Denkbrief für markus rüegg 20.4.2018

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare


Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 8. Denkbrief in 2018 von Krisenrat.info.


(nobeastsofierce - fotolia.com)
Welcome to the show!

Es sind zwei Wochen seit dem letzten Brief vergangen und die Medien standen nicht mehr still, weil ein großes Ereignis das andere jagte. Nur wenig von dem, was wir in den Massenmedien gesehen haben und wie sie es uns zusammen mit der Politik erklären, ist auch so. Mittlerweile werden die Täuschungen derartig schlecht, dass man sich fragen muss, wen man hier für dumm verkaufen will?

Wir sehen aktuell eine ganz große Show, die leider trotzdem Opfer erzeugt, glücklicherweise aber deutlich weniger, als uns das suggeriert wird. Es zeigte sich nun, dass die Skripal-Affäre tatsächlich eine Vorbereitung zu einem False-Flag Giftgas-Angriff auf Syrien war, neben anderen Gründen dafür, die ich zuletzt bereits genannt hatte. Die Skripal-Story ist mittlerweile fast völlig kollabiert, die Tochter ist wieder aus dem Krankenhaus entlassen und nach ihrer Aussage geht es auch dem Papa wieder besser. Es gab allerdings nur ein kurzes Telefonat mit ihrer Cousine, ansonsten werden sie und ihr Vater komplett von neutralen Gesprächspartnern abgeschirmt. Irgendwie möchten die britischen Behörden offenbar nicht, dass sie bestimmte Dinge auspacken. Zu ihrem „Schutz“ wird sogar erwogen, sie mit neuer Identität in den USA untertauchen zu lassen. Ach was...

Es zeigt sich aber zudem, dass wir es hier wohl kaum um das „absolut tödliche Gift“ Nowitschok handeln konnte, ein schweizer Labor hat von der OPCW Proben erhalten und stellte nach deren Untersuchung fest, dass es sich um das Gift BIZ aus NATO-Beständen handelt. Dessen Wirkung passt dann auch sehr gut zu den Symptomen, die Skripal und seine Tochter aufwiesen und zu der Tatsache, dass sie noch leben. Allerdings sagt die OPCW, dass diese Proben nichts mit dem Skripal-Fall zu tun hätten. Hier sahen wir also den ersten Teil der Show. Kleines Detail am Rande: Skripal war übrigens 66,6 Jahre alt zum Zeitpunkt der Tat.

Der zweite Teil der Show erfolgte dann in Syrien in Ost-Ghuta. Die Russen haben es schon länger gezeigt und belegt. Hier z.B. die Aussage eines 11-jährigen Jungen vor Ort, der im „Beweis“-Film der Weißhelme „gerettet“ wurde.  Natürlich glaubte der hiesige Mainstream den Russen ihre Recherchen nicht, aber nun haben auch mehrere westliche Reporter (die noch neutral nachforschen) klar bestätigt: es gab dort keinen Giftgas-Angriff, das war eine reine Show. Glücklicherweise sind dort auch keine Menschen gestorben.

Jedoch hatte das niemanden im Westen interessiert, es gab dann – natürlich – am Freitag, den 13. nach US-Zeit einen westlichen Angriff auf Syrien als „Strafaktion“. Aber auch das war nur eine Show – eventuell allerdings von der anderen Seite veranstaltet. Warum?

Thomas Bachheimer hat es treffend formuliert:

Syrien:
112 Raketen
3 Treffer
3 verwundete Zivilisten
6 verwundete Soldaten
100 Millionen $ Kosten! Die Blamage der internationalen "Wertegemeinschaft" unbezahlbar! TB

Was den Schaden angeht, kann laut dem Journalisten Folgendes festgestellt werden:

  • Keine Zivilisten seien ums Leben gekommen
  • Kein Soldat der syrischen Armee sei getötet worden
  • Kein Flugzeug oder Hubschrauber der syrischen Armee sei zerstört worden
  • Es habe kein zufälliges Eindringen in die Verantwortungszone der russischen Flugabwehrsysteme gegeben
  • Kein Flugplatz der syrische Streitkräfte sei betroffen worden
  • 71 der 103 Raketen seien verloren worden

Die tatsächliche Wirkung der Aktion sei noch geringer gewesen, als die Wirkung des Angriffs auf den Militärflugplatz al-Schairat vor einem Jahr, betont Marachowskij.

Es wird nun in manchen alternativen Medien so dargestellt, dass der Westen nicht einmal mehr die uralte Flugabwehr von Syrien überwinden konnte, wie auch Assad es natürlich stolz verkündete. Die modernen russischen Flugabwehranlagen waren nicht im Einsatz. Zudem wurden vorher die Ziele benannt. Da sollte nichts zerstört werden und tatsächlich sind bei dem großen 100 Millionen US-$-Feuerwerk wohl glücklicherweise auch keine Toten zu beklagen. Nur will jemand wirklich annehmen, dass die USA mittlerweile derartig im Hintertreffen sind?
Die Marschflugkörper operieren normalerweise nur knapp über dem Boden und sind so auch mit modernsten Abfangeinrichtungen wie der russischen S-400 nur schwer auszuschalten, da sie dort vom Radar nicht erfasst werden können. Fliegen sie allerdings in größerer Höhe, sind sie leichte Ziele, da sie im Unterschallbereich operieren. Das ist dann auch für alte Flugabwehrsysteme eher wie ein Tontaubenschießen und genau dieses ist auch geschehen. Das wissen aber auch die US-Militärs. Es gibt nun Vermutungen, dass russische elektronische Störmaßnahmen dazu geführt haben sollen, was eine Möglichkeit wäre, ich gehe aber nicht davon aus.
Interessant sind mehrere Dinge bei diesem Angriff. Die Briten und die Franzosen wollten/sollten ja auch mitmachen. Frankreich schien dann aber irgendwie doch keine bzw. weniger Raketen abgeschossen zu haben (ev. Gibt es in der Armee dort auch schon Kräfte der Gegenseite), GB konnte wohl von U-Booten nichts abschießen, weil dort russische U-Boote dieses verhinderten. Somit hatte man wohl die beiden Kandidaten weitestgehend behindert, die wirklich etwas zerstören wollten.

Sehr schön waren auch die gegenseitigen wortgewaltigen Anschuldigungen in der UN zwischen der US-Vertreterin Haley und dem russischen Vertreter Vassily Nebenzia. Auch das war aber eine Show. Man muss sich nur einmal ansehen, wie die beiden sich zuvor begrüßt haben – Küsschen, Lächeln, Smalltalk... Das wäre dem Ernst der Lage kaum angemessen gewesen und erst recht nicht dem, wie sie sich danach in der Sitzung angifteten. It's part of the show, folks!



