Sergei Lavrovs Rede vor der UN-Generalversammlung zeichnet die Zukunft vor
wenn du wissen möchtest, wo es lang geht auf dieser welt: lese die rede von lavrov..

UNO: die Geburt der post-westlichen Welt
von Thierry Meyssan | Damaskus (Syrien)
Die Verwaltung der Vereinten Nationen hatte einen Zusammenstoß zwischen Pro- und Anti-Trump-Kräften in der Generalversammlung erhofft. Es hat sich jedoch etwas ganz anderes abgespielt. Während einige Staaten, darunter Frankreich, die Methoden des Gastes des Weißen Hauses anprangerten, hat Russland eine Analyse des westlichen Bündnisses unternommen. Moskau zufolge, ist die überwiegende Mehrheit der aktuellen Probleme auf den Willen der ehemaligen Kolonialmächte zurückzuführen, ihre Herrschaft über den Rest der Welt um jeden Preis aufrecht zu erhalten. Um die Probleme zu überwinden, hat sich eine große Koalition gebildet. 
JPEG - 77.2 kB
Die Audienz der 73. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Trotz des Anscheins ist die Parade der Staatsoberhäupter und Regierungschefs oder der Minister für auswärtige Angelegenheiten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen nicht unnütz. Natürlich haben die meisten von ihnen nichts zu sagen und wenden sich nur an ihre inländische öffentliche Meinung, indem sie die Fahrlässigkeit der Vereinten Nationen beanstanden und zur Einhaltung des Rechtes aufrufen. Aber mehrere Stellungnahmen haben sich auf den Grund der Debatte konzentriert: wie kann man Streitigkeiten zwischen Staaten lösen und Frieden gewährleisten?

Die ersten drei Tage wurden durch die Rede von Donald Trump (Vereinigte Staaten) und die Antworten von Emmanuel Macron (Frankreich) und Hassan Rohani (Iran) geprägt. Aber diese ganze Problematik hat sich am vierten Tag in Luft aufgelöst, als Sergei Lavrov (Russland) in seiner Rede die post-westliche Welt vorstellte.

Die Schwenke der Welt laut Donald Trump

Präsident Trump, dessen Reden in der Regel extrem wirr sind, hatte dieses Mal einen sehr strukturierten Text vorbereitet [1]. Im Unterschied zu seinen Vorgängern hat er versichert, die "Unabhängigkeit und Zusammenarbeit", "der Steuerung, Kontrolle und internationalen Herrschaft" vorzuziehen (mit anderen Worten: eher seine nationalen Interessen als diejenigen des "American Empire"). Er fuhr fort mit der Auflistung der von ihm unternommenen Anpassungen des Systems.

- Die Vereinigten Staaten haben China keinen Handelskrieg erklärt, sondern versuchen, ihre Zahlungsbilanz wiederherzustellen. Zur gleichen Zeit versuchen sie einen internationalen Markt wiederherzustellen, der auf freiem Wettbewerb beruht, wie es ihre Stellungnahme in Bezug auf Energie beweist: Sie sind große Kohlenwasserstoff-Exporteure geworden und hätten daher Interesse an hohen Preisen, aber sie sprechen der OPEC als einem zwischenstaatlichen Kartell die Existenzberechtigung ab, und plädieren für niedrigere Preise.
- Sie sind gegen die Strukturen und die Vereinbarungen der Globalisierung (d. h. aus Sicht des Weißen Hauses, gegen den transnationalen Finanz-Imperialismus), insbesondere gegen den Menschenrechtsrat, den internationalen Strafgerichtshof und die UNRWA. Natürlich nicht, um Folter (die zur Zeit von George Bush Jr. legitimiert wurde) oder Verbrechen zu befürworten, oder um die Palästinenser auszuhungern, sondern um Organisationen zu zerstören, die ihre Thematik instrumentalisieren, um andere Ziele zu erreichen.
- Bezüglich der Migration aus Lateinamerika in die Vereinigten Staaten und jener innerhalb des süd-amerikanischen Kontinents selbst, wollen sie ihr ein Ende setzen, indem sie das Übel an der Wurzel anfassen. Für das Weiße Haus entsteht das Problem aus den Vorschriften der Globalisierungsabkommen, besonders aus dem NAFTA-Vertrag. Präsident Trump hat daher ein neues Abkommen mit Mexiko ausgehandelt, das die Exporte mit dem Einhalten der sozialen Rechte der mexikanischen Arbeiter verknüpft. Er beabsichtigt, zur ursprünglichen Monroe-Doktrin zurückzukehren: die multinationalen Unternehmen werden sich nicht mehr in die Verwaltung des Kontinents einmischen können.

Der Verweis auf die Monroe-Doktrin verdient nun eine Erklärung, weil dieser Ausdruck zu Beginn des 20. Jahrhunderts so sehr auf den amerikanischen Kolonialismus hindeutet. Donald Trump ist ein Bewunderer der Außenpolitik der Präsidenten Andrew Jackson (1829-1837) und Richard Nixon (1969-74), zwei sehr umstrittene Figuren. Die Monroe-Doktrin (1823) wurde während der Intervention in die spanische Kolonie Florida von einem Mann entwickelt, der damals nur der General Jackson war. Zu dieser Zeit wollte James Monroe den amerikanischen Kontinent gegen den europäischen Imperialismus schützen. Es war die „Epoche der edlen Absichten“. Er versprach, dass die Vereinigten Staaten in Europa nicht intervenieren würden, solange es die Europäer unterließen, in Amerika zu intervenieren. Es war erst ein Dreiviertel-Jahrhundert später, besonders unter Theodore Roosevelt (1901-1909), dass die Monroe-Doktrin dem Imperialismus der USA in Lateinamerika als Feigenblatt diente.

Die Verteidigung der alten Welt durch Emmanuel Macron und Hassan Rohani

In einer seltsamen Umkehrung der Rollen hat sich der französische Präsident, Emmanuel Macron, in der UNO als der europäische Barack Obama vorgestellt, gegenüber dem amerikanischen Charles De Gaulle, Donald Trump. Er hat ihm symbolisch den Krieg erklärt, als er sagte: "Unterzeichnen wir keine Vereinbarungen mehr mit Mächten, die das Abkommen von Paris nicht einhalten" (also nicht mit den Vereinigten Staaten); eine seltsame Art, um den Multilateralismus zu verteidigen!

Der französische Präsident hat mit der impliziten Feststellung von Donald Trump begonnen: die Krise der aktuellen „liberalen westfälischen Ordnung“ [2]. Das heißt, die Krise der Nationalstaaten, die durch die wirtschaftliche Globalisierung zerrüttet wurden. Aber das tat er nur, um die Lösung des Weißen Hauses besser anzufechten, als er sie als das "Gesetz des Stärkeren" beschrieb. Er hat daher die französische Lösung propagiert, "basierend auf drei Grundsätzen: der erste ist die Achtung der Souveränität, die Grundlage unserer Charta; der zweite, ist die Stärkung der regionalen Zusammenarbeit; und der dritte ist die Bereitstellung von robusteren internationalen Garantien".

Dann ist seine Rede vollkommen auseinander gefallen und hat mit einer lyrischen Überschwänglichkeit geendet. Emmanuel Macron hat sich einer Übung in jugendlicher Heuchelei, am Rande der Schizophrenie, hingegeben.

- Als Beispiel für die "Wahrung der Souveränität" hat er aufgerufen, nicht "anstelle des syrischen Volkes" zu entscheiden, wer dessen Staatschef sein sollte, obwohl er Präsident Al–Assad verbot, als Kandidat vor seinen Mitbürgern zur Wahl anzutreten....
- Was die "Stärkung der regionalen Zusammenarbeit" betrifft, hat er die Unterstützung der Afrikanischen Union für die französische Anti-Terror-Operation in der Sahel-Zone angeführt. Aber diese ist tatsächlich nur der am Boden stattfindende Teil eines größeren Plans, unter der Leitung des AfriCom, bei dem die US-Armee den Teil der Operationen in der Luft sicherstellt. Die Afrikanische Union selbst hat keine eigene Armee, sie greift nur ein, um eine koloniale Operation zu legalisieren. Ebenfalls sind die für die Entwicklung der Sahelzone investierten Summen, die der französische Präsident, nicht in Euro, sondern in US-Dollar erwähnt hat, zugleich echte afrikanische Projekte und eine Auslandshilfe für die Entwicklung, von deren Ineffizienz sich jeder hat überzeugen können.
- Was den "Beitrag von robusteren internationalen Garantien" betrifft, hat er die Arbeit zur Bekämpfung der Ungleichheiten angeführt, der sich der G7-Gipfel von Biarritz widmete. Eigentlich ging es für ihn nur darum, die westliche Führung über den Rest der Welt, Russland und China inbegriffen, ein wenig mehr hervorzuheben. So hat er versichert, dass "die Zeit, wo ein Club von reichen Ländern allein das Gleichgewicht der Welt definieren konnte, lange vergangen sei", hat sich verpflichtet... einen Bericht über die getroffenen Entscheidungen der großen westlichen Länder der nächsten Mitgliederversammlung vorzulegen. Im Übrigen hat er noch verkündet, dass der "G7 ein Motor sein müsse " für den von den Vereinten Nationen unternommenen Kampf gegen die Ungleichheit.

Als der iranische Präsident Scheich Hassan Rohani seinerseits das Wort ergriff, beschrieb er im Detail die Art und Weise, auf die das Weiße Haus Schritt für Schritt die Grundsätze des Völkerrechts zerstört [3].

Er erinnerte daran, dass das 5 + 1 Abkommen (JCPoA) durch den UN-Sicherheitsrat validiert wurde, der viele Institutionen zu seiner Unterstützung (Resolution 2231) aufgerufen hatte. Dann, dass die Vereinigten Staaten des Donald Trump sich von ihm zurückzogen, womit sie der Unterschrift seines Vorgängers widersprachen und den Grundsatz der Kontinuität des Staates verletzten. Er wies darauf hin, dass der Iran, wie es durch die 12 aufeinander folgenden Berichte der IAEO bestätigt wird, seine Pflicht erfüllt habe und immer noch seine Verpflichtungen erfülle. Er war empört über den Aufruf von Präsident Trump, die UN-Resolution nicht zu respektieren und über die Bedrohung, die er für jene bereit hielt, die sie respektieren.

Er beendete seine Rede mit der Erinnerung an ein paar Fakten: der Iran habe Saddam Hussein, die Taliban und Daesch, schon vor den Vereinigten Staaten (die sie damals unterstützten) bekämpft; es ist ein und dieselbe Art, um darauf hinzuweisen, dass die Umkehrungen der Vereinigten Staaten seit langem nicht der Logik des Rechtes gehorchen, sondern nur ihren verborgenen Interessen.

Sergej Lawrow präsentiert die post-westliche Welt

Diese Debatte, nicht für oder gegen die Vereinigten Staaten, sondern für oder gegen Donald Trump, drehte sich um zwei Hauptargumente:
Das Weiße-Haus zerstört das System, von dem die internationalen Finanzeliten so gut profitiert haben. (Macron).
• Das Weiße-Haus tut nicht einmal mehr so, als achte es das Völkerrecht (Rohani).

Für den russischen Minister für auswärtige Angelegenheiten, Sergei Lavrov, verdeckt diese Debatte ein viel tieferes Problem. «Auf der einen Seite sehen wir die Stärkung der polyzentrischen Grundsätze der Weltordnung, (...) das Bestreben der Nationen, die Souveränität und die mit ihren nationalen, kulturellen und religiösen Identitäten kompatiblen Entwicklungsmodelle zu bewahren. Auf der anderen Seite sehen wir den Wunsch von mehreren westlichen Staaten, die ihren selbsternannten Status der "Weltleader" behalten wollen und die den irreversiblen Trend zur Multipolarität bremsen", sagte er [4].

Von da an galt es für Moskau nicht mehr Präsident Trump anzugreifen, noch die Vereinigten Staaten, sondern den Westen im Allgemeinen. Sergej Lawrow ging so weit, eine Parallele mit dem Münchner Abkommen (1938) zu ziehen. Damals schlossen Frankreich und das Vereinigte Königreich ein Bündnis mit Deutschland und Italien. Sicherlich wird dieses Ereignis heute in Westeuropa als eine französisch-britische Feigheit vor den Forderungen der Nazis empfunden, aber es bleibt im russischen Gedächtnis als der entscheidende Schritt eingegraben, der zum zweiten Weltkrieg führte. Während die west-europäischen Historiker versuchen festzustellen, wer diese Entscheidung getroffen hat, und wer der Bewegung gefolgt ist, sehen die russischen Historiker nur eins: keiner der Westeuropäer hat seine Verantwortung übernommen.

Seine Kritik erweiternd, verurteilte Sergej Lawrow nicht die Verstöße gegen das Recht, sondern gegen die internationalen Strukturen. Er bemerkte, dass der Westen Völker zwingt, gegen ihren Willen in militärische Bündnisse einzutreten und manche Staaten bedroht, die ihre Partner selbst wählen wollen. In Bezugnahme auf den Fall Jeffrey Feltman [5], prangerte er die Versuche an, die Verwaltung der Vereinten Nationen zu kontrollieren, ihr die Rolle der Mitgliedstaaten zu übergeben und letztlich das Generalsekretariat dazu zu verwenden, sie zu manipulieren.

Er verwies auf die verzweifelte Natur dieser Versuche, indem er das Beispiel der Unwirksamkeit des fünfzig Jahre langen US-Embargos gegen Kuba anführte. Er prangerte den britischen Willen an, zu urteilen und ohne Gerichtsverfahren zu verurteilen, mittels seiner Rhetorik des "sehr wahrscheinlich".

Sergej Lawrow betonte abschließend, dass der ganze westliche Unfrieden den Rest der Welt nicht hindere, zusammen zu arbeiten und sich zu entwickeln. Er erinnerte an das im Jahr 2016 von Präsident Putin auf dem Forum Valdai in Erinnerung gerufene Projekt „Erweiterte Eurasische Partnership“, um die Initiative „One Belt, one Road“ von Präsident Xi zu vervollständigen. Diese breit angelegte, zunächst von China aber nur kühl aufgenommene Initiative, wird nun durch die kollektive Sicherheits-Organisation (OTSC), die eurasische Wirtschaftsunion, die Gemeinschaft der unabhängiger Staaten, die BRIC-Staaten und die Organisation der Zusammenarbeit von Shanghai (SCO) unterstützt. Die Gegenvorschläge von Australien, Japan und der Europäischen Union sind tot geboren.

Während die westlichen Beamten die Gewohnheit haben, vorab ihre Projekte bekannt zu geben und sie zu diskutieren, erwähnen die russischen Diplomaten sie nur, wenn sie bereits begonnen haben und sie sicher sind, dass sie sie durchführen können.

Kurz gesagt ist die von dem britischen Abgeordneten Halford J. Mackinder [6] entworfene und von dem nationalen US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński präzisierte Strategie [7] der Eindämmung Russlands und Chinas gescheitert. Der Schwerpunkt der Welt bewegt sich östlich, nicht gegen die Westmächte, aber durch ihre Schuld [8].

Der stellvertretende Premierminister von Syrien, Walid al-Muallem, zog die ersten praktischen Konsequenzen aus diesen Analysen, und forderte am nächsten Tag auf dem Podium der Generalversammlung, den sofortigen Rückzug der US-, französischen und türkischen Besatzungstruppen [9].

 

 


Verzweifelte khazarische Mafia
zettelt gefälschte Invasion von Außerirdischen an,
da Attentat auf Trump fehlschlägt

  1. Oktober 2018     Benjamin Fulford

Die khazarische Mafia plant eine gefälschte Invasion von Außerirdischen, nachdem ihr kürzlicher Versuch, Präsident Donald Trump zu ermorden, fehlgeschlagen ist, sagen Quellen des Pentagon und der CIA. Der Mordversuch kam in Form eines Flugkörpers, der von einem israelischen U-Boot auf Air Force One abgeschossen wurde, sagen Pentagon-Quellen. „Das Leben ahmt die Kunst nach, da die Jagd nach dem roten Oktober bedeuten könnte, U-Boote der Israelis und der Kabale wurden versenkt. Die Oktoberüberraschung könnte blutig sein“, fügen die Quellen hinzu.

Es ist jetzt offensichtlich, dass die khazarische Mafia alle Register gezogen hat, um die Bestätigung von Brett Kavanaugh für den Obersten Gerichtshof zu verzögern, um Zeit für ihren Mordversuch zu gewinnen. Stattdessen ist ihr Zug im großen Stil nach hinten losgegangen, da der Senat gesetzliche Schritte gegen die Leute vorbereitet, die falsche Anschuldigungen gegen Kavanaugh vorbringen – etwas, das Sie anhand der Webseite des Senatsausschusses für das Justizwesen selbst bestätigen können:
https://www.judiciary.senate.gov/press/rep/releases/judiciary-committee-refers-potential-false-statements-for-criminal-investigation

 

Pentagon-Quellen erklären: „Die FBI-Untersuchung bezüglich Kavanaugh wird nicht nur seinen Namen reinwaschen, sondern wird sich in einen Angriff auf seine bezahlten Beschuldiger verwandeln, die Demokraten und den tiefen Staat.“ Außerdem: „Kavanaugh hat 53 Stimmen und könnte am 3. Oktober bestätigt werden, wenn Trump Notfalltexte an alle Mobiltelefone schicken wird“, fügen die Quellen hinzu.

Es ist in diesem Zusammenhang interessant, dass schweizerische, französische und britische Zweige der Rothschild-Familie Kommunikationswege zum Weißen Haus eingerichtet haben, um sich zu erkundigen, ob es noch nicht zu spät für die Kapitulation und das Akzeptieren von südafrikaähnlichen Wahrheits- und Vergebungsanhörungen ist. Ganz klar hat sie die sehr reale Aussicht auf Militärtribunale und Erschießungskommandos erkennen lassen, dass das Spiel wirklich aus ist, wenn sie nichts tun.

Wir haben auch folgende Kommunikation bekommen von „der Führung der Geheimdienste der CIA in xxx [redigiert, um die Quelle zu schützen], die aus der US-Botschaft in xxx-xxx arbeitet.“

„Es betrifft die Rothschilds. Mein Kumpel ist ein persönlicher Freund von Nathaniel de Rothschild, der ein sehr ruhiges und zurückgezogenes Leben in NYC führt. (Sie gingen früher gemeinsam auf die Harvard Business School).“

„Es betrifft die Antarktis, wo die Antarktis ein WURMLOCH öffnet. Ja, es gibt eine ‚Öffnung‘ in eine andere Dimensionen dort unten. Wegen der extrem hohen magnetischen Bewegungen, die in und um die Antarktis stattfinden, ist es buchstäblich ‚ein neues Gewebe entwerfen‘ [‚tearing a new fabric‘] in die dimensionalen Felder. DAS ist der Grund, warum ALLE diese Regierungschefs dort runter gegangen sind. DAS ist es, warum sie die Antarktis vor der Öffentlichkeit verbergen und so weiter. Die Öffentlichkeit bekommt nur 5% der ‚Geschichte‘. Und jetzt habt ihr die andere Seite.“

Diese Botschaft hat meinen extremen Schwachsinn-Alarm ausgelöst, denn es ist dieselbe Quelle, die mir früher Antarktisgeschichten über Städte unter dem Eis geschickt hat, die sich als vollständig aus einem Film aus den 1980ern geklaut herausgestellt haben. Außerdem schicken sie als Beweis einen Link zu einem Artikel in dem weithin diskreditierten und lächerlichen khazarischen Propagandafetzen Popular Mechanics.
https://www.popularmechanics.com/science/a23510743/strange-particles-coming-out-of-the-earth-hint-at-new-physics/

Der Grund, warum ich es meinen Lesern trotzdem mitteile, ist, dass der Absender einen CIA-Kriegsverbrecher zitiert, der für Hunderttausende Tote verantwortlich ist, der daher definitiv einer der Leute ist, die Militärtribunale fürchten. Er ist auch verbunden mit der Bush-Nazi-Gruppe.

Der andere Grund, warum ich es meinen Lesern mitteile, ist, dass, als ich unterwegs war, um die die schwarze Sonne anbetenden P2-Freimauerer in Italien zu besuchen, sie mir die Technologie zeigten, die sie hatten, um ein kilometergroßes Bild an den Himmel zu projizieren. Mit anderen Worten: es gibt eine sehr große Möglichkeit, dass sie jetzt, da die Ermordung von Trump fehlgeschlagen ist, Hologramme für das gefälschte Außerirdischeninvasion-Szenario benutzen könnten, das Henry Kissinger einst erwähnt hat:

„Heute wäre Amerika empört, wenn UN-Truppen in Los Angeles einmarschieren würden, um die Ordnung wieder herzustellen [sich auf die Aufstände 1991 in LA beziehend]. Morgen werden sie dankbar sein! Das ist besonders wahr, wenn ihnen gesagt würde, dass es eine Drohung von außerhalb gäbe [z.B. eine „außerirdische“ Invasion], ob real oder bekanntgegeben, die unsere blanke Existenz bedroht…. Diesem Szenario gegenüberstehend würden individuelle Rechte gerne aufgegeben zugunsten einer Garantie ihres Wohlergehens, die von der Weltregierung gegeben würde.“ Dr. Henry Kissinger, Bilderberger-Konferenz, Evians/Frankreich, 1991
https://www.physicsforums.com/threads/kissingers-very-strange-remarks.8651/

Natürlich gibt es eine existenzielle Bedrohung für die khazarische Mafia, und das sind die Menschen der Welt, die eine Rebellion gegen ihre satanische Schuldsklaven-Tyrannei anzetteln.

In diesem Zusammenhang ist es auch einer Bemerkung wert, dass ein Nachbau des babylonischen Ba‘al-Bogens, auch bekannt als Tor des Satans, in Washington, D.C. errichtet wurde, gerade als die Verleumdungsorgie gegen Richter Kavanaugh in vollem Gange war. Das wurde begleitet von einem gleichzeitigen Vorstoß von Daesh-verbundenen Kämpfern, um den ursprünglichen Ort des Bogens in Palmyra/Syrien zurückzuerobern..
https://www.breakingisraelnews.com/113770/arch-washington-exhibit-centerpiece/
https://sputniknews.com/middleeast/201809011067667433-syria-government-forces-clashes-militants/

Ihr könnt solche Sachen nicht machen, Leute. Natürlich muss es für die satananbetende khazarische Mafia so aussehen, als ob die Welt untergeht, da sie gleichzeitig rund um den Planeten Macht verlieren.

Zum Beispiel wies ein Leser darauf hin, dass in Brasilien der rechte Präsidentschaftskandidat Jair Messias Bolsonaro in einem zionistischen Krankenhaus namens Albert Einstein in der Stadt São Paulo stationär behandelt wurde, nachdem er am 6. September 2018 mit einem Messer verletzt worden war. Es sieht also so aus, als ob die Messerstecherei (ob echt oder gefälscht) inszeniert wurde, um  Sympathiestimmen für ihn zu erzeugen. Da dieser Trick scheinbar scheitert, sagt Bolsonaro jetzt, „er wird das Wahlergebnis nicht akzeptieren, wenn er verliert.“
https://www.reuters.com/article/us-brazil-election-bolsonaro/brazils-bolsonaro-says-he-will-not-accept-election-result-if-he-loses-idUSKCN1M82R6

Bolsonaro vertritt die nazi-zionistische Gruppe, die Brasiliens Ressourcen geplündert und seine Bevölkerung verarmt hat, und so hätte sie offensichtlich große Angst, Macht zu verlieren.

Eine weitere Spitzenkhazarin, Hitlers Tochter Angela Merkel aus Deutschland, erlitt letzte Woche einen großen Schlag gegen ihre bereits gescheiterte Machtergreifung, als der langjährige Verbündete und Vorsitzende der Fraktion ihrer Partei, Volker Kauder, "nach einer überraschenden Abstimmung im Deutschen Bundestag abgeblitzt ist".
https://www.rt.com/news/439406-merkels-parliamentary-leader-vote/

Es ist ebenso interessant, dass die „rechtspopulistische“ Partei, die ihren Griff nach der Macht bedroht, viele jüdische Unterstützer hat und so völlig das „sie-sind-antisemitisch“-Meme zerstört.
https://www.rt.com/news/439567-germany-afd-jewish-group/

Merkels Sklavenjunge, Präsident Emmanuel Macron von Frankreich, hat ebenfalls seine Unterstützung auf unter 20% fallen sehen und sieht sich der sehr realen Möglichkeit eines Militärputsches gegenüber, um seine gefälschte Wahl zu annullieren, sagen führende französische Militärquellen.

Unterdessen erklärte die italienische Regierung einen offenen Krieg gegen die von den Khazaren dominierte EU, indem sie ihr Haushaltsdefizit zur Finanzierung des Grundeinkommens und anderer Maßnahmen zur Unterstützung der Massen erhöhte. Sie haben auch den Journalisten Marcello Roa, der geschrieben hat, dass Hillary Clinton an satanischen Dinners teilgenommen hat, als Verantwortlichen für Italiens Nationalsender RAI ernannt.
https://www.independent.co.uk/news/world/europe/italy-state-broadcaster-marcello-foa-rai-berlusconi-matteo-salvini-fake-news-a8559876.html

Der Schurkenstaat der khazarischen Mafia Israel ist ebenfalls gezwungen, seinen Plan, den größeren mittleren Osten und die Welt von Jerusalem aus zu regieren, aufzugeben und stattdessen eine Zwei-Staaten-Lösung zu akzeptieren. Letzte Woche hat Russland eine spezielle militärische Verteidigung stationiert, um zu verhindern, dass weitere Flugzeuge von Europa oder Israel aus Syrien angreifen.
http://tass.com/defense/1023513

Während dies geschah, „entfernte [das US-Militär] Patriot-Raketen aus Jordanien, Bahrain und Kuwait in einer unverblümten Warnung, dass es das Gleiche mit Israel tun könnte“, sagen Quellen des Pentagons.

Auch versucht die khazarische Mafia, an der Macht zu bleiben, indem sie ihre Geschichte über „Kohlenstoff verursacht die globale Erwärmung“ als Vorwand für die Bildung einer Weltregierung benutzt. Ihr Hauptinstrument dafür ist der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), der behauptet, 195 Mitgliedsländer zu haben und einen weiteren alarmierenden Bericht vorlegt.
https://www.bbc.com/news/science-environment-45653099

Alles, was ich an dieser Stelle über diese Menschen sagen werde, ist, dass ich, wenn ich genug Geld bezahlte, 200 Huren bekommen könnte, die sagen, dass sie mich lieben, aber das würde es trotzdem nicht wahr machen.

Donald Trump sprach für viele in seiner UN-Rede letzte Woche, als er sagte: „Wir werden die Souveränität Amerikas niemals einer nicht gewählten, unverantwortlichen globalen Bürokratie überlassen.“

Das bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht dringend die Art ändern müssen, wie wir mit diesem Planeten umgehen. Wir befinden uns inmitten der größten Aussterbenskrise, seit die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren von einem Meteoriten ausgelöscht wurden. Dies wird nicht durch die „globale Erwärmung“ verursacht, sondern durch die Zerstörung natürlicher Lebensräume, Verschmutzung und Überfischung.

Das derzeitige von der khazarischen Mafia kontrollierte babylonische Finanzsystem saugt auch Ressourcen nicht nur von den Armen, sondern auch von der natürlichen Umwelt, da es das schwarze Loch des gesamten Reichtums der Welt ernährt, das in den Händen von einigen hundert Menschen konzentriert ist.

Nachfolgend ein Beispiel aus einer kürzlich durchgeführten Mission der US-Spezialeinheiten in Borneo zur Bergung von Haufen von Bargeld, die von der Familie Clinton verschwendet wurden. Die Geschichte unter dem untenstehenden Link wurde persönlich von einer CIA-Quelle in Indonesien als wahr bestätigt.
http://www.someonesbones.com/blog/special-forces-seize-clinton-cash-drugs-in-borneo/

Auf jeden Fall, wie am Anfang dieses Berichts erwähnt, standen die schweizerischen, britischen und französischen Zweige der Rothschild-Familie kürzlich in Kontakt mit dem WDS. Der schweizer Vertreter sagte, sie wüssten, dass sie besiegt worden seien. Sollte dies der Fall sein, erwartet die WDS, sich direkt mit Mitgliedern dieses Clans zu treffen, um in völlig transparenter Weise über einen Übergang dieses Planeten – weg von der babylonischen Schuldsklaverei über private Zentralbanken – zu verhandeln. Wir werden unsere Leser über alle neuen Entwicklungen auf diesem Gebiet auf dem Laufenden halten.

Abschließend möchten wir unsere Unterstützung für die Bewegung des World-Wide-Web-Entwicklers Tim Berners-Lee hinzufügen, das Internet von der Unternehmenskontrolle zu befreien.
https://www.fastcompany.com/90243936/exclusive-tim-berners-lee-tells-us-his-radical-new-plan-to-upend-the-world-wide-web

 

Das ist dringend nötig. Letzte Woche fragte dieser Autor eine Freundin, was sie gerne trinkt, damit ich es für ihren nächsten Besuch vorbereiten kann. Sie sagte mir, sie möge Corona-Bier. Ich sagte ihr, es sei nicht in den Geschäften in der Nähe meines Hauses erhältlich. Als ich dann das nächste Mal im Internet surfe, wurde ich zum ersten Mal mit Werbung für Corona-Bier und Links zu Online-Händlern konfrontiert, die es verkaufen. Der Hauptverdächtige ist mein mit Google infizierter Smart-TV. Was spionieren sie noch aus? Mein Sexualleben?