eine neue seite:
Diogenes Lampe:
Die besten geopolitischen Analysen:
26.09.2018 Merkel im Endkrampf läßt Macron und seine Bankster zittern 
11.9.18 Kanzlerinnendämmerung!
6.9.18 Macron kapituliert vor Moskau. Merkel allein zu Haus.
Maaßen/Seehofer vs. "Deep State"?
Chemnitz
Helsinki 2.0 - Trump und Putin zerlegen die EU
 
 


 
 
machtwechsel auf der erde

thierry meyssan bringt diese woche die beste geopolitische analyse. england, frankreich und israel - die letzten bastionen des tiefen staates - versuchen verzweifelt, den 3. weltkrieg zu provozieren. in der rubrik briefe an leser und leserinnen:  Werden London, Paris und Tel Aviv durch Moskau und Washington sanktioniert werden?


warum die drahtzieher der kriegstreiber in panik sind, liest du in der rubrik prognosen im text: Khazarische Mafia sucht chinesischen Schutz, da Militärtribunale drohen

europa
aber auch in europa ist der machtwechsel in vollem gange. meine prognose, dass  der tiefe staat auch in deutschland - und damit in europa - noch in diesem jahr von der macht verdrängt werden könnte, rückt näher. merkel und nales haben mit chemniz und maasen den bogen überspannt und werden jetzt von den eigenen leuten abgesetzt. lese dazu die analyse von diogenes lampe:
Merkel im Endkrampf läßt Macron & seine Bankster zittern

patriotischer machtwechsel in europa
die italienische migrationspolitik wird sich in ganz europa durchsetzen. laut umfragen konnte die lega ihren wähleranteil dank ihrer migrationspolitik in nur einem halben jahr bereits auf 30% verdoppeln!!!
 
Salvini unterstrich den Erfolg der Migrationspolitik der Regierung. Seit ihrem Amtsantritt im Juni seien 7.000 Migranten in Italien eingetroffen, im Vergleichszeitraum 2017 sind es 43.000 gewesen. "Das ist ein absolut positives Resultat", so Salvini.

Der italienische Weg:
Rom verschärft Regeln für Migranten und Roma

Der italienische Weg: Rom verschärft Regeln für Migranten und Roma
Salvini gemeinsam mit Premierminister Giuseppe Conte bei der Vorstellung des Pakets am Montag in Rom
Italien hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, das eine Verschärfung im Umgang mit Migranten vorsieht und Aufenthaltsgenehmigungen aus humanitären Gründen abschafft. Rechtskräftig für gewisse Vergehen verurteilte Asylbewerber werden abgeschoben.

Die italienische Regierung hat am Montag eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, mit denen der Kampf gegen die organisierte Kriminalität und die illegale Einwanderung verschärft werden soll. Das sogenannte Migrations- und Sicherheitspaket stammt von Innenminister Matteo Salvini und stellt die Umsetzung der entsprechenden Programmpunkte seiner Lega dar.

Das Paket stellt eine Verschärfung im Umgang mit Migranten dar. Es sieht unter anderem die Abschaffung der Aufenthaltsgenehmigungen aus humanitären Gründen vor. Stattdessen soll es besondere Aufenthaltsgenehmigungen für Personen geben, die Opfer von Ausbeutung, häuslicher Gewalt oder Naturkatastrophen geworden sind oder medizinische Hilfe benötigen.

Migranten sollen künftig außerdem länger in Abschiebehaft bleiben können, bis zu 180 Tage, statt wie bisher nur 90. Ausländer, die die italienische Staatsbürgerschaft erhalten, sollen diese wieder verlieren können, wenn sie eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen und deswegen letztinstanzlich verurteilt wurden. Macht sich ein Asylbewerber des sexuellen Missbrauchs eines Minderjährigen oder des Drogenhandels schuldig, soll die Prüfung seines Antrags gestoppt und die Abschiebung eingeleitet werden.

"Wir wollen die Rechte der wahren Flüchtlinge verteidigen", erklärte Salvini auf einer Pressekonferenz in Rom. "Wir haben einen Schritt nach vorn gemacht, um Italien sicherer zu gestalten, um die Schlepper, die Mafiosi zu bekämpfen und die illegale Einwanderung zu bekämpfen. Wir wollen auch den Sicherheitskräften mehr Kompetenzen geben", so der Minister weiter.

Die lokale Polizei soll mehr Kompetenzen erhalten. Die Behörde, die das konfiszierte Eigentum der Mafia verwaltet, soll personell aufgestockt werden. Die Strafen für Personen, die Wohnungen, Immobilien, oder Grundstücke illegal besetzen, werden verschärft.

Salvini kündigte darüber hinaus an, bis zum Ende der fünfjährigen Legislaturperiode alle illegalen Siedlungen zu schließen, in denen Angehörige der Minderheit der Roma leben: "Unser Ziel ist, bis zum Ende der Legislaturperiode null Roma-Siedlungen zu haben."

Das Migrations- und Sicherheitspaket muss noch vom Parlament bestätigt und von Staatspräsident Sergio Mattarella unterzeichnet werden. Salvini kündigte an, dass in diesem Jahr ein weiteres Paket verabschiedet werden solle, um die Kosten für die Versorgung der Asylsuchenden zu senken. Damit sollten jährlich 1,5 Milliarden Euro gespart werden, die laut Salvini in den Sicherheitsbereich investiert werden sollen.

Salvini unterstrich den Erfolg der Migrationspolitik der Regierung. Seit ihrem Amtsantritt im Juni seien 7.000 Migranten in Italien eingetroffen, im Vergleichszeitraum 2017 sind es 43.000 gewesen. "Das ist ein absolut positives Resultat", so Salvini.

In Deutschland hatte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble dagegen am Wochenende die Erwartungen gedämpft, Migranten ohne legalen Aufenthaltstitel könnten in großem Stil abgeschoben werden. Der Welt am Sonntag sagte Schäuble: 

Aber wir sollten auch klar machen, wie schwer es ist, im Einzelfall abzuschieben. Deswegen sollten wir auch nicht allzu stark die Hoffnung schüren, dass wir die Großzahl dieser Menschen zurückführen können. Eher sollten wir alle Kraft dafür aufbringen, sie in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Mehr zum Thema - Bisher keine Annäherung bei Streitthemen bei EU-Gipfel in Salzburg


Merkel im Endkrampf läßt Macron und seine Bankster zittern

verfasst von Diogenes Lampe, 26.09.2018, 19:16
(editiert von Diogenes Lampe, 26.09.2018, 19:39)

Fraktionsaufstand gegen Merkel!

Die folgenden Ausführungen sind wie immer nur meine Meinung und basieren daher auf Fakten, die der Leser im Zweifelsfall selbst noch einmal prüfen sollte.

Wie ich in meinem letzten Text prognostizierte, kommt es nun Schlag auf Schlag. Wurde Merkel bisher vor allem durch „Kanzler“ Seehofer innerhalb der Regierung kalt gestellt, so ist mit der Abwahl Kauders nun überdeutlich geworden, dass auch die eigene Fraktion die Demontage ihrer Kanzlerin betreibt.

Die Wahl des bisher gegen Kauder äußerst blassen Ralph Brinkhaus zum Fraktionschef, und das gegen den ausdrücklichen Willen der CDU-Chefin, ist kein Betriebsunfall. Dahinter steckt eine veritable Machtintrige, die nur noch ein Ziel hat; Merkel zu stürzen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Viele von ihnen werden die AfD-Rettungsboote nicht verschmähen, wenn sich daraus die Chance ergibt, die eigenen lukrativen Nebenpöstchen mit den üppigen Gehältern zu behalten. Voraussetzung dafür ist ihr Bundestagsmandat. Die Stunde der Opportunisten, der Verräter und der Dolchträger im Gewande ist also gekommen. Längst denken die Brutusse über die Nach-Merkel-Aera nach. Und da ergibt sich als verbliebene Machtoption für ihre politische Perspektive nur noch das koalitionäre Schielen nach rechts. Ins liberal-konservative Lager der AfD.

Wieviele da nicht dulden wollten, dass ihr Parteifreund Hans-Georg Maaßen vor allem von der eigenen Kanzlerin auf Wunsch der nicht minder maroden SPD demontiert werden sollte, wissen wir jetzt. Und nun wissen wir auch, warum Merkel nicht mehr durchsetzen konnte, ihn in den Ruhestand zu versetzen. Es läßt sich jedenfalls kaum noch verbergen, dass eine Mehrheit innerhalb der CDU/CSU-Fraktion die Koalition mit der SPD nicht mehr weiter führen will.

Um die Intrige auf die Spitze zu treiben, gaben Seehofer und sein Dobrindt sogar vor, Kauder in der Fraktion zu unterstützen. Mit Merkel und Laschet stellten sie sich anscheinend auf dessen Seite. Es sollte eben nicht so aussehen, als ob die CSU inzwischen die CDU regiert, obwohl das defacto längst der Fall ist.

Denn für rebellierende CDU-Anhänger ist die Seehofer-CSU noch die letzte Ausfahrt vor der AfD. Damit nahm die CSU-Führung also offensichtlich nicht den Brinkhaus-Anhängern den Wind aus den Segeln sondern den CDU/CSU-SPD-FDP-Grüne-Linke-Anhängern von Merkel, Laschet, Kauder, Spahn und dieser Kramp-Kumpenhumpen (oder so ähnlich) - und natürlich der Mainstreamjournaille - beim Seehofer-Bashing.

Die Spaltung zwischen den Transatlantikern und denen, die angesichts ihres zu erwartenden Machtverlustes auf die Trump-Seite wechseln wollen, ist quer durch die Union von CDU und CSU unverkennbar. Mit der Wahl von Brinkhaus wurde deutlich, wer inzwischen Oberwasser hat: Die eben nicht zu unterschätzenden Hinterbänkler, die sich jüngst zu jenen Anti-Merkel-Arbeitskreisen zusammengeschlossen haben, die von der Merkelpresse wohl zu voreilig verlacht wurden.

Was könnte wirklich dahinter stecken?

Die scharen sich nun mit Brinkhaus als neuen Fraktionschef um einen Finanzfachmann. Die Gründe hierfür sind aber nicht nur in der Innenpolitik zu suchen. Vielmehr dürfte es die französische Finanzpolitik sein, welche die CDU-Rebellen umtreibt. Gerade versucht Paris nämlich wieder, die EU auf ihrem illegitimen Weg zur Transferunion zu dominieren und über sie Deutschland. Gegen dieses dreiste Vorhaben wenden sich gerade viele deutsche Banken und die Politiker, die sie vertreten.

Die französischen Großbankster versuchen angesichts der faulen Kredite, auf denen sie sitzen, immer dringlicher, die Einlagensicherungen der Banken innerhalb der EU zu vergemeinschaften. Das würde natürlich nur auf Kosten der deutschen Banken und Sparkassen funktionieren. Vor allem die deutschen Sparkassenverbände sowie die Volks -und Raiffeisenbanken, die kleine und mittelständische Unternehmen sowie die kleinen Sparer zu ihrer Hauptkundschaft zählen, laufen dagegen Sturm. Sie wollen nicht, dass deutsche Sparer und Anleger für Banken anderer EU-Länder in Haftung genommen werden. Ganz abgesehen davon, dass dies den Wahnsinn in die Transferunion EU angesichts der vielen Pleitestaaten nur weiter bis zum Irrsinn treibt.

Profitieren würden davon vor allem Banken wie die BNP Paribas, die Crédit Agricole und die Société Générale, die mit ihren prall gefüllten Geldsäcken, die sie nicht mehr investieren können, über Megafusionen deutsche und italienische Banken schlucken wollen. Die angedachte EU-Bankenunion würde mit einer EU-kollektivierten Einlagesicherung also vor allem französischen Finanzinteressen dienen.

Die Deutsche Bank, in die 2. Liga abgestiegen, versucht deshalb ihrerseits gerade, sich zwischen einer Fusion mit der Commerzbank oder der UBS zu entscheiden, um wieder „too big zu fail“ zu werden. Der deutsche Finanzminister Scholz versucht dagegen, die eigene Banken-Klientel des Kleinen Mannes zu beschwichtigen und gibt vor, dieses französische EU-Projekt vorläufig zu bremsen, indem er in seiner typisch schwammigen Art darauf bestehen will, dass die Risiken in den Bankbilanzen europäischer Banken zuvor noch stärker reduziert werden müssen.

Ob sie aber letztlich ausgerechnet die SPD bzw. die Merkelregierung mit ihrer hemmungslosen EU-Politik zum Nachteil Deutschlands vor solchen Machenschaften zu ihrem und zum Nachteil der kleinen und mittelständischen deutschen Bankkunden beschützen wird, ist imgrunde nur eine Scherzfrage.

Der EU-Wirtschafts und Währungskommissar Moscovici, ein französischer Sozialist, drängt bereits seit Monaten, bis zum Ende des Jahres den ESM zu einem europäischen Währungsfond auszubauen und ebenso ein Euro-Zonen Budget sowie die Banken-Letzabsicherung durch den Abwicklungsfond SRF einzurichten. Mit EZB-Chef Draghi und dem französischen Notenbankchef de Galhau ist er sich da völlig einig.

Merkel wird als Garant dieser Entwicklung zum Schaden Deutschlands kalt gestellt


Merkel agiert nur noch wie eine führerlose Marionette. Sie hat sich mit der Machtprobe gegen ihre eigenen Geheimdienste, gegen die Polizeibehörden und Staatsanwaltschaften um die Deutungshoheit der Ereignisse in Chemnitz nicht nur den Unmut der Sachsen zugezogen. Ihre Beschimpfung der Chemnitzer Bürger im SED-Strafgesetzbuch-Vokabular („Zusammenrottung“), die vom Mord an einem Deutschen mit Migrationshintergrund durch ihre „Gäste“ ablenken sollte, hat das Faß wohl insgesamt zum Überlaufen gebracht.

Hinzu kam ja schließlich auch noch die offen linksextremistische Gewalt -und Hassverherrlichung durch die SPD, ihre Antifa und ihre Brutalos aus dem Showgeschäft, angeführt vom Bundespräsidentenamtbeschädiger Steinmeier.

Wer aus der CDU/CSU kann infolge dessen noch vor seinen Wählern verantworten, wenn CDU-Politiker, die völlig den Verstand verloren zu haben scheinen, in Brandenburg inzwischen offen für eine Koalition zwischen CDU und Linken plädieren, nur um den unaufhaltsamen Aufstieg der AfD zu verhindern? Wer von denen in der CSU, die noch einen Rest an Konservatismus in sich spüren, will sich wie Transatlantiker Söder noch Koalitionsoptionen mit den Merkel-Grünen in Bayern aussetzen?

Ihr eigener Innenminister hat Merkel nun auch innerhalb ihres Parteienapparates fast vollständig entmachtet. Maaßen wurde weder gefeuert noch degradiert. Zwar wurde er auch nicht zum Staatssekretär befördert, vermutlich, um der SPD noch ein bischen Luft im Würgegriff zu verschaffen, aber er bekommt nun an der Seite seines obersten Chefs die Stelle eines Sonderbeauftragten und steht somit als Seehofers rechte Hand auch über den acht Staatssekretären im Innenministerium, auch wenn die mehr verdienen. Zwar nicht de jure aber de facto.

Dass Maaßen nun doch nicht befördert wurde, wird die Parteigänger von Merkel in der Groko kaum wirklich besänftigt haben. Sie hatten aber keine Macht mehr, ihn zu stürzen. Die Gegner Merkels in den eigenen Reihen sind offensichtlich schon fast auf den Barrikaden. Ihr Sturz Kauders zeigt vor allem, wer inzwischen in der CDU die Mehrheit stellt: Die Anhänger „Kanzler“ Seehofers! Nach ihrem eigenen Sicherheitsapparat hat nun auch noch die eigene Fraktion der Kanzlerin die Gefolgschaft gekündigt. Von ihrer Richtlinienkompetenz kann Merkel nun nicht einmal mehr träumen.

Nahles muss die Groko verlassen

Hier zeigt sich im Resultat, wie geschickt Seehofer und Maaßen agiert haben. Mit der zunächst angekündigten Beförderung zum Staatssekretär hat der Innenminister Nahles in ihrer eigenen Partei maximal beschädigt. Natürlich wußte er, was das innerhalb der SPD und der Scheinopposition der FDP, Grünen und Linken für einen Aufruhr geben wird. Dadurch hat Nahles in ihrer Partei massivst an Glaubwürdigkeit und somit an Autorität verloren.

Die SPD ist mit Nahles imgrunde nun so führungslos wie die CDU mit Merkel. Wenn die Genossen jetzt auch noch eine Groko aufrecht erhalten sollen, die defacto von einem CSU-“Kanzler“ geführt wird, demontieren sie sich vor den kommenden Landtagswahlen gegenüber den eigenen Wählern selbst. Es bleibt Nahles jetzt einfach nichts anderes mehr übrig, als die Groko zu verlassen. Oder sie wird gestürzt. Denn die Kröten, die sie und ihre SPD-Minister in der Regierung künftig schlucken sollen, wenn es nach der neu aufgestellten, nun regierungskritischer agieren wollenden CDU-Fraktion geht, wird die SPD-Basis einfach nicht mehr schlucken können. Dafür wird Seehofer sorgen.

Er hätte die SPD-Chefin, nachdem sie verzweifelt eine Neuverhandlung in der Causa Maaßen forderte, komplett auflaufen lassen können. Damit wäre die Groko schon jetzt am Ende gewesen. Aber es scheint einen wichtigen Grund für ihn zu geben, den Zusammenbruch der Regierung Merkel IV noch etwas hinauszuzögern. Denn der Sturz Merkels hat nicht nur beträchtliche Auswirkungen auf Deutschland sondern auch auf die EU und somit auch auf Frankreich unter der Herrschaft Macrons, die nicht weniger bröckelt. Dem wird „Kanzler“ Seehofer in seinem Zeitplan Rechnung tragen müssen, will er kein Chaos in Brüssel veranstalten.

Wie ich schon andeutete, geht es Seehofer nicht nur um die Ablösung Merkels, sondern um die des ganzen Merkelregimes. Die Demontage der SPD war da eben nur ein erster Schritt. Zwar hätte die SPD nach dem Schlag von Seehofer die Koalition verlassen müssen. Aber da inzwischen der Zusammenbruch der Regierung Merkel auch den Zusammenbruch der völlig entkernten SPD zur Folge haben muss, die keine Chance mehr hat, in Zukunft in die Regierung zu kommen, klammert sie sich mit ihrer letzten Kraft der Selbstverleugnung an der Macht.

