KW4

Prognosen für 2018
Die Vorschau auf das 1. Quartal 2018
Fulford: Zukunft der Welt wird in den nächsten zwei Wochen verhandelt..

KW4 prognosen/prophezeiungen



7.12.17: Vorhersagen bis April 2018 & 2033/
19.10.17: Endzeit Offenbarung: Es ist eine frohe Botschaft!/
9.8.17: Papst warnt vor Jesus!/  Interview mit Grabovoi/
20.7.17: Martin Zoller: Eine sehr positive Prognose/
28.6.17: Prophezeiung von Martin Zoller zum Iran, Sau Arabien und Israel/
1.6.17: Prognosen + Prophezeiungen 2017-35/  
4.8.16: Die positive Botschaft der europäischen Prophetie/


Prognosen für 2018

Um ehrlich zu sein, ist die Lust am Prognosieren verflogen. Der Grund dafür ist, dass sich die geopolitische Wetterlage geklärt hat und die Spannung der letzten Jahre raus ist. Im Kleinen sind viele Varianten möglich, hier ist Spannung drin, aber um dafür Prognosen aufzustellen, muss man sich in die kleinen Details reinwühlen – aber das ist mit den zeitlichen und personellen Möglichkeiten hier im Blog unrealistisch, dafür sind die großen Medien da (hehe). Die kleinen Details sind von Interesse, um das große Ganze besser zu verstehen und um das Denken zu schulen, und dafür werden sie weiter herangezogen.

Da Traditionen traditionell nicht abrupt aussterben, soll es in diesem Jahr noch mal eine Prognose geben:

  • In Russland wird Putin zum Präsidenten gewählt.
  • In Deutschland wird die Regierung wieder aus der großen Koalition gebildet.
  • In den USA veranstaltet Trump weiter medialen Zirkus und die Medien spielen fleißig ihre dämlichen Rollen.
  • Derweil isoliert Trump die USA international weiter, immer weiter.
  • Mit der Isolation der USA geht ein Verlust ihres Einflusses einher, im Nahen Osten, in Europa, in Asien, in Afrika, überall.
  • Ehemalige US-Vasallen und US-Opfer stehen bei Putin Schlange mit der Bitte um Audienz.
  • Neue geopolitische Bündnisse werden geschmiedet, mit Putin als de facto Mediator. Größte Kandidaten dafür sind der Nahe Osten, Nordafrika und Ostasien.
  • Schlchte Zeiten für Israel.
  • Schlechte Zeiten für Saudi-Arabien.
  • Schlechte Zeiten für die Kurden.
  • Die EU bemüht sich um einen Posten als großer Mitspieler in der multipolaren Welt, wird aber allenfalls als Junior Partner behandelt.
  • Die EU transformiert sich weiter in eine “EU der zwei Geschwindigkeiten”. Das Duo Deutschland-Frankreich prescht weiter mit einer Koalition der Willigen voran und löst drängende Probleme unter Umgehung der strengen EU-Bürokratie. Die EU-Armee und sonstige Sicherheitsstrukturen sind 2018 ein zentraler Aspekt dieser Transformation.
  • Die transatlantische Scheidung schreitet voran. EU und USA ecken weiter an, streiten, drohen, zerreißen die Bande.
  • Deutsche, französische und EU-Offizielle sprechen vermehrt offen über die Integration der EU in das Seidenstraßenprojekt (oder Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok oder wie auch immer es genannt werden wird).
  • Unabhängig vom offiziellen Gelaber läuft die eurasische Integration (EU, Russland, Naher Osten, Zentralasien, China) unvermindert weiter.
  • Die Dedollarisierung schreitet sachte voran, ohne Geschrei, ohne ruckartige Bewegungen.

Die meisten Punkte beschreiben eine Fortsetzung von bereits begonnenen Entwicklungen. Das ist damit gemeint, dass die Spannung raus ist. Nichts deutet darauf hin, dass diese Entwicklungslinien noch umgekrempelt werden. Nachtrag: Kommentare geöffnet. Es werden nur Leser-Prognosen durchgewinkt, keine Diskussionen.

Meine Prognosen:

Saudi-Arabien:
Mohammed bin Salman bleibt der entscheidende Player. Mit Rückendeckung von Trump wird er mit harter Hand Änderungen durchsetzen in Richtung eines säkularen Staates und einer modernen Industriegesellschaft. Das religiöse Establishment wird ihm freiwillig folgen. Die anderen Machtgruppen auf der weltlichen Seite wird er militärisch angehen. Die strategische Allianz zwischen Saudi-Arabien und Israel wird ohne öffenliches Aufsehen gelöst, zum Vorteil Saudi-Arabiens und zum Nachteil Israels. Dadurch wird der außenpolitische Handlungsspielraum Saudi-Arabiens größer.

Jemen:
Die humanitäre Situation wird katastrophal bleiben (und die westlichen Menschenrechts-Protagonisten werden sich wie bisher kaum dafür interessieren), aber die Übergangsregierung wird sich stabilisieren. Durch Waffenlieferungen der Achse des Widerstands an Houtis und den loyalen Teil der Armee und der Milizen wird der Krieg gezielt eskaliert, um den militärischen Handlungsspielraum Saudi-Arabiens weiter einzuengen. Saudi-Arabien wird versuchen, sich geräuschlos und ohne Gesichtsverlust teilweise zurückzuziehen. Gegen istamistische Gruppen wird es – auch mit Unterstützung der USA – Teilerfolge geben. Sie werden weiter große Teile es Landes kontrollieren, aber langsam zurückgedrängt werden.

Libyen:
Die russische Föderation wird versuchen, das syrische Erfolgsmodell auf Libyen zu übertragen. Versöhnungsarbeit, die Begleitung von Verhandlungen zwischen verschiedenen Grppen im Stillen, wird der wesentlichste Teil sein. Ein direktes militärisches Engagement wird jedoch auch vorbereitet und möglicherweise 2018 schon gestartet. Da es in Libyen keine einheitlich legitimierte Regierung gibt, wird es einige Knobelarbeit erfordern, einen völkerrechtlich korrekten Rahmen für einen militärischen Einsatz der RF zu finden. General Haftar wird der militärische Hauptpartner im Land sein. Gleichzeitig wird nach politischen Integrationsfiguren gesucht. Saif-al-Islam al-Gaddafi ist ein ausichtsreicher Kandidat dafür. Ägypten wird in diesem Zusammenhang als militärischer Partner der RF wichtig, wird aber auch gewisse Spannungen in die Konstellation bringen. Trump wird dagegen poltern, es aber heimlich unterstützen. Europa wird gelähmt zuschauen.

Sheeple sagt:

Syrien:
Wie schon früher von mir prognostiziert wird der türkische Kettenhund die Kurden in Syrien fertig machen. Afrin in jedem Fall, Manbijd eventuell, werden erobert und vernichtet. Wie weit die Türkei dann vorrücken wird kann ich schwer abschätzen aber spätestens mit dem Angriff auf Manbjid werden die Kurden sehen das die USA keinen Pfifferling als Verbündete wert sind.Im Süden der SDF wird es wahrscheinlich zu IS Attacken kommen und der IS wieder Erfolge feiern weil die Kurden im Norden beschäftigt sind. Egal was die USA versuchen, die Kurden werden sich nicht an die Anweisungen halten, solange die USA nicht massiv militärisch gegen die Türken vorgeht was äußerst unwahrscheinlich ist. Denkbar ist ebenfalls das es zu Streit der SDF und der SAA wegen dem türkischen Angriff kommt und die SAA dann in Dei ez Zor vorrückt. Auf jeden Fall wird das Kurdische/SDF Gebiet eliminiert, egal von wem. Die USA werden sich in der Folge entweder in Al-Tanf nochmal richtig fest beißen oder Trump wird per Präsidial Order unter dem Abenteuer einen Schlussstrich ziehen gegen den sich der Deep State nicht wehren kann. Ich wiederhole noch einmal: Russland kann sich eine Teilung Syriens nicht erlauben und wird ALLES tun diese zu verhindern. Es wird des weiteren noch mindesten 2 wenn nicht sogar 5 Jahre dauern bis sich dies abzeichnet. Ebenso wird die Türkei nicht in Syrien bleiben. Wie Russland das anstellen will ist mir noch nicht ganz klar aber ich denke das in diesem Zeitrahmen ein Nato Austritt der Türkei ansteht und danach dann die beiden Konfliktherde Zypern und Griechenland wieder hoch kochen und die Türken zum Rückzug in Syrien zwingen. Die Konsolidierung Syriens wird noch mindestens 5 Jahre dauern und eher schleppend vorankommen. Aber jeder Fortschritt wird dauerhaft und unumkehrbar sein. Assad wird bleiben sofern keine Mossad/CIA Einheit des schafft den Sicherheitsring um ihn zu durchbrechen und ihn zu eliminieren.

