Happy Ramadan! Ich lerne den Ramadan-Knigge

48.126 Aufrufe
Am 20.05.2018
Ich präsentiere mein neues weltoffenes ich! Abonniert meinen Rundbrief um der Zensur zuvorzukommen: https://goo.gl/yysbY8 +++++++++++++ Folgt mir auf anderen Kanälen -Kontakt & Podcast: http://martin-sellner.at -Twitter: https://twitter.com/Martin_Sellner -Instagram: https://www.instagram.com/martinsellner/ -FB: : https://www.facebook.com/MartinSellne...
 

Italien vor „Welle des Wandels“:
Weniger Steuern, weniger EU, weniger Migranten

...Elf Wochen nach der Parlamentswahl könnte die politische Hängepartie in Italien ein Ende haben. Am Montag wird mit entscheidenden Gesprächen zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega mit Staatschef Sergio Mattarella gerechnet. Mit Spannung wird erwartet, wen die EU-kritischen Parteien Mattarella nach wochenlangem Taktieren als künftigen Ministerpräsidenten vorschlagen. Am Wochenende hatten sich Sterne-Chef Luigi Di Maio und Lega-Anführer Matteo Salvini auf einen Kandidaten geeinigt und somit die letzte Hürde für das Bündnis aus dem Weg geräumt. Mattarella muss nun nicht nur die Personalie, sondern auch das Regierungsprogramm absegnen und den Regierungsauftrag erteilen. Durch die Übereinkunft der Populisten könnte Italien nach der Wahl am 4. März doch noch eine gewählte Regierung bekommen. Spekuliert wird, dass die Wahl der Sterne und der Lega auf Universitätsprofessor und Rechtsanwalt Giuseppe Conte gefallen sein könnte. Der 54-jährige Jurist will laut „La Repubblica“ in der öffentlichen Verwaltung aufräumen und gilt als Experte im Management von krisengeschüttelten Unternehmen. Conte kommt aus dem Kreis der Fünf Sterne. Dem Land stehen „radikale“ Veränderungen ins Haus, vertraut man auf die Worte von Salvini. „Wir werden das Gegenteil von dem machen, was die früheren Regierungen getan haben“, sagte er am Sonntag. Die Regierungsmannschaft, auf die sich die Lega mit den Fünf Sternen geeinigt habe, sei endlich eine, die nicht „per Fax aus Brüssel, Paris oder Berlin“ komme. Die Koalition wird in der EU mit Skepsis betrachtet, da diese die Interessen Italiens in den Mittelpunkt stellen und die europäischen Verträge mit Blick auf Staatsverschuldung und Haushaltsdefizit „neu diskutieren“ will. Geplant sind eine Abkehr vom Sparkurs und milliardenschwere Vorhaben wie die Einführung eines Grundeinkommens und die Senkung des Rentenalters. Italien gehört weltweit zu den Ländern mit der höchsten Staatsverschuldung. ...


Was sagt das Programm von Lega und Fünf Sterne?

... Den kompletten Koalitionsvertrag für die „Regierung des Wandels“ veröffentlichten die Sterne auf ihrer Webseite. Di Maio sprach von einer „Welle des Wandels“, an der nun alle Italiener teilhaben könnten. „Eine neue Ära wird beginnen.“ Lega-Chef Matteo Salvini sprach von „Tagen und Nächten voller Arbeit“. „Basta mit den Lügen der Zeitungen und des Fernsehens, hier ist die Realität“, twitterte er und veröffentlichte den Vertrag. In ihrem Programm stehen Lega und Sterne-Bewegung für eine Außenpolitik ein, die die nationalen Interessen in den Mittelpunkt rückt und „die Interessen Italiens in Europa besser schützt“. Die Zugehörigkeit Italiens zur Nato wird bekräftigt. Gleichzeitig wird von einer Öffnung zu Russland gesprochen, das keine Bedrohung sei, sondern ein zunehmend wichtiger Wirtschaftspartner. Die Sanktionen müssten daher aufgehoben werden. Von einem Szenario zum Euro-Austritt war in dem Koalitionspapier nichts mehr zu lesen – dies hatte in einem durchgesickerten Entwurf noch für Unruhe gesorgt. Auch am Freitag sorgte die Regierungsbildung für Bewegung an den Finanzmärkten. Beim Punkt Staatsverschuldung und Haushaltsdefizit ist davon die Rede, die europäischen Verträge „neu zu diskutieren“. Eine neue Regierung wolle das Defizit zwar drücken, aber nicht durch eine Sparpolitik sondern durch Wirtschaftswachstum. Italien hat eine Staatsverschuldung von mehr als 130 Prozent der Wirtschaftsleistung – so viel wie kaum ein anderes Land der Welt und weit mehr als die in der EU vorgesehenen 60 Prozent. Die Einführung von nur zwei Steuersätzen von 15 und 20 Prozent, von einem Grundeinkommen von 780 Euro im Monat und die Aufhebung der Rentenreform – alles in dem Regierungsvertrag enthalten – kosten nach Angaben von Experten rund 100 Milliarden Euro. Bei der Migration wollen beide Parteien die Ankünfte stoppen. Die Abschiebungen von rund 500 000 „Illegalen“ habe „Priorität“. Statt für die Unterbringung der Migranten soll das Geld für Rückführungen ausgegeben werden. Zudem wollen sie die Dubliner EU-Verträge neu aushandeln, die besagen, dass Migranten dort Asyl beantragen müssen, wo sie erstmals die EU betreten haben. An Italiens Küsten kamen seit 2014 mehr als 630 000 Migranten über das Meer an. Die Stimmung im Land ist daher immer ausländerfeindlicher geworden und der Frust mit der EU immer größer, die es versäumt hat, die Migranten in ganz Europa umzuverteilen. Die Sterne waren bei der Wahl am 4. März mit 32 Prozent stärkste Einzelkraft geworden, die Lega hatte 17 Prozent bekommen.  (dpa)

Mehr»

Die nächste Migrationswelle wird alles in den Schatten stellen, warnt der Leiter des UN-Welternährungsprogramms

David Beasley, Leiter des UN-Welternährungsprogramms warnte vor der nächsten großen Welle von Flüchtlingen. Unter die kommenden Hungerflüchtlinge würden sich auch massiv Terroristen und aus Syrien geflohene Anhänger des IS mischen. + 2 Videos

Am Rand der Geberkonferenz für Syrien wies der Leiter des Welternährungsprogramms der UN, David Beasley, in einem Interview auf Gefahren hin, die sich aus der schwierigen Ernährungslage der Kriegsflüchtlinge in Syrien und den angrenzenden Ländern ergeben. Er sah aber auch Chancen, wenn genügend Mittel zur Verfügung stünden um die Versorgung der Menschen sicherzustellen.

 

Das Beste ist, wenn die Menschen vor Ort versorgt werden können

Die finanzielle Lage der Organisation sei derzeit sehr angespannt und würde es schwierig machen, die Menschen in und um Syrien ausreichend zu versorgen. Er wies alle Länder, insbesondere die als Fluchtziele in Frage kommenden darauf hin, dass es etwa hundertmal günstiger wäre einen syrischen Flüchtling vor Ort zu versorgen als in einem der westeuropäischen Länder.

Aber wenn die Versorgungslage in den Auffanglagern nicht verbessert werden könne und nicht bald wieder Frieden herrsche, werde sich unweigerlich eine neue Flüchtlingskarawane in Bewegung setzen. Das wichtigste aber wäre Frieden und die Möglichkeit der Menschen, im eigenen Land wieder für sich selbst sorgen zu können.

Sahelzone als nächster Krisenherd?

In diesem Zusammenhang wies Beasley auch gleich auf den nächsten möglichen Krisenherd Sahelzone hin. In dieser Region leben 500 Millionen Menschen. Hier müsse für Stabilität gesorgt werden. Der IS und andere Terrororganisationen seien dort schon längst tätig.

Nun müsse vor allem Europa, den dortigen Ländern zu mehr Stabilität verhelfen, indem alles dafür getan werde, dass die Versorgung der Menschen vor Ort stabil bleibe. Die Fehler der letzten Jahre, dass die Länder durch Schürung der militärischen Konflikte immer weiter destabilisiert würden, dürften sich nicht wiederholen. Das wichtigste sei, den Menschen in ihrer Heimat stabile und sichere Verhältnisse zu ermöglichen. Sonst würde die nächste Fluchtwelle alles, was davor kam, in den Schatten stellen.

Das Interview wurde von phoenix veröffentlicht – Englisch mit deutscher Übersetzung:

(al)

Nachtrag:

Warum Einwanderung NICHT die globale Armut löst



schengen kündigen - migration stoppen.
die herausforderung der nächsten jahre
migration ist brain train und lohndumping - die hochqualifizierten profitieren, die armen, schlechtqualifizierten (zu denen ich selber auch zähle) verlieren. das lohnniveau des niedriglohn-sektors wird noch mehr runtergedrückt. wenn wir in europa als kulturen überleben wollen, muss die migration gestoppt werden, auch innerhalb von europa.

 

Das Schengen-Abkommen

Schweiz: Teuer erkaufte Schengen-Mitgliedschaft


Schengen-Osterweiterung:
Politik und Medien jubeln – Bevölkerung leidet


 

Viele Demos
an diesem Wochenende, so in Russland:
https://www.epochtimes.de/politik/welt/nawalny-organisiert-anti-putin-demos-in-vielen-staedten-a2418214.html
in Paris:
https://www.epochtimes.de/politik/europa/grossaufgebot-der-polizei-bei-anti-macron-demo-in-paris-a2417799.html
in Kandel:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizei-setzt-1-000-kraefte-bei-kandel-demo-ein-gegen-gewalt-und-verbreitung-von-ns-gedankengut-a2417688.html
in Glasgow:
https://www.epochtimes.de/politik/welt/zehntausende-schotten-demonstrieren-fuer-unabhaengigkeit-a2418498.html


 

 
29.04.2018 "Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant." Dies ist nur ein Vorbereitungsvideo für das eigentliche, das einen Tag später veröffentlicht werden wird, weil ich jetzt alles zurücklasse und vieles abgeben werde, auch Verantwortung. Im folgenden Video geht es um die Wurzeln dieser heutigen Entwicklung, die weit mehr als 70 Jahre zurückliegen und uns zu "Tätern" werden ließen, die ihre "schwere angebliche Schuld" niemals abbüßen können und über Jahrmillionen schweigen müssen, um sich alles gefallen zu lassen. Wir sind ja die einzig Schuldigen auf dieser Erde! Es geht um die "höchstwahrscheinliche" Wahrheit hinter diesen Ursachen, den Quellen, die allem Versagen, gerade in Deutschland, zugrunde liegen. Einem Deutschland, das alle möglichen positiven Entwicklungen und Reformen seit Jahrzehnten selber blockiert, das sich dem Diktat seiner Besetzer/Besatzer freiwillig stellt, sich beugt, mitspielt, täuscht, um das deutsche, sein eigenes Volk, systematisch auszudünnen, auszurotten, zu eliminieren, wie es verschiedene Pläne im Jahr und ab dem Jahr 1945 vorsahen, wie es Napoleon schon über uns beschrieb. Im übrigen gab es damals diesselbe Wochentagskonstellation wie wir sie jetzt im Jahr 2018 haben, nichts geschieht zufällig, nur scheinbar. Das folgende, lange Video sollte in Euer Bewusstsein aufgenommen werden, denn was jetzt auf uns/euch zurollen wird, ist vergleichbar mit der hochsommerlichen, außergewöhnlichen Wetterlage, die diesen Ablenkungsmanövern entgegenkommt, die das Bewusstsein trübt und Hochgefühle vorgaukelt, um abzustürzen in die nackte Realität, die nichts, aber auch gar nichts mit "negativem Denken und Schwarzmalerei" zu tun hat. Das können nur Halbwissende behaupten. In diesem Vorbereitungsvideo spreche ich noch einmal persönlich zu euch, bringe noch persönliche Vergleiche, das folgende Video basiert ausschließlich auf Fremdaussagen, die ich zu 100% unterstreiche. Ich möchte euch, auch anhand meines Zustandes sagen, dass der "Hooton Plan" dieses Mal gelungen ist. Wenn jetzt kein Wunder geschieht, werde ich diese folgenden Wochen nicht mehr schaffen, es geht nicht mehr, mein Körper gibt auf, auch wegen der Hitze, der Flüssigkeit, aber vor allem wegen lebensbedrohlichen Dingen mit Leber, Herz und Lunge, von Zeugen bestätigt. Nach der Intensivstation glaubte die Ärztin ohnehin nicht, dass ich das auch nur noch wenige Wochen schaffen kann. Nach den letzten Tiefschlägen möchte ich das zum ersten Mal auch nicht mehr und ich weiß jetzt, was von mir erwartet wird, ich bin wieder allein. Davon spreche ich ansatzweise noch ein Mal, denn ich sehe meine Aufgaben nun als abgeschlossen und abgerundet an. Ich habe alles getan, um Bewusstsein für das Kommende zu schaffen, ich habe es vorgelebt und bin am Ende meiner Kraft, sodass es mir nicht einmal mehr möglich ist, nach Unterkünften zu suchen, diese Strapazen weiter zu bestehen. Alles blockiert und blockierte auch in diesen letzten Wochen in einem erschreckenden Ausmaß und wir sehen es als Spiegel zur derzeitigen Entwicklung, zum Sterben des Deutschen Volkes, das sich nicht wehrt und erst erwacht, wenn es, wie ich verhungert und obdachlos ist, wenn ihm alles verweigert wird, selbst medizinische Hilfe. Ihr glaubt es nicht? Dann erfahrt es selber, ich werde nichts mehr beweisen, nichts mehr vorleben. Für mich ist es jetzt genug, was geschehen ist, was ich vor und nachlebte... Ob meine Vorhersagen alle eintreffen, sei dahingestellt. Diese, des "Mordes am deutschen Volk" entspricht der Wahrheit und ebenso erfuhr ich, dass eine sehr große Bank sich auf den "Kollaps", also Eurocrash und die "Bargeldlosigkeit" vorbereitet, die für Oktober 18 dort "anberaumt und erwartet" wird. Ich irrte bisher nur in einem Zeitraum von etwas über einem Jahr - Merkel "M"ist weg. Dabei bleibe ich, ebenso bei der Auflösung des Bundestages - und MEHR! Bürgerkrieg und weitere Weltkriege. Diese Reden sind über viele Wochen entstanden. Nur der letzte "Anhang" von 10 Min. in diesem Video in diesen Tagen, ich habe es wirklich mit letzter Kraft vollbracht, weil ich 2 Tage kaum Flüssigkeit hatte, heute keine Unterkunft und meine Augen schon "Sternchen" sehen. Viel Kraft für alles, was kommen muss und kommen wird wünsche ich Euch von Herzen. Eure Antje Sophia
 
 

menga und nuoviso entlarfen sich selber
sie hben ein viel beschränkteres politisches bewusstsein, als ich bisher dachte. sie gehen davon aus, dass sich die multi-kulti-gesellschaft in deutschland nicht abwenden lasse. da täuschen sie sich ganz gewaltig. wie viele schlecht informierte sehen sie den gegenwärtig laufenden machtwechsel nicht. sobald der tiefe staat keine geldquellen mehr hat ist er erledigt. dann sind die drei M's may/macron/merkel von heute auf morgen weg vom fenster..
 
 
16.04.2018 Als Kind flüchtete Serge Menga mit seiner Familie aus dem Kongo und landete als Jugendlicher schließlich in Deutschland. Das Bemühen um Integration in seine Wahlheimat ist für ihn eine Selbstverständlichkeit. Das viele Flüchtlinge dies scheinbar anders sehen, stößt bei Serge Menga auf großes Unverständnis, ebenso wie unsere Regierung dabei tatenlos zusieht. Ein Grund für Serge Menga seinen Unmut regelmäßig auf die Straße und in die sozialen Medien zu tragen um die Menschen wachzurütteln. Im Interview mit Frank Höfer erklärt er aber auch die Probleme seiner afrikanischen Heimat und was er sich dabei zukünftige von Europa erhofft.

 



Lehrerverband beklagt:
Schulleitungen unterstützen Lehrer nicht
– Politiker besuchen keine Brennpunktschulen

"Wer einen Vorfall meldet, muss mit einer negativen Rückmeldung rechnen und sich zum Teil sogar vorwerfen lassen, er habe seine Klasse nicht im Griff," so der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes... Mehr»
 

Berliner Oberstaatsanwalt schlägt Alarm:
„Dringend Tatverdächtige laufen frei herum,
weil es die Justiz nicht auf die Reihe bekommt.“


Der Völkermord an den Deutschen

http://www.pelagius.de/index.php?id=120

Jedem, der einigermaßen wach die Ereignisse der Gegenwart verfolgt, muß klar sein: Die derzeit stattfindende Überfremdung mit angeblichen Flüchtlingen, die auch aus angeworbenen Söldnern bestehen, zielt auf eine Vernichtung der ethnischen Substanz der europäischen Völker. Dabei geht es vorrangig um die Liquidierung des deutschen Volkes. Inzwischen gibt es ganz offen die Aussagen von Politikern, vor allem des linken Spektrums, die sich im Netz zu diesem Volksmord bekennen. Das ist eine Fortsetzung der uns von außen aufgezwängten zwei Weltkriege, die auch schon inszeniert wurden, um den Genozid an den Deutschen in die Wege zu leiten. Seit hundert Jahren schon kann man wissen, wer die Urheber dieses gigantischsten Verbrechens in der Geschichte der Menschheit sind und auch den Grund für dieses Verbrechen kann man seither kennen. Mit Beginn des ersten Weltkrieges sprach Rudolf Steiner wiederholt, gegen den Widerstand auch aus den eigenen Reihen der sogenannten „Anthroposophen“, die sich auch heute noch dagegen sträuben, über die Drahtzieher hinter dem politisch-zeitgeschichtlichen Geschehen, die auf diesen Krieg hingearbeitet hatten. Diese Zusammenhänge, die sich heute vollziehen und deren Opfer die Bevölkerung Deutschlands, Europas und indirekt auch die der ganzen Welt ist, wird man jedoch niemals ohne die Kenntnis der geistigen Entwicklungsgesetze der Menschheit verstehen können. Wir alle befinden uns in einem großen zeitgeschichtlichen „Spiel“, das wir nur verlieren können, wenn wir dessen Regeln, nach denen die Hintermänner dieses „Spiel“ spielen, nicht kennen. Ich versuche in kurzen Worten einen Abschnitt der Entwicklung der Menschheit zu skizzieren. Ich greife gewissermaßen einen kleineren Ausschnitt aus dem großen Ganzen der Entstehung der Menschheit heraus.

Während der atlantischen Wurzelrasse vollzog sich diese Entwicklung in sieben Epochen. Dabei waren die Entwicklungsimpulse, die in der vierten Epoche gelegt wurden, diejenigen Keime, die für die weitere Entwicklung der Menschheit in der nachatlantischen Zeit dann die Maßgebenden waren. Die nachatlantische Zeit, unsere Wurzelrasse, teilt sich wiederum in sieben Zeitepochen ein. Die urindische, die urpersische, die ägyptisch-chaldäische-babylonische, die griechisch-lateinische und unsere gegenwärtige, die mitteleuropäische Zeitepoche. Jede dieser Kulturepochen umfaßt 2160 Jahre, approximativ natürlich. Die beiden erstgenannten sind vorhistorische Zeitepochen, über die die wissenschaftliche Historie und die Archäologie nichts berichten können. Innerhalb dieser Zeitepochen ist es jeweils ein ganz bestimmtes Volk bzw. bestimmte Völker, zum Beispiel die Griechen und die Römer in der vierten Kulturperiode, in der nach ihnen benannten Kulturepoche, die durch ihre Kulturimpulse Fähigkeiten und Kräfte ausarbeiten, die der Menschheit als Ganzes dann eingegliedert werden, sozusagen die Speerspitze der Entwicklung der allgemeinen Menschheit. Dazu werden die Völker von den die Entwicklung leitenden Göttern über einen langen Zeitraum vorbereitet. Ihre Aufgabe kann nicht willkürlich von einem anderen Volk übernommen werden und da eine Stufe auf die andere aufbaut, bedingt die folgende das Erreichen der Entwicklungsziele der vorhergehenden. So wie in der atlantischen Zeit der vierte Zeitraum der entscheidende war für die nachatlantische Zeit, die nach der großen Flut begann, die die Bibel als Sündflut bezeichnet, so ist es in der nachatlantischen Zeit die fünfte Kulturepoche, welche die Keime schafft für die sechste Wurzelrasse, welche nach der großen Katastrophe beginnt, die Rudolf Steiner als den „Krieg aller gegen Alle“ bezeichnet. Jede Aufgabe einer solchen Kulturepoche wird, wie schon erwähnt, in der Hauptsache von bestimmten Völkern getragen. In der fünften nachatlantischen Zeit, der unseren, sind es die mitteleuropäischen Völker, vor allem die deutschsprachigen.

Diese Aufgabe besteht darin, den Geist in die physische Materie zu führen. Den Menschen zum Träger der Geisterkenntnis zu machen und so die Materie geistdurchdrungen zu machen. Das bedingt ein enormes Ringen mit der Geisterkenntnis, die so weit gehen muß, daß der Mensch seine eigene Materie, seinen physischen Leib über die Erkenntnis des Geistes zu verwandeln beginnt und so sein Menschsein selbst vollendet und damit den Weg vom Geschöpf zum Schöpfer beschreitet. Das ist auch der Weg zur Freiheit, von dem der Christus sagt: ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen. Das auf diese Weise Errungene und Erkämpfte, die Wissenschaft vom Geiste, wird dann Dasjenige, was das deutsche Volkstum an die Träger der nachfolgenden Kulturepoche, die sechste nachatlantische Kulturepoche, abgibt, weiterreicht. Das Volk, welches der Träger der sechsten nachatlantischen Epoche ist, das ist das slawische, die Russen, die dasjenige, was Inhalt ihrer Kultur sein muß vom deutschen Volkstum empfangen, welches es für sie erkämpft hat (wir sprechen hier von den geistigen Entwicklungsgesetzen der Menschheit und sollten uns mit diesen möglichst ohne Sympathie und Antipathie auseinandersetzen können, sonst bleibt uns die Anthroposophie und damit jede weitere Entwicklung verschlossen). „Dadurch aber, daß dieses deutsche Wesen so ist, dadurch ist es aus seelisch-sachlichen Gründen berufen, die angedeutete seelische Ehe einzugehen mit dem russischen Osten. Und niemals wird die Kulturaufgabe der Zukunft anders erfüllt werden können, als indem die russische Anpassungsfähigkeit das annimmt, was aus dem deutschen Volkstum heraus kommen kann. Und alle Kulturentwickelung der Zukunft ist eine Frage dieser Verbindung Mitteleuropas mit Osteuropa.“ Rudolf Steiner in „Die geistigen Hintergründe des Ersten Weltkrieges“ GA 174b, Seite 146 in der Ausgabe von 1994 (Betonung vom Verfasser). Leider muß gesagt werden, daß die Aufgabe dieser Zeitepoche von denen die Träger dieser sein sollten, den Deutschen, bisher nicht erkannt und noch weniger ergriffen wurde, hier liegt ein völliges Versagen des deutschen Volkstums und vor allem der „Anthroposophen“ vor.

Nun gibt es aber eine Rasse, ein Volkstum, dem diese rechtmäßige Entwicklung der Menschheit bei seinen Machtentfaltungen im Wege steht und die sich deswegen gegen den Schöpfungsplan stellt. Dabei muß berücksichtig werden, daß die Masse der Menschen weder auf der einen noch auf der anderen Seite weiß was sich vollzieht und wozu sie mißbraucht werden, es sind immer nur einige wenige die die Fäden ziehen und rücksichtslos ihre Macht entfalten. Aber es könnten und müßten heute viele Menschen wissen, was sich ereignet und warum sich das ereignet, denn der Mensch der ein freies Wesen werden soll muß bewußt an seiner Entwicklung mitarbeiten, weiß er das heute nicht so versündigt er sich gegen die Schöpfung und gegen das Menschsein, mit all den daraus resultierenden Konsequenzen. „Aber dem steht gegenüber ein solcher Grundsatz, wie ich ihn eben charakterisiert habe, eine besondere Rasse an die Spitze zu bringen, eine besondere Rasse mächtig zu machen, mächtig vor allen Dingen in bezug auf das Seelenleben. Nicht von Politischem sprechen wir jetzt, wir sprechen von dem, was als okkultistische Wege in den Tiefen wurzelt: mächtig zu machen das angelsächsische Seelentum und zu benützen das, was anpassungs- und aufnahmefähig ist, das osteuropäische Wesen, und in es hineinzugießen das, was man hineingießen will, damit eine Ehe entstehen könne zwischen Angelsachsentum und Russentum. Die inneren Impulse der Menschheitsentwickelung sprechen von einer Ehe des deutschen Wesens mit dem Russentum. Der egoistische Wille des angelsächsischen Okkultismus redet davon, daß das Russentum durchdrungen werden muß mit Angelsachsentum in bezug auf seelische Entwickelung.“ Ebenda, Seite 148.

„Denn darauf geht das Angelsachsentum aus, die Wahrheit der mitteleuropäischen Entwickelung in bezug auf die Geisteswissenschaft überall auszulöschen und sich selbst an dessen Stelle zu setzen. Hier ist es das eminenteste Machtgelüste, das dem Okkultismus entspringt.“ Ebenda, Seite 149. Die Zitate stammen aus dem Vortrag vom März 1916

Sie verstehen die Geschichte der letzten 140 Jahren nur, wenn Sie das Wissen über diese Gesetzmäßigkeiten durchdrungen haben. Seit dieser Zeit wird die Politik des Angelsachsentums nach diesen Richtlinien aus dem Okkultismus heraus gestaltet. Diese Politik richtet sich nach großzügigen Richtlinien, die einem durchaus Respekt abnötigen können. Sie wird nicht von kurzsichtigen Interessen geleitet, sondern handelt unter langfristigen Aspekten und großen, allerdings machtkorrumpierten Zielen. Alles, was nach dem Krieg in Deutschland sich unter der Ägide der Alliierten entwickeln durfte, entstand im Hinblick auf diese große Prämisse der angloamerikanischen Machtentfaltung. Dafür mußte die geistige und kulturelle Substanz des deutschen Volkes von Grund auf zerstört werden und dies geschah über die Umerziehung. Bis heute bestimmen die Sieger bei uns über die Medien, die Erziehung, die Wissenschaft, die Kultur, die Politik, die Meinung bis dahin, welche Worte wir gebrauchen dürfen (politische Korrektheit), unser Denken.

Inzwischen wird von amerikanischen Machtträgern ganz offen zugegeben, daß seit über hundert Jahren die Verhinderung der Vereinigung des Deutschtums mit dem Russentum das vordringlichste Ziel der US-amerikanischen Geostrategie gewesen ist. Die Überheblichkeit dieser Menschen die nach der Weltherrschaft streben und dies nur können, wenn sie das deutsche Volkstum vernichten ist inzwischen so groß, daß man sich nur noch wenig Zurückhaltung auferlegt, in dem Bewußtsein, daß sie und ihre Machtentfaltung nicht mehr zu stoppen sind. „Erstens besteht die Ansicht – und es ist eine größere Anzahl von Persönlichkeiten, welche hinter den eigentlichen äußeren Politikern, die zuweilen Strohmänner sind, stehen, durchdrungen von dieser Ansicht –, daß der angelsächsischen Rasse durch gewisse Weltentwicklungskräfte die Mission zufallen müsse, für die Gegenwart und die Zukunft vieler Jahrhunderte eine Weltherrschaft, eine wirkliche Weltherrschaft auszuüben. Es ist dies festgewurzelt in diesen Persönlichkeiten, wenn es auch, ich möchte sagen, auf materialistische Art und in materialistischen Vorstellungen von dem Weltenwirken festgewurzelt ist, es ist aber so festgewurzelt in denjenigen, die die wahren Führer der angelsächsischen Rasse sind, daß man es vergleichen kann mit den inneren Impulsen, welche einstmals das altjüdische Volk von seiner Weltmission hatte. Das altjüdische Volk stellte sich allerdings die Sache mehr moralisch, mehr theologisch vor; aber die Intensität des Vorstellens ist keine andere bei den eigentlich Führenden der angelsächsischen Rasse wie bei dem altjüdischen Volk. Wir haben es also in erster Linie mit diesem Grundsatz, den Sie verfolgen können auch äußerlich, zu tun und mit der besonderen Art der Lebensauffassung, wie sie bei dem angelsächsischen Volk, bei seinen repräsentativen Männern gerade, vorhanden ist. Es herrscht die Ansicht, daß dann, wenn so etwas vorliege, alles getan werden müsse, was im Sinne eines solchen Weltimpulses liege, daß man vor nichts zurückschrecken dürfe, was im Sinne eines solchen Weltimpulses liegt. Dieser Impuls wird in einer, man muß schon sagen, intellektualistisch außerordentlich großartigen Weise hineingetragen in die Gemüter derer, die dann in den mehr unteren Stellungen – wozu aber immer noch diejenigen der Staatssekretäre gehören – das politische Leben führen. Ich glaube, wer die eben angeführte Tatsache nicht kennt, der kann unmöglich den Gang der Weltentwicklung in der neueren Zeit verstehen.“ Ebenda, Seite 358, Betonung wiederum vom Verfasser. Datum des Vortrages dem dieses Zitat entstammt ist der 21. März 1921. Seit hundert oder annähernd hundert Jahren kann man also wissen, was sich jetzt vollzieht und warum es sich vollzieht. Läßt sich eine größere Verschlafenheit als die der Deutschen denken? Wir haben es mit Menschen, nein mit Machtbesessenen zu tun, die absolut skrupellos sind. Machen wir uns das nur klar, die Opferzahlen des Ersten Weltkrieges, die des Zweiten nahm man in Kauf, um diese Machtziele verwirklichen zu können, abgesehen von den über hundert anderen kriegerischen Konflikten, die die angelsächsische Welt geführt hat oder führen ließ für ihre Machtziele. Und nicht nur das, sondern auch die Opfer des Stalinismus, des Bolschewismus, denn Rudolf Steiner sagt in diesem Vortrag auch noch Folgendes: „Diese Politik des Angelsachsentums ist in diesem Sinne eine großzügige; sie rechnet auch in einzelnen praktischen Maßnahmen mit dem weltgeschichtlichen Impuls. Das zweite ist dies: Man weiß, daß die soziale Frage ein weltgeschichtlicher Impuls ist, der unbedingt sich ausleben muß. Es gibt keinen der Führenden unter den angelsächsischen Persönlichkeiten, die in Betracht kommen, der nicht mit einem, ich möchte sagen, außerordentlich kalten, nüchternen Blick sich sagte: Die soziale Frage muß sich ausleben. – Aber er sagt sich dazu: Sie darf sich nicht so ausleben, daß die westliche, die angelsächsischen Mission dadurch Schaden erleiden könnte. …. Dasjenige, was ich Ihnen jetzt sage, ist eine Anschauung, die ich konstatieren konnte – vielleicht geht sie noch weiter zurück, das weiß ich vorderhand nicht – bis in die achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Mit kaltem Blicke wußte man im angelsächsischen Volke, daß sich die soziale Frage ausleben müsse, daß man durch diese das Angelsachsentum nicht ruinieren lassen wolle, daß daher Rußland werden müsse das Experimentierland für sozialistische Versuche.Ebenda, Seite 359 und auf Seite 360 steht dann noch: „Man wird also die westliche Welt dadurch schützen, daß man im Osten zeigen wird, was der Sozialismus anrichtet, wenn er sich so verbreiten kann, wie man es für die westliche Welt nicht will.“ Also auch die Sowjetdiktatur wurde von denselben Machtbesessenen inauguriert, die jetzt im letzten Akt ihres Machtplanes dazu ansetzen das deutsche Volk vollständig zu vernichten. Ob sich einer derjenigen die sich so gegen den Schöpfungsplan stellen die Frage vorlegt, mit welchen, auch persönlichen Konsequenzen eine solche Opposition gegen die Götter verbunden ist?

Dem war Mitteleuropa in keinem Moment seiner Geschichte gewachsen. In Deutschland und Österreich kam man in der Politik über das Erbsenzählertum nie hinaus. Vielleicht muß man unter diesem Aspekt sogar Bismarck als den größten deutschen Politiker bezeichnen und er war es schon in ausgesprochen beschränktem Maße. „Unbedingt notwendig ist es, daß wir in Mitteleuropa dazu kommen, uns auf die Höhe eines großzügigen, vom Geist getragenen politischen Gesichtspunktes zu erheben. Ohne das können wir durchaus aus den Wirren der Gegenwart nicht herauskommen. Entschließen wir uns nicht dazu, dann kommt immer nur das zustande, was wir jetzt sich abspielen sehen. Ich bin der Ansicht, daß die politischen Probleme, die heute noch immer unter dem Einfluß der alten Maximen behandelt werden, so verknäult und so verworren sind, daß sie zunächst eben aus diesen alten Impulsen heraus überhaupt nicht gelöst werden können.“ Ebenda, Seite 362. Statt großzügiger vom Geist getragener politischer Gesichtspunkte haben wir in Deutschland solche charakter- und hirnlose US-amerikanische Handpuppen wie Merkel und Gauck und all der wesenlosen Mitläufer, deren Karriere auf Verrat und Vernichtung aufgebaut ist.

Machen wir uns nichts vor, das was jetzt auf uns zukommt, wenn es nicht gelingt es in letzter Minute abzuwenden, wird schlimmer werden als das was das Anglo-Amerikanertum Deutschland im Zweiten Weltkrieg angetan hat, einschließlich der Massenvergewaltigungen an deutschen Frauen, denn auch dazu wurden die jungen, kräftigen afrikanischen Söldner, pardon Flüchtlinge, nach Deutschland geschleust und jeder der das sagt ist ein Nazi, ein Rassist. Es geht den anglo-amerikanischen Machthabern darum, den Erbstrom, das genetische Material, welches als Bedrohung der eigenen Weltmachtansprüche empfunden wird, endgültig zu vernichten. Wer die Aufgabe des deutschen Volkstums durch Völkermord vernichtet, zerstört die weitere Entwicklung der Menschheit. Das was uns jetzt nur noch helfen kann ist das: „Derjenige, der in die wirklichen Ereignisse hineinsieht, weiß, daß man doch durchkommt durch die gegenwärtige Weltsituation nur mit der Wahrheit und mit dem Willen zur vollen Wahrheit. … Die Zeiten sind zu ernst, sie rufen zu große Entscheidungen hervor, als daß sie anders gelöst werden können als mit dem vollen Willen zur Wahrheit.“ Ebenda, Seite 357. Aus diesem Grund wurde dieser Artikel geschrieben und veröffentlicht. Nicht zuletzt ist es die deutsche Mutlosigkeit und das Duckmäusertum, was uns in die jetzige furchtbare Situation gebracht hat. Wir müssen also unser deutsches Verhalten schnell und radikal verändern – oder leidvoll untergehen

Rüdiger Keuler, Juli 2015