flüchtlingskrise - die asymetrische kriegsführung
7.12.17: Schweden: Polizei & Gerichte lassen Vergewaltigungsopfer systematisch im Stich
9.11.17: Trendwende in Europa setzt sich fort: Ethnische Wahl vs. Demokratie
2.11.17: Hetze als psychologische Kriegsführung/Migranten als Rammbock
29.9.17: Sinnvolle Lösungen für die Flüchtlingsflut/ s. Masseneinwanderung
25.7.17: Sturm auf Europa - 6,6 Mio. Afrikaner warten an den Grenzen/  Lösungsvorschläge der IB - Videos von Martin Sellner/

 

Am 01.04.2016 veröffentlicht 42.314 clicks
In diesem Video gehe ich auf die hochinteressanten Forschungsergebnisse von Robert Putnam und Frank Salter ein. Beide haben sich auf sozialwissenschaftlicher Basis mit dem westlichen Multikulturalismus auseinandergesetzt und Fakten aufgedeckt die VÖLLIG KONTRÄR zu dem Bild stehen, dass uns die Medien zeigen wollen. Wir sehen, dass es einfach gegen die Natur der Menschen geht in derart kurzer Zeit in derart massiver Art und weise in Multikulti-Gesellschafte gezwungen zu werden. Im Laufe des Videos zeige ich, dass Multikulti eine Katastrope für die gesellschaftliche Solidarität, Stabilität, für die Verwaltung, für das Vertrauen und das Wohlbefinden der Menschen ist. Die meisten Grün- und Linkswähler bestätigen übrigens in ihrem Verhalten diese Untersuchungsergbnisse: wo Multikulti einzieht ziehen sie weg! Bitte verbreitet dieses Video seht euch die Quellen an. Verwendet diese Argumente in Debatten mit Multikultis und treibt ihnen den Unnsinn aus. ;) Erstmals starte ich mit diesem Video auch testhalber einen hashtag. Mal sehen ob es klappt. Macht mit und teilt das Video auf twitter und FB mit dem tag: #multikultischadet. Putnam: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10... http://blogs.vancouversun.com/2014/02... Salter: https://www.youtube.com/watch?v=f5fEN... https://lesacreduprintemps19.files.wo... http://www.amazon.com/Welfare-Ethnici... https://sydneytrads.com/2015/10/17/20... http://www.identitaere-generation.inf... http://www.identitaere-generation.inf... Süddeutsche zum Großen Austausch: http://www.sezession.de/53633/die-sue... Wer diese Videos mag und will, dass mehr davon erscheinen kann sie teilen und meinen Kanal abonnieren. Wer will kann mich auch hier unterstützen: https://www.patreon.com/VlogIdentitae... https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr... PS: Leider spinnt der Autofokus in einem Teil des Videos rum. Errata: Nicht 4 sondern 40 "communities wurden von Putnam untersucht. Das Opfer des Gambiers heist Mann nicht Manning.
 

 


die strategie der dunkelkräfte
eine gute einschätzung der gegenwärtigen geopolitischen situation mit fokus auf europa im juni 2018...

..warum Russland – wie übrigens auch Deutschland – seit Jahrhunderten der feuchte Hasstraum der Dunklen ist. Und schwupp sind wir so ganz nebenbei in Europa und auch bei den derzeitigen Geschehnissen, insbesondere auch bei den „flüchtlingen“...
Wir sind in einem Krieg und zwar schon seit vielen Jahren. Jetzt allerdings läuft die heisse Phase; danach ist der Keks gegessen, egal, was wir tun. Wir müssen den Überfall mit den „flüchtlingen“ stoppen. Jetzt. Um jeden Preis – denn wenn wir es nicht schaffen, dann wird der Preis unser Leben, unser Land, unsere Kultur, unsere ganze europäische Welt sein.

Der große Plan und die sterbende Gift-Hure

Putin erklärte ja mal ganz offen, Russland sei aus Gründen der nationalen Sicherheit militärisch in Syrien. Das sollte man ernst nehmen. Warum aber sah Russland seine nationale Sicherheit in Syrien bedroht? Ganz einfach deshalb, weil das wirkliche, wenn auch mittelfristige Ziel der jihad Züchter Russland war, genauer, der sensible Süden mit vielen muslimischen Bewohnern. Aber gehen wir noch einen Schritt weiter und fragen, warum Russland – wie übrigens auch Deutschland – seit Jahrhunderten der feuchte Hasstraum der Dunklen ist. Und schwupp sind wir so ganz nebenbei in Europa und auch bei den derzeitigen Geschehnissen, insbesondere auch bei den „flüchtlingen“. ... Kurzer Seitenblick auf etwas, das mckinder zugeschrieben wird: Wer Russland beherrscht, der kann die Welt beherrschen. Und, die kleinere Variante: Wer Deutschland beherrscht, der kann Europa beherrschen. Und, wichtig: Es gibt da einen Zusammenhang, den nämlich, dass Russland aus geostrategischen Gründen nur von Deutschland her wirklich leidlich sinnvoll in Bedrängnis zu bringen ist. (Randanmerkung an die mckinder Fans: Spätestens mit dem modernen Putin-Russland ist das sehr fragwürdig). Wichtige Abzweigung, die von *gewaltiger* Bedeutung, aber nur recht wenigen bewusst ist:

eu und Geld
Aus dieser Perspektive betrachtet (und seid unbesorgt, die diversen Perspektiven passen hässlich wunderbar zusammen) ist die eu im wesentlichen ein Unterfangen, das dazu dient, Deutschland sozusagen vampirisch auszusaugen. Und es gab durchaus reichlich Ansagen von Leuten, die Bescheid wussten oder zumindest ahnten. Ich nenne nur mal ein besonders übelriechendes Beispiel, joschka fischer. Der teilte ja seinerzeit mit, das große Problem sei, dass die Deutschen geordneter, fleissiger und begabter seien als die meisten anderen (Europäer) und deshalb so reich. Und dieser Reichtum müsse abgebaut werden, um deutsche Machtträume im Keim zu ersticken. Wie, sei völlig egal, man könne das Geld notfalls auch verbrennen, „Hauptsache, die Deutschen haben es nicht“. Und schau an, vor der eu war Deutschlands Währung die mit abstand stabilste (weltweit) und die Zinsen für Kredite (für den Staat) waren mit Abstand die niedrigsten (sprich, jeder wusste, dass das Risiko mit Deutschland sehr klein ist). Die Staatsverschuldung praktisch aller anderen späteren eu Länder war *erheblich* höher, die Stabilität *erheblich* niedriger und die Zinsen *erheblich* höher (ich rede da z.B. vom Doppelten und mehr). Wer sich die Verläufe über 30 Jahre ansieht, der wird feststellen, dass es ziemlich genau mit dem Beginn der euro-eu einen Zusammenfall gibt. Plötzlich zahlen extrem instabile Länder wie z.B. Italien die selben niedrigen Zinsen wie Deutschland und, besser noch, sie kriegen auch wieder Kredite und zwar massive. Das Spielchen lief ungefähr ein Jahrzehnt. Deutschland machte im Klartext den Zahlmeister, insbesondere auch via ezb. Die haben Billionen abgesaugt aus unserem Land. Kurz: Die perfekte Variante dessen, was u.a. j. fischer angesagt hatte. Nicht verbrennen, das Geld, sondern in die ganzen anderen Länder umschichten. Und während all der Jahre hat *jeder* Kanzler und *jeder* Finanzminister uns selbstverständlich das ganze eu Gesindel in brüssel und rund um die Uhr Märchen erzählt von wegen Stabilität und kein Land hafte für die Schulden anderer. Die eu ist im wesentlichen eine Einrichtung zur Ausbeutung Deutschlands und zur Errichtung der „Vereinigten Staaten von eu-ropa“. Nebenbei bemerkt kriselt es derzeit nicht nur wegen den „flüchtlingen“ in der eu. Dass z.B. holland und einige andere sich gegen merkel stellen, hat den Grund, dass merkel/macron einen eu-ropäischen Finanzminister und mittelfristig die nationale Hoheit komplett weg haben wollen (was, das nur am Rande, auch noch mal sehr deutlich macht, wem merkel dient, nämlich obama, clinton, soros & Konsorten und dass sie in Sachen deutsches Geld Hand in Hand mit fischer und anderen marschiert). Zurück zum Hauptstrang. Das Ganze war ein (u.a. auch wegen den medien) gut geöltes Spiel, bei dem sich wie gesagt höchstens noch gelegentlich darum geprügelt wurde, wer die Herrscher der „useu“ sind. Die amis wollten useu als klar untergebene Struktur und als Rammbock gegen Russland (und mittlerweile auch als temporäre zio-Festung, weil die usa ja „unsicher“ für sie geworden sind). Die hiesigen „Eliten“ wiederum wollten auf Dauer wieder die Führung wie in guten alten Jahrhunderten. Und den wirklichen Herrschern, den Dunklen, war das völlig egal; für sie waren die beiden „united states“ nur wie üblich zwei Figuren auf dem Feld, wenn auch ziemlich große. Und noch etwas wollten die wirklichen Herrscher (und auch die amis vor trump), nämlich endlich das bewährte Modell der kompletten Vermischung Richtung unten. Deshalb jede Menge diverse politische Bewegungen bei uns, die immer auch eine möglichst niedrige Geburtenrate der weissen europäischen Bevölkerung im Auge hatten. Und deshalb vor allem auch die „flüchtlings“-Nummer. Das und genau das ist der Grund für die ganze Plage. Deshalb auch das Geschwätz von „Integration“ (wirkliche Flüchtlinge müssen nicht integriert werden. Erstens versuchen die es von allein und zweitens und vor allem sind die ja nur temporär hier). Und deshalb auch die nach wie vor laufende(!) Werbung in arabien und afrika, zuletzt dieser Tage durch merkel selbst im Nahen Osten. Allerdings sind denen 3 hässliche Sachen in den Weg gekommen. Erst mal natürlich Putin. Damit haben sich eine ganze Reihe feuchter soros und bush Träume schon mal erledigt. Zweitens ein paar charismatische Politiker (insb. Le Pen und Orban), die aufmucken und zwar sehr erfolgreich; so erfolgreich, dass zunehmend viele in anderen Ländern auch nicht mehr einfach alles abnicken. Und drittens trump. Ich möchte an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass trump kein netter Onkel ist und kein Kämpfer für unsere Interessen! Aber er möchte sein Land retten und er, bzw. die Gruppe hinter ihm, hat dazu einen Weg gewählt, der uns unterm Strich mehr Gutes bringen dürfte als Schaden (und wir *werden* Schäden haben, da könnt ihr sicher sein). Der Hauptgrund dafür ist, dass der Mann genau weiss, dass er sein Land nicht in einer und vermutlich nicht mal in zwei Amtszeiten retten kann. Aber er kann reichlich Granaten in die gegnerischen Kommandozentren, Basen und Verbindungsstrukturen werfen und sie sehr erheblich schädigen und auf diese Weise Zeit kaufen. Und ja, das heisst auch, dass er Verbündete braucht; nicht unbedingt für die Schlacht, aber, um mal im Bild zu bleiben, hilft es ihm sehr, wenn z.B. Russland und China leidlich geduldig allerhand Spielchen ertragen und hie und da auch mal ein paar Leute der Dunklen abräumen. Abschließend noch mal zu uns hier. Wir sind in einem Krieg und zwar schon seit vielen Jahren. Jetzt allerdings läuft die heisse Phase; danach ist der Keks gegessen, egal, was wir tun. Wir müssen den Überfall mit den „flüchtlingen“ stoppen. Jetzt. Um jeden Preis – denn wenn wir es nicht schaffen, dann wird der Preis unser Leben, unser Land, unsere Kultur, unsere ganze europäische Welt sein. Und wir müssen aufwachen und begreifen, dass man einen Krieg nicht mit Kreuzchen auf einem Fetzen Papier führen kann. Verlieren, ja, aber führen, überleben und gewinnen, Nein.



