merkel Bildschirmfoto 2015 11 21 um 11.51.13
 
 
krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


newsletter   1. dezember 2015

gebrauchsanleitung
ich veröffentliche nur etwa 10% aller infos die ich lese. mein massstab ist u.a.: 1. ist die meldung positiv, aufbauend, motivierend, selber etwas zu machen? ganz nach dem motto: sei die veränderung, die du auf dieser welt gerne möchtest. 2. wie wichtig ist die info? für das erkennen der verdeckten machtstrukturen und wahren absichten hinter der fassade, für den aufbau einer neuen welt. 4. meine hierarchie im newsletter: das wichtigste kommt zu oberst. 5. was ist die quelle der info, ist sie gaubwürdig, "seriös".. 6. wie fühlt sich der text an - der ton macht die musik. meine quellen: saker zeitpunkt voltairnet  analitik.de  quer-denken.tv christoph hörstel  UNCAT NEWS.CH NuoViso.TV  newslichter 2012sternenlichter  luftpost  sein  oya kenFM  express zeitung  wissensmanufaktur  rtdeutsch german foreign policy zeit-fragen  hintergrund  hast du lust, 1-2 website's regelmässig zu lesen und mir die besten texte zu senden? den ganzen newsletter mit allen bildern und links findst du auf meiner website unter der rubrik aktuelle newsletter. die rubrikenliste findest du auf meiner website oben. sollten bei dir nicht alle drei spalten nebeneinander erscheinen - veranstaltungen, infos, inserate - bitte melden. an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts, hier clicken..



Inhaltsverzeichnis

Highlights

Mein brief an die LeserInnen:
Der Frosch ist am aufwachen - was können wir tun?
RT Interview mit Christoph Hörstel - schon bald 500'000 clicks..
Sultan Erdogans Krieg gegen… Russland
Gerhard Wisnewski: Migrationswaffe und Einschüchterungsversuche durch die Politik
2016 erreichen die USA den „Point of no Return"
Frankreich und Israel starten einen neuen Krieg in Irak und Syrien
Thierry Meyssan: Die Französische Republik als Geisel
Anschläge in Paris: Peitsche für Frankreich
Die Komplizen sind nervös: Nato fürchtet Putins klare Linie gegen den Terror
Interview mit Gerhard Wisnewski: Terroranschläge in Paris und der „Kampf der Kulturen“
Jürgen Todenhöfer: Die bisher nicht gestellten Fragen zum IS - RT Deutsch  
Eine Reportage vor Ort  JF-TV: Die Flüchtlingslüge 
Was uns die Drahtzieher einbrocken: "Flüchtlinge" zerstörten gespendetes Essen, drohten mich zu vergewaltigen

 

Lichtblicke - die positiven Meldungen

„BILD-Auflage stürzt ins Bodenlose“
Von Aton zu Adonai – Echnaton und die geheime Verbindung zur mosaischen Tradition
Channeling: Die Macht der Gedanken
Die Anstalt v. 24.09.2015 (Ausschnitt) - Bayerische Außenpolitik

Wiederholung:
Flüchtlingskrise - was dahinter steckt, was uns verheimlicht wird
Teil III: Die Kriegserklärung der globalen Elite an die Nationalstaatlichkeit Europas
Sehr ausführliche Analyse, wer diese Flüchtlingsflut inszeniert und finanziert:
Teil II: Das Netzwerk für Migration
Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen Weltelite..
Teil I: Die »International Migration Inititative« der Zwölf
Hier ein 20 min. Video mit einer guten Zusammenfassung der Strategie dahinter..
Die Drahtzieher der Flüchtlingsinvasion im Detail

Attac-News: Handelsabkommen, aktuelle Veranstaltungen


Permakultur

Coolar: Kühlen mit Wärme statt Strom
PlantLamp: Forscher entwickeln autarke Pflanzen-Lampen für Entwicklungsländer
Homebiogas: Die Biogasanlage für den eigenen Garten
Eidg. Volks-Initiative: Ernährungssouveränität
News aus Madagaskar - das beste Entwicklungs-Projekt im Süden, das ich kenne..
Verbot von Glyphosat
Utopia
Shift 5 im Test: Das faire Smartphone
EDAPRO - Komposttee
Neuer plastikfreier Laden geplant

Veranstaltungen aktuell - linke spalte
Inserate rechte spalte

xxx

Prognosen

TTIP CETA.. das wird die grösste Bürgerbewegung Europas.
Ableger in Irland, Schweden, Rumänien, Italien, Polen und Österreich

Krieg und Frieden: Ukraine, Russland, USA, Israel
Kopfnuss aus Donetsk - Victoria Schilowa ( deutsche Synchron )

Medien
kriegspropoganda für 6-12 jährige in der "neutralen" schweiz..
Versuchsballon „Kinder-Uni“ St. Gallen am 11.11.15 gestiegen
Kla.TV
Türkische Aggression/Flugzeugabschuss
SCHÜSSE AUF DEM PETERSPLATZ – Wer wollte den Papst ermorden?

Analysen

Die NATO beherbergt den Islamischen Staat

Hintergrund-informationen
hier findest du eine sammlung der besten texte und videos aus früheren newslettern..


liebe leserinnen, liebe leser

wir haben jetzt eine einmalige chance:

Friederike Beck hat eine geniale analyse. zitiert aus:
Die Kriegserklärung der globalen Elite an die Nationalstaatlichkeit Europa

..Die Entgrenzung unserer Welt in vielerlei Hinsicht ist seit Langem ein Projekt der globalen superreichen Elite. Ihr besonderer Hass gilt der Nationalstaatlichkeit und der ethnischen Verschiedenheit Europas – welche sich in einer einzigartigen Vielfalt in Kunst, Kultur, Wissenschaft, Musik und auch einem sehr unterschiedlichen physischen Erscheinungsbild der Europäer äußert. ... Der Ton der Debatte beim Council on Foreign Relations lässt aufhorchen! Er ist von gewisser Panik geprägt – und das ist gut so! Die Top-Elite weiß offensichtlich, dass sie auf Messers Schneide geht – daher auch die Forderung nach einer Kontrolle des öffentlichen Diskurses. »Sonst werden wir verlieren!« Die globale Elite hat mit der momentanen unkontrollierten Einwanderung das Boot gewissermaßen übersteuert. Wir alle kennen den Frosch, der gut zu Tode gekocht werden kann, wenn man das Wasser nur langsam erwärmt. Das war bisher der Fall. Jetzt hat man einen Fehler begangen: Man hat zu viel Gas gegeben, und der Frosch hat plötzlich bemerkt, dass die Temperatur bedrohlich ansteigt und dass er gesotten werden soll, und er droht, aus dem Kochtopf zu springen. Sorgen wir alle dafür, dass er auch wirklich weit springt! Unter dem Vorwand und dem Deckmantel einer humanitären Rhetorik vollzieht sich ein historisch einmaliges Menschheitsverbrechen. ... Alle Kräfte, die guten Willens sind, sollten das Zeitfenster nutzen, dass sich durch einen Fehler der globalen Elite aufgetan hat und gemeinsam das obszöne Experiment stoppen, das die Welt, so wir sie kennen, vernichten soll. Wenn Sutherland sagt: »Wir müssen hier alle aufstehen und kämpfen«, – was bedeutet das für uns? Wenn »sie« aufstehen und kämpfen sollen, sollten »wir« sitzen und Zuschauer bleiben? Es ist längst an der Zeit, dass Menschen, die sich traditionell eher der politischen Linken nahe fühlen, die Menschlichkeitsrhetorik der Migrationslobbyisten durchschauen und aufhören, sich vor ihren Karren spannen zu lassen! Denn die Migranten sind nur der Rammbock, mit dem unsere Welt geschleift werden soll. Sie werden ebenso missbraucht wie wir! Die totale Verfügbarkeit von Menschen, Kapital und Waren herzustellen, ist das erklärte Ziel einer offensichtlich geisteskranken und größenwahnsinnigen Elite. Diese globale Kabale zu stoppen, sollte über politische Gräben hinweg unser aller Ziel sein! zitiert aus:
Die Kriegserklärung der globalen Elite an die Nationalstaatlichkeit Europa

der frosch ist am aufwachen
unsere aufgabe ist es, ihm gute informationen, strategien und netzwerke zu bieten. sonst werden die leute nach dem muster der farben-revolutionen (arabischer frühling) von den eliten instrumentalisiert. wenn wir nichts tun inszenieren die eliten (USA, EU, NATO) bürgerkriege in europa, v.a. in deutschland.


was können wir tun?

innerlich

  1. das wichtigste, aber auch schwierigste ist in seiner mitte bleiben können, trotzdem unsere situation immer chaotischer wird..
  2. erhöhte wahrnemung/präsenz, sich selber beobachten:
    mit dem was ich denke, fühle, sage und tue kreiert ich meine realität
  3. dort wo meine aufmerksamkeit ist, ist meine schöpferkraft
  4. selbstliebe, selbstvertrauen, gottvertrauen stärken. wenn ich in der angst, in der opferrolle oder täterrolle bin, kreiere ich mir eine negative realität.
  5. kreiere deine realität ganz bewusst - immer, jederzeit, permanent..
  6. wenn du noch unsicher und/oder am anfang bist, suche dir in deinem umfeld deine herzensmenschen, um zusammen zu reden, erfahrungen auszutauschen, um zusammen zu üben, meditieren, beten..

äusserlich

  1. sich besser informieren
    meide die inweltverschmutzung durch propoganda der mainstreammedien MSM/werbung/hollywood. meide die MSM und suche dir deine quellen selber. in der linken spalte sind meine tip's: die besten quellen..

  2. vernetzung
    arbeite in der kerngruppe nur mit herzensmenschen zusammen. arbeite bei grösseren gruppen mit soziokratie oder ähnlichen methoden, so dass ego/macht-menschen sich nicht breit machen können um das ruder zu übernehmen. die leute der NGO's der eliten sind darauf traniert, alles zu unterwandern/infiltrieren.. (s. die texte von friedericke beck in der linken spalte. rubrik: die besten texte.)

    besuche alle veranstaltungen, netzwerke, aktionen, demos, in deinem umfeld. lerne zu unterscheiden, wer die verschiedenen demos steuert. (auch soros und andere kriegstreiber der eliten organisieren demos!) fahre auch an nationale demos - wir sind 99%, sie nur 1%. es ist wichtig, dass wir spüren, dass wir viele sind. das gibt selbstvertrauen.

  3. aktion - mache dich selbständiger und unabhängiger
    ernährung: abonniere ein gemüse-abo, eine gemüse kiste gibt es auch im internet. wenn es keines in der nähe gibt, gründe selber eins, ich helfe dir. die fortsetzung: solidarische landwirtschaft, transition town, besuche alle projekte in deinem umkreis.

    interkulturelle gärten, gemeinschaftsgärten eignen sich besonders, um mit flüchtlingen beziehungen aufzubauen. lerne zu unterscheiden zwischen echten flüchtlingen, wirtschafts-flüchtlingen und kriminellen trittbrettfahrern, fundamentalisten, fanatikern und eingeschleusten terroristen. wenn wir einen bürgerkrieg verhindern wollen, müssen wir mit kooperationswilligen, echten flüchtlingen zusammenarbeiten. nur sie sprechen arabisch und können die kriminellen elemente entlarfen.

