» aktuelle newsletter » aktuelle newsletter


newsletter märz 2012
  • Currently 2.07/5
2.1/5 (14 votes)

krise als chance - gemeinschaft -
kreative beziehungen

krisenvorsorge: 49. teil


newsletter märz 2012


 

hier die high ligths für 2012.
der ganze newsletter mit allen bildern und links ist 30-50 seiten.
du findst ihn auf meiner website: hier clicken....


liebe leserInnen

ich wünsche allen eine wunderbaren frühlingsanfang. es gibt eine ganze reihe guter nachrichten, die jedoch in den massenmedien nirgens zu finden sind. ich habe in den letzten monaten die verschiedenen prognosen zu 2012 unter die lupe genommen. es kommen turbulente zeiten auf uns zu, aber wir brauchen deswegen keine angst zu haben. im gegenteil - wir können uns freuen. mehr dazu schrieb ich im newsletter vom november 2011.

wir brauchen keine angst zu haben:

  1. es gibt keinen 3. weldkrieg
  2. es gibt auch keinen neuen krieg gegen den iran
  3. es gibt keinen planet x
  4. es gibt keinen polizeistaat, keine NWO
  5. es gibt keine pandemie mit biologischen kampfstoffen
  6. es gibt sonnenstürme und stromausfälle, aber nicht für monate oder jahre, sondern für ein paar tage

 

hier meine quellen mit cannelings, die ich empfehlen würde:

  1. gaby teroerde & siegfried trebuch
  2. matthew ward
  3. christoph fasching: kommt am 31.5.12 nach winterthur
  4. tom kenyen

 

meine buchempfehlung
das beste buch zum thema, das ich bis jetzt gelesen habe findest du hier:


Spirituelles Wissen – Die Umsetzung zählt

Siegfried Trebuch am 11. November 2011 • 6,903 Mal gelesen, 76 Mal heute
Aufbruch ins Goldene Zeitalter

Im Zuge unserer öffentlichen Arbeit begegnen wir vielen Menschen, die sich zum Teil schon seit Jahrzehnten mit Spiritualität befassen. Sie haben unzählige Bücher gelesen, Seminare besucht und Ausbildungen absolviert. Trotzdem kommen sie nur schleppend auf ihrem spirituellen Entwicklungsweg voran. Sie haben das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Irgend etwas scheint sie von der Umsetzung abzuhalten.

Spirituelle Entwicklung hat mit stetiger Veränderung zu tun, doch das ist für viele ein Hindernis, denn wir tendieren dazu, an Gewohntem krampfhaft festzuhalten. Veränderung macht uns Angst und Angst lähmt uns. Wir stehen gleichzeitig auf der Bremse und auf dem Gas. Der verführerische Ausweg aus diesem Dilemma ist, sich rein mental mit Spiritualität zu beschäftigen, anstatt sie wirklich zu leben. Wir gaukeln uns selber etwas vor und glauben, dass Ansammeln von Wissen spirituelle Entwicklung wäre. Wahre Meister leben ihr Wissen. Somit kann es auch Früchte tragen. Für manch einen wäre es besser, nur halb so viel zu wissen, aber das dafür umzusetzen.


herzliche grüsse

markus rüegg

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
tel: 0041 52 222 4004 bin meistens erreichbar –
der anruf wird kostenlos aufs handy umgeleitet
handy: 0041 79 693 55 66
mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.
meine website findest du mit diesen links:
www.gemeinschaften.ch
www.kreative-beziehungen.ch
www.strohballenbau.ch
sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: www.stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz
club der autofreien


lichtblicke


Volker Pispers

Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2012

Der Deutsche Kleinkunstpreis feiert 2012 sein 40-jähriges Bestehen.3sat sendet eine Aufzeichnung der Preisverleihung, bei der die Preisträger Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen zeigen.

Mit Max Uthoff, Martin O., Marc-Uwe Kling, Christine Prayon, Georg Schramm. Es moderiert Volker Pispers.


Israel liebt Iran
19.03.2012

...und Iran liebt Israel. Ein Online-Aufruf zum Frieden, das von einem israelischen Ehepaar initiiert wurde, hat es geschafft, die Unterstützung von tausenden von Iranern und Israelis zu erhalten. Und alles begann mit zwei Plakaten. - Iranische und israelische Bürger sendeten zu tausenden Nachrichten des Lobes und des Dankes.

http://parseundparse.files.wordpress.com/2012/03/israel-loves-iran.jpg

Plakate aus Israel und Iran


Bravo Syrien!

Das Referendum in Syrien am 26.2. ist als erster Schritt auf dem Weg zu einem friedlichen Übergang zur Demokratie zu begrüßen, das trotz aller internen Schwierigkeiten und Gewalt von aufständischen Gruppierungen mit einer Beteiligung von 57,4% der syrischen Bevölkerung stattgefunden hat.

 

weiter …


Vogelkonzert

Einfach den gewünschten Vogelnamen in der folgenden Auflistung anklicken oder die Homepage aufrufen.

Themenseiten Liebe


Passend zu den ersten Frühlingsboten heißt das Monatsthema März: Liebe. “Stell dir vor, dass dich jemand so liebt, wie du es noch nie zuvor gespürt hast; dass du noch mehr geliebt wirst als deine Mutter dich als Kind geliebt hat, (weiter...)




Frühlingsanfang mit Seedbombs

, 1. März 2012

Foto: Seedball Manufaktur

Heute ist meteorologischer Frühlingsanfang. Zeit, die Stadt zum Blühen zu bringen. Zeit für Guerilla Gardening mit Seedbombs (Samenbomben). Bei der Auswahl der Samen stehen alle Möglichkeiten offen. Nur bitte keine giftigen Gewächse auswählen und heimische Arten nutzen. Ideal sind z. B. Mohn, Margeritten, Kornraden, kleinen Sonnenblumen, Fingerkraut, Lupinen, Ringelblumen usw. witzig sind auch Kürbisse. Bei eigenwerk gibt es eine schöne Anleitung zum Selberbau der seedbombs oder bei der seedball-Manufaktur fertige Bällchen bestellen. Give flowers a chance!



1. März 2012

Todmorden – die essbare Stadt


«Es ist eine Revolution», sagt Pam Warhurst, «aber wir sind sanfte Revoluzzer. Alles, was wir tun, basiert auf Güte.» Die Bewohner des englischen Städtchens Todmorden «revoluzzen» mit Kartoffeln und Bohnen, Himbeeren und Salat.... [mehr]


Sepp Holzer der Agrar-Rebell

eine sendung vom stadtfilter winterthur
http://soundcloud.com/stadtfilter/120214-sepp-holzer-der-agrar


DIE HOPI FRIEDENSBOTSCHAFT
Übermittelt von Craig Carpenter, aufgeschrieben von Bruno Minder und anderen.


Ixquick

die diskreteste Suchmaschine der Welt


prognosen


KÖRPERLICHE VERÄNDERUNGEN WÄHREND DES DIMENSIONSWECHSELS

 


Matthew Botschaft für März 2012, deutsche Übersetzung


Abnehmende Furcht im kollektiven Bewusstsein; Göttliche Gnade lässt karmische Lehren abschließen; Erfolg der Licht Kräfte gegenüber den Illuminati; die Entwicklung der kommenden Monate; Zionismus; die Verschiedenheit in der Dualität; vorgeburtliche Familien-Vereinbarungen; das Leben von Kindern in Nirvana



ACHTUNG!!!  Stromausfall !!!


Das Geheimgift nach Aspartam(e):
Neotame (nicht kennzeichnungspflichtig!)


analysen

Die Goldene Regel – reine Theorie


Hierarchische Pyramide des Patriarchats


eine gute beschreibung, wie krieg inszeniert wird - jetzt in syrien..

Gut inszeniert, die Mainstream-Meinung

Sind bürgerliche Qualitätszeitungen Kriegshetzer?
Medienkritik aus Sicht eines Konfliktforschers
Kurt Gritsch    Leser-Kommentar | 14. März 2012 09:15

Lesen Sie gerne Zeitung? Und wenn ja, gehören auch Sie zu jenen, die bürgerlichen Qualitätsblättern wie "FAZ", "NZZ", "Süddeutscher Zeitung" oder "Die Zeit" die Stange halten? Ich bekenne: Ich gehöre nicht dazu. Nicht mehr, seit ich über viele Jahre feststellen musste, dass die publizistische Vorbereitung von Krieg dort Methode hat. Starker Tobak, meinen Sie?


Referendum gegen Zwangsimpfungen

Am 13.3.2012 hat auch der Nationalrat das neue Tierseuchengesetz angenommen. Damit steht dem Impfzwang bei Tieren nichts im Wege. Um dieses Gesetz nun noch zu verhindern, braucht es ein Referendum. Dazu müssen innert 100 Tagen  50’000 Unterschriften gesammelt werden. Der Start des Referendums ist am 27. März.

Analog dem Epidemiegesetz soll auch im überarbeiteten Tierseuchengesetz der Impfzwang gesetzlich verankert werden. Man könnte nun sagen, das interessiert mich nicht. Alle, die jedoch tierische Produkte verspeisen, kommen aber auch in den “Genuss” der Impfinhaltsstoffe. Was eine Impfung im Tier, neben den vielen bekannten Nebenwirkungen sonst noch auslösen kann, wissen wir (zum Glück) nicht genau.

Deshalb unterstützt des NIE natürlich auch dieses Referendum, greift es doch massiv in die Freiheit der Bauern ein und auch in die Gesundheit der Tiere, schlussendlich auch in die Unsrige. Mehr noch, das NIE übernimmt die Koordination des Referendums. Quasi ein “Lörning bei Duing”. Bitte unbedingt unterstützen, Unterschriften sammeln usw.

Start der Unterschriftensammlung 27. März 2012. Unterschriftenbögen werden am 27.3. 0.00Uhr aufgeschaltet. Früher darf dies gesetzlich nicht statt finden.


Nestlé wegen Mordes an Gewerkschafter angezeigt

Konzern soll Ermordung des eigenen Mitarbeiters in Kolumbien nicht verhindert haben. Hoffnung auf Präzedenzfall

Berlin. Das Europäische Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte (ECCHR) hat zusammen mit der kolumbianischen Gewerkschaft Sinaltrainal bei der Staatsanwaltschaft im schweizerischen Zug Strafanzeige gegen die Nestlé AG und führende Direktoren des Konzerns gestellt. Die Menschenrechtsorganisation wirft ihnen vor, den Tod des Kolumbianers Luciano Romero im Jahr 2005 verursacht zu haben, weil sie nicht für Schutzmaßnahmen gesorgt hätten. Die Klage schafft möglicherweise einen Präzedenzfall, denn erstmals könnte ein Schweizer Unternehmen in der Heimat für Unrecht haftbar gemacht werden, das im Ausland begangen wurde....