Iran:
Es wird keine Krieg gegen den Iran geben. Es wird weiter Versuche eines Regime Changes geben die mal mehr mal weniger erfolgreich von der IRG abgewehrt werden.

Israel:
Die SAA wird weiter in in ihrer Luftabwehrfähigkeit gestärkt werden und immer besser die Israelischen drangsalen abwehren. Irgendwann wird es den Isrealis zu teuer und sie werden es bleiben lassen. Auch hier glaube ich nicht mehr an einen Krieg seitens Israels. Die Kosten dafür wären einfach zu hoch.


Die Vorschau auf das 1. Quartal 2018

Hinter den Kulissen tobt der Machtkampf der Kabale, vor allem mit Präsident Trump, aber auch mit allen Patrioten, welche die ursprüngliche Verfassung ihres Landes wiederherstellen wollen. Noch wird sie von den Medien gedeckt, die gerade den Fake News Award verliehen bekamen.

Es wird mittlerweile interessant, wie sich die Elitären immer mehr selbst bloßstel- len, und dabei nicht begreifen, daß sie die Hauptdarsteller im Zirkus sind, dem wir schon fast amüsiert zuschauen. Wenn es nicht alles so traurig wäre, in welchem chaotischen Zustand sich viele Länder schon befinden, wohl besonders in Frankreich und Schweden, und hier in Deutschland.

Der Gipfel ist, daß sich mit der Regie- rungsbildung so viel Zeit gelassen wird, schon vier Monate. Längst hätte der Bundespräsident einen Kandidaten vorschlagen, oder Neuwahlen ausrufen müssen. Aber das, so weiß er, würde keine Führungsspitze der Altparteien politisch überleben.
*
Die Vorschau kann nun für 10€ bestellt werden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
An die Abonnenten wurde sie versendet

 
 

Zukunft der Welt wird in den nächsten zwei Wochen verhandelt, wenn der Super-blaue-Blutmond näher kommt

  1. Januar 2018  Benjamin Fulford 

Der Shutdown der US-Regierung über das Wochenende wird wahrscheinlich permanent, da Verhandlungen auf Spitzenebene über ihren Austausch diskutieren, stimmen vielfältige Quellen überein. Die westliche Alte-Weltordnung-Führung versammelt sich diese Woche in Davos/Schweiz, um genau diesen Sachverhalt zu besprechen, sagen die Quellen.

Pentagon-Quellen sagen indes, „der Shutdown war orchestriert, so dass der Kongress verhaftet werden kann, da sie die Immunität verlieren, wenn keine Sitzungen stattfinden [not in session].“ Zusätzlich sagen die Quellen, dass US-Präsident Donald Trump „aufgefordert wurde, sich mit den höchsten Tieren im Pentagon am 18. Januar zu treffen, da die Navy nach schurkischen U-Booten jagt und das Militär den Shutdown benutzt, um die Kabale zu verhaften, die Unternehmensregierung zu beenden und die Republik zu starten, um den globalen Währungsreset (GCR) einzuführen.“

Außerdem fährt die Quelle fort: „Das Haus könnte das FISA-Memo freigeben, was die Verbrecher im Justizministerium, im FBI, dem Democratic National Council, der CIA plus den Obama- und Hillary-Clinton-Organisationen zu Fall bringen wird.“

„Trump könnte sogar das Memo bei der Ansprache zur Lage der Union am 30. Januar verlesen“, fügen die Quellen hinzu.

