krise als chance - gemeinschaft -

kreative beziehungen

krisenvorsorge: 42. teil


hier entsteht der newsletter für den august 2011


wenn du einen beitrag hast, sende mir ein mail mit folgenden anforderungen. bei fragen kannst du mich einfach anrufen. fixnet +41 (0) 52 222 4004 da ich das telefon umleite, erreichst du mich meistens.

  1. ein mail mit einem guten text max. 1/2 seite a4
  2. ohne anhang
  3. mit fotos: sende mir die links von 1-3 fotos auf einer website
    sende die bilder nicht seperat im anhang (bildbearbeitung ist aufwendig) natürlich geht es auch ohne fotos und links
  4. wenn du mehr text hast:
    setze einen oder mehrere links oder hyperlinks zu weiterführenden texten auf deiner oder einer andern website
  5. ab und zu versende ich jeweils einen auszug aus dem inhalt (z.z. 8500 adressen, ch+d+at):

ich versende 1-3 mal pro monat einen newsletter mit ein paar highlights, kleinen auszügen aus dem newsletter. den ganzen newsletter findest du nur noch auf meiner website

man könnte alles noch besser machen:

  • mit schönen bildern,
  • inhaltsverzeichnis mit ankern,
  • optimiert für die verschiedenen mailprogramme..

ich habe aber nicht mehr so viel zeit und geld. als team wäre mehr möglich. hast du lust zusammenzuarbeiten?

es gibt fünf rubriken:

  1. die besten links des monats
  2. bezahlte inseratre/angebote/veranstaltungen/workshops
  3. leserbriefe/mitteilungen/inserate/lesernInnen-beiträge
  4. interessante events/veranstaltungen
  5. andere newsletter, längere texte
herzliche grüsse

markus rüegg

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
tel: 0041 52 222 4004 combox/anrufbeantworter nach 5 mal läuten
vormittags besser erreichbar ab 7 30 uhr handy: 0041 79 693 55 66
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: www.kreative-beziehungen.ch
www.stadtlandnetz.ch

am besten liest du diesen newsletter jeweils direkt auf meiner website - er hat dann mehr bilder und eine bessere darstellung.



liebe leserInnen

 


in eigener sache
zuerst etwas persönliches. seit einigen jahren mache ich jetzt diesen newsletter. inzwischen versende ich ihn an 7350 leserInnen. ich investiere relativ viel zeit (eine 20-30% stelle) und geld (it-dienstleistungen) in dieses projekt und würde mich freuen, wenn ich deine finanzielle unterstützung bekommen würde. letzes jahr haben 35 leserInnen einen beitrag eingezahlt. herzlichen dank.

lebensqualität
mein newsletter ist eine dienstlei
stung, die deine lebensqualität erhöht:

  • nützliche informationen: rosinen aus der riesigen informationsflut
  • netzwerke: werden in den nächsten jahren immer wichtiger werden
  • projekte: food coop, StadtLandNetz, jurtenbau workshops, strohballenbau, selbstbauer netzwerk, autarke siedlung..
  • plattform: du kannst dein projekt vorstellen
  • inserate: eine dienstleistung für alle
  • kontakt-börse: funktioniert noch nicht richtig, hier fehlt das geld

ich weiss: die meisten newsletter sind gratis. trotzdem bin ich dir dankbar, wenn du meine arbeit unterstützt: besten dank zum voraus.


  • brief - die einfachste möglichkeit: stecke eine note in einen briefumschlag - zwischen papier/karten - und sende ihn an:
    markus rüegg, feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

  • e-banking: swiss post, postfinance, 3030 bern
    post-konto: 87-22 91 74-2
    IBAN: CH60 0900 0000 8722 91742
    SWIFT oder BIC: POFICHBE
  • einzahlungsschein: schicke ich dir gerne per post (in der schweiz). sende einfach ein mail mit deiner adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • weniger ist mehr: lieber sende ich meinen newsletter an diejenigen, für die er einen wert hat, die ihn wertschätzen, als dass ich die mailflut erhöhe. für alle, denen mein newsletter nichts wert ist: hier kannst du dich abmelden: http://www.kmuplus.ch/news.html


wenn du diesen newsletter nicht mehr möchtest,
kannst du dich hier jederzeit austragen.
http://www.kmuplus.ch/news.html