eigentlich war dieses überwachungssystem gegen uns gedacht, jetzt wird diesen satanisten ihr eigenes system zum verhängnis. durch die totale überwachung können die kriminellen psychopaten - kriegstreiber, menschenhändler, kinderschänder - überall auf der welt aufgespürt werden.

 

krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town


intro: mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..


  

... im Augenblick kommt ziemlich viel zusammen von Ukros, über Syrien, Handelsstreit, Fussballweltmeisterschaft, Börsencrash...
Zone  

“Q“
... Die über das Phänomen zusammengetragenen Informationen geben einen weitreichenden Einblick ins Paralleluniversum hinter der Kulisse und die Vielzahl
von Verknüpfungen, vielleicht gar die Funktionsweise des Tiefen Staates.
... Niemand sollte ... die entsprechenden Auswirkungen unterschätzen,
denn geschaffenes Bewusstsein ist unter Umständen mächtiger,
als jede noch so tödliche Waffe auf Erden.

Der Nachtwächter
mehr dazu in der rubrik prognosen

 

liebe leserin, lieber leser

es ist eine frohe botschaft, wenn man zwischen den zeilen lesen kann. in der schule lernt man das natürlich nicht..

eigentlich sollten wir feiern
trotz der ständigen kriegshetze ihrer medien zeigt sich immer deutlicher, dass die kriegstreiber - neocons, zionisten, satanisten - fraktioniert und blockiert sind. (s. text von russophilus unten.) zum teil bekämpfen sie sich gegenseitig. ...Handelskrieg mit China ... den sie ... verlieren [werden]. Chinas Regierung hat bereits versprochen, „um jeden Preis bis zum Ende zu kämpfen“. Was geht hier also wirklich vor? Die Antwort ist natürlich, dass die Gruppe von westlichen Führern, die uns den gefälschten Krieg gegen den Terror und die verschiedenen darauf folgenden Invasionen gebracht haben, in Panik sind, ihre Macht zu verlieren und damit vieler Kriegsverbrechen angeklagt zu werden. Das ist der wahre Grund, warum sie kollektiv in einer irrationalen und hysterischen Art handeln. Die Situation in den US bleibt am intensivsten, da dort ein unerklärter, aber de facto-Bürgerkrieg tobt. Der Krieg richtet sich gegen die faschistische khazarische Mafiagruppe, die den 11. September inszenierte, den Irakkrieg und Fukushima, gegen Patrioten, die die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Westen wiederherstellen wollen. Anders als die offenen Kampfhandlungen in früheren Bürgerkriegen wird dieser über die Instrumente der Kontrolle des Geistes der Massen geführt, inklusive Geld, Propaganda, Cyberkrieg, gezielte Morde und nicht veröffentlichte Schlachten zwischen Spezialkräften. 
den ganzen NL von fulford findest du in der rubrik prognosen..

die menschheit wird gerade befreit
das leben ist z.zt. wie ein krimi: wir können life mitverfolgen, wie die menschheit nach jahrtausenden von der herrschaft der dunkelmächte befreit wird. 
lese dazu auch die zusammenfassungen vom nachtwächter in der rubrik prognosen.
die strategie der lichtkräfte ist genial: sie schagen die dunkelkräfte mit ihren eigenen waffen - teile und herrsche. in all ihren machtstrukturen sind sie in verschiedene fraktionen gespalten.

die drahtzieher in london sind am ausrasten
die drahtzieher in london sind so zornig über ihren machtverlust, dass sie dermassen überreagieren, dass sie sich selber lächerlich machen.
Je panischer die Matrix, desto hastiger und dümmer die Aktionen. Nachdem Ost-Ghuta fast komplett befreit worden war und die letzten Söldner offiziell die Koffer gepackt haben, soll Assad Giftgas auf Kinder geworfen haben. Wenn die Matrix so weiter macht, werden die Menschen auch ohne fremde Hilfe aufwachen. Dessen ungeachtet verlangt die Matrix unverdrossen, dass Trump jetzt einen Krieg in Syrien beginnt. Trumps Ankündigung des Rückzugs schmerzt die Matrix-Betreiber sehr. ..aus "Risse in der Matrix" s. analysen.
das ist die beste bewusstseinsbildung für die bevölkerung bei uns im westen: wenn
ihre medien so plump hetzen, dass sie sich selber entlarfen, merkt auch der einfache bürger, woher der wind weht.

der grosse infokrieg des wertewestens
auch diesen krieg sind sie am verlieren. in der schweiz informieren sich schon 50% über das internet. in den USA wahrscheinlich noch mehr. hat jemand genauere zahlen?

nach der geo-politischen analyse des katers aus russischer sicht, diese woche die beste analyse der weltlage aus deutscher sicht..


ein auszug..

... Doch die Skripal Affaire ist letztlich nichts weiter als ein (1) Element in einer größer angelegten koordinierten Aktion mit vielen Elementen. Kaum beginnt die Lüge der brits aufzufliegen, wird im Azowschen Meer ein russischer Fischkutter von den ukros gekapert und ein weiteres, äusserst seltsames bis absurdes Element der großen Aktion entfaltet sich. Die Fischer von der Krim, so zumindest die offizielle Forderung des ukro-Regimes, sollen gefälligst zugeben, ukros zu sein und nicht Russen. Da stellt sich doch die Frage, warum solche Schmierenstückchen gespielt werden, und vor allem die Frage, warum sie so unbeholfen und absurd gespielt werden. Das Problem ist, dass die Antwort in gewisser Hinsicht erfreulich aber sehr komplex ist. Vor etwa zehn Jahren trug sich etwas zu, das, wenn auch nicht gleich erkennbar, ein wesentliches Element der Problematik verdeutlichen kann. Damals wurde in letzter Minute und nur durch einen glücklichen Zufall (eine maßgebliche persönliche Bekanntschaft) die Durchführung des Plans eines ami Admirals im Golf verhindert, der nicht nur ohne Befehl sondern gegen eine klare Befehlslage einen Krieg mit dem Iran entzünden wollte. Der für uns relevante Teil ist Folgendes: Das Militär ist naturgemäß eine streng geordnete Einrichtung. Und trotzdem wäre es fast zum Krieg und zwar einem mit dem Potential zum großen Flächenbrand gekommen, weil das Militär zwar (relativ) wohl geordnet ist und funktioniert, aber eben auch ein riesiger Apparat ist, bei dem man sich letztlich darauf verlassen muss, dass alle sich an die Regeln halten; faktisch nämlich ist der Apparat schlicht zu groß und zu sehr über die Welt verteilt, als dass man im pentagon wirklich die volle Kontrolle haben könnte. Mit der cia ist es ganz ähnlich. Zwar weniger groß, dafür aber systemimmanent komplex, verschlungen und mit tausend dunklen Ecken. Das, plus zwei weitere Faktoren bestimmen sehr vieles von dem, was derzeit geschieht. Der erste dieser Faktoren ist der „Ausnahmezustand“, der Umstand, dass nicht mehr alles wie gewohnt läuft und dass nicht mehr alle Tröge zur üblichen Zeit wie üblich voll sind. In so einer Situation bilden sich Fraktionen und Reibungen. Der zweite andere Faktor ist die Verkommenheit, nicht nur moralisch, sondern insbesondere auch ganz pragmatisch, also (insb. auch Denk-) Faulheit und einseitiges realitätsfernes Herdendenken, Verblödung, mangelnde sinnvolle und relevante Wertegerüste, usw. Und: Diese Faktoren verstärken sich gegenseitig. An amärrika sieht man das sehr deutlich. trump *kann* gar nicht regieren und sogar die Regierung und das weisse haus selbst sind fraktioniert und weitgehend in Kämpfen gegeneinander beschäftigt. Inzwischen sind sogar die beiden klassischen Hauptgruppen, „demokraten“ und republikaner fraktioniert. So wird z.B. zunehmend erkennbar, dass, man staune, viele „demokraten“ sich gegen clinton wenden; es gibt da sozusagen das clinton Lager und das obama Lager.