Die Quellen sagen auch: „Simbabwes Oppositionsführer Roy Bennett wurde in Neu-Mexico getötet, um den Simbabwe-Dollar zu stabilisieren und den Weg für den GCR zu ebnen.“ Ein goldgedeckter Simbabwe-Dollar wird auf viele Arten als neue afrikanische Währung gefördert, um den gegenwärtigen Mischmasch aus Rothschild-kontrollierten Währungen abzulösen.

Allerdings ist es noch lange nicht sicher, dass der GCR, so wie von den Leuten im Pentagon und den Diensten vorgesehen, stattfinden wird, da weltweit die Situation extrem unbeständig ist und der US-Kontrolle entgleitet.

Der wichtigste Faktor, den man im Kopf behalten muss, ist, dass die US-Regierung die höchstverschuldete Regierung auf dem Planeten ist und ein großer Teil China geschuldet wird. Falls die US einseitig diese Schulden streichen, wären sie nicht länger in der Lage, das US-Dollar-System zu kontrollieren, das dem Pentagon erlaubt, rund um den Planeten zu operieren. Das Ergebnis wäre, dass US-Soldaten, die dank dem Regierungs-Shutdown  schon keine Bezahlung erhalten, gezwungen wären, rund um die Welt auf den Straßen zu betteln oder aber Leute mit Waffengewalt auszurauben. Wie um diese Situation zu unterstreichen, hat die chinesische Ratingagentur Dagong die US-Privat- und Lokalregierungsschulden auf BBB+ mit negativem Ausblick heruntergestuft, tiefer als Peru oder Marokko.

Dies sagen sie über die US-Schulden:

„Die andauernde negative Auswirkung der Suprastuktur auf die ökonomische Basis fuhr fort, die Quellen der Schuldenrückzahlung der Bundesregierung zu verschlechtern, und dieser Trend wird weiterhin verschlimmert durch die massiven Steuerkürzungen der Regierung. Das zunehmende Vertrauen in den schuldengetriebenen Modus der wirtschaftlichen Entwicklung wird weiterhin dazu führen, die Zahlungsfähigkeit der Bundesregierung zu verschlechtern.“

Dagong bemerkt vermutlich nicht, wie tiefgehend das Problem ist. Das Pentagon hat in seiner ersten Wirtschaftsprüfung durch außenstehende Prüfer festgestellt, dass $21 Billionen zwischen 1998 und 2015 verschwunden sind. Das ist mehr als das 35-fache des gesamten offiziellen US-Militärbudgets für 2016, berichten viele Quellen.
https://www.sott.net/article/374124-pentagon

CIA, MI6, und Pentagon-Quellen sagen, dass das vermisste Geld für den Aufbau riesiger Söldnerarmeen außerhalb der Kontrolle der offiziellen Regierungsstrukturen ausgegeben wurde. Das sind die Leute hinter ISIS, dem Krieg in Jemen, Blackwater/Academi usw. Ebenso sagen die Quellen, dass viel von dem Geld für das „Geheime Weltraumprogramm“ ausgegeben wurde.

Da wir versuchen, uns auf die hier und jetzt sichtbare Welt zu konzentrieren, lassen Sie uns nachsehen, welche Teile des geheimen Weltraumprogramms für uns Mitglieder der „Oberflächenbevölkerung“ sichtbar sind. Was einem sofort ins Auge springt ist Elon Musk, mit seinen Tesla-Motors- und SpaceX-Programmen. Tesla Motors Marktkapitalisierung von $350 Milliarden ist das 50-fache seiner Verkäufe und das 218-fache seiner Gewinne. Traditionellerweise wird eine Marktkapitalisierung von etwa dem zehnfachen der Gewinne für sinnvoll gehalten. Ganz klar ist Musk ein Haupt-Geldwaschkanal für all das Spielgeld der im Privatbesitz befindlichen Zentralbank, das zuletzt herbeigezaubert wurde. Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass sowohl Quellen im Pentagon als auch in der NSA übereinstimmen, dass SpaceX und Musk die wahren Verdächtigen hinter der neuesten nordkoreanischen Raketen-“Bedrohung“ sind.

Dann ist da natürlich Alphabet/Google, deren kürzlich gefeuerter Vorsitzender Eric Schmidt 2013 Nordkorea besucht hat, bevor die jüngste Raketenaufregung begonnen hat. Google wurde nun mit den vermissten Malaysia-Air-Flügen 370/17 und dem damit verbundenen Verschwinden von Mikrobiologen und Computeringenieuren. in Verbindung gebracht
https://www.veteranstoday.com/2018/01/19/new-evidence-did-google-down-mh-17-killing-238/

In jedem Fall haben wir in den letzten Jahren zahllose Versuche der khazarischen Mafiakabalisten gesehen, Nuklearwaffen einzusetzen und ihr „Armageddon“ zu starten, nur um jedesmal von mysteriösen Kräften gestoppt zu werden.

Unsere Hier-und-jetzt-Pentagon-Quellen geben zu, dass „das geheime Weltraumprogramm benutzt worden sein könnte, um Atomraketen, die auf Hawaii und Japan zielten, herunterzuholen, und die Kabale abzuhalten, die Erde zu verlassen.“

Inzwischen, zurück hier auf der Schafherdenranch-Oberfläche des Planeten Erde, ist es klar, dass die US-Westküsten-Oligarchen in ihren kalifornischen Festungen angegriffen werden. Den kürzlichen mysteriösen Bränden in Kalifornien folgten nun letzte Woche ebenso mysteriöse Erdbebenwellen in Reno/Nevada. Man erinnere sich: Reno ist das letzte unregulierte „Offshore-Banking“-Zentrum auf der Erde, wo sich die Rothschild-Familie versammelt hat.
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-5287797/Is-Big-One-hit-240-mini-tremors-rock-Nevada.html

Die Untergrundbasis in Reno wurde mit Antischwerkraft-Scheiben-Technologie in Verbindung gebracht, ebenso wie mit Naziaktivitäten in der Antarktis. Ein Link mit Belegen dafür wurde aus dem Internet entfernt, gerade als dieser Newsletter veröffentlicht wurde.

Das ist vielleicht der Grund, warum ein führender CIA-Beamter, der ein Verwandter des für seine Antarktisforschung berühmten Admiral Byrd ist, um ein Treffen mit Repräsentanten der White Dragon Society vor und während des Super-blauen-Blutmond-Ereignisses am 31. Januar gebeten hat, um „die Zukunft des Planeten Erde“ zu diskutieren. Das Treffen wird nächste Woche an einem geheimgehaltenen Ort in Südostasien stattfinden. Wir hoffen, dass wir einen ausführlichen Bericht über das Treffen für unsere Leser in der Newsletter-Ausgabe am 5. Februar 2018 haben werden.

Es gibt keinen Zweifel, dass die geheime US-Regierung wie niemals zuvor unter Druck steht, wegen des andauernden Zusammenbruchs des gegenwärtigen US-Sozialvertrags. Das kann man an der Kurve in untenstehendem Link sehen, die einen exponentiellen – und unhaltbaren – Zuwachs an Reichtum für die 1%-Spitze der Bevölkerung seit 2014 zeigt.
https://www.zerohedge.com/news/2018-01-19/it-time-retire-word-capitalism

Die Situation in Kalifornien ist jetzt die kritischste von allen. Riesige Zeltlager für die Wohnsitzlosen sind nahe den Häusern der reichen Kalifornier aufgetaucht. Darüberhinaus hat die Feindseligkeit einen Punkt erreicht, an dem Busse, die Angestellte von Apple und Google transportieren, mit Steinen beworfen und beschossen werden.
https://www.zerohedge.com/news/2018-01-17/californias-homeless-problem-revealed-one-incredible-video
https://www.zerohedge.com/news/2018-01-19/revolt-begins-apple-google-charter-buses-attacked-san-francisco

Mit dieser Spannung als Hintergrund geht das ländliche Kalifornien dazu über, sich von den Küstenenklaven der Superreichen San Diego, Los Angeles und San Francisco abzuspalten. Da das passiert, sind die kalifornische Regierung und lokale Bürgermeister in offener Revolte gegen die US-Bundesregierung hervorgetreten. Darum haben die US-Militärkräfte ihren Verhaftungen von khazarischen Ostküsten-Oligarchen Massenverhaftungen in Kalifornien folgen lassen, sagen Pentagon-Quellen.
http://sacramento.cbslocal.com/2018/01/15/new-california-declares-independence-from-rest-of-state/
http://sanfrancisco.cbslocal.com/2018/01/17/oakland-bans-cooperation-federal-immigration-agents-braces-for-ice-raids/

International verliert die gegenwärtige US-Unternehmensregierung Unterstützung rund um den Planeten. Hier einige Beispiele:

Der US-NATO-Verbündete Türkei hat begonnen, US-unterstützte Kräfte in Syrien anzugreifen.

Der US-Langzeitverbündete Pakistan hat öffentlich das Bündnis mit den US beendet.

Nord- und Südkorea schicken eine gemeinsame Olympiamannschaft, um eine Botschaft an die Welt zu senden, dass sie als Menschen nicht künstlich getrennt sein und als Entschuldigung genutzt werden wollen, den dritten Weltkrieg zu beginnen.

Kanada, Indien, Japan, Brasilien, China und die EU greifen Trumps protektionistische Handelspolitik an.
http://www.livemint.com/Politics/mSx6CQUqgyY6Y3h4N0bDXM/WTO-Support-grows-for-India-in-solar-tiff-with-US.html

EU-Zentralbanken schichten ihre Reserven von US-Dollar zu chinesischen Yuan um.
https://qz.com/1180434/europes-central-banks-are-starting-to-replace-us-dollar-reserves-with-the-chinese-yuan/

Es ist dieser Todeskampf der US-Unternehmensregierung, der dem Treffen der westlichen (Atlantikbündnis-)Mächte in Davos/Schweiz so eine Dringlichkeit gegeben hat. Dort treibt eine Fraktion die Restauration der Republik der Vereinigten Staaten von Amerika voran. Eine andere Fraktion arbeitet daran, eine freundliche Übernahme durch Kanada zu finanzieren und eine kompetent regierte Vereinigte Staaten von Nordamerika zu erschaffen. Was beide Fraktionen gemeinsam haben, ist der Wunsch, eine US-Vorherrschaft einfach durch eine chinesische Vorherrschaft ersetzen zu lassen.

Die Chinesen für ihren Teil sagen, dass sie dabei helfen wollen, eine Weltregierung zu schaffen, die freundlich und fair gegenüber allen Menschen auf dem Planeten ist, einem führenden Mitglied von asiatischen Geheimgesellschaften zufolge. Sie bestehen darauf, dass sie keine chinesische Vorherrschaft wollen. Allerdings machen bestimmte Fraktionen klar, dass sie denken, dass China an der Reihe wäre, zu herrschen, um die Herrschaft des Westens über den Planeten zu überwinden.

Auf alle Fälle, so wie die Dinge jetzt laufen, je mehr Zeit vergeht, umso stärker wird China und umso schwächer wird der Westen. Westliche Gesellschaften ertrinken jetzt in Schulden, haben sozial destabilisierende Wohlstandsunterschiede und haben schrumpfende, alternde Bevölkerungen. Darum muss der Westen seine Regierungs-, soziale und wirtschaftliche Architektur grundlegend reformieren. Die Alternative zu einem Neustart, inklusive eines Jubeljahres und einmaliger Vermögensneubewertung, wird ein ständiger Niedergang sein, der in einem umfassenden Zusammenbruch der gegenwärtigen Strukturen enden wird. Kalifornien ist erst der Vorgeschmack.