stop 5G banner

10. Mai 2019: Bern, Schweiz: „Stopp 5G National Event“.

Medienmitteilung: Nationale Kundgebung «Stop 5G» in Bern

Veröffentlicht am 16.4.2019 in 5G , Medienmitteilungen , Schweiz

Yverdon-les-Bains, 14. April 2019 – Eine Bürgervereinigung organisiert eine nationale Kundgebung STOP 5G am Freitag, 10. Mai 2019 auf dem Waisenhausplatz in Bern von 18:30 bis 20:30. Sie fordert insbesondere ein Moratorium für die 5G-Technologie und lehnt die Erhöhung der geltenden Grenzwerte der NIS-Verordnung ab. Es werden verschiedene Redner das Wort ergreifen, deren Namen später bekanntgegeben werden. Ebenfalls treten der Künstler Mark Kelly und die Gruppe «Musicians Against 5G» auf.

Die 5G-Technologie steht heute im Zentrum vieler Debatten und wirft legitime Fragen auf. Als skeptische Bürger, die sich Sorgen machen um die Auswirkungen dieser Technologie auf unsere Demokratie, auf Sicherheit, Gesundheit, Sozialleben und Umwelt, haben wir uns zusammengetan in einem Komitee von Romands und Deutschschweizern (mit Kontakten zum italienischsprachigen Teil der Schweiz) mit dem Ziel, eine nationale Kundgebung zu organisieren. Diese wird am 10. Mai 2019 von 18:30 bis 20:30 auf dem Waisenhausplatz in Bern stattfinden. Es werden bekannte Redner das Wort ergreifen und Mark Kelly und die Band «Musicians Against 5G» bilden die musikalische Begleitung. Bei diesem Anlass möchten wir den Medien, aber auch unseren gewählten Politikern und der Mobilfunkindustrie die Forderungen und Befürchtungen eines wachsenden Teils der Bevölkerung zum gegenwärtigen und künftigen Ausbau des 5G-Netzes auf Schweizer Boden präsentieren. Zudem möchten wir die Bevölkerung sensibilisieren für die durch die bestehende Strahlung bereits geschaffenen Probleme.

Unsere Forderungen:

  • Wir verlangen ein unverzügliches Moratorium für die 5G-Technologie.
  • Wir lehnen die Erhöhung der aktuellen Grenzwerte der NIS-Verordnung und die Mittelung der Messwerte über 24 Stunden ab.
  • Wir verlangen, dass momentan auftretende Spitzenwerte die geltenden Grenzwerte nicht übersteigen.
  • Wir verlangen einen besseren Schutz und eine bessere Orientierung zur heutigen Strahlenbelastung.

Für weitere Details verweisen wir auf unser ausführliches Basisdokument «Bern 10. Mai 2019 Deutsch» sowie auf die Webseiten www.stop5g.ch (= Webseite der Initianten); www.buergerwelle-schweiz.org; www.schutz-vor-strahlung.ch und auf den Facebook- Veranstaltungslink www.facebook.com/events/404676230091790/.

Deutschschweizer Kontakte:
Martin Zahnd: 044 341 76 60; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Peter Schlegel: 044 984 00 39; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

image002

Beim anklicken dises Links öffnet sich die Onlineversion mit der Möglichkeit, auf eure Gegend zu zoomen.

19. Mai 2019: Bern, Flashmob mitten in Bern.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

02. Juni 2019: Owingen am Bodensee: Einladung zum 5G Kongreß

12. Juni 2019: St. Gallen, 5G -Technologie- Mehr Fluch als Segen? Mit René Näf, Dipl.Ing. Präsident Ostschweiz Radiästhesie/Radionik und Dr.med. Barbara Burlein.  Katharinensaal, Katharinengasse11, St.Gallen 19.00 Uhr   Eintritt: CHF 25.-

weitere Termine; https://stoppt-5g.de/termine/

Brief 18.-25.4.19: 5G/ Klimareligion

 gigaherz logo

5G: Der Musterbrief zum Baustopp

Veröffentlicht am 3. Mai 2019 um 14:42 Publiziert bei Gigaherz.ch am 3.Mai 2019
Verfasser: Hans-U. Jakob, Präsident Gigaherz.ch

https://www.gigaherz.ch/5g-der-musterbrief-zum-baustopp/

 

 
3346 Aufrufevor 12 Stunden
 

Es erstaunt, mit welcher Wut gewisse Bürger
auf die ihnen nicht genehme Meinung anderer reagieren

Zum Beispiel bei der Waffenbesitz-Abstimmung vom 19. Mai

Dr. Alexandra Nogawa möchte dazu bemerken, dass früher das Waffentragen das Zeichen eines freien Bürgers war. Deswegen haben alle Diktaturen nur ein Ziel, ihre Untertanen zu entwaffnen und sei es mit noch so fadenscheinigen Argumenten. So auch die EU, die eine Diktatur ist. Wer glaubt, dass es bei den neuen Waffenrichtlinien bleibt, lässt sich täuschen. Die EU wird ihre Salamitaktik anwenden und am Schluss stehen wir alle ohne eine einzige Waffe einer ganzen Armee von Migranten, die bis an die Zähne bewaffnet sind, gegenüber. Die Schweiz hat wenig Morde, verglichen mit anderen Ländern, die mit Armeewaffen begangen wurden, zu verzeichnen. Wenn, dann handelt es sich um hereingeschmuggelte Waffen. Messerdelikte stehen ebenfalls hoch im Kurs. Hat man je davon gehört, dass die Behörden vorhaben, alle Messer zu beschlagnahmen? Das Heulen und Zähneklappern wegen Schengen und Dublin ist gross. Es wäre wirklich besser, wenn Schengen und Dublin gekündigt würden. Dublin ist von den Staatsoberhäuptern der EU faktisch ausser Kraft gesetzt worden. Angela Merkel will die Flüchtlinge auf alle Staaten verteilen...

Mit anderen Worten:
Die EU-Richtlinien über das Waffenrecht sind abzulehnen.

VEREIN BÜRGER FÜR BÜRGER Präsident Dr. Markus Erb
Informationen zu «Bürger für Bürger» finden Sie auf unserer Homepage.

 

 

krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town


intro: mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..
mein youtube-kanal: markus rüegg gemeinschaften.ch



RUDOLF STEINER das gesamtverzeichnis: bücher + vorträge als pdf und doc.. "Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch
den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen,
am Ende werden sie scheitern." 


Rudolf Steiner

 


liebe leserin, lieber leser

Inhalt

  • spiritualität - rudolf steiner: europa braucht eine zweite aufklärung
  • welt - der beste kommentar zur weltlage in dieser woche kommt von TQM
  • europa - der heutige faschismus kommt von "links"
  • massen-migration 2019: die nächste flüchtlings-welle aus afrika ist gigantisch
  • die US-finanz-mafia treibt europa in den abgrund
  • hybride kriegsführung - was wir z.zt. auch in europ erleben
  • türkei - putins geniale strategie
  • will vera den kapitalismus retten?
  • G5
  • CH: Waffenbesitz-Abstimmung vom 19. Mai
  • impfen - die masernhysterie
    Masern sind KEINE Krankheit. Es ist ein natürlicher Entwicklungsprozeß

 

 


spiritualität
rudolf steiner: europa braucht eine zweite aufklärung



der kosmische auftrag der deutschen

eine zusammenfassung der mission von rudolf steiner von hans bonneval
er fasst die aufgabe der deutschen völker gut zusammen: spiritualität in die technik bringen. das haben wir im letzten und vorletzten jahrhundert noch nicht geschafft, obwohl das potential dazu vorhanden gewesen wäre - göthe, schiller, herder, fichte und später noch steiner. aber wir deutschen, österreicher und schweizer sind mehr auf den american way of life abgefahren. diese gelegenheit ergriffen die satanisten in GB/USA, um die weltkriege zu inszenieren. der satanist churchill sagte explizit: es geht nicht darum, den krieg zu gewinnen, es geht viel mehr darum, das deutsche volk zu vernichten. seit 2015 läuft im grossen stil der 3. weltkrieg, als asymetrischer krieg gegen ganz europa...

  • infokrieg: MSM, westen: demokratie + menschenrechte, die russen = die bösen
  • wirtschafts- und finanz-krieg: US$, €, EU, sanktionen, freihandel, nord-stream2
  • psychologische kriegsführung: klimaideologie, genderwahn, political correct.
  • cyberkrieg: die russen sind an allem schuld, überwachung, internet-zensur
  • religionskrieg: gegen spiritualität, für materialismus, salafismus, wahabismus, IS
  • geschlechterkrieg: genderwahn + porno-aufklärung im kindergarten
  • kulturkrieg: schuldkult, entwurzelung, multi-kulti, islamisierung

mehr dazu siehe unten: die US-finanz-mafia treibt europa in den abgrund


die hetze der MSM gegen russland läuft auf hochtouren - s. claus kleber im ZDF

die geopolitische konstellation ist immer noch dieselbe wie vor dem 1. weltkrieg. aber das bewusstsein der völker ist viel höher.

  • über 60% glauben den MSM nicht mehr, informieren sich selber auf dem internet
  • über 60% glauben an reinkarnation (umfrage bertelsmann)
  • ca. 80% sind nicht einverstanden mit weiterer massen-immigration aus afrika

immer mehr leute beginnen selber zu denken, aber sie trauen sich noch nicht, ihre meinung zu sagen und sich zu organisieren. es ist wie im individuellen leben: wer nicht hören will muss fühlen. entweder wir überwinden all die spaltungen - links/rechts, mann/frau, inländer/ausländer, kopf/herz - durch die sie uns aufeinander hetzen können, um uns zu beherrschen oder der krieg der dunklen eliten gegen die europäischen völker geht weiter: G5, offene grenzen, klimareligion, dieselfahrverbote, genderwahn, impfzwang, bargeldverbot...


die krise wir sich noch verschärfen

da wir uns noch zu wenig dagegen wehren, wird das chaos wohl weiter zu nehmen: masseninvasion aus afrika - aus nicht-kriegsgebieten, bankenkrise 2020, enteignung der sparer, zwangs-hypotheken, ausverkauf der deutschen wirtschaft an die amis und chinesen...

was können wir tun? - freundeskreis aufbauen
spiritualität in die welt bringen, in uns und in unserem alltag. gute ganzheitliche projekte sind die beste werbung - herzensbildung, permakultur, spirituelle communety, freie schule, neues dorf. fange einfach an. suche dir 2-3 herzensmenschen aus deinem umfeld und treffe dich regelmässig. ich helfe dir dabei. rufe einfach an...

  1. weiterbildung: politik, herzensbildung, geisteswissenschaft, geschichte, alltag
  2. visualisieren + immaginieren: befreiung aus der matrix, schöpferkraft fokusieren, herzensprojeke materialisieren, wir sind sehr mächtige göttliche wesen
  3. netzwerk aufbauen: treff, stammtisch, workshops, veranstaltungen, projekte


wie realisieren wir unsere aufgabe als deutsche völker?
hier konkrete vorschläge, wie wir uns organisieren können - möglichst dezentral...

 

algorythmen haben auch ihren vorteil. google kennt dadurch meinen geschmack und hat mir deshalb folgende videos vorgeschlagen...

 

42.165 Aufrufe vor 2 Jahren
Am 02.04.2017 veröffentlicht
Hans Bonneval im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Wahrheit ist viel mehr als man gewöhnlich annimmt. Sie ist ein hochwirksames Heilmittel für Seele und Leib. Und es ist keineswegs gleichgültig, ob wir im Einzelfall die Wahrheit wissen oder nicht. Sehr vieles, was falsch oder ungünstig läuft, ist die Folge der gewaltigen Menge an Unwahrheit und Lüge, in der wir heute zu leben gezwungen sind. Die spirituelle Forschung Rudolf Steiners macht deutlich: Der Mensch ist ein Wahrheitswesen, seine Seele braucht Wahrheit wie der Körper den Atem. Steiner war ein großer Eingeweihter, dessen Mission darin bestand, die technische Kultur Europas zu spiritualisieren, damit am Ende die gesamte Technik spiritualisiert wäre. Sein Werk, die Anthroposophie, enthält die gesamte Weltweisheit der alten Religionen, neu erforscht und in neuzeitlicher Sprache dargestellt. Und sie enthält alles, was seit der Festschreibung der alten Religionen an spirituellen Ereignissen und Erkenntnissen hinzugekommen ist. Steiner erforschte das Geistige der Welt, das Ideenhafte, welches hinter den Erscheinungen als Ursache tätig ist. Jede Welterscheinung ist die Folge des Wirkens eines lebendigen Ideenwesens. So, wie der Mensch, wenn er eine bewußte Tat vollbringen will, zuerst eine Idee haben muß, so muß jeder Welterscheinung eine Idee zugrunde liegen, damit die Erscheinung da sein kann. Ideen und Gedanken aber sind nicht materiell oder energetisch, sondern geistig. Und daß wir das nicht wissen, ist eine von den gravierenden Unwahrheiten mit denen wir leben, die uns in unseren Lebenskräften schwächen und von der konstruktiven Entwicklung abbringen. Die Beschreibung der Weltideen findet sich in dem Werk Rudolf Steiners, der Anthroposophie, die eigentlich jeden von uns interessieren sollte, denn nur diese Angaben versetzen uns in die Lage, wirkliche Wahrheit in uns aufzunehmen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Wer glaubt, der Mensch würde entstehen durch die Zeugung und vergehen durch den Tod, der irrt sich, der denkt sein ganzes Leben über eine Unwahrheit über sich selbst, die ihn schädigt. Die geistig-übersinnliche Forschung zeigt: Der Mensch lebt vor der Zeugung und nach dem Tod, er ist ein ewiges Wesen. Und in ähnlicher Weise korrigiert die Anthroposophie das gesamte Weltbild unserer materialistischen Kultur. Sie ersetzt Unwahrheit und Lügen durch Wahrheit. Nun gab und gibt es aber Menschen, die schon seit über hundert Jahren versuchen, zu verhindern, daß die Europäer spiritualisiert werden. Anglo-Amerikanische Okkultisten trachten eine Weltherrschaft zu errichten (NWO) zur Unterwerfung der gesamten Menschheit. Zwar konnten sie den großen Eingeweihten des 20. Jahrhunderts nicht hindern, die Weltgeheimnisse mitzuteilen, aber sie konnten das mitteleuropäische Volk, welches dadurch spiritualisiert werden sollte, bei diesem Vorgang stören. Und das geschah durch den ersten Weltkrieg und durch alles, was ihm nachfolgte. Das war – nach Steiner – der eigentliche Grund für den sogenannten Krieg. Hardcover 340 Seiten ISBN 978-3-7357-2874-6 Verlag: Books on Demand € 24,90 Zur Einführung in das Neue Denken und das spirituelle Weltverständnis besteht seit 20 Jahren die Schule für Neues Denken nach Rudolf Steiner in Hamburg. Wer Interesse an Live-Kursen hat, schaue sich die Webpages an: http://www.hausdesgeistes.de http://www.denkschule-hamburg.de an. Website: http://www.denkschule-hamburg.de http://www.hausdesgeistes.de Kontakt: http://www.denkschule-hamburg.de Publikationen: Hans Bonneval: Wahrhet heilt
 
70.442 Aufrufe vor 2 Jahren
Am 06.05.2017 veröffentlicht
Hans Bonneval im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Wir brauchen ein neues, sich selbst begreifendes Denken. Denn wir wachsen gewöhnlich mit einer veralteten Denkweise auf, welche die Aufgaben und Probleme der Gegenwart nicht zu lösen vermag. Das heute übliche Verstandes-Denken arbeitet rein logisch und entstammt der griechisch-römischen Kulturepoche. Seit dem Ende des Mittelalters befindet sich diese Art zu denken in der Dekadenz und müßte durch eine neue, zeitgemäße Methode ersetzt bzw. erweitert werden. Die Dekadenz zeigt sich vor allem in der zunehmenden Wirklichkeits- und Wahrheitsferne großer Teile der Bevölkerung und der wachsenden Chaotisierung sowohl der politischen als auch der sozialen Verhältnisse. Das Neue Denken, welches zu Beginn der Neuzeit entwickelt wurde, ist schöpferisch, feinsinnig und getragen von Edelmut. Die Künstler, Erfinder und Philosophen der europäischen Klassik brachten ihre bis heute bewunderten Werke allein mit diesem neuen, zum Genialen tendierenden Denken hervor. Doch leider übertrug sich diese nach Edlem und Wahrem strebende Denkungsart nicht auf die Allgemeinheit, so daß heute nur sehr wenige Menschen die kreative Art des Denkens verwenden. Dabei wäre es für alle wichtig, das Neue Denken zu erlernen, denn nur mit diesem läßt sich die notwendige Spiritualisierung unserer technischen Kultur bewirken. Die anstehende Spiritualisierung hat zum Ziel, eine neue, auf Moralität basierende Technik zu entwickeln. Wir brauchen dringend die Kenntnis der spirituellen Weltzusammenhänge, wie sie dem Werk Rudolf Steiners zu entnehmen ist, auch und vor allem für die kommende Technik. Zum Neuen Denken gelangt man nur durch eigene Anstrengung, es entwickelt sich nicht von selbst. Wichtig ist z. B. daß das Denken lernt, sich selbst zu begreifen, denn erst dann kann der Mensch sich und die Welt erkennen, worin das eigentliche Ziel unseres derzeitigen Daseins besteht. Das neue Buch zum Thema: „Revolution im Denken: Rudolf Steiner – Warum Computer nicht denken können“. Zu bestellen bei: Books on Demand https://www.bod.de/buchshop/revolutio... ISBN: 978-3-7431-5752-1 - 90 Seiten, 17,80 € Das Buch zur Einführung in das Neue Denken und die Anthroposophie: „Das Denken als Weg zu einer spirituellen Welterkenntnis“ Zu bestellen beim Occident Verlag https://www.occident.nl/de/andere-aut... ISBN: 978-3-00-031890-0 200 Seiten, Preis: 19,50 € Zur Einführung in das Neue Denken und das spirituelle Weltverständnis besteht seit 20 Jahren die Schule für Neues Denken nach Rudolf Steiner in Hamburg. Wer Interesse an Live-Kursen hat, schaue sich die Webpages http://www.hausdesgeistes.de oder http://www.denkschule-hamburg.de an.

 

14.242 Aufrufevor 4 Tagen
 


hier ein dazu passender auszug aus dem krisenrat.info von peter denk...

Alles neu macht der Mai?

...Auch in Europa mehren sich die Anzeichen, dass nach der EU-Wahl am 26. Mai verschiedene Dinge ins Rollen kommen könnten. Die außerordentliche Klausurtagung der CDU ist dafür nur ein Indiz von vielen.


deutschland wird an die wand gefahren

Wir sehen momentan ganz deutlich, dass Deutschland vorsätzlich zerstört werden soll.
Wir bekommen Mengen an Migranten, die wir nicht verkraften können – selbst wenn man keinerlei Wertung über die Ursachen abgibt. Es gibt keine passenden Jobs für diese, es fehlen ziemlich genau so viele Wohnungen, die zusätzlich für die neuen Ankömmlinge gebraucht werden, das Geld für sie kommt aktuell von „irgendwoher“, wobei wir in Deutschland in vielen Bereichen schon die höchsten Abgaben in Europa oder sogar der Welt haben. Das trifft auf eine Bevölkerung, die in der Masse keinesfalls „reicher“ geworden ist, sondern dessen Lebensstandard seit vielen Jahren kontinuierlich sinkt. Die Schlüsselindustrien in Deutschland werden gerade systematisch zerstört, besonders gut auch an dem suizidalen Verhalten der Autoindustrie zu erkennen. Aber auch Bayer, Deutsche Bank und andere kommen in ganz schweres Fahrwasser. Warum passiert das?


der tiefe staat - das sind die satanistischen eliten

Es ist ein offenes Geheimnis, dass bestimmte Kräfte im Hintergrund schon lange daran arbeiten, Deutschland, aber auch ganz Mitteleuropa in den Abgrund zu bringen. Die Gründe dafür liegen sehr tief und sind vielschichtig. Ein ganz wichtiger Grund ist aber, dass nach vielen Vorhersagen von unterschiedlichsten und sehr glaubwürdigen Quellen von hier eine geistig-spirituelle Erneuerung der ganzen Welt ausgehen wird. Diese wird alle Pläne der Hintergrundeliten hinwegfegen und sie von der Erde tilgen. Sie wissen das schon lange und versuchen eben auf ihre Art, das zu verhindern. Das wird aber scheitern und es ist bereits gescheitert. Man kann es immer klarer erkennen. Vielleicht bäumen sie sich noch ein paar Jahre auf, aber ihr Spiel ist zu Ende.

"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch
den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen,
am Ende werden sie scheitern." 


Rudolf Steiner

 
die spirituelle erneuerung
Jetzt kommt allerdings das „Aber“. Ich hatte geschrieben, es wird einen geistig-spirituellen Neuanfang geben. Das passt aber überhaupt nicht zu einer materiellen Führungsrolle. Damit dieser Neuanfang kommen kann, muss sich das Verhältnis zu Reichtum, Wirtschaftskraft und damit verbundener Macht etc. grundlegend verändern. Das ist einer der höheren Gründe, warum der wirtschaftliche Reichtum – was das materielle Zentrum darstellt, von hier weggehen muss. Ich gehe davon aus, dass diese materielle Meisterschaft dann tatsächlich von Asien, d.h. China, Korea etc. übernommen wird. China ist bereits heute die Werkbank der Welt. Mittlerweile ist man aber vom reinen Kopieren auf dem Weg zu eigenen Entwicklungen.Ich gehe nicht davon aus, dass Deutschland und Mitteleuropa verarmen und auf dem Stand von Entwicklungsländern landen werden, es wird ein vernünftiges Maß an Unternehmen geben und ich erwarte, dass die Innovationskraft auch wieder deutlich ansteigen wird, wenn die großen Blockierer in Hintergrund erst einmal weg sind. Aber Exportweltmeister, Großkonzerne und extremer Reichtum passen nicht zu der Rolle, die Deutschland und Mitteleuropa in Zukunft vorgegeben ist.


die aufgabe der deutschen völker: die spiritualität in die welt bringen

Nach der Erneuerung werden diese Dinge hier auch einfach nicht mehr die Rolle spielen, denn wirtschaftlicher oder monetärer Erfolg werden dann nicht mehr wichtig sein. Hier sehen Sie schon, wie stark die Veränderungen bei den Menschen ausfallen müssen, damit wir diese neue Führungsrolle in der Welt auch wahrnehmen können. Diese hat nichts mehr mit Macht zu tun – und wirtschaftliche Macht ist teilweise noch deutlich wirkungsvoller, als militärische Macht -, denn diese ist kontraproduktiv zu der neuen Rolle. Die Führungsrolle wird sich daraus ergeben, dass andere das gegebene Beispiel als Vorbild ansehen werden.


wenn kein geld mehr fliesst ist die islamisierung zu ende

Diese Worte werden sicher nicht jedem gefallen, aber nicht wenige haben falsche Vorstellungen, wie die neue und bessere Zukunft aussehen wird. In dem Moment, in dem die Wirtschaft zusammenbricht und das Geld nicht mehr da ist, werden die meisten Migranten von selbst wieder gehen, das wird auch von immer mehr guten Quellen so vorhergesagt. Die meisten sind wegen des Wohlstands und der Leistungen hier und wenn es das nicht mehr gibt, fehlt der Grund, hierzubleiben. Alle, die hier wirklich ein Zuhause gefunden haben, die leistungsbereit und integriert sind, werden bleiben. Das wird sich also regeln, allerdings wird die Übergangszeit natürlich unruhig werden.


so sehe ich die prophezeiung von alois irlmaier

Ich bin hier aber guter Dinge, dass wir dann Hilfe aus dem Osten erhalten werden. Russland wird bei der Erneuerung eine wichtige Rolle spielen und Mitteleuropa dann auch an den Stellen Hilfe geben, wo es selbst zu schwach ist – beispielsweise bei der inneren Sicherheit. Das Problem wird sich also wieder lösen. Der radikale Islam hat auch keine Zukunft. Sobald die massive Unterstützung (finanziell und organisatorisch) der alten Hintergrundeliten wegfällt, wird dieser unmittelbar in sich zusammenbrechen. Es wird völlig neue Technologien geben und vieles mehr. die drei attraktivsten findest du in meinem inserat. crash 2020 europa - herausforderungen + chancen meine Prognosen + Lösungs-vorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5


was es vor allem braucht ist bewusstseinsentwicklung

Aber die Menschen selbst müssen eine große Veränderung durchlaufen, damit sie die neuen Werte auch innerlich akzeptieren und voranbringen. Dazu muss das Alte und Schädliche fallen und verschwinden und das wird es auch. Wer daran allerdings hängt, der wird eine schlechte Zeit haben...


mehr findest du hier...

Prognosen: 2.-9.5.19: Der beste Kommentar zur Weltlage in dieser Woche kommt von TQM/Peter Denk - Krisenrat.info/Bank von Japan wird verstaatlicht, wenn neue Ära beginnt

 


welt


 
der beste kommentar zur weltlage in dieser woche kommt von TQM....
 

USA   Russland   China

10:00 I RT:  US is going to ‘trade a lot’ with Russia, Trump says, after ‘long & very good’ phone call with Putin

Der Handel zwischen den USA und Russland sei angestiegen, aber "wir werden ihn noch stark ausbauen" so Trump. Nach dem eineinhalbstündigen Telefonat mit Putin twitterte Trump: "Hatte eine lange und sehr gute Konversation mit Putin. Lange bevor die Hexenjagd anfing sagte ich, daß es eine gute Sache wäre mit Russland und China auszukommen, keine Schlechte. Wir sprachen über Handel, Venezuela, Ukraine, Nord Korea, Nukleare Rüstungskontrole und der "Russland-Ente". Ein sehr produktives Gespräch!"

So einfach wäre die Welt.
Jede Großmacht erscheint am Wochenmarkt und bietet seine Ware feil, am besten im Tauschhandel. Nicht umsonst ist es nicht erstaunlich, wie vehement CNN und die BRD-Systempresse die Trump-Putin Gespräche bestenfalls ignoriert, meist aber giftig interpretiert. Putin hat ein schönes Waren-Angebot angehäuft, trotz Sanktionen und Drohungen. Ein Mann, ganz nach dem Geschmack Trump´s. Neben Syrien/Israel/Nahost, inklusive dem Abwerben der Türkei, immunisierte Russland die Maduro-Regierung, gegen Rubio&Co. - selbst in der Verachtung gegenüber Rubio wären sich Trump und Putin eigentlich einig. Bezüglich der Ukraine sind die USA längst der Warlords und dem kranken Patienten in Kiew überdrüssig. Im Reisepass-Geplänkel führte Putin zuletzt den designierten Präsidenten Selensky in die Sackgasse mit einem 1:0 vor Match-Beginn. Der Besuch Kims bei Putin ist in seinem Ergebnis noch rätselhaft. Durch die Trump-Kim Gipfel ist der von Trump "geliebte Smart-Cookie" immunisiert. Trump kann ihn nicht mehr zum ultimativen Paria stempeln, Kim forderte den Abzug Pompeos aus den Verhandlungen und startete heute obendrein einen Raketentest. Putin soll hier für Trump vermitteln und einen würdigen Exit in den angehaltenen Verhandlungen mit Kim vermitteln. Die nukleare Rüstungskontrolle ist mit Russland und wohl auch China machbar. Russland hat die Lehren aus der Endzeit der Sowjetunion gezogen und lässt sich nicht auf die US-Vorlage eines 700Mrd. USD-Rüstungs-Etats ein, sondern kontert mit hochentwickelten "Spezialitäten", wie S-500 und Hyperschallraketen, die einen US-Raketenschild wirkungslos machen und auch mit ihren SIGINT-Fähigkeiten, wo sie ganze geographische Großräume mit einem Blackout überziehen. Der Syrienkrieg hatte als einzig guten Effekt jenen, daß Russland, welches von der arroganten NATO-Spitze als zahnloser, Rüstungsschrotthaufen abgekanzelt wurde bewies, wie smart und effizient russische Rüstungs-Hightech, gepaart mit hervorragender Strategie im realen Krieg funktioniert. Zähneknirschend muß die NATO die Realität zur Kenntnis nehmen, während selbst die Zivilflugzeuge der BRD-Luftbereitschaft eher als Bodenfahrzeuge taugen. Bezüglich des Handels setzen die USA Europa mit Nordstream 2 und Russland-Sanktionen die Daumenschrauben an, ruinieren die gewachsenen Wirtschaftsbeziehungen und Interessen zwischen Europa und Russland, während der US-Handel mit Russland steigt. CSU-Weber&Co. triefen vor hündischer Ergebenheit an der Leine des Grenell. In Venezuela hat Russland im Schatten seiner diplomatischen UN-Initiativen mit ein paar Flugzeugladungen an Spezialeinheiten und Equipment, Maduro so punktuell aufgespritzt, daß die US-Cheerleader an der kolumbianischen Grenze ihrem Putsch-Boy Guaidó nur alles Gute wünschen können, wenn von dem großen Militäraufstand bloß eine kleinere Schiessserei überigbleibt und sich der Führungszirkel der Putschisten in die Botschaften der EU-Staaten verflüchtigen - "Assange-Lifestyle in Caracas"! Soweit einmal der Lagebefund. Wie jedoch schon vorgestern angerissen, stellt sich die Frage inwieweit in Anbetracht der vielen "Baustellen" Trump in der Lage ist mit den starken Führern Putin und Xi Jinping zu dealen? Der ganze große Wurf wäre ein Rückenwind der Sonderklasse in die zweite Amtszeit des Trump. Seine Wähler wollen keine US-Präsenz in Afghanistan und schon gar keinen neuen Vietnam-Dschungelkrieg in Venezuela. Seine Widersacher aber, von Neocons, über Ost-Küsten-Finanz, bishin zur Democrat-Globalistenbande unterlassen nichts um ihm den Weg dahin zu verminen.  Da ist nicht nur die neue Mehrheit der Democrats im Kongreß ein Problem, sondern auch die Allianz zwischen GOP-Bush-Krieger und ihrer Democrat-Mitstreiter im Senat. Und selbst Pompeo und Bolton geben sich gegenüber Trump als nationalistische Prätorianer, zünden aber gleichzeitig in altbekannter Neocon-Manier an diversen Weltecken Konfliktherde an. Kann und will Trump sie einordnen, sie seinem politischen Willen unterordnen? In Richtung 2020 steht für Trump alles auf dem Spiel. Seine Wiederwahl würde endgültig die New World Order zerstören, seine Abwahl hingegen, lediglich einen schwer angeschlagenen Deep State hinterlassen, der nach Tunlichleit an einer schrittweisen Restauration arbeiten würde, auch wenn es nicht mehr wieder wird, wie es vor Trump war. Putin und Xi Jinping werden hingegen weit über 2020 bleiben. Das zentrale außenpolitsche Projekt Trumps, durch das er die politisch lebenswichtige Unterstützung Netanjahu-Israels erfährt, ist der Trump-Kushner-Plan, der den Nahen Osten neu aufteilen und komplett umkrempeln wird. Dazu braucht er vor allem Putin und dazu hat er Netanjahu. Die verurteilte NYT-Karrikatur, die Trump als Blinden mit Kippa zeigte, wie er vom "Hund-Netanjahu" geführt wird, spiegelt die Panik und den Zorn des Deep State und des Ostküsten-Establishments gegenüber der Achse Trump-Netanjahu wieder. Die Wiederwahl Netanjahus war alles entscheidend dafür, Trump innenpolitisch gegen die Attacken des Establishments zu stützen. Mehr noch liegt letztlich der Schlüssel des politischen Erfolg Trumps in Jerusalem. Nur die Trompeten aus Jerusalem können Trump in den USA so freispielen, daß diese die Mauern des vereinten Deep State einreißen und Trump die Möglichkeiten großer Deals mit Putin und Jinping ermöglicht. Der Boden für bahnbrechende Deals wäre da, noch aber stehen die rissigen Mauern in Washington und New York. TQM


 europa


 

der heutige faschismus kommt von "links"

die links-faschisten - söldner der besatzungs-mächte
wie absurd die propoganda der deutschen MSM ist, zeigen die zahlen des verfassungsschutzes, s. unten. in wirklichkeit sind sie die wahren faschisten - die hetzer des "kampf gegen rechts". das was früher SA+SS gemacht haben, machen heute die linksextremen der antifa. dazu muss man wissen, wer das ganze inszeniert: genau wie damals sind es immer noch die selben kräfte: der tiefe staat von GB/USA. seit dem vietnam-krieg haben sie überall in den MSM ihre schreibtischtäter, die ihre propagnda produzieren. ihre "journalisten" sind in wirklichkeit nicht grün oder rot, sondern söldner der besatzungs-mächte...


die strategie der dunkelmächte
die letzten 6000 jahre beherrschten sie die erde: kali-yuga, patriarchat, religionen, totalitäre ideologien - die drahtzieher sind immer noch dieselben wie bei lenin/trozki und bei hitler. sie wechseln immmer wieder ihre etiketten, aber die strategie ist immmer dieselbe: spalten und dann zwei bevölkerungsgruppen, zwei seiten gegeneinander aufhetzen - links/rechts, frauen/männer, ausländer/inländer, kopf/herz...

01.05.2019

06:57 | ef: Der herbeigeredete Bürgerkrieg

Links/Block hat nunmal aus dem "Kampf gegen rechts" eine 180-Grad-Legitimierungs-maschinerie gebastelt (die restlichen 180-Grad werden mit Klima / Gender / CO2 / Sozial-xyz abgedeckt) und eine ganze Heerschar an Stiftungen, Bedenkenträger etc. haben daraus ein steuergeldfinanziertes Geschäftsmodell entwickelt. HP

Warnung vor „rechter Gefahr“:  Der herbeigeredete Bürgerkrieg

Im Kampf gegen rechts wird gefährlich gezündeltArtikelbild Schreckgespenst der Medien: „Rechter Gefährder“

Deutschland ist in Gefahr! Die Redaktionen überschlagen sich in ihrer Berichterstattung über die 33 rechtsextremen Gefährder, die der Verfassungsschutz ausgemacht hat. Wo sie ansonsten so gerne einordnen und die Nachrichten für die betreuten Bürger auch gleich kommentieren, vergessen sie dabei allerdings, darauf hinzuweisen, wie lächerlich sich diese Zahl im Vergleich zu nahezu 10.000 gewaltbereiten Linksextremisten ausnimmt, denen der Verfassungsschutz eine immer geringere Hemmschwelle bescheinigt, wobei „zuweilen der Tod von Menschen zumindest billigend in Kauf genommen“ werde. Auch in Bezug auf den Organisationsgrad können es die vom Verfassungsschutz als „wenig komplex organisierte Kleingruppen und Einzelpersonen“ beschriebenen Rechtsradikalen mit dem europaweit agierenden Netzwerk des Linksextremismus nicht annähernd aufnehmen. Wie schlagkräftig die linksterroristischen Milizen sind, haben sie hierzulande in den letzten Jahren vor allem in Frankfurt und Hamburg unter Beweis gestellt. Hinsichtlich der Rechtsextremen stellt der Verfassungsschutz außerdem fest, dass „Lücken zwischen Planung und Realität“ bestünden. Im Klartext: Der rechte Extremismus erschöpft sich weitgehend in verbalen Exzessen, die vor allem in den sozialen Medien stattfinden. Außerordentlich selten tritt er nach außen tatsächlich als Bedrohung auf. Ganz anders sieht es beim Linksextremismus aus, der sein Hauptaugenmerk auf Gewalt im öffentlichen Raum legt. Eigentumszerstörung und Körperverletzung stehen dabei im Vordergrund, nur noch übertroffen vom Islamismus mit seinen rund 760 bekannten Gefährdern.

Hysterische Nazi-Jäger stören die öffentliche Ordnung womöglich weit mehr und schüren bürgerkriegsähnliche Zustände stärker als 33 rechte Gefährder

Wer es angesichts dieser Faktenlage für angemessen hält, wie die Verfassungsschützer vor einem von rechts initiierten Bürgerkrieg zu warnen, macht sich unglaubwürdig. Tatsächlich stellt sich die Frage, ob nicht die hysterischen Nazi-Jäger weitaus stärker an der Störung der öffentlichen Ordnung und dem Schüren bürgerkriegsähnlicher Zustände arbeiten, als es 33 rechte Gefährder und deren weit verstreute Gesinnungsgenossen je könnten. Die Panikmache erscheint auch deshalb befremdlich, weil die überwiegende Zahl der „neuen Rechten“ laut Verfassungsschutz erst seit wenigen Jahren „aktiv“ und zuvor nicht in Erscheinung getreten ist. Die irregeleitete Politik der jüngsten Vergangenheit und vor allem das teilweise Außerkraftsetzen des Rechtsstaats hat Millionen von Bürgern auf die Barrikaden gebracht. Die meisten von ihnen gehen einer rechtschaffenen Arbeit nach und zahlen brav ihre Steuern. Es sind Menschen, die Kinder großgezogen, sich in Vereinen ehrenamtlich engagiert und zu keiner Zeit ein böses Wort über Fremde verloren haben. Diese Menschen werden nun pauschal einer rechtsextremen Bewegung zugerechnet, obwohl selbst der Verfassungsschutz einräumt, dass es eine solche organisierte Bewegung gar nicht gibt. Es ist ein probates Mittel im voranschreitenden Umbau der Gesellschaft, all jene auszugrenzen, zu stigmatisieren und nunmehr gar zu kriminalisieren, die nicht möchten, dass eine einzelne Religion überall Vorfahrt genießt und sich über die staatliche Ordnung stellen kann. Denn genau darum geht es seit 2015.

Deutschlands Gesellschaft soll im doppelten Wortsinn „entrechtet“ werden – und die Mission der DDR-erprobten Verantwortlichen hat Aussicht auf Erfolg

Flankiert wird die Warnung des Verfassungsschutzes von einer wenige Tage zuvor veröffentlichten Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung – und einmal mehr wirkt das Ganze eigenartig abgestimmt. Deutschlands Gesellschaft soll „entrechtet“ werden – im doppelten Wortsinn. Und die Mission hat Aussicht auf Erfolg. Viele der Verantwortlichen haben ihr Handwerk in der DDR gelernt. Sie bewegen sich nicht nur mit traumwandlerischer Sicherheit auf den Feldern von Agitation und Propaganda, sondern haben auch aus den Fehlern gelernt, die der DDR zum Verhängnis geworden sind. Vor allem aber besitzen sie die Mehrheiten in den entscheidenden Organen und nicht zuletzt in den Parlamenten. In ihrer Studie entwerfen die Verfasser der SPD-Stiftung das Schreckensszenario einer sich in weite Teile der Gesellschaft erstreckenden rechten Gesinnung, die sie als alarmierende Vorstufe eines neu erwachenden Nazi-Geistes werten. Dass dies selbst ZDF-Oberlehrer Claus Kleber auf den Plan rief und dieser sich genötigt sah, die von seinem Sender aus einem Interview mit der Studienverfasserin herausgeschnittenen kritischen Nachfragen zu veröffentlichen, spricht Bände. Der Verfassungsschutz sieht derweil extremistische Kräfte am Werk, denen er zutraut, den „Zerfall der öffentlichen Ordnung“ vorzubereiten. Es erscheint allerdings verwunderlich, dass die ärgste Gefahr dabei von rechts ausgehen soll. Vielmehr drängt sich der Eindruck auf, dass der Kreis vermeintlicher Rechtsextremer immer weiter gefasst wird, um die eigene Agenda voranzutreiben. Die Zuständigen sollten sich fragen, ob sie den Flächenbrand am Ende beherrschen können, den sie entzünden.

Dieser Artikel erschien zuerst auf „Liberale Warte“

 
  massen-migration sommer 2019:
die nächste flüchtlings-welle aus afrika ist gigantisch


 
unsere wälder werden nicht mehr sicher sein
ich erinnere an dieser stelle an eine prophezeiung von martin zoller. afrikanische migranten haben sich in unseren wäldern verschanzt und verüben von dort raubüberfälle auf die bevölkerung....

die asymetrische kriegsführung nimmt neue formen an
der tiefe staat finanziert so über die UNO und die EU die flucht von millionen afrikanern nach europa.

Ungarische Regierung kritisiert EU: 1,55 Milliarden Euro für „rechtswidrige“ EC-Karten an Migranten

Der Chef-Sicherheitsberater des ungarischen Premierministers György Bakondi erklärte kürzlich in einem Fernsehinterview, dass „über zwei Millionen Migranten anonyme EC-Karten erhalten haben, und der Gegenwert von 500 Milliarden Forint (1,55 Milliarden Euro) auf diese Weise ausgegeben wurde“. So heißt es in einer Mitteilung der ungarischen Regierung.

Migrationsbemühungen der EU stellen Sicherheitsrisiko dar
Für Bakondi stellt „Diese Lösung, die nicht durchdacht und rechtswidrig ist“ ein Sicherheitsrisiko dar. Auch andere Bemühungen der Europäischen Union zur Legalisierung der illegalen Migration, wie das Migrantenvisum und die Einrichtung legaler Einwanderungswege haben gesundheitliche, wirtschaftliche und kulturelle Folgen für ungarische und europäische Bürger, heißt es dort weiter. Nach Ansicht des ungarischen Chef-Sicherheitsberaters würden sie die Migration nicht stoppen, sondern legalisieren wollen. Ungarn ist jedoch nicht damit einverstanden. Ungarn ist der Meinung, dass das Problem nicht nach Europa gebracht werden darf, sondern dass vielmehr Hilfe geleistet werden muss, damit Probleme vor Ort gelöst werden können.“ Abschließend erklärt Bakondi, dass das gute Wetter zu einem erneuten Anstieg der Zahl der Migranten auf der Balkanmigrationsroute geführt hätte.


Kroatische Polizisten sahen Migranten mit EC-Karten mit UNHCR-Logo
Ende 2018 berichtete das slowenische Nachrichtenportal „Nova24tv“, dass die kroatische Polizei darauf hinwies, dass viele Migranten Prepaid-EC-Karten von Mastercard besäßen. Diese seien mit den EU- und UNHCR-Logos versehen. Ein Teil der Migranten würde mit diesen Karten Geld abheben, berichten die Polizeibeamten weiter. Auch würden damals vermehrt Migranten beobachtet, die mit neu gekauften, hochwertigen Schuhen und Wanderkleidung, Smartphones und sogar Waffen ausgestattet seien. Während ihres Zwischenstopps würden sie an Geldautomaten Bargeld abheben, um Vorräte anzuhäufen. Die EC-Karten würden statt dem Namen des Inhabers den Aufdruck „UNHCR“ und eine Nummer tragen, so das Nachrichtenportal „Nova24tv“.

UNHCR bestätigt Herausgabe nicht personenbezogener EC-Karten
Die UNHCR informiert über die Ausgabe solcher EC-Karten auf ihrer Webseite. Ein Sprecher der UNHCR erklärt, das nicht nur in Griechenland solche Prepaid-EC-Karten herausgegeben wurden, sondern auch in Botswana, Sudan, Mexiko, Türkei, Libanon und Syrien. Die Karten würden monatlich mit einem bestimmten Geldbetrag aufgeladen. Die Höhe des Geldbetrages sei dabei abhängig von der Familiengröße. Mit dem Geld soll der Grundbedarf an Kleidung, Transport und Schulbedarf usw. gedeckt werden, hieß es weiter. Die EC-Karten, die in Griechenland herausgegeben wurden, wären aber für ihre Nutzung auf Griechenland beschränkt, hieß es durch die UNHCR. In Griechenland wurden die Prepaid-EC-Karten im Rahmen des ESTIA-Programms, das durch das Europäische Amt für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz gegründet wurde, bereitgestellt. Finanziert hat das Programm die Europäische Kommission. Insgesamt wären weltweit mehr als zwei Millionen Menschen bis September 2018 durch das UNHCR mit Bargeld unterstützt worden: In Form von Kartenzahlungen, mobiler Konten und direkter Bargeldhilfe. (er)


 die US-finanz-mafia treibt europa in den abgrund


 

die heuschrecken fressen europa kahl
früher waren es piraten und räuberbanden, die die bevölkerung ausraubten, heute ist es die finaz-mafia und ihre privatarmeen, die uns terrorisieren. die räuber haben karriere gemacht  - vor allem in den USA - und haben jetzt den staat übernommen. die kriminellen sitzen in regierung, NATO, EU, UNO, verwaltung und justitz und füheren einen perfiden krieg gegen das eigene volk. wenn wir diese mafia nicht von der macht verdrängen, werden sie uns ins chaos stürzen. organisieren wir uns! meine lösungsvorschläge findest du in der rechten spalte...

Meinung

USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie

27.04.2019 • 16:01 Uhr
USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie
Quelle: AFP
Die unverhohlene Machtpolitik des "America First" von US-Präsident Donald Trump provoziert zwar international Widerstand, doch in der EU sind die USA maßgeblich präsent und zeigen, wo es lang geht. Die USA verfolgen zunehmend offensiv die Durchsetzung ihrer "nationalen Interessen". Was als Ausdruck eines Aufbäumens "mit aller Gewalt" gegen den eigenen Niedergang als "einzige Supermacht" gelten kann, sollte nicht über die realen Machtverhältnisse hinwegtäuschen. Richtig: Volkswirtschaft und Industrie in den USA schrumpfen, die Mehrheit der Bevölkerung verarmt. Das moralische Ansehen der Supermacht ist weltweit geschwunden, unter den kriegsführenden "America First"-Präsidenten Bush, Obama und noch beschleunigt unter Trump. Aber Investoren, Militärs, Geheimdienste und Berater der USA sind in der Europäischen Union präsent, mehr denn je. Und Regierungen und Leitmedien sind Komplizen – besonders in Deutschland.

aus dem neusten Buch von Werner Rügemer

Seit US-Konzerne in den 1980er Jahren im großen Stil den Standort USA de-industrialisieren und Produktionen in alle erreichbaren Niedriglohnregionen der Erde verlagern, seit sich in den USA selbst die systemische Massen-Erscheinung des working poor ausbreitet (arbeiten, aber arm bleiben) und seit Ghettos, Slums und Dritte-Welt-Zustände im westlichen Führungsstaat zur Normalität gehören – seitdem verkünden oberschlaue Professoren wie Herfried Münkler den "Niedergang der USA". Diese fake news dienen als Grund für die hetzerische Propaganda, "Europa" müsse endlich an die Stelle der einst angebeteten Supermacht treten, müsse aufrüsten, aufrüsten, aufrüsten und gegen den alt-neuen Feind Russland den notfalls möglichen Krieg vorbereiten. Aber aus der US-geführten NATO will keiner aussteigen, auch nicht das Brexit-Großbritannien. Und der "Niedergang der USA" verdeckt, dass die EU selbst in der gleichen Entwicklung steckt. ... Wir sind gewarnt. Die Neugründung eines friedlichen, demokratischen und wirtschaftlich gerechten Europa ist dringlicher denn je!

mehr in...
Analysen 2.-9.5.18: Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA 1+2/USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie/Der Westen funktioniert nach dem Vasallenprinzip /Hybride Kriegsführung: Die moderne NATO-Strategie
 
 

05.05.2019

16:45 | ET: Axel Retz: Es wird zum Halali auf die deutsche Wirtschaft geblasen

Die Blockparteien scheinen zu wetteifern, wer das Meiste der deutschen Wirtschaft zur Strecke bringt. Das geht umso schneller, je mehr die Kevins und Roberts die Altparteien indoktrinieren und je stärker die Abwanderung Hochqualifizierter durch die Zuwanderung Unqualifizierter überkompensiert wird, ohne dass die Politik aufzuwachen bereit ist. Hier geht es nicht um einen Angriff auf die Wirtschaft im Allgemeinen, sondern nur um eine Unterjochung der kleineren und mittleren Unternehmen unter das Joch der internationalen Großunternehmen. Die neue Energiewirtschaft spielt hier natürlich auch eine Rolle. IV

18:30 | Maiglöckchen
es geht einzig und allein darum, den deutschen Klein- und Mittelstand zu plätten! Warum? Der deutsche Klein- und Mittelstand ist weltweit nahezu einzigartig, hoch innovativ, viele dieser Unternehmen sind global player und Weltmarktführer, eine herbe Konkurrenz für die Großunternehmen und Multis. Warum? Weil Großunternehmen nicht innovativ sind. Das Management ist faul, dumm, narzisstisch, demotivierend, innovationsfeindich, risikophob, was soll denn da raus kommen, aus dieser Gülle? Also müssen die Konkurrenten weg!
Ziel: Oligopolisierung auf niedrigstem Niveau mit "silent green" und "silent yellow" zum Nutzen und Schutz der Narzissten - der Konsument soll Scheiße fressen, Hauptsache er füllt mit seinem Konsum die Säckel der Narzissten.

 

 
 
sie redet klartext...

 
509.495 Aufrufe vor 1 Monat
RT Deutsch
Am 21.03.2019 veröffentlicht    Europäische Grundwerte wie Freiheit, Gleichheit, solidarisches Miteinander, Wohlstandversprechen wurden in den vergangenen 30 Jahren in ihr Gegenteil verkehrt, meint Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht. Laut Wagenknecht wurde eine EU aufgebaut, die gegen die Interessen der Bürger handelt, aber den Interessen der großen Konzerne und Banken dient. „Diese EU ist krank“, diagnostiziert sie. Der Brexit ist nur eine logische Folge. Warum? Das legt sie in ihrer heutigen Rede im Bundestag dar. Sie ist der Meinung, dass Europa von seinem guten Pfad abgekommen ist und auf einen Abgrund zusteuert: Seit gut 30 Jahren wird die Politik in Europa von einer Agenda bestimmt, die das exakte Gegenprogramm zu den einstigen Werten darstellt. Aus der Freiheit wurde die bloße Freiheit des Marktes und der großen Unternehmen, an die Stelle der Gleichheit trat die Rechtfertigung wachsender Ungleichheit, und das solidarische Miteinander wurde ersetzt durch die politische Legitimierung von Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Gier. Für diese falsche Politik gegen die Bürgerinteressen würde die EU nicht nur zuletzt mit dem Brexit ihren Lohn bekommen, sondern auch mit der steigenden Populärität von "Anti-Europäern", wie in Italien Matteo Salvini oder in Ungarn Viktor Orbán. Die EU ist nicht deshalb krank, weil immer mehr Wähler anti-europäische Parteien wählen, sondern die Anti-Europäer werden gewählt, weil die EU krank ist, weil sie von Regierungen gestaltet wurde und wird, die sich nicht mehr als Anwalt und Schutzmacht ihrer Wähler verstehen, sondern vor allem als Interessenvertreter großer Wirtschaftsunternehmen und Banken. Wenn dieser Trend nicht endlich umgekehrt wird, stirbt die EU, warnte sie: Wenn die Vielen immer weniger Euros haben, und die Wenigen immer mehr. Wenn die großen Ideen der Aufklärung: Freiheit, Gleichheit, solidarisches Miteinander nicht mehr die Politik bestimmen, dann stirbt Europa! Wir brauchen eine andere Politik in Europa und dafür brauchen wir wahrscheinlich wirklich eine andere Bundesregierung.
...


 

37.928 Aufrufevor 5 Tagen
Nachdem am 15. März ein Rechtsterrorist in einer unfassbaren Tat 50 Menschen kaltblütig ermordete, stand die Welt still. mehr zu diesem terror-anschlag der westlichen geheimdienste...   Brief 11.-18.4.19: Notre Dame, Christchurch + Hexenjagt
Auch in Österreich verurteilten alle maßgeblichen Akteure quer durch die politischen Lager die unfassbare Tat – einschließlich der Identitären Bewegung (IBÖ). Dennoch versuchten einige Medien von Anfang an, sie in den Fokus der politischen Instrumentalisierung zu rücken. Als dann am 25. März eine Hausdurchsuchung bei Martin Sellner, dem Leiter der österreichischen Identitären stattfand, blieb kein Stein auf dem anderen. Die etablierten Medien überschlugen sich mit immer neuen angeblichen Skandalen und Skandälchen, teilweise mehrmals täglich. Die türkis-blaue Bundesregierung kündigte daran anschließend sogar an, ein Verbot der gerade zwei Monate zuvor vom Vorwurf der Verhetzung und der kriminellen Vereinigung freigesprochenen Gruppierung zu prüfen.

 https://www.ak-nautilus.com/2019/04/22/dossier-mit-unwahrheiten-gegen-identitaere/


 

202 Aufrufevor 1 Stunde
 

wie funktioniert islamisierung?
in diesem video zeigt martin sellner sehr anschaulich, wie ein land islamisiert wird. mehr als 12 staaten ist in den letzten jahrzehnten genau das passiert!!!

Hurra Anzahl der Migranten sinkt!? - Nein nur Lückenpresse - (MSL)
Martin Sellner

3906 Aufrufevor 45 Minuten
Am 05.05.2019 veröffentlicht
? Komm zur Telegramelite: https://t.me/martinsellnerIB
? Sezessionsartikel: https://sezession.de/60814/was-fehlt-...
? Fettes Brot Diss: https://www.youtube.com/watch?v=fbf68...
Anmerkung: Das ist ein Reupload meines Streams von heute morgen. Ich habe darin einen peinlichen Fehler gemacht. In dem Beispiel indem ich verdeutlichen will, dass der Begriff des Migrationshintergrunds nur mangelhaft geeignet ist um demographische Veränderungen zu beschreiben, setzte ich für die Beispielgruppe der Eingewanderten eine zu niedrige Geburtenrate an, um das Ergebnis der Verdoppelung zu erreichen. Das ist zwar, da es ein rein fiktives Szenario zur Verdeutlichung eines Prinzips ist, irrelevant, aber ich weiß, dass unser Gegner nicht fair ist und diese Fehler ausnutzen würde um das Argument an sich zu kritisieren. Daher habe ich das Beispiel neu aufgenommen. Mir ist natürlich klar, dass es völlig vereinfacht ist und viele Faktoren außer Acht lässt. Ich will damit nur zeigen, dass eine migrantische Paralellgesellschaft die in einer 3. Generation eine Mehrheit ausmacht, nicht mehr als "Bevöllerung" mit Migrationshintergrund aufscheinen muss. Kritik und Berichtigungen an diesem Gedankenexperiment sind aber gerne willkommen.

1. Generation:
Staat mit 6 Mio Einheimischer, Geburtenrate, 1 - ca halbiert pro Generation
Einwanderer 1 Mio mit Geburtenrate 4 ca verdoppelt pro Generation
2. Generation: 3 Mio Indigene, 2 Mio Migranten -
Statistisch hoher Anteil mit Migrationshintergrund dieser Generation
3. Generation: 1,5 Mio Indigene, 4 Mio Migranten-
Statistisch geringer Anteil mit Migrationshintergrund dieser Generation,
da sie nicht mehr als Migranten aufscheinen: Migrationshintergrundfading.
 

 hybride kriegsführung
was wir z.zt. auch in europa erleben

International

Hybride Kriegsführung: Die moderne NATO-Strategie

6.05.2019 • 06:45 Uhr
Hybride Kriegsführung: Die moderne NATO-Strategie
Quelle: www.globallookpress.com © Sascha Steinach/dpa-Zentralbild
 
Westliche Medien werfen Russland gerne vor, das Konzept der hybriden Kriegsführung erdacht und implementiert zu haben. Wenn man sich mit dem Thema befasst, wird jedoch schnell klar, dass hinter dieser Strategie die NATO-Staaten stehen, allen voran die USA.

von Hasan Posdnjakow

 den ganzen text findest du hier....
Analysen 2.-9.5.18: Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA 1+2/USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie/Der Westen funktioniert nach dem Vasallenprinzip /Hybride Kriegsführung: Die moderne NATO-Strategie


 

Wiedervereinigung mit Soft Power

Veröffentlicht am von  Analitik

Wladimir Putin hat am 24. April angeordnet, dass die ukrainischen Bürger, die in den von Kiew definierten “separaten Regionen der Donezker und Lugansker Bezirke” wohnhaft sind, nach einem vereinfachten Verfahren die russische Staatsbürgerschaft erhalten können.

Die internationale Empörung hielt sich in Grenzen. Erstens interessiert die Ukraine niemanden mehr so richtig. Zweitens hat Putin der Empörung schulterzuckend entgegengesetzt, dass die anderen ukrainischen Nachbarn Polen, Ungarn und Rumänien schon seit Jahren und offen die Pässe ihrer Länder an ukrainische Bürger verteilen (teilweise direkt in der Ukraine!), was bisher auch niemanden in der Welt oder in der Ukraine zu stören schien.

Am 27. April legte Putin nach und sagte, dass Russland darüber nachdenkt, nicht nur den Bürgern der Donezker und Lugansker Republiken die russische Staatsbürgerschaft zu geben, sondern allen ukrainischen Bürgern.

Wladimir Selensky, von Beruf Komiker und ukrainischer Präsident in spe, meldete sich daraufhin zu Wort und kündigte an, im Gegenzug allen russischen Bürgern die ukrainische Staatsbürgerschaft anbieten zu wollen.

Darauf angesprochen, reagierte Putin sichtlich amüsiert:

Wirklich? Hat er das so gesagt? Das ist sehr gut. Das bedeutet wohl, dass wir uns einig werden, denn wir haben vieles gemeinsam. Ich habe schon häufig gesagt, dass Ukrainer und Russen Brüdervölker sind. Mehr noch: ich bin überhaupt der Meinung, dass das in Wirklichkeit ein Volk ist – mit seinen kulturellen, sprachlichen, historischen Eigenheiten – aber im Grunde doch ein Volk. Und wenn wir eine gemeinsame Staatsbürgerschaft haben, werden davon sowohl die Russen als auch die Ukrainer profitieren, wir werden stärker und erfolgreicher sein.

Später wurde Putin gebeten zu präzisieren, was er damit meinte, dass er mit Selensky vieles gemeinsam habe. Daraufhin sagte er:

Wie denn? Alles ist sehr einfach. Wenn die Ukraine ihre Pässe an russische Bürger vergibt, und wir in Russland Pässe und Staatsbürgerschaft an die Ukrainer vergeben, dann werden wir früher oder später zum erwarteten Ergebnis gelangen: Alle werden eine einheitliche Staatsbürgerschaft haben. Das ist nur begrüßenswert.

Auf Wiedersehen. [Auf Ukrainisch]

Alle Übersetzungen von mir.

Beachten Sie: “erwartetes Ergebnis”. Das hat Putin als Ziel ausgegeben. Lassen Sie die Zitate noch einmal auf sich wirken.

Eine einheitliche Staatsbürgerschaft für alle Ukrainer und Russen kann dreierlei bedeuten:

  • Die Ukraine geht in Russland auf
  • Russland geht in der Ukraine auf
  • Russland und Ukraine gehen in einem anderen Gebilde auf

Putin hat der Welt offen verraten, dass er sich irgendwas davon zum Ziel gesetzt hat. Die nächsten Jahre werden heiß!

Übrigens, die beiden Zitate, die in der Textmeldung so schön nebeneinander stehen, wurden an unterschiedlichen Orten und Zeiten aufgenommen, wie man im Video deutlich sieht. Wir haben es mit einer Komposition zu tun, mit einem Zusammenschnitt. Mehr noch, die spätere Nachfrage könnte bestellt worden sein, damit Putin seine Botschaft noch konkreter und griffiger ausformulieren kann. Wenn wir die Zitate vergleichen, stellen wir leicht fest, dass sie inhaltlich gleich sind, aber was im ersten Zitat noch spontan formuliert wurde, ist im zweiten Zitat schon extrem griffig und mächtig auf den Punkt gebracht und als Ziel deklariert. Putin wollte diese Botschaft aussenden. Die Zeit ist reif.

Am 1. Mai hat Putin eine weitere Anordnung unterzeichnet, die den ukrainischen Personenkreis, der berechtigt ist die russische Staatsbürgerschaft nach dem vereinfachten Verfahren zu bekommen, deutlich ausweitet. Alle Ukrainer, die auf der Krim geboren wurden oder dort mal gelebt haben, sowie ihre direkten Verwandten (Eltern, Kinder, Ehegatten). Dazu alle Ukrainer, die sich in Russland aufhalten und einen offiziellen Status haben (Flüchtling, Aufenthaltsgenehmigung, Wohnort, zeitweilige Unterkunftserlaubnis), sowie deren direkte Verwandte. In der Summe ist schon jetzt ein zweistelliger Prozentsatz der Ukrainer berechtigt, die russische Staatsbürgerschaft nach dem vereinfachten Verfahren zu bekommen.

 

 


türkei - putins geniale strategie
 
 
 

Das trojanische Pferd der NATO

Veröffentlicht am von  Analitik

Der sprechende Kater hat vor einer gefühlten Ewigkeit (irgendwann nach dem Putschversuch gegen Erdogan) geschrieben, dass die Türkei fortan für Russland in der NATO spionieren wird, und dass Erdogan die NATO von innen heraus destabilisieren und zerfressen wird, und dass Erdogan aber auf keinen Fall den Gefallen tun würde, freiwillig die NATO zu verlassen, eben weil die Möglichkeit der Spionage und Destabilisierung dann entfallen würde.

Nun hat der Kater wieder einiges zu diesem Thema zusammengetragen (hier und hier).

Am 8. April 2019 wurde in Moskau im Bolschoi-Theater die türkische Oper “Troja” aufgeführt. Die Präsidenten Putin und Erdogan wohnten der Aufführung bei. Die Türkei ist das trojanische Pferd in der NATO und die Auswahl der Vorführung kein Zufall (Symbole sind verdammt wichtig und werden mit Bedacht ausgesucht).

Am 16. April brachte Bloomberg einen Artikel raus, der die NATO-Mitgliedschaft der Türkei untergräbt. Tenor: Erdogan geht zu weit, der Kauf der russischen S-400 könne dafür sorgen, dass Russland an geheime Informationen über die Luftverteidigung der NATO kommt, jetzt müsse die Türkei gezwungen werden, Stellung zu beziehen. Als erster Schritt wurden von Trump Sanktionen gegen die Türkei gefordert, als zweiter Schritt der Ausschluss der Türkei von bestimmten NATO-Opertionen.

Am 17. April meldete sich Erdogans Pressesprecher und sagte, dass die Türkei nicht zulassen werde, dass ihre Mitgliedschaft in der NATO in Frage gestellt würde. Die Türkei sei ein vollwertiges Mitglied der NATO und habe ein Stimmrecht bei allen Entscheidungen der Allianz. Die Türkei werde ihre Position in der Allianz festigen.

Troja wird nach Drehbuch aufgeführt, im Bolshoi Theater und auf der großen geopolitischen Bühne.


Saudi Arabien   USA

14:50 I TQM: Das Halal-Sparschwein der USA

Im letzten US-Wahlkampf, lieferte sich Trump brutale Twitter-Schlachten mit Prinz Whalid Al-Talal, der klar auf Seiten Clintons stand und Monate später - noch überrascht vom Wahlsieg Trumps - längerfristig im Ritz Carlton Riad abhing - und zwar kopfüber. Trump deutete vor der Wahl noch mehrfach an, die 9/11-Deep State Blase platzen zu lassen und das Haus Saud zur Kassa zu bitten, wenn nicht gleich nach Guantanamo in Käfighaltung zu stecken. Schwiegersohn Kushner, ein Spezi des MBS hatte jedoch einen anderen Plan, nämlich den noch ergiebigeren, permanent-Aderlaß des Wahabiten-Königreichs. Dies hat jedoch nichts an der "Wertschätzung" des Trump gegenüber Araber im Allgemeinen, noch gegenüber dem "engsten Verbündeten Golfstaat", Saudi Arabien, im Speziellen geändert. Jedes Mitleid mit dem verbrecherischen Haus Saud ist deplaziert, jedoch öffnet es die Augen, wenn wir uns zwei aktuelle Meldungen dazu näher ansehen. Einerseits bot laut Jerusalem Post das saudische Königshaus, Abbas, höchstpersönlich 10 Mrd. USD für das Abnicken des Kushner Plans. Ganz so, als ob ein Bauunternehmer dem privaten, palästinensischen Landlord ein Grundstück zum Quadratmeterpreis abluchst. Nicht nur politisch, wäre dieses frivole Gebot, das Ende des Abbas gewesen. Und nun berichtet Daily Sabah, daß Trump vor einer einheimischen, jubelnden Menge, seinen Umgang mit den Saudis offenbarte: "Geld von den Saudis zu bekommen, so Trump, sei leichter als 113,57 USD-Miete durch einen Mitarbeiter in einer schlechten Wohngegend New Yorks einzutreiben". "Die Saudis, so Trump, seien sehr reich und hätten nichts als Cash, daher kaufen sie um 450 Mrd. USD Waren in den USA ein. Wir verteidigen und subventionieren sie. "Ich rief den König an, ich mag den König, und sagte ihm - König, wir verteidigen Dich und riskieren unseren Arsch, König, du hast viel Geld. Der König sagte, "warum rufen Sie mich an? Was wollen Sie? Noch nie zuvor hat mich jemand so mit mir telefoniert!?" "Und ich, (Trump) antwortete ihm: Weil meine Vorgänger Dummküpfe waren." "Der König geriet in Rage und war sehr verärgert. Er sagte mir, daß es nicht fair sei und ich sagte ihm natürlich sei es fair und schon bot er 500 Mio USD mehr an - 500 Mio USD für einen Anruf!" Die Menge der Trump Anhänger quittierte seine Rede mit Lachen und Jubel. Keine saudische Stelle wollte dazu Stellung nehmen. Trump meint, alleine durch die saudischen Waffenkäufe 500.000 Jobs in den USA geschaffen zu haben. Trump die Nervensäge am saudischen Königshaus, MBS, die Knochensäge gegen lästige Widersacher. Der Laden läuft, soweit, jedoch so authentisch-herzlich, wie die "Liebesbeziehung" zwischen einem Zuhälter seiner Zwangsprostituierten. Ähnlich "herzlich" verhält es sich mit den "NATO-Partnern" in Europa, besonders der BRD, soferne der Klingel- und Sanktionsbeutel der USA nicht umgehend berücksichtigt wird. Trotz merkbar physischer Verachtung tingelt Stoltenberg durch die europäischen NATO-Staaten um die nötige agressive Stimmung aufzubereiten und die "europäischen Partner" in die Pflicht zu nehmen. Ohne Schutzgeld geht gar nichts, wer nicht in die exponential steigende Bewaffnung einzahlt, der riskiert, daß durch sein "unsolidarisches Verhalten" sein Laden abgefackelt wird - sei es durch die "russische Bedrohung", oder falls man die, wie Erdogan, nicht teilt, dann wird einem eben "die Wirtschaft verwüstet", wie ihm Trump über Twitter ankündigte. Die "Westliche Wertegemeinschaft" präsentiert sich als teuflischer Vasallenpakt mit Ablaufatum. Die jahrzehntelang unter der Propaganda-Decke geschönte "Verteidigungsgemeinschaft der freien Welt" ist mehr als je zuvor zu einem bürokratischen Deep State-Moloch verkommen, ähnlich dem Völkerkerker EU, der sich als lokale Zusatz-Alternative zur Trump-NATO anbietet. Die gegenseitige Verachtung diesseits und jenseits des Atlantiks ist spürbar, nur im Tonfall (noch) nicht ganz so verächtlich wie gegenüber Saudi. 

 


will vera den kapitalismus retten?


wo bleibt das selbständige denken von vera lengsfeld?
es ist tragisch, wie unkritisch vera lengsfeld die guten analysen und neoliberalen lösungsvorschläge rezensiert.

mein kommentar zu markus krall aus:
Brief 21.-28.2.19: Crash 2020/Systemwechsel 2/

die star-ökonomen deutschlands haben keine lösungen!!!
sehr interessante videos mit den bekanntesten koryphäen des kapitalismus zum bevorstehenden finanz-crash 2020. alle prognostizieren den zusammenbruch unseres finanzsystems, aber das system in frage zu stellen ist undenkbar. sehr gute analysen aus der sicht der systemlinge, aber keine realistischen lösungen. sie sind dermassen gefangen in ihrem weltbild kapitalismus/materialismus, dass sie nicht mehr über ihren tellerrand hinausdenken können.
 
die schweiz als vorbild
sehr gute analyse, ein paar fromme wünsche, aber keine zielführenden lösungsvorschläge zur wurzel des übels - unserem diabolischen geldsystem. er wünscht sich noch mehr privatisierung und noch mehr markt. ich gebe ihm recht, die schweiz ist in vielerlei hinsicht ein vorbild.

der perfekte kapitalismus
die schweiz ist eine kleine insel mit perfekt funktionierendem kapitalismus - ohne einen prekären niedriglohn-sektor, massenvergewaltigungen und 30% rentner die pfandflaschen sammeln müssen wie in der EU-diktatur. die direkte demokratie hilft sehr im vorantreiben der bewusstseinsentwicklung.

"Es ist eine verdammte Lüge" - Dr. Markus Krall

wir haben bessere lösungsvorschläge - es geht nicht ohne systemwechsel
die wenigsten wissen, dass kapitalismus und sozialismus/kommunismus/marxismus aus der selben küche, von den selben eliten kommen - zwei seiten derselben medaillie. so kann man besser teile & herrsche spielen. lenin und hitler wurden von denselben bankstern finanziert und bewaffnet...
Karl Marx: Zerstörer der Arbeiterbewegung/
Unterwanderung der Linken durch die Amis. Transatlantifa -> Linksfaschismus/
Meine Lösungsvorschläge für den Paradigmawechsel/
Die links/rechts Verwirrung durch die Spin-Doctors 

meine anfrage an dich
nur wenn wir ökonomen/bankster/fachleute/koryphäen finden, die das auch so oder ähnlich sehen, machen talkrunden sinn. sonst ist es nur zeitverschwendung. ich schaue mich z.zt. nach kandidaten um. welche kandidaten kannst du dir vorstellen? was ist dein vorschlag, dein wunschkandidat? bitte sende mir ein mail und begründe auch kurz, warum du jemand vorschlägst. wichtig ist auch, dass du das beste video und ein link zu den büchern deiner favoriten beifügst. so kann man sich schnell ein bild machen.

zum weiteren vorgehen
die kandidaten, auf die wir uns dann focusieren wollen, müssen wir vorher kontaktieren, kennen lernen und uns anschliessend wieder darüber austauschen. mit den kandidaten, die in die engere wahl kommen, müssen wir vorher unbedingt eine video-konferenz oder ein test-video machen. wenn sie nicht über das mainstream-weltbild - wie können wir den kapitalismus reformieren - hinausdenken können, keine alternativen zu bieten haben, fallen sie duch. denn sonst gibt es nur diskussionen pro vs. contra kapitalismus/sozialismus/kommunismus/marxismus und das wäre kontraprodunktiv. davon gibt es genug in den MSM.

 
liebe vera,
ja, wir müssen unsere gesellschaft neu organisieren. wo bleiben deine lösungsvorschläge?
 

Warum wir unsere Gesellschaft neu organisieren müssen

Veröffentlicht am

Was ist ein schwarzer Schwan?
So werden nicht vorhersehbare oder vorhergesehene große Risikoereignisse genannt. Auf Letztere steuert unsere Gesellschaft zu. Ja, der Plural ist richtig, denn es haben sich in den letzten Jahrzehnten einer immer verantwortungsloseren Politik inzwischen mehrere klumpige Risiken aufgetürmt, die sich in nicht allzu ferner Zukunft über uns entladen werden. Markus Krall untersucht sie in seinem Buch „Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen“, das zur Pflichtlektüre für jeden Bürger gemacht werden sollte. Disruptive Veränderungen hat es in Natur und Gesellschaft immer gegeben. Allein im letzten Jahrhundert gab es mehrere einschneidende Diskontinuitäten: Erster Weltkrieg, Hyperinflation, die Ölkrisen von 1973 und 1979, den Zerfall des sozialistischen Lagers, die Finanzkrise von 2007, um nur einige zu nennen. „Diesen Ereignissen war gemeinsam, dass sie sich wie ein überdehntes Gummiband verhielten, das über einen längeren Zeitraum langsam bis an sein strukturelles Limit gedehnt wurde. Dann, ganz plötzlich, reißt das Gummiband.“ Wir befinden uns wieder in einer Zeit, da das Gummiband überdehnt wird, weil die Politik nicht aus den vergangenen Krisen gelernt hat. Was unsere Lage verschlechtert ist „die Tatsache, dass unser Erziehungssystem immer mehr verfällt und die nachfolgende Generation nicht mehr die Chance hat, die Fähigkeiten zu erwerben, die sie braucht, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.“ Wir müssen dringend umsteuern und „zivilisatorische Techniken neu erlernen, die es uns erlauben, Ungleichgewichte regelmäßiger auszugleichen, anstatt sie aufzusparen für den großen Knall.“

Krall untersucht drei Grundsatzfragen:
Wie sollen wir unsere Gesellschaft organisieren, um Resilenz zu gewinnen? Die Antwort darauf ist: durch Märkte. Sind Diskontinuitäten das Ergebnis von Entwicklungen, die wir nicht vermeiden können und die Gesellschaft wie ein Fluch treffen? Die Antwort ist Nein. Können wir einige der Diskontinuitäten vermeiden, die sich bereits am Horizont abzeichnen? Die Antwort ist „unwahrscheinlich“, aber wir können uns vorbereiten, um besser zu überleben.

Der Kollaps, der uns als erster treffen wird, ist der des Währungssystems. Seit über zehn Jahren war die europäische Politik damit beschäftigt, das Geld von Europas Sparern, insbesondere im Norden, auf die überschuldeten Regierungen Europas umzuverteilen. Inzwischen hat die EZB eine Bilanz von über 4000 Milliarden Euros aufgetürmt und ist mit ihrer Nullzinspolitik am Ende. Der Schuldensumpf ist nach ihrer ultralockern Geldpolitik tiefer als zuvor. Am D-Day werden die Bürger die Zeche zahlen müssen. Die Vorbereitungen, damit sich keiner der Enteignung entziehen kann, sind in vollem Gange, von der Verpfändung der Sparkonten über die Erhöhung der Grundsteuern für Wohneigentum, bis zur geplanten Abschaffung des Bargeldes.

Entgegen den Versicherungen der Politik, sind die Banken nicht gesünder, als zu Beginn der Währungskrise 2007. Sie mussten, um die von der Politik verordnete Eigenkapitalquote zu erhöhen, ihre Rückstellungen für drohende Verluste aus Kreditrisiken auflösen und stehen jetzt solchen Risiken schutzlos gegenüber.
Krall: „Dass wir die Abrisskante der geleerten Töpfe erreicht haben, ergibt sich aus dem Bericht der Bundesbank […] Von Anfang 2016 bis Ende 2017 sind die Erträge der Banken in Deutschland allein um 10 Milliarden Euro gefallen […]“

Es gibt leider nicht viel, was der Bürger tun kann, um sich zu schützen, außer sein Vermögen zu diversifizieren, auf mehrere Konten verteilen, es nach Möglichkeit aus der Eurozone heraus zu bringen (z.B. US-Dollar, Kanada-Dollar, Schweizer Franken, Britisches Pfund, norwegische Staatsanleihen).

Im zweiten Kapitel beschäftigt sich Krall mit der Zukunft der Unternehmen. Er sagt das Ende der Aktiengesellschaften voraus. Überleben werden nur bewegliche Unternehmen, die schnell und flexibel auf die technologische Entwicklung, vor allem der Quantencomputer mit ihrem exponentiellen Anstieg der Rechenkapazität, reagieren können. Die Fähigkeit, immer mehr Daten in immer kürzerer Zeit verarbeiten zu können, macht aus uns gläserne Bürger. Wir können uns nur schwer schützen. Man sollte seinem Computer keine Daten anvertrauen, deren Veröffentlichung eine Katastrophe wäre. Physische Backups der wichtigsten Dateien sollten getrennt vom Netz aufbewahrt werden. Schutzsoftware ist unerlässlich, sollte aber nicht zu falschem Sicherheitsgefühl führen. Leider sind unsere Optionen sehr begrenzt.

In Kapitel 3 sagt Krall das Ende der Parteiendemokratie voraus. Das könnte schneller gehen, als man sich das im Augenblick noch vorstellen kann. Aber ein Blick in die Ukraine, wo ein Außenseiter Präsident geworden ist, könnte in die Zukunft sehen lassen.

„Die Parteiendemokratie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa auf einem ungeschriebenen Pakt errichtet. Er verband das Versprechen von Wohlstand für alle durch ein ordoliberales Wirtschaftssystem mit demokratischer Freiheit. […] Hinzu kam ein richtig zugeschnittener Sozialstaat, der die Menschen gegen existentielle Risiken absicherte. […] Doch der Karrierismus und die adverse Selektion, die nicht die hellsten Köpfe in die Politik holt, haben dazu geführt, dass die Politik jeden einzelnen Paragraphen dieser Vereinbarung gebrochen hat.“ das ist gelinde gesagt naiv. er beschreibt die symtome, nicht die ursachen. besser analysiert das werner rügemmer, s. oben: USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie. Mehr noch, gegenwärtig ist die Politik dabei, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Wohlstand zu zerstören. Krall untersucht das an fünf Beispielen, der Griechenlandpolitik, dem Rentensystem, der Energie-, der Migrationspolitik und der Mietpreisbremse. In allen Fällen wurden gravierende Fehlentscheidungen getroffen, die aber nicht korrigiert werden, trotz ihrer verheerenden Folgen. das sind keine fehlentscheidungen, das ist asymetrische kriegsführung... 
Brief 25.4.-2.5.19: Auf Messers Schneide - das ideale Klima für Bewusstseins-entwicklung
Die Regierung wird kaum noch kontrolliert. Außer der AfD stützen die anderen Oppositionsparteien im Bundestag die Regierungspolitik. Die Leitmedien kontrollieren nicht mehr die Regierung, sondern bekämpfen die einzige Oppositionspartei im Parlament und die außerparlamentarische Opposition. „Das Problem bleibt aber, dass weder die nationalen Mainstream-Karrierepolitiker noch die EU-Bürokraten eine Lösung anzubieten haben, die den Kontinent auf einen Pfad stabilen Wachstums und der Schaffung von Wohlstand zurückführt.“ Deshalb wird es zu disruptiven Veränderungen kommen, die Frage ist nur, wie sie sich entfalten und wohin sie führen werden. Es gibt zwei Möglichkeiten: in die nächste totalitäre Diktatur, oder in eine wahrhaft freiheitliche Ordnung. Jeder muss diese Entscheidung für sich treffen, welche Zukunft er bevorzugt, denn am Ende wird es davon abhängen, ob die Mehrheit sich in die nächste Diktatur schieben lässt, oder für eine Wiedergewinnung von Freiheit, Demokratie, Marktwirtschaft und die hart erkämpften emanzipatorischen Errungenschaften des Westens votiert. Für alle, die Letzteres im Sinn haben lohnt es sich, Kralls Buch in die Hand zu nehmen. Die Lektüre bildet ungemein und macht klar, was getan werden muss. viele schöne wünsche, aber keine lösungsvorschläge. Die Freiheit wird siegen, wenn sich ihre Anhänger nicht einschüchtern lassen, weder von den Schreibtischtätern der Noch-Herrschenden, noch von deren Bodentruppen, der Antifa. Es gibt immer eine Alternative, es gibt immer einen Ausweg aus der Misere, man muss ihn nur finden und mutig beschreiten.
Kralls Buch zeigt den Weg.

meine sammlung zum thema...
Crash 2020 - meine Zukunftsprognosen+Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5/Niedergang des Raubtier-Kapitalismus der Finanz-Mafia/ Zukunftsprognosen: spirituell vs. materialistisch/ Axel Burkart: Spirituelle Weltgeschichte 1+2+3

 
 
 G5

stop 5G banner 

10. Mai 2019: Bern, Schweiz: „Stopp 5G National Event“.

Medienmitteilung: Nationale Kundgebung «Stop 5G» in Bern

Veröffentlicht am 16.4.2019 in 5G , Medienmitteilungen , Schweiz

Yverdon-les-Bains, 14. April 2019 – Eine Bürgervereinigung organisiert eine nationale Kundgebung STOP 5G am Freitag, 10. Mai 2019 auf dem Waisenhausplatz in Bern von 18:30 bis 20:30. Sie fordert insbesondere ein Moratorium für die 5G-Technologie und lehnt die Erhöhung der geltenden Grenzwerte der NIS-Verordnung ab. Es werden verschiedene Redner das Wort ergreifen, deren Namen später bekanntgegeben werden. Ebenfalls treten der Künstler Mark Kelly und die Gruppe «Musicians Against 5G» auf.

Die 5G-Technologie steht heute im Zentrum vieler Debatten und wirft legitime Fragen auf. Als skeptische Bürger, die sich Sorgen machen um die Auswirkungen dieser Technologie auf unsere Demokratie, auf Sicherheit, Gesundheit, Sozialleben und Umwelt, haben wir uns zusammengetan in einem Komitee von Romands und Deutschschweizern (mit Kontakten zum italienischsprachigen Teil der Schweiz) mit dem Ziel, eine nationale Kundgebung zu organisieren. Diese wird am 10. Mai 2019 von 18:30 bis 20:30 auf dem Waisenhausplatz in Bern stattfinden. Es werden bekannte Redner das Wort ergreifen und Mark Kelly und die Band «Musicians Against 5G» bilden die musikalische Begleitung. Bei diesem Anlass möchten wir den Medien, aber auch unseren gewählten Politikern und der Mobilfunkindustrie die Forderungen und Befürchtungen eines wachsenden Teils der Bevölkerung zum gegenwärtigen und künftigen Ausbau des 5G-Netzes auf Schweizer Boden präsentieren. Zudem möchten wir die Bevölkerung sensibilisieren für die durch die bestehende Strahlung bereits geschaffenen Probleme.

Unsere Forderungen:

  • Wir verlangen ein unverzügliches Moratorium für die 5G-Technologie.
  • Wir lehnen die Erhöhung der aktuellen Grenzwerte der NIS-Verordnung und die Mittelung der Messwerte über 24 Stunden ab.
  • Wir verlangen, dass momentan auftretende Spitzenwerte die geltenden Grenzwerte nicht übersteigen.
  • Wir verlangen einen besseren Schutz und eine bessere Orientierung zur heutigen Strahlenbelastung.

Für weitere Details verweisen wir auf unser ausführliches Basisdokument «Bern 10. Mai 2019 Deutsch» sowie auf die Webseiten www.stop5g.ch (= Webseite der Initianten); www.buergerwelle-schweiz.org; www.schutz-vor-strahlung.ch und auf den Facebook- Veranstaltungslink www.facebook.com/events/404676230091790/.

Deutschschweizer Kontakte:
Martin Zahnd: 044 341 76 60; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Peter Schlegel: 044 984 00 39; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

weitere Termine; https://stoppt-5g.de/termine/

19. Mai 2019: Bern, Flashmob mitten in Bern.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

02. Juni 2019: Owingen am Bodensee: Einladung zum 5G Kongreß

Brief 18.-25.4.19: Systemwechsel 5: Vom diabolischen zum spirituellen Geldsystem/Wirtschaftskrieg - der tiefe Staat der Amis führt Euopa ins Chaos/ Migration + der Demography-Hype /Kardinal: „Massenmigration löscht Europa aus!“/5G/Klimareligion


 gigaherz logo

5G: Der Musterbrief zum Baustopp

Veröffentlicht am 3. Mai 2019 um 14:42

Publiziert bei Gigaherz.ch am 3.Mai 2019
Verfasser: Hans-U. Jakob, Präsident Gigaherz .ch

Kurze Einführung

Unser Schreiben an Bundesrätin Simonetta Sommaruga https://www.gigaherz.ch/5g-mobilfunker-tanzen-dem-rechtsstaat-auf-der-nase-herum/ wurde lediglich indirekt in dem Sinn beantwortet, dass ihr Departement, das UVEK mit einem Rundschreiben, datiert vom 17.April, an alle Kontonsregierungen gelangte.

bundeshaus

Darin werden diese gebeten, man möge doch so gut sein und der neuen Technologie, auf welche unsere Wirtschaft so dringend angewiesen sei, jetzt keine Steine in den Weg legen. Die neuen 5G Frequenzen seien ja ganz ähnlich den bisherigen und würden ausser der Beeinflussung der Hirnströme, der Durchblutung des Gehirns, einer Beeinträchtigung der Spermienqualität, einer Destabilisierung der Erbinformation sowie Auswirkungen auf die Expression von Genen, den programmierten Zelltod und oxidativen Zellstrss kaum etwas bewirken. Es sei ja, in Folge begrenzter Evidenz nicht einmal erwiesen, ob diese Phänomene überhaupt gesundheitsschädigend seien. (tatsächlich so nachzulesen unter Punkt 7.2 auf Seite 6 des Rundschreibens) Und mit der minimalen Anpassung der NISV vom 17.4.19 werde die Bevölkerung nach wie vor genügend geschützt.

Die Kantonsregierungen schickten besagtes Rundschreiben postwendend an sämtliche Gemeindeverwaltungen, zusätzlich versehen mit der Drohung von Swisscom-CEO Schäppi, jeglicher Versuch, den Ausbau der 5G-Netze behindern zu wollen, verstosse gegen Bundesrecht und könnten entsprechende rechtliche Schritte auslösen. Schliesslich hätten die Mobilfunkbetreiber dem Staat für die Erlaubnis den Schweizer Luftraum auch für 5G «benutzen» zu dürfen 380Millionen an Konzessionsgeldern bezahlt. Und somit sei der Staat verpflichtet, dieser 5G-Technoligie zum Durchbruch zu verhelfen.

Auf Grund dieser Ansicht waren Schäppi und seine Kollegen von der Mobilfunklobby offensichtlich der Ansicht, sie dürften jetzt sämtliche Mobilfunk-Antennenstandorte der Schweiz, ohne die dafür erforderlichen Baubewilligungen, mit zusätzlichen 5G-Antennen aufrüsten. Laut Übersichtskarte des BAKOM unter www.funksender.ch sind das per Ende April 2019 landesweit bereits 400 an der Zahl.
Zur Erteilung von Baubewilligungen sind jedoch weder Bundesräte, noch irgendwelche Bundesämter, noch kantonale Ämter zuständig, sondern einzig und allein die Gemeinderäte resp. Bauverwaltungen der Gemeinden. Ergo gilt es, hier den Hebel anzusetzen.
Auf die Aufforderung von Gigaherz hin, ist diese Aktion bereits voll am Laufen, stösst aber, wie wir feststellen müssen, vielfach auf grosse Verwirrung bis Ratlosigkeit.
Wir stellen deshalb hier denjenigen, die in ihrer Wohngemeinde für Recht und Ordnung sorgen wollen, einen Musterbrief zur Verfügung.

Musterbrief

Absenderadresse, Ort und Datum einsetzen.

An Gemeinderat und Bauverwaltung
von Mustershausen
Ernst-Musterstrasse…..
CH-….Musterhausen

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wie ich/wir feststellen mussten, ist der Mobilfunksender in unserer Wohngemeinde an der …………………………-Strasse Haus-Nummer…………kürzlich ohne Baubewilligung auf den neuen Mobilfunkstandart 5G hochgerüstet worden. Wir stellen deshalb an Sie folgendes

Rechtsbegehren gemäss den Bestimmungen der Baugesetze und der Verordnungen des Kantons ………..:
Für den Betrieb mit dem Mobilfunkstandard 5G sei auf den obgenannten Anlagen unverzüglich ein Benützungsverbot zu erlassen.
Den Anlagebetreibern sei eine Frist von 30Tagen zu setzten um den rechtmässigen Zustand wieder herzustellen. Das heisst, alle für den 5G-Betrieb erforderlichen Komponenten zu demontieren.

Meine Legitimation:
Ich bin im Einflussbereich der obgenannten Anlage wohnhaft und dadurch zusammen mit meiner Familie, vor allem der Kinder einer erhöhten Gesundheitsgefährdung ausgesetzt

Begründung der Anzeige
Die Behauptungen der Mobilfunkbetreiber und der kantonalen Umweltämter, die bewilligten Sendeleistungen und somit die Belastung der Bevölkerung hätten durch das nachträgliche Anbringen und den Betrieb von 5G-fähigen Antennen nicht zugenommen, ist unwahr und wie nachstehend beschrieben wird, technisch gar nicht möglich.

  1. A) Richtigstellung technisch
    Die von den Mobilfunkbetreibern verwendeten adaptiven Antennentypen weisen nicht, wie bisherige MF-Antennen, nur eine Sendekeule (Beam) pro Frequenzband und Senderichtung auf, sondern wie bei ERICSSON-Antennen deren 64. Das heisst, je 8 Beams nebeneinander und je 8 übereinander. Bei NOKIA-Antennen können es sogar deren 81 sein. Je 9 neben- und je 9 übereinander.

Verharmlosende Darstellungen versuchen nun, der Bevölkerung weiszumachen, es würde in einem Kreissektor von 120° immer nur derjenige Beam aufleuchten, in dessen Einflussbereich sich der User das heisst der Nutzer eines Endgerätes, wie Smartphone, Tablet, PC oder TV-Apparat befindet.
Das ist natürlich völliger Unfug. In einem Kreissektor von 120° können sich bis 1200User befinden und um diese alle anzuleuchten müssen sämtliche verfügbaren Beams auf «Full Power» hochgejagt werden

ERICSSON gibt in seinen technischen Unterlagen bei maximalem Datenverkehr und maximal möglicher Sendeleistung in einer Distanz von 18m vor der Antenne eine E-Feldstärke von 61V/m (Volt pro Meter) an. Was einer Sendeleistung von 25’000Watt ERP entspricht. Bei NOKIA- und HAWEI-Antennen dürfte es sich um identische, bei NOKIA eher um noch höhere Sendeleistungen handeln.

Neue Antennenpanels mit 25’000Watt ERP pro Sektor auf einen vorhandenen Mast mit durchschnittlichen bewilligten 2’500Watt ERP pro Sektor aufzupflanzen, ist keine Bagatelländerung, sondern eine Maximaländerung, welche das Ansteigen der Strahlenbelastung für die Bevölkerung in V/m gemessen, um das 3-Fache nach sich zieht.

Kommt hinzu, dass es bei diesem sogenannten adaptiven Antennentyp innerhalb eines 120°-Sektors keine feste, berechenbare Senderichtung mehr gibt. Weder waagrecht noch senkrecht. Das Strahlungsmaximum pendelt je nach Standort der am Funkverkehr teilnehmenden User ständig hin und her und auf und ab.

  1. B) Richtigstellung rechtlich
    Als Bagatelländerung gilt eine Änderung nur dann, wenn dadurch am Ort der empfindlichen Nutzung der bestehende Strahlungswert nicht ansteigt.
    Oder der Strahlungswert am Ort empfindlicher Nutzung darf maximal um 0.5V/m ansteigen, wenn dieser vor der Änderung weniger als 50% des Grenzwertes betrug.

    Und schon gar nicht als Bagatelländerung gilt eine Änderung, wenn dabei Sendeleistungen aus den unteren Frequenzbereichen (700-900MHz) in den oberen Frequenzbereich (1800-2600MHz) verschoben werden, oder auch umgekehrt. Von den für 5G erforderlichen Frequenzen von 3400MHz und höher ist in all den amtlichen Verordnungen, Vollzugshilfen und Empfehlungen überhaupt nichts zu finden.
    Verschiebungen von Sendeleistungen sind deshalb nur innerhalb der oben angegebenen Frequenzbänder erlaubt. 3400MHz für 5G ist nicht dabei!

Ebenso wenig dürfen Verschiebungen von Sendeleistungen von einem Antennenpanel in ein anderes Panel als Bagatelländerung deklariert werden. 5G funktioniert nur mittels separaten Antennenpanels in der Frequenzlage von 3400 bis 3600MHz.

Quelle: Nachtrag zur Vollzugsempfehlung zur NISV vom 28. März 13 und Empfehlungen der Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz vom März 2013.

Nach dem Gesagten kann es sich bei der Erweiterung einer bestehenden Mobilfunk-Sendeanlage auf 5G, nicht im Entferntesten um eine Bagatelländerung ohne erneute Baupublikation handeln. Womit der Tatbestand des Bauens ohne Baubewilligung erfüllt ist.

Dabei nützt den Mobilfunkbetreibern die vom Bundesrat am 17.April, 4 Tage vor Ostern noch rasch in Kraft gesetzte Änderung der NISV (Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung) gar nichts.

Anhang 1 Art 63 lautet: Als massgebender Betriebszustand für die Einhaltung der Grenzwerte gilt der maximal mögliche Datenverkehr bei maximaler Sendeleistung.

Kommetar: Wie oben beschrieben also 25’000Watt ERP pro Sektor

Die einzige Neuerung, die der Ziffer 63 angefügt wurde lautet: Bei adaptiven Antennen wird die Variabilität der Senderichtungen und der Antennendiagramme berücksichtigt.

Kommetar: Wenn später einmal 1200User pro Sektor 5G nutzen, laufen lückenlos alle Beams auf «Full Power» und wie den Antennendiagrammen zu entnehmen ist, gibt es dann keine nennenswerte Richtungsdämpfungen mehr. Bei bisherigen Antennen mit nur einem Beam, war 60° links und 60° rechts des Beams noch eine Reduktion der Strahlung (in V/m gemessen) um Faktor 5.6 feststellbar. Damit wird bei nun 5G Schluss gemacht und die hinterste Ritze eines Sektors voll ausgeleuchtet. Auch hier weit und breit nichts von einer Bagatelle.

Siehe auch https://www.gigaherz.ch/5g-das-osterei/

Die Unterzeichnenden sind Verfahrensbeteiligte und sind über alle Verfahrensschritte, Verfügungen, Schriftwechsel usw. mittels Kopien zu informieren.
Abschliessende Verfügungen haben eine Rechtsbelehrung sowie die Angabe der nächst höheren Instanz, an welche ein Entscheid allenfalls weitergezogen werden kann, zu enthalten

Mit freundlichen Grüssen,

Unterschrift(en):

Von Hans-U. Jakob


 

Ein Dokumentarfilm von Sacha Stone in voller Länge, der die existenzielle Bedrohung der Menschheit durch 5G auf eine Weise aufzeigt, die wir uns nie hätten vorstellen können! Bitte teilen Sie dies so weit, wie Sie sich hingezogen fühlen....nutzen Sie es, um Ihre lokalen Bürokraten, Technokraten, Gesundheitspraktiker, lokalen und föderalen Regierungsbehörden und mehr als alles andere...Ihre Familie und Freunde anzusprechen. In diesem Film sind zu sehen: Waffenentwicklungsexperten, Biologen, Molekular- und Zellbiologen, Blutmikroskopiker, Aktivisten sowie gute Führungskräfte an der Front. Wir wissen, was diese Technologie ist - wir wissen, wie sie konzipiert wurde, und wir wissen, wohin sie Menschen und Planeten bringen soll. Wir ziehen hier die Grenze.....und das tun wir mit dem vollen Feuer des Bewusstseins. Erhebe dich, Homo Sapiens!


 
34.295 Aufrufe vor 1 Monat
Quellen: - http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/5g-mobilfunk-versteigerung-der-frequenzen-von-bundesnetzagentur-a-1250038.html ▬ Kriegsführung mit Mikrowellen ▬ Aufruf zum Stopp des ...
Untertitel
 
316.548 Aufrufe vor 8 Monaten
 
 
 

Waffenbesitz-Abstimmung vom 19. Mai
 
 Bürger für Bürger

Postfach 70   8044 Zürich     PC 87–133 198–2   https://www.freie-meinung.ch/     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    Tel.:  044  350 14 71    FAX:  044  350 20 31

Es erstaunt, mit welcher Wut gewisse Bürger
auf die ihnen nicht genehme Meinung anderer reagieren

Zum Beispiel bei der Waffenbesitz-Abstimmung vom 19. Mai

Dr. Alexandra Nogawa möchte dazu bemerken, dass früher das Waffentragen das Zeichen eines freien Bürgers war. Deswegen haben alle Diktaturen nur ein Ziel, ihre Untertanen zu entwaffnen und sei es mit noch so fadenscheinigen Argumenten. So auch die EU, die eine Diktatur ist. Wer glaubt, dass es bei den neuen Waffenrichtlinien bleibt, lässt sich täuschen. Die EU wird ihre Salamitaktik anwenden und am Schluss stehen wir alle ohne eine einzige Waffe einer ganzen Armee von Migranten, die bis an die Zähne bewaffnet sind, gegenüber.

Die Schweiz hat wenig Morde, verglichen mit anderen Ländern, die mit Armeewaffen begangen wurden, zu verzeichnen. Wenn, dann handelt es sich um hereingeschmuggelte Waffen. Messerdelikte stehen ebenfalls hoch im Kurs. Hat man je davon gehört, dass die Behörden vorhaben, alle Messer zu beschlagnahmen? Das Heulen und Zähneklappern wegen Schengen und Dublin ist gross. Es wäre wirklich besser, wenn Schengen und Dublin gekündigt würden. Dublin ist von den Staatsoberhäuptern der EU faktisch ausser Kraft gesetzt worden. Angela Merkel will die Flüchtlinge auf alle Staaten verteilen.

Die Diebesbanden kommen mit grosser Regelmässigkeit über die Schweizergrenze und gehen in die Schengen Nachbarländer Frankreich, Deutschland und Italien sowie Österreich zurück. Dort sind sie sicher, trotz Schengen und anderer Abkommen, die die Schweiz unterschrieb. Die Aussengrenzen sind alles andere als sicher. Sicher sind sie nur in Ungarn und seit kurzem, seit Salvini allen Schiffen mit Migranten konsequent die Landeerlaubnis verweigert, in Italien.

Im Gegensatz zu dem, was immer behauptet wird, hat Schengen nichts mit dem freien Personenverkehr zu tun, der in einem separaten Abkommen im Rahmen der Bilateralen geregelt ist (www.admin.ch).

Mit anderen Worten: Die EU-Richtlinien über das Waffenrecht sind abzulehnen.
VEREIN BÜRGER FÜR BÜRGER
Präsident Dr. Markus Erb

Informationen zu «Bürger für Bürger» finden Sie auf unserer Homepage.


 impfen - die masernhysterie
Masern sind KEINE Krankheit. Es ist ein natürlicher Entwicklungsprozeß

 
 
 

Rundbrief:
Kritik an meiner Weiterleitung der Petition für eine freie Impfentscheidung

Ich habe nach dem Weiterleiten der zur Zeit laufenden Petition für eine freie Impfentscheidung, sehr gegensätzliche Reaktionen erhalten. Von besorgter Ablehnung bis krasse Beschimpfung, doch auch klare Zustimmung, je nachdem welcher Seite man glaubt, woher man seine Informationen bezieht und wie man sie für sich bewertet.

Das Thema scheint die Menschen stark zu polarisieren. Ich finde es wichtig, dass hier beide Seiten im Dialog bleiben und nicht glauben, sie hätten jeweils für sich, die absolute Wahrheit zu diesem Thema gepachtet.

Mein Großvater mütterlicherseits, der ein bekannter Kinderarzt in Frankfurt/Main war, hatte eine ganz entspannte Haltung dazu. Ich und meine Geschwister sind als Kinder alle durch Masern, Mumps und Windpocken gegangen und ich weiß von meiner Mutter, und auch aus der allgemmeinen Haltung der damaligen Zeit, dass diese als normale Entwicklungsschritte auf dem Weg des Wachstums aufgefasst wurden und die Kinder danach eine innere Reifung durchgemacht hatten.

Mir wurde auf meine Weiterleitung, ganau zu diesem Umstand, eine Informationen zugesandt, die ich hier gerne zitieren möchte:
............................
„Masern sind KEINE Krankheit.
Es ist ein natürlicher Entwicklungsprozeß.

Ein Baby wird mit einer sehr unterentwickelten Leber geboren. Typischerweise dauert es 4 1⁄2 Jahre, bis die Leber sich voll ausgebildet hat. In dieser Zeit hat sich die Leber an die Funktion auf einem sehr niedrigen Niveau angepaßt. Jetzt ist es an der Zeit, die Leber in all ihren Funktionen "einzuschalten". Dies ist ein dynamischer Prozeß, bei dem die Leber sowohl kurzzeitig fast abgeschaltet als auch entgiftet werden muß (von allen angesammelten Rückständen, die sie im unterentwickelten Zustand nicht verarbeiten konnte).

Dies ist die Ursache für den Ausschlag, der manchmal als Teil des Masern-Prozesses auftritt. Auch Durchfall und übelriechender Atem können diesen Prozeß manchmal begleiten. Eltern werden feststellen, daß ihre Kinder eine große emotionale Entwicklung durchlaufen haben und viel ausgeglichener geworden sind.

Wenn der Masern-Prozeß abgeschlossen ist, wird ein spezielles Protein erzeugt, das dieses Ereignis markiert. Dieses Protein wird ständig aktualisiert, um sicherzustellen, daß der Masern-Prozeß abgeschlossen ist. Das Problem mit dem hergestellten Protein in einem Impfstoff ist, daß es sich um Fremdmaterial handelt und nicht nur vom Kind nicht repliziert wird, sondern auch vom eigenen Immunsystem des Kindes zerstört wird. Dies ist die Ursache für den scheinbaren "Verlust der Immunität". (Woraufhin erneut geimpft werden „muss“ . . .)

In einigen Ländern der Dritten Welt, wie Bangladesch, wo die chronische Unterernährung, wie im Europa des 19. Jahrhunderts, noch immer weit verbreitet ist, sterben viele Kinder, weil ihre Leber für den Masern-Prozeß nicht ausreichend entwickelt ist.“

.........................................

Meiner Meinung nach, gibt es hier eine bewusste Desinformation von seiten der Pharmaindustrie, die eine Diskusion in diese Richtung aus Profitintressen unterdrückt.

Wie hier jeder für sich entscheidet, steht meiner Meinung nach jedem frei, doch eine Zwangsimpfung lehne ich strikt ab. Die Mutter unserer gemeinsamen Tochter und ich, sind hier derselben Meinung unser Kind nicht impfen zu lassen und ihr einen natürlichen Entwicklungsprozess, mit all seinen Begleiterscheinungen zuzugestehen.

2. 5. 2019

Ich habe grundsätzlich nichts gegen die Schulmedizin und deren Ärzte, doch in bestimmten Bereichen werden wir von den „oberen“ Etagen belogen und desinformiert. Auch die Ärzte, die im guten Glauben darüber sind. Ich weiß, dass ich hier mit vielen nicht auf einer Linie liege. Doch ich möchte mich hier nicht mit Andersdenkenden darüber streiten, sondern finde wichtig, dass beide Seiten im Gespräch bleiben.

Ich möchte dazu aus dem Brief der Petitioninitiatoren zitieren, die nicht gegen das Impfen sind , sich jedoch für eine freie Impfentscheidung einsetzen:

................................

„Wir sind nach wie vor der Meinung, dass es immer eine individuelle Impfentscheidung geben muss. Mehr als aufklären in beide Richtungen kann man nicht.

Wir sind der Meinung, dass alle Eltern, ob sie impfen lassen oder nicht, immer das Beste für Ihre Kinder wollen. Wir werden auch in Zukunft niemals Eltern dafür verurteilen, wenn diese aus Überzeugung Ihre Kinder impfen lassen. Wir wollen weiterhin öffentliche Kommunikation und den Diskurs über das Thema Impfen. Hetzen hilft keinem weiter und Spaltung schon gar nicht. „

...........................................
Hier noch einmal der Link zu der Petition, die noch 32 Tage läuft(Stand 2.5.19):

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/petition.html 

Euch allen das Allerbeste und liebe Grüße Hellmut


Donnerstag, 9. Mai 2019

16 Dinge, die Du über Impfungen wissen solltest!

 
Interview mit Marlene Kunold

Quelle: Regenbogenkreis https://youtu.be/fPYDgE94TKk
veröffentlicht am 07.05.2019
Heilpraktikerin und Impfexpertin Marlene Kunold teilt mit Matthias Langwasser ihre umfang- reichen persönlichen Erfahrungen zum Thema Impfen. Sie spricht über 16 knackige Fakten über Impfungen, die den meisten nicht bekannt sind. So erfährst Du in diesem spannenden Interview, dass Impfstoffe hochgiftige Substanzen enthalten, unter Verwendung von Tier- und Menschenembryos hergestellt werden, und bei Babys noch gar nicht wirken können. Weiterführende Links + Infos   Bioladen Regenbogenkreis
 

 

 
 
PETITION GEGEN 5G - HIER UNTERSCHREIBEN

Die Petition kann auch von Menschen ausserhalb der Schweiz unterschieben werden. Danke für die Unterstützung!

Impfquisition: Jesuiten brachten die Impfung in die Welt zur Bevölkerungsreduktion! 

https://www.legitim.ch/
(Ein brisanter Gastartikel von Daniel Prinz mit vielen historischen Zusammenhängen)

Dass Impfungen krank machen, das wussten Ärzte schon vor über 100 Jahren. So schrieb der Arzt und Homöopath Dr. med. Will 1927 in seinem Büchlein „Der kleine Hausdoktor“:

„Die heutige Schulmedizin, die Allopathie, ist mit Recht immer mehr unpopulär geworden, weil ihre Forschung sich im Banne der Lehren eines Virchow, Koch, Behring und Ehrlich in theoretische Spekulationen verloren hat. Sie glaubt nicht, dass der Mensch ein geistig-seelisches Wesen ist, das sich den Körper erst schafft und ihn mithilfe der Lebenskraft dirigiert, sondern sie hält ihn für einen maschinenartigen Mechanismus ohne alle geistig-seelischen Antriebe. (…)

Mit der Impfung beginnt die krankmachende, zu chronischem Siechtum führende Vergewaltigung der Menschheit durch Staat und Schulmedizin. Die Pockenimpfung wird zwangsweise bei allen Kindern im ersten und zwölften Lebensjahre durchgeführt. […] dafür verfallen jetzt Hunderttausende, ja Millionen kräftiger, gesunder Kinder chronischem Siechtum und zunehmender Schwäche und Arbeitsunlust.

Die Pockenlymphe, die durch die Impfung in das Blut gelangt, ist an sich schon ein ekelhaftes, krankmachendes Produkt. Nun enthält sie aber, wie immer wieder nachgewiesen wurde, auch Syphilis, Tuberkel- und andere Bazillenarten und wird damit eine Hauptursache der ungeheuer zunehmenden Verbreitung dieser Volksseuchen.“

(Dank an pravda-tv.com für das Fundstück)

Design ohne Titel 11 -min

Erinnern wir uns daran, wer die Pockenimpfung in Europa prominent einführte? Das war der Freimaurer und Logenmeister Edward Jenner im 18. Jahrhundert, der die kranke Idee hatte, Kuhpocken aus den Eutern von Kühen den Menschen zu injizieren, in dem nach außen propagierte Lüge, dass Menschen dann gegen die Pocken immun seien. Mit Unterstützung des britischen Königshauses wurden fortan die Menschen geimpft, europaweit und weltweit. Louis Pasteur war dabei der französische Gegenpart zu Jenner. Laut des Aufklärungsportals reformation.org war Jenner auch Jesuit gewesen und die Jesuiten hätten die Technik der Impfung von japanischen und brahmanischen Medizinmännern im 16. und 17. Jahrhundert erlernt, um mit der „Giftnadel“ die Reformation niederzustrecken. Das ganze sei mit okkulten Ritualen kombiniert worden. Sie meinen das sei lächerlich? Dann lesen Sie unbedingt weiter...

Der deutsche Apotheker und Heilpraktiker Hermann Theodor Hahn (Pseudonym H. Hennemann) durchschaute das böse Treiben der Jesuiten bereits 1875 in seinem Werk „Die schlimmsten Jesuiten“ (Alternativtitel: „Die Pillenjesuiten“). In der Einleitung zu seinem Buch schrieb er ganz unverblümt:

„Kaum hatten vor fünf Jahren die Priester auf dem Gebiete des seelischen Heiles ihre seit lange geplanten Ziele erreicht und das Dogma der kirchenpäpstlichen Unfehlbarkeit mittelst des vatikanischen Konzils zur Anerkennung gebracht, als ihre Gesinnungsverwandten auf dem Gebiete des leiblichen Heiles gleiche Ziele planten und ihrerseits auch ein Dogma medicinpäpstlicher Unfehlbarkeit, das Dogma der Impfung, mittelst der Gesetzgebung des eben neu aufgerichteten deutschen Reiches zur Geltung zu bringen suchten. Daß ihnen Dieses gelungen, ist bekannt; mit welchen Mitteln aber und mittelst welchen echt jesuitischen Praktiken dieses Reichszwangsimpfgesetz überhaupt zu Stande kam, und welche unheilvolle Bedeutung und Tragweite dasselbe in Verbindung mit den anderen Dogmen der Medicin auf das Wohl und Wehe des gesamten deutschen Volkes in sich birgt (…) und es betrachten zu wollen als einen notgedrungenen Aufschrei im Namen des deutschen Volkes gegen die demselben widerfahrene medicinpriesterliche Vergewaltigung!“ (alte Schreibweise übernommen)

 
 
 
herzliche grüsse
 
 
markus rüegg
 

ps:

soziokratische moderation
möchtest du in deinem umfeld eine bessere kommunikations- und beziehungskultur kreieren? für permakulturelle, soziale, ökologische, politische, undogmatische gruppen, gemeinschafts-projekte, bewegungen, organisationen..  weitere infos: was ist soziokratie?

herzkraft aktivieren + muster bearbeiten + herzenswünsche realisieren
kreieren wir unsere realität - für mehr unabhängigkeit und selbständigkeit. für undogmatische gruppen mit ganzheitlichem weltlbild.


konditionen
ich praktiziere schenkökonomie. alles auf spendenbasis überall im D/A/CH. schreibe ein mail oder rufe an. meine telefonzeiten: montag - sonntag 8.00-20.00 uhr. bitte lange läuten lassen. wenn ich am moutain biken bin, höre ich das handy nicht immer. ich rufe jedoch sogleich zurück..

mein NL einmal pro woche:
liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder mit einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität


fische