Die Finanzmafia dreht Iran den Geldhahn zu

Freitag, 16. März 2012 , von Freeman um 08:00

Als ich mit dem iranischen Botschafter in Bern am 1. Februar 2012 ein Interview führte erzählte er mir, sie wollten dringend notwendige Medikamente in der Schweiz bei einem Pharmaunternehmen in Basel kaufen, konnten aber nicht, weil sie das Geld nicht überweisen durften. Daran sieht man wie unmenschlich der Boykott ist und wie unschuldige Patienten darunter leiden oder sogar daran sterben können. Jetzt wird die globale Finanzmafia den Geldhahn ganz zudrehen. Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication oder abgekürzt SWIFT mit Sitz in Belgien hat verkündet, sie wird ab Samstag alle iranischen Banken vom System abhängen, um den Boykott zu verschärfen.


Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Finanzmafia dreht Iran den Geldhahn zu http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/03/die-finanzmafia-dreht-iran-den-geldhahn.html#ixzz1pV05paq5

Erfinder des ADHS:
«ADHS ist eine fabrizierte Erkrankung»


Gehirnzerstörer Glutamat –

 


KUBY-NEWS… KUBY-NEWS…KUBY-NEWS…KUBY-NEWS…

danke an marga für die zuschrift. noch besser finde ich persönlich den minuto, da er dezentral aufgebaut wird. in den händen einer zentrale - ob nationl oder international - wird geld als machtinstrument missbraucht werden.

in zürich wurde der minuto am di 6.3.12 gestartet. s. veranstaltungen ch.

Befreiung vom  € - Nasenring

2012_02_05_Expressgeld statt Euroaustritt.pdf

Gemeinsam schaffen wir es. Clemens Kuby


Gerhard Spannbauer Krisenvorsorge




gute hintergrundinformationen wie westliche demokratie funktioniert!!!


danke an maria für die zuschrift



JPEG - 40.3 kB



Die Operation Sarkozy :



Wie die CIA einen ihrer Agenten
zum Präsidenten der Republik Frankreich machte


Vorbemerkung: Man soll Nicolas Sarkozy an seinem Handeln messen, nicht an seiner Persönlichkeit. Wenn aber sein Verhalten selbst seine eigenen Wähler überrascht, ist es gerechtfertigt, sich eingehend mit seiner Biographie zu befassen und nach den Verbindungen zu fragen, die ihn an die Macht gebracht haben.



HAARP – eine Erdbeben- und Tsunamiwaffe?

Skalarwellen


veranstaltungen / termine


schweiz


Menschenstrom: Am 11. März fliesst er wieder

Zum ersten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima, am 11. März findet wieder ein «Menschenstrom gegen Atom» statt. Der Tradition dieser von unabhängigen Aktivistinnen und Aktivisten getragenen Protestbewegung entsprechend,... [mehr]

 

Lieber Markus
Ich bin über Deine links noch auf folgenden Film gekommen, 
der sicher auch sehenswert ist!
yellowd cake Lieber Gruss SAndra

Forum regiotop2 vom 9.-11.März 2012

Das Forum regiotop2 vom 9.-11.März 2012  in Langnau im Emmental setzt den Fokus auf die Frage: Wie kann eine Gemeinde einen Selbstversorgungsgrad und eine Elastizität entwickeln, die eine gesunde Stabilität und Unabhängigkeit gewährleisten?

Schwerpunktthemen des Forums sind Geld, Energie und Regionale Vertragslandwirtschaft, insbesondere die ausgearbeitete Initiative zur "Vollgeldreform", das Open Source-Konzept "Transition Initiativen" und das Wirtschaftsmodell "Gemeinwohl-Ökonomie" als konkrete Möglichkeiten der Realisierung eines Wandels zu zukunftsfähigen Lebensstilen.

Details zum Forum unter www.regiotop2.ch


winterthur


unsere filmabende in winterthur

transition town, stadtlandnetz und filme für die erde laden ein


wenn du mitmachen möchtest, hier die termine unserer treffen.
bitte doodle anclicken.

filmabende
jeweils um 19.30 uhr, im bistro dimensione, neustadtgasse 25, winterthur
14.3.12: stroh im kopf - bauen mit stroh,
18.4.12: voices of transition - projekte in deuschland, england, kuba
18.5.12: good food - bad food, neue landwirtschaft in frankreich, brasilien.


zürich

Einladung in die Unabhängigkeit - Dienstag 6. März 2012

Liebe Freunde Der WeAreChange-Stammtisch in Zürich läd am Dienstag 6. März 2012, zum
Minuto-Zeitgutscheine Themenabend ein. Aktuell befindet sich die Finanzwelt in Veränderung. Regierungen wollen
mit zentral gesteuerten Maßnahmen den Bankencrash aufhalten. Das
Hinauszögern des Kollapses kostet Unsummen. Gleichzeitig geht vielen
Menschen das Geld aus. Warum also nicht jetzt schon ein geldähnliches
System verwenden, dass vom bevorstehende Crash ausgeschlossen ist und
Überfluss, anstatt künstliche Knappheit schafft? Genau dies tun wir am kommenden Dienstag beim Minuto-Starter-Event. Dieser Themen-Abend ist für alle, die aktiv mit dem Minuto beginnen wollen.
Es können gleich vor Ort die Kontakte ausgetauscht, und die
Minuto-Angebotsformulare erstellt werden. Wir bieten Hilfestellung
bezüglich offenen Fragen. Natürlich können auch bereits die ersten eigenen
Minutos geschöpft werden. ABER ACHTUNG: Es ist notwendig, dass Ihr Euch bereits im Vorfeld
informiert und vorbereitet. Wie funktionier der Minuto? Seht Euch hierzu folgendes Video an: http://www.minuto-zeitgutscheine.de/ Was braucht es um mitzumachen? - Einen eigenen Stempel wäre sinnvoll, (aber nicht zwingend) ..der in die
Minuto-Zeitgutscheine-Vorlage hinein passt. Darauf sollte stehen: Name,
Adresse und/oder Kontaktdaten, evtl. eigene Website. - Macht Euch bereits Gedanken wer für Euch bürgen würde. - Macht Euch Gedanken welche Dienstleistung(en) und/oder Produkt(e) ihr
anbieten wollt. Wir werden eine kleine und sehr einfache Anleitung zu Verfügung stellen,
damit Ihr auch Zuhause eure Angebotsforumlare ausfüllen und dublizieren
könnt. Selbstverständlich kannst Du auch kommen, wenn Du einfach vorbeischauen
willst und/oder Dich näher für das Konzept der Minuto-Zeitgutscheine
interessierst. 19:00 Uhr Türöffnung 19:30 Uhr Referat (ca. 15 min) über die Minuto-Zeitgutscheine 20:00 Uhr Beginn Workshop Wo befindet sich der Stammtisch?
http://map.search.ch/zuerich/limmattalstr.215?b=high Alle weiteren Infos findest Du hier: http://wearechange.ch/component/eventlist/details/32-stammtisch-zürich Wir freuen uns jetzt schon auf viele Menschen, welche den ersten Schritt in
die Unabhängigkeit, vom jetzigen Geldsystem, mit uns zusammen tun. LÖSEN WIR UNS VON DER OPFERHALTUNG UND GEHEN IN DIE SCHÖPFERISCHE

