Prognosen 26.10.-1.11.18


 

 

Wir gegen den UN-Pakt - Zwischenstand

15.230 Aufrufevor 10 Stunden gestreamt
 

 

die zukunftsprognose von dirk müller
das sehe ich auch so: auf grund des seidenstrasse-projekts der chinesen, sieht er einen neuen boom auf uns zukommen. er prognostiziert auch das bedingungslose grundeinkommen..

 


Es ist vollbracht! Weißes Pferd Nahles geschlagen! Weiße Dame Merkel im Schachmatt! Schwarzer König Seehofer hat gesiegt! - Diogenes Lampe, 29.10.2018, 21:42

Union und SPD fallen in den Abgrund. Nach dem Absturz in Bayern nun der nicht weniger erwartete Absturz in Hessen. Und alle wissen, dass die Verlierer-Groko in Berlin das Dilemma ist und bleibt, solange sie besteht. Besserung ist nicht in Sicht! Deutsche Banken zittern! Deutschland wird in Brüssel zum Risikofaktor. Harte Konsequenzen sind somit unausweichlich.

Merkels CDU im Tunnel. Das Licht am Ende ist der entgegenklappernde Schulz-Zug

Merkel und Nahles müssen nun, ob sie wollen oder nicht, erkennen, dass all ihre parteipolitischen Milchmädchenrechnungen nicht aufgegangen sind. Seehofer ist und bleibt mit seiner CSU der für sie nicht mehr beherrschbare Problembär.

Hinzu gekommen ist nun allerdings eine weitere Unüberwindlichkeit für die hohen Frauen der Politik: Sie haben die eigene Macht über die Niederungen ihrer eigenen Parteibasen jetzt wirklich endgültig erfolgreich niedergerungen. Da können die stolzen Felddamen ihre OffizierInnen und SoldatInnen noch so sehr beschwören, doch bitte bitte trotz alledem den Zusammenhalt in der Groko, der jedoch schon bei der Regierungsbildung gar nicht vorhanden gewesen ist, jetzt nur noch umso fester zu zurren. Wie Macho Seehofer Nahles bisher über den Tisch gezogen hat, läßt da jedoch wenig Spielraum, das Blatt nochmal zu Gunsten zweier politisch gelähmter und geleimter Enten zu wenden.

Keinen Hund hinter dem Ofen können sie mit dieser Chimäre „Zusammenhalt“ mehr hervorlocken! Diesbezügliche Phrasen waren und sind selbstverständlich nur leere Beschwörungsformeln eines aus dem Ruder laufenden Machtkampfs, welche die Intelligenz eines Kastenbrotes beleidigen würden und an die die Merkelei deshalb selbst natürlich genauso wenig glaubt wie ihre davongelaufenen Wähler, wie sich nun erwies. So schlau sind SPD- und CDU-Führung durchaus, um das noch zu erkennen! - außer vielleicht die Pippi Nahles der CDU, Generalsekretärin Krampf Kampferhusten (oder so ähnlich). Was für ein Mut zur Beharrlichkeit, wenn die jetzt mit ihrer Bewerbung als Nachfolgerin Merkels an der Parteispitze doch tatsächlich der Welt demonstrieren zu können glaubt, dass einst auch Egon Krenz nach Erich Honecker tatsächlich eine hilfreiche Antwort für das zugrundegerichtete SED-Regime gewesen sei! Naja... schau'n mer mal!

Das Gebot der Stunde hieß aber nunmal ganz im Sinne des untergehenden Transatlantischen Imperiums und seiner Ischias-EU Ignoranz um jeden Preis! Und wenns hart auf hart kommt, dann gibts eben den alten Wein aus neuen Schleuchen. Ging es doch schon seit langem nicht nur im Bundestag, sondern auch auf EU-Ebene allein um den reinen Machterhalt zweier „Volksparteien“ auf dem Weg in die blanke Politbüro-Diktatur einer von keinem europäischen Volk je durch demokratische Wahlen legitimierten EU-Kommission; und in derem Sinne um die völlige Entmachtung aller nationalen Parlamente. Aber auf abgesägten Ästen ist schlecht auf hohen Bäumen sitzen. Der Hambacher Forst läßt grüßen!

Als treueste Vasallen des transatlantischen Kalergifaschismus mussten sich Unions- und SPD-Spitze aber schließlich mit ihrer fanatischen Migrationspolitik nicht nur zum Schaden der Bevölkerung, die schon länger die BRD bevölkert, den eigenen Wählern - aber auch den eigenen Mitgliedern - völlig entfremden. Sie hatten keine Wahl in diesem transatlantisch paneuropäischen System und haben folglich als gehorsame wie blinde Befehlsempfänger der einstigen westlichen Siegermächte die besten Zeiten ihres Kadavergehorsams schon sehr viel länger hinter sich, als sie nach der letzten US-Wahl bereit waren, sich einzugestehen. Spätestens mit der Übernahme der US-Präsidentschaft durch Trump waren die Tage dieser Modalität der organisierten Kriminalität jedoch gezählt.

Die reale Welt läßt sich auch in einer politischen Blase nicht ewig ignorieren. Das muss nun nach Honecker auch Pfaffentochter Merkel lernen. Und wie der Staatsratsvorsitzende und Generalsekretär des SED-Politbüros tritt nun auch sie scheibchenweise zurück, bis sie von den eigenen Leuten endgültig wie von Erinnyen zerrissen wird. Sie ahnt: Es bleibt ihr nichts anderes mehr übrig, als sich der Rache ihrer Parteifreunde auszusetzen, die sie jahrelang skrupellos weggebissen hat und die nur darauf gewartet haben, endlich ihr Mütchen an ihr zu kühlen. Da sind jetzt so richtig die Teufel los und proben nun nicht mehr nur den Aufstand gegen ihre politische Großmutter. Jetzt geht der Vorhang auf zur Premiere! Wenn die trotz all dem Desaster noch bis 2021 Kanzlerin bleibt, wie sie jetzt angedroht hat, dann will sicher nicht nur ich Katrin Göring Eckardt heißen! Aber da besteht keine Gefahr und ist ohnehin Seehofer davor!

Selbst Deutsche mit Migrationshintergrund, um die auch die magentagelbe FDP heiß und innig geworben hatte, sind in Scharen nicht etwa zu diesen bunten Liberalinskis sondern zur AfD übergelaufen. Und das ist gut so! Denn damit hat sich endgültig erwiesen, dass auch die Nazi- und Rassistenkeule gegen diese Partei nicht mehr wirkt. Und erst recht keine gewaltgeile SPD-Fischfiletsahne, mit der man bestenfalls noch die kognitiven Dissonanzen trotzkistischer Studierendenschaften in ungeahnte Höhen treiben kann.

Denn ob muslimische Deutschtürken oder orthodoxe Deutschrussen - ihren zivilisierten Anstand haben sie sich von den bunttümelnden Rom-Katholiken und Rom-Protestanten, von Antifa und Soros-Verblödeten und deren neuesten musikalischen Punk-Geschmack, der selbst jeden ehrlichen, also unpolitischen Punk nur beleidigen kann, nicht so leicht abkaufen lassen. Selbst wenn die Lieblingsband des Bundespräsidentenamts-beschädigers der SPD mit den mausetoten Hosen statt im Bauhaus in der Dresdner Schloss- oder Frauenkirche oder im Zwinger auftreten täte, würde sich daran sicher nichts ändern.

Sogar die anscheinend noch mit vierzig Lenzen von jeglichem politischen Instinkt so überaus glücklich befreite Rolex-Chebly konnte bei ihren Volksgenossen keine frische Begeisterung mehr für die so volksnahe wie visionäre SPD als künftige Vertreterin Schweizer Luxusuhren auslösen; ein Schicksal, in das die Alte Tante womöglich künftig einwilligen muss, falls sie als traditionsreiches Sozialindustriekonzernunternehmen schon sehr demnächst Insolvenz anmelden muss.

Doch noch ist es nicht soweit! Denn noch könnte das kleine süße Knuddelbärchen von den Jusos mit gendergerechten Pornofilmen bei der Arbeiterklasse Eindruck schinden und so das Ruder in letzter Minute noch herumreißen. Ja, die kleine feministische Schmuddelei klebt jetzt an seinem Ärschlein wie einst das Guidomobil am breitgesessenen Hinterteil eines gewissen Herrn Westerwelle, der mit seinem eigenwilligen Humor bekanntlich auch politisch das ganz große Los zog. Seit dem trägt, wie wir alle wissen, auch der Posten eines deutschen Außenministers nur noch zur allgemeinen Heiterkeit in der Welt bei. Also egal, was aus Klein Kevin noch werden sollte; es wird nur noch was lustiges sein können. Aber nix solides mehr, das die SPD noch retten könnte, wenn die Groko erstmal den Bach runter ist.

Wie „Kanzler“ Seehofer das Merkel über Bande erledigt hat


Nun, nach der Bayern- und Hessenwahl, hat der Innenminister und heimliche Inhaber der Richtlinienkompetenz alle Optionen, die SPD vollends in den Wahnsinn und aus der Koalition zu treiben, sofern sie jetzt nicht freiwillig geht. Und er weiß dabei nicht wenige CDU-Unionsfreunde an seiner Seite. Sogar den Verfassungsschutzchef. Da können die großen WahlverliererInnen Zeta und Mordio schreien und alle Heiligen beschwören. Es nützt ihnen nichts mehr. Es ist aus! Die SPD hat den alten Seehofer genauswenig unter Kontrolle wie die Merkelei in der CDU. Der kann sie nun regelrecht vorführen. Und das tut er auch, wenn Merkel ihre heutige Drohung wahr machen will, uns noch bis zum regulären Ende der Legislaturperiode erhalten bleiben zu wollen. Wenn er nun also Merkels Rücktritt vom Parteivorsitz öffentlich bedauert, dann ist das so, als ob Merkel einem ihrer MinisterInnen das Vertrauen ausgesprochen hätte. Dann tut er das folglich nur, um nach außen keinen Bruch zwischen CSU und CDU zuzulassen.

Sein Eisenhammer zur Zertrümmerung dieser Stillstands-Koalition heißt AfD! Der ihn führt, sind seine neuen Koalitionspartner in München: Die Freien Wähler, die sich die CSU einst als eigene Opposition schuf. Das zahlt sich nun aus. Die Schwarzen wollen nämlich durchaus mit den Blauen zusammenarbeiten. Ein No go für Rot und Grün und bislang wenigstens auch für Gelb. Unter solchen Umständen wird die SPD, die wie die FDP in Bayern nur noch zu den Kleinparteien gehört, daher ihre Politik gegen Deutschland in dieser schwankenden Bundesregierung des Grauens nicht mehr durchsetzen können. Da macht die noch verbliebene Parteibasis schlicht nicht mit. Das ist sogar dem kleinen Porno-Kevin von den Jusos schon länger aufgefallen, der nun gegen seine Domina den Aufstand probt und seine Kinderpeitsche schwingt.

Merkel zieht jetzt also die Reißleine und verkündet, den CDU-Vorsitz abzugeben. Sie ahnt zurecht: Ohne ihren Kauder hat sie keine Chance mehr, den Parteitag im Dezember als Führerin zu überstehen. Es ist sogar fraglich, ob sie ihn überhaupt noch als Kanzlerin erleben wird. Wenn sie jetzt also nach der gründlich vergeigten Hessenwahl den Bundesvorsitz der CDU zurück gibt, nachdem sie gerade gegenüber der Augsburger Allgemeinen getönt hat, sie würde im Dezember wieder als CDU-Chefin und 2021 wieder als Kanzlerin kandidieren, bedeutet das, dass sie sich keine Illusionen mehr macht, dass ihre Kanzlerschaft noch irgendwie zu retten sei. Die Feinde in ihrer Bundestagsfraktion mehren sich stündlich. Das Ende ihrer Kanzlerschaft ist damit nicht mehr abzuwenden. Da können auch ihre britischen Spindoktoren nicht mehr viel ausrichten. Vermutlich nicht einmal mehr einen geordneten Rückzug im Interesse von Downingstreet zuwege bringen.

Die Grünen haben, wie schon in Bayern, so auch in Hessen einen stolzen zweistelligen Pyrrhus-Sieg errungen. Sie sind nun gleichauf mit der SPD, deren Wähler Bäumchen wechsel dich gespielt haben. Daher ist ihr Machtzuwachs nicht wirklich nachhaltig, um es in grüne Worte zu packen. Denn auch sie kriegen in der realen Welt nichts mehr gebacken. Das hat schon die schwarzgrüne Koalition der vergangenen Legislaturperiode in Hessen gezeigt. Der eigentliche Sieger ist somit auch hier die AfD. Und jeder weiß es! Die Nochgeschmähten sind mit dem Einzug in Wiesbaden nun in allen Länderparlamenten sicher vertreten und somit aus der gegenwärtigen Bundespolitik nicht mehr wegzudenken. Geschweige auszugrenzen. Das weiß auch die Union und innerhalb derselben natürlich „Kanzler“ Seehofer, der als gewiefter Stratege diesbezüglich mit seinen Freien Wählern hinter den Kulissen taktisch längst umgesteuert hat.

Wer sich seine Aufmerksamkeit nach der Bayernwahl nicht völlig vom Hessenwahlkrampf abziehen ließ, hatte schnell registriert, dass die Freien Wähler offen ankündigten, sich mit der AfD zu verständigen und sie keineswegs, wie die übrigen Parteien es tun, grundsätzlich aus dem sogenannten „Demokratenkonsenz“ auszuschließen. Dieser in Wahrheit diktatorische Konsenz ist dem bürgerlichen Lager nämlich gar nicht gut bekommen. Dazu war die Bundestagstruppe von Gauland und Weidel einfach zu fitt. Nur die Grünen und Dunkelroten haben von dieser Distanzeritis tatsächlich profitiert. Aber was haben sie wirklich gewonnen? Die Überreste der Wählerschaft der SPD! Nicht mehr!

Es fiel auf, dass sich die CSU bei dieser Ankündigung der Freien Wähler auffallend still verhielt, Söder kein böses Wort darüber verlor und sogar Merkels Qualitätsmedien diesmal keineswegs überschnappten. Damit ist nun aber auch auf Bundesebene der Weg zur Zusammenarbeit des bürgerlichen Lagers geebnet worden. Der Merkelmarsch nach ganz links ist somit zum Stillstand gebracht. Die Union ist bereits dabei, ohne Merkel und ihre Kamarilla die Kehrwende zu vollziehen und hinter den Kulissen die AfD zum Wasserschöpfen ins sinkende Boot zu holen. Wer hierbei allerdings noch immer im Weg steht ist noch immer die amtierende Bundeskanzlerin! Kaum anzunehmen, dass sie da bis 2021 noch stehen bleiben kann. Sie steht in Wahrheit nun am Ende ihrer transatlantischen Führerschaft über Deutschland und die EU.

Eine weitere Verzögerung ihres Abgangs macht nicht nur Deutschland sondern auch die europäische Steuerungszentrale unberechenbar. Daran ist aber nicht mal Trump interessiert, geschweige Putin oder Xi. Österreich macht Druck. Italien macht Überdruck. Macron hat ihn auf der Blase. Der muss nämlich mal ganz dringend seine Banken retten, sonst ist er nicht mehr zu retten. Ist er auch nicht, nur weiß er das noch nicht. Aber wie dem auch immer sei: Auch Macrons Frankreich wird als zweitstärkste Macht der EU nun ordentlich Druck auf Deutschland machen, um einen Kandidaten als Merkels Nachfolger durchzubringen, der ihre Interessen in der EU unterstützt; sonst ist auch für den eitlen Bewohner des hübschen Palais auf den elysischen Feldern von Paris schon bald Schicht im Schacht.

Fazit

Der Druck auf Merkel wird sich die kommenden Tage noch verstärken. Die Abgabe des CDU-Vorsitzes reicht nicht aus. Ein bischen schwanger geht eben nicht. Aber woher soll sie das wissen? Doch ihr Rücktritt und Rückzug aus der Politik, wie sie ihn jetzt schon mal im Falle von Neuwahlen angedeutet hat, kann nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden. Das wissen alle in der CDU und in der Groko. Aber auch die internationalen Gremien werden nicht mehr bis zum Jahresende mit so einer unsicheren innenpolitischen Situation in Deutschland umgehen wollen. Die Midtermwahl in den USA wird wohl noch abgewartet. Danach werden Trump, Putin und Xi in Deutschland Nägel mit Köpfen machen und Merkel zur politischen Geschichte. Dann wird es aber auch endlich Zeit, dass die sicher nicht nur nach meinem Dafürhalten Hochverräterin beginnt, in die juristische einzugehen.




Botschaft an die Bankenelite: Süßes oder Saures

  1. Oktober 2018   Benjamin Fulford

Es wird ein ganz besonders gruseliges Halloween für die khazarische Mafia-Bankenelite, da ihnen eine Frist bis zum 31. Oktober gesetzt wurde, um das Gold zurückzugeben, dass sie gestohlen haben, oder sie sehen sich einer systematischen Jagd und Auslöschung gegenüber, sagen Quellen der asiatischen Geheimgesellschaften, CIA und der White Dragon Society. Nach dieser Frist werden Kopfgelder in Gold auf führende Banker ausgesetzt, beginnend mit dem Kopf der EU-Zentralbank, der Bank of Japan, des Federal Reserve Board und der BIZ, sagen die Quellen.

Die White Dragon Society (WDS) hat der khazarischen Mafia einen Ausweg aus der Situation angeboten. Alles, was sie tun müssen, ist, auf eine konstruktive und realitätsbezogene Art 40 Billionen Dollar aus Henry Morgenthaus Anleihen von 1934 zu Geld zu machen, um die Einrichtung einer meritokratischen Zukunftsplanungsagentur zu finanzieren. Das wäre genug, um die Armut zu beenden, Umweltzerstörung zu beenden und die menschliche Ausbreitung ins Weltall zu finanzieren. Die Alternative ist der Tod aller khazarischen Verbrecher, die in den Betrug mit den Zentralbanken und die babylonische Schuldsklaverei verwickelt sind.

In den US sagen Pentagon-Quellen inzwischen, US-Präsident Donald „Trump hatte ein Briefing und Abendessen mit hochrangigen Militärangehörigen im Weißen Haus am 23. Oktober als eine unverblümte Botschaft an Israel, die Demokraten, den Tiefen Staat und seine Invasionsarmee aus Mexiko, nicht die Zwischenwahlen zu stehlen“. Das Foto unten zeigt klar, wo das US-Militär steht.

 

Es gibt auch einen großen Druck, das Schurkenregime in Saudi-Arabien zu Fall zu bringen, stimmen viele Quellen überein. Die Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi stellt sich, trotz der Versucht der Khazaren, uns mit False-Flag-Ereignissen usw. abzulenken, als fataler Fehler heraus.

Die Führer der Staaten Russland, Deutschland und Frankreich waren letzte Woche in Istanbul, um sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan zu treffen und die Ermordung sowie die Zukunft des schurkischen zionistischen saudi-arabischen Regimes zu diskutieren, russischen Quellen zufolge.

CIA-Quellen versuchten, diesen Autor zu überzeugen, dass die Ermordung tatsächlich niemals stattgefunden hat, indem sie folgende Erklärung über den Gipfel abgegeben haben, zu dem die US, Israel und China nicht eingeladen waren:

„Sie sind dort, um den Khashoggi-Fall zu besprechen. Sie versuchen, herauszufinden, wie sie die Wahrheit über Khashoggi veröffentlichen können. Er ist NICHT tot. Er ist auch für niemanden erreichbar. Die Führer der besonderen Mächte, die existieren [heads of the special powers that be], US, Russland, China, Türkei, Frankreich, Deutschland, Saudi-Arabien und Israel, wissen genau, wo er ist. Lassen sie uns einfach sagen, Khashoggi hat sie alle reingelegt. Er hat ihre eigene unbestätigte Spezial-Anwendungsprogramm-Waffe [unacknowledged special-application-program weapon] gegen sie verwendet. Er hat die Zugangscodes.“

Die Russen haben geantwortet, indem sie die schrecklichen Fotos unten von Khashoggis zerstückeltem Körper mit seinem abgeschälten Gesicht geschickt haben.

Es scheint, dass die satananbetenden Khazaren etwas übrig haben für das abschälen von Gesichtern, während die Menschen noch lebendig sind. Es ist offensichtlich beabsichtigt, die größtmögliche Menge an Leiden bei den Opfern als eine Opfergabe an Baal zu erzeugen, sagen jüdische WDS-Quellen.

Jedenfalls bestand die CIA-Quelle, als sie mit den Fotos konfrontiert wurde, darauf, dass ihre Information korrekt war und sagte, die Fotos könnten gefälscht sein. Er sagte, ein DNA-Test und ein Vergleich der Zahndaten wären notwendig.

In jedem Fall sagen Pentagon-Quellen, diese furchtbare Tat führte zu einem schneeballartigen „globalen Saudi-Boykott, der nicht nur EU-Industriekapitäne von Airbus, Siemens, ABB und EDF umfasst, sondern die asiatischen Riesen Samsung, Hyundai, Sumitomo, und es könnte zu einem EU-Waffenembargo führen, bei dem selbst [der kanadische Premierminister] Trudeau unter Druck steht, einen 15-Millarden-Dollar-Waffenhandel zu stornieren, der von [seinem Vorgänger Steven] Harper ausgehandelt wurde“.

Ebenso: „Durch eine 325:1-Abstimmung im EU-Parlament für ein Waffenembargo, und [der deutschen Kanzlerin] Merkel an dessen Spitze, könnte Trump gezwungen sein, das EU-Waffenembargo gegen Saudi-Arabien zu benutzen, um auf ein UN-Waffenembargo zu drängen“, sagen die Quellen.

Khashoggi wurde ermordet, weil er dabei war, Saudi-Israeliens Einsatz von chemischen Waffen im Jemen aufzuzeigen, laut der Express-Zeitung in England. https://www.express.co.uk/news/world/1037378/Khashoggi-murder-news-saudi-arabia-chemical-weapons-use

Es gibt jetzt eine große Anstrengung der Khazaren, Khashoggi aus den Schlagzeilen zu bekommen, sagen die Pentagon-Quellen. Sie fügen hinzu, der mutmaßliche Mörder von 11 Juden in einer Synagoge in Pittsburgh letzte Woche wäre „ein fehlgeschlagenes False-Flag-Ave-Maria, um Trump dazu zu bringen, jüdischen Wahlbetrug oder die Migrantenkarawane zu ignorieren, Waffenkontrolle zu unterstützen, jüdischen Gemeindezentren das Geld der Steuerzahler für ihre Sicherheit zu geben und eine jüdische Opferrolle zu etablieren vor der Wahrheit über den 11. September und einer Gaza-Invasion.“

Allerdings lebt mein Studienfreund Christopher North zufällig ein paar Blocks von der Schießerei entfernt, und er glaubt, sie ist wirklich passiert und kennt die Familien von einigen der Opfer. Er rief die örtliche Blutbank an und war in der Lage, zu bestätigen, dass es nach der Schießerei eine große Nachfrage nach Blut durch die örtlichen Krankenhäuser gab. Seine Tochter Sophia filmte die Folgen und veröffentlichte sie unter dem untenstehenden Link.

https://www.youtube.com/watch?v=wJk0viHcEGw

Dennoch stellt der ehemalige CIA-Agent Robert David Steele fest: „Wie wir aus der Untersuchung aller vergangenen False Flags wissen, sind die Zionisten mehr als erfreut, ihre eigenen Leute umzubringen (Argentinien, jüdisches Gemeindezentrum), genauso wie Amerikaner (USS Cole, USS Liberty, 11. September). Ihre Absicht: die Zensur durch #GoogleGestapo zu legalisieren, bei der jeder, der irgendetwas in Frage stellt, als ‚antisemitisch‘ bezeichnet wird.“

https://phibetaiota.net/2018/10/robert-steele-active-shooter-at-synagogue-bullshit-programmed-drill-fema-show-me-the-bodies/

Hoffentlich werden die jüdischen Menschen aus der über 3.000-jährigen babylonischen Gefangenschaft befreit und nicht länger von ihren geheimen Herren aus Propagandagründen ermordet.

Unterdessen hatte ein Mitglied einer asiatischen Geheimgesellschaft folgenden Ratschlag für Westler, die kämpfen, um sich von den Khazaren zu befreien: „Sie zeigen sich dir immer mit einer Dualität – entweder Faschismus oder Kommunismus – und es gibt keine andere Auswahl. Entweder lassen wir die chinesischen Kommunisten übernehmen oder wir werden Sklaven des faschistischen Europa“, sagt er. „Es ist 2018, zweihundert Jahre nach dem Waterloo-Trick, und ich hoffe ganz bestimmt, die Lichtseite hat bis jetzt etwas Nützliches gelernt“, fügte er hinzu.

Die Quelle sagte: „Sobald die US anfangen, solche wie Hillary Clinton und Barack Obama als Zeichen des guten Willens seitens der US zu verhaften“, werden die Asiaten Tonnen von Gold unter US-Navy-Begleitschutz schicken, „um auf dem Rasen vor dem Weißen Haus aufgestapelt zu werden, damit die Welt es sehen kann“. Trump kann mit dem Gold eine neue Währung herausgeben, verspricht er.

Ihm wurde geraten, einen Blick auf Guantanamo Bay in Kuba zu werfen, um sich selbst davon zu überzeugen, dass Einrichtungen für eine große Anzahl von Gefangenen gebaut wurden. Wir hören jetzt, dass die Verhaftungen nach den Zwischenwahlen vom 6. November beginnen werden.

Dies wird wahrscheinlich mit einem russischen Vorgehen zur Abschaffung des khazarischen Regimes in der Ukraine koordiniert werden, aber alles, was wir sagen können, ist, dass definitiv eine operative Stille sowohl in den US als auch in Russland herrscht, was anzeigt, dass eine große, koordinierte Operation stattfindet.

Allerdings sagte die oben erwähnte CIA-Quelle, dass viele der Kriminellen, die die Menschen verhaftet sehen wollen, bereits tot sind und alles, was sie verhaften können, "Computergrafiken oder Klone" sein werden.

Vielleicht, aber ein Verbrecher, der verhaftet werden kann, ist der satananbetende israelische Premierminister Benjamin Netanjahu. Netanjahu ging letzte Woche in den Oman und hoffte, der Sultan würde ihm Schutz vor einer unmittelbar bevorstehenden Verhaftung gewähren, sagen Mossad-Quellen. Quellen der Rothschild- und der P2-Freimaurer-Familie Agnelli sagen, diese hofften ebenfalls, wie die japanische Redewendung heißt, „den Eidechsenschwanz abzuwerfen, um zu entkommen“, indem sie Netanjahu und den falschen Mohammed bin Salman opfern, um sich selbst zu schützen.

Das bedeutet, dass Spezialeinheiten die kalifornischen Technologieunternehmen wie Google, Facebook, Paypal und die großen Pharmakonzerne sowie die Zentralbanken durchsuchen müssen, wenn wir das beenden wollen.

Es würde auch helfen, wenn wir die Inhaftierung von Freiheitskämpfern wie Winston Shrout wegen falscher Anschuldigungen beenden könnten. Weitere Informationen finden Sie unter diesem YouTube-Link:

https://youtu.be/WAO7xkl3On4

Eine andere Sache, die man im Hinterkopf behalten sollte, ist, dass laut CIA-Quellen viele der Eliten ihren eigenen Tod vortäuschen, in der Hoffnung, Gerechtigkeit oder Rache zu entgehen. Die Quelle sagt, dass der berichtete Tod des thailändischen Milliardärs Vichai Srivaddhanaprabha bei einem Hubschrauberabsturz ein Beispiel ist.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-10-27/helicopter-crashes-outside-king-power-stadium-in-leicester-sky

„Vichai war NICHT in dem Hubschrauber. Lesen sie den Artikel aufmerksam. Eine Person aus dem nahen Umfeld der Familie berichtete der BBC die Information. Er wurde jetzt zu einem Weiteren aus der Elite, der von der Szenerie verschwunden ist. Er wird von vielen aus Thailands altem Geldclan in Bangkok nicht gemocht. Ein guter Weg, um für immer vom Radar zu verschwinden.“


Denkbrief für markus rüegg 31.10.2018

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare

Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 21. Denkbrief in 2018 von Krisenrat.info.



„Erbarme, die Hesse komme!“

Das mag sich vielleicht auch Angela Merkel gedacht haben. Wir Hessen haben tatsächlich den letzten Nagel im politischen Sarg von "Mutti" eingeschlagen. Auch wenn natürlich bei der Wahl die alten Parteien noch viel zu gut weggekommen sind, hat es aber gereicht, um in Berlin die Wende einzuleiten. Von daher hat diese Wahl tatsächlich etwas gebracht.

Sie SPD kann einem wirklich fast leidtun. Selbst bei ihrem größten Desaster werden ihr am Montag darauf noch die Schlagzeilen gestohlen, weil Merkel ihre Ankündigung machte. Die SPD interessierte da fast niemanden mehr.

Die Grünen haben zwar hinzugewonnen, aber deren Wähler besteht aus einer ganz bestimmten Klientel, wie mittlerweile sogar die Medien zugeben. Es sind gut verdienende Angestellte und Beamte, die in ihrer Welt noch keine Probleme haben, häufig natürlich alles gegen den Klimawandel unternehmen, den eigenen SUV deswegen auch schon einmal für das Fahrrad in der Garage stehen lassen. Diese je nach Bundesland 20-30% Wähler gibt es halt noch. In den Massenmedien werden die Grünen nun bejubelt, als hätten sie die absolute Mehrheit erhalten, die AfD hingegen hätte ja ihr eigenes Ziel nicht erreicht. Die AfD wurde in den Nachwahlsendungen sowieso auffällig wenig gezeigt. Man muss sich aber einmal die Voraussetzungen ansehen. Immerhin hat die AfD dieses Ergebnis gegen die gesamten Massenmedien erzielen können, für die Grünen wurde hingegen fast einheitlich extrem positiv berichtet und auch ein Trend herbeigeschrieben, auf den so mancher gerne aufgesprungen ist. Das ist momentan die wirkliche Wahlfälschung, denn eine echte Demokratie kann es nur mit einer freien Presse geben. Allerdings gibt es wieder einer parallele freie Presse, nämlich das Internet. Man versucht jetzt ganz offen, das bei der EU wieder in den Griff zu bekommen, was nichts anderes, als knallharte Zensur bedeutet. Merkel hat das auch so gesagt, der neue Begriff heißt jetzt „Desinformation“.

Zu der AfD kann man stehen, wie man will, solange aber nicht einmal der Verfassungsschutz von ihr eine Gefahr ausgehen sieht, muss man als echter Demokrat diese Partei akzeptieren. Alle in Politik und Massenmedien, die meinen, jeden ausgrenzen zu müssen, der auch nur ansatzweise bei einem beliebigen Thema dieser Partei zustimmt, haben völlig vergessen, was Demokratie eigentlich bedeutet. Die Taten der besonders Korrekten, Menschen, die dieser Partei nahestehen aus Fußballvereinen zu entfernen, sie nicht mehr zu bewirten, ihnen keinen Erste-Hilfe-Kurs mehr zu geben (wie aktuell der Arbeiter-Samariter-Bund) oder physischer Angriff auf Sachen oder gar Leib und Leben der Anhänger (was vielfach passiert ist, nur berichtet in den MM keiner darüber) sind viel näher an Zuständen alter Zeiten.

Hochinteressant ist auch die Berichterstattung der Massenmedien, in denen das Migrationsthema praktisch völlig vermieden wird. Das allgemein gültige Narrativ lautet, dass die Menschen dieses Thema nicht mehr interessieren würde, andere Themen wären wichtig. Die Politiker der Altparteien gehen diesen Weg erstaunlich parallel, man kann gut erkennen, dass beide von hinten dieselben Anweisungen erhalten haben. Die Realität sieht natürlich deutlich anders aus, außer eben bei der Gruppe von Menschen, die wie oben beschrieben, in besseren Stadtteilen wohnen und sich ihre Wohlfühlwelt noch erhalten können. Wenn dann in Freiburg eine schlimme Vergewaltigung passiert, wird natürlich gleich wieder vor „rechts“ gewarnt und gegendemonstriert. In der linken Presse möchte man uns suggerieren, dass der Antifa-Gegenprotest ein friedliches Stelldichein sanfter Demonstranten war und der Pfarrer läutete auch noch seine Glocken dazu.

Augenzeugen und deren Videos berichten aber ganz andere Dinge, sie fühlten sich teilweise in Lebensgefahr, die Polizei hatte größte Mühe, den linken Mob unter Kontrolle zu halten, was auch mehrere verletzte Polizisten zur Folge hatte. Ein Polizist wird ev. sein Augenlicht verlieren, da ihm eine Flasche ins Gesicht geschlagen wurde. Das ist bei diesen linken „Gegendemonstrationen“ aber die Regel, Freiburg fügt sich hier nur in das Bild ein.

Welche Folgen das alles haben wird, dem widmen wir uns im Vorhersageteil. Das völlige Ausblenden des Migrationsthemas dürfte mit dem UN-Migrationspakt zusammenhängen, der im Dezember unterschrieben werden soll. Der Bundestag hat sogar eine Petition dagegen gelöscht, rudert nun aber nach heftigen Protesten wieder zurück. In den Massenmedien wird dieser Pakt völlig ausgeblendet, fragt man sie danach, stellen sie sich tatsächlich komplett dumm.

„In der Fragerunde nach der Diskussion kam der Migrationspakt, der am 11.12. in Marrakesch unterzeichnet werden soll, zur Sprache. Beide Journalisten, Kniffke, sowohl Frey gaben an, dass sie noch nichts davon gehört hätten. Während Kniffke das dankender Weise als Hinweis annahm, in Zukunft in der Berichterstattung auch mal „tiefer“ zu gehen, als immer nur die „O-Töne“ einer Debatte wiederzugeben, die oft genug „witzlos seien“, versuchte Frey zu erklären, dass man zum Thema Migration deswegen wenig berichte, weil man 2013 schon festgestellt habe, dass die Mehrheit der Deutschen sich nicht dafür interessiere.
Damit Frey sich nun selbst ein Bild verschaffen kann, von dem, was Anfang Dezember in Marokko unterzeichnet werden soll, übergab ihm eine Besucherin nach der Podiumsdiskussion den 100-seitigen Text des Migrationspaktes. Frey versicherte, dass er Zeitungen „fressen“ würde, er lese alles, was ihn unter die Finger käme, und trotzdem habe er noch nichts davon erfahren. Heute Abend habe er aber gelernt, dass dies ein „Riesenthema“ für das Publikum sei. Ob er den Pakt durchliest, dass wolle er nicht versprechen.“

Wie bereits geschrieben, wenn man so dummdreist ist, diskreditiert man sich natürlich nur selbst. Sie wollen tatsächlich „von dem Pakt noch nichts gehört haben“. Die Tatsache, dass man diesen Pakt derartig verleugnet, lässt befürchten, dass er umso mehr Gewicht und Einfluss haben wird. Ich werde diesen Pakt in meinem nächsten Infobrief Zeitprognosen einmal ausführlich anschauen.



In den USA rücken die Senatswahlen näher und die Demokraten/Linken sehen scheinbar ihre Felle davonschwimmen. Deshalb passieren nun „zufällig“ mehrere Ereignisse, von denen zwei sicher, eines mit höherer Wahrscheinlichkeit unmittelbar diesen Wahlen geschuldet sind. Da gab es diese lächerlichen Briefbomben, die natürlich nur „die Guten“ wie Clinton, Obama, CNN und George Soros erhalten haben. Es ist keine explodiert, die Briefmarken waren nicht abgestempelt, das Ganze war eher lächerlich, was aber die Medien nicht davon abhielt, es gegen Trump zu verwenden. Dann setzte sich „rein zufällig“ exakt passend zur Senatswahl urplötzlich ein Migrantentross an der Südgrenze Mexikos in Bewegung, um über die Nordgrenze dann in die USA einzureisen. Teilweise wurden diese mit US-Lastwagen auch transportiert, allerdings kommt dieser Zug jetzt ins Stocken, viele kehren wieder um, nachdem ihnen klar wurde, dass sie benutzt wurden und keine Chance haben dürften, in die USA zu kommen.

Es ist sehr sicher, dass sie von einer oder mehreren NGOs losgeschickt wurden, George Soros kann ja hier aus dem Vollen schöpfen. Sie werden eventuell nicht mehr rechtzeitig und in genügend großer Zahl ankommen, um die Wahl noch zu beeinflussen.
Dann gab es natürlich die schreckliche Schießerei in Pittsburgh in einer Synagoge, in der ein „Rechter“ Juden tötete. Kann die zeitliche Nähe zu den Wahlen wirklich Zufall sein? Interessant ist auch die Tatsache, dass es 11 Tote gab – diese Zahl wird sehr gerne von bestimmten Kreisen verwendet. Diese Aktionen sind ein typisches Vorgehen, auf Menschenleben nimmt da niemand Rücksicht. Allerdings waren diese eher kontraproduktiv und werden kaum jemanden dazu veranlassen, nun die Demokraten zu wählen. Es besteht natürlich die Gefahr, dass man noch gröbere Mittel vor der Wahl einsetzt.

Spannend war auch der Syrien-Gipfel mit Putin, Erdogan, Macron und Merkel. Man muss sich die Frage stellen, ob es dort wirklich nur um Syrien ging? Spannend ist auch, dass die USA gefehlt haben, es ist davon auszugehen, dass deren Rolle von Putin mit übernommen wurde. Die anderen drei haben aktuell kaum ein so gutes Verhältnis zu den USA und speziell Trump, aber dieser hatte ja auch explizit angekündigt, sich dort herauszuziehen.
Interessant war das Verhalten von Angela Merkel, denn sie war zuerst extrem nervös und bewegte sich in ihrem schneeweißen Top auch sehr merkwürdig. Waren Merkel und Macron dort, um in der Sache (und ev. anderen) zu kapitulieren? Erstaunlicherweise will sich Merkel ja jetzt komplett aus der Politik zurückziehen. Bei diesem Gipfel geschah im Hintergrund sicher auch deutlich mehr, als offiziell bekannt wurde.

Wie ich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen ausführlich dargelegt habe, gehe ich davon aus, dass Khashoggy den Auftrag hatte, den mächtigen Kronprinz Mohammed bin Salman zu entfernen. Dafür gibt es auch durchaus belastbare Indizien. Das hat ihm dieser wohl „übel genommen“. Verständlich wird alles natürlich dann, wenn man den Konflikt im Hintergrund zwischen dem Tiefen Staat und der Trump-Allianz berücksichtigt. Der Nahe Osten ist neben Europa hier ein ganz wichtiger geopolitischer Ort.



Lesenswerte News und Artikel

Besonders die Grünen echauffieren sich gerade ja ganz extrem über das Meldeportal der AfD für unzulässige Aktionen im Unterricht gegen die AfD. Dabei wird immer wieder von ganz offiziellen Stellen dazu aufgerufen, Kinder von möglichen „rechten“ Eltern zu identifizieren. Die Amadeu-Antonio-Stiftung hatte vor Längerem dazu schon einmal ein Verhaltenspapier herausgegeben, in dem steht, dass Mädchen mit blonden Zöpfen bereits verdächtig seien. Nun hat der als links bekannte Tagesspiegel den Bericht eines Mannes veröffentlicht, der hoffentlich nur fiktiv ist. Man erkennt aber sehr gut, wie die Denkweise dieser Menschen ist. Teile & Herrsche mit Zerstörung der Familie dürfte hier aber nicht Nebeneffekt, sondern eher der Hauptzweck sein. Gerade viele Schulen und Lehrer (Achtung: keinesfalls alle, es gibt hier schon massive Unterschiede) tragen stark dazu bei. Auch das weckt Erinnerungen an alte schlimme Zeiten. Der Tagesspiegel meint das todernst, die Kommentare der Leser zeigen aber schon, dass viele selbst dort dafür nur wenig Verständnis aufbringen. Auch wenn die Eltern heute „verpfiffen“ werden, kommen sie nicht ins Gefängnis. Allerdings könnte es beim Arbeitgeber oder in der Nachbarschaft schnell Konsequenzen haben. Oder man kommt auf einmal nicht mehr in einen Fußballverein oder ein bestimmtes Restaurant hinein...
Hast du deinem Verräter die Windeln gewechselt?

Man wird heute schnell wieder ein „Ketzer“. Die Verbrennung erfolgt dann zwar nicht mehr auf dem Scheiterhaufen, wohl aber in der öffentlichen Reputation. Es geht hier nicht immer nur um das Migrationsthema, auch der „Klimaleugner“ erscheint mittlerweile völlig verwerflich. Natürlich ist der Begriff an sich eine Farce, denn niemand leugnet „das Klima“. Wir haben es hier mit einem typischen geschaffenen griffigen Ausdruck zu tun, genau wie „Verschwörungstheoretiker“, der jedwede Diskussion für die Gegenseite unmittelbar beendet.
Wie ich zum Klimaleugner wurde

Donald Trump hat sich wieder deutlich zu dem Phänomen „Q“ geoutet. Es könnte sein, dass er dort ab und zu unter dem Kürzel „Q+“ sogar selbst mitschreibt. Allerdings sehe ich das nicht als so sicher an, wie mancher anderer. Tatsache ist, dass die Massenmedien bisher Trump noch nie zu dem Thema „Q“ gefragt haben – Warum? Weil er dann sagen könnte, dass er es gut findet, wie zuletzt einem Aktivisten? „Q“ ist aktuell wieder seit Längerem still und einige deuten das als die Ruhe vor dem Sturm.
#Qniversum: (((+)))



Empfehlenswerte Angebote und Tipps


25.11.2019 Bachheimer-Clubtreffen „Taunus“ 14:30 (bzw. 13:00 Uhr)
Der nächste Termin steht und natürlich werde ich wieder einen Vortrag zur aktuellen Situation halten, es gibt aber auch wie immer spannende weitere Programmpunkte, diesmal über Permakultur. Anmeldung wie gehabt über bachheimer.com/community/club (Taunus auswählen). Es gibt dort auch die Möglichkeit, direkt Karten für meinen Kongress zu erhalten.



Der Vorverkauf zu meinem Kongress am 23.3.2019 läuft und ich freue mich über die gute Resonanz – vielen Dank. Es gibt auch einen Frühbucherrabatt, bei Bestellung bis zum 1.12.2018 sparen Sie 15%. Das Thema des Kongresses lautet: „Wege aus der Matrix“. Ich freue mich, alle meine Wunschreferenten begrüßen zu können, jeder wird sich einer speziellen „Matrix“ widmen.

Thomas Bachheimer (bachheimer.com)
The „Rule of Law“ und der Rechtsbruch im Krisenfall

Robert Stein (stein-zeit.tv)
Die Matrix des Wissens

Reiner Feistle (Allstern-Verlag)
Projekt Aldebaran – Aufbruch in neue Dimensionen

Peter Denk / Swami Madhavananda (krisenrat.info / bhaktimarga.de)
Die Matrix erkennen und mit ihr richtig umgehen

Zudem wird es Musik von der Band Gadadhar geben. Dieser Kongress dürfte etwas Besonderes werden, wenn Sie Zeit haben, dann seien Sie dabei, wir würden uns sehr freuen – auch auf den Austausch mit Ihnen, alle Referenten freuen sich über ein Gespräch. Die Anzahl der Plätze ist raumbedingt begrenzt und nachdem schon am 3.10. unserem kleinen Vortragstag ca. 100 Gäste beiwohnten, könnte der Kongress auch relativ schnell ausverkauft sein.

Alle Details und auch die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Seite zum Kongress.

Zuvor gibt es noch:

15.12.2018 19:00 Uhr Regen: Peter Denk: "Deep State vs. Trump", Gasthof zur Alten Post (Saal), Hauptstr. 37, 94209 Regen / OT March
Schon einmal vormerken: beim Regentreff werde ich meinen neuen Vortrag zu dem Hintergrundkonflikt Tiefer Staat gegen die Trump-Allianz halten, sozusagen der Vortrag zu meinem Interview (jetzt auch mit englischen Untertiteln!), das gerade eine unglaubliche Resonanz erfährt. Natürlich werde ich dann dort auch auf die aktuellsten Entwicklungen eingehen.

26.1.2019 18:00 Uhr Nürnberg, Gasthof Heidekrug, Zerzabelshof
Erstmalig in Nürnberg werde ich dann sogar zwei Vorträge halten, nämlich „Informationskrieg“ und „Das Mars-Geheimnis“. Ich freue mich auf Ihren Besuch, wenn es entfernungsmäßig für Sie passt.
...

Vorhersagen- und Prognosen-Update



© gguy –
Fotolia.com, P.Denk

Es fällt auf, dass momentan ganz offen von „Krieg“ geredet wird. Chinas Präsident Xi-Jinping sprach davon, dass man sich auf einen Krieg vorbereiten würde und was Putin in Valdai sagte, klang auch so, als würde er mit einem Angriff rechnen. Es lässt zudem aufmerken, dass die USA aktuell Rekordmengen an Munition nach Europa und Deutschland verbracht haben.

Der Krieg, von dem sie reden, ist aber ein anderer, als angenommen wird. Es geht hier um den finalen Showdown mit dem tiefen Staat und den alten Eliten. Diese haben leider auch immer noch militärische Möglichkeiten und bevor sie untergehen, könnten sie versucht sein, diese noch einzusetzen. Deshalb dürften diese Aussagen auch an sie gerichtet worden sein. Das ist zwischen den Zeilen gut herauszulesen. Es wird hoffentlich vermieden werden können, aber sicher ist das noch nicht. Es würde aber nicht der klassische Ost-West-Krieg werden, die Fronten verlaufen völlig anders.

Es deutet sich aktuell an, dass man die Senatswahl in den USA noch abwarten wird, dass es danach aber schnell erste größere Aktionen geben könnte. Am 11.11.2018 (Quersumme 11) begegnet man sich in Paris, um das 100-jährige Ende des Ersten Weltkriegs zu feiern. Putin und Trump wollen sich dort treffen, dieser Tag könnte aus mehreren Gründen bedeutend sein. Die Zeit vom Schicksalstag der Deutschen 9.11. bis 11.11. könnte wirklich interessant werden.
Angela Merkel hat zwar angekündigt, dass sie bis 2021 noch Kanzlerin bleiben will, aber das wird sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Es ist nicht mal mehr sehr wahrscheinlich, dass sie es noch bis zur „Halbzeit“ im nächsten Jahr schafft. Sie hat ihre Fraktion nicht mehr hinter sich. Sie SPD steht ganz kurz vor dem Bruch der Koalition und Horst Seehofer hat tatsächlich das Zündholz und die Lunte in der Hand, um diese Koalition zu sprengen. Er müsste die SPD nur noch ein klein wenig ärgern, und die Koalition ist Geschichte. Ich gehe davon aus, dass genau dieses auch geplant ist, lustig ist ja auch, dass Maaßen immer noch Chef des Verfassungsschutzes ist. Seehofer verzögerte es, einen Nachfolger zu suchen, jetzt soll einer gefunden sein. Eventuell braucht er das dann auch gar nicht mehr. Warten wir einmal ab, was passiert?

Die CDU wird jetzt erst einmal einen heftigen Richtungsstreit ausfechten, am Ende wird aber eine völlige Neuorientierung stehen – oder deren Untergang, genau wie bei der SPD. Das wissen dort aber auch genügend wichtige Personen. Ob Friedrich Merz der Richtige ist, bleibt dahingestellt, denn er ist ein Transatlantiker erster Güte. Natürlich werden tiefer Staat/alte Eliten versuchen, wieder jemand von ihnen an die Macht zu bringen und dass Kramp-Karrenbauer hier eine Rolle spielen könnte, glaubt sie selbst wahrscheinlich nicht einmal.
Es ist aber völlig klar, dass selbst ihre alten Handler mit einer „lahmen Ente“ Merkel jetzt nichts mehr anfangen können. Deswegen werden diese - die Gegenseite natürlich umso mehr - sie jetzt schnell loswerden wollen. Schon am Montag kam der erste Paukenschlag, stellen Sie sich in den nächsten Tagen auf weitere ein.

Es ist auch völlig klar, dass die kommende Ausrichtung Deutschlands die Zukunft der EU bestimmen wird. Fällt Deutschland aus der Hand der alten Eliten, wird es auch die EU oder sie zerbricht. Wir stehen jetzt vor historischen Zeiten, das kann man kaum noch übersehen. Eine positive Sache ist, dass nach einer guten Quelle die Politiker nun das Problem haben, dass ihre Aussagen und Taten jetzt sehr schnell wieder auf sie selbst zurückfallen werden. Die Beine der Lügen werden dann extrem kurz werden.

Der erste Showdown rückt näher und wird vermutlich dann auch viele noch tief schlafende Menschen unsanft aufwecken. Das wird aber auch Zeit, diese Sache mit dem Migrationspakt zeigt, dass man noch versucht, Fakten zu schaffen. Das kann man später zwar durchaus mit den richtigen Führungskräften wieder kitten, aber viel besser wäre es, dieser würde gar nicht mehr unterschrieben, zumal eine willige Regierung sehr schnell an dessen Umsetzung gehen würde. Dagegen wäre das, was 2015 passiert ist, ein Kindergeburtstag gewesen.

Es zeigt sich jetzt immer deutlicher, dass in den verbleibenden Monaten (ev. bis Anfang Februar 2019) die Weichen gestellt werden, ab 2019 dann aber die Folgen sehr spürbar für alle sich ausbreiten werden, je nachdem, wie die Weiche jetzt gestellt wird. Aus verschiedenen Gründen bin ich aber weiterhin sehr zuversichtlich, dass die alten Pläne bestimmter Kreise nicht mehr verwirklicht werden.



Spannend ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Cover des Jahreshefts von „The Economist“ für 2019 diesmal völlig schwarz sein wird. Früher wurden auf dem Titelblatt dieses Frontorgans der Hintergrundeliten schon nachweislich gute Hinweise gegeben, was für das jeweilige Jahr geplant war und dann auch eingetreten ist. Das Cover für 2017 musste man damals bereits kurzfristig verändern, da man absolut nicht mit Trump gerechnet hatte, im letzten Jahr war das Cover nichtssagend. Sie wissen es einfach nicht mehr und können sich ihre Pläne an den Hut stecken. Von daher ist ein komplett schwarzes Cover hier ein Offenbarungseid.

...

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Oktober 2018 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – 11.11.11
Der Herbst 2018 wird heißer und besonders der Fall Khashoggi mischt momentan die Fronten gehörig auf. Was aber steckt dahinter? Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Konflikt im Hintergrund hier auslösender Faktor ist, immerhin versuchte der tiefe Staat schon mehrfach, Kronprinz Mohammed bin Salman zu entfernen und Khashoggi hatte dabei wohl nachweislich eine entscheidende Rolle. Dieser Prinz ist nicht zimperlich und scheinbar war er richtig wütend. Auch diese Aktion lässt den Druck im Kessel weiter ansteigen und im November stehen einige interessante Daten an, insbesondere natürlich der 11.11.2018, an dem sich Trump und Putin nun auch noch treffen wollen.

Eine kurze Geschichte des Islams
In den letzten Jahren haben sich einige Wissenschaftler auf die Suche nach historischen Nachweisen für die bekannte Geschichte des Islams gemacht. Es erschienen mehrere Bücher über die Ergebnisse dieser Untersuchungen. Die Ergebnisse haben einige sehr erstaunliche Fakten ans Licht gebracht, die die Entstehung des Islams in einem deutlich anderen Licht erscheinen lassen. Man muss aber auch im Hinterkopf behalten, dass sich die aktuell vorherrschende Form des Islams erst in den letzten Jahrzehnten mit starker Unterstützung des tiefen Staats ausgebildet hat. Dieser Rückschritt erfolgte insbesondere gesteuert über das wahabitische Saudi-Arabien, das mit fast unbegrenzten finanziellen Mitteln in der Welt des Islams seine mittelalterliche Sichtweise verbreitete.

Die Aussagen der Christina von Dreien
Christina von Dreien ist der neue Shootingstar in alternativen Kreisen. Ein 17-jähriges Mädchen gibt erstaunlich weise und fortgeschrittene Aussagen von sich. Vieles von dem, was sie sagt, ist auch durchaus richtig, allerdings gibt es ein paar Punkte, die aufmerken lassen. Das passt dann auch zu bestimmten Insider-Informationen, die sie keinesfalls gleich diskreditieren, aber doch zum Nachdenken anregen, wer sie und ihre Familie wirklich sind.
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?


10.000!


Ich freue mich außerordentlich, dass ich in dieser Woche meinen 10.000sten Denkbrief-Leser begrüßen konnte. An dieser Stelle vielen Dank an Sie, meine Leser, dass Sie mir die Treue gehalten haben. Es hat allerdings auch fast sieben Jahre gedauert, auf diese Zahl zu kommen, der erste Brief erschien am 28.11.2011. Das ist aber auch normal und ein gesundes Wachstum ist zudem auch mit einiger Arbeit verbunden gewesen. Es gibt eine Reihe von geschätzten Kollegen im alternativen Bereich, die auch erfolgreich sind und bei vielen gestaltete sich die Entwicklung ganz ähnlich. Beispielsweise sehe ich bei Thomas Bachheimer und seiner Seite bachheimer.com, die ich seit der ersten Stunde begleite, wie sie immer mehr Popularität gewinnt und das zu Recht. Auch dort ist aber ein gesundes Wachstum zu sehen und es ist mit sehr viel Arbeit verbunden.

Dann gibt es aber auch im alternativen Bereich immer wieder Seiten oder Menschen, die extrem schnell eine große Popularität erlangen und urplötzlich in aller Munde sind. Das ist nicht zwangsweise ein Hinweis darauf, dass hier etwas faul sein muss, aber man sollte sich das schon einmal etwas genauer ansehen. Dann könnten nämlich entweder sehr hilfreiche Unterstützung aus bestimmten Kreisen oder auch ganz andere Prozesse dafür verantwortlich sein. Hier müsste dann aber unmittelbar die Frage gestellt werden, warum diese Unterstützung so erfolgt?

Sehr problematisch wird es auch, wenn dann viele Menschen diese neue Quelle als quasi „heilig“ verehren oder auf einen unfehlbaren Sockel stellen und alles ungeprüft übernehmen. Dann wird auch jemand, der nur ein paar spezielle Kritikpunkte gegen diese äußert, schnell sehr negativ beurteilt und als Nestbeschmutzer gesehen. Wir kommen so auch wieder zu dem Thema vom letzten Brief, dass viele Menschen sehr gerne die Welt in schwarz und weiß einteilen. Es gibt den sehr guten Spruch:

„Prüfe alles und behalte das Gute!“

Hier ist die eigene Intuition ganz wichtig, leider wird diese auch dann gerne übergangen, wenn im Umfeld eine andere Meinung vorherrscht. Im alternativen Bereich sehe ich niemand, dem man alles unbesehen glauben und als Wahrheit abnehmen sollte – mich eingeschlossen. Ich versuche natürlich schon, nach bestem Wissen und Gewissen authentisch zu sein und meine Sicht der Dinge wahrheitsgemäß zu schreiben. Aber natürlich bin ich nicht unfehlbar und mache auch Fehler. So ist das im besten Fall bei vielen anderen auch, es gibt tatsächlich leider aber auch Kandidaten, die ganz gezielt Fehl- und Desinformation verbreiten. Letzteres ist viel wahre Information gepaart mit Fehlinformationen an bestimmten Stellen, auf die es demjenigen dann ankommt.

Ganz problematisch kann es sein, unbesehen in irgendwelche Übungen, Workshops oder „Meditationen“ von fremden Menschen zu gehen, wenn man nicht sehr genau weiß, worauf man sich einlässt. Viele wollen damit schon Positives bewirken und tun das an der einen oder anderen Stelle auch, wissen aber gar nicht, was sie vielleicht aus Unkenntnis sonst noch so anrichten – häufig im energetischen Bereich. Für den Betroffenen ist das Ergebnis dann gleich, egal ob es Vorsatz oder Unkenntnis war. Gar nicht geht es aus meiner Sicht aber, so etwas ungefragt zu machen.

Leider bedeutet es natürlich Aufwand, sich sein wirklich eigenes Bild zu machen, einfacher ist es, jemandem alles abzunehmen und zu übernehmen. Wirklich frei im Denken wird man aber nur im ersteren Fall.

Es soll nicht heißen, dass Sie nun überkritisch jedem Neuen entgegenstehen sollen, aber ein völlig naives Vertrauen, nur weil etwas erst einmal gut klingt, ist auch nicht angebracht. Der Weg dazwischen ist richtig. Eine gute Quelle kann und wird sehr häufig auch Bereiche haben, die weniger hilfreich sind und schlechte Quellen haben häufig auch wahre Aussagen dabei. Deswegen ist es immer besser, die Aussagen und noch mehr die Taten zu beurteilen, zu loben oder zu tadeln, als den Menschen als Ganzes. Auch hier leider kein schwarz und weiß.

Ich beobachte momentan im deutschsprachigen alternativen Bereich leider eine Tendenz, dass äußere Kräfte versuchen, die „Aufgewachten“ einzufangen. Das dürfte auch ein Anzeichen dafür sein, dass wir nun auf eine Zeit der Entscheidung zulaufen. Gerade die Aufgewachten werden nämlich ganz entscheidend dafür sein, wie sich die neue Welt gestalten wird. Da ich Sie als Leser zu den Aufgewachten zähle, haben auch Sie die große Verantwortung zu tragen.

Ich will nicht spalten und jeder hat am Ende seine eigene Verantwortung und auch die Folgen dafür zu tragen, wem er sich anschließt. Ich versuche nur in bestimmten Fällen, noch einmal zum Nachdenken anzuregen, wenn eine Quelle förmlich in den Himmel gehoben wird und ich begründete Fragezeichen hier besitze.

Die Krise - na und?


Sonstiges

Zu Italien und der EU heute nur ein vielsagendes Bild:



Erstaunlich ist es schon, dass ausgerechnet genau Italien momentan derartig von diesem Unwetter getroffen wurde...

Und bedenken Sie bitte jetzt:


;-)

Ich wünsche Ihnen eine schöne restliche Woche,

Peter Denk

© 2018 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen