newsletter märz 2007
    1. exkursion zu fintan in rheinau am 1. juli 2007 (bitte termin reservieren)
    2. Lebendes Friedenszeichen am 17.März
    3. TITEL-STORY ZUM GRUNDEINKOMMEN IN DER SCHWEIZER PRESSE
leserbriefe/mitteilungen/inserate
    1. Liegenschaft im Wasseramt in Solothurn, Tag der offenen Türe, sa 17.3.07, von 14.00-19.00h
    2. Bau-Partner/Innen mit Interesse für ein gesundes und gemeinschaftliches Leben…
    3. Anwesen in Brasilien
    4. Wohnmöglichkeit für Frühling/Sommer/Herbst 2007
    5. Wandern auf Korsika im Mai
    6. Passionskonzert, 31.3.07, 20.00 Uhr Kath. Kirche St. Peter und Paul, Homburg TG
    7. Hausboot/ Schiff / Wohnwagen/ Hüten von Haus
    8. Jakobsweg
    9. juni/juli: exkursion zu demeter-hof/pferde-tierhalter-schule (bitte termine reservieren)
    10. mitgliederbeitrag: ohne geld keine kleininserate, infos ganz am schluss

liebe leserInnen,
dieser newsletter ist der letzte, bevor ich nach winterthur umziehe. wenn du noch wichtige infos für den gemeinschafts-newsletter hast, bitte schnell mailen, dann sende ich sie noch nach. bis der internetanschluss wieder funktioniert, kann es eine weile dauern. die mail-adresse und die handynummer bleiben, fixnet-nummer und adresse siehe unten (signatur).
herzliche grüße
markus rüegg

täusistrasse 19, ch-8340 hinwil, schweiz
ich ziehe um: ab 1.4.07 wiesenstrasse 3a, 8400 winterthur 052 222 4004
tel: +41 (0) 44 937 30 00 combox/anrufbeantworter nach 5 mal läuten
vormittags besser erreichbar - ab 7 30 uhr handy: +41 (0) 79 693 55 66
mail: mr at kmuplus.ch website: www.kmuplus.ch skype: markus.rueegg





exkursion zu fintan in rheinau am 1. juli 2007 (bitte termin reservieren)
es freut mich sehr, dass wir diesen sommer noch eine zweite exkursion machen können. am 1. juli können wir fintan besichtigen, die führung wird martin ott machen. jetzt leben und/oder arbeiten dort über 100 menschen. vorher waren es ganze vier personen!

Der grösste und landschaftlich einmalige gelegene Gutsbetrieb des Kantons Zürich ist 1998 vom Regierungsrat für eine 30-jährige Pacht an die Stiftung Fintan übergegeben worden. Zweck: Ökologische Aufwertung und Erschliessung für soziale Aufgaben. Geführt wird der Betrieb in Unterpacht durch eine Gemeinschaft von fünf Familien in Form der Gut Rheinau GmbH - eigenverantwortlich, aber gemeinsam mit Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Lehrlingen.

themen der führung bei ca. vier standorten: 
sativa samenbau und züchtung, wie funktioniert die züchtung von nutzpflanzen im biolandbau
der staatsrebberg des kantons biodynamisch, reben die man nicht spritzen muss sind möglich und wie schmeckt der wein, degu wenn erwünscht direkt im rebberg
im neugebauten kuhstall, das soziogramm einer kuhherde, neueste forschungen dazu
im feld, waldränder und feldränder, die vielfaltsoasen und ihre entsprechungen in der menschlichen seele
weitere info's unter: http://www.fintan.ch/

Lebendes Friedenszeichen am 17.März
Lieber Markus!
Hoffe es geht Dir gut!
Hier noch eine herzliche Einladung für unser nächstes Peacezeichen, das übrigens am 17.März in über 50 Ländern gleichzeitig stattfindet! Hier in Zürich ist die Besammlung 18.00 am Helvetiaplatz. Diesmal wird es ein bisschen grösser, da mehr Leute mithelfen, und so sind wir sehr froh um Bescheid, ob Du kommst, damit wir die Form, Grösse des Peacezeichens möglichst vorher schon ausrechnen können und genug Fackeln haben (unkosten wie letzes Mal 5.-). Würde mich sehr freuen, wenn Du kommst. Vielleicht ist das schon zu spät für dich, aber falls Du dazu kommst, wäre es auch toll, wenn Du die Info weitergeben kannst.
Anbei noch der Newsletter mit mehr Infos.
Ganz liebe Grüsse
Sandra


Liebe Friedensfreunde!
Ein bisschen spät aber doch noch erhaltet ihr nun den zweiten Newsletter von
http://www.friedenskunst-botschaft.ch
Wir freuen uns sehr, dass wir Euch vor allem darüber informieren können, das am 17. März das
erste weltweite Peace-Zeichen stattfindet! Bis jetzt haben sich bereits 50 Städte angemeldet in der
ganzen Welt verstreut und es werden bestimmt noch mehr werden.
Liste der Länder: http://www.bekejel.net/wps/
Das lebendige Peace-Zeichen von Euch gebildet mit Fackeln und einer Zeremonie findet hier statt:
Samstag, 17. März 2007, 18h, Helvetiaplatz, Zürich
Wir laden Dich herzlich ein bei diesem Erlebnis dabei zu sein und hoffen auf eine rege Beteiligung!
Wir haben ca. 200 Leute geplant und es kann jederzeit vergrössert werden. Für die Durchführung
sind wir um jeden froh, der uns bei der Organisation hilft: Kleber kleben und Einladungen verteilen,
Leute einladen, am Anlass mithelfen, Musik, Technik, Fackeln verteilen, Fotos und Videos machen
und vieles mehr.... !
Tickets à 5 Fr. sind bei uns vorher zu beziehen (Unkosten, inkl. Fackel).
Felix Wally: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
044 341 10 62, Natel 078 679 80 35
Sandra Clavijo: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 044 272 45 24, Natel: 078 919 60 94
Wir bitten um sichere Zusagen. Wer Lust hat, kann sich bei uns als Sektorverantwortlicher melden.
Ein Sektor hat 5 Leute. Die Idee ist also, dass Du noch 4 Leute versuchst einzuladen und mit uns in
Kontakt bleibst.
Alle Teilnehmer können auch im Internet Live verfolgen, wie das Peace-Zeichen wächst! Um Dich
anmelden zu können brauchen wir: Name, Vorname, E-Mail und Telefon. Du bekommst dann eine
Bestätigung per E-Mail mit dem Link und dem Passwort.
Mehr Infos auf der neuen Website: http://www.peace-sign.ch
Wir würden uns sehr, sehr freuen, wenn ihr dabei währt und mithelft, Frieden zu sähen!!!! >>
Nun waren wir ja im November am ersten europäischen humanistischen Forum in Lissabon, wo
tausende von Leuten anwesend waren und viele Treffen in verschiedenen Kommissionen stattfanden
unter anderem auch eins mit dem Projekt „Welt ohne Kriege“, welches schon mal eine weltweite
Initiative war und eine Kommission im Thema Frieden und Gewaltfreiheit.
Hier ein paar Fotos um einige Eindrücke zu bekommen:
Auf dem Link http://www.europeanhumanistforum.org
findet ihr ziemlich detailliert die Programme und Auswertungen und Projekte der verschiedenen
Kommissionen so wie Kalender von nächsten Foren die geplant sind, Informationen sind in diversen
Sprachen vorhanden, viel Spass.
Natürlich gibt es auch Mail listen von den einzelnen Themen, wenn ihr an einem bestimmten Thema
Interesse habt, könnt ihr auch bescheid geben und wir melden euch an!
Zu guter letzt hier noch eine Bitte, wir sind daran eine etwas professionellere Liste für den Newsletter
zu machen von der Friedenskunst. Es wäre deshalb super, wenn ihr uns einfach nochmals oder
überhaupt eine Mail zurückschicken würdet, ob ihr den Newsletter gerne regelmässig erhalten
würdet!
So, dann hoffentlich bis am 17.März!
Euch allen viel Frieden, Kraft und Freude
Ganz Herzlich Sandra und Felix



TITEL-STORY ZUM GRUNDEINKOMMEN IN DER SCHWEIZER PRESSE
Als erste Schweizer Zeitschrift bringt "Facts" das Thema Grundeinkommen als
Titel-Geschichte. Philipp Löpfe sprach mit uns im unternehmen mitte über das
Grundeinkommen, und so wird die "Latte-Macchiato-These" nun vielleicht zu
einem geflügelten Wort für den Abzug aller Steuern aus dem
Herstellungsbereich und ihre Versammlung in der Mehrwertsteuer.
http://tinyurl.com/yqvbgj

leserbriefe/mitteilungen/inserate
lesernInnen-beiträge: etwas schreiben, sich zeigen verbindet

Salut zäme
Im letzten Jahr habe ich eine Liegenschaft im Wasseramt in Solothurn erworben mit der Idee/Vision mittel bis längerfristig hieraus einen Ort der Begegnung und Gemeinschaft zu gestalten.
Die zwei Gebäude bieten zur Zeit Platz für gesamthaft 5 Wohnparteien ( weiteres Potential für zwei weitere Wohnungen vorhanden). Dazu gehören ca. 350m2 Gemeinschaftsräume/Werkstätten sowie ein grösserer Garten.
Als ersten Schritt öffnen wir die Türen der ehemaligen Schreinerei und laden Leute ein, welche an gemeinschaftlich genutzten Räumlichkeiten in der Region Solothurn interessiert sind.
Wenn Ihr Zeit und Lust habt, dann schaut doch vorbei oder reicht den Flyer an Interessierte weiter!
Merci und Herzliche Grüsse
Patrick Grundbacher
Schützenstrasse 7
4552 Derendingen
P. 032 322 08 18
N. 076 328 78 75
Tag der offenen Türe, sa 17.3.07, von 14.00-19.00h
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Freunde, liebe Bau-, Wohn- und Gemeinschaftssuchende,
vielleicht habt ihr bereits etwas über unsere künftigen Wohn- und Lebensabsichten erfahren,
so gibt es nun auch auf dem Internet aktuelles über das laufende Projekt zu erfahren und weiterzusagen.
Für diejenigen die es noch nicht erfahren haben… laden wir euch ganz herzlich ein, in unsere Visionen und Absichten einzutreten. Unsere Absicht ist es in Lommiswil SO eine bauökologische sowie soziale Mehrgenerationen-Überbauung zu realisieren. Hierfür suchen wir gleichgesinnte
Bau-Partner/Innen mit Interesse für ein gesundes und gemeinschaftliches Leben…
 www.altepost-lommiswil.ch 
 www.baubio.ch   /Projekte  
später auch aktuelle Berichte unter www.hausinfo.ch
Möchtet ihr  noch mehr über dieses Projekt wissen?
Haben wir euer Interesse als Bau-Partner/In für ein gesundes und gemeinschaftliches Leben, geweckt?
Dann meldet euch einfach bei uns…
Wir freuen uns darauf euch kennen zu lernen.  
Herzliche Grüsse
Elke und Marco Ramaioli -Freudiger
Seidenstrasse 28
CH-5200 Brugg
T 056 451 17 07 P
F 056 451 17 08 P
M 078 891 97 90 G/P
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hallo, Ich möchte Menschen kennenlernen die an Ihrer Umwelt interessiert sind und Menschen lieben!
Ich habe ein wunderschönes Anwesen in Brasilien entdeckt und wünsche mir nun Teilnehmer die mit mir den Mut aufbringen eine neue Existenz aufzubauen. Nur einige Kleinigkeiten: ein Fischteich ist dabei, sogar ein Backhaus.. Pferde..2 Häuser und nicht weit von Blumenau. Wer hat also Interesse und wünscht sich zu B. in so einer Gemeinschaft zu wohnen. Kontakt: 0049-07022-2165220. Ich werde erstmal mit einem Freund ins valle de sensaciones im April fahren, und in dieser Gemeinschaft nach Leuten suchen. Ich bin Gärtnerin und Mache Yoga sowie Massagen. Habe zwei erwachsene Kinder und wäre für jede unterstützung dankbar!!
Namaste-un beso-.Karin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Biete Wohnmöglichkeit für Frühling/Sommer/Herbst 2007 einfaches Zimmer und Bauwagen im Garten ca. Fr. 400.-- Mitbenützung, Mitbelebung, Mithilfe wo nötig:
1 ha Land, 40 Obstbäume, 2 a Gemüsegarten, z.Z. 8 Schafe  (3 Auen, 5 Lämmer)
Bauernhaus 200jährig, 6 Zimmer, Holzheizung, sep. Gebäude ehem. Rossstall, erhöhte Lage, landw. Zone -> naturnah par ex. suche kooperative Person w, m, R, NR (keine Partnerwünsche)
Christine, 46
Hasenwachtstr. 22
5737 Menziken
062 771 0784
(mittagszeit)


Wandern auf Korsika im Mai
Wer hat Zeit und Lust mit mir (Frau 50) im Mai für ca. 3 Wochen auf Korsika zu wandern?
Dorothea freut sich auf Deine Antwort:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel. 031/ 312 70 60


Liebe Musikfreunde
Ich würde mich freuen, euch an einem dieser Konzerte zu begegnen. Die neben dem Orgelwerk zur Aufführung gelangenden Vokalwerke gehören für mich - vielleicht gerade wegen ihrem schlichten Charakter und ihrer kleinen Besetzung - zur berührendsten und intensivsten Musik. Sie sind eingebettet in die Passionszeit/Fastenzeit und beschreiben die Leiden Marias am Kreuz angesichts ihres sterbenden Sohnes (Stabat Mater) sowie Marias Güte (Salve Regina, hier in der weitgehend unbekannten Vertonung von Alessandro Scarlatti). Die vorwiegend besinnliche Musik lädt ein zum Innehalten und Ruhigwerden. Damit bildet sie einen Gegenpol zu Lärm und Hektik unserer Zeit und entspricht einem verbreiteten tiefen Bedürfnis nach Gelegenheit zu Auszeit und Entschleunigung.   Besonders empfehlen kann ich das stimmungsvolle Ambiente der Barockkirche St. Peter und Paul in Homburg TG (auf dem Seerücken ob Steckborn). Von weit her sichtbar und ehemals im Besitz des Klosters Einsiedeln, wurde sie für die Pilger auf dem Jakobsweg Station auf ihrem Weg von Konstanz / der Insel Reichenau nach dem Kloster Einsiedeln (und allenfalls weiter bis nach Santiago de Compostela). Ihr Standort mit atemberaubendem Rundblick, ihre barocke, aber verhältnismässig schlichte Ausstattung, ihre überschaubare Grösse und ihre stattliche Orgel machen sie zu einem Juvel mit intimem Charakter.   Es grüsst euch herzlich Aline Camenzind   Informationen findet Ihr auch auf www.performingartist.ch/alinecamenzind.html   Ich freue mich sehr, wenn Ihr diese e-mail an Interessierte weiterleitet - danke!       Passionskonzert "Lass trauern mich mit dir..."
 
 
Alessandro Scarlatti (1660-1725) Salve Regina für Sopran, Alt, 2 Violinen und Basso Continuo   Nicolaus Bruhns (1665-1697) Grosses Präludium in e-moll für Orgel solo   Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736) Stabat Mater für Sopran, Alt, 2 Violinen, Viola und Basso Continuo
 
Martina Hofmann, Sopran
Aline Camenzind, Mezzosopran
Ronny Spiegel, Violine
Peter Grob, Violine
Melanie Thomas, Viola
Alain Schudel, Violoncello
Jürg Tobler, Orgel
 

Samstag, 31. März 2007, 20.00 Uhr

Kath. Kirche St. Peter und Paul, Homburg TG

Eintritt Fr. 30.-, Abendkasse ab 19.30 Uhr

oder Kartenreservation unter

www.forum-b.ch

 

 

Karsamstag, 7. April 2007, 19.30 Uhr

Ref. Kirche Küsnacht ZH

Eintritt frei - Kollekte für die Kirchgemeinde

www.rkk.ch

* * *

ab hier: wiederholungen
Hausboot/ Schiff / Wohnwagen/ Hüten von Haus
Wer hat ein Boot oder einen Wohnwagen, wo ich die Monate Mai/ Juni und Juli 07 verbringen kann? Meine Wohnung wird saniert, und ich freue mich auf diese Monate in der Natur und persönlicher Auszeit. Hüte auch Haus, inkl. Tiere, Garten etc. Preis nach Absprache.
Herzlichen Dank für Deine Antwort: Dorothea Schütz Tel. 031/ 312 70 60 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jakobsweg
Wer hat Lust und Zeit mit mir von Mai - Juni 07 auf dem Jakobsweg zu pilgern?
UND wer kann mir Tips betr. Pilgerreise auf dem Jakobsweg geben?
Herzlichen Dank für Deine Antwort: Dorothea Schütz Tel. 031/ 312 70 60 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



juni/juli: exkursion  zu demeter-hof in steg mit wanderung
diesen sommer gibt es eine exkursion zu andreas kurtz im tösstal. er betreibt einen demeterhof und eine pferde- und tierhalterschule. er plant auch einen naturpark im hörnligebiet, zusammen mit anderen bauern. er ist sehr gut informiert über die schweizer landwirtschaft.
diese exkursion verbinden wir mit einer wanderung über den rooten zum tierhag, alles auf dem grat (2-3h). für nicht wanderer besteht auch die möglichkeit zum  tierhag zu fahren. auf dem windboden, das ist auf 3/4 Weg zum tierhag werden wir dann bräteln. dazu brauchen wir sonne oder min. trockenes wetter. daher gibt es einen termin im juni und zwei verschiebungs-termine im juli: sonntag 24.6 oder 8.7. jeweils um 9.26h am bahnhof steg zh.
mehr in späteren newslettern...
schau dir mal den film auf seiner website an:
http://www.ethologieschule.ch/

 

mitgliederbeitrag/spende
ohne geld keine kleininserate
ohne werbung keine drehscheibe vision
seit einem jahr besteht nun die drehscheibe vision. wir veranstalten treffen und exkursionen für gemeinschafts-interssierte. von den etwas über hundert interessenten der drehscheibe haben bis heute 29 personen einen kleineren (fr. 20.-) oder grösseren (fr. 150.-) mitgliederbeitrag überwiesen. mit dem geld machen wir kleininserate in medien mit einem entsprechenden zielpublikum:
a-bulletin,  zeitpunkt, spuren, vcs zeitung, moneta, zukunftswohnen...
ich gehe davon aus, dass diese werbung absolut notwendig ist wenn das bisschen aktivität in der gemeinschafts-scene nicht wieder einschlafen soll. ohne diese werbung kommen keine neuen dazu. wenn sich immer dieselben zehn oder zwanzig treffen erlischt das feuer schnell. wir wären deshalb sehr froh, wenn auch einige der 370 abonnenten dieser liste einen kleinen betrag einzahlen würden. unsere mitgliederbeiträge sind klein und nach einkommen gestaffelt. 
 - auf spendenbasis: einkommen unter fr. 2000.-- (schüler, studenden, einkommenslose)
 - fr. 20.--: untere einkommen fr. 2'000-4'000.--
 - fr. 40.-- oder mehr: für besser verdienende über 4'000.--
als mitglied bezahlst du für unsere exkursionen/ausflüge/besichtigungen/treffen nur den halben preis. wenn du kein e-banking hast, schicken wir dir gerne einen einzahlungsschein. sende einfach ein mail an charles: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder markus: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
besten dank zum voraus.

alternativen bank abs: 46-110-7 
unser konto: 0119111.002.000.001
IBAN: CH 29 08390011911120001
swift: ALSWCH21

wenn du eine überweisung aus dem ausland machen möchtest:
postfinance
konto: 119824669
IBAN: CH60 0900 0000 8722 91742
SWIFT oder BIC: POFICHBE
anschrift:
swiss post
postfinance
3030 bern

gefallen dir die bilder?
in diesem mail sende ich dir bilder mit. wenn du nur schwarzen text und keine bilder bekommst, ist dein mail-programm auf rein-text-format eingestellt. oder du hast deine mailadresse bei einem gratisanbieter .gmx.ch .bluewin.ch .yahoo.org und wie sie allen heissen. dann musst du diese einstellung ändern oder dir ein mailprogramm (z.b. mozilla) runterladen. so kannst du dir deine mails auch im html-fornat auf deinen pc runterladen und anschauen, d.h. mit farben und bildern. du kannst den newsletter auch auf meiner website lesen, nur sind dann nicht immer alle bilder dabei, da das ziehmlich arbeit macht.

Einstellen der Darstellung von HTML-Nachrichten in verschiedenen Mailprogrammen: Thunderbird, Icedove, Mozilla: Unter Ansicht - Nachrichtentext kann "Original HTML", "Vereinfachtes HTML" oder "Reiner Text" ausgewählt werden. Outlook-Express: Extras/Optionen - Lesen, Häckchen setzen oder wegnehmen bei "Alle Nachrichten als Nur-Text Lesen" Outlook 2003: Extras/Optionen - Sicherheit - Einstellungen für den automatischen Download von Bildern, Häckchen setzen oder wegnehmen bei "Bilder oder anderen externen Inhalt in HTML-Nachrichten nicht automatisch downloaden"

herzliche grüsse

markus rüegg

täusistrasse 19, ch-8340 hinwil, schweiz
ich ziehe um: ab 1.4.07 wiesenstrasse 3a, 8400 winterthur 052 222 4004
tel: +41 (0) 44 937 30 00 combox/anrufbeantworter nach 5 mal läuten
vormittags besser erreichbar - ab 7 30 uhr handy: +41 (0) 79 693 55 66
mail: mr at kmuplus.ch website: www.kmuplus.ch skype: markus.rueegg