JPEG - 28.8 kB
Wird Donald Trump Frieden bringen?
von Thierry Meyssan | Damaskus (Syrien)

Nach zweieinhalb Jahren an der Macht, steht Präsident Donald Trump kurz davor, dem Pentagon seine Ansichten aufzuzwingen. Jener, der dem "Sunnistan"-Projekt von Daesch ein Ende gesetzt hat, will nun der Rumsfeld/Cebrowski-Doktrin, der Zerstörung der staatlichen Strukturen des Erweiterten Nahen Ostens, ein Ende setzen. Wenn ihm dies gelingt, wird der Frieden in diese Region und in das karibische Becken zurückkehren. Die Völker, die den militärischen Imperialismus überlebt haben, werden jedoch noch um ihre wirtschaftliche Souveränität kämpfen müssen.

Seit zweieinhalb Jahren verfolgen die Vereinigten Staaten zwei widersprüchliche und unvereinbare Strategien [1].
- Einerseits, die Zerstörung staatlicher Strukturen in großen Regionen – im erweiterten Nahen Osten seit 2001 und dann im karibischen Becken seit 2018 – unterstützt vom Verteidigungsministerium (Rumsfeld/Cebrowski-Doktrin) [2] ;
- Andererseits, die Kontrolle des globalen Energiemarktes (Trump/Pompeo-Doktrin), unterstützt vom Weißen Haus, der CIA und dem Außenministerium [3].

Es scheint, dass Präsident Donald Trump gerade im Begriff sei, seine Gedanken seiner Verwaltung, die immer noch von Beamten und Militärs aus der Bush Jr. und Obama Ära dominiert wird, aufzuzwingen, und die Konsequenzen am 19. September auf der 73. UN-Generalversammlung anzukündigen. Frieden in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen, Venezuela und Nicaragua.

Der während seines Wahlkampfes 2016 angekündigte Übergang von einer kriegerischen Autonomielogik zu einer anderen, friedlichen, wirtschaftlichen Hegemonie, ist noch immer nicht offiziell beschlossen.

Selbst wenn dies einmal geschehen ist, wird eine solche Trendwende nicht an einem Tag stattfinden. Und sie wird von einem hohen Preis begleitet werden.

Im Hinblick auf den Hauptkonflikt, Syrien, wurden die Grundsätze eines Abkommens zwischen den Vereinigten Staaten, dem Iran, Russland und der Türkei ausgehandelt.
- Man wird die Grenzen des Landes nicht verändern und wird auch keinen neuen Staat schaffen (weder das "Sunnistan" von Daesch [4], noch das « Kurdistan » der PKK). Aber das Land wird neutralisiert werden: Russlands legale Militärstützpunkte an der Mittelmeerküste werden durch permanente US-Posten - derzeit illegal – im Nordosten des Landes ausgeglichen.
- Keine Pipeline, ob katarisch oder iranisch, wird das Land durchqueren. Russland wird die Kohlenwasserstoffe nutzen, aber die USA müssen daran teilnehmen dürfen [5].
- Die syrische Aussöhnung wird in Genf genehmigt werden, wenn ein Vertreter-Komitee der verschiedenen im Konflikt präsenten Streitkräfte eine neue Verfassung ausgearbeitet haben wird.
- Die US-Unternehmen müssen sich direkt oder indirekt am Wiederaufbau Syriens beteiligen.

Der Vorbereitungsprozess für dieses Abkommen steckt noch in den Kinderschuhen. Seit zwei Monaten darf die syrische arabische Armee das von al-Kaida besetzte Gouvernement Idlib zurückerobern. [6] und die Vereinigten Staaten haben ihr geholfen, indem sie das Hauptquartier der Terrororganisation selbst bombardiert haben [7]. Dann haben die Vereinigten Staaten auch begonnen, die Befestigungen des Pseudo-Kurdistans ("Rojava") zu schleifen [8] während sie ihre eigenen, illegalen Militärstützpunkte, insbesondere in Hassakeh, aufstockten. Zurzeit hat die wirtschaftliche Komponente des Plans aber noch nicht begonnen. Die Vereinigten Staaten belagern Syrien seit Herbst 2017 und haben ausländische Unternehmen sanktioniert, - mit Ausnahme jener der Emirate -, die es wagten, an der 61. Internationalen Messe in Damaskus (28. August bis 6. September 2019) teilzunehmen. [9]. Der Wiederaufbau des Landes bleibt unmöglich.

Gleichzeitig haben im karibischen Becken diskret Verhandlungen zwischen den Vereinigten Staaten und Venezuela im Juni 2019 begonnen. [10]. Obwohl Washington immer noch wiederholt, dass Nicolas Maduros erneute Wahl im Mai 2018 null und nichtig sei, ist unter den Diplomaten jetzt nicht mehr die Rede davon, den Chavismus zu verunglimpfen oder "den Diktator zu verurteilen", sondern dem "Verfassungspräsidenten" einen Ausweg zu bieten. [11]. Die Vereinigten Staaten sind bereit, ihren Plan der Zerstörung der staatlichen Strukturen aufzugeben, wenn sie an der Ölförderung und seinem Handel beteiligt sein werden.

Es wird für Pseudointellektuelle jetzt leicht sein zu erklären, dass die Vereinigten Staaten all diese Destabilisierungen und Kriege ausschließlich für das Erdöl geführt hätten. Aber diese Theorie berücksichtigt nicht, was in den letzten 18 Jahren geschehen ist. Das Pentagon hat sich zur Aufgabe gemacht, die staatlichen Strukturen dieser Regionen zu zerstören. Es gelang ihm in Afghanistan, Libyen und Jemen, teilweise im Irak, aber überhaupt nicht in Syrien. Das Thema Öl steht erst jetzt wieder ganz oben auf der Tagesordnung.

Die Trump/Pompeo-Strategie ist eine neue Katastrophe für die Ölregionen, aber sie ist unendlich weniger schädlich als die von Rumsfeld/Cebrowski, die den Erweiterten Nahen Osten seit zwei Jahrzehnten mit ihren Zehntausenden Folterungen und Hunderttausenden Morden heimgesucht hat.

 


2019-09-04

Brasilien:

Ausbildung für Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und Mediatoren in Familienstellen

Aufstellungen im Rechtswesen bei Sorgerechtsstreit u.a.

Sophie Hellinger: „Da wird das Kind geschützt !“

http://www.archeviva.com/ausbildung-fuer-richter-staatsanwaelte-anwaelte-und-mediatoren-in-familienstellen/

http://www.archeviva.com/wp-content/uploads/2019/09/

Bert Hellinger bietet Brasilianischen Richtern zur Schlichtung Familienstellen an.
Oberstes Gericht stimmt zu. Anstatt 5-15 Jahre Rechtsstreit 95% Schlichtung !
ARCHE bietet Freie Energiearbeit. Foto: Heiderose Manthey.

.
München/Weiler. Ein für die kid – eke – pas – Bewegung wichtiges Interview der MYSTICA Redaktion wurde am 01.09.2019 veröffentlicht. Sophie Hellinger & Wolfgang Maiworm: Familienstellen nach Bert Hellinger heute. Ab Zeitleiste 37:19 spricht Sophie Hellinger, die Frau von Bert Hellinger, dem Vater des Familienstellens.

„Für die Eltern ist das Kind das Kostbarste, was sie haben. Und ich denke, dass viele Eltern aufwachen und sagen, es muss ein anderes System her.

Familienstellen für die Prozessierenden mit Erlaubnis des obersten Gerichtshofes

Und dass wir jetzt in Brasilien sind, da war ein großes Bild in der Zeitung „Ein Deutscher revolutioniert die brasilianische Justiz“, und das heißt ein Richter hat in seinem Gerichtshof begonnen mit Erlaubnis des obersten Gerichtshofes Aufstellungen für die Prozessierenden vorzustellen. Und da gab es das Ergebnis, wir wissen in Brasilien dauert ein Rechtsstreit 5 – 15 Jahre und die Akten stapeln sich und sie sind einfach überfordert.

