gebrauchsanleitung
seine hörbücher sind zt. sehr lang. meine empfehlung: ich habe mir einen drahtlosen orhörer gekauft. so kann ich mir bei der hausarbeit, beim zugfahren oder beim einkaufen diese videos auf dem handy anhören. das geht natürlich auch mit einem herkömmlichen orhörer..

wer sind die eliten?

wer steuert die weltpolitik?
wer zieht die fäden der kriegstreiber?
die beste analyse des tiefen staates
wolfgang eggert sieht es zwar sehr schwarz, aber seine analysen zum thema sind die besten, die ich kenne. leider sieht der auch die neuste entwicklung genau so schwarz wie die vergangenheit. seine einschätzung der trump-allianz ist genauso negativ wie die seiner vorgänger obama, bush und clinton, was eine fehleinschätzung ist. bis jetzt hat trump keine neuen kriege begonnen.

den hegemon sanft zu fall zu bringen
seit dem erscheinen von putin im osten und der trump-allianz im westen, entwickelt sich das weltgeschehen in eine neue richtung. am besten beschreibt das analitik mit dem satzt: es geht darum, die USA sanft zu fall zu bringen.  die art und weise, wie diese strategie gefahren wird ist so genial, dass es übermenschlich ist. ich kann mir das nur so vorstellen, dass da überall an den schlüssestellen lichtkräfte positioniert sind, die dafür sorgen, dass alles rund läuft. in diesen prognosen habe ich das etwas zusammengefasst..

 
die beste analyse des tiefen staates
erst mit diesen hintergrundinformationen kann man nachvollziehen, wer hinter krieg, armut und umweltzerstörung steckt. die strippenzieher hinter politik, wirtschaft und finanzmaffia sind religiöse fanatiker...

51.381 Aufrufe

europa soll zerstört werden must hear!!!
wer immer noch glaubt, dass der flüchtlingsstrom eine folge der kriege, der armut oder sogar des klimawandels sind, sollte sich dieses hörbuch anhören. hier sind alle wichtigen hintergrundinformationen zusammen gefasst.

35.818 Aufrufevor 1 Jahr Zusammenschnitt sämtlicher Teile dieser Hörbuchreihe. Übernommen vom Kanal "sandy beach": https://www.youtube.com/channel ...
Am 18.12.2017 veröffentlicht
Zusammenschnitt sämtlicher Teile dieser Hörbuchreihe. Übernommen vom Kanal "sandy beach": https://www.youtube.com/channel/UCWeu...
Originalvideos: Teil 1 vom 17.09.2017: https://www.youtube.com/watch?v=BgOPL...
Teil 2 vom 21.09.2017: https://www.youtube.com/watch?v=unFpn...
Teil 3 vom 07.10.2017: https://www.youtube.com/watch?v=djyZF...
Teil 4 vom 06.11.2017: https://www.youtube.com/watch?v=Cs1tI...
Teil 5 vom 15.12.2017: https://www.youtube.com/watch?v=cvBd8...
Teil 6 vom 18.12.2017: https://www.youtube.com/watch?v=TYUdc...
Hier kann das ganze als .mp3-Audiodatei mit 96 kb/s heruntergeladen werden: https://www.file-upload.net/download-... Die Quellenverlinkungen können als .txt-Datei hier heruntergeladen werden: https://www.file-upload.net/download-... Vorschaubild: https://img2.picload.org/image/dogrdp... Vielen Dank an Wolfgang Eggert für seine herausragende Arbeit. Danke auch an jeden, der dabei geholfen hat, seine Werke zu verbreiten. Geht bitte auf die Originalvideos und gebt dort einen Daumen nach oben. Desweiteren versucht bitte dieses Material an Unwissende weiterzutragen. Dafür ist es gedacht und dafür sollte es genutzt werden. Ebenso solltet ihr es dafür nutzen, um euch selbst für Diskussionen argumentfester zu machen. Danke für eure Mithilfe. Die teils überarbeiteten und korrigierten Quellenverlinkungen für alle Teile findet ihr im angepinnten Kommentar und den dazugehörigen Antwort-Kommentaren meinerseits. Diese können bequem abkopiert und gesichert werden. Sollte dieser Kommentar nicht angezeigt werden oder trotz genauer Prüfung trotzdem noch Fehler enthalten, bitte melden.



12.096 Aufrufevor 10 Monaten DANKE AN WOLFGANG EGGERT FÜR DIE ZUSENDUNG DES VIDEOS!! Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Meinung unserer...
 
 
 

Beatles, Rolling Stones und die Ökologiebewegung
als Angriff auf die Arbeiterschicht (A.Fursow)

1765 Aufrufevor 1 Tag
 
 

die hippiebewegung - eine inszenierung des tiefen staates
unglaublich - das ganze war inszeniert vom tiefen staat der US-eliten -  militär/geheimdienste/satanisten. der beste trick um gesellschaftliche umbrüche unter die kontrolle zu halten ist sie selber zu inzenieren und zu steuern. kaum hat david mcgowan sein buch weird scenes inside the canyon veröffentlicht ist er verstorben..
STONER frank&frei #8
Hollywood Hills - Verrücktes aus der Rock'n Roll-Szene -
Veröffentlicht am 15.06.2017 Laurel Canyon - Wir gehen in die Swinging Sixties, das Jahrzehnt der großen Illusionen. Quasi über Nacht etablierte sich rund um den Laurel Canyon in den Hollywood Hills ein Zentrum der Musikindustrie, welches die Popkultur für immer veränderte. Wie aus dem Nichts kamen ab Mitte der 60'er Musiker aus dem ganzen Land nach L.A. , gründeten neue Bands und einen neuen Sound, revolutionierten die Mode, etablierten einen neuen Lifestyle, freien Umgang mit Sex und Drogen in der wiederbelebten Clubszene auf dem Sunset Strip. Die" Hippie-Generation" war geboren. Doch was wie eine Revolution von unten wirkt, stellt sich bei genauerem Hinsehen als eine vom tiefen Staat inszenierte Gegenkultur dar. Und was nach außen wie love & peace scheint, entpuppt sich als ein Geflecht von Geheimdiensten, dem militärisch-industriellen Komplex und elitären Familien. Die wichtigste Quelle für diese Story ist David McGowans Buch Weird Scenes Inside The Canyon. Empfehlenswert ist auch seine Essayreihe zum Thema, die Ihr hier findet: http://centerforaninformedamerica.com...
 
 

422.748 Aufrufevor 5 Monaten
 
Am 12.08.2018 Widerstand: https://www.youtube.com/watch?v=VK6h1... Kinofilm: https://www.youtube.com/watch?v=SzKBF... Die Bilderberger gefilmt im Kongress, was sie besprechen. Die brachialen balkenbiegenden Lügen in der von Siegermächten in unsere Schulbücher aufgezwungenen "Wahrheiten" Den Zusammenhang erkennen. NWO Diktatur und die sorgfältige Vorbereitung der großen Weltkriegsfalle werden von Historikern weltweit gezeigt und verbreitete Lügen widerlegt. Sogar in Englischen Schulbüchern wird wahrer geschrieben als in unseren (!) Aufklärungsfilm Wer plante den 1. Weltkrieg? Neu ein schweizer Kinofilm- Hinweis frei auf Youtube- Hinweis am Anfang!
 

Montag, 21. Januar 2019

Staat. Deep state? Bevölkerungsreduktion.

 
Gewaltenteilung? Genderismus. Dekonstruktivismus. Hass.

Quelle + Infotext: Russland Ungefiltert https://youtu.be/M8RUFj32_f0
veröffentlicht am 20.01.2019
Der Übersetzer erklärt die Zusammenhänge von Aussagen Valeriy Pyakins.
 
 

Projekt Zukunft 1VA Kammeralismus

1680 Aufrufevor 2 Stunden
 
Am 26.01.2019 Ob es sich bei KAmmerlaismus etwa auch um eine Form von NAtionalsozilismus handelt, muß ganz klar verneint werden, da es sich um das GEgenteil handelt dies ist die erste Videoantwort zu den Kommentaren des Videos: Projekt Zukunft, die Themen.
 

 

Dies und Das – Dunkle Macht und Krieg

„Dunkle Macht“ ist nun ein offizieller Begriff für den unwertewesten unter angelsächsischer Führung. Der russische Botschafter bei der uno, ein sehr erfahrener und besonnener Mann, verwendete diesen Begriff unlängst in einer aktuellen Sitzung des uno Sicherheitsrates. Und er irrt, denn die dunkle Macht ist nicht der unwertewesten, sondern die dunkle Macht, die hinter dem unwertewesten steht und diesen kontrolliert und benutzt.

...

Diese Gruppe (der wirklich Mächtigen) braucht Sicherheit
Das ergibt sich alleine schon daraus, dass die Mehrheit der Menschen in der Welt sie mit Vergnügen töten würden für das, was sie Hunderten Millionen, ja, Milliarden Menschen angetan haben. Es scheint sinnvoll anzunehmen, dass diese kleine Gruppe weder in armen noch in schwachen Ländern lebt und dass die usa ein wichtiges Element im Spiel und vielleicht auch eines der bevorzugten Länder war.

Klima
Der bevorzugte Aufenthaltsort dürften warme Länder sein, so wie es in weiten Teilen der usa ist. Es mag seltsam klingen, sich über Klima Gedanken zu machen, aber erstens gewöhnen sich Leute nicht gerne an ein neues und ziemlich anderes Klima und zweitens hat Klima auch eine Bedeutung im Hinblick auf Landwirtschaft und essen muss man ja.

Autarkie
Womit wir schon beim nächsten Punkt wären, nämlich Autarkie. Gerade in unsicheren Zeiten erheblicher Veränderungen, um es mal nett zu umschreiben, aber auch in Zeiten, in denen sonst unsichtbare überaus verhasste Parasiten riskieren, sichtbar zu werden, ist Autarkie erstrebenswert.

Geld
Sehr, sehr, sehr wichtig für diese Leute. Als solches kein Problem, aber was ist mit all den Firmen usw? Die kann man nicht in einen Koffer packen und mitnehmen. Zum „Glück“ ist für die großen Unternehmen nur etwas Papier nötig, Aktien z.B. und Handlungsvollmachten.

Ich könnte die Liste noch weiter führen, aber diese Punkte reichen erst mal. Schon bis hierher gibt es nur wenige Regionen auf der Erde, die diese Bedingungen erfüllen.

„eretz israel“
Es wird wohl niemanden erstaunen, wenn ich sage, dass die, oder zumindest die primäre Zufluchts- und Herrschaftsstätte bereits seit sehr, sehr langer Zeit bekannt und fest geplant ist. jerusalem ist eine überaus wichtige und von vielen für heilig gehaltene Stadt für gleich drei der Weltreligionen – und sie liegt strategisch ausserst bedeutsam. Ich sage das auch deshalb, um Missverständnisse zu vermeiden, weil viele da ja nur an „jüdisch“ denken; und genau so war es auch geplant. Man wird schließlich „Schuldige“ brauchen und Bauernopfer. Allerdings hat „jüdisch“ ungefähr so viel damit zu tun wie Maus mit Katze; die eine kommt um und die andere rülpst danach mal kurz. Um es deutlich zu sagen: Den jüdisch-Gläubigen ist die Rolle der Maus zugedacht.
Allerdings gibt es einen Haken: israel ist klein und nicht sonderlich fruchtbar. Ergo „eretz israel“. Es gibt verschiedene Definitionen dafür, je nachdem, wen man fragt, aber weite Teile Syriens gehören unbedingt dazu, Irak zumindest teilweise und der Libanon auch. Na sowas aber auch.
Und da man dann den Suez beherrscht, beherrscht man auch erhebliche Teile des Handels (minus Nordroute und Seidenstraße) und kann alles bequem erreichen. Afrika z.B. kann man gut ausbluten von dort und auch Europa, insbesondere eine schon lange ins Auge gefasste Region, die man heute in etwa mit „ukrostan“ beschreiben könnte, die als wichtiger Brotkorb und als gigantisches Gutswesen dienen soll und auch Indien ist gut erreichbar, was interessant ist, um China in Schach zu halten.

Wer immer diese Gruppe sein mag, eines ist klar: Sie denkt langfristig und intelligent und sie plant sorgfältig. Und wenn ich sage langfristig, dann meine ich damit mindestens Jahrhunderte.

Die usa?
Ach so, ja, die gibt’s ja auch noch. Na, was wohl. Die haben ein Vierteljahrtausend gute und wichtige Dienste geleistet, aber ich bitte Sie, man lässt seinen Kampfköter doch nicht in den Schlossgarten. Nein, der wird sich einfach selbst überlassen. Die biologische Lösung sozusagen. Und draufgehen wird die usa; dafür ist gründlich vorgesorgt. Alle Marionetten haben so gut sie es eben konnten, brav funktioniert. Man hat die usppa schließlich nicht zum Wohl der Leute, die man für viel Geld dorthin bringen ließ „kultiviert“, sondern zu einem bestimmten Zweck. Wenn der erfüllt ist, dann, nun ja … Wie gesagt, Mörder können nützlich sein, aber im Haus will man die doch sicher nicht haben.

Die Wirtschaft und die Vermögen?
Also wirklich. Die Vermögen sind beweglich wie Wasser und die Wirtschaft, welche Wirtschaft denn? Ist doch zum größten Teil wer weiss wo über die Erde verteilt. Günstig für gewisse Leute, weniger günstig allerdings für die amis. Aber die unerhört wichtige und ergiebige Digitaltechnik, also Software und Chips? Ich bitte Sie, informieren Sie sich mal. Jeder ami high-tech Konzern hat „ein“ (wohl eher „das“) Labor in … ja, genau dort, israel. So ein Zufall aber auch. Und das, was man an zusätzlichen Fachkräften braucht, nun ja, die können ja umziehen, ist doch viel besser als in den usa arbeitslos zu hungern.

Will man im hübschen Schlosspark kriminelle und kampfbereite islamisten?
Kleiner Abstecher: Will man im hübschen Schlosspark kriminelle und kampfbereite islamisten? Gewiss nicht. Aber praktischerweise sind die ja nun zu erheblichen Teilen in eu-ropa, was übrigens, das nur am Rande angemerkt, auch die Einrichtung von eretz israel erheblich vereinfacht. Ich sage das wohlgemerkt auch mit Blick auf amärrika. Was die einfach nicht kapieren ist, dass amis und islamisten sehr viel gemeinsam haben in den Augen der gewissen Gruppe. Haben beide einem Zweck gedient und werden beide beizeiten entsorgt.

trump allerdings ist lästig, geradezu eine Plage
Putin war schon schlimm genug, aber solange man Russland in Frieden lässt, wird der wohl keine Schwierigkeiten machen und ewig lebt der ja auch nicht. Aber dieser trump nervt wirklich. Fängt an zu strampeln und Radau zu machen, gerade als man sich schon so gut wie am Ziel wähnte. Und, schlimmer noch, der hat auch noch ein paar fähige Leute und Berater, die einem die ganze Arbeit zerschlagen wollen, die man in die komplette Pervertierung von fbi, justiz-ministerium, cia und Co investiert hat. Wenigstens hat man einen Schuldigen. Die clinton. Hätte die ihre Aufgabe ordentlich erledigt, dann würde es jetzt mit ihr als Präsidenten-Darstellerin schön bequem flutschen. Aber nein, sie musste es ja versauen.

Affinität zur Bibel bzw. Torah (und besonders zum babylonischen talmud)
Aber treten wir noch etwas weiter zurück und schauen aus einer noch größeren Perspektive. An dieser Stelle bemühe ich auch mal die Bibel. Mag sein, dass Sie nicht gläubig oder jedenfalls kein Christ sind – allerdings ist das egal, denn es geht hier ja nicht um Sie. Und jene, um die es geht, haben zumindest sehr hohe Affinität zur Bibel bzw. Torah (und besonders zum babylonischen talmud).
Dort ist die Rede von seltsamen Wesen und Erscheinungen bei der Beschreibung des Bösen. Von Herrschern z.B., die waren und sind und nicht sind und für kurze Zeit ein letztes Mal sein werden und von der „Hure Babylon“, die auf einem Biest reitet, das selbst kein Herrscher ist, aber zu den Herrschern gehört. Verwirrend.Weniger verwirrend allerdings, wenn man mal aufteilt und berücksichtigt, dass es ja jene gibt, die den Menschen als Herrscher gelten und jene, die die wahren Herrscher dahinter sind.

Wie wär’s z.B. mit england?
War ein Herrscher, ist, allerdings verdeckt, ein Herrscher und ist zugleich kein Herrscher, denn der offizielle Herrscher waren ja für lange Zeit die usa. Fast könnte man es lustig finden, dass sogar die offizielle Geschichtsschreibung es öfter mal so beschreibt, dass die amis die Nachfolger der brits sind. Und wer ist der Herrscher, der (für kurze Zeit) sein wird? Na, eretz israel.

zionisten
Wen haben die zionisten seinerzeit gefragt, an wen haben sie sich gewendet, von wem haben sie die balfour Deklaration und damit die Zusicherung ihres Landes bekommen? An die brits. Man kann lesen, dass die brits zuerst abgewinkt hätten mit dem Hinweis, dass man den Krieg nur mithilfe der amis gewinnen könne. Kurz darauf hatten die zionisten eine ganze Etage in einem großen Bürogebäude in new york, von wo aus sie Kriegs-Propaganda machten, um die amis in den Krieg zu ziehen, was auch gelang. Nur: Wenn doch die zionisten die Arbeit taten und die Hebel betätigten, warum haben die sich dann nicht gleich an die amis gewendet? Weil sie wussten, dass die amis als nichts weiter als Kampfköter im großen Spiel gedacht waren und dass die tatsächliche Macht nach wie vor bei den brits lag. Mancher mag nun einwerfen, dass das für israel vorgesehene Gebiet ja unter britischer Hoheit stand, aber ich gebe zu bedenken: Wen interessiert das, wenn die brits ohne amis womöglich nicht mal den Krieg überstanden hätten?

Weltkriege
Und wer hat beide Weltkriege angezündet und ist gerade sehr bemüht darum, auch den dritten zu entfachen? Die brits, der albion. Nur am Rande: Russland ist das größte Land, aber das britische commonwealth ist nach wie vor das mit Abstand größte Reich. Gegründet wurde das, was heute als city of london bekannt ist, übrigens von den Römern. Die spielen also schon sehr, sehr lange mit. Ich könnte noch einiges mehr dazu sagen, tue das aber nicht, weil es bei vielen eine hohe Sensibilität bei gewissen Themen gibt. Belassen wir es dabei festzuhalten, dass „die Hure Babylon“ eine ganz brauchbare Bezeichnung für die dunkle und seit Jahrtausenden wirkende dunkle Macht hinter Kriegen, Finanzzentren, Verkommenheit und Elend in der Welt ist. Und eines möchte ich noch anfügen: Es geht *nicht* um Geld oder Reichtum; das hatten die diversen Medusenköpfe der Hure Babylon schon immer bis zum Abwinken, ob sie nun rothschild oder anders heissen oder hießen. Es geht um etwas viel Größeres und weiter Reichendes. Es geht, um es mal in einen für uns vorstellbaren Begriff zu packen, um die ganze Welt.

Diese dunkle Macht ist es, der Abschaum wie merkel oder macron als vergleichsweise kleine Spießgesellen dienen.

Danke für diesen erfrischenden Bericht.

Israel wird nicht umhin kommen sich mit den Persern mal auf einen schönen Teppich zu setzen und sich in guter Nachbarschaft zu üben. Aber bis es soweit ist wird noch viel böses Blut fließen. Ich frage mich ja was in den Köpfen von den Vertretern des perfiden Albions vorgeht? Ob die allein eine Tasse Kaffee so genießen können wie ich? Inzestuöse, degenerierte Gehirne reicher Sprößlinge aus Yale und Oxford? Erschreckend was man so alles wahrnehmen kann, dieser Tage – wenn man die Augen offen hält. Die Herrschaften haben ja nichts dem Zufall überlassen, ein gutes Beispiel finde ich die Linke Partei (bzw. generell die Linken). Ob sie die Linken schon zu Zeiten des NATO Doppelbeschlusses vollständig unterwandert hatten? Und man konnte das damals nur nicht sehen? Oder sie haben (im Sinne von Rainer Mausfeld) die letzten dreißig Jahre eifrig daran gearbeitet die Köpfe ihrer Gegner mit Exkrementen zu füllen. Auffällig ist allerdings das ihnen in den letzen 5 Jahren immer weniger gelingt; ich vermute eine Mischung aus eigener Arroganz, Sabotage in den eigenen Reihen und gezielter russischer Gegenmaßnahmen. Die ehemals so stabile Lügen-Festung ist inzwischen einsturzgefährdet. Eigentlich läuft es also nicht schlecht.

@Greg Malteser Ich denke, dass Sie bei der Einschätzung der LINKEN auf der richtigen Spur sind. Der Terminus „links sein“, das ist seit Jahr und Tag im Volk klar geregelt: ein schräger, falscher, verkehrter Typ. Also kann es schon mal nicht falsch sein, RECHTS zu sein. Grundsätzlich und eher pauschal gesagt…. Vielleicht gibt es dazu ja bei passender Gelegenheit in diesem Forum eine extra Themenvorgabe („Mission Begriffsklärung“ z.B.) , weil es doch große Datenmengen und Erfahrungswerte, aber eben auch Widersprüchliches dazu gibt, und man kann ja vor ständig laufender Kamera beobachten, welches die Werke sind, die von den linken Krawallanten inszeniert werden, mal ganz abgesehen von den unterirdischen Zumutungen an rechtschaffene Bürger dieser abendländischen Zonen…Das wären die auf den Straßen mit ihren vandalistischen Akten anlässlich von „Demonstrationen“ (meist unter dem Schutz der Regierenden). Der linke Bodensatz, die maximal Verblödeten und Verführten.Weiters die völlig linksversiffte Presse und TV-Landschaft, das kennen wir wohl alle. Mit dazu gehört natürlich auch die oberste Etage, das ist m.E. der Vatikan. Der ist inzwischen sowas von links, wie auch die Kirchen so gut wie alle völlig nach links abgedriftet sind. Der Fisch stinkt ja bekanntlich vom Kopf. Die paar Pfarrer und Bischöfe mit patriotischem Gedankengut könnten einem da fast leid tun… Ein Papst, der die Multikultischiene bzw. die Islamisierung (> Aufklärungs-Rückabwicklung) mit der maximalen Power seines Amtes bedienen kann und es auch tut (jährliches stark symbolträchtiges Füßewaschen und -küssen von moslemischen Invasoren => Unterwerfungsgeste des selbsternannten Vertreters Christi auf Erden!), ist daher von meiner Seite aus dringend verdächtig, der wahrscheinlich gefährlichste Mann für eine harmonische und friedliche Entwicklung hienieden zu sein. Aber ich glaube, dass sagte ich schon mal vor einiger Zeit hier. Indessen ist mir aber klar, dass die Linken auch gelegentlich gute Redner aufbieten und einige Punkte ansprechen, die man ohne Problem akzeptieren kann, es läuft ja nicht jeder Halbsatz bei denen gleich in Richtung Umverteilung und Kommunismus… Meist bleiben sie allerdings in irgendwelchen Nischen von Kulturmarxismus und „Kapitalistenbekämpfung“ (was immer das sein soll) hängen.

Jein. Es gibt schon viele *recht*schaffene Linke, die allerdings rein gar nichts mit dem Abschaum zu tun haben, der heute islamisten welcoming betreibt und mit den antifas Schlägertrupps unterhält.

@Piscopo

Ihren Aussagen nach zu urteilen haben Sie weder die Werke von Engels noch von Marx auch nur ein Mal angesehen. Auch bedeutet rechts nicht automatisch gleich gut, ich glaube das ist schon ein bisschen komplizierter, vielschichtiger, die Welt lässt sich nun Mal leider nicht in schwarz und weiß einteilen, dazwischen gibt es viele viele Grautöne. Russophilus hatte das auch schon Mal in einem viel viel jüngeren Artikel angeschnitten, über die Verdrehung und „Entdeutung“ von Begrifflichkeiten. Was früher Mal schwarz war ist aber nicht automatisch heute weiß. Und die sogn. West Medien, gerade in Deutschland, besonders West-Deutschland, sind nun wahrlich vieles aber ganz gewiss nicht links. Wären die tatsächlich links, dann hätte es von den einzelnen Alliierten (USA/GB/Fra) in den Besatzungszonen niemals eine Lizenz für die Medien gegeben. Ich habe ganz im allgemeinen etwas gegen den sogn. rechts- und auch links- Terrorismus, sind beide unterwandert und komischerweise geht es immer nur darum den einfachen Bürgern zu schaden von rechts als auch von links. Sie vergessen auch, das die sogn. Kirchen aber auch so überhaupt nichts mit Gott gemein haben. Gott braucht keine Götzendienste und nichts anderes sind die Kirchen und Religionen, ich mache da keinen Unterschied zwischen Christen, Katholiken, Juden, Islamisten, etc. pp. Alle sogn. heiligen Bücher wurden von wem geschrieben? , letzten Endes waren es Menschen die die Zeilen nieder geschrieben haben. Da wären wir dann wieder bei der Wahrheit. Sehr sehr viele Menschen verwechseln und durch mengen für meine Begriffe den Teufel und Satan. der Teufel hat nichts mit Satan zu tun, so wie die Kirchen nichts mit Gott zu tun haben, Genauso wie Gott nicht allmächtig sein kann, oder wozu hat er uns den freien Willen gegeben. Satan ist die Ausgeburt dieser kranken Individuen, es ist das Sinnbild Ihrer Dunklen Macht. Sie vergessen, daß die Kirchen genauso Morde und Genozide begangen und verursacht haben wie die Zionisten auch, von der Warte brauchen wir uns nicht wundern, nach Jahrhunderten in denen Christen gewütet haben, daß nun die Islamisten losgelassen werden. Religion ist Opium für das Volk.

Danke für dieses Thema. Dazu werfe ich folgenden Link in die Arena:
https://www.dzig.de/Diogenes-Lampe_Donald-Trump-und-der-Untergang-des-Britischen-Weltreichs
Es wird beschrieben, was für große Aufgaben in nächster Zeit anstehen. Auch wie diese gelöst werden können. In der Zwischenzeit gab es den Angriff auf Syrien, den ich jedoch als Reine Ablenkung einordne...

Haggie - danke für den Link, habe den Artikel gelesen. Ich bin allerdings unschlüssig, ob der Vatikan so mächtig ist und die Jesuiten bzw. Malteser die Strippenzieher sind. Der Einfluß der kath. Kirche hat in den letzten 20 Jahren enorm abgenommen.

 

Diogenes Lampe hat sich oft geirrt… Trotzdem macht das Lesen seines Artikels Hoffnung.
Und er spricht hochinteressante Punke und Verbindungen an. Ich muss leider feststellen, dass ich große blinde Flecken habe. Das Problem: klar ist, das das perfide Albion lange Zeit der Urgrund des Übels, der Intrige, der Lüge, der Kriege war / ist. Die usa waren lang ein Anhängsel, das hat sich gedreht, Albion ist (wieder mal) auf dem absteigenden Ast, hoffentlich das letzte mal! Aber vielleicht sehe ich das auch falsch? Wo sitzen die Strippenzieher? In USrael oder im Vatikan?! Meine Theorie (oder Wunschdenken?) ist nach wie vor, ähnlich wie es Russophilus schreibt, dass Trump ein Gegenpart zu den Ziocons bildet, dass er tatsächlich (im Rahmen seiner begrenzten, oder doch nicht so begrenzten Möglichkeiten) versucht denen eine Falle zu stellen und sie schlussendlich unschädlich zu machen. Das eine multipolare Weltordnung im Anmarsch ist, bzw. schon gute Teile davon realisiert wurden ist weitestgehend klar. Auch die Sache mit China, BRICS, Goldbestände, Goldgedeckte Währung, Entmachtung des Petrodollars usw. spricht eine klare Sprache.
Trotzdem ist mir nicht klar, wie zB. Israel und die Zionisten in Verbindung mit dem Vatikan / Rom in dieses ganze Bild passen, bzw. welche Rolle sie spielen? Im Klartext, und bezogen auf den Artikel von Russophilus; wer ist die Dunkle Macht? Klar, CIA, FBI, Pentagon, Geheimdienste der WerteMafia usw.. aber wo sitzen (wahrscheinlich) die Verantwortlichen? Ich vermute wenn man Richtung Israel denkt liegt man gar nicht so falsch ABER: ist Israel nicht auch wieder nur ein Strohmann und muss man die Macht nicht viel mehr in Richtung katolische Kirche (Satanisten, Kinderficker, Mörder, Kriegstreiber, Kriegsmacher) verorten?! Russophilus, danke für den aufschlussreichen Artikel, es kristallisiert sich mehr und mehr heraus und doch stellen sich mir dann oben genannte Fragen.

@ firenzass „und die deutschen mittelstaendischen Betriebe dito“  Widerspruch:
In sehr vielen Gemeinden – selbst auf dem flachen Land – werden gerade wie verrückt Gewerbegebiete neu erschlossen oder erweitert. In diese Gewerbegebiete zieht der Mittelstand. Aus diesem Mittelstand kommt auch die Information, dass die Auftragslage seit einiger Zeit recht gut sein soll. Das passt zu den Erweiterungen der Gewerbegebiete. An einen Ausverkauf des Mittelstands durch China kann ich nicht glauben. Aufkäufe von großen Beteiligungen an großen Einheiten wie der Deutschen Bank usw. sind ein anderes Thema.

Sehr geehrte/r firenzass, so war es geplant, nun hat aber ein Konfuzianer , Präsident Xi, , den heimatlichen Augiasstall gründlich Ausgemistet, so das diese Pläne, nun ins Leere laufen. Denn Konfizius, ist mit dem Menschenfeindlichen System, der Mammon Anbeter, NICHT kompatibel.

Alles richtig, was sie schreiben, aber warum sind wir nicht schon längst endgültig unter einer talmudisch gesteuerten Weltregierung versklavt? Schließlich haben die Zionisten Russland seit dem Sturz des Zaren 1917 ebenso unter Kontrolle wie sie die USA seit allerspätestens der „Privatisierung“ der FED 1913 in ihrem Würgegriff halten.
Die gesamte Nachkriegsgeschichte -wobei die Feindstaatenklausel der UN gegen das deutsche Reich ja immer noch aktuell ist, der Krieg also offiziell mitnichten beendet ist- mit dem gigantischen Schauspiel des „Kalten Kriegs“ (und seiner momentanen Wiederauflage), um die exorbitanten Rüstungskosten zu legitimieren, ist nur dann plausibel, wenn man von der Existenz einer geheimen „dritten Macht“ ausgeht.

Und genau dafür liefert der Autor Johannes Jürgensson in dem zweiten Band seines Buches „Das Gegenteil ist wahr“ -gratis auf „archive.org.“ abrufbar- jede Menge starke Indizien und Beweise. Die Nationalsozialisten waren ganz sicher nicht so tumb, wie es beständig in Holowood-Produktionen suggeriert wird. Deutschland war im Gegenteil in jenen Jahren in puncto Forschung und Wissenschaften das absolute Maß aller Dinge -man mag es kaum glauben, wenn man die völlig gehirngewaschene heutige Bevölkerung in dem tributpflichtigen Arbeits- und Umerziehungslager mit integrierter Staatssimulation namens BRD sieht- und besonders die Entwicklung kriegsrelevanter Technologien wurde fieberhaft voran getrieben, um die erdrückende Materialüberlegenheit der Alliierten kompensieren zu können.
Spätestens nach der Landung der Alliierten in der Normandie war klar, dass der Krieg verloren werden könnte und so startete man rechtzeitig eine exakt koordinierte Absetzbewegung der besten Wissenschaftler und vielversprechendsten Technologien vornehmlich in die Antarktis. In dieser, so sagte es der U-Boot-Kommandant Ritscher, habe er auf einer seiner Expeditionen „ein Shangri-La für den Führer“ entdeckt.
Und ganz offensichtlich ist es tatsächlich gelungen, Flugkörper, aber auch U-Boote und Waffensysteme zu entwickeln, die denen der Alliierten um Lichtjahre voraus sind und den uns bekannten physikalischen Möglichkeiten widersprechen.
Diese unglaubliche technologische Überlegenheit wird auch immer wieder demonstriert -das erste Mal während der militärischen „Expedition“ Admiral Byrds 1947, die nach kurzer Zeit arg dezimiert abgebrochen wurde; Byrd warnte die Welt danach vor einer Macht, die in allerkürzester Zeit „von Pol zu Pol“ fliegen könne. Übrigens wurden erst nach diesem Desaster die zurück gebliebenen Deutschen, die man bis dahin nach den Plänen eines Hooton, Kaufmann, Morgenthau, Nizer oder irgendeines anderen menschenverachtenden talmudischen Zionisten elendig verrecken ließ, etwas humaner behandelt.
Das gesamte Weltgeschehen der letzten gut 70 Jahre macht tatsächlich ausschließlich nur dann Sinn, wenn man um die Existenz dieser „dritten Macht“ weiß.

Mal ganz abgesehen davon, dass die Antarktis ganz anders sein könnte als man in den Schulbüchern lernt…

Ich halte wenig von dieser Hypothese. Die Kiste ist einfach: Man kann auch mit 10 großen Schiffen, geschweige denn mit ziemlich egal wievielen U-Booten die Grundlagen für moderne Zivilisation nicht mitbringen/transportieren.

Es ist ja zu bedenken, dass die Neu-Schwabenland Nazis (kurz NSZ) so gut wie keine nennenswerten Verbindungen, geschweige denn größere Nachschub- und Versorgungslinien haben konnten. Als man z.B. die künftigen amis in Nordamerika ansiedelte, da mussten die zwar bedingt selbst klarkommen, aber so manche große Brocken wurden geliefert. Das konnten die NSZ nicht, zumal auch die wenigen als „tolerant“ geltenden südamerikanischen Länder selbst nicht die Technologie und Industrie hatten.

Wie aber sollten die also z.B. die angeblich so reichlich vorhandenen Resourcen (Kohle, Uran, …) der Antarktis nutzen? Mit Pickel und Schaufel? Wohl kaum. Betrachtet man die Situation mal pragmatisch, so findet man, dass das alles kaum wie vermutet sein kann.

„…warum sind wir nicht schon längst endgültig unter einer talmudisch gesteuerten Weltregierung versklavt?“ Gottvater hat den Menschen einen freien Willen geschenkt und dieser ist unantastbar. Nur durch Manipulation, Verführung, Gehirnwäsche kann der Mensch beeinflusst werden, aber dann ist es seine eigene Wahl. Alles andere ist untersagt. Sollte der Wille des Menschen untergraben werden, dann greift Gottvater ein. Es ist nicht die erste Zivilisation die vom Erdboden verschwunden ist. Das ist auch der Grund weswegen wir von Geburt an durch Schule, universitären Einrichtungen, Radio, Fernseher, usw. gehirngewaschen werden. Die Menschen glauben das was sie lernen und so erschaffen sie im Unwissen genau das was die Hintergrundmächte wollen, dass sie erschaffen sollen, was sie jedoch niemals erschaffen würden, wäre ihnen die Wahrheit bekannt! Die Menschen sind mit Schöpferkräften ausgestattet und das wird ihnen verheimlicht. Das ist auch ein Grund warum die längst zu Grabe getragene Evolutionstheorie mit den absurdesten Begründungen am Leben gehalten wird. Der Glaube ist sehr mächtig, steht immer an erster Stelle und sorgt dafür, dass er sich manifestiert, wenn kein Zweifel vorherrschend ist. Und deswegen ist es sehr gefährlich wenn die Menschheit glaubt, dass ein dritter Weltkrieg unvermeidbar ist, denn dann, nur dann wird er in unsere Realität katapultiert! Und leider stehen wir kurz davor, dass die Menschen glauben der große Krieg wäre unvermeidbar, auch wenn es nicht in ihrem Sinne ist.

Vielen Dank für den Artikel,
er zeigt auf ohne in die Tiefe zu gehen, was viele längst wissen, ahnen oder vermuten.
In „The Curse of Canaan“ ist all dies detailliert beschrieben. Es ist so detailliert beschrieben, daß man außer Stande ist, es auch nur im Ansatz abzuspeichern.
„A Demologgy of Historie“ – so der Untertitel – die Wenigen, welche sich bis zu diesem Punkt, die Dämonen der Weltgeschichte, durchgearbeitet haben, müssen sich die Frage stellen, wie geht es für einen persönlich weiter oder welche Konsequenzen ziehen wir für unser Dorf, unsere Stadt und unser Land daraus. Erst hier beginnt es, schwierig zu werden. Analysieren können wir all dies. Handlungskonzepte sind gefragt, die uns aus der biblischen Hölle in das Licht aller Religionen, zu Aton führen. Die Geschichte, unsere Geschichte führt tief in die Ägyptens und die parallelen Reiche zurück. Die alte Frage: „Warum die Menschheit sich nicht weiter entwickelt“ ist längst beantwortet. Die Lichtbringer, Amen-ophys III., Amen-ophys IV. (Echen-aton), einige Cäsaren, Chrestos, die Buddha, Mithras……. waren stets und ständig der Gefahr ausgesetzt, ihre Mission nicht zu Ende bringen zu können. So ist diese Mission bis heute unerfüllt. Das menschliche Bewußtsein ist in der Lage, die Polarität in dieser Welt zu durchbrechen. Lassen wir uns dies nicht ausreden, durch welche Propaganda auch immer.

Ich warne vor Religions-Beliebigkeit und davor, Echnaton, Caesaren, Christus, Buddha usw. zu vermengen. Wohlgemerkt, ich schätze die Lektüre z.B. der Veden als lehrreich, aber ich bin überzeugter Christ – und zwar nicht, weil ich nun mal so erzogen bin, sondern weil der christliche Glaube (der oft meilenweit von Pfaffenpredigten und vatikan entfernt ist) sich mit dem deckt, was ich über die Welt gelernt habe. So ist die Welt z.B. offenkundig hierarchisch strukturiert und auch das Gebot der Nächstenliebe ist trotz aller Einfachheit äusserst klug. Eine Welt von Menschen, die freundlich teilen, ist eine unermesslich reichere als eine, die – wie die unsere – auf haben und raffen ausgerichtet ist. Und das ist auch die Antwort auf die Frage, warum die Menschen sich nicht weiter entwickeln. „Haben, besitzen, raffen“ führt notwendig zu Missgunst und Krieg und zu sehr wenigen absurd Reichen und sehr, sehr vielen Armen.

@Russophilus Die Aussagen die in den Veden stehen, decken sich zu 100% mit den Aussagen die der Sohn Gottes Christus im neuen Testament offenbarte und das Neue Testament beinhaltet lange nicht alles was Christus mitteilte. Der einzige Unterschied ist, dass um die Veden zu studieren ein einziges Leben nicht ausreicht und in die Tiefe eindringt, die sich jedoch ab einem gewissen Punkt nur Menschen erschließt, die bereits in Vorexistenzen hart an der Wahrheitsfindung gearbeitet haben. An dieser Stelle möchte ich mich vielen anderen anschließen; kurz ich lese gerne und mit Begeisterung ihre eingebrachten Artikel und bin froh, dass ich diese Seite gefunden habe. Zumindest finden sich hier Menschen die mit Intelligenz gesegnet sind und deswegen ist es mir immer wieder eine große Freude hier zu lesen. Eine Aussage von Jesus Christus, welches nicht im neuen Testament steht, die mir besonders gut gefällt ist folgende: „Das letzte Urteil, wir über das Urteil selbst ergehen.“

Franz Hörmann
„Das Ende des Geldes Wegweiser in eine ökosoziale Gesellschaft “
 

@Wu Ming „…Ich frage mich persönlich, ob man das bei der ganzen systemischen, lebenslangen Indoktrination überhaupt schaffen kann. Aus dem Verschwurblungs-Sumpf aufsteigen zu können?“ Gehirnwäsche schaltet den Verstand vollkommen aus. =>https://www.youtube.com/watch?v=V4bIScxOAIY Man sieht die Wahrheit nicht und wenn sie einem Gehirngewaschenen begegnet, dann beschäftigt sich so einer erst gar nicht damit, weil es ja in seinen Augen so oder so nur Blödsinn ist, er/sie es schlicht und ergreifend besser weiß und so oder so weiß, dass doch jeder wie es ist… Eine Bewusstseinserweiterung findet im Augenblick statt, ein Thema für sich, und selbige sorgt dafür, dass die Menschen automatisch erwachen, aber auch nur, wenn sie sich nicht mit Händen und Füßen dagegen wehren. Franz Hörmann sagt zum Beispiel: „GIB MIR DIE MACHT ÜBER DIE GESETZGEBUNG UND ES IST MIR EGAL, WER DAS GELD BUCHT!“ Knapp 5 Minuten Vid dazu => https://www.youtube.com/watch?v=2JwQ6i6HlXI
Hier nachlesbar aus seiner Webseite => http://www.franzhoermann.com/bankenrettung-ohne-geld.html
Ein frei zur Verfügung gestelltes Buch von ihm:
„Das Ende des Geldes Wegweiser in eine ökosoziale Gesellschaft “
http://www.franzhoermann.com/uploads/2/0/1/9/20192907/20110810-das_ende_des_geldes.pdf
Versuche so etwas Mal einem Gehirngewaschen Betriebs- bzw. Volkswirt klar zu machen! Franz Hörmann ist so genial… Er weiß wie man die Welt retten kann, aber dafür werden erwachte Menschen benötigt… Unbedingt verbreiten…

Genau! Es haben einige aufschlußreiche Evangelien gar keinen Eingang in die Bibel gefunden, in denen es beispielsweise um Reinkarnation geht. Die in den Schriftrollen am toten Meer gefundenen Nag Hammadi- Texte gnostischen/ urchristlichen Ursprunges jedenfalls benennen die dunkle Macht ziemlich deutlich, worauf die Gnostiker (= Wissende) ja auch ausgerottet wurden. Der Mythiker John Lamb Lash hat in vielen Jahren akkribischer Arbeit diese Texte analysiert und seine Ergenbisse im kostenlos downloadbaren Buch „Not in his Image“ dargelegt. Darin kann findet man auch den Schöpfungsmythos des Logos von Gaia – Sophia - wieder, wie ihn die Gnostiker von ihr selbst, dem Bewußtsein der Erdenmutter, erhielten. In zahlreichen Interviews, die auf Youtube zu bekommen sind, kann man sich von diesem resonierenden Mythos bewegen lassen, eine Menge über die Zeit der Gnostiker und die dunkle Macht - die Macht hinter dem „erwählten Volk“! - erfahren und sich von Lashs Brillianz selbst überzeugen.

Wer die Bibel soweit kennt, daß er Altes von Neuem Testament unterscheiden kann, dem fällt leicht auf, daß der alttestamentarische „Gott“ ein blutrünstiger, geltungsbedürftiger, teuflischer war, ein dämon , aber sicher NICHT das alles umfassende, seine Schöpfung liebende Bewußtsein, daß man mit Gott assoziiert, wenn man das Neue Testament liest.
Dieser Dämon wird Yehova genannt oder Yaldabaoth, der Anführer der sogenannten „Archonten“ (Herrscher), die ich mich weiger so zu nennen, obwohl sie es über den unbewußten Menschen sind. Er erwählte die Juden und gab ihnen ihren zutiefst rassistischen Glauben, um Zwietracht unter den Menschen zu sähen, denn er und seine Myriaden von Knechten können nicht erschaffen, nur kopieren, simulieren, manipulieren, virtuelle Realitäten schaffen, Glaubensgebäude, um zu lenken, um vom Leiden der lebenden Wesen der göttlichen Kreation als die anorganischen, neidischen Wesen, die sie sind, die Energie zu beziehen, die sie nährt und anzieht: Schmerz, Trauer, Verwirrung, Wut etc. Sie sind die saturnische Kraft, die uns prüft und an der wir wachsen, über uns hinauswachsen können, denn sie sind die Wächter zum höheren Bewußtsein. Soweit ein Auszug aus John Lamb Lashs Arbeit, die sich im Übrigen auch an anderen Stellen der Literatur im Ergebnis wiederfinden.

Carlos Castaneda hat - egal ob man seine Werke nun für Fiktion oder echt hält, sie WIRKEN! - zum Verständnis beigetragen. Don Juan nennt sie „Flieger“, eine prüfende unpersönliche Macht aus den tiefen des Universums, die uns ihren angstvollen Verstand implantierten, um uns über die Gedankenprozesse zu kontrollieren, zu begrenzen und zu verwirren. Lash schreibt auch, der Äon Sophia wäre bei seinem Fall aus dem galaktischen Zentrum - der Pleroma - in die Materie, wobei ihr Bewußtsein zum Teil als ihr physischer Anteil „Gaia“ kondensierte in tiefen Schlaf gefallen, und ihr Traum, ihre Schöpfung wäre so auf Abwege geraten. Die heutige Zeit assoziiert er mit Gaias Erwachen.

Sehr geehrter Russophilus,
ich verstehe Ihre Enttäuschung, da offenbar einige Dörfler die Worte „dies-und-das“ im Titel Ihres herausragenden Artikels als Freibrief nehmen, lediglich ihre eigenen Texte und entdeckten Netzverweise zum Besten zu geben, ohne auf die von Ihnen zusammengetragenen Informationen und Einschätzungen einzugehen. Ich bitte Sie, dennoch so weiterzumachen, wie bisher. Ich habe Ihren Artikel z.B. heute nochmals gelesen, weil ich ihn so bedeutsam und inhaltsschwer finde, dass ich ihn mehrmals lesen muss. Sie schreiben: „Geld. Sehr, sehr, sehr wichtig für diese Leute. Als solches kein Problem, aber was ist mit all den Firmen usw? Die kann man nicht in einen Koffer packen und mitnehmen. Zum „Glück“ ist für die großen Unternehmen nur etwas Papier nötig, Aktien z.B. und Handlungsvollmachten.“
Dazu wiederhole ich meine Einstellung: Es muss ein Zurücksetzen in der Form geschehen, dass die unermesslichen Reichtümer, die die „dunklen“ durch Lug, Betrug, Hinterlist und Pervertierung eines gesunden Rechts erbeutet haben, an die betrogenen Völker zurückgegeben werden. Gleiches gilt natürlich auch für die Produktionsstätten, wobei multinationale Konzerne in nationale Firmen zurück überführt werden müssen. Wie wollen die „dunklen“ das verhindern? Sie könnten es nur mit militärischer Macht, die mit den usppa verloren geht, aber in is-rael noch teilweise vorhanden ist. Vor allem deshalb verfügt dieser Verbrecherstaat (vermutlich) über mehr als 300 atom-Sprengköpfe. Übrigens sehe ich in dem satanjahu ebenfalls eine heuchlerische und verlogene Marionette der „dunklen“, was schon damit belegt ist, dass jener gestern in Bezug auf den Iran abgesondert hat:
„Israel wird Regimen, die unsere Zerstörung wollen, nicht erlauben, Atomwaffen zu erhalten. Deshalb haben wir uns dem iranischen Abkommen so hart entgegengestellt, da es dem Iran eindeutig den Weg zu einem Nukleararsenal öffnet“ (siehe Sputnik: https://de.sputniknews.com/politik/20180423320450507-iran-atomdeal-israel-netanjahu/ )
Tatsächlich wollen die „dunklen“ den Iran (wie auch den Irak und Syrien) zerstören und aufteilen sowie zum Teil für ein groß-is-rael annektieren. Ich denke, dass Herr Trump und Herr Putin ein gemeinsames Interesse haben, dass is-rael seine Großmachtsträume nicht erreicht. Die verbalen Attacken Trumps gegen den Iran halte ich für eins seiner Ablenkungsmanöver.

Werter Russophilus, die Kristallschädel sind weiter unten. Kann ich auch ganz schwer einordnen. Da Sie meinen Text zum Anlaß nahmen, sich Ihres Frustes zu erleichtern, möchte jedoch Ich Ihnen antworten. In meiner Welt stehen die Zios - und zuvorderst Rothschild - an der Spitze der weltlichen Pyramide (lassen mich gern belehren!), sind sie die steuernde Macht hinter US, GB und Vatikan, UNO, Weltpolitik. Da liegt doch nahe zu fragen, was deren Religion und deren Ursprung damit zu tun hat und damit, daß die „El- iten“ sich so gern mit rituellem Foltern und Morden beschäftigen, um sich Wesen, die sie für real halten anzudingen und ihre Pläne zu befördern. Das ist für mich - vielleicht nicht in erster Instanz - die Macht dahinter, auch wenn man SIe nicht sehen kann, sondern „nur“ die Früchte der Taten ihrer Vasallen. Für jene sind die okkulten Praktiken, die sie vollführen KEIN Aberglaube, sondern wirksam. Man darf das ernst nehmen und mal für sich als Hypothese im Raum stehen lassen, ob das deren „Aberglaube“ oder eben deren ERFAHRUNG ist, daß es da ein / mehrere Wesen gibt, denen man opfert, um zu bekommen und daß es weiterhin Praktiken gibt, die auf ungewöhnliche Weise ungewöhnliche und erwünschte Resultate zeitigen.
Unsere Wahrnehmung von allem was ist, ist doch noch zumeist sehr begrenzt bis jetzt. Halten wir uns den Horizont für Welten jenseits unserer unmittelbaren Wahrnehmung offen oder beschränken wir uns irrigerweise auf das Materielle (zu 99,99% leere!) und sichtbare, was einen winzigen Bruchteil der gesamten Existenz ausmacht? Fakt ist mal, daß Mythos, Geschichte und Wahrheit näher beieinanderliegen als viele vermuten, wenn auch nicht unbedingt wortwörtlich interpretiert. Sie haben den Karren ins Rollen gebracht, absichtlich ohne ihm eine bestimmte Richtung zu geben, indem Sie Ihre Schlußfolgerungen am Ende aus mir schleierhaften Gründen ausließen. Wundern Sie sich nun, daß er nicht die Richtung nimmt, die Sie gerne gesehen hätten?

mfg

Sehr interessantes Thema.

Ich habe bei meinen Übersetzung bez. „drevnik“ irgendwie beim Schwanz angefangen/anfangen müssen. Aus einem einfachen Grund: Da ich nicht gleich nach der ersten Übersetzung „zum Teufel geschickt werden wollte“, musste ein eher „handfesteres“ (historisch nachvollziehbares) Thema her, um schlichtweg Interesse an Themen zu wecken, die „normalerweise“ vielen Lesern wohl eher weltfremd und abstrus erscheinen.

Mit obiger Vorgabe, kann ich nun bei „drevnik – Nr. 1“ quasi „fortfahren“. Da wird (im letzten Teil des Vortrages) ein interessantes Thema behandelt: „Gefundene Körper, im Zustand der Hibernation (Winterschlaf/Ruhezustand); sog. „eingeschlafene Magier“.

Solche Körper sollen auf der ganze Welt verstreut sein. Da wir im „Jahrtausend der Finsternis“ leben, hat man sie in der Regel bei Auffindung entweder vernichtet oder versklavt (bei solchen Funden schaltet sich für gewöhnlich der Staat ein, somit die Geheimdienste etc. … da man vielerorts in der Regel im Zustand der „Versklavung durch die dunklem Mächte“ lebt, nur logisch, dass die natürlich alles daran setzten, um Beweise verscheiden zu lassen, die ihre Lügengeschichten aufdecken würden …). Beizufügen wäre noch, dass nicht alle Körper automatisch zu positiven Wesen/Seelen gehören müssen.

Beispiel: Annunaki – ein weißer Mann, auf den man 2008 beim Fundamentgraben an der Grenze Iran/Irak (auf iran. Seite) gestoßen ist (s. Internet/y-tube; haufenweise Beiträge dazu vorhanden, da kann jedermann, der Handfestes braucht, um den Gedanken nicht sofort zu verwerfen, sich austoben).

Man fand einige Gegenstände und Särge mit Inschriften. Da man sie nicht lesen konnte, wurden russ. Wissenschaftler zu Hilfe geholt. Aus der Inschrift lasen diese den Namen „Jaromir“ (Jaro – Mir). Da das russ. Team einige „Experten“ dabei hatte, die mit dem „Mann im Ruhezustand“ kommunizieren konnten, erfuhr man, dass er „Rodomir“ heißt. Die kolportierten „12.000 Jahre“ haben mit der Realität nichts zu tun. Er soll vor rd. 1.000 Jahren in den Zustand versetzt worden sein.

Einwurf: Die heutige Wissenschaft ist in der Lage, Menschen in den Zustand der Hibernation zu versetzen. Das Problem? Sie wieder „zurückzubringen“. Es gibt nur sehr wenige Menschen auf dieser (Betonung auf: dieser … aber das ist eine andere Geschichte …) Erde, die das können.

Die Russen haben dabei unglaubliche/unvorstellbare Informationen erhalten. Einer der drei Vortragenden der „drevnik-Reihe“ hat diesbez. mit Chudinov (einem der „Wissenschaftler“, die vor Ort waren) gesprochen. Der hat zwar nichts Konkret sagen wollen, man konnte jedoch an seiner Gestik feststellen, dass es sich vermutlich um sehr ernste/heikle Informationen handelt, die der heutigen (degenerierten) Öffentlichkeit (noch?) nicht zugemutet werden können.

Der Fund war im Frühjahr 2008. Ein Jahr später konnte – lt. russ. Experten – Rodomir wieder gehen und sprechen. Die letzte bekannte Information diesbez. ist, dass Rodomir (auf eigenen Wunsch!) in einer Art „Militär-Opperation“ (Anmk: im Sinne von: unter großem Aufwand) in ein arabisches Land gebracht worden ist, wo er sich heute noch aufhalten soll.

Anderes Beispiel: Itigilov (ebenfalls: s. Internet). Seine Zellen zeig(t)en Zeichen von Leben und seine Wächter können angeblich mit ihm kommunizieren.

3. Beispiel (ohne Bild und Ton; sprich: vermutlich weniger Informationen im Internet … habe diesbez. nicht recherchiert): Sowjetunion im Jahre 1969; Routinearbeiten in einem Kohlebergwerk. Man stößt auf einen künstlichen (von Menschenhand geschaffenen) Steinsarg; Länge: zwei Meter), der mit einer Schutzschicht versiegelt war. Die Anwesenden haben den Sarg geöffnet; in der Hoffnung, darin Wertgegenstände und/oder Gold etc. zu finden.

Im Sarg befand sich eine durchsichtige Flüssigkeit (blau und lila). Darin befand sich der Körper einer weißen Frau (wie sich später herausstellte, rd. 30 Jahre alt). Sie war ausgesprochen schön und rd. 1,80 groß. Die Gesichtszüge: europäisch/slawisch; nahezu identisch mit jener, die die Bevölkerung des Fundortes heute noch aufzeigt. Sie trug ein durchsichtiges, mit Blumen in leuchtenden Farben verziertes Kleid (ähnlich der heutigen russ./serb. Trachten).

Da wir uns in der Sowjetunion befinden, trat – selbstverständlich … wie könnte es auch anders sein – eine Organisation auf den Plan: der KGB. Er schickte sofort eine Spezialeinheit in das Gebiet und erklärte es zum Sperrgebiet (später kamen viele Augenzeugen – in erster Linie: unmittelbare „Tatzeugen“ – auf „unerklärliche“ Art und Weise ums Leben … da war wohl bei einigen „die Zunge schneller als der Verstand“). Der Sarg wurde in weiterer Folge an einen unbekannten Ort gebracht (da der Sarg sehr schwer war, wollte man ursprünglich die Flüssigkeit entfernen … als man sah, dass sich der Körper, nachdem er mit der Luft in Berührung kam, sofort schwarz färbte, hat man die Flüssigkeit schnell wieder zurückgeschüttet …).

Was man – ungefähr in den letzten 10 Jahren – von diesem Vorfall in Erfahrung bringen konnte (KGB-Archive wurden teilw. geöffnet und die damaligen Mitarbeiter sind längst in Pension … außerdem gibt es keine Sowjetunion, der gegenüber sie zu „Stillschweigen“ verpflichtet wären …): 1. Alter der Frau: rd. 40.000 Jahre. 2. die Genetik der Frau (DNA-Analysen), soll mit jeder, der heute in der Gegend lebenden Menschen, identisch(!) sein; eine Vorfahrin ein- und derselben Zivilisation.

Einwurf: Schreibt man das Wort „mim“ auf kyrillisch, so wird es von den Lateinern als „mum“ (die Mumie) gelesen. „Mim“ ist verbunden bzw. steht für „die Heiligen aus den Veden“ bzw. „dem Kult der Hibernation“. Wenn also ein Körper nicht verwesen konnten, wurde er mit „mim“ bezeichnet.

Nebenbei bemerkt, wurden jene, die das höchste Niveau bei der Kommunikation mit der „dünnen (nicht sichtbaren) Welt“ in den Veden als „haraon“ (was soviel bedeuten soll wie: der Gesandte von Jara) bezeichnet, was später (von den dunklen Mächten) „überarbeitet“ wurde und man landete beim: Pharao.

Worauf läuft es evtl. hinaus? Sofern es solche Särge geben sollte, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch (über Jahrhunderte/-tausende ziemlich unberührte Gebiete … in für mitteleurop. Verhältnisse unvorstellbaren Dimensionen … Land, „so weit das Auge reicht“), dass die Russen nicht nur „den einen Sarg“ gefunden haben.

Außerdem wäre die Verbindung KGB – Putin – neue militär. Technologien (offenbar: ohne „besonderen Aufwand und Mühen“; sprich: relativ gesehen … innerhalb kürzester Zeit auf die Beine gestellt) vielleicht in einem ganz anderen Licht zu sehen …

Wer weiß?

@ HPB  Das könnten „lebende Bibliotheken“ sein. Worauf wollte ich u. a. hinaus? Sollten die Russen solche lebenden Bibliotheken geöffnet haben (in welcher Form auch immer), dann muss dies unweigerlich ein „Augenöffner“ gewesen sein. In weiterer Folge könnte eine Perzeption entstanden sein, die für uns aus heutiger Sicht (mit alle den medialen Desinformationen – absichtlichen und „unabsichtlichen“, da auf Desinformation basierend – in jedem Bereich) schlichtweg unzugänglich ist, da unser Ausgangspunkt schlicht und ergreifend „unzulänglich“ ist.

Ich kann in der 1. Klasse nur Bücher lesen (und verstehen!), die für die 1. Klasse gedacht sind. Wenn ich vom Lehrer (Gesellschaft, Medien, staatl. Propaganda uvm.) mit voller Absicht auf dem Niveau der 1. Klasse gehalten werde, kann ich kaum mitreden, ob Schüler xy aus der 5. Klasse mMn eine gute oder schlechte Arbeit geschrieben hat.

Ähnlich verhält es sich mit den dunklen Mächten. Man möchte gerne wissen, wer eigentlich hinter dieser und jener Organisation oder Familie steckt. Dann schiebt man die einzelnen (bösen) Einheiten hin und her; das Motto dahinter: wer ist schlimmer, als der andere bzw. wer könnte „der Boss“ sein (was vermutlich reine Zeit- und Energieverschwendung ist).

Bei der Suche nach den Drahtziehern innerhalb der dunklen Mächte werden wir – früher oder später – an eine Grenze stoßen. Die Grenze, der mit unseren Sinnen erfassbaren dunklen Mächte und jener, die wir eben nicht erfassen können (nicht in unserem degenerierten Zustand).

Soweit ich es verstanden habe, ist es eine Symbiose. Die einen erhalten Geld, Macht, Sex, Perversion (können ihre niedrigsten Instinkte „wunderbar“ ausleben) während die anderen Nahrung (in Form von Energie) von den Versklavten (Energie aus Angst, Schrecken, Tod, Depression und was noch alles dazugehört) erhalten, die von ersteren systematisch durch div. „Inszenierungen“ sozusagen „aus den Sklaven herausgepresst wird“, wobei es bei den Perversionen keine Grenzen nach oben gibt (je kranker, umso mehr Energie „schenken“ die Sklaven den „nicht-sichtbaren-dunklen-Mächten).

Im weitesten Sinn, könnte man die Vasallen auf Erden, die furchtbare und unverzeihliche Gräueltaten „am Fließband“ abliefern, als Opfer sehen. Welche Schuld hat das Kind in der 1. Klasse, dass es zum 10. Mal in der 1. Klasse sitzt? Die Frage wäre ebenfalls im weitesten Sinn zu sehen …

warum putin nicht einfach zurückschlät
das kann man nur verstehen, wenn man das grosse ganze, die erde, die menschheit im focus hat. ich nenne das die strategie der lichtkräfte. das ist nicht das alte mitärische denken von russophilus u.a. die strategie der lichtkräfte ziehlt darauf ab, so zu agieren, dass die bewusstseinsentwicklung gefördert wird. immer mehr leute auch bei uns im westen merken, welche rolle GB/USA/F/D spielen und welche russland. militätisch hat russland schon lange gewonnen. im moment läuft der krieg um die köpfe und herzen der menschen..

... Es geht darum, dass Diplomatie auf Kommunikation basiert. Diese wiederum bedarf *beider* Seiten. Es reicht nicht, etwas zu sagen, sondern man muss auch sehen, wie es verstanden wird. *Absolut offensichtlich* verstehen die amis das russische Empörungs-Blabla als Schwäche und mithin als Freiheit, nach Belieben weiter zu handeln. Ich bin *dafür*, Probleme diplomatisch zu lösen. Aber damit das möglich ist, muss Russland erst dafür sorgen, auch richtig verstanden und ernst genommen zu werden. Was Russland wohl sagen möchte ist sinngemäß „Lasst uns vernünftig miteinander reden“ – was bei den amis ankommt, ist aber offensichtlich „Scheiss drauf, was die Empörungsplapperer jammern. Wir können weitermachen, von den Russen kommt kein ernst zu nehmendes Stop“. Schauen Sie, ich bin ja nun wirklich ein großer Lawrow und Sacharowa Fan und habe denen sehr lange jedes Wort von den Lippen gelesen. Mittlerweile allerdings, gerade heute erst z.B., klicke ich das weg und denke mir nur „Ach nö, das (Tschuldigung) peinliche Blabla muss ich mir wirklich nicht geben“. Die amis behandeln Russland wie einen drittklassigen Trottel, mit dem man ganz nach Belieben umgehen kann – und das mit Recht! Mit Recht, weil Russland den amis mit seinem Empörungs Blabla wieder und wieder eine Bestätigung für deren Einschätzung liefert. Und ich deute noch etwas an: Zumindest bis zur fußball-WM wird sich das wohl nicht ändern. Ich wünsche Hr. Putin viel Vergnügen bei der fußball-WM. Extrem teuer für diverse Sport-Mega-Veranstaltungen bezahlt haben Russen ja bereits, nicht wenige sogar mit dem Leben.

Ich sehe die Sache anders, da mehr Interna bekomme. Da die Meisten im Dorf alleine auf Sputnik und RT angewiesen sind…

Putins Stab arbeitet derzeit an der Umstrukturierung der Regierung und Erarbeitung der Entwicklungsstrategie für die nächsten 6-12 Jahre.

Im Munde bei vielen Politologen Finanzsystem der Eigenmarke, Prioritäten beim Ausbau der Infrastruktur, Politik bei den GUS Staaten, da gerade dort überall brennt oder wackelt.

Autarker Maschinenbau (in den 90rh total zerstört), Flugzeugindustrie, Pharma, Unabhängigkeit von Nutzvieh Embryonen und Saat (derzeit fast 100 % Importe aus der EU). Das Letzte ist überlebenswichtig: Exporteinnahmen von Agrarindustrie : 30 Mrd. , Importe von Saatgut und Embryos für rd. 35 Mrd.

Dazu kommt ein sattes Gerichtsreform.

Als nur ein Beispiel. Derzeit unterliegen Geschäftsklagen meistens den Kriminalgerichten. Ergebnis: 200.000 Mittelständer und Kleinunternehmer unter Kriminalverdacht oder bereits im Knast, anstatt ruhig zu arbeiten und den Verwaltungsgerichten die Klagen zu überlassen. Praktisch jede Kontrollinstanz ( Brandschutz, Hygienekontrolle, Eichamt) darf Computer und Server abmontieren und beschlagnahmen, was wird tagtäglich getan. Horrende Statistikdoku, die keiner bis auf Beamten braucht und, und, und…

Die präsidialen Mai Erlasse wurden von Beamten „effizient“ entstellt: anstatt das Gesundheitswesen klug zu optimieren wurden 30% Sanitäter, Krankenschwester und Putzfrauen einfach entlassen.

Sie können mir glauben, zur Inauguration gibt es wirklich wichtigeren Dinge als Sticheleien mit usppa, die sowieso nur im Gericht – nicht eilend – zu lösen sind.

***
Während die syrische Armee Ost Kalamun befreit hat und am Lager Jarmuk sowie am al-Rastan nagt…

In der Außenpolitik nähern sich die nächsten Syrien-Treffen in Teheran + Sotchi, dann wird gegen westen die SOC Kanone ausgerollt.
(Kommentar von Satanowski und Abgeordneten: ohne Militärblock Bildung sind Frechheiten leider nicht mehr zu stoppen). Indien und Pakistan haben bereits Vollmitgliedschaft bekommen, der Iran ist unterwegs.

Übrigens, der Oberst a.D. Michail Chodarenok, der bereits aus der wichtigen Mission in Syrien zurück ist erzählte einige überraschenden Sachen:

„Ja, die einzige Stadtteile in Aleppo sehen schrecklich aus. Aber die Autobahnen und Kraftstraßen in Syrien sind im perfekten Zustand, trotz sieben Jahren Krieg! Auch im Schutzpanzer wurde nicht gerüttelt…

…In den befreiten Gebieten bauen örtliche Milizen sofort Sperren auf und verlangen Bakschisch für Durchfahrt. Auf der Strecke 40 Km zwischen dem Flughafen al-Quaratain und Aleppo haben wir sechs solche Posten gezählt. Auch eine Blockade in belagerten Städten ist relativ durchsichtig. Du zahlst den Belagerern das Doppelte und darfst mit deiner Ware zu Feinden rein. So sind Araber eben! Sie bekämpfen einander und handeln dabei…“

Und noch was. Transporte mit „Istanbul Express“ ~ Kriegsgerät Lieferungen nach Syrien sind seit dem 14 April um 2,5 male angestiegen.

Unter anderem deshalb schätze ich Sie, weil Sie gut informiert, selbst beobachtend und das Gesehene überdenkend hier nicht nur Informationen beitragen.

Nur gilt für viele Probleme: Putin hat seit Jahren durchgängig eine große Mehrheit der Bevölkerung hinter sich und er hat die Sicherheitsleute und das Militär hinter sich. Es war *seine* Entscheidung, auf der Achse zwischen ausgeprägt ‚liberal‘ und den Silowiki eben die Position zu finden, für die er sich entschieden hat. Und da spreche ich wohlgemerkt von der Zeit seit 2012, von einem Zeitraum also, in dem Putin bereits zuverlässig die große Mehrheit des Volkes hinter sich hatte und die nötige Kraft und Macht, um den besagten Punkt zunehmend von den ‚liberalen‘ weg zu verschieben.

Dass in medwedews Regierung allerlei Leute sitzen, die stark westlich orientiert eher gegen Putin und das Volk agieren und häufig die präsidialen Vorgaben torpedieren, versickern lassen oder anderweitig dagegen arbeiten, ist nicht nur Putin seit langem bekannt. Und auch die Probleme, die Sie ansprechen, sind nicht irgendwie neu.

Ich erinnere an die Einrichtung der FSB Sondereinheit gegen Korruption, die direkt ans Präsidialamt berichtet und an die Einführung der Nationalgarde. Es ist also nicht so, dass Putin nicht die Möglichkeit und Mittel gehabt hätte, anders zu handeln. Wie er gehandelt hat, war *seine* Entscheidung. Anders als in den ersten Jahren *hatte* Putin Optionen und Mittel.
Ebenso wie es auch *seine* Entscheidung war, beharrlich an medwedew festzuhalten oder den westen, selbst als dieser bereits *offen* Angriffe und Anschläge gegen Russland verübte, beharrlich als Partner oder gar als Freunde zu bezeichnen – und oft auch entsprechend zu handeln.
Ich wiederhole: Er war nicht dazu gezwungen (wie in den ersten Jahren) sondern hat seit langem Volk, Sicherheitskräfte und Militär hinter sich.

Und noch etwas möchte ich klar sagen: Ich höre gelegentlich Vorwürfe, die in die Richtung gehen, dass ich unverschämt und anmaßend sei und wohl kaum besser wissen könne als Putin, welcher Weg der richtige für Russland ist.

Ja! Putin weiss hundert mal mehr als ich über die nationale und internationale Situation, das ist absolut richtig. Ebenso richtig – und wichtig – ist, dass ich vergleichsweise ein Niemand und Nichts bin, während Putin der – wiederholt – gewählte Präsident Russlands ist. Ich wiederhole: Das ist richtig.

Allerdings habe ich mir – ganz anders als von manchen vermutet oder gar behauptet *niemals* angemaßt zu meinen, ich wisse besser als Putin, was gut und richtig für Russland ist!
Entsprechend habe ich auch *nicht* kritisiert, dass die Russen nicht so oder so gegenüber den amis zu handeln entschieden haben.

Was ich kritisch anmerke – und *leider* in der Regel bestätigt fand (‚leider‘, weil mir die Russen sehr am Herzen liegen) – ist, dass es in der Welt Gesetzmäßigkeiten gibt, die über Putin, trump und jedem anderen stehen und dass diese von Putin gelegentlich missachtet wurden.

Kommunikation z.B. unterliegt Gesetzmäßigkeiten, die für *jeden, immer und grundsätzlich* gelten, nicht anders als die Gesetzmäßigkeiten der Hydrodynamik für alle U-Boote gelten, egal ob russisch, deutsch oder chinesisch. Für Kommunikation gilt z.B. dass sie unterm Strich die Schnittmenge aus Gemeintem und von der anderen Seite Wahrgenommenem ist.

Wenn auch meist und für die meisten erheblich weniger offensichtlich und klar gibt es auch Gesetzmäßigkeiten für die Mechanismen des Denkens, Bewertens und schlussendlich Handelns von Staaten. Bei Russen z.B. gilt (locker und oberflächlich betrachtet und formuliert) dass sie sich anständig verhalten und angemessen reagieren; für Deutsche würde im Grund ähnliches gelten, wenn sie nicht so (planvoll) verrottet und fremdbestimmt wären und für amis und brits gilt, dass man denen nicht mal die Uhrzeit glauben sollte und dass sie so extrem egomanisch und rechtsignorant agieren und reagieren, wie es ihnen nur irgend möglich ist.

Diese (nachrangigen aber dennoch wichtigen) Gesetzmäßigkeiten sowie die (noch weit wichtigeren) grundlegenden Gesetzmäßigkeiten gelten auch für Putin.
Die maßlose – und auch durchaus gefährliche! – Dreistigkeit der amis und ihrer Vasallen sind zumindest zu einem wesentlichen Teil a) vorhersehbar gewesen, auch weil b) eine Reaktion auf Ignoranz und Fehler seitens der russischen Führung.

Wohlgemerkt, man *kann* durchaus die Linie fahren, Krieg soweit nur irgend möglich vermeiden zu wollen. Aber dann darf man nicht drohen, auch nicht ein bisschen oder im Kleingedruckten.

Nochmal zurück nach Russland: Man *kann* eine weitgehend ‚liberal‘ orientierte Linie fahren. *Ob* man das tut, ist (Russland betreffend) allein Sache der Russen – was ich allerdings sehr wohl tun kann, ist auf die zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten hinzuweisen und z.B. Folgendes zu sagen: Das „liberale“ ist seiner Natur nach a) zerstörerisch und zersetzend und b) wird notwendig entsprechende Phänomene mit sich bringen – und genau das ist auch, was wir sehen.

Ich wies eingangs nicht zufällig auf Putins starken Rückhalt im Volk und bei Sicherheitskräften und Militär hin, sondern aus einem simplen und wichtigen Grund: Diese drei sind es, die Putin mit effektiver Handlungsmacht ausstatten und den Handlungsspielraum erheblich bestimmen; hat man sie wie Putin hinter sich, so hat man so einiges an Optionen und beträchtlichen Handlungsraum.

Ob Putins tatsächlich gefahrener Kurs der Richtige für Russland ist, haben alleine die Russen zu beurteilen. Was ich aber sehr wohl tun kann ist, Unstimmigkeiten zu benennen und darauf hinzuweisen, dass Putin schon seit Jahren kein „gefesselter Präsident“ mehr ist. Vor 10 Jahren hätte Putin es vermutlich noch hinnehmen müssen, wenn 30% des Krankenhauspersonals entlassen werden oder wenn wichtige, „große“ Gouverneure einfach eine eigene Linie fahren. Heute aber nicht mehr. Viele von den Problemen, die Sie beschreiben, bestehen auch (noch), weil Putin gewisse Entscheidungen traf oder nicht traf und vieles von dem, was nun angegangen werden soll, hätte man auch schon früher angehen können; vielleicht nicht so umfangreich und nachhaltig wie man es nun plant, nur: Wenn ich Giftschlangen im Haus habe, dann mag es zwar wünschenswert und richtig sein, *auf Dauer* bauliche Veränderungen vorzunehmen, aber das schließt keineswegs aus, übergangsweise schon mal alle entdeckten Vipern zu töten und auf geschlossene Türen zu achten.Mir scheint, im russischen Haus wurden so manche Türen zu lange achtlos offen gelassen.

 

 

 

Religiöse Hintergründe der Weltherrschaft der Dunkelkräfte 1.5.18

aus den kommentaren zu diesem artikel:
Gute Analyse der geo-politischen Situation Frühling 2018: Allgemein MIR – Phase 5 und Albion 25. April 2018 Russophilus 188 Kommentare

Russisch orthodox? Naturglauben? Wie bitte?

Und was ist das „ECHTE Christentum?“
Etwa das, was Rom und Co heute, also seit ca 60 Jahren sagt??

DAS was ROM heute sagt: Das ist NICHT (!) das echte Christentum!! Diese Gutmenscherei und Heuchelei ist NICHT Christenglaube.

Man schaue die Videos von Dr. Walter Veith an. zB KRIEG der Bibeln.
Man wird dort unzählige Zitat- Beweise und Gegenüberstellungen finden, daß und wie der Vatikan und die Protestanten/Evangelikalen geradezu TRICKBETRÜGERISCH seit einigen Jahrzehnten aus allen neueren Bibel“übersetzungen, Worte oder gar Passagen rausstreichen bzw textlich abändern, die auf die Gotteseigenschaft(!!) des Jesus Christus hindeuten!!

Mit dieser Methode hat man sich selbst KOMPATIBEL zu allen anderen Weltreligionen gemacht. DAMIT die WELTEINHEITSRELIGION möglich wird.

ABER: Eine Religion, wo der GOTT schon DA war, ist natürlich GÄNZLICH inkompatibel mit allen anderen Religionen dieser Erde, die auf ihren Gott NOCH WARTEN müssen.

Beim Christengott kannst du nachschauen: WAS hat DER GOTT gesagt? Und DAS zählt… bei den anderen kannst du FREI meditieren und rumrätseln im Nirwana, was „der Gott“ wohl alles sagen „würde, würde er kommen“…

also knallharte schriftlich fixierte LEHRE versus Wünschdirwas!

Und nur diverse WÜNSCH DIR WAS´se sind miteinander kompatibel, nur diese können einen Einheitsbetraum nützen und kommen einander nie in die Quere. Jeder stellt sich halt das vor, was ihm passt und fertig.
Es gibt nichts Objektivierbares dabei.

Man hat dieses Hindernis, den eigenen Gott Jesus Christus, seitens des Vatikan erfolgreich beseitigt.

Und hat daraus eine CHARISMATISCHE, ich meditiere mir was herbei- Religion gemacht. Jungfrau Maria Schwärmerei etc etc.

Franziskus geht HEUTE sogar so weit, daß ihm „schwant“, daß der Liebe GOTT die Wortfolge im (wortwörtlich diktierten) Vater Unser: „und führe uns nicht in Versuchung“ FALSCH GESAGT HAT, und er meint: Man muss es „anders“ sagen(!!)

Das muss man sich mal vorstellen, was da abgeht:
Der Franziskus hat die Frechheit, den Lieben Gott TEXTLICH zu korrigieren!!

Die ABSCHAFFUNG des Jesus Christus als GOTT und der mittlerweile satanisch überbordende Hochmut in dieser neuen (UNO) Welteinheitsreligion ist der zentrale innere Grund, warum Rom samt geistigen, wirtschaftlichem und finanziellem Anhang jetzt per Apokalypse vernichtet wird.

Zitat von oben:
„Im Zentrum steht der albion (landläufig aber nur teils korrekt als die brits eingeordnet), der „Herrscher war und ist und nicht ist und wieder für kurze Zeit sein wird““.
ich bitte den Russophilus- das albion sei weggelassen– mir zu sagen, wo er die WORTFOLGE
„der Herrscher war und ist und nicht ist und wieder für kurze Zeit sein wird“
genau her hat bzw wo ich das finde.
Ist es aus der Johannes Apokalypse, ist es von anderswo her?
Bitte um Info.

Offenbarung 17 Vers 8
https://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung17

Vielen Dank an Sie Russophilus für den Hoffnung spendenden Artikel

danke, dachte ich mir.
Damit könnte ich dem Russophilus eine Ergänzung zu seiner sehr richtigen Skriptdiagnose und zum Defensivverhalten Putins geben.

Es ist natürlich die REDE von ROM, was jetzt untergeht, die Offb. bezieht sich auf rein Geistiges und meint das „de facto heidnische Machtkonstrukt Vatikan“.

Der Papst ist der Herr der Tempelritter, diese wiederum sind seit 1215 Chefs der freien City of London. Die US Unabhängigkeitserklärung wurde nicht von US und britischen Gegenparts unterschrieben, sondern es waren auf beiden Seiten Tempelritter, also ist diese abgefeierte Urkunde nichts anderes als eine interne Templerschrift über die Gründung einer neuen Kronkolonie der City namens USA. Idente rechtliche Strukturen: Washington DC ist genauso wie die City exemt.(= unterliegt nicht den Gesetzen des Staatenbundes) Auch die BIZ ist exemt, was Fragen bezüglich der Schweiz aufwirft. Weiters ist der belgische König der König DER Belgier und nicht einer VON Belgien, was die Vermutung aufwirft, die Franzosen haben damals die Kriegsschulden aus der Französischen Revolution und den Napoleonkriegen bei den siegenden (Briten)Banken mit Grund und Boden Belgiens bezahlt und Belgien wurde rausgeschnitten und gehört der City. Und dort sitzt EU Brüssel und der SWIFT Computer. Belgien ist heute ein auffallender US Staatsanleihenhalter und kann sich diese Volumina denkunmöglich leisten, wer kaufte wirklich ein? Die City besitzt die großen Filetstücke, die Kronkolonien: Hongkong damals, Gibraltar, Zypern etc.

Der polnische Papst Johannes Paul II(!) war heimlicher Finanzier, Russenhasser und Propagandist und war entscheidend für den Sturz der UDSSR. Sein Vorgänger JP I wurde ermordet. Daß nach 400 Jahren ein Nichtitaliener drankam und ausgerechnet ein Pole, war eine historische Sensation und definitiv kein Zufall.

Das katholische Rom hat seit dem UDSSR Sturz versucht Russlands Christentum zu übernehmen, doch die russisch orthodoxe Kirche hat sich erfolgreich gewehrt.

Es gibt innerhalb der Kirchen also 1:1 denselben Kampf um Russland wie es den Kampf um die russischen Ölquellen, Chodorkowski, Geheimdienstkrieg etc. mit den Briten gibt.

Die CITY will die Ressourcen Russlands, und Rom, zugleich geistig die Templer der City, will die Religion Russlands kontrollieren. Das ist EIN und dasselbe Interesse und ein und dieselbe Stoßrichtung.

DAHER ist völlig klar, WER diese unsichtbare unriechbare Krake ist.= ROM plus City plus wirtschaftlicher Anhang.

Rom ist es, das jetzt bei der bereits laufenden Apokalypse ( =bedeutet geistige Reinigung) fallen wird.

Russlands Putin kann EINDEUTIG identifiziert werden als einer der STARKEN KÖNIGE, die Roms Macht zerstückeln werden.
Von DAHER kommen die hasserfüllten Attacken gegen Russland und Putin.

UND DAMIT IST AUCH DAS SEHR CHRISTLICH defensive DENKEN des PUTIN erklärt. Er muss so tun! Und er tut SEHR richtig! Nur so gewinnt er.

Zitat aus den Diktaten des lieben Gott an Jakob Lorber über die Endzeit Roms/ des „Papsttums an sich“: Das „abermals erheben“ ist der vergebliche Versuch mit der „Welteinheitsreligion“, die mißlingt.

[GEJ 8.47.16] Aber nun sehet abermals hin! Sehet, er macht Versuche, sich abermals zu erheben, umgeben mit schwarzen Rotten, und einige Könige reichen ihm die Hände, um ihm zu helfen; aber sehet, die das tun, die werden alsbald ganz ohnmächtig, und ihre Völker reißen ihnen die Kronen vom Haupte und geben sie den starken Königen! Und sehet! Nun sinkt sein Thron, und die starken Könige eilen herbei und zerteilen ihn in mehrere Teile, und so geht für ihn nun alle seine Macht, Höhe und Größe unter! Wohl schleudert er noch Pfeile und matte Blitze um sich, aber sie beschädigen niemanden mehr; denn die allermeisten kehren auf ihn selbst zurück und verwunden ihn und seine matten und finsteren Horden.“

Ob TRUMP einer der starken Könige sein kann, weiß man nicht. Aber es ist gut möglich.

Die City hasst ihn jedenfalls und er will Friede mit den Russen. Auch torpediert Trump die UNO, und DORT ist der Franziskus schließlich der geistige Chef der UNO Welteinheitsreligion.

Sicher ist: Trump und der Papst Franziskus hassen einander wie die Pest. Der Jesuitengeneral-Chef Franziskus kann auf Fototerminen seine Miene nicht mal beherrschen.

Franziskus hat ZUR ZEIT der heisstesten Invasionsströme, aufgeplustert mit Siegermiene, glaube am 25. September 2015 im US Kongress die Abgeordneten belehrt, was sie zu tun haben, ( =Rede über die UNO Agenda 2030,= all INCLUSIVE Programm!! vor UNO und vor Kongress)

Obendrein hatte Franziskus die Unverschämtheit später mal an der mexikanischen Grenze um EINLASS zu beten und über Trump zu sagen:
Zitat:
„Eine Person, die nur daran denkt, Mauern zu bauen und keine Brücken, ist ein kein Christ“, sagte Papst Franziskus. “

Nun ein Papst, der es mittlerweile wagt, das von Jesus Christus wortwörtlich gegebene VATER UNSER textlich verändern zu wollen, der ist gewiss Petrus der Römer, der LETZTE Papst der Geschichte.

(Es gibt konkrete Indizien über einen Namen Peter und daß seine Familie aus Rom stammt.)

In der Schweiz ist einiges sonderbar, wenn nicht sogar höchst speziell.
Einen Weg Verbindungen zu erkennen sind Wappen.
(Die CH Flagge ist neben der vatikanischen Flagge (Hauptform) die einzige quadratische Flagge auf der Welt)

In Wappen sind viele Informationen enthalten, welche Gebiete/Häuser sich zusammengeschlossen haben durch z.B. Heirat. Welche Gebiete erobert worden sind (hinter „Gefängnisbalken“). Auch die gewählten Farben, Tiere, Symbole sind sehr wichtig. Im Prinzip eine Geheimsprache!
(Aber ich stehe dort noch ganz am Anfang)

Der Rote Drachen (aus blödwiki)
„Der Ursprung des Drachensymbols ist ungeklärt. Eine plausible Theorie besagt, dass die Römer das Symbol während ihrer Besatzungszeit nach Wales brachten, doch es könnte noch älter sein.
Die grünen und weißen Streifen gehen auf das walisische Königsgeschlecht Tudor zurück, …“
(Thema albion)

Übrigens der Drachen taucht auch überall im Vatikan auf – die haben einen kleinen Drachenfetish.

Weiteres Detail, zur Scharlach und Rot:
Früher soll es nur Königen gestattet gewesen sein sich rot/scharlach zu kleiden. (Das Volk konnten sich sowieso diese Farbe gar nicht finanziell leisten)

Also passt es wieder zum unheiligen Stuhl. Der scheint ja auch schon sehr lange aktiv zu sein.

Die Frage, welche ich mir dabei stelle, war der „Rote Drache“ schon aktiv, als die Offenbarung geschrieben wurde und das ein Grund war die Bibel so verschlüsselt zu schreiben um nicht elendlich ermordet zu werden?

Es ist gewiss kein Zufall, dass die Bibel von der scharlachroten Hure spricht …

Und der Drache ist ein uraltes luziferisches Symbol, das pseudo-verphilosophiert wurde (z.B. „das Ewigwährende“).

Ja, uraltes Symbol für Satan, Luzifer, Gog, Magog, Beelzebub, Drache, Tier des Abgrundes, Leviathan
es ist im Grunde alles ein und dasselbe und eine Bezeichung für „das Erzböse“.
Und da unter „dem Bösen“ auch „die Materiefixierung, die Rafferitis, die irdische Machtgier“ zu verstehen ist, haben zB chinesische und sonstige Herrscher den Drachen im Emblem, weil damit ausgedrückt wird: “ Dieser“ ist ein „Auserwählter des großen Materieweltmacht-Geistes“, also ein „WELTchef“.
Die Freimaurer behaupten ja, daß Luzifer der Herr dieser Erde ist. (die genaue Sachlage ist komplexer, das führt aber zu weit)

Unter dem ZITAT: „WAR da, ist und ist nicht und wird wieder da sein“ , ist die katholische Weltmacht zu verstehen:

Sie WAR mächtig bis 1700, verlor dann bei der Reformation ihren Einfluß, ( zB Heinrich VIII in England) war anschließend da, aber nicht wirklich mächtig, Kampf um den Kirchenstaat, und ca seit dem 2. Vatikanum wird die röm. Kirche wieder mächtiger(!!) Fällt nur keinem auf, daß die KIRCHE politisch(!!) extrem erstarkt.

Und zwar baute man seitdem an der (UNO) Welteinheitsreligion, hauptsächlich die Jesuiten. Die Queen hat dem Papst die Heinrichskrone zurückgegeben. Der Franziskus kann heute der UNO und dem US Kongress SEINE AGENDA diktieren. ( Reden vom Sept 2018 über Agenda 2030)
Ich empfehle die Vorträge des Dr. Walter Veith über teleportable Prinzen und die Jesuiten etc.
Diese neue „Gutmenschenlehre“ hat mit der wahren Christenlehre mE nichts mehr zu tun.

DIESE heutige NEUE Macht Roms wird durch die 4 Könige zerschlagen werden und dann ists endgültig aus mit Rom. ( siehe mein Lorberzitat)

Der ROTE Drache ist Wales. Der „Drache selbst“ ist das Symbol für den Satan, aber das darf man nicht falsch als rumhüpfendes bockshörniges Teufli verstehen: Es ist im Grunde ALLES, was extrem materiell(!) verhärtet ist, das Gefühlskalte, das Maschinenartige, das Raffende, das extrem Ego- und Machtfixierte(!) der „Satansgeist“.

Die Offenbarung des Johannes ist eine VISION(!); ihr Inhalt sind also TRAUMBILDER(!) sie ist geistig(!) zu verstehen, der Johannes schreibt an die ersten Gemeinden diese seine VISIONEN über die ZUKUNFT der Christenkirche(!). Er sagt darin vor fast 2000 Jahren ua: Es wird ein ROM geben, dieses Rom wird eine Hure Babylons sein, symbolisiert durch die reitende Frau (stimmt: Mithraskult, babylonische Elemente im röm. Denken und Kultus ) etc.
In ROM gabs also von Anfang an nur eine ART Christheidentum(!) die wahre Lehre des Jesus wurde sehr bald HURENMÄSSIG zu Weltmachtzwecken VERKAUFT.

Diese hurenartigen ANDIENEREIEN und Lehre-MISSBRÄUCHE im Laufe der Jahrhunderte werden bildhaft dargestellt. ( Posaunen, Zornschalen). Es hat zB Jesus Christus nie einen Stuhl Petri im Rom eingesetzt, Petrus war überhaupt nie in Rom, nur Paulus.

Die Materie folgt immer dem Geist:
Man sieht diesen ENDZEIT Rom-Verfall bereits GEISTIG eingetreten und mittlerweile- zT sogar materialisiert(!)- eingetreten:
Benedikt Rücktritt, Streit über Vatikanbank, Jesuiten gegen Benediktiner, Dominikaner, Opus dei, Malteser, Franziskaner empört über Namensraub, heftiger Streit über letzte Familien-Enzyklika, im Vatikan streitet man INTERN ganz extrem über total grundlegende Sachen. Franziskus will sogar das wörtlich gegebene VATER UNSER ändern(!), ein absolutes NO GO, geradezu ein religiöser „Irrsinn“ kann man nur sagen. Kardinäle gehen derzeit wüst gegeneinander. Ein ganz ganz hoher Kardinal hat vor kurzem sinngemäß zu Franziskus gesagt: „Wir haben dich gewählt, um zu reformieren, nicht um alles zu zerstören.“

Es wird „ROM“, gemeint also nicht (nur) das Vatikan-Innengemäuer, sondern „ALLES was ROM ist“, seine ganze weltweite Macht und alle seine Anhängsel und seine GANZE DENKWEISE(!) zerfallen.

Es gibt also künftig keine Weltregierungs-UNO mehr, es gibt keine Einheitsreligion mit Franziskus als geistigem Weltchef, kein Einheitsgeld. Auch die Umsiedlung der Völker, Inklusion, Agenda 2030 des Franziskus wird sichtbar verlangsamt und teils bereits gestoppt. Trump bremste das „Beten“ des Franziskus an der Grenze zu Mexiko um „MAUERFALL“.

Überall sieht man das NEUE DEZENTRALE WAHRE Christentum sich materialisieren. Es steigt überall das Erforschen der wahren Inhalte des Christentums hoch, wie WAS ist Anstand? wie hilft man richtig? wo wird man veräppelt?

Überall sehe ich, wie täglich immer mehr nach der WAHREN Lehre des Jesus Christus gedacht und gelebt wird. ( Lorberdiktate)

Die Apokalypse-Sache ist mE schon mindestens zur HÄLFTE erledigt. Es fehlt nur noch der „Sturz der Gier“-Machtsymbole, also der Bankencrash, Ende von BIZ, FED etc sprich: Währungsreform!

WER derzeit auf besonders abartige „Kriege wartet“ der ist einer, der das Apokalypse Wort nicht richtig geistig, sondern falsch: rein IRDISCH materiell versteht, und es gibt solche gefährliche Leute. Diese können reale Kriege anzetteln, obs ihnen gelingt, weiß man nicht.

In der Johannes Apokalypse steht GANZ SICHER NICHT- und das ist wichtig zu wissen- daß reale Kriege kommen werden. –>sowas hängt allein von den Entscheidungen der Menschen ab, ob sies tun oder nicht, vorgegeben ist dort NICHTS.

Hallo Cuibono, ohne im Moment auf die Inhalte Ihres Kommentars näher eingehen zu wollen, möchte ich einfach einmal zwei Punkte anerkennend hervorheben:
1) Sie schreiben über Kirche, Theologie und Glauben ohne den Teufel an die Wand zu malen, irgendwen der Verschwörung, Lüge oder schlimmeres zu bezichtigen und ohne Ihre Sicht als die einzig wahre, absolute, unanfechtbare darzustellen
2) Sie versuchen nicht zu missionieren oder das Spiel „Wer nicht für mich ist, ist gegen Gott/Wahrheit/Weltvernunft/etc.“ zu spielen.
Ich wünschte mir, das könnte Schule machen!

Cuibono

Um nicht zu weit vom Thema wegzulaufen versuche ich mich kurz zu halten.

Mit der Schweizergarde habe ich mich auch schon ein wenig beschäftigt.
Meiner Ansicht nach wird dort in der Geschichtsschreibung auch etliches ausgeklammert.

Offiziell (kurz und ironisch)
Die armen Schweizer Bauern hatten nichts zu beissen und hatten sich dann mal so zusammengeschlossen und sind mit ihren Heugabeln in Bauernkluftuniform losgezogen und haben in Europa, gegen Sold, alle fürchterlich verdroschen und abgemurkst.

Dass dabei modernste Knapftechniken und Waffen angewandt wurden, gegen welche die Gegner hoffnungslos unterlegen waren hatten sich die armen Bauern in einem Doityourself Kurs selber angeeignet.

Wer hat das Finanziert und organisiert, davon steht nirgends nichts … (ich habe nichts gefunden)
… und heute stehen die Reisläufer als Schweizergarde beim Papst – welch Zufall!!!
Da stellt sich die Frage, wer war zuerst da, das Hun oder das Ei?

Die Reisläufer Uniform hatte die Farbe Blau, Gold – wenn man an die Totenmaske des Tutanchamun denkt – Pharao – Babylonien – wer weis? Schliesslich findet man auf den Kutten des Pontifex lauter Babylonische Symbole …
(Pontifex maximus? = Fischschwanztalar und Fischkopfhut bekleideten, obersten Baalspriesters Babylons)

@ Cuibono

Es pastt zwar nicht zum obigen Thema, aber an der Aussage, dass der Papst der Herr der Tempelritter sei, habe ich gewisse Zweifel.
Keinen Zeifel gibt es daran, dass 1307auf Betreiben des französischen Papstes durch König Philipp, den Schönen, die Tempelritter inhaftiert und danach der Ketzerei und Sodomie angeklagt wurden. Letztlich landete der Großmeister auf dem Scheiterhaufen, und andere mit ihm.

Über den Verbleib der fliehenden Templer gibt es verschiedene „Gerüchte“, Vermutungen usw. Die einen besagen die Flucht nach Schottland, andere sprechen von Südamerika. NowgoroderTexte belegen ebenfalls die Ankunft eines Fremden-Zuges von Westen.

Was mir Thomas Ritter über das Kristall-Schädel-Ritual in Mexiko von 2012 berichtete (er selbst durfte nur draußen warten): Nach dem Ritual traten die Priester begleitet von Stammesangehörigen aus dem Heiligtum. Ihnen folgte eine Eskorte von Männer, die mit weißen und mit Tatzenkreuz verzierten Umhängen bekleidet waren. Die tyischen und geschichtlich bekannten Umhänge und Symbole der Templer!!!

Ich hatte auch meine Zweifel.
Doch dann kam ich drauf:
Es gab damals mE 2 Tempelrittercliquen, die Franzosen wurden vernichtet, de Molay, das stand mE auch im Zusammenhang mit den Katharern, diese „Irrlehre“ konnte Rom unmöglich hinnehmen; die Reste zogen sich nach Schottland zurück und die zweiten: City Templer.
Und ich glaube(!), darauf GEHEN die zwei verschiedenen Freimaurer-Kulte zurück, der englische und der schottische Ritus. Es erklärt mir auch die guten Beziehungen der Schotten zu den Franzosen. Ich wage diese meine Meinung sogar soweit zu aktualisieren, daß diese 700 Jahre alte Sache heute die Unterscheidungslinie zwischen BREXIT Befürwortern und Gegnern bildet.

Um zu verstehen, warum „der Papst“ die Macht haben soll:
Bedenke den kryptischen Apokalypse Satz mit „war, ist und ist nicht, und ist wieder“:

Im 12. Jhdt ist klar: Da WAR Rom weltlicher Alleinherrscher, dann gabs die ZEIT dazwischen, wo die Kirche „Ist und doch nicht ist“: Das ist die Reformation.
Im Wege über die Jesuiten wurden dann die Freimaurer- und Illuminatenclubs gegründet, und zwar um die Protestantenmänner wieder „einzufangen“. Das gelang und heute ist die KIRCHE WIEDER DA!!
Sie sind alle unter der Welteinheitsreligion zusammenintegriert. In dieser finden sich daher die weltweiten Freimaurer, die Illuminaten, die Protestanten, und alle anderen Religionen, und der alleroberste Welt-Chef(!) ist der Jesuitenoberste. Jetzt- im Finalstadium- ist der schwarze Papst der weiße Papst geworden.

Die UNO Agenda 2030 mit der weltweiten Invasion, Inklusion ist die Agenda des (Jesuiten) Franziskus.
Wir haben den regierenden Weltchef vor uns.

Die zugrundeliegende Frage ist immer:
WER hat die wahre Macht? Der, der sich alles ausdenkt, oder der, der die Waffen trägt? Es ist immer DER, der sich alles AUSDENKT!

Die wahren Weltherrscher sind und waren daher immer die Priesterschaften, denn sie regieren die Hirne der Menschen, die Lehrstühle an den Universitäten, die Soziologen, die Schreiberlinge, die Gutmenschdiskutanten im TV, damit die Gesetzgeber, und damit die Gelddrucker und Verleiher und am Ende auch die Generäle und die Waffen.

Die „Aufklärung“ war ohne ein echtes eigenes Wertefundament, sondern startete mit den falschen ( = besser: irreführenden) Parolen der franz. Revolution.

Das FREIE DENKEN gelang zum Teil, es war aber in Wahrheit (noch) nicht durchschlagend, nicht POLITISCH RELEVANT, weil man die wichtigen Karrieristen(!) sofort einfing.

Deren Denken wurde von den alten schwarzgewandigen Welthirnherrschern mit der Präsentation eines „neuen Konzeptes von Gutmenschentum“ mE saftig veräppelt. ( „Gleich sein“ statt richtig: „Unterschiedlich, aber: GleichWERTIG“ sein!)

Leider glaubten die „organisiert Aufgeklärten“ das GEWÜNSCHTE und halten das GESAGTE heute IRRIG für „CHRISTLICH“. ( zB machen sie fest die Augen zu, wenn sie eine andere Hautfarbe sehen: weil alle Menschen ja „GLEICH“(!) sein müssen. Das ist absurd, in der Natur ist nicht mal ein Blatt eines Baumes total gleich dem anderen und trotzdem sinds alle gleichwertige Blätter. Diese Gehirnwäsche ist trotzden leider sehr erfolgreich.

Und daher kommts soweit, daß man einer urfrechen Invasion lügender Forderer nichts entgegensetzt und der gesunde Menschenverstand – und die wahre STRENGE Lehre des Jesus Christus und die richtige Form von Barmherzigkeit(!) – komplett ausgeschaltet ist.

Und daher kommts soweit, daß ein Bischof einen gutmeinenden Söder kritisiert, weil dieser ein Kreuz(!) aufhängt.
Der wohlmeinende Söder hat leider nicht verstanden(!!), daß dieser Bischof heute eine ganz andere(!) WELTMACHT(!) Politik verfolgt, als die „wahre Christenlehre“ , die da zB lautet: „Begehre nicht des Nächsten Gut und lüge nicht beim Antragstellen.“

Es ist daher auch sonnenklar, warum man gegen die Christenverfolgung in Nahost nichts tut, denn diese Christen glauben „das Falsche“. „Päpstlich Rechtgläubig“ sind heute zB die Freimaurer-Moslembrüder und die Multikultis. Also ALLE, die den WELTEINHEITSPAPST und seine GESAMT-FührungsMACHT akzeptieren.

Und dieses neue „IST“ (!!) wird von den 4 Königen jetzt in der Apokalypse vom Thron gestoßen.
Und das WAHRE FREIE DENKEN, die wahre Christenlehre (= keine Kirchen mehr, real tätig sein) bricht sich Bahn.

„Wladimir und Kyrill“ haben dabei eine historische Aufgabe zu erfüllen!! Und der wahre Liebe Christen-Gott stellt die dazugehörigen nötigen realen Waffen zur rechten Zeit zur Verfügung.
Sie werden siegen, WEIL und INDEM sie die LÜGE aufdecken!!

@comentador: Ja, an den Wandlungen und Anpassungen (im transatlantischen Sinne) z.B. dieser österr. Bundesregierung kann man die Einflussnahme der dunklen Mächte Schritt für Schritt erkennen und messen.
Dabei ist es unerheblich, ob die Korrekturen von Vasallen der Mächtigen, also aus Berlin oder Brüssel, bewirkt wurden, oder von höheren Logenplätzen aus erfolgten.
Das Netzwerk ist global und engmaschig, so fein gesponnen, dass auch ein österr. Kanzler sicher darin gehalten werden kann.
Jugendlich dynamisch wirkende attraktive „neue“ Gesichter werden gerade als Premium-Marken eingeführt.

Macron in FR, Trudeau in Kanada, Kurz (AT), Weidel (D) sind nur die auffälligsten und ersten Ankömmlinge in den nationalen Etagen. Sie alle kommen (aus meiner Sicht und Beobachtung) aus ein und demselben Stall.

Die Hoffnungsgebärfähigkeit muss erhalten werden. Neue Gesichter, neue Label und schon kann die nächste Generation blödtrunken gehalten und gemolken oder zur Schlachtbank beordert werden.

Erst wenn eine kritisch wirksame Menge dieses System erkannt und sich von ihm abgewandt hat, und keinem Gesicht, keiner Partei und keiner Losung mehr Vertrauen schenkt, können die Massen sich selbst zu befreien beginnen.
Die Alternative dazu scheint leider wahrscheinlicher: Selbstaufgabe und endlose Fortführung der gegenseitigen Ausbeutung zum Wohle der auserwählten Eliten.

Sehr geehrter FranzXaver, sie fragen wer sich hinter PERFIDES ALBION verbirgt, ist die Symbiotische Vereinigung, der Bank mit der Britischen Königsdynastie, heute Repräsentiert, durch den Chef der Welt, Baron de Rothschild / City of London und seiner Partnerin, der Chefin Lisbet II, zum Zweck, des Etappenmäßigen Aufbaus der Weltherrschaft. Die erste Etappe, war der Aufbau, des Britisch Empire, mittels der Niederschlagung, von Konkurrenten, fing beim Spanischen Weltreich an und wir Deutsche haben da frischere Erfahrungen.

Werter Felix,

Sie dürfen bei Ihrer Aufzählung nicht den jesuitischen Vatikan und die khasarische Kabale -vergessen.
Sie alle sind Teil der „Englischen Krone“ ganz gleich, welches Königshaus gerade seinen Vertreter dort sitzen hat.

@ Felix Klinkenberg

Aber die Bank of England als Kern der Macht entstand lange bevor ein A. Rothschild zu Reichtum kam. Sie entsprang dem Meer des mittelalterlichen Wuchers und diente der Zentralisierung des Wucherkapitals und der Risiko-Absicherung von Piraterie und Kolonialhandel. Außerdem sollte sie neben dem Warenfluss den gegenläufigen Geld- und Edelmetall-Fluss gewährleisten.

Obendrein konnte man über den Import modischer Produkte wie Seide, Gewürze und andere Spezereien den nach Genuss strebenden und über Einkommensquellen verfügenden Adel „ausnehmen“.
Und das alles auch im Dienste der Krone, noch bevor irgendein Rothschild die Bühne der Welt betrat.
Die BoE ist das Tier aus der Johannesoffenbarung, das „aus dem Meer aufsteigt“ und welchem der Drachen seine Macht gab.

 

Ob man es nun glaubt oder nicht, Amschel Mayer Rothschild war ein „typisch deutsches Gewächs“. Als er zu erstem Reichtum kam, war die BoE schon über 70 Jahre alt.
Seine Verhalten wurde geprägt durch das Schicksal Joseph Süßkind Oppenheimers, das damals jeder deutsche Jude kannte und dem Lion Feuchtwanger mit seinem Roman „Jud Süß“ ein literarisches Denkmal setzte.

Joseph Süß Oppenheimer war Hoffaktor des Herzogs Karl Alexander von Württemberg, also Hof-Finanzrat, und stand natürlich im Lichte der Öffentlichkeit. Als die Finanzbedürfnisse des Stuttgarter Hofes aus dem Ruder liefen und die Wirtschaft samt Geld inflationierten, wurde letztlich der Hofjude als Schuldiger abgestempelt und zur Zielscheibe des Hasses.
In einem Schauprozess wurde er aller möglicher Sünden bezichtigt und fälschlich zum Tode verurteilt. Am 04. Februar 1738 wurde das Urteil vollstreckt.

Und nun wird es spannend. Mayer Amschel R. wurde am 23. Februar 1744 in Frankfurt am Main geboren. Er bewegte sich in der Geschäftssphäre ganz anders als Oppenheimer. Vorsichtig abwägend, ohne überflüssige Publicity … Man kann ihn also für die Reinkarnation jenes Wesens halten, dass am 04.02.1738 als Joseph Süss Oppenheimer hingerichtet wurde.

Natürlich erkundete MAR dann auch die geschäftlichen Möglichkeiten im Umfeld der BoE und nutzte sie weidlich. Aber er war nicht der Erfinder, sondern nur jemand, der den Nutzen für sich und die Seinen erkannt und seine „Lektion gelernt hatte“.

Es gibt da offenbar noch viel Interessantes zu entdecken. Bei Stoner auf Nuoviso gibt es eine Vortrag, in dem er sehr plausibel die Linie Babylon-Konstantinopolis(?)-Venedig-Genf-Amsterdam-London aufdeckt bzw. postuliert.
Als Venedig, der Erbe Byzanz, zerfiel, wanderten die Banker über Genf und Amsterdam, in beiden Städten blieben jeweils einige zurück, nach London, um dort die CoL zu gründen.
Diese Banker stammten aus venezianischen Familie, deren Blutlinien sehr sehr weit zurückliegen, vielleicht sogar bis Babylon reichen.
Aus dieser Sicht fallen plötzlich viele Puzzleteile zusammen und ergeben Sinn.
Und in diesem Zusammenhang noch folgende Randbemerkung: mit dem etwa gleichzeitigen Ereignis der Reformation, erhielt das Ganze mehr Schub. Es waren ja v. a. Handelsrepubliken wie Genf, Zürich, Amsterdam, Hamburg, Bremen usw. usf. , die zum neuen Glauben überliefen. Und das Handelsrecht nach dem Vorbild des Schiffsrechts neu erschufen (rechteckige Flaggen).
Ich sehe da tatsächlich einen sehr stimmigen Zusammenhang.