  4. modelle/vorbilder kreieren und vorleben
    ein modell, das funktioniert, hat viel mehr wirkung/ausstrahlung als tausend flyer, bücher, vorträge, filme, workshops, usw. das bewusstsein verbreitet sich viel mehr auf der energetischen ebene, über das morphogenetische feld. sicher kennst du das beispiel mit den hundert affen.

    dabei ist die art des modells sekundär. das kann ein wohnprojekt, eine gruppenpraxis mit alternativer medizin, ein spirituell-politisches netzwerk, ein transition town projekt oder eine gemeinschaft mit permakultur, offenen bezieungen und gemeinsamer kasse sein - entscheiden ist, ob wir das leben was wir predigen. unterstützen und bereichern wir uns oder bekriegen und terrorisieren wir uns gegenseitig? wie gehen wir mit unserer macht um? mit soziokratie, aber auch mit anderen tools habe ich sehr gute erfahrungen gemacht.


    soziokratie-bild-klein

    soziokratie - demokratie weiter entwickeln   
    viele projekte scheitern am zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden. basisdemokratische strukturen sind oft sehr undemokratisch, weil sie selbsternannten möchtegern-königen zu viel spielraum geben und die basismitglieder sich zu wenig einbringen und verantwortung übernehmen. soziokratie - die herrschaft aller beteiligten - hilft hier weiter. mehr zur soziokratie: clicke auf den titel..

    es beginnt mit der kommunikation: diskutieren wir (kopf) oder moderieren wir unsere zwischenmenschliche interakion so, dass unsere intuition, die stimme des herzens zum zuge kommt? so entsteht eine andere atmosphäre: jeder kommt zu wort, alle haben dieselbe redezeit, man inspiriert sich gegenseitig, man kann so eher die kollektive intelligenz anzapfen, sich mit seinem göttlichen kern, dem höheren selbst verbinden. sobald die interaktion in einer gruppe in diese richtung geht, erhöht sich die schwingung oft schlagartig. die leute fühlen sich wohl, die gruppe hat eine gute energetische ausstrahlung und wird so zu einem magnet, der noch mehr leute anzieht.

    unsere schöpferkraft ganz bewusst einsetzen
    davor haben die schwarzmagier hinter den eliten am meisten angst. aber genau das wird kommen: sobald wir unsere schöpferkraft in unseren gruppen, netzwerken und projekten kollektiv einsetzen, potenziert sich kraft + energie im quadrat. deshalb reicht schon eine kleine bewegung von bewussten herzensmenschen, um viel zu bewirken. aber um an unser göttliches potential zu kommen, müssen wir uns zuerst einmal aus unseren inneren gefängnissen befreien. auch das ist ein teil des prozesses und wenn wir das geschickt gestalten, kann das sogar spass machen, denn das resultat ist mehr leichtigkeit, freude und liebe.

 

absolut sehenswert
er bringt es am besten auf den pukt, was in deutschland abgeht..

RT Interview mit Christoph Hörstel - schon bald 500'000 clicks..
ZDF Journalist packt aus Flüchtlingskrise inszeniert Bürgerkrieg 
https://www.youtube.com/watch?v=LN9o9OnFJK0
430.160Veröffentlicht am 15.10.2015

hier die vorschläge zum aktiv werden von christoph hörstel 21.11.2015..

Unser Recht auf Widerstand - Art. 20 Abs. 4 GG … denn die Bundesregierung will eine andere Republik! Maßnahmen:
1. persönlich bekannte & vertraute 5er-Gruppen aufbauen: Protest- und Widerstandsaktionen!
2. 2x Maidan in Deutschland: Berlin & Ramstein: Dauer-Großdemo!
3. Wir müssen unser Leben umstellen: Kampfmodus!
4. Wir halten uns an Recht & Gesetz!

1 Schluss mit der von Washington beförderten Konfrontation gegen Russland, die gegen deutsche, europäische und amerikanische Interessen verstößt; Ende der Militärmanöver und Sanktionen, keine Zustimmung zum Raketenschild in Europa; FÜR Frieden, Freundschaft, Zusammenarbeit und Visafreiheit.
2 Schluss mit dem Einsatz der Migrationswaffe mit ihrer Masseneinwanderung gegen Deutschland und Europa durch drei gleichzeitige Sofort-Maßnahmen: Ende aller Beteiligung an Krieg und Aggression gegen andere Staaten und Völker, wirksame Schließung unserer Grenzen, großzügige Unterstützung von Erstaufnahme-Ländern wie Griechenland, Italien, Türkei und Libanon, sofortige Rückführung der Einwanderer in dortige Aufnahmelager und schließlich in ihre friedliche Heimat – mit deutscher und europäischer Unterstützung. Dazu müssen auch aus dem Land der Hauptkriegstreiber, USA, nennenswerte Beiträge geleistet werden. Wiedergutmachung wird ein zentrales Stichwort.
3 Notwendiger, rascher Ausstieg aus der Betrugswährung Euro: abgesprochen, kontrolliert, abgesichert – und nicht allein oder als erste.
4 Schluss mit den Schurkenverträgen TTIP, CETA, TISA, die unsere Demokratie aushebeln, die Konzernmacht unkontrolliert stärken, unseren Lebensstandard radikal senken – und keiner Bevölkerung nützen, weder in Deutschland, noch in Europa oder USA.

5. Schluss mit dem Einsatz von Sondereinheiten der Bundeswehr im Inneren Deutschlands, bestehend aus speziell ausgewählten Reservisten: „Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte“, Abkürzung: „RSU-Kräfte“
6. Schluss mit Spionage des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BFV) gegen die Bevölkerung und der Vorratsdatenspeicherung!
7. Schluss mit dem verbrecherischen Management von Terroristen und Terrorismus in- und außerhalb Deutschlands durch unsere Geheimdienste und das Bundeskriminalamt (BKA).
8. Schluss mit
- Geoengineering, „Chemtrail“- und HAARP-Einsätzen
- Strategische Einbettung der Medien in die Washington-geführten Dauer-Kriege
- ein Gesundheitssystem, das krank macht oder gar tötet
- Niedergang der Bildung in allen Stufen
- offen familienfeindliche Politik

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische

       ><))))°>


highlights


hier wieder ein text eines meiner lieblingsjournalisten..

Pepe Escobar / DAS WANDERNDE AUGE

Der 1954 geborene Pepe Escobar aus Sao Paulo, Brasilien ist einer der herausragendsten Journalisten unserer Zeit. Escobar, der vom früheren CIA-Analysten Ray McGovern schlichtweg “der Beste“ genannt wird, arbeitet für die Asia Times Online. Darüber hinaus ist er der Autor dreier Bücher: Globalistan: How the Globalized World is Dissolving into Liquid War, Red Zone Blues: a snapshot of Baghdad during the surge und Obama does Globalistan. Escobar war als Auslandskorrespondent seit 1985 u.a. in London, Mailand, Los Angeles, Paris, Singapur und Bangkok tätig. Seit den späten 1990er Jahren hat er sich auf die Berichterstattung von geopolitischen Geschichten aus dem Nahen Osten und Zentralasien spezialisiert. In diesem Rahmen hat er im letzten Jahrzehnt aus Afghanistan, Pakistan, Irak, Iran, den zentralasiatischen Republiken, China und den USA berichtet. Im Frühjahr/Sommer 2001 war er in Afghanistan / Pakistan, hat den militärischen Führer der Anti-Taliban-Nordallianz, Ahmad Shah Massud, nur wenige Wochen vor dessen Ermordung interviewt, und erreichte als einer der ersten Journalisten die afghanische Hauptstadt Kabul nach dem Rückzug der Taliban. Er ist ein ausgewiesener Experte für das  Netzwerk von Pipelines, das die Länder des Nahen und Mittleren Ostens, Zentralasiens, Russlands und Europas umgibt – dem von ihm so getauften “Pipelineistan”. Für Asia Times Online ist er als ‘The Roving Eye’, das heißt: “Das Wandernde Auge“ unterwegs, um vor allem geopolitische Weltereignisse, aber auch die Art, wie sie in den Medien präsentiert werden, zu diskutieren.



Sultan Erdogans Krieg gegen… Russland

von Pepe Escobar   26.11.2015                                Übersetzung: FritztheCat

Kommen wir zur Sache. Der türkische Abschuss der russischen Su-24 durch eine F-16 (made in USA) soll ohne grünes Licht oder zumindest vorbereitende „Unterstützung“ Washingtons ausgeführt worden sein? Diese Vorstellung lässt einen fast schon wieder gläubig werden. Die Türkei ist nichts als ein Vasallenstaat, der östliche Arm der NATO, die wiederum ist der europäische Arm des Pentagon. Das Pentagon hat schon mal dementiert – das darf man nicht ernst nehmen, betrachtet man die spektakuläre Anzahl seiner strategischen Patzer. Womöglich sind es die Machtspiele der Neokon-Generäle ganz oben im Pentagon, zusammen mir der Neokon-verseuchten Obama-Regierung.  Weiterlesen


gutes video 54 min.
Migrationswaffe und Einschüchterungsversuche durch die Politik

28. November 2015 Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß. Die Heftigkeit der Einwanderer- und Asylkrise und das "alternativlose" Dogma der deutschen Spitzenpolitik, alles bedingungslos zu akzeptieren, und eine vage Interpretation, vermeintliche Menschlichkeit über Vernunft, Pragmatik, Realismus und gesunde Vorsicht zu stellen, legen nahe, daß es sich bei der Migrationswelle nach Deutschland nicht um einen Zufall handelt. Andersherum betrachtet gibt es sogar eine wissenschaftlich untersuchte Militärstrategie namens "Migrationswaffe", die von der us-amerikanischen Politikwissenschaftlerin Kelly Greenhill ausführlich beschrieben und erklärt wurde. (Zum Beitrag)


sehr gute geo-politische analyse aus russland..
2016 erreichen die USA den „Point of no Return“
http://www.voltairenet.org/article189335.html
Voltaire Netzwerk | Moskau (Russland)     von Rostislav Ischenko  
Der Präsident des Zentrums für Systemanalyse und Prognose Rostislav Istschenko schätzt ein, dass schon 2016 für die USA der „Point of no Return“ überschritten wird, nach dem die amerikanischen Eliten den Zusammenbruch der amerikanischen Staatlichkeit als einziges mögliches Szenario zur Kenntnis werden nehmen müssen.

... Dennoch müssen die USA schnell denken. Ihre Ressourcen schwinden bedeutend schneller, als die Autoren des Planes der imperialen Konservierung es sich vorgestellt haben. Zum Verlust der Kontrolle über die BRICS-Länder gesellen sich der schleichende, aber hinlänglich schnelle Verlust der Kontrolle über die europäische Politik und der Beginn des geopolitischen Manövrierens der Monarchien des Nahen Ostens. Die von Russland, China und den BRICS-Ländern geschaffenen und forcierten wirtschaftlichen und finanziellen Strukturen entwickeln sich nach ihrer eigenen Logik und Moskau und Peking sind nicht in der Lage, diese in Erwartung des Erscheinens amerikanischer Gesprächsfähigkeit allzu lange zu bremsen. Irgendwann im Jahre 2016 ist der Umkehrpunkt endgültig verpasst und die amerikanischen Eliten können schon nicht mehr zwischen den Bedingungen des Kompromisses und des Zusammenbruchs wählen.


 

Frankreich und Israel starten einen neuen Krieg in Irak und Syrien
http://www.voltairenet.org/article189387.html

| Skopje(Mazedonien)


hier die besten hintergrundinformationen zu den anschlägen in paris. seine angaben decken sich mit denen von Webster Griffin Tarpley im newsletter vom 19.11.15

Die Französische Republik als Geisel
von Thierry Meyssan | Damaskus (Syrien) | 17. November 2015Der Krieg der bis nach Paris reicht, ist für die Franzosen, die fast alles von den geheimen Tätigkeiten ihrer Regierung in der arabischen Welt, von ihren widernatürlichen Bündnissen mit den Golf- Diktaturen und ihrer aktiven Teilnahme am internationalen Terrorismus ignorieren, unverständlich. Nie wurde diese Politik im Parlament diskutiert und die Mainstream-Medien haben nur selten gewagt, sich dafür zu interessieren. ... Wir wissen heute, dass der Chefredakteur von Charlie Hebdo ein "Geschenk" von 200.000 Euro aus dem Nahen Osten erhalten hatte, um seine Anti-Islam-Kampagne weiter zu verfolgen [1] ; dass die Mörder mit den französischen Geheimdiensten verbunden waren [2] ; dass die Herkunft ihrer Waffen Staatsgeheimnis wurde [3]. Ich habe bereits gezeigt, dass dieses Attentat keine islamistische Operation war [4], dass es unmittelbar vom Staat aufgegriffen wurde [5], und dass diese staatliche Übernahme ein Echo bei der der Republik feindlich gesinnten Bevölkerung gefunden hatte [6] — eine Idee, die ein paar Monate später von dem Demographen Emmanuel Todd brillant entwickelt wurde [7]—. ... Diese Gruppe, Teil des "tiefen US-Staates", die nie aufgehört hat, sich dem 5 + 1 Abkommen mit dem Iran zu widersetzen und gegen die Arabische Republik Syrien zu kämpfen, hat immer noch Mitglieder innerhalb der Obama-Administration. Am wichtigsten ist, dass sie auf Hilfe von multinationalen Konzernen zählen kann, deren Budgets grösser sind als die der Staaten und die ihre verdeckten Operationen finanzieren können. Das ist der Fall der Ölfirma Exxon-Mobil (der echte Besitzer des Katars), des Fonds KKR und der Privatarmee Academi (Ex-Blackwater). Im Namen dieser Staaten und dieser multinationalen Unternehmen ist Frankreich ein Söldner-Land geworden.

Wichtige Punkte:
- Die französische Regierung entfernte sich allmählich von dem internationalem Recht. Sie begeht politische Morde und leitet Terroraktionen seit mindestens 2011.
- Die französische Regierung etablierte widernatürliche Bündnisse mit Öl-Diktaturen des Persischen Golfs. Sie arbeitet mit einer Gruppe von amerikanischen Persönlichkeiten und multinationalen Unternehmen, um die Politik der Beschwichtigung des Präsidenten Obama und Putin zu sabotieren.
- Die französische Regierung ist mit diesen widerlichen Verbündeten in Konflikt geraten. Einer von ihnen hat die Pariser Attentate gesponsert.


 

"und bist du nicht willig, so brauche ich gewalt."
hier noch mehr zu den hintergründen der anschläge in paris..

Peitsche für Frankreich
http://analitik.de/2015/11/16/peitsche-fuer-frankreich/

Die EU wird zunehmend zum Problem für die USA. Insbesondere der Kern der EU, Deutschland und Frankreich. Sie weigern sich immer noch, TTIP zu unterschreiben. Sie sind der chinesischen AIIB beigetreten und halten sich damit die Möglichkeit offen, das US-kontrollierte Welt-Finanzsystem zu verlassen. Sie weigern sich, eine offene Feindschaft gegen Russland einzugehen. Sie weigern sich, sich vom russischen Gas abschneiden zu lassen. Die USA müssen immer häufiger die Peitsche benutzen, um ihre wichtigsten EU-Vasallen unter Kontrolle zu halten. ... Nur wenige Tage vor den Terroranschlägen forderte Hollande öffentlich die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland. Zum damaligen Zeitpunkt ein politisch radikaler Schritt. Man hat Hollande sicherlich eindrücklich davor gewarnt. Er torpedierte damit die antirussische westliche Front. Böser Junge. ... Der zweite Grund ist, dass wir ein Muster erkennen. Wir suchen nach Frankreichs demonstrativen Anmaßungen, sich unabhängig von den USA verhalten zu wollen. Und in zeitlicher Nähe zu den Anschlägen werden wir fündig:

France will seek to end U.S.-European trade talks if gridlock continues into next year, French trade minister Matthias Fekl said. “If in the following rounds of talks, and in 2016, things haven’t improved, we will seek to stop talks,” Fekl said Wednesday on RMC radio. “If, in Europe, France doesn’t want a major negotiation to continue, the negotiation won’t happen.”

"Frankreich wird bemüht sein, die Handelsgespräche zwischen den USA und Europa zu beenden, wenn die festgefahrens Situation bis ins nächste Jahr währt, sagte der französische Handelsminister Matthias Fekl. "Wenn sich die Situation in den nächsten Gesprächsrunden und im Jahre 2016 nicht bessert, werden wir versuchen, die Gespräche zu beenden, sagte Fekl am Mittwoch im Radio RMC. "In Europa ist es so, dass, wenn Frankreich keine Fortsetzung grösserer Verhandlungen will, auch keine Verhandlungen stattfinden."
 danke an heidrun..

Redet man so mit seinem Meister? Der französische Handelsminister droht öffentlich damit, TTIP komplett zu blockieren, wenn die französischen Wünsche nicht berücksichtigt werden. Wenn Sie der Verlinkung folgen, lesen Sie, was konkret gemeint ist: Eine Absage an die vorgesehenen privaten Schiedsgerichte, die über nationalem Recht stehen. Das ist aber das Herzstück von TTIP, um nichts anderes geht es dabei. Wenn man das rausschneidet, ist TTIP nichts mehr wert. Die Bedeutung von TTIP und das Ringen darum können kaum überschätzt werden. Wenn die USA sich damit durchsetzen, verlängern Sie ihren Untergang um weitere 10 bis 15 Jahre auf Kosten der EU. Nicht weniger hat der französische Minister mit seinen Äußerungen in Frage gestellt. Böser Junge. Das gehört bestraft. Wenn die USA es nicht bestrafen, haben sie schon verloren. Wenn sie es bestrafen, geht der Kampf noch weiter. Der Kampf geht noch weiter. Deutschland folgt übrigens Frankreich auf dem Fuße. Haben Sie die Reihenfolge noch im Kopf? Erst auf den Geldbeutel schlagen, dann Blutvergießen anrichten, dann immer mehr Blutvergießen anrichten. In Deutschland sind wir in Stadium eins, vielleicht schon darüber hinweg...


 die strategie der neocons ist gescheitert. ein erster schritt richtung frieden..

Putins Strategie geht auf: Frankreich akzeptiert Zusammenarbeit mit Assad. (Foto: dpa)

Putins Strategie geht auf: Frankreich akzeptiert Zusammenarbeit mit Assad. (Foto: dpa)

Syrische Armee wird Teil
Erfolg für Putin:
Frankreich plötzlich bereit, mit Assad zu kooperieren

Russlands Präsident Putin hat einen signifikanten Durchbruch erreicht: Frankreichs Francois Hollande ist plötzlich bereit, mit der regulären syrischen Armee gegen den IS zu kämpfen. Damit ist die US-Strategie, einen Umsturz in Syrien herbeizuführen, endgültig gescheitert.

Erdogans Geiseln
Die Komplizen sind nervös:
Nato fürchtet Putins klare Linie gegen den Terror

Der russische Präsident Wladimir Putin könnte aufdecken, welches Verhältnis Erdogan zu den Terroristen des IS hat. (Foto: dpa)

Der russische Präsident Wladimir Putin könnte aufdecken, welches Verhältnis Erdogan zu den Terroristen des IS hat. (Foto: dpa) Die Nato ist hypernervös, weil sie merkt: Im Falle eines russischen Sieges in Syrien kommt die Wahrheit über das Verhältnis des Nato-Mitglieds Türkei zum Islamistischen Terror (IS) ans Licht. Wenn die Flüchtlinge zurückkehren können, fehlt Erdogan plötzlich das Faustpfand für seine Erpressung. Es ist eindeutig, wer in diesem Konflikt ein Interesse an einer Eskalation hat.


11:43 min www.kla.tv/7153 Medienkommentar

Terroranschläge in Paris und der „Kampf der Kulturen“ (Interview mit Gerhard Wisnewski)

« Krieg ist das Lebenselixier für die globalen Eliten, die uns beherrschen. »

Das ist nur ein Zitat aus dem Interview, das Gerhard Wisnewski anlässlich des Attentats auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo dem Iranischen Radio IRIB am 7. Januar 2015 gab. Könnte das im Umkehrschluss bedeuten, dass der radikale Islam für gewisse Zwecke nur benutzt wird? Doch sehen Sie sich selbst das 10-minütige Interview an. Es hat nichts an Aktualität verloren. Diese Sendung gibt es auch auf französisch: www.kla.tv/7182


er war bei der IS..

Die bisher nicht gestellten Fragen zum IS
- RT Deutsch Interview mit Jürgen Todenhöfer

https://www.youtube.com/watch?v=UBhhJjAF7ME

45.604    116.981   Veröffentlicht am 07.02.2015   RT Deutsch Reporter Nicolaj Gericke hat den Publizisten Jürgen Todenhöfer zu seinem Aufenthalt beim Islamischen Staat interviewt. Das 37-Minuten Interview ist das längste, welches Todenhöfer bisher zu seinen Erfahrungen mit dem IS gegeben hat und beleuchtet bis dato nicht oder nur sehr oberflächlich angesprochene Aspekte zum IS.
Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com
Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550...
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.


eine reportage vor ort
leider hat er anscheinend keine ahnung von den drahtziehern..

JF-TV: Die Flüchtlingslüge 

https://www.youtube.com/watch?v=RRyjfYIGtZw

108.508   Veröffentlicht am 12.11.2015    Die große JF-TV Dokumentation zur Asyl-Krise: Europa von Innen - Die Flüchtlingslüge (Teil 1). Weitere Infos auf unserer Themenseite: www.jf.de/asyl
 

was uns die drahtzieher einbrocken - supperreiche NWO-strategen wie soros (er kommt aus budapest) und kriegstreiber wie die  neocons, die ganze länder zerbomben: dies frau spicht fliessend arabisch und verstand deshalb alles. von diesem interview habe ich von mehreren seiten gehört. jetzt habe ich es gefunden..
"Flüchtlinge" zerstörten gespendetes Essen,
drohten mich zu vergewaltigen

(Deutsche Untertitel)
 

lichtblicke


 

„BILD-Auflage stürzt ins Bodenlose“

26. November 2015 (Jürgen Elsässer, compact) Kai Diekmanns „Refugee-Welcome-Kurs“ vertreibt die Kunden scharenweise. Weihnachtsfeier für Belegschaft abgesagt. Hurra, es steht schlimm um die Lügenpresse! Ein doppeltes Hurra, weil es noch schlimmer um die Bild-Zeitung steht als angenommen!


Von Aton zu Adonai – Echnaton und die geheime Verbindung zur mosaischen Tradition

21. November 2015 Ein Vortrag von Armin Risi beim "MysterienZyklus", eine von der Firma FOSTAC in Bichwil/Schweiz gesponserte Vortragsreihe mit herausragenden Referenten. Diesmal wieder eine Sendung aus der Obermühle in Haßloch. Hier trug Armin Risi, Philosoph und ehemaliger Mönch zum ersten Mal seinen Vortrag zu Echnaton und Nofretete vor, der unter der Zuhörerschaft einiges Staunen ausgelöst hat. Viele vollkommen neue Fakten tragen zu einem überraschenden Bild des berühmten Pharaos Echnaton und seiner Frau bei. Aber schaut selbst. (Zum Beitrag)


Die Macht der Gedanken
http://www.geistigewelt.tv/spiritualitaet/die-macht-der-gedanken/

  Unsere Gedanken bestimmen unser Leben, egal ob sie bewusst oder unbewusst gedacht werden. Wir können entscheiden, ob wir unser Leben selbst in die Hand nehmen oder ob wir gedacht werden. In diesem brandneuen Channeling vermittelt uns die Geistige Welt einen tiefgründigen Einblick in unsere Gedanken und gibt uns konkrete Tipps, wie wir sie nutzen können, um ein bewussteres und spirituelleres Leben zu führen. Im Channeling wird unter anderem auf folgende Punkte eingegangen:

  • Das Wesen der Gedanken
    • Der Zusammenhang zwischen Gedanken und Gefühlen
    • Bewusste und unbewusste Gedanken
    • Wie wir uns vor dunklen Gedanken schützen können
    • Gedankenkontrolle im Alltag
    • Umgang mit Vergangenheit und Zukunft
    • Unterscheidung von eigenen und fremden Gedanken
    • Einfluss der Gedanken auf die Realität
    • Gestaltung des Lebens durch Gedankenkraft
    • Die Bedeutung von Gedanken in der Geistigen Welt
    • Woher die Gedanken kommen
    • Werden alle Gedanken gespeichert?
    • Unterschiede in der Gedankenwelt von Frauen und Männern
    • Der Zusammenhang zwischen Gedanken und Glaubenssätzen
    • Affirmationen als Werkzeug zur spirituellen Entwicklung
    • Wie man Gedankenleere erreichen kann
    • Konkrete Tipps um in die Stille zu gelangen
    • Die Quelle positiver Gefühle
    • Verbindung mit heilsamen Energien

Hier können Sie einen Auszug aus dem neuen Channeling hören..


interessante zuschrift von einem leser..
Einwanderungskrise
ein gelenktes Chaos um die beabsichtigte Ordnung herbeizuführen?!

Wer Wissen mit Humor mag, dem empfehle ich „DIE ANSTALT“; erstaunlich fundiert!
Die Anstalt v. 24.09.2015 (Ausschnitt) - Bayerische Außenpolitik
https://www.youtube.com/watch?v=_TrGLqe5Aog
IS/ISIS - Ensprungen aus der Westlichen Wertegemeinschaft - Neues aus der Anstalt vom 23.September 2014. Ganze Folge hier: http://x2t.com/324949
1.2.2 Die Organisation dahinter  -  Um "wilden Verschwörungstheorien" keine Nahrung zu bieten, rate ich jedem Leser selbst nach zu googeln wer/welche Gruppierung den Slogan „Ordo Ab Chao“ (Deutsch "Ordnung aus Chaos“) sich selbst verschrieben hat ;-)
1.2.3 Die verantwortlichen Personen - Einer der grössten Zerstörer von Gesellschaften und Länder ist die Rothschild-Marionette und Milliardär George Soros. Als grosser Verehrer von Karl Poppers, unter dem er an der London School of Economics und Political Science studierte, steht er für die sogenannte "offene Gesellschaft":

sehr ausführliche analyse, wer diese flüchtlingsflut inszeniert und finanziert:
Teil II: Das Netzwerk für Migration
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/das-netzwerk-fuer-migration.html

Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen Weltelite..
Teil I: Die »International Migration Inititative« der Zwölf

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html


hier ein 20 min. video mit einer guten zusammenfassung der strategie dahinter..

Die Drahtzieher der Flüchtlingsinvasion im Detail
https://www.youtube.com/watch?v=yZzYfH1vpto
127'280    Veröffentlicht am 18.10.2015

„Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung; alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.“
soll David Rockefeller, 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen von sich gegeben haben

1.3 Deren Strategie & Geopolitik: Auf den ersten Blick haben die USA diese Kriege verloren. Das ist ein Missverständnis über die Ziele dieser Kriege. Vom militärischen Standpunkt aus gab es nicht das Ziel, die Kontrolle über diese Staaten herzustellen. Das Ziel war es, die innere Ordnung dieser Staaten zu zerstören, Chaos über sie zu bringen, um die Gefahr zu beseitigen, dass sich diese Staaten zu regionalen Mächten entwickeln. So gesehen haben die Kriege ihren Zweck erfüllt. In Serbien und im Irak haben die USA ihre Seemacht genutzt, um ungehindert und auf Entfernung den Krieg zu führen und sich anschließend wieder zurückzuziehen.  Die USA haben Großbritanien als Imperium beerbt und deren Politik der „Balance of Power“ übernommen. Diese Strategie sieht vor, andere Akteure gegeneinander kämpfen zu lassen, den jeweils Schwächeren zu unterstützen und am Ende, wenn alle ausgeblutet sind, die eigenen militärischen Kräfte einzusetzen, um die Vorherrschaft zu erlangen. Diese Politik verfolgen die USA konsequent seit einem Jahrhundert. Der entscheidende Schauplatz ist Eurasien. Nur diese große Landmasse mit ihren Ressourcen, ihrer Bevölkerung und ihrem technologischen Stand ist in der Lage, die Weltherrschaft der USA zu bedrohen.
weiterführende Literatur:
Kontinuität der Geopolitik
Strategie des gelenkten Chaos
Die Denkfabriken - Wiliam Engdahl
Der Angriff auf den Nationalstaat - Thierry Baudet
Die Goldverschwörung - Ferdinand Lips
1.3.1 Einbezug der Bürgerrechtsaktivisten in deren Globalstrategie
Es muss davon ausgegangen werden, dass die Globalstrategen versuchen, Aktivisten durch gezielte Manipulation für Ihre Ziele zu missbrauchen. Ein Beispiel wie sich die Schweiz selbst in Begriff ist abzuschaffen, ist der Film; Everyday Rebellion  „it`s not just a film that can inspire people, the film actualy forcing people to go on the street and fight for their rights ...it`s a huge protest.“   „es ist nicht nur ein Film der Menschen inspiriert, der Film forciert Menschen um auf die Strasse zu gehen und für Ihre Rechte zu kämpfen …es ist ein grosser Protest."

Unter dem Deckelmantel der Kulturförderung wird mit Steuergeldern der Aufstand von Bürgern (gegen den Staat) gezielt gefördert!   SRG SSR, Urs Augstburger    Swiss Federal Office of Culture, nachzusehen auf; http://www.everydayrebellion.net/the-project/


Attac-News: Handelsabkommen, aktuelle Veranstaltungen
Wer die weltweiten Entwicklungen bei Handelsabkommen beobachtet, dem ist sicherlich nicht der aktuelle APEC-Gipfel auf den Phillippinen entgangen, bei dem es (wie bei TTIP, CETA, TiSA) zu massiven Protesten der Bevölkerung gekommen ist: https://www.watson.ch/International/S%C3%BCdostasien/252291423-Knall-auf -den-Philippinen--Polizei-setzt-bei-Demonstration-Wasserwerfer-ein Es gibt übrigens eine neu formierte Attac-Gruppe in Basel, die schwerpunktmässig zu TiSA aktiv werden wollen. Sie organisieren am 7. Dezember eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Soziologischen Institut in Basel.


permakultur news


Coolar: Kühlen mit Wärme statt Strom

Foto: Coolar

In Berlin entwickelt ein Startup einen ganz besonderen Kühlschrank. Coolar kühlt seinen Inhalt mit Wärme statt mit Strom. Das ist umweltschonend und schont das Portemonnaie. Und außerdem könnte der Kühlschrank eine große Hilfe in Entwicklungsländern sein. Der Kühlschrank als Energiefresser ...  Weiterlesen »

 

Homebiogas: Die Biogasanlage für den eigenen Garten

Via:Treehugger Copyright: HomeBiogas

Bioabfälle im eigenen Garten zu verwerten, besitzt eine lange Tradition. So wird in einem klassischen Komposthaufen daraus hochwertige Blumenerde. Dieser Prozess nimmt allerdings sehr viel Zeit in Anspruch. Eine Alternative könnte daher zukünftig die Homebiogas-Anlage darstellen. Diese verwandelt alle anfallenden ...  Weiterlesen »


Liebe Freundinnen und Freunde der Ernährungssouveränität

Uniterre hat die Initiative zur Ernährungssouveränität im letzten Herbst in die öffentliche Debatte eingebracht, damit wir uns bei diesen wichtigen Fragen rund um unsere Ernährung und Landwirtschaft am politischen Entscheidungsprozess beteiligen können. Mittlerweile unterstützen über 70 Organisationen unsere Initiative.

Wir haben mit Hilfe unzähliger freiwilliger Helfer und Helferinnen bisher 75'000 Unterschriften gesammelt, das ist viel, aber wir haben noch ein grosses Stück Arbeit vor uns. Wir brauchen deshalb dringend die Unterstützung aller Menschen, die einen grundlegenden Kurswechsel in der Landwirtschaft einleiten wollen. Die Agrarpolitik (AP) in der Schweiz wird jeweils im hektischen 4-Jahres-Rhytmus neu diskutiert und festgelegt. Im Moment befinden wir uns in der AP (2014-17) und aktuell wird in Bundesbern bereits über die AP (2018-21) verhandelt, sie ist in der Vernehmlassung. Aber schon jetzt werden Vereinbarungen, auf die sich die Bäuerinnen und Bauern verlassen haben, über den Haufen geworfen. Die heutige Agrarpolitik schafft keine Kehrtwende, im Gegenteil sie vertieft die Gräben. Die Initiative für Ernährungssouveränität würde der Politik über eine Ergänzung in der Verfassung eine grundlegend andere Ausrichtung geben und das ist dringend nötig.

67030006.jpg

Wir wollen verantwortungsvoll und solidarisch auf die grossen Herausforderungen reagieren können und die Sorgen und Forderungen der Bevölkerung sollen ernst genommen werden. Wir wollen wissen, woher unser Essen kommt, wie es hergestellt wurde. Wir wollen eine bäuerliche lokale Landwirtschaft bevorzugen und eine vielfältige und GVO-freie Landwirtschaft erhalten. Wir wollen nicht auf Kosten von anderen Regionen und deren Bevölkerung leben und deshalb richten wir unsere Aufmerksamkeit auch auf die Agrarimporte und Exporte, sowie auf Einkommensverhältnisse in der Landwirtschaft. Wir stellen den Wachstumswahn und den Welthandel mit Agrargütern in Frage, denn er dient den Grosskonzernen und schadet unserem Planeten. Der Weltagrarbericht bringt es mit dem Satz «Weiter wie bisher ist keine Option» auf den Punkt. Es geht um Wasser, Boden und Saatgut, es geht um ethische, moralische und soziale Werte, es geht um Handelsrechte, es geht um Gesetze und Normen und Transparenz– es geht um sehr viel! Wir schrauben deshalb nicht nur an einem Rädchen, sondern haben den Fokus auf das Ganze.  

67030032.jpg

Unsere Initiative zur Ernährungssouveränität bietet deshalb die einzigartige Möglichkeit unsere Politik zu radikalen Änderungen aufzufordern und dies mit unserer aktiven Einmischung. Sie unterscheidet sich von den anderen Initiativen zum Thema grundsätzlich, denn sie fordert einen Wechsel von einer Agrarpolitik hin zu einer Politik, die den Menschen, die Umwelt, die Natur und eine gesunde lokale Produktion von Lebensmittel ins Zentrum rückt. Eine sichere Ernährung ist eine globale Herausforderung. Lasst uns gemeinsam darüber nachdenken und diskutieren, wie wir uns in Zukunft ernähren wollen, wie wir unsere Landwirtschaftspolitik gestalten und wie wir die Politik in diese Richtung beeinflussen können.

Gemeinsam sind wir stark: Stadt und Land, solidarisch mit unseren Kolleginnen und Kollegen weltweit. Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie mit, diese wichtige Debatte nach Bern zu tragen.

Untschreibe die Initiative noch heute und beteilige Dich an den nächsten Sammelaktionen!

Ulrike Minkner, Biobäuerin und Vizepräsidentin von Uniterre


 

Liebe Freunde!

ein paar Zeilen aus Madagaskar

---
Ich war die letzten Tage draussen. Ich bin sehr zufrieden, technisch gesehen ist es ein Erfolgsmodell, soviel ist bereits sichtbar. Der Schulgarten läuft gut und nach Besuch unserer Geldgeber bekommt er ein weiteres Jahr Geld und wird langfristig finanziert, je nach unseren Bedürfnissen.

Die Station ist stehen geblieben, trotz aller Stürme, die darüber hinweggefegt haben (Politik, zwei Leute gegangen, nachbarn, die "Sachen ausleihen"...)
Ich habe bereits zwei Farmen besucht, eine geht sehr gut, eine ist OK. wir werden beide weiter machen. Die dritte Farm war leider bissher kein Erfolg. Donat ist noch etwas jung um selbständig zu arbeiten. Er hat auch nicht den Charakter dazu. Ich stehe im Gespräch mit der Familie und die Arbeiten werden evtl. mit neuer Besetzung weiter gemacht. Das schönste ist aber, dass es auf menschlicher Ebene beginnt zu fruchten, und dass all die Stürme unser Stammteam zusammen geschweisst hat. Man kann sagen, dass es nun einen harten Kern gibt, der zusammen hält. Er ist klein, und doch ist er bereit Wurzeln zu schlagen, sich zu festigen und zu wachsen.

Krass ist das Ausmass der Brandrodung in diesem Jahr. Und besonders hart trifft mich, dass direkt neben einer unserer Farmen ein Bewäserungsgraben gezogen wurde. Dort ist ein Stück Naturwald, Feuchtgebiet. Ein besonderer Lebensraum. Der Bewässerungsgraben umschliesst etwa 9 Hektar, genau konnte ich noch nicht vermessen, und dient dazu, den Wald auszutrocknen. Sodenn kann er abgehackt und verbrannt werden....
...in etwa 1-3 Monaten ist es soweit.

Es ist ein weiteres kleines Stück, inmitten eines noch relativ unberührten Tales von etwa 40-60 Hektar. Es wäre das Ende für dieses Tal, da das Gebiet mitten drin liegt. Wir standen neben dran, haben freudig Terrassen gegraben. Und gleichzeitig war ich den Tränen nahe, habe inbrünstig zu Patchamama gebetet und und Hilfe gefleht. Obwohl ist etwas ruhiger machen wollte um mich auf die team-Entwicklung zu konzentrieren, lässt mich dieser Wald nicht los.
Ich denke nach und versuche eine Lösung zu finden. Verschiedene Ideen fallen mir in meinen Kopf. Zuerst denke ich darüber nach, den Wald zu kaufen. Das geht aber weder juristisch noch wäre es eine gute Strategie. Dann würde die Leute überall Gräben graben.... :)
Als nächstes denken wir darüber nach, ein Stück Wald mit dem Reisfeld von Dinat abzutauschen. Das werden wir auf jeden Fall versuchen. Dinat unser Bauer hier wäre bereit dazu. Das würde aber nur einen kleinen Fetzen ausmachen und wäre nicht die Lösung. So denke ich weiter, und hoffe das das richtige einfällt.
Wow.
So nahe dran. Die Chancen gering. Und doch nicht Null.
Krass.
Die Ausführliche Geschichte findet Ihr unter:
www.tany.ch/news-aus-madagaskarIch grüsse euch aus Andasibe,

Lukas

---

Wir freuen uns im Immer über Unterstützung.
Geld ist geschmacklos, aber effektiv.
Spendenkonto bei der Gemeinschaftsbank Basel

>> IBAN: CH60 0839 2000 1515 8430 3  >> BIC: BLKBCH22
Verein tany :: Unterdorfstrasse 20 :: CH-5116 Schinznach-Bad

Von ausserhalb der Schweiz ist es am besten mit paypal. (siehe Website)


 

Campact | Spenden | Über uns | Kontakt
Campact
20.11.2015 - Abonnent/innen: 1.740.237

Lieber markus rüegg,

wir haben in den letzten Monaten für ein Verbot von Glyphosat gekämpft. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft das Unkrautvernichtungsmittel als „wahrscheinlich krebserregend“ ein. Doch Agrarminister Christian Schmidt (CSU) weigert sich beharrlich, für ein Verbot einzutreten. Der Ball liegt jetzt bei der EU: Sie muss entscheiden.

Unsere europäische Schwesterorganisation WeMove.EU hat daher einen europaweiten Appell an EU-Kommission und Mitgliedsstaaten für ein Verbot von Glyphosat gestartet und benötigt jetzt Ihre Unterstützung. Lesen Sie selbst...

Jetzt klicken und den WeMove-Appell unterzeichnen

Mit herzlichen Grüßen

Gerald Neubauer, Campact-Campaigner

*********************************************************************************************

Liebe Campact-Aktive,

bei fast jedem zweiten Europäer werden Ackergifte im Urin gefunden. Nach einer ersten wissenschaftlichen Untersuchung findet sich das Monsanto-Gift Glyphosat auch in Muttermilch. [1] Unabhängige Krebsforscher der Weltgesundheitsorganisation WHO stufen es als wahrscheinlich krebserregend ein. [2] Das ist die zweithöchste Gefahrenstufe, die die WHO vergeben kann.

Vor wenigen Tagen hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) dennoch den Unkrautvernichter nicht als krebserregend eingestuft. [3] Anders als die WHO stützt sich die Behörde aber größtenteils auf geheime Studien von Herstellerfirmen.

Jetzt entscheidet die EU-Kommission, ob sie Glyphosat verbieten will. Dabei kommt es auf uns Bürgerinnen und Bürger an: Wir müssen deutlich machen, dass wir dieses Ackergift nicht wollen. Wenn die Kommission in Kürze mit den Mitgliedsstaaten über Glyphosat berät, darf unsere Stimme nicht fehlen. Wir werden direkt vor dem Treffen unseren Appell an den zuständigen EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis überreichen.

Helfen Sie und unterzeichnen Sie den WeMove-Appell

Die WHO bedient sich für ihre Gefahreneinschätzung ausschließlich öffentlich zugänglicher Studien von verschiedenen unabhängigen Forschungsinstituten. Die EFSA hingegen greift auch auf geheime Studien von Herstellerfirmen zurück. Sie stützt sich vor allem auf das Bundesinstitut für Risikoforschung. Dort sitzen Vertreter von Bayer und BASF in der Kommission für Pflanzenschutzmittel. Beide Unternehmen stellen das Ackergift her. [4]

Bereits am 10. Dezember, also in wenigen Tagen, diskutieren EU-Kommission und Mitgliedstaaten über Glyphosat. Bald darauf wird die Kommission einen Vorschlag vorstellen und den Mitgliedsstaaten zur Abstimmung vorlegen. Jetzt ist also die Europäische Kommission am Zug: Sie kann sich für unsere Gesundheit entscheiden und ein Verbot von Glyphosat fordern oder der Lobbyarbeit von Bayer und BASF nachgeben und Glyphosat für weitere zehn Jahre freigeben. Wir wollen direkt am Anfang gehört werden, nicht erst, wenn es zu spät ist.

Sobald der Vorschlag der Kommission vorliegt, stimmen die Mitgliedsländer ab. Normalerweise interessiert sich niemand für eine solche Sitzung eines Unterausschusses der ständigen Vertreter in Brüssel. Doch diesmal machen wir vorher Druck auf die Regierungen! Schweden ist schon auf unserer Seite, und wenn wir in möglichst vielen Ländern der EU laut werden, können wir es schaffen und Glyphosat vom Tisch bringen.

Verhindern Sie Ackergifte
– unterzeichnen Sie hier den WeMove-Appell

Wir haben nur einmal in zehn Jahren die Chance, das Totalherbizid Glyphosat zu stoppen. Totalherbizid bedeutet, dass das Gift alle Pflanzen abtötet – Nutz- und Wildpflanzen. Das einzige, was noch wächst: gentechnisch manipuliertes Saatgut, das gegen Glyphosat resistent gemacht wurde. Für die Artenvielfalt ist Glyphosat ein wahrer Allesvernichter.

Bayer, BASF und Monsanto machen riesige Profite mit ihrem Ackergift. Mit viel Geld und etlichen Lobbyisten verschaffen sie sich Gehör. Nun müssen auch wir unüberhörbar werden. Und unsere Chancen stehen gut: Eine Reihe europäischer Länder, darunter Holland, Dänemark, Schweden [5] und Frankreich [6], haben Schritte unternommen, um Glyphosat zu begrenzen. Schweden hat sich sogar öffentlich gegen die Verharmlosung der EFSA gestellt.

Lassen auch Sie Ihre Stimme hören
– unterzeichnen Sie den WeMove-Appell

Wir bleiben gemeinsam mit Ihnen am Ball. – Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Mika Leandro (Bordeaux)
Olga Vuković (Rom)
Virginia López Calvo (Madrid)
Oliver Moldenhauer (Berlin)


 
 
 

Neues aus Utopia

 
Ökostrom von den Stadtwerken

Wie gut ist Ökostrom von den Stadtwerken?


Es könnte so einfach sein: Beim kommunalen Energieversorger anrufen, auf „Ökostrom“ umstellen, fertig. Doch geht das wirklich? Utopia hat 12 große Stadtwerke auf ihr Angebot abgeklopft.
Hier weiterlesen
 
Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen

Die schönsten Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen


Du bist auf der Suche nach kreativen Weihnachtsgeschenken, aber der Kaufrausch hängt dir zum Hals heraus? Selbstgemachte Geschenke sind die besten!
Hier weiterlesen
 
Ökostrom Anbieter finden

So finden Sie den besten Ökostrom-Anbieter


Wer hat Angst vorm Ökostrom-Anbieter? Noch immer erstaunlich viele. Dabei ist der Umstieg auf einen sauberen Anbieter eigentlich ganz einfach.
Hier weiterlesen

 

Shift 5: faires Smartphone

Shift 5 im Test: Das faire Smartphone


Mit dem Shift 5 betritt eine deutsche Alternative zum Fairphone den Markt. Utopia hat das Smartphone getestet und verrät, ob der Kauf sich wirklich lohnt.
Hier weiterlesen


 

 
View this email in your browser

EDAPRO - Komposttee

Mit Komposttee geben Sie dem Boden das entscheidende Leben für ein gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum. Wir setzen uns für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Erde ein.
 

Unterstütze uns jetzt in unserem Crowdfunding auf WE MAKE IT!
 
Crowdfunding
Das Video zur aktuellen Crowdfunding- Kampagne
Lorenz Rieger, Ludwig Glöcklhofer, Adrian Rubi

 

Damit dieses Projekt ein Erfolg wird sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Sende dieses Email an Freunde und Bekannte und helft uns dabei unser Crowdfunding bekannt zu machen.

Neuer plastikfreier Laden

Neuer plastikfreier Laden geplant


Der neue verpackungsfreie Laden soll „Einfach Unverpackt“ heißen und in Leipzig entstehen. Die Gründer suchen derzeit per Crowdfunding nach Unterstützung.
Hier weiterlesen
 

veranstaltungen


 

2. Dezember, 19:30 Uhr, Buchhandlung Comedia, Katharinengasse 20, St. Gallen Bettina Dyttrich liest aus dem Buch «Gemeinsam auf dem Acker – Solidarische Landwirtschaft in der Schweiz».

5. Dezember, 15:00 -18:00, Impact Hub, Viaduktstrasse 93, 'Bay Area' Der Bauer uns sein Prinz, Film 2014, 80 min, Regie Bertram Verhaag Sieht so das Paradies aus? Bertram Verhaag entführt uns mit oppulenten poetischen Bildern nach Südengland auf die Ökologische Farm von Prinz Charles. Sie müssen nach dem Ansehen dieses Films gefasst sein, vielen Vorurteilen Lebewohl sagen zu müssen. Vorurteile gegen Prinz Charles und gegen ökologische Landwirtschaft.


13.12.15 Littau LU: Weltfriedens-Meditation
Gemeinsame Weltfriedens-Meditation zur Fein- und Grobstofflichen Erschaffung von universellem Weltfrieden. Unterstützung und Förderung der individuellen und familiären Transformationsprozessen, 13.12.2015 ab 19:30 Uhr Meditationsraum vom Zentrum St. Michael in Littau   20.11.15

14.12.15 Zürich: 4. Filmabend: „Dirty Gold War - Das schmutzige Schweizer Goldgeschäft“, Vorstellung & Austausch mit dem Filmemacher Daniel Schweizer, Ort: Sihlquai 131, 2.OG openki,


11.1.16 Zürich: 5. Filmabend: „Pestizid des Grauens“, Ort: Sihlquai 131, 2.OG openki


 prognosen


 

ableger in Irland, Schweden, Rumänien, Italien, Polen und Österreich
das wird die grösste bürgerbewegung in europas..


Campact | Spenden | Über uns | Kontakt
TTIP
25.11.2015 - Abonnent/innen: 1.738.906
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Wir bauen den Protest aus

Mit unserem Protest gegen TTIP und CETA sind wir alle eine Inspiration für Schwester-Organisationen von Campact in ganz Europa. Jetzt wollen wir diese zusammen mit Ihnen noch stärker machen. Damit kein Politiker in Europa mehr an uns vorbeikommt.

Spenden Sie hier für ein Europa ohne TTIP

 

Lieber markus rüegg,

„In nur einem Jahr haben sich uns 175.000 Menschen angeschlossen. In Deutschland würde das 1,4 Millionen Menschen entsprechen. Ohne die Unterstützung der Campact-Aktiven wäre das unmöglich gewesen“ – diese Worte schreibt Ihnen Robin Zachari, Geschäftsführer unserer schwedischen Schwester-Organisation Skiftet. Wissen Sie, was das bedeutet? Unser Plan ist aufgegangen! Mit Hilfe der Campact-Aktiven hat Skiftet es geschafft, in Schweden eine kraftvolle Protestbewegung gegen TTIP und CETA aufzubauen.

Grundlage dieses riesigen Erfolgs war der Entschluss, Wissen und Starthilfe an zwei europäische Schwester-Organisationen von Campact in Schweden und Irland weiterzugeben. Denn nur, wenn Aktive in vielen europäischen Ländern Widerstand leisten, werden die Politiker/innen in der EU reagieren. Im vereinten Protest liegt unsere größte Chance, die Abkommen zu verhindern.

Die Ergebnisse: Innerhalb von wenigen Monaten erreichte Schweden das Ziel der selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA. In Irland unterschrieben sogar doppelt so viele Menschen wie benötigt. Lassen Sie uns dieses Erfolgsmodell jetzt fortsetzen. Es haben sich neue Schwester-Organisationen von uns gegründet, darunter in Österreich und Italien. Auch sie wollen den TTIP-Protest groß machen.

Die Starthilfe, die wir ihnen jetzt geben, zahlen sie mit nachhaltigem Protest zurück. Spenden Sie jetzt für Kampagnenmaterial, Broschüren und Filme. Schon 5 Euro helfen eine Menge!

Hier klicken und für ein
Europa ohne TTIP spenden

Wussten Sie, dass Sie zu einer Inspiration geworden sind? Sie und alle 1,7 Millionen Campact-Aktiven? Eine Inspiration für die Organisationen europaweit, die sich im letzten Jahr gebildet haben: in Irland, Schweden, Rumänien, Italien, Polen und Österreich. Sie heißen skiftet, akcjademokracja oder #aufstehn – und sie wollen in ihren Ländern genauso starke Bürgerbewegungen aufbauen, wie wir es gemeinsam schon mit Campact geschafft haben. Ein Ziel bei allen: der Widerstand gegen TTIP und CETA.

Zwei dieser Schwester-Organisationen haben Nachrichten an Sie geschickt:

„Vielen Dank für die große Hilfe, die Campact uns europäischen Gruppen leistet“, schreibt Tudor Bradatan, Geschäftsführer von De-click aus Rumänien, und schickt Ihnen dieses Foto:

Anti-TTIP-Protest in Rumänien

Anlässlich des Besuches von EU-Kommissarin Cecilia Malmström dichteten De-click-Aktive den Song „Cecilia“ von Simon und Garfunkel um: „Cecilia – we’re out on the streets, we’re asking you now: Drop TTIP!“ Die Aktion erhielt viel Aufmerksamkeit in den Medien.

Siobhán O’Donoghue von Uplift aus Irland schreibt:
„Dank der Unterstützung von Campact-Mitgliedern können wir jetzt Licht in das Dunkel dieses gefährlichen Handelsabkommens bringen und viele, viele Menschen mobilisieren, dagegen aufzustehen. Vielen Dank.“

Anti-TTIP-Protest in Irland

In ganz Irland riefen Uplift-Mitglieder TTIP-freie Zonen aus und verbreiteten Bilder davon auf Twitter. Mit E-Mail-Aktionen und Zeitungsanzeigen forderten sie von Abgeordneten, sich öffentlich zu TTIP und CETA zu positionieren.

Die Nachrichten unserer Schwester-Organisationen zeigen: Mit Hilfe der Campact-Aktiven haben sie es geschafft, in ihren Ländern den Protest gegen TTIP aufzustellen. Lassen Sie uns weiter darauf setzen!

Bitte geben Sie ihnen mit Ihrer Spende Starthilfe. Schon 5 Euro helfen eine Menge!

Hier klicken und für ein
Europa ohne TTIP spenden

Danke, dass wir auf Sie zählen können.

Herzliche Grüße
Ihre Anna-Lena von Hodenberg, Campaignerin

PS: TTIP und CETA sind eine Feuerprobe. Wenn wir sie gemeinsam bestehen, dann können wir mit unseren europäischen Partnern auch in Zukunft auf EU-Ebene die Politik drehen. Eine europäische Bürgerbewegung muss kein schöner Traum bleiben!

Sie können Ihre steuerlich abzugsfähige Spende auch direkt auf unser Aktionskonto überweisen. Bitte geben Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck an:

Campact e.V.
Konto-Nr. 6981120981
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 25120510

IBAN: DE33251205106981120981
BIC: BFSWDE33HAN


krieg und frieden: ukraine,  russland, USA, israel


 

 
 
Dass Poroschenko in der Ostukraine nur wenige Freunde hat, stimmt so nicht. Er hat überhaupt keine. Zumindest wenn man den Worten der neurussischen Abgeordneten Victoria Schilowa glauben kann, was man sollte. Denn sie nimmt kein Blatt vor den Mund und redet Klartext. Die Zahlen bezüglich Toter und Verwundeter, die sie dabei nennt, sind nicht ganz deckungsgleich mit denen unserer Systemmedien. Was sicherlich auch niemanden wundert. Denn sie lügen mit Sytem. Notfalls solange, bis sie sich selbst zerlegen, wie derzeit der Lügel, der in seinem Redaktionszirkus offenbar die automatische Selbstzerstörung aktiviert hat. Ruhig mal reinhören. Macht keinen Spaß, setzt jedoch ins Bild.

...
 
 

medien


das ist der hammer
kriegspropoganda für 6-12 jährige in der "neutralen" schweiz..

Versuchsballon „Kinder-Uni“ St. Gallen am 11.11.15 gestiegen:
 Thema vor ca. 400 Dreikäsehochs:  „Wie böse ist Putin?“
 Das war krasse Staatsdoktrin, Anti-Russenpropaganda, Hassrede und Kriegspropaganda in 1nem! Mehr darüber Kla-TV www.kla.tv/7109   Sonderausgabe S&G


absolut sehenswert
er bringt es am besten auf den pukt, was in deutschland abgeht..

RT Interview mit Christoph Hörstel - schon bald 500'000 clicks..

ZDF Journalist packt aus Flüchtlingskrise inszeniert Bürgerkrieg 
https://www.youtube.com/watch?v=LN9o9OnFJK0

430.160Veröffentlicht am 15.10.2015

 
main header image
subtle gradient image

Dienstag, 24. November 2015

Liebe Kla.TV-Zuschauer!

Wenn offen ausgesprochen wird, dass Krieg das Lebenselixier für die globalen Eliten ist, wenn Polizisten ihr Schweigen zu untragbaren Zuständen brechen, wenn die Schweizer Bürger gegen eine Medien-Zwangssteuer aufstehen können, dann ist es für Kla.TV wieder an der Zeit, darüber zu berichten.

11:43 min www.kla.tv/7153 Medienkommentar

Terroranschläge in Paris und der „Kampf der Kulturen“ (Interview mit Gerhard Wisnewski)

« Krieg ist das Lebenselixier für die globalen Eliten, die uns beherrschen. »
Das ist nur ein Zitat aus dem Interview, das Gerhard Wisnewski anlässlich des Attentats auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo dem Iranischen Radio IRIB am 7. Januar 2015 gab. Könnte das im Umkehrschluss bedeuten, dass der radikale Islam für gewisse Zwecke nur benutzt wird? Doch sehen Sie sich selbst das 10-minütige Interview an. Es hat nichts an Aktualität verloren. Diese Sendung gibt es auch auf französisch: www.kla.tv/7182
7:23 min www.kla.tv/7167 Medienkommentar

Flüchtlingsströme: Polizisten reden Klartext

Beinahe tagtäglich werden Polizisten mit der Gewalt von Asylbewerbern untereinander konfrontiert und auch damit, wie die Mainstream-Medien über diese Situation schweigen oder es abschwächen. Doch Kla.TV schweigt darüber nicht. In unserer nachfolgenden Sendung berichten wir von zwei deutlichen Stimmen aus Polizeikreisen, die offen über diese Problematik sprechen.
4:15 min www.kla.tv/7169 Medienkommentar

Vom Diktat zur Freiheit – Die Schweizer No-Billag-Initiative in der Zielgeraden

Was würden Sie als Nichtraucher zu einer obligatorischen Tabaksteuer sagen? Mit diesem augenscheinlichen Vergleich wird deutlich, wie ungerechtfertigt eine Billag-Gebühr für alle Schweizer Bürger ist. Die No-Billag-Initiative: das ist ein Volksbegehren, das Schweizer Bürger eingereicht haben, gegen eine Medienzwangsgebühr. Sollten es die Schweizer schaffen, bis Dezember zu den geforderten 100.000 Unterschriften zu kommen, so wäre dies sicherlich ein Meilenstein und darüber hinaus ein Ansporn für andere Länder, sich auch aus dieser Zwangsjacke zu befreien.

Verfolgen Sie auch unsere Medienkommentare zu den Terroranschlägen in Paris, wie unsere Sendungen zur Flüchtlingsproblematik und viele weitere aktuelle Themen im Sendeprogramm der vergangenen Woche,

Ihr Kla.TV-Team

 

Weiteres Sendeprogramm der vergangenen Woche:

8:45 min www.kla.tv/7138 Medienkommentar

Terror | Dienstag, 17. November 2015 Terroranschläge in Paris – Was für bzw. gegen eine „False Flag“ Operation spricht In der heutigen Sendung wenden wir uns einer weiteren Frage zu, die mit der gestrigen zusammenhängt und bei deren Beantwortung hilft: Nämlich, inwiefern es sich um eine sogenannte „false flag“, d.h. „Operation unter falscher Flagge“ handeln könnte. Dies ist ein nachrichtendienstlicher Begriff, der eine verdeckt geführte Operation oder Terrorattacke, meist des Militärs oder eines Geheimdienstes, bezeichnet, die dann einem unbeteiligten Dritten zugeschrieben wird. mehr →

9:17 min www.kla.tv/7190 Medienkommentar

Politik | Montag, 23. November 2015 Wie EU-Regierungen die Terroranschläge instrumentalisieren Die Terroranschläge lösten weltweit eine Welle der Solidarität, Wut und Trauer aus. Nach dem ersten Schreck brach jedoch dann sogleich eine zweite Welle der innenpolitischen sowie außenpolitischen Sicherheitsmaßnahmen los – scheinbar ohne dabei eine Sekunde innezuhalten. Frankreich bombardiert den souveränen Staat Syrien mit noch größerer Intensität und setzt auch im Inland auf eine Verschärfung der Gesetze und die Ausweitung staatlicher Gewalt. mehr →

1:37 min www.kla.tv/7183

Umwelt | Sonntag, 22. November 2015 Entwicklungshilfe fördert Flüchtlingsströme Die angebliche Produktivitätssteigerung der afrikanischen Landwirtschaft, indem die bäuerliche durch eine industrielle Landwirtschaft ersetzt wird? Dazu verschaffen etliche Staaten Afrikas den Weltkonzernen wie Monsanto, Danone oder Nestlé, ungehinderten Zugang zu ihrem Grund und Boden und erhalten im Gegenzug Entwicklungsfördergelder... mehr →

1:42 min www.kla.tv/7162

Politik | Freitag, 20. November 2015 Flüchtlingskrise: Schleppertätigkeit wird staatlich inszeniert und gefördert In München fand vom 16. – 18. Oktober diesen Jahres bereits zum zweiten Mal die „Internationale Schlepper & Schleusertagung“ statt. Wichtiges Tagungsziel 2015 sei die Image-Aufwertung sowie die damit einhergehende Neubewertung der Dienstleistungen „Schleppen und Schleusen“... mehr →

Ergänzend empfehlen wir Ihnen unsere Sendereihe „Flüchtlingsströme“. Auch unseren Dokumentarfilm „Instrumentalisierende Kriegsführung“, den es bereits in über acht Sprachen gibt, möchten wir Ihnen zur Vertiefung der Zusammenhänge wärmstens empfehlen. Verbreiten Sie diesen Film gerne auch an Ihre ausländischen Freunde und Bekannte.

→ Themenblock: Flüchtlingsströme nach Europa

"Instrumentalisierende Kriegsführung – Flüchtlinge als Kriegswaffe?!"

3:24 min www.kla.tv/7154 Medienkommentar

Bildung & Erziehung | Donnerstag, 19. November 2015 Bildungsplanreform in Baden-Württemberg: Proteste waren erfolgreich In einer Pressemitteilung vom 25. September 2015 zeigt sich der Evangelische Arbeitskreis der CDU Baden-Württemberg erleichtert, dass die grün-rote Landesregierung von einer Überbetonung des Themas „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ in den neuen Bildungsplänen abgerückt ist. „Die Proteste vieler Bürgerinnen und Bürger waren erfolgreich“, so die Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, Sabine Kurtz. mehr →

6:55 min www.kla.tv/7145 Medienkommentar

Politik | Mittwoch, 18. November 2015 Landesrecht vor Völkerrecht als der größte Skandal seit der Nazi-Zeit diffamiert Spätestens seit der am 9. Februar 2014 vom Schweizer Volk angenommenen Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ wird in der Schweiz eine heftige Kontroverse geführt: Bilaterale Verhandlungen mit der EU – die nach dem 9. Februar neu ausgehandelt werden müssen – ja oder nein? mehr →

1:59 min www.kla.tv/7161

Kultur | Freitag, 20. November 2015 Nackt-Festival – Kunst oder sexuelle Belästigung? Im August 2015 fand im schweizerischen Biel in aller Öffentlichkeit eine Nackt-Performance statt. Dem Initiator Zollinger ging es dabei um den nackten Körper als Mittel der Kunst. Unter dem Motto „Body and Freedom“ zeigten sich die eingeladenen Teilnehmer in verschiedenen Posen splitternackt mitten am Tag in der Bieler Innenstadt. mehr →

1:51 min www.kla.tv/7184

Justiz & Gesetze | Sonntag, 22. November 2015 USA: Das Land der Freiheit oder der Willkür? Kann man die USA heute noch als das „Land der Freiheit“ bezeichnen, oder ist es eher ein „Land der Willkür“? Die USA stehen im Verhältnis von Gefängnisinsassen zur Einwohnerzahl weltweit mit Abstand an der Spitze: Aktuell befinden sich 2,4 % ihrer Bevölkerung unter Justizaufsicht. Das sind weit mehr als in der ehemaligen UdSSR unter Stalin... mehr →

subtle gradient image
 
bottom footer image

Programmbeschwerde 24.11.15 :
Türkische Aggression/Flugzeugabschuss

Lieber Willy,

Wieder eine Programmbeschwerde. Wir versuchen, eine so breite Öffentlichkeit zu erreichen wir nur möglich, um aufmerksam zu machen auf diese verdammte Kriegshetze….

Nicht nur die ARD, speziell die ARD-aktuell-Redaktion (Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel, tagesschau24, div. Internet-Auftritte) verdient publizistische Prügel für ihre US-hörige, regierungsfromme, konformistische Berichterstattung und russlandfeindliche Propagandaberieselung. Was wegen der häufigen Programmbeschwerden über diesen Laden ein wenig in den Hintergrund zu treten scheint, das ist die Tatsache, dass die Informationsgebung des ZDF um keinen Deut besser ist, im Gegenteil.

Es wäre hilfreich, wenn gelegentlich daran erinnert werden  könnte.  Zum Beispiel mit einem Link zur Seite der "Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V." Dieser Verein und sein Internet-Auftritt verdienten weit mehr öffentliche Aufmerksamkeit, als sie bisher genießen:

 https://publikumskonferenz.de/blog/2015/11/26/mainzer-maerchen-aus-1001-nacht/

Herzlich
Volker
____

ARD-aktuell, 24.11.2015, Tagesschau 20 Uhr http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-11309.html

Sehr geehrter Herr Marmor,    -    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wegen abermaliger Verstöße gegen Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrags resp. des Staatsvertrags über den Norddeutschen Rundfunk erheben wir Programmbeschwerde.


 

 

globalcrisis/globalchange NEWS

Martin Zeis, 27.11.2015

Wer sich in den letzten Jahren mit den Themen 9-11, Giftgas-Einsatz in Syrien, MH-17 etc. beschäftigt hat, dem dürften die in dem Film "Schüsse auf dem Petersplatz", dem Interview mit den beiden Filmemachern und mit dem Geheimdienst-Experten Aldo GIANULLI angesprochenen Methoden der Geheimdienste, wie sie dafür sorgen (wollen), dass wir ihre Geschichte(n) glauben, vertraut sein.

SCHÜSSE AUF DEM PETERSPLATZ – Wer wollte den Papst ermorden?

Freitag, 27. November 2015 – 20:15, ZDF-Info

DWN, 26.11.2015  --  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/26/attentate-und-terror-es-gibt-immer-eine-wahrheit-hinter-der-wahrheit

GEHEIMDIENSTE

Attentate und Terror: „Es gibt immer eine Wahrheit hinter der Wahrheit“

Die Journalisten Moritz Enders und Werner Köhne haben eine Dokumentation über das Attentat auf Papst Johannes Paul II. gedreht. Sie zeigen darin, wie Geheimdienste und Staats-Terroristen mit Spezial-Operationen die öffentliche Meinung manipulieren. Das Thema ist im Zeitalter des Terrors von globaler Aktualität.

DWN: Am Freitag wird Ihr Dokumentarfilm über das Attentat an Papst Johannes Paul II. ausgestrahlt. Welche Erkenntnisse haben Sie gewonnen?

Moritz Enders: Zunächst einmal: Werner Köhne und ich haben uns in unserer Dokumentation mit einem politischen Verbrechen beschäftigt. Ein politisches Verbrechen ist aber in der Regel viel komplexer als ein normales. Bei einem normalen Verbrechen – nehmen wir einmal Mord aus Eifersucht – gibt es in der Regel ein klares Motiv, Spuren, die zuzuordnen sind und es ist wahrscheinlich, dass der Täter überführt wird. Bei einem politischen Verbrechen gibt es hingegen oft professionelle Strippenzieher im Hintergrund, die natürlich auch wissen, wie man die Ermittler auf falsche Fährten lenkt und wie man gewisse Informationen streut, damit die Öffentlichkeit dann glaubt, was sie glauben soll. Das bedeutet natürlich auch, dass ein politisches Verbrechen nicht den Endpunkt einer Entwicklung darstellen muss. Für die anschließende Propagandaschlacht, für die Instrumentalisierung des Verbrechens für politische Zwecke, ist es eher der Startschuß.  (...)

DWN: Waren Sie erstaunt, dass mit ZDF und Arte zwei öffentlich-rechtliche Sender Ihre Doku ins Programm nehmen? Bisher galt man doch schnell, wie der in Ihrem Film auch zitierte Daniele Ganser, als „Verschwörungstheoretiker“…

Moritz Enders: Die beiden Sender haben die Dokumentation ja in Auftrag gegeben und die Redakteure haben die O- Töne sogar ausdrücklich gelobt, auch die von Daniele Ganser. Ich habe Daniele Ganser interviewt, nachdem ich sein Buch über die „Nato- Geheimarmeen“ gelesen hatte. Das scheint mir sehr gut recherchiert zu sein und auch sonst habe ich Daniele Ganser als jemanden erlebt, der sehr genau und faktenorientiert argumentiert. Es bringt uns auch nichts, wenn wir immer wieder die „Verschwörungstheoretiker- Keule“ auspacken, nur damit wir uns nicht mit Fakten auseinandersetzen müssen, die nicht in unser politisches Weltbild passen. Vielmehr sollten wir uns bemühen, frei denkende Menschen zu werden oder zu bleiben und auch anderen Meinungen Gehör zu schenken.

Und das ist es auch, was ich Ihren Lesern am Ende dieses Interviews mitgeben möchte: Bleiben Sie freien Geistes, bewahren Sie sich eine gewisse Skepsis den Medien gegenüber, prüfen Sie auch dieses Interview kritisch und fragen Sie sich, in was für einer Welt Sie morgen leben wollen. -- Hervorh. m.z. --

Interview mit dem Geheimdienst-Experten Aldo GIANULLI:

Wie Geheimdienst arbeiten?

Wie sie dafür Sorgen, dass wir ihre Geschichte(n) glauben?

DWN, 27.11.2015  --  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/27/desinformation-geheimdienste-luegen-nicht-sie-arbeiten-mit-hypothesen

aus dem Interview:

„Falsche Spuren zu legen ist ziemlich aufwendig und erfolgt oft in verschiedenen Phasen, über Jahre hinweg.“

„In einer ersten Phase möchten wir ein Ereignis als etwas darstellen, das es nicht gewesen ist. Normalerweise hält das nicht lange vor, aber manchmal funktioniert es. Der klassische Fall hier wäre ein Mord, den man als Selbstmord verkauft.“

„In der zweiten Phase identifiziert man einen Schuldigen, der es aber nicht ist. Auf den richtet sich dann die ganze Aufmerksamkeit und mit ihm bastelt man an einer Narrative in der Hoffnung, dass sie Bestand hat.“

„In einer dritten Phase gehen wir dazu über, Beweismittel zurückzuhalten, welche die nunmehr offizielle Version enttarnen könnten. Zeugen verschwinden, Objekte verschwinden.“

„Aber wenn all das nicht reicht, beginnt die vierte Phase. Die Dinge werden derart in die Länge gezogen, dass die Angelegenheit irgendwann auf einem Abstellgleis landet, in der Hoffnung, dass die Leute das Ganze irgendwann vergessen und es in den Archiven verschwindet.“

„Und wenn selbst das nicht genügen sollte, gibt es noch die fünfte Phase. Jetzt werden in schöner Regelmäßigkeit verschiedene Spuren gelegt, die ganz unterschiedlich sind, wahre Elemente werden mit falschen kombiniert, suggestive Elemente mit solchen, die nichts damit zu tun haben, Mischungen aus wahren und falschen Elementen, und hier kann eine Lüge nützlich sein, denn man braucht sie nicht, um eine Spur glaubhaft zu machen. Man braucht sie, um Zeit zu gewinnen und Verwirrung zu stiften. Um die Ermittler auf tausend verschieden Irrwege zu locken.“

„Das politische Verbrechen ist nie eine einfache Angelegenheit, und die Flut an Informationen, egal ob wahre oder falsche, soll die Ermittler in den Wahnsinn treiben und ihre Nachforschungen über hunderte falsche Spuren ins Leere laufen lassen.“


analysen


 

globalcrisis/globalchange NEWS

Martin Zeis, 25.11.2015 
 
Aufgrund einger Nachfragen aus den gc-Listen, ob es eine deutsche Übersetzung des gestern geposteten Textes von Nafeez AHMED "NATO is harbouring the Islamic State ..." gebe, reiche ich hier eine solche (z.T. von mir sprachlich überarbeitet) weiter. Der Text zeigt faktengesättigt wesentliche Hintergründe, Motive + Interessen der Akteure im Syrien-Konflikt auf, u.a. den Konflikt Türkei - Russland (siehe die gestrigen Ereignisse). Quelle: https://propagandamelder.wordpress.com/2015/11/21/propagandameldungen-vom-21-november-2015/comment-page-1/#comment-39318
Die englische Originalfassung und die deutsche Übersetzung sind in dem beigefügten Dokument (pdf, 22 S.) verfügbar (dt. Übersetzung ab S. 11). 
Grüße,
Martin Zeis
 
Die NATO beherbergt den Islamischen Staat 
Warum Frankreichs beherzter neuer Krieg gegen ISIS ein schlechter Witz ist und eine Beleidigung für die Opfer der Anschläge in Paris. - Über Staatsterrorismus und den Pipelinekrieg - 
by Nafeez Ahmed  - 19.11.2015 Übersetzung: FritztheCat  Nafeez Mosaddeq Ahmed (1978) ist ein britischer Autor, Journalist, und Referent für internationale Sicherheit. Er ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikforschung und Entwicklung (IPRD), einem unabhängigen Think-Tank für die Untersuchung von gewalttätigen Konflikten im Zusammenhang mit der globalen Umwelt-, Energie- und Wirtschaftskrise; ein Filmemacher, der “The Crisis of Civilization” co-produziert und geschrieben und “Grasp the Nettle” co-produziert hat – beide Filme wurden von Dean Puckett gedreht. Seine wissenschaftliche Arbeit fokussiert auf die systemischen Ursachen der Massengewalt. Er hat am Fachbereich für Internationale Beziehungen der University of Sussex und am Fachbereich Politik und Geschichte der Brunel University Undergraduate- und Postgraduate-Kurse für Theorie der internationalen Beziehungen, Zeitgeschichte, Imperialismus und Globalisierung gelehrt. Er ist ein ehemaliger Umwelt-Blogger für The Guardian. Ahmed hat eine wöchentliche Kolumne im Middle East Eye, einem in London ansässigen Nachrichtenportal des Ex-Guardian Leitartiklers David Hearst und ist ‘System Shift’-Kolumnist für VICE’s Motherboard. Ahmed ist Gründer und Herausgeber von Insurge Intelligence, eines crowdfinanzierten, investigativen Journalismus-Projekts. (...)

hintergrund-informationen
rubrik: die wichtigsten links

hier findest du eine sammlung der besten texte und videos aus früheren newslettern..


Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO -

einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien


Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

aus meinem newsletter vom 20.3.15..

geschichtsfälschung durch die angelsachsen seit 1871
die engländer und amerikaner setzen alles daran, dass es auf keinen fall eine friedliche kooperation zwischen deutschland und russland gibt. dazu inszenierten sie den 1.+2. weltkrieg. jetzt versuchen sie es in der ukraine erneut. doch diesmal wird es ihnen nicht mehr gelingen!


die amis könnnen nur monopoli-spielen, aber putin ist ein schachspieler..

16 gründe für einen sanften übergang ins goldene zeitalter

  1. das bewusstsein wächst schneller als die kriegsvorbereitungen der NATO
    1. das kali-yuga - die zeit der kriegstreiber ist vorbei
    2. das goldene zeitalter steht vor der tür
    3. die deutschen sind viel besser informiert (internet) als früher
      70-80% wollen frieden und eine gute nachbarschaft mit russland
      70% sind gegen sanktionen gegen russland
    4. die BRICS-staaten, asien ist der wachstumsmarkt
    5. die USA sind in einer grösseren krise als 1929, nicht mehr konkurrenzfähig
    6. euro und dollar sind am ende, die BRICS bauen eine alternative dazu
    7. es gibt keinen atomkrieg! - information aus der geistigen welt: die code der atomaren waffensysteme werden laufend zerstört, so dass sie nicht einsatzfähig sind..
    8. russen und chinesen sind gute schachspieler, die amis können nur monopoli spielen
    9. wenn griechenland bankrott geht - inszeniert von den US/EU um die griechischen bodenschätze zu plündern - könnte die derivatblase platzen
    10. wenn alles klappt, könnte podemos in spanien die wahlen gewinnen
    11. hollande steht unter druck: marie le pen von der FN könnte die wahlen gewinnen
    12. das alles kann den euro zum fall bringen und damit auch den dollar
    13. ich habe das gefühl, dass es einen sanften übergang gibt: um einem finazcrash zu entgehen, schliessen sich grichenland, spanien, portugal, frankreich, D/A/CH,  vorübergehend dem neuen, dollarunabhängigen finanzsystem der BRICS-staaten an
    14. dann werden sie selbständiger und kommen auf die idee, dass frieden und kooperation mit russland europa mehr bringt als konfrontation und krieg
    15. dann entsteht die bereits prophezeite neue achse frankreich/deutschland/russland
deshalb empfehle ich folgende meditation:

kreieren wir in unseren meditationen folgende realität:

    1. in spanien gewinnt podemos die wahlen
      1. auch in portugal wird eine neue kraft gewählt
      2. sie folgen dem beispiel von island, s. island - das totgeschwiegene vorbild..
      3. sie lassen sich von der troika nicht erpressen oder kaufen 
      4. da EU, EBZ und IWF weiterhin von kriminellen an der wall street und der city of london kontrolliert werden, schliessen sie sich den BRICS-staaten an
      5. sie werden so zu vorreitern, für frieden und kooperation zwischen europa und russland.
      6. deutschland und frankreich werden folgen
 
für frieden, liebe, licht und bewusstsein