Auf der neuen Balkanroute (JF-TV Interview mit Hinrich Rohbohm)

22.654 Aufrufevor 1 Tag
Am 25.06.2018 veröffentlicht
Für die Junge Freiheit war Hinrich Rohbohm auf der Balkanroute unterwegs, berichtete bereits in mehreren Reportagen von den Stationen seiner Reise. Im JF-TV Interview faßt Rohbohm seine Eindrücke zusammen: „Es staut sich in den bosnischen Grenzorten Bihać und Velika Kladuša.“ Und die Anzahl der Migranten scheint zu steigen. Ein JF-TV Interview mit Hinrich Rohbohm: Über die Lage auf der neuen Balkanroute. +++ Die Junge Freiheit abonnieren: jf.de/abo
 

 

Flüchtlinge und Migranten in Libyen.Foto: MAHMUD TURKIA/AFP/Getty Images

Italiens Innenminister schlägt Flüchtlingszentren südlich von Libyen vor 

Epoch Times 25. June 2018 Aktualisiert: 25. Juni 2018 16:20
 

Vorangehen in der Asylfrage

Am kommenden Sonntag steht ein EU-Sondergipfel zum Thema Asyl an. Von Juncker eingeladen sind: Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Spanien, Niederlande, Belgien, Bulgarien, Griechenland und Malta. Das ist die Kern-EU zusammen mit den Staaten, über die Flüchtlinge EU-Boden betreten. Nicht eingeladen und offen gegen den Gipfel sind die osteuropäischen Mitgliedsstaaten.

Resümieren wir kurz. In der ersten Phase der Gipfelvorbereitung veranstalten die Kern-EU-Staaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien synchrones Flüchtlingstheater, um den Preis der eigenen Verhandlungspositionen in die Höhe zu treiben und um den Ergebnissen des Gipfels Legitimation zu verleihen. Von deutscher Seite wird eine mächtige Regierungskrise vorgetragen, damit Merkel beim Gipfel sagen kann: “Also ihr seht ja, wie mich der Horst daheim grillt, dem müssen wir seinen Wunsch wohl erfüllen. Sonst zerbricht die deutsche Regierung und dann herrscht in der gesamten EU Chaos und davon habt ihr ja auch nichts…”. In der zweiten Phase der Gipfelvorbereitung hat sich Merkel mit Macron getroffen, um die wesentlichen Eckpunkte der neuen Asylregelung in der EU auszuhandeln. In der dritten Phase der Gipfelvorbereitung werden gewisse Infos geleakt (Druck von deutsch-französischer Seite), wird mit Absagen gedroht (Gegendruck von italienischer Seite), wird zurückgerudert (Merkel sagt, dass das geleakte noch gar nicht gilt) und dergleichen mehr.

Das ist alles die tagespolitische Umsetzung einer Strategie. Schauen wir zwei Jahre zurück und zitieren direkt aus einem deutsch-französischem Strategie-Papier:

Deutschland und Frankreich sind überzeugt, dass es an der Zeit ist, eine wirklich integrierte europäische Asyl‑, Flüchtlings‑ und Einwanderungspolitik zu begründen. Angesichts der Dringlichkeit schließen wir nicht aus, dass wir mit einer Gruppe von Mitgliedstaaten vorangehen, die unsere Auffassung einer gemeinsamen Verantwortung teilen.

Das ist die zwei Jahre alte, exakte Ankündigung dessen, was wir heute beobachten können. Beachten Sie insbesondere auch, wie die Teilung der EU angesagt wurde und wie das tatsächlich umgesetzt wird.

PS: In den Kommentaren wurde gefragt, was ich von Q-Anon halte. Nicht viel, habe ich dort geantwortet. Stattdessen habe ich das Studium von Taten und von offiziellen Stellungnahmen empfohlen. Das oben verlinkte Strategie-Papier zitiere ich alle paar Monate seit zwei Jahren, weil sich die dort dargelegten Pläne mit äußerster Präzision erfüllen. Und es ist nicht ausgeschlossen, dass ich dieses Papier auch wieder zitieren werde. Politik wird nicht von Tagespolitik bestimmt. Dass die Asylpolitik in der EU grundlegend verändert wird, auch rigoros gegen Widerstände aus eigenen Reihen!, hat sich nicht der Horst aus einer Laune heraus ausgedacht und dann eigenhändig angeschoben. Der Horst darf einfach eine Rolle übernehmen, die ins Konzept passt. Tagespolitik ist der Ausdruck einer langfristigen Strategie. Und die langfristigen Strategien sämtlicher Akteure sind kein Geheimnis, sie liegen offen herum wie das deutsch-französische Papier, man muss nur einmal damit beginnen, die Müllschleudern zu ignorieren und seine Zeit in das Studium relevanter (und überhaupt nicht geheimer) Dokumente zu stecken.


Am 19.06.2018 veröffentlicht
Von hier (ganzer Beitrag) https://youtu.be/1VfBPLNiPFo

 

 

WDR verkündet auf Arabisch Bleiberecht für alle | 17.06.2018 | www.kla.tv/12599

3.856 Aufrufevor 14 Stunden
 
Am 17.06.2018 veröffentlicht
► Der WDR berichtete auf seiner eigens für Flüchtlinge eingerichteten Facebook-Seite in Arabisch über ein Urteil zugunsten des Bleiberechts für Asylanten. ✓ http://www.kla.tv/12599 Nach dem entsprechenden Bericht für die deutsche Bevölkerung muss man allerdings lange suchen ... Werden hier etwa gezielt Informationen nur denjenigen weitergegeben, die davon profitieren, während man mögliche Kritiker außen vor lässt?

Der Selbstmord Europas:
Bestseller Autor Douglas Murray im Interview

1.007 Aufrufevor 17 Stunden
 
Am 14.06.2018 veröffentlicht
Video übernommen von:Tichys Einblick ,10.03.2018 veröffentlicht Der Historiker und Journalist Douglas Murray, Mitherausgeber des „Spectator“, hat einen Bestseller darüber geschrieben, wie Europa freiwillig in eine Katastrophe taumelt. Das Buch führte wochenlang die angelsächsischen Hitlisten an. Nun erscheint es auch auf Deutsch. (Bild: Simone Padovani/Awakening/Getty Images) https://www.tichyseinblick.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- WICHTIG: Folgendes als Mail + als Flyer verbreiten: VEREINTE NATIONEN FORDERN BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH VON DEUTSCHLAND1 http://www.chemtrail.de/?p=10191 + Die Maske fällt- Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«. http://www.chemtrail.de/?p=11242#more... + EU- Migrationskanäle: europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm ECHTE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT nach Landeszugehörigkeit/ § 116.1: Lest auf www.chemtrail.de unter dem Titel: Warum die meis­ten Deut­schen nach dem Gesetz keine Deut­schen sind, keine echte Staats­an­ge­hö­rig­keit besit­zen und wel­che Trag­weite dies (auch inter­na­tio­nal) hat!

 

Der Selbstmord Europas

für infos auf bild clicken und runterscrollen
wenn du das buch hier bestellst, bekomme ich eine kleine provision..  11.3.18

 

 

sie spricht mir aus dem herzen - immer wieder kamen mir die tränen..

Der Wind hat angefangen sich zu drehen

Die Zwischenzeit ist angebrochen. Der Wind hat angefangen, sich zu drehen, zaghaft noch, aber die Zeichen mehren sich, dass der Zeitgeist seine Richtung verliert und eine neue möglich ist. Es fühlt sich ein wenig nach Ausnahmezustand an, es schmeckt nach Ungewissheit, aber plötzlich auch nach Zuversicht. Ein Gastbeitrag von Sus Scrofina.

Ich begann, Hoffnung zu schöpfen bei den Worten des neuen US-Botschafters Mr. Grenell, der die Konservativen Kräfte in Europa lobte und damit vermutlich auch uns meinte. Dazu passten die Blicke seines Präsidenten auf die deutsche Kanzlerin. Ich dankte den Italienern für Ihre neue Regierung. Ich war regelrecht euphorisch am Samstag beim Frauenmarsch auf Berlins Straßen mit einer schützenden Polizei – ganz anders als beim letzten Mal – und einer kläglich reduzierten Anzahl von Antifaschreihälschen. Ich dachte erstmals: „Und plötzlich ist der Spuk vorbei.“ Auch wenn jede neue Verbrechensmeldung unerträglich ist, so habe ich das Gefühl, endlich informiert statt großräumig belogen zu werden. Es liest sich fast so, als ob die BILD-Zeitung Merkel gerade fallen lässt wie eine heiße Kartoffel. Es fühlt sich ein bisschen wie 1989 an. Ich weiß, ich werde noch oft denken müssen: „Und immer noch ist der Spuk nicht vorbei.“ Aber ich bin mir sicher: der Anfang vom Ende hat begonnen.

„Glaubst du, dass wir es ohne Bürgerkrieg schaffen werden?“

Menschen bleiben auf der Straße stehen und fangen an, sich gegenseitig zu fragen: „Wie lange gibst du der Merkel noch? Worum wollen wir wetten?“ Oder: „Glaubst du, dass wir es ohne Bürgerkrieg schaffen werden?“ Zwar liegt das Land an der Oberfläche noch in weiten Teilen ruhig, doch ist das nicht schon eher die Ruhe vor dem Sturm? Wie viel Blut wird noch fließen, nachdem es mit unseren Mädchen angefangen hat? Die Schwächsten werden am meisten verachtet, angegriffen, geschändet und vor unseren Augen abgeschlachtet. Wird es uns alle, die wir heute noch hier sitzen und reden und schreiben, erfassen? Jedoch werden täglich die weniger, die sich an ihrer Ideologie festkrallen, auch wenn ihre Rhetorik dabei immer schriller und verbissener und ihre Forderungen immer absurder werden. Eindrucksvoll zu sehen auf dem letzten Parteitag der LINKEN mit dem Verlangen nach offenen Grenzen für alle, in einer Zeit, wo das Scheitern dieser Politik immer offensichtlicher wird. Ich kann sie schon lange nicht mehr ernst nehmen, aber jetzt spüre ich: ihre Zeit ist abgelaufen. Auch wenn ich nicht sagen kann, wann genau dieser Tag sein wird und ich mir durchaus bewusst bin, dass in Kürze eine Repressionswelle einsetzen kann, denn verwundete Köter sind die gefährlichsten, so schafft es doch keiner mehr, mir die Hoffnung zu nehmen.

Frauenmarsch zum Kanzleramt.
Berlin, 9.6.2018. Keine Blockade. Wenige Gegendemonstranten

Freundliche, entspannte Stimmung bei uns, die uns in Trauer und Schmerz aber auch in Hoffnung und Zuversicht vereint. Traditionsbewusste Frauen mit Deutschlandfahnen neben selbstbewussten Punkerinnen, herzliche Mütter von nebenan mit Transparenten, Kreuzen und Kerzen neben eleganten Damen, manche in schwarz-rot-gold gekleidet. Was für eine Vielfalt, diese bunte Berliner Mischung und dazu noch so schön anzusehen. Und dann noch unsere Männer, die zu uns freien Frauen halten. Denen wir nicht genug danken können. Für mich gelebte Deutsche Einheit. Ein Volk, das zusammensteht. Endlich. Im Widerstand liegt die Einheit. Ich fühle die Verbundenheit. Und die Angst weicht dem Lachen über die, die uns Nazis nennen. Ich winke ihnen freundlich zu und denke: „Ihr Armen. Warum hasst Ihr nur so?“ Beim ersten Frauenmarsch haben sich viele Frauen erdrückt gefühlt von ihnen, wobei unsere Angst und Ohnmacht ihr unverhohlenes Ziel waren. Meine Worte von damals, was noch kein halbes Jahr her ist, lesen sich so:

Die Wahrheit ist ein begehrtes und trotzdem scheues Wesen

Dass die Wahrheit zwar ein begehrtes, aber trotzdem ein scheues Wesen ist, um das zwar gerne gebuhlt, das aber ebenso gerne und oft verraten und bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird, durfte ich am 17. Februar 2018 am eigenen Leib erfahren. Meiner Beobachtung nach hätte es kein Problem sein dürfe, den Frauenmarsch zügig über den Checkpoint Charlie hinwegzuleiten, wenn es den politischen Willen dazu gegeben hätte, das Recht auf freie Meinungsäußerung den friedlich gegen Gewalt demonstrierenden Frauen zu gewähren. Stattdessen sollte jegliche Kritik an der eigenen ideologischen Agenda in einem Käfig versteckt, verspottet, verlacht und gedemütigt in Berlin-Kreuzberg zu Grabe getragen werden. Ich habe erlebt, dass die Wahrheit sich nicht dort aufhält, wo man meint, in ihrem Namen zu kreischen und zu brüllen. Im Gegenteil: Ich fand sie zusammengekauert genau auf der anderen Seite. Oder korrekter formuliert: Ich fand sie innerhalb des Käfigs, der um sie herum errichtet worden war und an dessen Absperrgittern sie von außen von genau denjenigen, die in ihrem Namen kreischten und brüllten, bespuckt, beleidigt, geschubst, getreten und versucht worden ist, sie mit Steinen zu bewerfen. Von denjenigen, die sich hinterher im Parlament und auf der Straße dafür feierten, dass sie gewonnen hätten, indem sie wehrlosen Frauen, die gegen Gewalt an Frauen und Kindern demonstrierten, ihr Recht auf freie Meinungsäußerung mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln unterbunden hatten. Indem sie diese Frauen als Rassistinnen, Sexistinnen und Nazissen verleumdeten. Die Namen der Ideologien, im Namen derer Andersdenkende mundtot gemacht werden, sind austauschbar, wobei in der heutigen Zeit ihr kennzeichnendes Merkmal meist das vorgesetzte „Anti-“ ist. Das Verhalten ist das Gleiche und ich nenne es Faschismus, auch wenn sie sich selbst als Antifaschisten bezeichnen.

Niemand kann irgendeinen Bezirk für sich reklamieren

Den zweiten Frauenmarsch vom 9. Juni 2018 kann man in knappen Worten nun so zusammenfassen: bei großer Hitze waren es im Vergleich zum Februar etwas weniger Teilnehmer, was sicher mit der Angst vieler Frauen vor neuerlichen Attacken durch das antifaschistische Schlägerpersonal oder vor dem Entdecktwerden und damit der realen Befürchtung vor späterer Rache, vor Jobverlust und vor sozialer Ächtung zu tun hatte. Aber es waren DEUTLICH weniger Gegendemonstranten, die von Absperrung zu Absperrung japsten und sich die Seele aus dem Leib brüllten. Das Verhältnis war diesmal umgekehrt: wir waren mehr und sie haben uns nicht aufgehalten. Etwas, was ich nicht für möglich gehalten hätte, aber was eine enorm wichtige Botschaft in Berlin-Kreuzberg ist: niemand kann irgendeinen Bezirk für sich reklamieren. So wie uns niemand unsere Betroffenheit und unser Trauern verbieten kann. Auch wenn sie uns Instrumentalisierung vorwerfen und uns damit in Wirklichkeit nur zum Schweigen bringen wollen, indem sie bestimmen, für welche Toten wann und wie getrauert werden darf, damit ihre Fassade, also ihre Ideologie nicht einstürzt. Wir erkennen jedoch genau ihre Kälte, die dahinter steckt. Die gleiche Empathielosigkeit, die es in der NS-Zeit möglich machte, schwerste kollektive Verbrechen zu begehen. Wir werden nicht mehr aufhören, unsere Betroffenheit, unser Mitgefühl, unsere Trauer und unsere Wut mit lauter Stimme dagegen zu setzen. Und wir fühlen uns bestärkt von unseren tollen Rednerinnen, vor allem denen mit nichtdeutschen Wurzeln wie der israelischen Schriftstellerin Orit Arfa (Foto: siehe oben links), der syrisch-orthodoxen Schwester Hatune Dogan und nicht zuletzt der unermüdlichen Kämpferin Leyla Bilge. Ich freue mich auf ihren nächsten Aufruf zum Frauenmarsch.

Zuerst erschienen bei Philosophia-Perennis.


 

 

Video übernommen von:Tichys Einblick ,10.03.2018 veröffentlicht Der Historiker und Journalist Douglas Murray, Mitherausgeber des „Spectator“, hat einen Bestseller darüber geschrieben, wie Europa freiwillig in eine Katastrophe taumelt. Das Buch führte wochenlang die angelsächsischen Hitlisten an. Nun erscheint es auch auf Deutsch. (Bild: Simone Padovani/Awakening/Getty Images) https://www.tichyseinblick.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- WICHTIG: Folgendes als Mail + als Flyer verbreiten: VEREINTE NATIONEN FORDERN BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH VON DEUTSCHLAND1 http://www.chemtrail.de/?p=10191 + Die Maske fällt- Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«. http://www.chemtrail.de/?p=11242#more... + EU- Migrationskanäle: europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm ECHTE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT nach Landeszugehörigkeit/ § 116.1: Lest auf www.chemtrail.de unter dem Titel: Warum die meis­ten Deut­schen nach dem Gesetz keine Deut­schen sind, keine echte Staats­an­ge­hö­rig­keit besit­zen und wel­che Trag­weite dies (auch inter­na­tio­nal) hat!

Neue Migrationsroute soll verhindert werden
– Seehofer und Kurz schicken Polizisten auf den Balkan

Im Kampf gegen illegale Migration nach Europa ist nach den Worten von Österreichs Bundeskanzler Kurz eine "Achse der Willigen" nötig. Im deutschen Innenminister Horst Seehofer sehe er einen... Mehr»

 ...

Seehofer und Kurz kündigten an, Polizisten aus den beiden Ländern Richtung Albanien zu schicken, um eine neue Migrationsroute auf dem Balkan zu verhindern. „Es ist wichtig, nicht wie im Jahr 2015 zu warten, bis die Katastrophe vorhanden ist, sondern rechtzeitig gegenzusteuern“, sagte Kurz. Er sei froh, dass die Gruppe innerhalb der EU mittlerweile „extrem breit und groß“ sei, die sicherstellen wolle, dass die EU-Staaten und nicht die Schlepper entscheiden sollten, wer nach Europa komme. Seehofer lobte, Kurz habe damit aus seinem Masterplan zur Migration zitiert. Der CSU-Politiker wollte das Vorhaben zur Reform der Asylpolitik eigentlich am Dienstag vorstellen, sagte den Termin aber wegen des Streits mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Zurückweisung von Flüchtlingen ab. Seehofer nahm nach eigenen Angaben bei einem Telefonat mit dem neuen italienischen Innenminister Matteo Salvini am Dienstag dessen Angebot an, gemeinsam mit Österreich in Fragen von Sicherheit, Terrorismus und Zuwanderung enger zusammenzuarbeiten. Salvini ist Chef der rechten Partei Lega. Seehofers Treffen mit Kurz hatte zuletzt auch deshalb für Schlagzeilen gesorgt, weil der CSU-Politiker nicht am ebenfalls am Vormittag stattfindenden Integrationsgipfel im Kanzleramt teilnahm. Merkel hatte Kurz am Dienstagabend empfangen.


Flüchtlingsstreit zwischen Italien und Frankreich eskaliert

Italiens Innenminister Matteo Salvini hat gedroht, das Treffen zwischen Regierungschef Conte und dem französischen Präsidenten Macron abzusagen, sollte sich Frankreich nicht für die Äußerungen im... Mehr»

 

Österreich plant mit einigen EU-Ländern
Aufnahmelager außerhalb der EU

Epoch Times13. June 2018 Aktualisiert: 13. Juni 2018 11:51
Österreich arbeitet nach Angaben von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit einer kleinen Gruppe von EU-Ländern an Plänen für Aufnahmelager für Flüchtlinge außerhalb der EU. Es gebe Bestrebungen für "Schutzzentren außerhalb Europas", sagte Kurz im ORF. Österreich arbeitet nach Angaben von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit einer kleinen Gruppe von EU-Ländern an Plänen für Aufnahmelager für Flüchtlinge außerhalb der EU. „Ja, es gibt Bestrebungen, dass wir Schutzzentren außerhalb Europas schaffen, wo wir Flüchtlinge unterbringen können, wo wir Schutz bieten können, aber gleichzeitig nicht das bessere Leben in Mitteleuropa“, sagte Kurz am Dienstagabend dem österreichischen Fernsehsender ORF. Österreich arbeite „mit einer kleinen Gruppe von Staaten“ an dem Projekt, sagte Kurz. Die Pläne seien bisher allerdings „sehr vertraulich“, um die „Durchsetzbarkeit“ des Projekts zu erhöhen. Auf die Frage, ob ein solches Aufnahmezentrum in Albanien eingerichtet werden könnte, sagte Kurz: „Wir werden sehen.“ In der vergangenen Woche hatte bereits der dänische Ministerpräsident Lars Lökke Rasmussen bestätigt, dass einige EU-Länder, darunter auch Österreich, Aufnahmezentren für abgelehnte Asylbewerber außerhalb der EU einrichten wollen. In österreichischen Medienberichten war zuletzt mehrfach von Albanien als möglichem Standort die Rede. Kurz kommt am Mittag in Berlin mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zusammen. Bei dem Gespräch dürfte es auch um die Zuwanderungspolitik gehen. Am Dienstag hatte Kurz bereits mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gesprochen. Seehofer und Merkel streiten über die von Seehofer geforderte Zurückweisung von Migranten an der deutschen Grenze. Seine Teilnahme am Integrationsgipfel mit der Kanzlerin hatte Seehofer deshalb abgesagt. Kurz von der ÖVP regiert in Wien mit der FPÖ. In der zweiten Jahreshälfte übernimmt Österreich die EU-Ratspräsidentschaft. Die österreichische Regierung will die europäische Asylpolitik und den Schutz der EU-Außengrenzen zu ihren Schwerpunkten machen. (afp)

Italien lehnt „Aquarius“ mit über 600 Migranten ab
– Küstenwache bringt 900 Migranten nach Sizilien

Italiens Regierung zeigt Härte in der Flüchtlingsfrage? Das Rettungsschiff "Aquarius" muss mit über 600 Migranten ins 1500 Kilometer weit entfernte Spanien ausweichen - die Küstenwache jedoch... Mehr»


die frechheit der schreibtisch-täter des tiefen staates
überall sind lichtkräfte am werk um diese kriegstreiber der asymetrischen kriegsführung (sog. flüchtlingskrise) von der macht zu verdrängen - jetzt endlich auch in europa. mehr in der rubrik brief an leserinnen und leser..

"Biologische Endlösung" der Patriotenfrage?
- der große Austausch in der FAZ

52.551 Aufrufevor 2 Tagen
10.06.2018  Nach der Ehrlichkeit Yascha Mounks legt nun der niederländische Soziologe Maurice Crul nach. Was er über die Niederlande sagt ist in ganz Westeuropa die Tendenz. Er sagt es ganz offen: -Wie werden zur Minderheit in unseren Städten. -Das ist ein schmerzhafter Prozess, der die Lebenswelt von Einheimischen zerstört. -Das Wegsterben der Einheimischen und das Wahlverhalten der jungen Migranten führt zu einem Verschwinden der rechten Parteien die diesen Prozess aufhalten können. KEINER kann sagen: "wir haben es nicht gewusst." Der Artikel: http://www.faz.net/aktuell/politik/in... Abonniert meinen Rundbrief um der Zensur zuvorzukommen: https://goo.gl/yysbY8
 

...Die für mich erschreckendste Zahl findet sich jedoch auf Seite 54 der Broschüre unter der Rubrik „Fallkonstellation: Zuwanderer tatverdächtig – Opfer deutsch“. Danach wurde im Jahr 2017 mit 39.096 deutschen Opfern von Zuwandererkriminalität ein neuer Höchstwert registriert, 23,7 Prozent mehr als im Vorjahr (31.597). In umgekehrter Konstellation (Tatverdächtige deutsch, Zuwanderer Opfer) wurden dagegen 6.832 Fälle erfasst. Das entspricht einem Verhältnis von 5,7 zu eins. Im angeblich sichersten Deutschland seit 1992 wurden 2017 also knapp 40.000 Einheimische Opfer von Straftaten durch vermeintlich „Schutzsuchende“ und damit fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation. Das bedeutet, dass an jedem einzelnen Tag des Jahres mehr als 100 deutsche Bürger Opfer von Straftaten mit mindestens einem Zuwanderer als Tatverdächtigem wurden und werden, Tendenz steigend.

 

schuldkult - die raffinierte ideologie des tiefen staates
es geht um den schuldkult und wie wir da raus kommen - eine sehr intelligente analyse..

 

schuldkult - die raffinierte ideologie des tiefen staates
es geht um den schuldkult und wie wir da raus kommen - eine sehr intelligente analyse..
2.391 Aufrufevor 38 Minuten
Am 03.06.2018 veröffentlicht
Mein Kommentar zu Gauland-Äußerung. Sie wird bewusst missverstanden weil sie an der modernen Zivilreligion der Schuld rührt. Gauland geht es nicht um eine Relativierung der NS Verbrechen. Es geht ihm um eine Infragestellung der Schuldidentität als "Gründungsmythos" Deutschlands. Dieser "Tabubruch" ist notwendig zu einer echten Aufarbeitung der Vergangenheit- wenn es eine Zukunft geben soll. Kommt in meinen Telegram-Kanal: https://t.me/martinsellnerIB Abonniert meinen Rundbrief um der Zensur zuvorzukommen: https://goo.gl/yysbY8 +++++++++++++ Folgt mir auf anderen Kanälen -Kontakt & Podcast: http://martin-sellner.at -Twitter: https://twitter.com/Martin_Sellner -VK: https://vk.com/martinsellner -Telegram: https://t.me/martinsellnerIB +++++++++++ Wer diese Videos mag und will, dass sie weiter erscheinen, kann den Kanal hier unterstützen. http://martin-sellner.at/unterstuetze... Freestartr: https://freestartr.com/profile/martin... Bitcoin: 36w6EyF9RLqXDntGVvjfXt11bf6NgYWpwS Martin Sellner IBAN: AT573200000012701207 BIC: 32000 +Hier kannst du mir etwas schicken (Danke auch dafür): Martin Sellner Fach 23 1182 Wien
 
 

sehr mutig
da sagt ein grüner politiker im TV seine meinung, ohne auf die grüne political correctness rücksicht zu nehmen. solche politker wünsche ich mir..

Ein grüner Bürgermeister ist nach diesen Aussagen wohl ein NAZI?

2.937 Aufrufevor 1 Woche