KW11 9.-15.3.18


20.02.2018
- Benjamin Fulford und Robert David Steele im Gespräch
- Inokashira Park - Deutsch

Unglaublich gute Nachrichten zum Wochenanfang: die Guten gewinnen..

Ex-CIA Robert David Steele

Hallo Freunde,  Immer wieder das Video anhalten und die Untertitel lesen.

https://www.youtube.com/watch?v=TKeEBOhh1q4
 

Japans Marionettenregierung ist die nächste,
während die Dominosteine fallen

  1. März 2018.  Benjamin Fulford

Die endgültige Niederlage der khazarischen Mafia ist jetzt am Horizont sichtbar, da ihr Kontrollgitter weiter zusammenbricht. Das konnte man kürzlich sehen an dramatischen politischen Ereignissen in Italien, Japan, Korea und den US. Bald werden wir auch Veränderungen im Vereinten Königreich, in Frankreich, Deutschland und Israel sehen, stimmen mehrere Quellen überein.

Die größte Neuigkeit in der letzten Woche war die Ankündigung eines Gipfeltreffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem starken Mann von Nordkorea Kim Jong-Un. Tatsächlich haben sich die beiden Führer bereits heimlich im letzten November getroffen, Pentagon-Quellen zufolge. Die öffentliche Ankündigung bedeutet lediglich, dass eine Gesamtübereinkunft für die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel getroffen wurde, sagen diese und Quellen asiatischer Geheimgesellschaften. Die Übereinkunft, die vielleicht den Gewinn eines Nobelpreises für Donald Trump wie auch für den chinesischen Präsidenten Xi Jinping bringen könnte, wird sicherstellen, dass es keinen US-Truppen erlaubt ist, sich nördlich des 38. Breitengrades in einem vereinten Korea zu bewegen, sagen die Quellen.

In einer damit verbundenen Entwicklung ist die khazarische Sklavenregierung des japanischen Premierministers Shinzo Abe dabei, gestürzt zu werden. Der Rücktritt des Rothschild-Sklaven-Finanzministers Taro Aso wird zuerst erwartet, bevor Abe selbst entfernt wird, stimmen mehrere Quelle überein. Als sichtbares Zeichen, dass das unmittelbar bevorsteht, sind japanisches Fernsehen und Zeitungen jetzt in vollem Skandalmodus, berichten darüber, wie die japanische Regierung Land mit großem Preisnachlass an eine Schule verkauft hat, die mit Abe, seiner Frau plus einer Menge Politiker verbunden ist, und dann darüber gelogen hat.
https://www.japantimes.co.jp/news/2018/03/12/national/politics-diplomacy/finance-ministry-admits-to-altering-moritomo-documents-says-references-to-abe-and-wife-were-deleted/#.WqYkz3yRVz8

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-03-12/japan-finance-minister-under-fire-as-abe-school-scandal-deepens

Der wahre Skandal ist allerdings, dass das Abe-Regime Biowaffen-Laboratorien und -Fabriken gebaut hat und als die Kake Veterinary School getarnt hat. Das heißt, dass sich das Regime Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat und nicht nur der Korruption. Die Schule, nebenbei bemerkt, sollte diesen April eröffnet werden, aber kein Student hat sich für die Eingangstests beworben. Japanische Rechte in Verbindung mit dem Kaiser sagen, das gesamte geheime Establishment in Japan, einschließlich dem von Jesuiten kontrollierten Center for Strategic & International Studies (CSIS), hat sich gegen das Abe-Regime gewandt und damit ist es dem Untergang geweiht.

Ein Mitglied es Abe-Kabinetts, das zugegeben hat, dass seine Regierung stürzen würde, wurde geschickt, um letzte Woche einen Vertreter der White Dragon Society (WDS) zu treffen, um darum zu betteln, dem Marionettenregime in Japan zu erlauben, weiter zu dienen. Er bettelte auch darum, dass einem Mitglied des Abe-Kabinetts erlaubt würde, in den andauernden Verhandlungen zwischen US-Militär und der chinesischen Regierung über Japans Zukunft zu sitzen, „nur um Notizen zu machen“.

Allerdings wollen weder das US-Militär noch die Chinesen irgendeinen Vertreter des Abe-Sklavenregimes irgendwo in der Nähe der Verhandlungen haben, beteiligten Quellen zufolge. Das US-Militär ist wütend auf das japanische Establishment, weil sie kürzlich herausgefunden haben, dass Kobe Steel absichtlich US-Militärausrüstung sabotiert hat, indem sie mangelhaften Stahl verkauft haben, sagen Pentagon-Quellen. Das wird nicht ungestraft bleiben, sagen sie.

Die WDS für ihren Teil sagt, dass die japanische Regierung (abzüglich Abe und seinen Spießgesellen) einer Verstaatlichung der Bank of Japan zustimmen muss, freien und fairen Wahlen und der Ankündigung eines Jubeljahres, einschließlich nicht nur einer Streichung aller Schulden, sondern auch einer einmaligen Neubewertung von Vermögenswerten. Beim Schreiben dieser Zeilen wurde noch keine formale Antwort auf diese Forderung erhalten.

In den US fahren die White Hats inzwischen damit fort, ganz groß zu gewinnen. Das größte Zeichen letzte Woche war der Rücktritt des früheren Goldman-Sachs-CEO Gary Cohn als Direktor des Nationalen Wirtschaftsrates unter Trump. „Das Weiße Haus ist jetzt Goldman-Sachs-frei“, jauchzte eine Pentagon-Quelle. Als Ergebnis von Cohns Sturz wurde Lloyd Blankfein als CEO von Goldman Sachs herausgedrängt, merkte die Quelle an.

Das bedeutet, dass Trumps nationaler Handelsberater Peter Navarro, Direktor des Office of Trade and Manufacturing Policy, jetzt der Spitzenwirtschaftsboss im Weißen Haus ist. Die Ankündigung einer Ausnahme der US-Stahl- und Aluminiumzölle für Kanada und Mexiko, aber nicht für die EU oder Japan, zeigt, wie die US-Handelskriegs-Politik wahrscheinlich sein wird. So wie das Militär zuerst leichte Ziele ausschalten möchte, ist es deutlich, dass die Handelskrieger auf die EU und Japan zielen, um den Westen zu vereinen, bevor es gegen China geht. Natürlich ist das alles Verhandlungsgetöse, das darauf abzielt, Zugeständnisse zu bekommen, und bedeutet nicht, dass wirklich ein Handelskrieg kommen wird.

Die andere große Entwicklung in den US letzte Woche war, dass US-Justizminister Jeff Sessions „schließlich seine Zähne gezeigt hat mit einer Klage gegen Kalifornien und der Veröffentlichung von Dokumenten an den Kongress, betreffend (früheren Präsidenten Barack) Obamas Fast-and-Furious-Waffenschieber-Muster“. Da wir über Obama sprechen: Pentagon-Quellen sagen, dass US-Außenminister Rex Tillerson letzte Woche nach Kenia geflogen ist, „um Obama davon abzuhalten, Asyl zu bekommen“.

Im Vereinten Königreich indessen sagen Pentagon-Quellen jetzt, dass „britische königliche Pädophilen-Ringe in Buckingham und Westminster mit Spenden des Vereinten Königreichs, Australiens und Kanadas an die Clinton-Stiftung verbunden sein könnten, auf Anordnung der Queen“. Sicherlich ist pädophiles und scheußliches Verhalten in einem großen Teil der VK-Elite weit verbreitet. Schauen Sie sich diesen Link für ein kürzliches Beispiel an:

https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/britains-worst-ever-child-grooming-12165527

Allerdings hat dieser Schreiber zuvor herausgefunden, dass Anschuldigungen gegen die Queen in Verbindung mit Pädophilie in Kanada konstruiert waren, die von einem Mitglied der Rothschild-Familie bezahlt wurden. Die Ereignisse werden die Wahrheit über diese jüngsten Anschuldigungen zeigen. Trotzdem wird der Regimewechsel im Vereinten Königreich kommen, da der 9/11-Truther Jeremy Corbyn bereit ist, Premierministerin Theresa May zu ersetzen, beharren CIA-Quellen.

Einen Regimewechsel gab es auch bereits in Italien, wo die Anti-EU- und Anti-Establishment-Parteien eine Mehrheit in den Wahlen letzte Woche bekommen haben. Dieser Prozess wird allerdings einige Monate dauern, da ausgedehnte Verhandlungen sowohl im Parlament als auch unter Geheimgesellschaften andauern.

Es wurde auch ein großer Zug gegen die Rothschild-Sklavenregierung von Emmanuel Macron in Frankreich ausgeführt, wo ein Nationaler Übergangsrat eingerichtet wurde, um das Regime zu ersetzen.

Eric Fiorile aus dem Rat hat eine Botschaft an die Menschen der Welt herausgegeben, die in Teilen folgendes besagt: „Ich spreche zu Ihnen über das wirkliche und wahre Frankreich, nicht das Frankreich, das Ihre Medien, wahrscheinlich so korrupt wie unsere, Ihnen zeigen… Wir leben unter einer absoluten Diktatur. Niemand ist in seinem eigenen Heim sicher. Unsere Politiker können jetzt jeden verhaften lassen, ohne einen Haftbefehl oder irgendeinen Grund. Sie können jeden ohne Begründung in Arrest nehmen und behalten.“ Der Rat, der starke Unterstützung sammelt, bittet um Hilfe der Menschen der Welt.

https://www.conseilnational.fr/international-gbr/

Auch in Deutschland klammert sich das alte Regime um Angela Merkel noch gerade so an die Macht. Allerdings sagen CIA-Quellen, dass Pläne in Vorbereitung sind, jedem klarzumachen, dass sie Hitlers Tochter ist und sie versprechen, dass ihr Regime dem Untergang geweiht ist. Die weithin erfolgreichen „Q“-Psyops haben darauf hingewiesen mit dem Post „Who is Angela Hitler?“

https://qanon.pub/

Der letzte Dominostein, der fällt, wird Israel sein. Hier verfolgt die israelische Polizei den satanischen Premierminister Benjamin Netanjahu, vordergründig wegen eines Bestechungsskandals. Allerdings ist Netanjahu ein Massenmörder und einer der Chefarchitekten des Nuklear- und Tsunami-Angriffs auf Japan vom 11. März 2011. Netanjahu klammert sich verzweifelt an die Macht, da er weiß, dass sein nacktes Leben davon abhängt. Sowie er und seine Satanistenkollegen entfernt sind, werden die jüdischen Menschen von buchstäblich tausenden von Jahren babylonischer Gefangenschaft frei sein.

Wie gewöhnlich gibt es eine Menge, über das wir noch nicht schreiben können, aber es soll genügen, zu sagen, dass geheime Verhandlungen mit dem Ziel der Befreiung der Menschheit weitergehen unter Beteiligung von Russland, Iran, China und dem US-Militär. Daher ist es jetzt nur eine Frage der Zeit, bis wir Massenverhaftungen haben werden und Kriegsverbrechens-Tribunale, genauso wie ein Jubeljahr und ein neues meritokratisches politisches und Finanzsystem, kontrolliert durch und für die Menschen.


Denkbrief UPDATE für markus rüegg 12.3.2018

Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin,

aus aktuellem Anlass noch eine Erweiterung zum letzten Denkbrief:


Es lief aktuell eine Medienkampagne, die mich als Elektrotechnik-Ingenieur aufmerken ließ. Wenn man sich in der Materie nicht auskennt, erscheint es als eine Nebensächlichkeit, allerdings steckt hier deutlich mehr dahinter. Wir hörten aus den Medienkanälen, dass momentan viele Uhren nachgehen würden. Das betrifft diejenigen Uhren, die ihren Takt aus dem Stromnetz beziehen. Das sind zumeist Uhren, die in Küchengeräten eingebaut sind und sowieso die ganze Zeit am Stromnetz hängen, aber auch Radiowecker, die keine Funkuhr eingebaut haben. Die Medienberichte vermelden richtig, dass dieses an der Netzfrequenz liegt, die aktuell oft unter den 50 Herz liegt.
Als Grund wird aktuell ein Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo angegeben, der dafür verantwortlich sein soll. Nun gibt es in Europa ein Verbundnetz, das grundsätzlich tatsächlich ermöglicht, dass Einflüsse am anderen Ende von Europa hier Folgen haben können. Trotzdem halte ich die Begründung für eher weit hergeholt, einfach weil die Leistungskapazitäten des Kosovos und Serbien in Vergleich zum Rest Europas eher gering ausfallen. Das sollte normalerweise relativ einfach zu kompensieren sein. Selbst wenn tatsächlich eine Ursache dort unten zu finden ist, zeigt es mehr als deutlich, dass das europäische Stromnetz absolut am Anschlag läuft und man nicht mehr ohne Weiteres das Problem ausgleichen kann.

Es geht hier aber sicher nicht um irgendwelche Uhren, die nachgehen. Wenn die Netzfrequenz zu stark von dem Sollwert abweicht, können irgendwann die Netze und Stromerzeuger nicht mehr synchronisiert werden. Deshalb wird in den Leitzentralen penibel darauf geachtet, dass die Netzfrequenz absolut stabil bleibt. Üblicherweise ist es so, dass wenn die Frequenz absinkt, zu wenig Strom im Netz verfügbar ist, steigt sie an, ist zu viel Strom im Netz.

Natürlich „rein zufällig“ ergaben sich die Probleme zwischen Serbien und dem Kosovo mit den genannten Auswirkungen genau dann, als eine große Kältewelle große Teile Europas heimsuchte. Deswegen ist die Geschichte mit Serbien und dem Kosovo ziemlich durchsichtig. Es kam letztendlich wohl durch die witterungsbedingte geringere Stromerzeugung gekoppelt mit dem dadurch auch höheren Bedarf in Europa zu einem Engpass, der nicht mehr kompensiert werden konnte.

Es ist sowieso interessant, was sich im Energiesektor in Deutschland genau jetzt tut. Sicher auch rein „zufällig“ wurde exakt am fünften Jahrestag von Fukushima bekannt gegeben, dass die beiden Energieriesen EON und RWE das Geschäft neu aufteilen. Wir haben trotz angeblicher Wahlfreiheit letztendlich immer noch einen faktisch monopolisierten Energiemarkt, wenn man das lokale Angebot ansieht. Drei Großkonzerne Vattenfall, EON und RWE teilen sich Deutschland letztendlich auf. Viele kleinere Zwischenfirmen verschleiern das letztendlich nur. Und nun arbeiten die beiden größten Konkurrenten auch noch zusammen, einer macht den Strom, der andere das Netz. Für den deutschen Stromkunden wird das mit Sicherheit nichts Gutes bringen. Auch hier erstaunt die zeitliche Nähe zu den Problemen im europäischen Verbundnetz.

Unter die Räder kommt dabei die noch relative junge RWE-Tochterfirma Innogy, die zerschlagen werden soll. Nun wird auch klar, warum nur wenige Tage zuvor deren Finanzvorstand Bernhard Günther Opfer einer Säureattacke von „Unbekannt“ geworden war. Er erlitt schwere Verletzungen und schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Das kann ziemlich sicher kaum ein Zufall gewesen sein – scheinbar war er an einer Stelle unbequem. Daran kann man aber auch gut sehen, dass sich derartige Konzerne nur wenig von Mafia & co. unterscheiden, wenn es ans Eingemachte geht.

Wir müssen nun nicht zwingend morgen mit einem großen Blackout in Europa rechnen, aber mit jedem abgeschalteten grundlastfähigen Kraftwerk (Kohle, Gas, etc.) steigt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass es passiert. Dass man aktuell den Energiemangel nicht mehr vollständig ausgleichen konnte, ist ein starkes Alarmsignal. Nach Aussage derjenigen, die in den Leitzentralen sitzen, würde ein derartiger großer Blackout in Europa mindestens eine Woche andauern, bis man das Netz wieder hochgefahren hat. Was das bedeutet, muss ich wohl kaum ausmalen - wohl dem, der in dieser Zeit Krisenvorsorge betrieben hat und dann das Haus nicht verlassen muss.
Nun noch einmal auch für die neuen Leser des Briefs (die u.a. über meinen Blogartikel "Ade SPD" gekommen sind), die ich herzlich bergüßen möchte, das Angebot zu meinem neuen eBook:


Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet


Mein neues eBook „Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet“ ist erschienen. In diesem eBook erfahren Sie zunächst, wie gut verschiedene Quellen im letzten Jahr waren, denn ich hatte deren Prognosen Anfang 2017 festgehalten. Es sind erneut eine Reihe von erstaunlichen Treffern zu verzeichnen gewesen, besonders bei einer amerikanischen Quelle. Deshalb werden in diesem Buch nun die Vorhersagen für 2018 ausführlich behandelt und es ist nach den vorherigen Ergebnissen davon auszugehen, dass die Trefferquote ähnlich hoch sein dürfte.
...

Ich habe wieder ein besonderes Angebot für Sie als meinen treuen Denkbrief-Leser. Sie erhalten das eBook „Endspiel – Die große Veränderung der Welt ist gestartet“ bis einschließlich Dienstag, den 13. März 2018 exklusiv zum Sonderpreis von nur Eur 7,80 anstelle von Eur 9,80. Sie sparen also über 20% gegenüber dem Normalpreis. Ab dem 14. März ist das eBook dann nur noch zum Normalpreis erhältlich.

Die Abwicklung erfolgt über einen großen professionellen Dienstleister, es werden verschiedene sichere Bezahlungsmöglichkeiten (u.a auch Überweisung) angeboten. Sie erhalten eine DRM-freie pdf-Datei, die Sie ausdrucken und auf praktisch allen Computern, eBookreadern, Pads und Smartphones lesen können.

Hier jetzt bestellen und downloaden für nur EUR 7,80

An meine aktuellen mehrmonatigen Abonnenten des Infobriefs Zeitprognosen: Sie erhalten das eBook dann wieder kostenlos mit dem nächsten Infobrief Zeitprognosen.

Eine gute Woche,

Peter Denk



© 2018 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen



http://www.martinzoller.com/single-post/2017/12/02/2018-Predictions-for-Germany-France-Israel-Lebanon-North-Korea-USA-Oil

Vorhersagen
2018 Vorhersagen für Deutschland, Frankreich, Israel, Libanon, Nordkorea, USA, Öl

6. Februar 2018

VISIONEN:

Deutschland und Frankreich

Der Konjunkturaufschwung, den wir 2017 erlebt haben, wird sich 2018 nicht halten können. Wir werden nicht nur stagnieren, sondern die Wirtschaft wird in mehrfacher Hinsicht leiden. Das Hauptproblem wird nicht der Terrorismus sein, also kann sich Europa ein wenig ausruhen. Meinungsverschiedenheiten und wirtschaftliche Stagnation in den europäischen Ländern werden die Hauptthemen des Jahres sein. Bestehende Gräben werden sich vertiefen. Insbesondere zwischen Frankreich und Deutschland werden die Gräben größer und verschiedene Visionen werden in den Vordergrund treten. Der französische Präsident Emmanuel Macron wird unter unvorhergesehenen Druck geraten, mit dem er schwer zu kämpfen haben wird. Frankreich gerät in einen neuen gewaltsamen Konflikt im Ausland. Selbst Deutschland wird es nicht schaffen, Ruhe und Stabilität zu erzeugen. Ende des Jahres wird es in Deutschland erneut eine große Krise geben. Eine größere Krise ergibt sich aus einem Druck, der mit der Ölversorgung zu tun hat. Die USA werden den Druck auf Europa verstärken und enormen Druck auf die Regierung in Brüssel ausüben. Wirtschaftlich werden die USA ein starkes Europa fordern. Dies wird zu Unzufriedenheit innerhalb der EG führen. Die Brexit-Verhandlungen werden fortgesetzt, die Briten werden sich von Europa lösen, die Verhandlungen werden sich wieder verzögern, aber am Ende wird London aufgelöst werden. England wird die EU überraschend unter Druck setzen, um seinen eigenen Weg zu gehen. Obwohl es für London zunächst negativ aussieht, wird sich der Brexit langfristig als positiv erweisen. Donald Trump wird vor allem intern Druck machen. Am Ende des Jahres wird er Rückschläge erleiden. Es wird einen großen Konflikt zwischen ihm und seinem Vizepräsidenten geben.

Welt
Trotz fortwährender Provokationen wird es keinen offenen Krieg zwischen den USA und Nordkorea geben. Der Krieg in Syrien wird sich etwas beruhigen, wird aber nicht vollständig gelöst sein. Im Libanon kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.
In 2018 oder 2019 zeichnet sich ein neuer bewaffneter Konflikt ab. Israel wird viel mehr Gewalt erleben als seit Jahren. Es wird für eine lange Zeit als das blutigste Jahr in Erinnerung bleiben. Themen wie Öl und Gas werden 2018 eine sehr wichtige Rolle spielen, und der Druck auf die Regierungen wird zunehmen. Die Beziehung zwischen dem US-Volk und seiner Regierung unter Trump wird heute in zunehmendem Maße in Europa wiederholt. Die Radikalisierung der Bevölkerung wird zunehmen.

Link zur Veröffentlichung

ERGEBNIS

6. Februar 2018

Vision:

Der Konjunkturaufschwung, den wir 2017 erlebt haben, wird sich 2018 nicht halten können. Wir werden nicht nur stagnieren, sondern die Wirtschaft wird in mehrfacher Hinsicht leiden.

Ergebnis:

Alptraum an der Wall Street: Die US-Märkte leiden am schlimmsten Ein-Tages-Rückgang in der Geschichte


Vorhersagen
Israel und seine nahe Zukunft
 
21. Dezember 2017

Heute Nacht hatte ich einen neuen Traum. Es zeigte mir, was ich in den nächsten 5 Monaten im Land erwarten kann. Nach meinem ersten Traum von Trumps Entscheidung, die Botschaft vom Tiefland in die Berge zu verlegen, ist dies der zweite Traum, der sich auf diese Entwicklungen konzentriert.

TRAUM: Ende März 2018, Ende April und Mai 2018 ziehen dunkle Wolken durch die Täler und Berge des Landes, über die der Drache der dunklen Mächte flog. Die zweite Märzhälfte wird schmerzhaft sein. Ein schwerer Schlag auf den Kopf wird zu Gewalt führen. Soldaten werden ihr wahres Gesicht zeigen: böse Wesen. Es trifft einen Punkt, den Sie nicht erwarten würden: Gefahr und Schmerz kommen von oben. In der zweiten Aprilhälfte werden die Straßen laut, Blut fließt durch die Straßen. Fahrzeuge werden benutzt und bringen Gewalt. Verwirrung wird vorherrschen. Das Urteil der Gerechten wird durch die Macht der Finsternis verurteilt. Es gibt weder gut noch böse, nur Opfer. Freude und Glück, die der Frühling normalerweise bringt, werden von schwarzen Wolken der Unruhe und Gewalt überschattet. Der Monat Mai wird so laut und unruhig, es ist kein schöner Monat. Chaos und Unruhe um eine Regierung, es bricht auseinander. Es gibt kein Gut und Böse. Die Schafe werden auf dem Schlachthof der lokalen Politik geopfert, ungeachtet ihres Glaubens. Aus der Ferne beobachten und beobachten die dunklen und bösen Seelen aus meinem ersten Traum. Es ist ihnen egal, was mit den Schafen auf dem Boden passiert. Sie haben dort keinen Freund, nur ihr persönliches Interesse und ihre Macht zählen für sie! Es ist ihnen egal, welche Schafe welchen Glaubens in Stücke gerissen sind. Visionärer Traum, der Einblicke in den Botschaftszug gibt (Dieser Traum war ungefähr 24 Stunden bevor Trump seine Entscheidung bekannt gab).
 
 
 
 

KW10 2.-8.3.18 


eine prophezeiung die hoffnung macht. mal sehen.
bis jetzt hat martin zoller weit mehr treffer als antje sophia. eine zusammenfassung der europäischen prophezeiungen findest du am anfang der rubrik: wichtige texte + videos
Prophezeiungen im Rückspiegel:
Bundestagswahlen 2017 / Zukunft Deutschlands / March 5, 2018

 

A letter to French President Emmanuel Macron

Krisenrat.info


5. März 2018    Benjamin Fulford

Endspiel für Kabale, da Nürnberg-II-Tribunale sich abzeichnen

  • Nürnberg-II-Militärtribunale
  • Handelskriege
  • China hatte 2017einen $288-Milliarden-Handelsüberschuss gegenüber den US
  • Die Handelscowboys haben China nicht angegriffen, weil sie sicherstellen müssen, dass China ihnen mehr Geld leiht, um den Bankrott auf Abstand zu halten.
  • Die $8-Billionen-OBOR-Initiative ist etwa 60 mal größer, als es der berühmte Marshallplan war. Gerade jetzt verpasst die US, zu handeln.
  • Der nächste große geopolitische Schachzug, der Handel von Öl-Futures mit dem goldgedeckten Yuan, wird in China am 26. März beginnen.
  • CIA- und Pentagon-Quellen sagen beide, dass der Aktienmarkt zum Zusammenbruch gebracht wird, um die verbleibenden Mitglieder der Kabale in den US und Israel in den Bankrott zu treiben und den Weg für ein wertebasiertes Finanzsystem im Westen zu bereiten, um dasjenige zu ergänzen, das in China gestartet wird.
  • ..US-Militär eingewilligt, sich aus Südkorea zurückzuziehen und die koreanische Vereinigung zu erlauben.
  • Der wahre Grund für die Hysterie unter einigen Teilen des US-Establishments ist natürlich nicht Nordkorea, sondern die heraufziehenden Militärtribunale, die oben erwähnt wurden. Um eine Idee zu bekommen, wie groß diese Tribunale sein werden, gibt es jetzt über 18.500 versiegelte Anklagen, eine Zahl, die zehnmal größer ist als die Menge von Menschen, die in Nürnberg und damit verbundenen Prozessen angeklagt wurden, sagen Pentagon-Quellen. Ebenso ist jetzt die Liste von „schädlichen Akteuren“ („malign actors“), deren Werte vom US-Finanzministerium aufgrund Trumps Verordnung vom 21. Dezember eingefroren wurden, 1.108 Seiten lang.
  • Benjamin Netanjahus „Weißes-Haus-Mossad/Chabad-Posten Jared wird kastriert
  • da sich das US-Militär auf eine Meritokratie vorbereitet, „die CIA in eine Abteilung der NSA heruntergestuft, die totale militärische Kontrolle des Geheimdienstapparates sicherstellend