sie bringt die gegenwärtige situation in deutschland und europa am besten auf den punkt..

Der Neumond am 9. September 2018

 
Seit Tagen gibt es fast nur ein Gesprächsthema: Chemnitz und die beispiellose Messerstecherei, die mindestens ein Todesopfer forderte. Die Menschen sind zu recht geschockt, und vielen dämmert es, daß die angebliche Integration nicht nur nicht kommt, sondern die Lage immer schwieriger wird.

Dieser Vorfall scheint nun das Faß zum Überlaufen zu bringen. Was jedoch an Perfidität nicht zu überbieten ist, sind die Altparteien mit ihren Nachplappermedien: keine Beileidsbekundungen, keine Anteilnahme, kein Aufschrei daß es gegen Deutsche geht – sondern es wird wieder mal die Nazikeule geschwungen, wie: 'Aufmarsch der Rechten', 'Hetzjagd gegen Ausländer', und nichts davon stimmt.

Es wird auch nicht berichtet, daß es tatsächlich eine Hetzjagd gab, und zwar gegen die Freunde des Mordopfers! Der MdB Oehme berichtete davon. Das muß man sich mal vorstellen: die komplette Regierung (außer AfD) und die Medien intrigieren gegen das eigene Volk! Das ist schwerer, mißbräuchlicher Landeshochverrat, der betrieben wird, und das in einer ohnehin durch die Zuwanderer prekären Lage – wohlgemerkt, nicht alle, aber es sind genug IS-Leute und Gewaltbereite im Land. Soweit man hört, kocht die Empörung landesweit hoch, und nun sind wir an einem Punkt, wo wir uns glasklar entscheiden müssen, wie wir darauf reagieren.

Zuerst müssen wir unterscheiden, zwischen blinder Wut und gerechtem Zorn. Der blinden Wut nachzugeben ist natürlich zu verwerfen, weil sie in die Dualität, also in den Kampf führt. Aber den Zorn zu spüren ist sehr wichtig, ist er doch der nötige Antrieb, um Ungerechtigkeiten zu verändern. Man denke dabei gerne an Jesus, wie er die Pharisäer aus dem Tempel vertrieb – warum? Weil er diese Zustände nicht hinnehmen wollte. Genau darum geht es jetzt.

Nun, ich habe Mails und Anrufe bekommen, ich möge doch darauf hinwirken, daß die Demos friedlich ablaufen – und ja, sicher wäre das zu wünschen, nur steht der weitere Verlauf der Dinge nicht in meiner Macht. Ich habe eher den Eindruck gewonnen, daß der Ernst der Lage verkannt wird, denn es geht hier nicht nur um friedliche Demos. Es wird diesmal kein zweites, friedliches 1989 sein, denn die Lage ist eine völlig andere, und die Konstellationen geben das nicht her.

ES GEHT UM NICHTS WENIGER ALS UNSERE BEFREIUNG, DAMIT WIR ENDLICH IN DIE DEUTSCH-RUSSISCHE COOPERATION GEHEN KÖNNEN, WELCHE DIE VORAUSSETZUNG FÜR DIE POSITIVE ENTWICKLUNG DER MENSCHHEIT SEIN WIRD. 
Sagt Rudolf Steiner.

Hinzu kommt natürlich auch die hoch einzuschätzende Arbeit von Präsident Trump, den westlichen Pädo- und Drogen-Sumpf trockenzulegen, womit die Finanzquellen der Kabale abgeschnitten werden. Das wiederum wird nach und nach die Menschheit befreien.

Aus der Mail eines Freundes möchte ich dennoch zitieren, mit bestem Dank: Ich habe nochmals die Website von Zingdad aufgerufen und den Bericht von Adamu - "Die falsche politische Dichotomie von links und rechts" - gelesen. Dort heißt es: "Als Europa sich weigerte, zu einer Nation unter ihrer Macht (Rothschilds) zusammenzuwachsen, war ihre Lösung eine Welle von Einwanderern aus Gebieten mit unvereinbaren Kulturen nach Europa zu treiben. Die IDEE war, die religiösen, kulturellen und sozioökonomischen Spaltungen zwischen den Migranten und der bestehenden europäischen Bevölkerung zu nutzen, um einen wütenden Bürgerkrieg auszulösen, der Europa in ein vom Krieg zerrissenes, mit Trümmern übersätes Ödland verwandeln würde. Und dann aus dem Chaos, um Ordnung zu schaffen, ihre Marke (Vorstellung) der Ordnung. Ein einheitliches Europa mit einem einzigen, nicht gewähltem Parlament, einem einzigen Militär und nichts davon basiert natürlich auf demokratischen Prinzipien. All dies ruht nun unter ihrer Herrschaft."

Dies war also der Plan von Kalergi, Rothschild, Soros und anderen Dunkelzecken, wobei einige Orden und westliche Kirchen, sowie die unterwanderte UN voll mit drinhängen. Der Islam dient hier als Mittel zum Zweck, und soll dabei genauso verheizt werden wie wir – dies sei den hier lebenden Moslems ans Herz gelegt: nicht wir sind eure Feinde, sondern die genannten Global Player. Diese haben sich schon immer der Teile-und-herrsche-Methode bedient, indem sie ständig Spaltung unter uns verursachten, und auch in den Religionen verschiedene Strömungen schufen.

Wir werden alle nur benutzt, wie Bauern-Schachfiguren, die rausfliegen sobald sie ausgesaugt sind. Es ist ein riesiger Mißbrauch auf allen erdenklichen Ebenen, mit dem wir es zu tun haben. Deshalb ist unser Erwachen jetzt so dringend nötig, und zwar auf allen Seiten, auch bei den Moslems. Was wäre, wenn wir diesen Plan einfach nicht mitspielen? In diesem Fall sollten wir Spielverderber sein.

Nur ist mir natürlich klar, daß nicht alle im Land ein entsprechendes Bewußtsein haben. Daß wir friedlich sind, steht außer Zweifel, aber es wird einfach viele Menschen auf beiden Seiten geben, die blind ihrer Zerstörungswut folgen. Und genau deshalb kommt uns allen, die dies hier lesen, eine große Verantwortung zu: nämlich mäßigend und deeskalierend einzuwirken, soweit ihr in der Lage dazu seid. Es hilft jedoch nichts, sich selbst in Gefahr zu begeben.

Alles was der Situation von 1989 ähnelt ist, daß der Prozeß wieder im Osten beginnt, einfach weil die Ossis eine bessere Wahrnehmung der Umstände haben, weil sie entsprechende Erfahrungen mitbringen. Für die Wessis ist es neu, da wir im Sinne der Transatlantifa länger gehirngewaschen wurden. Ein guter Grund, den Ossis in ihrer Wahrnehmung zu vertrauen.

Wenn es zu Auseinandersetzungen kommt – die ja geplant inszeniert werden, auch daran zu erkennen, daß die Antifa sich auf der Gegenseite einbringt – dann versteht bitte, daß es nötig ist! Unsere jahrelangen Aufklärungen haben einen Teil der Bevölkerung erreicht, doch es ist kein vollständiges Erwachen. Und wenn die Wahrheit (Neptun) keinen anderen Weg findet, dann ist der Mars auf den Plan gerufen, und das passiert genau jetzt. Seit Monaten betone ich, daß er dieses Jahr eine besondere Rolle spielt, und die letzten Monate war er rückläufig, eine Zeit der Vorbereitungen. Mars ist der Austreiber der Wahrheit, besonders mit Uranus, und zusammen ergibt das eine Art 'Neuzündung'. Das kann ein Schlüsselerlebnis sein, damit die Wahrheit doch noch zum Vorschein kommt, und so eins steht uns wohl bevor.

Viele verlassen sich auf Hilfe von außen, die vielleicht auch irgendwann kommen mag – trotz- dem sind wir selbst gefordert, unseren Willen durchzusetzen, weil das wird ja die ganze Zeit vermieden. Im Hinblick auf das BRD-Radix ist zu sagen, daß die Befreiung von außen kommt, ja, aber indem sie in unsere Wahrnehmung einbricht (Uranus H7 in 6), und uns damit aus unserer übertriebenen Anpassung herausholt. Das bedeutet, ein Angriff wäre in der Lage, uns aus der Komfortzone zu vertreiben, zumindest die Schlafenden. Also wenn wir nicht anders wach werden, weiß der Himmel sich schon zu helfen, deshalb macht es auch keinen Sinn, mit dem Schicksal zu hadern. Was da eventuell über uns hereinbricht, ist kollektives Schicksal – auch deshalb, weil die meisten wohl ein Problem mit der Abgrenzung haben – so wird alles auf einmal 'gelöst'.


 
 
 
Der heiße Herbst 2018 nimmt also bereits Fahrt auf
... „Man kann sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, man kann sie aber zwingen, immer unverschämter zu lügen." ... Sie verlieren gerade die öffentliche Meinung und sie wissen genau, was ihnen dann blüht. Deshalb sind sie in Panik – aber nicht nur deshalb. ... Die kommende Zeit bietet aber auch ungeheure Chancen, in sehr kurzer Zeit unglaubliche Entwicklungsschritte zu vollziehen, deswegen sind auch so viele Menschen gerade hier. Manche werden sie nutzen, andere nicht. Eine ganz wichtige Basis wird es aber sein, die Bereitschaft zu haben, sich selbst weiter zu entwickeln. Der eigentliche Stand des Einzelnen in der Entwicklung ist viel weniger entscheidend, als die eigene Einsicht, dass er weitere Entwicklung benötigt. Hier lauert auch die Gefahr für Menschen, die eigentlich schon weit gekommen sind. Ein gewisser „spiritueller Stolz“ kann da schnell zu einem großen Bremsklotz werden.
 
Denkbrief für markus rüegg 5.9.2018

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare

Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 17. Denkbrief in 2018 von Krisenrat.info.

Mittlerweile passiert in zwei Wochen derartig viel, dass ich auch auswählen muss, worauf ich eingehe. Dieser Brief ist auch schon wieder ziemlich lang geworden. Das heißt nicht, dass die nicht erwähnten Dinge unwichtig wären, ich mache halt eine Priorisierung. Es zeigt aber auch, dass die Ereignisdichte nun erwartungsgemäß richtig zulegt.

Im letzten Denkbrief hatte ich vor Ereignissen in diesem Herbst gewarnt, die als „Game-Changer“ fungieren werden. Als frühesten Termin hatte ich die KW35 genannt, also noch im August. Auch wenn ich dabei etwas völlig anderes im Auge hatte, gab es aber tatsächlich schon ein erstes Ereignis in Deutschland, das durchaus das Potenzial zu einem Game-Changer hat. Die Rede ist natürlich von den Ereignissen in Chemnitz. Ich gehe aber davon aus, dass wir in diesem Herbst noch weitere und ganz andere Ereignisse sehen werden.

Zunächst einmal eine klare Aussage. Über mir persönlich bekannte Menschen, die eine Verbindung zu dem getöteten Daniel haben, weiß ich definitiv, dass dieser Mord auch passiert ist. Es gibt im Internet wieder Aussagen, dass dieser gar nicht passiert sei. Trotzdem deutet einiges daraufhin, dass diese ganze Ereigniskette durchaus geplant wurde. Wie ich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen zeige, könnte schon dieser merkwürdige Zwischenfall mit einem ZDF-Fernsehteam in Dresden zu Chemnitz in Verbindung stehen. Ob man nun einfach gewartet hatte, bis ein Mord in Ostdeutschland passiert, der die Entwicklung anschiebt oder ob man gezielt die Mörderbande instruiert hat, lassen wir einmal dahingestellt.
Es wird im Internet auch behauptet, dass bereits vor dem Mord Zeitungsinhalte auf nachfolgende Begebenheiten wie das Konzert hingewiesen hätten. Hier wurde Google als Nachweis herangezogen, aber deren Algorithmus produziert auch immer wieder einmal fehlerhafte Datumsangaben. Auch die Meldungen im Webauftritt mancher Tageszeitungen mit dem Datum 24. August (der Mord passierte erst am 26.) können durch die Art und Weise, wie diese Meldungen automatisch von Agenturen dort platziert werden, vorkommen. Mehr dazu im kommenden Infobrief Zeitprognosen. Ein fahler Beigeschmack bleibt aber bestehen.

Mehr als erstaunlich ist aber, wie dann die Massenmedien und die Politik reagiert haben. Diese laufen aus der Sicht eines gesunden Menschenverstandes nämlich seitdem völlig Amok. Es wird mit Zähnen und Klauen ein Narrativ verteidigt, das völlig an der Wahrheit vorbeigeht. Von den Massenmedien bis hin zu der Bundesregierung wird beispielsweise behauptet, dass es „Menschenjagten“ auf Migranten während des ersten Trauermarsches gegeben hätte. Die einzige „Quelle“ dafür ist das Handyvideo eines der Antifa nahestehenden Aktivisten, auf dem eine Person einer anderen hinterherläuft. Es gibt – auch bei Massenmedien und Politik – keinen anderen Nachweis. Dem gegenüber stehen viele Zeugenaussagen, die Aussagen der Polizei und sogar die Aussage des Generalstaatsanwalts von Sachsen, dass es keine Hinweise auf diese Menschenjagden gibt.

Die H.-Gruß-Typen entpuppen sich zunehmend als „Agent-Provocateur“ der Gegenseite und die Massenmedien manipulieren rotzfrech mit Bildern und Filmen. Die Tagesthemen „entschuldigten“ sich dann für ein „Versehen“, die FAZ manipuliert mit Fotoausschnitten usw... Das führt dann sogar dazu, dass man innerhalb der Massenmedien den Bogen überspannt sieht, wie z.B. im Focus gegenüber der ARD.



Dann wurde am Montag eine Gegenveranstaltung „mal schnell organisiert“, die belegen soll, dass die Masse der Menschen doch absolut für die Migration sei. Dass man sozusagen auf dem Grab des Ermordeten eine Party macht, scheint in Politik und Medien niemand zu stören. Die dort auftretenden Bands haben es aber auch in sich. Neben den toten Hosen, die schon länger auch staatliches Geld erhalten (scheinbar verkaufen sie doch nicht so viele Platten), sind besonders die Bands KIZ und vor allem Feine Sahne Fischfilet mit Texten aufgefallen, die für sich selbst sprechen. Dass der Bundespräsident dieses Konzert dann auch noch empfiehlt, zeigt den Zustand, in dem sich unsere gesamte Politik befindet.

Ich möchte zu dem Thema Thomas Bachheimer zitieren, der es gut auf den Punkt brachte:„(2) Heute wird geteilt was das Zeug hält Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck! Gib mir ein "like" gegen Deutschland Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck! Günther ist scheiße, Günther ist Dreck!“ Songtext FSF

Diese anmutigen Zeilen wahrer Schönheit haben wir den Bands K.I.Z.(1) und Feine Sahne Fischfilet (2) zu verdanken, die auch auf Einladung des deutschen Bundespräsidenten in Chemnitz aufgetreten sind. Solche Bands werden herangezogen um auf Geheiß der Regierung und des Präsidenten die offene Gesellschaft vor dem "braunen Mob" zu verteidigen. Gleichzeitig werden die Normal-Tex-Schreibenden Marc Foster und Helene Fischer angegriffen, weil sie nicht auf Befehl der Regierung Propaganda betreiben. Ein Bundespräsident der mit solchen Leuten (Text 2) "gemeinsame Sache" macht, ist rücktrittsreif, aber sowas von! Wie tief kann ein Land noch sinken? TB

Man steuerte dann auch noch gleich ein paar Umfragen bei, die belegen sollen, dass die Mehrheit der Bürger dafür wäre, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Die Umfragen dürften denselben Wahrheitsgehalt haben, die diejenigen, nach denen Merkel von der Mehrheit positiv gesehen wird. Wie es aussieht, versucht man jetzt den Großangriff auf jegliche Opposition innerhalb und außerhalb der Parlamente.

Ich möchte an dieser Stelle hier gar nicht noch weiter einsteigen, es gibt im Internet eine Vielzahl guter Beiträge, die das Geschehen aufarbeiten. Tatsache ist, dass man jetzt sowohl die AfD als auch jeden Menschen, der auch nur mit leiser Kritik an der Migrationspolitik aufwartet unmittelbar als Nazi diffamiert und auch härter bekämpfen will. Haarsträubende Aussagen von Politikern zeigen sehr deutlichen deren demokratiefeindliche Einstellung auf. Da wird von der Bundesjustizministerin behauptet, dass jeder, der bei einem Trauermarsch nur mitläuft, bei dem auch rechtsradikale Extremisten in kleiner Anzahl dabei sind, automatisch ein rechter Mob sei. So wird es natürlich einfach, wenn ich ein paar V-Leute und U-Boote dorthin schicke, wie es nachweislich passiert ist. „Siggi“ stellte die Demonstranten gleich mal auf die Stufe der RAF. Auch den von Regierungssprecher und Kanzlerin verwendete Begriff „Zusammenrottung“ kennen wir nur zu gut noch aus der DDR. Sachsens Ministerpräsident ließ dann ein wenig der wirklichen Gesinnung der Politiker heraus, als er von einem „Angriff auf unsere Werte- und Wahrheitssysteme“ sprach. Aha, das „Wahrheitssystem“ ist also existent. Vielen Dank Herr Kretschmer, in einer freiheitlichen Demokratie gibt es kein „Wahrheitssystem“, das gab und gibt es immer nur in Diktaturen.

Alles zusammengenommen deutet es auf eine wohl geplante Kampagne in Medien und Politik hin, die seit Längerem ausführlich in Szene gesetzt und nach einem entsprechenden Auslöser nun ausgerollt wurde. Immer mehr erinnert dieses Vorgehen aber auch an das Verhalten der Politik und der Medien in der DDR, was von vielen ostdeutschen Bürgern auch so bestätigt wird. Auch damals versuchte man verzweifelt zu behaupten, dass die Demonstranten 1989 nur eine kleine reaktionäre Minderheit wären, man fuhr große Konzerte auf und karrte die Linientreuen dorthin. Dann zeigte die Aktuelle Kamera die „Massen“.

Geschichte scheint sich doch zu wiederholen, wenn man die Berichterstattung über das Konzert und vor allem auch den Slogan „Wir sind mehr“ anschaut. Mit jedem Massenmedienbeitrag wird die Zahl der Teilnehmer größer, von 30.000 über 50.000 bis hin zu 65.000 Menschen, wobei allerdings auch dort teilweise zugegeben wird, dass diese aus „allen Teilen Deutschlands“ kommen.



Vielleicht sollte man die Organisatoren aber daran erinnern, wie das bei der DDR am Ende ausgegangen ist. An den Kommentaren zu Artikeln in den Massenmedien oder auch an den sicherlich noch geschönten Umfrageergebnissen kann man sehr gut erkennen, dass die Einheitsparteien und deren Medien gerade die öffentliche Meinung in Deutschland verlieren. Die Propaganda scheint das genaue Gegenteil zu bewirken, die SPD verliert sich immer mehr in der Bedeutungslosigkeit, die AfD ist nun in ersten Umfragen deutschlandweit zweitstärkste Kraft. Die Massenmedien, erneut mit dem Spiegel vornedran, der gleich mal alle Sachsen als Nazi abstempelt, sind im Absturz in Auflagen-, Zuschauer- und Klickzahlen. Das wissen sie auch, deshalb versuchen sie, in Panik eine Wende zu erreichen. Das Gegenteil passiert aber gerade, denn sie lassen nun alle ihre Maske fallen, das Niveau sinkt in ungeahnte Tiefen herunter und viele Menschen erkennen das auch – auch diejenigen, die sich bisher nicht alternativ informiert hatten. Natürlich gibt es besonders im Westen noch Menschen, welche die offizielle Linie verteidigen – sie werden aber immer weniger.

Vieles bei der Entwicklung erinnert tatsächlich schon an 1989, leider ist im Westen aber noch nicht die wichtige Veränderungsstimmung erreicht worden. Zu viele Menschen sind auch hier zwar schon nicht mehr einverstanden, haben aber Angst, ihre kleine heile Welt zu verlieren – obwohl es diese schon länger so gar nicht mehr gibt.

Die Ereignisse in Chemniz scheinen sehr deutlich nun nach der üblichen „Teile&Herrsche“-Methode einen Konflikt anschieben zu wollen, der am Ende in bürgerkriegsähnliche Zustände münden soll. Dann kann man die neuen Polizeigesetze, die nun in immer mehr Bundesländern eingeführt werden, dazu nutzen, die „Dissidenten“ zu verhaften. Die Aussagen der Politiker passen sehr gut dazu.

Es gibt aber auch noch die Gegenseite, die hoffentlich diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung machen wird. Selbst innerhalb verschiedener Parteien werden schon die Messer gegen diverse bekannt Namen gewetzt. Schön ist die Aussage von „Q“, dass Merkel nun sehr nervös sein sollte. Allerdings kann das nur ein Anschub sein, die eigentliche Wende müssen die Menschen durchführen.

Damit kommen wir zu anderen wichtigen Ereignissen, die bevorstehen könnten. Wir müssen den Blick auf zwei Krisenherde richten, bei denen zeitnah Aktionen erfolgen könnten. Da ist zunächst Syrien, in dem die syrische Armee sich anschickt, das letzte Terrornest in Idlb auszuräuchern. Wie sich aber zeigt, wird man dort erneut versuchen, einen False-Flag Chemiewaffenangriff durchzuführen und es Assad in die Schuhe zu schieben. Russische Medien haben das vielfach benannt, nur in den westlichen Medien hört man natürlich nichts davon.
Dort dürften im Gegenteil die Artikel über den bösen Assad und Kriegspropaganda gegen ihn schon fix und fertig in den Schubladen liegen, wenn es dann passieren sollte. Selbst eine neue Propagandaschleuder, wieder als kleines Mädchen diesmal mit dem Namen Haia getarnt, das angeblich im besten Englisch twittert, wurde vorbereitet.

Es zeigt sich, dass insbesondere England hier eifrig unterstützte, auch die Türkei schaute weg, als entsprechende Chemikalien über ihr Territorium transportiert wurden. Zudem soll ein Bus mit 44 Kindern entführt worden sein – die „legendären“ Weißhelme waren bei dieser Aktion dabei. Diesmal will man es wohl nicht mit einer reinen Schauspielerei bewenden lassen, wie das letzte Mal. Man kann nur hoffen, dass aufgrund der Tatsache, dass diese Dinge schon alle bekannt sind, man am Ende davon absehen wird. Es ist aber auch klar, dass mit dem Fall von Idlib der tiefe Staat seine letzte Bastion in Syrien verliert, sodass man versuchen wird, so das Blatt noch zu wenden.

Es fällt aber auch auf, dass diesen Typen nichts Neues mehr einfällt und sie genau dasselbe Skript nun wieder ablaufen lassen möchten. Ich könnte mir allerdings gut vorstellen, dass es diesmal deutlich anders verlaufen könnte, als sie es gerne hätten. Der hervorragende Analyst TQM bei bachheimer.com am 5.9. hat die Sachlage gut zusammengefasst:

„Es spricht auch für die exzellente russische Aufklärung, bis hin zum Twitter-Account des geplanten Opfer-Gesichts jedes Detail des perfiden britischen Plans zu kennen und vorab zu veröffentlichen.
In gewohntem britischen Zynismus lässt man 44 Kinder umbringen um dann ein armes zierliches Mädchen als Kriegsopfer des "Giftgasmörders" Assad hinzustellen. Der gesamte Lügenchor der Westmedien holt schon tief Luft um im Stile des NATO-Sudelblattes "Bild" ihren Propaganda-Müll über die saturiert-manipulierte "Westlichen Wertegemeinschaft" zu schütten, jenes Publikum, welches sich über jeden "Royal-Babybauch" freut und nicht ahnt wie viele "wonderful babies" die MI6 Kumpanen und Heiko Maas´ Weißhelm-Freunde als Propaganda-Statisten umbringen.
Fraglich ist aber auch, wie sehr es den Deep State Kreisen im Pentagon, vor allem der ganzen US-CENTCOM Camarilla gelingt, an Trump vorbei einen großen Krieg loszutreten. Mit der aggressiven Veröffentlichung des dreckigen Planes durch Russland ist Trump jedenfalls gewarnt und er scheint zu reagieren.
Zudem beraten gerade Moskau, Ankara und Teheran, die man in Idlib gegeneinander aufhetzen wollte, wie man Damaskus zu einer weitgehend gewaltlosen Rückeroberung der Terrorhochburg Idlib verhilft. Wenn gar keine syrischen Truppen Idlib bombardieren, so wie sie Ost-Ghouta auf den Sturm vorbereiteten, dann ist das geplante Giftgas-Attentat sowieso hinfällig und die Briten müssen sich ein weiteres Super-Salisbury daheim basteln. Dazu muss man aber noch die pro-türkischen Milizen von den pro-westlichen Terroristen trennen.
Man kann sich aber nach den Bildern in Ost-Ghouta vorstellen, über welche gewaltigen Waffendepots und unterirdische Militäranlagen die pro-westlichen Terroristen verfügen und wie schwierig es wird, wenn Syrien die Hände gebunden sein Territorium zu befreien. Für Merkel, Macron, Soros&Co wäre ein befreites und befriedetes Syrien eine echte Katastrophe - nichts stünde mehr der Rückkehr der syrischen Gäste im Wege. TQM“

Nun, Trump könnte zunächst wie von den Medien erwartet reagieren, aber ich gehe davon aus, dass letztendlich ganz andere Dinge geschehen werden. Die Meldungen in den Massenmedien werden wir auf jeden Fall komplett in das Reich der Propaganda verweisen können, das ist schon jetzt klar.

Der andere Konfliktherd ist die Ostukraine, in der nun der Präsident von Donez ermordet wurde. Das ist eine ernste Sache, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit steckt in der einen oder anderen Weise Kiew dahinter, wenn auch es noch andere mögliche Hintergründe geben könnte. Russland hat schon sehr deutlich gemacht, dass es nicht gerade begeistert von dieser Aktion ist. Auch in der Ukraine könnten wir bald wieder etwas über militärische Aktionen hören.

Der heiße Herbst 2018 nimmt also bereits Fahrt auf, aber lassen Sie sich bitte nicht in das Fahrwasser der aktuellen „Teile & Herrsche“ Masche leiten. Die Menschen in Sachsen haben das glücklicherweise zum übergroßen Teil nicht getan, weshalb man verschiedene Sachverhalte schlicht herbeilügen musste. So kann man dem am Besten begegnen, natürlich aber auch durch bedachte und gewaltfreie Aktivität. Die Menschen in Chemnitz zeigen ein Demokratieverständnis, das den meisten Politikern schon völlig abgeht und sie werden durch diese Menschen nun getrieben. Wie heißt es so schön: „Man kann sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, man kann sie aber zwingen, immer unverschämter zu lügen.“ Genau das passiert gerade sehr offensichtlich in Politik und Massenmedien und das wird ihnen auch bald zum Verhängnis werden.

Sie verlieren gerade die öffentliche Meinung und sie wissen genau, was ihnen dann blüht. Deshalb sind sie in Panik – aber nicht nur deshalb.



Lesenswerte News und Artikel

Zu Chemnitz möchte ich auch noch ein Video empfehlen, das der mir persönlich bekannte und geschätzte Frank Höfer zusammen mit Frank Stoner aufgenommen hat. Beide haben direkte Verbindungen mit Chemnitz und dort kommt gut aus erster Hand heraus, warum der Mord das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Frank Höfer ist der Betreiber von Nuoviso.tv, wo auch mein u.g. Interview mit Robert Stein aufgenommen wurde. Youtube versucht aktuell alles, diese alternativen Kanäle kleinzukriegen, weshalb sie auf andere Wege der Finanzierung angewiesen sind, um in dieser Qualität weitermachen zu können. Wenn Sie mit einem Abo oder einer Spende unterstützen möchten, dann hilft das diesen Menschen, die viel Arbeit für wenig materiellen Lohn einsetzen, um Aufklärung zu betreiben.
#Chemnitz – Ein Insiderbericht

Der erste Game Changer in Deutschland war Kandel und der dortige Mord an der 15-jährigen Mia durch ihren vermutlich afghanischen Ex-Freund. Immerhin lautete die Anklage auf Mord, aber man „konnte das Alter des Täters nicht ermitteln“, weswegen er nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde. Die Strafe ist für diese Tat am Ende mit 8,5 Jahren Haft (er dürfte nach der Hälfte der Zeit vermutlich schon wieder freikommen) wieder einmal deutlich zu milde. Das Jugendstrafrecht brachte zudem den Vorteil, dass man die Öffentlichkeit ausschließen konnte. Da kommt natürlich der Verdacht auf, dass man gezielt das Alter nicht feststellen wollte und bei ev. 17,5 Jahren annahm. Wenn ein Deutscher Sachbeschädigung mit selbst gebauten Bomben verübt (die aber nur größere Böller waren und kaum jemanden töten konnten), dann gehört das zwar sicher bestraft, aber er bekam zehn Jahre u.a. wegen Mordversuchs aufgebrummt. Jeder kann sich dazu seine eigenen Gedanken machen.
Bei dem aktuellen Mord in Chemnitz wird sogar nur wegen Totschlags ermittelt – und das bei laut geleaktem Haftbefehl fünf Stichen in Brust und Herzgegend, wobei zudem der Verdacht besteht, dass man dort keine 25 Stiche zugeben wollte. Im Vergleich dazu wurde der deutsche Attentäter auf den Bürgermeister von Altena wegen Mordversuch verurteilt, obwohl er diesem nur eine sehr kleine Verletzung am Hals zugefügt hatte. Neutrale Justiz? Rechtsstaat Deutschland? Hmm...
Dr. Christina Baum: Skandalurteil im Mordfall Kandel steht gesundem Rechtsempfinden der Menschen diametral entgegen

Man sollte Menschen zuhören, die seit vielen Jahren mit den „Flüchtlingen“ gearbeitet und ihnen geholfen haben. Immer mehr von ihnen sind mittlerweile ziemlich desillusioniert. Natürlich werden sie dann schnell diffamiert und es kann natürlich nicht sein, was nicht sein darf. Wenn man sich mit den Hintergründen von Kultur und Religion vieler dieser neuen Migranten beschäftigt, dann sind diese Erkenntnisse aber auch nicht wirklich überraschend. Man hätte es wissen können. Es ist die Politik, die hier ganz klar schuldig ist und es wird immer deutlicher, dass dieses wohl nicht nur fahrlässig, sondern vorsätzlich war. Es ist bezeichnend, dass unsere polnischen Nachbarn ursprünglich dieses Interview geführt haben.
Interview mit der Flüchtlingshelferin Rebecca Sommer

Auch der ehemalige CDU-Abgeordnete und Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a. D. Willy Wimmer erwartet in diesem Herbst größere Entwicklungen. Man sollte ihm zuhören, denn er hat große Erfahrung und sicher noch gute Kontakte.
Willy Wimmer: 2018 wird uns wohl als letztes Friedensjahr in Europa in Erinnerung bleiben


Empfehlenswerte Angebote und Tipps

Termine
Ich war wieder bei Robert Stein von Steinzeit.tv und habe dort Interviews gemacht. Das Erste davon ist auch bereits online und es geht um den Kampf zwischen dem tiefen Staat und der Trump-Allianz. Wie es aussieht, ist dieses Thema hochbrisant, denn das Video hat nach einer Woche bereits über 100.000 Aufrufe und viele positive Bewertungen. Da war ich auch deutlich überrascht. Ein Freund von mir arbeitet gerade an einer Übersetzung ins Englische.




3.10.2018 10:00 Uhr Heidenrod: Peter Denk und Swami Madhavanda: „Die Matrix – das Leben ein Computerspiel“ und „Durchschaue die Matrix und werde der Meister Deines Lebens“
Dann gab es den Vortragstag zum Thema „Die Matrix“ am 21. August, an dem noch weitere Interessierte kommen wollten, was aus Platzgründen aber nicht mehr möglich war. Deshalb die gute Nachricht, dass Swami Madhavananda und ich uns entschlossen haben, am 3. Oktober (der auch ein Feiertag ist) diese Veranstaltung in 65321 Heidenrod-Springen zu wiederholen. Wenn Sie Zeit und Interesse haben, kommen Sie doch vorbei. Wir freuen uns. Es gibt vor Ort auch die Möglichkeit, zu übernachten, falls Sie einen weiteren Weg haben. Alles Weitere finden Sie hier, eine kurze Anmeldung per Mail wäre schön...


11.9.2018 19:00 Uhr Hamburg: „Die Matrix – das Leben ein Computerspiel“. Wenn Sie kommen möchten, dann melden Sie sich zeitnah bitte an, damit der Veranstalter die Raumgröße planen kann.

...


Vorhersagen- und Prognosen-Update



Die nächste Zeit wird sehr spannend, für die unmittelbar anstehen Wochen hat Christa Heidecke wieder einiges geschrieben, das ich diesmal als „must read“ kennzeichnen möchte. In Ihrer Analyse zum aktuellen Neumond zeigt sie klar auf, in welcher Situation wir uns gerade befinden.

Es ist sozusagen „angerichtet“ und die ersten Entladungen werden nun kommen – allerdings sind das auch erste Schritte zur Befreiung. Spannend sind auch ihre Aussagen zur möglichen Hilfe aus dem Ausland (Trump-Allianz) und militärischer Art (russische Truppen in Deutschland, wie zuletzt geschrieben). Natürlich kann sich alles auch noch weiter hinziehen, aber ich bleibe dabei, dass wir noch in diesem Jahr einen ersten großen Showdown erleben werden und Deutschland dürfte davon auch betroffen sein.

Hochinteressant sind die aktuellen Meldungen, dass der CIA eine Reihe von Satelliten verloren gegangen sind und deren Großrechner nicht mehr funktionieren. Das wurde zuvor von „Q“ vorher angekündigt und wenn es tatsächlich stimmt (es berichten einige Quellen davon, aber als belegt würde ich es nicht bezeichnen), dann steht etwas Großes bevor. Alternativ wurde es gemacht, um eine Aktion des tiefen Staats zu verhindern. Ich schrieb oben, dass in Syrien und/oder der Ukraine demnächst etwas passieren könnte. Der tiefe Staat versucht, wieder Oberwasser gewinnen.

Es wurde bereits schon länger damit begonnen, die CIA vom tiefen Staat zu säubern, aber aktuell scheint diese noch am stärksten deren ausführendes Organ zu sein. Nun wäre sie aber blind und taub. Das ist beispielsweise für Aktionen in Idlib nicht gerade hilfreich. Die CIA-Satelliten sind im Rahmen des „Five-Eyes“-Abkommens auch für den englischen Geheimdienst MI-6 zu nutzen, der scheinbar federführend bei einem möglichen False-Flag Giftgasangriff in Syrien ist. Schon blöd, wenn denen jetzt Augen und Ohren verstopft wurden...

Es würde aber auch zusätzlich darauf hindeuten, dass die Trump-Allianz nun einen ersten großen Schlag plant. Dafür könnte es Hintergründe geben, die ich meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen ausführlich beschrieben habe. Wie es aussieht, ist die Zeit des Ultimatums jetzt abgelaufen und nun könnten sehr bald auch völlig neue Situationen entstehen, die mit neuen Energien zusammenhängen. Diese Energien oder auch der direkte Eingriff von ganz neuen Spielern können eine völlig neue Situation schaffen.

Es ist davon auszugehen, dass jeder Mensch davon betroffen sein wird, die Wirkung ist allerdings sehr individuell. Für den einen wird es sehr positiv werden, für den anderen dazu führen, dass dieser mehr oder weniger ausrastet. Natürlich wird das dann Sekundäreffekte auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben. Das kann sehr plötzlich geschehen oder sich auch in einem längeren Prozess entfalten. Es ist aber notwendig, damit wirklich eine neue und bessere Welt entstehen kann. Je weiter jemand innerlich schon in die richtige Richtung dazu gegangen ist, desto einfacher und besser ist diese Energie für ihn.

Wir sind nun in einer ganz besonderen Zeit, in der jeden Tag außergewöhnlichen Dinge passieren können. Ich bin wirklich einmal gespannt, was bis zum nächsten Denkbrief dann ein großes Thema sein wird.

Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet

Mein eBook „Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet“ ist erschienen. In diesem eBook erfahren Sie zunächst, wie gut verschiedene Quellen im letzten Jahr waren, denn ich hatte deren Prognosen Anfang 2017 festgehalten. Es sind erneut eine Reihe von erstaunlichen Treffern zu verzeichnen gewesen, besonders bei einer amerikanischen Quelle. Deshalb werden in diesem Buch nun die Vorhersagen für 2018 ausführlich behandelt und es ist nach den vorherigen Ergebnissen davon auszugehen, dass die Trefferquote ähnlich hoch sein dürfte.
2017 war das Jahr, in dem ein Hebel umgelegt wurde – es war das Jahr der Entscheidung. Hinter Donald Trump steht eine Allianz, die begonnen hat, Mächte, die mindestens seit Jahrzehnten die Geschicke der Welt bestimmten, vor sich herzutreiben. 2017 passierten viele Aktionen noch im Hintergrund, 2018 dürfte es deutlich sichtbarer werden.

2018 dürfte ein Jahr der Umbrüche, Aufstände und politischer Wechsel werden, es werden voraussichtlich neue Männer an die Macht kommen, allerdings kaum über demokratische Wege. Es spricht auch einiges dafür, dass wir hier von weniger positiven Gestalten reden. Bargeldabschaffung und weitere Einschränkungen der Freiheit sind ein großes Thema in diesem Jahr, sehr alte deutsche Prophezeiungen passen aber ebenfalls sehr gut auf die aktuelle Zeit und diese geben Hoffnung.
In diesem Buch erhalten Sie auf über 230 Seiten exklusive Informationen über das Jahr 2018 und die folgenden Jahre, über beeindruckende Vorhersagen nachweislich sehr guter Quellen für die nahe Zukunft und die sich zeigenden Hinweise, in welcher Größenordnung die kommenden Veränderungen wirklich sein werden.

Die Abwicklung erfolgt über einen großen professionellen Dienstleister, es werden verschiedene sichere Bezahlungsmöglichkeiten (u.a auch Überweisung) angeboten. Sie erhalten eine DRM-freie pdf-Datei, die Sie ausdrucken und auf praktisch allen Computern, eBookreadern, Pads und Smartphones lesen können.

Hier jetzt bestellen und downloaden für nur EUR 9,80


Inhalt Infobrief Zeitprognosen August 2018 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Die Lunte brennt
Die Lunte zum Bürgerkrieg in Ostdeutschland brennt seit Chemnitz, die interessante Frage ist aber, wer sie angezündet hat und warum? Die demonstrierenden Menschen möchten sicher keinen Bürgerkrieg, aber der Staat und die Medien scheinen momentan alles dafür zu tun, diesen anzufachen. Dass die Wahrheit dabei auf der Strecke bleibt, ist nicht mehr wirklich verwunderlich. Allerdings verlieren sie damit nun noch mehr die öffentliche Meinung und schießen sich viel weiter ins Aus. Das macht in diesem Herbst die angekündigten „Game-Changer“ immer wahrscheinlicher.

...

Neue Prophezeiungen
Wie es aussieht, wurde die aktuelle Dürre in Deutschland durchaus von Menschen vorhergesehen. Wenn diese auch mit weiteren Vorhersagen recht haben sollten, dann werden wir im Frühjahr und Herbst 2019 außergewöhnliche Ereignisse erleben und auch unser Leben wird sich massiv verändern – zunächst allerdings in einer Form, die so mancher sowieso schon praktiziert.

Weitere Informationen und die Anmeldung für den Infobrief Zeitprognosen finden Sie hier;
sparen Sie als Newsletter-Leser nun dauerhaft 34% gegenüber dem Normalpreis !
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

 
Verantwortung für andere Menschen
Ich habe eben geschrieben, dass die Menschen sehr unterschiedlich auf die neuen Energien reagieren werden. Es ist ganz wichtig, dass Sie dann die richtige Mischung aus Mitgefühl und Distanz entwickeln, natürlich besonders bei Ihnen nahestehenden Menschen. Am Ende ist jeder Mensch für seine Entwicklung selbst verantwortlich. Sie können versuchen zu helfen, aber das funktioniert auch nur, wenn das Gegenüber sich auch helfen lassen will.

Zunächst einmal werden auch Sie selbst Veränderungen bei sich erleben und müssen diese erst einmal verarbeiten. Je nachdem, auf welchem Stand Sie selbst sind, wird das einfacher oder schwerer werden. Wenn Sie sich aber zu sehr für das Verhalten und die Prozesse eines anderen verantwortlich fühlen, kann das sehr problematisch werden, denn Sie werden nur begrenzt helfen können. Verständnis und Mitgefühl sind hier dann angebracht, Mitleid in der Form, dass Sie dann „mit leiden“ wird aber Ihnen und auch dem anderen nicht helfen. Im Gegenteil, es wird Sie dann herunterziehen.

Sie müssen in das Vertrauen kommen, dass alles, was nun passiert, auch schon seine Richtigkeit hat. Es wird sehr schwierig, wenn Sie nur an dieses Leben und die dreidimensionale Welt glauben, denn dann wird vieles unverständlich und ungerecht erscheinen. Der Plan Gottes ist für jede einzelne Seele am Ende sehr positiv, allerdings können wir die Wege dieser Seele aus unserem Blickwinkel häufig nicht verstehen. Das gesamte Geschehen dient dazu, uns weiter nach vorne zu bringen und das wird auch passieren.

Es werden nicht wenige Menschen auf die eine oder andere Art und Weise gehen, da sie sich nicht weiter entwickeln werden wollen. Das ist von außen sehr schmerzhaft, aber leider von dort kaum zu verhindern. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die bereits aufgewacht sind – und ich gehe davon aus, dass viele Leser dazugehören – dann werden Sie jetzt sicher viel zu tun bekommen. Das ist eine wunderbare Aufgabe, aber Sie können keinesfalls jemanden retten. Sie können nur versuchen, ihm zu helfen, sich selbst zu retten. Nehmen Sie aber das „retten“ bitte nicht zu wörtlich, denn niemand ist verloren, auch wenn er oder sie bei der aktuellen Runde nun aussteigen sollte. Es wird neue Möglichkeiten auch für diese Menschen geben. Die kommende Zeit bietet aber auch ungeheure Chancen, in sehr kurzer Zeit unglaubliche Entwicklungsschritte zu vollziehen, deswegen sind auch so viele Menschen gerade hier. Manche werden sie nutzen, andere nicht.

Eine ganz wichtige Basis wird es aber sein, die Bereitschaft zu haben, sich selbst weiter zu entwickeln. Der eigentliche Stand des Einzelnen in der Entwicklung ist viel weniger entscheidend, als die eigene Einsicht, dass er weitere Entwicklung benötigt. Hier lauert auch die Gefahr für Menschen, die eigentlich schon weit gekommen sind. Ein gewisser „spiritueller Stolz“ kann da schnell zu einem großen Bremsklotz werden.

Die Krise - na und?


Sonstiges

Stimmt schon...


Da ist was dran...



Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Peter Denk

© 2018 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen
 
 

 30.08.
Kommentar auf Hartgeld (vom 29.08.):
[17:10] Leserkommentar-DE: "Ich weiß aus mir persönlich bekannter und sehr verläßlicher Quelle, daß die Antifa bereits konkrete Pläne für einen "Gegenschlag" in Chemnitz plant - am kommenden Wochenende! Wenn jetzt so, wie Jouwatch schreibt, auch noch die Muslime kräftig mitmischen ... na dann, gute Nacht Chemnitz!" Der Kommentator hat mir geschrieben, daß dieser Satz von ihm stammt, und ich kenne ihn persönlich - absolut verläßlich! Zu diesem Artikel:

Bürgerkrieg?
Muslime planen in Chemnitz einen „Gegenschlag“
mit 10.000 Migranten

Update 1 - dies ist u.U. wichtig für uns alle zu wissen, zur Bildung von Bürgerwehren, falls es tatsächlich zum Bürgerkrieg kommen sollte, was nicht mehr auszuschließen ist, wenn IS + Antifa hier wirklich zuschlagen sollten:
https://hartgeld.com/media/pdf/2018/Art_2018-358_Infos-Zukunft.pdf
 
Damaskus (Syrien)
Sieben Jahre nach Beginn des mittels Dschihadisten geführten Krieges gegen Syrien wollen die Befürworter seiner Zerstörung ihn wieder neu beleben. Sie haben jedoch auf dem Feld eine klare Niederlage erlitten, wo die Bevölkerung, nach einigem Zögern, mit überwältigender Mehrheit beschlossen hat, die Republik zu unterstützen. Dieser Versuch, den Krieg wieder neu aufzunehmen, kann nur verstanden werden, wenn sich sein Ziel geändert hat.
 
 
 

 

„Gute Seite“ der Rothschild-Familie sagt,
Trump wird einen finanziellen Neustart inszenieren

  1. September 2018      Benjamin Fulford

Der Stillstand in dem unerklärten US-Bürgerkrieg, der den ganzen letzten Sommer angedauert hat, ist beendet, und die guten Jungs haben bereits mit einer Reihe von überwältigenden Schritten gegen die Kabale begonnen, einschließlich dem Abschuss von deren geheimen Satelliten, bestätigen mehrere Quellen. Ebenso hat ein kompletter Neustart des globalen Finanzsystems bereits begonnen, beteuern CIA-Quellen, die mit der – nach eigener Beschreibung – „guten Seite“ der Rothschild-Familie verbunden sind. Und das ist nur ein Vorspiel für das, was ein sehr ereignisreicher Monat September zu werden verspricht, stimmen die Quellen überein.

Der Satelliten-Abschuss wurde zuerst von dem mysteriösen Blogger „Q“ berichtet und wurde von drei Quellen unabhängig voneinander bestätigt. „Am 30. August wurden CIA-Satelliten und Supercomputer heruntergefahren und wahrscheinlich abgeschaltet von [US-Präsident Donald] Trumps neuer Space Force, und GCHQ [britischer Geheimdienst] wurde von der NSA-Datenbank entfernt, um auch Kabale-Elemente in Vereinten Königreich, Australien, Kanada, Neu-Seeland, Japan, Frankreich, Deutschland und Israel taub und blind zu machen“, erklären Pentagon-Quellen.

Eine CIA-Quelle in Asien, die am Aufbau des geheimen Satellitennetzes beteiligt war, das letzte Woche abgeschaltet wurde, gab folgende Warnung an Kollegen heraus: „Wir sind möglicherweise in Gefahr.  Ich hoffe, Eure Fahrzeuge haben Treibstoff und Ihr habt Notrationen an Lebensmittel und Wasser zur Hand.  Man kann nicht sagen, wer das getan hat oder warum.... und jetzt, da einige unserer Satelliten ausgefallen sind, weiß nur Gott, was auf uns zukommt.“

Unterdessen sagt eine dritte Quelle, dass Nathaniel Rothschilds Fraktion an dem Abschuss beteiligt war, und sagt: „Nat ist zurück im Spiel. Er ist mit uns. Wir zerlegen das globale Nazi/Antarktis-Kommunikationsnetz. Dazu gehören mehrere Satelliten in der Umlaufbahn, von denen einer bereits eliminiert wurde.“

Die Unterbrechung der Kommunikation ist ein Vorspiel zu einer sowohl militärischen als auch finanziellen Offensive gegen die Kabale, stimmen Pentagon- und CIA-Quellen überein. Aus Gründen der Operationssicherheit können die Pentagon-Quellen nicht viel über die militärische Aktion sagen, außer dass „eine US-Militäroffensive auf dem Weg ist, um die wehrlose und desorientierte Kabale auszulöschen.“

Allerdings beinhaltet die finanzielle Dimension des Ausschaltens der Kabale „einen goldgedeckten Dollar und Verhaftungen nächste Woche“, sagt der frühere (es gibt tatsächlich nie einen „früheren“) CIA-Agent und Marine-Geheimdienstoffizier Robert David Steele. Davon getrennte CIA-Quellen mit Verbindung zu den Rothschilds fügen hinzu: „Wir sind bereits in einer globalen Währungs-Kernschmelze. Sie kann nicht aufgehalten werden. Der finanzielle Neustart steht unmittelbar bevor. Achten Sie darauf, was mit den Preisen von Gold und Silber geschieht. Das findet alles vor Dezember 2018 statt. Trump hat eine große Rolle zu spielen. Er ist eng mit der guten Seite des Rothschild-Clans verbunden. (Nat ist wieder zurück im Spiel).“

Inzwischen ist auch die dunkle Seite der Finanzmächte sehr beschäftigt, sagt die Quelle, und bemerkt: „Die indonesische Rupie wird gegenüber dem USD gedrückt. Dies ist das Ergebnis der mehrheitlichen Übernahme von PT Freeport [die gigantische Goldmine] in Papua/Neu-Guinea durch die Regierung Jokowi. Die khazarisch-zionistischen Machthaber in der City of London zerstören Währungen in den Ländern, die sich ihren Forderungen nicht beugen werden. Brasilien, Argentinien, Venezuela, die Türkei und Indonesien sind die ersten, die getroffen werden.“

„Die Khazaren ziehen Geld aus all diesen Ländern ab, weil sie verzweifelt nach Gold suchen, nachdem die Schweizer gezwungen sind, die BIZ-Goldvorräte an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben“, sagen Quellen der White Dragon Society (WDS).

Das könnte der Grund sein, warum britische Geheimdienstquellen, die alle Kontakte zur WDS kurz nach dem Atom-und-Tsunami-Terrorangriff gegen Japan am 11. März 2011 abgebrochen haben, plötzlich aufgetaucht sind und angeboten haben, die WDS-Pläne für eine Zukunfts-Planungs-Agentur zu unterstützen. Sie könnten versuchen, einer geplanten Übernahme der Bank of Japan durch die WDS vorzubeugen. Ein Treffen ist für nächste Woche geplant.

Zu dem Kontakt könnte es gekommen sein, da „es scheint, dass die Oktoberüberraschung früher mit den Waffen des August [Guns of August] kommt, da Trump am 31. August erklärt hat, dass der September ‚Monat des Notfalls‘ ist, und er könnte ‚Wahrheitsbomben‘ über den 11. September und den 3. März zünden“, erklären Pentagon-Quellen.

Außerdem, so fährt die Quelle fort: „17 Jahre nachdem die Zwillingstürme gesprengt wurden, wurde der Schattenaußenminister für den Tiefen Staat John McCain 17 Tage vor dem 11. September hingerichtet, während der Sturm im September auf Land trifft“, während „In einer Botschaft an Patrioten zeigten sich die gesamten Vereinten Stabschefs, während McCain am 31. August aufgebahrt lag, um den Sieg zu erklären.“ Andere Pentagon-Quellen stellen fest: „McCains Sarg war geschlossen, weil er entweder sein Gehirn rausgeblasen hat oder gar nicht im Sarg lag.“

Auch an der Cyber-Front tut sich viel, wenn mehrere Quellen sagen, dass Google, Facebook, Twitter, YouTube usw. im Fadenkreuz sind, worin viele Quellen übereinstimmen.

Hier ist Steeles Analyse der Situation: „Die Hauptakteure in der Ökonomie der sozialen Medien (Facebook, Google, Twitter und YouTube) sehen sich einer dreifachen Bedrohung gegenüber, da sie den Medienexperten der alternativen Rechten, Alex Jones, gemeinschaftlich ausgeschlossen haben. Eine Sammelklage wurde eingereicht und es gibt Hinweise, dass mehrere Sammelklagen eingereicht werden könnten, jede von einer Vielzahl konservativer Stimmen, die diskriminiert und willkürlich abgeschaltet werden. Die jüngste Enthüllung, dass all dies nicht nur Jahre im Voraus geplant war, sondern auch, dass spezielle NSA-Software eingesetzt wurde, um konservative Vordenker namentlich zu jagen und digital zu ermorden, weckt das Interesse des Präsidenten an einer RICO-Untersuchung.
https://phibetaiota.net/2018/08/ed-jewitt-conservatives-hunted-and-killed-using-nsa-social-media-software-with-full-complicity-of-googlegestapo-facebook-google-meetup-twitter-youtube-all-harmonized-by-the-anti-defamation-le/

Positiv zu vermerken ist, dass es Diskussionen gibt, dass der Präsident Twitter verlässt, aber nur dann, wenn sich eine praktikable Alternative abzeichnet. Die CEOs von Mastodon, Gab, Minds und Plurk werden von einem konservativen Milliardär angesprochen, der bereit ist, eine nahtlos integrierte neue Ökologie zu finanzieren, die Textnachrichten, Online-Informationen [online blurbs] (vielleicht Trompeten [Trumpets] genannt), Videos (BitChute ist dort als Kern eingeschlossen), gemeinsame Dateien und Meetings auf mehreren Ebenen und Netzwerkanwendungen umfasst.“

Der Angriff auf die Technologieriesen mit Sitz in Kalifornien wird vermutlich auch zur tatsächlichen militärischen Besetzung vieler Hightechfirmen in diesem Staat führen, merken andere Pentagon-Quellen an.

Die andere große Front der Kabale ist die Ukraine, und hier sieht es so aus, als würde tatsächlich ein ernsthafter Krieg geführt werden. Die offizielle russische Nachrichtenagentur Tass berichtet, dass es in diesem Monat in der Ostukraine wahrscheinlich einen Krieg mit kanadischen, US-amerikanischen und NATO-Truppen geben wird, die gegen ethnische Russen kämpfen:

„Nazis aus der Asow-Gruppe werden beauftragt, die Offensive im Hintergrund zu unterstützen. Alle diese Operationen werden von Militärs aus den Vereinigten Staaten und Kanada oder, mit anderen Worten, von NATO-Militärs geleitet“, laut Daniil Bessonow, Sprecher der Volksrepublik Donezk (DNR), sagt Tass, die Nachrichtenagentur Donezk zitierend.
http://tass.com/world/1019641

„Putin wird die ganze Ukraine zurückholen. Die Ermordung des Führers der DNR hat den Ausschlag gegeben. Es ist bereits in Bewegung“, sagen CIA-Quellen.
http://tass.com/society/1019633

Es gibt Hinweise, dass China und Frankreich Russland bei diesem Schritt unterstützen werden. China ist dabei, an einer russischen Militärübung mit 300.000 Soldaten, 900 Panzern und 1.000 Flugzeugen teilzunehmen.
https://www.militarytimes.com/news/your-military/2018/08/29/300000-troops-900-tanks-its-called-the-most-massive-russian-military-exercise-since-the-cold-war-and-chinas-role-is-growing/

Unterdessen deutete der französische Präsident Emmanuel Macron an, auf wessen Seite er stand, indem er öffentlich erklärte, Europa müsse sich bei der Verteidigung mehr auf Russland und weniger auf die USA verlassen.
http://tass.com/world/1018746

Pentagon-Quellen für ihren Teil sagen, das US-Militär werde nicht gegen Russland kämpfen, um die Nazis in der Ukraine zu beschützen. Wenn das der Fall ist, sind die Tage für den khazarischen Schurkenstaat in der Ukraine gezählt.

Die anderen khazarischen Schurkenstaaten, Israel und Saudi-Arabien, werden wahrscheinlich um Frieden betteln, bevor sie ebenfalls abgeschafft werden. Für den Moment: „Russland beendet den syrischen Krieg mit einem finalen Angriff auf Idlib“, merken die Pentagon-Quellen an.

Was wir in den nächsten Tagen und Wochen beobachten müssen, ist, ob verbleibende führende satanische Mitglieder der Kabale wie Benjamin Netanjahu, George Bush Jr., Hillary und Bill Clinton, Dick Cheney, Barack Obama und andere (seien es Klone, echte Doppelgänger oder Computergrafiken) öffentlich verhaftet und vor den Kameras durchmarschieren werden. Die andere Sache, die wir sehen müssen, ist, ob Trump schließlich mit der Wahrheit über den 11. September an die Öffentlichkeit gehen wird, wie er während seiner Wahlkampagne zu tun versprach. Falls das nicht geschieht, wird die WDS die Dinge auf die nächste Ebene heben.

Als abschließende Bemerkung diese Woche – während wir im Allgemeinen die Außerirdischen-Enthüllung und UFO-Art Material anderen überlassen – fühlen wir uns verpflichtet, diesen Link zu senden, der uns von der CIA geschickt wurde, der einen Link zu einem UFO enthält, das angeblich von einem japanischen Flugpassagier am 2. August gefilmt wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=8xCBJNAXxcc&feature=youtu.be

Diese Quellen sagen, dass eine außerirdische Allianz sich bald der Weltöffentlichkeit zeigen wird.

Unser Standpunkt bleibt jedoch, dass, selbst wenn es UFOs gibt (und dieser Schriftsteller hat einige persönlich gesehen und fotografiert), diese sich jetzt in keiner Weise in menschliche Angelegenheiten einmischen.  Wir müssen den Planeten selbst befreien, und wenn wir den Weltfrieden erreichen, dann wird hoffentlich die Quarantäne auf diesem Planeten aufgehoben.


 

 

 

Notstandserklärung für September 2018

52.986 Aufrufevor 1 Tag
 

Vorfreude auf ein neues Finanzsystem!

19.575 Aufrufevor 1 Woche