Mit Aufstellungen Schlichtungen von 95%

Und mit den Aufstellungen, da lädt dann ein Richter 100 streitende Parteien ein. Wenn nur einer kommt, oder manchmal kommen beide, und dann macht er vielleicht in zwei oder drei Stunden zwei Aufstellungen, erklärt, worum es geht und danach sind alle Anwesenden, die da waren, wenn nur einer da war, gibt es ein Schlichtungsverfahren um 75%, wenn beide da waren ist die Schlichtung von 95%.

Langjährige Streitereien beenden

Also diese langjährigen Streitereien, wo die Kinder hin- und hergerissen werden, Besuchsrecht, Sorgerecht, bei wem darf das Kind bleiben … da wird das Kind geschützt, und das Staatswesen, das Rechtswesen hat das anerkannt und hat uns jetzt gebeten, ob wir eine Ausbildung für Richter, Staatsanwälte, Anwälte und Mediatoren durchführen.

Erster Ausbildungszyklus bei brasilianischen Richtern abgeschlossen

Der erste Ausbildungszyklus ist bereits abgeschlossen, der hat zwei Jahre gedauert und jetzt machen wir mal kurz Einführungen für alle Richter an unzähligen Gerichtshöfen in Brasilien und mit einem unglaublichen Erfolg.

Neue Werte sind gefordert, die alten Systeme greifen nicht mehr

Man könnte zwar sagen, ja, Brasilien, wie ich gehört habe, das ist ja das letzte Land, das möchte ich so überhaupt nicht sagen. Brasilianer sind sehr tief offen und sensibel und angebunden an das Spirituelle wie kaum irgendwo jemand auf der Welt, schon allein mit ihrem Heilwesen …

Und da gibt es ganze Städte, die Medienorte sind … Wenn das Familienstellen im Rechtswesen greift, dann greift es jetzt bereits schon in der Erziehung … Pädagogik und Business, Wirtschaft … „

Thomas Schmelzer: „Nutzt dieses Wissen, es ist da. Es ist Pionierarbeit.“

 
geschichtsuntericht
sehr gute hintergrund-informationen...

9400 Aufrufevor 2 Tagen Am 31.08.2019 veröffentlicht
Buch von Edgar Dahl "Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit: Wie die USA den Zweiten Weltkrieg planten": https://amzn.to/2PzyPPL So ungeheuerlich es auch klingen mag, doch nach unserem heutigen Gast ist der Zweite Weltkrieg nicht von Deutschland, sondern von Franklin D. Roosevelt geplant worden. Wie gerne unterschlagene Dokumente zeigen, hatte das Weiße Haus seit Herbst 1938 politischen Druck auf Polen, Frankreich und England ausgeübt und sie zu einem Krieg gegen Deutschland genötigt. Hiermit haben sich die USA einer indirekten Kriegsentfesselung schuldig gemacht. Wie Dr. Dahl, der zuletzt am Max-Planck Institut für molekulare Biomedizin in Münster tätig war, zeigt, bestand Roosevelts Motiv keineswegs darin, die Welt von der "Pest des Nationalsozialismus" zu befreien. Das Motiv bestand auch nicht darin, Hitlers Pläne einer "Eroberung der Welt" oder einer "Auslöschung der Juden" zu vereiteln. Roosevelts einziges Motiv bestand darin, die nach ihm benannte "Roosevelt-Rezession" zu überwinden. Er brauchte einen Krieg, um die Arbeitslosigkeit zu beseitigen und der Rüstungsindustrie riesige Gewinne zu ermöglichen." Götz Wittneben im Gespräch mit dem Philosophen und Bioethiker Dr. Edgar Dahl. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
der krieg gegen deutschland läuft immmer noch - als asymetrischer krieg...
 
 
25.000 Aufrufevor 21 Stunden   Am 30.08.2019 veröffentlicht
Zur Expresszeitung : https://www.expresszeitung.com/verlag... Die Deutschen haben keinen Grund, sich ständig schuldig zu fühlen. Die Expresszeitung arbeitet über 100 Jahre Krieg gegen Deutschland auf mit erstaunlichen Erkenntnissen. Gerhard Wisnewski im Gespräch #Wisnewski #alleinschuld #deutschland
hier eine gute zusammenfassung auf sechs seiten...
Die Lügen über den Zweiten Weltkrieg
von Paul Craig Roberts
leider eine schlechte Übersetzung und eine analyse ohne den spirituellen Hintergrund
für alle die es genauer wissen wollen...
zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze. wenn du aber deine bücher im internet bestellst, dann besser hier - dann bekomme ich eine kleine provision. für weitere infos/bestellungen auf bild clicken und runterscrollen. 
Welt im Umbruch
Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19

 

das wusste ich nicht: 68 ist ein werk der dunklen eliten...
 

 

86 Aufrufevor 9 Minuten   Am 03.09.2019 veröffentlicht
Viele kennen die Bilder der sagenumwobenen 68er-Bewegung: Friedensdemos, neue Musik, bunte Kleider, Sex und Drogen, sowie das legendäre Woodstock-Festival. Scheinbar war die Hippie-Bewegung ein durch junge Menschen geborener Neuaufbruch. Doch es gibt handfeste Hinweise, dass diese sogenannte „Gegenkultur“ von langer Hand geplant und gesteuert, ja die Jugend gezielt instrumentalisiert wurde...


 
1765 Aufrufevor 1 Tag
 
 

die hippiebewegung - eine inszenierung des tiefen staates
unglaublich - das ganze war inszeniert vom tiefen staat der US-eliten -  militär/geheimdienste/satanisten. der beste trick um gesellschaftliche umbrüche unter die kontrolle zu halten ist sie selber zu inzenieren und zu steuern. kaum hat david mcgowan sein buch weird scenes inside the canyon veröffentlicht ist er verstorben..
STONER frank&frei #8
Hollywood Hills - Verrücktes aus der Rock'n Roll-Szene -
Veröffentlicht am 15.06.2017 Laurel Canyon - Wir gehen in die Swinging Sixties, das Jahrzehnt der großen Illusionen. Quasi über Nacht etablierte sich rund um den Laurel Canyon in den Hollywood Hills ein Zentrum der Musikindustrie, welches die Popkultur für immer veränderte. Wie aus dem Nichts kamen ab Mitte der 60'er Musiker aus dem ganzen Land nach L.A. , gründeten neue Bands und einen neuen Sound, revolutionierten die Mode, etablierten einen neuen Lifestyle, freien Umgang mit Sex und Drogen in der wiederbelebten Clubszene auf dem Sunset Strip. Die" Hippie-Generation" war geboren. Doch was wie eine Revolution von unten wirkt, stellt sich bei genauerem Hinsehen als eine vom tiefen Staat inszenierte Gegenkultur dar. Und was nach außen wie love & peace scheint, entpuppt sich als ein Geflecht von Geheimdiensten, dem militärisch-industriellen Komplex und elitären Familien. Die wichtigste Quelle für diese Story ist David McGowans Buch Weird Scenes Inside The Canyon. Empfehlenswert ist auch seine Essayreihe zum Thema, die Ihr hier findet: http://centerforaninformedamerica.com...

 


 die klimareligion im freien fall


 

 

der betrug kommt ans licht...

Der Wissenschaftsstreit zwischen Dr. Ball und M. Man IPCC zum „CLIMAGATE“ und gefälschter „Hockeystickkurve“ wird Schadensersatzklagen nach sich ziehen … und die CO²-FAKE SCIENCE + SPEKULATION beenden

52.000 Aufrufevor 14 Stunden   Am 30.08.2019 veröffentlicht
Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-30-8-2019...
 
Ein Kommentar von Rainer Rupp.
Für den weltberühmten US-Klimaforscher, Professor Michael Mann stellt das vor wenigen Tagen erfolgte Urteil einen tiefen Fall dar. Unter den Anhängern der CO2 –Glaubensgemeinschaft war er bisher der unbestrittene „Wissenschafts“-Guru. Mann war mit Sicherheit der „Goliath“ unter den CO2-Wissenschaftlern, wenn man das, was er gemacht hat, überhaupt „Wissenschaft“ nennen kann. Im Jahr 2001 war Manns Hockeyschläger-Diagramm aus seiner Studie von 1998 (1) prominent im dritten Bewertungsbericht des bei der UNO angesiedelten, sogenannten „Weltklimarats“ (IPCC) vorgestellt worden. In dem IPCC-Bericht waren Manns „Forschungsergebnisse“, die man angesichts des aktuellen Gerichtsurteils gegen ihn nur noch in Anführungszeichen setzen kann, als wegweisend aufgenommen worden. Wenig später wurden sie vom IPCC auf das Podest der „unumstößlichen Wahrheit“ gehoben, und von der CO2-Glaubensgemeinschaft ähnlich aufgenommen, wie ein ex-cathedra Urteil des Papstes von tief religiösen Katholiken. Zugleich wurden sie zur Grundlage für sämtliche Folgearbeiten des IPCC. Das Fundament dieser „unumstößlichen Wahrheit“ ist nun durch das Urteil des Obersten Gerichtshofs der westkanadischen Provinz British Columbia gegen Prof. Mann zutiefst erschüttert worden. Um die Bedeutung dieses Urteils besser einzuschätzen, bedarf es etwas mehr Hintergrund zum Thema. Wann immer die Anhänger der Lehre vom menschengemachten CO2 als alleiniger Verursacher der Erderwärmung in einer Diskussion in Argumentationsnot geraten, flüchten sie sich in den „wissenschaftlichen Konsens“, der in dieser Frage angeblich herrscht. Diese Behauptung stimmt zwar nicht, weil auch dieser „Konsens“ nur das Ergebnis von inzwischen belegten statistischen Manipulationen ist, aber die eigentliche Kritik muss sich hier gegen die totale Unwissenschaftlichkeit einer solchen Behauptung richten. Denn Wissenschaft ist keine Sache des Konsenses! Ein wissenschaftlich korrekter Schluss liegt nur dann vor, wenn unter denselben Bedingungen, jederzeit von anderen Forschern vor der Öffentlichkeit identische Ergebnisse reproduziert werden können. Das hatte Einstein mal so erklärt: Wenn Tausende Wissenschaftler von dem Ergebnis X überzeugt sind, aber auch nur einer unter den oben genannten Bedingungen den Nachweis führt, dass X falsch ist, dann haben sich alle anderen geirrt. Wissenschaftlich korrekte Ergebnisse sind also keine Frage des Konsenses oder demokratischer Abstimmungen. Bei Letzterem allerdings sind - je nach klimapolitischer Ausrichtung - zwei plus zwei nur selten vier, sondern immer öfter drei oder fünf. Ungeachtet der Tatsache, dass Wissenschaft vom Zweifel lebt, dass ohne Kritik und Widerspruch Fortschritt überhaupt nicht möglich ist, war der Weltklimarat (IPCC) nach 2001 nicht mehr an weiteren Forschungen über andere, mögliche Gründe für den Klimawandel interessiert. Die Lösung dafür hatten schließlich Prof. Mann und einige Gleichgesinnte mit der CO2-Antwort bereits geliefert. Und diese Lösung hieß, dass der vom Menschen gemachte Anteil am CO2-Gehalt in der Luft an allem Schuld ist. Dabei beträgt der CO2 Anteil in der Luft etwa 0,04 Prozent und das vom Menschen gemachte CO2 ist gerade mal 0,038 Prozent der gesamten CO2. Das heißt: in zehn Tausend Einheiten Luft gibt es gerade mal 15 Einheiten vom Menschen gemachtes CO2. Und wenn der Anteil nun auf das Doppelte, also auf 30 Zehntausendstel ansteigen würde, dann wäre es laut der CO2-Weltuntergangsproheten das absolute Desaster…weiterlesen hier:https://kenfm.de/tagesdosis-30-8-2019...

 

Klimareligion: Edward Snowden: "Die globale Erwärmung ist eine Erfindung der CIA"/ „Klimaheilige“ Greta/Klima-Hysterie als Ersatz-Religion/Alois Irlmaier: Bei uns werden Orangen wachsen/Die Drahtzieher der Klima-Ideologie/Ablasshandel und Klimazertifikate

 

 

 


Für den Frieden
Konferenz 21.12.19 zur Wintersonnwende Rund 800 Gäste, Künstler, Aktivisten, Aussteller und am Frieden interessierte Menschen werden da sein. Zusammen mit bedeutenden Rednern aus dem deutschsprachigen und internationalen Raum, erfahren und erleben die Teilnehmer das Thema Frieden unmittelbar auf mehreren Ebenen. Weltpremiere des Friedenscommunique`s 2020... ich bin eingeladen worden und kann einen workshop geben: wie kann ich frieden schaffen - innen und aussen?   Für Anmeldung und mehr Infos auf Titel clicken... 25.7.19


zukunftsprognosen 2020-25 für mitteleuropa


meine progose wird bestätigt
wir kommen jetzt in eine fünfjährige umbruchphase 2020-25. interessant finde ich, dass es laut eFish keinen grossen knall geben wird, wie all diese schwarzmaler von den MSM bis zu den freien medien prophezeien. das deckt sich mit meiner prognose in meinem frühlings-brief 2019:
Prognosen: 23.-30.5.19: Zukunft Europas - meine Prognose

winterthur, frühsommer 2019

liebe leserin, lieber leser
vielen dank für deine spenden. mein newsletter ist gratis, aber ich freue mich über jede unterstützung.



die zukunft europas
laut rudolf steiner ist die aufgabe der deutschen völker - D/A/CH - die spiritualität in die welt und in die technik zu bringen. es brauche ein 2. aufklärung: selber denken lernen, ein eigenes ich entwickeln, sich von alten religionen und ideologien lösen und die geisteswissenschaft in die welt bringen - wahrheit-freiheit-liebe.

was wir vor allem brauchen ist bewusstseins-entwicklung
aus spiritueller sicht brauchen wir zeit zur bewusstseins-entwicklung. nach steiner dauert das ca. 200 jahre. deshalb wird es keinen crash, bürgerkrieg, weltkrieg oder andere grosskatastophen geben. aber bis es soweit ist, könnte noch einiges auf uns zu kommen: wir sind mitten in einem asymetrischen 3. weltkrieg der dunkelmächte gegen mitteleuropa:

  • neue masseneinwanderung aus afrika
  • bankenkrise 2020
  • wirtschaftskrieg
  • finanzrepression
  • eskalation der links/rechts-aufhetzung durch die medien
  • spaltung kinder/erwachsene durch die klimareligion und fridays for future...


meine prognose

es wird so weiter gehen - auf messers schneide. auf beide seiten könnten wir abstürzen - nach links oder nach rechts. überall machen sich schreckliche abgründe auf, überall lauern existenzbedrohende katastrophen. das ist das ideale klima für bewusstseins-entwicklung, denn man kann nicht mehr so einfach und bequem den kopf in den sand stecken - karriere machen und konsumieren. durch all diese massiven herausforderungen werden wir animiert, etwas zu tun. wenn du auch etwas tun möchtest, lese meine vorschläge und melde dich bei mir.



freundeskreise
das beste sind möglichst dezentrale sturkuren, um sich zu schützen und seelisch zu stärken. suche in deinem umfeld 2-3 herzensmenschen denen du vertraust, mit denen du über alles reden kannst. auch über themen, die für andere tabu sind - political correctness. ihr trefft euch regelmässig..

  • weiterbildung: politik, herzensbildung, geisteswissenschaft, geschichte, alltag
  • visualisieren + immaginieren: befreiung aus der matrix, schöpferkraft fokusieren, herzensprojeke materialisieren, wir sind sehr mächtige göttliche wesen und können unsere realität kreieren
  • netzwerk aufbauen: treff, stammtisch, workshops, veranstaltungen, projekte
    crash 2020 -> europa - herausforderungen + chancen - meine Lösungsvorschläge

Prognosen: 23.-30.5.19: Zukunft Europas - meine Prognose




auszug aus dem denkbrief von peter denk...
Spannend ist es, dass einige dieser Analysten wie auch Greyerz von einem Krisenzeitraum bis ca. 2025 ausgehen, also ca. fünf Jahre. Das passt auch gut zu Aussagen von Hellsichtigen wie eFish, dessen neueste Aussagen ich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen ausführlich analysiert habe. Er sagt wie auch andere, dass es in der Zeit darauf ankommen wird, physisch und psychisch der Kopf über Wasser zu halten. Die Zeit danach wird wieder viel besser und es lohnt sich, auf diese zu fokussieren. Die Botschaft ist aber leider auch, dass es eher nicht einen großen Knall, ein paar Monate Chaos und unmittelbar danach die tolle neue Zeit geben wird. Dafür dürfte es auch nicht den ganz großen einzigen Knall geben, es wird ein Ablauf von kleineren Ereignissen sein, der das alte System stückweise zerlegt. Derjenige, der darauf vorbereitet ist, wird es aber vielleicht auch gar nicht als so negativ empfinden. Es wird aber Einschränkungen im aktuellen Lebensstandard geben, das ist praktisch sicher. Die neuen Entwicklungen dürften dafür sorgen, dass die Krise bei Weitem nicht so schlimm ausfallen wird, wie es geplant war, aber auf einen längeren Zeitraum, in dem der Wechsel stattfindet, müssen wir uns schon einstellen. Es gibt immer wieder schöne Beispiele dafür, dass an unserem System nur wenig stimmt. Die Bilder der großen Flächen, auf denen in vielen Ländern unverkaufte Neuwagen verrotten, sind ein Symptom dafür. Der Wechsel wird umfangreich sein und die Welt danach wird völlig anders aussehen. Das gilt besonders auch für Deutschland, das sich zunächst „auflösen“ wird, um sich dann aber völlig neu zu erfinden. Hier wird es Vorreiter sein, viele andere Länder werden dann nachfolgen, wie es hellsichtige Menschen sagen. Fünf Jahre Niedergang klingen momentan natürlich sehr unschön, es ist eine lange Zeit. Gemessen an den Veränderungen, die kommen werden, ist es aber eher rasend schnell. Im Niedergang werden aber auch schon die neuen Lösungen und Sichtweisen parallel wachsen, auf die man dann fokussieren sollte. Die Ältesten der Hopi-Indianer haben schon vor vielen Jahren die Zukunft beschrieben und einen wunderschönen Vergleich gebracht, wie man sich am Besten verhalten sollte: "Das kann eine gute Zeit sein! Da ist ein Fluss, der nun sehr schnell fließt. Dieser ist so groß und stark, dass es welche gibt, die sehr angstvoll sind. Sie versuchen, sich am Ufer festzuhalten. Sie werden fühlen, dass sie mitgerissen werden, und werden sehr leiden. Wisse, der Fluss hat sein Ziel. Die Ältesten sagen, wir müssen das Ufer loslassen, in die Mitte des Flusses gehen, die Augen offenlassen und die Köpfe über dem Wasser behalten. Und ich sage: schau, wer mit Dir im Fluss ist und feiere. In dieser historischen Zeit dürfen wir nichts persönlich nehmen - zu allerletzt uns selbst."
den ganzen denkbrief findest du hier...
Prognosen: 22.-29.8.19: Peter Denk - Krisenrat.info/ Der Neumond am 30. August 2019/

 179.000 Aufrufevor 1 Woche Tichys Einblick Am 18.08.2019 veröffentlicht
Wenn es auch nur zu einer geringen Abschwächung der Wirtschaft kommt, krachen zuerst die Banken - und dann bricht die Krise mit voller Wucht über die gesamte Wirtschaft herein. Das Kartenhaus stürzt ein. Das ist in Kurzform die Analyse von Markus Krall, die er in einem Video bei TE im Juni analysiert hat.

 

4700 Aufrufevor 4 Stunden
Am 27.08.2019 veröffentlicht
Markus Krall („Der Draghi-Crash“) prognostiziert Ende 2020 eine große Finanzkrise. Michael Mross im Gespräch mit dem Ökonom zu der Frage, ob Notenbanken und Politik diesen Zusammenbruch nicht verhindern können. Eines steht derweil fest: die nächste Krise wird schlimmer als die letzte.