Schlussendlich hatten wir hier eine fast identische Wiederholung der Vorgänge exakt vor einem Jahr. Auch damals gab es einen vermeintlichen Giftgas-Angriff durch Assad, auf den eine Strafaktion mit 59 Marschflugkörpern folgte, die faktisch keine Schäden anrichteten. Interessant ist auch die Tatsache, dass der aktuelle Fake-Giftgasanschlag nur wenige Tage nach der Ankündigung Trumps erfolgte, die US-Truppen aus Syrien abziehen zu wollen - das sagt so einiges aus. Er bleibt übrigens dabei. Über die möglichen Hintergründe dieser Show dann mehr im Vorhersageteil. Es gehen auch einige Analysten davon aus, dass die wenigen Treffer des Angriffs Einrichtungen des tiefen Staats bzw. dessen Handlangern in Syrien gegolten haben.

Letztendlich können wir aber glücklicherweise konstatieren: bei dieser Show gab es keine Toten! Den Skripals geht es prima, es ist niemand in Ost-Ghuta durch Giftgas umgekommen und auch nicht bei dem nachfolgenden Bombenangriff. Das ist eine erstaunliche neue Entwicklung, denn den alten Hintertanen waren Menschleben völlig egal, im Gegenteil, je mehr Opfer, desto besser.

Dann hat leider einmal mehr ein „einsamer verrückter Täter“ in Münster in Deutschland zugeschlagen und ist mit seinem VW-Bus in ein Straßencafé gefahren. Auch hier haben wir wohl eine Show gesehen, die allerdings Opfer gefordert hat – zumindest den angeblichen Täter selbst. Ich habe dazu bereits in meinem Blog und ausführlich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen geschrieben, deshalb verweise ich an dieser Stelle darauf. Ich fragte aber dort dann auch Folgendes:

„Wir werden sehen, welche Kampagne – voraussichtlich gegen unsere Freiheit – nun in der Folge dieses Anschlags ausgerollt werden wird. Wird das neue bayrische Polizeigesetz – das stark an überwunden geglaubte vergangene Zeiten in Deutschland erinnert – damit nun in ganz Deutschland durchgesetzt werden? Wir werden bald erfahren, welchen Spin diese Sache bekommen wird.“

Als wenn man die Uhr danach stellen konnte, kam nun kurz danach - auch wieder in Bayern - ein neues Gesetz in den Landtag, das genau zu diesem Vorfall passt: „Bayern will Depressive als „potenzielle Straftäter“ behandeln“. Es ist unglaublich, was hier mit unserem ehemaligen Rechtsstaat gemacht wird und damit haben wir in Bayern einen Polizeistaat, wie er im Buche steht. Es ist allerdings zu erwarten, dass unser toller Innenminister Seehofer diese Gesetze dann zeitnah auch im Bund anbringen wird. Spätestens dort wird dann wieder von Münster und den „gefährlichen Depressiven“ zu hören sein.

Man kommt sich mittlerweile wirklich vor wie in dem Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Sowohl der Anschlag in Münster als auch die Vorgänge in Syrien hatten wir exakt vor einem Jahr genau so schon einmal. Am 7.4.2017 fuhr in Schweden ein Muslim in eine Menschenmenge. Man treibt hier ein wirklich makaberes Spiel.

Ach ja, die EU jubelt, dass sich Deutschland bereit erklärt hat, 10.000 „Umsiedlungsflüchtlinge“ aufzunehmen.
Interessant ist hierbei schon einmal, dass in den Massenmedien und offiziellen Stellungnahmen das Wort „Umsiedlung“ erscheint, was ja bisher immer als ganz schrecklich rechts bezeichnet wurde – frei nach Walter Ulbricht: „Niemand hat die Absicht, eine Umsiedlung zu betreiben“.
Der Verdacht liegt natürlich nahe, dass es sich bei diesen 10.000 Menschen aus Afrika genau um diejenigen 10.000 handelt, die Israel an Deutschland loswerden möchte. Wir hörten davon vor ein paar Wochen und von der Aussage Deutschlands, dass man Israel hier „helfen“ würde. Das gab allerdings ziemlichen Gegenwind, weshalb man es wieder versanden ließ. Netanjahu hatte sich etwas voreilig verplappert. "Das ist eine einmalige Einigung zwischen dem UN-Hochkommissar für Flüchtlingsfragen und dem Staat Israel, der 16 250 Menschen in entwickelte Staaten wie Deutschland, Kanada oder Italien umsiedelt", sagte Netanjahu im Fernsehen. Nun kommt es über die EU-Schiene und dann passt auch Umsiedlung sehr gut, denn sie werden aus Israel „umgesiedelt“. Von Israel ist in den neuen Meldungen natürlich keine Rede mehr, es ist jetzt „Nordafrika“.



Lesenswerte News und Artikel

Eine hochinteressante Analyse der aktuellen Lage mit spannenden Hintergrundinformationen hellt so manches auf. Auch wenn ich nicht mit allem konform gehe, was dort geschrieben wird, zeigt es doch ziemlich gut die Größenordnung der Ereignisse, die wir gerade beobachten können. Ein längerer Text, der aber lohnend ist zu lesen.
Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Angesichts der Tatsache, dass man gerade zwischen dem Kosovo und Serbien wieder zu zündeln beginnt, macht es Sinn, noch einmal einen Blick auf die Vorgänge des damaligen Krieges zu werfen. Die Prozesse gegen die angeblichen Kriegsverbrecher – natürlich erneut nur gegen die der Verlierer – zeigten sehr gut auf, dass es nur wenig mit Recht zu tun hatte. Teilweise war es eher eine Farce.
Das Jugoslawien-Tribunal

Ein interessanter Aufsatz über die Frage, was Selbstbestimmung wirklich heißt. Am Ende des Tages haben wir aktuell viel weniger Selbstbestimmung, als wir glauben. Vieles von unserer angeblichen „Freiheit“ existiert gar nicht, der Zwang wird nur gut verborgen. Die Erkenntnis darüber ist aber der erste Schritt, sich zu befreien. Eine Kette, die man nicht kennt und nicht bewusst wahrnimmt, kann man auch nicht ablegen. Deswegen ist auch so wichtig, dass viele Dinge jetzt hochkommen werden, auch wenn es schmerzhaft sein wird, diese anzusehen. Nur dann kann aber eine Auflösung und Besserung erfolgen.
Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben
 
...

