mzagenda 2018 limited edition
 


liebe leserin, lieber leser

für alle, die sich für die mayas und ihre kalender interessieren: der maya-spezialist urs jose zuber und sein team hat eine tolle agenda gemacht.

gutschein für meine leser und leserinnen
wenn du eine maya-agenda möchtest, kannst du bei deiner bestellung den code gemeinschaften1320 eingeben. 600 ex. sind schon verkauft, 400 ex. hat es noch.

Der Solothurner Künstler Urs José Zuber hat mit dem Moser Graphic Design Team aus Bern fast ein Jahr lang an seinem neusten Werk, der «Zuvuya Agenda 2018» gearbeitet. Die Agenda basiert auf dem «13 Monde Kalender» (nach Dr. José Argüelles) und dem Wissen der Mayas über die Zeitqualitäten. Die Zuvuya Agenda zeigt täglich an, welche «Tagesenergie» auf unsere Erde einwirkt und gibt Tipps, wie man diese am besten nutzen kann. Der Textteil der Agenda führt den Nutzer tiefer in die «Gesetze der Zeit» ein, was dazu führt, «dass sich die günstigen Zufälle (Synchronizitäten) zu häufen beginnen und man immer mehr zum optimalen Zeitpunkt am richtigen Ort ist und regelrecht durchs Leben surft». Jeden Tag hat man die Möglichkeit, diese Synchronizitäten schriftlich festzuhalten, was die Agenda zusätzlich zu einem Tagebuch macht. Ende Jahr wird man erstaunt feststellen, welch wertvoller «Zeitschatz» sich über die Wochen und Monate angesammelt hat und wie reichhaltig und magisch jeder einzelne Tag/Moment ist.

 Die Vision dieses Projekts ist es, von Jahr zu Jahr mehr Menschen über die «Zeitzyklen» miteinander zu vernetzen und somit «Friedens-Zeit-Wellen» auszulösen. Die Projektplattform wird im nächsten Jahr zu einer Vernetzungsplattform für Zeitreisende und spirituelle LichtkriegerInnen ausgebaut.

Die letzten Exemplare der limiterten Kleinauflage gibt es ab Fr. 52.- und sie sind auf der Projektwebsite www.zuvuya-agenda.ch/shop erhältlich.

Für alle Empfänger dieser Mail gibt es exklusiv eine Vergünstigung von Fr. 9.-/€ 8.- mit dem Gutscheincode «gemeinschaften1320» beim Erwerb einer «Zuvuya Agenda 2018».

Herzlich willkOMmen auf dem Zauberteppich der Zeit !


hier die zuschrift eines lesers zu meinen lösungsvorschlägen im NL vom 30.11.17:
"Neue Zeitberechnung" oder "Synchronometer"!
Diese Aufzählungen entsprechen so ziemlich genau meinen Prioritäten für eine neue Gesellschaft! Danke für diese schöne Zusammenfassung. Ich würde sie allerdings ergänzen um das Thema "Neue Zeitberechnung" oder "Synchronometer"! Der "Kalender", welchen wir seit mindestens 2000 Jahren verwenden, ist eine disharmonische Matrix, welche uns alle gefangenhält in diesem System und immer wieder zu den selben Rückfällen führt - ja niemals längerfristig zu einem harmonischen Ergebnis führen kann.
"Kalender": Ich spreche vom Gregorianischen Kalender (der Vorgänger war der Julianische Kalender, noch aus römischer Zeit, der aber sicher auch schon einen entsprechend manipulierten Vorgänger hatte). In der Regel waren die Zeitmess-Systeme der alten Kulturen (z.B. der Germanischen Völker) und der Naturvölker harmonische, den Naturrhytmen und kosmischen Parametern abgeschaute Systeme und in Einklang mit der Natur (man könnte auch sagen der Schöpfung). Ich bin der Ansicht, das die "Hintermänner" dieses gegenwärtige Zeitsystem, welches ja mittlerweile die ganze globalisierte Welt umspannt, bewusst installiert haben, um damit eine positive und harmonische Entwicklung der Menschheit zu unterdrücken. Da diese Matrix so ausserhalb unseres Bewusstseins existiert - Monate und deren Tage sind einfach selbstverständlich und so gut wie niemand stellt das in Frage - wirkt sie aber aus einer übergeordneten Ebene heraus. Zusätzlich ist die Zeit eine der Materie übergeordnete Wirksamkeit und wirkt in Allem, was dann "in die Welt gesetzt" wird...
Das Wort Kalender kommt von der lateinischen Bezeichnung calendarium, die Kalendarien waren im Römischen Reich der Tag, an dem jeweils die SCHULDEN (Zinsen) zurück bezahlt werden mussten!! Also lastet bereits in diesem WORT, welches wir allgemein gültig für unser Zeit-Mess-System verwenden, die Last der Schuld...
Auskunft der Website "http://www.wissen.de/wortherkunft/kalender": lat. calendarium „Schuldverzeichnis (der Geldleiher)“; da am Ersten des Monats, an den Kalenden, die Zinsen gezahlt werden mussten, notierten sich die Geldleiher die Namen ihrer Schuldner, die an diesem Tag zu zahlen hatten...." Ein ganz interessantes Thema, welches in der "Szene" die meisten gar nicht auf dem Radar haben! Vielleicht ein Grund, deshalb sehr genau darauf hinzuschauen? Für mich schon.
Lieben Gruss von M


Die Maya - Meister ihrer Zeit
In der Blütenphase ihrer Hochkultur errichteten die Mayas innert kürzester Zeit (ca. 300-400 Jahren) hunderte, wenn nicht sogar, tausende von Tempeln, Gruften, Pyramiden, Steinstelen, Kunstgegenstände, Kultanlagen, etc. Ausserdem betrieben sie eine hochstehende   Landwirtschaft mit ausgeklügelten Bewässerungssystemen, Terassen-anlagen, etc. Sie pflanzten Mais, Kartoffeln, Amaranth, Kakao und unzählige andere Nahrungsmittel an, handelten mit Gold, Muscheln und anderen Wertgegenständen und benutzten dazu eine mathematische Basis, die so einfach wie genial war.

Während Europa im düsteren Mittelalter fast unterging, rechneten die Maya-Priester mit Zahlen in Millionenhöhe, nutzten dazu die Null (die bei uns erst viel später *importiert* wurde), berechneten Umlaufbahnen von sichtbaren und nicht sichtbaren Himmelskörpern, und richteten ihr kulturelles Leben ganz auf zahlreiche Kalendersysteme aus. Alleine diese Tatsachen bringen viele aktuelle Forscher ins Schwitzen, weil es eigentlich schlichtweg unmöglich war, Sternenkonstellationen ohne modernes Equipment zu berechnen !

Alles eine Frage des Rhythmus
Wie wir ja bereits wissen, basiert unser ganzes Leben, ja, das ganze bekannte Universum auf unzähligen Rhythmen. Angefangen vom Tag-Nacht-Rhythmus, über den Mens-truationszyklus der Frauen bis hin zu den Halbwertszeiten der verschiedensten Elementen.

Wer die Rhythmen kennt, kann natürlich mit ihnen spielen, im wahrsten Sinne des Wortes! Daher war es für die Mayas, Meister der Zeitzyklen, ein einfaches, bestimmte Vorkommnisse vorherzusagen. Daher wussten sie auch, dass im Jahr 2012 nicht nur kleinere und mittlere, sondern auch ganz grosse Zyklen (z.b. das Platonische Jahr: ca. 26’000 Jahre) gemeinsam zu Ende gehen werden.

Die frohe Botschaft
Das Wissen um die Zyklen wurde uns von den Maya-Priestern in Stein eingehauen überliefert. Ausserdem haben die Maya-Schamanen über Jahrhunderte im Geheimen ihr Wissen weitergegeben. Vor einiger Zeit haben sich Indianerhäuptlinge, Maya-Nachfolger und Wissensträger aus ganz Mittel- und Südamerika versammelt um ihre Stimmen zu einer zu vereinen.

Ihre Botschaft ist einfach, klar und hoffnungsvoll! Wir stehen an der Schwelle eines neuen Zeitalters, das von den Mayas *die fünfte Sonne* (quinto sol) genannt wurde. In diesem neuen Zeitalter werden wir Kriege, Terrorismus, Aggressionen, etc. hinter uns lassen und wieder als Weltbevölkerung zusammenfinden um die weltweiten Probleme (Naturzerstörung, Hungersnöte etc.) gemeinsam zu lösen.

Und ihr Vermächtnis sind die zahlreichen, harmonischen Kalendersysteme.

Bist du bereit am Rad der Zeit zu drehen?

Zuvuya Agenda 2018

Der sichere Kompass für herausfordernde Zeiten
Agenda/Tagebuch/Handbuch/Lesespass und Information zum Thema Zeit. Die Zeit erreicht mit der «Zuvuya- Agenda», basierend auf dem Wissen der Maya, im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Dimension. Der Surf deines Lebens wartet auf dich! Wer die Zeichen der Zeit lesen und richtig interpretieren kann, surft auf ihren Wellen über jegliche Hindernisse hinweg. Zusätzlich helfen dir die Gesetze der Zeit, immer wieder auf den Zauberteppich aufzusteigen, der dich die Magie des Lebens wieder fühlen lässt.

Die Zuvuya-Agenda 2018 deckt verschiedenste Ansprüche ab. Als Agenda kann sie zur Planung & Koordination eingesetzt werden. Für Einsteiger und Fortgeschrittene liefert sie täglich zahlreiche wichtige Informationen über das Tagespotential, die aktuelle Zeitwelle oder den aktiven Mond (13 Mond Kalender nach Dr. José Argüelles). Ausserdem haben wir für alle, die es lieber traditionell haben, noch den «Long Count» (Lange Zählung) integriert.

Unsere Agenda enthält zudem noch einen kompletten 13 Monde Kalender (2018/2019). Denn dieser ist der Schlüssel für das Verständnis der Zyklik der Zeit.


PRODUKTEINFORMATIONEN
13 Monate Informationen über Tag/KIN, Welle und Mond auf ca. 200 Farbseiten
ISBN 978-3-033-06205-4 Format 17 x 24 cm | Hardcover Edle Fadenbindung
– gültig von 1.1.2018 bis 31.1.2019 (+ extra Monat)
– ausführliche Einleitung (auch als E-Book kostenlos erhältlich)
– Anleitung zur Ausrechnen des Geburtszeichens (Dreamspell)
– umfassende tägliche Informationen zu den 20 Siegeln,
   13 Tönen und Wellen (Dreamspell & Longcount)
– kompletter 13-Mond-Kalender
– eine Woche auf zwei Seiten
– keltische und gregorianische Feiertage
– Jahresübersicht & Adressverzeichnis
– Literaturhinweise, Surftipps und Buchzeichen - Buchdeckel mit Gold-Prägung
- 5/5 Farbig (mit Goldfarbe)
- Papier 100g/m2 FSC Offsetpapier
Limited Edition

 CHF 52.00

 
 
herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische