krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town

 


intro: mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..


https://3.bp.blogspot.com/-6O1jpUlnqM4/V4wKEuSuRcI/AAAAAAAAOD0/sXwBe0v9oGERG6e4T--NLxHOwnxyk5OeQCK4B/s0/i%2B%25282%2529.jpg

GB: wer andern eine grube gräbt...

...in diesem Kriegszug der Briten gegen Russland ist das Haupt- und Endziel China mit seinen Handelswegen. Die Briten können nicht offen gegen China in den Krieg ziehen, denn mit China sind sie finanziell zu stark verbandelt. Aber China und seine Handelsrouten abzudrängen bedeutet für die Briten, diese Möglichkeiten an sich zu reißen. Wird das gelingen? Nein. Deswegen ist es für die USA gerade auch von Vorteil, den Idioten einen Schubs nach vorne zu geben und ihnen viel Glück zu wünschen, denn in wenigen Tagen beginnen die USA einen Handelskrieg gegen China, und später dann gegen Deutschland, Frankreich und den Anhang, die ihrerseits Gegenmaßnahmen angedroht haben. Sie [Deutschland & co] bekommen auf diese Weise auch Unterstützung – China muss als erstes in den Kampf ziehen und sie werden ihren Kriegseintritt so lange wie möglich hinauszögern. Warum? Um den USA Zeit zu geben, im Krieg gegen China schwächer zu werden, denn dann werden ihre [die deutschen] Position und ihre Gegenschritte, die sie schon jetzt machen könnten, deutlich schmerzhafter für die USA sein, wenn China als erster in den Ring tritt. Weiterhin, wenn sie abwarten, bis sich Großbritanien gegen Russland vollends in die Scheiße reitet, wird Großbritanien wie von selbst von der Bühne verschwinden, sie werden nicht viel Kraft darin investieren müssen, ganz im Gegenteil – formell haben sie ja Großbritanien wohlwollend unterstützt, aber diese werden in der Scheiße sitzen und Deutschland und Frankreich werden völlig unschuldig daran sein. ... Aber Fakt ist Fakt, Trump weiss darüber bescheid und die Leute in Europa mit Gehirn wissen auch bescheid. Einen derart überflüssigen Spieler wie Großbritanien über die Klinge springen zu lassen ist wirklich für jedermann nützlich, wirklich für jedermann. Polen und andere Warzen zählen natürlich nicht, Sie verstehen, was ich meine. Ja, ja, ja… ich denke, wir werden den Briten schön langsam auf die Nerven gehen, ihnen Angst einjagen, es auf jeden Fall in die Länge ziehen, damit sich dort möglichst viele selbst in die Irrenhäuser einweisen...
(aus dem geo-politischen ausblick vom kater, aus dem russischen von analytik, s. unten).



liebe leserin, lieber leser
an alle pioniere: trage dein projekt auf dieser europa-karte ein.

super projekt - bitte unterstützen
die karte von morgen ist ein super vernetzungsprojekt. bitte tragt alle eure projekte/gruppen/organisationen auf dieser karte von morgen ein. hat jemand von euch lust/interesse/zeit an eines dieser treffen zu fahren? ich überlege, ob ich an's Makers 4 Humanity Lab 2018 fahren soll..
siehe unten..


karte von morgen

Liebe Regional- bzw. Themenpilot*in,
liebe Partner*in und Interessierte!

Wandel entsteht, wenn unterschiedliche Welten aufeinander treffen. Und dazu bedarf es der Begegnung von Mensch zu Mensch. Wir möchten dich mit dieser Mail zum Vernetzen einladen und schicken dir hier Termine, wo wir uns kennen lernen können!

  • http://www.bluepingu.de/images/bluepingu_logo.pngFr. 13.4. um 16 Uhr  Frank Braun aus der Transiton-Town Nürnberg und von BluePingu.de, einem der erfolgreichsten Regionallotsen, läd zu einem deutsch(land)weiten 45 min. Transition-Konferenzgespräch ein, zum Austausch zwischen allen Transition-Towns in DACH Unsere Telefonnummer ist: 0911 3475792 (Tops und weitere Termine im Pad)
  • logo Ideen³Fr. 20. - So. 22.4. Ideen³ e.V.-Frühlingstreffen bei Slowtec GmbH (der Entwicklerfirma der Karte von morgen) in Stuttgart. Mit PechaKucha und einer Unkonferenz tauschen wir Methoden, Ideen und Projekte aus.  Lerne das Ökosystem um Ideen³ kennen...
  • http://www.makers4humanity.org/images/Maker-Flag.jpgSa. 19.- Mo. 21.5. Das Makers 4 Humanity Lab 2018 bei Leipzig ist wohl das größte Wandel-Macher*innen Treffen in diesem Frühjahr auf dem wir auf viele Akteure zu treffen und Synergien finden. Auf einer Halbinsel im Baggersee wollen wir mit Ökoligenta.de, BluePingu.de, opengreenmap.org, wechange.de und transition-connect.org alle Plattformen verbinden. Auf dem Lab geht es aber um viel mehr und es wird auch praktisch, künstlerisch und philosophisch. http://www.makers4humanity.org/m4h-lab2018.html">Mehr Infos und anmelden...http://systemchange-not-climatechange.at/wp-content/uploads/2016/01/Logo_SCNCC_mBildunterschrift-1.jpg

  • Mi. 30.5. - So. 3.6. Wer es nicht zum m4h schafft, trifft uns auch auf dem Klimacamp bei Wien von Systemwandel statt Klimawandel.
  • Sa. 11. - Fr. 24.8. Wer einmal den Wandel in Unternehmen und Gesellschaft abseits der eigenen Stadt erleben möchte, ist auf der Zukunftsfahrradtour Ideen erfahren genau richtig. http://ideenhochdrei.org/media/filer_public_thumbnails/filer_public/2014/07/05/ideen_erfahren_logo_homepage.jpg__244x110_q85_crop_upscale.jpgDie Mischung aus Begegnungen mit Wandelgestalter*innen aus allen Bereichen, dem Sport in schöner Sommerlandschaft und dem Austausch in einer vertrauten Gruppe ist einzigartig bereichernd. Fährst du mit zwischen Brandenburg und Polen?
  • Sa. 29. - Mi. 3.10. Der Wandel-Campus soll wieder stattfinden, diesmal in Hessen und entwicklungspolitische interessierte Menschen und Initiativen zusammenbringen und ein großes Lernfeld für nachhaltige Entwicklung werden. Save the Date!

Neuigkeiten

  • Nach fast einem Jahren Entwicklungszeit ist die Karte von morgen ja nun seit Februar auch in englisch verfügbar, dank dem Starkmacher e.V. und deren Projekt startupcycling. (Sprachauswahl auf der Landingpage kartevonmorgen.org) In 160 Städten haben wir bereits verbündete und 31 Städte werden derzeit aktiv kartiert. Die neuste ist Trier. Und die Karte von morgen wird derzeit von OZERO aus Kiew ins ukrainische übersetzt.
  • Die Login-Funktion geht wieder und damit das abonnieren von Regionen! Sorry für die Probleme, wir arbeiten dran, das solider  zu machen.
  • 6bWer möchte für seine Region Aufkleber haben? Durch eine Förderung als Aktionsgruppenprogramm bei Engagement global können wir welche drucken.
  • Juhuu: Unsere Kieler Regionalpiloten FairNetz Kiel haben beim Yooweedoo-Ideenwettbewerb gewonnen. Wir danken euch herzlich fürs abstimmen. Sie werden die Karte von morgen nun auf ihrer Webseite  mit ihren wunderschönen Logos verknüpfen. Dazu wird es demnächst die Möglichkeit geben, auf Profilseiten von Einträgen eigene Logos an zu zeigen.

Vielen Dank für deinen Beitrage zur Karte und diesem Projekt. Ich hoffe es begeistert dich genau so wie uns zu sehen, wie die Wandelbewegung hier sichtbar wird und zusammen wächst.

Wir freuen uns immer über Rückmeldungen aller Art und darüber, wenn ihr, so wie FairNetzt Kiel und die Starkmacher, die Weiterentwicklung bei Projektanträgen mit bedenkt. Wenn viele Initiativen für einzelne kleine Funktionen die Finanzierung übernehmen, entwickelt sich im Nu eine wundersame freie Plattform!

Wir wünschen dir einen schönen Frühling, der hoffentlich nun endlich beginnt.

Bis bald
dein Helmut mit dem Team von morgen

Alles weitere zur Karte von morgen findest du hier: http://bildungsagenten.org/kartevonmorgen/
--

Helmut Wolman
- Vorstand Ideen³ e.V. -

Mobil: 017647670833
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turley-Platz 9, 68157 Mannheim
 


 
welche zukunft kreieren wir uns?

gegenwärtig werden die kriegsteiber - neocons, zionisten, satanisten - von der macht verdrängt, was die mainstream-medien naturlich verschweigen.  mehr dazu in den texten zur geo-politik in den rubrikens: highlighs, analysen, prognosen.

kapitalismus und demokratie schliessen sich aus
der kapitalismus - die wurzel des übels auf der materiellen ebene - ist dann noch nicht abgeschaft. auch die BRICS-staaten sind kapitalistisch. bis wir als menschheit einsehen, dass mit kapitalismus demokratie nicht möglich ist, braucht es noch einiges an bewusstseins-entwicklung.

alternative geldsysteme
bis wir die schenk-ökonomie einführen könnnen, braucht es wohl noch einige neue, gemeinwohlorientierte geldsysteme. leider gibt es da nur wenige kreative köpfe wie bernard lietaer, franz hörmann und h. j. klausner. ich hoffe, dass es bald noch mehr sind, denn die brauchen wir, wenn wir die erde wieder in ein paradies verwandeln wollen..

Am 03.04.2018 veröffentlicht
Der Staat wird mit einer „Schweizer Volksinitiative“ vorab 2018 informiert, was es an neuer Wirtschafts- und Geld-Theorie seit 1996 schon gibt. Das Internet machte es erstmals möglich, den in der Schweizer Bundesverfassung stehenden Artikel Nr. 2 umzusetzen. https://www.admin.ch/opc/de/classifie... Artikel 2.2: Die Schweizerische Eidgenossenschaft fördert die gemeinsame Wohlfahrt, die nachhaltige Entwicklung, den inneren Zusammenhalt und die kulturelle Vielfalt des Landes. 2.3 Die Schweizerische Eidgenossenschaft sorgt für eine möglichst grosse Chancengleichheit unter den Bürgerinnen und Bürgern. Diese zwei Teile des Artikels 2 sind im kapitalistischen Bankensystem mit dessen Kreditbedingungen nie umsetzbar. Somit ist das Bankensystem verfassungsfeindlich. Es müsste schon lange verboten werden, doch die Alternative hat bis vor kurzem leider gefehlt oder war unbekannt. Dank Video im Internet ist das alles nun ganz anders geworden. Jeder kann die HuMan-WEG-Lösung dieses Banken-Problems sich anschauen. Zudem steht in  Art. 7 zur Menschenwürde: Die Würde des Menschen ist zu achten und zu schützen. Wer jedoch ständig unter Geldmangel leidet, wird sich kaum in seiner Menschenwürde geachtet fühlen. Wir können nun einfordern, dass diese Artikel eingehalten werden. Dies ist aber nur mit der „Philosophie der HuMan-Wirtschaft“ möglich, die den Geldmangel erstmals in der Menschheitsgeschichte in allen Bevölkerungs-Schichten beseitigen kann. Das geschieht dadurch, dass die veraltete Wirtschaftstheorie des „materiellen Tauschgeldes“ – erfunden 600 v.Ch. für die Analphabeten, ersetzt wird durch das Internet-Verrechnungs-Gelt auf der Basis des „Waren-Kredit-Geltes“. Wie das funktionieren kann, erklärt Hans-Jüprgen Klaussner im Gespräch mit Robert Stein.

52:12

Einkaufen und Verkaufen nach dem Crash
- Hans-Jürgen Klaussner bei SteinZeit

Am 30.03.2018 veröffentlicht
 
 
Stellen Sie sich vor, morgen ist der Crash, keine Bank hat mehr offen und die Bankomaten sind alle leer und ausser Betrieb. Natürlich haben sie noch etwas Bargeld. Das Bruttosozialprodukt vor dem Crash war 600 Mia. in der Schweiz. Nach dem Crash kann es genauso weiter gehen. Wir gehen arbeiten. Haben noch Benzin für die Fahrt zur Arbeit. Die Bahn hat noch Strom, denn die Kraftwerke laufen noch alle. Das Internet funktioniert auch und somit alle unsere Computer. Nur Bargeld und Banküberweisungen funktionieren nicht mehr. Was nun? Ganz einfach. Wenn jeder schon ein EUROWEG Verrechnungskonto hat, dann hat er auch alle seine Produkte und Leistungsangebote dort als Artikel hinterlegt. Das bestellen dieser Produkte und Leistungen ist dann sofort die Bezahlung, denn „bezahlen“ bedeutet hier, die „Zahlen aufschreiben“ der auf der Rechnung stehenden €-Summen. Wir lassen alle und alles anschreiben! Das macht der Computer ohne Mangel, es fehlen keine Bits oder Baits, der Geldmangel der früheren Bankenzeit existiert in EUROWEG nicht. Wir berechnen alles in € wie früher und der WEG = Welt-Einheits-Gelt bedeutet der Weg in das goldene Zeitalter ohne Geldmangel für alle Menschen. Denn jeder schreibt nun seinem Konto alles an, was er in seiner Lebens-Leistungs-Bilanz je einkauft oder verkauft. Die Zeit spielt dabei keine Rolle. Anstelle von Zinsen auf Schulden gibt es nur noch 15% Transfer-Gebühren inkl. aller Steuern. Gewinnsteuer wird abgeschafft, da wir nach neuen Gewinn-Regeln verkaufen. Und die Basis ist dabei der „Waren-Blanko-Kredit“ mit Gewinnschutz. Wie die Kinder machen 50% der Menschen nun die ersten 1-2 Jahre zuerst mal nur Minus auf diesem Verrechnungs-Konto. Danach dreht sich das Spiel, sie können nur noch Plus machen, denn der Mensch ist ein Gebendes System wie eine Freie Energiemaschine, die immer mehr abgibt als aufnimmt. Dafür sorgt unsere Philosophie der HuMan-Wirtschaft, der ersten Wirtschafts-Theorie für gesättigte Märkte. Mehr Informationen: http://euroweg-net
 

 

ein gemeinwohlorientiertes geldsystem ist das noch nicht, aber ein wichtiger schritt in der bewusstseinsbildung...

Geldbewusstsein & Nachhaltigkeit: Frühlingskräfte bündeln

Hoi Zäme

Ich hoffe Ihr habt ein langes, schönes und hoffentlich sonniges Osterwochenende geniessen können

Ich schreibe Euch, weil ich überzeugt bin, dass Ihr bereits versteht, dass eine Transformation des Geldes für unsere eigene Transformation unabdingbar geworden ist. Wir plündern die Ozeane, die Wälder und Böden, missbrauchen Tiere und Pflanzen und haben den Planeten an den Rand des ökologischen Kollaps gebracht: letztlich alles nur, um an immer mehr Geld zu kommen. Die Fehlkonstruktion des Geldsystems und seine Folgen für die Umwelt wird u.a. im Buch "Geld und Nachhaltigkeit" des Club of Rome dargestellt und die Thematik ist unausweichlich für alle, die sich mit konkreten Lösungsansätzen auseinandersetzen. Tatsächlich werden 90 Prozent des Geldes von den Banken buchstäblich aus dem Nichts geschöpft. Die Banken verleihen also etwas, das sie gar nicht haben und verlangen Zins dafür. Der Zeitpunkt ist günstig unser Geldsystem gerechter zu gestalten, eine gesunde Beziehung zum Geld zu entwickeln und uns vor der nächsten Krise zu schützen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch zu einer Mitgliedschaft oder Unterstützung entschliesst oder den Newsletter der Kampagne abonniert. Ich wünsche mir, dass die Liebe zur Umwelt und unser Engagement diesbezüglich, sich auch auf die Auseinandersetzung mit unserem Geldsystem ausweitet. Mit der Vollgeld-Initiative haben wir eine historische Chance endlich an der Wurzel des Problems anzupacken. Als Gründungsmitglied der «Allianz für Vollgeld und Gerechtigkeit» leite ich die Kampagne «Stop Fake Money», welche für die Abstimmung am 10. Juni eine breite öffentliche Debatte anfeuern will. Hier das Formular dafür:
https://vollgeld-und-gerechtigkeit.us1.list-manage.com/subscribe?u=4ab99f94beed6b9bfccbb567f&id=97a4189c81

Informationen über Inhalt und Stossrichtung der Kampagne gibt es hier: www.stop-fake-money.ch und hier findet Ihr einen kurzen Film von sechs Minuten, in dem die ganze Sache auf den Punkt gebracht wird: https://www.vollgeld-und-gerechtigkeit.ch/downloads/#videos

Danke, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und bis bald.

Liebe Grüsse

Dominic Schriber | Allianz für Vollgeld und Gerechtigkeit

Mobile: 079 205 04 44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Postfach 101
4500 Solothurn
www.vollgeld-und-gerechtigkeit.ch

lfbggfbpbhidnefj



  1:16

mit neuem polizeigesetz zur diktatur
diese strategie trägt eindeutig die handschrift des tiefen staates - neocons, zionisten, satanisten - unter dessen kontrolle/befehl deutschland/EUropa z.zt. steht. es ist ein kopf-an-kopf-rennen zuwischen trump-netztwerk und tiefem staat..

Bayerns umstrittenes Polizeigesetz

Bayerns neues Polizeigesetz: Die härteste Ermächtigung seit 1945!
 

zensur
sein video mit 75000 clicks in einer woche wurde anscheinend zensiert.
hier neue links..
https://www.youtube.com/watch?v=BmsdJja4NFI
https://www.youtube.com/watch?v=zMViBIQF1Bg
https://www.youtube.com/watch?v=uC9XZ-XTXkI
 

EU-diktatur oder freiheit?
wenn dir deine zukunft lieb ist, solltest du dir eine stunde zeit nehmen. gute analyse, warum die EU pleite ist und was die mafia des tiefe staates plant, um zu geld zu kommen. sehr gut dazu passt das folgende interview, in dem aufgezeigt wird, wie das rechtlich abläuft..

Bündnis gegen Deutschland!
Generalstreik 3. bis 7. April 2018

2,7 Tsd. Aufrufe vor 3 Tagen
28.03.2018 Hier lesen und dann verstehen: https://dieunbestechlichen.com/2018/0...
Zum Film: Ein Zusammenschnitt der 3 Teile vom alten Kanal, eingeleitet vom Video "Bündnis gegen Deutschland"

es sind schon über 25'000..

Versiegelte Anklageschriften: Neuste Zahlen

von N8Waechter

kommt eine untersuchung zu 9.11.?
einige dieser anklagen betreffen anscheinend 9.11. hier eine interessante passage im neuen NL von fulford. den ganzen NL findest du in der rubrik prognosen..

" ..China viele Proben des Abfalls vom 11. September behielt und auf nukleare, Thermit- und Energiestrahlung untersucht hat, neben anderen forensisch relevanten Faktoren. Falls und wenn Präsident Donald Trump bereit ist, eine unabhängige Untersuchung des 11. September zu unterstützen, scheinen die Chinesen relevante hochwertige Informationen mitteilen zu können.“ Das ist jetzt von großer Bedeutung, da letzte Woche ein US-Richter einen Versuch der saudi-arabischen Regierung zurückgewiesen hat, Klagen gegen sie betreffend der Angriffe vom 11. September zu verhindern. Pentagon-Quellen haben zuvor erklärt, dass die Taktik, Saudi-Arabien zu verklagen dazu gedacht war, die wahren Täter dieser Angriffe aufzuzeigen – die khazarische Mafia. Die Mühlen des Gesetzes mahlen langsam, aber sie mahlen zu Staub und sind beständig hinter diesen Mördern her. An dieser Front bemerken Pentagon-Quellen, dass die Gesamtzahl der versiegelten Anklagen gegen die khazarischen satanischen Mafiosi 25.000 erreicht und „diejenigen, die von Gitmo zurückgewiesen werden, tot aufgefunden werden könnten wie Peter Munk“. Peter Munk war ein kanadischer Bergbaumagnat, dessen Unternehmen „Barrick Gold benutzt wurde, eine große Menge Gold außerhalb der Bücher zu bewegen. Das war der Hauptgrund für dieses Unternehmen“, CIA-Quellen in Asien zufolge. Munk wurde vor einem Gericht in Nevada angeklagt wegen krimineller Verwicklung in die Angriffe vom 11. September, die das Waschen von gestohlenem Gold beinhaltete. Andere angeklagte Personen wären „Richard Cheney, John Brennan, John Ashcroft, Robert Mueller, George W. Bush, George H.W. Bush, Kevin Spacey, Barack Obama, John McCain, James Baker, Edgar Bronfman Sr., Paul Wolfowitz, Richard Perle, Condoleeza Rice, George Soros, John Kerry, Bandar Bin Sultan, David Rockefeller, Brent Snowcroft, Zbigniew Brzezinski, und Hillary Rodham Clinton.” Der andere große Schritt gegen die khazarische Mafia ist der andauernde Angriff auf ihren Internet-Mindcontrol-Apparat. “Nach dem Facebook-Skandal wird Google, Twitter, Amazon, Tesla und Microsoft ebenfalls angegriffen”, sagen Pentagon-Quellen. Als ein Kollektiv ist diese Gruppe von Unternehmen der sichtbare Teil dessen, was die gnostischen Illuminaten eine bösartige künstliche Intelligenz nennen, die die Menschheit bedroht. Die Umwandlung dieser Unternehmen von gehirnwaschenden Knotenpunkten in öffentliche Einrichtungen ist ein Muss, falls die Menschheit befreit werden soll....


skripal
die beste analyse mit einem geo-politischen ausblick kommt diese woche  vom kater, einem russischen blogger. den ganzen text mit meinen hervorhebungen findest du in den rubriken: brief an leser + analysen..

Analitik 27. März 2018 um 21:56 Uhr
https://catmotya.blogspot.ch/p/blog-page_20.html

Ich zitiere aus einer Privatkorrespondenz: “Es gibt keine Software, die den Kater übersetzen kann. Zum ersten verwendet er massiv typisch russische Ausdrucksweisen, die sich per se nicht gut übersetzen lassen (da grübelt man als Mensch schon sehr gründlich…), zum zweiten verzerrt er gezielt Grammatik und Rechtschreibung, was jede Übersetzungssoftware aushebelt, zum dritten benutzt er viele Wortneuschöpfungen, die teilweise selbst einen Russischsprachler zwingen, eine Zeitlang mitzulesen, bevor man kapiert, was gemeint ist. In der Summe ist es aussichtslos, den Kater maschinell zu übersetzen.

Mein Vorschlag: Gründen Sie einen Kater-Verein, der sich dafür einsetzt, Übersetzer für den Katerblog zu finden. catmotya gehört zu den wenigen Internetquellen, die eine Übersetzung wirklich wert sind. Stattdessen wird eine gigantische Menge Müll von Russisch sprechenden Feinden Russlands übersetzt und als alternative Sichtweise an die Zombies verfüttert. Setzen Sie sich dafür ein, einen weiteren echten Riss in der Matrix zu erzeugen. :)”
https://catmotya.blogspot.ch/p/blog-page_20.html

https://3.bp.blogspot.com/-6O1jpUlnqM4/V4wKEuSuRcI/AAAAAAAAOD0/sXwBe0v9oGERG6e4T--NLxHOwnxyk5OeQCK4B/s0/i%2B%25282%2529.jpg

Dummes Theater und wie viel dahinter steckt

Leser fragen, was es mit Skripal auf sich hat, was mit Großbritanien und der Welt passiert, ob wir bald alle sterben müssen usw. Seien Sie beruhigt, Sie befinden sich ganz normal in der Matrix. In der Matrix hat der böse Putin einen verurteilten Überläufer, den er selbst hat laufen lassen, bösartig vergiftet, auf dem heiligen Boden des britischen Königreichs. Wozu? Niemand gibt eine Antwort darauf. In der Matrix ist Putin das ultimative Böse, er braucht keine Motive, um Böses zu tun. Er tut es einfach, weil er böse ist. Und das ist nicht zum aushalten, verdammt noch mal! Lasst uns alle Kräfte der Welt vereinen, um Putin endlich zu stürzen und damit den Himmel auf Erden zu gebären!

Das ist alles aber nicht neu, das ist der ganz normale Matrix-Zustand. Exakt die gleiche Gülle wird Ihnen seit Jahren und Jahrzehnten täglich verabreicht, also seien Sie beruhigt – in der Matrix ist alles ok.

Schlagen wir eine Bresche in die Matrix und gönnen uns einen Blick auf die Realität.

Fangen wir mit Skripal an, denn das ist schnell abgehandelt. Die Briten verkaufen Sie für völlige Idioten, und zwar zum wiederholten Mal nach dem exakt gleichen Muster. Alles, was es dazu zu erzählen gibt, ist im verlinkten Artikel erzählt, im Fall Skripal ist nichts Neues hinzugekommen.

Spannend wird es erst, wenn wir uns anschauen,
wofür dieser Zirkus veranstaltet wird.

Da wären zuerst einmal die innenpolitischen Angelegenheiten Großbritaniens, worauf uns crimsonalter aufmerksam macht. Das Geschrei um Skripal, das in jede Nervenzelle des Gehirns reingebrüllt wird, überdeckt zwei Probleme, deren öffentliche Diskussion in der Matrix äußerst unerwünscht ist. Zum einen sind da die unangenehmen Brexit-Verhandlungen, bei denen Großbritanien klar die Opferrolle zufällt. Von 52 Milliarden Dollar Ausstiegspremie ist die Rede. Das haben sich die Briten sicher anders vorgestellt, als sie für den Brexit gestimmt haben. May hat garantiert keine Lust, ihren Mitbürgern zu erklären, wie es zu der misslichen Lage beim Brexit gekommen ist. Muss sie auch nicht, denn die Medien entscheiden, worüber die Bürger nachdenken. Weiterhin wird Großbritanien von einem Pädophilie-Skandal heimgesucht. Jahrzehntelang wurden Kinder vergewaltigt und ermordet, und die britische Politik und die britische Polizei haben diese Verbrechen gedeckt und Ermittlungen verhindert. Darüber möchte die britische Politik, die aktiv auf Täterseite involviert ist, auch nicht sprechen. Muss sie auch nicht, Skripal und Matrix sei Dank.

Weiterhin ist die Vergiftung Skripals der Startschuss für die Enteignung russischer Oligarchen, die ihre in Russland angeraubten Millionen und Milliarden in Großbritanien geparkt haben. Großbritanien wird die russischen Oligarchen ausrauben, der Kater hatte das übrigens vor Ewigkeiten so angekündigt. Speziell für diese Zwecke ist am 31. Januar 2018 ein Gesetz in Kraft getreten, welches ausgesuchten britischen Institutionen und Personen erlaubt, ausländische Personen nach der Herkunft ihres Vermögens auszufragen und das Vermögen einzukassieren, wenn der Befragte nicht beweisen kann, dass er die Kohle ehrlich verdient hat (eins, zwei). Diese Anfrage nennt sich “unexplained wealth order” (UWO). Achten Sie auf die Umkehrung der Beweislast. Der Verdächtige muss beweisen, dass er unschuldig ist. Herzlichen Glückwunsch an alle russischen Oligarchen, die Putins Rat nicht gefolgt sind, ihr Vermögen zurück nach Russland zu transferieren. Die Anwendung dieses neuen Gesetzes wird in britischen Medien öffentlich gefordert, z. B. hier im Guardian:

Russian politicians and oligarchs should be forced to disclose their property assets in the UK and face sanctions if they cannot explain where their money has come from, according to senior Labour and Liberal Democrat MPs pressing for a tough response to Sergei Skripal’s poisoning.

Hervorhebungen von mir. Russische Oligarchen sollen ihr Vermögen erklären und bestraft werden, wenn sie es nicht können. Die Autoren des Artikels haben auch schon eine Karte von Besitztümern russischer Oligarchen zusammengestellt. Das soll eine harte Antwort auf die Vergiftung von Skripal sein. Was zum Teufel flüchtige russische Oligarchen mit Skripals Vergiftung zu tun haben sollen, wenn doch Putin Skripal vergiftet haben soll, ist nicht ganz klar, aber in der Matrix fragt niemand nach Logik. Putin ist aus Russland, die flüchtigen Oligarchen sind aus Russland, also gehören die schon irgendwie zusammen. Nun, Putin könnte es jedenfalls freuen, wenn diese Arschlöcher, die das russische Volk beraubt haben und dann das Geraubte nicht einmal in Russland selbst investiert haben, selbst beraubt werden. Ein netter Nebeneffekt wird sein, dass viele versuchen werden, doch noch mit ihrer Kohle zurück nach Russland zu fliehen. Manche von ihnen werden es auch schaffen, aber längst nicht alle. Den Raub an russischen Oligarchen hat Großbritanien ja nicht vorbereitet, um die Opfer jetzt abhauen zu lassen, wo das Fest so richtig beginnt.

Oder hier, auch im Guardian:

You’re not rich in Russia without being friends with Putin – in fact, there is a remarkably close correlation between the two groups – so if May’s government wants to send a message to the Russian president, it could cancel the visas of the members of his inner circle and, perhaps, try out the potency of its new “unexplained wealth orders”, by freezing their property. Then it should dismantle the mechanisms with which they launder their money.

As one MP told me yesterday: “We need to be arseholes, we need to be tough on the aristocrats and we need to kick their kids out.” This is the time to ask the party guest to leave. Putin’s people care most about getting rich and the only way to change their mind is to cost them money.

Da haben wir die Behauptung, dass jeder Reiche in Russland mit Putin befreundet ist. Das ist so dämlich… aber so ist eben das Niveau der altehrwürdigen Quälitätsmedien. Es geht nicht um die Wahrheit, es geht um das Ziel. Das Ziel ist der Raub russischer Oligarchen und das muss irgendwie in der Matrix legitimiert werden. Nachdem es legitimiert ist, wird aufgerufen, die Schlagkraft des neuen Gesetzes zu testen. “Wir müssen Arschlöcher sein”, heißt es, und den Oligarchen das Geld wegnehmen. Großartig. Go, Britain, go!

Oder hier, im Independent:

The best British and American response to the Kremlin’s hybrid warfare is to unearth the holdings of Putin and his sanctioned friends and freeze them.

Diese Kampagne zur Enteignung russischer Oligarchen hat es bis in die deutschen Medien geschafft:

Johnson sagte zudem, seine Regierung erwäge weitere Sanktionen gegen Russland. Auch kündigte er Maßnahmen gegen Geldwäsche und Korruption an. Menschen, die durch Korruption und Verbindungen zum russischen Präsidenten Wladimir Putin zu Reichtum gekommen seien, müssten unter Androhung der Beschlagnahmung von Eigentum “den Ursprung ihres Eigentums in Großbritanniens erklären”, sagte Johnson.

Aber das ist immer noch nicht alles, was hinter dem Skripal-Skandal steckt. Hören wir uns dazu den Kater an (meine Übrsetzung, um des Katers Stilblüten bereinigt):

Großbritanien steigt ins Spiel ein, das es unweigerlich verlieren wird. Es wird so enden, wie der Kater es geschrieben hatte – die Briten werden als Verbündete der USA enden, aber nicht auf Augenhöhe, sondern als kostenlose Beigabe. Warum? Weil die Briten das, was sie vorhaben, nicht schaffen werden, aber sich mächtig in die Scheiße zu reiten – das wird ihnen gelingen. Erinnern Sie sich, wie der Kater noch vor der Ankündigung des Brexit geschrieben hatte, dass Großbritanien aus der EU austreten und abseits der EU nur mit den USA verbündet sein wird? Jetzt haben sie sich für den schwierigen Weg entschieden und wollen ein Imperium ohne die USA werden, ein Imperium im europäischen Raum, ein mächtiger Pol. Dafür treten sie aus der EU aus, noch haben sie es nur angekündigt, aber ich zweifle nicht, dass sie es durchziehen; zwar labern viele Experten, dass sie nur damit drohen, aber das ist eine prinzipielle Angelegenheit. Großbritanien hat gehofft, die EU anzuführen und ist nur deswegen in dieses Projekt eingestiegen, aber… die Welt hat sich geändert, die Welt ist nicht mehr unipolar, alles wackelt plötzlich und wie die Welt in der Zukunft sein wird, scheint noch nicht klar zu sein, und in dieser Situation sieht Großbritanien seine Chance auf die Rückkehr auf die ganz große geopolitische Bühne. Man konnte eine Duftmarke auf verschiedenen Wegen setzen, aber sie sind den einfachsten Weg gegangen – einen neuen Aufstand gegen Russland (als das böseste Böse) anführen und sich damit die erste Position in der Herde der westlichen Idioten zu sichern. Auf den ersten Blick gibt es dabei keine Risiken, denn es handelt sich um leeres Gequatsche, denn weder gibt es Fakten, noch Gerichtsprozesse, noch Expertisen oder sonstiges, deshalb haben sie uns offiziell nichts auf den Tisch gelegt, und das was geschrien wird, ist reiner Zirkus und nicht mehr. Aber man kann sich damit als neuer Anführer positionieren und einige starke Gegner in der EU aus dem Weg räumen. Russland zum Beispiel. Nicht nur Russland, aber Russland in erster Linie, d. h. wenn man diese Hysterie lange genug betreibt, kann man die wirtschaftliche Zusammenarbeit von EU-Staaten mit Russland  auf dieser Etappe erschweren und in der europäischen Politik eine Führungsrolle einnehmen, denn die EU zerfällt gerade, das ist jedem klugen Beobachter klar, die EU wird nicht mehr das sein, als was man es heute noch kennt, deswegen hat sich Großbritanien entschieden, all-in zu gehen und sich nicht nur als neue separate Kraft zu zeigen, sondern auch zur wichtigsten Kraft in Europa zu werden, aber genau das wird ihnen nicht gelingen. Die kurze Erklärung dafür lautet, dass es da noch Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien und sogar noch Spanien gibt; und dass sie Großbritanien den Worten nach unterstützt haben, bedeutet überhaupt nicht, dass sie Großbritanien als Anführer akzeptieren wollen – nein, dazu wird es nicht kommen. Das haben sie nur gemacht, und das habe ich euch bereits erklärt, dass es gut sein wird, wenn alle gegen alle intrigieren werden, und dabei müssen sie alle unterstützt werden. Das ist ein Lied aus dieser Oper – alle entscheiden, dass es wunderbar ist, dass Großbritanien einen Feldzug gegen den Kreml begonnen hat, mit einer toten Karte, das ist wie ein Geschenk des Schicksals – sie dabei zu ermuntern und ihnen die Hand zu schütteln, in der Art von “wir sind bei euch, geht hin und bringt dort alle um”. So ungefähr läuft das. In diesem Krieg unterstützen die USA Großbritanien aus dem gleichen Grund und aus einem weiteren Grund – in diesem Kriegszug der Briten gegen Russland ist das Haupt- und Endziel China mit seinen Handelswegen. Die Briten können nicht offen gegen China in den Krieg ziehen, denn mit China sind sie finanziell zu stark verbandelt. Aber China und seine Handelsrouten abzudrängen bedeutet für die Briten, diese Möglichkeiten an sich zu reißen. Wird das gelingen? Nein. Deswegen ist es für die USA gerade auch von Vorteil, den Idioten einen Schubs nach vorne zu geben und ihnen viel Glück zu wünschen, denn in wenigen Tagen beginnen die USA einen Handelskrieg gegen China, und später dann gegen Deutschland, Frankreich und den Anhang, die ihrerseits Gegenmaßnahmen angedroht haben. Sie [Deutschland & co] bekommen auf diese Weise auch Unterstützung – China muss als erstes in den Kampf ziehen und sie werden ihren Kriegseintritt so lange wie möglich hinauszögern. Warum? Um den USA Zeit zu geben, im Krieg gegen China schwächer zu werden, denn dann werden ihre [die deutschen] Position und ihre Gegenschritte, die sie schon jetzt machen könnten, deutlich schmerzhafter für die USA sein, wenn China als erster in den Ring tritt. Weiterhin, wenn sie abwarten, bis sich Großbritanien gegen Russland vollends in die Scheiße reitet, wird Großbritanien wie von selbst von der Bühne verschwinden, sie werden nicht viel Kraft darin investieren müssen, ganz im Gegenteil – formell haben sie ja Großbritanien wohlwollend unterstützt, aber diese werden in der Scheiße sitzen und Deutschland und Frankreich werden völlig unschuldig daran sein…

Man muss an dieser Stelle hinzufügen, dass unsere Kräfte und die syrischen zwei Chemielabore erobert haben – britische und französische. Das wurde noch nicht offen verlautbart, aber im Gegensatz zu den Briten haben wir echte Beweise in der Hand. Nach den Eroberungen herrschte Stille und dann begannen die Briten ihren Angriff.

Unsere Seite hat das heute veröffentlicht, das ist nur ein zarter Hinweis, aber ein guter. Mit einer offensichtlich toten Karte zu spielen ist ein großer Fehler. Aber die Briten werden bis zu einem gewissen Zeitpunkt unterstützt werden, um die Briten mit ihren eigenen Händen aus dem Spiel zu nehmen. Dass Russland Beweise für ein britisches Chemielabor auf der Hand hat, ist natürlich längst allen bekannt. Und? Wir werden uns das aufheben und werden nicht einfach so im Fernsehen darüber schreien, aber alle die davon bescheid wissen, verstehen, dass eine gewisse Organisation jederzeit offiziell eingeladen werden kann, um eine Expertise durchzuführen. Dann wird alles bestätigt und… ein super-GAU. Zum Dienstag hat unsere Seite wohl entschieden, die Briten ein wenig nervös zu machen, nach Beweisen zu fragen usw. Mir scheint aber, dass unsere Seite das jetzt nicht ausspielen will, sondern sich das für eine größere Sache aufspart. Aber Fakt ist Fakt, Trump weiss darüber bescheid und die Leute in Europa mit Gehirn wissen auch bescheid. Einen derart überflüssigen Spieler wie Großbritanien über die Klinge springen zu lassen ist wirklich für jedermann nützlich, wirklich für jedermann. Polen und andere Warzen zählen natürlich nicht, Sie verstehen, was ich meine. Ja, ja, ja… ich denke, wir werden den Briten schön langsam auf die Nerven gehen, ihnen Angst einjagen, es auf jeden Fall in die Länge ziehen, damit sich dort möglichst viele selbst in die Irrenhäuser einweisen.

Erinnert ihr euch, wie der Kater euch geschrieben hat, dass die Briten die Nicht-zu-Tode-Vergifteten ins Leben zurückholen werden, damit diese mit schwachen Stimmen der Welt verkünden, wer sie umgebracht hat? Ja, ja, ja… [Kommentar zu den Meldungen, dass Skripals Tochter wieder bei Bewusstsein sei; der Kater hatte kurz nach Beginn der Hetze geschrieben, dass er es für sehr gut möglich halte, dass im britischen Zirkus vorgesehen ist, die Vergifteten in die Lebenden zurück zu holen, damit diese höchstpersönlich die Anschuldigungen gegen den Kreml in die Kamera vorlesen dürfen.]

Voltairenet hat von der Beschlagnahmung zweier chemischer Labore in Ost-Ghuta berichtet und diese auf den 12. und 13. März datiert. Skripal wurde am 4. März vergiftet, aber erst am 12. März begann die von May entfachte Hetzkampagne gegen Russland. Anderthalb Wochen hat Großbritanien gewartet. Warum? Nehmen wir an, das Datum 12./13. März ist korrekt. Die syrischen und russischen Spezialkräfte sind dort nicht aus heiterem Himmel und ohne Vorbereitung aufgetaucht. Die aktive Befreiung Ost-Ghutas zieht sich wochenlang hin, die täglichen Fortschritte sind entsprechend klein, die Bedrohung für die eingekreisten westlichen Geheimdienste ist entsprechend rechtzeitig auszumachen. Skripals Vergiftung passiert genau in der Zeit, in der die Briten bereits unter größtem Druck operieren oder sogar schon den Abzug ihrer Agenten und die Vernichtung von Beweisen organisieren müssen. Man bereitet sich auf solche Dinge vor, Plan A, Plan B usw. Wie die syrische Shaam Time berichtet, wurden in Ost-Ghuta zuerst britische Militärberater gefangen genommen und kurz darauf britische Späher eingekreist. London habe sich an Moskau gewandt mit der Bitte der Auslieferung der britischen Gefangenen, aber eine Abfuhr bekommen. Weiterhin seien US- und israelische Agenten gefangen genommen worden. Nun, über solche Dinge schreibt man nicht viel, und noch weniger wird offiziell bestätigt. Aber es passiert recht häufig. Wenn es passiert, tritt niemals der Kanzler oder Premierminister vor das Mikrofon und sagt “Drei unserer Geheimdienstagenten wurden in Ost-Ghuta gefangen genommen. Wir fordern Russland zur Auslieferung auf!” Stattdessen tritt in solchen Fällen ein Kanzler oder Premierminister vor das Mikrofon und erklärt: “Wir beobachten mit größtmöglicher Sorge, wie Russland Krankenhäuser in Ost-Ghuta brutal zerbombt. Allein gestern sind wieder 30 unschuldige Kinder auf das tragischste ums Leben gekommen. Wir sind äußerst besorgt und schwer erzürnt und rufen Russland dringlichst auf, sein antidemokratisches Treiben sofort zu beenden. Andernfalls sehen wir uns gezwungen, uns entschieden einzumischen und Freiheit nach Ost-Ghuta zu bringen.” Derartige Auftritte in Deutschland, Frankreich und Großbritanien hatten wir reichlich erlebt, nachdem die syrisch-russische Operation in Ost-Ghuta begann. Es ist das Bellen geschlagener Hunde.

Jedenfalls hat Großbritanien, statt eine erneute Inszenierung oder tatsächliche Durchführung eines Giftgas-Angriffes in Assads Namen durchzuführen, nun eins seiner Chemielabore verloren. Und verloren bedeutet nicht, dass es weg ist, denn das wäre kein Problem, verloren bedeutet, dass es den Feinden in die Hände gefallen ist. Derartiges Beweismaterial in feindlicher Hand ist furchtbar.

Man kann weitere Aspekte der Skripal-Affäre ausleuchten, etwa die Gelegenheit für Russland, die Reihen akkreditierter feindlicher Agenten zu säubern und sonstige feindliche Geheimdienstnetzwerke zu zerstören, wie es etwa mit dem British Council geschehen ist. Man kann sich fragen, ob den Briten solche Schritte nicht klar gewesen waren (was unmöglich ist) oder ob diese Verluste einkalkuliert wurden angesichts höherer erwarteter Gewinne (siehe Kommentar des Katers weiter oben) oder ob Theresa May vielleicht eine heimliche Agentin Putins ist… Man kann sich viele interessante Gedanken machen, wenn man es nur macht, anstatt sich die Gedanken von der Matrix verabreichen zu lassen und sich dann zu wundern, dass es sich komisch anfühlt. 1:09


 Qanon ist nicht nur ein Aufklärer, sondern er formiert auch eine Armee von sog. „Anons“, also anonymen Patrioten, die mit dem gleichen Geist den Prozess des Erwachens vorantreiben und somit dem kriminellen Establishment die Macht entzieht. Nicht nur in den USA sondern weltweit. Qanon inspiriert, stärkt und vereint eine weltweite patriotische Bewegung – als Gegenpol zu den Globalisten des Schattenstaates.

Updates
Am Ende des letzten Artikels vom Eulenspiegel-Blog wurden am 27. + 28.03. Updates eingetragen, die sehr wichtig sind. Den Artikel hatte ich vor einigen Wochen gebracht, doch wer ihn nicht kennt, dem sei der ganze Artikel anempfohlen:
https://eulenspiegel-blog.com/2018/03/15/trump-q-anon-besiegen-den-schattenstaat/
Im Update vom 27. ist ein PDF verlinkt, das sehr wichtig ist:
Die Welle und das Ende der Tyrannen - Vorhersagen aus einer QHHT-Sitzung für 2018:
https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/03/die-welle-und-das-ende-der-tyrannen_qhht-sitzung_maerz-20184.pdf
Zur Erinnerung: In 2013 gab es diesen höchst interessanten Artikel über eine riesige Gaswolke, die sich durch das Galaktische Zentrum bewegt, zwar mehr wissenschaftlich betrachtet, aber vielleicht hatte diese Gaswolke ja eine Art Zündungsfunktion für die Welle?
http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2013/06/die-kommende-energie-aus-sagittarius.html

Trump, Qanon & Co. besiegen den SchattenstaatTrump, Qanon & Co. besiegen den Schattenstaat

Laufende Aktualisierungen nach dem Beitrag. Neueste am 28.03.18

Der Schattenstaat flüstert Trump zu: „Du wirst den Sturm nicht überstehen“
Der Präsident flüstert zurück: „Ich bin der Sturm“


„Trump wird nicht lange im Amt sein. Ich glaube, dass er in einem Jahr wieder draussen ist“, sagte John Kerry im Januar 2017 dem Palästinenserführer Mahmooud Abbas. So wie Kerry wurde das Establishment nicht müde, die neue Realität niederzuknüppeln. Trumps Wahlsieg hat die Eliten ins Mark getroffen. Zu keinem Zeitpunkt hatten Sie das erwartet. Newsweek hatte bereits vor Schließung der Wahllokale ihr gedrucktes Magazin mit dem Titelbericht über den Sieg von Hillary Clinton ausgeliefert.

...

Wer ist Q?

Aufgrund der bisher aufgezeigten Zusammenhänge und Ereignisse um das Qanon-Phänomen kann Folgendes festgestellt werden:

  • Qanon überragt bezüglich Wissen, Weitblick und Intelligenz alles bisher dagewesene
  • Qanon hat mehrfach bedeutende Ereignisse vorhergesagt
  • Qanon steht nachweislich in enger Verbindung zu Donald Trump
  • Qanon ist das geistige Zentrum (vielleicht auch Kommandozentrale) eines welthistorischen Reinigungs- und Aufwachprozesses, welche in Verbindung mit Donald Trump eine starke Dynamik entwickelt.

Allein diese Merkmale lassen den Schluss zu, dass das Qanon-Phänomen nicht allein mit geheimdienstlichem Insiderwissen eines Whistleblowers erklärt werden kann – oder mit künstlicher Intelligenz, wie einige oberflächlich vermuten. Mit Qanon wird Donald Trump ganz offensichtlich von einer ganz besonderen Macht unterstützt, mit der er bei der angesagte Trockenlegung des Schattenstaat-Sumpfes siegreich sein wird.

 

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

soziokratische moderation
möchtest du in deinem umfeld eine bessere kommunikations- und beziehungskultur kreieren? für permakulturelle, soziale, ökologische, politische, undogmatische gruppen, gemeinschafts-projekte, bewegungen, organisationen..  weitere infos: was ist soziokratie?


herzkraft aktivieren + muster bearbeiten + herzenswünsche realisieren
kreieren wir unsere realität - für mehr unabhängigkeit und selbständigkeit. für undogmatische gruppen mit ganzheitlichem weltlbild.


konditionen

ich praktiziere schenkökonomie. alles auf spendenbasis überall im D/A/CH, da ich ein GA und eine bahncard 100 habe. schreibe ein mail oder rufe an. meine telefonzeiten: montag - sonntag 8.00-20.00 uhr. bitte lange läuten lassen. wenn ich am moutainbiken bin, höre ich das handy nicht immer. ich rufe jedoch sogleich zurück..

mein NL einmal pro woche:
liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..

ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder mit einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische