KW5 


Die grosse patriotische Welle
Zeichen der Hoffnung
Fulford: Ost-West-Grenzen gezogen – wird es Liebemachen statt Kriegmachen sein?
Bevorstehender Krieg in der Ukraiene? Richtung Abgrund. Bald Kriege?


KW5

 

Die grosse patriotische Welle
...die „große Welle“, die im gesamten wertewesten (plus Vasallen, Kolonien und Opferländern) rollt...
 

Die ganze Kiste wird explodieren und sehr, sehr viele politster weltweit werden, wenn sie Glück haben, vor Tribunalen landen oder, wenn sie weniger Glück haben, an Laternenmasten.

Man muss dabei die Hierarchie sehen. An der Spitze stand die usppa. Mit der im Rücken (was einerseits Druck bedeutete und andererseits Rückhalt für Volksverräter) trauten sich die nationalen politster sehr viel, usw. bis nach unten zum kleinen Polizisten.

Schauen Sie sich die doch mal an (die Polizisten). Die verhalten sich doch nicht wie Arschlöcher, weil sie miese Kreaturen sind, sondern weil reichlich Druck (und implizite Drohungen) von oben kommt. Auf allen Ebenen ausser der höchsten in washington galt „Was kann ich schon dagegen machen? Die sind viel zu mächtig“.

Aber eben die finale Spitze wankt und bröckelt bereits stark. Immer mehr Länder haben keine Angst mehr vorm ami „Militär“, immer mehr Länder trauen sich so einiges; das geht sogar so weit, dass erdogan die amis offen anpisst und dass inzwischen viele Länder us $ frei ihren Handel abwickeln.

Der zweite zuverlässig von vielen übersehene Faktor ist die schweigende Masse, die Hammelherde, die – noch – 80%, die artig die einheitspartei wählen und die „Toleranz“ Sprüche plappern.

Nur: Deren Schweigen und Mitmachen heisst *nicht*, dass sie es gut finden. Die meisten finden es schlicht gar nichts; die haben keine Zeit, über sowas nachzudenken oder haben eingetrichtert bekommen, dass der Bürger zu funktionieren hat und der Staat schon alles richtig macht. Und, sehr wichtig, auch da gilt, dass die allermeisten sagen „Ist eh sinnlos. Was kann ich schon machen?“.
Es mag brutal klingen, aber die sind einfach irrelevant; die laufen in jede Richtung mit und müssen nicht weiter beachtet werden.

Bleiben also so um die 20, 25%. Bei denen aber ist das grüne-pest und „liberal“ Gesocks inzwischen die Minderheit; die sind *weniger* als die AfD Anhänger. Dass sie immer noch was zu melden haben, liegt hauptsächlich daran, dass das System sie – noch – begünstigt; das ist immer so und nennt sich „incumbent advantage“, also der Vorteil, der sich daraus ergibt, dass das aktuelle System naturgemäß seine hässlichen Kinder stützt und die Neuen es damit schwerer haben.
Wir wiederum haben den entscheidenden Faktor auf unserer Seite, nämlich die „große Welle“, die im gesamten wertewesten (plus Vasallen, Kolonien und Opferländern) rollt und z.B. Orban nach oben, die FPÖ an die Mit-Macht und die AfD immerhin in für die diktatura tödliche Ausschüsse gebracht hat/bringt und die nur durch ein einziges Vorkommnis auszuhalten wäre, nämlich durch einen wesentlichen und offensichtlich erfolgreichen Krieg des ami Militärs gegen einen nennenswerten Gegner wie z.B. den Iran.
Nur: Das wird es nicht geben, dazu haben die amis vorne und hinten nicht die Muskeln und das Hirn. Also wird die Welle weiter rollen, unaufhaltsam.

Deshalb sagte ich neulich auch, dass ich eine neue merkel Regierung gar nicht sooo schlimm finde. Schaut euch doch um; was wären denn realistische Alternativen? Vielleicht irgendwelche anderen einheitspartei Kombinationen mit einem schulz oder ömizdrem als Kanzler-Darsteller?

Ich sehe das ganz pragmatisch. Wenn die Dreckf*tze noch Kanzler-Darstellerin ist am Tag X, dann wird auch die Verantwortung glasklar an ihre kleben. Und mit der groko ist die AfD dick in wichtigen Ausschüssen – nicht um etwas zu bewegen; das werden die einheitsparteien bis zur letzten Minute nicht zulassen. Nein, um den Sumpf gläsern zu machen, um die ganze Leichen auszubuddeln und öffentlich auszustellen. *So* kriegt man die antifas zurück in ihre Rattenbauten (oder vor Gewehrläufe …) und so treibt man die cdu und csu in Richtung Spaltung oder Auflösung (und ähnlich bei spd) usw.

Übrigens merkt man auch schon seit einer ganzen Weile, dass die, insb. macron und merkel, *nicht* mehr die Zukunft gestalten im konstruktiven Sinne, sondern nur noch versuchen, a) die Gegner schwach zu halten (vergeblich) und sozusagen das Land zu verminen *weil* sie wissen, dass ihr Boot unaufhaltsam absäuft.

Zeichen der Hoffnung

Einige Kommentatoren in diesem Forum sehen offenbar Hopfen und Malz verloren beim „gehirngewaschenen“ deutschen Volk.

Das wäre angesichts 72 Jahren Alliertenpropaganda sogar verständlich, siehe Kinoprogramm für 2018: Von ca. 100 neu in die Kinos kommenden Filme sind allenfalls 10 wirklich sehenswert aus meiner Sicht (Kinderfilme und Naturfilme). Die anderen 95 sind Schund- und Machwerke aus Hollywood aber auch aus Deutschland. Ca. 20 Horrorfilme, 10 Endzeitfilme, 10 Antideutschenfilme (u.a. Die letzte Stunde, Sobibor, Der Hauptmann), 20 Emanzenfilme (über Alleinerziehende, Geschiedene, Fremdgehende, Verwitwete), 20 Superheldenfilme (die in einer NWO-ähnlichen Welt das Böse bekämpfen müssen), dazu zwei Antirussenfilme, einen Antichinafilm, einen Pro-Pharma-Film. einen Anti-Biofood-Film, zwei Gay-Filme). Es ist brutal, was derzeit auf uns einstürmt, inkl. Fernsehen und Zeitungen, die uns jeden Tag aufs Neue die „Schrecken“ des dritten Reiches aufs Brot schmieren, als ob wir heute nicht in einer wirklichen Schreckenswelt leben, noch jedenfalls.

Es gibt aber auch Zeichen der Hoffnung:

1) AfD übernimmt den Vorsitz jeweils im Haushalts-, im Rechts- und im Tourismusausschuß des Bundestages, strategisch äußerst klug, muß ich sagen.
2) In Neubrandenburg wird gegen gleich vier Ärzte des örtlichen Krankenhauses wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Dazu beschwert sich eine Dame öffentlich über ihre Erlebnisse mit der kostenträchtigen schulmedizinischen Krebsbehandlung (heute nordkurier.de und Printausgabe auch).
3) In Cottbus demonstrierten 2.500 Leute mit Wut im Bauch für ihre Heimat und gegen messerstechende „minderjährige“ „Syrer“.
4) Davos (diese Woche), State of the Union-Rede am 30.1.18 und die Memo-Veröffentlichungen (geplant wohl Mitte Februar) könnten viele Untaten ans breite Licht der Öffentlichkeit bringen.

Die Szene der Wahrheitskämpfer gibt sich jedenfalls optimistisch, wenn auch noch verhalten.


Ost-West-Grenzen gezogen
– wird es Liebemachen statt Kriegmachen sein?
  1. Januar 2018  Benjamin Fulford 

Es sieht jetzt danach aus, als würden wir in den kommenden Monaten und Jahren eher eine Weltregierung als einen Weltkrieg sehen, basierend auf dem, was rund um die Welt vorgeht.

Als erstes: ein Jahr, nachdem das Weltforum in Davos den chinesischen Präsident Xi Jinping als seinen Star gefeiert hat, haben sich dieses Jahr die gegenwärtigen westlichen Führer mit US-Präsident Donald Trump als Hauptattraktion versammelt. Interessant ist das diesjährige westlich dominierte Thema von Davos „Für eine gemeinsame Zukunft in einer zersplitterten Welt“, das sehr ähnlich Chinas Thema „Aufbau einer Gemeinschaft mit geteilter Zukunft für die Menschheit“ ist.

Natürlich fechten die Chinesen und Amerikaner immer noch aus, wer diese „gemeinsame Zukunft“ gestaltet.

Pentagon-Quellen sprudelten diese Woche übertrieben über Trump und seinen Auftritt in Davos und bemerkten, „Trump rockte Davos, mit dem Versprechen der Globalisten-CEOs der EU-Multinationalen, in Amerika Jobs zu schaffen“. Sie fügten hinzu, dass „mit der besiegten Kabale, die nicht in der Lage ist, weitere Falseflags aufzuführen, um den dritten Weltkrieg zu beginnen, Davos die Trump-Weltordnung eingeführt hat und den globalen Währungsneustart gestartet haben könnte.“

Noch alarmierender jedoch war die Einschätzung der Pentagon-Quelle, dass „eine Unterwasserbasis der Kabale außerhalb Alaskas atomisiert worden sein könnte, da das Militär sich hinter Trump sammelt, der vom POTUS zum GEOTUS (God Emperor of the U.S.) befördert wurde.“

Die Chinesen für ihren Teil hatten folgendes über Trump in Davos zu sagen, über ihre offizielle Xinhua-Nachrichtenagentur: „Die Vereinigten Staaten sind wie ein Boxer, der gelobt, die Regeln einzuhalten, wenn er den Kampf dominiert, aber fordert, die Regeln zu ändern, wenn er verliert.“
http://www.xinhuanet.com/english/2018-01/28/c_136931719.htm

Die US-Militärregierung unter Trump war in der Lage, etwas Zeit für sich zu gewinnen, indem sie die „sofortige Verhaftung“ von Politikern der demokratischen Partei androhte, die „eingebrochen sind und den Shutdown der US-Regierung in weniger als 72 Stunden beendet haben“, merken Pentagon-Quellen an. Das Sinken eines iranischen Öltankers vor der Küste von Shanghai hat ebenfalls den Start des goldgestützten Petro-Yuan als Ersatz für den US-Petrodollar verschoben. Wie die Dinge allerdings stehen, hat das weiterhin bankrotte US-Regime nur Zeit bis zum 8. Februar gekauft.

Es ist klar, dass die Vereinigten Staaten, die meistverschuldete Nation in der Geschichte der Welt, nicht haltbar sind und einen kompletten Neustart des gegenwärtigen Weltsystems brauchen, um zu überleben. Die Chinesen für ihren Teil sind die größten Nutznießer des gegenwärtigen Systems und würden es sich gerne weiter zu ihrem Vorteil entwickeln lassen, wie es das seit Jahren getan hat.

Was mit dieser Situation zu tun ist, wird Thema von hochrangigen Gesprächen in Asien diese Woche sein, am Tag des Super-blauen-Blutmondes am 31. Januar, zwischen Repräsentanten der White Dragon Society (WDS) und Repräsentanten der 13 Blutlinien-Familien, die das gegenwärtige System kontrollieren.

Die WDS wird ein echtes Jubeljahr fordern, oder eine einmalige Abschreibung aller Schulden der Welt, öffentlich oder privat, als ersten Schritt, einem Mitglied der WDS zufolge, das an den Gesprächen teilnimmt. In den Gesprächen wird es auch darum gehen, Chinas billionenschwere Infrastrukturinitiative One-Belt-One-Road (OBOR) mit dem westlichen militärisch-industriellen Komplex zu harmonisieren. Die Tatsache, dass die Chinesen bereits US-Militärpartner bezahlen, um für die Sicherheit des OBOR-Projekts zu sorgen, zeigt, dass es mehr Harmonie als Streit in der realen Welt zwischen den zwei großen Machtzentren gibt. Die Tatsache, dass das US-Militär die Chinesen eingeladen hat, an ihrer RIMPAC-Navy-Übung in Hawaii dieses Jahr teilzunehmen, zeigt, dass auf Arbeitsebene die Beziehungen mit den Chinesen bereits gut sind. Insgesamt fördert die WDS eine Strategie des „Macht Liebe, nicht Krieg“.
https://www.yahoo.com/news/china-invited-part-major-us-led-naval-exercise-140948866.html

In jedem Fall hat die alte Weltordnung, wie sie von der P2-Freimaurerloge Ordo ab Chao (Ordnung aus dem Chaos) und ihrer Vatikan-Nebenstelle repräsentiert wird, ihre Zusicherung nicht eingehalten, 2016 zu einem Jubiläumsjahr zu machen, wie es in ihrem Kalender vorgesehen war. Was stattdessen geschah, war ein beispielloser Geldraub durch die westlichen Superreichen.
https://www.zerohedge.com/news/2018-01-19/it-time-retire-word-capitalism

Das Ergebnis war eine gefährliche Destabilisierung der westlichen Zivilisation. Ganz klar müssen sie aus dem Weg gehen.

Die White Hats im US-Militär helfen mit, das geschehen zu lassen, und bemerken: „Der Sturm ist auf Land getroffen, mit 90.000 Pädos, die weltweit verhaftet wurden, 45.000 anhängigen Verhaftungen, und die Anzahl der versiegelten Anklagen erreicht 14.000.“

Außerdem hat Trump MI6 und GCHQ (Government Communications Headquarters, der britische Geheimdienst) dazu gebracht, belastende Informationen über Barack Obama, Hillary Clinton und die Kabale zu übergeben, vor seinem Treffen mit [UK-Premierministerin Theresa] May in Davos“, sagen die Pentagon-Quellen.

Die Royal Canadian Mounted Police ist auch der Clinton-Mafia auf der Spur, da sie jetzt offiziell den Tod des kanadischen Pharmazie-Milliardärs Barry Sherman und seiner Frau als Mord erkannt haben. Sie haben Computer sichergestellt und werden der Geldspur folgen, um die Verdächtigen zu finden.
https://www.theguardian.com/world/2018/jan/26/billionaires-barry-and-honey-sherman-were-murdered-canada-police-say

Unsere Quellen in der CIA sagen, die Spur wird fast sicher zur Clinton-Stiftung und Haiti führen, wo Shermans billige allgemeine Medikamente zu hohen Preisen an das Internationale Rote Kreuz verkauft wurden, um Geldmittel außerhalb der Bücher für verschiedene Operationen zu generieren.

Ein Video einer Rot-Kreuz-Kasse in Haiti wurde uns als Beweis geschickt. Das Video wurde mit folgendem Kommentar gesendet: „Beachten Sie, dass keine Menschen in dem Video gezeigt werden, was für mich bedeutet, dass es von jemandem aufgenommen wurde, der weit mehr weiß, als gesagt wurde – was nichts ist. Jemand/Regierung ist dabei, eine sehr große Geldspritze zu bekommen. Es sind potentiell Milliarden Dollar in diesem Fall.“ Die Quelle fügte hinzu: „Das ist sicher Geld außerhalb der Bücher. Wir wissen beide, dass das Internationale Komitee des Roten Kreuzes mit Sitz in Genf/Schweiz immer eine Fassade für die khazarische Mafia war. Ein perfekter Weg, um ungebuchtes Geld [off-ledger cash] um die Welt zu bewegen – natürlich von der neutralen Schweiz aus. (Dem gegenwärtigen Versteck der Rothschilds und ihrer Spitzenvertreter).“
https://benjaminfulford.net/video/HaitiCash.mp4

Wie wir zuvor erwähnt haben, wird die Spur von dem Erdbeben in Haiti und seinen Nachwirkungen zu Fukushima und der P2-Freimauerloge führen, ebenso wie zu den Rothschilds in der Schweiz.

Die Kabale steht auch wegen ihrem kürzlichen Mordversuch an Trump in Las Vegas unter Angriff. Der neueste Fall ist der Kasinomogul Steve Wynn (alias Weinberg), der zum Rücktritt als Finanzchef des republikanischen Parteivorstands gezwungen wurde. Offiziell tritt er zurück wegen der Entlarvung „als sexueller Serientäter und könnte seine Glücksspiellizenz verlieren und aus seiner öffentlich geführten Gesellschaft Wynn Resorts fliegen und aus seinem eigenen Verwaltungsrat, genau wie sein Judenfreund Harvey Weinstein“, merken die Pentagon-Quellen an.

Dem US-Militärgeheimdienst wurde eine Spur zur Verfolgung gegeben, die Wynn mit einer Macau-Fassade für den holländischen Zweig der Rothschild-Sachsen-Gotha-Familie verbindet. Das wiederum wird zu den runtergeholten Malaysia-Airlines-Flügen 370/17 führen und der anhaltenden hysterischen Anti-Russland-Kampagne in den westlichen Unternehmensmedien, sagen WDS-Quellen.
https://www.veteranstoday.com/2018/01/26/blockbuster-dutch-agencies-provide-crucial-intel-about-russias-interference-in-us-elections/

Ebenso ist sich die Kabale deutlich gewahr, dass das Fiat-Geldsystem auf einen Kollaps zusteuert und darum gingen eine Menge Betrügereien vor sich, mit Goldverwicklungen darin, wie üblich. Eine Quelle nahe an einer asiatischen königlichen Familie sagte, die japanische Regierung sucht nach einer Bergbaugesellschaft, um Dragon-Familiengold zu bergen, das unter dem Parkplatz eines Tempels in der Präfektur Nagano/Japan gelagert ist.

Es gab auch eine Menge Intrigen, die die gigantischen Goldvorräte in  Bougaineville betreffen, mit den französischen Rothschilds, den Russen und dem US-Militär allesamt um Einfluss auf dieses geopolitisch signifikante Gold wetteifernd. Die WDS glaubt, das Gold sollte benutzt werden, um den Menschen in Bougaineville zu helfen, ebenso wie den ärmsten Menschen auf dem Rest des Planeten.

Als abschließende Bemerkung: Letzte Woche tauchte ein Hagel an Artikeln in den Unternehmensmedien auf, die behaupteten, über George Soros zu berichten. Die Artikel behaupten, er hätte in Davos gesprochen, aber nochmal: wenn er auf einem öffentlichen Forum in Davos gesprochen hätte wie berichtet, hätten dutzende Nachrichtenverteiler unabhängige Belege dafür geliefert. Das ist nicht geschehen, und unsere Quellen sagen weiterhin, dass George Soros nicht länger aktiv und vermutlich nicht länger auf dieser Erde ist.

Videotechnologie erlaubt bereits jetzt Desinformations-Agenten und verschiedenen Geheimdienst-Agenturen, gefälschte Videos herauszugeben, die vorgeben, Leute wie Hillary Clinton, Stephen Hawking usw. redend zu zeigen. Um zu verstehen, wie weit diese Technik entwickelt ist, sehen Sie bitte die ersten Sekunden oder Minuten des untenstehenden Clips an.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=58&v=ohmajJTcpNk

In gewissem Sinne haben die gnostischen Illuminaten recht, wenn sie sagen, der echte Feind ist eine künstliche Intelligenz. So wie die Dinge jetzt sind, basieren die meisten Informationen, die wir bekommen, ebenso wie unser Finanzsystem, auf Computernetzwerken, die verschiedene Anzeichen von autonomer Intelligenz gezeigt haben. Darum ist es für uns analoge Menschen, die in der ursprünglichen Schöpfung leben, sehr wichtig, den größten Teil unseres Vertrauens in Dinge zu legen, die wir tatsächlich aus erster Hand erleben.


bevorstehender krieg in der ukraiene?

Richtung Abgrund. Bald Kriege?

Es gibt leider traurige aber zunehmend drängende Gründe, diesen Artikel zu verfassen; ein Artikel, den ich hoffte, nicht schreiben zu müssen. Der Köter, von dem mit zunehmend hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist, dass er attackieren wird, ist ukrostan, der für seinen Herrn übrigens leicht verzichtbare Nazi-Köter. Der wesentliche wirkliche Anlass sind die bevorstehenden Wahlen in Russland und der Grund ist, dass die ziocons in idiotistan knapp vor einer mittlerweile als nahezu sicher geltenden Deaktivierung und zumindest teilweisen Ausrottung stehen. Etwas weiter ausgeholt lässt sich sagen, dass Putin das absolut rote Tuch für die ziocons ist und von ihnen (ungeachtet großer Sprüche) gefürchtet wird wie vom Teufel das Weihwasser. Ist Putin weitere 6 Jahre im Amt, dann werden die usppa definitiv weiter geschwächt und als regionalmacht zweiter Klasse enden. ... Nun also die Schiene ukrostan. Dort wurde nun von der „rada“, einer Art Versammlung der übelsten Verbrecher und Komplizen des Ex-Landes, die den amis als hauchdünner und zerfledderter „demokratie“ Schleier für ihre deep state Machenschaften dient, ein Beschluss gefasst, der zwar nicht direkt von Krieg spricht, aber ganz offensichtlich a) Minsk endgültig beerdigt und b) fast zwangsläufig einen weiteren großen Angriff der staatlichen Nazi-Banden herbei führen soll und wird. Im Donbass jedenfalls ist man darauf eingerichtet und hält es nur noch für eine Frage des „wann, genau?“ und eher von Tagen denn von Wochen und nicht des „ob“. ... In diesem Zusammenhang kann ich über erdogans aktuelle Ansage berichten, zu der Russland (wohl eher der Form halber) ein bisschen maulen aber nichts dagegen tun wird: erdogan will gleich weiterziehen in die andere Richtung, nämlich zur irakischen Grenze. Was natürlich glasklar bedeutet, dass er unterwegs einigen – nicht mit einer Überlebensgarantie ausgestatteten ami „Beratern“ begegnen und natürlich auch *die* Krawall Resource der amis schlechthin neben der ja erledigten isis abräumen wird. Der Klapps auf erdogans Hand durch den Kreml dürfte sehr sanft ausfallen. Die nato würde natürlich gern kräftig zuschlagen, allerdings dürfte erdogan das kaum kratzen, zumal die faktisch doch impotent sind. Unterm Schlusstrich dürfte die ganze Aktion später in den Geschichtsbüchern unter „Der Suizid ukrostans und des ami deep state und Militärs“ aufgeführt sein. ...