Denkbrief für markus rüegg 11.11.2019

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare

Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 20. Denkbrief in 2019 von Krisenrat.info.

Der Hund ist der Held!



Das war nun ganz großes Kino. Der neue Oberbösewicht und IS-Chef Al Baghdadi ist (wieder) gestorben. Nun schon zum dritten Mal – vielleicht ist er in Wirklichkeit ja eine Katze und hat neun Leben? Dazu passt dann aber auch der Held bzw. die Heldin – nämlich eine Hündin als Gegner, die ihn besiegte.

Wir sahen dazu eine große Show, die kaum verborgen auch eine solche war. Trump hat das in seinen Tweets dann auch deutlich gezeigt, weil er es satirisch massiv überzogen hat. Er schrieb, dass man das Bild der Heldenhündin veröffentlicht habe, ihr Name aber geheim bliebe. Klar, die Identität der Geheimagenten muss geschützt bleiben. :-) Er postete dann noch eine satirische offensichtliche Fotomontage von einer Zeitschrift, in der er der Hündin einen Orden umhängt.
Das hielt aber einige „Köter“ der Mainstreammedien nicht davon ab, das Ganze ernst zu nehmen und zu protestieren, dass wir hier doch eine Fotomontage sehen würden und überhaupt sei dieser Hund doch nie im Weißen Haus gewesen. Ach was... These people are stupid! („Q“).



Diese Show war in allen Belangen eine Spiegelung der Show, die Obama damals mit der angeblichen Ausschaltung von Osama bin Laden veranstaltete. Die mehrfache Erwähnung des Hundes ist natürlich ein Affront gegen Muslime, da dort Hunde als unrein gelten. Der IS hat aber allerdings nur wenig mit dem Islam zu tun, auch wenn sich dann später natürlich radikale Muslime diesem angeschlossen haben. Der IS wurde nachweislich von der CIA gegründet. Der verstorbene Senator McCain war darin stark involviert, es gibt mehrere Fotos von ihm und Baghdadi aus der Zeit (Letzterer hatte als „Hasser des westlichen System“ eine Vorliebe für Luxusuhren).

Auch die Russen bestätigten, dass da vermutlich niemand gestorben ist, denn obwohl ja Spezialeinheiten mit Hubschraubern angeblich in Syrien eingeflogen worden sein sollen, haben die Russen auf ihrer Luftraumüberwachung in Syrien diese irgendwie gar nicht wahrgenommen.
Übrigens sind somit auch nicht seine drei Kinder gestorben und die anderen elf wurden auch nicht gerettet. Allerdings die Tatsache, dass Kinder hier eine große Rolle spielen, ist kein Zufall – sondern eine klare Botschaft.

Folgende Botschaften sendete die Trump-Allianz mit dieser Show an den Tiefen Staat und alle, die sich noch ein wenig logisches Denken bewahrt haben:

- der IS in Syrien ist final besiegt

- Kinder sind beim Hintergrundverein des IS (Tiefer Staat) ein wichtiges Thema (Pizzagate)

- 3.11. bzw. 11/3 ist ein Datum, an dem vermutlich etwas geplant war (Seattle), die Trump-Allianz zeigte aber mit dieser Botschaft, dass sie davon weiß und es dann vermutlich verhindert hat. „Q“ schrieb ja schon früher: „Seattle is save“.
311 ist übrigens in den USA auch der Polizeicode für Kinderpornografie.

- Der Hund ist für mich auch ein Hinweis auf den Film „Wag the dog“. Dort wird ein ganzer Krieg als Show zur Ablenkung von einem Sexskandal des Präsidenten erfunden. Er kam heraus, als die Lewinski-Affäre von Bill Clinton ein großes Thema war. Auch dort wurden für die Story „Helden“ gebraucht, die dann in den Massenmedien groß gefeiert wurden. Sean Connery sagte in der Heldensaga „Indiana Jones III“: Wir nannten den Hund Indiana“. ;-)

Die Symbolik der ganzen Sache ist mehr als deutlich und man hat eindeutig überzogen und durch Details gezeigt, dass eine Show präsentiert wurde. Interessanterweise haben das die Massenmedien aber nicht ansatzweise thematisiert, obwohl man doch hier Trump zunächst hätte auflaufen lassen können. Dann wäre aber auch schnell die Frage aufgekommen, wie das eigentlich damals bei dem „Heiligen Friedensnobelpreisträger“ gewesen war und in diesem Fall wollten sie scheinbar nicht in die Falle hineintappen.

Interessant ist auch das aktuell veränderte Narrativ in den US-Medien bzgl. der Existenz des Tiefen Staats.

2005 – Es gibt keinen Tiefen Staat (Verschwörungstheorie)
2010 – Es gibt keinen Tiefen Staat (Verschwörungstheorie)
2015 – Es gibt keinen Tiefen Staat (Verschwörungstheorie)
2019 – Es gibt doch einen Tiefen Staat – aber das sind die Guten.

Momentan nimmt die Entwicklung in den USA richtig Fahrt auf. Der Horrowitz-Report zu den FISA-Vorfällen steht kurz vor der Veröffentlichung und Trump sagte zuletzt auch:

„Ich denke, ihr werdet viele wirklich schlimme Dinge erleben. Und viele Leute denken das und sie wissen, dass sie Probleme haben, weil sie sehr unehrlich waren. … Ich denke, ihr werdet Dinge sehen, die niemand hätte glauben können.“



Die Gegenseite fährt nun deshalb ebenfalls alles noch auf, was sie meinen, für Möglichkeiten zu haben, um Trump zu stürzen. Das Amtsenthebungsverfahren läuft nun, aber auch die Trump-Allianz kann und wird nun Demokraten unter Eid vernehmen können. Für Ex-Vizepräsident Joe Biden hat sich dieses Verfahren bereits als Bumerang erwiesen – er wird kaum mehr lange Präsidentschaftskandidat bleiben.

Nun wird uns eine Dame präsentiert, die behauptet, sie wäre bei Jeffrey Epstein auf dessen Insel von Trump missbraucht worden. Ich bin schon erstaunt, dass auch manche alternativ informierte Menschen, das wirklich scheinbar erst einmal noch für voll nehmen. Wir hatten in den letzten drei Jahren schon eine Reihe von Damen, die Trump oder auch Richter Kavernaugh u.a. schwer beschuldigt hatten und bei denen das dann im Sand verlief, da sie schlichtweg (im Auftrag) gelogen hatten. Wenn die Gegenseite nun aber ausgerechnet Epstein hier ins Spiel bringt, ist das mit Voransage schon ein Bumerang, da viele von diesen Herrschaften dort tatsächlich zu Gast waren. Bill Clinton alleine nachweisbar 23 Mal!

Eine ABC-Reporterin sagte nun aus, sie hatte viel belastendes Material gegen Epstein bereits vor drei Jahren, ihr wurde aber verboten, in den Massenmedien dieses Thema aufzubringen. Trump hätte das wohl dort kaum verbieten können...
Dann versuchen jetzt ein paar Psychologen öffentlich, Trump für unfähig zu erklären, sein Amt auszuüben - natürlich nur per Ferndiagnose. Allein die Tatsache, dass so etwas rechtlich nicht zulässig ist, spricht schon Bände.
Den Vogel schießen aber ein paar Herrschaften aus den Massenmedien ab, die es stört, dass Trump sie immer wieder - zu Recht - „Fake News“ nennt. Sie wollen den Begriff nun als Marke eintragen lassen, sodass dessen Nennung ihm nicht mehr erlaubt ist.

Ich kann „Q“ nur noch einmal erneut zitieren: „Diese Menschen sind dumm!“

Sie diskreditieren sich immer mehr und es ist schon ein wenig erschreckend, wie viele Menschen besonders in Europa und Deutschland aber immer noch diesen kompletten Unsinn für voll nehmen?

In den USA, wo es auch sehr reichweitenstarke alternative Plattformen wie Infowars oder Breitbart gibt, sehen das die Menschen aber zunehmend deutlich anders. Laut einer Umfrage glauben dort über 70% der Menschen den Massenmedien nicht mehr - über 40% teilweise, über 30% gar nicht mehr.

Deswegen steigen die Beliebtheitswerte von Trump an, zum Schock für die Demokraten besonders auch in den sog. „Swing-States“, in denen beiden Parteien etwa gleichauf waren. Der Spiegel schreibt hier aber natürlich wieder exakt das Gegenteil, da der demokratische Kandidat von Kentucky die Gouverneurswahl gewonnen hatte. Die Wahrheit sieht deutlich anders aus, wie ein Kommentator auf bachheimer.com treffend geschrieben hat.

„Gestern um 6:42 Uhr war es bei SPON noch "eine bittere Niederlage", heute wird das Resultat schon zur "Pleite" herabgedämpft, derer man sich aber nicht ganz sicher ist. Hier ist als interessanter Kontrast zur heutigen Meldung von 6:43 Uhr Trumps Tweet zum Thema: "A great evening last night in Kentucky and Mississippi for the Republican Party with 13 BIG WINS, including a Governorship in Mississippi. Congratulations to everyone!"Was er sogleich mit einer übersichtlichen Grafik belegt, siehe Anhang. Niederlagen sehen anders aus! Und der fehlende Gouverneurs-Posten in Kentucky ist bloß ein noch zu erledigender Punkt auf der Agenda - "to be done". Herrlich, diese Meinungsvielfalt ;-)

Auch die Nachrichtenquelle „Q“ ist zurück und zwar nach exakt 91 Tagen, wie es auch von dort vorhergesagt wurde. Dabei hatte doch die Gegenseite diesen Kanal nach zwei False-Flag Shootings geschlossen. Das zeigt uns recht deutlich, wer wirklich die Hände an den Zügeln hält.

Natürlich ist auch im Rest der Welt viel passiert. In halb Südamerika sind gerade massive Unruhen. Aus Chile habe ich Informationen aus erster Hand dazu, da geht es rund wie seit den Siebzigerjahren nicht mehr. Die haben dort Lebenshaltungskosten wie hier, verdienen aber nur ein paar Hundert Euro pro Monat.
Spannend ist, dass wir auf einmal in den Massenmedien auch von Bolivien darüber hören. Der linke Dauerpräsident Gonzales war doch bisher der „Gute“. Nun muss er zwangsweise Neuwahlen ausrufen und tritt zurück. Hätte er vielleicht nicht die Lithiumförderung für Akkus (u.a. für Elektroautos) an Indien geben und den Westen außen vor lassen sollen?
Bolivien hat die größten Lithiumvorräte der Welt.

In einigen Ländern Südamerikas – darunter auch Chile – regen sich immer mehr kritische Stimmen zum umweltschädlichen Lithiumabbau, oder zumindest dahin gehend, dass die Förderung in den eigenen Händen bleiben muss. Ein Schelm, wer... In meinem kommenden Infobrief Zeitprognosen werde ich ausführlicher auf die Informationen aus Chile und dieses Thema allgemein eingehen.

Zu dem aktuellen Zustand in Deutschland habe ich anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls einen Blogartikel geschrieben, deshalb an dieser Stelle nur ein Link dazu.
An ihren Taten werdet ihr sie erkennen

Die Zeichen der Zeit sind eigentlich mehr als deutlich zu erkennen.

Die Krönung ist tatsächlich die Einrichtung eines Denunziationstelefons des Verfassungsschutzes zur auch anonymen Meldung von „Hinweisen zu Rechtsextremismus, Rechtsterrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“. Eine klare Definition, was zu diesen Fällen gehören soll, bekommt man auch auf Nachfrage nicht. Natürlich gibt es für Linksextremismus eine derartige Telefonnummer nicht...

Da ich davon ausgehe, dass hier auch Mitarbeiter des Verfassungsschutzes mitlesen: Glauben Sie wirklich, dass Sie noch für die richtige, „gute“ Seite arbeiten? Das Grundgesetz, dessen Werte Sie eigentlich schützen sollen, sagt jedenfalls ganz etwas anderes aus.



Lesenswerte News und Artikel

Die Hetze in Massenmedien und großen Teilen der Politik gegen „rechts“ trägt immer bedenklichere Früchte. Während aktuell Morddrohungen gegen Politiker außerhalb der AfD die Schlagzeilen füllen und diese natürlich zu Recht verfolgt und geahndet werden müssen, sind die vielfachen Morddrohungen gegen AfD-Politiker oder gegen Wirte, die diesen nur einen Raum vermieten möchten, so gar kein Thema. Gibt es also „gute“ und „böse“ Morddrohungen? Wie in alten Zeiten sind jetzt aber auch schon die Familien der Betroffenen das Ziel.
Die Hetze trägt Früchte: Morddrohung gegen Berliner Schüler, weil sein Vater AfD-Abgeordneter ist

Ein guter Artikel zu dem ganzen Wahnsinn, der sich innerhalb nur einer Woche in Deutschland ereignet hat, kommt von Roland Tichy. Bei Folgendem hatte ich auch erst einmal an einen schlechten Witz geglaubt, als ich das gelesen habe. Es ist aber keiner, immerhin haben sich hier auch die Massenmedien nun einmal kritisch geäußert (Magazin Kontraste).
Tichy schreibt:
„Ich habe die Meldung geschoben, die schon zur Verbreitung vorlag, nämlich dass ein Verein geile Männer in Kindergärten schickt, wo sie mit den Kindern kuscheln sollen, um deren Sexualität zu trainieren. Das war wohl in evangelischen Kindergärten Berlins und andernorts üblich; wiederum übrigens scheint es eine bislang noch nicht bestätigte Verbindung zur Amadeu-Antonio-Stiftung zu geben, die ja schön länger auf der Suche in Kindergärten ist: Allerdings nicht nach Päderasten, sondern Mädchen mit blonden Zöpfen, deren Aussehen auf die Einstellung der Eltern hindeutet. Ich habe den Bericht darüber zunächst gestoppt. Ich habe das für einen „Hoax“ gehalten, einen vorweggenommenen Aprilscherz in der komplett falschen Jahreszeit. Man darf ja nicht alles glauben. Und wiederum hat die Realität den Scherz überholt. Allerdings ist es für die wohl sexuell belästigten und vielleicht sogar missbrauchten Kinder kein Scherz. Aber der rot-rot-grüne Senat Berlins wäscht seine Hände in Unschuld.“
Das Ganze nennt sich dann „Original Play“ und wird sogar in mehreren Bundesländern durchgeführt, häufig besonders in Kindertagesstätten der evangelischen Kirche. Zu Missbrauch ist es dabei wohl tatsächlich auch gekommen, es gab entsprechende Anzeigen von Eltern.
Der Wahnwitz überholt die Wirklichkeit der Zeit: Eine Woche Deutschland

Interessant ist auch, was im entsprechenden „Notfall“ die Politik bzw. die Behörden jederzeit machen können, z.B. uns enteignen. Viele sagen: „das können die noch nicht machen“ - doch, das können und werden sie und haben alles dafür auch schon vorbereitet. Es fehlt nur noch der Notfall – und der wird kommen, s.u..
Komplette, legale Enteignung per Gesetz

Nachdem 30.000 Wissenschaftler einen Aufruf unterzeichnet hatten, der den menschengemachten Klimawandel anzweifelt und über 500 eine entsprechende Eingabe bei EU und UNO gemacht hatten, musste die Gegenseite natürlich nun auch etwas bringen. Zugegebenermaßen sind bei den erstgenannten Aufrufen nicht nur Klimaexperten dabei, sondern auch viele fachfremde Wissenschaftler. Nun hören wir, dass in einem Appell von über 11.000 „Klima-Experten und Wissenschaftlern“ diese einen „Klimanotstand“ als gegeben erkannten. Der Text dieses Aufrufs diskreditiert sich eigentlich schon selbst. Aber auch hochinteressante Unterzeichner wie ein Prof. Dumbledore (Uni Hogwart) oder Professor Micky Mouse, Institut für
Blinde, Namibia sind dabei.
Wenn eine anerkannte Wissenschaftlerin aber einmal eine fundierte Aussage macht, die der Klimareligion mit ihren Dogmen entgegenläuft, fliegt sie raus. So erging es jetzt der Zoologin Susan Crockford die zeigte, dass die Eisbärpopulation nicht nur stabil sei, sondern sogar wachse, und nicht etwa als Folge der schrumpfenden arktischen Meeresfläche abnehme, was im Widerspruch zu den Behauptungen der Klimawandel-Bewegung steht. Wie sich zeigt, hatte übrigens der Clube of Rome die Klimawandel-Kampagne schon nachweislich seit den Sechzigerjahren auf der Agenda und auch die Greta wurde schon viel früher in Aussagen und Aussehen konzipiert.



Erich Hambach schrieb mir dazu ein interessantes weiteres Indiz. Michele Placidio (Schauspieler) spielte in der Serie "Allein gegen die Mafia" von 1984 - 1989 einen Ermittler. Dort wurden erstaunliche Internas gezeigt, auch die Geheimloge P2 kommt dort vor. Die Serie war ein Riesenerfolg. In der dritten und vierten Staffel kam dann Greta vor - ein autistisches Mädchen, blond und mit Zöpfen. Wikipedia zur Handlung: „Gaetano „Tano“ Cariddi baut zielstrebig und skrupellos seine Position in der Antinari-Bank aus. Um die Alleinherrschaft über die Bank zu erhalten, musste zunächst Giulia Antinari bei einem „Badeunfall“ ertrinken. Weitere Anteile verspricht er sich durch die Übertragung des Sorgerechtes für Greta Antinari, die kleine Schwester Gulias. Damit wird Tano endgültig zum Todfeind von Corrado Cattani. Zunächst verweigert sich jedoch die Vormundschaftsrichterin.“
Mit Mickey Mouse und Dumbledore zum „Klima-Notstand“: Alarmisten außer Rand und Band



Empfehlenswerte Angebote und Tipps

Termine:

Mark the date: 14. März 2020


Es ist soweit, der Vorverkauf zu meinem Kongress im Taunus am 14. März 2020 hat begonnen. Ich denke, dass wir wieder ein hochinteressantes und spannendes Programm für Sie realisiert haben. Ich möchte Ihnen fast garantieren, dass Sie dort auf jeden Fall das eine oder andere erfahren werden, was auch sehr gut im alternativen Bereich informierte Menschen noch nicht wussten. Wir haben hervorragende Referenten, die zu unterschiedlichen Themen präsentieren oder sprechen werden – darunter auch ein absoluter Insider, der persönlich beispielsweise an 9/11 beteiligt war.

Wie auch im letzten Jahr gibt es einen Frühbucherrabatt bis zum 1.12.2019, mit dem Sie 15% sparen können.

Alle Details und die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Webseite zu dem Kongress.

Zudem wird es wieder Musik von der Band Gadadhar geben. Dieser Kongress dürfte etwas Besonderes werden, wenn Sie Zeit haben, dann seien Sie dabei, wir würden uns sehr freuen – auch auf den Austausch mit Ihnen, alle Referenten freuen sich über ein Gespräch. Die Anzahl der Plätze ist raumbedingt begrenzt und somit könnte der Kongress auch relativ schnell ausverkauft sein.


13. November 2019 - 18:30 Uhr Vortrag in Hamburg zur aktuellen Lage inkl. Deep State vs. Trump
Ich freue mich, auch wieder einmal in den Norden kommen zu dürften. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dort wird auch der genaue Ort bekannt gegeben.

12. Dezember 2019 – abends – Bachheimerclub Wien – Vortrag zum aktuellen Geschehen
Der Bachheimerclub in Wien hat mich wieder eingeladen und ich komme gerne dorthin und werde einen Vortrag zum aktuellen Geschehen halten. Wer mich dort treffen möchte, der meldet sich bitte unter bachheimer.com dort bei dem Wiener Club an. Es werden dann der Ort und die genaue Uhrzeit bekannt gegeben.

14. Dezember 2019 – 19:00 Uhr beim Regentreff mein neuer Vortrag: "Die Neuordnung der Welt"
Wie auch schon im letzten Jahr werde ich bei dem "Weihnachts-Regentreff" bei Oliver Geschitz meinen neuesten Vortrag präsentieren. Es geht dabei um die erwarteten Entwicklungen in 2020 bis 2025 in unterschiedlichen Bereichen. Es ist davon auszugehen, dass wir danach in einer vollständig anderen Welt leben werden.
Veranstaltungsort: Gasthof zur alten Post (Saal), Hauptstr. 37, 94209 Regen / OT March
Kostenbeitrag: 10,- EUR, Reservierung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 08554/844

21. Dezember 2019 – „Für den Frieden Konferenz“ in der Stadthalle Erding (bei München)
Erich Hambach wird eine tolle Konferenz veranstalten, bei der ich keinen aktiven Part habe, aber als Ehrengast eingeladen bin und natürlich dabei sein werde. Die Referenten (u.a. Dr. Daniele Ganser, Armin Risi, Barbara Rütting, Andreas Winter als Moderator) sprechen für sich, ich denke es wird auf jeden Fall sehr lohnend werden, diese Veranstaltung zu besuchen.
Alles Weitere auf der Webseite.

....


Vorhersagen- und Prognosen-Update


Wendezeit?

Nach der Wahl in Thüringen scheint es so zu sein, als wäre Angela Merkel und die GroKo zum Abschuss freigegeben worden. Friedrich Merz, Roland Koch (den ich dafür schon länger im Verdacht hatte) und andere übten offen härteste Kritik an der Regierung und einzelnen Mitgliedern. Zudem machen sich zeitgleich Regierungsmitglieder wie AKK, Maas oder Altmaier besonders im Ausland gerade unmöglich oder lächerlich mit ihren Vorschlägen und Aussagen. Merz orakelte ja bereits im Juni im Handelsblatt, dass die GroKo das Jahresende nicht überleben würde. Auf der anderen Seite könnten aber auch Äußerungen von Trump darauf hindeuten, dass man Merkel nicht mehr vorher weglassen wird, bevor die Folgen ihrer Politik wirklich jedem auch sehr bewusst werden und sie dann direkt dafür geradestehen muss.

Der Parteitag der CDU und das Verhalten der SPD, wenn diese dann endlich einmal ihre neuen Vorsitzenden haben wird, sollten spannend werden. Die bekannte Astrologin Elisabeth Teissier hat nun bei RTL ihre Analysen zur Merkel Zukunft genannt. Teissier war in der Vergangenheit übrigens erstaunlich gut mit ihren Vorhersagen, ich hatte das über Jahre hinweg verfolgt.

Sie meinte zu Merkel:

„Bisher habe der Jupiter die Bundeskanzlerin beschützt, erklärt die Astrologin gegenüber der Moderatorin Katja Burkard. Doch im November würde der Saturn wiederkommen. Die Konsequenz: „Er bringt Probleme und Hindernisse und es könnte auch zu einem Stopp kommen.“ Aus diesem Grund meint die Astrologin im RTL-Interview, dass Angela Merkel im November zumindest an einen Rücktritt denkt, auch im Februar soll solch eine Phase die Bundeskanzlerin einholen.“
Doch der Showdown in Bezug auf Angela Merkel kommt laut Elizabeth Teissier im März 2020 „wenn Pluto sie angreift“.

Das erste Quartal 2020 scheint also auch bei ihr durchaus ereignisreich zu werden. Tessier erwartet für Deutschland allgemein ein „schwarzes Jahr“ 2020 und sie befindet sich damit in guter Gesellschaft, wie wir wissen. Der Einbruch der Wirtschaft in Deutschland nimmt derweil gehörig an Fahrt auf. Gerade im Industriebereich, der ja „der“ tragende Pfeiler unserer wirtschaftlichen Stärke ist, geht es scheinbar gerade auf ein Desaster zu. Was wir in den Massenmedien hören, ist nur die Spitze des Eisbergs. Es wird aber nun von Tag zu Tag sichtbarer werden.

Dr. Markus Krall hat einen Tag vor mir auf der Edelmetallmesse in München referiert und dort seinen vermuteten Ablaufplan vorgestellt. Er schreibt dazu:

„Erst kommt die Erosion der Bankerträge, dann die Zombiepleiten durch Kreditrationierung als Folge der operativen Verluste der Banken, dann die Kontraktion, deflationäre Krise und Bankenpleiten, dann die Bankenrettung mit gedrucktem Geld und daraus resultierend die Inflation. Bitte beachten: Die Balken haben eine auch eingezeichnete Varianz hinsichtlich Beginn und Dauer und es sind an den Verzweigungspunkten der Krise auch andere Szenarien denkbar. Diese Abfolge halte ich aber für die wahrscheinlichste.“

Ich denke auch, dass sich alles durchaus länger hinziehen wird und nicht in zwei Monaten gegessen ist. 2025 dürfte der früheste Zeitpunkt sein, an dem der tiefste Punkt des Tales erreicht wird. 2020 dürfte aber dennoch schon deutlich anders werden als die Jahre zuvor und auch Krall sieht hier den Beginn der Krise. Natürlich können sich Dinge auch beschleunigen, wenn bestimmte Ereignisse eintreten.

Es gab Gerüchte auf US-Internetseiten, dass die Deutsche Bank Insolvenz angemeldet hätte. Nun, wenn so etwas auf irgendwelchen kleineren Webseiten aus den USA geschrieben wird, muss man das mit sehr kritischem Abstand betrachten. Interessant war aber die Tatsache, dass die Deutsche Bank sich genötigt sah, dieses danach öffentlich zu dementieren. Normalerweise ignoriert man so etwas, allein um nicht zu viele Menschen oder Investoren auf dumme Ideen zu bringen. Wenn es aber bereits Spitz auf Knopf steht, dann kann auch so eine Meldung auf einer kleinen Plattform am Ende zum finalen Sturz führen. Diese Reaktion der Deutschen Bank spricht also Bände.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Oktober 2019 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Das Ende von AM und IS?
Zeitlich sehr eng beieinander geht es dem IS und Angela Merkel nun wohl an den Kragen. Die Tötung des „größten Terroristen“ mit einem „Hund als großen Helden“ war definitiv eine Show – allerdings eine mit immenser Symbolik, die interessante Entwicklungen in naher Zukunft erwarten lässt. Auch die CDU brodelt wie ein Vulkan, allerdings dürfte das seit mindestens einem Jahr schon so geplant worden sein. Vermutlich dürfte Friedrich Merz aber leider ein „falscher Fuffziger“ sein.

Wer ist was und wer mit wem? – die aktuelle Lage und die Player darin
Viele uns bekannte Menschen in Politik, aber auch im Showbiz hängen an mehr oder weniger starken Fäden von Hintergrundkräften. Dort gibt es mehrere Fraktionen, negative und positive und es ist interessant, wer wohin gehört und welche Position er dort besitzt. Spannend ist auch die Tatsache, dass momentan viele Menschen fühlen, dass mit der Zeit etwas nicht stimmt. Wie es aussieht, ist das mehr als nur ein Gefühl...

Die Analysen des Diogenes Lampe - Teil 4
In dem vierten Teil zeigt sich, dass im letzten Jahrhundert die großen Ereignisse alle nicht zufällig geschehen sind und die einschlägigen Kräfte ihren Plan umsetzten. Der Fluss des Geldes ist hierbei immer sehr aufschlussreich. Dieser alte Plan ist aber auch nach der Meinung Lampes nicht mehr durchführbar, da eine starke Gegenkraft dieses nun mit Erfolg verhindert. Sehr bald dürften das auch immer mehr Menschen dann erkennen.


Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?




Diskurs

Noch einen kleinen Nachtrag zum Thema Diskurs im letzten Denkbrief. Unsere Kanzlerin ist ja der Meinung, dass hier die Meinungsfreiheit doch vollständig vorhanden wäre. Sie hat da schon eine sehr besondere Sichtweise, aber sie kam ja aus der DDR und dort stand die Meinungsfreiheit ebenfalls in der Verfassung. Man konnte dort durchaus alles sagen, dann musste man aber auch die wenig erbaulichen Konsequenzen davon ertragen.
Heute sehen wir in den Massenmedien deutlich, dass ein offener Diskurs bei vielen Themen nicht mehr stattfindet und auch gar nicht erwünscht ist. Man sollte meinen, dass es in den alternativen Medien aber besser läuft und hier eine offene Diskussion mit Argumenten sogar sehr erwünscht ist.

Nun hat Oliver Jahnich – den ich erst einmal gar nicht persönlich kenne – schon länger versucht, mit der Aktion „Olli will reden“ einen offenen Diskurs zum Thema menschengemachter Klimawandel zu führen. Er selbst oder auch kritische Professoren wären dazu bereit, mit Klimawandelbefürwortern in ein Streitgespräch zu gehen. Wenig überraschend haben die prominenten Verfechter wie Prof. Lesch & co. darauf aber nicht reagiert. Grundsätzlich finde ich diese Idee sehr gut, sofern beide Seiten ehrlich mit guten Argumenten davon überzeugt sind, dass ihre Sicht die Richtige ist. Dann sollte jemand doch geradezu darauf brennen, der Gegenseite einmal klar seine Fakten zu präsentieren. Im Mainstream scheint sich das aber niemand richtig zu trauen – man zieht nur im geschützten Bereich über die Gegner her. Traut man den eigenen Fakten vielleicht doch nicht so sehr?

Wir haben im alternativen Bereich ja nun auch mindestens einmal drei Anhänger der Theorie des menschengemachten Klimawandels, nämlich Mathias Broeckers, Dirk Pohlmann und Robert Fleischer. Alle drei liefern anderen Bereichen der alternativen Themen hervorragende Arbeit, bei diesem Thema folgen sie aber dem Mainstream. Sie haben ein Videoformat zu dritt, in dem sie das zuletzt auch sehr deutlich machten. Jegliche Kritik, die es zuhauf gab, wurde aber damit hinweggewischt, dass diese ja primär von durch Jahnich dazu aufgeforderten Trollen gebracht würde. Nun hatte Oliver Jahnich hier wirklich zu Kommentaren aufgefordert, aber das als alleinige Begründung zu nehmen, ist schon sehr dünn und erinnert ein wenig an den Mainstream, der ja häufig jede Kritik an dessen Berichterstattung durch von Russland bezahlten Trollen ausgeführt sah. Auch Mathias Broeckers selbst war natürlich in deren Sicht ein solcher durch seine hervorragenden Kommentare und Bücher zu der Russlandpolitik des Westens.

Nun denn, ich habe jetzt selbst einen Versuch gestartet, denn Manuel Cornelius, mit dem ich ja regelmäßig meinen „Denkanstoss“ mache, interviewte auch mehrfach schon Dirk Pohlmann. Also habe ich vorgeschlagen, dass wir mit Manuel als neutralem Moderator einmal ein öffentliches Streitgespräch zum Thema menschengemachten Klimawandel führen sollten. Manuel war hoch interessiert und schrieb Dirk Pohlmann bereits mehrfach an, ob das möglich wäre. Die erste Antwort von ihm ging gar nicht darauf ein, sondern erwähnte wieder Oliver Jahnich, mit dem ich ja erst einmal überhaupt nichts zu tun habe. Seitdem kam keine Reaktion mehr von Herrn Pohlmann, aber wir warten einmal ab, es würde mich wirklich sehr freuen, wenn so etwas einmal auf die Beine gestellt werden könnte.
Der kommende Denkanstoß findet übrigens am kommenden Sonntag, den 17.11. um 18 Uhr statt.

Die Krise - na und?


Sonstiges


Ben Garrison trifft es hier auf den Punkt...


:-;



Ich wünsche Ihnen eine gute restliche Woche,

Peter Denk


© 2019 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen
 
 

 
 
 

Da Marionetten wie Obama, Pelosi und Netanjahu weg sind,
greift khazarische Mafia auf nukleare Erpressung zurück

  1. November 2019

Benjamin Fulford

Der Kampf zur Befreiung des Planeten Erde erreicht ein Crescendo, nachdem khazarische Marionettenpolitiker systematisch gejagt und getötet oder verhaftet werden, sagen Pentagon- und MI6-Quellen. Gleichzeitig hat die Kabale Kapitulationsverhandlungen eingeleitet, laut Quellen der White Dragon Society und der Erd-Allianz.

Ein klares Zeichen, dass wir uns einer ungewöhnlichen Situation gegenübersehen, ist, dass Israel weltweit seine Botschaften geschlossen hat, angeblich wegen eines Arbeitsstreits. Diese Schließung wird weithin als nukleare Erpressung interpretiert, da israelische Botschaften als Lager von Atomwaffen bekannt sind. Allerdings sagen Pentagon-Quellen, dass Israel gezwungen war, all seine Botschaften zu schließen, „weil sie Atomwaffen, Massenvernichtungswaffen und Terrorzellen enthalten könnten“.

Widerstandsführer, die sagen, dass ein Großteil des anhaltenden westlichen Bürgerkriegs in unterirdischen Bunkern stattfindet, haben diese Karte von US-Untergrundeinrichtungen herausgegeben, um das deutlich zu machen.

Sie sagen, dass die ernsthaftesten Kämpfe sich um Untergrundeinrichtungen in Kalifornien konzentrieren, wo Kabale-Festungen wie Google, PayPal und Facebook angesiedelt sind. Es gibt auch Untergrundbunker in der Schweiz, in Griechenland und Israel, die immer noch völlig unter Kontrolle der Kabale sind, sagen die Quellen.

An der Oberfläche werden derweil Kabalevertreter der zweiten Reihe entfernt, wie der frühere US-Präsident Barack Obama, die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi und der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu. Da Spitzen-Frontmänner wie George Bush Sen., Papst Maledikt (Benedikt XVI), George Soros, David Rockefeller usw. bereits weg sind, verstecken sich die echten Strippenzieher zunehmend hinter Computergrafiken und Doppelgängern oder „Klonen“, sagen CIA-Quellen.

Beispielsweise ließen es Videos von Pelosi und Obama letzte Woche so erscheinen, als seien sie noch am Leben, aber unsere Quellen am Boden sagen, dass keiner von ihnen in den vergangenen Wochen öffentlich gesehen wurde. Wir würden mit 90%iger Sicherheit sagen, dass diese Videos mittels Computergrafiken erzeugt wurden.

Mossad-Quellen sagen inzwischen, der „echte Bibi Netanjahu“ ist in einer tiefen Untergrundbasis in Israel, und derjenige, den man öffentlich sieht, „ist ein Doppelgänger/Klon“. Mossad-Fallensteller Jeffrey Epstein und der falsche ISIS-Anführer Shimon Elliot „al-Bagdadi“ sind im selben Bunker, sagen die Quellen.

Der unerklärte Bürgerkrieg in den US nahm ebenfalls letzte Woche eine entscheidende Wendung nach der forensischen Entdeckung der Verwicklung des IWF in die Kampagne, Trump zu entfernen. „Ein riesiges IWF-Darlehen an die Ukraine“, genehmigt von der seinerzeitigen Führung des IWF, Christine Lagarde, „schuf eine große Menge Bargeld, das dann in die Taschen vieler Vertreter der Absetzung des Präsidenten gewaschen wurde“, sagen MI6-Quellen. Unnötig zu sagen, dass das Entgegennehmen von Bestechungsgeldern von ausländischen Stellen, um einen amtierenden Präsidenten zu abzusetzen, Verrat ist, weshalb so viele Politiker festgenommen und zum Tode verurteilt werden, sagen Pentagon-Quellen. Darum auch sprechen Berichte der Unternehmensmedien über die „Ukraine-Amtsenthebungs-Anhörungen“ auch jetzt davon, dass alle „unterirdisch“ stattfindet.

Jetzt wird ein Gegenangriff von Trumps Anwalt Rudi Giuliani geplant, sagen Quellen des Canadian Secret Intelligence Service (CSIS). „Giuliani wird bald ins Gefängnis gehen. Das wird eine große Geschichte eröffnen – dass der 11. September ein Insider-Job war, da Giuliani der Bürgermeister von New York war, als es passierte. Er ist sehr darin verwickelt und hat sozusagen immer noch ein As im Ärmel. Das hat ihm bisher Luft zum Atmen gelassen. Wird er ins Gefängnis kommen, einen Unfall haben oder sich selbst in seiner Gefängniszelle erhängen?“, fragt sich die Quelle.

Die khazarische Kabale hat letzte Woche auch zwei große Schritte unternommen, um die Kontrolle über das Finanzsystem zurückzubekommen – einen in Saudi-Arabien und einen in Indonesien.

Der Schritt in Saudi-Arabien drehte sich um die kürzliche „Davos in der Wüste“-Veranstaltung und die Ankündigung des Börsenganges von Saudi Aramco, der bei weitem größten Ölgesellschaft der Welt.

„Das saudische Davos war ein Blindgänger, da Technologieunternehmen, Medien und EU-Offizielle es selbst ein Jahr nach [dem Mord an dem Washington Post-Kolumnisten Jamal] Kashoggi boykottierten“, sagen Pentagon-Quellen. Der indische Präsident Narendra Modi, der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, der pakistanische Premierminister Imran Khan und König Abdullah von Jordanien waren „nur dort, um saudisches Geld zu erhalten“, sagen sie. „Die Wall Street war dort nur wegen des Aramco-Börsengangs“, fügten sie hinzu. Dieser Börsengang, stellte die Quelle fest, konnte keine Ankerinvestoren aus Norwegen, Russland, China, Indien, Brasilien, Japan, Korea, Kanada, Frankreich, Deutschland, dem Vereinten Königreich, von Warren Buffet und Goldman Sachs gewinnen.

Der einzige Grund, warum Trump Jared Kushner und Finanzminister Steven Mnuchin geschickt hat, war, „um die Besuche von Führern aus Russland, Indien und Brasilien und die Abwesenheit von Führern der EU auszugleichen“, sagen Pentagon-Quellen. „Aramco ist wirkungsvoll von den Börsen in New York, London, Hong Kong und Tokio ausgeschlossen, weil sie keine unabhängige Prüfung ihrer Reserven erlauben, die aufgebraucht sind“, fügen sie hinzu.

Die andere Neuigkeit aus dem Nahen Osten, die unsere Pentagon-Quelle berichtet, ist, dass Trump105 Millionen Dollar Militärhilfe an den Libanon zurückhält als ein Schritt, der „Russland veranlassen könnte, die Hisbollah zu stärken und den Libanon stärker an Russland und den Iran zu manövrieren“.

Iranische und syrische Führer für ihren Teil preisen Trump dafür, dass er zumindest ehrlich darin sei, zuzugeben, dass die US-Truppen dort seien, um Öl zu bekommen, und nicht, um Terrorismus zu bekämpfen. Iran unternimmt jetzt eine große Friedensinitiative, um der zionistischen Strategie des endlosen Krieges zu begegnen.

https://sputniknews.com/middleeast/201911021077210205-irans-foreign-minister-will-send-letter-to-un-chief-on-tehrans-hormuz-peace-initiative/

Wenn wir uns jetzt Indonesien zuwenden, sehen wir eine massive Kampagne der Kabale, das Gold der Nation zu erbeuten. Nachdem ihr gefälschter Neil-Keenan-Plan fehlgeschlagen ist, ziehen die schweizerischen und französischen Rothschildagenten die Daumenschrauben bei Präsident Jokowi an und zwangen ihn, „seinen Erzrivalen der letzten beiden Präsidentschaftswahlen, Prabowo Subianto, den früheren Schwiegersohn von Suharto, zu seinem Verteidigungsminister zu ernennen“, sagen CIA-Quellen in Indonesien.

Die anderen Minister in seiner Regierung sind nicht erfreut, und ebensowenig viele seiner Unterstützer, sagen die Quellen. „Mir wurde von einem Kontakt in Jakarta, der zum BIN gehört (der Geheimdienstzweig in Indonesien), gesagt, dass eine große Menge Geld, über eine Milliarde US-Dollar, in Prabowos Kassen geflossen ist“, sagt eine Quelle.

https://www.thestatesman.com/world/dark-day-for-human-rights-as-indonesias-pm-appoints-prabowo-subianto-as-defence-minister-1502813498.html

Um noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, wie der Link oben erklärt: „Unter Jokowis 38 Ministern wurde die frühere Managing Director der Weltbank, Sri Mulyani Indrawati, für eine weitere Amtszeit als Finanzministerin ausgewählt...“ Die Weltbank ist natürlich von den Rockefeller usw. kontrolliert.

Selbst wenn es der Kabale gelingt, Indonesiens Gold zu ergattern, sehen sie sich weiterhin einer Niederlage gegenüber, da sie nicht das Militär und die Geheimdienste der Welt kontrollieren.

In jedem Fall, wie oben erwähnt, verhandelt die Kabale auf sehr hoher Ebene um eine friedliche Übergabe der Macht der Welt an die Asiaten und die westlich geführten Allianzkräfte, sagen Quellen nahe bei diesen Verhandlungen.

Die Chinesen hatten letzte Woche ein großes Treffen, bei dem sie bekräftigten, dass ihr meritokratisches System wirkungsvoller ist als die Oligarchie und falsche Demokratie des Westens. In dem Kommuniqué, das nach ihrer Sitzung herausgegeben wurde, sagten die Chinesen, sie würden „eine aktive Rolle in der Regierung der Welt übernehmen und weiterhin Beiträge beim Aufbau einer Gemeinschaft für eine gemeinsamen Zukunft für die Menschheit leisten“. Sie fügten hinzu, dass solch eine Zusammenarbeit auf „Einheit von Unabhängigkeit und Eigenständigkeit“ basiere.

http://www.xinhuanet.com/english/2019-10/31/c_138518832.htm

Ein Verhandlungsteilnehmer für die regierende westliche Elite sagte für seinen Teil: „Die globale herrschende Klasse hat keinen Einwand gegen das Volk, wenn es sich als fähig erweist, die Herausforderungen des Umgangs mit einem Planeten zu verstehen und anzunehmen.“

Eine große Debatte im Westen ist gerade, wieviel finanzielle Kontrolle in den Händen der herrschenden Klasse belassen wird, sagte die Quelle. „Das neue Finanzsystem wurde mit einer Geheimdienst-Hintertür entworfen“, gab er zu. „Wir müssen herausfinden, ob die Öffentlichkeit supertiefe Überwachung ihres finanziellen Lebens akzeptieren wird“, stellte er fest. „Ich sage, wenn man nichts Falsches tut, muss man sich keine Sorgen machen. Sie müssen sich entscheiden, ob sie Massenkriminalität oder keine Kriminalität wollen“, sagte er. „Wenn man tief in Terrorismusfinanzierung eingetaucht ist, würde jeder, der weiß, was ich weiß [diese Hintertüren] akzeptieren“, erklärte er.

Die Quelle sagte auch, dass es Konsens sei, dass eine meritokratische Zukunftsplanungsagentur aufgebaut werden sollte, mit einem riesigen Budget, um ein westliches Gegenstück zur chinesischen Multi-Billionen-Dollar-Belt-and-Road-Initiative aufzubauen.

Die andere Sache, die vor sich geht, ist, dass ein neuer Verhandlungskanal zwischen dem westlichen militärisch-industriellen Komplex und den Chinesen geöffnet wird, um die Freigabe westlicher UFO-, Fusions- und anderer Technologie für den Rest der Welt zu diskutieren, sagen Quellen der White Dragon Society. Die Gespräche werden wahrscheinlich Ende November beginnen, nach einem Besuch von Papst Franziskus und dem US-Spitzengeneral Mark Milley in Japan, sagen sie. Milley ist in Japan für Mitte November geplant, während der Besuch von Papst Franziskus für den 23.-26. November vorgesehen ist.

Die andere Sache, die diskutiert werden wird, ist die Entfernung des verbrecherischen, verräterischen Regimes des japanischen Sklaven-Premierministers Shinzo Abe. Abe hat versucht, Einrichtungen für die biologische Kriegsführung einzurichten und ist verwickelt mit japanischen Verbrecherbanden und in Korruption bezüglich der Olympiade 2020 in Tokio, sagen rechte japanische Quellen. Die Entfernung von Abe und seiner Unterstützer ist eine notwendige Vorbedingung für die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel und Frieden in Ostasien, sagen die Quellen.


 

 

Montag, 11. November 2019

Der Vollmond am 12. November 2019

 
Während das große Schachspiel im Hintergrund gelenkt wird, geraten die Landeseliten nun unter erhöhten Stress, da sie offensichtlich bemerken (oder auch nicht), daß sie neuerdings wie Bauern im Spielfeld vor sich her getrieben werden.

Einstige Lenker wie Merkel oder Netanjahu dürften auf der Liste ‚ausgedient‘ gelandet sein, während hier und da ein neuer Springer erscheint, der sich profilieren will. Manche sind dabei nur als Zwischenlösung gedacht - so wie AKK, die sich mit ihren Äußerungen immerhin gekonnt selbst ins Abseits schießt, genauso wie Außenminister Maas, der die nötige Diplomatie einfach nicht verinnerlichen kann oder will.

Wo der Globale Prädiktor früher ein Auge zudrückte, solange das Spiel in seinem Sinne lief, hat er nun offenbar andere Pläne im Sinn, bzw nähert sich der große Plan dem Moment, an dem ein Systemwechsel nicht mehr aufgeschoben werden kann.

Falls jemand mit Friedrich Merz als Nachfolgekanzler rechnet: er dürfte ebenso nur als Über- gangslösung infrage kommen, denn auch wenn er sich jetzt richtig positioniert und gegen Merkel wettert - er ist in all den Jahren, wo er hier von der Bildfläche verschwunden ist, von transatlantischen Think Tanks wie Blackrock geformt und beeinflußt worden, deshalb müßte man bei ihm höchst vorsichtig sein. Denn das wäre die nächste tiefstaatliche Falle, in die wir geraten könnten - je nachdem, was Trump und Putin hier noch zulassen werden. Denn FR und GB sind als Alliierte ausgebootet, und Trump und Putin werden hier gemeinsam die Zukunft Deutschlands regeln - zumindest was das Abtakeln der BRD-GmbH betrifft, und das könnte schon sehr bald beginnen, vielleicht schon im Dezember, wie ich im Saturn-Pluto-Artikel aus- geführt hatte.

Peter Denk bringt in seinen Zeitprognosen vom 31.10. sehr viele Infos, u.a. auch über die Machtstruktur der verschiedenen Elitegruppen, die jetzt gegeneinander kämpfen, was ich nur unbedingt empfehlen kann zu lesen. Die ‚Zeitprognosen‘ und der kostenlose ‚Denkbrief‘ sind eine ganz wertvolle Ergänzung, um das politische Geschehen besser einordnen zu können. Zudem ordnet er diesmal auch verschiedene Akteure einer der Gruppen zu, wobei die sicht- baren Akteure meist nur von den wahren Spielern gebrieft sind. Auch seine Aufbereitung der Diogenes-Lampe-Analysen sind ungemein hilfreich, dessen oft waghalsige Aussagen viel besser zu verstehen.
http://www.krisenrat.info/zeitprognosen.html

Der Knüller der letzten Tage war ja der Besuch von US-Außen- minister Pompeo, denn seine stillen Botschaften deuten schon darauf hin, daß die Tage der BRD bald gezählt sind. Merkel hat er ja auch erst am Ende seiner Termine aufgesucht. Bedeu- tend ist jedoch, daß er in NÜRNBERG gelandet ist - war das jemals vorgekommen? Denn normalerweise landen US-Offizielle entweder in Berlin, Bonn oder Ramstein - aber Nürn- berg? Es mag ein Hinweis sein auf das, was noch bevorsteht, denn es wird ja viel mit versteckten Symbolen gearbeitet. So war auch sein Schlips sehr aussagekräftig, denn ich halte es nicht für einen Zufall, daß dieser in den traditionellen preussischen Farben gehalten war.

Derweil sind die Demokraten in der US-Heimat wohl auch am Ende ihrer Möglichkeiten-Liste für ein Impeachment angekommen; jetzt wollen sie Trump wegen angeblicher Unzurechnungsfähigkeit absetzen. °!° Den Präsidenten, der seine Wahlversprechen einhält, unter dem die Arbeitslosigkeit rapide gesunken ist, der keinen Krieg angefangen hat, und der den höchsten IQ von allen besitzt? So machen sie sich nicht nur zunehmend lächerlich, sondern liefern der Justiz jede Menge Beweise für ihre umstürzlerischen Taten, und dies gilt als Hochverrat.
https://tagesereignis.de/2019/11/politik/us-kongress-psychiater-wollen-diese-woche-donald-trump-fuer-amtsunfaehig-erklaeren/12745/

SP = Spiegelpunkt,  ← = rückläufig, GZ = Galaktisches Zentrum
Vollmond 12.11.2019
Im Vollmond geht es diesmal um die Wahrheit (Fische-AC), und diese ist für uns hier in Mittelerde versunken (Neptun H1 in 12), genauso wie die Fähigkeit, auch mal unangepaßt oder unbequem zu sein (Lilith in 12). Weiteres Thema ist die nicht vorhandene Durchsetzungsfähigkeit für unsere Interessen (Widder eingeschlossen in 1), und diesem Mangel an Durchsetzung liegt ein tiefer kollektiver Schmerz zugrunde, wobei es wichtig wäre, ihn mal zuzulassen und zu fühlen (Chiron in 1 SP AC). Denn er hat auch damit zu tun, daß wir uns von der Regierung verraten und im Stich gelassen, und auch von der Göttin getrennt fühlen (Ceres + Ixion am MC Qu. Chiron). Allerdings sollen wir uns durchaus diplomatisch auf andere zubewegen, um unsere Lage zu klären (Mars in Waage in 7). Der Vollmond verwirklicht diese Anlage auf der Achse 2-8, der ‚Geld-Achse‘, somit stellt die fehlende Wahrheit und die mangelnde Durchsetzung ein Problem für unsere Sicherheit dar.

Es scheint auch jede Menge Geld ins Ausland transferiert zu werden, in uns nicht bekannten Höhen (Venus H2 in 9 Qu. Neptun in 12). Involviert in solch dunkle Pläne dürften einige Banken sein (Skorpion in 8), aber auch eine geistige Fremdbestimmung, die zunehmend unsere Freiheiten einschränkt (Pluto H8 in 11). Dies kann sich noch verschärfen, weil Saturn jetzt in den wirkenden Orbis der Konjunktion zu Pluto kommt. Wir haben es hier also mit einer Fremdbestimmung zu tun, die uns letztendlich alle Freiheiten nehmen will. Dabei wäre unsere eigentliche Aufgabe, die Verantwortung für unsere Freiheit zu übernehmen (Saturn H11 in 11), somit uns dafür einzusetzen, was die Durchsetzung trainieren würde.

Dieser ganze Druck schnürt uns auch irgendwie die Kreativität und Leichtigkeit ab (Pluto Konj. Chariklo). Doch wenn man es mit Galgenhumor nimmt, kann man durch- aus kreativ werden,
wie zB auf diesem Bild.

Viele reden derzeit vom Merkur-Transit zur Sonne, das würde ich nicht so überbewerten. Beide bilden 2-3mal jährlich eine Konjunktion, wobei diesmal die Besonderheit ist, daß Merkur vor der Sonne durchläuft, eine sogenannte untere Konjunktion. Dies geschieht ca. alle 3-13 Jahre, und zwar nur im Stier /Skorpion und nur als Merkur ←. Diese Konjunktion ist heute am 11. und es mag eine Zeit sein, in der wir uns bemühen, alte Dinge besonders gut aufzuarbeiten. Dabei kann aber auch Gereiztheit und Nervosität auftreten, dann sollten wir uns am besten gut erden. Dieser Vollmond wird nun aber auch besonders die dunklen Ecken im Skorpion/Stier ausleuchten, und das betrifft die Mißbrauchsfälle, über die wir noch hören werden.

Nun kann es aber auch noch Überraschungen geben, denn es wird im Grunde angezeigt, daß uns die Wahrheit ganz plötzlich offenbar wird (Uranus H12 in 1 holt Neptun aus der Versen- kung), wie eine spontane Offenbarung. Dies wird am ehesten durch Mars ausgelöst (Mars Opp. Uranus am 24.11., wirkt ab 22.).

Die Regierung gerät nun zunehmend unter Druck und wird durchgeschüttelt (MC auf GZ), sie müßte im Grunde eine Entscheidung treffen, nun unter großer Anstrengung mit den kosmischen Gesetzen zu cooperieren (Pholus + Quaoar Konj. MC + GZ), was aber von den derzeitigen Politikern wohl kaum zu erwarten ist. Aber im Ausland bereiten sich viele gute Entwicklungen vor (Jupiter + Venus in 9), und wir können eine Menge davon lernen und die Zusammenhänge endlich verstehen.

Für uns persönlich heißt es nun, hochsensibel wie ein Radar oder Sonar die Wahrheit zu erkennen. So kann ein Rückzug aus dem Trubel heilsam sein, sodaß wir genügend Oasen der Stille finden können. Was wir in der nächsten Zeit an Wahrheit finden werden, muß sorgsam verarbeitet werden, damit wir mental nicht überfordert werden. Es kann Neues auf uns zu kommen, womit wir gar nicht mehr gerechnet haben, und hilfreich kann diesmal das Ausland (wahr- scheinlich USA) wirken.

Somit kann auch eine große Bewußtseinserweiterung stattfinden, die unbedingt Anlaß zur Freude hat! Und diese vom Schöpfer gewollte Freude ist hier unser Ziel, auch wenn es teils eine mächtige Herausforderung für uns sein kann. So bleibt im Herzen zentriert, bei allem was sich nun im Außen zeigen kann! Denn je enger es scheinbar wird, umso größer wird die Liebe (Venus Konj. Jupiter am 24.11. auf GZ), die uns die nötige Power geben wird, durch diese Stromschnellen hindurchzusegeln. Vertrauen in die Liebe Gottes ist das Zauberwort.

©