die elite gibt es nicht mehr - es gibt nur noch fraktionen

Aber auch in eu-ropa sieht es nicht viel anders aus. Zum einen ist eu-ropa als eine Mischung aus zivilem nato Pendant und Kolonialkonstrukt natürlich dazu verdammt, nach sehr ähnlichen Mustern wie denen in und aus washington zu funktionieren und zum anderen – und die Situation verschärfend – ist eu-ropa entscheidende über 5000 km näher an Russland. Und eben das, in der einen oder anderen Form, ist natürlich ein massiver Faktor, eine „Klinge“, an der Fraktionierungen auftreten. Wir erleben das gerade; einige Länder marschieren, ohne auch nur einen Mucks zu machen, nach der Musik aus washington, andere gehorchen zwar, zeigen aber etwas Unmut und wieder andere widersetzen sich ganz offen. Allerdings kann man in vielen Fällen kaum noch eine saubere Einordung vornehmen oder eine sinnvolle Einschätzung. Die Situation ist einfach zu komplex, zu zerfasert und vermengt. Allerdings sind natürlich die wesentlichen Grundfaktoren nach wie vor präsent und handlungsfähig – handlungsfähig aber nicht mehr wie früher bestimmend. Betrachten wir das hässliche Beispiel der cia, die im wesentlichen als schmutzige Schattenarmee der ziocons betrachtet werden kann. Da ist es ziemlich egal, was trump dem ami Militär oder auch der cia selbst vorgibt; die cia macht ihr eigenes Ding und das tut sie gelegentlich auch in offiziellen Uniformen des Militärs. Es gibt keine offizielle usa mehr. Es gibt nur noch Fraktionen mit teilweise gemeinsamen Interessen, wenn auch oft aus verschiedenen Gründen und es gibt deren Truppen, seien das nun cia oder Militär oder welche vom Aussenministerium – und auch das ist nur eine grobe Einteilung, da diese Gruppen auch selbst fraktioniert sind. Mit wem will man da reden? Und auch: Einerseits kann man z.B. trump nicht einfach ignorieren, andererseits aber kann man auch nichts darauf geben, was er sagt oder zusagt. Mit anderen wiederum kann man kaum reden, obwohl sie hier oder da zumindest momentan oder noch faktisch bestimmend sind. cia und ukrostan ist ein Beispiel. Eines allerdings haben sie alle gemeinsam, jedenfalls die amis und durchaus auch einige eu-ropäer, nämlich die völlig unhinterfragte und unhinterfragbare Grundposition, dass die usa um jeden Preis und bedingungslos die größte, mächtigste und entscheidende Weltmacht bleiben sollen. In der Frage des wie aber auch der Grundkonstellation allerdings herrscht Uneinigkeit. Das Spektrum reicht vom z.B. durch clinton repräsentierten „als allein über die gesamte Erde herrschende Weltmacht“ über differenziertere Positionen, die z.B. Russland und China gewisse, wenn auch bedingt und begrenzte Mitsprache und/oder Einflussphären zugestehen bis hin zu den „patrioten“, die zwar gewisse Vorteile und bedingungslose Hochachtung für amärrika fordern, aber hauptsächlich aufs eigene Land und die nähere Umgebung fokussiert sind. Letztere wären wohl durchaus gewillt, mittelfristig die Erde aufzuteilen und Russland und China als usa-ähnliche Großmächte mit eigener Machtsphäre anzuerkennen.

die fraktionen

Ein sehr entscheidender Punkt, der die Fraktionen unterscheidet, ist die Frage, welche Rolle das eigene Land spielt und welchen Wert es hat. Den „patrioten“ liegt ihr Land am Herzen und sie streben eine Welt an, in der die usa das „beste“ Land der Welt ist, also das wohlhabendste, wirtschaftlich stärkste und technologisch führende. Und genau darin sehen sie auch die Basis für einen späteren neuen Anlauf zur Weltherrschaft. Und dass amärrika diese Rolle zukommt, ist für sie ein sozusagen ein schon in der Bibel festgeschriebenes Faktum. Den ziocons wiederum ist, ganz egal, was sie fürs Volk plappern und wie eifrig sie ihre Flagge schwenken, das eigene Land völlig egal; es ist nichts weiter als ein nützliches Vehikel zur Weltherrschaft. Und es kommt ihnen aus ihrer Sicht auch zu, nach Belieben mit dem Land zu verfahren; immerhin wurde es ja von ihren (natürlichen oder geistigen) Vorfahren für einen bestimmten Zweck gegründet.

der bär ist erstarkt

Kann man den Russen gratulieren? Jein. Russland und sein überaus fähiges Führungsteam hat zwar den Auslöser der Bombe installiert, die als äusserst kraftvoller Turbo bei der Fraktionierung des wertewestens und insbesondere seiner Herrschernation gewirkt hat, doch Russland hat das nicht deshalb getan. Diese Auswirkung ist nur eine Nebenwirkung eines Handelns in Moskau, das *nicht gegen* den wertewesten sondern *für* das eigene Land vollzogen wurde. Selbst in Bereichen, die naturgemäß die zumindest indirekte Komponente „gegen den westen“ haben, z.B. Militär, war die maßgebliche Motivation die, das für Russland Notwendige und Richtige zu tun. Und Putin und sein Team verfuhren dabei erkennbar planvoll und klug. Angesichts der Situation in der Welt war es schlicht notwendig, ja unerlässlich, die Bereiche Militär, Wirtschaft, Industrie prioritär voranzubringen und das Wohlergehen der Bürger in zwei Phasen zu betreiben, nämlich die ersten Jahre „nur“ das absolut Notwendige und alles darüber hinaus Gehende aufzuschieben, bis ein Zustand der Solidität und Wehrfähigkeit erreicht war. Nun ist das erreicht und entsprechend konnte Putin am 1. März ein großes auf eine ganz wesentliche Erhöhung der Lebensqualität der Russen ausgerichtetes Program vorstellen, das die Regierung auch fraglos erfolgreich umsetzen wird. Nun ist es möglich, weil Russland solide auf den Beinen steht und seine Sicherheit gewährleisten kann und so die unerlässliche Grundbedingung für die weitere Entwicklung erfüllt hat.

der westen ist zerstritten

Andererseits ist aber auch zu sehen, dass Russlands Diplomatie des runden Tisches mit erheblichen Teilen des wertewestens und insbesondere mit idiotistan im wesentlichen versagt hat – und versagen musste, alleine schon deshalb, weil Verhandlungen eines Gegenübers bedürfen, das eine mehr oder weniger klare Linie hat und das handlungsbefähigt ist. Das aber ist so nicht; im völlig fraktionierten wertewesten ist beides nicht gegeben. Und machen wir uns nichts vor, insofern bescheidene Erfolge erzielt wurden, geschah das nur aus Interessen des westens; in manchen Fällen kam Russland dabei nicht einmal eine wesentliche Rolle zu. So ist zum Beispiel eine gewisse Trotzigkeit einiger Länder primär in eigenen Interessen begründet, dem z.B. nicht länger ein Vasall brüssels zu sein und Russland ist nur ein Anlass, eine nützliche Figur. Man ist oft an eine 16-Jährige erinnert, die sich übertrieben sexy anzieht und zwar nicht wegen dem Freund, mit dem sie sich trifft, sondern um dem strengen Vater Trotz entgegen zu setzen.

diplomatie gibt es z.zt. nicht -> s. skripal

Aber natürlich ist auch zu sehen oder doch jedenfalls zu fragen, ob Russland überhaupt braucht, worum es sich so bemühte, nämlich gute friedliche Beziehungen zum westen und ein gutes Miteinander. Um es grob zu sagen: Die Frage ist bedeutungslos, weil es „den westen“ nicht mehr gibt, sondern nur Fraktionen ohne die notwendige Handlungsfreiheit, geschweige denn Konsistenz des Handelns sowie Länder, die zum Teil gerne wieder souveräne Länder wären, es aber noch nicht sind. Zu dieser Frage hat die Affaire Skripal ja wohl ein sehr deutliches Zustandsbild geliefert. Kurz: Diplomatie im klassischen Sinn über ein bisschen diplomatische und eher formale Üblichkeit und gewisse pragmatische Notwendigkeiten hinaus ist gar nicht möglich derzeit. Was möglich ist – und was auch notwendig erscheint – ist, eine klare eigene Kontur zu kommunizieren und wenn erforderlich auch für Ignorante schmerzvoll nachzuzeichnen. Also, Beispiel: usa zündeln weiter illegal in Syrien? Antwort geben, Kontur nachzeichnen. Das kann (und so entspräche es Russland auch) erst mal leidlich dezent geschehen, z.B. durch die Gefangennahme und spätere Auslieferung von ami terroristen. Sollte sich das als unzureichend erweisen angesichts der ja sehr schwach ausgeprägten Lernfähigkeit der amis, dann kann und sollte man das nächste Mal die Konturen weniger dezent und deutlich schmerzvoller nachzeichnen. Und ansonsten einfach machen lassen und sich nicht darum scheren. Wenn die nato Länder ihre Grabenkämpfe ausgefochten haben und es wieder Gesprächspartner mit klaren Umrissen, einer gewissen Haltbarkeit und mit durchgehender Handlungsfähigkeit gibt, dann kann man auch wieder Diplomatie betreiben, zumal solche Länder sich mit einiger Wahrscheinlichkeit von sich aus interessiert und bemüht darum zeigen dürften. Das muss übrigens nicht mal positiv sein; polen z.B. dürfte nach wie vor Russland-feindlich sein, aber das ist nicht der entscheinde Punkt. Der ist, ob (in diesem Beispiel) polen wieder ein souveränes Land ist und handlungsfähig. Wenn ja, dann kann man sinnvoll diplomatische Gespräche führen und einen modus vivendi finden.

warum es keinen krieg geben wird

Abschließend möchte ich eine letzte Frage zu diesem Komplex beleuchten, nämlich die Kriegsführung. Die Sache ist simpel: Den großen Krieg wird es nicht geben. Die, die ihn führen könnten (Russland), wollen ihn nicht führen, ja, sogar vermeiden. Und die, die ihn führen würden oder sogar wollten (ziocons), können ihn nicht führen; zum einen ist das ami Militär viel zu schwach und zum anderen haben die ziocons nicht mehr ausreichend Kontrolle über das Militär.

der informationskrieg

Bleiben also zwei Varianten, nämlich Stellvertreterkriege oder – und das scheint offensichtlich die Wahl des wertewestens zu sein – medien-Kriege. Zu Ersteren ist nicht viel zu sagen; noch vor 2 Jahren wäre ich der Frage des „Wo?“ nachgegangen, heute allerdings ist das weitgehend hinfällig. Zu Letzterem allerdings, zum medien-Krieg könnte man durchaus die Frage stellen, ob und warum Russland sich darauf einlassen und diesen führen sollte. Erstens ist er kaum und nur sehr aufwendig zu gewinnen und zweitens, man vergebe mir die Respektlosigkeit, ist das, was es zu gewinnen gilt, nämlich die (veränderte) Sicht der westlichen Bürger, mit Verlaub weitestgehend belanglos. westliche Firmen, die das können, dürfen und wollen, werden Geschäfte in oder mit Russland nicht deshalb machen, weil sie Russland toll finden, sondern weil sie dort Geld verdienen können. Übrigens, das nur nebenbei, dürfte das auch und zwar ganz ohne mediale Mühewaltung Russlands für einen rapiden Meinungswechsel in diesen westlichen Firmen sorgen.

Und noch etwas sollte man nicht unterschätzen, nämlich die stark zunehmende Entfremdung der Bürger im wertewesten gegenüber „ihren“ Regimen und Systemen. Wenn die Zeit reif ist, dann nämlich, wenn z.B. in frankreich eine LePen Präsidentin ist, wird es ganz leicht sein, den franzosen zu erklären „ach übrigens, auch im Hinblick auf Russland wurdet ihr von den Verbrechern belogen“. Ich kann es auch analytischer und gröber sagen: Was ich für die unsouveränen nato Vasallenländer sagte, gilt auch für Bürger. Wer keine Handlungsfreiheit hat, dessen Sicht wiegt wenig und den in einem tobenden medien-Krieg zu überzeugen ist gewiss kein lohnendes Ziel – und Handlungsfreiheit und politisches Gewicht haben die Bürger doch in keinem wertewestlichen Land; das erleben wir doch nun wirklich sehr deutlich und schmerzhaft.

Der Bär sollte sich einfach wie ein Bär verhalten. Sich friedlich um seinen eigenen Kram kümmern und ansonsten Knurren und nötigenfalls seine Pranke benutzen, um einem kläffenden pinscher nachhaltig zur offensichtlich nötigen Erkenntnis zu verhelfen.

Dies und Das – Realität und Perspektiven weiterlesen →

 

Weil schon einer Anderer mich potentiell missverstand: Ich beschreibe einfach nur, was ich als Realität sehe, beobachte und schlussfolgere. Den großen Paukenschlag dürfte es kaum geben, jedenfalls nicht von Russland ausgehend, denn die sind (erfreulicherweise!) friedensbemüht.

Ja, ich sehe klare und zunehmend kräftige Anzeichen dafür, dass der Bär nicht gedenkt, dauerhaft den Hau-drauf Lukas zu gebem; ja, ich denke, dass es gelegentlich mal einen Prankenhieb setzen wird, aber ich denke auch, dass Russland dabei, solange irgend möglich, Krieg vermeiden wird.

Ich sag’s mal so: Im Donbass dürfte man, sollten die verbrecherischen ukros angreifen, feststellen, dass die Donbassler ausgezeichnte Aufklärungsfähigkeiten und gutes Material haben und auch erstaunlich gut ausgebildet sind. Ganz ähnlich dürften in Syrien zunehmend erstaunliche Aktionen der Syrer, sei es in staatlicher Uniform oder sei es als (pro-Syrien) Freiheitskämpfer, zu bemerken sein. Die russische Pranke wird man sinnvoll vermuten können, aber sie wird wohl nicht ohne Not offen zu sehen sein.


 

auf dem dritten auge blind
obwohl er sehr gute analysen schreibt, bezieht er den machtwewechsel, den der kater (letzte woche) und russophilus (oben) beschreiben mit keinem wort mit ein. wie die meisten intellektuellen ist der auf einem auge blind, in seinem fall auf dem dritten..
Das Ende des Internationalen Rechts?
von Thierry Meyssan | Damaskus (Syrien)

Der Krieg gegen den erweiterten Nahen Osten müsste mit dem Rückzug der US-Truppen in den kommenden sechs Monaten beendet sein. Nichts weist jedoch darauf hin, dass in jedem der angegriffenen Länder Frieden einkehren wird. Wir sind heute Zeuge dessen, was wie ein Versuch erscheint, das Internationale Recht zu beenden. Wird das die Teilung der Welt in zwei Blöcke festigen oder wir das in einen allgemeinen Konflikt münden?

JPEG - 57.7 kB

Möchte der Westen mit den Verpflichtungen des Internationalen Rechts brechen? Das ist die Frage, die der russische Außenminister, Sergej Lawrow, auf der internationalen Sicherheitskonferenz in Moskau gestellt hat   [1].

Im Laufe der letzten Jahre hat Washington das Konzept des „Unilateralismus“ befördert. Das internationale Recht und die Vereinten Nationen müssten vor der Macht der Vereinigten Staaten verblassen.

Dieses Konzept des politischen Lebens ist das Ziel der Geschichte der Vereinigten Staaten. Die Siedler, die nach Amerika kamen, wollten dort nach ihren Vorstellungen leben und ihr Glück machen. Jede Gemeinschaft arbeitete ihre eigenen Rechtsgrundsätze aus und wies die Einmischung der Zentralregierung in ihren lokalen Angelegenheiten zurück. Der Präsident und der Kongress sind für die Verteidigung und die Außenpolitik verantwortlich, aber sie akzeptieren in keinem größeren Maße als die Bürger eine Autorität über der ihren.

Bill Clinton hat Jugoslawien unter leichtfertiger Verletzung des Völkerrechts angegriffen. George Bush Jr. hat das Gleiche gegen den Irak unternommen wie Barack Obama gegen Libyen und gegen Syrien. Was Donald Trump betrifft, hat er niemals sein Misstrauen gegenüber den überstaatlichen Regeln verborgen. Sergej Lawrow hat unter Anspielung auf die Cebrowski-Barnett-Doktrin  [2] erklärt: „Wir haben eindeutig den Eindruck, dass die Vereinigten Staaten einen Zustand des kontrollierten Chaos in diesem großen geopolitischen Raum aufrecht erhalten wollen [den Nahen Osten], im Vertrauen darauf, ihre militärische Präsenz in der Region ohne zeitliche Einschränkungen zu rechtfertigen, um ihre Agenda befördern zu können“.

Das Vereinigte Königreich hat sich ebenfalls sein eigenes Recht gemacht. Letzten Monat hat es Moskau in der „Affäre Skripal“ ohne den geringsten Beweis angeklagt, und versucht eine Mehrheit der Generalversammlung der UNO zusammen zu bringen, um Russland aus dem Sicherheitsrat auszuschließen. Es wäre ohne Zweifel für die Angelsachsen viel einfacher, einseitig Recht zu setzen, ohne auf die Ansichten derjenigen Rücksicht zu nehmen, die ihnen widersprechen.

Moskau glaubte nicht, dass London eine solche Initiative unternähme. Es war der Meinung, dass es immer noch Washington sei, das den Ton angebe. Die „Globalisierung“, will sagen die weltweite Verbreitung der angelsächsischen Werte, hat zwischen den Staaten zu einer Klassengesellschaft geführt. Aber man sollte dieses neue Problem nicht mit der Existenz des Veto-Rechts durcheinanderbringen. Sicherlich hebt die UNO, die in jedem Fall die Gleichheit aller Staaten unabhängig von ihrer Größe bekräftigt, innerhalb des Sicherheitsrates die fünf permanenten Mitglieder hervor, die über das Veto-Recht verfügen. Dieses Direktorium der Hauptsieger des zweiten Weltkrieges ist in der Hinsicht ein Erfordernis, als sie die Prinzipien des überstaatlichen Rechts akzeptieren. Wenn es jedoch diesem Direktorium misslingt, Recht zu sprechen, kann die Generalversammlung es ersetzen. Mindestens in der Theorie, weil die kleinen Staaten, die gegen die großen stimmen, mit Vergeltungsmaßnahmen rechnen müssen.

Die „weltweite Verbreitung der angelsächsischen Werte“ vergisst die Ehre und wertschätzt den Profit, derart, dass sich das entsprechende Gewicht eines Staates zukünftig einzig nach der ökonomischen Entwicklung seines Landes bemisst. Immerhin haben es im Verlauf der letzten Jahre drei Staaten geschafft, im Hinblick auf ihre Vorschläge und nicht aufgrund ihrer Ökonomie angehört zu werden: der Iran unter Mahmoud Ahmadinejad (heute unter Hausarrest in seinem eigenen Land), Venezuela unter Hugo Chavez und der Vatikan.

Die durch die angelsächsischen Werte verursachte Verwirrung hat zur privaten Finanzierung der zwischenstaatlichen Organisationen geführt. Eine Sache führt zur nächsten, so haben beispielsweise die Staaten, die Mitglieder der Internationalen Fernmeldeunion (UIT/ITU) sind, ihr Vorschlagsrecht schrittweise dem Profit der privaten Telekommuinkationsbetreiber überlassen, die in einem „beratenden“ Komitee zusammengefasst sind.

Die „Kommunikation“, der neue Name der „Propaganda“, drückt den internationalen Beziehungen ihren Stempel auf. Vom Fläschchen mit Pseudo-Antrax schwenkenden US-Außenminister zu dem über die Herkunft von Nowitschok von Salisbury lügenden britischen Außenminister hat die Lüge den Respekt ersetzt und läßt nur Raum für Misstrauen.

Das Übel hat 2012 Einzug gehalten, als Washington es schaffte, einen seiner übelsten Falken, Jeffrey Feltman, als Nummer 2 der UNO zu nomminieren [3]. Seit dieser Zeit werden die Kriege in New York inszeniert, von wo aus die Institution sie eigentlich verhindern sollte.

Russland stellt sich heute die Frage nach dem möglichen Willen des Westens die Vereinten Nationen zu blockieren. In diesem Falle würde es eine alternative Institution ins Leben rufen, aber es gäbe dann kein Forum mehr, das ein Gespräch der beiden Blöcke ermöglichte.

So wie eine Gesellschaft sich in ein Chaos verwandelt oder der Mensch wieder zum Wolf für den Menschen wird, wenn sie des Rechts entbehrt, so wird die Welt wieder zu einem Schlachtfeld werden, wenn sie das internationale Recht aufgibt.


sie verlieren auch den informationskrieg..

Risse in der Matrix

In der Washington Post ist ein spannender Artikel rausgekommen: “In Syria, we ‘took the oil.’ Now Trump wants to give it to Iran.” Übersetzt: “In Syrien haben wir uns das Öl genommen. Jetzt will Trump es an Iran hergeben”.  ... Wo wir den Riss schon haben, möchte ich dem deutschen Publikum noch erzählen, was der Kater immer wieder erklärt. Achtung aufgepasst, wie viele IS-Krieger können Sie maximal auf den Fotos erkennen, die uns täglich unter die Nase gerieben werden? Es sind praktisch immer weniger als 25. Machen Sie sich einen Spaß und probieren Sie es selbst aus. Da zieht eine Truppe Schauspieler umher, die professionell in Szene gesetzt wird. Haben Sie irgendwo die Divisionen des IS gesehen? Und all die Panzerkolonnen? Hitler-Deutschland hatte im Zweiten Weltkrieg eine gigantische Militärmaschinerie und Millionen gut ausgebildete Soldaten und all diese wirkliche Militärkraft wurde von der Sowjetunion in drei Jahren besiegt. Der IS, dessen Armee Sie nie gesehen haben, wird von der gesamten NATO und dem gesamten Nahen Osten und von Russland mit vereinten Kräften seit fünf Jahren bekämpft. Das ist absurd. Schwarz ist weiss. Was nicht da ist, ist da. Und was da ist, ist nicht da. Es gibt keinen IS. Es gibt Theater, das von der Weltpresse so einhellig vorgetragen wird, dass die Menschen nicht bemerken, dass sie etwas sehen, was es nicht geben kann, wenn man auch nur eine Prise Menschenverstand über die Situation streut. Wenn aber niemand die IS-Armeen gesichtet hat, gegen wen kämpfen eigentlich die NATO und Russland in Syrien? Nun, sie kämpfen gegeneinander. Deswegen ist der Krieg so zäh. Die NATO ist laut Kater folgendermaßen aufgestellt: Der innere Ring sind die Spezialkräfte der NATO-Armeen, allen voran natürlich der USA. Die Spezialkräfte führen den Krieg und besetzen die Ölfelder und Ölraffinerien und sonstige wertvolle Ressourcen. Siehe den oben zitierten Artikel, der offen damit wirbt, dass die USA das syrische Öl kontrollieren. Der mittlere Ring sind Söldner aus aller Welt, die Dorfbewohner terrorisieren, Wohnviertel beschießen, Kalaschnikows in die Kamera halten und so tun als würden sie Krieg treiben, solange es keinen echten Widerstand gibt. Diese Söldner werden vom inneren Ring gesteuert und beschützt, ihre Kampfkraft ist aber zweitrangig und an die wertvollen Sachen dürfen sie auch nicht heran. Und dann gibt es den äußeren Ring, bestehend aus verblendeten Jungs, die der Matrix auf den Leim gegangen sind, an die Existenz des IS glauben, ein Kalifat toll finden und Teil davon sein wollen. Das ist pures Kanonenfutter, Idioten, die man bedenkenlos verheizen kann. Eignen sich hervorragend für Photos und westliche Dokumentationen. Gesteuert wird das Kanonenfutter vom mittleren Ring. In Libyen ist es genau das gleiche Spiel.

Ach ja, und der Kater verweist immer wieder darauf, dass der Öl-Boom in den USA auf syrisches, libysches und irakisches Öl zurückgeht. Ich habe dafür keine Beweise, aber ein paar Gedanken zum mitnehmen. Erinnern Sie sich an die endlosen Kolonnen von Öllastern, die durch IS-Gebiet gen Türkei gefahren sind? Russland hat diese Route Ende 2015 geschlossen und zufälligerweise knickte der US-Öl-Boom genau in dieser Zeit ein. Nach einem Jahr ging es wieder aufwärts mit der Öl-Förderung der USA. Ein Jahr ist Zeit genug, um das syrische Öl, das weiterhin im US-Besitz ist, wie uns weiter oben freundlicherweise mitgeteilt wurde, auf neuen Routen umzuleiten. ...

Haben Sie die Wende im Skripal-Skandal mitbekommen? Auf Sky News hat ein hochrangiger Mitarbeiter des britischen Militärlabors in Porton Down erzählt, dass im Labor die Herkunft des Gifts nicht geklärt werden konnte. Nachdem der britische Außenminister Boris Johnson schon längst behauptet hatte, dass eben dieses Labor die russische Herkunft des Gifts mit einer Sicherheit von mehr als 100 % bestätigt hätte. Das britische Außenministerium begann, seine Lügen-Tweets zu löschen, was das russische Außenministerium nicht unbeachtet ließ und… naja, am Ende konnte auch die britische Presse nicht darüber hinwegsehen. Ein weiterer Riss in der Matrix, der nicht zu verkleistern ist. Sky News gehört übrigens einem gewissen Rupert Murdoch, der von der Matrix als Trumpist und gefährliches Element erkannt worden ist. Murdoch gehört übrigens auch der US-Sender Fox News, der als einziger großer Sender im US-Wahlkampf auf Trumps Seite war. Da haben Sie einen der großen Hintermänner hinter Trump.

An dem Tag, an dem in Syrien die letzten höchstdemokratischen Rebellen nach einer entsprechenden Übereinkunft mit Assad aus Ost-Ghuta abreisen sollten, wurde dort ein Giftgasangriff inszeniert. Je panischer die Matrix, desto hastiger und dümmer die Aktionen. Nachdem Ost-Ghuta fast komplett befreit worden war und die letzten Söldner offiziell die Koffer gepackt haben, soll Assad Giftgas auf Kinder geworfen haben. Wenn die Matrix so weiter macht, werden die Menschen auch ohne fremde Hilfe aufwachen. Dessen ungeachtet verlangt die Matrix unverdrossen, dass Trump jetzt einen Krieg in Syrien beginnt. Trumps Ankündigung des Rückzugs schmerzt die Matrix-Betreiber sehr. So sehr, dass sie ihre Matrix selbst löchern, in grenzenloser Verzweiflung. Trump bepinkelt sich sicher vor Lachen, genauso wie sein Freund Rupert. Auf Murdochs Fox News hat Tucker gestern zur prime time genüsslich im Matrix-Loch herumgebohrt. Tucker hat daran erinnert, dass der US-Verteidigungsminister erst vor kurzem eingestehen musste, dass die USA keine Beweise haben, dass der Giftgasangriff in Syrien vom letzten Jahr auf Assad zurückgeht. Tucker hat auf die völlige Abwesenheit der Logik des neuerlichen Gasangriffs aufmerksam gemacht. Er hat daran erinnert, dass der US-Verbündete Saudi-Arabien einen Genozid im Jemen betreiben – ob man nicht Saudi-Arabien bomben sollte? So hat Tucker volle sieben Minuten lang den Finger in die Wunde gelegt....

 

 

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

soziokratische moderation
möchtest du in deinem umfeld eine bessere kommunikations- und beziehungskultur kreieren? für permakulturelle, soziale, ökologische, politische, undogmatische gruppen, gemeinschafts-projekte, bewegungen, organisationen..  weitere infos: was ist soziokratie?


herzkraft aktivieren + muster bearbeiten + herzenswünsche realisieren
kreieren wir unsere realität - für mehr unabhängigkeit und selbständigkeit. für undogmatische gruppen mit ganzheitlichem weltlbild.


konditionen

ich praktiziere schenkökonomie. alles auf spendenbasis überall im D/A/CH, da ich ein GA und eine bahncard 100 habe. schreibe ein mail oder rufe an. meine telefonzeiten: montag - sonntag 8.00-20.00 uhr. bitte lange läuten lassen. wenn ich am moutainbiken bin, höre ich das handy nicht immer. ich rufe jedoch sogleich zurück..

mein NL einmal pro woche:
liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..

ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder mit einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

 

fische

 

besucherInnen-statistik:

kultur kreative aktuell

inserate - angebote - workshops


mit termin - clicke auf link im titel


 

 

neue spirituelle gemeinschaft homepagebanner 1920x1280
 
neue lebens-gemeinschaft bei treuchtlingen
grosses permakultur-projekt, selbstversorgung, seminarbetrieb,  6 ha land, (vorkaufsrecht für 30 ha als option) mehrere liegenschaften, kein verkehr, idillische wohnlage, kleiner see in der nähe, kinder-freundlich, es gibt noch freie plätze...

workshops:
2019: 13.-15.9/1.-3.11.
2020: 17.-19.1./20.-22.3./15.-17.5./17.-19.5./11.-13.9/13.-15.11.
wie werden wir gemeinschafts-fähiger? wie werden wir beziehungsfähiger?   neun von zehn projekte scheitern, weil die menschen sich zerstreiten! wenn es uns gelingt, auf der zwischenmenschliche ebene eine neue kommunikations- und beziehungs-kultur zu etablieren, werden unsere  projekte, bürger-initiativen und gemeinschaften, viel erfolgreicher werden. wenn wir die welt verändern wollen, müssen wir mit dem guten beispiel voran gehen. einkommensabhängige tarife bei rechtzeitiger anmeldung. clicke auf den titel für weitere infos... 
 
im herbst/winter: lerne permakultur-planung: vom traditionellen bauernhof zum permakultur-hof. workshop für anfänger, fortgeschrittene und pk-designer in ausbildung.    30.5.19
 
 
 weff
Willkommen zum WEFF Kongress
24./25. August 2019   Das  sommer WEFF davos möchte mittels Vorträgen und Diskussionen die Auswirkungen von menschlichen Aktivitäten diagnostizieren und praktische Lösungsansätze für ein würdevolles Leben aller (auch zukünftiger Generationen) erarbeiten.   18.6.19
 

ohne termin - clicke auf link im titel


neu
meinen youtube-kanal findest du hier..
0:04 / 2:38
 

Lösungsvorlchläge für den Paradigmawechsel
Gute Alternativen zum Kapitalismus und Sozialismus
Wo sind die kreativen Geldtheoretiker?
Kriterien für ein neues Geldsystem

Mit Kristallwasser und EUROWEG zum Systemwechsel. Kristall-Quellwasser das Heilmittel der Zukunft? Wie Verhindern Sie: Alzheimer, Demenz, Parkinson, MS bis Grippe? Russische Weltraum-Technik: „Zell-Kommunikation“, schnelles Regenerieren von Zellen und Organen.   12.6.18
https://u.jimcdn.com/cms/o/s1dcc355a49b1d9ef/emotion/crop/header.jpg?t=1371887857

 
 hjk3
CH-3803 Beatenberg bei Interlaken

Systemwechsel
Rette dein Geld und kreiere eine neue Welt
Wir suchen Pioniere
30 in der Schweiz + 30 in Deutschland

Eine Schweizer Genossenschaft kann Ihre Spar-Gelder sicher über die kommende Banken-Krise retten. Die auf 2020 angesagte Banken-Pleite ist vom EU-Zentralbanken-System dahingehend vorgesehen, Sie als Sparer und Konten-Inhaber über das «Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG)», zu enteignen. Sie als Kleinsparer können in der SOLIDEO-Genossenschaft Schweiz/Basel ab Fr. 200.- Ihre Gelder in Sicherheit bringen. Dazu bieten wir auch Aktien an, ab Fr. 10'000.- von der besten und ältesten Krypto-Währung EUROWEG. Die zukünftige Geld-Schöpfung wird von uns als Waren-Kredit der Unternehmer dem Wirtschafts-Leben zugeordnet, so wie das von Rudolf Steiner in seiner Drei-Gliederung vorgesehen ist. Lesen Sie das ganze Inserat (auf Titel clicken) und die Beilagen. Oder rufen Sie uns an und machen einen Termin. Gerne besuchen wir Sie.   12.3.19

 gut rheinau foto

Urbane Quartierversorgung neu denken
der POT - Quartierküche mit Depot
Frischprodukte ab Hof - rund um die Uhr im POT. Rohes und gekochtes, mittags und abends - vom und im POT. Deshalb hat BachserMärt zusammen mit dem Gut Rheinau das Konzept des POT entwickelt. Ein POT ist ein nachhaltiges Lebensmitteldepot mit integrierter Quartierküche. Im POT stehen die 250 wichtigsten Grundnahrungsmittel während 7 Tage 24 Stunden den Mitgliedern in Fussdistanz zur Verfügung. Die Grundnahrungsmittel kommen direkt ab Hof – lokal vom Demeterhof Gut Rheinau und global von befreundeten Projekten. Die beiden Projekte kosten CHF 580‘000. Wir konnten über die Stadt Zürich und die Nutzer bereits CHF 250‘000 finanzieren. Wir suchen noch Mitglieder und CHF 230‘000 in Form von Darlehen.  25.5.19

druschba1

Druschba – Freundschaft 
2016 hat Dr. Rainer Rothfuß die Druschba-Initiative gestartet. 2019 planen Reinhold Groß und Inge Moser eine Reise an die Wolga: 20.07.2019 – 11.08.2019 ca. 6.600 km. Das Besondere an der Wolga-Tour 2019: Mehrtägiger Aufenthalt in der ehemaligen autonomen deutschen Republik. Nach Möglichkeit Unterbringung in Gastfamilien. Mehrtägiger Aufenthalt in Kasan, der Stadt am Rande von Okzident und Orient. August 2019 in Sevastopol auf der Krim!!! DRUSCHBA heißt FREUNDSCHAFT. Jedes Jahr im Sommer werden neue Touren geplant – Freundschaft schafft Frieden!          27.1.19

 
moser inge 1.4.19

Die Kraft der Steine? – Steinheilkunde?

Was steckt dahinter? Muß man daran glauben? – Nein, Glaube versetzt zwar manchmal Berge, aber hier geht es um erfahrbares Wissen. Ich lade Sie ein, auf eine Reise zu eigenen Erfahrungen. Nur so entsteht Wissen, Wissen versetzt dann mehr als Berge! Mein Weg zu den Steinen…   1.4.19

crash 2020
europa - herausforderungen + chancen
meine Prognosen + Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5
ich gehe davon aus, dass in europa dasselbe passieren wird wie in den USA - die eliten werden die fronten wechseln - von den transatlantikern zu den BRICS. denn das grosse geschäft des 21. jahrhunderts liegt im osten und nicht mehr im westen. die amerikaner werden vor allem mit sich selber beschäftigt sein. sie müssen ihre industrie wieder aufbauen, die die globalisierer ausgelagert haben. durch das seidenstrasse-projekt der chinesen, gibt es einen neuen boom. westeuropa - vor allen D/A/CH - wird das technologie-zentrum bilden.  deshalb schlägt jetzt die stunde der deutschen völker...

wir werden deshalb morgen nicht gleich das paradis auf erden haben, aber übermorgen. um den himmel auf die erde zu holen müssen wir auch noch unseren beitrag dazu leisten. wir sind in der glücklichen lage, dass wir jetzt eine neue welt kreieren können. viele von uns sind genau deshalb inkarniert, um diese zeit mit zu erleben und mit zu gestalten. meine lösungs-vorschläge aus...
Brief 28.2-7.3.19: Crash 2020 / Systemwechsel 3 / Mit Vermögen raus aus EU! / Die sichersten Länder
Brief 21.-28.2.19: Systemwechsel2 / Crash 2020 / Axel Burkart: Deutscher Geist, Christen-tum & Zukunft Europas
Brief 14.-21.2.19:  Systemwechsel1 / Crash 2020 / Conrebbi: Projekt Zukunft/
Brief 7.-14.2.18: Die Aufgabe der deutschen Völker D/A/CH / Erfreuliche Erkenntnisse aus verheimlichten Umfragen
Brief 17.-24.1.19: Lösungsmodelle: Braungart - Cradle to Cradle / Klaussner - neues Geldsystem / Chancen für Europa - spez. D/A/CH/
Brief 20.-27.12.18: Prognosen 2019: Krise verschärft sich / Systemwechsel - materielles Geld zu spirituellem Gelt
Brief 22.-29.11.18: Pioniere verändern die Welt - Lösungsvorschläge / Der Kampf um Mitteleuropa
ein gutes beispiel auf der technischen ebene...

Business Circle 22.01.2018 "Gemeinsam handeln für die lebenswerte Kommune: lokale Antworten für globale Herausforderungen der digitalen Zukunft" unter diesem Motto diskutieren beim Kommunalwirtschaftsforum die politischen Entscheidungsträger mit den Führungskräften der (Kommunal-) Wirtschaft die Herausforderungen der Zukunft. 28.2.19
 


Pioniere verändern die Welt  4:02
neues video: ich lerne gerade videos zu machen...  sich selbständig machen + sein herzensprojekt realisieren. pioniere fördern - wer macht mit?

das interview von birte vehrs mit mir bei ihrem online-kongress -  raus aus dem hamsterrad. es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.

Otterpohl Vortragstitel mit buchcover

"Netzwerk Neues Dorf"  
in der schweiz entsteht ein netzwerk neues dorf. Flyer und Anmeldung: ags11@bluewin.ch Annemarie Suter oder 078 807 67 26   5.4.19


re:Gaia Connect

Gaia Connect
Autarke Gemeinschaften, kostenlose Hilfe

Hallo lieber Markus, ich habe auf deiner Homepage die Rubrik Gemeinschaftsprojekte entdeckt und ich denke das hier ist sehr interessant für dich. Gaia Connect verbindet Menschen im echten Leben. Hier könnt ihr autarke Gemeinschaften finden und auch selber gefunden werden, Gemeinschafsprojekte realisieren, gleichgesinnte Menschen aus eurer Region finden und kostenlose Hilfe anbieten und bekommen.   8.10.18

zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze. wenn du aber deine bücher im internet bestellst, dann besser hier - dann bekomme ich eine kleine provision. für weitere infos/bestellungen auf bild clicken und runterscrollen. 
Welt im Umbruch
Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19
Seltenes Hintergrundwissen

CH: Eidg. Volksinitiativen + Referenden


Alle Initiativen im Unterschriftenstadium

Alle Referenden im Unterschriftenstadium



balkan:
 pulverfass vor unserer haustüre

seit dem völkerrechtswiedrigen krieg der NATO gegen jugoslawien ist der balkan heiss + blutig umkämpft. die regierungen sind marionetten des tiefen staates, die mit allen mitteln versuchen, alle balkanstaaten in die EU und die NATO rein zu holen. in serbien + srpska gegen den willen der bevölkerung - sie fühlen sich eher russland verbunden. aber gegen die mafia des tiefen staates wächst widerstand..

soziokratie-bild-klein
Soziokratie - Demokratie weiter entwickeln
Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden. Basisdemokratische Strukturen sind oft sehr undemokratisch, weil sie selbsternannten Möchtegern-Königen zu viel Spielraum geben und die Basismitglieder sich zu wenig einbringen und Verantwortung übernehmen. Soziokratie - die Herrschaft aller Beteiligten - hilft hier weiter.   5.6.15


Transformales Netz - Deutschland/Österreich/Schweiz
Neutrales, kostenfreies experimentelles Begegnungs-forum, zugunsten dynamischer sozialer Neugestaltung im D-A-CH. Anspruchsvolle Kommunikationskultur, spirituelles Miteinander mit Menschen unterschiedlicher Traditionen - also aus der Mystik, Religion, Esoterik und Gesellschaftspolitik - Willkommen!       6.2.16

 Ferienhaus am See kaufen SUNDOME Domrundhäuser
VenusZauber - ...mehr als nur Ferien!
Haus am See – und ein völlig neues Lebensgefühl! Die Architektur der Domrundhäuser mit ihren weiblichen runden Formen erschafft ein ganz neues Wohn- und Lebensgefühl. Es lässt uns mütterliche Wärme und Geborgenheit nachempfinden, innere Ruhe und Harmonie breiten sich aus - Hektik, Stress und Burnout-Symptome lösen sich auf. Wir planen und realisieren unsere Domrundhäuser im gesamten deutschsprachigen Raum - auch für Dich? www.venuszauber-am-see.de    www.anasta.me   17.1.18

loucasandjan100VERT wolfharry100VERT
SIGA SIGA - segelndes Olivenöl
  SIGA SIGA segelt DEIN Olivenöl vom Olivenhain in deine Küche direkt von unserem Feld ins Boot und per Elektromobil in die Schweiz. γεια σας Dein SigaSiga-Team. Für Infos auf Titel clicken. 27.3.18

ROTAUF WIRKLICH SWISS MADE - EXKLUSIVE STÜCKE ZUM FAIREN PREIS Die ROTAUF-Bekleidung wird aus umweltfreundlichen Materialien in der Schweiz genäht und zum fairen Preis angeboten. Möglich ist dies dank direktem Vertrieb, dem Verzicht auf aufwendiges Marketing und vor allem DIR. Durch deine unverbindliche Vorbestellung können wir Kosten einsparen und deshalb die in der Schweiz produzierte Bekleidung zu fairen Preisen anbieten. Dank eurem riesen Support, haben die warmen Jacken und Westen mit der Bündner Wolle den Schweizer Crowd-Funding Rekord geknackt. GRATULATION! => reinschauen lohnt sich       7.1.18

http://urbanagriculturebasel.ch/wp-content/uploads/2017/10/Baselunverpackt-35-von-39.jpg
Urban Agriculture Netz Basel

Was kannst du jetzt tun? Hier 12 Vorschläge: Sei mit dabei, wenn unsere Stadt zu deiner Traumstadt wird! Damit Basel zukunftsfähig weltverträglich (resilient, subsisten und suffizient) umgestaltet werden kann, braucht es aktive Menschen in Nachbarschaften, Städten, im ganzen Land und letztlich überall. Bestehende Parteien und Verbände sind oft in einem Geflecht von Sonderinteressen gefangen. Sie brauchen einen Impuls von aussen. Urban Agriculture Basel: Reichhaltiger Kalender mit Workshops, Festen, Treffen und Diskussionen zur urbanen Landwirtschaft in Basel.                  8.5.16

Gartnerhof 600

Die Mehrgenerationensiedlung
Eine Gemeinschaft von Menschen mit Pioniergeist trifft sich regelmäßig, um das Projekt voranzubringen. Spaziergang durch die Siedlung: „Innerhalb weniger Jahre haben die Pioniere des Pilotprojekts MGS es geschafft, eine autarke Gemeinschaft aufzubauen. Unsere Gärtnerhöfe gleichen kleinen Oasen mit einem bunten Gemisch aus Bäumen, Sträuchern, Blumen und Gemüsepflanzen. Biodiversität wird großgeschrieben: Hören Sie das muntere Summen der vielen Insekten und sehen Sie die zahlreichen Schmetterlingsarten? Die aus nachhaltigen Materialien gebauten Häuser sind so vielfältig wie ihre Bewohner – jedes ist ein Unikat. Auf der landwirtschaftlichen Fläche sind unsere Tiere gut versorgt.  Meine Kinder freuen sich immer, wenn die Ferien vorbei sind und sie wieder in die Schule dürfen. Auch hier haben wir neue Denkansätze umgesetzt. Die rund 600 Schüler lernen sehr frei, voller Neugierde und Begeisterung und hauptsächlich für das Leben an sich. Den regulären Schulstoff beherrschen sie ebenso wie handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten. Ein Austausch mit Schulen in anderen Siedlungen bringt neue Ideen und Impulse – auch für uns Eltern. Es ist überhaupt ein großes Glück für uns, dass inzwischen nach dem Vorbild der Pilotgemeinschaft mehrere Siedlungen in Deutschland und Europa entstanden sind. Wir helfen ihnen, abgestimmt auf das landestypisch Notwendige für den Bau von Häusern, den Anbau von Nahrungsmitteln, die Versorgung mit Wasser und Energie und den Aufbau von Schulen, Gesundheitssystemen und Verwaltung die besten Lösungen auszuwählen und umzusetzen.“     27.1.19   letztes jahr habe ich reinhold + inge kennengelernt - sie sind die kreatoren des konzepts vom neuen dorf..

DEMETER Gemüse-Abo Winterthur ZH Wöchentlich frisches Bio-Gemüse aus der Region. Genossenschafter: Fr. 17.30 pro Woche (Fr. 830.-/Jahr für 2-Personen). Genossenschafts-Anteilschein Fr. 300.-. Weitere Gemüse-Abos findest du in meiner Rubrik food coop etwas runterscrollen. Wenn es keines in deiner Region gibt, gründe selber eins - ich helfe dir dabei. Sende ein Mail..     15.7.15

Organisiere dein Gemüseabo in deiner Region

80% des deutschen Insektenbestands bereits ausgestorben  laut dem obigen text ist u.a. chemie und pharma (chem-trails, deo's, ackergifte) die ursache für viele krankheiten. seit ich nur noch hoch gereinigtes wasser vom trinkwasser-tankstellen-netz der quantisana trinke sind verschiedene symptome (z.b.: müdigkeit) zurückgegangen..

 

Termine Repair Cafés: Sie haben ein defektes Elektrogerät, eine Kamera, die nicht mehr funktioniert oder ein Smartphone mit zersplittertem Display? Finden Sie hier das Repair Café in Ihrer Gegend und reparieren Sie Ihre Geräte mit Hilfe von Reparatur-Profis – kostenlos!


Frick: “Soziokulturelles Schaffen mit&für MigrantInnen”  Alle MigrantInnen sind der deutschen Sprache mächtig.  SoKuGARTEN FRICK Juraweg 16 Kontakt: Su Freytag 079 889 71 56 sokugarten@bluewin.ch            25.5.16

Permakulturprojekt Madagaskar - Hier das beste Entwicklungs-Projekt im Süden das ich kenne!!! Wir wollen die Permakultur nach Madagaskar bringen und den Kleinbauern helfen, ihren Lebenstil sanft aber nachhaltig zu verändern. ... Eine Farm benötigt 60Franken/50€ im Monat. Materialspenden oder Ihre Talente können ebenfalls grosses bewirken. Projektbericht Aktuelle Infos auf der Website 12.8.14  


image

WASSER IST LEBEN
Seit rund 15 Jahren beschäftige und engagiere ich mich ehrenamtlich mit Kopf, Händen und Herz für die Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika. Als Mischling ist mir das besonders wichtig. ... Dankbar bin ich für die Zusammenarbeit mit dem Permakultur Institut Ghana, das in Westafrika eine wichtige Pionierrolle übernimmt und mit dessen Direktor, Paul Yeboah, ein Mitglieder der Leitung des GEN Africa (GEN = Global Ecovillage Network), ich befreundet bin....    12.11.18

SHARELY  - Lokal mieten und vermieten     1.5.16

„DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November gestartet haben. In diesem Zusammenhang erscheint bei uns seitdem in regelmäßigen Zeitabständen eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt. 10.3.16



schulen


Schools of Trust (1/3)

21.522 Aufrufe vor 4 Monaten

Die Bildungsrevolution hat begonnen. Mach mit!
http://film.schoolsoftrust.......

Teil 2: https://youtu.be/vlQub3UHPIo
Teil 3: https://youtu.be/gjGyNev8re8

Unterstütze die Verbreitung von "Schools of Trust" mit einer Spende:
https://www.patreon.com/Sch...



8:55
24 Tsd.   

Sarah Lesch - Testament - Live 2016
Lerche48 al. Werner S.2,3 Mio. Aufrufe 


arco2019

Die Arco Schule wurde 2005 in Anlehnung an die Pädagogik von Rebeca Wild gegründet und hat heute ein Grösse von rund 20 Kindern. Die Arco bietet Kindern zwischen 3-16 jährig einen Raum, in dem sie selbstbestimmt tagtäglich neu entscheiden, was sie spielen, lernen und tun wollen.  arco-schule.ch   23.1.15

 
Gesamtschule Steckborn
Läbesschuel - eine Schule die bewegt; Seit Sommer 2016 auf Schloss Glarisegg, 8266 Steckborn. Ein kreativer Lernort zwischen Wald und See. Läbesschuel richtet sich an Kinder und Jugendliche vom 1. bis 9. Schuljahr (im Alter von 6 bis 17 Jahren). Läbesschuel Schüler/innen werden ganzheitlich begleitet bis hin zu einer Berufslehre, Gymnasium oder weiteren kreativen Lebenswegen. 077 454 8 454
laebesschuel@gmail.com.   15.12.14

Galgenen SZ: “Villa Monte — Schule der Kinder”  “Die Schule müsste der schönste Ort in jeder Stadt und in jedem Dorf sein, so schön, dass die Strafe für undisziplinierte Kinder darin bestünde, am nächsten Tag nicht in die Schule gehen zu dürfen.” Oscar Wildes Ausspruch wird in der… Text newslichter ›   Website hier..    11.4.15
largo erwähnt diese schule im interview mit dem TA..
«­Wir haben jetzt schon ­Kinder mit Burn-out» Remo Largo über die perfekte Schule, die Fehler der 68er-Bewegung und Alternativen zur Leistungsgesellschaft. 2.7.17

Was ist LAIS? - „natürliches lernen wieder erlernen“ Kurze Hintergrund-Infos: Laising ist eine Art und Weise des Lernens, das dem natürlichen Lernen entspringt. Die Erfolge sind so bahnbrechend, dass sich jetzt in Österreich und der Schweiz die ersten Ausbildungsmodule entwickelt haben, die diese Methode weiterverbreiten helfen. Lais-Institut Grosswangen: www.lais-institut.ch hier zu innerwise - was interessanterweise auch geplante Schulen beinhaltet.

Laising - Fließendes Lernen mit Turbogang
Kinder haben wahrlich erstaunliche Talente. Bei Lieblingsfilmen und Büchern können sie problemlos auswendig mitsprechen, 196 Pokémons fließend aufzählen und fremde Sprachen in wenigen Monaten (er)lernen. Wäre es nicht fantastisch, unsere Kinder könnten sich ebenso spielend Mathematik, Physik, Geschichte, Biologie und andere Natur- und Geisteswissenschaften aneignen? Laising lässt uns das natürliche Lernen in uns wiederentdecken und verbindet dieses natürliche Lernen mit dem Bildungslernen. Natürliches Lernen entspring einer tiefen, begeisternden Erfahrung. 13.4.17

 

SOL Schule Logo 2012

Gemeinsam machen wir Schule. Eine echte Alternative in der Bildungslandschaft der Nordwestschweiz von der 1. - 10. Klasse mit Tagesbetreuung. SOL Schule für Offenes Lernen, Benzburweg 18, 4410 Liestal Tel. 061 923 25 50


Glücksschule  Die Glücksschule ist eine Bewegung, die sich für einen Wandel im Schulsystem an der öffentlichen Schule engagiert. Sie vernetzt Lehrpersonen aus öffentlichen und privaten Schulen sowie Eltern und Interessierte aus der ganzen Schweiz, die sich gemeinsam stark machen für ein Umdenken im Bildungswesen. Unsere Vision sind glückliche Schulen und Familien für Kinder, die gesund und innerlich frei sind – und die freudvoll lernen. Glücksschule    22.3.17

Openki  ist eine interaktive Web-Plattform: Als Basis zur Vermittlung von unkommerziellen Bildungs-angeboten, als Schnittstelle zwischen Menschen, die sich für ähnliche Themen begeistern und als Instrument, welches die Organisation von “peer-to-peer”-Wissensaustausch vereinfacht. Die Plattform ermöglicht sämtliche Prozesse von der Themenfindung über die Organisation und Durchführung von Kursen bis zur Dokumentation des Lernmaterials.     9.16 

Bildungskongress 2013 - Schulen der Zukunft
Prof. Dr. Gerald Hüther
Prof. Dr. Remo Largo

Lehrplan 21
Eine weltumspannende, gewinn-orientierte Bildungsindustrie breitet sich aus
Analysten der Bank Julius Bär schätzen, dass im globalen Bildungsmarkt in diesem Jahr bis zu 7,8 Billionen Dollar umgesetzt werden, fast 40 Prozent mehr als 2013. Davon entfällt ein wachsender Anteil auf private Firmen.“ (Anja Burri, NZZaS, 10.6.2017*) Unter dem Titel „Die Schonzeit an unseren Schulen ist vorbei“ wirft Anja Burri ein Licht auf die Kräfte im Hintergrund, welche die Schulveränderer als nützliche Idioten brauchen, um ihre finsteren Geschäfte mit unseren Kindern vorwärts zu treiben  – sofern diese Reformer nicht schon selber im Trüben mitfischen. „Business as usual“?  – Diesmal geht es aber um unser Eingemachtes: die seelisch-geistige Kontrolle über die Jugend  – real in und mit der Datenmine.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-