Liebevolle Grüsse aus Zürich Christof


Wo? *ACHTUNG NEUER ORT 6. März 2012*
Wir treffen uns im Desperado in Zürich-Höngg (1. Stock)
Karte: http://map.search.ch/zuerich/limmattalstr.215?b=high
(Bitte ab sofort NICHT mehr an die Freischützgasse 1)
WeAreChange Switzerland http://wearechange.ch


süddeutschland


„Filme für die Erde“

3.3.2012 „Das Geheimnis des Bienensterbens”

28.4.2012 Ein Film über das Leben der Jane Goodall
Filmvorführung auf Spendenbasis
Ab 18.00 Uhr Suppe und Holzofenbrot 19.00 Uhr Film
Danach Möglichkeit zur Diskussion
bei Kaffee und Kuchen

Ph. Biermann Kalvarienberghöhe 1 79780 Stühlingen

Tel.: O7744- 929590

www.kalvarienberghof.de


leserInnen-beiträge schweiz

 


mailaktionen ethischer Konsum
Liebe alle
ich schreibe immer wieder Mails mit ethischen Anliegen an verschiedene Unternehmen. themen wie
- coop migros: zuviel Verpackungsmaterial bei Biogemüse
- Lindt: warum kein  Angebot der Qualitätsschokoloade mit havelaar Kakao?
- provokative Anfrage bei Acer, Toshiba..:
haben Sie einen fairtrade Computer in Ihrem Sortiment?
-Reklamation: Telefonbücher nicht jährlich unaufgefordert an alle Haushalte verschicken
- selecta automaten, cafés, Cafeterias: fairtrade Kaffee!

Konsumentenstimmen zählen. Aber besser wäre es, es würden innerhalb einiger Wochen mehrere Personen zum gleichen Thema schreiben.
Deshalb: Wenn du informiert werden möchtest, wenn jemand aus dieser Gruppe eine solche Mail schreibt, damit du nachziehen kannst und du auch bei deinen Initaiativen von anderen KonsumentInnen unterstützt werden möchtest, schreibt an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.
Ich hoffe auf eine produktive Zusammenarbeit!
liebe Grüsse
Silja

zuschrift zum newsletter februar 2012

Danke Markus.
Diese Ausgabe  ist wirklich Wunderbahr!
Es freut mich sehr das du trotz all der Hiobs - Botschaften hoffnungsvolle & visionäre Neuigkeiten stellst.
Das macht Mut & gibt Kraft weiter zum weiterschreiten...
Herzlichen Dank für deine hingebungsvolle Schaffenskraft für Bewusstsein & den neuen Morgen voller Hoffnung!!!
Alles gute & mögest viel Erfolg und Wertschätzung du für dieses Werk erfahren!
Herzlich
Denise

inserate/angebote

spanien


Permakultur-Workshop

mit Sepp Holzer für spontane Kurzentschlossene.

Sepp Holzer wird kommenden Donnerstag 8. März einen Permakultur-Workshop anbieten bis zum 10. März in Armenteras (1 Stunde von Barcelona, Spanien). Wir suchen flexible Leute, die spontan teilnehmen möchten.

Der Kurs hat das Schwerpunktthema „Wasserrentension“ (Rückhaltung von Wasser) und Wasserkreisläufe (Naturteiche/-Seen): z.b. Warum, wie und wo soll man einen Teich anlegen? Welches Umdenken braucht es in der Landwirtschaft? Natürlich werden alle Fragen zu Permakultur gerne von Sepp Holzer beantwortet.

Wir freuen uns ausgesprochen, dass Sepp Holzer nach Armenteras kommt und sind froh um weitere interessierte Teilnehmer!

Mitnehmen: Gutes Schuhwerk, und Garten-Handschuhe wer braucht :)

Um unsere Kosten zu decken wird der Kurs mit Sepp Holzer (3 Tage) 180 Euro kosten, die Übernachtung mit Vollpension 45 Euro pro Nacht. Wer gerne kommen möchte, aber aus finanziellen Gründen nicht kann, der soll sich bitte mit uns in Verbindung setzen. Natürlich bist du eingeladen auch länger in Armenteras zu bleiben oder sogar mitzuhelfen!

Für die Anmeldung und weitere Informationen wende dich an Claudia Giovanoli 043 960 19 19 oder < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. >. Homepage Claudia: www.yogaschulecg.ch

Zu Armenteras

Wir gründen eine Stiftung und wollen das Land nach Permakultur-Art bewirtschaften. Bereits sind zwei Teiche angelegt worden und zum Auftakt konnten wir Sepp Holzer gewinnen, um uns beim Projekt zu unterstützen!

Armenteras (50 ha gross) liegt etwa 70 km nordwestlich von Barcelona. Eingebettet in einer malerischen Wald und Wiesenlandschaft befindet sich das Anwesen, ein Steinhaus von 1646 - am Horizont sieht man die Pyrenäen mit ihren noch weissen Spitzen. Das Haus ist gross, bietet genug Raum für Gäste und Seminare. Armenteras ist landschaftlich wunderschön.


deutschland


Vom 9.6. - 16.6.2012
Geomantische Heilreise für Frauen & Mutter Erde
nach Delphi / Griechenland
zum "Mittelpunkt" der Erde und zur weiblichen Urkraft.

Tamara von Butlar
Kunst- und Kulturhistorikerin M.A. Geomantin
* Kultur * Natur * Mysterienwissen


Krameterhof Logo

 

Holzer Permakultur Fachseminar

Der „essbare Wald“ – Waldgartenseminar

Weingarten am Chiemsee 12. bis 15. April 2012

Dieses Holzer Permakultur Fachseminar findet, mit wunderbarem Blick auf die Fraueninsel, am Hofgut Weingarten (Gemeinde Gstadt) am Chiemsee statt. Im Zentrum des viertägigen Seminars steht der „Baum“ und dessen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. In einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorie und Praxis werden Wald und Garten zu einer Einheit zusammengeführt. Sie erhalten umfassendes Wissen über Geschichte, Ökologie und nachhaltige Nutzungsmöglichkeiten des Waldes, erfahren Grundlagen der Agroforstwirtschaft und erlernen, wie Sie Ihren eigenen Waldgarten anlegen können. Weiters erproben Sie in einer intensiven Praxiseinheit das Baumveredeln, das eine wesentliche Technik für die Anlage eines Waldgartens darstellt. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, den Traum eines eigenen Obst/Waldgartens mit geringen finanziellem Aufwand zu verwirklichen und gleichzeitig einen Beitrag zum Erhalt alter Sorten zu leisten. Hier erlernen Sie, einen Garten zu entwickeln, den man sich um kein Geld kaufen kann. Nützen Sie dieses Seminar als Start für Ihren eigenen Waldgarten! Vortragende sind Josef Andreas Holzer, Michael Gunz und Richard Mahringer Mehr Information und Anmeldung: http://www.krameterhof.at




eupc2012.de online now for registration

Liebe Aktivisten in Europa wir rufen Euch vom 1.-5. August 2012 zur europäischen Permakultur Convergenz nach Escherode bei Kassel . NOW people care , earth care , fair share 5 Tage Netzwerktreffen von bis zu 300 Aktivisten und Designern über das
Permanetz hinaus. Starke Stimmen und Themen. Vielfältige Workshops, Aktionen, Präsentationen, Gespräche, Lebendigkeit,
Design, Kunst und soziale Skulpur und vor allem europäische Vernetzung und
 Celebration durch Eure Beiträge! Open space für Eure Themen und Angebote Rahmenprogramm: 14.7.-5.8. Europäischer Permakultur Design Kurs 'Permaculture, Art and Society in Europe' (ausgebucht!) 21.7.- 30.7. Permakultur Sommerakademie und Aufbaucamp 1.8.-5.8. eupc 6.-8. 8. Permaculture Teachers Convergence Anmeldungen Das Anmeldeformular ist ab 1.3.2012 freigeschaltet. Wir wenden uns zuerst an Euch um zu ermöglichen, ein breites Spektrum der europäischen AktivistInnen zu versammeln.
Bitte meldet Euch bis zum 5.April hier an. Wir werden ab dem 12. 4. die
Anmeldebestätigungen versenden und Euch weitere Details mitteilen. Wir rufen Euch auf, anderen die Teilnahme durch Solibeiträge zu
ermöglichen. Unser Camp wird einfach und schön werden. Tickets: Fair share in Aktion Full Ticket: 212€ Eupc, Verpflegung und Camping Happy Ticket: 312€ Du unterstützt einen weiteren Teilnehmer Lucky Ticket: 112€ limited Edition! Bitte schick uns eine kurze Glücks-Bewerbung! Derzeit haben wir noch keine externe Förderzusagen auf unsere Anträge. Wir bitten eure Anträge auf's Lucky Ticket kurz zu begründen. 10000€ Eigenmittel sind bisher schon in die Preisgestaltung eingeflossen. Euer eupc team rike, kipper, karsten, katharina, steffen, mathias und robert
und viel andere

Die Kraft der Vokal- und Obertöne
und ihre Wirkung auf unsere Herzenskraft

Seminar: Vokal- und Obertongesang
vom 21.05.2012 bis 27.05.2012 im Kloster San Crescentino

bild_johannes_portrait

Der Diplom Pädagoge und Musiker Johannes F. Künzler beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Gesang, Obertonmusik, Naturritualen und Träumen.

Das Seminar ist eine Entdeckungsreise in die Welt der Klangräume in uns selbst. Mit Übungen zu den Vokaltönen erleben wir eine sanfte Hinführung zum Erlernen von Obertönen und öffnen uns für den Zusammenhang von Klang und Körpergefühl. Gemeinsam üben wir diverse Techniken und lernen, die einzelnen Vokale in unterschiedlichen Varianten zu singen. Dadurch erkennen wir deren spezifische Wirkung und Bedeutung, was uns schließlich Zugang zum Obertonsingen verschafft. Entspannung und neue Vitalität erfa hren wir beim gemeinsamen Singen und Tönen und wir erleben die Zusammengehörigkeit von Leib, Geist und Seele.

Weitere Seminarinhalte:
- Klangreisenkonzerte
- meditativer Spaziergang zu einem kraftvollen Platz in der Natur
- Erkundung von Klangräumen
- Die vier Elemente und ihr Wirken in uns

Nähere Infos anfordern:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. www.traumkultur.de

Das Haus:

Das kleine Kloster an der Grenze zwischen den Marken und Umbrien liegt verträumt am Rande eines Nationalparks. Die entspannende Gegend lädt zum Wandern ein, und im nahe gelegenen Cantiano (4 km) kann man im schönen mittelalterlichen Zentrum viel besichtigen und genüsslich flanieren. Auch Gubbio und Urbino sind nicht weit, und dank der guten Anbindung ist selbst das Meer in einer knappen 3/4 Stunde Eine Veranstaltung in Kooperation mit:
educultura GmbH, Verlag und kulturpädagogische Projekte,
Postfach 100 661, D-78406 Konstanz
Tel./ Fax: +49 (0)7531 2845588  www.educultura.com


kooperation mit loveproductions.org

stefan wolf wurde bekannt durch den film "ein neues wir" über gemeinschaften in europa. sein neuester film dreht sich um neue energie "wasser statt sprit". eine bauanleitung zu einer effizienten elektrolysezelle, mit der man u.a. kostengünstig heizen und schweißen kann. du kannst diesen film auf seiner website bestellen. wenn du als code-wort, beim bestellvorgang im bemerkungsfeld, das wort transition town angibst, bekommst du zusätzlich eine bonus-geschenks-DVD und ich bekomme eine kleine provision, die ich für mein neues projekt verwende: einen film über permakultur im deutschen sprachraum. vielleicht ergibt sich daraus eine kooperation für ein neues filmprojekt mit stefan zu meinem kernthema:

wie kann ich mich selbständig und unabhängig machen - in de/at/ch?
innerlich und äusserlich. ich habe mich schon mit 28 selbständig gemacht. da ich duch die immobilien-krise 92/93 bei einem grossen projekt sfr. 2 mio. verlor, lernte ich aber auch  das mittellose dasein des arbeits- /erwerbslosen kennen. heute helfe ich kultruell kreativen sich selbständig zu machen. z.zt. beschäftige und coache ich fünf selbständig-erwerbende beim sprung in die sebständigkeit.


schweiz




suche stellplatz für zirkuswagen
suche dringend längerfristigen stellplatz, gerne mit strom- und 
wasseranschluss für meinen zirkuswagen. abseitsgelegen, gerne im grünen.
alleinlage oder anschluss an gemeinschaft / grössere wg etc. raum
winterthur/weinland/bodenseeraum bin um jeden tipp dankbar und auch offen für andere regionen. danke:-)
email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.
telefon: 079 247 4731 (ab 19 Uhr)



Kongress für Integrale Politik 28.07. bis 05.08.2012


Permakulturkurse im grössten Alpinen Permakulturprojekt der Schweiz

BildSeit 2009 entsteht im Berner Oberland auf der Schweibenalp (1100m.ü.M) eine 20 Hektar umfassende Permakulturlandschaft. Teil des Projektes ist die Permakultur-Akademie in der das angewandte Wissen weitergegeben wird. Durch Kurse in den verschiedenen Bereichen der Permakultur kannst du in diesem Projekt dein eigenes Permakulturwissen aufbauen und erweitern. Jeder Kurs enthält theoretische und praktische Teile.

Unsere Kurstermine für 2012

5. und 6. Mai 2012 Permakultur – Aquakultur mit Kurt Forster
23. und 24. Juni 2012 Permakultur – Kräuterterrassen und
Wege zur Kräuterverarbeitung
mit Markus Pölz
14. und 15. Juli 2012 Permakultur – Hügelbeetbau mit Dominik Rutz
18. und 19. August 2012 Permakultur – Gemüseterrassen,
Gemüseanbau und Saatgutgewinnung
mit Markus Pölz, Dominik Rutz, Nina Wöbbekind



Kursort: Zentrum der Einheit Schweibenalp, 3855 Brienz, Schweiz
Gesamtpreis je Kurs: 320 CHF Kursgebühr, veg. Essen, Übernachtung im Mehrbettzimmer, 
295 CHF bei Übernachtung im eigenen Zelt




Logo

Für Details zu den Kursen schaue bitte auf unsere Webseite www.alpine-permakultur.ch oder ruf uns an: Nina Wöbbekind 033 952 2000

 



Stellenbeschreibung

Du bist ein selbstständiger, professionell arbeitender und lebensfreudiger Mensch mit Erfahrung in der Hauswirtschaft. Du packst gerne mit an, schätzt Teamarbeit und liebst es Verantwortung zu übernehmen.

Dann bewirb dich als

Hauswirtschaftliche Betriebsleitung

Hauptverantwortung für die „Schönheit“ des Hauses inkl. Reinigung und der Wäscherei, Einkauf

Wir wünschen uns:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im Hauswirtschaftlichen Bereich (Hauswirtschaftsleitung oder Hauswirtschaftsmeisterin)
  • soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Humor
  • sichere EDV Kentnisse (Excel, Word, Outlook)
  • Sprachen: Deutsch, Englisch evtl. Französisch
  • Spiritueller Hintergrund mit selbständiger Praxis

Zusätzliche Informationen:

Stellenantritt: 1. April 2012            
Beschäftigungsgrad: Vollzeit 100%

Motivationsschreiben mit einem aktuellen Foto und den dazugehörigen Unterlagen.

Bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. /
Homepage; www.schweibenalp.ch




Logo_IAK_sw_VerlaufAyurveda Massage Training
Möchtest Du Selbstständig Arbeiten?
Wie bei der Permakultur für die Erde, Lernst Du die Möglichkeiten Kennen am Körper zu arbeiten. Mit dem Ayurveda Massage Training, Beginn 20 April. 2012, kannst du gute Massagen geben, Harmonie und das nötige Feuer mit Stimulation der Haut erreichen. Behutsam Pflegen und Nähren.

Diese Therapie ist mehr als massieren; sie beinhaltet das Wissen für das lange Leben. Es ist gut möglich damit seinen Unterhalt zum leben zu Verdienen. weiteres findenst du auf
043 497 97 19


Fesseln abwerfen, Einschränkungen auflösen

Kennst du das auch? Dass dich im Alltag immer wieder alte Vorstellungen und Glaubenssätze einschränken? Dass du dich immer wieder emotional gefangen fühlst von alten Verletzungen? Dagegen gibt es ein einfaches Mittel, die Logosynthese. Sie erlaubt dir mit der Macht des Wortes Glaubenssätze aufzulösen, Ängste und seelische Verletzungen zu neutralisieren und Körpersymptome zu mildern. Deine Energie steht dir wieder für das Hier-und-Jetzt zur Verfügung. In einem eintägigen Kurs zeige ich dir die Methode zur Selbstanwendung. Das Kursprogramm findest du hier: http://typo3.iasag.ch/index.php?id=554 Weitere Details zur Logosynthese: http://www.logosynthesis.net/docs/logosynthese.leitfaden.pdf

Im nächsten Kurs am 14. April in Winterthur sind noch Plätze frei. Anmeldung und Auskunft: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

realität kreieren
übung macht den/die meisterin


wenn du selber eine gute methode/technik kennst und uns zeigen möchtest, sende mir ein mail oder pdf mit einer kurzbeschreibung.
alle termine 2012 findest du in diesem doodle
  1. logosynthese - eine neue therapieform, um alte muster und ängste aufzulösen
  2. ho'oponopono - die huna-methode von hawaai (atlantis) zur konflicktbereinigung und vergebung
  3. russen-methode um organe nachwachsen zu lassen, dokument zur rechtslage, steuerungen

so haben alle dieselben vorlagen zum üben. drucke ein explar aus und nimm es mit.

übungsgruppen

winterthur:
  • termin: immer der erste sonntag im monat, 13-16.00 uhr,
  • abend: jeden zweiten do abend, jeweils von 19.30 - 21.30 uhr
  • bei mir an der feldstrasse 12, 1. stock
  • alle termine für 2012 findest du in diesem doodle
thun: http://www.beo-zukunft.ch/
  • immer der dritte montag im monat
  • rest. allmendhof, sitzungszimmer 1. stock
  • 19.30-21.30 uhr

es gibt ganz viele wokshops, ausbildungen, vorträge und kongresse. wir wissen schon ganz viel. was uns aber fehlt ist übung. wie heisst es so schön im volksmund: übung macht den meister, die meisterin.

es geht darum, unser äusserst machtvolles instrument schöpferkraft bewusst einzusetzen. wir unterstützen uns darin, unsere ideen/projekte zu kreieren und zu manifestieren. schau mal rein..


hier meine eigenwerbung:
für alle die bauen wollen (nur deutsche schweiz)


bitte weiter sagen. danke für alle tipp's
die meiste zeit mache ich freiwilligen-arbeit. aber um diese zu finanzieren, brauche ich auch reales einkommen, d.h. bezahlte aufträge. am besten kannst du mich unterstützen, wenn du mich weiter empfiehlst und/oder mir einen tipp gibst:

  • wenn du jemand kennst, der/die bauen möchte
  • haus/wohnung/grunstück kaufen oder verkaufen möchte
  • sein geld in sicherheit bringen möchte...

günstiger bauen ist möglich
am meisten sparst du, wenn du richtig planst:

  • - mehrere honorar-offerten einholen ist wichtig
  • - von versch. architekten, ing., haustech-planern
  • - pflichtenheft vor der vertrags-unterzeichnung
  • - keine SIA-verträge unterzeichnen
  • - bessere verträge mit planern und firmen machen
  • - abmachungen dokumentieren (rechtssicherheit)
  • - grosses sparpotential mit besserer finanzierung

rufe an, besser bevor du abmachungen eingehst
(auch mündlich) oder verträge unterzeichnest.


bauen vor dem crash?
krisenvorsorge: stecke dein geld in (d)ein haus
bevor es sich in luft auflöst (€, $).
bauen ist gefährlich: leider laufen die meisten blauäugig ins messer,
bekommen nicht das was sie wollen und bezahlen für die fehler der anderen!

- ich zeige dir, wie du das bekommst, was du willst
- ich lotse dich durch den dschungel der baubranche
- ich zeige dir bessere finanzierungs-möglichkeiten

rufe an, besser bevor du abmachungen eingehst
(auch mündlich) oder verträge unterzeichnest.
tarif: je nach einkommen und finanz. verhältnissen
ganze deutsche CH, habe GA, danke für jeden tipp
markus rüegg 052 222 4004    079 693 55 66
s. website, rubrik strohballenbau/bauberatung
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. www.gemeinschaften.ch


herzliche grüsse

markus rüegg

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz; tel. 0041 52 222 4004 bin meistens erreichbar – der anruf wird kostenlos aufs handy umgeleitet; handy 0041 79 693 55 66; mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. meine website findest du mit diesen links:
www.gemeinschaften.ch
www.kreative-beziehungen.ch
www.strohballenbau.ch

www.stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz

club der autofreien


in eigener sache
zuerst etwas persönliches. seit einigen jahren mache ich jetzt diesen newsletter. inzwischen versende ich ihn an 9000 leserInnen. ich investiere relativ viel zeit (eine 20-30% stelle) und geld (it-dienstleistungen) in dieses projekt und würde mich freuen, wenn ich deine finanzielle unterstützung bekommen würde. letzes jahr haben 35 leserInnen einen beitrag eingezahlt. herzlichen dank.

lebensqualität
mein newsletter ist eine dienstleistung, die deine lebensqualität erhöht:

  • nützliche informationen: rosinen aus der riesigen informationsflut
  • netzwerke: werden in den nächsten jahren immer wichtiger werden
  • projekte: food coop, StadtLandNetz, jurtenbau workshops, strohballenbau, selbstbauer netzwerk, autarke siedlung..
  • plattform: du kannst dein projekt vorstellen
  • inserate: eine dienstleistung für alle
  • kontakt-börse: funktioniert noch nicht richtig, hier fehlt das geld

ich weiss: die meisten newsletter sind gratis. trotzdem bin ich dir dankbar, wenn du meine arbeit unterstützt: besten dank zum voraus.


  • brief - die einfachste möglichkeit: stecke eine note in einen briefumschlag - zwischen papier/karten - und sende ihn an:
    markus rüegg, feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
  • e-banking: swiss post, postfinance, 3030 bern
    post-konto: 87-22 91 74-2
    IBAN: CH60 0900 0000 8722 91742
    SWIFT oder BIC: POFICHBE
  • einzahlungsschein: schicke ich dir gerne per post (in der schweiz). sende einfach ein mail mit deiner adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.
  • weniger ist mehr: lieber sende ich meinen newsletter an diejenigen, für die er einen wert hat, die ihn wertschätzen, als dass ich die mailflut erhöhe. für alle, denen mein newsletter nichts wert ist: hier kannst du dich abmelden: http://www.kmuplus.ch/news.html

hintergrundinformation


Dieses Bild soll um die Welt gehen Häuptling Raoni bricht in Tränen aus, als er hört, dass Brasiliens Präsidentin Dilma den Bau des hydroelektrischen Staudamms von Belo Monte freigegeben hat, trotz zahlreicher Proteste, sowie über 600.000 Unterschriften

Liebe Menschen,
Dieses Bild soll um die Welt gehen!

... für uns und unsere Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und  ... !

Zu sehen ist Raoni der Häuptling des Kayapó-Stammes, einem Indianervolk des Amazonasgebiets im brasilianischen Mato Grosso.
Häuptling Raoni bricht in Tränen aus, als er hört, dass Brasiliens Präsidentin Dilma den Bau des hydroelektrischen Staudamms von Belo Monte freigegeben hat, trotz zahlreicher Proteste, sowie über 600.000 Unterschriften die gesammelt wurden.


Schaut Euch den kurzen Film unter diesem Link an!
http://amazonwatch.org/take-action/stop-the-belo-monte-monster-dam

2003 Annual Report
<http://www.amazonwatch.org>

Damit wurde das Todesurteil über die Lebensweise dieser Menschen an der großen Biegung des Xingu-Flußes gesprochen. Diese Menschen werden nicht nur zwangs-entheimatet, sie werden seelisch ermordet. Belo Monte wird insgesamt 400.000 Hektar Regenwald überschwemmen, ein Gebiet, das größer ist als der Panamakanal. 40.000 Menschen indigener und lokaler Bevölkerungsgruppen werden vertrieben, der Lebensraum von sehr vielen Tier-und Pflanzenarten wird zerstört um Elektrizität zu produzieren, die auch anders produziert werden könnte.

Raonis Trauer berührt mich sehr.

Die Bedrohung für die Menschen spüre ich auch in mir, sie geht gegen die Menschlichkeit, das schmerzt. Die politische Entscheidung ignoriert das Leben an sich, sie ignoriert den Respekt vor den Grundlagen des Lebens. Wir sehen es in allen Erdteilen: entwurzelte Menschen - Alkoholiker, drogenabhängig, gewalttätig - denn der Raum ist ihnen genommen, in dem sie gelernt haben, ihre Lebensfreude auf ihre Art zu verwirklichen.
Worum geht es sonst im Leben als sich daran zu erfeuen? Jeder von kann fühlen, was Heimat bedeutet.
Der Regenwald betrifft auch uns selbst, nicht nur als Riesen-Lunge unserer Erde. wir alle wollen frei atmen, frei sein und unser Leben gestalten.
Lasst uns dieser Blindheit, Ignoranz und Arroganz entgegentreten!
Diese Menschen brauchen uns. Nutzen wir die neuen Medien: E-Mail, Facebook, Twitter, Youtube, uvm.

Es dauert 30 Sekunden!

Bitte unterzeichne diese Petition online, es ist nie zu spät!
http://amazonwatch.org/take-action/stop-the-belo-monte-monster-dam

... und bitte leite den Aufruf weiter ... für unsere Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder und deren Kinder ... !
Danke, Kirsten



wenn du diesen newsletter nicht mehr möchtest,
kannst du dich hier jederzeit austragen.
http://www.kmuplus.ch/news.html

 

 

besucherInnen-statistik: