krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop / transition town


newsletter      21.9.2014

hier die high ligths für 2014. den ganzen newsletter mit allen bildern und links findst du auf meiner website unter der rubrik aktuelle newsletter. die rubrikenliste findest du auf meiner website oben. an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts. hier clicken.


inhaltsverzeichnis

  • lichtbicke - die positiven meldungen
  • permakultur
  • veranstaltungen aktuell - alle veranstaltungen im dreispaltigen teil links..
  • prognosen
  • krieg und frieden
  • medien
  • analysen
  • hintergrund-informationen

hier die highlights

 

    1. Der Film „Wer Rettet Wen?“ – Gigantische Bankenrettung ganz aktuell
    2. Ben Fulford & David Wilcock im russischen TV - Deutsch
    3. Wir sind die Guten
    4. Die Befreiung der Arbeit: Das 7-Tage-Wochenende
    5. Andreas Popp - Mahnwache für Frieden in Düsseldorf, Friedenstournee
    6. Kriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems.
    7. Volker Pispers: Wir sind die Guten - Prix Pantheon 14.06.2014
    8. 30.9.14: Lancierung Volksinitiative Ernährungssouveränität
      gesucht: 1000 Patinnen und Paten
    9. Neuerscheinung: Städter & Bauern -- Beteiligung als Weg zum Wandel
    10. Growing Cities: Diese DVD leihe ich dir gerne aus..
    11. Die Verleumdung der EcoPop-Volksinitiative
    12. Wohlstand durch Migration?
    13. Woher die Waffen der ISIS stammen
    14. Massenmedien bauen drastisch ab – Alternative Medien gewinnen
    15. »Es gibt ein NATO-Netzwerk in den deutschen Medien«
      Gespräch mit Willy Wimmer.
    16. CETA STOPPEN - Aktionstag gegen TTIP am 11. Oktober

 

liebe leserinnen, liebe leser

 

hier eine sehr gute analyse der deutschen wirtschaftsnachrichten:

 
Die Schlafwandler von 2014 Handels-Krieg gegen Russland:
Der große Verrat von Angela Merkel an ihrem Volk
 
Angela Merkel und der ukrainische Präsident Petro Petroschenko: In Europa wird wieder eine Mauer zwischen zwei Staaten errichtet. Der Bauherr freut sich über deutsche Steuergelder als „Entwicklungshilfe“. Haben wir wirklich die Politiker, die wir verdienen? (Foto: dpa)
 | | 360 Kommentare
Worum es bei der beispiellosen Jagd auf Wladimir Putin geht, haben die Autoren Mathias Bröckers und Paul Schreyer in ihrem exzellenten Buch „Wir sind die Guten“ beschreiben. Sie zitieren den britischen Geografen Halford Mackinder, der bereits 1904 das „Heartland“, also das Kernland der Region in der Mitte des eurasischen Kontinents, so klassifiziert hat: „Wer Osteuropa regiert, beherrscht das Heartland; wer das Heartland regiert, beherrscht die Weltinsel; wer die Weltinsel regiert, beherrscht die Welt.“ Die Autoren belegen schlüssig, wie die CIA – angetrieben von Hardlinern und Ideologen – für die USA die Ukraine unterwandert und sturmreif intrigiert hat.

siehe auch interview von kenFM mit mathias bröckers in der rubrik medien..

KenFM im Gespräch mit: Mathias Bröckers

Veröffentlicht am 12.09.2014  Die Medien beschreiben nicht die Realität, sie erzeugen sie.


„Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen“

ein interview mit einem der autoren..

Broeckers_Wir sind die Guten_300CMYK

Was geht Deutschland die Ukraine an? Und wie kommt es, dass ein  gescheitertes Abkommen mit der EU zu einer der gefährlichsten Krisen geführt hat, die Europa in den vergangenen Jahrzehnten erlebte? Alles Putins Schuld? Oder ist die Wahrheit hinter diesem Konflikt, der nun den Frieden eines ganzen Kontinents bedroht, doch komplexer? Und welche Rolle spielen eigentlich die Medien? Sind sie noch unabhängige Berichterstatter oder längst selbst zur Partei geworden? Mathias Bröckers und Paul Schreyer schauen hinter die Kulissen eines politischen Spiels, das tödlicher Ernst geworden ist.

Der Spiegel-Bestseller „Wir sind die Guten. Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren“ ist unter der ISBN 978-3-86489-080-2 im Buchhandel, direkt beim Verlag  erhältlich (208 Seiten, 16,99 Euro).

 

die lokalen wirtschaftskreisläufe fördern

bitte kaufe dieses buch nicht im internet, sondern in deiner lokalen buchhandlung.
für alle in winterthur empfehle ich die spirituelle buchhandlung shanti von silvio..

Die naheliegendsten Alternativen
Wie hat man eigentlich vor Internet-Zeiten Bücher gekauft, gab es überhaupt welche? Bitte unterstützen Sie den lokalen Handel! Gehen Sie zum kleinen Buchladen um die Ecke, ins Fotofachgeschäft und vielleicht haben Sie ja sogar noch einen Plattenladen in Ihrer Nähe. Amazon und Co. sind bequem und haben ein endloses Angebot, aber sie zerstören die lokale Wirtschaft. Wollen Sie mit Ihrem Geld lieber einen gesichtslosen Megakonzern unterstützen oder Ihre Nachbarn?

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
tel: 0041 52 222 4004 bin meistens erreichbar – der anruf wird kostenlos aufs handy umgeleitet
handy: 0041 79 693 55 66
mail: mr at kmuplus.ch
meine website findest du mit diesen links:
www.gemeinschaften.ch
www.kreative-beziehungen.ch
www.strohballenbau.ch
sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: www.stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz
club der autofreien

transition town winterthur


 

das ist nach wie vor das beste buch, das ich jemals gelesen habe. deshalb mache ich weiter mit zitaten. weitere ausschnitte findest du hier.. 

 
 
Michael A. Singer: Die unbändige Seele  
michael a. singer sagt zwar das gleiche wie alle andern spirituellen lehererInnen auch, aber er sagt es konkreter, mit vielen praktischen tipps.

(kaufe bei kleinen firmen und nicht bei konzernen. kaufe deine bücher im lokalen buchladen und nicht auf dem internet.)

109 der absturz - der zyklus ist die zeitspanne, die benötigt wird, um von dem moment, in dem man seinen sitz der relativen klarheit verlässt, zur wiederkehr zu gelangen. diese zeitspanne, die benötigt wird, um von dem moment, in dem man seinen sitz der relativen klarheit verlässt, zur wiederkehr zu gelangen. diese zeitspanne hängt davon ab, wie tief die energieblockade sitzt, von der die anfängliche störung ausging. ist sie erst mal aktiviert, muss die blockade ihren verlauf nehmen. lässt man nicht los, wird man hineingezogen. man ist nicht mehr frei; man ist gefangen. sowie man von seinem sitz der relativen klarheit herabfällt, ist man der gestörten energie ausgeliefert. wird diese blockade von einer aktuellen situation stimuliert, kann man sehr lange dort unten bleiben. handelt es sich um ein flüchtiges ereigniss, so dass sich die von der blockade freigegebene energie sich unmittelbar auflösen kann, wird man entdecken, dass man rasch wieder nach oben treibt. der wesentlichste punkt ist, dass man sich nicht unter kontrolle hat. die hat man eingebüsst. ...

110 die eskalation - jetzt ist es nahezu unmöglich, loszulassen. wenn sie im zustand der nicht-klatheit jemanden anbrüllen oder ihm sagen, was sie wirklich von ihm halten, haben sie das herz und den verstand dieser person in ihren krempel hineingezogen. nun sind beide egos beteiligt. ...  jetzt sind es noch zusätzliche kräfte, die sie unten festhalten. erst stürzen sie in die dunkelheit, dann manifestieren sie diese dunkelheit. wenn sie das tun, nehmen sie buchstäblich die energie der blockade und leiten sie weiter. ...

111  wenn sie auf diese weise ihren krempel in der welt verklappen, ist es so, als würden sie die welt mit ihrem krepel bemalen. sie stecken noch mehr von jener energie in ihre umgebung, und die energie fällt auf sie zurück. sie sind nun von menschen umgeben, die auf entsprechende weise mit ihnen umgehen werden. es ist lediglich eine andere form von umweltverschmutzung, und das wird sich auf ihr leben auswirken. ...  so kommt es zu negativen zyklen. man nimmt tatsächlich einen teil seines krempels, der nichts anders ist als eine tiefsitzende störung aus der vergangenheit, und pflanzt ihn in das herz derer, die euch umgeben. zu einem bestimmten zeitpunkt wird er zu einem zurückkehren. alles, was man gibt, kehrt zu einem zurück. stellen sie sich vor, sie werden wütend und lassen ihre gestörten energien an einer anderen person aus. auf diese weise ruiniert man beziehungen und zerstört das leben anderer. ...  wie tief kann man hinabsinken? ist man erst einmal geschwächt, könnte eine weitere blockade in bewegung versetzt werden, und dann noch eine. man kann bis ganz nach unten fallen, wo das leben nur noch ein einziges chaos ist. ...

 

weitere ausschnitte findest du hier..
als ich kürzlich bei silvio, meinem buchhändler war, erzählete er mir, dass immer wieder leute vorbei kommen, um das buch zu bestellen, weil sie die zitate in meinem newslettet gelesen haben. wenn du das buch auch schon gelesen hast, würde ich mich freuen, wenn du ein paar zeilen darüber schreiben könntest. ich publiziere das dann hier..


lichtblicke


ich unterstütze dieses wichtige filmprojekt mit spenden und werbung..
Der Film „Wer Rettet Wen?“ – Gigantische Bankenrettung ganz aktuell

http://www.gemeinschaften.ch/jodir/index.php/die-wichtigsten-links/575-projekt-56-filmprojekt-qwer-rettet-wenq-die-krise-als-geschaeftsmodell-auf-kosten-von-demokratie-und-sozialer-sicherheit

Bankenrettung, Finanzkrise – längst überholte Geschichten? Nein! Vergangene Woche verkündete der einstige Vizepräsident von Goldman Sachs International und heutige Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, ein neues gigantisches Bankenrettungsprogramm: Die EZB will europäischen Banken unverkäufliche Kreditverbriefungen abkaufen – in der Höhe von 500 bis 685 Mrd. €!! D. h. wir, die Steuerzahler schenken den Banken den Gegenwert von knapp zwei deutschen Bundeshaushalten. Was die Banken bekommen, würde ca. zwei Jahre lang alle Ausgaben des Bundes decken, und der Staat könnte zwei Jahre lang auf Steuereinnahmen verzichten! ... Nicht auszudenken, was hier nur mit einem Bruchteil dieses Bankengeschenks zu finanzieren wäre!

 

Film „Wer Rettet Wen?“ ohne TV

Leider steht es nun endgültig fest: Es gibt keinen TV-Sender, der sich an dem Film „Wer Rettet Wen?“ beteiligen will – überall heißt es da: Bankenrettung, Finanzkrise – längst überholt! So abstrus das angesichts der Wirklichkeit ist, es reißt doch ein großes Loch in die Finanzierung des Films. Zwar haben inzwischen zwei Filmförderungen ihre Beteiligung zugesagt. Doch die zahlen nur, wenn schon genügend Geld vorhanden ist.

Deshalb haben wir noch einmal genauestens nachgerechnet und festgestellt: Wenn 168.000 Euro an „Filmförderung von unten“ zusammen kommt, sind die Filmförderungen auch ohne TV im Boot!

Aktuell haben tausende BürgerInnen schon 160.740 Euro für das Filmprojekt „Wer Rettet Wen?“ zusammengetragen. Dies ist in Europa wohl ein Rekord für einen derartig finanzierten Film!

 

Jetzt fehlen noch 7.259,82 Euro.

Dies sollte nun auch noch zu schaffen sein! (Entschuldigen Sie bitte, dass das Spendenziel korrigiert werden musste. Es hat lange gedauert, bis wir die Hoffnung auf eine Senderbeteiligung aufgegeben haben.)

Dafür haben wir jetzt einen professionellen Kinoverleih mit im Boot. Salzgeber Medienwird „Wer Rettet Wen?“ in den deutschen Kinos verbreiten.

Am Mittwoch, dem 11.02.2015 gegen 20h feiern wir dann die Premiere von „Wer Rettet Wen?“ in mindestens 150 europäischen Städten zur selben Zeit!

Alle, die geholfen haben, dass dieser Film Wirklichkeit wird, bekommen rechtzeitig eine DVD zugesandt. Damit kann/soll der jede/jeder seine Premiere veranstalten. Diesen großen Aktionstag können Sie gemeinsam mit uns jetzt schon planen, jetzt schon vorbereiten!

Es grüßt herzlich für Ihr WerRettetWen- Filmteam.

Leslie Franke, Lissi Dobbler, Christiane Schwausch, Ben Toussaint und Herdolor Lorenz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.wer-rettet-wen.org | Wer rettet Wen auf Facebook

Empfänger: Wer Rettet Wen?   Konto-Nr.: 2020346200   GLS Bank, BLZ: 43060967,

IBAN: DE49430609672020346200 BIC: GENODEM1GLS



Die Befreiung der Arbeit: Das 7-Tage-Wochenende

http://www.sein.de/gesellschaft/neue-wirtschaft/2010/die-befreiung-der-arbeit-das-7-tage-wochenende.html

Weltweit starren Manager fassungslos auf die brasilianische Firma Semco, eine sehr breit aufgestellte Dienstleistungsfirma, die von Industrieequipment bis zu Postlösungen in diversen Feldern tätig ist: Was dort passiert, widerspricht allem, an was sie glauben. Die 3000 Mitarbeiter wählen ihre Vorgesetzten, bestimmen ihre eigenen Arbeitszeiten und Gehälter. Es gibt keine Geschäftspläne, keine Personalabteilung, fast keine Hierarchie. Alle Gewinne werden per Abstimmung aufgeteilt, die Gehälter und sämtliche Geschäftsbücher sind für alle einsehbar, die Emails dafür strikt privat und wie viel Geld die Mitarbeiter für Geschäftsreisen oder ihre Computer ausgeben, ist ihnen selbst überlassen.

 

Respekt als Erfolgsrezept
Vertrauen statt Kontrolle

Keine Hierachie, dafür Teams


Weitere Artikel zum Thema auf Sein.de

Paradigmenwechsel: Ecksteine eines neuen ökonomischen Bewusstseins

Wer vom Tausch ausgeht, der versteht sich und die anderen als unabhängige und selbstständige Teile. Im Gegensatz dazu bedeutet ein Teilen, sich als Teil eines Ganzen zu verstehen. Zwischen diesen beiden Anschauungen liegen Welten.

Das Geld reicht für alle

Das Ende der Arbeit


Andreas Popp - Mahnwache für Frieden in Düsseldorf, Friedenstournee

 
12.422   Veröffentlicht am 10.09.2014   Montagsdemo, Mahnwache für Frieden, Friedenstournee in Düsseldorf am 06.09.2014 mit Andreas Popp, mehr: http://www.wissensmanufaktur.net/mont... und http://friedenstour.net/

Politik ist kein Hobby, sondern das, was wir alle machen.


 

 


Erfolg: 75 Prozent für pestizidfreie Gemeinde

 
  Wie Oya und die newslichter berichteten, fand vom 22. August bis 5. September in einer kleinen Gemeinde im Südtiroler Vinschgau  eine richtungsweisende Volksabstimmung statt: Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Mals stimmten darüber ab, ob der Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide künftig im Gemeindegebiet unter Berufung auf das Vorsorgeprinzip zum Schutz der Gesundheit untersagt werden soll. Mals würde somit zur ersten pestizidfreien Gemeinde Italiens. Trotz Drucks durch die im Obervinschgau mächtige konventionell wirtschaftende Obstbauindustrie war das Bürgerbegehren erfolgreich: Wie die Bürgerinitiative Hollawint soeben meldete, haben über 75 Prozent der Wählerinnen und Wähler den Vorschlag der Volksbefragung mit Ja beantwortet – einem Ja, das sich gegen Ackergifte und für eine pestizidfreie Zukunft auspricht. Die hohe Wahlbeteiligung von mehr als 69 Prozent macht das Ergebnis besonders aussagekräftig.(weiter...)


die wirtschaft beginnt sich gegen die US/EU-sanktionspolitik gegen russland zu wehren..

Österreich begehrt gegen Angela Merkel auf: Ein wegen der Russland-Sanktionen sichtlich erregter Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl (rechts). (Screenshot)
 
Österreichs Wirtschafts-Chef wehrt sich im ORF gegen EU-Sanktionen /
Aufruf zum Gespräch aller Beteiligten betr. Ukraine

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/11/zorniger-wirtschafts-boss-merkel-agiert-gegen-russen-in-abstimmung-mit-den-usa/
http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/8428242
Der Präsident der österreichischen Wirtschaftskammer Leitl spricht sich sehr klar gegen die Wirtschaftssanktionen der EU aus und zitiert den Schweizer Wirtschaftsminister sowie Bundespräsident Burkhalter, Präsident der OSZE, der sich klar für eine diplomatische Lösung einsetzt anstelle von Sanktionen. Leitl betont die Erfahrung der Schweizer Neutralitätspolitik und nimmt die Haltung der Schweizer sehr Ernst - sie wissen, dass das Gespräch unter allen Beteiligten ohne Alternative ist. Kurzes Interview - aber sehr wichtig - bitte weiter verbreiten
Herzlichen Dank Ruth Frei

Zorniger Wirtschafts-Boss:
Merkel agiert gegen Russen „in Abstimmung mit den USA“

Der Präsident der österreichischen Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, hat in einem TV-Interview Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, ihre harte Haltung gegen Russland mit Washington abzustimmen. Bisher galten in der EU solche Aussagen für hohe Vertreter des Establishments als absolutes Tabu. Das bemerkenswerte Interview im Wortlaut (mit VIDEO).


permakultur news


 

18. Sep 14

Die Kosten der Lebensmitteldiscounter

Bis heute sind 260 Discounter der beiden Anbieter in der Schweiz präsent. Vorausgesetzt, sie halten an ihrer Absicht fest, wird im Jahr 2020, also in sechs Jahren, die Mehrheit der angestrebten 400 Standorte erschlossen sein. Das bedeutet dann in etwa 2 Millionen Quadratmeter besetzte Landfläche und 32‘000 bis 35‘000 Parklätze. Jährlich lösen diese Discounter damit 160 Millionen Autofahrten und 1,1 Milliarden Autokilometer aus. Damit werden im Jahr 2020 rund 12 bis 15 Prozent aller Autofahrten für Lebensmitteleinkäufe zu Aldi und Lidl führen.  [mehr]

 


Nachhaltig konsumieren

Alternativen zu Amazon


Preisdiktate, schlechte Arbeitsbedingungen, Druck auf Verlage – es gibt gute Gründe, nicht beim Mega-Versandhändler einzukaufen. Wir zeigen nachhaltige Alternativen für Bücher, DVDs, Elektronik & Co.
Hier weiterlesen


 

Agenda 

30. September: Lancierung Volksinitiative Ernährungssouveränität

> ganzen Uniterre Agenda anzeigen

Ernährungssouveränität Initiative: Website

logoSouvalimInitiativeDE web300Am 30. September 2014  wird die Volksinitiative "Für Ernährungssouveränität. Landwirtschaft betrifft uns alle" lanciert! Für den nächsten 18 Monaten während die 100'000 Unterschriften...

... lire la suite / weiterlesen

1000 Patinnen und Paten

souvalimsignaturesDie Versammlung von Uniterre hat die formelle Entscheidung getroffen, die Volksinitiative zur Ernährungssouveränität zu lancieren und sie hat den vorgelegten Initiativtext einstimmig angenommen. 

... lire la suite / weiterlesen

Brochure Ernährungssouveränität

01 ernaerungssouveraenitaet 05Ernährungssouveränität kann überall auf der Welt gelebt werden. Wir suchen gemeinsam nach Lösungen und finden sie: Im Boden, im Saatgut, in der Natur, in uns, in unseren FreundInnen, in der Gesellschaft. Unsere Welt, unsere Gemeinsamkeiten, unser Netzwerk und unsere Solidarität sind im Konzept der Ernährungssouveränität enthalten. 

... lire la suite / weiterlesen

Der Vorstand unseres Dachverbandes SMP hat kapituliert

BIGMLogo farbigDer Vorstand der SMP hat diese Woche entschieden, dass er über die Lactofama auch in Zukunft überschüssige C-Milch aufkaufen und auf dem Weltmarkt entsorgen will. Er braucht dazu nächstes Jahr mindestens 12 Millionen Franken, welche er über eine Zwangsabgabe bei den Milchproduzenten beschaffen will. Wir Bauern müssen zahlen, damit wir anschliessend Milchüberschüsse bringen können! Über soviel Dummheit kann Herr und Frau Schweizer nur den Kopf schütteln.

... lire la suite / weiterlesen

Ausstieg MilchKontingentierung in der CH: negativ

 CH-QuotaEMBStudie zu Schweizer Milchmarkt zeigt: Ausstieg aus Milchkontingentierung führte zu einschneidenden Entwicklungen

(Brüssel, 23.07.2014) „Auch fünf Jahre nach dem Ausstieg aus der Kontingentierung fehlen den Produzenten langfristig stabile Marktbedingungen.“ So lautet ein Ergebnis der heute in Brüssel vorgestellten Studie zu den Folgen des Schweizer Ausstiegs aus der Milchkontingentierung im Jahre 2009.

... lire la suite / weiterlesen

Ein neuer Agrarkommissar sollte nicht den Kurs wechseln

EMB Logo Web09Auch wenn Cioloş Ende des Jahres als Agrarkommissar abtritt, sollte die Politik zur Stabilisierung des Milchmarktes vom neuen Kommissar weiterverfolgt werden

... lire la suite / weiterlesen

Leitartikel Juli-August 2014

Wenn der Coop «melkt», zeigt er sein wahres Gesicht

Von der Coop-Werbung sind wir gewohnt, dass er sich mit Nachhaltigkeit, Tierwohl und Bio in Szene setzt. Alles ist gut, die Bauern und Bäuerinnen strahlen um die Wette, die Kühe haben Hörner und sind auf der grünen Wiese am Fressen, die Salatköpfe singen und Äpfel fallen vom Baum direkt in den Korb.

... lire la suite / weiterlesen


 

Neuerscheinung: Städter & Bauern -- Beteiligung als Weg zum Wandel

Die neue Lebendige Erde "Städter & Bauern" ist erschienen
Städter & Bauern Landwirtschaft kommt in die Stadt - in Form von Urban Farming. Und Städter werden zu Co-Bauern, z. B. bei Solidarischer Landwirtschaft. Wie Städter und Bauern gemeinsam am Wandel unseres Lebensstils zu mehr Resilienz arbeiten, lesen Sie in der Ausgabe September-Oktober von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für biodynamische Agrikultur. In der Stadt für die Stadt - der Reyerhof im Stuttgarter Stadtteil Möhringen war schon auf Transparenz und Kundennähe eingestellt. Seit gut einem Jahr kommt nun zur Direktvermarktung das Bürgerengagement in Form von der Initiative Solidarische Landwirtschaft Stuttgart hinzu, die Landwirt Christoph Simpfendörfer gerne in den Betrieb integriert.
http://www.lebendigeerde.de/?portrait_145 Öko-Gärten für die Städte - in vielen Kommunen gehen ökologische Sensibilisierung und praktisch-nachhaltige Umgestaltung Hand in Hand: Im Interview mit Baastian Frich, Präsident des Urban Farming Netzwerk Basel, werden Chancen und Grundlagen sichtbar. Über Transition-Town-Aktivitäten aus Witzenhausen berichtet Susanne Aigner. Demeter-Gärtner Jens Müller-Cuendet schildert, wie die Saisongärten in Darmstadt funktionieren, und der Berliner Heinz Risse zeigt die Vernetzungsmöglichkeiten des Stadtimkerns auf. Das Food-Coops heute noch leben, zeigt der Beitrag von Xenia Schein am Beispiel Karlsruhe. Demeter-Gärtnerin und Buchautorin Christine Hubenthal lotet das Potenzial von Bio-Höfen und urbanen Gärten zur Erprobung von Resilienz, d.h. lebendiger Krisenfestigkeit aus. http://www.lebendigeerde.de/?hintergrund_145 Landwirtschaft ist für alle da - ein Gemeingut? Das diskutieren u. a. mit dem Beispiel der Allmende die Berater Annika Nägel und Matthias Zaiser. Weitere Beiträge informieren über Bürgeraktien in der Regionalwert AG, über Genussscheine und die neu gegründete Kulturland-Genossenschaft als Beteiligungsmodell an der Ökolandwirtschaft. Wie immer komplettieren Berichte, Tipps sowie Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Bücher, Termine und ein biodynamischer Cartoon die Ausgabe. Im Umfang erweitert wurde der Ratgeber zum Hausgarten: er erscheint nun in seinem Original als Beihefter: Demeter-Gartenrundbrief. Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die deutschsprachige Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur. Abo 43 Euro, Einzelheft 7,50 Euro plus Porto Kostenloses Probeexemplar 06155-8469-0, Fax: -846911 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.lebendigeerde.de/?heftbestellung -- www.lebendigeerde.de Demeter e.V. Brandschneise 1 64295 Darmstadt (Pressemitteilung)


 

 


 

Gen-Lobby und Gefahr durch Glyphosat
 
Hallo,
ein sehr interessanter TV-Beitrag: Report München 19.08.: Gen-Lobby und Gefahr durch Glyphosat
Hier Info und Podcast:

Schöne Sommertage!

AK Göttingen


 

Warum nicht konsequent gegen alle Pestizide?

Pestizide müssten seit 2000 bzw. 2005 alle nicht sein, würden sich die anderen Umweltvereine und Landwirtschaftsvereine unseren Schulungen und Forderungen öffentlich anschliessen. Dabei werden bei uns sogar die Probleme der resistenten Bakterien aus der Landwirtschaft gelöst.

http://www.umweltbund.de/pestizidfrei_leben.htm

Dr. Friedhelm Berger
www.umweltbund.eu, Initiative der Imker, Landwirte und Verbraucher e. V.


 

 

Was verschweigen uns Behörden und Industrie
über die untersuchte Giftigkeit von Glyphosat?

 

Liebe Freunde einer Freiheit ohne Gentechnik-Pflanzen und ohne Pestizide,
Der folgende Artikel hat es richtig in sich. Er führt nämlich zu der Vermutung, daß sogar die Regulierungs-Behörden in Deutschland selber Hinweise auf Risiken mit Hilfe von unzulässigen Tricksereien kleinreden, um sie schlichtweg verschwinden zu lassen. Ihr erinnert Euch vielleicht, vor kurzem haben wir die Mitteilung verteilt, daß und wie Monsanto im Jahr 1994 für die Zulassung ihrer Gen-Soja in Japan kräftig gefälscht haben muß. Jetzt, 10 Jahre danach, wurde vor kurzem aufgedeckt, daß auch DuPont trickreiche oder fehlerhafte Versuchs-Aufbauten verwendete, um für ihren ebenfalls herbizid-resistenten Gen-Raps die geforderte Sicherheit zu dokumentieren.

 

 


veranstaltungen


 Growing Cities: diese DVD leihe ich dir gerne aus..

Wie stark kann Urban Farming unsere Städte und unsere Beziehung zur Erde neu beleben? Auf der Suche nach Antworten, machen sich die beiden jungen Filmer Dan Susman und Andrew Monbouquette eine Autofahrt quer durch Amerika und treffen auf Träumer, Lehrer und Aktivisten, die hinterfragen, wie heute Nahrungsmittel angepflanzt und verteilt werden. Sie finden Gärten auf verlassenen Plätzen mitten in der Stadt, auf Dachern hoch über dem Verkehr oder im Hinterhof.

Gutes und gesundes Essen ist nicht das einzige, was die Filmer vor die Kamera bekommen: Growing Cities ist ein peppiger Bio-Road-Movie für städtische Träumer. Er macht Lust, in der Erde zu wühlen und in eine selbst gezogene Stadt-Gurke zu beissen. Wasser sparen, Solarstrom abonnieren, fair gehandelte Kleidung kaufen, das kenne viele. Doch etwas selber pflanzen und bis zur Ernte pflegen, um danach in etwas Leckeres zu beissen, ist noch nicht so weit verbreitet. “Growing Cities” motiviert Menschen dazu, Grünraume zu schaffen, beispielsweise um seltene Arten erhalten zu helfen. ...
Tilla Künzli schafft in über 40 Projekten in Basel Begegnungs- und Erlebnisräume für Mensch, Tier und Pflanze. Von urbanen Dachbienen, zu Permakultur und vertikalen Anbaumethoden bis hin zu Schlemmer- und Familiengärten, kennt sie alles, was in Städten an grünen Paradiesen erschaffen werden kann. Und was damit in Wirtschaft, Nachbarschaft und Seele gewonnen wird.

Growing Cities läuft in allen 14 Festivalstädten!


 


prognosen



Bei der Initiative (Film), vor der "Gläubige des ewigen Wachstums" am meisten warnen, geht es darum, E H R L I CH anzuerkennen, dass mehr Menschen = mehr Leiden bedeutet. Da ein Drittel des Bevölkerungswachstums auf von Frauen UNGEWOLLTEN Schwangerschften beruht, kann die ecopop Initiative einen wichtigen Beitrag leisten, dass auch Menschen in benachteiligten Erdteilen keine UNGEWOLLTEN Schwangerschften erleiden müssen.
Dass "Grüne" gegen diese Intitiative den Lead übernehmen (wollen), ist glättli-mässig widersprüchlich,, da sie der Ökologie schaden und der economiesuisse als Untertanen dienen. Resultat: Massive Verluste bei kommenden Wahlen ->> wegen Unglaubwürdigkeit; dramatische Verluste für Natur und zukünftige Generationen!
Allerdings sind nicht alle Grünen gegen ecopop. Menschen wie Toni Reichmuth oder Alec von Graffenried sind Befürworter, dass 10% vom DEZA Budget für freiwillige Familienplanung eingesetzt wird, da Industriestaaten seit 1994 ihre finanziellen Versprechen verletzen und so für Millionen von Abtreibungen verantwortlich sind!
Mehr zu Bevölkerungswachstum, Geld, Sonnenenergie  >>>

die verleumdung der ecopop-volksinitiative ist u.a. auch deshalb so massiv, weil sie eines der vier dogmen der globalisierung tangiert. mehr dazu siehe..

Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle freien souveränen Kulturvölker der Welt
Die Strategie hinter der Globalisierung 
Diese Analyse ist auch deshalb sehr wichtig, weil sie von den Globalisierern selber stammt und deshalb nicht einfach als "Verschwörungstheorie" diffarmiert werden kann. 
Die vier Dogmen der Globalisierer:
1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:  ...Anstatt nur 300.000, müßte Europa bis 2050 jährlich 1,5 Millionen Immigranten hereinlassen, um seine Bevölkerungsziffern konstant zu halten. ... Auf Grund seiner schnell alternden Bevölkerung, kann es sich Europa nicht mehr leisten, auf ‘Gastarbei­ter’ zurückzugreifen, sondern muß dem Beispiel der USA folgen und seine Schleusen für den ungehinderten Einwanderungsstrom öffnen. Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwin­den, und zwar schnell!
2.) Der ungehinderte Strom von Erdöl, Erdgas und allen anderen Rohstoffen: ...
3.) Das Hereinströmen von Krediten und Investitionen, das Herausströmen von Profiten: ...
4.) Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte:

einen etwas längeren auszug aus diesem text findest du am schluss, in der rubrik hintergrundinformationen. barnett's bücher zeigen sehr deutlich, wohin die globalisierung führt - zu einer faschistischen diktatur der konzerne. TTIP lässt grüssen..

dienstag, 16.9.14 in bern: kampf gegen ecopop vom christlichen friedensdienst

liebe bekannte.
bei krieg stirbt bekanntlich die wahrheit zuerst.
dies ist auch bei organisationen so, die sich mit frieden und feminismus schmücken.hier die einladung für nächsten dienstag bitte auf wahrheitsgehalt prüfen: http://www.cfd-ch.org/pdf_temp/2014_09_16_hinweis_cfd_ecopop.pdf wer hat zeit am dienstag zu kommen und bei der diskussion mitzumachen?
ich werde dort sein und glättli-mässig widersprüchliche flyers verteilen. vielleicht habt ihr fragen an die beteiligten der ecopop-bekämpfer/innen. http://www.cfd-ch.org/d/frieden/Ecopop.php  / http://www.cfd-ch.org/pdf_temp/10_feministische_Argumente_gegen_Ecopop.pdf

  • ecopop wird geburtenkontrolle in den mund gelegt
  • ecopop - initiative (einheit der materie) wird mit ecopop verein (differenzierte analysen) gleichgesetzt
  • Glättli: "Die Umweltbewegung ist gefordert, offensiv für Menschenrechte..". aber das menschenrecht auf freiwillige familienplanung darf man nicht fordern - oder was oder wie ???
  • Mittels eines postkolonial aufgeladenen Diskurses legitimiert diese eine Ausdifferenzierung nicht erwünschter, da nicht verwertbarer Menschen.
  • patriarchale denkweisen werden kritisiert - nicht aber auf die patriarchale, diktatorische röm.kath kirche fokussiert, sondern NUR und EINseitig (eco)POP
  • 10% sei viel geld, das dann nichts mehr für gesundheit übriglässt... dabei bleibt 60% vom deza geld eh gleich in der schweiz. das kann frau problemlos auf 50% und weniger runterfahren - zu gunsten des südens.
  • vor lauter ecopop bashing wird übersehen, dass mit entwicklungsgeldern gezockt wird - ganz neokolonial von oben herab: Mehr
  • frau sancar von der deza wurde von freunden darauf aufmerksam gemacht, dass ihre damalige deza pk (ganz neokolonial ihre altersvorsorge aufpeppe. sie hat mit dieser info nichts gemacht, weil frau offenbar nichts machen kann.???


bundesgesetz fordert deza,seco,sifem etc. seit 1976 auf, ökologisches und demographisches Gleichgewichts (5e). anzustreben. und jetzt erschrecken plötzlich die entwicklungsexpertinnen, wenn ecopop dies mit 10% anpacken will.

Eines der Hauptziele der DEZA ist die Armutsreduktion. Gleichzeitig profitieren aber DEZA-Leute von Publica (PK des Bundes) durch  Kriegsmaterial, Umweltzerstörung, Kinderarbeit, etc. Die Antworten auf unsere Ethik-Fragen: Wir beziehen ethische, ökologische und soziale Aspekte bei den Anlagen mit ein, wenn sie das Erreichen der Vorsorgeziele nicht beeinträchtigen.  moderatorin Gabriela Neuhaus, Journalistin - hat 2009 Yvonne Gilli und mich interviewt: Wie viel Mensch verträgt die Welt? war die frage.liebe grüsse.
alec.
079 727 10 27 weiterleiten an menschen, die  sich für ausgewogene entwicklungszusammenarbeit interessieren:
http://www.fairch.com/agieren-sie-mit/f%C3%BCr-faire-entwicklung/


Wohlstand durch Migration?

Wem nützt der EU-interne Bevölkerungsaustausch?
http://www.wissensmanufaktur.net/wohlstand-durch-migration

Mobile Arbeitskräfte aus anderen EU-Ländern sollen Wohlstand bringen. Was steckt dahinter, wenn sich Konzerne, Massenmedien und Regierungen über die Vorgaben der „political correctness" einig sind? Rico Albrecht ging der Frage auf den Grund...


 

 

 

 

 


 krieg und frieden: ukraine, israel, russland, USA


 GENSCHER fuer Ende der Russland-Sanktionen und offene, gemässigte Worte;  Phoenix/Zeit, 18.09.2014

Hallo zusammen,
nachdem am vergangenen Wochenende eine Reihe  Konzern-/Bank-Vorständen aus D, USA, Russland sowie Oligarchen aus der Ukraine einen 10-Punkte-Katalog zur Lösung des Ukraine-Konflikts veröffentlicht haben (1), der sich in wesentlichen Teilen mit den seit Monaten vorgetragenen Positionen des russischen Außenministers Lavrov deckt, hat sich nun der frühere deutsche Außenminister Genscher auf Phoenix für ein Ende der Sanktionen, Gespräche auf Augenhöhe mit Russland ausgesprochen und vertreten, die Empörung Putins über die Stationierungen von Nato-Truppen und Waffensystemen an der russischen Westgrenze sei berechtigt.
Grüße,
Martin Zeis
 
UKRAINE-KRISE
Genscher für Ende der Russland-Sanktionen
Der ehemalige Außenminister hat um Verständnis für Putin geworben. Dessen Position kann Genscher nachvollziehen. Notwendig seien offene und gemäßigte Worte.

 

 

 LafetteKriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems.
Von Exportnarren und Gold- & Währungsmanipulateuren
13. September 2014  Andreas Popp im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. „Hurra, wir sind Export-Weltmeister …“ bzw. kämpfen mit dem 20-mal größeren China um diesen „Titel“. Aber werden wir dadurch wirklich reicher oder eher ärmer? Es ist an der Zeit, auch das Thema Exportüberschüsse einmal näher zu untersuchen. Immer wieder erklärt man dem Volk, daß die Deutschen am meisten vom Euro profitieren.

„Hurra, wir sind Export-Weltmeister…“ bzw. kämpfen mit dem 20-mal größeren China um diesen „Titel“. Aber werden wir dadurch wirklich reicher oder eher ärmer? Es ist an der Zeit, auch das Thema Exportüberschüsse einmal näher zu untersuchen. Immer wieder erklärt man dem Volk, daß die Deutschen am meisten vom Euro profitieren.

http://www.wissensmanufaktur.net/krie...
http://quer-denken.tv/index.php/kanad...

(Zum Beitrag)


Woher die Waffen der ISIS stammen
http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP14414_120914.pdf

Liebe Mitmenschen, der US-Publizist Kurt Nimmo untersucht, wie der ISIS zu seinen schweren Waffen kam und wer ihn weshalb so stark gemacht hat.  Friedliche Grüße, Wolfgang Jung


KenFM im Gespräch mit Willy Wimmer über:
NATO-Gipfel, Schottlands Unabhängigkeitsbestreben, MH17

https://www.youtube.com/watch?v=DT592MYWNA8&feature=em-uploademail
Veröffentlicht am 08.09.2014

KenFM sprach telefonisch mit Willy Wimmer, um von ihm eine Einschätzung zu diesen drei komplexen Themen einzuholen.


GazaGaza: Gezielte Tötung von Kindern

11. September 2014  Ein Kamerateam des französischen Fernsehens TF1 filmte live mit,  wie die Israelische Marine am Donnerstag den 17. Juli 2014 am Strand von Gaza gezielt vier palästinensische Kinder tötet. Von einem Schiff aus feuert die israelische Armee zunächst ein erstes Geschoß auf eine Fischerhütte. Als die erschreckten Kinder daraufhin zum Strand zu fliehen versuchen, feuert man ganz gezielt ein zweites Geschoss auf die Kinder ab. Volltreffer! Vier Kinder sind tot, mehrere werden schwer verletzt.


KZUkraine:
Konzentrationslager und eingeschleuste Protestbrecher


Ukraine-Konflikt
Viele Soldaten des Asow-Bataillons wollen „den Kampf nach Kiew tragen“, sobald der Krieg im Osten vorbei ist. (Foto: dpa)

Viele Soldaten des Asow-Bataillons wollen „den Kampf nach Kiew tragen“, sobald der Krieg im Osten vorbei ist. (Foto: dpa)

Erneuter Umsturz in Kiew

Die Verbündeten der EU: Neo-Nazis vom Asow-Bataillon wollen Diktatur

Die Regierung in Kiew setzt in ihrem Kampf gegen die Rebellen auf eine gefürchtete Neonazi-Truppe. Es ist unklar, ob finanzielle Hilfe aus der EU auch beim Asow-Bataillon ankommt. Dessen Kämpfer fordern ganz unverhohlen die Errichtung einer Diktatur.


Meldung des Verbandes  
der Ingenieure Russlands  
vom 15.08.2014 
 
Analyse der Gründe für den Absturz des Fluges МH-17  
(malaysische Boeing 777)
Martin Zeis

Auszug:
Um 17:17-17:20 Uhr befand sich die Boeing 777 in ukrainischem Luftraum im Gebiet Donetsk auf einer Höhe von 10.100 m. Ein unidentifiziertes Jagdflugzeug (vermutlich eine SU-25, oder MiG-29), welches sich vorher auf einer niedrigeren Flugbahn auf Kollisionskurs innerhalb einer Wolkenschicht bewegte, stieg rasant auf, tauchte unerwartet vor dem Passagierflugzeug aus den Wolken auf und eröffnete das Feuer auf die Kontrollkabine (das Cockpit) mit einer 30-mm oder kleineren Bordkanone. Der Beschuss könnte nicht nur durch den Jagdpiloten in „freier Jagd“ (unter Nutzung des Bordradars) ausgeführt worden sein, sondern auch von einem Navigationsoffizier am Boden unter Nutzung der Flugraumdaten, die von bodenbasiertem Radar empfangen wurden.
 

medien


KenFM im Gespräch mit: Mathias Bröckers

Veröffentlicht am 12.09.2014  Die Medien beschreiben nicht die Realität, sie erzeugen sie. Zu diesem Ergebnis kommt Mathias Bröckers im Gespräch mit KenFM. Bröckers hat unter anderem drei Bücher über 9/11 veröffentlicht und wurde so zum Bestsellerautor. Spätestens seit dem 11. September 2001 konnte jeder klassische Journalist erkennen, dass sich die unabhängige Berichterstattung auch in Deutschland massiv veränderte. Wer damals nicht bereit war, die offizielle Terror-Version der 19 Räuber nicht vollständig zu schlucken, wer bei offenen Fragen nachbohrte, geriet automatisch ins Fadenkreuz und wurde sukzessive auf’s Abstellgleis geschoben. Diese Mechanik, unbequeme Köpfe zu entsorgen, zieht sich bis in unsere Tage und wurde massiv ausgebaut. Das Ergebnis können wir aktuell an der medialen Darstellung der Ukraine-Krise erkennen.

Das, was die Massenmedien seit Monaten der Bevölkerung zu verkaufen versuchen, und das, was die Menschen auf der Straße wirklich denken, hat wenig bis gar nichts miteinander zu tun. Immer mehr Menschen, auch Senioren, trauen der deutschen Medienlandschaft und ihren Protagonisten nicht mehr über den Weg. Aber anstatt sich von der Politik vollständig abzuwenden, begeben sie sich ins Internet, um hier selbständig nach alternativen Quellen zu suchen. Das ehemalige Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hat sich spätestens seit seinem "Stoppt Putin jetzt“-Titel selbst ins Aus geschossen und wurde für dieses Hetz-Cover jetzt vom Deutschen Presserat abgemahnt.

Mathias Bröcker hat als Mitbegründer der TAZ nichts an Biss und Spott verloren, wenn es um das Beschreiben der Medien-Realität geht. Er ist ein politischer Journalist, der sich festbeißt und zur Entspannung immer wieder die Stratocaster rausholt, um auf seinem Kreuzberger Balkon den Blues zu spielen. Sein aktuelles Buch "Wir sind die Guten“, das er zusammen mit Paul Schreyer innerhalb kürzester Zeit zu Papier brachte, beschäftigt sich mit der aktuellen Situation in Europa und dem Konflikt mit Russland.

Bröckers schafft es, aus all den Puzzle-Teilen, die uns die Nachrichten seit Monaten um die Ohren hauen, ein Bild zusammenzusetzen, dass dem Bürger schlüssig aufzeigt, um was es im Großen und Ganzen in der Ukraine geht und wer hier die Strippen zieht. Während die USA in Europa das tun, was sie als Imperium global auch tun - Monopoly spielen, haben sie es bei Russland mit einer Atommacht zu tun, die Schach bevorzugt. Bröckers bezeichnet sich selber als Putinversteher, was nicht meint, dass er ein Putinverehrer ist(!). Das Buch "Wir sind die Guten - Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren" ist bei aller politischen Bildung, wie Geopolitik inszeniert und lanciert wird, auch eine knallharte Abrechnung mit den Massenmedien, die - von wenigen Ausnahmen abgesehen - alle über Bord geworfen haben, was Journalismus ausmacht. Sie sind zu Lokalausgaben des NATO-PR-Büros verkommen.


Gesundschrumpfen?
Massenmedien bauen drastisch ab – Alternative Medien gewinnen 

18 September 2014 Autor: Marco Maier  | Quelle: www.contra-magazin.com Kommentar(e): 0
Gesundschrumpfen? Massenmedien bauen drastisch ab – Alternative Medien gewinnen

Die Ankündigung der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (FAZ), 200 Stellen abbauen zu wollen, reiht sich nahtlos in die Umstrukturierungen der Welt der etablierten Massenmedien ein. Während die “Qualitätspresse” beständig an Lesern verliert, etabliert sich zusehends ein alternatives Medienmilieu, welches deutlich zulegt und einen klaren Wachstumskurs aufweist..

... Umso weniger müssen sich die etablierten Medien wundern, wenn gerade die alternativen Medien immer mehr Zulauf gewinnen. Ob es die größeren wie die DWN, das Compact Magazin und Kopp Online, oder aber auch beispielsweise die Buergerstimme, die NEOPresse, ik News, die Expresszeitung, der Preussische Anzeiger und natürlich unser Contra Magazin sind – all diese jungen Medien sind deutlich auf Wachstumskurs. Auch wenn sich die Arbeit der alternativen Medien in vielen Fällen noch kaum lohnt, so dass viele Autoren entweder unentgeltlich oder einfach nur für ein paar Euro im Monat schreiben, so zeigt sich doch eine kleine Medienrevolution im Anfangsstadium. Mehr


analysen


Christoph Hörstel 1. September 2014

https://www.youtube.com/watch?v=Lk8EenpX5wE#t=43

3.054  Veröffentlicht am 16.09.2014   Nach dem EU-Gipfel und vor dem Nato-Gipfel kommt es darauf, dass die Nato nicht durch voreilige Beschlüsse die Ukraine Krise verschärft und eine europäische oder gar globale Krise daraus erwachsen lässt. Die Medienpolitik der Bundesregierung und in den Partnerländern von EU und Nato ist allerdings völlig unverantwortlich, befeuert die Krise, bereitet weitere konfrontative Politik vor und kann schließlich gar in eine Auseinandersetzung bis hin zum Krieg führen - was außer verantwortungslosen Politikern niemand will. Im Nahen und Mittleren Osten läuft ein absurdes Schauspiel ab: Die USA haben selbst und mit ihren arabischen Verbündeten eine radikalislamische Söldnertruppe geschaffen, die die gesamte Region destabilisiert - und nun beginnt Washington, die eigene Kreatur zu bekämpfen: selbstverständlich mit dem Ziel, nur weiteres Chaos anzurichten. Die globale Finanzmafia im Hintergrund hält alle Welt als Geisel: Falls ihr unstillbarer Hunger nach immer größeren virtuellen Geschäftsblasen nicht von willfährigen und korrupten Politikern erfüllt wird, ist diese Mafia bereit, den ganzen Globus in den Krieg zu führen. Dieser Krieg wird kommen, wenn wir nicht lernen uns zu wehren.

Deutsche Mitte ändert das außenpolitische Programm tiefgreifend
anti-nato

In der Außenpolitik müssen Deutschland und Europa ihre eigenen Interessen in Absprache mit allen anderen Staaten der Welt neu auf Friedenssicherung und gerechte Finanz- und Wirtschaftsordnung ausrichten. Die derzeitige US-geführte globale Politik dient einseitig Kurzfrist-Interessen der Finanzbranche, Machtkonzentration und globaler Beherrschung. Bevor diese in Teilen kriminelle Politik in ein weltweites Kriegsinferno führt, müssen die Völker sich auf neue Wege zur Sicherung ihrer Werte und Gemeinschaften/Staaten besinnen.

Die Deutsche Mitte bereitet deshalb eine tiefgreifende Änderung ihres außenpolitischen Programms vor:

– Schaffung einer europäisch-nachbarschaftlichen Sicherheitsdoktrin starker Nationalstaaten mit allen Nachbarn und Freunden Europas

– Schaffung einer neuen globalen Austauschwährung: Nationale Währungen können und dürfen nicht globale Leitwährung sein

– tiefgreifende Reform der globalen Institutionen für mehr Gerechtigkeit und bessere Mitwirkung bei verringerter Machtkonzentration in wenigen Händen: UNO, IWF, Weltbank, internationale Gerichtsbarkeit

– vollständiger Abzug aller fremden Truppen und Waffen, einschließlich Nuklearwaffen aus Deutschland

– Austritt aus der Nato mit klaren Maßgaben für einen möglichen Wiedereintritt entlang den neuen deutsch-europäischen außenpolitischen Prinzipien

– klare Benennung der geistigen und politischen Grundlagen dieser Schritte:

– – neue ethisch ausgerichtete Verfassung mit direkter Demokratie, garantiertem Grundeinkommen, Abschaffung von Zins und Zinseszins sowie fairem und gerechtem Wirtschaften zum Wohle aller und/mit der Natur/”Schöpfung”

– – volle Souveränität Deutschlands

– – Friedensvertrag für Deutschland



Hallo zusammen,

im Folgenden werden die Fragen aus einem längeren Interview für die Zeitung "Junge Welt" dokumentiert, welche Thomas Wagner dem CDU-Mitglied und früheren Vizepräsidenten der Parlamentarischen Versammlung der OSZE (1994-2000) Willy WIMMER gestellt hat. Das gesamte Interview ist im Anhang als pdf-Datei (6 S.) verfügbar.

Salute,

Martin Zeis


.....................

»Es gibt ein NATO-Netzwerk in den deutschen Medien«

Gespräch mit Willy Wimmer. Über die geopolitischen Interessen der USA in Europa, über Helmut Kohl und den Angriff auf die parlamentarische Demokratie (1)

Interview: Thomas Wagner

Willy Wimmer gehörte 33 Jahre dem Bundestag an. Zwischen 1985 und 1992 war er erst verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und dann Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Von 1994 bis 2000 war er Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Sie haben nach 1989 als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verteidigung die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR in die Bundeswehr eingegliedert und darüber hinaus das Konzept entwickelt, mit dem das vereinigte Deutschland in die NATO geführt wurde. Trotzdem wurden Sie bald darauf von US-Repräsentanten des »Kommunismus« bezichtigt.

...

Sie schätzen Helmut Kohl, den Sie noch 2004 bei einer Reise nach China begleiteten, offensichtlich sehr. Im Unterschied zu Ihnen hat er in den vergangenen Jahren aber nicht laut die Stimme erhoben, um gegen die von uns Ihnen angesprochenen Tendenzen in der Außen- und Sicherheitspolitik zu protestieren.

...

Im Jahr 2000 nahmen Sie in ­Bratislava an einer vom US-Außenministerium ausgerichteten Konferenz teil, auf der ganz offen über die Strategie Washingtons gesprochen wurde.

...

Der US-Nachrichtendienst Stratfor hat Anfang dieses Jahres Überlegungen angestellt, durch die Etablierung besonderer Beziehungen mit den osteuropäischen Staaten einen Hebel zu installieren, mit dem sie die NATO links liegen lassen kann.

...

Wie ordnen Sie die derzeit laufenden Verhandlungen um ein Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der Europäischen Union in diesem Zusammenhang ein?

...

Kommen wir von den Medien zum Bundestag. Momentan gibt es eine koalitionäre Arbeitsgruppe, die sich mit dem sogenannten Parlamentsvorbehalt befaßt. Worum geht es da?

...

Sie meinen: Wenn der Parlamentsvorbehalt kippt und der Generalinspekteur zum Oberbefehlshaber gemacht wird, dann entscheidet über den Einsatz der deutschen Streitkräfte künftig die NATO? ...

Befürchten Sie, daß die Bundeswehr dann auch gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden könnte?

...

Wenn es um die Rolle der Bundeswehr ging, haben Sie im Bundestag diverse Male eine Minderheitenmeinung vertreten. Wie erklären Sie sich das?

...

Der Milliardär (Nicolas Berggruen)  lädt sogenannte Elder Statesmen und Wirtschaftsvertreter in die Google-Zentrale nach Kalifornien. ...

Und warum wird das von den Parlamentariern geschluckt? Weil man sich nicht mit allem befassen kann?

...

Sie rechnen auch von seiten der Opposition im Hinblick auf die Militarisierung der Außenpolitik nicht mehr mit viel Widerstand. In dieses Urteil schließen Sie die Fraktion Die Linke mit ein. Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung?

...

In Ihrem gemeinsam mit Wolfgang Effenberger verfaßten Buch »Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute« befürchten Sie, daß wir uns auf dem Weg in den Dritten Weltkrieg befinden. Wie begründen Sie das?

...

(1) Junge Welt, 13.09.2014 – Wochenendbeilage;  URL: www.jungewelt.de/2014/09-13/007.php

 

Viele kleine Crashs
Plünderung der Welt: Luxus für die Eliten, viel Elend für den Rest
 
Bereits in der dritten Woche auf der Spiegel-Bestseller-Liste: Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier. (Foto: DWN)

Sehr geehrte Damen und Herren,
gegen CETA und TTIP verfaßte ich anhangende Verfassungsbeschwerde, die jedermann auch in eigenem Namen einreichen kann, zweckmäßigerweise leicht abgewandelt, ebenso die Strafanzeige beim GBA.

MfG Claus Plantiko.

  Claus Plantiko Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Am 16. September 2014 21:34 schrieb Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>:
::  15 ::  EU-Kommission sperrt Bürger bei Entscheidung über TTIP aus
+ 11.09.2014 + Heute hat die EU-Kommission ihre Entscheidung mitgeteilt, die Europäische Bürgerinitiative "Stop TTIP" aus rechtlichen Bedenken nicht zuzulassen.
http://sonnenseite.kjm4.de/r/9ce791222492ms443.html

hintergrund-informationen


das wichtigste aus den letzten newslettern

die kapittel:

  1. lichtblicke - positive beispiele für eine neue erde
  2. prognosen
  3. geld-, finanzsystem
  4. gesundheit, ernährung, medizin
  5. landwirtschaft, permakultur, gemeinschaftsgärten/urban agricultur, CSA, RVL..
  6. imperialismus, krieg in ukraine, syrien und mali
  7. logen, geheimbünde, terror
  8. andere interessante seiten
 

 

Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO - einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien

 

Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

 

 

Finanzkrieg

Europa - Deutschland


Finanzkrieg statt realer Kieg

Hier eine spannende Prognose: Das könnte eine Möglichkeit eines Machtwechsels ohne Krieg sein - Finanzkrieg statt realer Kieg..

08.08.2014 07:00  | Jim Willie CB

Deutschland dreht nach Osten ab
http://www.goldseiten.de/artikel/215739--Deutschland-dreht-nach-Osten-ab-Teil-1~2.html?seite=2

... Wie es hieß, sollen russische Geheimdienststellen die Berliner Beamten über die NSA-Aktivität der US-Regierung informiert haben - also kurz bevor es zu den Verhaftungen von letzter Woche kam. Die Snowden-Informationen werden jetzt auf wichtigen Gebieten eingesetzt. Die zentraleuropäische Quelle merkt dazu kurz an: “Das Komische an all dem ist, dass die russischen Geheimdienste FSB und GRU die deutschen Behörden informierten und ihnen heiße Spuren übergaben.“ Die Reaktion der Deutschen kam dann derart schnell, dass man nur zu dem Schluss kommen kann, dass hier ein Trennstrich gezogen wird. Während das anglo-deutsche Vertrauensverhältnis am Verwelken ist, entwickelt sich unterdessen eine deutsch-russische Beziehung mit Vertrauen. Der Bruch der Deutschen mit den faschistischen Kräften aus US-UK-EU könnte so nah wie nie zuvor sein; seit dem 2.Weltkrieg gab es hier also eine historische 180-Grad-Wende.

An der globalen Finanzkriegsfront stammen die faschistischen Kräfte aus den Reihen der Amerikaner und Briten - die großen korrupten Banken sind dabei die Bunker an den Kampflinien. Sie werden geräumt und verlassen, oder eingenommen. Auch die NATO-Allianz steht auf dem Spiel. Wenn Deutschland voll nach Osten schwenkt, dann würde die NATO-Mitgliedschaft nur noch ein leerer Sitz sein, auf dem ein Telefon mit Freisprechanlage steht.

Europa - Russland

Ohne Rebellion keine Souveränität
http://sputnikipogrom.com/europe/germany/18208/russischer-appell/
Sehr gute geschichtliche Analyse eines russischen Politologen auf 5 Seiten. 01.2014


Krieg oder Kooperation mit russland?

https://www.youtube.com/watch?v=cikvqdMRTTA

Interview with Sergei Glaziev - Advisor to President Putin 31.552 Die beste geopolitische Analyse die ich in der letzten Zeit las - aus Russland.. Ein neuer Krieg in Europa oder ein neues Europa, zusammen mit den BRICS-Staaten? Dieser Berater von Putin bringt es in diesem Video in 14 min. sehr gut auf den Punkt. Mit deutschen und englischen Untertiteln..    vielen Dank an Lukas für den Link.

Globalisierung, NWO: TTIP, TiSA, FATCA


Der heimliche Staatsstreich -
"Freihandel" eine Wortverdrehung - ein Neusprech wie in Aldous Huxley's brave new world - die sogenannten "Freihandelsabkommen" TTIP/TiSA sind in Wirklichkeit heimliche Staatsstreiche gegen die wenige Demokratie, die noch übriggeblieben ist. Die Nationalstaaten sind den Globalisierern ein Dorn im Auge, sie sollen zerstört werden!!!

Guter Kurzvideo 5.53 min.
Was ist TISA?
http://www.youtube.com/watch?v=PZgP8mGSt8s

Gute Webste zu TiSA - Der Ausverkauf der Demokratie  -  http://stop-tisa.ch/wordpress/

Ausführlichere Doku 1.30 min.
TTIP - Gefährliche Geheimnisse des Freihandelsabkommens
https://www.youtube.com/watch?v=rgl6qhnBObQ

Von der Website des ORF
Gespräche unter „guten Freunden“
http://orf.at/stories/2228120/2228147/
Noch ist der Widerstand gegen das geplante europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen (TTIP) nicht verklungen, schon sind nun Verhandlungen über ein weiteres umstrittenes Abkommen bekanntgeworden. Seit 2012 wird über einen internationalen Vertrag zum Handel mit Dienstleistungen (Trade in Services Agreement, TISA) hinter verschlossenen Türen verhandelt. Unter Federführung der USA und der EU begannen insgesamt 50 Länder den neuerlichen Verhandlungsprozess. Unter diesen „wirklich guten Freunden von Dienstleistungen“, wie sie sich selbst nennen, sind 23 WTO-Mitglieder darunter Australien, Chile, Kanada, die Schweiz, Japan und die EU. Diese repräsentieren mehr als zwei Drittel des globalen Handels mit Dienstleistungen.
mehr..  http://orf.at/stories/2228120/2228147/
https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Der nächste Schritt in die Diktatur der Konzerne - vier Links -> TISA

KenFM im Gespräch mit René Zeyer über:
FATCA und das Dollar-Monopol
Veröffentlicht am 07.06.2014
FATCA ist die Abkürzung für "Foreign Account Tax Compliance Act" - Simpel gesagt verstärkt FATCA also das Dollar-Monopol der USA. Alle Hintergründe zu FATCA, dem Dollar-Monopol und der Entwicklung des Euro und der Weltwirtschaft in Zeiten der Krise erläutern wir im Telefongespräch mit René Zeyer, Journalist und Buchautor unter anderem von "Armut ist Diebstahl: Warum die Armen uns ruinieren". 


Sehr wichtige Hintergrundinformationen,
um die neue Kriegsstrategie der USA seit dem Fall der Mauer zu verstehen


Kosovo

NATO - Von der Kooperation zur Konfrontation

„Es begann mit einer Lüge – Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg“Wenn der Link gesperrt wird, gebe den Titel des Films auf youtube ein.. WDR-Dokumentation: In diesem TV-film über den Juguslawien-Krieg wird die Kriegspropoganda der NATO entlarft. Mehr über die Strategieänderung der USA von Kooperation zu Konfrontation nach dem Ende des kalten Krieges findest du im Interview mit Willi Wimmer.. 

Wimmer: USA wollen Europa in den Krieg ziehen - Iranisches Radio 28.2.14

KenFM Jebsen im Gespräch mit: Willy Wimmer (CDU)

Es kommen jetzt auch vermehrt kritische Stimmen aus dem bürgerlichen Lager. Hier ein ehemaligen Offizier der Bundeswehr. Brief von Jochen Scholz, Berlin: Der 24. März 1999: "Bis heute ist er für mich ein Tag der Schande geblieben" «Was der Reichstagsbrand von 1933 für die nachfolgende Entwicklung Deutschlands und der Weltgeschichte bis 1945 war, ist der 24. März 1999 für die Entrechtlichung der Internatio­nalen Beziehungen.»

KenFM im Gespräch mit Evelyn Hecht-Galinski über: Krim-Krise

Gelebte Demokratie - Krim kontra Kiew


NATO:
Vom Verteidigungsbündnis zum Angriffsbündnis
Kosovo, Irak, Lybien, Syrien, Ukraine

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 1)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 2)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 3)


Seit Bush und noch mehr unter Obama
Immer mehr verdeckte Kriegsführung

Demokratie made by USA: Die schmutzigen Kriege der JSOC

Schachmatt - Strategie einer Revolution- Wie ein Putsch inszeniert wird - Beispiel Rumänien

Die Revolutionsprofis - Doku ORF - NGO's im Dienst der CIA

Russland

krieg oder kooperation mit russland?

neuer krieg in europa oder ein neues europa, zusammen mit den BRICS-staaten?
dieser berater von putin bringt es in 14 min. sehr gut auf den punkt.
mit deutschen und englischen untertiteln..    vielen dank an lukas für den link.

Interview with Sergei Glaziev - Advisor to President Putin

31.552
die liebe ruth hat sich die mühe gemacht, das ganze interview abzuschreiben. wer es lieber liest hier..

Sergej Glazjew – Putins Berater und Wirtschaftsminister
– erläutert die Perspektiven der russischen Eurasienpolitk

August 24, 2014  Bearbeitetes Transkript der deutschen Untertitel des Videos

hier ein interessantes interview zur verdeckten kriegsführung der USA in russland.

Der nächste Maidan findet in St. Petersburg statt

https://www.youtube.com/watch?v=WNAPbuwLMHg#t=58

Eugen Alexejewitsch (Berater und Abgeordneter der Duma) Die orangene Intervention gegen Russland hat bereits begonnen! Aus der Sicht der Vereinigten Staaten hat in Russland eine orangene Revolution oder Intervention begonnen. Sie hat vor etwa einem Monat begonnen.

hier eine ORF-doku, wie das gemacht wird.

Die Revolutionsprofis - Doku ORF - NGO's im Dienst der CIA

 


Wiedereinführung der Folter - In diesem Video gibt es eine eindrückliche Liste der amerikanischen Foltergefängnisse weltweit..

Putin außer sich..   Ausschnitt aus der Pressekonferenz

Wie können die USA es wagen, Russland Menschenrechtverletzungen vorzuwerfen?! Veröffentlicht am 05.02.2014  164 000 clicks. Wladimir Putin in einer emotionalen Rede über die Heuchelei der USA. Ausschnitt aus der Pressekonferenz mit Russlands Präsident Wladimir Putin am 20 Dezember 2012, Kreml, Moskau, Russland. Ca. 1000 Journalisten aus aller Welt waren in dem Saal anwesend.


US-Hegemonie

Informationen über die Ursachen und Zusammenhänge im Hintergrund - wie läuft das Spiel?

Die Großmächte auf dem Weg zur Konfrontation Sehr gute Zusammenfassung, nur zwei seiten 11.4.14 Geostrategische Hintergrundinformationen "...Durch diese ökonomische Neuorientierung könnte das US-Imperium ohne jedes Blutvergießen in die Knie gezwungen werden. Eine Ära neuer Hoffnung auf Gerechtigkeit, auf mehr Gleichheit und auf die Wiedergeburt souveräner Staaten könnte anbrechen und aus dem Dunkel ins Licht führen." Russland kündigt die Entkopplung seines Handels vom US-Dollar an und China will die alte Seidenstraße als neue Handelsroute wieder-eröffnen und damit Deutschland, Russland und China verbinden. Ein Artikel von Peter Koenig bei Information Clearing House übersetzt von Luftpost. Peter Koenig ist Wirtschaftswissenschaftler und hat früher für die Weltbank gearbeitet.

Der Dollarimperialismus 8 seiten brillante Analyse, wie wir alle die Kriege der USA mitfinanzieren..  2.5.14 Wir alle finanzieren mehr als 800 Militärstützpunkte mit einer „Steuer“. Der US-Ökonom Michael Hudson sagte bereits in den 70er Jahren: „Da diese Anleihen des Finanzministeriums in die monetäre Basis der Weltwirtschaft eingebaut sind, müssen sie nicht zurückgezahlt werden, sondern werden unbegrenzt erneuert. Auf dieser unendlichen Umschuldung beruht die finanzielle Freifahrt der Vereinigten Staaten, eine Steuer, die der ganzen Welt auferlegt wird.“
KenFM im Gespräch mit: Mohssen Massarrat

China läutet das Ende der Dollar-Dominanz ein Der wahre Grund der Kriegstreiberei der USA - 3 seitenVon Peter Haisenko  ... Die Sprengkraft, die diese Nachrichten in sich bergen, ist gewaltig. Vielleicht wurden sie deshalb von den Mainstream-Medien bislang geflissentlich verschwiegenen. Das ändert jedoch nichts an der Sensation: China und Deutschland, – Russland nicht zu vergessen – haben mit ihren Währungs-Vereinbarungen das Ende der US-Hegemonie eingeläutet. Die USA müssen aufpassen, dass ihr Land nicht im Bürgerkrieg versinkt. Waffen genug sind allenthalben vorhanden. Aber wahrscheinlich ist das der wahre Grund, warum die USA mit der NSA sogar intern die Überwachung ihrer Bürger verfassungswidrig ausgebaut haben. Auch die martialische Aufrüstung ihrer Polizei und der „Patriot Act“ deuten darauf hin, dass die führenden Köpfe der US-Politik dieses Problem schon lange erkannt haben. Bleibt zu hoffen, dass sie nicht den Rest der Welt mit ins Verderben reißen, wie es das British Empire in einer vergleichbaren Situation vor einhundert Jahren mit Europa gemacht hat.

Der Dunkle Staat 40 seiten sehr gute Analyse, die auch Namen nennt. 29.7.14 Das Ende der Demokratie – wie wir sie kennen - von Bernd Hamm: ...wie die Neokonservativen in den USA an die Macht gekommen sind und wie sie Regierungswechsel in anderen Weltregionen erzwingen wollen, um dort Chaos zu stiften. Eine Strategie der Spannung dient dazu, die eigene Bevölkerung unter Konformitätsdruck zu stellen. Aber die eigentliche Revolution besteht darin, dass bereits heute weite Politikbereiche einer wirksamen demokratischen Kontrolle entzogen sind. An drei Fallstudien wird nachgewiesen, wie weit der Dunkle Staat heute bereits geht. Demokratie steht am Rande des Überlebens.  >>> zum PDF-Download [261 KB] Ausschnitt aus der Website des "Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung"http://www.weltwirtschaft-und-entwicklung.org/materialien/index.php

Der Krieg der Banken gegen das Volk Die Herrschaft der Finanzoligarchie von Michael Hundson 3.12.11  Hier ein sehr guter Text von Michael Hundson, eines Vordenkers der occupy-Bewegung. Immer wieder behaupten die Globalisierer, es gebe keine Alternative. Hier ist sie: einfach und für jeden verständlich auf sieben Seiten beschrieben.  ...Was wir heute sehen, ist eine Art Krieg. Es handelt sich im Grunde um einen Finanzkrieg, aber die Ziele sind die gleichen wie bei militärischen Eroberungen – zuerst Land und Bodenschätze, dann die öffentliche Infrastruktur, deren Nutzung kostenpflichtig gemacht wird, und schließlich andere staatliche Unternehmen oder Vermögenswerte..

Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle freien souveränen Kulturvölker der Welt Diese Analyse ist auch deshalb sehr wichtig, weil sie von den Globalisierern selber stammt und deshalb nicht einfach als "Verschwörungstheorie" diffarmiert werden kann.   Die Strategie hinter der Globalisierung: ein Auszug.. Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Das Buch von Thomas Bernett trägt den Titel: “The Pentagon’s New Map: War and Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New Yor. Es ist die Blaupause von Theorie und Praxis der „Schattenregierung“ zur Weltherrschaft der feudalen Finanz-Oligarchie...  ... Als erstes geht der Autor daran, eine Weltkarte mit den Zonen zu zeichnen, in denen die Globalisierung bereits festen Fuß gefaßt hat, und andere, wo sie erst eingeführt werden muß. Seinen großen Auftritt (S.154) hat er im März 2002, als er vor den engsten Mitarbeitern des Verteidigungsministers Donald Rumsfeld und dessen Stellvertreter Paul Wolfowitz seine Weltkarte ausbreitet und auf die noch nicht globalisierten Staaten hinweist.. ... Somit sei das strategische Ziel klar vorgegeben: Vernichtung aller Gegner, die sich der Globalisierung widersetzen und damit den Freiheiten, die diese er­öffnet. “Wenn nötig, werden wir einen neuen 11. September inszenieren !” (…trigger a new 9/11).  ... “Jawohl” bekennt Barnett, “ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!” (…I say: Kill them !”, Seite 282). ... "Die Neuen Spielregeln” heißt es S.270 “werden nicht mehr von Staaten festgelegt, sondern von der Globalisierung vorgegeben” und weiter auf S.198: “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:
1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
2.) Der ungehinderte Strom von Erdöl, Erdgas und allen anderen Rohstoffen:
3.) Das Hereinströmen von Krediten und Investitionen, das Herausströmen von Profiten:
4.) Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte (export of US-security services to regional markets): ... “Die globale Vernetzung, die sich von EUropa aus in die Staaten der früheren Sowjetunion und nach Nordafrika hin ausbreitet, ist für das Schrumpfen des GAP entscheidend. Auf Grund seiner schnell alternden Bevölkerung, kann es sich Europa nicht mehr leisten, auf ‘Gastarbei­ter’ zurückzugreifen, sondern muß dem Beispiel der USA folgen und seine Schleusen für den ungehinderten Einwanderungsstrom öffnen. Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwin­den, und zwar schnell! Wir Globalisierer dürfen nicht zulassen, daß neue CORE- Staaten auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten wieder in den GAP abgleiten. Wir müssen sie deshalb besser einbinden und dafür sorgen, daß sie sich in unserer Gemeinschaft wohl fühlen… Nie­mand wäre besser geeignet als der IWF (Internationaler Währungs-Fonds), um ein globales System zur Abwehr von Staatsbankrotten einzurichten…“

Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren 16.5.13