Vorhersagen- und Prognosen-Update


Wir haben zuvor über die aktuelle Show gelesen, aber was soll diese bewirken? Bei nicht wenigen Menschen breitet sich die Angst vor einem Dritten Weltkrieg aus, der aber in großer Form so nicht kommen wird. Allerdings könnte es sehr gut sein, dass wir nur den ersten Akt dieser Show gesehen haben. Es gibt schon wieder Warnungen vor einem Giftgas-Falseflag in Syrien und ein Flugzeugträgerverband der USA wird bald dort eintreffen.

Ich gehe fest davon aus, dass unser altes System, wie wir es kennen, nun sehr bald zusammenbrechen wird. Das betrifft zunächst geopolitische Strukturen wie NATO und EU, dann wohl auch Finanzstrukturen und zuletzt sogar Organisationen, die schon sehr lange die Zügel der Welt in der Hand halten. Die aktuellen Vorgänge, die wohl noch deutlich an Fahrt aufnehmen dürften, werden der Mahlstein sein, mit dem die alten Strukturen zermalmt werden.

Beispielsweise wird die Spaltung innerhalb der römisch-katholischen Kirche jetzt immer sichtbarer. Viele auch hochrangige Mitglieder rebellieren immer offener gegen Papst Franziskus. Die Forderung, den Papst! aus der Kirche auszuschließen, ist schon starker Tobak und zeigt die großen Verwerfungen dort.

Diejenigen, die meinem Brief schon länger lesen, sollte das aber nicht so sehr überraschen. Vor einem Jahr schrieb ich:

„Was faul ist, wird jetzt tatsächlich in den nächsten Jahren fallen. In vielen Bereichen werden nun Entscheidungen herbeigeführt, jeder Mensch wird die Freiheit haben, sich zu entscheiden, drücken können wird er sich vor der Entscheidung aber nicht mehr. Die Konsequenzen der Entscheidung werden dann aber auch sehr unmittelbar getragen werden müssen.

Abhängig von dieser Entscheidung wird dann jedes individuelle Schicksal verlaufen, aber auch das von Organisationen.“

Die Sätze haben einen besonderen Hintergrund, der ausführlich in meinem neuen Buch „Das Mars-Geheimnis und weitere Enthüllungen“ beschrieben wurde und auf ein besonderes Ultimatum zurückzuführen ist. In 2017 wurde ein „Hebel umgelegt“ und was wir gerade sehen, sind die ersten Folgen davon. Die teilweise lächerliche Art und Weise, wie manche Mächtige aktuell agieren, zeigt, dass diese augenscheinlich in Panik sind. Eine souveräne Manipulation der Menschen ist das nicht mehr. Sie stehen massiv unter Druck, und dieser dürfte tatsächlich durch die Gegenseite (Trump-Allianz, Putin) ausgelöst worden sein. Natürlich gibt es immer noch einige Menschen, die das nicht glauben wollen, um ihr altes Weltbild stabil zu halten, aber immer mehr Menschen fragen sich gerade auch, ob die uns für dumm verkaufen wollen? Die Politik wird gerade immer mehr diskreditiert und die Massenmedien genauso, bei Letzteren findet man aber seit Kurzem öfter auch erstaunliche Einsichten in Artikeln oder Sendungen. Hier macht zwar eine Schwalbe noch keinen Sommer, es könnte aber auch der Beginn eine Wende dort sein.

Wir gehen jetzt in eine extrem ereignisreiche Zeit hinein, natürlich wird das auch zeitweilig chaotisch ausfallen und es werden Menschen auf der Strecke bleiben. Es gibt allerdings Hoffnung, dass aber auch Kräfte am Wirken zu sein scheinen, die Opfer minimieren wollen. Wir haben es bei der aktuellen Show gesehen.

Mittlerweile ist es relativ gut belegt, dass im sog. DarkNet ein Video von Hillary Clinton und anderen existiert, dessen Inhalt so extrem ist, dass selbst hartgesottene Polizisten des NYPD zu Weinen begonnen haben (Thema Kindesmissbrauch und Schlimmeres). In den USA kocht dieses Thema nun immer stärker hoch. Es wird langsam eng für die Pizza-Gangs...

Es gibt in der alternativen Gemeinde eine scharfe Diskussion darüber, ob die Trump-Allianz und besonders natürlich der Informationskanal „Q anon“ Realität sind oder nur ein Ablenkungsmanöver. Wenn man genau hinschauen will, kann man gut erkennen, dass Q anon von Trump gekannt und positiv gesehen wird. Allerdings ist Q anon kein Wistleblower, man wird von dort keine Informationen erhalten, welche die Gegenseite nutzen kann. Es kommen aber von ihm immer wieder „Krumen“, die durchaus interessante Informationen enthalten. Es zeigt sich auch wiederholt ein Vorauswissen von „Q“.
Was ist eigentlich mit Nord-Korea? Noch vor wenigen Monaten musste man glauben, dass dort bald ein paar Atombomben fallen. Dann fuhr historisch Kim Jong-Un nach Peking und seitdem ist das Thema tot. Es soll Friedensverhandlungen geben und Trump freut sich darüber. „Q“ fragte damals, wer bei dem Meeting wohl noch dabei war. Nun hören wir auf einmal, dass der designierte neue Außenminister Pompeo in Nord-Korea war und verhandelte – wahrscheinlich sogar direkt mit Kim Jong-Un. „Q“ hatte also auch hier einen guten Hinweis im Vorhinein gegeben.

Alles in allem sieht es so aus, als wäre Nord-Korea jetzt der CIA/tiefen Staat entrissen worden – eine schwere Niederlage für diese. Auch deshalb versuchte man es nun wieder in Syrien´.

Die Trump-Allianz mit Donald Trump als Frontfigur (der aber nur wenig zu sagen hat) fungiert als Abrissbirne des alten Systems und voraussichtlich wird er sogar die USA abreißen. Das ist wohl genau so gewollt. Diese Gruppierungen machen aber auch nur das, was laut dem Ultimatum (s.o.) geschehen muss. Sie reißen ab, allerdings ist es sehr gefährlich, von dort dann auch die neue Ordnung zu erwarten. Diese müssen die Menschen selbst aufbauen und besonders ihre Einstellung zu vielen Dingen verändern. Es wird nun der Boden bereitet für die neue Welt, alte Hindernisse, die das verhinderten, werden abgeräumt werden. Das dauert ein paar Jahre, aber es ist immer klarer zu erkennen. Wir müssen uns jetzt immer mehr darauf fokussieren, wie wir in Zukunft leben möchten? Soll Geld und Macht immer noch die wichtigste Antriebfeder sein? Sollen materielle Güter, die Befriedigung des eigenen Egos, Genüsse der Antrieb für das eigene Handeln primär sein? Sind die Menschen dazu bereit, wieder Verantwortung für sich selbst in allen Bereichen zu übernehmen? Wie gehen wir mit unseren Mitgeschöpfen um? Wenn die Menschen hier überall keine Veränderung zustande bringen, dann wird sich das auch in dem neuen System negativ widerspiegeln.

Es gibt also inmitten der vermeintlich schlechten Nachrichten auch durchaus gute, es tut sich immer mehr. Ich bin sicher, dass ich beim nächsten Brief erneut einiges zu Schreiben haben werde, die Ereignisdichte dürfte nun immer mehr zunehmen.

...


Inhalt Infobrief Zeitprognosen April 2018 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Bombenstimmung
  Hört man aktuell die Kommentare und Aussagen von vielen Politikern, dann meint man, nun müssen endlich einmal Bomben und Raketen eingesetzt werden. Der erste Angriff ist jetzt auch erfolgt, aber letztendlich sehen wir hier eine große Show. Dieser Angriff scheint das auch zu bestätigen. Damit wird etwas beabsichtigt, man kann die Zusammenhänge aber nicht verstehen, wenn man die Vorgänge im Hintergrund ignoriert. Dabei gehören der Skripal-Vorgang und der angebliche Giftgasangriff in Syrien zusammen.

Der Münster False-Flag
Kann es in Münster nicht wirklich auch einmal ein verrückter Deutscher gewesen sein? Eher nicht, wenn man sich die vielen Ungereimtheiten einmal ansieht. Die Figur des „verrückten, einsamen Einzeltäters, der danach auch tot ist“ haben wir nun schon so oft aufgetischt bekommen, dass es langsam lächerlich wird. Ich muss nun einmal etwas sarkastisch werden: ein Muslim war es aber nicht, denn die bringen immer ihren Ausweis mit und verlieren ihn dann. Tatsächlich fehlen hier Merkmale eines typischen muslimischen Anschlags. Was ist aber der wirkliche Hintergrund dieses Anschlags und wer zeichnet sich dafür verantwortlich?

Boriska – der Junge vom Mars
Ein russischer Junge, der schon sehr früh eine außerordentliche Entwicklung zeigte, hatte im Alter von nur sieben Jahren astronomische Kenntnisse, die nicht nur seine Lehrer, sondern auch einen bekannten Professor beeindruckten, der ihn dann eingehend befragte. Er erinnert sich an Leben auf dem Mars vor langer Zeit, seine Aussagen, die 2003 und 2008 aufgezeichnet wurden, werden aktuell aber durch Wissenschaftler eindrucksvoll bestätigt.

Weitere Informationen und die Anmeldung für den Infobrief Zeitprognosen finden Sie hier;
sparen Sie als Newsletter-Leser nun dauerhaft 34% gegenüber dem Normalpreis !
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?


Filterblase


Ich habe gerade einen Kunden verloren, der sich wegen Meinungsverschiedenheiten verabschiedet hat. Wir hatten keinen Streit, aber in bestimmten Bereichen halt eine unterschiedliche Meinung. Das ist auch gar nicht schlimm und ich bin hier keinesfalls böse o.ä.. Ich mache ein Angebot und das kann angenommen werden oder auch nicht. Ich bin ihm trotzdem sehr dankbar, denn er war lange ein guter Kunde. Hier liest er eventuell auch noch mit.

Interessant war aber seine folgende Aussage: „Ich kann mir schon denken auch aus beruflichen Gründen von Ihnen werden Sie diese Meinung nicht teilen.“

Derartige Vermutungen über einen anderen Menschen, den man nicht einmal persönlich kennt, sagt einiges über einen selbst aus. Es ist mir bisher nicht in den Sinn gekommen, dass ich bestimmte Dinge für wahr halten will, einfach, damit ich darüber schreiben kann. Ich mache das mit Sicherheit nicht bewusst, das kann ich Ihnen garantieren. Aber könnte es vielleicht unbewusst passieren?

Wir kommen hier zu dem plakativen Begriff „Filterblase“, der in den Massenmedien gerne gegenüber alternativen Medien eingesetzt wird. Es soll heißen, dass man einfach nur noch genau die Informationen an sich heranlässt, die zu dem eigenen gesicherten Weltbild passen. Natürlich sind viele Menschen im Mainstream ganz besonders in dieser Filterblase selbst gefangen. Aber selbstverständlich ist dieses Problem nicht nur bei den Mainstreamern vorhanden. Jeder ist potenziell gefährdet, bei einem Thema nur noch Informationen zu suchen, welche die eigene Weltsicht unterstützen. In diese Gefahr kann jeder immer wieder kommen, der beste Weg diese Gefahr zu minimieren ist zuerst, sich bewusst zu darüber zu werden, dass diese Gefahr auch für einen selbst überhaupt besteht. Jeder, der das verneint, ist schon mitten drin in der eigenen Filterblase.

Dann ist es notwendig, gegenteilige Meinungen auch wirklich zur Kenntnis zu nehmen und deren Inhalt zu analysieren. Häufig wird aber eine bestimmte Gegenmeinung erst gar nicht erfasst, da sie „böse“, „satanisch“, „Fake News“ usw. ist. Natürlich muss man nicht ein und dieselben Argumente immer wieder genau studieren, aber man sollte die wichtigsten Gegenthesen zum eigenen Weltbild schon kennen und genau wissen, warum diese nicht stichhaltig sind.

Ich für meinen Teil versuche, das zu verwirklichen. Wenn ich eine neue Aussage oder Weltsicht kennenlerne, dann schaue ich mir auch die Argumente dafür genau an, selbst wenn ich es gleich als Schwachsinn ansehe und umgekehrt. Deshalb schaue ich mir regelmäßig auch die Massenmedien an, um deren Argumente analysieren zu können. Genauso bin ich bei der flachen Erde vorgegangen. Ich habe mir eine Reihe von diesen teilweise sehr gut gemachten Videos angesehen, obwohl ich zu keinem Zeitpunkt hier wirklich ins Zweifeln an der Kugelform der Erde gekommen wäre. Eine Reihe von deren Argumenten habe ich auch unmittelbar überprüft. So fliegen nicht wie dort behauptet alle Flugzeuge von Australien nach Südamerika über die Nordhalbkugel und dass sie nicht über direkt den Pol fliegen, hat Gründe in der Flugsicherheit. Auch habe ich meine Fotos vom Bodensee daraufhin überprüft, und siehe da: bei meinen Fotos ist die Erdkrümmung sehr gut zu erkennen.

Das ist Arbeit, aber nur so kann ich versuchen, die eigene Filterblase zu vermeiden. Ganz auszuschließen ist sie nie, denn eine „Wahrheit“ ist immer auch individuell. Das ist das Prinzip in unserer Matrix. Genau wie mein o.g. Kunde meint, ich müsste die Dinge aus beruflichen Gründen so sehen, dürfte es bei ihm ganz ähnlich sein. Er projiziert hier sein Weltbild nur auf mich. Sie können aber Ihr Weltbild nicht einfach einem anderen Menschen überstülpen. Ich kenne viele Menschen, die sich nicht erlauben können, bestimmte Einsichten zu akzeptieren, weil sie dann nämlich ihren Job nicht mehr ausüben könnten.

Seien Sie sich bewusst, dass jeder von uns immer in der Gefahr einer Filterblase ist und verurteilen oder beschimpfen Sie andere nicht deswegen. Vermeiden Sie reine Schwarz-Weiß-Einstufungen wie „das ist Unsinn“ oder „das ist definitiv so“. Arbeiten Sie lieber mit Graustufen/Wahrscheinlichkeiten. Die Erde ist für mich mit 99,9% Wahrscheinlichkeit eine Kugel. Es bleibt aber 0,1% Restwahrscheinlichkeit, dass es nicht so ist. Dann kann ich mir ein gutes neues Argument gegen die Kugelerde durchaus wieder ansehen und wenn ich es nicht widerlegen kann, sinkt die Wahrscheinlichkeit für eine Kugelerde in meiner Einschätzung dann halt auf 99 oder 98%. Gehe ich von vornherein davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit für die Kugelerde 100% ist, dann ist es Zeitverschwendung, jedes andere Argument auch nur anzusehen.

Sehen Sie mir nach, dass ich nun ausgerechnet das Beispiel der flachen Erde gewählt habe, es demonstriert die Sachverhalte aber am plakativsten. Die Kampagne für die flache Erde arbeitet übrigens genau so, was man bei vielen Verfechtern dieser Theorie auch schnell erkennt. Es ist wie eine Religion mit Dogmen durchsetzt. Gegenargumente werden häufig überhaupt nicht zur Kenntnis genommen, denn diese könnten einen ja „vom rechten Weg“ wieder abbringen. Viele Wissenschaftler arbeiten heutzutage lustigerweise aber durchaus ganz genau so. Die „wissenschaftliche Gemeinschaft“ duldet keine Ketzer und deren Argumente. Sie werden einfach ausgeblendet und verleugnet.

Die Krise - na und?


Sonstiges


:-)

Martin Sonneborn im EU-Parlament
(100 Sekunden). Natürlich ein wenig satirisch, aber der Schluss ist schon heftig – genial.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Peter Denk

© 2018 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen
 

 

Samstag, 21. April 2018

Chiron's Eintritt in den Widder

 
Wieder einmal wechselt ein Langsamläufer das Zeichen, und der Moment seines Eintretens beschreibt das Thema für die ganze Zeit, da er sich in diesem Zeichen aufhält. Da sich Chirons Bahn zwischen Saturn und Uranus befindet, ist seine Umlaufzeit entsprechend lang: 50 Jahre.

Sagittarius ©Johfra
Chiron ist in der Mythologie der Anführer der Kentau- ren, den Mischwesen zwischen Mensch und Pferd. Möglicherweise waren sie Gen-Experimente der Atlanter. Sie tragen ihren ganz eigenen Schmerz mit sich herum, weder ganz zu den Einen noch zu den Anderen zu gehören. Für jeden von ihnen bedeutet dies eine tiefe Identitätskrise – an der Chiron innerlich gewachsen ist, doch einige andere Leidensgefährten sind daran zerbrochen. Und auch Chiron opfert sich letztendlich für einen Freund, um diesem sein grausames Schicksal zu ersparen: Prometheus.

Im Grunde war dies ein Akt höchster Selbsthingabe – und offenbart schließlich, zu welcher selbstlosen Liebe er fähig war, als höchstes menschliches Potential. Göttervater Zeus war davon so berührt, daß er Chiron nach 9 Tagen von seinem Leiden erlöste, und als Sternbild Schütze an den Himmel setzte.


Chiron war ein ausgezeichneter Bogenschütze, und er erzog all die wichtigen Helden, die in den Mythen eine Rolle spielten, so wie Achilles und Herkules. Er war ein bedeutender Lehrer und auch Heilkundiger. Er gilt zudem als wichtiger Mittler zwischen dem Alten (Saturn) und dem Neuen (Uranus), und fungiert dabei als ein Brückenbauer, der beide Seiten verstehen kann, und sie miteinander versöhnt. Hier findet ihr die ausführliche Deutung zu Chiron.

In den letzten 4,6 Jahren hielt er sich in den Fischen auf, und thematisierte damit den Schmerz über die verlorengegangene Wahrheit, und darüber, wie die heilige Schöpfung mehr und mehr mißachtet wurde. Es ist der Schmerz über die Verdrängung des Schöpfers wie des von Ihm erschaffenen Lebens aus der verstandesdominierten Welt. Ob dieser Schmerz jedoch bei allen Menschen bereits angekommen ist, wage ich zu bezweifeln, doch wird das Erkennen bei den kommenden Enthüllungen einsetzen.

Chiron wird sich nun die nächsten viereinhalb Jahre im Widder aufhalten, und dort geht es um die männliche Kraft und unsere natürliche Durchsetzung. Unser eigener Wille ist von Gott gegeben, damit wir wählen können, was wir wollen und was uns gut tut oder nicht. Wird dieser Wille unterbunden, von wem auch immer, fehlt etwas ganz Entscheidendes in unserem Leben, was uns auch viel psychische Energie raubt.

Verhinderte Selbstdurchsetzung kann in der Erziehung begründet liegen, in karmischen Erlebnissen oder auch an einer zu rigiden und unterdrückenden Staatsform /Regierung, oft sogar von jedem etwas. Wir können die Ursachen in den ersten beiden Fällen selbst lösen, aber im dritten Fall braucht es den Zusammenhalt in der Gesellschaft, sowie ein gemeinsames Vorgehen, um uns aus Unterdrückung oder gefährlichen Zielen einer Regierung zu befreien.

Um diese Themen wird es also gehen, und auch um unseren Schmerz, uns vielleicht bisher nicht durchsetzen zu können – in diesem Fall haben wir gerade in Deutschland ein kollektives Thema.

Doch ist es wichtig, den Schmerz zu fühlen und auch anzunehmen. Weil erst dann können wir in die Heilungsphase übergehen, und der erste Schritt wäre, daß Opfer wie Täter gemeinsam trauern, soweit dies möglich ist. Dann ist es wichtig zu verzeihen, doch auch gleichzeitig dafür zu sorgen, daß weitere Taten unterbunden werden. Denn Schutz und Sicherheit sind unabding- bar in einer Welt, in der millionenfach verletzte Menschen herumlaufen, von denen ein Teil wieder zum Täter wird.

Chiron befindet sich seit dem 17.04. auf 0° Widder, dem Welt-Aszendenten, und wird das Jahr über auch nur 2° abweichen. So werden wir global mit dem Schmerz umgehen müssen, der sich aus fehlgeleiteter Aggression, insbesondere im Hinblick auf Missbrauch, ergeben hat. Da wird es dann eine Menge zu heilen geben, auch gerade was die männliche Energie betrifft.

HS = Halbsumme, p = progressiv, SP = Spiegelpunkt
Chiron Ingress Widder
Dieses Horoskop ist (fast genau) auf 0° Län- ge und Breite gerechnet, gilt also weltweit. Es geht um Kommunikation (Zwilling-AC), und zwar um eine von Bedeutung (Merkur H1 in 10). Damit sind etwa übergeordnete gesell- schaftliche Prozesse gemeint, wie die Diplo- matie unter Staaten. Diese ist verletzt (Merkur Konj. Chiron), und zwar besonders im Hin- blick auf Spaltung von Gemeinschaften (Chi- ron in HS Merkur + Juno). Dies erleben wir in den letzten Wochen extrem, da die alten Bündnisse beginnen auseinanderzufallen, und sich neue bilden werden. Teilweise ist die Kommunikation auch unterbunden worden (Saturn Qu. Merkur), indem rigorose Maßnah- men ergriffen wurden, wie die Ausweisung von Diplomaten. Es ist so ziemlich das letzte Aufbäumen der alten Mächte, welche kom- plett uneinsichtig sind, von ihren zerstöreri- schen Plänen abzurücken. So findet hinter den Kulissen ein extremer Machtkampf statt (Mars Konj. Lilith + Pluto in 8), auch im Militär und der Waffenlobby. Dabei ist der Westen stark geschwächt, denn niemand, auch die USA nicht, haben den Hauch einer Chance gegenüber China und Russland.

Die Gewaltbereitschaft, die gerade jetzt in den nächsten Tagen sehr hoch ist (Mars Konj. Pluto am 26.04., wirkt ab 22.), könnte sich in weiteren Anschlägen und Angriffen zeigen, und zwar gerade den Personen gegenüber, die die neue Macht repräsentieren. Diese werden jedoch einen Coup versuchen, die Medien aus der Zwangskontrolle zu befreien (Uranus H9 Konj. Sonne H3 Qu. Pluto) spätestens in 1 Jahr (Sonne p auf Uranus). Die Befreiung soll verwirklicht werden, weil die Kontrolle des militärisch-industriellen Komplexes zu stark geworden ist, und zuviele Länder beherrscht (Saturn H8 transportiert Mars + Pluto mit nach 7).

Es geht aber nicht nur ums Militär, sondern der Machtkampf erstreckt sich auch in den Bereich Sexualität und die Pädo-Szene, da ist ungeheurer Missbrauch betrieben worden (Venus H5 in 12 in HS Sedna-Algol + Mond), der nun immer mehr auffliegt. Das geht leider bis in schwärze- ste Rituale hinein, also es wurde Dunkelmagie benutzt, und Kinder gefoltert und missbraucht – und DAMIT wurde ihre Macht erhalten. Es ist dies der ganz große Verrat an der Schöpfung (Ixion Konj. Pholus + Quaoar). Deshalb muß dieser Ring zerschlagen, und die Kinder ganz anders beschützt werden.

Die Wahrheit, die das Ziel ist und ans Licht kommen soll (Neptun H10 in 10), ist beladen mit unsäglichem Schmerz und Verrat (MC in HS Neptun-Nessus), und sie hat natürlich zu tun mit all den verschwundenen Kindern (Nessus Opp. Orcus). Deshalb brauchen die Kinder dieser Welt viel mehr Sicherheit und garantierten! Schutz (Venus H5 + Mond im Stier). Es darf eine ganz neue und behütende Zärtlichkeit für unsere Kinder entstehen, natürlich unter Wahrung der Grenzen (Ceres SP Venus).

Wenn wieder Verständnis unter den Ländern einkehren soll, dann wird es wichtig, uns ehrlich auf Augenhöhe zu begegnen, und einander wieder richtig zuzuhören (Jupiter H7 in 6). Denn nur so kann die Kommunikation wieder geheilt werden (Jupiter Trigon Juno, Chiron, SP-Trigon Mer- kur). Dies braucht ganz offensichtlich eine Neuordnung von internationalen Strukturen (Saturn im Steinbock), die auf der Basis von Wahrheit und Ethik beruhen sollten (Neptun H10 in 10). Was letztendlich bedeutet, daß alle Störelemente aus den wichtigen Positionen entfernt werden müssen – dann, und nur dann, haben wir eine Chance auf eine wünschenswerte heilere Welt.


©
Unterstütze mit Herz
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02
BIC: NOLADE21HOL
 
 
 


Massive Offensive der Satanisten verliert an Schwung
und Gegenangriff beginnt

  1. 23. April 2018   Benjamin Fulford

Die satananbetende Elite, die die Macht im Westen geraubt hat und um ihr nacktes Überleben kämpft, hat einen massiven Gegenangriff in Syrien und gegen US-Präsident Donald Trump inszeniert. Dieser Angriff hat jetzt an Schwung verloren und fällt mit großer Kraft auf sie zurück, wenn ihre Lügen über Syrien und viele andere Dinge aufgezeigt werden. Und – obwohl kein Wort darüber gefallen ist, wann die 25.000 versiegelten Anklagen behandelt werden – das Pentagon und andere Quellen sagen, Handlungen, um die Satanisten von der Macht in der Welt zu entfernen, werden intensiver.

An dieser Front ist das größte Ereignis der vergangenen Woche der Tod der Spitzensatanistin Barbara Bush, die wahrscheinliche Tochter des Gründers der Church of Satan, Aleister Crowley.
http://www.newnationalist.net/2018/04/18/the-uncanny-resemblance-of-barbara-bush-to-aleister-crowley/

Sie wurde von vielen für die führende Satansanbeterin in den US gehalten, nachdem ihr Gatte, George Bush Sr., senil wurde, stimmen CIA- und andere Quellen überein. Barbara wollte zweifellos nicht leben, um ihren Mann und ihre Söhne wegen Massenmordes und den Kriegsverbrechen, verbunden mit dem 11. September, Irak, Fukushima etc., angeklagt zu sehen.

Allerdings gibt es in dieser Welt der Fake News und Computergrafiken eine Menge von Fragezeichen bezüglich des Zeitpunktes der Bekanntgabe ihres Todes und der Nachrichten, die darüber erschienen. Als ein unübersehbares Beispiel sehen Sie sich die Sekunde 46 in dieser TV-News-24h-Sendung in untenstehendem Link an – sie sehen Barbara Bush beim Besuch ihrer eigenen Beerdigung zusammen mit der verstorbenen Nancy Reagan.
https://www.youtube.com/watch?v=trad7UJzUfk&feature=youtu.be

Ebenso sagen Experten des kanadischen Geheimdienstes, dass das weit verbreitete Foto von früheren Präsidenten, die die Beerdigung von Barbara Bush besuchen, klar eine „schlecht gemachte Photoshop-Fälschung“ ist. Das Foto wird jetzt systematisch von den Seiten der Unternehmensmedien entfernt, ist aber hier unten zu sehen.

Für diejenigen, die immer noch nur „glauben, was sie sehen“, wenn es um Videos und digitale Fotografien geht: werfen Sie einen Blick auf die Veröffentlichung vom 13. April, in der Dr. Supasorn Suwajanakorn, ein Computeringenieur, der bei Googels Brain division beschäftigt ist, ein gefälschtes Video zeigt, das er von einer Rede des früheren Präsidenten Barack Obama gemacht hat.
http://www.bbc.com/news/technology-43639704?SThisFB

Es ist also möglich, dass die ganze Sache mit der Beerdigung von Barbara Bush eine Fälschung ist und „diese ganze Sache riecht nach einer Ablenkung des Deep State“, sagt eine führende CIA-Quelle.

Quellen aus dem Pentagon sagen für ihren Teil, Donald Trump habe sich geweigert, die Beerdigung von Barbara Bush zu besuchen, weil er Informationen erhalten hatte, dass frühere Berater von Dick Cheney, Vizepräsident der Bush-Ära, sich „gewendet“ haben und gegen ihre früheren Chefs im Austausch für eine Begnadigung ausgesagt haben.

Es könnte auch ein Zufall sein, aber es wurde von einer großen Explosion und Feuer nahe dem Zuhause der Bushes in Houston/Texas um die Zeit herum berichtet, zu der die Filme der Beerdigung gezeigt wurden.
http://halturnerradioshow.com/index.php/news/u-s-national-news/2407-valero-refinery-on-fire-in-texas-shelter-in-place-order

Quellen der White Dragon Society sagen, die gefälschten Beerdigungsberichte sind von der Kabale konstruiert, um die großen Niederlagen zu verdecken, die sie erleben, da die obersten Satanisten weltweit erlegt werden. Es ist wahrscheinlich, dass niemand mehr aus der massenmordenden Bush-Familie herumläuft, falls sie tatsächlich noch am Leben sind, sagt eine WDS-Quelle aus Texas.

Ein anderer wichtiger Tod letzte Woche war der von Matthew Mellon, Erbe des Mellon-Bankvermögens und Mitglied einer der Familien, denen der Federal Reserve Board gehört. Die Mellons hatten einen ernsthaften Bruch in ihrer Beziehung zu den Mit-Fed-Besitzern, den Rockefellers (Clintons), aber es ist bisher nicht klar, ob das mit Matthews vorzeitigem Tod im Alter von 54 zusammenhängt.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-04-17/billionaire-banking-heir-matthew-mellon-dies-at-54

Eine damit zusammenhängende Entwicklung könnte sein, dass der französische Zweig der Rothschild-Familie angekündigt hat, dass der 37-jährige Alexandre de Rothschild von seinem Vater, dem gesuchten Verbrecher David de Rothschild, übernommen hat.
https://www.rt.com/business/424399-rothschild-announce-new-boss-appointment/?content_urlfro/

Die gnostischen Illuminaten scheinen allerdings keinerlei Rothschild-Kontrolle zu tolerieren und haben diesen Schreiber informiert, sie hätten „Agent Nebosja kontaktiert, um ihn zu beauftragen, gegen Zürich/Schweiz vorzugehen“.

Das könnte der Grund sein, warum der französische Rothschild-Sklave Emmanuel Macron diese Woche die US besucht, um um Schutz zu bitten mit dem Versprechen eines Regime-Change der Rothschilds.

Die Gnostiker haben wahrscheinlich einen guten Grund, den Rothschilds zu misstrauen. Eric Fioril, Vorsitzender des Französischen Übergangsrates, sagt, Macron selbst sei in finanzielle und andere hochrangige Verbrechen verwickelt. Der Rat hat Beweise, dass das Macron-Regime versucht hat, einen Bürgerkrieg innerhalb Frankreichs zu beginnen, indem sie staatliche Waffenhersteller benutzen, um Waffen sogenannten „Islamischen Terroristen“ in Frankreich zukommen zu lassen. „Unsere Quellen lassen uns wissen, dass einer unserer Haupt-Sturmwaffen-Hersteller Anweisungen von Israel und/oder Saudi-Arabien und/oder Golf-Anrainern erhalten. Die Rechnung geht dorthin, aber die Gewehre, Raketen und Munition werden an Dschihad-Gruppen in Frankreich in instabile Vorort-Gebiete geliefert“, bemerkt er. Das sorgt für alle Arten von Problemen und hat Frankreich „an den Rand eines Bürgerkriegs“ gebracht, sagt er.

Die Schlußfolgerung dieser Information, fährt er fort, ist, dass es „mehr als nur grobe Nachlässigkeit“ von Seiten der Regierung ist. Damit, fährt er fort, können die White Hats im französischen Geheimdienst und den Nachrichtendiensten der Polizei diesen Aktivitäten gegenüber nicht blind bleiben. Fioril stellt auch fest, „wegen der allgemeinen elektronischen Überwachung in unserem Land können wir solche schwer bewaffneten Dschihad-Gruppen auf unsere Erde leicht in weniger als 10 Tagen enthüllen, wenn wir unsere White Hats im IC (ihr Gegenstück zur NSA, oder Computer-Geheimdienst) und unsere Sicherheitskräfte voll zusammen arbeiten lassen. Die Regierung begeht Verrat wie aus dem Lehrbuch und das Militär hat einen berechtigten Grund, unsere illegitime Regierung zu verhaften“, schließt er.

Über was die französischen White Hats gestolpert sind, ist natürlich der satanische P2-Freimaurer-Plan, einen Krieg zwischen Islam und Christentum zu erzwingen, um dann eine Eine-Welt-Religion zu schaffen, die von ihnen kontrolliert wird.

In jedem Fall wurde der Versuch der Satanisten, die Ausrede eines gefälschten Gasangriffs in Syrien (die sechste so aufgedeckte Fälschung) zu benutzen, um Syrien anzugreifen und so den dritten Weltkrieg (Armageddon) zu starten, weithin als Kriegsverbrechen aufgedeckt, der auf Schwindel basiert. Selbst solche Abwasserkanäle wie die deutschen Staatsmedien berichten das jetzt.
https://www.zerohedge.com/news/2018-04-21/germanys-largest-public-tv-news-broadcaster-syria-chemical-attack-most-likely

In den US inzwischen, sagen Pentagon-Quellen, „war Kaliforniens linker Gouverneur Jerry Brown gezwungen, 400 Nationalgardisten an die mexikanische Grenze zu schicken, da Trump Hollywoods Pädo- und Menschenhandel-Operationen im Hafen von Long Beach abstellt.“

Weiterhin wird Sonderermittler Robert Mueller bald „die Hexenjagd abschließen“, wenn er Hillary Clinton anklagt. Das könnte ein Verweis auf die Tatsache sein, dass sie jetzt, da Barbara draußen ist, die führendste Hexe ist.

Außerdem berichtet die Quelle: „Nach vielen Monaten hinter den Kulissen gesellt sich [der frühere New Yorker Bürgermeister Rudolph] Giuliani zu Trumps Rechtsabteilung, die zusammen mit Mueller selbstsicher genug sind, auf die Täter vom 11. September wie die Bush-Bande und Israel zu zielen.“

„Mit einem Friedensabkommen, das formell den Koreakrieg beendet, könnte Israel durch Aufdeckung seiner Rollen beim 11. September und 3. März [Fukushima] gezwungen sein, Frieden mit Syrien zu schließen, indem es die Golanhöhen zurückgibt“, schließt die Quelle.

Ein Friedensabkommen in Korea würde auch viele hochrangige Kriminelle innerhalb des US-Militärs in Japan aufdecken, laut einer japanischen Militärgeheimdienst-Quelle. In einer handgeschriebenen Bemerkung, die diesem Schreiber zugegangen ist, sagen die Quellen, das US-Militär in Japan sei jetzt gespalten in die Leute, die die Yokoty Air Base betreiben und diejenigen, die in Camp Zama stationiert sind, beide nahe Tokio. Die Yokota-Leute unterstützen das Regime von Shinzo Abe und die fortgesetzte Verdeckung des Massenmord-Verbrechen von Fukushima, während die in Camp Zama einen Regime-Wechsel unterstützen und die Aufdeckung der Wahrheit über Fukushima, sagen die Quellen. Hoffentlich wird der ankommende Kommandeur der Pazifikflotte, Admiral Philip Scot Davidson, die Verbrecher rausfegen, nachdem er formell das Kommando erhalten hat.

In anderen Neuigkeiten letzte Woche hat die Türkei offiziell gefordert, dass der Federal Reserve Board ihr alle ihre Goldvorräte zurückgibt. Diese Forderung ist möglicherweise verbunden mit geheimen Verhandlungen betreffend den CIA-Spitzen-Vertreter in der Türkei, Andrew C. Brunson. Offiziell ist Brunson ein evangelikaler Pastor der Izmir-Auferstehungskirche, eine kleine protestantische Kirche mit etwa 25 Gläubigen, sagen CIA-Quellen. Er wurde während der Säuberungen nach dem türkischen Putschversuch 2016 verhaftet, bei denen zehntausende türkischen Militärpersonals, Zivilbedienstete, Lehrer, Akademiker, Dissidenten und Journalisten eingesperrt wurden, sagen sie.

Nicht weniger als 66 US-Senatoren drohen mit „Maßnahmen“ gegen die Türkei bis zu seiner Freilassung. „Warum würden so viele Senatoren einem bescheidenen Priester zu Hilfe kommen und der Türkei ‚Maßnahmen‘ androhen, wenn er nur ein einfacher Geistlicher ist?“, fragt der CIA-Beamte und bemerkt, dass die Türkei versucht, ihn gegen den US-unterstützten Agenten Fethullah Gülen auszutauschen. Gülen weiß definitiv zu viel über die Satanisten, um übergeben zu werden, und so wird Brunson „wahrscheinlich vor den Zug geworfen“, schließt die Quelle.
https://www.nbcnews.com/news/world/senators-warn-measures-against-turkey-andrew-brunson-case-n867721

In einer anderen Entwicklung der letzten Woche scheint es so zu sein, dass „einen Aluhut tragen“ nicht so verrückt zu sein scheint, wie es immer dargestellt wird. Ein Leak an die Presse durch einen US-Regierungs-Insider hat Einzelheiten darüber enthüllt, wir Zielpersonen dazu gebracht werden, Stimmen in ihrem Kopf zu hören, Schmerzen zu fühlen, etc.
https://boingboing.net/2018/04/19/government-accidentally-sends.html

Eine abschließende Bemerkung zu etwas, das entweder ein Zeichen dafür ist, dass dieser Schreiber Freunde innerhalb der Überwachungsgemeinschaft hat oder aber dafür, dass sie nachlässig werden: Kürzlich hat die Anrufer-ID meines Telefons Meldungen angezeigt, die Dinge sagen wie hereinkommende Anrufe seien von „Paul“ und anderen zwei Personen.