Um sie also zu zwingen, sich aus der Groko zurückzuziehen, musste der dramatisch zunehmende innerparteiliche Widerstand gegen Merkel und ihre Hausmacht Kauder für diesen Zweck instrumentalisiert werden. Denn dieser Rechtsruck innerhalb der CDU wird es der SPD nun unmöglich machen, ihre politischen Forderungen innerhalb der Regierung durchzusetzen.

Solange die Grokobefürworter innerhalb der SPD also nicht aussteigen wollen, wird die Partei innerlich zerfressen. Steigt sie aber aus der Groko aus, wird sie auch zerfressen. Pest oder Cholera: Das ist das tödliche Dilemma, das Nahles der „Alten Tante“ mit der Kampagne gegen Maaßen eingebrockt hat.

Merkel muss weg

Der neue Fraktionschef der CDU, Ralph Brinkhaus, ein völlig farbloser, erzkatholischer Apparatschik, hätte natürlich gegen einen charismatischen Evangelikalen Kauder keine Chance gehabt. Doch die Zeiten haben sich schnell geändert. Die evangelikale Bush-Clinton-Fraktion, zu deren Glaubensgenossen Kauder gerechnet werden muss, hat auch innerhalb der CDU gegen Trump verloren. CSU-Seehofer und CDU-Maaßen haben nun die Mehrheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hinter sich gesammelt und somit diejenigen, welche sich wenigstens halbherzig gegen die Zerstörung des Nationalstaats Deutschland und seine Rechtsstaatlichkeit wenden wollen.

Selbst innerhalb der Merkelpresse scheint es regelrechte Machtkämpfe in den Redaktionen zu geben. Vor allem bei Springer, bisher Merkels mächtigster Jubelperser innerhalb der transatlantischen Qualitätsjournaille. Dort wird sie mitten in der Krise um Maaßen mit 16 % zur beliebtesten Politikerin der Deutschen erklärt und man fragt sich wirklich, ob das noch Zynismus ist oder schon Verzweiflung.

Auf jeden Fall schwant es nun auch den deutschen wie internationalen Mainstreammedien, dass die Aera Merkel in Deutschland zuende geht und mit ihr die der ehemaligen Volksparteien CDU/CSU und SPD. Ihre eigene Union hat ihr ganz klar das Mißtrauen ausgesprochen. In normalen Zeiten ein Grund, zurückzutreten. Doch die Zeiten sind nicht normal.

Macron - der letzte Stern der EU am Sinken

Die Brüssler EU steht und fällt mit Deutschland und Frankreich. Oder besser gesagt: Mit Merkel und Macron. Beide sind im eigenen Land unter enormen Druck. Merkels Tage als Kanzlerin sind gezählt. Dem französischen Präsidenten ist dies natürlich nicht verborgen geblieben.

Trump drängt dazu noch May zu einem harten Brexit ohne Vertrag. Das Treffen in Salzburg, das ihn vermeiden wollte, ist ergebnislos verlaufen. In Mays Kabinett wurde inzwischen für die Minister eine Drehtür eingebaut. In Panik versuchen die Brexit-Gegner in London noch einmal das Ruder herumzureißen. Doch das ist nur Show fürs Publikum zugunsten der Banken. Imgrunde geht es um die Frage, wo Irland künftig sein Gold lagern wird: In Frankreich oder in England. Bei einem harten Brexit wird Irland gar nichts anderes übrig bleiben, als ebenfalls die EU zu verlassen. Sein Binnenmarkt mit GB ist überlebenswichtig. Der mit der EU ist es nicht.

Berücksichtigt man bei dieser Entscheidung die tiefe Kluft, die sich zwischen Irland und dem Vatikan aufgrund der Massenmorde und Massenschändungen der Katholischen Kirche aufgetan hat, die nun nach Jahrzehnten ans Tageslicht gekommen sind, so dürfte der Verbleib der Republik in der Jesuiten-EU ohnehin höchst fragwürdig sein.

Doch was bedeutet dies für die künftige politische Ausrichtung Frankreichs?


Die deutsche Politik ist bisher gespalten zwischen AfD und allen anderen Parteien. In Frankreich ist es ähnlich. Hier stehen auch alle gegen den Front National, der sich jetzt Rassemblement National nennt. Doch während die Opposition gegen Merkel in Deutschland bis auf die der AfD gar keine ist, gibt es zwischen dem Regime von Macron und der Partei von Le Pen noch eine echte Opposition der Linken um Melenchon, die sich im Gegensatz zur deutschen Pseudo-Linken um Guysi dem Neoliberalismus der Transatlantiker nicht völlig verschrieben hatte.

Aber auch sie kann den Spagat zwischen Linken und Massenmigrationen nicht vollführen, um den bürgerlichen Parteien Stimmen abzujagen. Sie kann noch auf die Studenten und Intellektuellen Einfluß ausüben, um Macrons Reformen auf der Straße Steine in den Weg zu legen. Aber zu einer revolutionären Tat im Sinne des Erhalts der französischen Nation ist sie nicht mehr fähig. Nur zu Krawall. Auch hier ist die klassische Klientel der Linken, die Arbeiterschaft, als Wählerschaft längst zur Nationalen Front von Le Pen übergelaufen. Und mit ihr zumindest der innländische Sicherheitsapparat.

Das grandiose Scheitern von Macron, innen -wie außenpolitisch, kann die Linke nicht mehr für sich nutzen, da sie auch keine Antwort auf die Massenmigration und die massiven Unruhen hat, die mit ihr einhergehen. Der französische Präsident, im eigenen Land inzwischen unbeliebter als sein verhaßter Vorgänger, der Sozialist Hollande, hat selbst inzwischen auch gemerkt, dass ihm mit Merkel nun die letzte Stütze in der EU weg bricht, die seine Austeritätspolitik stützen könnte, um die französischen Banken zu retten. Seine „Reformen“ stehen auf der Kippe. Bürgerkriegsähnliche Proteste flackern im ganzen Land auf und haben sich längst bis zum Champs Elysée vorgearbeitet.

Sein Plan, Deutschland über die EU-Gremien zu dominieren und so Trump die Macht Frankreichs über die EU entgegenzusetzen, geht immer weniger auf. Merkels Zugeständnisse sind nicht mal das Papier mehr wert, auf dem sie geschrieben stehen. Damit ist aber auch für Frankreich die EU nutzlos geworden. Die französischen Eliten wissen das natürlich und versuchen nun bereits, Frankreich für die Aera nach dem Zerfall der EU zu positionieren. Dass ihnen dabei letztlich nur immer wieder ihre alten Bündnispartner gegen Deutschland einfallen, also die Briten, ist kaum verwunderlich. Denn bei denen lassen sich noch echte Trump-Hasser ausmachen.

Macron aber stellt sich nun bei der UN mit seinen jesuitisch-universalistischen Ideen aus der Giftküche der Transatlantiker direkt gegen Trumps jesuitische Renaissance des Multilateralismus. Macron führt nun nach der Neutralisierung Merkels im internationalen Geschäft die Beharrungskräfte der Westlichen Welt an. An seiner Seite hat er nur noch die transatlantischen Parteigänger der Briten. Man könnte auch sagen, die NATO-Malteser, die Tempelritterfraktion, die um jeden Preis verhindern will, dass Trump die Britischen Inseln als Kolonie schluckt und somit ihr Einfluss auf die EU und Deutschland, den sie vor allem für ihren Kampf gegen Russland nach dem Brexit instrumentalisieren wollen, verloren geht.

Die EU als 4. Weltmacht mit Frankreich an der Spitze ist die einzige Chance für die Macron stützende Elite, weiter im Großmachtspiel zu bleiben. Aus eigener Kraft gelingt das nicht mehr. Sie verfügt weder über die notwendigen Ressourcen noch über die militärische Stärke, um Deutschland ohne die Briten unten zu halten.

Frankreichs militärische Ressourcen bindet Trump weiterhin an die NATO, um den Plan der EU von einer eigenen Armee unter Frankreichs Führung von vornherein zu sabotieren. Xi und Putin werden Macron ganz bestimmt auch nicht dabei unterstützen. Wenn jetzt nach dem Brexit dann auch noch Deutschlands Merkel als finanzielle Melkkuh ausfällt, bleibt Macron nichts mehr übrig, als Frankreich zum Hauptgaranten der EU und ihrer militärischen Träume zu machen. Doch wer soll die bezahlen? Wer hat soviel Geld?

Frankreich sicher nicht. Wenn also solche Pläne als Luftnummern durch die Weltpresse geistern, dann finden sie nicht einmal mehr bei den anderen europäischen Staaten Anklang. Deren einhellige Absage an Merkels und Macrons Migrantenpolitik hat daher auch zwischen Frankreich einerseits und den Visegradstaaten sowie Österreich und Italien anderseits das EU-Tischtuch zerrissen. Sogar Juncker rudert da schon zurück, wo Macron noch eisern in die andere Richtung rudern möchte. Die EU-Reformen, die der arrogante aber unerfahrene Herr des Elysée voranbringen will, werden sogar von den Niederlanden, Belgien, Litauen und Irland abgelehnt, die darin sehr schnell französische Alleingänge erkannt haben.

Fazit für Frankreich

Macron ist wie Merkel kein Regierungschef, der die Interessen seines Landes im Auge hat, sondern wie sie fühlt er sich ganz der EU-Politik verpflichtet. Mit dem Untergang der EU ist sein eigener verknüpft. Mit Merkels Untergang und dem damit international einhergehenden Machtverlust der EU ist auch die Macht Frankreichs wie die des Transatlantischen Imperiums in Europa am Ende. Die EU kann ohne die Zugpferde Deutschland und Frankreich nicht mehr gegen Trump in Stellung gebracht werden.

Macrons Bilanz zeigt schon jetzt ebenso wie die seiner deutschen Mittäterin, dass er seinem eigenem Staat, der am Rande eines Bürgerkriegs steht, mit seiner EU-Politik einen enormen Schaden zugefügt hat. Ob er bis zum offiziellen Ende seiner Amtszeit Präsident bleiben kann, wird deshalb immer fraglicher. Das wird sicher auch davon abhängen, wer die deutsche Merkelregierung ablöst.

Bei der kommenden Wahl zum Europaparlament werden auf jeden Fall nicht er und seine Kalergi-“Progressiven“ gewinnen, sondern die großen nationalen Parteien und nationalen Bewegungen in Europa. Die korrupte Sammlungsbewegung der etablierten Parteien, die ihn einst als Notlösung nach dem Ausscheiden Fillons an die Macht spülte, wird sich nicht mehr gegen Le Pen durchsetzen können. Dann aber ist es bis zum Frexit nicht mehr weit.


den ganzen text mit meinen hervohebungen und einen kommentar aus dem gelben forum findest du in briefe an leser und leserinnen - must read..


Brennpunkt
Werden London, Paris und Tel Aviv
durch Moskau und Washington sanktioniert werden?
von Thierry Meyssan   Damaskus (Syrien)
Die Konfrontation, die gerade in Latakia stattgefunden hat, kann zu einer vollständigen Umverteilung der Karten in der Welt führen. Aus zwei Gründen, von denen der zweite dem westlichen Publikum verborgen wird. Erstens hat die Konfrontation das Leben von 15 russischen Soldaten gekostet; Zweitens betrifft sie nicht nur Israel, sondern auch das Vereinigte Königreich und Frankreich. Es ist möglicherweise die gefährlichste Krise seit mehr als 60 Jahren. Jetzt stellt sich die Frage, ob der sich mitten im Parlaments-Wahlkampf befindende Präsident Trump in der Lage ist, seinen russischen Amtskollegen zu unterstützen, damit die Vereinigten Staaten und Russland die Kolonialmächte sanktionieren, wie sie es 1956 während der Suez-Krise gemeinsam taten.


Syrischer General: S-300 wird Israel und dem Westen das Handwerk legen. - Was schlicht bedeutet, daß der syrische Luftraum geschlossen wird.
"Schoigu kündigte ferner an, dass Russland seine elektronischen Kampfmittel einsetzen wird, um Navigation, Bordradare und Kommunikationssystem von Flugzeugen lahmzulegen, die Objekte auf dem syrischen Territorium angreifen wollen. „Wir sind überzeugt, dass diese Maßnahmen die "heißen Köpfe" abkühlen werden“, betonte der russische Minister."

 
ein sanfter übergang zu einem staatskapitaliamua?
wenn das so eintrifft, gibt es zwar einen sanften übergang. aber am geldsystem wird sich wohl wenig ändern. meine prognose für diesen fall: sie führen einen staatskapitalismus ein, so etwa nach dem konzept der vollgeld-initive der schweiz. dieselben netzwerke würden nach wie vor die welt beherrschen, einfach über die zentralbanken und nicht mehr über die privatbanken. da ist humanwirtschaft mit EURO-WEG anstelle eines bankengeld-systems die bessere lösung.

 

...Die WDS hat auch vorgeschlagen, eine Zukunftsplanungsagentur einzurichten, um dabei zu helfen, eine Multi-Billionen-Dollar-Kampagne zu koordinieren, um Armut zu beenden, Umweltzerstörung zu beenden und auf verantwortungsvolle Weise  unterdrückte Technologie zu veröffentlichen – insbesondere Technologie, die Unsterblichkeit für die möglich machen würde, die es wünschen. Die WDS sagte weiterhin, sie würden es unterstützen, existierende königliche Familien bestehen zu lassen als Symbol der Kontinuität, während das Tagesgeschäft Meritokratien überlassen würde wie dem Pentagon, dem Vatikan, der chinesischen kommunistischen Partei, der neugeschaffenen Zukunftsplanungsagentur usw. Mit anderen Worten: alle funktionierenden Bestandteile des alten Systems würden erhalten bleiben und reformiert im Auftrag von Kontinuität und sanftem Übergang. Lebendige, internetbasierte Echtzeitdemokratie würde auch unterstützt, erklärte die WDS...

 

Khazarische Mafia sucht chinesischen Schutz,
da Militärtribunale drohen

  1. September 2018   Benjamin Fulford

Die satananbetende khazarische Mafia ist in einer Wahnsinnsangst, da Militärtribunale drohen. Als ein Ergebnis dessen bieten sie die Welt (als ob es ihre wäre, die sie hergeben könnten) China an im Tausch gegen Schutz, laut Quellen der gnostischen Illuminaten und asiatischer Geheimgesellschaften. Zusätzlich drohen sie, Pandemien auszulösen, den Yellowstone-Krater hochgehen zu lassen, einen massiven EMP-Angriff stattfinden zu lassen und anderes Chaos zu verursachen in dem vergeblichen Bemühen (da diese Versuche neutralisiert werden), sich außer Reichweite der lange verzögerten Justiz zu erpressen. Ebenso führen sie eine dumme und weit hergeholte Schmierenkampagne durch, um die Berufung von Brett Kabanaugh an den Obersten Gerichtshof scheitern zu lassen.

Pentagon-Quellen sagen, sie würden „die Drohung der 11.-September-Freigabe [benutzen], um George Bush Jr. zu zwingen, öffentlich Kavanaugh zu unterstützen, dessen Bestätigung Militärtribunale auslösen würde.“ Erinnern Sie sich: Kavanaugh sagte während seiner Berufungsanhörungen, dass die USA seit kurz nach dem 11. September unter Kriegsrecht stehen und als Ergebnis dessen Militärtribunale Zivilisten, die sich des Verrats schuldig gemacht haben, vor Gericht stellen und sogar zum Tode verurteilen könnten.

Zusätzlich sagen die Quellen: „Wegen der Einmischung in die US-Wahlen 2016 durch die jüdische Mafia, die Hillary Clinton unterstützt hat, könnte Trump den Hebel der FISA-Veröffentlichung benutzen, um das Vereinte Königreich und Australien zu zwingen, Zionisten und Israeli mit doppelter Staatsbürgerschaft aus einflussreichen Positionen zu eliminieren.“

Der Schurkenstaat Israel für seinen Teil hat versucht, russischen und chinesischen Schutz zu bekommen, da er die Kontrolle über die Vereinigten Staaten verliert. Allerdings geht das im großen Stil nach hinten los. Hier ist die Analyse des US-Militär, wohin diese Bemühungen führen.

Erstens: in Reaktion auf die jüngste israelische Nummer, Syrien zu täuschen, um ein russisches Flugzeug abzuschießen als einen weiteren verzweifelten Versuch, den dritten Weltkrieg zu beginnen: „Ein wütender [russischer Präsident Wladimir] Putin und die russische orthodoxe Kirche könnten der anti-goyistischen jüdischen Gruppe den Heiligen Krieg erklärt haben und könnten eine Flugverbotszone für Israel verhängen, bis es den Golan an Syrien zurückgibt, die Belagerung des Gaza aufhebt, atomar abrüstet und die West Bank, Ost-Jerusalem und alles gestohlene Land an Palästina und den Libanon zurückgibt.“

Zweitens: „Mit China in Kontrolle über den Hafen von Haifa und Infrastrukturprojekte in Israel könnten die BRICS-Staaten diesen Schurkenstaat aus dem Quanten-Finanzsystem verbannen, und [US-Präsident Donald] Trump könnte einfach einem UN-Waffenembargo und einer Luft-See-Blockade zustimmen.“

Mit all dem und noch mehr, das vor sich geht, ist es keine Überraschung, dass der schweizer Zweig der Rothschild-Familie, die BIZ und die Ältesten von Zion letzte Woche einen Vertreter nach Japan geschickt haben, um mit der White Dragon Society (WDS) über die Kapitulation zu verhandeln. Der Unterhändler (den wir den BIZ-Mann nennen werden) sagte, die Bankiersfamilien seien besorgt über die chaotische Situation, Massenhinrichtungen, Bürgerkrieg und andere Unruhen, wie man sie während der französischen und russischen Revolution gesehen hat. Mit anderen Worten: der BIZ-Mann sagte, sie Bankiersfamilie sei bereit, zu kapitulieren, sofern Pläne für einen sanften Übergang zu einem besseren System für den Planeten umgesetzt werden und Guillotinen nicht auf dem Menü stehen.

Es kann auch aufgrund jüngster öffentlicher Aussagen der BIZ bestätigt werden, dass sie anerkennen, dass ihr derzeitiges System, Geld aus dem Nichts zu drucken und über verbundene Insider zu verteilen, dysfunktional wird und auf einen katastrophalen Zusammenbruch zusteuert. Um es mit den eigenen Worten der BIZ zu sagen: „Ihr Kopf brennt und ihre Füße frieren“. Das kann man dahingehend übersetzen, dass die Superreichen zu superreich werden, während der Rest der Bevölkerung leidet.
https://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt1809_ontherecord.htm

Die WDS hat ihre Position bekräftigt, dass ein Jubeljahr die einzige Antwort ist. Im Besonderen müsste ein globaler Finanzneustart eine einmalige Annullierung aller Schulden beinhalten, öffentliche und private, und eine Rückgabe von illegal durch Fiatfinanzierung erworbenen Vermögen. Das Endergebnis wäre, sicherzustellen, dass jeder auf der Erde sein eigenes Heim besitzt und keine Schulden hätte. Das wäre ein einmaliges Ereignis, so dass nach dem Jubeljahr, wenn jemand, der sein Heim verkauft, um Drogen zu kaufen und dann obdachlos wird, nicht gerettet werden würde.

Die WDS hat auch vorgeschlagen, eine Zukunftsplanungsagentur einzurichten, um dabei zu helfen, eine Multi-Billionen-Dollar-Kampagne zu koordinieren, um Armut zu beenden, Umweltzerstörung zu beenden und auf verantwortungsvolle Weise  unterdrückte Technologie zu veröffentlichen – insbesondere Technologie, die Unsterblichkeit für die möglich machen würde, die es wünschen.

Die WDS sagte weiterhin, sie würden es unterstützen, existierende königliche Familien bestehen zu lassen als Symbol der Kontinuität, während das Tagesgeschäft Meritokratien überlassen würde wie dem Pentagon, dem Vatikan, der chinesischen kommunistischen Partei, der neugeschaffenen Zukunftsplanungsagentur usw. Mit anderen Worten: alle funktionierenden Bestandteile des alten Systems würden erhalten bleiben und reformiert im Auftrag von Kontinuität und sanftem Übergang. Lebendige, internetbasierte Echtzeitdemokratie würde auch unterstützt, erklärte die WDS.

Der ganze Prozess könnte gestartet werden durch öffentliche Enthüllung der wahren Geschichte des Planeten, um die Öffentlichkeit auf den Übergang vorzubereiten, sagte die WDS. Der BIZ-Unterhändler unterstützte diese Erklärungen und versprach, sie an „die Leute in Zug/Schweiz” zu überbringen.

Er gab auch einige Einblicke in die Köpfe der „Gnome von Zürich”, als er bemerkte, sie kommunizierten, indem sie „mathematische Symbole” benutzten. Falls das der Fall ist, sollten sie in Betracht ziehen, dass die folgende Gleichung wahr werden könnte. Wenn sie dem Übergang nicht zustimmen, dann: Zug+BIZ+Zionismus=0.

Die NSA glaubt jetzt, dass Evelyn de Rothschild der Kopf des Rothschild-Klans ist und nicht Nathaniel, wie uns zuvor von der CIA mitgeteilt wurde. Sie sagten auch, ihre neuesten Informationen zeigen an, dass die Rothschilds planen, die Kontrolle über Japan an die Chinesen zu übergeben als Ausgleich für Schutz. Dieser Prozess würde beginnen mit der Inthronisierung von Kronprinz Naruhito als Kaiser von Japan im April, da es den Thron in die Hände einer Rothschild-Marionette ohne kaiserliches Blut geben würde, sagen NSA-Quellen.

Die WDS und Vertreter einer asiatischen Geheimgesellschaft diskutierten diese Angelegenheit vor Kurzem und stimmten überein, dass den japanischen Menschen die Wahrheit über ihre kaiserliche Familie erzählt werden muss, und dass eine Expertenkommission zusammen mit der japanischen Öffentlichkeit entscheiden sollte, was mit dem Chrysanthementhron geschehen sollte.

Die vatikanische P2-Loge hat ebenfalls eine öffentliche Annäherung an China vorgenommen. Das geschah in der Form, dass der Vatikan zugestimmt hat, der chinesischen Regierung Mitsprache bei der Auswahl katholischer Bischöfe in China zu geben. Es kam auch in der Form, dass die italienische Regierung die erste in den G7 war, die angekündigt hat, sie würde am China-geführten One-Belt-One-Road-Entwicklungsprojekt teilnehmen.

Es ist an dieser Stelle sinnvoll, an einige Tweets zu erinnern, die 2016 von einer „Baroness de Rothschild” herausgegeben wurden.

Bss. De Rothschild @BssDeRothschild: „Unglücklicherweise für die Kläglichen, wird 2017 AMTSENTHEBUNG ihnen ihren kleinen russengehackten Wahl-‘Sieg’ rauben.”

Bss. De Rothschild @BssDeRothschild: „Nach einem Trump/Putin/Iran/China/NK-Atomkrieg wird die Welt zu den globalistischen Idealen zurückkehren, die Sicherheit durch Europa anbieten.“

http://www.battleforworld.com/2018/05/08/baroness-de-rothschild-twitter-postings-trump/#TrumpChina

Ganz klar wenden sich die Rothschilds und andere P2-Typen China um Schutz zu, da jetzt ihre dritter-Weltkrieg und „Russiagate“-Fälschungen fehlschlagen. Allerdings sind sich die Chinesen vollkommen im Klaren, dass die Khazaren ihnen erzählen, was immer sie hören wollen, nur um ihnen bei der erstbesten Gelegenheit ein Messer in den Rücken zu stechen. Sie wissen auch, dass die Menschen, die sich jetzt bei ihnen einschleimen, die gleichen sind, die sie während der Opiumkriege erniedrigt haben. Wie wir oben gesehen haben, haben die Chinesen im Stillen Israels Infrastruktur erobert und arbeiten mit den Russen und dem US-Militär zusammen, um die Zionisten zu zwingen, all ihr Unruhestiften zu beenden.

Die Khazaren verlieren auch eine ihrer letzten Machtpfeiler – Kontrolle über die großen Internetunternehmen. Wie das Pentagon es formuliert: „Es ist Hammerzeit, da Big Tech Ziel von Kartellverfahren des Justizministeriums werden könnte und zerschlagen werden könnte, zusammen mit schweren Strafen von der EU.“

Wir möchten den Bericht aus dieser Woche beschließen, indem wir eine Email eines alten Kriminalisten weiterleiten, der ein Freund des früheren CIA-Mitarbeiters Robert David Steele ist. Neben anderen Dingen macht dieser Ermittler klar, warum das khazarische Gesindel Kavanaughs Berufung verzögert:

„Der Grund, warum die Linke (die Kabale) versucht, die Befragung von Kavanaughs Beschuldigerin [Christine Ford] hinauszuzögern, ist, ihnen Zeit zu verschaffen, einen massiven Blackout im Osten zu verursachen, indem sie das Smart Grid und ihre Stuxnet-basierte Software benutzen, die von Israel zur Verfügung gestellt wird und jetzt in allen Computern der Energieunternehmen steckt. Oder bis sie einen großen Krieg in Syrien und Iran provozieren können, und vielleicht sogar einen nuklearen Schlagabtausch mit der russischen Föderation.“

„Ich kann mich in all dem irren, aber die Redakteure der Mainstreammedien werden schnell die Seiten wechseln und sich dem anschließen, von dem sie denken, er sei der Gewinner, da ihre früheren Herren hinreichend entmachtet wurden. Sie haben keine Loyalität irgendwem gegenüber, aber sind Arschkriecher des großen Geldes und großer Macht.“

„Übrigens weiß ich ein wenig über die versteckte geheime Geschichte des Minnesota-Wetterling-Mordes und der Entführung von Johnny Gosch. Es ist alles mit der CIA, dem FBI, dem internationalen pädo-satanischen Netzwerk, den Bronfmans, GHWB, Pagen des Weißen Hauses, Barney Frank, Craig Spence usw. verbunden. Es ist eine Geschichte der FBI-Verwicklung, Verwicklung der Opferfamilien und völliger Verschleierung. Sie hat Verbindung zu Obama, Franklin Credit, korruptem FBI, CIA-Fahndern, Jordan, Minnesotas Pädoproblem und Minnesotas Generalstaatsanwalt Skip Humphrey (Senator Hubert Humphreys korrupter Sohn). Wir haben zusammen in den vergangenen Jahren einen Schlüsselzeugen befragt.“ 


 

Russisch-japanische Beziehungen

Japans Premierminister Abe war mal wieder in Wladiwostok zu Gast und hat sich dort mit Putin getroffen. Dazu einige Anmerkungen.

1. Seit diesem Jahr treffen sich die russischen und japanischen Militärs regelmäßig, auf Verordnung der Staatsoberhäupter. Um gegenseitiges Vertrauen zu entwickeln. Wozu? Die USA ziehen sich auf ihren Kontinent zurück und Japan wird dann schutzlos verbleiben. Oder Schutz bei Russland suchen.

2. Abe fordert gekidnappte Japaner von Nordkorea zurück und verlangt außerdem eine Denuklearisierung Nordkoreas. Im Gegenzug bietet er Wirtschaftshilfen für Nordkorea an. Das hört sich doch nach einem guten Deal an.

3. Putin hat jeglichen Verhandlungen über die Rückgabe der russischen Inseln, die Japan für sich beansprucht, öffentlich eine Absage erteilt, indem er angeboten hat, einen Friedensvertrag ohne Vorbedigungen zu unterzeichnen und sich dann um alle Streitfragen zu kümmern. Wenn ein Friedensvertrag erst unterzeichnet ist, lässt sich hinterher schlecht voneinander Land einfordern. Der Vorschlag kam nach dem Treffen mit Abe. Der Sinn besteht womöglich darin, die Hardliner in Japan bewusst und gezielt so stark vor den Kopf zu stoßen, dass sie aufhören, Abe zu aussichtslosen Verhandlungszielen zu überreden. Oder anders gesagt, Putin verschiebt das Overton-Fenster in der internen japanischen Diskussion. Der Kater macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass dieser Vorschlag Putins – ein Friedensvertrag ohne Vorbedingungen, noch bis Ende 2018 unterschrieben – Putins erstes und großzügigstes Angebot ist. Wenn Japan ablehnt, wird es weitere Angebote geben, aber jedes weitere wird schlechter als das vorherige sein. Und wenn Japan von nun an die Forderung nach einem Friedensvertrag an Russland stellen sollte, wird Russland antworten: Haben wir euch doch angeboten. Mit wenigen Sätzen hat Putin die Verhandungsmasse des Friedensvertrages den Japanern entrissen.

 


Denkbrief für markus rüegg 20
.9.2018

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare


Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 18. Denkbrief in 2018 von Krisenrat.info.

Zunächst einmal folgende Information zu Chemnitz: Maaßen hatte recht, als er von dem Mord in Chemnitz sprach. Ich habe Informationen aus dem direkten Umfeld der Familie von dem Opfer Daniel, dass es tatsächlich 25 Messerstiche bei Daniel waren in Form einer Art Lynchmob gegenüber ihm und den anderen beiden Opfern. Dieser kam als Gruppe von ca. 10 Tätern (Syrier, Iraker, etc.) zurück und begann unmittelbar zuzustechen, nachdem sich die Opfer zuvor einem Raubversuch von drei Tätern erfolgreich zur Wehr setzen konnten. Der geleakte Haftbefehl sprach nur von fünf Stichen und von Totschlag. Bei 25 Stichen allein auf Daniel wäre das kaum haltbar gewesen. Das mag der Grund für den Leak sein und auch die Tatsache, dass niemand die Echtheit des Haftbefehls infrage stellte. Auch dort war aber nur wenig über den Hergang der Tat zu lesen und wenn dieser breit so in der Öffentlichkeit bekannt wäre, würden viele Menschen ganz anders reagieren. Kein Wunder, dass man bei Polizei und Medien hier absolut nichts zu hören bekommt, außer der fragwürdigen Version von einem der Täter. Die wurde dann natürlich gebracht (Bitte um Zigarette, Streit, etc.). Der Hauptverdächtige ist zudem wieder auf freiem Fuß, was ein Skandal ist, denn auch wenn er nicht zugestochen haben sollte, war er bereits vielfach straffällig und zudem Teil dieser Gruppe.

Mittlerweile würde mir die Politik in Deutschland wieder richtig Spaß machen – wenn diese schrecklichen Morde und Straftaten nicht wären. Die Aktionen des Trios M-M-M (Merkel-Regierung, der Marionettenparteien und der Massenmedien) werden immer absurder und schießen diese immer stärker ins Aus. Ich habe dazu einen Kommentar auf meinem Blog geschrieben, weshalb ich hier nicht weiter darauf eingehe.

© rangizzz - Fotolia.com, P.Denk

Die Causa Maaßen hat das nun noch einmal verstärkt, denn er wurde zum Märtyrer gemacht, allerdings nicht wirklich entfernt – eher im Gegenteil. War die SPD bereits zuvor schon auf 180, so stehen diese Typen nun kurz vor der Explosion, zusammen mit Grünen und Linken. Maaßen hatte natürlich in allen Punkten recht, dieses ganze Narrativ der Menschenjagden kommt von genau einem Video, dessen Quelle nicht bekannt ist, das von der Antifa veröffentlicht wurde, dessen Vorlauf niemand kennt, bei dem die angeblich Verfolgten im Sommer Handschuhe tragen (aha) und das am Ende nicht wirklich viel zeigt. Wie sich zeigt, gab es auch keine 100 vermummten Rechtsradikalen, von denen der Focus faselt.

„Bei den Demonstrationen und den Gegenaktionen der Antifa gab es laut LKA zusammen insgesamt 158 Geschädigte – darunter lediglich elf Ausländer, wobei hier angezeigte Beleidigungen mitgezählt werden. Das heißt lediglich 6,9 Prozent der Opfer waren Ausländer – 93,1 Prozent Deutsche.“

Ich gehe davon aus, dass der Fall Maaßen ein weiterer (ev. letzter?) Nagel am Sarg dieser Bundesregierung sein dürfte, mehr dazu im Vorhersageteil. Ich gehe übrigens auch davon aus, dass Maaßen nicht alleine gehandelt hat, sondern bereits für den deutschen Ableger der Trump-Allianz tätig sein dürfte. Eventuell wird er noch eine wichtige Rolle in Zukunft spielen. Er dürfte noch viel mehr wissen, als er gesagt hat. Es ist schon interessant, dass mir eine Polizistin aus Ostdeutschland vor Chemnitz schon geschrieben hatte, dass man seit Juli eine Urlaubssperre für September verhängt hatte, weil man „im September jeden Mann/Frau brauchen würde“. Wusste man damals schon in höheren Polizeikreisen, was passieren wird oder hoffte man sogar dann auf bürgerkriegsähnliche Zustände? Meiner Meinung nach war das geplant, wurde aber durch die Menschen in Chemnitz wegen ihres friedfertigen Verhaltens durchkreuzt. Deshalb musste man die Dinge herbeilügen. M-M-M sitzt nun in der selbst gebauten Falle und kommt dort nicht mehr heraus. „Q“ schrieb bereits im August, dass Merkel demnächst sehr nervös sein sollte – wie es aussieht, hatte er auch hier recht.

Sie lassen immer mehr zwangsweise ihre Maske fallen und die hässliche Fratze wird sichtbar, besonders schön hat die SPD das im Bundestag gezeigt. Lesen Sie sich hier einmal die Kommentare verschiedener dieser Zeitgenossen zu dem Fall Maaßen durch.
Es zeigt deutlich, wie diese Leute in einer völlig eigenen Welt leben, in der das wahr zu sein hat, was sie gerne möchten. Das ist aber Führerbunkermentalität, es gleicht exakt dem Verhalten der SED-Führung der DDR im Herbst 1989. Diese Menschen kann man nicht mehr ernst nehmen und immer weniger Bürger tun das. Lesen Sie die Kommentare unter Artikeln von Focus Online, Welt usw... Es gibt dort fast nur noch Kontra, das sich gewaschen hat. Und das gibt Anlass zur Hoffnung.

Es passiert aber gerade noch mehr in der Welt, deshalb verlassen wir Deutschland. Bei Syrien wurde ein russisches Aufklärungsflugzeug abgeschossen – es waren wohl versehentlich die Syrer, die aber einen israelischen Angriff gerade abwehrten. Die Israelis hatten Russland nur eine Minute vorher von ihrem Angriff informiert, sodass man dieses Flugzeug nicht mehr aus der Gefahrenzone bringen konnte. Zudem soll sich ein israelisches Kampfflugzeug in der Nähe befunden haben. „Zufällig“ geschah der Vorfall nur einen Tag nach der Einigung zwischen Russland und der Türkei, wie im Konflikt um Idlib vorgegangen werden soll. Der dort vorbereitete False-Flag mit einem angeblichen Giftgasangriff auf Kinder durch Assad – dessen Szenen bereits abgedreht wurden – konnte bisher so nicht so einfach ausgeführt werden.
Die Aktion mit dem Flugzeug danach sollte wohl erneut den Konflikt mit Russland endlich lostreten, der russische Verteidigungsminister hatte hier auch bereits deutliche Worte gesprochen. Putin hingegen deeskaliert, denn er weiß genau, wer am Ende dahintersteckt und dass diese Eskalation ja genau beabsichtigt wurde. Deswegen ist er keine Marionette der Zionisten, wie es manche nun gleich wieder behaupten. Es ist einer der letzten Trümpfe des tiefen Staats, in Idlib/Syrien doch noch den Dritten Weltkrieg auszulösen und das versucht man mit allen Mitteln. Deshalb will auch brav unsere Verteidigungsministerin unbedingt mitbomben und gegen Russland agieren – im Notfall auch am Bundestag vorbei. Diese willigen Marionetten des tiefen Staats werden aber hoffentlich bald aufgedeckt werden.



In den USA gab das Weiße Haus am 17.9.2018 nämlich bekannt, dass nun die restlichen 20 Seiten des FISA-Memos zu den gesetzeswidrigen Aktionen der Demokraten im Präsidentschaftswahlkampf 2016 freigegeben werden, dazu alle Textdokumente aus der Kommunikation u.a. von Ex-FBI-Chef Comey und anderen. Die hiesigen Massenmedien berichten auch darüber, glauben aber, es ginge dort um die Einmischung Russlands bzw. wollen es glauben. Es wird aber für Leute wie Comey & co. nun ganz eng werden, wir hoffen einmal, auch für Clinton und ev. Obama. Das könnte wirklich der erste Schritt im Rahmen der großen Aufdeckungen werden, den wir alle erwarten. Der Nachrichtenkanal „Q“ hatte diese Aktion übrigens zuvor für diesen Tag angekündigt. Es wird eng für diese üblen Typen und deren Machenschaften und deshalb reagieren sie auch immer nervöser. Man überlegt sogar ein "Blitz-Impeachment gegen Trump".




Lesenswerte News und Artikel

Kommen wir noch einmal zum Fall Maaßen zurück. Um zu erkennen, wer hier gewonnen hat, muss man nur sehen, wer am lautesten aufheult. Das ist die SPD zusammen mit der linken Opposition. Da sagt nun Seehofer, dass es noch dauern kann, bis ein Nachfolger gefunden wird – ev. sogar bis nach den Landtagswahlen und dann muss für Maaßen ausgerechnet noch ein SPD-Staatssekretär weichen. Es verwundert kaum, dass die Genossen kurz vor der Explosion stehen, allerdings kaum die an der Basis. Die interessieren andere Themen, für die die hohen Herren und Damen in Berlin nur noch wenig Gehör haben. Interessant ist auch, dass sich wohl die Chefs der anderen deutschen Sicherheitsorgane wie MAD, BND und Bundespolizei hinter Maaßen gestellt haben. Somit bildet sich eine Front der Sicherheitsorgane Deutschlands gegen Merkel und ihre willigen Lakaien. Das ist ein einmaliger Vorgang. Diogenes Lampe hat wieder eine interessante Analyse zu den aktuellen Vorgängen geschrieben, in der einiges richtig sein dürfte. Aber auch Willy Wimmer sieht die Vorgänge positiv und erwartet große Ereignisse:
„Das, was wir gestern gesehen haben, ist im Zusammenhang mit dem Grundkonflikt, der dahinter offenkundig ist, eine Durchgangsstation zur nächsten großen Krise. Der Druck im Kessel wird weiter erhöht – das muss man ganz nüchtern sehen. Die große Frage wird sein, wem dieser Kessel um die Ohren fliegen wird – der Bundeskanzlerin, oder platzt das Land auseinander? Das ist die Dimension, auf die wir uns einstellen müssen.“
Maaßen nach oben! Merkel nach unten! SPD über dem Abgrund! Gauland fast am Ziel. Seehofer hat gewonnen!

Nicht wenige Großunternehmen meinen momentan noch, die linke Mainstream-Meinung propagieren zu müssen. Aber auch sie sehen jetzt sehr deutlich, dass sich die öffentliche Meinung wohl gewendet hat. In den USA mussten Nike und andere empfindliche Einbußen hinnehmen und auch hier dürften Kampagnen wie die des ADAC „Wir sind nicht deutsch“ den Verantwortlichen auf die Füße fallen. Es gibt bereits eine Austrittswelle.
„Get Woke, Go Broke!“ - Großunternehmen, ihre linksextreme Außendarstellung und die schmerzhaften Konzequenzen daraus

Es ist schon unglaublich, was hier im Lande gerade so alles passiert. Es werden Wirte drangsaliert, die AfD- oder Pegida-Mitglieder nur in ihrem Lokal essen lassen und sie nicht vor die Tür setzen. Wir reden hier noch nicht einmal über Veranstaltungen in dem Lokal. Immer wieder geben Wirte deswegen auf. An welche Zeiten in Deutschland erinnert mich das nur? Mit einem demokratischen freiheitlichen Rechtsstaat hat das jedenfalls nur noch sehr wenig zu tun.
Lokale müssen schließen, Pächter aufhören: Politmafia oder politisch korrekte Bewirtung?



Empfehlenswerte Angebote und Tipps

Termine

28.9.18 9:30-21:00 Uhr Böhen/Allgäu Alpha-Kongress: Auf diesem Kongress werde ich einen kleinen Stand haben und zudem eine kurze Präsentation über die außergewöhnlichen Ereignisse und die neuesten erstaunlichen Fotos von UFOs und anderen Besonderheiten zeigen, die sich beim Just Love Festival 2018 gezeigt haben. Wenn Sie Zeit haben, kommen Sie zu diesem bestimmt sehr lohnenden Kongress mit hervorragenden Referenten wie Reiner Feistle, Frank Jacob, Johann Nepomuk Maier, Jo Conrad, u.a..

3.10.2018 10:00 Uhr Heidenrod: Peter Denk und Swami Madhavanda: „Die Matrix – das Leben ein Computerspiel“ und „Durchschaue die Matrix und werde der Meister Deines Lebens“
Es gab den Vortragstag zum Thema „Die Matrix“ am 21. August, an dem noch weitere Interessierte kommen wollten, was aus Platzgründen aber nicht mehr möglich war. Deshalb die gute Nachricht, dass Swami Madhavananda und ich uns entschlossen haben, am 3. Oktober (der auch ein Feiertag ist) diese Veranstaltung in 65321 Heidenrod-Springen zu wiederholen. Wenn Sie Zeit und Interesse haben, kommen Sie doch vorbei. Wir freuen uns. Es gibt vor Ort auch die Möglichkeit, zu übernachten, falls Sie einen weiteren Weg haben. Alles Weitere finden Sie hier, eine kurze Anmeldung per Mail wäre schön...

15.12.2018 19:00 Uhr Regen: Peter Denk: "Deep State vs. Trump", Gasthof zur Alten Post (Saal), Hauptstr. 37, 94209 Regen / OT March
Schon einmal vormerken: beim Regentreff werde ich meinen neuen Vortrag zu dem Hintergrundkonflikt Tiefer Staat gegen die Trump-Allianz halten, sozusagen der Vortrag zu meinem Interview, das gerade eine unglaubliche Resonanz erfährt. Mehr Details dazu dann im nächsten Brief.

Mark the Date: 23.3.2019 - Heidenrod



Neues aus dem Weltraum



In den USA wurde das größte Sonnenobservatorium völlig überraschend auf Betreiben des FBI geräumt und geschlossen. Das Observatorium, das sich in den Sacramento Mountains, etwa 200 km von Roswell entfernt, befindet, wurde 1958 gegründet und beherbergt mehrere Teleskope, mit denen die Sonne erforscht wird. Auf der Webseite des Observatoriums erhält man nur die vage Information, dass die Einrichtung „aufgrund unvorhergesehener Umstände” geschlossen wurde.
Auch Sonnenbeobachtungssatelliten wurden zeitweise offline genommen. Es gab keinen offiziellen Grund, inoffiziell hört man etwas von einer Bedrohung. Allerdings wurde auch die Post des in der Nähe liegenden Orts geschlossen. Die lokalen ausführenden Polizisten bekamen keinerlei Informationen. Der Verdacht liegt schon nahe, dass bei der Sonne etwas beobachtet worden sein könnte, das keinesfalls an die Öffentlichkeit kommen soll. Es dürfte in dem Fall etwas sein, was primär von diesem Observatorium und möglicherweise den Satelliten festgehalten wurde, es gibt weltweit viele Sonnenobservatorien, die nicht betroffen waren (allerdings gab es wohl bei sechs anderen auch Schließungen).

Was es ist, darüber kann man spekulieren, es gibt Hinweise auf eine große UFO-Flotte. Es gibt auch Bilder im Internet darüber, deren Quelle natürlich leider unbekannt ist. Allerdings sind wir aktuell in einer Zeit, in der die UFO-Aktivität – passend zu den Vorgängen im politischen, aber auch geologischen Bereich – deutlich zunimmt. Auch Michael Müller bestätigt das mit seinen aktuellen Erfahrungen. Zudem scheint sich ein extrem großer Sonnenfleck gebildet zu haben. Wie es aussieht, scheint auch hier möglicherweise etwas zu passieren. Natürlich bleibt eine Restwahrscheinlichkeit dafür, dass die Gründe für diese Aktion doch sehr irdischer Natur sind, allerdings fällt die extreme Geheimhaltung auf. Das wäre bei Bombenalarm usw. eher nicht der Fall, zumal die Schließung ja wohl dauerhafterer Natur war. Andere Gerüchte sprechen von Raketentests in der naheliegenden White-Sands Militärbasis, was aber eher wenig logisch erscheint. Außergewöhnliche Objekte bei der Sonne sind allerdings nicht so ungewöhnlich, der Sonnenbeobachtungssatellit SOHO hat immer wieder eindrucksvolle Aufnahmen davon geliefert.
Evakuiert und Abgeschaltet: FBI schließt Sonnenobservatorium und schweigt




Das Mars-Geheimnis - und weitere Enthüllungen


Vorhersagen- und Prognosen-Update


Wir können erkennen, dass Druck und Ereignisdichte in diesem Herbst jetzt stetig zunehmen. 2018 wird noch spannend, allerdings dürften die folgenden Jahre noch deutlich turbulenter ausfallen. Es ist wie oben geschrieben spürbar, dass die aktuelle Bundesregierung in den letzten Zügen liegt. Spätestens nach der Landtagswahl in Bayern dürften alle Dämme brechen. Ich gehe aber davon aus, dass nicht einfach nur Merkel abtreten wird, es dürfte der Beginn einer großen politischen Umgestaltung in Deutschland werden, die dann auch auf ganz Europa ausstrahlen wird. Diese Einschätzung wird auch durch eine interessante mir persönlich bekannte Quelle gestützt, die ebenfalls sagt, dass Merkel gestürzt werden und nach dieser Wahl eine Entwicklung einsetzen wird, die ganz Europa beeinflusst. Die Landtagswahl in Bayern ist sozusagen die letzte Möglichkeit für die Politiker, sich zu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen.
Ich bin wirklich einmal gespannt, ob auch der Schicksalstag der Deutschen, der 9. November 2018 wieder eine Rolle spielen wird? Immerhin ist er nur kurze Zeit nach der Bayernwahl.

Auch in den USA ist zu erwarten, dass die Dinge nun vorangehen, das FISA-Memo wird Folgen haben. Natürlich wird auch das die Lage in Europa und Deutschland beeinflussen. Christa Heidedecke schreibt in Ihrer guten Herbst-Analyse, dass wir vom Ausland her Spannungen bekommen werden.

„Hinzu kommt, daß Ereignisse oder Aktivitäten aus dem Ausland uns schwer in Spannung halten werden, sie schlagen direkt in unsere Wahrnehmung ein (Mars H9 in 6). So werden wir mental aufgerüttelt werden, und plötzlich kann sich unsere Wahrnehmung der Dinge ändern, sodaß wir neue Zusammenhänge erkennen (Uranus H6 in 9). Das dürfte ein Dauerzustand der nächsten Monate sein,...“

Am wahrscheinlichsten werden die Vorgänge in den USA das wohl bewirken, aber natürlich könnte es auch mit Russland interessante Entwicklungen geben. Wenn Diogenes Lampe recht hat, wird momentan in Geheimverhandlungen schon die Umwandlung der EU-Kommission (und somit der EU) in einen Europäischen Rat mit Russland an der Spitze verhandelt. Das würde durchaus zu einer Reihe von anderen Informationen passen, die ich hier ja bereits vorgestellt hatte (z.B. die russischen Truppen in US-Kasernen in Deutschland). Es laufen sicher größere Aktivitäten im Hintergrund, die man aber nur ansatzweise verstehen kann, wenn man den dahinterliegenden Konflikt kennt. Es geht hier nicht mehr um Russland, Deutschland oder die USA, die Fronten verlaufen innerhalb der Staaten und sogar innerhalb vieler Parteien dort. Es geht darum, das alte System der Hintertanen zu beenden, und diese sitzen noch in fast allen Ländern. Es ist aber auch klar: wenn Deutschland aus der Hand dieser alten Hintertanen fällt, wird es Europa auch. Man kann gut erkennen, dass die alte EU am Ende ist, bei Osteuropa, Italien und anderen wird es kaum noch Einigkeit mit den aktuellen Regierungen in Deutschland und Frankreich geben können. Sobald mit Merkel die stärkste Bastion der alten Eliten in Europa fällt, dürfte es eine große Wende in ganz Europa geben.

Willi Wimmer warnt aber auch davor, dass „das Land auseinander platzt“. Die Gefahr ist real (und wurde auch in so mancher Prophezeiung gesehen), dass der Osten sich wieder abspaltet, wenn wir hier im Westen Deutschlands immer noch meinen, alles wäre doch noch ok. Ich bin aber guter Hoffnung, dass auch im Westen immer mehr Menschen die alte Linie nicht mehr mitgehen wollen.

Diese ganzen Vorgänge im politischen Bereich dürften aber auch eine Folge von Vorgängen sein, die auf ganz anderen Ebenen passieren, ich habe in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen darüber geschrieben. Eine der neuen Zeitqualitäten ist wohl die Tatsache, dass Pläne nicht mehr so funktionieren, wie der/die Planer es sich gedacht haben. Das ist sowohl im persönlichen als auch im globalen Bereich so. Selbst wenn etwas scheinbar noch erfolgreich durchgeführt wurde, kann es sich dann gegen den Planer wenden. Mit Chemnitz wird das hier schon sichtbar, denn es entwickelt sich für diejenigen, die dort eigentlich den Bürgerkrieg anschieben wollten, immer mehr zum Eigentor.

Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet

Mein eBook „Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet“ ist erschienen. In diesem eBook erfahren Sie zunächst, wie gut verschiedene Quellen im letzten Jahr waren, denn ich hatte deren Prognosen Anfang 2017 festgehalten. Es sind erneut eine Reihe von erstaunlichen Treffern zu verzeichnen gewesen, besonders bei einer amerikanischen Quelle. Deshalb werden in diesem Buch nun die Vorhersagen für 2018 ausführlich behandelt und es ist nach den vorherigen Ergebnissen davon auszugehen, dass die Trefferquote ähnlich hoch sein dürfte.
2017 war das Jahr, in dem ein Hebel umgelegt wurde – es war das Jahr der Entscheidung. Hinter Donald Trump steht eine Allianz, die begonnen hat, Mächte, die mindestens seit Jahrzehnten die Geschicke der Welt bestimmten, vor sich herzutreiben. 2017 passierten viele Aktionen noch im Hintergrund, 2018 dürfte es deutlich sichtbarer werden.

2018 dürfte ein Jahr der Umbrüche, Aufstände und politischer Wechsel werden, es werden voraussichtlich neue Männer an die Macht kommen, allerdings kaum über demokratische Wege. Es spricht auch einiges dafür, dass wir hier von weniger positiven Gestalten reden. Bargeldabschaffung und weitere Einschränkungen der Freiheit sind ein großes Thema in diesem Jahr, sehr alte deutsche Prophezeiungen passen aber ebenfalls sehr gut auf die aktuelle Zeit und diese geben Hoffnung.
In diesem Buch erhalten Sie auf über 230 Seiten exklusive Informationen über das Jahr 2018 und die folgenden Jahre, über beeindruckende Vorhersagen nachweislich sehr guter Quellen für die nahe Zukunft und die sich zeigenden Hinweise, in welcher Größenordnung die kommenden Veränderungen wirklich sein werden.

Die Abwicklung erfolgt über einen großen professionellen Dienstleister, es werden verschiedene sichere Bezahlungsmöglichkeiten (u.a auch Überweisung) angeboten. Sie erhalten eine DRM-freie pdf-Datei, die Sie ausdrucken und auf praktisch allen Computern, eBookreadern, Pads und Smartphones lesen können.

Hier jetzt bestellen und downloaden für nur EUR 9,80


Inhalt Infobrief Zeitprognosen September 2018 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Sturm
In Deutschland braut sich ein Sturm zusammen, der durchaus das Zeug dazu hat, auch die Kanzlerin mitsamt den Blockparteien und deren hörigen Medien hinwegzufegen. Chemnitz entpuppt sich immer mehr als ein Game Changer für Deutschland, spätestens seitdem Verfassungsschutzchef Maaßen Klartext gesprochen hat. Auch in den USA stehen die Zeichen auf Sturm, einmal natürlich ganz wörtlich durch den Hurrican Florence, aber auch politisch. Schon der September wird noch richtig spannend.

Erstaunliche Einsichten von eFish
Im Jahr 2016 hatte der Forenschreiber eFish erstaunliche Visionen. Es zeigte sich in den vergangenen zwei Jahren seitdem immer deutlicher, dass er nicht falsch lag und eine erstaunliche Wende begonnen hat. Die Veränderungen auf der Erde sind eigentlich nur eine Folge von viel umfangreicheren Veränderungen auf anderen Ebenen. 2016 war das Jahr der Vorbereitung, 2017 das Jahr der Entscheidung. 2018 könnte noch das erste Jahr der Umsetzung werden.

Prophezeiungen von eFish
Wir leben nun in einer Zeit, in der wahrlich große Dinge geschehen werden und das nicht nur auf der Erde. Die Erde wird sich physikalisch verändern, die gute Nachricht ist aber, dass wir es zum großen Teil in unserer eigenen Hand haben, wie stark die Auswirkungen davon auf uns sein werden. Es zeigt sich zudem, dass viele Wesenheiten, die uns seit langer Zeit versklaven, jetzt abtreten müssen. Somit werden wir eine neue Freiheit bekommen, die sehr lange verschwunden war.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?


Die Sache mit den Plänen


  Es gibt einen schönen Spruch:

„Wenn Sie Gott zum Lachen bringen wollen, dann erzählen Sie Ihm von Ihren Plänen!

Stellen Sie sich in der nun kommenden Zeit darauf ein, dass Ihre Pläne nur noch sehr begrenzt funktionieren werden. Je komplexer und langfristiger diese angelegt sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht aufgehen werden. Das liegt zum einen an der Zeitqualität und bestimmten neuen Energien, die jetzt immer stärker auf die Erde einströmen. Der große Wandel hat begonnen, und diesem wird sich alles unterordnen, egal wie wichtig dem einzelnen Planenden sein Plan gerade auch erscheinen mag. Natürlich werden bei unseren Plänen zum anderen die äußeren Veränderungen vieles zunichtemachen.
Entscheidend wird es sein, positiv zu bleiben, und passend jeweils darauf zu reagieren. Je offener ein Mensch ist, desto einfacher wird es für ihn werden. Vergessen wir auch nicht, dass wenn Tür 1 zugeht, Tür 2 sich dafür öffnen wird, eventuell sogar auch noch Tür 3 und Tür 4. Wenn man natürlich verzweifelt versucht, dann immer noch durch Tür 1 gehen zu wollen, wird man sehr frustriert sein und leiden. Viele Menschen wollen die anderen offenen Türen dann auch gar nicht sehen, da sie sich so auf Tür 1 konzentrieren, durch die sie geplant hatten, hindurchzugehen.

Wenn Sie feststellen, dass eine Planung von Ihnen nicht mehr funktioniert, weil sich die Bedingungen geändert haben, dann schauen Sie, welche neue Möglichkeiten sich dafür jetzt auftun.

Die wirklich gute Nachricht bei dieser Entwicklung ist natürlich, dass die größten Planer der Welt bestimmte Hintergrundeliten sind, und auch deren Pläne sind davon extrem betroffen. Man kann das auch heute schon gut erkennen, wenn man es denn will.

Die Krise - na und?


Sonstiges

Wenn Du am Morgen aufstehst, dann sage Danke für das Morgenlicht, für Dein Leben und die Kraft, die Du besitzt.
Sage Danke für Deine Nahrung und die Freude, am Leben zu sein. Wenn Du keinen Grund siehst, Danke zu sagen,
liegt der Fehler bei Dir.
Tecumseh - Häuptling der Shawnee-Indianer

;-)


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Peter Denk

© 2018 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen