6874 Aufrufe vor 4 Wochen
 

 

Corona-Krise – Das Aus für die US-Fracking-Industrie

Corona-Krise – Das Aus für die US-Fracking-Industrie
Symbolbild: Fracking-Standort des Chevron-Konzerns in der Nähe von Midland, Texas.

 

Noch vor kurzem war die dank Frackingtechnologie emporgewachsene Industrie der Stolz der US-Politiker, machte sie doch die USA zum weltgrößten Erdölproduzenten. Jetzt ist die Fracking-Branche zum Problemkind von Trumps Regierung geworden. Und ein Ausweg ist nicht in Sicht.

von Rainer Rupp

Obwohl dank der Fracking-Methode die USA letztes Jahr vor Russland und Saudi-Arabien auf Platz eins der Erdölproduzenten aufgestiegen waren, können die Produzenten vom Fracking-Öl nur etwa 60 Prozent ihrer Förderung in den USA verkaufen. Deshalb sind sie darauf angewiesen, mit traditionellen Export-Staaten wie Saudi-Arabien und Russland auf dem internationalen Ölmarkt zu konkurrieren. Zugleich importieren US-Raffinerien auch weiterhin massenhaft Rohöl aus anderen Ländern. Der Grund: Das US-Fracking-Öl kann von einem Großteil der US-Raffinerien gar nicht verarbeitet werden.

Ölfeld in Midland, US-Bundesstaat Texas

US-Politiker – vor allen anderen Präsident Donald Trump selbst – sind in den letzten Jahren nicht müde geworden, über den Aufstieg der US-amerikanischen Ölindustrie zu prahlen. Aber die unangenehme Tatsache, dass die US-Energiewirtschaft zu ihrem Funktionieren weiterhin von beachtlichen Rohölimporten abhängig ist, hat jeder Prahlhans in Washington und in den medialen Megaphonen gern noch sehr bequem unter den Tisch fallen lassen. Die jüngsten, teils abstrusen Entwicklungen auf dem globalen Rohölmarkt hängen direkt mit dem Umstand zusammen, dass die USA zeitgleich bedeutender Exporteur wie auch Importeur von Rohöl sind.

Wie bereits angedeutet ist Rohöl nicht gleich Rohöl. Es unterscheidet sich nach Viskosität – also Zähflüssigkeit – und nach leichten oder starken Verunreinigungen, hauptsächlich durch Schwefel. Sogenanntes Schweröl zeichnet sich durch starke Zähflüssigkeit und einen hohen Schwefelgehalt aus. Und umgekehrt wird dünnflüssiges Öl mit wenig Schwefel – so wie es vor allem von der US-Fracking-Industrie gefördert wird – als "leichtsüß" bezeichnet. Anhand dieser beiden Merkmale unterscheidet sich die Qualität des Rohöls von Region zu Region und von Land zu Land, wobei es auch dünnflüssiges Öl mit hohem Schwefelgehalt (leichtsauer) oder dickflüssiges Öl mit wenig Schwefel gibt, wie z.B. das mexikanische "Maya Heavy". Aufschlussreich ist dazu die beigefügte Graphik der offiziellen U.S. "Energy Information Agency".

Corona-Krise – Das Aus für die US-Fracking-Industrie

Je nach Qualität ist auch der Preis für Rohöl verschieden: Je leichter das Öl, desto einfacher ist seine Verarbeitung, was in technologisch weniger komplexen und daher weit weniger kapitalintensiven Raffinerien geschehen kann. Deshalb ist unter normalen Marktbedingungen – die aktuell auf den Kopf gestellt sind – leichtes Öl immer erheblich teurer als Schweröl, da es aufgrund seiner relativ einfachen Verarbeitung begehrter ist.

Ölförderung im US-Bundesstaat New Mexiko. Der gegenwärtige Kollaps des globalen Ölmarkts droht die US-amerikanische Ölindustrie in den Ruin zu treiben.

Schweröl ist billiger, denn es muss mit weitaus mehr Aufwand und teuren Crackverfahren raffiniert werden. Zudem müssen dem zähflüssigen Schweröl vor der Verarbeitung noch größere Mengen des aus Petroleum destillierten Naphtha zwecks Erhöhung der Viskosität beigefügt werden. Genau das muss auch der Großteil der US-amerikanischen Raffinerien machen, deren Geschäftsmodell seit Jahrzehnten auf der Verarbeitung vom importierten billigen Schweröl aufbaut, wovon früher ein Großteil aus Venezuela kam.

Da seit Menschengedenken Schweröl stets erheblich billiger war als leichtes Öl, hat sich in den US-Raffinerien das Produktionsmodell "höhere Fixkosten bei niedrigeren laufenden Kosten" durchgesetzt, was sich in höheren Gewinnmargen bei den Endprodukten wie Benzin, Diesel usw. ausgezahlt hat. Diese Entscheidung wurde zudem dadurch begünstigt, dass die US-Raffinerien über Jahrzehnte sicheren Zugriff auf Schweröl hatten, von denen es in den USA selbst viel gab, aber auch in Mexico und besonders viel in Venezuela, ein Land, von dem man in Washington immer noch glaubt, es sei ein "Hinterhof" der USA.

Bevor wir fortfahren, wollen uns mit einigen Daten des Ölmarktes vertraut machen. Wenn nicht anders vermerkt, stammen alle nachfolgenden Zahlenangaben von der US-amerikanischen "Energy Information Agency".

Als Resultat der Fracking-Industrie ist die US-Rohölproduktion im Zeitraum von 2010 bis Ende 2019 von 5,4 Millionen Fass pro Tag (also "b/d") auf 12,8 b/d gestiegen. Knapp ein Viertel dieser Produktion, genaugenommen 2,98 b/d, wurde 2019 in insgesamt 44 Länder exportiert. Es handelte sich dabei um qualitativ hochwertiges Fracking-Öl vom Typ "leicht und süß". Der größte Abnehmer war Kanada mit 460.000 b/d, gefolgt von Südkorea mit 426 b/d, die Niederlande mit 280 b/d und Indien mit 260 b/d.

Dem US-Export von knapp 3 Millionen b/d im Jahr 2019 standen zur gleichen Zeit mehr als doppelt so hohe Importe von 6,79 Millionen b/d gegenüber. Aus OPEC-Staaten kamen insgesamt 1.48 Millionen b/d, davon 500 b/d aus Saudi Arabien. Nicht-OPEC-Staaten lieferten den USA 5.31 Millionen b/d, davon kamen aus Kanada 3,8 Millionen, aus Mexiko 600.000 und aus Kolumbien 318.000 b/d – um hier die vier größten Lieferanten für die USA zu nennen.

Ein Öltanker an einem Rohölterminal in Zhoushan, Provinz Zhejiang, China

Hier wollen wir auch festhalten, dass

  1. die Vereinigten Staaten seit mindestens 1949 jedes Jahr ein bedeutender Nettoimporteur von Rohöl waren und auch weiterhin sein werden,
  2. die USA leichtes Rohöl exportieren und mehr als doppelt so viel schweres Rohöl importieren,
  3. das "leichtsüße" Fracking-Öl den technischen Gegebenheiten der meisten US-Raffinerien nicht entspricht,
  4. die USA ihr Fracking-Öl hauptsächlich nach Asien exportieren, wo es auch in weniger anspruchsvollen Raffinerien leicht zu verarbeiten ist,
  5. insgesamt 40 Prozent der US-Fracking-Ölproduktion im Inland nicht verwendet wird. Somit drängen 3 Millionen b/d US-Öl auf den Weltmarkt, wo sie den traditionellen Leichtöl-Exporteuren, wie z.B. Saudi-Arabien, scharfe Konkurrenz machen.

Bereits im Jahr 2014 hatte der Drang des zusätzlichen US-Fracking-Öls auf die Weltmärkte zu einem scharfen Kampf um Marktanteile zwischen den drei größten Öl-Produzenten geführt, was einen Absturz der weltweiten Rohölpreise ins Bodenlose zur Folge hatte. Schließlich einigten sich Russland sowie Saudi-Arabien und andere OPEC-Staaten zwecks Preisstabilisierung auf eine Produktionskürzung. Dank einer weltweiten, leichten wirtschaftlichen Erholung erholte sich auch der Ölpreis wieder und stieg Anfang Herbst 2018 sogar auf über 80 Dollar.

Allerdings hatte sich die US-Fracking-Industrie nicht an der Preisstabilisierung durch Produktionskürzungen beteiligt, sondern sie steigerte im Gegenteil ihre Fördermengen noch. So gelang es in den Folgejahren durch die Fracking-Technologie den USA – auch mit Hilfe politischer Unterstützung aus Washington – mit ihrem leichten Öl den Saudis immer mehr Marktanteile zu entreißen, vor allem in Asien. Der nächste US-Zusammenstoß mit der OPEC und vor allem mit Saudi-Arabien war somit vorprogrammiert.

Rohöl-Importhafen in Qingdao, China

Nun hat die US-Fracking-Industrie einen wesentlichen Schwachpunkt im Vergleich zu den saudischen und russischen Konkurrenten: Der durchschnittliche Break-even-Point für das US-Öl-Fracking liegt bei etwa 50 Dollar pro Fass Öl, um Gewinn zu machen. Viele Produzenten liegen mit ihren Kosten sogar weit darüber, mit bis zu 80 Dollar das Fass. Sinkt der Preis pro Fass unter den Break-even-Point, so macht der Produzent Verluste.

In den Anfangszeiten der Fracking-Industrie machten Verluste allerdings nichts aus, denn die Fracking-Unternehmen hatten keine Probleme, sich an den Finanzmärkten zu supergünstigen Bedingungen zu finanzieren oder zu refinanzieren, wenn noch mehr Geld gebraucht wurde. Fracking was das große Spiel an der Wall Street, und die Investoren drängten den Fracking-Unternehmen ihr Geld regelrecht auf. Und die Fracking-Produzenten holten auf Teufel komm raus immer mehr Öl aus den Böden – für den Export wohlgemerkt, denn zu Hause gab es aus den oben dargelegten Gründen nicht genug Abnehmer dafür.

Aber dann zeichnete sich 2019 immer deutlicher ein US-Handelskrieg gegen China und allgemein ein zunehmender Protektionismus ab. Das Wachstum des Welthandels ging zurück und brach dann in den ersten vier Monaten dieses Jahres 2020 infolge der Corona-Krise gänzlich ein. Innerhalb kürzester Zeit ging die weltweite Nachfrage nach Öl um über 10 Millionen b/d zurück, was in etwa so groß ist wie die Ölproduktion Saudi-Arabiens. Die Ölpreise rauschten förmlich in den Keller. Trotzdem produzierten alle weiter wie gehabt oder steigerten sogar noch die Förderung – in der irrigen Hoffnung, die finanziellen Lücken durch größere Fördervolumina füllen zu können.

Auch Saudi-Arabien hat einigen Berichten zufolge seine Ölförderung noch gesteigert, aber aus geostrategischen Gründen. Durch diesen Schachzug stürzten die Weltmarktpreise für Leichtöl auf ein Niveau ab, das sehr weit unter dem Break-even-Point des günstigsten US-Fracking-Unternehmens lag. Bei diesem Preisniveau würde die ganze US-Fracking-Industrie in kurzer Zeit den Konkurs anmelden müssen, denn sie war inzwischen hoch verschuldet und hatte nur geringe oder überhaupt keine Gewinne eingefahren. Und was am Schlimmsten war: An der Wall Street hatte die Verzauberung durch das Fracking-Idol einer nüchternen Analyse Platz gemacht – und jetzt gab es plötzlich kein Geld mehr dafür.

Rohöllagertanks von oben aufgenommen am Ölknotenpunkt Cushing, US-Bundesstaat Oklahoma

Die von den Politikern in Washington so hoch geschätzte Fracking-Industrie stand Ende März unmittelbar vor dem finanziellen Kollaps. Jetzt schaltete sich Trump ein und er ermahnte Saudi-Arabien, seine Produktion zu drosseln. Die Saudis redeten sich heraus, dass sie das nicht alleine machen könnten, sondern nur gemeinsam mit der OPEC und den Russen und den Mexikanern und anderen Nicht-OPEC-Staaten. Die Verhandlungen fraßen viel Zeit.

Währenddessen rief in den USA – bedingt durch den Corona-Lockdown – eine Industriebranche nach der anderen verzweifelt nach finanzieller Unterstützung, um einen Massenbankrott abzuwenden. Der zeichnet sich besonders deutlich bei der Fracking-Industrie ab, weshalb man in Washington flugs ein Hilfspaket für sie auflegte, in der Hoffnung, dass eine baldige Drosselung der Produktion auch automatisch eine Preiserholung für Rohöl bringen würde.

Aber zunächst stellte sich auch Russland noch quer. Russland hatte offensichtlich genau so wenig Interesse wie Saudi-Arabien daran, ausgerechnet die US-Fracking-Industrie zu retten. Moskau hatte zuvor erklärt, dass es mit einem Fass-Preis von 20 Dollar (weit unter dem Break-even-Point des amerikanischen Fracking-Öls) für einige Jahre durchaus zurechtkäme. Tatsächlich war der Preis für ein Fass des leichten Öls der amerikanischen Sorte "West Texas Intermediate (WTI)" zu diesem Zeitpunkt bereits auf 20 Dollar abgesackt.

Schließlich rief Präsident Trump in Moskau an und sprach mit seinem Amtskollegen Putin. Was genau dabei ausgehandelt wurde oder was Putin als Gegenleistung versprochen wurde, ist nicht bekannt. Allerdings zeigte sich die russische Seite anschließend bereit, mit den Saudis und der OPEC über eine Drosselung zu verhandeln, aber nur dann, wenn auch die US-Fracking-Industrie mitmachte und ihre Förderungen kürzen würde.

Das aber sei unmöglich, ließ die amerikanische Seite verlauten, denn die US-Fracking-Industrie sei nicht in einem Kartell organisiert und an einen staatlichen Eingriff in den freien Markt in Form von Produktionsquoten sei überhaupt nicht zu denken, da juristisch in den USA unmöglich. An diesem Punkt ist Trump angeblich nochmals eingesprungen. In einem persönlichen Gespräch habe er Putin versichert, dass er seinen Einfluss geltend machen würde, um eine Drosselung der Fracking-Produktion zu erreichen.

Niedrige Ölpreise bedrohen die Existenz der Frackingindustrie in den USA.

Nach allerlei Hin und Her kam es dann am 9. April 2020 zu einer Dringlichkeitssitzung unter Führung von Saudi-Arabien und Russland. Dort einigten sich die OPEC- und die Nicht-OPEC-Staaten auf eine Produktionsdrosselung von etwas weniger als 10 Millionen b/d. Nur war zu diesem Zeitpunkt die Nachfrage nach Öl bereits um weitere 5 Millionen b/d gesunken, wodurch die Hoffnung auf eine Ölpreis-Erholung infolge der OPEC-Nicht-OPEC- Einigung über eine Produktionsdrosselung effektlos verpuffte.

Ölmarktexperten erwarten in diesem Jahr einen weiteren Rückgang der Ölnachfrage um insgesamt 30 Millionen b/d. Das bedeutet weiterhin Tiefstpreise für Öl und deshalb auch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Ende für die meisten US-Fracking-Unternehmen, denn eine Rückkehr zu ihrem Break-even ist in scheinbar unendliche Ferne gerückt.

Zwar druckt die US-Notenbank schon jetzt mit hoher Geschwindigkeit unbegrenzt viele Dollar, aber selbst Trump dürfte Schwierigkeiten haben zu rechtfertigen, eine ganze Industriebranche, die wirtschaftlich marode und bis über den Kopf verschuldet ist, viele Monate mit Regierungsgeldern durch die Krise zu schleppen, zumal gar kein Ende von deren Misere in Sicht ist.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Mehr zum Thema - Experte: Ölpreissturz wird US-Ölindustrie zwingen, Produktion zu drosseln oder Pleite zu gehen


Wege zum Selberdenken


Dieser Artikel zum Hören

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss und die Widerrufsbelehrung dieses Blogs.


Nichts wirkt bedrohlicher auf Menschen
als Antworten auf Fragen,
die sie noch gar nicht gestellt haben.

Aber wir brauchen jetzt nicht nur unbedingt neue Antworten, sondern benötigen bereits dringend Schlussfolgerungen und Umsetzung. Das alte vertraute Betrugssystem, das von „Freiheit“ tönt und Versklavung schafft, ist nicht mehr haltbar. Die Veränderungen werden umgesetzt. Jetzt. Und in erstaunlich hoher Geschwindigkeit ohne Rücksicht darauf, ob du sie schon verstehst oder nicht den geringsten Schimmer davon hast, welche extremen Probleme da gerade und „in letzter Minute“ gelöst werden.

Hast du bemerkt, dass es beinahe schon zu spät war? Und was das für uns alle bedeutet hätte? Für die meisten Menschen lautet die ehrliche Antwort: „Verstehe ich nicht“. Ein bisschen Nachhilfeunterricht in Sachen Realität und politische Wirklichkeit tut sehr Not im Lande von „Keine Ahnung“ und „Interessiert mich nicht“, aber der scheitert leider schon an der verwöhnten Vernebelung der Adressaten. All das war noch kein Problem im allgemein narkotisierten und sedierten Zustand des steten Niedergangs. Aber da wir kurz vor dem Aufprall mit der Realität sind und die Rechnung serviert bekommen, müssen die Gäste auf den Traumschiffen „Konsum“ und „Ignoranz“ nun geweckt werden und einen wahren Crash-Kurs in Seenotrettung belegen. Nicht dass wir bald Eisberge rammen würden oder gerade Leck geschlagen hätten, nein, die Titanic unseres „Weiter so“ und „Wir schaffen das“ ist schon längst dabei, im Ozean der Geschichte zu versinken. Und wer nicht schnell genug im neuen Boot sitzt, der wird im Sog des Untergangs einfach mitgezogen.

Nachdem wir jahrzehntelang den Bodenkontakt mit den realen Verhältnissen verloren haben, müssen wir nun lernen, mit unserem wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und sozialen Bankrott umzugehen, die natürlich alle bis dato stets die „Zuständigkeit von anderen“ waren. Kurz: es ist notwendig, dass genug Leute aufwachen, damit wir wieder in menschenwürdige Verhältnisse kommen und nicht als gesellschaftliches Dritte-Welt-Land den Anschluss verlieren.

Dieser Artikel soll dir das Mitkommen mit den jetzigen massiven Veränderungen erleichtern und wendet sich vor allem auch an diejenigen, die sich von Geschehnissen, Veränderungen und Informationen überfordert und überrumpelt fühlen oder die alles bisher doch eigentlich „ganz prima“ und bequem fanden – inklusive täglichen Meckerns und Nörgelns über scheinbare „Kleinigkeiten“ – und überhaupt keinen Grund für einen globalen Systemwechsel sehen.

Das Bedürfnis nach Beruhigung ist groß, kann aber während der Landung in der Realität leider nicht mehr durch die gewohnte Bagatellisierung, durch Ablenkung oder Wegschauen ersetzt werden. Echte Ruhe kann erst wieder eintreten, wenn Dinge in Ordnung gebracht sind. So weit sind wir aber noch lange nicht. Erstmal werden wir besser unruhig und tätig. Die meisten Menschen fangen gerade zum ersten Mal an, eine Ahnung davon zu bekommen, wie kaputt und krank alles im gewohnten System wirklich ist. Also brauchen wir noch Zeit.

Gleich vorneweg, damit es nicht offen im Raum hängen bleibt: die Veränderungen kommen und die einzige noch offene Frage ist, wie du mitkommst und ob es für dich anstrengend, angstvoll und schmerzhaft oder freudig, erleichternd und belebend sein wird. Zum größten Teil liegt dies in deiner Hand, wenn du das willst, d.h. wenn du bereit bist, ein paar vielleicht ungewohnte Punkte zu beherzigen.

Der wichtigste Punkt hat mit Denken und Verstehen zu tun.

Hilfestellung zum Selberdenken

Ich möchte in diesem Artikel deshalb keine Antworten und Erklärungen liefern – davon gibt es längst mehr als genug in den Weiten des Internets – sondern erst einmal nur die wichtigsten und drängendsten Fragen anbringen, die wir uns stellen müssen, um überhaupt ins Selberdenken zu kommen und uns aus der Unmündigkeit zu befreien.

Mir ist bewusst, dass die ernsthafte Auseinandersetzung mit diesen Fragen – und sie sind bloß ein ganz allgemeiner Anfang – anstrengend und mühevoll ist. Aber dies ist der einzige Weg, mündig und erwachsen zu werden.

Die unten folgende Fragen-Liste kann also auch als Messlatte verstanden werden: wenn du sie überwindest, ist die Tür zu mehr Verstehen und Akzeptieren für dich offen – also auch für mehr Wohlbefinden und geistige Klarheit. Wenn du vor oder in den Fragen hängen bleibst wirst du es schwer haben, den mentalen Anschluss zu behalten.

Es ist völlig in Ordnung und akzeptabel, dass (die meisten) Menschen sich mit solchen Fragen – überhaupt mit Nachdenken und Selberdenken – nicht beschäftigen wollen, weil ihnen die unmittelbaren Dinge ihres Lebens wichtiger sind oder sie sich überfordert fühlen. Wir müssen jedoch dann auch die Schlussfolgerung zulassen, dass diese Menschen nicht mündig sind und keine erwachsene Position in der Gesellschaft einnehmen können, denn:

Unwissenheit, Unverständnis und Mangel an Denkfähigkeiten disqualifizieren Menschen von essentiellen und kollektiven Entscheidungspositionen. Niemand von uns würde sich von einem unwissenden, unfähigen oder desinteressierten Berater beraten lassen. Und schon gar nicht Entscheidungen vorgeben lassen.

Dass wir auf Kompetenz und Integrität bei politischen, kollektiven und gesellschaftlichen Themen keinen Wert legen, könnte schlichtweg ein Zeichen dafür sein, dass diese Themen jenseits unseres programmierten und eingeblödeten Horizontes liegen. Ein Großteil davon geht sicher auf die 100jährige Indoktrination und Lähmung unseres Denkapparates zurück. Aber das ist keine Entschuldigung mehr in der Zeit, in der wir jetzt leben. Wenn dir das alles so egal ist wie einem Fünfjährigen die Steuererklärung seiner Eltern, dann wisse zumindest, dass du in dem unverstandenen System trotzdem zahlen und bluten musst – wahrscheinlich noch weit mehr als wenn du’s durchschauen würdest. Was du dann noch deinen und anderen Kindern vererbst, darüber wollen wir lieber gar nicht erst sprechen. Gerade unser Desinteresse und unsere Denkunfähigkeit öffnen die Tore zu Manipulation und Machtmissbrauch.

Einige flüchten sich an dieser Stelle bereits in die kindliche Fantasie, dass man doch einfach Macht an sich abschaffen oder irgendwie „auf alle gleich verteilen“ sollte.  -  oder wie frau janich (so nennt ihn veikko) und die libertären fordern: einfach den staat abschaffen!!!  -  Wie diese Absurdität allerdings umgesetzt werden soll, kann nur noch mit purem Wunsch-Denken und frei-schwebender Imagination nachvollzogen werden. Dem prüfenden und realitätsverpflichteten Verstand ist das nicht zugänglich. - dieser satz wiederum zeigt, dass dieser verstand noch nicht viel von imagination verstanden hat...

Wenn du kein Interesse an den folgenden Fragen hast oder dich lieber mit anderen Dingen beschäftigen willst, soll dich niemand daran hindern oder dafür verurteilen, aber du solltest ein Mindestmaß an Respekt und wenn möglich sogar Wertschätzung für solche Menschen aufbringen, die Zeit, Energie und Schweiß investiert haben, um sich kundig zu machen, Zusammenhänge zu verstehen und mündig zu werden. Häufig haben sie sogar eine Menge Widerstand, Beleidigungen und Entbehrungen erdulden müssen, weil desinteressierte, selbstgefällige oder irrational-verängstigte Menschen ihnen gegenüber eben keinen Respekt aufbrachten. Dabei sind nur solche mündigen Menschen überhaupt fähig, Entscheidungen zum Wohle der Gemeinschaft zu treffen – also auch zu deinem und unser aller Wohl.

Wir müssen nicht dafür sorgen, dass alle Bescheid wissen, das ist utopisch. Wir müssen aber dafür sorgen, dass wir wieder zu einer Gemeinschaft von Respekt und Wertschätzung für echte Kompetenz, Talent und Wissen werden. Die Meinung eines Kundigen oder Fachmanns ist mehr wert als die eines Laien. Wer mehr weiß, mehr Informationen hat oder mehr Erfahrung mitbringt, dessen Meinung hat mehr Gewicht gegenüber der von Unwissenderen. Das ist ganz einfach und natürlich und nur unbequem für all diejenigen, die sich auf der Basis von nachgeplapperten Meinungen ihre einzige und beliebte Identität aufgebaut haben und nun Angst vor dem Verlust ihrer anerkannten Maske haben. Aber solche Windbeutel schaffen keinen Nährboden für eine gesunde und stabile Gesellschaft.

Seien wir realistisch: es gibt genug und mittlerweile sehr mächtige kranke, destruktive Machtgruppierungen, die genau das Gegenteil von Wissen und Verstehen wollen: möglichst viele überforderte, unwissende, emotional überdrehte, kurz: unmündige Menschen, die nicht erwachsen werden, sondern wie vernachlässigte Kinder nur an sich denken und impulsiv nach dem schreien, der oder das die unmittelbarste Befriedigung verspricht. Um es deutlicher zu sagen: sie wollen, dass du unmündig bleibst und sie setzen dafür alle Hebel in Bewegung – Mechanismen, von denen du wahrscheinlich nicht einmal ahnst, dass sie seit deiner Geburt auf dich einwirken. Ja, diese Leute haben die Psychologie der Manipulation, Verdrehung und Verführung sehr gut studiert. Seien wir nicht naiv.

Diese Machtgruppen werben ja schon dafür, dass immer jüngere Kinder wählen gehen (ältere Menschen stattdessen bitte nicht mehr) und über die Gemeinschaft inkl. Weltpolitik entscheiden. Für den gesunden Menschenverstand ist das natürlich eine groteske Absurdität, aber für die Marionettenspieler, die verächtlich auf ihre folgsamen Schafe schauen, ist das eine schlaue Entscheidung: Kinder sind natürlich viel leichter manipulierbar und verführbar als Erwachsene.

Fragen, die sich jeder stellen sollte

Die Fragen sind in einer bestimmten Reihenfolge gelistet und bauen aufeinander auf. Die Fragen weiter oben bilden jeweils die Voraussetzung im kritischen Denken und Verarbeiten für die darauffolgenden.

Wie mit der Fragen-Liste arbeiten?

Markiere für dich vor allem die Fragen, zu denen deine ehrlichste Antwort „Weiß ich nicht“ ist. Bevor du in emotionale Kurzschlüsse gerätst oder in fertige Denkschablonen ausweichst, wie „Interessiert mich nicht“, „Geht mich nichts an“, „Was soll der Schwachsinn?“ oder „Das bringt doch eh alles nichts!“, könntest du dich fragen, welche Konsequenzen das real hat, wenn du und evtl. viele andere „Bürger mit Wahlrecht“ diese Fragen nicht beantworten können. Frage dich, wie leicht Menschen – also du! – zu steuern und zu manipulieren sind, wenn sie nicht selbständig denken können, sondern durch unreflektierte und impulsive Emotionen oder vorgekaute Bilder und Meinungen gelenkt werden.

Fragen

  • Was geht mich „Politik“ an? Wann ist etwas „Politisches“ wichtig für mich?
  • Woher weiß ich, dass etwas richtig ist?
  • Welchen Informationskanälen vertraue ich und warum?
  • Was bedeutet es, wenn Meinungen und Ansichten als „gut“ und „erwünscht“ bzw. „schlecht“ und „nicht erlaubt“ dargestellt werden?
  • Welche Wirkung hat dies auf offenen Dialog und Austausch?
  • Was wirkt stärker auf mich: emotionale Botschaften oder sachliche Informationen? Womit lassen sich Menschen leichter manipulieren?
  • Welchen Einfluss hat dies auf die Fähigkeit, Informationen zu prüfen und zu reflektieren?
  • Wenn ich eine riesige Masse an widersprüchlichen Informationen erhalte, wie gehe ich damit um? Wer könnte davon profitieren, wenn ich überfordert bin?
  • Warum reagiere ich empört oder ängstlich, wenn ich eine Meinung/Information aufnehme, die nicht zu meinem Weltbild passt?
  • Wenn eine Information nicht zu meinen Vorstellungen passt, was stelle ich dann eher in Frage: die Information oder meine bisherige Vorstellung?
  • Was ist der Unterschied zwischen Wissen, Information und Meinung?
  • Was hat den größten Wert?
  • Wenn eine Meinung nicht begründet oder unterfüttert werden kann, dann…?
  • Woher kommen die Meinungen, die ich in meinem Kopf habe und für richtig halte?
  • Sollten Meinungen möglichst fest und konstant sein oder beweglich und veränderbar?
  • Was ist der Unterschied zwischen Glauben und Wissen?
  • Wem und welchen Quellen glaube ich aufs Wort, so dass keine andere Information/Meinung für mich mehr in Frage kommt?
  • Was sagt es über Menschen und Institutionen, wenn sie andere Gedanken, Ideen oder Meinungen als ihre eigene verbieten oder a priori als Unsinn degradieren?
  • Wie gehe ich damit um, wenn eine Information für mich neu oder ungewohnt ist?
  • Wann wird es schwierig oder unangenehm, eine andere Meinung/Perspektive als die der Mehrheit zu vertreten? Wovon werden (die meisten) Menschen in solchen Situationen gesteuert?
  • Warum ist es Menschen so wichtig, die gleiche Meinung zu haben? Warum reagieren sie empfindlich, wenn sie einer anderen Meinung/Ansicht begegnen?
  • Was bedeutet es, wenn eine Ansicht oder Intention „alternativlos“ genannt wird?
  • Wie entsteht Faschismus, auch wenn ihn doch „eigentlich“ keiner will?
  • Warum machen Informationen oder Gedanken mir Angst? Was tun sie mir, wenn ich sie einfach aufnehme, berücksichtige und reflektiere?
  • Warum habe Menschen Angst davor „die falsche Meinung zu haben“ oder „das Falsche zu sagen“? Wovor haben sie wirklich Angst?
  • Wenn mir ein Gedanke, eine Idee oder Information Angst macht, ist es dann intelligent, gegen sie zu ankämpfen und den Übermittler zu meiden?
  • Wenn eine Information mir Angst macht oder sonst eine starke emotionale Reaktion auslöst, ist das dann ein Zeichen dafür, dass sie besonders relevant ist für mich oder eher, dass sie unwichtig ist?
  • Wenn ich empört bin über eine Aussage oder Information, was sagt das über deren Wahrheitsgehalt?
  • Was genau bedeutet die Unterscheidung zwischen „rechts“ und „links“ in Bezug auf Menschen oder Meinungen? Wozu führt diese Kategorisierung? Wer profitiert davon?
  • Was haben und wollen „Rechte“, „Linke“ und alle anderen gemeinsam?
  • Was fehlt dann noch, um gute, gesunde Entscheidungen für alle zu treffen?
  • Welchen Einfluss habe ich tatsächlich als Bürger/Wähler auf die Menschen in Regierungspositionen und auf ihr Verhalten?
  • Könnte es andere Einflüsse geben auf Politiker, die viel dominanter und effektiver auf deren Verhalten und Entscheidungen wirken als Bürger-/Wählerstimmen? Was bedeutet das für unser politisches System, genannt „freie Demokratie“?
  • Woran kann man festmachen, ob Politiker nach ihrem besten Wissen und Gewissen für das Volk entscheiden und handeln? Und wenn nicht, für wen oder was dann? Schlussfolgerung?
  • Wenn ich in allen Medien die gleiche Meinung und Interpretation lese, was sagt das über die „freie Medienlandschaft“ aus?
  • Wie frei sind die Journalisten und Redakteure in den Medien (Unternehmen) bezüglich Auswahl und Formulierung von Themen und Meinungen? Könnte man Vorgaben und Verbote installieren, an die jeder sich halten muss, wenn er seinen Job behalten will? Wie würde ich von Andersdenken (Ausgestoßenen) überhaupt noch erfahren?
  • Wer hat in unserem Land die Macht, Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen? Wer kontrolliert, steuert oder überprüft diese Personen?
  • Welchen Einfluss haben Parteien, finanziell sehr starke Lobbygruppen und private Netzwerke auf Menschen in Machtpositionen, wie z.B. Minister, Richter, Staatsanwälte, Polizeivorgesetzte etc.?
  • Wer schreibt und kontrolliert die Lehrbücher für Schulen und Universitäten? Wer entscheidet, was in den Geschichtsbüchern steht?
  • Welchen Einfluss haben internationale Konzerne und Lobbygruppen auf unsere Gesundheit und unser alltägliches Leben, z.B. auf Stoffe in unserer Nahrung, welche Medikamente zur Verfügung stehen und welche verboten werden oder welchen Strahlenbelastungen wir ausgesetzt sind?
  • Was ist seit der „Besetzung Deutschlands“ 1945 geschehen? Sind wir immer noch unter Besatzungsstatus? Was ist dann die „BRD“? Woran kann man festmachen, ob ein Land und ein Volk frei und souverän sind?
  • Warum geht es in unserem Land in allen gesellschaftlichen Bereichen (Wirtschaft, Kultur, Bildung, Politik) seit Jahrzehnten immer schneller bergab? Wenn wir immer klüger, intelligenter, stärker und erfolgreicher werden, warum haben wir dann nicht immer mehr Reichtum und Wohlstand?
  • Was passiert mit den enormen Summen an Steuergeldern, die wir zahlen? Wer entscheidet über diese Gelder?
  • Wenn „Deutschland/die EU Gelder zur Verfügung stellen“ – von wem kommt dieses Geld?
  • Warum haben die Menschen real im Alltag immer weniger Geld, obwohl die Geldmenge ständig vermehrt wird?
  • Was bedeutet das Wort „Verschwörungstheorie“?
  • Was drücken Leute eigentlich aus, wenn sie sagen: „Das klingt nach einer Verschwörungstheorie!“? Was ist der soziale, emotionale, psychische Effekt?

Ab hier kannst du deine eigenen Fragen auflisten, die dir kommen und dich interessieren.

Mit oder ohne Verstand

Die Fragen der Liste sind dafür da, den Verstand aufzuwecken. Verstand ist das, was die meisten Menschen glauben zu haben, obwohl sie nicht einmal sagen können, was das ist. Tatsächlich sind die Menschen primär instinktive Wesen (sagen wir zu 50%), dann emotional gesteuerte Wesen (zu 40%) und erst dann evtl. noch mental befähigte Wesen (10%). Fixe Glaubenssätze, unerschütterliche Weltanschauungen und unbewegliche Konzepte sind instinktiv und emotional verankert, was man ganz leicht an den Reaktionen erkennen kann, wenn diese angezweifelt oder auch nur hinterfragt werden.

Es ist daher vollkommen aussichtslos, die Masse der Menschen über den Verstand erreichen zu wollen. Diese Sinnlosigkeit können wir den Fantasien der Ideologen und Idealisten überlassen. Wer praktisch wirksame Lösungen entwickeln möchte, der muss sich auf die Realität einlassen auch wenn sie ihm persönlich nicht gefällt. Früher nannte man diesen Ansatz „empirisch-wissenschaftlich“. Wir können auch sagen: „mit gesundem Menschenverstand“.

Diejenigen von uns, die die Sache mit dem gesunden Menschenverstand kennen, verstehen und wollen, müssen nur lernen, mit der Erkenntnis zu leben, dass dieser Verstand eben ein anteilig eher seltenes Phänomen ist und vermutlich schon immer war in der Menschheitsgeschichte. Weniger als 10% von allen können den Rest einer Gemeinschaft führen – wenn sie zusammenarbeiten. Und wenn es dann noch die intelligentesten 10% sind, dann wird es der ganzen Gemeinschaft zugutekommen. Dann sind die restlichen 90% auch instinktiv-körperlich und emotional zufrieden: sie sind sicher und satt, werden in Ruhe gelassen, können den eigenen Werten gemäß leben und sich auf ihre Weise entfalten.

Respekt, bitte

Niemand zwingt dich zu denken. Aber du machst dir dein und das Leben anderer viel angenehmer, leichter und reichhaltiger, wenn du Respekt vor dem (Selber‑)Denken und Verstehen und vor denen, die es können, hast. Du überlässt ja auch das Brotbacken, das Auto-Bauen und –Reparieren, die Landwirtschaft, die Ingenieursarbeiten und Softwareprogrammierung denen, die es können. Am besten doch denen, die es am besten können, oder nicht?

Noch besser wäre es, wenn Du den Besten und Talentiertesten helfen würdest, ihr Talent und ihre Kompetenz in die Gemeinschaft einzubringen. Und wer eben besonders gute Führungs- und Verantwortungskompetenzen hat, der sollte darin gefördert und bestärkt werden, zu führen und Verantwortung zu übernehmen. Ist ganz einfach und gesund, entspricht vielleicht nur nicht dem, was man dir im Ideologieunterricht beigebracht hat.

Hab Respekt! Falls du den noch nicht aufbringen kannst, sei wenigstens höflich. Falls du nicht einmal höflich sein kannst, sei wenigstens zurückhaltend und behutsam. Engagier dich nicht für die Verwirrungs- und Zerstörungsbranche, die nur Chaos und Müll produziert (egal welche fantastischen Begründungen und Versprechen dafür vorgeschoben werden). Damit schadest du dir und der ganzen Gemeinschaft. Wenn wir uns in Höflichkeit und Respekt üben, dann entwickeln wir mit der Zeit Anerkennung und Wertschätzung und die sind das eigentliche Öl im Getriebe jeder Gemeinschaft. Wir werden die neue gesunde Richtung der Entwicklung und unsere Rehabilitation daran bemerken, dass die Menschen sich viel wohler fühlen werden, viel weniger im Stress sind und unter Druck stehen, mehr tun und erleben können, was sie wirklich wollen und was ihnen gut tut und sich jeder auf seine Weise entfalten und einbringen kann.

Aktuell (Ende April 2020) haben wir den besten Lackmustest für Mündigkeit der jüngeren Geschichte im öffentlichen Leben: wer in der sogenannten „Corona-Krise“ freiwillig eine Atemschutzmaske oder dergleichen aufsetzt, hat damit öffentlich den Beweis erbracht, dass er unmündig ist und sich auf die lächerlichste und fadenscheinigste Weise verschaukeln lässt. Oder dass er Angst hat und schädliche Entscheidungen auf der Basis von Emotionen trifft (die Atemschutzmasken haben keine schützende Wirkung vor Infektionen und erhöhen das Infektions- und Lungenentzündungsrisiko).

Es ist ein gutes Zeichen, wenn Menschen über 21 Jahre, die darauf hereingefallen sind, sich schämen. Dann besteht noch Hoffnung, dass sie daraus lernen. Bei den übrigen ist Hopfen und Malz verloren und sie sollten aus der Verantwortung von Erwachsenen und Mitgestaltern der Gemeinschaft entlassen werden. Wer zumindest überzeugt ist/war, dass der Lappen vor dem Mund sinnvoll ist oder dass es eine Epidemie gegeben habe, der sollte sich in längerfristige freiwillige Meinungsquarantäne begeben. Mediziner mit solchen Überzeugungen (ich kenne genug) sollten ihren Beruf und ihre Verantwortung noch einmal sehr ernsthaft überdenken.

Der Mundschutz zeigt deutlicher als je etwas, wer sich von Emotionen und Medien (-Schwachsinn) leiten lässt, ohne sich kritisch und verantwortlich zu informieren. Relevante Informationen sind heutzutage im Internet leicht findbar und zugänglich. Das Problem liegt in den Menschen. Diese Menschen haben Meinungen ohne Wissen und Verständnis. Dafür aber jede Menge unregulierte und leicht aufzuwirbelnde Emotionen. Das ist im streng psychologischen Sinne kindisch und unreif. Dass diese Menschen auch glauben, sie könnten und sollten sogar wählen und bei der Gestaltung der Gemeinschaft und Politik mitbestimmen, liegt daran, weil sie alles glauben, was der „große Bruder“ ihnen erzählt. Sie dürfen (mit etwas Vorgriff: durften) wählen und folgern daraus, dass sie kompetent sein müssen. Wir könnten auch die Führerschein-Pflicht zum Autofahren abschaffen. Wären dann sofort alle Menschen und Kinder kompetente Autofahrer?

Von Menschen, die von Freiheit, Menschenwürde und gesundem Gemeinschaftsgeist (Ethik, Moral, Friedfertigkeit, Toleranz,…) nicht mehr als eine vage Ahnung haben und sich dafür – aufgrund welcher Lähmung oder Retardierung auch immer – nicht einsetzen können, kann man nicht erwarten, dass sie das System, in dem wir leben, auch nur versuchen könnten zum Besseren zu ändern. Das wäre nicht fair.

Fair und sinnvoll ist es jedoch, die eingebildeten Traumwandler mit der Realität und ihrer Unfähigkeit damit umzugehen so unmittelbar und so unangenehm zu konfrontieren, dass sie ihre Überforderung und die Notwendigkeit von intelligenter Führung einsehen. (Ich weiß, dass bei dem Wort bei vielen noch die konditionierte „Nazi“-Angst und hysterische Denkausfälle einsetzen). Die sogenannte „Corona-Krise“ ist deshalb dem-agogisch (gr. „volksführend“) wertvoll: wir lernen Demut, Respekt und Realitätsbewusstsein.

Was manche schon seit Jahren wissen und sehenden Auges erdulden müssen, das lernen viele jetzt erst im Schnellverfahren durch direkte und drastische Erfahrungen. Wenn sie Faschismus, Willkürherrschaft, Verfassungslosigkeit, Ungültigkeit von angeblichen „Gesetzen“, Korruption der Verwaltung, massive Polizeigewalt, staatlichen Terror, systematische Körper- und Menschenrechtsverletzungen, die unglaubliche Dummheit und Verlogenheit der „Führungselite“ und vor allem ihre eigene vollkommene Hilflosigkeit erlebt haben, dann verstehen sie ganz plastisch, warum es so nicht weitergehen kann und warum wir ein ganz neues System brauchen. Dann entsteht die Sehnsucht danach, wieder ein souveränes Volk zu sein, das über sich selbst bestimmen und für allgemeine Wohlfahrt sorgen kann. Diese Sehnsucht wird den Wechsel erleichtern.

Würde man heute so eine Reifeprüfung in Deutschland durchführen, würden vermutlich acht von zehn durchfallen. Unter den Akademikern und „höheren Berufen“ wäre die Durchfallquote vermutlich noch höher. Wir müssen aber gar nicht spekulieren, die Reifeprüfung findet ja gerade landesweit statt. Natürlich können Grundschulkinder die Mittlere Reife nicht bestehen, aber wir müssen irgendwie trotzdem wieder ein gesundes, funktionierendes, korruptionsfreies Land aufbauen so wie andere Länder auch. Also muss man die verzogenen, schreienden und verwirrten Kinder an die Hand nehmen und es einfach richtig und gut machen.

Wie du in diesem Wandel mitkommst, hängt davon ab,

  • wie sehr du bereit bist, deine Meinungen und Weltbilder zu verändern
  • ob du neue, ungewohnte oder unangenehme Informationen aufnimmst,
  • wie viel Respekt du aufbringst gegenüber denen, die mehr und anderes wissen als du oder mehr Überblick und Verständnis haben.

So kannst du dann in den Genuss von Orientierung und Klarheit kommen und all die Ratlosigkeit und Lähmung abschütteln, die die alten Vorstellungen erzeugt haben. Wir müssen dafür geduldig mit uns und anderen sein. Die Verstehenden, die das Betrugssystem längst durchschaut haben und schon lange gespannt auf die Ablösung durch das Neue warten, müssen geduldig sein mit denen, die erst noch langsam aufwachen. Und die Aufwachenden müssen Geduld haben mit denen, die ihnen die Realität zeigen und dabei zuweilen schonungslos sein müssen.

Es ist ein langer Weg für die Menschen von heute bis zu der Einsicht, dass alles, was ihnen beigebracht wurde, falsch ist. Das wird nicht alle, aber sicher viele interessieren: den Kopf frei zu bekommen vom schädlichen Müll. Und sobald genug von uns das einsehen, haben wir einen Startpunkt, um die Wirklichkeit (unserer Geschichte, der Machtverhältnisse, der Physik und Biologie, der technischen Möglichkeiten,…) zu studieren, so wie unsere intelligenten Vorfahren das vor sehr, sehr langer Zeit einmal begonnen hatten.

Offenheit und Denkbeweglichkeit üben: der Ballengang

Zu alledem hier noch eine ganz praktische Hilfestellung aus der Welt der natürlichen und ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung dazu, wie du dich auf allen Ebenen – körperlich, emotional und mental – geschmeidiger und lernfähiger machen kannst: üb Dich im Ballengang, d.h. beim Gehen und Laufen darin, nicht mit der Ferse, sondern mit dem äußeren (kleinzehen-seitigen) Fußballen zuerst aufzukommen und dann erst die Ferse aufzusetzen. Dieses federnde Absetzen mit dem Vorderfuß entspricht nicht nur unserer angeborenen Gangart, sondern harmonisiert den gesamten Körper und vor allem das Nervensystem. Es öffnet das Denken, weil es Angst, Stress und Anspannung löst.

Viele chronische Beschwerden können dadurch aufgelöst werden. Mir geht es hier jedoch vor allem um die physische Basis für bessere Wahrnehmung, Denkbeweglichkeit und Differenzierungsfähigkeit, um die es in diesem Artikel geht. Ganz selbstverständlich so zu gehen kostet etwas Übung und Umgewöhnung, aber selbst nach wenigen Minuten merkt jeder positive Effekte. Alte, schlechte Geh-Gewohnheiten durch bessere, gesündere zu ersetzen könnte sich als der einfachste und praktischste Weg zu neuen Horizonten erweisen. Weitere Infos dazu findest du im Netz unter dem Stichwort „Ballengang“ oder „GODO®“.

Offen ins Neue gehen

In ein paar Jahren werden wir zurückschauen auf unsere alte Normalität wie auf einen schlechten Traum, der verblasst. Gut so. Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf unsere Zukunft, und die unserer Kinder. Sobald du wach bist, warte auf das Zeichen und dann geh los. Es ist dein Weg in deiner Gemeinschaft in deinem Land.

Aufrufe: 4.912




die pseudo-aufklärer

die blinden - vor lauter bäumen den wald nicht sehen
die unaufgeklärten "aufklärer" - meist ehemalige rot-grüne wie nuoviso
die opportunisten - sie wollen dazugehören, dazu gehen sie über leichen
die besserwisser, klugscheisser, vermeintlich "erwachten" - zeitverschwendung
die zweifler, schwarzmaler - ihnen fehlt gottvertrauen, selbstvertrauen, vertrauen ins leben
die eindimensionalen fanatiker - sie sehen nur corona oder die einführung der NWO, sie verbreiten angst + panik genau wie die MSM, nur mit anderem narrativ

thierry meyssan - v
war in meiner rangliste der quellen lang auf platz eins. jetzt habe ich ihn runtergestuft, da er beim corona-hype versagt und nur die halbe wahrheit berichtet. von ihm hätte ich mehr erwartet. er hätte das zeug dazu, ist aber anscheinend auch in seinem weltbild gefangen. vom tiefen staat hat er zu wenig ahnung. bemerkt den machtwechsel nicht. keine infos zu Q,, weniger durchblick bez. tiefem staat wie z.b. veikko stölzer.
Covid-19 und die rote Morgendämmerung und alle seine texte zu corona... 

Covid-19 und die rote Morgendämmerung
von Thierry Meyssan   | Damaskus (Syrien) |

Die Covid-19-Epidemie hat bisher mehr als 200.000 Menschen das Leben gekostet und weitere Milliarden in Panik gestürzt. Eine Panik, die den meisten von ihnen jeden kritischen Sinn raubt und sie dazu drängt, törichte politische Entscheidungen zu treffen oder zu billigen. Eine Gruppe von Persönlichkeiten, die rote Morgendämmerung, (Red Dawn), deren Korrespondenz von Kaiser Health News und der New York Times Website enthüllt wurde, war es gelungen, eine apokalyptische Ideologie durchzusetzen: China hätte uns den Krieg erklärt, und wir könnten uns nur schützen, indem wir alle Zivilisten isolieren.

JPEG - 31.5 kB
Dr. Richard Hatchett. Er war Berater von Präsident George W. Bush, für den er eine obligatorische Isolierung der Zivilbevölkerung ausarbeitete, und leitet nun die CEPI, eine globale Koordinierungsgruppe für Impfstoffinvestitionen, die vom Davos Forum rund um die Gates Foundation gegründet wurde. Er war der erste, der die Covid-19-Epidemie einem "Krieg" (sic) gleichsetzte.

In einem früheren Artikel [1] habe ich gezeigt, wie erschreckende statistische Vorhersagen der Zahl der Todesfälle, die Covid-19 verursachen würde, von einem Scharlatan, Professor Neil Ferguson vom Imperial College London, entwickelt wurden, obwohl er in den letzten zwei Jahrzehnten wiederholt durch die Fakten widerlegt wurde.

Ich zeigte auch in einem anderen Artikel [2], dass die Isolierungsmaßnahmen in China kein medizinisches, sondern ein politisches Motiv (die "Himmelsmandat"-Theorie) hatten. Es bleibt zu erklären, woher die obligatorische Isolierung von allen Personen kommt, wie sie im Westen praktiziert wird.

Ich habe wohl wochenlang Epidemiologie-Werke konsultiert, nirgendwo aber habe ich Belege für eine solche Maßnahme gefunden. Noch nie in der Geschichte wurde eine Epidemie auf diese Weise bekämpft. Dann wurde durch Korrespondenz von Kaiser Health News indirekt ein Zipfel des Schleiers gelüftet: Diese Maßnahme wurde von der Bush-Administration in 2005-07 geplant.

Die Zuweisung von Militär- und Zivilpersonal

Im Jahr 2005 untersuchte das US-Verteidigungsministerium, wie man sich auf bioterroristische Angriffe auf im Ausland stationierte US-Truppen vorbereiten kann. Basierend auf dem neokonservativen Prinzip, dass Terroristen Ausländer sind und dass sie nicht in US-Militäreinrichtungen eindringen können, ging es dem Gesundheitsdienst darum, Angriffe auf Soldaten während ihrer Ausgänge zu verhindern. Die Isolierung kranker Soldaten in Krankenhäusern und der Hausarrest von Gesunden war eine logische Option. Die US-Militärstützpunkte sind nämlich kleine Städte, die für Belagerungen ausgelegt sind. Man kann dort monatelang ohne Probleme leben.

Der Verteidigungsminister Donald Rumsfeld beabsichtigte jedoch, die Gesellschaft so zu verändern, dass die Unterscheidung zwischen Zivilisten und Militär verschwände. Jeder von ihnen könnte dann für den totalen Krieg gegen den Terror requiriert werden. Dies wurde von ihm in einer Stellungnahme in der Washington Post erklärt [3].

Dr. Carter Mecher vom Gesundheitsdienst der Veteranen (Department of Veterans Affairs) und Dr. Richard Hatchett vom Nationalen Sicherheitsrat (National Security Council) wurden somit beauftragt, diese Militärherrschaft auf die Zivilisten auszudehnen. Sie schafften es erst 2006, kurz vor Rumsfelds Abgang, es dem Center for Disease Control and Prevention aufzuzwingen.

Sie löste sofort einen Proteststurm in den Vereinigten Staaten aus, angeführt von Professor Donald Henderson, der sowohl die Johns Hopkins University School of Public Health als auch das U.S. Epidemic Response System geleitet hatte. Für ihn – und alle Ärzte, die sich damals dazu geäußert haben – hat der Hausarrest der gesamten Bevölkerung keine medizinische Begründung und verletzt die Grundfreiheiten. Dies ist nicht mehr und nicht weniger, als die totalitäre Drift der Regierung, die schon den US-Patriot Act anlässlich der Anschläge vom 11. September verabschiedet hatte.

Erst 2017 wurden alle offiziellen US-Dokumente, in denen diese Maßnahme erwähnt wurde, von der Trump-Administration vernichtet. Und Richard Hatchett ist Direktor der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) geworden, die die globalen Impfstoffinvestitionen koordiniert.

JPEG - 20.7 kB
Eine der Red Dawn E-Mails. Dr. Lawler verweist ausdrücklich auf den Plan, der von Dr. Mecher und Dr. Hatchett für Präsident Bush entwickelt wurde, um die Zivilbevölkerung unter Arrest zu stellen.

"Die rote Morgendämmerung"

Jedermann hat die Widersprüche der Pressebriefings des Weißen Hauses über die Reaktion auf Covid-19 verfolgen können. Dr. Anthony Fauci, der kurzlebige wissenschaftliche Unterstützer des Weißen Hauses, sprach sich für autoritäre Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie aus, während der offensichtlich unbewusste Präsident Donald Trump sich, im Namen der Freiheit aller, gegen Isolierungsmaßnahmen aussprach.

Um die Inkompetenz des Präsidenten zu beweisen, ließen Dr. Faucis Freunde einen Teil ihrer Korrespondenz durchsickern [4]. Es scheint, dass sie eine Diskussions- und Aktionsgruppe bildeten, die Rote Morgendämmerung (Red Dawn) [5].

JPEG - 58.4 kB

Dieser Name bezieht sich auf eine wenig bekannte Operation von Verteidigungsminister Caspar Weinberger, der 1984 eine Delegation nach ganz Europa und Lateinamerika entsandte, um die Hilfe der Alliierten angesichts einer bevorstehenden Invasion der Vereinigten Staaten zu mobilisieren. Der französische Staatssekretär für Außenbeziehungen, Jean-Michel Baylet, erzählte mir von diesem grotesken Manipulationsversuch: Eine Schar von US-Generälen war nach Paris gekommen, um im vollen Ernst die Welt mittels unzähliger Diapositive aufzuklären, dass die führende Weltmacht von zwei kleinen armen Staaten, Kuba und Nicaragua, bedroht sei. Im Saal kniffen die französischen Diplomaten, die ihren Augen nicht trauen konnten, dass man sie so für Narren hielt, ihre Lippen zusammen, um nicht offen zu lachen. Zur Unterstützung dieser Kampagne ließ das Pentagon einen Propagandafilm von Hollywood mit Patrick Swayze und Charlie Sheen drehen. Später benannte man ihn auf "Red Dawn“ um, um damit die Gefangennahme des irakischen Präsidenten Saddam Hussein im Jahr 2003 zu bezeichnen.

Indem sie sich selbst "Rote Morgendämmerung" nannten, zeigen die 37 beteiligten Persönlichkeiten deutlich ihren tiefsitzenden Antikommunismus. Es gibt keine UdSSR mehr, aber die Kommunistische Partei führt immer noch China, von wo die Epidemie gekommen ist. Sie sagen, es sei nun an ihnen, die Macht zurückzuerobern und Krieg zu führen.

Mitglieder dieser Gruppe sind die unvermeidlichen Doktoren Anthony Fauci (Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases) und Robert Redfield (Direktor der Centers for Disease Control and Prevention), sowie die Doktoren Carter Mecher (Berater des Department of Veterans Affairs) und Richard Hatchett (Direktor des CEPI), die während der Bush-Administration Zivilisten die militärischen Regeln der Isolierung auferlegten.

Die Ideen von Dr. Richard Hatchett wurden vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron vollkommen übernommen. Wir sind im Krieg, und wir müssen alle Zivilisten in ihren Wohnungen einsperren, um uns zu schützen. Sie wurden auch von einigen US-Gouverneuren übernommen, aber nicht von Präsident Donald Trump.

Der Rest ist bekannt. Panik hat die öffentliche Meinung ergriffen. Politiker, die befürchten, beschuldigt zu werden, nichts zu tun, imitieren diejenigen, die handeln. Die von Frankreich übernommene US-Militärregel, hat sich wie das Virus ausgebreitet, das sie bekämpfen sollte, bis zum Stillstand der Weltwirtschaft. Überall treten Nahrungsmittelprobleme auf, und wenn nichts unternommen wird, wird es zu Hungersnöten kommen, auch in einigen Sektoren der reichen Länder.

 

besucherInnen-statistik:

kultur kreative aktuell

inserate - angebote - workshops


mit termin - clicke auf link im titel


 

mein projekt für unsere zukunft
den deutschen geist zum blühen bringen
die zukunft der welt ist eine fruchtbare kooperation von D/A/CH mit russland

erwecken wir den deutschen geist zu neuem leben. iniziieren wir eine offene debatte über vor- und nachteile von verschiedenen lösungvorschlägen, strategien und projekten. leiste deinen beitrag und sende mir deine tipps: 1. kreative köpfe und herzen 2. gute lösungvorschläge 3. vorbildliche projekte. das vorbild ist die beste werbung.  7.10.2020


Kugel Stephan Logo GEneu 9.10.2020

Die Lebens-Werkstatt
Hilfe zur Selbsthilfe! Ein neues Zeitalter hat begonnen, eine neue Welt soll geschaffen werden. Das Leben verändert sich, die Menschen werden sensibler. Das Haus, die Wohnung, der Lebensraum sollte ein sicherer Ort der Zuflucht vor der Außenwelt sein. Hier unsere wichtigsten Themen: Astrologische + teleologische Bestimmung: Werde, was Du bist! Ganzheitliche Radiästhesie©, Heil-Raum-Gestaltung©, Ki-Pulsing-Metamophosis©, Indigo-Kinder, mentorische Erziehung©, Ganzheitliche Hilfe für Kinder + sensible Erwachsene, Eleuthonomie© Öffnungsarbeit - Entankerung©, Lebens-Energie-Beratung, Leib-Monochord©   9.10.20


neue spirituelle gemeinschaft homepagebanner 1920x1280

neue lebens-gemeinschaft bei treuchtlingen

wieshof - grosses permakultur-projekt, selbst-versorgung, seminarbetrieb,  6 ha land, (vorkaufsrecht für 27 ha als option) mehrere liegenschaften, kein verkehr, idyllische wohnlage, kleiner see in der nähe, kinder-freundlich, es gibt noch freie plätze. clicke auf den titel für weitere infos...

workshops
2021 15.-17.1./16.-18.4./9.-11.7./15.-17.10.
wie kreiere ich meine realität? wie komme ich in meine kraft? gemeinschafts- beziehung- und teamfähiger werden.  neun von zehn projekte scheitern, weil die menschen sich zerstreiten! wenn es uns gelingt, auf der zwischenmenschliche ebene eine neue kommunikations- und beziehungs-kultur zu etablieren, werden unsere  projekte, bürger-initiativen und gemeinschaften viel erfolgreicher werden. wenn wir die welt verändern wollen, müssen wir mit dem guten beispiel voran gehen. ich habe einkommensabhängige tarife bei rechtzeitiger anmeldung. clicke auf den titel für weitere infos... 
im herbst/winter: lerne permakultur-planung: vom traditionellen bauernhof zum permakultur-hof. workshop für anfänger, fortgeschrittene und pk-designer in ausbildung.    30.5.19

Otterpohl Vortragstitel mit buchcover
"netzwerk neues dorf"
  

wir haben eine neue gruppe gestartet. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber vorzubereiten und zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. wenn du dabei sein möchtest, sende ein mail. clicke auf den titel...   21.7.18


ohne termin - clicke auf link im titel


 EU Schiff

wir starten online-workshops

an alle pioniere
die erfolgreiche projekte machen möchten

wir starten wöchentliche zoom-workshops. wenn wir gute projekte kreieren wollen, müssen wir wissen wie das geht und wie wir gut zusammenarbeiten können. die beste werbung für eine bessere welt sind gute projekte, die vorbildfunktion haben. das erreichen wir aber nur, wenn wir das selber leben - wenn wir selber zum vorbild werden. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber vorzubereiten und zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. du bist herzlich eingeladen, teilzunehmen. wenn du bei einem zoom-WS-gruppe dabei sein möchtest, musst du dich jetzt anmelden.
 

kaderschmiede, ausbildungplattform
online-uni für zukunfts-pioniere

  • wage den sprung aus dem hamsterrad. wir helfen dir, dass es ein sprung ins warme wasser wird.
  • bringe dein projekt in die welt, das dein herz bewegt.
  • gestalte dein projekt so, dass du davon gut leben kannst.

die soziale zukunftsmission mitteleuropas
nur wenn wir uns auch innerlich befreien und in unsere kraft kommen, können wir uns auch äusserlich befreien!!!
die beste werbung ist das vorbild
das beste was wir machen können, um die bewusstseins-entwicklung voranzutreiben sind gute projekte in allen lebensbereichen. projekte, in denen wir die neue welt auch selber vorleben - sei du die veränderung, die du dir wünscht.

workshops:  wie komme ich in meine kraft? wie kreiere ich meine realität? gemeinschafts-, beziehung-, teamfähiger werden. herzens-business aufbauen. crowdfunding lernen. videos machen.    29.1.2020


SWS Kopffer montiert

Gesundes Wasser zum Erhalt unserer Gesundheit   Umweltvergiftungen fordern uns, zur Vermeidung möglichst vieler Risiken. So ist Wasser am wichtigsten, wenn entsprechend zellgängig für eine optimale Ver- und Entsorgung unseres Körpers. Anstelle von einem Tafelwasser (angeblich unbelastetes) zu einem Literpreis von 67 Rappen, ist für eine 4 köpfige Familie die Anschaffung eines Wasserveredelungsgerätes von SWS innerhalb eines viertel bis halben Jahres angespart bzw. amortisiert.  12.8.20



meinen youtube-kanal findest du hier..
EUROWEG - Das Gelt der Zukunft nach dem Crash 2020 - Lösungsvorlchläge für den Paradigmawechsel. Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker? Kriterien für ein neues Geldsystem. Gewinnen Sie in der Krise durch Zusammenschluss in einer schweizer Genossenschaft. Liebe Kunden und Interessenten von lebensfroher Gesundheit, Kristall-Quellwasser - das Heilmittel der Zukunft? Wie Verhindern Sie: Alzheimer, Demenz, Parkinson, MS bis Grippe? Russische Weltraum-Technik: „Zell-Kommunikation“, schnelles Regenerieren von Zellen und Organen. Der MyStone Prospekt ist unsere neuestes Produkt aus der Russischen Weltraum-Medizin. Dazu gibt es auch Videos bei systemwechsel.tv Mit Kristallwasser und EUROWEG zum Systemwechsel.   12.6.18

 
crash 2020
europa - herausforderungen + chancen
meine Prognosen + Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5
ich gehe davon aus, dass in europa dasselbe passieren wird wie in den USA - die eliten werden die fronten wechseln - von den transatlantikern zu den BRICS. denn das grosse geschäft des 21. jahrhunderts liegt im osten und nicht mehr im westen. die amerikaner werden vor allem mit sich selber beschäftigt sein. sie müssen ihre industrie wieder aufbauen, die die globalisierer ausgelagert haben. durch das seidenstrasse-projekt der chinesen, gibt es einen neuen boom. westeuropa - vor allen D/A/CH - wird das technologie-zentrum bilden.  deshalb schlägt jetzt die stunde der deutschen völker...

wir werden deshalb morgen nicht gleich das paradis auf erden haben, aber übermorgen. um den himmel auf die erde zu holen müssen wir auch noch unseren beitrag dazu leisten. wir sind in der glücklichen lage, dass wir jetzt eine neue welt kreieren können. viele von uns sind genau deshalb inkarniert, um diese zeit mit zu erleben und mit zu gestalten.       7.3.19


das interview von birte vehrs mit mir bei ihrem online-kongress -  raus aus dem hamsterrad. es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.  6.9.18



pioniere verändern die welt 9:25

mein projekt: pioniere verändern die welt
sich selbständig machen + sein herzens-projekt realisieren. pioniere fördern - wer macht mit?  6.9.18

soziokratie-bild-klein
Soziokratie - Demokratie weiter entwickeln
Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden. Basisdemokratische Strukturen sind oft sehr undemokratisch, weil sie selbsternannten Möchtegern-Königen zu viel Spielraum geben und die Basismitglieder sich zu wenig einbringen und Verantwortung übernehmen. Soziokratie - die Herrschaft aller Beteiligten - hilft hier weiter.   5.6.15


permakultur
 solidarische landwirtschaft - foodcoop


 

Urban Agriculture Basel
Was kannst du jetzt tun? Hier 12 Vorschläge: Sei mit dabei, wenn unsere Stadt zu deiner Traumstadt wird! Damit Basel zukunftsfähig weltverträglich (resilient, subsisten und suffizient) umgestaltet werden kann, braucht es aktive Menschen in Nachbarschaften, Städten, im ganzen Land und letztlich überall. Bestehende Parteien und Verbände sind oft in einem Geflecht von Sonderinteressen gefangen. Sie brauchen einen Impuls von aussen. Urban Agriculture Basel: Reichhaltiger Kalender mit Workshops, Festen, Treffen und Diskussionen zur urbanen Landwirtschaft in Basel.                  8.5.16


switzerland logo

WorldWide Opportunities on Organic Farms, Schweiz
(WWOOF™ Schweiz) ist Teil einer weltweiten Bewegung, die eine Verbindung zwischen freiwilligen Helfer*innen und ökologischen Höfen herstellt, um in kulturellem Austausch und durch Wissensvermittlung Erfahrungen zu ermöglichen, die auf Vertrauen und geldlosen Austausch basieren, wodurch langfristig dazu beigetragen wird eine nachhaltige, globale Gemeinschaft aufzubauen. 20.10.20


Gemüseabo in deiner Region



DEMETER Gemüse-Abo Winterthur ZH Wöchentlich frisches Bio-Gemüse aus der Region. Genossenschafter: Fr. 17.80 pro Woche (Fr. 890.- / Jahr für 2-Personen). Genossenschafts-Anteilschein Fr. 300.-. Weitere Gemüse-Abos findest du in meiner Rubrik food coop etwas runterscrollen. Wenn es keines in deiner Region gibt, gründe selber eines - ich helfe dir dabei. Sende ein Mail..     15.7.15


 gut rheinau foto

Urbane Quartierversorgung neu denken
der POT - Quartierküche mit Depot
Frischprodukte ab Hof - rund um die Uhr im POT. Rohes und gekochtes, mittags und abends - vom und im POT. Deshalb hat BachserMärt zusammen mit dem Gut Rheinau das Konzept des POT entwickelt. Ein POT ist ein nachhaltiges Lebensmitteldepot mit integrierter Quartierküche. Im POT stehen die 250 wichtigsten Grundnahrungsmittel während 7 Tage 24 Stunden den Mitgliedern in Fussdistanz zur Verfügung. Die Grundnahrungsmittel kommen direkt ab Hof – lokal vom Demeterhof Gut Rheinau und global von befreundeten Projekten. Die beiden Projekte kosten CHF 580‘000. Wir konnten über die Stadt Zürich und die Nutzer bereits CHF 250‘000 finanzieren. Wir suchen noch Mitglieder und CHF 230‘000 in Form von Darlehen.  25.5.19


gemeinschaftsprojekte


meine gemeinschaftsprojekte findest du hier...  gemeinschaftsprojekte

Gaia Connect
Autarke Gemeinschaften, kostenlose Hilfe

Hallo lieber Markus, ich habe auf deiner Homepage die Rubrik Gemeinschaftsprojekte entdeckt und ich denke das hier ist sehr interessant für dich. Gaia Connect verbindet Menschen im echten Leben. Hier könnt ihr autarke Gemeinschaften finden und auch selber gefunden werden, Gemeinschafsprojekte realisieren, gleichgesinnte Menschen aus eurer Region finden und kostenlose Hilfe anbieten und bekommen.   8.10.18


Gartnerhof 600

Die Mehrgenerationensiedlung
Eine Gemeinschaft von Menschen mit Pioniergeist trifft sich regelmäßig, um das Projekt voranzubringen. Spaziergang durch die Siedlung: „Innerhalb weniger Jahre haben die Pioniere des Pilotprojekts MGS es geschafft, eine autarke Gemeinschaft aufzubauen. Unsere Gärtnerhöfe gleichen kleinen Oasen mit einem bunten Gemisch aus Bäumen, Sträuchern, Blumen und Gemüsepflanzen. Biodiversität wird großgeschrieben: Hören Sie das muntere Summen der vielen Insekten und sehen Sie die zahlreichen Schmetterlingsarten? Die aus nachhaltigen Materialien gebauten Häuser sind so vielfältig wie ihre Bewohner – jedes ist ein Unikat. Auf der landwirtschaftlichen Fläche sind unsere Tiere gut versorgt.  Meine Kinder freuen sich immer, wenn die Ferien vorbei sind und sie wieder in die Schule dürfen. Auch hier haben wir neue Denkansätze umgesetzt. Die rund 600 Schüler lernen sehr frei, voller Neugierde und Begeisterung und hauptsächlich für das Leben an sich. Den regulären Schulstoff beherrschen sie ebenso wie handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten. Ein Austausch mit Schulen in anderen Siedlungen bringt neue Ideen und Impulse – auch für uns Eltern. Es ist überhaupt ein großes Glück für uns, dass inzwischen nach dem Vorbild der Pilotgemeinschaft mehrere Siedlungen in Deutschland und Europa entstanden sind. Wir helfen ihnen, abgestimmt auf das landestypisch Notwendige für den Bau von Häusern, den Anbau von Nahrungsmitteln, die Versorgung mit Wasser und Energie und den Aufbau von Schulen, Gesundheitssystemen und Verwaltung die besten Lösungen auszuwählen und umzusetzen.“     27.1.19   letztes jahr habe ich reinhold + inge kennengelernt - sie sind die kreatoren des konzepts vom neuen dorf..


wichtige bücher
zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze. wenn du aber deine bücher im internet bestellst, dann besser hier - dann bekomme ich eine kleine provision. für weitere infos/bestellungen auf bild clicken und runterscrollen. 
Welt im Umbruch
Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19
Seltenes Hintergrundwissen

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt
Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer! ... Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. ... Thorsten Schulte demaskiert in diesem Buch die Geschichtsschreibung der Sieger... Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. ... Wir müssen unsere Geschichte kennen – und zwar die wahre Geschichte. ... Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln. ... Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!  für bestellungen bitte auf dem titel clicken...  11.11.19



CH: Eidg. Volksinitiativen + Referenden


Alle Initiativen im Unterschriftenstadium

Alle Referenden im Unterschriftenstadium


Das nächste Ziel ist in Reichweite


balkan:  pulverfass vor unserer haustüre
seit dem völkerrechtswiedrigen krieg der NATO gegen jugoslawien ist der balkan heiss + blutig umkämpft. die regierungen sind marionetten des tiefen staates, die mit allen mitteln versuchen, alle balkanstaaten in die EU und die NATO rein zu holen. in serbien + srpska gegen den willen der bevölkerung - sie fühlen sich eher russland verbunden. aber gegen die mafia des tiefen staates wächst widerstand..


Transformales Netz - Deutschland/Österreich/Schweiz
Neutrales, kostenfreies experimentelles Begegnungs-forum, zugunsten dynamischer sozialer Neugestaltung im D-A-CH. Anspruchsvolle Kommunikationskultur, spirituelles Miteinander mit Menschen unterschiedlicher Traditionen - also aus der Mystik, Religion, Esoterik und Gesellschaftspolitik - Willkommen!       6.2.16


  Ferienhaus am See kaufen SUNDOME Domrundhäuser

VenusZauber - ...mehr als nur Ferien!
Haus am See – und ein völlig neues Lebensgefühl! Die Architektur der Domrundhäuser mit ihren weiblichen runden Formen erschafft ein ganz neues Wohn- und Lebensgefühl. Es lässt uns mütterliche Wärme und Geborgenheit nachempfinden, innere Ruhe und Harmonie breiten sich aus - Hektik, Stress und Burnout-Symptome lösen sich auf. Wir planen und realisieren unsere Domrundhäuser im gesamten deutschsprachigen Raum - auch für Dich? www.venuszauber-am-see.de    www.anasta.me   17.1.18
loucasandjan100VERT wolfharry100VERT

SIGA SIGA - segelndes Olivenöl  SIGA SIGA segelt DEIN Olivenöl vom Olivenhain in deine Küche direkt von unserem Feld ins Boot und per Elektromobil in die Schweiz. γεια σας Dein SigaSiga-Team. Für Infos auf Titel clicken. 27.3.18



ROTAUF - Detox
ROTAUF WIRKLICH SWISS MADE - EXKLUSIVE STÜCKE ZUM FAIREN PREIS Die ROTAUF-Bekleidung wird aus umweltfreundlichen Materialien in der Schweiz genäht und zum fairen Preis angeboten. Möglich ist dies dank direktem Vertrieb, dem Verzicht auf aufwendiges Marketing und vor allem DIR. Durch deine unverbindliche Vorbestellung können wir Kosten einsparen und deshalb die in der Schweiz produzierte Bekleidung zu fairen Preisen anbieten. Dank eurem riesen Support, haben die warmen Jacken und Westen mit der Bündner Wolle den Schweizer Crowd-Funding Rekord geknackt. GRATULATION! => reinschauen lohnt sich       7.1.18

rotauf 2020 05 23 um 10.11.47 Kopie

ROTAUF - radikal swiss made - crowdfunding
In der Schweiz produziert. Nachhaltig. Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit - no Bullshit! Radikal SWISS MADE, radikal ECO, radikal FAIR. Doch gerade unsere kleinen Schweizer Partner sind durch die Coronakrise bedroht. Wir wollen ihnen jetzt neue Aufträge verschaffen, um auch in Zukunft den Systemwechsel voranzutreiben. Hilf mit und werde Teil der neuen Welt!  ich habe die grüne regenjacke und die blaue winterjacke mit schweizer schafwolle gekauft und bin sehr zufrieden. 23.5.20


Wassertankstellen

80% des deutschen Insektenbestands bereits ausgestorben  laut dem obigen text ist u.a. chemie und pharma (chem-trails, deo's, ackergifte) die ursache für viele krankheiten. seit ich nur noch hoch gereinigtes wasser vom trinkwasser-tankstellen-netz der quantisana trinke sind verschiedene symptome (z.b.: müdigkeit) zurückgegangen..

Reparieren statt wegwerfen


 

Termine Repair Cafés: Sie haben ein defektes Elektrogerät, eine Kamera, die nicht mehr funktioniert oder ein Smartphone mit zersplittertem Display? Finden Sie hier das Repair Café in Ihrer Gegend und reparieren Sie Ihre Geräte mit Hilfe von Reparatur-Profis – kostenlos!


SHARELY  - Lokal mieten und vermieten     1.5.16



Von Sachsen nach Lugansk: Wie einfache Deutsche im Donbass helfen
22.12.2018   „DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November gestartet haben. In diesem Zusammenhang erscheint bei uns seitdem in regelmäßigen Zeitabständen eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt. 10.3.16

Entwicklungshilfe - vor allem
für Araber + Afrikaner



Frick: “Soziokulturelles Schaffen mit & für MigrantInnen”  Alle MigrantInnen sind der deutschen Sprache mächtig.  SoKuGARTEN FRICK Juraweg 16 Kontakt: Su Freytag 079 889 71 56 sokugarten@bluewin.ch  25.5.16


IMG 2506

„Waldorf Turmalina Brasil“
Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung… als gemeinsamer Lern- und Lebensraum. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies über den Verein ACACIA, der die Spenden zu 100% weiterleitet.  11.10.19


Permakulturprojekt Madagaskar - Hier das beste Entwicklungs-Projekt im Süden das ich kenne!!! Wir wollen die Permakultur nach Madagaskar bringen und den Kleinbauern helfen, ihren Lebenstil sanft aber nachhaltig zu verändern. ... Eine Farm benötigt 60Franken/50€ im Monat. Materialspenden oder Ihre Talente können ebenfalls grosses bewirken. Projektbericht Aktuelle Infos auf der Website 12.8.14  



image

WASSER IST LEBEN
Seit rund 15 Jahren beschäftige und engagiere ich mich ehrenamtlich mit Kopf, Händen und Herz für die Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika. Als Mischling ist mir das besonders wichtig. ... Dankbar bin ich für die Zusammenarbeit mit dem Permakultur Institut Ghana, das in Westafrika eine wichtige Pionierrolle übernimmt und mit dessen Direktor, Paul Yeboah, ein Mitglieder der Leitung des GEN Africa (GEN = Global Ecovillage Network), ich befreundet bin....    12.11.18


die schulen findest du neu in der linken spalte...
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9