startseite » aktiv werden » energie - relokalisierung, dezentralisierung

energie - relokalisierung, dezentralisierung

Ergebnisse 1 - 1 von 1

aktiv werden/energie - relokalisierung, dezentralisierung
Author:Administrator
relokalisierung / regionalisierung der energieversorgung: CH: die aktivste initiative in der schweiz die ich kenne ist IGEL. hier ein müsterchen aus dem newsletter: Bei der ganzen Atomdiskussion geht es im Grunde genommen nur um die Frage, ob Strom in Zukunft zentral oder dezentral erzeugt werden soll. Um ihr Machtmonopol zu sichern wollen die Stromkonzerne mit aller Gewalt die zentrale Stromproduktion verteidigen (In Deutschland wurden auch Studien vom Staat dazu mit Geldern der Stromwirtschaft zum gewünschten Ergebnis zurechtgekauft). Ob das im volkswirtschaftlichen Interesse liegt ? CH: MenschenStrom vom 22. Mai 2011 im Kanton Aargau  hier anmelden CH: Die Wirbelwasserkraftwerke hätten ein Potential in der Schweiz alleine zur Produktion von Strom für ca. 1 Mio. Personen. CH: rekommunalisierung stromnetz gute initiative, leider abgelehnt D: energie in bürgerhand: "Bereits in wenigen Monaten bringen über 4000 Bürger rund 22 Millionen Euro für dieses Vorhaben auf - und der Ansturm bricht nicht ab. Steigen auch Sie jetzt ein! ... " D: Stromnetze in Oeffentliche Hand ist der Trend - Auch in BW Soeben hat Baden-Württemberg die EnBW wieder in öffentliche Hand genommen. Zusammen mit den Gemeinden in BW haben sie jetzt die Mehrheit. D: Atomausstieg selber machen! Die Konzerne E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW wollen ihre alten AKW noch 30 Jahre in Betrieb lassen. Wir sagen: STOPP! Kein Geld für gefährliche Atomkraftwerke, Uranabbau und noch mehr Atommüll. 22 Umweltverbände haben sich zusammengeschlossen, um zu zeigen, dass es anders geht. Wir rufen die Menschen in Deutschland auf, selbst aktiv zu werden.» Wechseln Sie jetzt zu einem umweltfreundlichen Ökostromanbieter! Kaufen für die Müllhalde HD september 2011 Ökostrom aus dem Emmental Auf www.stromvonhier.ch können Sie seit kurzem regional produzierten Ökostrom aus dem Emmental beziehen. Die neue Plattform bietet Ihnen die Auswahl, von welchem Dach im Emmental Sie Solarstrom beziehen möchten. Der verkaufte Ökostrom ist mit dem Qualitätslabel naturemade star ausgezeichnet. mai 2011 Bei Arte: Energie für alle Aktueller denn je ist die Vision, dass sich die Energie der Welt zu hundert Prozent aus regenerativen Quellen speisen könnte. Dazu zeigte arte den Dokumentarfilm Die 4. Revolution. Jetzt als Video in der Mediathek. (weiter...) april 2011 D: Liebe Gemeinschaftsinteressierte, ihr habt sicher genügend Tips bekommen, was ihr wegen des GAUs ihn Japan tun könnt, deshalb hier nur ganz kurz, was wir für wichtig halten: *Wechsel eurer Spar-/Girokonten zu Ethikbanken, in Deutschland z.B. GLS, Ethikbank, Umweltbank, Triodos. Die GLS vermittelt auch Kontakte zu ähnlichen Banken im Ausland. Oder noch besser: euer Geld an Gemeinschaften eures Vertrauens verleihen, ggf. im Grundbuch abgesichert. *www.atomausstiegselbermachen.de : u.a. Auflistung der echten Ökostromlieferanten *Petition „Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie“ https://epetitionen.bundestag.de/?sa=details;petition=17036 *Energiesparen: -Dazu gehört auch die Vermeidung langer Transportwege von Lebensmittel, die leider auch in der Biobranche üblich geworden sind. Zur lokalen Selbstversorgung mit Lebensmitteln gibt es einen kurzen prägnanten Artikel unter dem Stichwort „Community Supported Agriculture“: http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=10903;gartnr=91; bernr=04;seite=00;co= Zur Umsetzung in Deutschland siehe hier im Rundbrief im Abschnitt 5 (Hotzenwald). -Lichtnahrung (nach guter Einweisung) *Förderung neuer Energieformen, Abschnitt 7 hier im Rundbrief. *Aufladen des Morphogenetischen Felds z.B. durch Singen, gute Gedanken, Beten, Agnihotra-Feuer u.a. Zeremonien… und siehe Abschnitte 6 + 8 hier im Rundbrief. Mitgefühl statt Mitleiden und Hinspüren, was der Sinn solcher Katastrophen sein könnte, z.B. Umkehr im Leben Einzelner und in Wirtschaft/Politik. Konstruktive Gedanken/Worte z.B. auch an verantwortliche Politiker, statt sie zu beschimpfen. Auf ein baldiges Wiedersehen / Kennenlernen freuen sich Karl-Heinz & Sabine www.gemeinschaften.de    
Dienstag, 17. Mai 2011 | 1893 hits | Drucken | PDF |  Email



Powered by AlphaContent 4.0.2 © 2008-2014 - All rights reserved

besucherInnen-statistik: