Ein Bauer für Putin - Stefan Dürr

267.982 Aufrufe  weitere videos hier...    https://www.youtube.com/results?search_query=ein+bauer+f%C3%BCr+putin
 in diese richtung muss es gehen...
 

 

Zukunft Europas - meine Prognose


winterthur, frühsommer 2019

liebe leserin, lieber leser
vielen dank für deine spenden. mein newsletter ist gratis, aber ich freue mich über jede unterstützung.



die zukunft europas
laut rudolf steiner ist die aufgabe der deutschen völker - D/A/CH - die spiritualität in die welt und in die technik zu bringen. es brauche ein 2. aufklärung: selber denken lernen, ein eigenes ich entwickeln, sich von alten religionen und ideologien lösen und die geisteswissenschaft in die welt bringen - wahrheit, freiheit, liebe.

was wir vor allem brauchen ist bewusstseins-entwicklung
aus spiritueller sicht brauchen wir zeit zur bewusstseins-entwicklung. nach steiner dauert das ca. 200 jahre. deshalb wird es keinen crash, bürgerkrieg, weltkrieg oder andere grosskatastophen geben. aber bis es soweit ist, könnte noch einiges auf uns zu kommen: wir sind mitten in einem asymetrischen 3. weltkrieg der dunkelmächte gegen mitteleuropa: neue masseneinwanderung aus afrika, bankenkrise 2020, wirtschaftskrieg, finanzrepression, eskalation der links/rechts-aufhetzung durch die medien,

 spaltung kinder/erwachsene durch die klimareligion und fridays for future...

meine prognose
es wird so weiter gehen - auf messers schneide. auf beide seiten könnten wir abstürzen - nach links oder nach rechts. überall machen sich schreckliche abgründe auf, überall lauern existenzbedrohende katastrophen. das ist das ideale klima für bewusstseins-entwicklung, denn man kann nicht mehr so einfach und bequem den kopf in den sand stecken - karriere machen und konsumieren. durch all diese massiven herausforderungen werden wir animiert, etwas zu tun. wenn du auch etwas tun möchtest, lese meine vorschläge und melde dich bei mir.



freundeskreise
das beste sind möglichst dezentrale sturkuren, um sich zu schützen und seelisch zu stärken. suche in deinem umfeld 2-3 herzensmenschen denen du vertraust, mit denen du über alles reden kannst. auch über themen, die für andere tabu sind - political correctness. ihr trefft euch regelmässig..


  • weiterbildung: politik, herzensbildung, geisteswissenschaft, geschichte, alltag
  • visualisieren + immaginieren: befreiung aus der matrix, schöpferkraft fokusieren, herzensprojeke materialisieren, wir sind sehr mächtige göttliche wesen und können unsere realität kreieren
  • netzwerk aufbauen: treff, stammtisch, workshops, veranstaltungen, projekte
    crash 2020 -> europa - herausforderungen + chancen - meine Lösungsvorschläge

abo‘s: abo für 10.-/monat: für das kleine budget 

           abo für 20.-/monat: das abo für besser verdienende
           abo für 50.-/monat: das abo für gönnerInnen
brief: am einfachsten: eine note in einen briefumschlag, zwischen papier/karten (bis fr. 100.-)
e-banking: swiss post, postfinance, 3030 bern post-konto: 87-22 91 74-2
IBAN: CH60 0900 0000 8722 91 742 SWIFT oder BIC: POFICHBE
einzahlungsschein: sende einfach ein mail mit deiner adresse an: mr ät kmuplus.ch
(in der schweiz)
paypal - wurde mir gerade gesperrt. mal sehen, ob ich es entsperren kann. spenden button oben rechts auf meiner website

 

herzliche grüsse


markus rüegg

 


geo-politik aus russischer sicht
seine aussagen stützen meine these: russland ist das zentrum der macht. die titanic des westens ist am sinken. china ist inzwischen die werkstatt der welt, aber die militärische macht ist russland. die erfinder- und innovationskraft ist nach wie vor in D/A/CH. hast du gewusst, dass die schweiz pro jahr mehr als doppelt so viele patente anmeldet wie holland, das land an zweiter stelle? deshalb ist zusammenarbeit und kooperation D/A/CH - russland die zukunft für weltfrieden, spitituelle entwicklung und wohlstand. natürlich muss spiritualität dann auch in wirtschaft und technik einzug halten..

Die Schweiz war 2018 erneut das Land mit den meisten europäischen Patentanmeldungen pro Million Einwohner. Mit 956 Patentanmeldungen erreichte die Zahl 2018 einen neuen Höchstwert (von 884 im Jahr zuvor). Der EU-Durchschnitt lag bei 139 Anmeldungen pro Million Einwohner. Quelle: Europäisches Patentamt

390 Aufrufevor 12 Stunden

Otterpohl Vortragstitel mit buchcover

"Netzwerk Neues Dorf"    
1. Treffen „Schweiz“ am So, 2. Juni 2019 Z. Alten Löwen, Universitätstrasse 111, 8006 Zürich 043 343 11 69 www.altenloewen.ch 11 Uhr (10.30 ankommen) bis 16.00 Uhr Info, Flyer und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Annemarie Suter oder 078 807 67 26   5.4.19


Auf dem Weg zu den Wahlurnen: Es gärt im Staate Dänemark

Auf dem Weg zu den Wahlurnen: Es gärt im Staate Dänemark
Rasmus Paludan verbrennt gerne den Koran auf Veranstaltungen und könnte mit seiner Partei "Stram Kurs" bei den nächsten Wahlen ins dänische Parlament einziehen. Der dänische Regierungschef Rasmussen fordert dauerhafte Grenzkontrollen, eine Insel wird zum "Alcatraz" für abgelehnte Asylbewerber. Kurz vor der Europa- und der darauffolgenden Parlamentswahl scheint der "liberale Wohlfahrtstaat" Dänemark am Ende zu sein.

Für viele Dänen dürfte etwas faul sein in ihrem Staat. Eines zumindest ist sicher: Es gärt im Land. Doch die EU-Granden samt angeschlossener Medienlandschaft scheinen kaum Notiz von den sozialen Spannungen und Entwicklungen zu nehmen. Wollen sie nicht wahrhaben, was sich im vermeintlichen Musterstaat Dänemark seit Jahren abspielt? Sicherlich haben sie bereits alle Hände voll zu tun, um die EU zusammenzuhalten, aber trotzdem wäre das fahrlässig, denn auch von Norden droht Ungemach.

Im Jahre 2015 fuhren die dänischen Sozialdemokraten ihre größte Wahlschlappe seit 100 Jahren ein. Mit einem Rückgang um satte 30 Prozentpunkte erhielten sie nur noch 26 Prozent der Stimmen. Beobachter führen dies vor allem auf die neoliberale Politik der damaligen Regierung von Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt zurück – ähnlich wie in Deutschland unter Gerhard Schröder. Diese Politik wurde von den enttäuschten Wählern abgestraft, die den schleichenden Abbau des dänischen Wohlfahrtsstaates zunehmend zu spüren bekommen.

Seit den Wahlen im Jahre 2015 stellt nun eine sogenannte "Mitte-Rechts-Koalition" unter Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen die Regierung. Sie leitete eine Zusammenarbeit mit der "Dansk Folkeparti" (DF) ein, die von der wachsenden Verunsicherung der Bevölkerung profitierte. Spätstens seit diesem Zeitpunkt hat harte die Realität nicht mehr viel mit dem einstigen Image Dänemarks als Bollwerk des sozialen Friedens zu tun. Die jüngsten Aussagen von Regierungschef Rasmussen sind da nur die Spitze des Eisbergs.

Im dänischen Kruså bei Flensburg sorgte er am Montag – vor allem innerhalb Dänemarks – mit Äußerungen über dauerhafte Grenzkontrollen zu Deutschland für Aufsehen. Vor allem die von seiner Partei Venstre wahrgenommene "Terrorgefahr", aber auch das Problem der "grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität" würden für eine solche Lösung sprechen, selbst bei sinkenden dänischen Asylbewerberzahlen. Laut Rasmussen müsse daher die Zusammenarbeit im Schengenraum reformiert werden.

Bereits seit Januar 2016 kontrollieren die dänischen Behörden an der Grenze aus Deutschland kommende Fahrzeuge und Insassen. An drei Grenzposten geschieht das lückenlos, an den meisten anderen Grenzübergängen bisher nur stichprobenartig. Auch wenn sie offiziell vorläufigen Charakters sind, wurden die Maßnahmen regelmäßig verlängert. Und wenn es nach Rasmussen ginge, würden bald auch Ausreisende solchen Kontrollen unterworfen.

Vor den EU-Parlamentswahlen sind das sicherlich keine erfreulichen Nachrichten für die EU-Strategen. Doch nur rund zwei Wochen nach der EU-Wahl am 26. Mai wird in Dänemark auch noch einmal gewählt: Die Wahl zum nächsten Folketing – dem dänischen Parlament – wird am 5. Juni stattfinden. Dieser Tag dürfte sich für Brüssel ebenfalls als Herausforderung erweisen, die von den EU-Granden neuerlich daran erinnert, die Probleme im Land ernst zu nehmen und nicht zu marginalisieren.

Hierzulande kaum bekannt dürfte der Name Rasmus Paludan sein. Dessen ultra-konservative neue Partei "Stram Kurs" ("Strammer Kurs", Anm. d. Red.) wird im Juni erstmals bei der dänischen Parlamentswahl antreten. Gerne verbrennt Paludan bei Veranstaltungen öffentlichkeitswirksam auch mal einen Koran und schürt damit auch das Feuer der wachsenden sozialen Spannungen. Im vergangenen Jahr löste Paludan mit seinen Provokationen in der Hauptstadt Kopenhagen Ausschreitungen aus. Wegen Rassismus wurde er bereits verurteilt. Nach aktuellen Umfragen befürworten 2,4 Prozent der wahlberechtigten Dänen den "strammen Kurs". Da in Dänemark eine 2-Prozent-Hürde gilt, würde Paludans Partei damit also bei den Wahlen ins Parlament einziehen.

Ein weiteres Symptom dafür, dass beim nördlichen Nachbarn Deutschlands Einiges im Argen liegt, dürfte die Insel Lindholm sein – auch das Alcatraz Dänemarks genannt. Ab kommendem Jahr soll das winzige Eiland die "im Land unwillkommensten Menschen" aufnehmen. Damit sind abgelehnte Asylbewerber, die nicht abgeschoben wurden, sowie straffällige Ausländer gemeint. Demnach sollen etwa 100 Menschen dieser Zielgruppe auf die Insel gebracht werden. Einmal vor Ort, müssen die neuen Inselbewohner dort vor allem übernachten und sich auch regelmäßig bei den dortigen Behörden einfinden.

Dadurch haben wir Kontrolle über ihren Aufenthaltsort. Es ist nämlich ein Problem für uns, dass manche Ausländer, die eigentlich ausgewiesen wurden, immer noch Straftaten begehen, ohne dass wir die Möglichkeit haben, sie zu kontrollieren.

Wie der dänische Finanzminister Kristian Jensen weiter ausführt, handele es sich aber keinesfalls um ein Gefängnis, denn das sei schließlich auch nicht vereinbar mit dem Völkerrecht. Jensen weiß wovon er spricht, denn es ist noch gar nicht abschließend geklärt, ob sich dieses Konzept einer Strafinsel mit europäischem Recht vereinbaren lässt. Ein ähnliches Vorhaben Italiens scheiterte bereits 1980 vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Es ist ungewiss, ob die ausgewählten Menschen mit der "Virus" auf jenes Eiland übersetzen werden, also mit der Fähre, die das Eiland mit dem Festland verbindet. Um zu verhindern, dass die neuen Bewohner im Land sesshaft werden, sollen die Ticketpreise steigen und die Fähre in Zukunft nur noch selten fahren.

Sie sind nicht willkommen in Dänemark, und das werden sie spüren," erklärte die dänische Immigrationsministerin Inger Strojberg.

Besonders lebenswert dürfte die kleine Insel tatsächlich nicht sein. Auch der Name des Fährschiffes geht darauf zurück, dass die Insel Lindholm zuerst und auch derzeit noch "eine Forschungsstelle für Tierseuchen samt Labor und Krematorium" beherbergt.

Die jüngsten Entwicklungen im Nachbarland dürften nicht ins Kalkül des Friedensnobelpreisträgers "Europäische Union" passen. Letztendlich sind auch sie nur ein Symptom für gesellschaftspolitische Fehlentwicklungen deren politische Metastasen bislang vor allem mit dem populistischen Kampf gegen den "rechten Populismus"  behandelt werden, ohne auf das eigentliche Leiden des "Patienten" einzugehen.

In aktuellen Umfragen steht Løkke nicht allzu gut da. Für seine sozialdemokratische Kontrahentin Mette Frederiksen stehen die Chancen gut, ihn an der Regierungsspitze abzulösen. Ob die dänische Bevölkerung gesellschaftlich von einem Machtwechsel profitieren würde, steht auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.



Dänische Sozialdemokratin will Flüchtlingslager in Afrika
statt Asylrecht in Dänemark

Dänische Sozialdemokratin will Flüchtlingslager in Afrika statt Asylrecht in Dänemark
Flüchtlinge im dänischen Rodby, 7. September 2015.
Ungewöhnliche Töne von der dänischen Chefin der Sozialdemokraten. Sie hat ein Ende der Asylpolitik auf dänischem Boden gefordert. Stattdessen sollen Flüchtlingslager in Afrika errichtet werden und nur noch Quotenflüchtlinge nach Dänemark direkt einreisen können.

Mette Frederiksen stellte ihre Wünsche für die Zukunft ihres Landes vor die das Ziel haben, Flüchtlinge von der Einreise nach Europa abzuhalten. Hierzu verfasste sie ein 44-seitiges Dokument. Dabei konzentrierte sie sich auf Flüchtlinge aus Afrika:

Wir wollen unter anderem das Asylsystem reformieren, indem wir Empfangszentren außerhalb Europas einrichten und es in Zukunft für Flüchtlinge nicht möglich sein wird, Asyl abseits der Quoten der Vereinten Nationen zu erhalten.

Die Chefin der Sozialdemokraten mit einem Abschluss in Afrika-Studien schockierte damit Parteigenossen und Wähler. Asylsuchende aus Nicht-EU-Staaten würden, wenn es nach Frederiksen geht, ihren Asylantrag nicht mehr in Dänemark stellen können. Deren Asylgesuche würden nur in einem Lager in Afrika bearbeitet. Ein positiver Entscheid ermöglicht lediglich den Aufenthalt in einem UN-Lager. Nur Quotenflüchtlingen soll die Einreise nach Dänemark erlaubt werden. 

Der Vorschlag Frederiksens würde Tote im Meer verhindern. Sie befasste sich auch mit dem Thema der Obergrenze. Diese sollte immer wieder an den Arbeitsmarkt angepasst werden. Die Aussagen der Sozialdemokratin werden als vorbereitend für den Wahlkampf gewertet und der Vorbereitung einer möglichen Koalition mit der rechtsgerichteten DF-Partei. Dänemark hat nach der Flüchtlingskrise sein Asylgesetz verschärft, die Zahl der Anträge fiel im vergangenen Jahr auf 3.500. Die Politikerin wies auf die veränderte dänische Gesellschaft hin: 

Die Bevölkerung Dänemarks hat sich in kürzester Zeit rapide gewandelt: 1980 war 1 Prozent der dänischen Bevölkerung nicht westlichen Ursprungs, heute sind es acht Prozent. 

Der schwedische Premierminister Stefan Löfven war schockiert von Frederiksens Aussage. Sein Land "verteidige das Recht auf Asyl".


 

Da Theresa May die Schlacht um Großbritannien verliert,

bitten die Westküsten-Oligarchen um Frieden

  1.  Mai 2019    Benjamin Fulford

Der erzwungene Rücktritt der britischen Premierministerin (und Hitlertochter) Theresa May markiert einen entscheidenden Wendepunkt in der Schlacht um den Planeten Erde, stimmen viele Quellen überein. Bereits jetzt hat ihr Rücktritt die Hightech-Oligarchen Jeff Bezos, Mark Zuckerberg und Elon Musk gezwungen, um Friedensverhandlungen mit der White Dragon Society (WDS) zu ersuchen, laut P2-Freimaurer-Quellen.

Zwischenzeitlich hat US-Präsident Donald Trump das Wochenende des Gedenktages in Japan verbracht, teilweise, um seine Ermordung zu vermeiden, da Schritte beginnen, die lange politische Pattsituation in Washington, D.C. zu beenden, sagen Pentagon- und rechtsgerichtete japanische Quellen.

Wie vielen von uns bewusst ist, steckte die US-Politik seit zwei Jahren in einer sich endlos wiederholenden Schleife fest, bei der hysterische Demokraten ihre Kontrolle der Unternehmensmedien und jedes mögliche legale Mittel benutzten, um Trump zu entfernen, während Trump endlos „Hexenjagd“ twitterte.

Um zu verstehen, warum der Rücktritt Mays entscheidend für das Durchbrechen des politischen Stillstands ist, müssen wir einen schnellen Blick auf den FISAgate-Skandal werfen. Grundsätzlich haben die Rockefeller/Clinton-Oligarchen ihre Gegenstücke im Vereinten Königreich beauftragt, das US-Gesetz zu umgehen, um Trump auszuspionieren und den Russiagate-Skandal zu fabrizieren, um ihn des Amtes zu entheben. Mays Rücktritt bedeutet, dass die mit den britischen Nazi-(Zionisten-)Oligarchen verbündeten, die gegen Trump kämpften, jetzt alle von der britischen Militär-, Geheimdienst- und politischen Machtstruktur entfernt werden, laut Quellen der britischen Königsfamilie. Diese Säuberung wird von einer ähnlichen Säuberung in den US begleitet, laut Pentagon-Quellen.

„Dass Trump [US-Justizminister William] Barr die Macht zur Freigabe gibt, gibt diesem reine Hände, Zionisten zu kündigen, wenn Akten über den 11. September, den 11. März [Fukushima] und andere Militärgeheimnisse veröffentlicht werden“, versprechen Pentagon-Quellen.

Ein Vorgeschmack auf die Art von Akten, die dabei sind, veröffentlicht zu werden, kam mit diesem Leak aus Holland von einem Video und Fotografien, die aufgenommen wurden, unmittelbar nachdem „Malaysian Airlines“-Flug 370/17 über der Ukraine abgeschossen wurde. Der Film wurde für den Download bis zum 1. Juni zur Verfügung gestellt, aber seien sie gewarnt, dass er auf den Magen schlagende Bilder von verstümmelten Leichen enthält.

https://wetransfer.com/downloads/8e718ace300809f836f75aa75afa9c4d20190525075927/052f8e1fdfa9cc40fc40a40a53ff05c820190525075927/c4f5f5?utm_campaign=WT_email_tracking&utm_content=general&utm_medium=download_button&utm_source=notify_recipient_email

Der Whistleblower, der den Film geschickt hat, stellte fest, dass die Opfer von „Flug 17“ ungültige holländische Pässe hatten, die Leuten gehörten, die Flug 370 bestiegen hatten. Ebenso waren viele der Leichen verwest, trugen Winterkleidung auf einem Flug im Sommer oder waren sogar nackt, und waren blutleer. Die Informationen, die in den Blackboxen des Fluges waren, „wurden von den Engländern, die sie erhielten, nie veröffentlicht“, stellt die Quelle fest.

Britische MI6-Quellen sagen: „Beide, der gegenwärtige und der vorherige Premierminister, arbeiteten zusammen, um den Kurs der Emanzipation Großbritanniens zu verdrehen, und wie immer haben wir es herausgefunden, daher mussten sie gehen.“ Jetzt, da sie von der Macht entfernt wurden, ist die Freigabe der Information der Blackboxen von Flug 370/17 in Vorbereitung, fügen die Quellen hinzu. Ebenso sagt jetzt auch der frühere US-Präsident Barack Obama über die Benutzung von Flug 370/17 zur atomaren Erpressung der Führer der Welt aus, stellen CIA-Quellen fest.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass die khazarische Mafia diese unmittelbar bevorstehenden Enthüllungen nicht gut aufnimmt. Zum Einen illustrierte CNN einen Artikel über Trumps Besuch in Japan mit einem Foto von John F. Kennedy, wie er ein Flugzeug am Tag seiner Ermordung verließ.

https://edition.cnn.com/2019/05/24/politics/donald-trump-air-force-one-travel-foreign-trips

Wir wurden auch mit dem Spektakel des Abgeordneten Jerry Nadler, Vorsitzender des Gerichtsausschusses des Repräsentantenhauses, beschenkt, der verschiedene Untersuchungen des Kongresses gegen den Präsidenten einleitete und bei einer Pressekonferenz ohnmächtig wurde.

https://www.zerohedge.com/news/2019-05-24/watch-sickly-nadler-passes-out-during-de-blasio-presser

Währenddessen rief eine offensichtlich hochgradig gestresste Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi nach einem „Eingreifen“ gegen Trump.

https://www.bbc.com/news/world-us-canada-48388880

Wenn die US-Militärpolizei diese Verbrecher nach solch eklatanten Drohungen gegen einen amtierenden Präsidenten nicht hochnimmt, macht sie sich der Pflichtverletzung schuldig.

In jedem Fall ist der zionistische Schurkenstaat Israel ebenfalls unter Belagerung. Der massenmordende Kriegsverbrecher, Premierminister Benjamin Netanjahu, war nicht in der Lage, nach seinem jüngsten Versuch, die Wahlen dort zu stehlen, eine Regierung zu bilden.

http://news.trust.org/item/20190526152348-u6x9g

„Israel ist von Raketen, S-400, einem Tsunami an Atomwaffen, umzingelt, und könnte die Golanhöhen aufgeben müssen“, bemerken Pentagon-Quellen. Die „Boykott, Desinvestition und Sanktionen“-Kampagne (BDS) gegen Israel indessen „eskaliert, mit Trump, der Israel zwingt, chinesische Projekte abzusagen, während Siemens, Bombardier, Hitachi, Macquarie, Alstom und ein griechisches Konsortium sich alle aus einem Stadtbahnprojekt in Jerusalem zurückgezogen haben“, stellen die Quellen fest. „Die EU überprüft ebenfalls ihre Verbindung mit der zionistischen israelischen Bank Leumi“, bemerken sie. Außerdem: israelische Verbrechen „schüren Antisemitismus in einem Ausmaß, dass Deutschland Juden davor  warnt, ihre Kippas zu tragen“, stellen die Quellen fest.

„Die wahren Kriegskosten werden unter Pentagon-Insidern diskutiert, vielleicht einschließlich dem Generalstabschef des Heeres Mark Milley, der bereits dafür vorgesehen ist, nächster Vorsitzender der vereinten Generalstabschefs zu werden“, kommentiert Robert David Steele, früherer Marine und CIA-Beamter. „Sowohl der Präsident als auch die besten der hochrangigen Anführer verstehen, dass der Status eines Werkzeugs der Zionisten für den Nahen Osten die USA nicht nur sieben Billionen Dollar gekostet hat, sondern 75.000 Amputierte, 250.000 oder mehr Fälle von PTBS, zehntausende Fälle von Vergewaltigungen (von Männern und Frauen gleichermaßen) und eine virtuelle Billionen-Dollar-Verbrechenswelle, bei der Vertragspartner ‚leicht verdientes Geld‘ eingesetzt haben, um das Militär und den Steuerzahler zu betrügen“, sagte er.

International wurde der Versuch der zionistischen Neocons, einen Regierungswechsel in Venezuela zu erzwingen und das Öl des Landes zu stehlen, öffentlich als Fehlschlag deklariert. Ebenso sind Versuche, einen Krieg mit Iran zu beginnen, fehlgeschlagen, und stattdessen arbeitet die US-Regierung jetzt an einem umfassenden Friedensabkommen für den Nahen Osten mit dem Iran und Saudi-Arabien, stellen CIA-Quellen fest. In Indonesien hat ein zionistischer Versuch, die Wiederwahl von Präsident Joko Widoko rückgängig zu machen, zu 7 Toten, 250 Verletzten und 400 Verhaftungen geführt, bevor es losging.

In Europa hat die französische Euro-Skeptikerin Marine Le Pen den Rothschild-Sklaven Emmanuel Macron bei den Wahlen zum EU-Parlament besiegt. Die amerikanischen und britischen Führer, die den 75. Jahrestag des D-Day am 6. Juni in Frankreich feiern werden, scheinen nochmals dazu bestimmt zu sein, Frankreich von den deutschen Eroberern zu befreien.

Diese Ereignisse sind alle sehr vielversprechend und zeigen, dass die Dinge sich tatsächlich zuspitzen, aber – und das ist ein großes „aber“ – wir müssen diese Leute, die hinter diesen internationalen Verbrechen stehen, in Handschellen vor öffentlichen Kriegsgerichten sehen, bevor wir wirklich glauben können, dass ein echter Wandel bevorsteht.

Es gibt auch Anzeichen dafür, dass viele Oligarchen bei Weitem noch nicht besiegt sind. Patrick Wood von Technocracy.news hat ein Rockefeller-Schema aufgedeckt, um 6 Billionen Dollar aus Fiat-Geld-Aktienmarkt-Inflation in 8.700 steuerfreien „Chancenzonen“ [„opportunity zones“] in den US zu waschen. Er stellt fest, dass diese Initiative von Sean Parker gestartet wurde, der Facebook mit Mark Zuckerberg gemeinsam gegründet hat. Wood scheint nicht zu wissen, dass Zuckerberg David Rockefellers Enkel ist.

https://www.youtube.com/watch?v=Bgx_wy6MxdA&feature=youtu.be

In jedem Fall, wie früher bereits erwähnt, haben letzte Woche Jeff Bezos von Amazon, Elon Musk von Tesla und Zuckerberg allesamt die WDS über die P2-Freimauerloge in Italien kontaktiert, um ein Friedensabkommen vorzuschlagen, sagen P2-Quellen. Die drei stimmen überein, dass eine Art Weltföderation eingerichtet werden muss und der Menschheit erlaubt werden muss, sich ins Weltall auszubreiten, sagen die Quellen. Sie stimmen auch überein, dass mit jedem, der den menschlichen Fortschritt blockiert, umgegangen werden muss.

Die P2 identifizieren Israels Netanjahu als einen der Feinde, der „herausgespült und behandelt“ werden muss. Die anderen sind eingefleischte zionistische Fanatiker, die immer noch denken, sie würden künstlich die biblische Endzeit erschaffen, sagen sie.

Die andere große Angelegenheit, die geregelt werden muss, ist der US-chinesische Handelskrieg. Pentagon-Quellen denken, dass „Trump weise den Handelskrieg benutzt hat, um China auf US-Gesellschaften wie Apple, Google, Boeing und Nike einschlagen zu lassen, um sie zu zwingen, für ‚MAGA‘ wieder nach Hause zu kommen, während er eine alternative globale Lieferkette erschafft“.

Allerdings müssen die Amerikaner ihre eigene jüngere Geschichte studieren. Damals, in den späten 80ern, haben sie Japan gezwungen, den Wert des Yen um über 100% zu erhöhen – durch die Einführung massiver Zölle – um das US-japanische Handelsbilanzdefizit zu beseitigen. Das einzige Ergebnis war, dass japanische Hersteller in den Rest Asiens gezogen sind und das US-Handelsdefizit weiter gestiegen ist. Da Japan vom US-Militär besetzt ist, waren die Japaner gezwungen, weiterhin US-Anleihen zu kaufen und die US so flüssig zu halten. Das ist mit China nicht der Fall.

Ebenso: selbst, wenn die Warenherstellung von China in Orte wie Vietnam verlagert würde, behält Asien als Ganzes einen riesigen Überschuss gegenüber den Vereinigten Staaten. Der einzige Weg für die US, ihr Handelsdefizit abzubauen, ist, wie wir immer wiederholen, den sogenannten „US-Dollar“ aufzugeben und ihre eigene, billigere, unabhängige Währung herauszugeben.

Während Asien als Ganzes nicht den US-Imperialismus durch chinesischen Imperialismus ersetzen möchte, werden sie nicht weiterhin US-Anleihen kaufen, um die fortdauernde US-Kriegstreiberei zu unterstützen. Die asiatischen Geheimgesellschaften gehen über China hinaus und versprechen, den Kampf gegen die Zionisten weiterzuführen, bis deren fanatischer Albtraum dauerhaft beendet ist.

Wenn das einmal erledigt ist, wären die Asiaten und der Rest der Welt glücklich, den US-militärisch-industriellen Komplex dabei zu unterstützen, wie er sich selbst von einem zionistisch-imperialistischen Werkzeug in eine wohlwollende planetare Schutz- und Weltraumerforschungsmacht verwandelt.


 

Sonntag, 26. Mai 2019

Der Neumond am 3. Juni 2019

 
„Wehe denen, die ungerechte Gesetze erlassen, und den Schreibern, die bedrückende Vorschriften schreiben, womit sie die Armen vom Rechtsweg verdrängen und den Unterdrückten meines Volkes ihr Recht rauben, damit die Witwen ihre Beute werden und sie die Waisen plündern können.“
Jesaja 10:1-2

©fbcdn-photos
Sehr passend für unsere Lage, und anhand dieses Bibelzitats kön- nen wir ermessen, wie lange dieser Zustand schon anhält - doch nie kamen diese Zustände so deutlich zutage wie in jüngster Zeit. Die Unterdrückung der Menschheit dauert tatsächlich schon einige Jahrtausende an, und nun ist die Zeit der Befreiung gekommen. Dies kann nicht ohne Turbulenzen und Widerstand der Nochmäch- tigen abgehen, und jetzt kommen wir in eine Phase, die mit der Durchfahrt durch Stromschnellen vergleichbar ist, und so dürften die laufenden Prozesse an Fahrt aufnehmen.

Für die Europawahl wäre es sinnvoll, sich obiges Zitat zu Herzen zu nehmen, und genau zu unterscheiden, wer auf unserer Seite steht. Auch wenn die derzeitigen Systemstrukturen nicht für Gerechtigkeit ausgelegt sind, sind sie doch vergänglich, wenn wir uns selbst behaupten und Grenzen setzen dort, wo Sicherheit und Schutz gebraucht werden.

Viel Aufregung gibt es bei unseren lieben Nachbarn in Österreich, wo durch die Video-Affäre gleich eine ganze Regierung strauchelt, die am Montag in einem Mißtrauensantrag gegen Kanzler Kurz gipfelt. Diese Vorgänge, wo nicht nur Herr Strache abgesägt wurde, sondern auch der Innenminister Kickl in sippenhaftige Entlassung genommen wurde, zeigen nur allzu deutlich, worauf die Strippenzieher es abgesehen hatten. Diese Regierung lief ihnen zu gut, dieser In- nenminister war ihnen zu wehrhaft in Bezug auf Asylsuchende und Grenzstabilisierung. Das war nicht erwünscht, also wurde das vor 2 Jahren gedrehte Video eingesetzt, um diese Regierung crashen zu lassen. Die besten Recherchen dazu lieferte der Wirtschaftsjournalist Oliver Janich, der gleich auch noch die Verbindungen zu entsprechenden Logen fand. Der einzige Vorteil ist, daß nun eine Menge weiterer Menschen aufwachen, durch diese Affäre aufgerüttelt.

Trotz solcher unschönen Vorkommnisse erscheint es wichtig, das Ziel der Grenzstabilisierung und Sicherheit der Völker nicht aufzugeben, das gilt wohl für alle Europäer. Wir können es uns schlicht nicht leisten, immer mehr Kulturfremde hereinzulassen, weil offensichtlich ist, daß die Einheimischen eben nicht ausreichend geschützt werden. Die Flutung Europas mit sogenannten Flüchtlingen, die sich in hohem Maße als Wirtschaftsflüchtlinge zeigen, ist eine Idee der Think Tanks der Globalen Eliten, auch noch gefördert durch die UNO, wie dort nachzulesen ist, und die ja selbst vom Deep State durchsetzt und gelenkt wird. Es ist eine kommunistische Idee, alle Menschen gleich zu machen, ihre Individualität und Einzigartigkeit dadurch auszulöschen, somit auch den Erhalt der Nationen - und wir wissen durch die Experimente des 20. Jahrhunderts, wo- hin das führt. All dies dient dazu, die Menschen weiter zu schwächen und zu unterjochen, um eines Tages die Weltherrschaft zu übernehmen. Wir sind nicht mehr allzu weit davon entfernt - umso wichtiger, sich dafür einzusetzen, daß es jeder Nation gutgehen kann, ohne Völkerwan- derungen auszulösen. Denn dann verlieren wir die Anbindung und Kraft, die uns nur die Heimaterde schenken kann.

Apropos Heimat: machmal habe ich das Gefühl, daß seit der letzten Bundestagswahl überhaupt kein Regieren mehr stattfindet, sondern nur noch Gelaber, Beschwichtigung, Verdrehen der Tat- sachen, Anfeindungen im Parlament, Aussitzen aller angehäuften Probleme, sowie fortgesetzter Hochverrat am Volk. Als ob gerade die CDU sich taub stellt, besonders wenn sie unangenehme Fragen erreicht, wie man auf den Bundespressekonferenzen gut feststellen kann, besonders wenn die RTdeutsch-Journalisten nachhaken. Kleines Bonmot am Rande: nun hat die CDU gegen ihre eigenen Gesetze verstoßen, und merkt hoffentlich, wie schräg das Urheberrechts- gesetz ist:
https://www.watergate.tv/cdu-muss-ihre-eigenen-inhalte-loeschen-urheberrecht-wendet-sich-gegen-die-union/?source=ENL

Eine richtige Schräge von - ich würde sagen 150° - hat sich gerade die allseits beliebte Kanz- lerin erlaubt, denn sie will es nun mit den 3 Weltmächten auf einmal aufnehmen. °!° Kein Witz, aber natürlich kommt das nicht in unseren Medien. Ist sie von allen guten Geistern verlassen? Schon wieder muß man sich fremdschämen für so eine Anführerin, die ja keine Deutschland- fahne in ihrer Gegenwart erträgt - also wieso ertragen wir sie noch?!

Angela Merkel sagt, die Nachkriegs-Weltordnung sei vorbei und fordert Europa auf, sich gegen China, Russland und die USA zu behaupten
https://www.businessinsider.de/angela-merkel-europe-should-unite-against-china-russia-and-the-us-2019-5?r=US&IR=T
und hier die deutsche Übersetzung

Im übrigen sind nun wohl mehrere Institutionen an ihrer Doktorarbeit dran, die gar keine ist, son- dern ein Sammelsurium von Zitaten wie man in ersten Urteilen hört - hab selbst einen Blick reingeworfen, und konnte nicht mal das Lesen ertragen, so eine katastrophale Form. Wer schauen möchte, hier wird das Problem der Texterkennung von Matrixhacker erläutert, für die Doktorarbeit auf das Bild darunter clicken.
https://matrixhacker.de/merkel/

SP = Spiegelpunkt
Neumond 03.06.2019
Es geht diesmal um Achtsamkeit, was auf der Regierungsebene geschieht, und zwar was im Hintergrund oder versteckt läuft (Jungfrau-AC, Merkur H1 in 10 im Zwilling eingeschlos- sen). Diese Achtsamkeit bezieht sich auch auf die Ebene der Sicherheit, der Grenzen und des Geldflusses (Merkur H2), und es ist zu vermuten, daß intern andere, zumindest weitere Absprachen stattfinden, als öffentlich gesagt. Der Zwillings-Neumond verwirklicht dies auch auf Regierungsebene, und es ist zu vermuten, daß dort ein Neuanfang eher ver- deckt vorbereitet wird (Neumond in 10 ein- geschlossen). Dieser Neubeginn kommt jedoch aus der Wahrheit und der Befreiung (Sonne H12, Mond H11), also werden daran höchstwahrscheinlich die positiven Kräfte beteiligt sein, worauf wir uns schon freuen können (Neumond Opp. Jupiter in 4 im Schützen eingeschlossen). Dieser Neumond läutet also verdeckte Vorbereitungen für einen Neubeginn ein, und die Initiative für die Befreiung kommt aus dem Ausland, vermut- lich aus Richtung Trump (Mars H9 in 11). Dazu gibt es überraschende Neuigkeiten und Impulse, die unsere Wahrnehmung plötzlich verändern (Wassermann in 6), und die Erkenntnisfähigkeit steigern (Uranus in 9).

Zuerst aber werden wir wohl noch Dinge über die Regierung oder andere VIP’s erfahren, die mit dem ganz tiefen Sumpf zu tun haben (MC Konj. Sedna + Algol), und die Regierung steuert di- rekt darauf zu (Venus H10 Konj. Sedna-Algol-MC 06.-08.06.). So wäre zB gut möglich, daß das Strache-Video weitere Kreise nach Deutschland zieht, denn es wurde gemunkelt, daß der Auf- trag fürs Video aus Berlin käme - was dann aber eine äußerst grobe Einmischung in die Ange- legenheiten eines anderen Landes wäre. Falls so ein Zusammenhang o.ä. herauskommt, dann dürften sich auch die Medien nicht zurückhalten (Venus H3 Konj. Sedna-Algol), wobei es aber gut sein kann, daß die Verstrickung der Medien auch herauskommt, also daß sie so viele wichtige Dinge nicht berichtet haben. Im Grunde würden damit Regierung und Medien gleich- zeitig an die Wand gefahren - wir werden sehen.

Das Volk verharrt immer noch in einer unfassbaren Starre, und traut sich nicht, den ganzen Frust herauszulassen (Skorpion in 4, Pluto H4 Konj. Saturn H5 in 5). Doch ein Teil der Bevölke- rung ist durchaus optimistisch gestimmt (Jupiter im Schützen eingeschlossen), wahrscheinlich jene, die sich alternativ informieren, und vom Q-Projekt wissen. Diese Freude dürfte um den 10.06. mehr hervorkommen (Sonne Opp. Jupiter).

Doch gleich nach Pfingsten haben wir eine kritische Zeit, etwa vom 11.-20.06., in der größere Dinge geschehen könnten. Da trifft Energie auf Widerstand (Mars Opp. Saturn am 14.06., wirkt ab 12.), und anschließend wird mit aller Macht versucht sich durchzusetzen (Mars Opp. Pluto am 20.06., wirkt ab 17.). Wir können dann einen größeren Machtkampf erwarten, wobei die Befreiungsbewegung Widerstand erfährt, aber die alten Grenzen der Macht auch eingerissen werden können. Da auch Merkur in dieser Zeit durch diese Opposition läuft (Merkur Opp. Saturn am 16.06., Konj. Mars am 17.06., Opp. Pluto am 19.06.), ist in der Zeit vom 11.-20.06. große Vorsicht im Verkehr nötig, denn es können dann sehr sehr schwere Unfälle geschehen, ebenso Staus, Streiks oder Sperrungen. Also keine gute Zeit zu reisen, weder mit Auto, Zug, Bahn oder Flieger. Ebenso schwierig wird die Kommunikation, Gespräche oder Beziehungen werden abgebrochen, es kann zu aggressiven Taten im Affekt kommen (Merkur-Mars-Saturn-Pluto). Es können jene betroffen sein mit Planeten oder Achsen von 11°-22° kardinal (Krebs, Steinbock, Widder, Waage), aber auch jene von 7°-18° veränderlich (Zwilling, Schütze, Jungfrau, Fische).
  • Zu Unfällen grundsätzlich: natürlich sind nicht alle Genannten betroffen, aber sie haben in diesem Zeitraum eine Affinität dazu. Ob jemand in einen Unfall verwickelt wird, hängt stark davon ab, ob man zu Veränderungen bereit ist - wer sich gegen Veränderung sträubt, wird eher mal durch einen Unfall aus der bisherigen Lebenssituation herausgehoben.
Dies alles geschieht noch im Vorfeld der nächsten Sonneneklipse am 02.07., in deren Wir- kungsbereich wir mit diesem Neumond eintreten. Die Schwere des kommenden Geschehens ergibt sich dadurch, daß dieser Neumond, der im Zwilling so leicht und locker aussieht, eine SP-Opposition zu Saturn-Pluto bildet - diese Spiegelpunkte sind nicht zu unterschätzen - und weil der Mars durch die Opposition läuft. Gleichzeitig erhöht sich die Bereinigungskraft (Neptun SP-Qu. Mars), aber es wird definitiv ein Kampf zwischen Licht und Finsternis (Neptun SP-Qu. Saturn-Pluto). Der letzte SP ist zwar nicht genau, aber thematisch ist er da.

Für uns persönlich bedeutet es, daß wir auch achtsam miteinander umgehen, daß wir gut bei uns selbst bleiben, gerade in Diskussionen, und uns nicht durch aufgeregte Gemüter aus dem Konzept bringen lassen. Für andere, die sich sonst sehr zurücknehmen, kann es nötig werden, auch mal zu platzen - jeder bekommt seine Herausforderung. Es sollte ins Gespräch gebracht werden, daß gerade ein großer Verrat an der Schöpferenergie geschieht (Merkur Opp. Ixion, Pholus + Quaoar), und welch große Herausforderung es ist, dieses aufzuklären und zu meis- tern. Alles was jetzt geschieht, sind entweder Konsequenzen aus der Vergangenheit (Saturn-Pluto am Mond-Südknoten), oder Begleiteffekte der kommenden Säuberung. Es besteht jetzt endlich die Chance, daß das Bild der Wahrheit wieder im Bewußtsein aller erscheint (Neptun H7 +H8 in 7), und daß wir die Wahrheit zum Ideal erheben, hoffentlich für eine lange Zeit.

 
Unterstütze mit Herz
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02
BIC: NOLADE21HOL