Anschläge in dichter Folge, die demGegner in die Schuhe geschoben werden, um Interventionen zu legitimieren oder die politisch-wirtschaftliche Entwicklung zu beeinflussen). Er erklärt die Methoden der verdeckten Kriegsführung durch staatliche US-Einrichtungen (Militär + Geheimdienste), die Verbindung von Gewalt + Lüge an historisch dokumentierten Beispielen (gegen Mossadegh im Iran 1953, Operation Northwoods gegen Kuba, gegen Arbenz in Guatemala, Vietnam, Nato-Geheimarmee Gladio in Italien, Brutkastenlüge zur Rechtfertigung des Krieges gegen Irak 1990, Irak 2003, Syrien 2013). Das Video ist eine Aufzeichnung seines Vortrags bei der Veranstaltung der Anti-Zensur-Koalition vom 27. Juli 2014.
http://www.alternativ.tv/verdeckte-kriegsfuehrung-ein-blick-hinter-die-kulissen-der-machtpolitik-dr-daniele-ganser/
Bewegend ist die persönliche Einführung von Ganser, in der er die Art und Weise beschreibt, wie er mit seinen wichtigen Forschungen durch die Verunglimpfung als Verschwörungstheoretiker von den Lehrstühlen ferngehalten wird.
Noch eine Anmerkung: Ich empfehle den Vortrag von Daniele Ganser, da er einer der sehr wenigen deutschsprachigen Wissenschaftler ist, die sich mit tabuisierten und in den Medien ausgegrenzten Themen (Terror, NATO-Geheimarmee, Krieg um Öl) befassen. Das bedeutet nicht gleichzeitig eine Identifizierung mit dem Veranstalter der Konferenz.
Viele Grüße
Elke Schenk
globalcrisis-globalchange/News

hier eine brandrede von ivo sassec, dem gründer der AZK über die kriegstreiber..

Klarheit im Vorhof der Hölle!

Vorsicht-Warnung: dieser Film ist unbedingt nicht für Kinder, ebenso nicht für Menschen mit schwachen Nerven - von der gezeigten Realität könnten allerdings in Kürze wir alle getroffen werden, wenn dieser Film sein Ziel nicht erreicht.

http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=3792

Bitte hilf mit es weiter zu teilen. Lieben Dank!


"Der Krieg gegen Russland"

ein zusammenfassender Rückblick und eine aktuelle Einschätzung des Ukraine-Konfliktes von Jürgen Elsässer - Chefredaktor des Magazins

 https://www.youtube.com/watch?v=jziHyuOfLuQ

 


 prognosen


 

finanzkrieg statt realer kieg

hier eine spannende prognose: das könnte eine möglichkeit eines machtwechsels ohne krieg sein, bzw. finanzkrieg statt realer kieg..

 

08.08.2014 07:00  | Jim Willie CB

Deutschland dreht nach Osten ab
http://www.goldseiten.de/artikel/215739--Deutschland-dreht-nach-Osten-ab-Teil-1~2.html?seite=2

... Wie es hieß, sollen russische Geheimdienststellen die Berliner Beamten über die NSA-Aktivität der US-Regierung informiert haben - also kurz bevor es zu den Verhaftungen von letzter Woche kam. Die Snowden-Informationen werden jetzt auf wichtigen Gebieten eingesetzt. Die zentraleuropäische Quelle merkt dazu kurz an: “Das Komische an all dem ist, dass die russischen Geheimdienste FSB und GRU die deutschen Behörden informierten und ihnen heiße Spuren übergaben.“ Die Reaktion der Deutschen kam dann derart schnell, dass man nur zu dem Schluss kommen kann, dass hier ein Trennstrich gezogen wird.

Während das anglo-deutsche Vertrauensverhältnis am Verwelken ist, entwickelt sich unterdessen eine deutsch-russische Beziehung mit Vertrauen. Der Bruch der Deutschen mit den faschistischen Kräften aus US-UK-EU könnte so nah wie nie zuvor sein; seit dem 2.Weltkrieg gab es hier also eine historische 180-Grad-Wende.

An der globalen Finanzkriegsfront stammen die faschistischen Kräfte aus den Reihen der Amerikaner und Briten - die großen korrupten Banken sind dabei die Bunker an den Kampflinien. Sie werden geräumt und verlassen, oder eingenommen. Auch die NATO-Allianz steht auf dem Spiel. Wenn Deutschland voll nach Osten schwenkt, dann würde die NATO-Mitgliedschaft nur noch ein leerer Sitz sein, auf dem ein Telefon mit Freisprechanlage steht.

 

 

 


 

bisher habe ich ab und zu einen ausschnitt der altrologischen prognosen von silke schäfer publiziert. jetzt habe ich den link zu einer astologin bekommen - danke maria-theresia - die ein politisch-spirituelles weltbild hat, dem ich mich mehr verbunden fühle. hier ein auszug..

 

Der Vollmond am 10. August 2014

http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/08/der-vollmond-am-10-august-2014.html#more

Wir leben in turbulenten Zeiten. Die alte Welt ist dabei, sich mit Getöse zu verabschieden, oder bereitet es zumindest vor. Dabei wird versucht, die eigentliche Wahrheit unter allen Umständen noch geheim zu halten. ...
 
... Einst hat Vater Europa seine Töchter und Söhne aus der Heimat vertrieben, meist aus religiösen Gründen. Dies hat mit Sicherheit tiefen Schmerz hinterlassen und Ressentiments. Wenn man diese Gedanken familientherapeutisch oder systemisch weiterspinnt, ist die Lage so, daß der Vater (Europa) die Tochter (USA) auf den Thron gehoben hat – aber dieser Platz steht ihr nicht zu. In richtigen Familien passiert das ganz oft, und so entstehen Tragödien. Kinder die in falschen Rollen stecken, entwickeln sich oft zu 'Monsterkindern', aus Wut darüber, daß die Eltern das Dilemma nicht erkennen. Es ist ein Verrat des Vaters an der Mutter, und der dürfte ihr sehr weh tun. Der durch die alten Kriege entwürdigte Vater Europa muß hier zur Einsicht kommen, und die wahre Königin an seiner Seite erkennen: Russland. Wenn Europa das begreift und umsetzt – also zum König reift – wird auch die Tochter USA sich beruhigen, weil sie dann nicht mehr den falschen Platz ausfüllen muß.


Diese Gedanken sind als Metapher gemeint, denn es gibt natürlich noch andere Zusammenhänge. ...


 


 

 


Peinlich: EU-Kommissar kennt eigene TTIP-Studie nicht

 

Die hartnäckige Recherche zweier Journalisten zu TTIP schlägt Wellen: In der ARD-Reportage „Der große Deal – Geheimakte Freihandelsabkommen“, steht das US-EU-Handelsabkommen samt EU-Chefunterhändler Karel De Gucht nicht gut da. Als die Journalisten aus einer Studie der Kommission zitieren, unterbricht der EU-Handelskommissar das Interview. Denn auf die Frage, wie er bei gerade einmal 0,05 Prozent in der Studie prognostiziertem Wachstum pro Jahr auf 120 Milliarden Euro zusätzliches Wirtschaftswachstum durch TTIP kommt, weiß er keine Antwort (Min 14:15). Schon peinlich, die eigenen Daten nicht zu kennen.
 
Campact | Spenden | Über uns | Kontakt
CETA
08.08.2014 - Abonnent/innen: 1.440.986
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Den CETA-Hammer aufhalten

Bald entscheidet Sigmar Gabriel, ob er dem CETA-Abkommen zwischen der EU und Kanada zustimmt. Es soll Konzernen erlauben, Staaten wegen Gentechnik- oder Fracking-Verboten zu verklagen – TTIP durch die Hintertür. Gabriel hält sich die Entscheidung bisher offen.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell an Gabriel...

 

 

Monsanto und Exxon verklagen europäische Staaten auf Milliardensummen, weil diese Gen-Food oder Fracking verbieten – dieser Albtraum droht uns mit dem TTIP-Abkommen zwischen den USA und der EU. Aber während die Verhandlungen dazu andauern, haben die EU und Kanada ein anderes Investitions- und Handelsabkommen schon ausgehandelt: CETA. Mit ihm kommt TTIP durch die Hintertür. Konzerne müssten nur eine Tochterfirma in Kanada eröffnen – und könnten mit CETA Deutschland vor konzernnahen Schiedsgerichten verklagen, sobald ein Gesetz ihre Gewinne schmälert.

Gestern wurde bekannt: Das Abkommen ist fertig verhandelt. Jetzt soll beim EU-Kanada-Gipfel am 25. September der Startschuss für die Ratifizierung von CETA fallen. Dann entscheiden die EU-Staaten – und viel hängt vom Votum von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ab. 

Laut Süddeutscher Zeitung hatten deutsche Diplomaten betont, dass die Bundesregierung CETA „so, wie es jetzt verhandelt ist“, nicht unterzeichnen könne. Dann ließ Gabriel dies dementieren, alles sei weiter völlig offen. Jetzt wollen wir klar stellen: Wenn er CETA zustimmt, löst er eine ebenso große Protestwelle aus wie gegen TTIP. Wir möchten nicht, dass Konzerne vor privaten Schiedsgerichten über demokratische Gesetze befinden.

Sobald wir 200.000 Unterschriften beisammen haben, wollen wir sie Sigmar Gabriel überreichen.

Hier klicken und jetzt Appell für CETA-Stopp unterzeichnen...

Wenn Konzerne Staaten vor Schiedsgerichten verklagen, entscheiden dort keine unabhängigen Richter, sondern private Anwälte von Wirtschaftskanzleien. Sie verdienen kräftig an den Verfahren – und stellen Richter, Kläger und Verteidiger. Eine Berufung ist nicht möglich. Verliert der Staat, zahlen die Bürger/innen mit ihren Steuergeldern.

Kanada selbst ist Opfer eines solchen Falls: Das kanadische Unternehmen Lone Pine verlagerte seinen Sitz in die USA, um gegen ein Verbot von Fracking in der kanadischen Provinz Quebec zu klagen. Auch Deutschland wurde aufgrund anderer Verträge schon zwei Mal vor ein solches Tribunal gezerrt. Vattenfall erstritt, dass Umweltauflagen für das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg zurückgenommen werden. Der schwedische Energiekonzern verklagt derzeit ebenso Deutschland auf 3,7 Milliarden Euro Schadensersatz für den Atomausstieg.

Die gewaltige Protestwelle der vergangenen Monate gegen das geplante Handelsabkommen TTIP wurde vor allem durch drohende Konzernklagen ausgelöst. Mit unserem Appell machen wir jetzt klar: Mit CETA drohen die gleichen Schiedsgerichtsverfahren wie mit TTIP – durch die Hintertür.

Jetzt Appell unterzeichnen...

Mehr Infos zum CETA-Abkommen im 5-Minuten-Info...

Herzliche Grüße

Ihre Annette Sawatzki, Campaignerin

Annette Sawatzki, Jahrgang 1973, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Bonn, Berkeley und Hamburg. Anschließend arbeitete sie als Dokumentarin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Büroleiterin.

„Wenn Deutschland das Abkommen mit Kanada ablehnt, ist auch das mit den USA tot, zitierte kürzlich die Süddeutsche Zeitung einen hohen EU-Beamten. Gemeinsam haben wir es also in der Hand, beide Abkommen auf einen Streich zu stoppen. Helfen Sie dabei bitte mit!“

Jetzt Appell online unterzeichnen...

 

 


krieg und frieden


 

+++ Ukraine +++ False Flag mit Chemiewaffen geplant? +++ Unbedingt verbreiten!

http://quer-denken.tv/index.php/728-ukraine-false-flag-mit-chemiewaffen-geplant

06. August 2014 Gemäß den Informationen des Journalisten und  Militärexperten "Alexander Ivanovitch Zhilin" werden die USA in Zusammenarbeit mit der Kiewer Marionettenregierung versuchen, chemische Waffen für einen False Flag-Aktion in der Ost-Ukraine einzusetzen. Es sind offenbar Schläge gegen die aufständischen Regionen Donezk und Luhansk geplant. Sie sollen zeitlich in Intervallen geschehen, als Letztes soll ein Ammoniak-Lager beschossen werden -  was schon verheerende Folgen für die Umgebung haben wird. 20 Stunden später soll ein weiterer Anschlag erfolgen. Diesmal aber mit Militärischen Chemiewaffen. Das ganze Chaos, Panik und grausame Sterben der Zivilbevölkerung soll so dargestellt werden, daß die Welt glaubt, an dieser humanitären Katastrophe seien die Russen schuld.

 


 

Auch Prof. Michel Chossudovsky von Global Research geht davon aus, dass MH17 nicht

mit einer Rakete, sondern von einem Kampfjet abgeschossen wurde.

"Fordert die Wahrheit über Flug MH17!"

OSZE-Untersucher finden Löcher, "die nur von einem Beschuss mit Schrapnell-Munition stammen können" Keine Anzeichen für einen Raketentreffer! Wurde MH17 von einem Kampfjet abgeschossen?

Von Prof. Michel Chossudovsky

Global Research, 31.07.14

( http://www.globalresearch.ca/support-mh17-truth-osce-monitors-identify-shrapnel-like-holes-

indicating-shelling-no-firm-evidence-of-a-missile-attack/5394324 )

Nach einem Bericht des deutschen Piloten und Luftfahrtexperten Peter Haisenko wurde

der Flug MH17 der (malaysischen) Boeing 777 nicht durch eine Rakete gestoppt.

Auf verfügbaren Fotos (von Flugzeugtrümmern) hat er Einschusslöcher am Cockpit entdeckt:

"Ich rede nicht von Spekulationen, sondern von eindeutigen Fakten: Das Cockpit zeigt

Spuren von Beschuss. Man kann Ein- und Austrittslöcher sehen. Der Rand eines Teils

der Löcher ist nach ! innen ! gebogen. Das sind die kleineren Löcher, rund und sauber,

etwa Kaliber 30 Millimeter." (zitiert nach dem Haisenko-Bericht in deutscher Sprache,

der komplett aufzurufen ist unter http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-undtechnik/

luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/ )

 

Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017

Von Peter Haisenko                                               english version click here

Es will kein Licht ins Dunkel um das Unglück der Malaysian MH 017 kommen. Die Flugschreiber sind in England und werden ausgewertet. Was kann dabei herauskommen? Möglicherweise mehr, als man annehmen möchte. Vor allem der Voicerecorder dürfte interessant sein, wenn man das Bild eines Cockpit-Fragments betrachtet. Als Fachmann für Luftfahrt habe ich mir die Bilder der Wrackteile vorgenommen, die im Internet kursieren.

Als erstes war ich erstaunt, wie wenige Fotos von den Wrackteilen mit Google zu finden sind. Alle sind in niedriger Auflösung, bis auf eines: Das Fragment des Cockpits unterhalb des Fensters auf der Kapitänsseite. Dieses Bild ist allerdings schockierend. In Washington hört man mittlerweile Stimmen, die bezüglich MH 017 von einem „möglicherweise tragischen Irrtum/Unfall“ sprechen. Angesichts dieses Bilds wundert mich das nicht.

Ein- und Austrittslöcher von Geschossen im Cockpit-Bereich

Quelle für alle Bilder: Internet

Ich empfehle, das kleine Bild rechts anzuklicken. Sie können dieses Foto als PDF in guter Auflösung herunterladen. Das ist notwendig, denn nur so ist zu verstehen, was ich hier beschreibe. Ich rede nicht von Spekulationen, sondern von eindeutigen Fakten: Das Cockpit zeigt Spuren von Beschuss. Man kann Ein- und Austrittslöcher sehen. Der Rand eines Teils der Löcher ist nach ! innen ! gebogen. Das sind die kleineren Löcher, rund und sauber, etwa Kaliber 30 Millimeter. Der Rand der anderen, der größeren und etwas ausgefransten Austrittslöcher ist nach ! außen ! gebogen. Zudem ist erkennbar, dass an diesen Austrittslöchern teilweise die äußere Schicht des doppelten Aluminiums weggefetzt oder verbogen ist – nach außen! Weiterhin sind kleinere Schnitte zu erkennen, alle nach außen gebogen, die darauf hinweisen, dass Splitter die Außenhaut vom Inneren des Cockpits her durchschlagen haben. Die offenen Nieten sind nach außen aufgebogen. ...


 

22 Juli 2014 Autor: Redaktion | Quelle: www.voltairenet.org | Kommentar(e): 0
Flug MH17: 10 Fragen von Moskau an Kiew

Während die westliche Presse voll von Annahmen, Anschuldigungen und Spekulationen über die Tragödie des Fluges MH17 ist, ist zu beachten, dass keines der führenden atlantischen Presseorgane für gut erachtet hat, sein Publikum von den 10 Fragen, die der russische stellvertretende Verteidigungs-minister, Anatoly Antonov, an die ukrainischen Behörden über bestimmte Aspekte dieses Vorfalls gerichtet hat, in Kenntnis zu setzen. 
  Mehr

 

 

 

 
Der folgende Beitrag des Handelsblatt-Herausgebers Gabor STEINGART markiert nach dessen Intervention am 14.03.2014: 
"KRIM-KRISE  - Entpört Euch! - Der russische Präsident Wladimir Putin ist nicht der ruchlose Aggressor, den der Westen aus ihm macht. Er verteidigt die selbstverständlichen Interessen seines Landes. Ein Plädoyer für die Rückkehr zur Realpolitik" (URL: www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/krim-krise-entpoert-euch-seite-all/9616684-all.html) den zweiten Versuch gewichtiger Teile des deutschen Konzernkapitals, zur geschäftlichen Besinnung zu kommen, die eurasische Brückenfunktion wahrzunehmen und die - auch wirtschaftlich - tödliche Strategie des US-Empires (Spaltung Europas; Isolierung von Russland; Festigung des EU-Vasallenstatus und weitere Aushöhlung  der - im kapitalistischen Sinne - bestehenden Konkurrenzfähigkeit(en) zu durchkreuzen. 
Grüße,
Martin Zeis
----------------------------------------------

deutsche Version: www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/politik-der-eskalation-der-irrweg-des-westens-/10308844.html

englische Version:www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/essay-in-englisch-the-west-on-the-wrong-path/10308406.html

russische Version:www.handelsblatt.com/politik/international/essay-in-russisch-/10309542.html

- deutsche Print-Version auch im Anhang (pdf-Format) verfügbar -

 

Handelsblatt, 08.08.2014

POLITIK DER ESKALATION

Der Irrweg des Westens (Ложный путь Запада)

Regierung und Medien schalten angesichts der Ereignisse in der Ukraine von besonnen auf erregt um. Aber die Politik der Eskalation schadet deutschen Interessen. Ein Essay auf Deutsch, Russisch und Englisch.

von Gabor Steingart

Ein jeder Krieg geht mit einer geistigen Mobilmachung einher, einem Kriegskribbeln. Selbst kluge Köpfe sind vor diesen kontrolliert auftretenden Erregungsschüben nicht gefeit. „Dieser Krieg ist bei aller Scheußlichkeit doch groß und wunderbar, es lohnt sich ihn zu erleben“, jubelte Max Weber 1914, als in Europa die Lichter ausgingen. Thomas Mann empfand „Reinigung, Befreiung, und eine ungeheure Hoffnung.“ Selbst als bereits tausende Tote auf den belgischen Schlachtfeldern lagen, ließ das Kriegskribbeln nicht nach. 93 Maler, Schriftsteller und Wissenschaftlern verfassten vor nunmehr exakt hundert Jahren den „Aufruf an die Kulturwelt“. Max Liebermann, Gerhart Hauptmann, Max Planck, Wilhelm Röntgen und die andere ermunterten ihre Mitbürger zur Grobheit wider den Nächsten: „Ohne den deutschen Militarismus wäre die deutsche Kultur längst vom Erdboden getilgt. Deutsches Heer und deutsches Volk sind eins. Dieses Bewusstsein verbrüdert heute 70 Millionen Deutsche ohne Unterschied der Bildung, des Standes und der Partei.“

Geschichte wiederholt sich nicht, fällt man sich sogleich selbst ins Wort. Aber so ganz sicher kann man sich in diesen Tagen nicht sein. Die Staats- und Regierungschefs des Westens haben im Angesicht der kriegerischen Ereignisse auf der Krim und in der Ost-Ukraine plötzlich keine Fragen mehr, nur noch Antworten. Im US-Kongress wird offen über die Bewaffnung der Ukraine diskutiert. Der ehemalige Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski empfiehlt, die dortigen Bürger für den Häuser- und Straßenkampf auszurüsten. Die deutsche Kanzlerin redet, wie es ihre Art ist, weniger deutlich, aber nicht weniger unheilvoll: „Wir sind bereit, tiefgreifende Maßnahmen zu ergreifen.“ Der deutsche Journalismus hat binnen weniger Wochen von besonnen auf erregt umgeschaltet. Das Meinungsspektrum wurde auf Schießschartengröße verengt.

Blätter, von denen wir eben noch dachten, sie befänden sich im Wettbewerb der Gedanken und Ideen, gehen im Gleichschritt mit den Sanktionspolitikern auf Russlands Präsidenten Putin los. Schon in den Überschriften kommt eine aggressive Verspannung zum Ausdruck, wie wir sie sonst vor allem von den Hooligans der Fußballmannschaften kennen.

Der „Tagesspiegel“: „Genug gesprochen!“ Die „FAZ“: „Stärke zeigen“. Die „Süddeutsche Zeitung“: „Jetzt oder nie“. Der „Spiegel“ ruft zum „Ende der Feigheit“ auf: „Putins Gespinst aus Lügen, Propaganda und Täuschung ist aufgeflogen. Die Trümmer von MH 17 sind auch die Trümmer der Diplomatie.“

Westliche Politik und deutsche Medien sind eins.

(...)

Vollständiger Text (dt, engl., russ.) siehe URLs am Anfang – m.z.

 


 

Liebe Freunde der Wahrheit und des Friedens

Diese MAil hat mich soeben erreicht

Bitte weitersenden!

HerzLicht
Lilo
Ps. sorry für die, welche es doppelt bekommen :-/

 
Die EU ist im falschen Boot - Teilen - streuen - überzeugen - publizieren.

Von Michael Palomino aus Thailand an Projekt Streetwork Beatus Gubler Friedensmahnwachen

Schau doch  bitte die neue Webseite über die Ukraine an: Die EU ist im falschen Boot.
-- klare Fakten, wer da den Völkermord gegen Russen in der Ukraine durchführt: Das Regime in Kiew, und die EU schaut zu
-- klare Fakten, wer die Ukraine besetzen will und mit Fracking zerstören will: Die NATO, und die EU schaut zu
-- klare Fakten, wer MH17 entführt hat und eine falsche Absturzstelle arrangiert hat: Der CIA, und die EU sagt nichts
-- klare Fakten, wie die "USA" Pleite gehen, indem immer mehr Spionage betrieben wird und gar nicht mehr gearbeitet wird: Die NSA, und die EU sagt nichts.
 
Die EU ist im falschen Boot - niemand braucht diesen Völkermord gegen Russen in der Ukraine, niemand braucht einen Dritten Weltkrieg, und niemand braucht diese Pleite-"USA" mehr. Putin hat 730.000 Flüchtlinge aufgenommen. Wieso werden da überhaupt noch Sanktionen erhoben? Damit die "USA" die dumme EU besser aussaugen kann, wenn die EU die Beziehungen zu Russland verliert. CIA, Pentagon, NATO und NSA sind kriminelle Organisationen, die nur Geld verschlingen und die "USA" und die ganze Welt in die Armut treiben, und mit Fracking wird auch noch das Grundwasser systematisch verseucht. Die "USA" zerstören also das Leben systematisch. Die EU sollte das Boot wechseln, ein klares Bündnis für Frieden mit Russland und China schliessen, oder ein neutrales Boot werden, damit die Kriegstreiberei, die von den zionistisch beherrschten "USA" seit 2001 betrieben wird, endlich aufhört. Wer jetzt noch heimlich ein Zionist ist, sollte endlich neutral werden: z.B. Frau Merkel. Sonst wird Europa ein weiteres Mal in Ruinen geschossen. Die EU ist im falschen Boot: http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/ukraine/Ukraine-meldungen004-EU-im-falschen-boot.html
Teilen - streuen - überzeugen - publizieren. Legt endlich die pro-"amerikanische" CIA-Zensur beiseite! Berichten Sie endlich über die Realitäten.
 
Gruss
Michael Palomino
Logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

 


 

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen traf am Donnerstag in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko zusammen. Die Nato will die ukrainische Armee auch finanziell unterstützen. Für die Flüchtlinge im Osten des Landes sind dagegen nur lächerlich geringe Mittel vorhanden. (Foto: dpa)

Augenzeuge in der Ukraine: „Eine Kulturschande für Europa, was sich hier abspielt“

Einer der letzten westlichen Reporter in der Ostukraine hat mit scharfen Worten auf die Aufforderung der ukrainischen Armee reagiert, die verbliebenen 600.000 Bewohner von Donezk sollen wegen eines bevorstehenden Angriffs die Stadt verlassen: Christian Wehrschütz vom ORF sagt, dies sei eine Kulturschande für die ukrainische Armee, und auch eine Schande für Europa, das zu den Vorgängen schweigt. Der UNHCR-Chef in der Ukraine sagt, für die Versorgung der Flüchtlinge gäbe es 2 Millionen Dollar - für die politischen Beobachter von der OSZE dagegen 19 Millionen Euro.

 

 


 

Moldawien: Vorsitzender d. Sozialdemokraten ll Krieg gegen Russland geplant

http://www.youtube.com/watch?v=qyATWxnwAq0&feature=youtube_gdata

Veröffentlicht am 28.07.2014 Es spricht der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Moldawiens, Viktor Schelin.
Original https://www.youtube.com/watch?v=CcahO... Vorsitzender d. Sozialdemokratischen Partei Moldawien wird aktiv vorbereitet auf einen Krieg gegen Russland. Ja, ich bestätige die Information darüber, dass in diesen Tagen in Moldawien ein Spezial-Kontigent von Offizieren der Vereinigten Staaten von Amerika eingetroffen ist, welches auf allen Militärgeländen, Truppenübungsplätzen der Republik Moldawien, eine Vorbereitung unserer Offiziere und Soldaten auf reale kriegerische Handlungen durchführt...

 


Bitte nicht in Panik verfallen, wir brauchen die Angst nicht nähren. Stattdessen bleiben wir in unserer Mitte, und schauen nun aber gezielt, wie wir die Massen informieren können. Sprecht dieses Thema auf den Montagsdemos an, und plant zusammen, gebt euch Halt!

Nato plant Krieg auch in Deutschland

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/07/nato-plant-krieg-auch-in-deutschland.html
Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russland zwingen. Das militärische Terrorbündnis NATO, das sich in Libyen schwerster Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, soll eine Basis in Polen erhalten. Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.




Der amerikanische Luftwaffengeneral Philip Breedlove will diese Idee den Mitglieder der Allianz beim bevorstehenden NATO-Gipfel in Wales im September präsentieren. Mehrere Standorte sind für die Zukunft geplant. Das Multinationale Korps Nordost soll auch eine Basis in Stettin, in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze erhalten.

 Breedlove befürwortet einen Aufbau von NATO-Kräften in Europa, insbesondere Osteuropa. Die Allianz hat bereits ihre Präsenz in der Ostsee und dem Schwarzen Meer gestärkt und entsendete zusätzliche Militärflugzeuge nach Osteuropa. ...

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20250-Obama-plant-Kriegsaufmarschgebiet-deutscher-Grenze.html

WIR müssen diesmal schneller sein!

Bitte nicht in Panik verfallen, wir brauchen die Angst nicht nähren. Stattdessen bleiben wir in unserer Mitte, und schauen nun aber gezielt, wie wir die Massen informieren können. Sprecht dieses Thema auf den Montagsdemos an, und plant zusammen, gebt euch Halt!

In den nächsten Tagen schaue ich, was gerade mit der Nato los ist.
Dies sind Links zum Thema:
http://german.ruvr.ru/2014_07_27/Stettin-erneut-im-Epizentrum-9710/

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/07/washington-will-einen-atomkrieg-mit.html

Ganz besonders lege ich euch die neusten Artikel von Magda Wimmer ans Herz, zum tieferen Verständnis dessen, was vor sich geht:
Ewiges Rom
http://mayaresonance.com/?p=2469
Roma statt Amor
http://mayaresonance.com/?p=2496

 


medien


 

Exklusiv: RT bald auf Deutsch

Geschrieben von: Martin Müller-Mertens 23. Juni 2014 unter Medien 14 Kommentare

Neben COMPACT mit seinen immer beliebteren Print-, Online- und Videoformaten bekommen die deutschen Mainstream-Medien nun auch im Fernsehen Konkurrenz. Der russische Nachrichtensender RT wird noch in diesem Jahr ein deutschsprachiges Programmfenster starten. Das sagte der Pressesprecher der russischen Botschaft, Sergej Beljaew, am vergangenen Donnerstag bei COMPACT Live. Zwar steht der Termin noch nicht endgültig fest, er dürfte jedoch im Herbst liegen.

Vor allem seit Ausbruch der Ukraine-Krise häuften sich Forderungen nach einem deutschsprachigen RT-Kanal als weiteres Gegengewicht zur westlichen Kriegspropaganda.  ... Ende 2005 ging RT, damals noch unter dem mittlerweile aufgegebenen Namen Russia Today, erstmals in englischer Sprache auf Sendung. Versionen auf Arabisch, Spanisch und Russisch folgten. Schnell entwickelte sich RT zu einem der führenden globalen Nachrichtensender. Die Verpflichtung von Moderatoren wie Wikileaks-Gründer Julian Assange oder CNN-Urgestein Larry King brachten dem Programm Schlagzeilen auch außerhalb der Medien-Fachpresse. ...

Tatsächlich kommt der Nachrichten-Pionier CNN bei YouTube bislang auf etwa 450 Millionen Seitenabrufe, RT auf fast 1,2 Milliarden. Auch auf den Bildschirmen läuft CNN immer seltener – das einstige Synonym für Infofernsehen erlebt seit Jahren eine Quotenflaute nach der anderen. ...


 

Entlarvt: Netzwerk korrupter deutscher Journalisten +

Wie NATO und andere NGOs die Medien steuern
https://www.youtube.com/watch?v=MXb6l8hbiYQ

 

MrLietoUs

Veröffentlicht am 07.05.2014 Wie abhängig sind deutsche Journalisten von verschiedenen NGOs und wie diese Organisationen und NATO die Presse steuern. Insider packt aus.   mehr unter www.LT-News.com




www.zeit-fragen.ch

 

Liebe Freunde,

da die Leitmedien der BRD -und nicht nur sie- sich als gleichgeschaltete mediale Einheitsfront in ihrer Volkserdummung und bodenlosen Hetze gegen Putin gegenseitig zu übertreffen suchen, sind Zeitungen wie die schweizerische "Zeit - Fragen" besonders wichtig. Diese "Wochenzeitung für freie Meinungsbildung, Ethik und Verantwortung für die Bekräftigung und Einhaltung des Völkerrechts und des Humanitären Völkerrechts" stellt auch in iher jüngsten Ausgabe vom 29.Juli 2014 der Krigshetze von SPIEGEL & Co sachliche Berichterstattungen entgegen (siehe: Anhänge). www.zeit-fragen.ch 

Der "junge Welt"-Leser Ulrich Guhl aus Strausberg fasst seine Meinung über die unverantwortlichen Schreiberlinge der Monopolpresse und die Regierenden in Washington und in EU-Europa in seinem Leserbrief wie folgt zusammen: "Die seit Monaten stattfindende Hezte gegen Russland und Wladimir Putin ist einfach nur noch widerlich(...) Man muss nicht mit allem einverstanden sein, was Putin tut. Wenn aber jemand deeskaliernd agiert, ist er das. Wir werden von Wahnsinnigen in Washington und in EU-Europa regiert, die alles tun, um die Welt wieder in Brand zu setzen. Mich erinnern ihre medialen Erfüllungsgehilfen mehr und mehr an die Schreiberlinge eines gewissen Propagandaministeriums, denen auch erst der Stift aus der Hand geschlagen wurde, als alles in Schutt und Asche gesunken war. Lassen wir es nicht wieder soweit kommen !"

Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Mit besten Grüßen
Hans Fricke

 

Nachtrag Willy H. Wahl: Hier finden Sie alle Artikel der neuen Ausgabe von Zeit-Fragen: Nr. 18, 29.7.2014

«Nato und EU vor der Haustüre Russlands»

Interview mit Nationalrat Geri Müller, Grüne Partei, Mitglied der aussenpolitischen Kommission des Nationalrats

Die Wahrheit stirbt zuerst

«Warum präsentieren die USA nicht die Erkenntnisse ihrer dichten Satelliten-Kette?»

Nato organisiert einen «failing state» namens Ukraine | von Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im deutschen Bundesverteidigungsministerium und stellvertretender Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung der OSZE

Whistleblower enthüllt: US-Satellitenbilder zeigen, dass die ukrainische Armee MH 17 abgeschossen hat

von Paul Joseph Watson

Leserbriefe

«Bunte Revolutionen – von aussen angezettelte und finanzierte Machtübernahmen»

Rede des russischen Präsidenten Vladimir Putin vor dem Sicherheitsrat der Russischen Föderation am 22. Juli 2014

Erweiterung des Gas-Krieges in der Levante

von Thierry Meyssan

Sondersession zur Menschenrechtslage in den Besetzten Palästinensischen Gebieten einschliesslich Ost-Jerusalem

Stellungnahme des Sonderberichterstatters über die Situation der Menschenrechte in den seit 1967 Besetzten Palästinensischen Gebieten Makarim Wibisono

 


 

 

krieg beginnt immer mit der desinformation in den medien. das kann man bei allen kriegen beobachten. hier eine sehr gute analyse, wie sie das machen. diesmal haben wir die chance, krieg zu verhindern..

Wir schenken heute Lügenmärchen genauso Glauben wie die Generationen vor uns. Das Märchen von kuwaitischen Babys, die von irakischen Soldaten aus ihren Brutkästen gerissen wurden, steht dem von belgischen Säuglingen, denen man angeblich die Hände abgehackt hat (dies wurden den deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg zugeschrieben), in nichts nach.

Lüge in Kriegszeiten

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42386/1.html

Wir wollen den Krieg nicht.

Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung.

Der Führer des Gegners ist ein Teufel.

Wir kämpfen für eine gute Sache.

Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.

Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich.

Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.

Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.

Unsere Mission ist heilig.

Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.

"Wir", der Westen, USA/EU/NATO, wollen natürlich keinen Krieg, fordern aber von den Bürgern größere "Rüstungsanstrengungen" (Nato-Sprecher Rasmussen) und mehr "militärische Verantwortung" (Gauck) auf sich zu nehmen. Das gegnerische Lager ("Russen" und "Pro-Russen") zwingt uns dazu, denn ihrer Führer sind echte Teufel ("Putin") - die Titelseiten von "Newsweek" (Jetzt reicht es!) und "Spiegel" (SPIEGEL schließt Russland-Forum nach drei Stunden) in dieser Woche lassen keinen anderen Schluss zu.
Wir dagegen kämpfen natürlich immer für die gute Sache: für "Mädchenschulen" in Afghanistan, für "Demokratie" im Irak, gegen einen irren "Diktator" in Libyen, den "Schlächter" Assad in Syrien und an der Seite der "Zivilgesellschaft" in der Ukraine. Für "Freiheit" und "Menschenrechte" betreiben wir "humanitäre Interventionen", die durch ihre "Präzisionsschläge" die unvermeidlichen "Kollateralschäden" so gering wie möglich halten.

Dass die Kriege in den genannten Regionen statt Recht und demokratischer Ordnung eine Schneise der Verwüstung geschaffen haben, ein entstaatlichtes Chaos, in dem Warlords, kriminelle Banden und radikale Milizen Regie führen, liegt nicht an uns, sondern am Gegner. Der kämpft mit unerlaubten Waffen ("Terrorismus", "Massenvernichtungswaffen") und begeht mit voller Absicht Grausamkeiten, was wir natürlich nie tun würden. Oder nur aus Versehen und den für uns in Syrien agierenden "Freiheitskämpfern" verbotenes Giftgas liefern, um seinen Einsatz dann Assad als Überschreiten einer "roten Linie" in die Schuhe zu schieben - wobei die Aufdeckung dieser "False Flag"-Operation (Seymour M. Hersh: "Whose sarin?, The Red Line and the Rat Line) dann aber keine Schlagzeilen mehr wert ist, weil: siehe Punkt 1 - 4. ... Das dröhnende Schweigen, mit dem USA/NATO/EU auf die Veröffentlichung von Radar- und Satellitendaten zum MH-17-Absturz durch den russischen Generalstab reagierte, spricht Bände - nicht nur in Bezug auf die Qualität der zuvor geäußerten wüsten Anschuldigung in Richtung Russland, sondern auch auf die Verkommenheit der westlichen Medien, die eine Aufklärung der Unglücksursache und eine Offenlegung der ukrainischen und amerikanischen Daten nicht einmal fordern.

29.07.2014

Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda - sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer

Von Lord Arthur Ponsonby (1871-1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten, stammt nicht nur das berühmte Diktum, dass das erste Opfer des Kriegs die Wahrheit ist - "When war is declared, truth is the first casualty". In seinem 1928 veröffentlichten Buch "Falsehood in Wartime" ("Lüge in Kriegszeiten") versuchte Ponsonby auch die Strukturelemente dieser Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte:

 

analysen


 

überwachung in den USA und unten in der schweiz..
"Wir leben in einem Polizeistaat"

Über den Überwachungswahn der US-Geheimdienste, "Burnbags" und die totalitären Tendenzen in der US-Politik -

Interview mit WILLIAM BINNEY, 19. Mai 2014 -

Dreißig Jahre lang arbeitete der Mathematiker William Binney bei der NSA, jenem US-Geheimdienst, der seit den Enthüllungen Edward Snowdens im Mittelpunkt William Binneydes kritischen öffentlichen Interesses steht. 2001 stieg er aus und begann, sich gegen Überwachungswahn und parallelstaatliche Strukturen einzusetzen, machte sein Wissen öffentlich. Thomas Eipeldauer traf ihn für Hintergrund in Berlin.

Sie sind in den 1960er Jahren der Army Security Agency beigetreten, haben ab 1970 begonnen in der NSA zu dienen. 2001, nach dreißig Jahren, haben Sie die NSA verlassen. Was waren die Gründe? Was hat sich verändert während dieser Zeit, das Sie zu diesem doch sehr großen Schritt motivierte?

Der Hauptgrund, warum ich gegangen bin, waren die Veränderungen in der Tätigkeit der NSA. Es gab einen Wechsel weg von legitimen Aufklärungszielen wie z.B. ausländischem Militär und ausländischen Regierungen, terroristischen Organisationen oder jeder Art von Organisation internationaler Kriminalität, etwa die Drogenkartelle oder Gruppen von Geldwäschern. Das sind alles legitime Ziele. Aber was sie nach dem 11. September 2001 begonnen haben, war, sich zuerst die Daten von allen US-Bürgern zu beschaffen, die Telefone benutzen, dann kamen die E-Mails an die Reihe und dann wurde das auf die ganze Welt ausgedehnt.

 

 

 


 

 

und in der schweiz? laut piraten-partei sogar schlimmer als in der EU!!!

 

Ältere Beiträge

1 August Botschaft

Vor einem Jahr machte Edward Snowden die masslose Überwachung durch die NSA publik. Die Piratenpartei Schweiz war eine der ersten, die darauf reagiert hat, indem sie die Bundesverwaltung auf die Ereignisse aufmerksam machte. Die Schweizer Bevölkerung und die Schweizer Wirtschaft waren bevorzugte Ziele dieser Überwachung; diese Tatsache durfte nicht länger ignoriert werden. Aber anstatt zu versuchen, das Problem zu verstehen hat sich der Bundesrat in der Politik des Vogels Strauss geübt. Während sogar die EU Ihre Freihandelsverträge und ihre Zusammenarbeitsvereinbarungen hinterfragte, hat der Schweizer Ständerat ohne Gegenwehr das revidierte BÜPF angenommen. Ein Gesetz, welches eine massive verdachtsfreie Überwachung all unserer Kommunikationen vorsieht und dem Staat die Erlaubnis gibt, mittels Schadsoftware (sogenannte «Bundestrojaner») in unsere Geräte einzudringen. Aber es geht noch schlimmer: die verantwortlichen Stellen der Bundesverwaltung vertrauen auf Amerkianische Unternehmen, um sicherheitsrelevante Dienste der Eidgenossenschaft zu schützen. Die Amerikanischen Unternehmen unterstehen dem Patriot Act. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogs | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abschaffung der Geheimdienste

 


 

Putins Macht gründet sich nicht nur auf dem Militär. Mit der Abkehr vom Dollar könnte er die Amerikaner an ihrer empfindlichsten Stelle treffen. Ein amerikanisches War-Game hatte genau diese Entwicklung bereits vor einigen Jahren durchgespielt. (Foto: dpa)

Angriff auf den Dollar: Russland trifft die Achilles-Ferse der Amerikaner

Im globalen Währungskrieg hat Russland einige Vorteile auf seiner Seite. Das Land verfügt über enorme Goldreserven. Zudem hat es kaum Schulden und kann seine Ausgaben vollständig aus seinen Einnahmen finanzieren. Russlands Schwachstellen sind die militärische Macht der USA und ihre Kontrolle über die globale Finanzindustrie. Die offenkundige Abkehr Russlands vom Dollar macht den Kurs Putins für Obama jedoch brandgefährlich.


 

Victoria Nuland wurde berühmt, als sei in einem abgehörten Telefonat sagte, „Fuck the EU“. Nun erklärt die Sonderbeauftragte für Osteuropa ganz unverhohlen, dass es den Amerikanern im Kampf gegen Russland vor allem um einen Währungskrieg geht. (Foto: dpa)

Währungskrieg: Russland-Sanktionen sollen den Dollar retten

Als „neues Instrument der US-Außenpolitik“ bezeichnet Victoria Nuland den Finanzkrieg gegen Russland. Zudem nennt sie die Verunsicherung der Märkte als „ein Skalpell ... der europäischen und der US-Außenpolitik“. Die Amerikaner kämpfen vor allem um die Vorherrschaft des Dollar. Dafür ist ihnen jede Manipulation recht - offenbar auch ein offener Wirtschaftskrieg gegen Russland.


 

Die russische Zentralbank droht offen mit einem Crash des globalen Finanzsystems: Sie betrachtet die Sanktionen gegen die von ihr beherrschte Sber-Bank als einen Affront. (Foto: dpa)

Sanktionen: Russische Zentralbank droht mit Crash des globalen Finanz-Systems

Mit der Aufnahme der russischen Sberbank auf die Sanktions-Liste könnten die EU- und US-Politiker einen verhängnisvollen Fehler gemacht haben: Die Bank wird von der russischen Zentralbank beherrscht. Diese kennt die internationalen Verflechtungen im Finanz-System genau. In einer geharnischten Stellungnahme drohen die russischen Banker unverhohlen mit einem Crash des Finanzsystems: Ein Drittel der Anteile an der Sberbank halten nämlich Investoren aus Europa und den USA.

 


Internationale Organisationen bestimmen das Tempo der Globalisierung. Die klassischen europäischen Werte - Vielfalt, Fairness und Solidarität - sind nur noch historische Reminiszenzen. (Foto: dpa)

Die rücksichtlose Globalisierung wird zum Verhängnis für Europa

Die Globalisierung ist zu einem Wettbewerb um die niedrigsten Löhne und die schlechtesten sozialen Standards verkommen. Es geht nicht mehr um fairen Wettbewerb, sondern die Ausbeutung der Arbeiter. Die traditionellen Werte Europas wurden von einem internationalen Einheitsbrei abgelöst. Nun droht die Globalisierung, Europa selbst in den Abgrund zu reißen.


 


 

es ist nicht alles gold was glänzt. anscheinend hat bolivien eine schöne verfassung und eine lynchjustiz.

weiss jemand mehr?

Lieber Markus
An Bolivien ist offenbar nur die Verfassung aussergewöhnlich schön!
http://www.welt.de/politik/ausland/article5710454/Warum-in-Bolivien-die-Lynchjustiz-weitverbreitet-ist.html
Oder hast du zu diesem Artikel eine Gegendarstellung?
Liebe Grüsse
Julia

Warum in Bolivien die Lynchjustiz weitverbreitet ist
In Bolivien gelten nebeneinander zwei Rechtssysteme. Die Gesetze in dem südamerikanischen Land sind nirgendwo eindeutig geregelt. Deshalb ist die Unsicherheit unter der Bevölkerung groß. Bolivien droht ein Rückfall in archaische Zeiten. Wer aus Verdacht tötet, hat kaum etwas zu befürchten.

 



hintergrund-informationen


 

das wichtigste aus den letzten newslettern

 

die kapittel:

  1. lichtblicke - positive beispiele für eine neue erde
  2. prognosen
  3. geld-, finanzsystem
  4. gesundheit, ernährung, medizin
  5. landwirtschaft, permakultur, gemeinschaftsgärten/urban agricultur, CSA, RVL..
  6. imperialismus, krieg in ukraine, syrien und mali
  7. logen, geheimbünde, terror
  8. andere interessante seiten
 

 

Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO - einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien

 

 

Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!


TTIP, TiSA, FATCA
Der heimliche Staatsstreich -
"Freihandel" eine Wortverdrehung - ein Neusprech wie in Aldous Huxley's brave new world - die sogenannten "Freihandelsabkommen" TTIP/TiSA sind in Wirklichkeit heimliche Staatsstreiche gegen die wenige Demokratie, die noch übriggeblieben ist. Die Nationalstaaten sind den Globalisierern ein Dorn im Auge, sie sollen zerstört werden!!!

Guter Kurzvideo 5.53 min.
Was ist TISA?
http://www.youtube.com/watch?v=PZgP8mGSt8s

Gute Webste zu TiSA - Der Ausverkauf der Demokratie  -  http://stop-tisa.ch/wordpress/

Ausführlichere Doku 1.30 min.
TTIP - Gefährliche Geheimnisse des Freihandelsabkommens
https://www.youtube.com/watch?v=rgl6qhnBObQ

Von der Website des ORF
Gespräche unter „guten Freunden“
http://orf.at/stories/2228120/2228147/
Noch ist der Widerstand gegen das geplante europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen (TTIP) nicht verklungen, schon sind nun Verhandlungen über ein weiteres umstrittenes Abkommen bekanntgeworden. Seit 2012 wird über einen internationalen Vertrag zum Handel mit Dienstleistungen (Trade in Services Agreement, TISA) hinter verschlossenen Türen verhandelt. Unter Federführung der USA und der EU begannen insgesamt 50 Länder den neuerlichen Verhandlungsprozess. Unter diesen „wirklich guten Freunden von Dienstleistungen“, wie sie sich selbst nennen, sind 23 WTO-Mitglieder darunter Australien, Chile, Kanada, die Schweiz, Japan und die EU. Diese repräsentieren mehr als zwei Drittel des globalen Handels mit Dienstleistungen.
mehr..  http://orf.at/stories/2228120/2228147/
https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Der nächste Schritt in die Diktatur der Konzerne - vier Links -> TISA

 

KenFM im Gespräch mit René Zeyer über:
FATCA und das Dollar-Monopol
Veröffentlicht am 07.06.2014
FATCA ist die Abkürzung für "Foreign Account Tax Compliance Act" - Simpel gesagt verstärkt FATCA also das Dollar-Monopol der USA. Alle Hintergründe zu FATCA, dem Dollar-Monopol und der Entwicklung des Euro und der Weltwirtschaft in Zeiten der Krise erläutern wir im Telefongespräch mit René Zeyer, Journalist und Buchautor unter anderem von "Armut ist Diebstahl: Warum die Armen uns ruinieren". 


Sehr wichtige Hintergrundinformationen,
um die neue Kriegsstrategie der USA seit dem Fall der Mauer zu verstehen


Kosovo

NATO - Von der Kooperation zur Konfrontation

„Es begann mit einer Lüge – Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg“ Wenn der Link gesperrt wird, gebe den Titel des Films auf youtube ein.. WDR-Dokumentation: In diesem TV-film über den Juguslawien-Krieg wird die Kriegspropoganda der NATO entlarft. Mehr über die Strategieänderung der USA von Kooperation zu Konfrontation nach dem Ende des kalten Krieges findest du im Interview mit Willi Wimmer.. 

Wimmer: USA wollen Europa in den Krieg ziehen - Iranisches Radio 28.2.14

KenFM Jebsen im Gespräch mit: Willy Wimmer (CDU)

Es kommen jetzt auch vermehrt kritische Stimmen aus dem bürgerlichen Lager. Hier ein ehemaligen Offizier der Bundeswehr. Brief von Jochen Scholz, Berlin: Der 24. März 1999: "Bis heute ist er für mich ein Tag der Schande geblieben" «Was der Reichstagsbrand von 1933 für die nachfolgende Entwicklung Deutschlands und der Weltgeschichte bis 1945 war, ist der 24. März 1999 für die Entrechtlichung der Internatio­nalen Beziehungen.»

KenFM im Gespräch mit Evelyn Hecht-Galinski über: Krim-Krise

Gelebte Demokratie - Krim kontra Kiew


NATO:
Vom Verteidigungsbündnis zum Angriffsbündnis
Kosovo, Irak, Lybien, Syrien, Ukraine

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 1)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 2)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 3)


Seit Bush und noch mehr unter Obama
Immer mehr verdeckte Kriegsführung

Demokratie made by USA: Die schmutzigen Kriege der JSOC

Schachmatt - Strategie einer Revolution- Wie ein Putsch inszeniert wird - Beispiel Rumänien

Die Revolutionsprofis - Doku ORF - NGO's im Dienst der CIA


Wiedereinführung der Folter

In diesem Video gibt es eine eindrückliche Liste der amerikanischen Foltergefängnisse weltweit..

Putin außer sich..   Ausschnitt aus der Pressekonferenz

Wie können die USA es wagen, Russland Menschenrechtverletzungen vorzuwerfen?! Veröffentlicht am 05.02.2014  164 000 clicks. Wladimir Putin in einer emotionalen Rede über die Heuchelei der USA. Ausschnitt aus der Pressekonferenz mit Russlands Präsident Wladimir Putin am 20 Dezember 2012, Kreml, Moskau, Russland. Ca. 1000 Journalisten aus aller Welt waren in dem Saal anwesend.

 

Europa - Deutschland

Ohne Rebellion keine Souveränität Sehr gute geschichtliche Analyse eines russischen Politologen auf fünf Seiten. Jan. 2014


US-Hegemonie

Informationen über die Ursachen und Zusammenhänge im Hintergrund - wie läuft das Spiel?

Die Großmächte auf dem Weg zur Konfrontation Sehr gute Zusammenfassung, nur zwei seiten 11.4.14 Geostrategische Hintergrundinformationen "...Durch diese ökonomische Neuorientierung könnte das US-Imperium ohne jedes Blutvergießen in die Knie gezwungen werden. Eine Ära neuer Hoffnung auf Gerechtigkeit, auf mehr Gleichheit und auf die Wiedergeburt souveräner Staaten könnte anbrechen und aus dem Dunkel ins Licht führen." Russland kündigt die Entkopplung seines Handels vom US-Dollar an und China will die alte Seidenstraße als neue Handelsroute wieder-eröffnen und damit Deutschland, Russland und China verbinden. Ein Artikel von Peter Koenig bei Information Clearing House übersetzt von Luftpost. Peter Koenig ist Wirtschaftswissenschaftler und hat früher für die Weltbank gearbeitet.

 

Der Dollarimperialismus 8 seiten brillante Analyse, wie wir alle die Kriege der USA mitfinanzieren..  2.5.14 Wir alle finanzieren mehr als 800 Militärstützpunkte mit einer „Steuer“. Der US-Ökonom Michael Hudson sagte bereits in den 70er Jahren: „Da diese Anleihen des Finanzministeriums in die monetäre Basis der Weltwirtschaft eingebaut sind, müssen sie nicht zurückgezahlt werden, sondern werden unbegrenzt erneuert. Auf dieser unendlichen Umschuldung beruht die finanzielle Freifahrt der Vereinigten Staaten, eine Steuer, die der ganzen Welt auferlegt wird.“
KenFM im Gespräch mit: Mohssen Massarrat

China läutet das Ende der Dollar-Dominanz ein Der wahre Grund der Kriegstreiberei der USA - 3 seitenVon Peter Haisenko  ... Die Sprengkraft, die diese Nachrichten in sich bergen, ist gewaltig. Vielleicht wurden sie deshalb von den Mainstream-Medien bislang geflissentlich verschwiegenen. Das ändert jedoch nichts an der Sensation: China und Deutschland, – Russland nicht zu vergessen – haben mit ihren Währungs-Vereinbarungen das Ende der US-Hegemonie eingeläutet. Die USA müssen aufpassen, dass ihr Land nicht im Bürgerkrieg versinkt. Waffen genug sind allenthalben vorhanden. Aber wahrscheinlich ist das der wahre Grund, warum die USA mit der NSA sogar intern die Überwachung ihrer Bürger verfassungswidrig ausgebaut haben. Auch die martialische Aufrüstung ihrer Polizei und der „Patriot Act“ deuten darauf hin, dass die führenden Köpfe der US-Politik dieses Problem schon lange erkannt haben. Bleibt zu hoffen, dass sie nicht den Rest der Welt mit ins Verderben reißen, wie es das British Empire in einer vergleichbaren Situation vor einhundert Jahren mit Europa gemacht hat.

 

Der Dunkle Staat 40 seiten sehr gute Analyse, die auch Namen nennt. 29.7.14 Das Ende der Demokratie – wie wir sie kennen - von Bernd Hamm: ...wie die Neokonservativen in den USA an die Macht gekommen sind und wie sie Regierungswechsel in anderen Weltregionen erzwingen wollen, um dort Chaos zu stiften. Eine Strategie der Spannung dient dazu, die eigene Bevölkerung unter Konformitätsdruck zu stellen. Aber die eigentliche Revolution besteht darin, dass bereits heute weite Politikbereiche einer wirksamen demokratischen Kontrolle entzogen sind. An drei Fallstudien wird nachgewiesen, wie weit der Dunkle Staat heute bereits geht. Demokratie steht am Rande des Überlebens.  >>> zum PDF-Download [261 KB] Ausschnitt aus der Website des "Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung"http://www.weltwirtschaft-und-entwicklung.org/materialien/index.php

 

Der Krieg der Banken gegen das Volk Die Herrschaft der Finanzoligarchie von Michael Hundson 3.12.11  Hier ein sehr guter Text von Michael Hundson, eines Vordenkers der occupy-Bewegung. Immer wieder behaupten die Globalisierer, es gebe keine Alternative. Hier ist sie: einfach und für jeden verständlich auf sieben Seiten beschrieben.  ...Was wir heute sehen, ist eine Art Krieg. Es handelt sich im Grunde um einen Finanzkrieg, aber die Ziele sind die gleichen wie bei militärischen Eroberungen – zuerst Land und Bodenschätze, dann die öffentliche Infrastruktur, deren Nutzung kostenpflichtig gemacht wird, und schließlich andere staatliche Unternehmen oder Vermögenswerte..

 

Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle freien souveränen Kulturvölker der Welt Diese Analyse ist auch deshalb sehr wichtig, weil sie von den Globalisierern selber stammt und deshalb nicht einfach als "Verschwörungstheorie" diffarmiert werden kann. Die Strategie hinter der Globalisierung: ein Auszug.. Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Das Buch von Thomas Bernett trägt den Titel: “The Pentagon’s New Map: War and Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New Yor. Es ist die Blaupause von Theorie und Praxis der „Schattenregierung“ zur Weltherrschaft der feudalen Finanz-Oligarchie...  ... Als erstes geht der Autor daran, eine Weltkarte mit den Zonen zu zeichnen, in denen die Globalisierung bereits festen Fuß gefaßt hat, und andere, wo sie erst eingeführt werden muß. Seinen großen Auftritt (S.154) hat er im März 2002, als er vor den engsten Mitarbeitern des Verteidigungsministers Donald Rumsfeld und dessen Stellvertreter Paul Wolfowitz seine Weltkarte ausbreitet und auf die noch nicht globalisierten Staaten hinweist.. ... Somit sei das strategische Ziel klar vorgegeben: Vernichtung aller Gegner, die sich der Globalisierung widersetzen und damit den Freiheiten, die diese er­öffnet. “Wenn nötig, werden wir einen neuen 11. September inszenieren !” (…trigger a new 9/11).  ... “Jawohl” bekennt Barnett, “ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!” (…I say: Kill them !”, Seite 282). ... "Die Neuen Spielregeln” heißt es S.270 “werden nicht mehr von Staaten festgelegt, sondern von der Globalisierung vorgegeben” und weiter auf S.198: “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:
1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
2.) Der ungehinderte Strom von Erdöl, Erdgas und allen anderen Rohstoffen:
3.) Das Hereinströmen von Krediten und Investitionen, das Herausströmen von Profiten:
4.) Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte (export of US-security services to regional markets): ... “Die globale Vernetzung, die sich von EUropa aus in die Staaten der früheren Sowjetunion und nach Nordafrika hin ausbreitet, ist für das Schrumpfen des GAP entscheidend. Auf Grund seiner schnell alternden Bevölkerung, kann es sich Europa nicht mehr leisten, auf ‘Gastarbei­ter’ zurückzugreifen, sondern muß dem Beispiel der USA folgen und seine Schleusen für den ungehinderten Einwanderungsstrom öffnen. Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwin­den, und zwar schnell! Wir Globalisierer dürfen nicht zulassen, daß neue CORE- Staaten auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten wieder in den GAP abgleiten. Wir müssen sie deshalb besser einbinden und dafür sorgen, daß sie sich in unserer Gemeinschaft wohl fühlen… Nie­mand wäre besser geeignet als der IWF (Internationaler Währungs-Fonds), um ein globales System zur Abwehr von Staatsbankrotten einzurichten…“

 

Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren 16.5.13