krise als chance - gemeinschaft -
kreative beziehungen

krisenvorsorge: 48. teil


newsletter februar 2012



liebe leserInnen

hier die high ligths für 2012.
der ganze newsletter mit allen bildern und links ist 30-50 seiten.
du findst ihn auf meiner website: hier clicken....


liebe leserInnen

 

kooperation mit loveproductions.org

stefan wolf wurde bekannt durch den film "ein neues wir" über gemeinschaften in europa. sein neuester film dreht sich um neue energie "wasser statt sprit".

eine bauanleitung zu einer effizienten elektrolysezelle, mit der man u.a. kostengünstig heizen und schweißen kann. du kannst diesen film auf seiner website bestellen. wenn du als code-wort, beim bestellvorgang im bemerkungsfeld, das wort transition town angibst, bekommst du zusätzlich eine bonus-geschenks-DVD und ich bekomme eine kleine provision, die ich für mein neues projekt verwende: einen film über permakultur im deutschen sprachraum. vielleicht ergibt sich daraus eine kooperation für ein neues filmprojekt mit stefan zu meinem kernthema:

wie kann ich mich selbständig und unabhängig machen - in de/at/ch?

innerlich und äusserlich. ich habe mich schon mit 28 selbständig gemacht. da ich duch die immobilien-krise 92/93 bei einem grossen projekt sfr. 2 mio. verlor, lernte ich aber auch  das mittellose dasein des arbeits- /erwerbslosen kennen. heute helfe ich kultruell kreativen sich selbständig zu machen. z.zt. beschäftige und coache ich fünf selbständig-erwerbende beim sprung in die sebständigkeit.


architektur-wettbewerb 2012: urbane permakultur
vom hochhaus zum
permakultur-paradies

nachhaltig wohnen im neuen zeitalter

sanierung des neunstöckigen hochhauses aus den 70er- jahren mit 36 3zi- und 4zi-wohnungen. vorgesehen ist ein mehrgenerationen-haus mit wasser-wirbel-kraftwerk, fisch- und badeteichen, einem windrad, einer essbaren landschaft und verschiedenen sozialen netzwerken: ein projekt 50+ und ein projekt mit betreutem wohnen für senioren die nicht ins altersheim möchten. eine wohnung für neuartige alters-pflege ohne chemie. das gibt wiederum arbeitsplätze für jüngere. das ziel ist ein möglichst grosser schritt richtung unabhängigkeit und selbständigkeit für alle mieter und quartier-bewohner punkto: lebensmittel, energie, soziale kontakte, versorgung im alter, kinderbetreuung..


transitionhouses
zeichnung aus dem buch von rob hopkins: energiewende - das handbuch

15.-17. märz 2012
permakultur-planungs-workshop
urbane permakultur

vor ort im rest. löwen in niederglatt mit

  • konrad übelhard, architekt: baubiologie, bauökologie, geomantie (in europa, china, indien)
  • beat rölli, biologe, permakultur-designer: permakultur international, permakultur-planung
  • markus pölz, permakultur-designer: permakultur-grossprojekte, permakultur-planung
für permakultur-interessierte, architekten, raumplaner und gartenbauer.
kosten: einkommensabhängig*, richtpreis sfr. 150.-/tag
anmeldung: bei markus rüegg


herzliche grüsse

markus rüegg

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
tel: 0041 52 222 4004 bin meistens erreichbar –
der anruf wird kostenlos aufs handy umgeleitet
handy: 0041 79 693 55 66
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
meine website findest du mit diesen links:
www.gemeinschaften.ch
www.kreative-beziehungen.ch
www.strohballenbau.ch
sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: www.stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz
club der autofreien


lichtblicke


Gemeinsam für naturnahe Alpwirtschaft:
Wir retten die Lauelialp!

Die Alp Chreuel-Laueli ist eine mit viel Liebe betreute (bio-zertifizierte) Alp in Glarus Süd. Renate und Michael bewirtschaften diese seit 2006. Nun will die Gemeinde als Besitzerin der Alp die Material-Seilbahn abreissen und die Alp mit Helikopter versorgen lassen.

Kontakt

Michael und Renate sind entschlossen, die Alp weiterhin naturverträglich zu betreuuen. Um die Transportseilbahn sanieren zu können, haben sie einen Verein gegründet. Seilbahn retten geht nur gemeinsam mit Hilfe von beherzten Menschen, welchen eine naturnahe Alpwirtschaft wichtig ist. Wenn wir es schaffen, bis Ende April 2012 Fr. 110'000 zu sammeln, wird ein Teil unserer Vision zur Wirklichkeit.

Konto Nummer (IBAN):   CH39 0839 0031 7751 1000 9

Informieren Sie sich, wie wir diese Herausforderung anpacken und wie Sie einen Beitrag dazu leisten können.

mehr hier..


Der Film „Water Makes Money“ hat Geschichte geschrieben.


Der geheime Nespresso-Spot



Georg Schramm
Zweifellos wäre Schramm ein präsidialer Amtsinhaber: Georg Schramm @ Occupy Frankfurt 12.11.2011


Muss Kabarettist wegen drohender Bundespräsidentschaft die Bühne aufgeben? Künstler in hohen politischen Ämtern haben derzeit Konjunktur. Der isländische Komiker Jón Gnarr ist derzeit Bürgermeister der Hauptstadt Reykjavík.

Seit man vergangenen Samstag am Schloss Bellevue dem Amtsinhaber den Schuh zeigte und auf Plakaten nach Georg Schramm rief, steht der Mann nun unter Zugzwang.

Köhlers  Mangel an sprachlicher Qualifikation
Virtuose der Sprache der Politik
Presseoffiziers Sanftleben
Figur des versprengten Sozialdemokraten "Drucker August"
Kandidatur als Bundespräsident angekündigt

seine ersten Amtshandlungen

Internetgemeinde


prognosen


 

Obst und Gemüse im eigenen Garten
demnächst genehmigungspflichtig?


Kein Lebensmittel soll wachsen, das nicht uns gehört - MONSANTO

Auf Betreiben zahlreicher Lobbyverbände u.a. aus den USA (z.B. US FDA = Monsanto & Co.) wurde weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit (!) ein Gesetz verfasst, das den Anbau eigener Nahrungsmittel genehmigungspflichtig machen will.


Schweiz: Schafft der Impfzwang die erste Hürde?


(N.I.E) Der Nationalrat behandelt - wie erwartet - als erster Rat das Epidemiegesetz in seiner Frühlingssitzung am 6. März 2012* (siehe auf Seite 9). Damit ist zu befürchten, dass der mögliche Impfzwang die erste Hürde nimmt.*
http://www.parlament.ch/sites/doc/Sessionen/2012%20I/1-Sessionsprogramm%202012-02-03%20N%20DFI.pdf


ACTA - Das Ende der Freiheit im Internet!

Was ist ACTA? - Stop ACTA [german sync]
das video auf deutsch mit 2.419.591 click's
Liebe Alle
Mir liegt das freie Internet sehr am Herzen - Euch auch?..
Dann braucht es Stimmen und alles, was jedem Einzelnen möglich ist an
Unterstützung. Etwas vom Letzten was Sie auf Lager haben ist die 
Einschränkung des Internets. Also sind wir schon recht weit im Prozess!.
Lichtgruss Doris

Wie zu erwarten war, werden jetzt alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die
Freiheit im Internet einzuschränken. Die alten Kräfte versuchen mit aller
Gewalt, ihre Pfründe zu verteidigen. Ein entsprechendes internationales
Abkommen ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) hat sich auf die 
Fahnen geschrieben, Produktpiraterie zu bekämpfen. Das wäre ja 
grundsätzlich in Ordnung, wenn ACTA nicht mit einer gravierenden Einschränkung der Bürgerrechte einhergehen würde. Unter untenstehendem Link finden sie aufschlussreiche Informationsvideos darüber. <http://www.siegfriedtrebuch.com/freiheit-verantwortung/acta-das- ende-der-freiheit-im-internet/> ! Helfen Sie diese Information, die uns alle betrifft, zu verbreiten, indem Sie diesen Newsletter an Freunde und Bekannte weiterschicken! Vielen Dank für Ihre Mithilfe! Siegfried Trebuch Gaby Teroerde SiegfriedTrebuch.com <http://www.siegfriedtrebuch.com> <http://www.gabyteroerde.com> GabyTeroerde.com <http://www.dimensionssprung.at> Dimensionssprung.at Bewusstseinsentwicklung.com <http://www.bewusstseinsentwicklung.com>

da haben wir's bereits - Internetsperre im Anmarsch

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-brueckner/big-brother-2-acta-angriff-auf-die-freiheit-im-internet.html


analysen

Der Ausweg aus der Krise,
den Ihnen Politiker und Medien nicht verraten dürfen


–– Der Fall Ungarn: Aus Budapest gibt es eigentlich gute Nachrichten … nur leider erfahren wir die aus der »Tagesschau« nicht. In der ungarischen Metropole brennen zur Zeit Europa-Fahnen, 400.000 bis 500.000 Menschen demonstrieren gegen Brüssel, für Regierungschef Orbán. Auf Plakaten fordern sie »Hände weg von Ungarn« und »Invasoren raus«. Man sah Plakate wie »EU = Sowjetunion« oder »Wir wollen keine Kolonie werden«. Der Invasor ist für die Demonstranten die nicht demokratisch gewählte EU-Kommission.

Inzwischen fordern Parteien lautstark eine Volksabstimmung über den Austritt aus der EU. Und das Beste: Umfragen zufolge würden sie damit zur Zeit angeblich durchkommen!

Hoi Markus,

es gibt einen Link zu den Newslettern:
»Das stimmt, das stand gestern in der Zeitung!«
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
sicher haben Sie schon mal erlebt, dass jemand in einer Unterhaltung etwas behauptet — und dann als Beweis für deren Richtigkeit anführt, das habe er in der Zeitung gelesen oder im Fernsehen gesehen. Ja wenn du das gelesen hast, dachten wir früher, dann muss es wohl stimmen… Wenn die so weitermachen in den Medien, dann wird es bald umgekehrt sein. Dann werden wir immer öfter als Begründung hören:
»Das behaupten sie jetzt in der Presse und im Fernsehen … das kann also nicht stimmen…!!!«
Gruss
Martin





veranstaltungen / termine

schweiz


Menschenstrom: Am 11. März fliesst er wieder