crash als chance - gemeinschaft - kreative beziehungen

krisenvorsorge:  9. teil


inhaltsverzeichnis: es gibt eine technische neuerung: wenn du auf einen punkt im inhaltsverzeichnis clickst, kommst du sogleich zum entsprechenden artikel im newsletter. funktioniert zur im html-format. wenn du rein-text-format eingestellt hast musst du selber runter scrollen.


mein workshop:

    1. AT: 3.- 5. okt. - workshop  die „PARADIES-JURTE“ oberoesterreich, augendobel

http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=

view&id=195&Itemid=36


leserbriefe/mitteilungen/inserate lesernInnen-beiträge:
etwas schreiben, sich zeigen verbindet

  1. CH: "Schöne rustico mit Land und Wald zu vermieten, (500.- fr) in den Bergen (1'170m/m), Pian S.Giacomo, südlich von San Bernardino, GR, Schweiz

  2. DE freiburg i.B.: ich bin Caryña und suche einen Vater zwischen ca.25 und 45, WG, 5 zi-Objekt an der Hand, 650 und 700 Euro

  3. CH koeniz BE Suchen eine neue Wohnmöglichkeit: in eine grosse Wohnung, 5-6 Zimmer um zu teilen, z .b mit einer andere Alleinerziehende Mutter und Tochter.

  4. I: Im Piemont - so schoen - haben wir ein 14-Zimmer-Haus für gemeinschaftliches Leben entdeckt.

  5. CH: Gemeinschaftliches Wohnen und Wachsen

  6. CH: Privater Pflegeplatz

  7. rio's reisebericht aus peru: Die allnaechtlichen Dschungelkonzerte sind unglaublich schoen.

  8. hier der newsletter von michael

  9. Zwillings - Seele oder Seelenfamilie, ein altes Konzept in der Neuen Energie

  10. Jetzt-TV – die Plattform für Satsang-Videos, Festival-Filmberichte und Interviews mit spirituellen...



finanzkrise:
lösungsansätze findest du unter..

  1. Hank Paulsons „Ardennen-Offensive“ Der letzte grosse System-Rettungsversuch?

  2. argentinien - der letzte crash auf dieser welt. eine 12teilige videoserie

  3. Der neue Zeitpunkt zum Thema «Selbstheilungskräfte» ist jetzt am Kiosk erhältlich.

  4. Die Wochenzeitung ZEIT-FRAGEN

  5. Das politische Nachrichtenmagazin "Hintergrund"

  6. Arte TV hochbrisanter Film über Monsanto

  7. Antizionistische Juden protestieren gegen die Zerstörung palästinensischer Häuser

  8. Elfte US-Bank ist kollabiert – John McCains Sohn sass im Verwaltungsrat

  9. Referendum gegen Abgabezwang von biometrischen Daten

  10. Alles Schall und Rauch

  11. Lichtarbeit beim C.E.R.N. Genf

  12. FINANZGESCHICHTE       http://zeitenwende.ch/finanzgeschichte/

  13. Finanzkrise: Was lief schief? - Die finanzkurise aus astrologischer Sicht...

lösungsansätze findest du unter links zum thema geld
komplementärwärungen / tauschkreise / alternetive geldsysteme
http://www.kreative-beziehungen.ch/index.php?option=com_content
&view=section&layout=blog&id=17&Itemid=43


interessante veranstaltungen/events:

  1. DE: Eifersucht in Ein Und Mehrfachbeziehungen

  2. DE: Wietzow boomt!

  3. CH: Samstag, den 6. September 08 findet bei uns ein Tageskurs über Aquakultur statt.

  4. CH: Alles Schall und Rauch Treffen vom 5. und 6. September

  5. CH: jurtensommer teil 3

  6. CH: Kunstprojekt  "Lebenskunst"

  7. CH: "Landwirtschaft wohin?"- Nachhaltige Landwirtschaft zwischen Ernährungssouveränität und Freihandel

  8. CH: Informationen zu Verschuldung Geld und Krieg

  9. CH: EPONA SACRED ARTS möchte Heil(ig)e und heilende Räume schaffen

  10. CH: Native Healing Retreat / Medizinwochenende vom 13.-14. bis hin zum 18. September

  11. CH: Die Hausgemeinschaft Feldstrasse lädt ein zum  Hofkonzert an der Feldstrasse 39 Freitag, 12. September

  12. CH: «Bali im Emmental»

  13. CH: Internationaler Tag der Gewaltfreiheit 2. Oktober 2008 - Helvetiplatz – Zürich

  14. Kaiserschnitt

  15. Vielleicht eine interessante Internetseite für Euch? Oder in der Therapie mit Leuten?.

  16. Für Therapeuten, Heiler, Heilpraktiker und die es werden wollen

  17. Friedensprojekt-Webseite von mir gestaltet

  18. DE/CH: Grundeinkommen Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

  19. CH: *Biozentrum an der Schwand doch noch möglich*

  20. Augustrundbrief 2008 von Rolf Keppler

  21. mailing von georg keppler: Liebe Lichtarbeiter und Leuchttürme!


liebe leserInnen
es gibt viel neues:

ich wohne seit einem jahr so, wie sich das 2/3 meiner leserInnen wünschen: in einer hausgemeinschaft mit neun wohnungen und 14 gewerbetreibenden, mit einer schönen infrastruktur - swimming-pool, cheminée, billiartraum, partyraum... wunderschön. eigentl könnte ich hier bleiben, alt werden.. aber man/frau hat in so einer hausgemeinschaft gerade so viel gemeinschaft, wie man/frau gemeinschaft kreiert. es gibt kein gemeinsames ziel, kein engagement für irgend etwas.. man hat einfach nette nachbarn.

eine spirituelle community definiere ich als gemeinschaft von menschen, die ihrer menschlichen entwicklung erste priorität einräumen. bei all den gemeinschaften, die ich die letzten fünf, sechs jahre besuchte waren nur 2-3 dabei (nojanas, augendobel, z.t.damanhur) wo ich gerne mitgemacht hätte - bei allen anderen war ich froh, dass ich wieder gehen konnte.

viel wichtiger als eine bestimmte religion oder ideologie finde ich, wieviel jemand schon an sich gearbeitet hat - die innere reife. schliesslich möchte ich ja den himmel auf die erde holen, durchs leben tanzen, zusammen lernen auf den wellen zu reiten. wenn man/frau nicht aufpasst, findet man sich plötztlich in der hölle wieder, statt im himmel.

ich möchte mehr als einfach eine nette nachbarschaft: mehr engagement, tiefere beziehungen, mehr intensität, zusammen lernen, die liebe mehr fliessen zu lassen. eine neue ebene von beziehungs-kultur - kreative beziehungen eben. schon einige jahre entwickelte ich meine vision einer spirituellen community: eine mehrgenerationen-siedlung für alle einkommensklassen - ohne guru und ohne dogmen. ich denke das leben ist ein fortlaufender prozess. am meisten lernte ich in meinen beziehungen. hier kommt das eingemachte am schnellsten an die oberfläche. und in einer gemeinschaft passiert dasselbe wie sonst im leben auch - nur viel schneller, intensiver. das potential sich weiter zu entwickeln ist in einer gruppe um ein vielfaches grösser. in der zweierbeziehung gibt es nur einen spiegel und der ist oft sehr getrübt. in der gruppe gibt es mehrere, neutralere. natürilch ist das potential zum absturz genau so gross oder noch grösser, je nach konstellation. die kunst besteht darin, die gruppenenergie nach oben zu potenzieren! das ist nicht einfach, wie das scheitern vieler gruppen zeigt. dazu braucht es bestimmte voraussetzungen, bestimmte fähigkeiten und qualifikationen.

* kann ich zuhören oder höre ich mich selber am liebsten reden?
* kann ich alleine sein oder brauche ich die andern, damit ich meine einsamkeit nicht spüren muss?
* bin ich mir meinen wichtigsten mechanismen, konditionierungen, traumatas bewusst
oder projiziere ich sie auf die andern, wenn sie mir "die knöpfe drücken"?
* kann ich zwischen gefühlen und emotionen unterscheiden?
* kenne ich meine grenzen, kann ich sie wahrnehmen und kommunizieren? auch bezüglich nähe und distanz?
* kann ich zuhören, kann ich streiten, kann ich meine gefühle ausdrücken, auch wut und tränen?
* kenne ich den unterschied, zwischen konstruktiv und destruktiv streiten?
* bin ich eifersüchtig? wenn ja, kann ich mit meiner eifersucht umgehen oder bin ich an ihrem gängelband?

aber es bringt wenig, darüber zu reden. viel wichtiger ist zusammen etwas zu unternehmen - wandern, kochen, arbeiten, campieren, zusammen in die ferien fahren, workshops machen. da zeigt sich viel mehr.

die grundvoraussetzungen sind da:

  • viele seelenverwante herzesmenschen, die bereit sind, ein stück des weges gemeinsam zu gehen...
  • ein netzwerk mit über 5000 adressen und einen monatlicher newsletter
    (nicht kommerzielle inserate sind gratis)
  • eine kontakt-website für gemeinschafts-interessierte in ch/at/de (ab 1. dezember 2008)
  • know how im bereich bau, immobilien, permakultur, gruppendynamik, kreative beziehungen
  • startkapital für die projektentwicklung für eine grössere mehrgenerationen-siedlung für alle einkommensklassen (öko-siedlungen sind normalerweise nur für gut betuchte!) in der schweiz und/oder in süddeutschland.
  • wenn noch mehr ernsthafte ineressentInnen mit eigenkapital auftauchen, sind auch mehrere projekte möglich – bitte melden.

wir werden ab september 2008 eine fortlaufende gruppe zum thema gemeinschaft und kreative beziehungen anbieten – eine spurgruppe sozusagen. zuerst in zürich/winterthur, bern, basel. später vielleicht auch in freiburg i.B., stuttgart, münchen. ich habe schon viele gruppen zu diesem thema erlebt oder selber initiiert. meist gab es am anfang eine euphorische stimmung mit viel enthusiasmus. doch schon nach kurzer zeit war die energie raus und die stimmung flaute ab. du hast das bestimmt auch schon öfters erlebt. es gibt viele gründe, warum gruppen scheitern. es gibt aber auch kreative wege, einen gruppenprozess zu gestalten. hier eine neue und einfache möglichkeit, die viel potential bietet weiter zu kommen. um mehr verbindlichkeit zu erreichen und zu viel fluktuation zu vermeiden, schliessen/vereinbaren die teilnehmer ein commitment für die zeit ihrer zusammenarbeit (geschlossene gruppe mit neuaufnahmen nach absprache).

hier ein vorschlag, auf was wir uns dann einigen ist teil des prozesses:

  • jedes jahr eine ganze woche zusammen ferien machen: z.b. damanhur, IT; lübnitz, D; transition towns, GB;
  • frühling/sommer/herbst/winter: je einen wochenend-workshop an einem schönen, interessanten ort in de/ch/at oder auch irgenwo in europa. hier die workshops, die es bereits gibt: (s. website gemeinschaften / rubrik events)
  • permakultur – nach dem peak of oil werden wir die milch- und fleisch-produktion umstellen müssen.
  • bauwagen und jurten bauen:  - eine der wenigen möglichkeiten, schuldenfreien wohnraum zu kreieren!
    mehr dazu am 3.-5. okt. 08: workshop „die paradies-jurte“ in oberösterreich, AT - hier der flyer: http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&
    task=view&id=195&Itemid=36
  • pro jahr zwei workshops mit externen workshop-leiterInnen unserer wahl
  • jede woche oder alle 14 tage einen abend shearing-gruppe „alltag“

interessiert? dann sende ein mail.

herzliche grüsse

markus rüegg

wiesenstrasse 3a, 8400 winterthur, schweiz
tel: +41 (0) 52 222 4004 combox/anrufbeantworter nach 5 mal läuten
vormittags besser erreichbar - ab 7 30 uhr handy: +41 (0) 79 693 55 66
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! website: www.kmuplus.ch skype: markus.rueegg




liegenschaften für gemeinschaftsprojekte




ps: neue projekte auf meiner website gemeinschaften (rubrik emeinschaftsprojekte).
ich entwickle ein projekt nach deinem/eurem geschmack.

welche option zum zug kommt, bestimmen die ersten interessentInnen.


projekt 33: genossenschaft im franz. jura b. st. claude ca. 60km von genf
la lune nette ist ein wunderschöner Platz im französischen Jura. Die Liegenschaft gehört zur Gemeinde St. Lupicin (rund 12 km bis St. Claude) und ist rund 60 km von Genève und 2,5 Autostunden von Bern entfernt. es geht um unseren wunderschönen Platz im französischen Jura; LA LUNE NETTE ist rund 3ha gross mit 2 grossen Wohngebäuden und mehreren Nebengebäuden, eigene Quelle, Wasserkraft-Stromversorgung, Schreinerei etc. Gesamtwert ca. 340 000 Euros
wir wollen im Oktober ein Treffen vor Ort einberufen, das speziell für Neuinteressenten sein soll !
http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=196&Itemid=38

Projekt 30: Ein mittlerer Bauernhof mit 18 ha zu einem attraktiven Preis
Historischer Bauernhof (aus dem 16.Jh.) in schöner Aussichtslage (100km Fernsicht) im Klettgau zu verkaufen. In unmitelbarer Nähe zur Schweizer Grenze ( nördlich von Kaiserstuhl: Luftlinie 3 km, Strasse ca. 10 km). Der Hof befindet sich in einem Weiler mit 7 anderen Häusern an einem Nordhang. Da der Weiler weit oben liegt und der Hügel eine sanfte Rundung hat, ist die Sonneneinstrahlung ist auch im Winter gut.

Das Wohnhaus hat 9 Zimmer auf 250m2 Wohnfläche, gepflegter Zustand, neuer Dachstuhl, Holz-Zentralheizung (Tiba) und elek. Speicher-Heizung. Hinzugehörig ein riesiges Ökonomiegebäude, 2000m2 Hofgrund, 14ha Land, 4ha Wald.  In 1 km Entfernung befindet sich ein Funkturm für Radio und Fernsehen. Das Gebiet liegt in der Anflugschneise des Flughafens Kloten. Das sich die Flugzeuge über Griessen noch genügend weit oben befinden, ist die Lärmbelastung erträglich. Für extrem Lärmenpfindliche ist der  Standort jedoch ungeeignet. Verhandlungsbasis Hof + 14ha Land € 500.000.--  Zuzüglich Maklercourtage 3% + MwSt

http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=

view&id=190&Itemid=38

projekt 27: grossses 8 zi-holz-haus mit schöner aussicht 3543 emmenmatt BE, im emmental
grundstück 1200m2 bauland, 1200m2 landwirtschaftsland (böschung) verkaufspreis: sfr. 650'000.-- 5 min. vom bahnhof emmenmatt, 36 min. bis bern mit wenig aufwand kann im 1. stock eine weitere wohnung mit 116 m2 eingebaut werden. 5 min. vom bahnhof emmenmatt, 36 min. bis bern
http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id

=186&Itemid=38



leserbriefe/mitteilungen/inserate lesernInnen-beiträge:

etwas schreiben, sich zeigen verbindet



 Hallo Markus, danke für deine tips, heisse und kalt, es ist schwierig dinge so auszudrücken dass man nicht Missverständnisse schafft. Die Anzeige könnte so lauten:

"Schöne rustico mit Land und Wald zu vermieten,(500.- fr) in den Bergen (1'170m/m),Pian S.Giacomo, südlich von San Bernardino, GR, Schweiz. Man spricht italienisch und deutsch.Viele Möglichkeiten, grosses Potenzial, auch Offenheit für eine kleine Gemeinschaft" 
Ich freue mich für was du erzählt hast und auf die nexte Newsletters,Viel Spass und Erfolg bei dem Festival im Mainz. Ciau Laura

wenn du interesse hast, sende ein mail an mr at kmuplus.ch



  HALLO MARKUS,
ich bin Caryña und suche einen Vater zwischen ca.25 und 45, der mit oder ohne kind/er mit mir und meinem Sohn (7) und meinen 2 katzen auf dem land eine WG gründen will. Sozusagen eine MInigemeinschaft, wobei eine grössere gemeinschaft immer noch in Planung ist hier im raum Freiburg. Aber das scheint noch zu dauern..
Ich habe da ein Objekt an der Hand, dass 130 m2 gross ist, 5 zimmer, hat  und bei Freiburg liegt.
Mietkosten wären zwischen 650 und 700 Euro. die wohnung liegt auf einem Bauernhof.
vielleicht könntest Du das ja in deinen neuen newsletter mit hineinschreiben.
meine emailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonnummer: 07661981766
liebe Grüsse Caryña

 

 jetzt noch ein Inserat für meine Wohnungssuche:

Wir sind Mutter(45j), und Tochter(14j), und eine Katze,
aufgestellt, offen und lebendig
Suchen eine neue Wohnmöglichkeit: in eine grosse Wohnung, 5-6 Zimmer um zu teilen, z.b mit einer andere Alleinerziehende Mutter und Tochter.
Oder,  In eine Wohngemeinschaft, oder eine kleine Wohnung 3-4 Zimmer für uns alleine in einem Mfh.
Miete: max. 1300 monatlich  ink. Nebenkosten. 
Wir wollen momentan im Gemeinde Köniz bleiben wegen der Schule von Adaya. 
Wir freuen uns auf  neue Angebote und  Inspirationen!
Wir wünschen uns ein lebendiges schönes Zusammenleben mit Menschen die gerne Gesselschaft haben, Natur, und auch Ruhe.
Einziehen- per Sofort oder nach Vereinbarung 
Mirjam Lehmann- Cohen
Blinzernfeldweg 19, 3098 Köniz
Tel:031 972 08 21 / 079 772 42 73
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 Im Piemont - so schön - haben wir ein 14-Zimmer-Haus für gemeinschaftliches Leben entdeckt.
Nebengebäude, Land, Wald, Quelle & eine halbe Kiesgrube gehören dazu...
Die Finanzierung steht teilweise!!
Wir Möchten biol. Landwirtschaft betreiben, etc. etc.
Wer möchte mithelfen & unsere Träume wahrwerden lassen?
Sindzur Zeit  zu zweit.
C. Garrels Tel: 033 / 437 01 91
D. Vasta Tel: 061 / 311 25 64 e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte wenn möglich, sich bis zum
19. September 2008 melden; Danke.



 Gemeinschaftliches Wohnen und Wachsen

• Wir suchen zusammen unser Gemeinschaftshaus mit Umschwung
oder Wohnsiedlung – zu kaufen oder zu mieten!
• Wir sind Vegetarier/Veganer und Nichtraucher und
jeder soll seinen eigenen Raum (resp. Räume) haben.
• Die grösseren Gemeinschaftsräume
gehören uns allen. Hier können wir zusammen singen, tanzen, malen, tonen, meditieren, einander Reiki geben oder Yoga üben etc.
• Im eigenen Naturgarten pflanzen
wir Gemüse an sowie allerlei Blumen, Tee- und Heilpflanzen.
• Wir können dem noch viele Ideen
und Hobbys anhängen und wünschen uns Menschen, die sich dafür
einsetzen möchten! Falls ich Ihr/Dein Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Mail
und ein Näherkennenlernen, um ein solches Projekt auf die Beine zu stellen!

Bitte Anmeldung mit Adresse, evtl. Vorschläge schicken an:
Liliane Lesny-Poyda Dozwilerstrasse 1, 8593 Kesswil/TG Tel. 071 463 50 65, www.lesny.ch



 Privater Pflegeplatz
in unserer Familie Mit professioneller Pflege und Betreuung
durch Krankenschwester, die für sie vegetarisch oder vegan kocht.
Bei uns, in unseren Haus, ist ein Plätzchen frei geworden! Bei gegenseitiger Sympathie können
Sie bei uns Ihren Alltag und auch Ihren Lebensabend geniessen. Auch für einige erholsame Ferienwochen,
heissen wir Sie herzlich willkommen.
Kontakt: Agatha Schiltknecht,
Wisshaltenstrasse 2, 8862 Schübelbach,
Tel.: 055 / 440 12 57








Lieber Markus
komme am 16.April zurueck von meiner Peru-Reise
Hier noch was zum lesen...7 Perureports.
Am schoensten im Bett mit gutem Smoke zu Lesen.
Also Ausdrucken und warten bis es abend wird....
amor amor ...Rio

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schrieb:
http://www.kreative-beziehungen.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=205

:reisebericht-aus-peru-von-rio&catid=17:aktuell&Itemid=33

Zur Ruh... heisst Peru
Die allnaechtlichen Dschungelkonzerte sind unglaublich schoen.
Eine Mischung aus Havymetall und Goasound. Reine Trance.
Zwischendurch hoerst du einen nicht existierenden Zug der voll am bremsen ist,
so dass du dir beinahe die Ohren zuhalten musst ob des gequitsches. Dann beginnt eine Zwergen-
familie leise miteinander zu fluestern, eine unbekannte sprache, aber ist mir schon klar, sie fluestern wegen mir.
Dann fliegt so ein surrendes kleines Ufo um meine Huette. Dann eine Kreissaege im leerlauf, kurz garnichts, dann
das ultraweiche hineinplupsen ins weiche Wasser einiger ultraweichen Floetentoene. Unnmoeglich das mit Worten zu
beschreiben. Also dann bin ich gefluechtet, nach 10 Ceremonyen und bin heute in Pucallpa angekommen,
in die Zivilisation zurueckgekehrt nach einer 5 Taegigen wunderbaren Flussfahrt auf dem Ucayali der vorlaeufer des
Amazonas. Bin wieder ausserhalb der geschuetzten Zone...und schreibe meinen 1. Bericht
Ueber die Ceremonyen zu schreiben ist fast unmoeglich...denn die non verbale Sprache der Engel
verwandeln sich in meinen Holzfaeller Haenden zu rohen primitven Wort-Kloetze.
Ich habe das schreiben aufgegeben und begann richtig grosse Bilder zu Malen...da liegt dann schon etwas mehr
feingefuehl drinn, aber das beste ist einfach loszusingen...biss sich dein Gesang in die Sehnsucht nach Gott, in
ein Gebet verwandeln, dessen Reinheit aus grenzenloser Schlichtheit, und Bescheidenheit, besteht. Denn du verstehst
nun rein gar nichts mehr...nur dein steinernes Herz wurde dir ohne Narkose aus dem Kuehlschrank montiert...und warmes
Blut stroemt wieder in deine Wangen...und brechen dir die Daemme, so dass ein Ozean der Taenen darueber hinaus
fliesst und sich mit den Baechen des Dschungels vermischt, um in wenigen Stunden sintflutartig
auf dein Palmblaetter huettendach von neuem niederzuprasseln.
Diesmal ohne Salz weich PH Wert 4.
Vortsetzun folgt....Rio Rève dein Traumfluss

mehr unter...
http://www.kreative-beziehungen.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=205:reisebericht-aus-peru-von-rio&catid=
17:aktuell&Itemid=33
 

 hier der newsletter von michael

Hallo Ihr Lieben Nun ist unsere Tochter Jara seit etwas mehr als zwei Monaten auf der Welt, ein Goldschatz. Hier ein kleiner Einblick (Ian ist übrigens inzwischen 17 Jahre alt, Tamira 7):  Wir haben sehr viel Freude!
In der übrigen Welt entwickelt sich das Leben genauso weiter, deshalb wieder einmal ein paar Infos:

  • „Erfolg bei der Walfangskommissions-Tagung  Tötung von Buckelwalen eine Absage erteilt!“ (siehe Mail im Anhang)

  •  

    initiative vernunft:  http://initiativevernunft.twoday.net - eigentlich eine alte Geschichte (9/11 2001), leider dient sie der heutigen Weltpolitik nach wie vor als Basis für neue Kriege (auf den einfachen Nenner gebracht: jeder der sich gegen die zur Zeit etablierten Machthabenden auf irgendeine Art wehrt, gehört der Al Kaida oder sonst einer Terrorgruppierung an, selbst wenn es sich um zu Recht ausgeübte Kritik handelt), Unterdrückung von Meinungen, unlautere Zwangsinternierung usf. Umso wichtiger ist es, die wahren Verbrecher der Twin Towers endlich ans Licht zu zehren, damit diese und deren Anhänger nicht länger schalten und walten können, wie sie wollen (natürlich nur zu ihrem eigenen kurzfristigen Vorteil). Je mehr Menschen auf der Welt sich der effektiven Wahrheit des 9/11 bewusst sind, desto eher gelingt es, Frieden weltweit einkehren zu lassen (herzlichen dank an Jürg von Allmen, der diesen Link mailte). Natürlich beginnt der Friede in den eigenen vier Wänden, aber die Beeinflussung von aussen ist so riesig im politischen/wirtschaftlichen Geschehen, dass wir uns echt informieren sollten. Diese Videos zeigen die Schamlosigkeit, mit der über die Medien die Menschen irregeführt werden - wirklich widerlich.

  •  

    avaaz.org: What we have achieved together.msg (siehe Mail im Anhang) - ab und zu habe ich Euch von avaaaz.org Aufrufe für Unterschriften gemailed. Ich finde es spannend, wie sich so Tausende ja Hunderttausende von Menschen zusammentun und effektiv Einfluss haben auf das Weltgeschehen. Eine ermutigende Tatsache. In diesem Mail findet Ihr Kurzberichte über die Aktionen von avaaz.org.

  •  

    Farbig.pps (siehe Anhang): selbst wenn diese Geschichte nicht wahr ist - so ist sie doch wahr und hat mein Herz erheitert - herzlichen Dank an Gabriela Schläpfer.

  •  

    Und hier ein Zückerchen, das sich lohnt anzuschauen: Begnegung zweier Galaxien (10 Bilder), der Tagesanzeiger berichtete darüber - wenn das keine Liebe ist:
    http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/technik/bildstrecke.html?id=
    17830&pageID=1&n
    =

     

     

 

 

 

Ich bekomme immer wieder Infos, welche ich sammle fürs nächste Rundmail. Leider vergeht die Zeit so schnell und ich möchte auch nicht jeweils zu viel in ein einzelnes Rundmail reinpacken und bitte um Verständnis, wenn ich nicht alles an dieser Stelle weiterleite.

Ich wünsche allen einen schönen Spätsommer und grüsse Euch herzlich, Michael Semltisch






 Beziehung(en) in der Neuen Energie (1)
Zwillings - Seele oder Seelenfamilie, ein altes Konzept in der Neuen Energie
http://www.gesund-im-net.de/beziehung.htm
Ich versuche, das jubeln zu lernen, jeden Tag ein bisschen mehr. Wieso bin ich eifersüchtig? Wieso steht dem Genuss dieser bereits bestehenden und nun auch bemerkten Herzensverbindung(en) mein Alleinigkeitsanspruch im Wege. Schaffen sie - ich mein hier den Leser und die Leserin - und ich es, unsere anerzogenen und gewählten gegenseitigen Macht- und Kontrollansprüche jeweils auf die Kontrolle unserer selbst zu beschränken? Können wir statt dessen einander herzlich zuhören, in Wahrheit zueinander reden, und in Klarheit miteinander zum Wohle aller handeln, und dabei den freien Willen aller Beteiligten respektieren? Niemand hat behauptet, es sei einfach.



 Jetzt-TV – die Plattform für Satsang-Videos, Festival-Filmberichte und Interviews mit spirituellen Lehrern und weisen Menschen. Jetzt-TV hat sich zur Aufgabe gemacht, solchen Menschen als Sprachrohr zu dienen, damit ihre oft leisen Töne in der heutigen Informationsflut nicht überhört werden.  Mehr über unsere Vision…
http://jetzt-tv.net/
satsang zum nochmalschauen
viel spass
satyam with love





finanzkrise:
lösungsansätze findest du unter..







 Hank Paulsons „Ardennen-Offensive“ Der letzte grosse System-Rettungsversuch?
Von Walter K. Eichelburg Datum: 2008-08-15
Seit der Fannie Mae und Freddie Mac Krise im Juli 2008 wird alles getan, um das System „zu reparieren“ und noch eine Zeitlang aufrecht zuerhalten. Derzeit laufen extremste Markt-Manipulationen bei Aktien-Indizes (Dow), Dollar, Gold, Silber, Rohstoffen ab. In der Realität bricht die Realwirtschaft in den USA bereits voll zusammen, in Europa beginnt es auch.
Man könnte das, was jetzt läuft, als finanzielles Gegenstück zur Ardennen-Offensive der deutschen Wehrmacht Ende 1944 betrachten. Dann kommt der Total-Kollaps.
mehr...    http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Art_2008-106_ArdennenOffensive.pdf






 
argentinien - der letzte crash auf dieser welt. eine 12teilige videoserie
YouTube Video: Argentina's Economic Collapse
http://goldismoney.info/forums/showthread.php?t=282386


 

 Liebe Leserinnen und Leser


Der neue Zeitpunkt zum Thema «Selbstheilungskräfte» ist jetzt am Kiosk erhältlich.
Das Inhaltsverzeichnis und einige Artikel finden Sie auf unserer Website.  www.zeitpunkt.ch/archiv/2008/97-selbstheilungskraefte.html
Das letzte Heft zum Thema «Alles viel zu kompliziert – Wege zu einem einfacheren Leben» ist jetzt vollumfänglich im Internet zugänglich: www.zeitpunkt.ch/archiv/2008/96-alles-viel-zu-kompliziert-wege-zu-einem- einfacheren-leben.html
Ein Schnupperabo zum Vorzugspreis kann man hier bestellen: www.zeitpunkt.ch/abonnements/schnupperabo.html Jede Bestellung nimmt an der zweimonatlichen Verlosung eines Feriengutscheins im Wert von Fr. 1000.- teil, einlösbar in 70 Bio-Hotels in ganz Europa.
Das Schwerpunktthema des nächsten Zeitpunkt befasst sich mit «Versöhnung – die Überwindung von Gut und Bös. Wenn Sie eine beispielhafte Geschichte zu erzählen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, indem Sie diese Mail beantworten.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und herzliche Grüsse
Christoph Pfluger, Herausgeber
Zeitpunkt Drosselweg 17 4500 Solothurn Tel. 032 621 81 11, Fax 032 621 81 10 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.zeitpunkt.ch
Als Nachtrag noch einige Hinweise auf Nachrichten aus unserem Infoportal:
Politik:

Hoher deutscher Militär kritisiert Russland-Politik der NATO www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/hoher-deutscher- militaer-kritisiert-russland-politik-der-nato.html
Politiker: Alle sind manipuliert - nur ich nicht!
www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/politiker-alle-sind- manipuliert-nur-ich-nicht.html

400 Friedenspilger in kolumbianischer Krisenregion
www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/400-friedenspilger-in-
kolumbianischer-krisenregion.html
Landschaftsinitiative zustande gekommen
www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/landschaftsinitiative-
zustande-gekommen.html

Wirtschaft:
Ein Jahr Kreditkrise – ein Systemkollaps ist noch nicht vom Tisch www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/ein-jahr-kreditkrise-ein- systemkollaps-ist-noch-nicht-vom-tisch.html

Preis-Schock bei neuen Atomkraftwerken

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/preis-schock-bei-neuen- atomkraftwerken.html
Klimaanlagen oft überflüssig

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/klimaanlagen-oft- ueberfluessig.html

Endlager für Atommüll: 100 Milliarden oder noch teurer
www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/100-milliarden-oder-noch- teurer.html

Gesundheit:
Schweizer begrüssen elektronische Gesundheitsdienste

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/schweizer-begruessen-e lektronische-gesundheitsdienste.html
Diabetes: Vorbeugen statt amputieren

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/vorbeugen-statt-amputiere n.html

Alkohol - weshalb er uns am Schlafen hindert

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/schlafkiller-alkohol-wesh alb-er-uns-am-schlafen-hindert.html

Prominenter Krebsforscher fordert Beschränkung der Mobiltelefonie www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/prominenter-krebsforsch er-fordert-beschraenkung-der-mobiltelefonie.html
Entdeckungen:
Rigolo: nouveau cirque vom Feinsten

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/rigolo-nouveau-cirque-vo m-feinsten.html

Geld: Bestellungen ans Universum reichen nicht

www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/geld-bestellungen-ans-u niversum-reichen-nicht.html

Geni Hackmann: Die Sonnenenergie unter dem «Kostendeckel» www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/die-sonnenenergie-unter-de m-kostendeckel.html
Wetterleuchten am Kaukasus
www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/wetterleuchten-am-kaukas us.html

Wenn Sie regelmässig über die News auf unserem Infoportal auf dem Laufenden gehalten werden wollen, abonnieren Sie unseren Newsletter: www.zeitpunkt.ch/newsletter.html









 
Die Wochenzeitung ZEIT-FRAGEN ist bei mir als eine der wichtigsten
unabhaengigen und serioesen Informationsquellen nicht mehr wegzudenken.
Ich kann Ihnen die Zeitschrift nur waermstens empfehlen. Lernen Sie sie
kennen mit einem Probeabo.
Beste Gruesse
Willy H. Wahl

Die Operation Sarkozy
Wie die CIA einen ihrer Agenten zum Präsidenten der Republik Frankreich
machte
von Thierry Meyssan*
Man soll Nicolas Sarkozy an seinem Handeln messen, nicht an seiner
Persönlichkeit. Wenn aber sein Verhalten selbst seine eigenen Wähler
überrascht, ist es gerechtfertigt, sich eingehend mit seiner Biographie zu
befassen und nach den Verbindungen zu fragen, die ihn an die Macht gebracht
haben. Thierry Meyssan hat sich entschieden, die Wahrheit über die Herkunft
des Präsidenten der Französischen Republik niederzuschreiben.

 

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2008/nr34-vom-1882008/die-op

eration-sarkozy/

«Die USA sind keine Supermacht, sondern eine bankrotte Farce»
von Paul Craig Roberts, stellvertretender US-Finanzminister a.D.*
Das von den Neokons eingenommene Bush-Regime und die von den Israeli
besetzten Medien führen die ahnungslose Welt Richtung Atomkrieg.

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2008/nr3536-vom-2582008/d

ie-usa-sind-keine-supermacht-sondern-eine-bankrotte-farce/


Wissenswertes ueber ZEIT-FRAGEN
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=100

Hier Probeabo bestellen
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=101
**********************************************************************
"Wie Lassalle sagte, ist und bleibt die revolutionaerste Tat,
immer 'das laut zu sagen, was ist'!"
Rosa Luxemburg
&
"In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind,
ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt".
George Orwell
**********************************************************************




 Das politische Nachrichtenmagazin "Hintergrund" :
weltweiter Terrorismus und seine strategischen Ziele
http://www.hintergrund.de
Das politische Nachrichtenmagazin "Hintergrund" liegt erstmals am 5.
September 2008 am Kiosk und kostet 4,40 Euro. Der Titel aus dem
Frankfurter Verlag Selbrund GmbH soll viermal jährlich erscheinen.
Redaktioneller Inhalt: informative und kritische Berichterstattung über
globale politische Ereignisse. Die erste Ausgabe umfasst 68 Seiten,






 

 Hallo meine Lieben
Im April kam in Arte TV hochbrisanter Film über Monsanto, den riesigen
amerikanischen Gentechkonzern, mit bisher unbekannten politischen
Hintergründen...
Er berichtet über die weltweite Situation des Saatguts, und die verheerenden
Folgen für die Menschen, für ärmere Länder, für Tiere etc.
Dieser Film kann jetzt jederzeit über Internet angeschaut werden.
Monsanto - Mit Gift und Genen
http://video.google.com/videoplay?docid=-7781121501979693623
Interview mit Marie Monique Robin

http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/monsanto-mit-Gift-un

d-Genen/Intervie

w-mit-Marie-Monique-Robin/1912692.html
Selten ist ein Film zu sehen, der so offen über Dinge berichtet, die sonst
unter dem Deckmantel bleiben.
Mit herzlichen Grüssen
Christine

--
Christine Dettli
Brunnweg 4
CH-4143 Dornach
+41 61 701 88 92
www.pilgerwege.org






 

A house was demolished in Darussalam al Quods. Religious jews defended their bereaved Palestinian brothers:


Antiozionistische Juden protestieren gegen Zerstörung palä
stinensischer Häuser


August 01, 2008 By: fabik Category: Jerusalem Region, Weg zur Apartheid, Westjordanland, Widerstand & Solidarität

von Rabbi Meir Hirsh, Jerusalem

Gerade weil wir Torah gläubige Juden sind, kamen wir heute hier her, um gegen die Zerstörung und Enteignung von Wohnhäusern von Menschen im historischen Palästina sind. Tragischerweise ist dies kein Einzelfall. Im Laufe der Jahre hat die NaZionistische Regierung sich immer tiefer in den Abgrund moralischer Blindheit versenkt und begeht Akte sinnloser Gewalt, die nur die Feuer des Hasses im Nahen Osten entfach haben.


Welch andere Welt würde es sein, wenn alle Juden der Welt danach strebten, die Wesenszüge unseres Vorvaters Abraham nachzuahmen. Dann würde Respekt, Respekt zeugen und Liebe würde Liebe hervorbringen und die Menschen würden wieder als wahre Nachbarn leben, wie wir es in den Jahrzehnten taten, bevor der Zionismus die Enteignung von Menschen erstrebte.
Das Torah-Judentum verurteilt die illegtime Besatzung palästinensischen Landes und die Unterjochung von Palästinenser überall im Heiligen Land.


Wir ersuchen internationale Menschenrechtsorganisationen sofort zu intervenieren, um unsere palästinensischen Brüder aus der zionistischen Gefangenschaft zu befreien.
Wir alle hoffen und beten, dass der Tag kommen möge an dem wir alle in Frieden im Land unserer gemeinsamen Vorväter und unter den moralischen Gesetzen des Allmächtigen leben können.
Meir Hirsh ist ein führender Rabbiner innerhalb der ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde in Jerusalem und Vorsitzender der antizionistischen Fraktion Neturei Karta.
Die Bilder entstanden am 28. Juli, als Neturei Karta zusammen mit Palästinensern und ausländischen Aktivisten gegen den Abriss eines palästinensischen Wohnhauses in Jerusalem demonstrierte. Bildquelle: Mahfouz Abu Turk







 Elfte US-Bank ist kollabiert – John McCains Sohn sass im Verwaltungsrat

 

 

 

 

In den USA ist bereits die elfte Bank in diesem Jahr der Finanzmarktkrise zum Opfer gefallen. Die Behörden haben die Silver State Bank mit 17 Filialen in Arizona und Nevada geschlossen.
http://zeitenwende.ch/links/

 

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/Elfte-USBank-ist-kollabiert--John-Mc

Cains-Sohn-sass-im-Verwaltungsrat/story/10625492







 Referendum gegen Abgabezwang von biometrischen Daten
Die Kriminalisierung jedes einzelnen Bürgers wird möglich
Überparteiliches Referendumskomitee gegen Biometrische Schweizer Pässe und Identitätskarten


an alle schweizer
soll die direktdemokratische schweiz das erste land der welt werden, das rfid-chips in pass und id einführt? das sind die cips, die später unter die haut von jedem menschen implantiert werden sollen! weitere infos findest du auch im dok-film zeitgest:

http://www.kmuplus.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=147

&Itemid=45

Liebe Freunde 
dringende Unterschriftensammlung !!!!!
(Einsendeschluss am 15. September 2008)   
damit die biometrische Kontrolle in der Schweiz über Pässe und ID's nicht eingeführt wird 
"verschenkt" einige Minuten eurer Zeit.... 
in der untenstehenden Website könnt ihr 
- Unterschriftenbögen 
- Infos, etc. 
in wenigen Minuten herunterladen, bzw. weitermailen 
es geht um unsere Zukunft und um das Beispiel der Schweiz  ! 
Danke und liebe Grüsse 
Tamás 
http://www.freiheitskampagne.ch/
Gemäss dem Willen des Bundesrats und der Mehrheit des Parlaments
sollen ab 1. März 2010 alle Schweizer Pässe und alle Schweizer
Identitätskarten ZWINGEND mit biometrischen Daten und einem RFID-Chip
versehen werden. Zusätzlich sollen all diese Daten in einer zentralen
Datenbank des Bundes gespeichert werden und ausländische Regierungen
und private Unternehmungen sollen Zugriff auf diese persönlichen und
vertraulichen Informationen der Schweizer Bürger erhalten.
Auf www.freiheitskampagne.ch findet ihr mehr Informationen und Materialien.
Angehängt findet ihr einen Unterschriftenbogen. Bitte helft mit und
unterschreibt selber und sammelt auch in eurem Umfeld - auf einem
Bogen dürfen nur Stimmberechtigte aus derselben Gemeinde
unterschreiben. Die Frist läuft bald ab, die ausgefüllten Bögen könnt
ihr bis zum 15.September an die auf dem beigelegten Bogen angegebene
Adresse, oder bis zum 23.Sept. an

Humanistische Partei
Postfach 419
8052 Zürich
senden.
Herzliche Grüsse - Dani

Humanisten Schweiz
www.humanisten.ch
Abmelden: Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Freiheitsfreunde
Sie erhalten diese Mail, weil Ihre Emailadresse auf unserer Website www.freiheitskampagne.ch eingetragen wurde. Sollten Sie keine weiteren Emails von uns wünschen oder sollte der Eintrag irrtümlich oder ohne Ihr Wissen erfolgt sein, retournieren Sie uns bitte diese Mail mit dem Vermerk "Löschen" in der Betreffszeile.

Seit unserem letzten Newsletter sind wieder viele zusätzliche Unterschriften bei uns eingegangen. Das ist genial und das haben wir nur IHNEN zu verdanken! Wir müssen jetzt in diesem Tempo weitermachen und dürfen uns keinesfalls auf unserem Erfolg ausruhen. Wir haben nur noch wenige Wochen, um dieses grosse Ziel zu erreichen. Seien auch Sie weiterhin ein Teil davon.
Foren und Social Communities wie z.B. My Space sind geeignete Plattformen um auf dieses Referendum aufmerksam zu machen. Auf Facebook hat sogar ein Sympathisant ein eigenes Profil für die Kampagne eröffnet.
http://www.facebook.com/group.php?gid=33192037640
Wir wissen nicht wer das ist, aber dieses Beispiel zeigt, dass jeder irgendwie aktiv werden kann.
Leider sind wir auf diese Form der Kommunikation und Werbung angewiesen, denn der allgemeine Medien Blackout gegenüber dieser Kampagne geht weiter. Wenn Sie mal lachen wollen, dann schauen Sie sich das hier an: http://freiheitskampagne.ch/EmailantwortTVSender.pdf
Zum Glück gibt es noch unabhängige Medien wie z.B. das A-Bulletin, das dem Thema RFID Chip und unserer Kampagne eine ganze Ausgabe gewidmet, und auch den Unterschriftenbogen abgedruckt, hat.
http://freiheitskampagne.ch/ABulletin.pdf
Das A-Bulletin ist ein Inseratemagazin mit einem redaktionellen Teil und erscheint im Schnitt alle 3 Wochen. Es ist nur im Abonnement erhältlich. Im A-Bulletin finden sich vor allem Kleininserate für Nischen-Angebote, die man sonst nirgends findet; Veranstaltungen, Kauf/Verkauf, Räume, Kurse, Dienstleistungen, Ferien, Arbeit und Wohnen gehören dazu.
Ein grosses Dankeschön an das Team des A-Bulletins für die ausführliche und für unser Referendumskomitee kostenlose Berichterstattung als aktiver Beitrag zur Unterstützung des Referendums!
Eine Probenummer können Sie bestellen unter: A-Bulletin, Postfach 1019, 8026 Zürich oder unter Telefon 044 491 04 37
Wir arbeiten so kostengünstig wie möglich und die Mitglieder des Komitees bezahlen die persönlichen Spesen selber. Helfen bitte auch Sie mit, damit sich das Defizit am Schluss in Grenzen hält. Auch kleine Beträge summieren sich. PC 60-255398-1 - Freiheitskampagne, 4057 Basel. Vielen Dank an alle, die uns letzte Woche einen Betrag zukommen liessen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg beim sammeln und viele schöne Begegnungen.
Mit besten Grüssen
Im Namen des Komitees
Roger
www.freiheitskampagne.ch

PS: Schauen Sie sich doch wieder einmal eines der aufschlussreichen Videos auf unserer Video Seite an: http://freiheitskampagne.ch/videos.htm

Da hier auch Journalisten mitlesen: Dies ist ein persönlicher Newsletter des Komitees gegen Biometrische Schweizer Pässe und Identitätskarten
und ist NICHT zur Veröffentlichung freigegeben. Für Fragen und Artikel wenden Sie sich bitte direkt an uns.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Kriminalisierung jedes einzelnen Bürgers wird möglich

Sie haben sich nichts zu schulden kommen lassen und sie haben nichts zu verbergen. Ausser vielleicht, dass Sie an Neurodermitis leiden, ihr Arbeitgeber nicht wissen sollte, dass ihre Eltern schwere vererbbare Krankheiten haben und ihre Tochter in psychotherapeutischer Behandlung war.

Sicher finden Sie es auch nicht gut, wenn jede Behörde zu jeder Zeit wissen kann, wo sie sich gerade aufhalten, wohin sie gerade fahren, mit wem sie wann geredet haben und wie ihr "Bewegungsprofil" aussieht. Sie machen nichts Verbotenes, aber die ständige Überwachung durch den Staat empfinden sie einfach als unangemessen, lästig und gefährlich. Denn man weiss ja nie, wer mal an die Macht kommt.... Und einmal erfasste Daten können von jedem benutzt werden, der später einmal Zugriff darauf bekommt....

Nun, in der Schweiz - meinen sie - kommen keine Diktatoren an die Macht. Hoffen wir es. Aber möchten Sie, dass Staaten wie Deutschland, Spanien, Rumänien oder später die Türkei, Israel oder Ägypten genauso informiert sein können über ihre persönlichen Lebensverhältnisse? Möchten Sie diesen Staaten, in denen keine Volksabstimmung durch  sie ( und noch nicht mal durch eigen Bürger) möglich ist, Staaten die also kaum kontrollierbar sind, ihre persönlichsten Daten anvertrauen?

Möchten Sie über deutsche Autobahnen fahren und via Kennzeichenerkennung, Gesichtserkennung "gescannt" und beobachtet werden?  Wollen Sie einen Gebührenbescheid der Stadt Frankfurt wegen illegaler Müllentsorgung bekommen, nur weil ihre Fingerabdrücke an einer PET-Flasche waren und irgendjemand nachts einen Abfallkübel durchwühlte und dabei ihre PET-Flasche auf die Strasse warf?

Was wir hier beschreiben sind keine Horrorszenarien. Diese Entwicklungen sind leider in allen westlichen Staaten im Gange und unser Bundesrat hat nichts besseres zu tun als genau diese Tendenzen durch die Übernahme der EU Passverordnung weiter voranzutreiben. Hiernach soll zukünftig niemand mehr einen Pass oder eine Identitätskarte ohne die Abgabe biometrischer Daten erhalten. Funkchips können Ihren Fingerabdruck, Ihre Gesichtsmerkmale und später sicher auch Ihre Augenirisdaten sowie genetische Merkmale übermitteln. "Kontaktklos" können Behörden diese Daten auslesen, alle Daten werden in einer zentralen Datei erfasst und sollen anderen Regierungen und privaten Unternehmungen zur Verfügung gestellt werden.

Gegen diese bedingungslose Übernahme der EU Passverordnung und den ABGABEZWANG biometrischer Daten selbst bei Identitätskarten wendet sich  das "Überparteiliche Komitee gegen biometrische Pässe und Identitätskarten. Nehmen Sie am Referendum teil und verhindern sie den weiteren Ausbau der totalen Überwachung. Bedenken Sie, weltweit wurden Menschen wesentlich häufiger Opfer von staatlicher Gewalt, Willkür und staatlichen Massenmord, als je Terroristen dies je gelingen konnte.  Schützen Sie sich und ihre Angehörigen vor einem Staat und einer EU die aus Rand und Band gerät.

Link zum Referendum: http://www.freiheitskampagne.ch/ EILT!


Link zum Film Endgame: http://infokrieg.tv/endgame_deutsch_2008_07_03.html

(Dieser Film beschreibt sehr gut die aktuellen imperialen Entwicklungen in der westlichen Welt. Sie erkennen dort, warum UNO, EU und andere Globalistenorganisationen nur verschiedene Seiten einer Medaille sind.)


Link zum Film Firewall: http://www.videogold.de/firewall-hinter

gruende-der-hyperinflation/

(Bringen Sie ihr Geschichtsbild in Ordnung. Erkennen Sie die Unterschiede zwischen imperialer Politik und nationalstaatlicher Freiheitspolitik. Erkennen Sie den Kampf der Systeme: Unterdrückung und Abhängigkeit versus Freiheit, Selbstbestimmung und Wohlstand. Das Video bezieht sich auf die kommende Weltfinanzkrise, ist aber auch im Hinblick auf das Funktionieren und die Hintergründe imperialer Politik sehr lehrreich)

 


An und Abmeldungen unter www.geistige-landesverteidigung.ch, rechts oben.

Unsere Podcast ist eine politische Meinungsäusserung in journalistischer Form.

Die Podcast darf aus rechtlichen Gründen nur in der Schweiz gelesen und frei verwendet werden.

Geistige Landesverteidigung, Herrn M. Schönfeld, Postfach 2358, 8401 Winterthur

 


Diese Nachricht wurde über die Verteilerliste News versandt.
Newsletter Anmeldungen und Abmeldungen erfolgen über den
nachfolgenden Link:
http://buerger-fuer-buerger.ch/cgi-bin/mailman/listinfo/news
In regelmässiger Erscheinungsweise informiert Sie die Verteilerliste
von Verein Bürger für Bürger schnell, einfach und umfassend.
Verein Bürger für Bürger
Postfach 266
8044 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
buerger-fuer-buerger.ch

Liebe Freiheitsfreunde
Sie erhalten diese Mail, weil Ihre Emailadresse auf unserer Website www.freiheitskampagne.ch eingetragen wurde. Sollten Sie keine weiteren Emails von uns wünschen oder sollte der Eintrag irrtümlich oder ohne Ihr Wissen erfolgt sein, retournieren Sie uns bitte diese Mail mit dem Vermerk "Löschen" in der Betreffszeile.
Die Unterschriftensammlung des Referendums gegen biometrische Schweizer Pässe und Identitätskarten geht in die entscheidende Endphase. Da die Unterschriftensammlung erst am 18.7.2008 startete (also rund 3-4 Wochen später als die Frist am 24.6.2008 zu laufen begann und zudem in der Sommerferienzeit), ist der VOLLE Einsatz aller Beteiligten nötig, dass wir die nötigen 50'000 Unterschriften bis am 2.10.2008 schaffen. Es ist machbar, doch sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.
WICHTIG:
Bitte schicken Sie uns die bei Ihnen im Moment herumliegenden ausgefüllten Unterschriftenbögen umgehend an
Überparteiliches Komitee gegen
biometrische Pässe und Identitätskarten
Postfach 268
9501 Wil SG


damit diese dort spätestens am Donnerstag, 11.9.2008, eintreffen. Am Freitag, 12.9.2008, findet eine erste Versandwelle an die Gemeinden statt, um die Stimmrechtsbescheinigungen einzuholen. Am 25.9.2008 wird dann eine zweite Versandwelle stattfinden für die bis dahin eingetroffenen Unterschriftenbögen.
Informieren Sie bitte all Ihre Bekannten (z.B. durch Weiterleitung dieser Email), dass diese die ausgefüllten Unterschriftenbögen spätestens am 22.9.2008 mit A-Post an uns abschicken sollen, damit diese Unterschriftenbögen dann in der 2. Versandwelle an die Gemeinden berücksichtigt werden können.
Die kommenden 3 Wochen werden entscheidend sein. Diese Referendumsvorlage hat dank der sehr breiten Unterstützung von politisch ganz links bis politisch ganz rechts eine sehr grosse Chance, in der Volksabstimmung im Frühjahr 2009 durchzukommen. Aber zu einer Volksabstimmung wird es nur kommen, wenn wir es in den kommenden 3 Wochen mit vereinten Kräften schaffen, die noch fehlenden Unterschriften zu sammeln. Es gilt keine Zeit zu verlieren, denn nach dem 2.10.2008 ist der Zug abgefahren und die Schweiz hätte dann die bürger- und freiheitsfeindlichste Lösung in Sachen biometrische Pässe und Identitätskarten aller Länder auf der ganzen Welt. Lassen wir es nicht soweit kommen. Doch dafür braucht es jetzt Unterschriften, Unterschriften und nochmals Unterschriften

Wussten Sie übrigens, dass in Deutschland Diplomatenpässe aus Sicherheitsgründen auch in Zukunft ohne RFID-Chip mit biometrischen Daten ausgestellt werden?
http://www.schwengeler.ch/wFactum_de/aktuell/2008_08_29_
Schweiz_neue_Ausweise.php
:
"In Deutschland läuft eine vergleichbare Diskussion um den elektronischen Pass. Es ist umstritten, ob mit RFID-Chips versehene Ausweise die Sicherheit tatsächlich erhöhen. Der linke Bundestagsabgeordnete Jan Korte, Mitglied im Ausschuss Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, lehnt die Verwendung biometrischer Merkmale in Ausweisdokumenten ab, «weil dadurch ein sicheres Dokument unsicherer gemacht wird». Durch die Speicherung von biometrischen Merkmalen entstünden neue Sicherheitslücken, unter anderem wegen der Verwendung der «unsicheren RFID-Funktechnik». Diese Auffassung hätten bei einer Anhörung des Innenausschusses fast alle Experten geteilt, sagte Korte:

"So würden beispielsweise Diplomatenpässe aus Sicherheitsgründen weiterhin ohne RFID-Chip mit biometrischen Merkmalen hergestellt."
Das eigene Volk setzt man der unsicheren und strahlenanfälligen RFID-Technologie aus während die Diplomaten und Regierungsvertreter aus Sicherheitsgründen selber darauf verzichten. Ein Schelm, wer Böses dabei den
In den nächsten Wochen finden noch zahlreiche Sammelaktionen statt, für die noch Helfer gesucht werden. http://freiheitskampagne.ch/sammelaktionen.htm
Unter http://www.freiheitskampagne.ch/DasSchweigenDerMedien.pdf finden Sie zudem ein schönes Beispiel als Ermutigung, dass es möglich ist, mit Leserbriefen in den Medien zu erscheinen (sogar mit Angabe der Internetadresse).
Wir sind mit Ihrer Hilfe schon so weit gekommen - wir werden auch den Rest noch schaffen. Wir zählen auf Sie!
Mit besten Grüssen
Im Namen des Komitees
Roger
www.freiheitskampagne.ch
Spendenkonto: PC 60-255398-1 - Freiheitskampagne, 4057 Basel
Da hier auch Journalisten mitlesen: Dies ist ein persönlicher Newsletter des Komitees gegen biometrische Schweizer Pässe und Identitätskarten und ist NICHT zur Veröffentlichung freigegeben. Für Fragen und Artikel wenden Sie sich bitte direkt an uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .






 
Lichtarbeit beim C.E.R.N. Genf
Nächsten Monat (August 2008) findet ein großes Experiment statt. Die größte Maschine der Erde wird betriebsbereit und untersucht die kleinsten Dinge, die existieren, Dinge, die unsichtbar sind. Wir reden jetzt vom großen atomaren Beschleuniger in der Schweiz... aktuelle Ereignisse. Es gibt viele, die gesagt haben: "Das ist gefährlich." Ist es nicht. Es wird nicht mehr Energie geschaffen werden, als im Bombardement der kosmischen Energie enthalten ist, das mit jeder Fraktion einer Sekunde auf die Erde auftrifft. Alles was sie tun, ist, diese gleiche Energie auf kontrollierte Weise zu erschaffen, um sie untersuchen zu können. Sie können sie nicht untersuchen, solange sie willkürlich ist.
http://www.gesund-im-net.de/K-ashville08.htm

Liebe Freunde und Freundinnen,
die meisten von euch haben schon vom  "Large Hadron Collider" (LHC) des C.E.R.N. in Genf gehört. Anfang August, d.h. in einem Monat, nimmt das größte und teuerste Projekt der Erde, der stärkste Teilchenbeschleuniger aller Zeiten, seinen Betrieb auf.  Viele Länder beteiligen sich daran, das nachgebildete Feuer des Urknalls zu zünden.
Auszug aus dem Titel des aktuellen "SPIEGEL":
"Das komplizierteste Experiment der Menschheitsgeschichte soll klären, woraus das Universum besteht und wie es entstanden ist.
Anfang August wird das erste Paket von Protonen zunächst vorbeschleunigt und in eine unterirdische Rennbahn von 27 km (!) Länge eingespeist, die in 100 m Tiefe unter dem franz.-schweizerischen Grenzgebiet verläuft. Noch blockiert ein Graphitblock den Zugang zum Ring. Am Tag X aber wird der Block beiseitegeschoben."
Nach Walter Wagner,  amerikanischem Kernphysiker, (www.LHC Defense.org) , birgt dieses gigantische Experiment die große Gefahr der Bildung von schwarzen Löchern in nichtbestimmbaren Grössen. Seiner Meinung nach besteht die Möglichkeit, dass die Erde selbst zu einem scharzen Loch wird, ausgehend von Genf, sich immer weiter ausdehnend, bis alles im Nichts verschwunden ist. Deshalb hat er eine Klage eingereicht, um das Schlimmste zu verhindern (siehe seine Website mit Videos). Da C.E.R.N. aber mit vielen Ländern und Banken zusammenarbeitet, ist die Aussicht auf einen pos. Ergebnis eines Rechtsstreites wohl sehr klein. Wir sind der Meinung, dass wir mit unseren Mitteln etwas tun sollten. Wenn wir nicht handeln und es zu einem Desaster kommen sollte: wie würde unser Gewissen sein, falls wir dann überhaupt noch da wären ? So wie bei vielen Menschen vor 75 Jahren?...: Unsere Energien sind STARK und unsere Liebe für die Erde ist gross. Mit Sicherheit bewirken wir sogar bei einer so gigantischen Anlage etwas. Wir wollen eine heile Welt. Das Paradies ist HIER.
Wir wollen als Gruppe nach Genf fahren und dort ein Lichttor eröffnen. Weitere Informationen  erhalten alle Interessierten telefonisch, nicht hier im Netz. Aber Achtung: es findet bald statt, noch in diesem Monat, ruft also in den nächsten zwei Tagen an. Wir erwarten eine recht große Beteiliging, d.h., dass viel organisiert werden muss.(Kleinbusse mieten etc.) Seid so gut und meldet euch bald an unter Tel. 0049-7734-931542
Diejenigen, die zu weit weg wohnen oder nicht mitkönnen, bitten wir, in Gedanken bei uns zu sein und uns mit ihrer Kraft zu unterstützen. Auch sie können uns anrufen.
Massvoll beschleunigte Grüße an euch alle,          $°)
Kathrin, Micheline und Monika


 

Internethausse und Megabaisse (1996-2002) - Teil 1

PDF

Drucken

E-Mail

Teil 1 befasst sich mit dem Aufstieg der Börse von der Emission der T-Aktie im Jahre 1996 bis zur UMTS-Versteigerung im Sommer 2000.

weiter …

 

Mehr …

 






 Finanzkrise: Was lief schief? - Die finanzkurise aus astrologischer Sicht...
http://www.astrologieheute.ch/index.aspx?mySite=Artikel&ArtNr=932
Der eiserne Griff des Saturn/Pluto-Zyklus
Normalerweise blüht die Wirtschaft, und die Aktienkurse steigen während der Phase des aufsteigenden Saturn/Pluto-Zyklus (Saturn = Sicherheit und solide Werte, Pluto = Kredit und Schulden), d.h. zwischen Konjunktion und Opposition. Dies war letztmals zwischen 1982 und 2000 der Fall. Seit dem Jahr 2001 befinden wir uns, und dies bis 2020, jedoch in der abwärts gerichteten Phase des Zyklus zwischen Opposition und Konjunktion. In solchen Zeiten sollte man möglichst Schulden vermeiden, jedenfalls solche, die nicht mit einer ausreichenden Sicherheitsmarge durch reale Werte abgesichert sind. Um eine Rezession zu verhindern, hat die amerikanische Zentralbank jedoch ab 2001 den Markt mit billigem Geld versorgt und dadurch den Boden gelegt für die Krise, die wir jetzt erleben. Diese Politik des Geldmengenwachstums durch ungehemmtes Drucken neuer Banknoten war nicht möglich, solange der Dollar an das Gold gebunden war. Die Umtauschbarkeit von Dollar gegen Gold wurde jedoch 1971 offiziell aufgehoben. Seither haben die Schulden stärker zugenommen als die ihnen gegenüber stehenden Vermögenswerte. Das „Soll“ ist stärker gewachsen als das „Haben“. Solange sich der Wirtschaftszyklus in der aufstrebenden Phase befand, konnte man Schulden machen, um Börsenwerte zu kaufen, denn deren Wert nahm zu, und dies ermöglichte es, neue Investitionen zu tätigen, die wiederum einen Mehrwert generieren. Diesen konnte man hinterlegen, um frische Kredite aufzunehmen. Das Ganze ähnelt einem Tanz, welcher so lange weitergeht als die Musik spielt. Dies ist auch der Begriff, der Chuck Prince entrutschte, als er eine Woche vor der Krise, die ihn den Job kostete, seine Bank, die Citigroup, charakterisierte. Er meinte, „sie tanze immer noch“. Gemäss „Economist“ lüftete er damit ein für die Finanzwelt peinliches Geheimnis: Er war gefangen in einem Tanz, aus dem er nicht aussteigen konnte. Dies erinnert an Marcel Ospel, der meinte, vom Deck der UBS zwar „Eisblöcke“, aber keinen „Eisberg“ gesehen zu haben. Spielte nicht auch auf der Titanic die Musik bis zum Schluss?
Auch im realen Leben stoppt die Musik irgendwann. Wenn sie dies tut, werden die Mechanismen, die zuvor Kredit und Wohlstand erzeugten (Pluto in seiner Symbolik des „Reichen“) zu Vernichtern dieses Wohlstandes. Aus „Krediten“ werden „Schulden“ (eine Entsprechung von Saturn/Pluto), die niemand will und vor denen jeder, der kann, die Flucht ergreift. Es ist passend, dass die gegenwärtige Krise und der Abgang reich bezahlter „Plutokraten“ (Prince, Ospel und andere) ohne Verzögerung dem Eintritt von Pluto ins saturnbeherrschte Steinbockzeichen folgte.
mehr..  http://www.astrologieheute.ch/index.aspx?mySite=Artikel&ArtNr=932





interessante veranstaltungen/events:





 Eifersucht in Ein Und Mehrfachbeziehungen

Seminartag für Frauen und Transidentende Menschen
Workshops, Seminare, Gesprächsrunde
Beginn: 14 Uhr am Sonntag den 7. September
Ende: 20 Uhr
Ort: Begine Frauencafe, Potsdamer Str. 139 in 10783 Berlin
Kosten 60 Euro (Verpflegung excl.)
Dozentinnen: Sexpertin Laura Meritt & Autorin Traude Bührmann
(Herausgeberinnen von Mehr als eine Liebe) sowie Paula L. Rosengarthen
Anmeldung erwünscht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 030/693 66 66
Spontanes Kommen möglich.
Ein Tag um die Eifersucht:
Was steckt dahinter? Welche Projektionen laufen ab und wie erkenne
ich meine inneren Nager? Wie können gewaltige Gefühle transformiert
werden? Eigentlich bin ich nicht so - aber trotzdem steht mir die
Eifersucht im Weg...
Die drei Dozentinnen widmen sich in unterschiedlichen Workshops dem
Thema Eifersucht und beleuchten und analysieren in Rollenspielen,
Energie- und Emotionsarbeit, Beziehungsaufstellungen und effektiver
Kommunikationsarbeit.
Informationen:
Zu den Dozentinnen:
www.sexclusivitaeten.de
www.rosengarthen.de
zum Ort:
www.begine.de
zum Buch:
www.orlanda.de

--

Ueber die Liste: http://www.polyamory.ch/doc/mailingliste
Ein-, Austragen: http://polyamory.de/mail/
Admin-Team: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!







 Wietzow boomt..!
Hier sind unser nächsten drei Kursangebote für Euch.
Macht also dicke Kreuze im Kalender, kommt, und erlebt das größte Hokkaido-Feld von Meck-Pomm!
mit Kürbis-vom-Blech-Gelüsten
grüßt Eure Ann Kristin

und das Südland-Team 

________________________________
Hans Steinke in Wietzow
Hansfasziniert uns schon seit Langem mit seiner klaren, unverblümten Direktheit, die dich absolut ins Jetzt holt.
Und auch ihn haben wir nach Wietzow gelockt!
offener Abend: 5.September 2008

Workshop 6.+7. September 2008           siehe Anhang Hans Steinke in Wietzow.pdf

________________________________
Alona kommt wieder nach Wietzow
Wir möchten mit euch fortsetzen, was im Juli so prächtig begann!
Damals dachten wir:
Alona müssen wir unbedingt nach Wietzow holen, sie gibt fantastische Readings und sie ist mit ihrer Offenheit, Klarheit und mitreißenden Lebensfreude hier genau richtig!
Und genauso wars.
Es war ein lebendiger, berührender, starker Workshop! und jetzt haben wir: einen neuen Termin:

13. und 14. September 2008                 siehe Anhang Alona kommt wieder nach Wietzow.pdf
________________________________
James Swank
James bringt sein neustes Projekt zu uns in den Mandala-Pavillion: Das Deep Living Intensive. Er möchte mit uns in 4 Folgeterminen so tief gehen, dass jeder innerhalb dieser Zeit seine ureigene Lebensaufgabe erkennt.
Es gibt noch 4 freie Plätze.
Auch für die offene Gruppe Level 1 im Oktober gibt es noch einen Platz!
Level 1-Gruppe: 1.-5. Oktober 2008
Deep Living Intensive: 8.-12.10/ 29.10.-2.11/ 19.-23.11./ 10.-14.12.     siehe Anhänge Deep Living Intensive.doc
________________________________
südland
dorfstr.17
17129 wietzow
039991 369797
www.suedland.net

 





 Geschätzte Bekannte, Freunde und Interessierte der Permakultur

der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, viele Früchte reifen. Gerne orientieren wir Euch über folgende Aktualitäten.

Tageskurs Aquakultur (für schnell entschlossene hat es noch einige freie Plätze)

am nächsten Samstag, den 6. September 08 findet bei uns ein Tageskurs über Aquakultur statt.

Zeit: 09.30 - 17.30 Uhr. Der Referent ist Kurt Forster aus Herisau.

mehr infos finden sie hier. http://www.permakulturhof.ch/files/aquakultur.pdf

Hofführung Frohberg Am Samstag den 27. September um 13.30 Uhr findet bei uns eine Hofführung statt. Im Anschluss gibts frisch gepressten Süssmost, Früchte und Kuchen. Etwa um 16.00 Uhr geht's weiter mit einer Vogelführung mit Ueli Wagner. Anmeldung erwünscht. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

1001 Gemüse und Co, Das Fest für Vielfalt und Genuss.

In Rheinau findet dieses Jahr wieder dieses Fest statt. Wie letztes Jahr referieren auch dieses Jahr wieder interessante Persönlichkeiten. So auch Florianne Köchlin. Der Anlass findet am nächsten Wochenende statt. mehr Infos gibts hier: http://www.1001gemuese.org/

Abgabezwang von Biometrischen Daten für neue ID Karten und Pässe

Gemäss dem Willen des Bundesrats und der Mehrheit des Parlaments sollen ab 1. März 2010 alle
Schweizer Pässe und alle Schweizer Identitätskarten zwingend mit biometrischen Daten und einem
RFID-Chip versehen werden. Zusätzlich sollen all diese Daten in einer zentralen Datenbank des Bundes
gespeichert werden und ausländische Regierungen und private Unternehmungen sollen Zugriff auf diese
persönlichen und vertraulichen Informationen der Schweizer Bürger erhalten.

Dies geschieht natürlich unter dem VORWAND der Sicherheit. Wenn man bedenkt wieviele Menschen schon durch staatlich verordnete Kriege, und erst noch von sogenannten "demokratischen" Ländern getötet wurden und werden, sind die Massnahmen völlig daneben, die wegen einzelner terr. Spinner nun
für alle Bürger angeordnet werden.Wir können uns gegen diesen Abgabezwang wehren. Es braucht 50'000 Unterschriften dazu. Verschiedene Persönlichkeiten aus allen Parteien sind in einem Überparteilichen Komitee. Mehr Infos gibt unter http://www.freiheitskampagne.ch/ Im Anhang findet ihr zudem ein Informationsblatt und Unterschriftenbögen.

Warum überall Geld fehlt

Zu guter letzt möchte ich Euch noch ein kleiner Film über unser Geld System empfehlen. http://www.secret.tv/artikel4933794/Warum_ueberall_Geld_fehlt

Es lohnt sich diesen Film anzuschauen.

Spätsommerliche Grüsse vom Frohberg

sendet
Lorenz + Sonja Kunz

----------------------------------------------------------------

Lorenz + Sonja Kunz
Biohof zum Frohberg
CH-8133 Esslingen
Fon  0041/ (0)43 277 05 05
Fax  0041/ (0)43 277 05 06
mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web  www.permakulturhof.ch




 
jurtensommer teil 3

liebe freundinnen und freunde
bevor die eishockey-saison losgeht, starten wir schon mal ins letzte drittel unseres jurtenretreats.
hier noch ein paar infos zum dritten drittel
- für kurzentschlossene: diesen freitag bis sonntag (5.-7.9.) sammeln wir kräuter, brauen spitzwegerichsirup, mischen kräutersalz, kräuteressig, lippenbalsam, kräuteröl, salbe und kochen kräutergerichte. es hat noch plätze frei!
- plätze frei hat es auch noch für das singwochenende am 20. / 21. 9. dann werden die jurten zum klangraum, die wir mit liedern aus verschiedenen kulturen und obertonklängen erfüllen, begleitet von jerry auf der gitarre und serena auf dem akkordeon
- wer gerne mal eine jurte abbrechen möchte ist herzlich willkommen ab dem 6. oktober bei schönem wetter hand anzulegen. bitte meldet euch kurzfristig & per telifon auf 034 495 50 88
und zur nächsten saison:
wir sind schon daran, den nächsten jurtensommer vorzubereiten. wenn du / ihr interesse habt, einen anlass oder einen kurs in unseren jurten durchzuführen, dann meldet euch bitte bei uns. wir können bis zu 20 personen beherbergen und verpflegen. wir werden unsere jurten wieder von anfang juli bis ende september aufschlagen.
und ausserdem haben uns noch diese meldungen erreicht:
- im schwarzenburgerland entsteht ein gemeinschaftsprojekt für 4-5 familien. für jede familie steht 1 - 1.5ha land zur verfügung. auf anfrage leiten wir euch gerne den kurzen beschrieb mit kontaktinformationen weiter.
- im trub ist von november bis april ein einfaches bauernhaus zu mieten, weil der bewohner in dieser zeit in indien flöte spielt. wer also keine hohen komfortansprüche stellt und einen winter im nebelfreien trub verbringen möchte, kann sich bei uns melden.
- ausserdem gibts wieder einmal ein schulhaus in trub zu kaufen - diesmal in kröschenbrunnen. nähere infos auch wieder bei uns.
soli, wir freuen uns auf ein wiedersehen!
herzlich,
adi& &bernhard&billie&ronja&silvan&simone&toni
****************
Balmeggberg
3556 Trub
034 495 50 88
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.balmeggberg.ch





 Kunstprojekt  "Lebenskunst"
Liebe Freunde und Bekannte
Am kommenden Samstag (12-24 Uhr) und Sonntag (9-16 Uhr) bietet sich auf dem
Zugerberg ein künstlerisch-kulinarisch-kulturelles Feuerwerk, das Mensch
nicht verpassen sollte. Da ich bei der Vorbereitung half und dort sein werde
weiss ich, wozu ich Euch einlade.
Nachdem das Bauerngut Untersüren meiner Freunde Viola und Marco in einer
Dezembernacht vor 3 Jahren komplett niedergebrannt war, brechen diese zu
neuen Projekten auf. Nach einer 1. "Kunsti 921" vor 4 Jahren " (921 = Höhe
über Meer) weitet sich der Weekend-Anlass dieses Jahr mit dem Titel
LEBENS-KUNST thematisch aus.
Neben Höhepunkten bildnerischer Kunst (Metall, Holz, Glas, Stein, Ton,
Malerei, Stoff, Filz, Schmuck) und Leckerbissen der musischen Richtung
(traditionelle und neuzeitliche Musik aus Australien, Portugal, Afrika und
Schweiz, Orientalischer Tanz, Innerschweizer, indianische und tibetische
Sagen und Geschichten, Kartoffel-(!)Theater) gibt es abwechslungsweise
Angebote in Körperarbeit (Shiatsu-Massagen) und spiritueller Praxis (Tarot,
Handlesen, Bachblüten, Mandalas, Meditation).
Aktives Teilnehmen und Gestalten am einen Ort, Zuschauen, Hinhören, Staunen
und Lachen am nächsten. Ein grosser Bazar der Möglichkeiten! Ein guter Ort
zum Verweilen!
Kinderbetreuung, Shuttle-Dienst von Walchwil und ab Bergstation Zugerberg
oder Kutschenfahrt über das Hochmoor (Achtung Reservation notwendig), sogar
Schlafen im Stroh oder Zelt und ein grosses kulinarisches Angebot (Höhepunkt
tibetanisches Menü in einer echten tibetischen Jurte (Rundzelt)), daneben
typische innerschweizer Älplermagrone mit Apfelmus und hofeigene
Bio-Hirsch-Lauch-Würste vom Bauernhof Untersüren und vieles mehr... wie
könnte ein Wochenende farbiger nur sein!
Wer künstlerischer Vielfalt, spannenden Begegnungen, packenden Konzerte und
eine traumhaften Landschaft mit Blick auf die Rigi liebt darf dieses
Wochenende einen Besuch auf dem Hirschenhof Untersüren Walchwilerberg
Walchwil nicht verpassen.
Bühnen-Zelte, Unterstände und gedeckte Verpflegungsmöglichkeit infolge
wechselhaften Wetteraussichten vorhanden - und dennoch warme Kleider
mitnehmen (921 ü.M.) ...
Detailprogramm unter www.sueren.ch <http://www.sueren.ch/>
Ich freue mich auf einen Besuch von dir
Ganz herzliche Grüsse
René





 Liebe INWO-Mitglieder und solche, die es werden wollen - und natürlich auch
Liebe alle Interessierte an einer sinnvollen Landwirtschaft in der Schweiz
Unser nächster Vor- und Nachdenktreff im Karl dem Grossen (Zürich) beschäftigt sich mit folgendem Thema:
"Landwirtschaft wohin?"- Nachhaltige Landwirtschaft zwischen Ernährungssouveränität und Freihandel
Donnerstag, 18. September 2008, 18.30 Uhr
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Referat und Gespräch zum Thema mit Hans Bieri, dipl. Arch. ETH/SIA, Raumplaner, SVIL
Der vom Bundesrat geplante Freihandel mit EU und WTO (geplatzt) im
Agrarbereich spaltet die Bauernschaft. Bauernverband, Uniterre und ein
Teil der Biobauern sind klar dagegen; während Grossverteiler,
Konsumentenorganisationen und Biosuisse mit einer befürwortenden
Haltung hoffen, vom Bundesrat und anderen Akteuren Zugeständnisse für
biologische Produkte bei den Verhandlungen (EU- CH) zu erringen.
- Schadet oder nützt der Freihandel mit der EU der biolog.
Landwirtschaft und der nachhaltigen Versorgung der Bevölkerung mit
gesunden, gentechfreien Nahrungsmitteln?
- Wie müsste die Schweiz reagieren auf: Nahrungsmittelverknappung u.
Spekulation, Oelverteuerung, Klimawandel, Dollarsturz?
- Welche Landwirtschaftspolitik bräuchte es, um eine bessere
Ernährungssouveränität zu erreichen?
Darüber diskutieren wir nach dem Referat.
Ihr seid herzlich eingeladen, bitte sagt es auch weiter und verwendet dafür den Flyer im Anhang!
Viele Grüsse vom Organisationsteam Vor- und Nachdenktreff der INWO Schweiz:
Sabine Heusser Engel, Albert Leibacher und Walter Wobmann
Im Anschluss lest Ihr einen Aufruf der britischen Organisation www.avaaz.org - Mit Bitte um Eure unterstützende Unterschrift. Lest selbst:
Liebe Freundinnen und Freunde
Nächste Woche werden Regierungschefs der Inselstaaten den Sicherheitsrat
auffordern, den Klimawandel als dringende Bedrohung für den
internationalen Frieden anzusehen und dementsprechend zu handeln. Helfen
Sie uns, eine internationale Solidaritätswelle zu entfachen: Petition Unterzeichnen
Nächste Woche werden Regierungschefs der kleinen Inselstaaten den
beispielslosen Versuch unternehmen, den Sicherheitsrat aufzufordern, den
Klimawandel als dringende Bedrohung für den internationalen Frieden
anzusehen und dementsprechend zu handeln.
Für die Bürger kleiner Inselstaaten bedeutet ein Anstieg des
Meeresspiegels eine existentielle Bedrohung und nicht eine weit entfernte
Gefahr. Ein Avaaz- Mitglied aus Fiji schreibt: "Bei einer hohen Flut steht
unser gesamtes Dorf unter Wasser, und unsere Häuser sind überflutet." Die
Klimadebatte ins Zentrum der sicherheitspolitischen Arena zu rücken,
könnte das Thema effektiv weiterbringen. Doch diese Bemühungen werden
voraussichtlich auf starken Widerstand der Klimasünder stoßen. Helfen Sie
uns, eine internationale Solidaritätswelle zu entfachen. Die Petition wird
nächste Woche von den Botschaftern der Inselstaaten an die UNO übergeben:
http://www.avaaz.org/de/islands_climate_warning
Das Eis in der Arktis geht rapide zurück, und zum ersten Mal kann man die
Eiskappe am Nordpol umschiffen. Wirbelstürme und andere extreme Formen des
Wetters werden zahlreicher und nehmen an Intensität zu. Ein Avaaz-
Mitglied aus St. Kitts schreibt: "Wenn sich der USA ein Wirbelsturm
nähert, ist es möglich eine ganze Großstation zu evakuieren, doch auf
den Inseln steht diese Option nicht zur Verfügung." Inselstaaten, deren
höchster Punkt nur wenige Meter über mehr liegt, erarbeiten
Evakuierungspläne, um das Überleben der Bevölkerung zu sichern.
Präsident Remengesau aus Palau, einem kleinen Inselstaat im Pazifik,
erklärte kürzlich:
> > "Mindestens ein Drittel von Palaus Korallenriffe sind durch Klimawandel
> > bedingte Wetteränderungen zum Opfer gefallen. Durch Dürren und
> > Hochwasser wurde fast unsere gesamte landwirtschaftliche Produktion
> > zerstört. Dies sind keine theoretischen wissenschaftliche Verluste,
> > sondern eine Realität, der wir uns stellen müssen...Für uns
> > Inselstaaten ist die Zeit schon abgelaufen! Es kann gut sein, dass unser
> > Schicksal einen Ausblick auf Ihre Zukunft und die unseres Planeten
> > bietet."
Zusätzlich zu den Inselstaaten, stehen Länder wie Bangladesch, mit einer
Bevölkerung von über 150 Millionen, vor dem Verlust großer Teile ihrer
Landmasse. Die Erfahrung der verwundbarsten Gemeinschaften unseres Planeten
sind ein Warnzeichen für die Zukunft, die uns alle erwartet: Extreme
Wetterbedingungen, Konflikte um Wasser und Nahrung, ganze Küstenstränge
verschwinden und Millionen werden zu Flüchtlingen.
Je mehr Unterschriften wir an die Vollversammlung der Vereinten Nationen
übergeben können, desto eindringlicher unsere Botschaft. Unterzeichnen
Sie jetzt: http://www.avaaz.org/de/islands_climate_warning
Dieser mutige Überlebenskampf der Inselstaaten betrifft uns alle. Genauso
wie Meeresspiegel weltweit im gleichen Augenblick steigen oder sinken,
beeinflussen uns die Entscheidungen von Menschen auf der
gegenüberliegenden Seite des Erdballs. Indem wir Seite an Seite mit den
ersten Betroffenen der Klimakrise stehen, zeigen wir ihnen, dass wir die
Verantwortung für unsere gemeinsame Zukunft erkannt haben und bereit sind,
diese auch zu übernehmen und dafür einzustehen, dass unser Planet
erhalten bleibt. 
Hoffnungsvoll
Ben, Iain, Alice, Paul, Graziela, Pascal, Ricken, Brett, Milena - Das Avaaz Team
PS: Hier finden Sie unseren aktuellen Kampagnenrückblick:
https://secure.avaaz.org/de/report_back_2
PPS: Folgende Staaten sponsern die Resolution: Fiji, Malediven,
Marschallisnseln, Mikronesien, Nauru, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen,
Samoa, Seychellen, Salomonen, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, zusammen mit Kanada
und der Türkei.
Hier finden den Resolutionsentwurf in englischer Sprache:
http://islandsfirst.org/draftres.pdf
Hier finden Sie die Webseite der Inselstaaten (Übersetzung aus dem
Englischen durch Google):
http://www.google.com/translate?u=http%3A%2F%2Fw
ww.islandsfirst.org&hl=en&ie=UTF-8&sl=en&tl=de

Klimaflüchtlinge haben keine Rechte:
http://science.orf.at/science/news/151841
Wenn das Klima unerträglich wird:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3148447,00.html
Klimaflüchtlinge vom Ende der Welt:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,471016,00.html
Klimaflüchtlinge - ignoriert und verleugnet:
http://www.greenpeace.at/4693.html
Berge ohne Gletscher: Fataler Klimawandel in den Schweizer Alpen:
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Berge-ohne-Gletscher-Fataler-Klima
wandel-in-den-Schweizer-Alpen/story/25001222

Dossier: Der Klimawandel und die Folgen:
http://www.nzz.ch/magazin/dossiers/klimawandel_2.17309
Mehr verheerende Wirbelstürme durch wärmeres Wasser:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,576135,00.html
Anstieg der Meeresspiegel: Experten warnen Regierung vor Flutkatastrophen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,576113,00.html
Die Arktis schmilzt:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/185/308133/text/
----------
ÜBER AVAAZ
Avaaz.org ist eine unabhängige nicht-profitorientierte Organisation, die
internationale Kampagnen organisiert und sicherstellt, dass die Meinungen
und Wertvorstellungen der Weltöffentlichkeit globale Entscheidungen
mitbestimmen (Avaaz bedeutet "Stimme" in vielen Sprachen). Avaaz akzeptiert
kein Geld von Regierungen oder Konzernen und wird von einem internationalen
Kampagnenteam geleitet. Avaaz betreibt Büros in New York, Washington DC,
London, Paris, Genf und Rio de Janairo.
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie "Stoppt den Zusammenprall der
Kulturen" am 2006-11-26 mit der EMail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unterschrieben
haben. Um Ihre EMail-Adresse, Sprachwahl oder Benutzerinformationen zu ändern,
https://secure.avaaz.org/act/index.php?r=profile&user=e944
873b468eb62954c8f1b6f5f827d6〈=de

Bitte fügen Sie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu Ihrem Adressbuch hinzu, um
sicherzugehen, dass Sie weiterhin E-Mails von Avaaz erhalten, oder klicken
Sie hier, um sich abzumelden.
Um Avaaz zu kontaktieren, bitte nicht auf diese Email antworten. Bitte
schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unsere Adresse für Briefpost lautet:
Avaaz.org, 857 Broadway, 3rd floor, New York, NY 10003 U.S.A.

 
Informationen zu Verschuldung Geld und Krieg
Liebe INWO-Berner,
Liebe Friedensbewegte
Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen und entspannten Sommer. Nach der Sommerpause möchte ich euch wieder einmal mit ein paar Informationen beglücken:
- Zuerst ein Hintergrundbericht zur Staatsverschuldung
- Weiter ein Link zu einem Blog über die wahren Profiteure des Irakkriegs
- Anschliessend ein sehr (!) lesenswerter Text der wütenden Kriegsgegnerin Cindy Sheehan
- Zum Schluss ein Veranstaltungshinweis am Goetheanum in Dornach vom 3. bis 5. Oktober 2008: "Soziale Skulptur in Monte Azul"
Viel Spass beim Lesen.
Liebe Grüsse
Frank Moser
-----------------------------------------
Wem gehört Deutschland?
<panorama> TV Mitschnitt
YouTube - Link zu Wem gehört Deutschland?
http://blog.welfair.ch/2008/07/28/wem-gehoert-deutschland/
--------------------------------------------------------------------
Die US-Wirtschaftsblogseite Business Pundit hat vor kurzem eine Liste der
korruptesten Privatfirmen im Irakkrieg veröffentlicht
http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=996
----------------------------------------------------------------
Die wütende Kriegsgegnerin Cindy Sheehan ruft die US-Bürger auf, endlich aufzuwachen und gegen die Kriegstreiber in Washington und ihre ruinöse Politik aktiv zu werden.
So eine Scheiße!
Von Cindy Sheehan
INFORMATION CLEARING HOUSE, 07.08.08
( http://www.informationclearinghouse.info/article20454.htm )
"Es geht nicht mehr darum, ob wir Extremisten werden, sondern welche Art von Extremisten wir werden." Dr. Martin Luther King Jr.
Ihr sollt wissen, dass es mir egal ist, ob eine Kandidatin für den Kongress es sich leisten kann, "Scheiße" zu sagen. Es ist mir egal, ob es "taktisch klug" ist, wenn ich aus einer Scheiß-Anhörung vor dem Kongress, rausfliege, bei der es doch nur darum geht, k e i n Amtsenthebungsverfahren (gegen Bush und Cheney) einzuleiten. Es ist mir egal, wenn man mir vorwirft, zu "extrem" zu sein, weil ich mit allen Mitteln gegen dieses System kämpfe, indem ich in einem Straßengraben bei Crawford in Texas (vor Bushs Ranch) kampiere, zu zivilem Ungehorsam aufrufe oder – auch das noch – als Unabhängige für den Kongress kandidiere.
Wenn die Leute nicht sehen wollen, wie diese Nation in den Abgrund des finanziellen Ruins taumelt und die ganze Erde mit hinunter reißt, weil wir gleichzeitig unsere Umwelt zerstören, wenn die Leute nicht zur Kenntnis nehmen wollen, wie verzweifelt unsere Situation ist, dann kann ich nur sagen: "So eine Scheiße!"
Ich bin so wütend, nein ich bin außer mir, weil diese Sadisten, die in der Pennsylvania Avenue Nr. 1600 residieren, mit Billigung ihrer Komplizen, die in der gleichen Straße im Kongress sitzen, schon Hunderttausende umgebracht haben, noch umbringen werden, verwundet oder aus ihren Häusern vertrieben haben oder einsperren und foltern lassen.
Ich bin rasend vor Zorn, weil ich meinen ältesten Sohn schon begraben musste, als er erst 24 war – wegen der vorsätzlichen Lügen und ungesühnten Verbrechen dieser Bush-Mafia.
Seid ihr auch außer euch? Wenn nicht, solltet ihr euch einmal nach dem Warum fragen. Zum Beispiel: "Warum rege ich mich nicht darüber auf, dass mein Land schon so viele Menschen absolut grundlos in meinem Namen mit meinem stillschweigenden Einverständnis getötet oder verwundet hat?"
Ich schäume, dass die arbeitende Klasse schon wieder bezahlen muss – für die Exzesse der kriminellen Kapitalisten, die ihren habgierigen Appetit mit dem Fleisch und Blut unserer Kinder stillen und keine Ruhe geben, bis sie auch noch den letzten Penny und alle Macht auf dieser Welt an sich gerissen haben.
Ihr werdet sagen: "Aber Cindy, es gehört sich doch nicht, so ausfallend zu werden und öffentlich derart vulgäre Ausdrücke zu gebrauchen." Ich sage noch einmal, das ist einfach ein Scheißverhalten, weil meiner Meinung nach jeder Bürger dieses Landes endlich zornerfüllt aufstehen und laut fordern sollte, dass Bush und Cheney nicht nur ihrer Ämter enthoben, sondern angeklagt und wegen ihrer Verbrechen gegen den Frieden und die Menschlichkeit verurteilt werden müssen.
Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein
LP 138/08 – 17.08.08
Wir sollten alle die Arbeit niederlegen und uns weigern, noch länger Rädchen im Getriebe des psychotischen Konsums zu sein, bis alle Soldaten, Sicherheitsfirmen und Basen aus dem Irak und aus Afghanistan verschwunden sind. Eigentlich sollten wir das alle, aber die meisten werden es nicht tun. Sie werden es nicht tun, weil sie glauben, sie könnten etwas "von Wert" verlieren. Dabei sind materielle Besitztümer so vergänglich wie unser Leben. Wir können durch unser mutiges Handeln und durch moralisch notwendige Opfer eine bleibende Wirkung erzielen oder einen Haufen rostendes Metall und verrottendes Holz hinterlassen. Ich habe mich für Ersteres entschieden.
Wir sollten aus dem Koma erwachen, in das wir durch zu viele (manipulierte) TV-Nachrichten und zu wenig ungefilterte Informationen gesunken sind, und über Alternativen zu fossilen Brennstoffen nachdenken, die sauber und erneuerbar sind. Wir sollten gegen Kernkraftwerke und die Erdölförderung vor unseren Küsten protestieren, wie in früheren Zeiten, als die Menschen sich noch gegen die Vergiftung unserer Welt wehrten.
Wir sollten uns aus unseren Sesseln erheben und nicht länger auf unsere Computer-Schirme starren, sondern endlich etwas Konstruktives tun, statt widerstandslos jede Woche Hunderte von Dollars für Benzin und Nahrungsmittel auf den Tisch zu blättern. Es kotzt mich an, wenn einer meiner Helfer Zahnschmerzen hat und es sich nicht leisten kann, zum Zahnarzt zu gehen und sich helfen zu lassen, oder wenn meine Schwester fast zwei Jahre lang hustet und keine Krankenversicherung hat, die ihr eine wirksame Behandlung bezahlt. Und wenn ich daran denke, dass in diesem Land fast 50 Millionen Menschen nicht versichert oder unterversichert sind, sehe ich rot. Warum haben in einem der reichsten Länder der Welt nur wenige das "Privileg", voll versichert und gesund zu sein, wo doch Gesundheitsfürsorge ein Menschenrecht für alle und nicht nur ein Privileg
der Reichen sein sollte. Es tut mir jeden Abend in der Seele weh, wenn mir die Männer, die sich vor meinem Wahlkampfbüro in San Francisco – unter ihren Decken fröstelnd – zum Schlafen hingekauert haben, eine "Gute Nacht" wünschen, und ich ihren Wunsch nicht erwidern, sondern ihnen nur eine Tasse Kaffee zum Aufwärmen und Bücher zum Lesen anbieten kann, damit die Zeit schneller vergeht.  Mein Wahlkampfbüro wird täglich von Irak-Veteranen aufgesucht, denen man nicht hilft, physisch oder psychisch gesund zu werden – und mich nennt man "extremistisch", nur, weil ich diese Dinge tatsächlich ändern will und mich entschlossen habe, zu handeln, statt untätig herumzusitzen und mir einzureden, dass es diese Scheiße nicht gibt.
Seit (mein Sohn) Casey gestorben ist, habe ich trotz des Kummers und der Sehnsucht, die mich täglich quälen, immer versucht, meinen Nachbarn und Mitbürgern zu vermitteln, wie sich eine Mutter fühlt, die so tief durch die Machenschaften des militärisch-industriellen Komplexes verletzt wurde, und dass es nicht mehr lange dauert, bis die von Bush und Co. verursachten Krebsgeschwüre jeden einzelnen Amerikaner befallen; und jetzt, wo diese Voraussage schreckliche Realität geworden ist, sind nur immer mehr Apathie und immer weniger Gegenwehr zu beobachten.
Vor drei Jahren saß ich auf den Tag genau zum ersten Mal im Straßengraben bei Crawford in Texas, und jetzt, drei Jahre später, liebe Freunde, sind wir alle in größten Schwierigkeiten; die Prognosen sind nicht gut, wenn wir uns nicht alle dazu durchringen, unseren heutigen Komfort teilweise für die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu opfern.
Auf den Tag genau vor 60 Jahren haben die Monster der US-Kriegsmaschinerie eine Atombombe auf Hunderttausende unschuldiger Frauen und Kinder abgeworfen, und seit diesem Tag wurde unsere Nation in eine Spirale immer neuer Kriege hineingezogen, weil in Kriegen Profite zu machen sind, und für höhere Profite immer neue Kriege angezettelt werden müssen. Damit unsere Gesellschaft nicht ganz zerstört wird, müssen wir unsere Seelen vor dem militärisch-industriellen Komplex in Sicherheit bringen, bevor es endgültig zu spät ist.
Wartet bitte nicht bis (zur Wahl im) November oder (bis zum Amtswechsel im) Januar oder auf die Morgendämmerung im Zeitalter des Wassermanns, denn jede Sekunde, in der wir eine Fortsetzung dieser Wahnsinns-Politik zulassen, ist eine Sekunde zu viel. (Anspielung auf den Titelsong "Aquarius" aus dem Musical "Hair" und den esoterischen Glauben an eine glückliche Zukunft, die sich von alleine einstellt)
Setzt euch endlich in Bewegung!
(Cindy Sheehan hat genügend Unterschriften erhalten, um bei der Wahl im November gegen Nancy Pelosi, die demokratische Sprecherin des Repräsentantenhauses, in deren Wahlkreis in San Francisco als unabhängige Gegenkandidatin antreten zu können. Wir haben den Artikel komplett übersetzt und mit Anmerkungen in Klammern versehen.)
----------------------------------------------------------------------------------------
Tagung Dornach 3. - 5. 10. 08
Soziale Skulptur in Monte Azul - eine Einladung fuer die Tagung in Dornach
Geistige Weisheiten spiegeln sich in den verschiedenen Mythen wider
und so finden wir z.B. Inhalte von Rudolf Steiner´s Geheimwissenschaft
in der Schöpfungsgeschichte der brasilianischen Indios und der Sage
des fünften Volkes, des sogenannten goldenen Volkes als Zukunftsvision
für jeden, der als Weltbürger tñtig ist.
Die Associado Comunitaria Monte Azul wirkt seit 30 Jahren in Sao
Paulo, von Rudolf Steiners Impulsen getragen und inspiriert. Immer
neuen Herausforderungen ausgesetzt, versucht sie den Abgrund von Arm
und Reich, von Ost und West, von Nord und Süd, von Kopf und Herz zu
überbrücken.
Die Arbeit begann in drei Armenvierteln Sao Paulo´s, wo Begegnung
aller Völker und Gesellschaftsklassen stattfinden, wo, über die
Arbeit, jeder von jedem lernen und sich weiterentwickeln kann.
Heute breitet sich dieser Impuls über viele Orte Brasiliens und
mehrere Länder der Welt aus.
Wie diese Favela-Arbeit in Kultur, Erziehung, Gesundheit, Umwelt und
Fortbildung geschieht, welcher Zusammenhang besteht zwischen
Anthroposophie und brasilianischem Kulturgut und schliesslich
inwiefern diese Arbeit mit dem Kunstimpuls von Joseph Beuys verglichen
werden kann, wollen wir auf der Tagung in Dornach, vom 3.-5. Oktober
2008 darstellen. Mehr noch: gemeinsam mit den Teilnehmern austauschen
und erarbeiten.
Dafür bereiten wir eine theatralische Aufführung vor, verschiedene
Workshops und Vortrñge, eine Ausstellung und das traditionelle
Königssingen: "Folia de Reis".
>>From Acting to Thinking to Acting
Jugendliche, die eine menschenwürdigere Weltanschauung suchen, kommen zum Tun.
Über die nationale und internationale Jugend-Arbeit in Monte Azul
Berichte, Gespräche und gemeinsames Anfertigen von Spielzeugen für
Kinder aus dem Kosavo.
Soziale Kunst und Verwandlung
Erwachen von sozialem Unbehagen im einzelnen Menschen
Eine Gesprñchsgruppe für Neugierige
Ute Craemer und Guida werden von ihrem Leben erzählen, von Kindheits-
und Jugenderlebnissen, die sie erwogen, in der Favela zu arbeiten.
Abschliessend werden vom Mittelalter beeinflusste brasilianische
Weihnachtslieder gemeinsam eingeuebt (Folia de Reis).
Monte Azul International e.V.
Welche Möglichkeiten haben wir, Monte Azul konkret mitzutragen? Wie
lassen wir die Brücke permanent werden?
Die vier Atemzüge der grossen Mutter
Gemeinsames Betrachen eines jahrtausend-alten Symbols brasilianischer
Guarani Indios und Schaffen von neuen Formen und Bildern mit
brasilianischen Erdfaben.
Heilende Kräfte
Von der Schaffung eines gesünderen Umfeldes und dem
medizinisch-therapeutischen Angebot in Monte Azul.
Wie können wir die heilenden Kräfte einzelner Menschen fördern, die in
einer unmenschlichen und gewalttätigen Umgebung leben?
Reflektion und Sinneserlebnisse.
Biografien
Persönliche Biografie-Darstellungen als Beispiel für einen
Verwandlungsprozess durch die Begegnung mit einem Ideal.
Die Kunst, Leben zu verwandeln.
Gemeinsames Hören, Beobachten, Schaffen, Sich-Ausdrücken und Handeln
gegenüber der Realität der Gegenwart.
Beiträge zu Joseph Beuys.
Das sind die von Monte Azul vorbereiteten Arbeitsgruppen.
Darüber hinaus gibt es noch die Arbeitsgruppen von Beuys-Spezialisten.
Friedrich Schillers Idee von dem spielenden Menschen ist die Quelle
der Sozialen Skulptur
Peter Guttenhöfer (Kassel)
Kunst und Befreiung
Die soziale und politische Dimension des erweiterten Kunstbegriffs
Gerald Häfner (München)
The Field of Transformation
Inner and Outer Work
How do we understand our social sculpture work?
Shelley Sacks (Oxfort, GB), Ulrich Rösch (Dornach, Schweiz)
Von der "Fettecke" bis "7000 Eichen"
Johannes Stüttgen (Düsseldorf)
Kunst und Gemeinschaft
Tom Tritschel (Bochum)
Herzlich laden wir alle Interessenten der Welt zu dieser Tagung ein,
zu vielen Begegnungen und künstlerischem Erleben und spannendem
Austausch!
Grupo Monteazul
ANMELDUNG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oo41 61 7064444 oder ueber Jan
Mergelsberg ( evtl. verbilligter Preis fuer ex volus) oo49 178 1959711
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 EPONA SACRED ARTS möchte Heil(ig)e und heilende Räume schaffen
Epona Sitzung nächste Schritte
Liebe EPona-Freunde!
Wir treffen uns wie angekündigt nächsten DONNERSTAG, 28.8.08 um 20.30h bei mir
am Steinrain 16 in Flüh
um zu schauen, wie es mit Epona weitergehen soll.
(Bitte nicht läuten, sondern rechts am Haus vorbei durch den Garten hereinkommen, ..die Kinder schlafen)
Wo stehen wir und jedeR für sich, wo wollen wir weitermachen?
Wozu haben wir Lust?
Auf welchen Austausch, auf welche Schritte?
Ich und Epona, wir brauchen die HILFE VON ALLEN, euer Mitdenken und-gestalten, eure Ideen, Wünsche, Anregungen, Angebote, aktive Mitarbeit..
für unsere EPONA-VISION,
die darin besteht, dass wir ein Netzwerk gleichgesinnter Kunst- und Heilungschaffender bilden,
in dem wir uns gegenseitig unter-stützen, fördern und inspirieren
und damit mit der Zeit immer mehr an die Oeffentlichkeit gelangen
und einen eigenen Raum für unsere Arbeit gestalten.
EPONA SACRED ARTS möchte Heil(ig)e und heilende Räume schaffen
für die licht- und liebevolle Begegnung unserer Seelen und Herzen...
oder was träumst du dir?
share your dreams with your friends
to dance them into reality
Bitte mailt mir eure Gedanken, auch wenn ihr nicht kommen könnt!!!!!!!!
Sybille Maria Nina
(Leider kann das Konzert von Lex van Someren am 19.9.08 im Congress Center nicht stattfinden....
kommt am 22.12.08 zu seinem Adventskonzert in die Elisabethenkirche!!)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 IN LAKH ECH A LA KIN
Liebe Freunde,
Wir lassen euch gerne noch mals auch das Remembermail für das Native Healing Retreat / Medizinwochenende vom 13.-14. bis hin zum 18. September zukommen:
http://www.regenbogennetz.org/kalender/pdf/native_healing_retreat_se
ptember08.pdf

Herzliche Grüsse / bien cordialement - , Alain „Amun“
Soultribe Culture / Tribaldance
Alain "Amun" Hubler
Frikartweg 7
3006 Bern
079 465 27 91
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tribaldance.ch

IN LAKH ECH A LA KIN
Liebe Freunde,
Unser diesjähriges Programm ist ausser einem kleinen PdF-Dokument über den vedischen Feuerpuja nun vollständig im Internet. Ihr findet nun alle detailierten Angaben über die Workshops, Künstler und Aktivitäten auf dem untenstehenden Link. Wir freuen uns auf euren Besuch:
http://www.regenbogennetz.org/regenbogen_pow_wow.html

Speziell möchten wir das PdF für die Schwitzhütten-Zeremonie bekannt geben. Bitte rasch anmelden!
http://www.regenbogennetz.org/kalender/pdf/pow_wow08/schwitzhuette_freitag.pdf
http://www.regenbogennetz.org/kalender/pdf/pow_wow
08/schwitzhuette_samstag.pdf

Auch für die Tipiübernachtungen und die Übernachtungen mit Zelt bitte anmelden.
Herzliche Grüsse / bien cordialement - Alain “Amun” – White wolf
Soultribe Culture / Tribaldance / Regenbogennetz
Alain "Amun" Hubler
Frikartweg 7
3006 Bern
079 465 27 91
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tribaldance.ch

 

 

 

 

 






Liebe GESEWO-Leute
 
Die Hausgemeinschaft Feldstrasse lädt ein zum  Hofkonzert an der Feldstrasse 39 Freitag, 12. September
mit den "Duenda" eine musikalische Weltreise — mitmachen ist erlaubt.
Apéro ab 18 Uhr — Musik ab 19 Uhr — Pizza ab 20 Uhr
Freundliche Grüsse
GESEWO, Geschäftsstelle
Tösstalstrasse 14, Postfach 356, 8402 Winterthur, Tel. 052 242 05 38, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.gesewo.ch






 «Bali im Emmental»
Liebe Freunde und Bekannte
Für Informationen betreffend dem Anlass «Bali im Emmental» bitte angehängtes attachement öffnen.
Mit herzlichen Grüssen vom Sandacker 
**********************************************************
Rainbow Project
Thomas Bertschi, Paul Christ, Pema Lobsang
CH-3433 Schwanden
Switzerland
Fon +41-(0)34-461 39 75
Fax +41-(0)34-461 31 01
http://www.rainbow-project.ch
************************************************************
Bali im Emmental
Samstag 30. August, ab 18 Uhr
Balinesisches Essen (nur auf Voranmeldung), Fr 30.–/Person, ohne Getränke.
Bar offen ab 17 Uhr
034 461 39 75 / 39 77 / 36 16 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Anmeldeschluss 26. Aug.
Konzert mit Barni Palm (Perkussion), Michael Pfeuti (Kontrabass) und Urs
Ramseyer (Piano).
Barni Palm hat über viele Jahre in Bali gelebt und ist ein grosser Kenner der
Balinesischen Musiktradition.
Der Film «Legong – Dance of the virgins» von Henri de la Falaise aus
dem Jahre 1935 wurde für die DVD Ausgabe überarbeitet und zeigt die «Erfindung
des Paradieses Bali». Mit eindrücklichem Gespür für Balinesisches
Brauchtum und einem Auge für die natürliche Schönheit der Insel, ist der
Film ein Meisterwerk tropischer Pracht. Englisch, 56. Min.
Urs Ramseyer führt den Film ein und steht für Fragen zur Verfügung. Er ist
ehemaliger Konservator am Museum der Kulturen Basel und Verfasser zahlreicher
Bücher über Bali, seine Künste, Rituale und seinen Reis.
Kollekte.
An der Bar können Sie sich mit einem kleinen Imbiss (Suppe u.ä.) oder Snacks verpflegen.
Bitte Decke/Jacke mitbringen, es wird nachts frisch, auch im gedeckten Schopf!
Bei starkem Wind oder Gewitter gibt die Website oder Tel 034 461 39 75 Auskunft über
die Durchführung.
Photo Thomas Bertschi






---------------------------------------------------

 Internationaler Tag der Gewaltfreiheit 2. Oktober 2008 - Helvetiplatz – Zürich
18:00 Infostände: Gewaltfrei ja - aber wie?
19:30 Formen des Zeichens für aktive Gewaltfreiheit
---------------------------------------------------
Liebe Freunde und Freundinnen
Der 2. Oktober, dem Geburtstag von Mahatma Gandhi, ist der
Internationale Tag der Gewaltfreiheit. Humanisten organisieren weltweit
Aktionen um diesen Tag feiern und an das Beispiel zu erinnern, dass uns
Gandhi mit seiner Gewaltfreien Methode zur Veränderung gezeigt hat.
Darüber hinaus wollen wir ein Zeichen gegen die wachsende Gewalt in
unserer Welt setzen. Wir leben in einer Welt in der wir den Hunger mit
10% der weltweiten Rüstungsausgaben stoppen könnten. Stellen wir uns vor
wie die Welt aussehen könnte, wenn wir 30, 50 oder gar 100 Prozent der
Ausgaben für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen aufwenden.
In der Schweiz planen wir in Zürich auf dem Helvetiaplatz ein lebendiges
Zeichen der „Aktiven Gewaltfreiheit“. Ähnlich dem Peace-Sign im März
dieses Jahres wollen wir mit Fackeln ein neues Zeichen in die Welt
setzen. Ein Zeichen der „Aktiven Gewaltfreiheit“, welches ihr auf dem
angehängten Flyer sehen könnt. Die beiden miteinander verbunden Kreise
symbolisieren die innere und äussere Veränderung, die es braucht um die
Gewalt in uns und in der Gesellschaft zu überwinden.
Damit wir den Event und die Grösse des Zeichens planen können, sind wir
um Zusagen froh. Ähnlich wie beim Peace-Sign könnt ihr Tickets zu 5.-
Franken bestellen, mit dem ihr am Event eine Fackel und einen Platz im
Zeichen erhaltet.
Wir haben auch genügend Flyers und Kleber gedruckt. Wer welche in seinem
Umfeld verteilen oder auch gerne an Aktionen zur Verbreitung mithelfen
möchte kann sich bei mir melden. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 079 641 94 65)
Weitere Info’s und Anmeldung findet ihr auf der Webseite
www.aktivgewaltfrei.ch
Herzliche Grüsse und auf einen kraftvollen 2. Oktober.
Tom

-

Tom Bütikofer
Sihlhallenstr. 19
8004 Zürich
+41 79 641 94 65
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




 Kaiserschnitt
Liebe Leserinnen und Leser!
In diesem Newsletter stellen wir Ihnen einige Artikel rund um die Gesundheit vor, die in der aktuellen ZeitenSchrift-Ausgabe Nr. 59 erschienen sind. Bestimmt ist auch für Sie das eine oder andere interessante Thema dabei. Besuchen Sie doch einfach mal unsere Internetseite – wir freuen uns auf Sie!
Ihr ZeitenSchrift-Team
Kaiserschnitt
Die Geburt mit dem Skalpell kommt mehr und mehr in Mode. Doch die Gefahren werden unterschätzt.
Morgellons
Eine neuartige Hautkrankheit, die mit Chemtrails und Gen-Food in Verbindung gebracht wird, verbreitet Angst und Schrecken.
MMS
Wie Natriumchlorit, ein altbekanntes Mittel zur Wasserdesinfektion, sich als wirksames Antibiotikum erweist.
Wenn Sie die ZeitenSchrift Nummer 59 nachbestellen möchten, klicken Sie bitte hier
This email was sent to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. To Unsubscribe, visit http://www.zeitenschrift.com/atmt/form.ihtml or reply to this newsletter with the message: 'unsubscribe Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!'.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! http://www.zeitenschrift.com/atmt/form.ihtml






 
Vielleicht eine interessante Internetseite für Euch? Oder in der Therapie mit Leuten?.
http://www.healthcentre.ch:
Habe den Typ von einer Freundin  bekommen und werde wohl davon Gebrauch machen..
Sommergrüsse Doris Balsiger



 Betreff: Unser Tip - Für Therapeuten, Heiler, Heilpraktiker und die es werden wollen
Hallo mein Sohn ist auf eine interessante Seite gestoßen. Er meint dies hat Zukunft.
www.healers-world.com
Ein Terminkalender für Veranstaltungen und Präsentation der eigenen
Tätigkeit für ein Jahr kostenlos.
Erst dachte ich nur ein Jahr kostenlos. Aber ich überlegte mir, was in
einem Jahr alles geschehen kann und habe mich eingetragen.
Das Angebot gilt bis 15.8.08.
Liebe Grüße und viel Erfolg
Edeltraud

 







 
Friedensprojekt-Webseite von mir gestaltet
Liebe Freunde, liebe Bekannte, liebe Familie

Ich habe in den letzten Monaten fast pausenlos und grösstenteils ehrenamtlich an der Webseite des folgenden Friedensprojekts gearbeitet: http://www.bsworldpeace.org/de

Die Übersetzung in Englisch und Spanisch ist ingang.

Eine Million Bäume für den Frieden ist ein ambitioniertes Projekt in Zusammenarbeit mit der Edo-State Regierung (Nigeria) und der lokalen Bevölkerung. Vielleicht habt Ihr auch Lust und Geld, eine oder mehrere Baum-Patenschaften zu übernehmen. Die Association würde sich auf jeden Fall darüber freuen.

Ich bin über persönliche Kontakte zu diesem Projekt gestossen. Ich unterstütze dieses Projekt, weil es auf vielen verschiedenen Ebenen gleichzeitig ansetzt.

Gruess,

Dani Slamanig

DJ SlamJam bringt deine Party zum Klingen:
www.dj-slamjam.ch
SlamJam rockt mit 'trial off':
www.trialoff.ch





hallo zusammen
ich möchte hier wieder mal auf das thema grundeinkommen aufmerksam machen.
die initiative aus basel hat einen neuen film zum thema produziert der auch in einigen deutschen städten gezeigt wird. siehe unten.

beste grüsse

roger

 

 INITIATIVE GRUNDEINKOMMEN - INFOMAIL  2/08
*******

Einladung zur Filmpremiere
Aufführungen und Woche des Grundeinkommens
Pressevisionierung
Trailer
Portrait in brand eins
*******

Liebe Interessierte, Freunde und Medienschaffende

Nun kommt der Film:

Grundeinkommen Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

(DVD 100min)
Herzliche Einladung zur Filmpremiere:

Mittwoch 17. Sept. um 21.00 im Kultkino Atelier in Basel

Die Vorführung ist öffentlich. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit den Film als DVD mitzunehmen.

Reservationen für den Premiereabend bei:

Kultkino Atelier
*******

Am gleichen Tag findet die Deutschland-Premiere statt in:

München, 17. Sept., 18.00, Werkstattkino und

Göttingen, 17. Sept., 19.00, Kino Lumiere

Weitere Vorführungen in:

Hamburg, 18. Sept., 20.00, Lichtmess-Kino

Osnabrück, 18. Sept., 20.00, Haus der Jugend

Berlin, 18. Sept. 20.00, Café Tasso, Frankfurter Allee 11

Braunschweig, 19. Sept. 19.00. Katholisches Hochschulzentrum

Affoltern am Albis, 20. Sept., 20.15, Kulturkeller LaMarotte

Dortmund, 21. Sept., 12.12., Kino Schauburg

München Ismaning, 3. Okt., 20.00, Jugendkongress - Mensch macht Zukunft

Bochum, 13. Okt., 19.30, Kulturhaus Oskar

Die Filmpremiere in Basel steht im Rahmen der Woche des Grundeinkommens (15.-21.9.)

in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der 3. deutschsprachige Grundeinkommens-Kongresswird dann Ende Oktober (24.-26.10.) in Berlin sein.

 

*******

Pressevisionierung

Am Dienstag, 9. September, um 12.00 findet im Kultkino Atelier eine
Vorführung des Filmes für die Presse und weitergehend Interessierte statt.
Anmeldungen bitte an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

*******

Grundeinkommen - Trailer zum Film:
im Kultkino
auf grundeinkommen.tv
bei YouTube

(auch zum Einbinden in die eigene Webseite)
"Der Film weckt lebendiges Interesse an den Angelegenheiten der Gesellschaft
und macht sie zum eigenen Bewusstseininhalt.
Ein Kulturimpuls jenseits von Idealismus, eine Herausforderung!"

Nadine Aeberhard-Josche, Info3

*******

Wer nicht muss, der kann
Portrait des Mitbegründers Daniel Häni und des Ortes der Initiative Grundeinkommen im Wirtschaftsmagazin brand eins

"Es ist ein kleiner, kluger Film über den Zustand unserer Welt.
Eine Art Sendung mit der Maus, die zu erklären versucht,
wie das Grundeinkommen funktioniert, wer es finanzieren
und was es bewirken könnte."
Mikael Krogerus, brand eins
*******

DVD bestellen und weitergeben

Die 1. Auflage (3000 DVD) wollen wir kostenlos in Umlauf bringen für Vorführungen im kleinen oder grossen Kreis und zum Weitergeben.
Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Viele anregende Gespräche zum Grundeinkommen wünschen wir Ihnen!
Mit besten Grüssen
Enno Schmidt
und Daniel Häni
p.s.

Zum Film erscheint auch ein 72-seitiges Heft:
Anschauen als PDF (1.7mb)

*******

Initiative Grundeinkommen
unternehmen mitte
Gerbergasse 30
CH – 4001 Basel
T 0041 61 263 36 63
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Postkonto CH: Basel 60-199223-4
Bankkonto D: GLS Bochum Konto 4022446300 BLZ 43060967
www.initiative-grundeinkommen.ch
www.grundeinkommen.tv
*******

 






 *Biozentrum an der Schwand doch noch möglich*

Vor den Sommerferien liess eine Reihe von Hiobsbotschaften die Bio Schwand-Idee erschüttern. Das Engagement von Bio Suisse, Demeter Schweiz, Bärner Bio Bure, der zukünftigen Landwirte und von neuen Kräften innerhalb der Bio Schwand AG lassen hoffen, dass es doch eine Zukunft für ein Biozentrum auf der Schwand in Münsingen geben wird. Dem Kanton fällt dabei eine bedeutendere Rolle als bis anhin zu.
> > Mehr Infos: http://www.bioschwand.ch/8470/72901.html
Mit herzlichen Grüssen
Bio Schwand AG





 Augustrundbrief 2008 von Rolf Keppler
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Bekannte,
Ich habe Neues und Wissenswertes für euch geschrieben.
Wer künftig kein Interesse mehr an den Rundbriefen hat, schreibe einfach
kurz zurück: Danke für die Rundbriefe, bitte nicht mehr senden. Alle
meine Rundbriefe von 1998 bis 2008 sind einsehbar unter
http://home.arcor.de/rundbriefe
Falls Sie den Rundbrief mit angehängter Textdatei , Worddatei, Worddatei
gezippt, PDF-Datei oder gänzlich ohne angehängte Datei wünschen, lassen
Sie es mich bitte wissen.
Mit der Tastenfolge Strg + Pos 1 gelangen Sie wieder nach oben zum
Inhaltsverzeichnis
Über die Tastenfolge Strg + F wird die Suchfunktion aufgerufen, dann
kann man den einzelnen Artikel 131 (z.B. "131" eingeben) "anspringen".
(Wer den Rundbrief als Worddatei erhält, kann natürlich die Taste "Strg"
gedrückt halten und auf den dementsprechenden Titel im
Inhaltsverzeichnis klicken)
me = Medizin co = Computer we = Weltbildfrage ph =
Physik ps = Psychologie
um = Umwelt er = Erfindung ve = Veranstaltung en =
Energie el = Elektrosmog
re = Religion so = Sonstiges

en360 Wasserauto im Fernsehen?
en361 Überkritisch-fluides Wasser als mögliche Energiequelle
me362 Abnehmen mit Diätprodukten - Misserfolg vorprogrammiert
we363 Hohlwelttheorie bei Youtube
ve364 Energetisiertes und Informiertes Wasser 2008 am 18. Oktober 2008
er365 Autos, die gegen den Wind mit Hilfe des Windes fahren können.
er366 Minigärten in Paris am Ostbahnhof
me367 Chlor plus Urin ergibt erst das unangenehme Reaktionsprodukt
me368 Uni Tübingen wird vom VG Mannheim verklagt
ph369 Schwerkraft - Mond - und Lichtmessung
um370 Prinz Charles verteufelt Gentechnik
um371 Meine persönliche Meinung zu den Chemtrails
co 372 Datensicherung und Wiederherstellung eines Betriebssystems
um373 Dem Benzin europäischer Autofahrer soll strahlenbelastetes
Bioethanol aus Weißrussland beigemischt werden...
so374 Der 11. September - Das Geheimnis des dritten Turmes
so375 EU-Vertragsabstimmung im Bundestag ohne Vertragstext
um376 Schwermetall im Trinkwasser
um377 Vorhersage von Erdbeben.
um378 Wartungsfreie Autobatterien sind langfristig nicht wartungsfrei
me379 Eskalierendes Masern-Mobing
so380 Zweiter Nachtrag zum Wipp-Gerät
Gesammelte Links für den Augustrundbrief 2008


=====================================================
en360 Wasserauto im Fernsehen?
=====================================================
RTL2 hat bei mir angerufen und nachgefragt, ob sie die Filme zu Daniel
Dingel im Fernsehen bringen können. Dieser Nachfrage habe ich
zugestimmt. Die Sendung zum Thema "Öl" wird am Sonntag 14.9.2008 um 19
Uhr in RTL2 ausgestrahlt. Da die Auswahl für das Filmmaterial noch
läuft, kann ich nicht sagen, ob die Filme zum Wasserauto mit Daniel
Dingel tatsächlich gezeigt werden.
http://www.rtl2.de/552.html

=====================================================
en361 Überkritisch-fluides Wasser als mögliche Energiequelle
=====================================================
Auszug aus http://www.3sat.de/nano/cstuecke/123191/index.html
Island-Tiefenbohrungsprojekt wagt sich in die Hitze in fünf Kilometern
Tiefe hinein

Die Forscher des Island-Tiefenbohrungsprojekts um den Geologe Àsgrimur
Gudmundsson und den Geophysiker Ólafur Flóvenz wollen
überkritisch-fluides Wasser aus fünf Kilometern Tiefe nutzen, um mit ihm
nutzbare Energie zu gewinnen. Die unterirdischen Magmakammern der
Vulkaninseln erhitzen das Wasser auf 500 Grad Celsius, in der Tiefe
liegt sein Druck bei mehr als 221 Bar. Es überschreitet seinen
kritischen Punkt und ist damit weder gasförmig noch flüssig, aber sehr
energiereich.
In diesem instabilen Zustand ist das Wasser wesentlich energiegeladener
als der Dampf, den die Isländer schon jetzt im großen Umfang nutzen, um
Strom zu gewinnen. Bis dahin sei es noch ein weiter Weg, meint
Gudmundsson: "Wir machen uns Sorgen über die chemischen Reaktionen, die
das superkritische Fluid auslösen könnte."
Man wisse auch nicht, ob und auf welche Gase man stoßen werde: "Wir
wissen so einiges noch nicht. Wir sind zum Mond geflogen, aber in eine
Tiefe von fünf Kilometern haben wir noch nie gebohrt." Gudmundsson
vermutet, dass das Wasser Salze und Mineralien enthält und damit das
Material angreifen könnte.
Zudem sei man nah an den Magmakammern, wenn man das superkritische
System anbohre, sagt Flóvenz: "Da wollen wir natürlich nicht hinein. Das
könnte einige Probleme verursachen." Vier Monate dauert es, in eine
Tiefe von 3,5 Kilometer vorzustoßen. Dann beginnen die schwierigen
Spezialbohrungen in den überkritischen Bereich hinein. Wegen der vielen
Unbekannten können die Arbeiten am Bohrturm noch bis 2009 andauern.
Der Film kann in der Mediathek angeschaut werden:
http://www.3sat.de/webtv/?nano_080616_kritischeswasser.rm

=====================================================
me362 Abnehmen mit Diätprodukten - Misserfolg vorprogrammiert
=====================================================
Auszug aus http://www.mdr.de/umschau/5721149.html

In der Bevölkerung besteht die weitverbreitete Meinung, dass
Diätprodukte sich besser zum Abnehmen eigenen als andere Lebensmittel.
Doch schaut man genau auf die Nährwertangaben, so erkennt man, dass die
Diätvarianten mehr Kalorien haben als herkömmliche Produkte.

Herkömmliche Hallorenkugeln haben 420 kcal pro 100 g, die Diätvariante
hingegen sogar 476 kcal. Ebenso verhält es sich bei den Buttercookies
desselben Herstellers. Der normale Keks hat 406 kcal pro 100 g, der
Diätkeks 451 kcal. Auch die Diät-Nuss-Nougat-Creme hat weit mehr
Kalorien zu bieten als der gewöhnliche Aufstrich. Und das, obwohl die
Diät-Creme ohne Zucker, nur mit Zuckerersatz, hergestellt ist. Das gilt
für alle anderen Diätprodukte auch und soll sie für Diabetiker geeignet
machen. Die Liste der Produkte könnte man fortführen: Die Diät-Ausgaben
von Marzipan-Herzen, Zwieback oder Eis weisen viel mehr Kalorien aus als
herkömmliche Lebensmittel. Wer damit abnehmen will, wird kaum Erfolg
haben. Doch vielleicht sind die Produkte ja wichtig für Diabetiker?

"Ganz klar: Nein. Früher stand in der Betrachtung nur der Blutzucker.
Also wenn ich Zucker vermeide, kann ich den Blutzucker regulieren. Heute
wissen wir wesentlich mehr. Wir finden Typ-II-Diabetes fast immer mit
Adipositas verbunden, das heißt, die Patienten sind übergewichtig und
deshalb brauchen wir den Ansatz, Gewicht zu reduzieren. Und das können
wir nicht mit Diabetikerprodukten, die letztendlich sogar mehr Kalorien
beinhalten."
Dr. Martin Schönauer, Diabetiker-Praxis

Fazit: Die Spezialprodukte sind also kontraproduktiv. Kurz vor unserer
Sendung teilte uns die Halloren-Schokoladenfabrik mit, dass sie ihre
Diät-Produkte inzwischen aus dem Sortiment genommen hat.


Höherer Fettanteil bei Diät-Hallorenkugeln
Erst Fett macht Diätprodukte schmackhaft

Alle mit "Diät" deklarierten Produkte, die wir mit ihren "normalen
Geschwistern" verglichen haben, enthalten mehr Fett: die
Diät-Hallorenkugeln beispielsweise 41 g, herkömmliche dagegen nur 14 g.
Das ist ein Plus von 300 Prozent. Die Erklärung für den hohen Fettanteil
liegt im geringen Zuckergehalt der Diätvariante. Durch den Austausch des
Zuckers durch Süßungsmittel kommt es zu einer
Geschmacksbeeinträchtigung. Zum Ausgleich wird stattdessen mehr Sahne
zugegeben. Durch mehr Fett wird der Geschmack verbessert. Trotz dieser
Tatsache dürfen diese Produkte die Aufschrift "Diät" und "Für
Diabetiker" tragen. Die Verbraucher sind empört. Doch das ist ganz
offiziell erlaubt.

"Das ist aus heutiger Sicht völlig unverständlich. Die Ursprünge der
Diätverordnung gehen auf das Jahr 1963 zurück, es liegen 45 Jahre
dazwischen. Man ging damals davon aus, dass der Diabetiker auf
Kohlenhydrate achten muss, und hat alles Weitere gar nicht beachtet.
Mittlerweile weiß man viel mehr. Man weiß, dass viele Diabetiker
übergewichtig sind und dass es die Diabetes lindern kann, wenn man
abnimmt und Gewicht reduziert."
Uta Viertel, Verbraucherzentrale Sachsen

Ein völlig veraltetes Gesetz lässt es also zu, dass Produkte nicht nur
sinnlos, sondern nach neuen Erkenntnissen für die Zielgruppe sogar
schädlich sind. Um die prekäre Situation zu entschärfen, forderte die
Verbraucherzentrale einige Hersteller der umstrittenen Produkte auf,
freiwillig auf die Kennzeichnung als Diätprodukt zu verzichten. Mit
wenig Erfolg.

"Die Hersteller waren überhaupt nicht einsichtig. Sie haben gesagt,
solange sie die rechtliche Grundlage haben, werden sie die Produkte
weiterhin so ausloben wie bisher. Wir finden das unverantwortlich, weil
ein Hersteller im Interesse seiner Kunden zu handeln hat und sie nicht
in die Irre führen sollte, wie es derzeit passiert."
Uta Viertel, Verbraucherzentrale Sachsen
Schlecht für die Diät - schlecht fürs Portemonnaie

Hinter dieser Haltung dürften, wie so oft, wirtschaftliche Interessen
stehen. Die Preise der Diätprodukte zumindest lassen dies vermuten.
Kosten die normalen Butterkekse 1,19 Euro, muss der Kunde für die
Diätkekse 60 Cent mehr bezahlen. Weitere Vergleiche zeigen: Die
Diätprodukte sind bis zu zwei- oder dreimal so teuer.

"Wir hoffen sehr, dass mit diesem Gesetz im Rahmen der EU diese
Diabetikerprodukte so nicht mehr beworben werden dürfen. Auch die
Bezeichnung 'für Diabetiker geeignet' muss unbedingt wegfallen, weil sie
einfach nicht stimmt."
Uta Viertel, Verbraucherzentrale Sachsen

=====================================================
we363 Hohlwelttheorie bei Youtube
=====================================================
Unter http://www.youtube.com/hollow0rld findet man mehrere Filme zum
Innenweltbild bzw. Hohlwelttheorie. Ein Film über Cyrus Teed mit einem
Foto des Geradstreckenverlegers ist auch dabei.
Ein fünfteiliges von Radiointverview mit Rolf Keppler ist auch auf
dieser Seite zu hören. Irgendjemand hat freundlicherweise diese
Radiointerviews von mir hoch geladen, die ich nun durch einen Hinweis
eines Bekannten dort entdeckt habe.
Die Radiointerviews findet man direkt unter
http://www.youtube.com/watch?v=vW-_9z1MQFQ oder
http://www.modcalifornialiving.com/video_vW-_9z1MQFQ.html

=====================================================
ve364 Energetisiertes und Informiertes Wasser 2008 am 18. Oktober 2008
=====================================================
10. Symposium der DGEIM Deutsche Gesellschaft für Energetische und
Informationsmedizin e.V. energy medicine am 18. Oktober 2008
Wissenschaftliche Leitung: Treugut
Einladung

So ca. 10 Jahre ist sie her, die große Zeit der Wasserkongresse. Was
einige Jahrhunderte in der westlichen Naturwissenschaft eine chemisch
eher langweilige und physikalisch eher sonderbare, mit Anomalien
behaftete Flüssigkeit war, stand plötzlich im Mittelpunkt von Kongressen
- das Wasser wurde neu entdeckt. In der Tat gab es da Überraschungen in
Hülle und Fülle: die kristalline Schönheit seiner inneren Struktur, der
geometrische Tanz der Wellen, sein Aggregat und Charakterwechsel, das
Geheimnis seiner Wirbeldynamik, sein Wechselspiel mit der Welt der
Klänge, seine überraschende Verwandtschaft mit dem Reich der
Kristalle...

Natürlich gab es auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Staunen
und Wundern (das gehört nun mal zur richtigen Wissenschaft) wie z. B.
die Informationsspeicherung oder die Teilhabe des Wassers am
Kommunikationsnetzwerk der living matrix. Oder die Entdeckung, dass
jedes Proteinmolekül unseres Körpers von 15.000 Wassermolekülen umhüllt
ist, dass über dieses Netzwerk des Wasser-Protonen-Subsystems ein
zentraler Energiefluss stattfindet und man erahnt die Bedeutung des
Wasser allein schon aus seiner Ubiquität. Das Wasser präsentiert sich
immer mehr als "Element" mit einer faszinierenden Persönlichkeit, die
einen durchaus berührt und sicher wird mancher etwas nachdenklicher als
zuvor den Roman "Solaris" von Stanislaw Lem lesen, in dem der Ozean auf
dem fremden Planeten überlegene Intelligenz und Potentialität besitzt.
Es ist auch kein Zufall, dass "Wasser" zum Themenschwerpunkt der EXPO
2008 in Zaragossa bestimmt wurde.

Wie regelmäßig bei den DGEIM Kongressen findet auch diesmal Auch die
DGEIM hat in den letzten Jahren zwei Kongresse mit dem Thema
Energetisiertes und Informiertes Wasser veranstaltet. Beide Kongresse
stießen auf sehr große Besucherresonanz und erwiesen sich als Höhepunkte
der DGEIM Kongressaktivitäten. Diese Quanten können, sollte auch dem
Wasser möglich sein! wieder eine interessante Industriepräsentation
statt, bei der themenbezogene Verfahren, Geräte oder Anbieter um das
Thema Energetisiertes und Informiertes Wasser herum speziell vertreten
sind.
Ich darf sie herzlich zu unserem Symposium einladen und wünsche Ihnen
dabei Freude, Interesse, neue Impulse und viele Kontakte.
Ihr Hendrik Treugut
Präsident der DGEIM
Industrieausstellung
Ausstellungen von Geräten und Produkten sind stets mit allseitig hohem
Aufwand verbunden. Wir freuen uns, Ihnen eine besonders interessante und
themenbezogene Präsentation von vielen Ausstellern bieten zu können und
bitten Sie um regen Besuch.

Samstag, 18.10.2008 Nachmittag:

14.00 Uhr - 14.40 Uhr Viktor Schauberger - Wirbel als Zugang zur
Vormittag: subtilen Energie

9.30 Uhr - 9.45 Uhr Begrüßung Treugut
9.45 Uhr - 10.25 Uhr Einführungs- und Festvortrag
Skalarwelleneinfluß auf Wasser, Meyl
10.25 Uhr - 11.05 Uhr Physikalische vs. feinstoffliche Veränderungen des
Wassers Maret
11.05 Uhr - 11.35 Uhr PAUSE (mit Besuch der Ausstellung)
11.35 Uhr - 12.15 Uhr Informiertes Wasser
als Strukturvoraussetzung der Zellfunktion Warnke
12.15 Uhr - 12.30 Uhr Diskussion
12.30 Uhr - 14.00 Uhr Mittagspause
Harthun
14.40 Uhr - 15.20 Uhr Physikalische Veränderungen des Wassers als
Spiegel kosmischer Rhythmen Schuster
15.20 Uhr - 15.50 Uhr PAUSE (mit Besuch der Ausstellung)
15.50 Uhr - 16.30 Uhr Die feinstoffliche Hintergrundstruktur des Wassers
Volkamer
16.30 Uhr - 17.10 Uhr Grundlagen zur Quantenphysik des
Wassers, Ansätze für Meßmethoden Medinger
17.10 Uhr - 17.40 Uhr PAUSE (mit Besuch der Ausstellung)
17.40 Uhr - 18.20 Uhr Ungewöhnliche Eigenschaften des Wassers, Popp
18.20 Uhr - 19.00 Uhr Modellvorstellungen zur Informationsspeicherung,
Kohärenzdomäne, Bärtels

19.00 Uhr - 19.30 Uhr Diskussion
Ende der Veranstaltung

10. Symposium der DGEIM Deutsche Gesellschaft für Energetische und
Informationsmedizin e.V. energy medicine
Wissenschaftliche Leitung: Treugut

Organisatorische Hinweise

Tagungsort: Kongresshaus Stadthalle
Heidelberg, Eingang IV,

Parken: Tiefgaragen P4, P6, P7, P8
(Kongresshaus)
Verpflegung: Mittagessen, Getränke usw. im Kongress-Restaurant
Übernachtung : Hotel- und Zimmerreservierung bei Heidelberger Kongress-
und Tourismus GmbH (HKT)
Telefon: 0 62 21/14 22-24 (oder-26)
Fax: 0 62 21/14 22-22
E-Mail: book[at]cvb-heidelberg.de
Fachausstellung
Begleitend findet eine Fachausstellung statt.
Organisation der Fachausstellung : Dietmar Sieber,
Schubertstraße 2, 69198 Schriesheim,
Tel. 06203 / 6 87 12, Fax: 06203 / 66 17 54,
Neckarstaden 24, 69117 Heidelberg
Termin: Samstag 18.10.2008
9.30 Uhr - ca. 19.30 Uhr
Veranstalter: DGEIM
Deutsche Gesellschaft für Energetische und Informations-medizin e.V.
energy medicine
(Vorsitzender: PD Dr. med. H. Treugut)
Leitung des Symposiums: Privatdozent Dr. med. H. Treugut
Sekretariat: Tel. 07171/ 777 079
e-mail: h.treugut[at]t-online.de
Teilnehmergebühr: Mitglieder der DGEIM 90,- Euro
Nichtmitglieder 110,- Euro
Studenten frei
Anmeldung: Anmeldung vor Ort beim Tagungsbüro; schnellere Abwicklung
durch vorherige Überweisung der Teilnehmergebühr auf das Tagungskonto
Kto-Nr.: 8446, BLZ: 600 201 00
Schwäbische Bank, Stuttgart mit Angabe der Adresse

Tagungskonto:
Sonderkonto DGEIM
Symposium 2008

e-mail: d.sieber[at]t-online.de
Weitere Informationen unter www.dgeim.de

Moderatoren und Referenten
Bärtels, Claude Dr. rer. nat.
Europäisches Institut für Wasser Diagnostik
(www.eiwd.eu )

Harthun, Norbert Prof. Dr.-Ing.
Büttnerweg 50, D-04249 Leipzig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )
Maret, Karl M.D., M. Eng, Dr. med.

Health Alliance, 430 Cliff Drive, CA-95003 Aptos, USA
(www.dovehealthalliance.com )

Medinger, Walter Dr. rer. nat.
Technisches Büro für elektromagnetischen
Schutz und Umwelt
Hofgasse 6, A-8010 Graz (www.iirec.at )

Meyl, Konstantin Prof. Dr.-Ing.

Erstes Transferzentrum für Skalarwellentechnik TZA,
Leopoldstraße 1, D-78112 St. Georgen (www.k-meyl.de)

Popp, Fritz-Albert Prof. Dr. rer. nat

International Institute of Biophysics e.V. (IIB),
Kapellner Straße, D-41472 Neuss (www.biophotonics.de )


Schuster, Dietrich Dr. rer. nat.

Spatzenweg 7, D-83209 Prien (www.delta-wasser.de )

Treugut, Hendrik Priv. Doz. Dr. med.

Zentrale Radiologische Abteilung Klinikum Schwäbisch-Gmünd,
Postfach, D-73522 Schwäbisch Gmünd (www.dgeim.de )

Volkamer, Klaus Dr. rer. nat.
Heidelberger Ring 21, D-67227 Frankenthal
(dr.volkamer[at]yahoo.de)

Warnke, Ulrich Dr. rer. nat.
Universität des Saarlandes
Postfach 15 11 50, D-66041 Saarbrücken
(www.uni-saarland.de/fak8/warnke/ )

=====================================================
er365 Autos, die gegen den Wind mit Hilfe des Windes fahren können.
=====================================================
Ein Rundbriefleser (hh02008[at]gmx.de), der zwei Renntage mit
Windkraftwagen beobachtet hat, schreibt mir:

Aeolus Race 2008
Das Rennen für Windkraftwagen die auch gegen den Wind fahren können,
wurde unter hervorragenden Wettkampfbedingungen in holländischen Den
Helder ausgetragen. Der steife Wind aus West auf der asphaltierten
Strandpromenade lies das Stuttgarter INVENTO gleich am ersten Testtag so
schnell werden, dass man nicht nebenher laufen konnte. (wohlbemerkt:
Gegen den Wind ohne sonstigen Antrieb.)

Die Radfahrer quälen sich im kleinsten Gang und die Windscater springen
20-40 Meter weit. Der Repeller pfeift mit ca. 600 U/Min und fordert dem
Fahrer in Kurven volle Konzentration.
Auch wenn der gesamte Windfänger Propeller, Ring, Getriebe und
Unfallschutz nur ca. 30 Kg wiegt, immerhin hängt er in ca. 2,0 m Höhe.
Ausgefeilte Leichtbautechnik mit Carbonrahmen, Magura Scheibenbremsen,
Wechselgetriebe, Windrichtungszeiger usw. wurden an der Stuttgarter
Universität im Rahmen eines PupblicPrivatPartnership entwickelt. Da es
der erste Wettbewerb in dieser Disziplin war, erwartete man keine
Höchstleistungen. Man bedenke dass mittlerweile Solarautos mit 100km/h
oder HiTec Motorfahrzeuge mit 1Liter auf 3000 km fahren.

Daher ist es insofern erstaunlich, da es zwei Teams (Niederlande und
Griechenland) nicht gelang die Strecke am ersten Testtag gegen den Wind
zurückzulegen. Teilweise war man an die Versuche von Otto Lilienthal
erinnert.
Pkw- Technik, Überdimensionierung der Antriebseinheit und Unverständnis
grundlegender Propellerfunktionen ließen eine ausreichende Performance
gar nicht zu. Soweit der erste Tag von dreien.

Am zweiten Tag sah vieles ganz anders aus. Das niederländische Team, das
meiner Meinung nach außer Konkurrenz teilnahm, hatte seine
windschlüpfrige Verkleidung umgelegt und fuhr Allen mit satten 22km/h
davon.
INVENTUS wurde von einem unerwarteten Problem ausgebremst: das Getriebe
ließ sich nicht unter Last schalten. Der Vater des Gegenwindfahrzeugs,
Prof. Winkler aus Flensburg stellte die Weiterentwicklung seines Urrades
vor und brachte damit eine solide Leistung auf die Strecke. Der
Savoniusflügel des Teams aus Kiel berührte bei ca. 200Touren den
nachinstallierten Sicherheitskäfig und der wurde wieder abgebaut.
Lediglich das dänische Vehikel war voll funktionstüchtig. Leider war es
mir nicht möglich den dritten Tag mit dem offiziellen Rennen abzuwarten.
Nach einer Runde über das riesige Festgelände mit etlichen Grosseglern
wurde die Heimreise angetreten. Ein erstes Fazit, ohne auf den Ausgang
des Rennens zu spekulieren:

1. Das holländische Firmenteam hat gewaltiges Know-how im
Großwindturbinenbau und moderne Fertigungsstätten zur Verfügung. Dies,
neben Erfahrungsschatz von älteren Berufstätigen ergibt ein Winnerteam.
2. Erfahrung ist manchmal hinderlich, was sich erst in den nächsten
Jahren zeigen wird. Zum Beispiel hat der Windturbinengigant nicht auf
seine "bewährten" Erregermotoren mit Getrieben zurückgegriffen, sondern
eine rein mechanische Lösung bevorzugt. Warum wohl ?
3. Auch wenn kleine Details den verschiedenen Fahrzeugauslegungen den
Machbarkeitsbeweis verwehrten, sind trotzdem wesentliche Grundlagen
erarbeitet worden, auf denen die Studenten aufbauen.
4. Die Relevanz des Luftwiderstandes auch bei niedrigen
Geschwindigkeiten wird deutlich durch das Scheitern des Gefährtes ohne
Windverkleidung und dem 1. Platz mit Verkleidung.
5. Der nichtnachzuführende Savoniusrotor mit getriebelosem
Brushlessgenerator aus Flensburg ist sehr interessant, da bei
Zwischenspeicherung allerlei batteriebetriebene Geräte versorgt werden
können. Immerhin werden ca. 200- 400Watt auch bei Dunkelheit in
mittelwindigen Gegenden angeboten. Dass er in dieser Version einen
hocheffizienten 110V-brushless Radnabenmotor ist fast nebensächlich.
6. Um effizient Projekte termingerecht ablaufen zu lassen ist auch im
PPPUniversitätsbereich eine solide Projektsteuerung unabdingbar.



7. Die Größe der Gefährte 2,00 mal 4,00 Meter steht einer Verbreitung im
Straßenverkehr im Weg, was den Spaßfaktor "Gegenwindfahren" nicht
mindert.

Weiterführende Sites
http://wee.ato-nh.nl/Map.html
http://cmf-net.de/tricycle
http://www.uni-stuttgart.de/aktuelles/newsletter/


=====================================================
er366 Minigärten in Paris am Ostbahnhof
=====================================================
Bei einer Reise nach Paris im Sommer 2008 entdeckte ich ein paar hundert
Meter entfernt vom Ostbahnhof in Paris Minigärten. So wie ich die Sache
verstanden habe, hat die Stadt Paris den Bürgern eine Fläche für diese
Minigärten zur Verfügung gestellt. Diese Minigärten haben eine Fläche
von ca. 1 bis 2 m². Ich nehme an, dass je ein Bürger einen Minigarten
unterhält.
Auf dem rundlich angelegten Platz befinden sich eine Geschirrhütte und
Sitzgelegenheiten.
Diese Idee, innerhalb der Stadt einem Park ein Gelände für diese
Minigärten als Treffpunkt abzuzweigen, finde ich gut.
Sie sollte auch in Deutschland Schule machen.

In http://www.rolf-keppler.de/paris.htm sind Bilder der Minigärten zu
sehen.
Wer in 73262 Reichenbach/Fils diese Idee ebenfalls verwirklichen will,
möge sich bitte an Rolf Keppler wenden. Die Minigärten in
Reichenbach/Fils sollen aber von der Fläche her größer werden.
(Nachtrag: In Paris gibt es 4 Kopfbahnhöfe. Warum will ausgerechnet die
Stadt Stuttgart, in der es nur einen einzigen Kopfbahnhof gibt, aus
diesem Kopfbahnhof einen Durchgangsbahnhof machen?
Warum macht Paris nicht einen einzigen Durchgangsbahnhof, so dass man
nicht mit der Metro von Bahnhof zu Bahnhof fahren muss?)

=====================================================
me367 Chlor plus Urin ergibt erst das unangenehme Reaktionsprodukt
=====================================================
Gehörte Wiedergabe aus der Fernsehsendung Galileo, Pro7, vom 14.8. 2008
um 19.10 Uhr:
In Deutschland pinkeln 20 bis 50 Personen pro Stunde ins Freibad. Das
Chlor alleine würde keine roten Augen bewirken. Nur das Reaktionsprodukt
aus Chlor und Urin erzeugt die roten Augen.
Das Chlor alleine würde auch nicht den typischen Schwimmbadgeruch
erzeugen. Der typische Schwimmbadgeruch entsteht erst aus dem
Reaktionsprodukt aus Chlor und Urin. Bei einem Geruchstest in einer
belebten Straße rochen die Passanten den typischen Schwimmbadgeruch nur
in dem Wasserglas, in dem sich gleichzeitig Chlor und Urin befanden. Wer
beim Pinkeln im Schwimmbad erwischt wird, bekommt mindesten 10 Euro
Reinigungsgebühr aufgebrummt.
Der Urin selber kommt steril aus der Harnröhre ohne Bakterien und Viren,
wenn kein Harnwegsinfekt besteht. Der Arzt Dr. Sauer in dieser
Fernsehsendung trinkt regelmäßig ein Glas seines Urins zur Stärkung
seines Immunsystems. Eine Patientin von Ihm bekommt zwecks Immunstärkung
eine Spritze mit Ihrem Urin gespritzt (Sie könnte es billiger haben,
wenn sie Ihren Urin selber trinken würde.). Der Urin selber schmeckt
relativ neutral. Nur wenn Urin länger gelagert wird, bekommt er den
unangenehmen Geschmack.

Kommentar von Rolf Keppler: Je nach Lust und Laune trinke ich auch
meinen morgendlichen Urin schon seit vielen Jahren.

=====================================================
me368 Uni Tübingen wird vom VG Mannheim verklagt
=====================================================
Von: Ing. Helmut Pilhar
Betreff: Die Germanische, Olivia klagt Uni Tübingen

An Freunde der Germanischen Neuen Medizin von Dr. med. Ryke Geerd Hamer
17. Juli 2008
Betrifft: Olivia klagt Uni Tübingen
Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Freunde!
In diesen Tagen haben die Medien unsere Tochter Olivia "wieder
entdeckt"! Man möchte unser Kind als "mit der Chemo geheilt" der breiten
Öffentlichkeit verkaufen. Man stellt unserer 19jährigen Tochter eine
Kariere als Mannequin in Aussicht. Ein Leben im Rampenlicht - "geheilt
mit Chemo"! Nahezu stündlich läutet das Telefon und Journalisten
verlangen nach unserem Kind.
Als "Person des öffentlichen Interesses" hat Olivia nur eingeschränkte
Persönlichkeitsrechte. Die während eines Modelwettbewerbs in der Türkei
von ihr gemachten Fotos hat man gegen ihren Willen missbräuchlich
verwendet. Ihr schriftlich erklärter Wunsch, diese Fotos von ihr nicht
zu verwenden, wurde einfach missachtet. Von den Geldern an den
Bildrechten, die mittlerweile zwischen den Medienhäusern fließen, sieht
sie keinen Cent. Auf die geistigen Ergüsse der Journaille kann sie
keinen Einfluß nehmen. Und in diesem Tenor soll es nach dem Willen der
Presse auch weitergehen ...
Für Olivia bricht nun eine schwere Zeit an.
Wir Eltern haben in diesen vergangenen Jahren versucht, unsere Kinder
vor der brutalen Wirklichkeit so gut es ging zu schützen. Wir haben
versucht, ihnen Freiraum für eine gesunde Entwicklung zu schaffen.
Olivia hat, wie ihr älterer Bruder, das Abitur mit Vorzug geschafft! Nun
aber sind sie volljährig und müssen ihren eigenen Weg finden. Und wir
Eltern sind überzeugt, unsere Kinder werden ihren Weg finden!
Olivia brennt geradezu darauf, eine Frage zu stellen: "Stimmt die
Germanische, oder stimmt sie nicht?"
Und diese Frage hat die Universität Tübingen zu klären! Diese
Universität steht in der Pflicht der Öffentlichkeit gegenüber, von der
sie Steuergelder nimmt und natürlich auch gegenüber der Wissenschaft
selbst.
Wir alle, Sie, verehrter Leser, Olivia, Dr. Hamer, wir Eltern und alle
Menschen haben ein Recht auf die Klärung dieser immanenten Frage!
Es geht nicht an, dass die Bevölkerung verpflichtend ein
Gesundheitssystem finanzieren muß, dass der Patient verpflichtend die
Verantwortung deren "Therapie" übernehmen muß und dieses Unsystem jeden
Wissenschaftsfortschritt durch Verweigerung boykottieren darf! Wir haben
ein Recht auf die beste Medizin, denn wir müssen sie bezahlen und dafür
unterschreiben und von ihr hängt überdies auch noch unser Überleben und
unsere weitere Lebensqualität ab!
Dieses Unsystem beansprucht klar eine Monopolstellung!
Dem drei Jahrzehnte währenden Fehlverhalten dieser Universität, durch
Verweigerung ihrer ureigensten Aufgabe, muß EINHALT geboten werden. Wir
- Sie ebenfalls, verehrter Leser - müssen diese Universität in die
Pflicht nehmen!
Dr. Hamer hat nun erneut an das VG Mannheim den Antrag gestellt, die
Universität Tübingen zu verpflichten, die Germanische Neue Medizin durch
Reproduzierung am nächst besten Fall zu überprüfen. Diese Forderung ist
eine Minimalforderung, die z.B. der TÜV an jeder x-beliebigen Maschine
täglich erfüllt. Auf einen universitären Bescheid über die Richtigkeit
oder Unrichtigkeit des Vorgetragenen, hat jeder Habilitierende ein
Recht! Das klagt Dr. Hamer ein! Seit 27 Jahren verweigert die
Universität Tübingen die Beantwortung dieser Frage! Die Klärung dieser
Frage ist logischerweise der 1. Schritt. Erst im 2. Schritt würde es um
die Habilitation gehen.
Wäre der 1. Schritt korrekt geprüft worden, dann wäre - nach
menschlichem Ermessen - Dr. Hamer König in der Medizin (!) und es wären
seither 20 Millionen Patienten nicht gestorben und würden täglich keine
1500 sterben müssen! Die Uni Tübingen verantwortet diesen Massenmord.
Siehe:
http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2008/20080714_Koch_an_VGMannheim.htm
Dr. Hamers Rechtsanwalt, Herr Koch, bringt in diesem Antrag die Sache
auf den Punkt; Dieses Verhalten käme dem Verhalten der Bediensteten
einer Posteingangsstelle eines Gerichts gleich, welche die Klageschrift
des Klägers einfach in den Papierkorb werfen, da sie den Kläger nicht
leiden können. Jeder Mensch hat Anspruch darauf, sein Begehren von einem
zuständigen Gremium überprüft zu bekommen!!
Eben weil sich die Universität Tübingen seit 27 Jahren einer
Beantwortung dieser Frage verweigert, hat es den Fall Olivia gegeben!
Olivia fordert nun ihr unbestreitbares Recht ein, diese Frage geklärt zu
bekommen!
Olivia wird sich dem Antrag von Dr. Hamer als Nebenklägerin anschließen
und wir Eltern werden ihrem Beispiel folgen! Und dazu rufen wir auch Sie
auf, verehrter Leser! Beteiligen Sie sich als Nebenkläger! Sie haben ein
Recht auf die Klärung der Frage, stimmt die Germanische oder stimmt sie
nicht?
PS
Demnächst mehr dazu auf http://www.pilhar.com/
Mit freundlichen Grüßen
Die Eltern von Olivia

Kommentar von Rolf Keppler: Laut Dr. Hamer heilt die Germanische Medizin
Krebs und viele andere Krankheiten, indem der Konflikt, welche der
Krankheit zu Grunde liegt, auf irgendeinem Wege aufgelöst wird. Dr.
Hamer ist selber einmal krebskrank gewesen. Als er dem Mörder, der
seinen Sohn unabsichtlich umgebracht hat, vergeben hat, ist Dr. Hamer
wieder gesund geworden. Aufgrund der Eigenerkrankung und anschließende
Gesundung ist er auf den Mechanismus von Erkrankung und Gesundung
gestoßen.


=====================================================
ph369 Schwerkraft - Mond - und Lichtmessung
=====================================================
Gehörte Wiedergabe aus der Fernsehsendung "Das Geheimnis der Schwerkraft
- Auf der Suche nach der Weltformel", Vox, 13.8. 2008 um 23 Uhr:
Seit fast 4 Jahrzehnten wird täglich die Entfernung von der Erde zum
Mond gemessen. Daraus ist eine sehr exakte Karte der Mondumlaufbahn
entstanden. Die Daten führten jedoch zu einem seltsamen Ergebnis. Die
Umlaufbahn des Mondes ist nicht so, wie Newton es vorausgesagt hat. Es
beweist, dass Newtons Gravitationsgesetz nicht alle Fragen beantwortet.
Für die damalige Zeit hatte er jedoch eine verlässliche Formel. Aber
heute haben wir verlässlichere Daten und stellen fest, dass Newtons
Berechnungen nicht ganz stimmen. Nach Newtons Berechnungen verläuft die
Mondumlaufbahn ein Stück versetzt. Peter Shells Ergebnis weicht ungefähr
10 Meter von Newtons Ergebnis ab. Dies ist sicher nicht viel. Es beweist
aber, dass Newton Unrecht hat. Es muss eine Erklärung für diese
Abweichung geben. Newtons Gravitationstheorie reicht hierfür nicht aus.
Wir brauchen eine neue Theorie. Die neuen Ergebnisse sind erstaunlich.
Wir haben uns 300 Jahr auf Newton verlassen. Seine Gleichungen
funktionierten gut genug. Doch inzwischen sehen wir, dass die
Gleichungen komplizierter sind, als Newton ahnte. ...
Heute wissen wir, dass wir mit Newton alleine nicht weiterkommen. Das
Problem ist nicht sein Gravitationsgesetz, sondern dass er es dabei
bewenden ließ. ...
Die Gravitationstheorie von Newton sagt nichts darüber aus, warum die
Gravitationskraft existiert oder wie sie funktioniert. Man kann mit ihr
nur Berechnungen anstellen. Newtons wusste dies. Ihm genügte es aber
noch, den Rest mit dem Wirken Gottes zu erklären. ...

Kommentar von Rolf Keppler: Die obengenannten Abweichungen der
Mondumlaufbahn können auch daher kommen, dass der Mond gar nicht um die
Erde kreist, sondern daher dass Sonne, Mond und Sterne im Inneren der
Erde kreisen und die Lichtgeschwindigkeit im Erdinnern zum
Erdmittelpunkt drastisch abnimmt. Man sollte daher die
Lichtgeschwindigkeit auch über der Erdoberfläche in Flugzeughöhe und im
Weltraum messen und vergleichen.
Dies hat man verrückterweise bis jetzt noch nicht getan und man glaubt
irrtümlicherweise, dass im Weltraum die gleiche Lichtgeschwindigkeit wie
auf der Erdoberfläche herrscht. Da das bestehende Weltbild nicht auf
Messungen sondern auf gedanklichen Annahmen beruht, kann man es getrost
als "mittelalterlich" bezeichnen.
In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die Lichtbewegungsversuche
von Nobelpreisträger Allais verweisen, die von den Physikern, die das
jetzige Weltbild noch bewahren wollen, ignoriert werden.
Siehe http://www.rolf-keppler.de/allais-lichtbewegung.htm


=====================================================
um370 Prinz Charles verteufelt Gentechnik
=====================================================
"Absolutes Desaster" droht

Ungeachtet steigender Lebensmittelpreise hat der britische Thronfolger
Prinz Charles eindringlich vor der weiteren Entwicklung gentechnisch
veränderter Nahrung gewarnt. Dadurch drohe "das größte Umwelt-Desaster
aller Zeiten", sagte der 59-Jährige in einem Interview. Multinationale
Konzerne, die solche scheinbar preisgünstigeren Agrarprodukte erzeugen,
betrieben "ein gigantisches Experiment mit der Natur und der ganzen
Menschheit, das völlig schiefgegangen ist".

Eine Abhängigkeit der Verbraucher von "gigantischen" Agrarkonzernen
könne in einem "absoluten Desaster" enden, warnte Prinz Charles in der
Zeitung "Daily Telegraph". Das wäre "der klassische Weg, um
sicherzustellen, dass es in der Zukunft keine Nahrungsmittel mehr gibt."
Britische Medien äußerten Verwunderung über die Schärfe der Äußerungen.
"Selbst für einen Prinzen, der sich seit langem für die ökologische
Landwirtschaft engagiert und die Gentechnik kritisiert, sind dies fast
zu extreme Äußerungen", kommentierte der Sender BBC.

Kritik an Regierung

Charles lege sich damit nicht nur mit der Biotechnik-Industrie, sondern
auch mit der Regierung an, meinte die Zeitung "The Guardian". Die
britischen Behörden haben seit dem Jahr 2000 bereits grünes Licht für 54
Gentechnik-Experimente gegeben. Bei dem jüngsten Versuch testet der
Konzern BASF im Norden Englands eine genetisch modifizierte
Kartoffelsorte, die gegen Pilzerkrankungen wie Mehltau resistent sein
soll.

"Wir haben stets gesagt, dass die Debatte über die künftige Rolle
gentechnisch modifizierter Pflanzen wichtig ist, und wir begrüßen alle
Meinungsäußerungen", sagte eine Sprecherin des Londoner Ministeriums für
Umwelt, Nahrung und ländliche Angelegenheiten zur Kritik des Prinzen.
"Die Sicherheit wird bei diesem Thema stets die höchste Priorität
haben."

Kleinbauern bedroht

Zum ersten Mal hatte Prinz Charles seine Abneigung gegen die Biotechnik
bereits 1998 deutlich gemacht, als er warnte, dass "genetische
Modifizierungen die Menschheit in die Bereiche von Möglichkeiten
bringen, die Gott und allein Gott vorbehalten sind". In seiner jüngsten
Kritik verwies er auch darauf, dass die großangelegte Produktion von
Gentechnik-Pflanzen dazu führen könne, dass "Millionen kleiner Bauern
überall auf der Welt von ihrem Land vertrieben werden".
http://tinyurl.com/5p2bap
Wenn Charles so weitermacht, droht ihm womöglich dasselbe Schicksal wie
seiner Frau, die auch nicht mit Ihrer Kampagne genen Landminen aufhörte.
Sie bekam aber eine Warnung "im Interesse Englands und in Ihrem eigenen
Interesse eine Pause einzulegen. Eing an Carles bereits eine ähnlich
Warnung? (Kommentar von Alois Jäger, 13.08.2008)


=====================================================
um371 Meine persönliche Meinung zu den Chemtrails
=====================================================
Rolf Keppler schreibt einem Rundbriefleser:
Deine Anfrage bezüglich http://www.chemtrails.erazor-zone.de/ versuche
ich zu beantworten:

Von den Chemtrails habe ich schon gehört.

Die Bilder über die Wolken haben alle keine Beweiskraft. Sie können
meiner Ansicht nach alle eine natürliche Ursache haben.

Es gibt zuwenig Menschen, die mit naturwissenschaftlichen Methoden die
(angeblichen) Chemtrails untersuchen.

1.) Ich kenne keine Aussagen von Piloten, die der Meinung sind, ihr
Flugzeug würde gefährliche Substanzen absichtlich ausstoßen. Ich kann
mir nicht vorstellen, dass alle Piloten zu dem Thema schweigen würden.

2.) Es gibt zuwenig Bodenuntersuchungen, die zeigen, dass im Boden diese
gefährlichen Substanzen nun neuerdings zu messen sind. Diese Substanzen
dürften dann sich in der Wüste in Afrika nicht messen lassen, da dort
sicher keine Chemtrails versprüht würden.

3.) Wenn man die Menschen vergiften wollte, könnte man dies über andere
Methoden sicher leichter und billiger erreichen. Das Versprühen über
Flugzeuge halte ich für sehr kostenintensiv. Irgendwann müssten die
Spezialtanks in den Flugzeugen auffallen. Auch der Betankungsvorgang mit
den Giften müsste irgendwann einmal auffallen.

4.) Selbstverständlich gibt es die Kondensstreifen von Flugzeugen. Je
nach atmosphärischen Bedingungen (Windstärke usw.) werden diese
Kondensstreifen am Himmel verzerrt. Diese unterschiedlichen Verzerrungen
sind physikalisch erklärbar. Wer diese unterschiedlichen Verzerrungen
für die Chemtrails als Beweis anführt, begeht eine nicht entschuldbare
Angstmacherei an der Bevölkerung.

5.) Es fehlt eine wissenschaftliche Herangehensweise bezüglich der
Untersuchung der Chemtrails. Solange diese nicht gegeben ist, werde ich
versuchen, dieser Art von billiger Angstmacherei entgegen zu wirken.

=====================================================
co 372 Datensicherung und Wiederherstellung eines Betriebssystems
=====================================================
Da einem Rundbriefleser seine Daten verloren gegangen sind, predige ich
wieder einmal folgendes:
Ich mache täglich eine Datensicherung meiner Eigenen Dateien mit dem
kostenlosen Programm
http://www.traybackup.de/

Dieses Programm kann man so einstellen, dass der Computer nach der
Datensicherung auf einer zweiten Festplatte automatisch herunterfährt.
Falls die Eigenen Dateien nicht so groß sind, kann man die tägliche
Datensicherung auch auf einem USB-Stick machen.
Wer ganz sicher gehen will, nehme zwei externe Datensicherungsgeräte und
bewahre diese abwechselnd in einem anderen Raum auf. (Mir hat auch schon
einmal ein Rundbriefleser mitgeteilt, dass sein Computer in Flammen
aufgegangen ist.)
Die "Eigenen Dateien", die unter Vista blöderweise einen anderen Namen
bekommen haben, sollten sich in einer zweiten Partition befinden, das
heißt, dass diese dorthin ausgelagert werden müssen.
Mit Windows XP konnte man noch eine weitere Partition erstellen. Bei
Vista geht dies nur mit den besseren Vistaversionen. Diesen Rückschritt
empfinde ich als Hohn für die Computernutzer. Ich habe den Eindruck,
dass Microsoft mit Vista die Menschen quälen will. Ein Vistanutzer mit
einer Standartversion muss sich also ein Programm zur Partitionierung
kaufen. Soviel ich weiß, gibt es keine brauchbaren kostenlosen Programme
zum nachträglichen Partitionieren.

Zudem sollte sich der Speicherort der eMailadressen nicht in der
Partition C sondern in den Eigenen Dateien befinden. Dies zu
bewerkstelligen erfordert leider ein wenig Nachforschung und Arbeit. Bei
einer älteren Outlookversion (gilt nicht für Outlook Express) befinden
sich die eMailadressen und eMails in der Datei "outlook.pst"
Soviel ich weiß sind die eMailadressen und eMails bei neueren
Outlookversionen in getrennten Dateien. Diese Sicherungsdatei oder
Sicherungsdateien müssen aus der Partition C ausgeschnitten werden und
in den Eigenen Dateien eingefügt werden. Anschließend muss dass
eMailprogramm wieder an die Sicherungsdateien "angeschlossen" werden.


**********************************

Zur Fehlerbehebung im Betriebssystem empfehle ich zuerst eine
Systemwiederherstellung zu machen, die unter Start - Programme unter
"Zubehör" zu finden ist.
Falls dies nicht hilft, sollte man eine Wiederherstellung der Partition
C zum Beispiel mit dem Programm für ca. 50 Euro von
http://www.acronis.de machen. Dieses muss man natürlich installieren,
bevor der Fehler aufgetreten ist. Bei diesem Programm von Acronis muss
man nicht einmal eine eigene Partition erstellen. Nach der Installation
muss aber der "Acronis Startup Recovery Manager" aktiviert werden. Mit
diesem wird eine versteckte weitere Partition erstellt. Diese sollte
mindestens so groß sein, dass der Inhalt von Partition C darin Platz
hat.
Im Falle eines Fehlers kann man dann beim Computerstneustart mit der
Taste F11 das Image wiederherstellen und damit ein früher gespeichertes
Betriebssystem wiederherstellen.

Leider werden diese Maßnahmen gerne aber immer erst dann gemacht, wenn
das Kind in den Brunnen gefallen ist. Daher höre ich nicht auf zu
predigen.


=====================================================
um373 Dem Benzin europäischer Autofahrer soll strahlenbelastetes
Bioethanol aus Weißrussland beigemischt werden...
=====================================================
Das Reaktorunglück von Tschernobyl kennt jeder. Und auch die Folgen sind
bekannt. Nun hat man eine "saubere" Lösung gefunden, um ganz heimlich
die Strahlenbelastung aus der Umgebung von Tschernobyl flächendeckend
auf ganz Europa zu verteilen. Und zugleich glaubt man, so Hungerrevolten
und Preissteigerungen von Grundnahrungsmitteln abwenden zu können ...
Überall in Staaten der Dritten Welt zeichnen sich Hungerrevolten ab,
weil der flächendeckende Anbau von Pflanzen für die
Bioethanol-Herstellung (Bioethanol ist aus Nutzpflanzen gewonnenen
Treibstoff für Fahrzeuge) die Preise für Lebensmittel immer höher
treibt. Mit ungewöhnlich deutlichen Worten hat nun auch der
Weltwährungsfond (IWF) vor Hungertoten und Hungerrevolten gewarnt. "Wenn
die Lebensmittelpreise sich weiter so entwickeln wie zur Zeit ...,
werden die Auswirkungen schrecklich sein", sagte IWF-Chef Strauss-Kahn
nun auf einer Pressekonferenz. "Hunderttausende werden an Hunger sterben
..., was zur Zerrüttung des wirtschaftlichen Umfelds führen wird",
warnte der IWF-Chef. Auf diese Weise könnten die
Entwicklungsfortschritte in armen Ländern der vergangenen fünf bis zehn
Jahre "vollständig zerstört" werden. In den vergangenen Monaten hatten
gestiegene Lebensmittel- und Energiepreise in mehreren Ländern wie Haiti
und Ägypten zu gewaltsamen Unruhen geführt.

Nun hat man offenkundig einen - diskreten - Weg gefunden, um
Hungerrevolten durch die Ausweitung der Anbauflächen für geraume Zeit
abzuwenden:
Man schafft ein neues Angebot an Nutzpflanzen, aus denen man Bioethanol
gewinnen will.
In Weißrussland gibt es an der Grenze zur Ukraine riesige, früher
landwirtschaftlich genutzte Gebiete, die seit dem Reaktorunglück von
Tschernobyl nicht mehr bewirtschaftet werden dürfen.
Aufgrund der Strahlenbelastung der Böden sollen sie für weitere 300 bis
600 Jahre für den Anbau von landwirtschaftlichen Nutzpflanzen nicht mehr
geeignet sein.
Die Weißrussische Regierung hat nun mit der irischen (Irisch!!!!????: Ha
Ha Ha!!!!) Greenfield Project Management Ltd. ein Abkommen geschlossen,
nach dem der Aufbau von Kulturpflanzen zur Bioethanol-Produktion in
Joint-Ventures vorangebracht werden soll.
Produziert werden soll Bioethanol - aus Getreide und Zuckerrüben, die
man sonst am Markt nicht mehr verkaufen dürfte.
Das Bioethanol soll nach Westeuropa verkauft und dem Benzin beigemischt
werden.
Die Dekontaminierungszeit der Böden in Weißrussland würde damit auf 60
Jahre verkürzt.
Nachteil: Die strahlenbelasteten Partikel werden mit dem Bioethanol nach
Westeuropa verbracht und hier über die Abgase gleichzeitig über das Land
verbreitet.
Die Strahlenbelastung wird somit verlagert.
Weißrussland selbst will diesen Biosprit nicht nutzen!!!
Und die Bürger in den EU-Staaten sollen über diese (zwangsweise)
Beimischung nicht unterrichtet werden.
Die Bürger dürfen zwar wissen, dass ihren Treibstoffen Bioethanol
beigemischt wird, aber von der Strahlenbelastung sollen sie nichts
erfahren.
Das Kooperationsunternehmen der weißrussischen Regierung, die Firma
Greenfield, (auf deutsch Grünfeld, die Firma könnte zu so genannten
Auserwählten gehören? Dient dies der Bevölkerungsreduktion?)
...wirbt mit dem Slogan: "Greenfield - let's make the world a greener
place" ...
(Wer das alles nicht glauben mag, findet mehr dazu auf der Homepage von
Greenfield - als PDF:
http://www.greenfieldpartners.eu/EEP/Iryna_Pressrelease230408.pdf ).
Der Chef von Greenfield erklärt sein Konzept auf Video:
http://www.rte.ie/news/2008/0426/9news_av.html?2367004,null,230
Das alles verspricht den Europäern eine wahrlich strahlende Zukunft ...



=====================================================
so374 Der 11. September - Das Geheimnis des dritten Turmes
=====================================================
Was für ein Wandel ?- selbst Mainstream ZDF recherchiert nun ernsthaft
"Verschwörungstheorien" und präsentiert harte Fakten:

ZDF-Programmhinweis Sonntag, 7. September 2008, 23.40 (wie
Zuschauer-freundlich!!!!) Uhr ZDF History mit Guido Knopp

Der 11. September - Das Geheimnis des dritten Turmes - Film von Mike
Rudin und Christoph Röckerath

Er gilt als eines der letzten großen Geheimnisse des 11. September:
der Einsturz von Gebäude 7 des World Trade Center. Von außen scheinbar
kaum beschädigt, fällt das Hochhaus knapp sieben Stunden nach den beiden
Zwillingstürmen in sich zusammen, ohne dass es von einem Flugzeug
getroffen wurde. Der Wolkenkratzer kollabiert in wenigen Sekunden,
symmetrisch, "sauber" - als wäre er von Abbruch-Profis gezielt gesprengt
worden.

Gebäude 7, das dritthöchste Haus des World Trade Center Komplexes,
hatte 47 Stockwerke und stand im Schatten der Zwillingstürme. Die
Mieter: der Geheimdienst CIA, der Secret Service, das
Verteidigungsministerium, die Börsenaufsicht und die Kommandozentrale
der Stadt New York zur Abwehr von Terrorangriffen.

Kurz nach dem Einsturz werden die Trümmer des Hochhauses entsorgt.
Der Stahl wird eingeschmolzen. Bis heute, knapp sieben Jahre nach den
Ereignissen vom 11. September 2001, gibt es keinen abschließenden
Untersuchungsbericht zum Einsturz von World Trade Center 7. Die
vorläufige offizielle These der zuständigen Behörde NIST (National
Institute of Standards and Technology) lautet: Brände, verursacht durch
herabstürzende Trümmer der Zwillingstürme, haben das Gebäude geschwächt
und führten letztendlich zum Einsturz.

Doch reichen brennende Büros aus, eine gewaltige Stahlkonstruktion
zum Einsturz zu bringen? Bisher ist kein vergleichbarer Fall bekannt.
Gebäude 7 des World Trade Center in New York ist das erste und einzige
Hochhaus aus Stahl, das aufgrund von Feuer zusammengebrochen ist.

Für die Anhänger der zahlreichen Verschwörungstheorien zum 11.
September 2001 spielt das WTC 7 eine wichtige Rolle. Wurde das Gebäude
gesprengt, um Beweise zu vernichten? War das WTC 7 die Kommandozentrale
der "wahren Täter" des 11. September? Wurden von hier aus die Flugzeuge
in die Zwillingstürme gelenkt?

Für eine Gruppe von Architekten, Ingenieuren und Wissenschaftlern
ist der Einsturz des WTC 7 die "Smoking Gun", der schlagenden Beweis,
dass die Anschläge des 11. September Teil einer großen Verschwörung der
US-Regierung sind. Die "Architekten und Ingenieure für die Wahrheit des
11. September" meinen, dass die offizielle Erklärung, ein gewöhnliches
Feuer hat zum Einsturz des Gebäudes geführt, ausgeschlossen ist. Sie
behaupten, das Gebäude sei gezielt zerstört worden.

Im Rahmen der Dokumentation, einer Koproduktion der BBC und des ZDF,
sind die Autoren vielen Spuren nachgegangen. Zahlreiche Experten und
Zeugen kommen zu Wort.

Darunter Barry Jennings, der als letzter aus dem brennenden WTC 7
gerettet wurde, sowie der ehemalige New Yorker Feuerwehrchef Dan Nigro,
der seinen Männern frühzeitig den Befehl gab, sich vom Gebäude zu
entfernen.

Inzwischen steht der immer wieder verschobene Abschlussbericht des
"National Institute of Standards and Technology" (NIST) kurz vor der
Veröffentlichung. In der Dokumentation "Der 11. September - Das
Geheimnis des dritten Turmes" gibt der Chefermittler Dr Shyam Sunder
schon vorher Auskunft.

=====================================================
so375 EU-Vertragsabstimmung im Bundestag ohne Vertragstext
=====================================================
Als der Bundestag über den Vertrag von Lissabon (EU-Reform-Vertrag)
abstimmte, lag ihnen der Vertragstext gar nicht vor, sagte der
Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Scherer.
Die Deutschen sehen sich einem Staatsstreich gegen Grundgesetz, Freiheit
und Demokratie gegenüber.
Dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Publizisten und
Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Scheer ist es zu verdanken, dass
jetzt an die Öffentlichkeit kommt was "Parlamentarier",
"Bundesregierung", Konzernmedien und Desinformanten mit allen Mitteln
vertuschen wollten:

Laut seiner Aussage hat dem deutschen "Parlament" Bundestag zum
Zeitpunkt der Annahme des EU-Reformvertrages am 24. April 2008 kein
"vollständiger Vertragstext" vorgelegen. Die Begründung von Dr. Scheer
über seine bewusste Nichtbeteiligung an der Abstimmung über den
EU-Vertrag: Ich habe mich an der Abstimmung über den EU-Reformvertrag
nicht beteiligt, weil ich mich grundsätzlich einer Teilnahme verweigert
habe aus einem übergreifenden und zentralen Grund: Ein vollständiger
Vertragstext lag nicht vor. Insofern fehlte aus meiner Sicht die
Voraussetzung für eine entsprechende Abstimmung.

Der investigative Journalist Jürgen Elsässer schrieb am 24.April im
Artikel "Kalter Putsch gegen das Grundgesetz" über den EU-Vertrag:
"Das Ganze ist ein selbst für Akademiker schwer verstehbares
Paragrafenwirrwarr, das - so der britische Historiker Timothy Garton Ash
- "eher einer Bedienungsanleitung für Gabelstapler gleicht".
Wie trickreich der EU-Rat bei der Aushebelung der nationalen Demokratien
vorgeht, beweist ein Gutachten seines Juristischen Dienstes vom 22. Juni
2007: "Nach der Rechtssprechung des Gerichtshofs ist der Vorrang des
EG-Rechts einer der Grundpfeiler des Gemeinschaftsrechts. Die Tatsache,
dass der Grundsatz dieses Vorrangs nicht in den künftigen Vertrag
aufgenommen wird, ändert nichts an der Existenz dieses Vorrangs und an
der bestehenden Rechtssprechung des Gerichtshofs."

Damit steht, ohne dass es in den Lissabonner Verträgen aufgeführt ist,
EU-Recht zwingend über dem Recht der Mitgliedstaaten.
Sämtliche geltenden deutschen Gesetze könnten jederzeit oder von Brüssel
außer Kraft gesetzt werden."
Das heißt, dass sowohl die deutsche "Bundesregierung", als auch die
deutschen "Parlamentarier" der Europäischen Union die Ermächtigung zur
Außerkraftsetzung der Bundesrepublik und ihrer demokratischen Strukturen
durch ihre Unterschrift unter einen Vertrag erteilt haben, dessen Text
ihnen nicht einmal vorlag und dessen bekannten Teile nach Aussage des
willigen Abgeordneten Ströbele "auch für Juristen schwer lesbar und kaum
verständlich" war.

Man konstatiere:
1. Der EU-Reformvertrag ist ein Ermächtigungsgesetz.
2. Der ganze Vorgang ist ein Staatsstreich zur Beseitigung der
Gewaltenteilung und demokratischen Rechtsordnung.

Reporter von "Panorama" testete den Wissensstand von
Bundestagsabgeordneten
über den Vertrag von Lissabon:
Der Reporter stellte 7 prominenten Abgeordneten, darunter Frau Kühnast
von den GRÜNEN und Herrn Gerhardt von der FDP je 6 Fragen zum
EU-Reformvertrag. Sie beantworteten nicht eine Frage richtig.
Obwohl sie mit ihren 42 falschen Antworten ihr Unwissen unter Beweis
stellten, lobten sie in der anschließenden Bundestagsdebatte diesen
EU-Reformvertrag.


=====================================================
um376 Schwermetall im Trinkwasser
=====================================================
Auszug aus der Cannstatter Zeitung vom 5.8. 2008
Das Leitungswasser ist einer neuen Studie zufolge in manchen Regionen
Deutschlands stark mit Uran belastet. In 150 von 8000 Proben, die die
Verbraucherorganisation Foodwatch untersuchte, lag der Anteil des
giftigen Schwermetalls über dem Richtwert des Umweltbundesamtes von zehn
Mikrogramm Uran pro Liter Trinkwasser, wie das ARD-Magazin "Report
München" berichtete. Teilweise seien es mehr als 20 Mikrogramm gewesen.
In jeder zehnten Probe habe der Uran-Anteil zudem über zwei Mikrogramm
gelegen. Ab dieser Grenze darf Mineralwasser nicht mehr als "für
Säuglingsnahrung geeignet" ausgewiesen werden.
"Schon sehr geringe Konzentrationen an Uran haben eine schädigende
Wirkung auf lebenswichtige Vorgänge in der Niere", sagte der Kieler
Toxikologe Hermann Kruse dem Magazin. Entscheidend sei dabei nicht die
vernachlässigbare Radioaktivität, sondern vor allem die chemisch-giftige
Wirkung bei anhaltender Einnahme. Zwar gebe es Möglichkeiten, den
Uran-Anteil zu senken; ohne gesetzlichen Zwang seien die betroffenen
Verbraucher auf den guten Willen der örtlichen Rathäuser und
Wasserversorger angewiesen. Herrmann Dieter vom Umweltbundesamt sagte:
"Es wird empfohlen, dies zu tun, verlangen kann man es formal noch
nicht, weil es noch keinen Grenzwert in der Trinkwasserverordnung gibt."
Allerdings sage die Trinkwasserverordnung ganz deutlich, dass
Trinkwasser keinerlei Anlass zu gesundheitlicher Besorgnis geben dürfe.

Auszug aus: http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2008/00495/
Mahnende Worte, auf die die Verbraucher ohne Gesetz nur hoffen können.
Dabei wäre alles so einfach. Wir sind im fränkischen Hirschaid bei
Bamberg, wo uns der Bürgermeister mit seinem Wasserwart stolz eine
Filteranlage für Uran zeigt. Sie haben die einst extreme
Schwermetallbelastung hier offenbar ohne Probleme in den Griff bekommen.

Andreas Schlund, Bürgermeister Hirschaid: "Wir haben ja hier zwischen 30
und 40 Mikrogramm pro Liter drin und jetzt sind wir bei 0,01 Mikrogramm,
also Null im Prinzip. Und das ist ein Erfolg, der sich zeigen lässt. Und
von den Kosten her wie gesagt, es wird vielleicht in der gesamten
Wasserkalkulation später dann mal der Preis sich um 5 Cent erhöhen
werden."

Kommentar von Rolf Keppler: Man könnte also mit Filteranlagen das Wasser
auf einen Grenzwert von 0,01 Mikrogramm Urangehalt reduzieren, wenn man
wollte. Vielleicht reduziert diese Filteranlage auch noch andere
Schadstoffe?

Die ENBW schreibt mir:
die Spreuergasse in Stuttgart-Bad Cannstatt wird mit Landeswasser
versorgt. Das Trinkwasser weist eine sehr niedrige Urankonzentration von
ca. 0,5 µg/l (Mikrogramm pro Liter) auf. Der Gehalt an Uran liegt somit
weit unter dem empfohlenen Leitwert des Umweltbundesamtes von 10
Mikrogramm pro Liter.

=====================================================
um377 Vorhersage von Erdbeben.
=====================================================
Ein Auszug aus folgendem Buch zeigt, dass es bei entsprechender
technischer Ausrüstung zukünftig möglich wäre, Erdbeben vorherzusagen.
Titel: Die Natur braucht Chaos
Verfasser: Dr. Florian M. König, http://www.fk-e.de/
1. Auflage 2005
Michaelsverlag
http://www.michaelsverlag.de

Seite 93
Bei Internet-Recherchen in jener Woche wurden jedoch typische
ULF-Frequenzen der mechanischen Bodenschwingungen für Erdbeben zwischen
1 und 1/30 Hz, speziell 0,1 Hz gesichtet [46]. Anhand einer weiteren
Recherche mit der Eingabe des englischen Begriffes "earthquake
prediction" verdichteten sich die o.g. Annahmen direkt, zumal während
einer aufgeführten Tagung der NASDA 2001 in Japan [47] ein "Earthquake
Report" mit veröffentlichten Publikationszusammenfassungen entnommen
werden konnte: Zahlreiche, weltweite Forschungen auf dem Gebiet der
Erdbebenvorhersage attestieren elektromagnetische Feld-Fluktuation
zwischen ULF-Frequenzen von einigen Millihertz bis in den
Megahertz-Bereich, und zwar einige Tage vor einem Erdbeben beginnend!
...


=====================================================
um378 Wartungsfreie Autobatterien sind langfristig nicht wartungsfrei
=====================================================
Am 25.7. 2008 habe ich mit dem Hersteller des Megapulsegerätes Herrn
Krüger telefoniert. Das Megapulse ist ein Gerät, welches Autobatterien
und Gabelstaplerbatterien durch 8000 Hz Impulse regeneriert und gesund
erhält.
http://www.rolf-keppler.de/megapulse.htm
Laut Aussage von Herrn Krüger sind auch die wartungsfreien Autobatterien
nicht wartungsfrei. Herr Krüger war eine Zeitlang im Normenausschuss für
Batterien. Bei den Autobatterien der früheren nicht wartungsfreien
Generation musste man ab und zu destilliertes Wasser nachfüllen. Dies
lag daran, dass der Gasungspunkt niedriger als bei den wartungsfreien
Batterien war. Dadurch bildete sich aus dem Batteriewasser um ein
vielfaches schneller Wasserstoff und Sauerstoff, welches zu dem
Wasserverlust führte. Bei den jetzigen wartungsfreien Batterien bildet
sich erst ab einer Spannung über 15 Volt Wasserstoff und Sauerstoff.
Folglich müssen auch diese Batterien Löcher oder Gummikappen zwecks
Entgasungsmöglichkeit haben. Die Lebensdauer der wartungsfreien
Batterien ist auf ca. 5 Jahre angelegt. Spätestens nach dieser Zeit oder
auch schon früher sollte man sich um den Wasserstand in dieser
wartungsfreien Batterie kümmern. Entweder man reißt Aufkleber weg, unter
denen sich Löcher befinden können oder man bohrt Löcher in die Batterie
um destilliertes Wasser nachfüllen zu können. Nach der Nachfüllung kann
man die Löcher wieder mit einem Klebeband zukleben. Es gibt auch
wartungsfreie Batterien, bei denen man noch destilliertes Wasser auf
"normalem" Wege nachfüllen kann.

*********************************

Bei http://www.conrad.de gibt es das Batteriekontrollgerät APM-1 für
19,99 Euro.

Zur Vorbeugung von Batteriedefekten und zur Kontrolle der Ladefunktion
Ihres Fahrzeugs. Durch den APM-1 sind Sie stets über den Zustand Ihrer
Batterie informiert, was durch das Fehlen von Batteriezustandsanzeigen
in Autos nicht möglich ist. Nach Einstecken in den Zigarettenanzünder
zeigt Ihnen der APM-1 konstant die aktuelle Batteriespannung auf 0,1 V
genau an. Außerdem prüft er die Ladeeinrichtung der Lichtmaschine und
warnt bei entladener Batterie.

Kommentar von Rolf Keppler: Wenn die Batteriespannung nach dem Starten
zu lange (ca. 5 Sekunden) unter 12 Volt verbleibt, ist dies ein Hinweis
für eine schwächer werdende Batterie. Diese Batteriestandsanzeige gibt
es bis jetzt nur in 3 Autos serienmäßig. Diese serienmäßige
Batteriestandsanzeige wäre aber wichtiger wie die geplante serienmäßige
Reifendruckanzeige auf der Armaturentafel.

(Falls möglich kann man bei längeren Stillständen die Batterie über ein
Ladegerät über den Zigarettenanzünder geladen halten. Es gibt auch
Ladegeräte über den Zigarettenanzünder Wenn man nur einmal am Tage ca. 1
km mit Megapulse zum Bäcker fährt, kann dies auf die Dauer auch nicht
gesund für die Batterie sein. Das Megapulse benötigt eine ausreichende
Einwirkzeit von mehreren Kilometern Fahrdauer.)


=====================================================
me379 Eskalierendes Masern-Mobing
=====================================================
ESKALIERENDES MASERN-MOBBING: GESUNDHEITSBEHÖRDEN GEHEN FAHRLÄSSIG MIT
FAKTEN UM Eine Stellungnahme von Hans U. P. Tolzin, Herausgeber der
Zeitschrift "impf-report"

(Stuttgart, 16. Juli 2008) Es werden in den Medien immer wieder Fälle
von im Zusammenhang mit einer Masernerkrankung aufgetretenen schweren
und manchmal tödlich endenden Gehirnentzündungen ("SSPE") zum Anlass
genommen, impfkritische Eltern öffentlich als die vermeintlich
Schuldigen anzuprangern: Die Erkrankten hätten sich als Säuglinge bei
ungeimpften Kindern angesteckt, und die SSPE sei eine Spätkomplikation
dieser frühen Masernerkrankung.

Die Folge: Impfkritische Familien sehen sich einer zunehmenden
Ausgrenzung und einem regelrechten Mobbing ausgesetzt. Ich warne
dringend davor, sich bei der eigenen Meinungsbildung auf einseitig und
geradezu fahrlässig agierende Gesundheitsbehörden zu verlassen, die
wesentliche Fakten einfach ignorieren:

------------------------------------------------------------------------
1. Das eigentliche Problem ist der fehlende Nestschutz
------------------------------------------------------------------------
Selbst wenn es zutreffen sollte, dass es sich bei diesen SSPE-Fällen um
Spätkomplikationen der Säuglingsmasern handelt und sich das Kind bei
ungeimpften Kindern angesteckt hat, ist zu beachten, dass sich Säuglinge
aus schulmedizinischer Sicht nur dann an Masern anstecken können, wenn
die Mutter ihnen aufgrund der eigenen Impfung keinen Nestschutz (durch
mütterliche Antikörper) vermitteln konnte. Dieser entscheidende Nachteil
der Masernimpfung, der in Einzelfällen dramatische Folgen haben kann,
muss deshalb in eine ehrliche Ursachendiskussion mit einbezogen werden.

------------------------------------------------------------------------
-----------
2. Das Ansteckungsrisiko durch Geimpfte ist vergleichbar hoch
------------------------------------------------------------------------
-----------
Die große Mehrheit der Kinder ist heutzutage zwar gegen Masern geimpft,
jedoch gibt es offiziellen Quellen zufolge auch unter ihnen zwischen 5
und 10 % sogenannte "Impfversager", die keinen als schützend
angesehenen Antikörpertiter nachweisen können - aus Sicht der
Impfbefürworter also potentiell ansteckend sind. Gleichzeitig kann auch
ein geimpftes Kind Masernviren aufnehmen und ausscheiden - zumindest
solange das eigene Immunsystem noch dabei ist, "hochzufahren".
Die Anzahl der ungeimpften Kinder, die die Masern als "stille Feihung"
bereits durchgemacht haben, also immun sind, ist zwar unbekannt, wäre
aber ebenfalls zu berücksichtigen.
Ungeimpfte Kinder werden hier also völlig willkürlich zum Sündenbock
gestempelt!

------------------------------------------------------------------------
------------------
3. "Tunnelblick-Diagnosen" ignorieren Medikamenten-Nebenwirkungen
------------------------------------------------------------------------
------------------
Die Gesundheitsbehörden handeln verantwortungslos und darüber hinaus
sogar fahrlässig, wenn bei einer SSPE-Diagnose ein möglicher
Zusammenhang mit der Verabreichung von Medikamenten und Impfungen -
möglicherweise die häufigste Ursache bei heutigen Gehirnentzündungen -
nicht überprüft wird. Hier geht das RKI, die Bundesseuchenbehörde,
nachweislich mit schlechtem Beispiel voran. Die Hypothese von der
"Spätfolge der Säuglingsmasern" ist nicht bewiesen und dient den
Behörden offensichtlich als Hebel zur Verschärfung des Impf-Mobbings
gegen impfkritische Familien.

--------------------------
4. Weitere Aspekte
--------------------------
Was darüber hinaus bei einer Impfentscheidung berücksichtigt werden
sollte:

1. Es gibt keinen einzigen Masern-Impfstoff mit einen direkten
Wirkungsnachweis (Vergleich Geimpfte-Ungeimpfte)

2. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise für den Antikörpertiter als
Ersatzmessgröße für die Impfstoffwirksamkeit und als
"Immunitätsgarantie"

3. Die Häufigkeit von schweren und schwersten Impfkomplikationen ist der
zuständigen Bundesbehörde eigenem Bekunden zufolge völlig unbekannt,
ebenso die Dunkelziffer bei den Meldungen von Verdachtsfällen

4. Die Todesfälle aufgrund von Masern sind bereits lange vor Einführung
der Impfung auf einen Bruchteil gesunken. Die Impfung kann also nicht
die Ursache für diesen Rückgang sein und ist nur auf einen längst
fahrenden Zug aufgesprungen

5. Die Behörden ignorieren alle Fakten und Beobachtungen, die darauf
hindeuten, dass der individuelle Gesundheitszustand maßgebend für die
Empfänglichkeit gegenüber Masern ist - und nicht etwa der Impfstatus!
Und dass Kinderkrankheiten häufig mit einem regelrechten
Entwicklungsschub einhergehen. Diese Beobachtungen, so heißt es
offiziell, seien nicht durch Studien belegt. Wer jedoch soll solche
Studien durchführen, wenn nicht die Gesundheitsbehörden? Die Hersteller
etwa?

FAZIT:
Es gibt - trotz häufiger anders lautender Beteuerungen der Behörden und
Hersteller - keine überzeugenden wissenschaftlichen Fakten, die für eine
Impfentscheidung zu Gunsten der Masernimpfung sprechen.

Weitere Infos unter
http://www.impfkritik.de
http://www.impf-report.de

Weiter schreibt mir Herr Tolzin:
Masern sind ein natürliches Geschehen und haben einen biologischen Sinn:
Masern (aber auch andere Infektionskrankheiten) gehen sehr oft mit einem
sicht- und spürbaren Entwicklungsschub einher. Dass die Schulmedizin
dies vehement ignoriert oder gar leugnet, sollte uns dabei nicht
irritieren. Infektionskrankheiten sind nicht die Folge von eindringenden
aggressiven Erregern in unseren Organismus, sondern vielmehr die
Reaktion unseres Körpers auf Stressfaktoren. Für eine nachhaltige,
stabile und ganzheitliche Gesundheit ist es deshalb von elementarer
Bedeutung, dass wir Infektionskrankheiten ihren Raum und ihre Zeit geben
und nicht generell durch akute Medikamentenvergiftungen unterdrücken.
Das größte Problem für uns Eltern ist in der Regel der Faktor "Angst".
Angst davor, dass unser Kind leiden muss, Angst als Eltern zu versagen,
Angst vor einer Verurteilung durch die Umwelt ("Rabeneltern"). Hier ist
es am hilfreichsten, sich frühzeitig und möglichst in der Nähe einen
erfahrenen Naturarzt oder Heilpraktiker zu suchen, der uns die
Sicherheit vermittelt, im Falle eines Falles mit Rat und Tat zur Seite
stehen zu können. Wichtig ist auch, sich mit anderen Eltern, die eine
ähnliche Einstellung haben, regelmäßig auszutauschen. Zur
naturheilkundlichen Sicht und Behandlung von Masern und anderen
Kinderkrankheiten gibt es reichlich Literatur. Etwas davon sollte
möglichst im Bücherschrank stehen.

Bei der Begleitung von Masern spielt es aus naturheilkundlicher Sicht
zunächst keine Rolle, ob das Kind geimpft oder ungeimpft ist. Die
Impfungen könnten jedoch Ursache für Komplikationen sein, mit denen dann
ein erfahrener Naturheilkundler dann der Situation entsprechend umgehen
muss.

=====================================================
so380 Zweiter Nachtrag zum Wipp-Gerät
=====================================================
Da das Crazy-Fitgerät eigentlich eine wippende Platte ist, möchte ich
dieses Gerät treffenderweise als Wipp-Gerät bezeichnen. Es gibt nämlich
auch (Vibrations)geräte, die sich von dem Prinzip des Wippens
unterscheiden.

Ein Rundbriefleser schreibt mir:
"danke für Ihre Empfehlung mit dem "Crazy Fit", bei uns heißt es nur der
"Rüttler".

Nach der Verletzungsmeldung eines Ihrer Rundbriefbezieher ist es mir
wichtig, dass Sie auch positive Nachrichten ereichen.

Meine Frau ist nahezu untrainiert und ließ sich die letzten zwei Wochen
mit den 3 Programmen zweimal täglich je 9:15 Minuten schütteln, das ist
die Realzeit der angezeigten 10 Minuten. Seit zwei Tagen übt sie auch
mit freien Intensitätseingaben. Nach wenigen Tagen (wir schätzen 3) war
ihr "Restless-Legs-Syndrom" verschwunden und sie schläft, anders als
vorher, viel tiefer und wacht morgens erholter auf.

Ich habe einen mittelguten Allgemeinzustand, aber durch zuviel sitzen
einige Versteifungen im Bewegungsapparat. Die letzten Wochen habe ich
auch jeden Tag 20 Minuten insgesamt auf dem Gerät verbracht. Von Anfang
an mit händischer Steuerung und 2 Minuten auf höchster Stufe, immer
wieder mal auch über 6 Minuten. Die Intensität beeinflusse ich auch mit
dem Schwerpunkt in der Fußsohle und der Streckung der Beine. Am
intensivsten ist es mit Schwerpunkt in der Mitte der Vorderfüße, kaum
Gewicht auf den Fersen, fast! durchgedrückte Beine und auf dem Brett
rechts und links ganz außen. So gehe ich die Körperregionen durch, in
denen ich gerade das Gefühl habe, dass ich die Bewegung gerade brauche,
z.B. entlang der Wirbelsäule, oder die Bauchorgane. Dabei gehe ich etwa
in 5er-Schritten in 1,5 - 4 Minuten 'rauf und in 4er bis 7er-Schritten
in 1,5 - 3 Minuten runter, dabei bleibe ich immer die letzten 30 - 90
Sekunden auf Stufe 1.
Der Erfolg ist größer als ich erwartet habe. Meine Steifigkeit im
unteren Rücken löst sich merklich und die Verdauung ist auch angeregt.
Da ich gerade eine Darmreinigung mit Kräutern mache, ergänzen sich die
Wirkungen sehr gut.

Mittlerweile habe ich übrigens ein namensgleiches bis auf die Anordnung
der Druckknöpfe auf der Anzeigetafel wahrscheinlich baugleiches Gerät
bei ebay für 199 und 179 EUR plus Versandkosten gesehen.
http://tinyurl.com/6yk98a


Gesammelte Links für den Augustrundbrief 2008
****************************************************
Spiegelneuronen bewirken Mitgefühl beim Menschen
http://www.3sat.de/nano/cstuecke/124252/index.html
****************************************************
Krebserregende Substanzen in Badeschuhen gefunden
http://www.3sat.de/nano/astuecke/125278/index.html
****************************************************
Treibstoff aus Müll
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4941.php
****************************************************
Lohnrückforderungen - Der Skandal!
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4938.php
****************************************************
Zeltstadt vor Los Angeles für die Zwangsversteigerten
Hauseigentümer
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5040.php
****************************************************
Abzocke und Betrug an der Börse. Bafin darf und kann nicht mehr
gemäß EU-Recht eingreifen.
Da sieht man wieder einmal, was uns die EU beschert.
Fernsehsendung im ZDF:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/550472
****************************************************
Schiff mit Antrieb durch Brennstoffzellen und Wasserstoff

http://info.kopp-verlag.de/news/deutschland-ohne-abgase-ueber-die-meere-
schippern.html
****************************************************
Frau zieht wegen Schikane bei den Sicherheitskontrollen am
Flughafen freiwillig die Hose aus
Sicherheitskontrollen wissen angeblich auch über den Verursacher
vom 11.9. 2001 Bescheid:
Intervieq zum herunterladen.
http://tinyurl.com/65rqug
****************************************************
Deutschlands höchste Wasserfälle: 163 Meter
http://www.triberg.de/cms/front_content.php?idcat=47
****************************************************
Anscheinend wurde es in den letzten 60 Monaten im Durchschnitt
kälter und nicht wärmer.
Schaubild unter
http://tinyurl.com/5qgylh
****************************************************
Mit lokalem Geld schon vor 180 Jahren aus einer Krise

http://members.eunet.at/gerhard.margreiter/Schriften/Inselgeld.html
****************************************************
Elektroroller mit langlebiger Siliziumbatterie mit auf 45 km/h
gedrosselter Geschwindigkeit
Reichweite je nach Modell 60 bis 80 km, ab ca. 3000 Euro.
http://www.e-max-roller.de
Das voll funktionierende Elektroauto:
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5030.php
****************************************************
Betrachtungen / Gedanken / Erfahrungen von Gläubigen und
spirituell Erwachten ....
http://awaks.info/page5.html
****************************************************
Wer sich für Menschen in den Anden, in Laos oder Südafrika
einsetzen möchte und gleichzeitig das Reiseland erleben will:
http://www.goxplore.de
****************************************************
Visabesorgung ohne Warteschlange durch professionelle Hilfe
http://www.visum-centrale.de
http://www.visum.de
http://www.visa-express.de
http://www.servisum.de
****************************************************
Für Firefox: NoScript bietet einen zusätzlichen Schutz für Ihren
Browser. Das Tool erlaubt das Ausführen von Aktiven Inhalten nur bei
Internetseiten Ihrer Wahl.

http://www.bsi-fuer-buerger.de/toolbox/noscript.htm
****************************************************
Cannstatter Höhlenforscher entdeckten am 21.7. 2008 eine 1056
Meter tiefe Höhle
http://www.lehmpfuhl.org
****************************************************
Gutes Plädoyer für die Glühlampe (gegen die Energiesparlampe)
http://www.lichtbiologie.de/gluehlampe.pdf
http://www.gigaherz.ch/1187/
****************************************************
Das strahlungsfreie Bio-Handy?
http://www.wahrheitssuche.org/biohandy.html
Spuk im Kuhstall durch DECT Schnurlos-Telefon:
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4923.php
****************************************************
Wer diese Pressekonferenz gesehen hat, kann nicht länger annehmen, dass
es sich beim UFO-Phänomen um eine Glaubenssache handelt. Die Realität
ist: UFOs verletzen beinahe täglich den Luftraum irgend eines Landes auf
diesem Planeten. Die Militärs und Geheimdienste wissen Bescheid - und
vertuschen es.
Film mit deutschen Untertiteln:
http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=140&
Itemid=54

Weiterer Film mit deutschen Untertiteln:
http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=13&I
temid=47
****************************************************
Daniel Dingle Water Car (extended version) - part 1
http://de.youtube.com/watch?v=n-hjxFaLXAk
Gemäß diesem Film aus dem Jahre 2002 soll Dingel schon über 100
Autos in Wasserautos umgewandelt haben, was ich aber nicht glaube.
http://de.youtube.com/watch?v=-PJgaFHupXc&feature=related
****************************************************
Der Film ist medizinischen Wundern auf der Spur, in Kliniken und
in den Praxen von Ärzten, Hypnotherapeuten und Heilern, und im Gespräch
mit Patienten. Für manche der erstaunlichen Heilungsgeschichten gibt es
heute schon eine wissenschaftliche Erklärung.
Filmbesprechung "Rätselhafte Heilung"
http://das-heilende-bewusstsein.de
Dieser Film, in dem auch Dr. Popp zu Wort kommt, kann unter
http://tinyurl.com/592sdy angeschaut werden
****************************************************
Neuartiges verbessertes strahlungsarmes Dect-Telefon
http://tinyurl.com/5da3ut
****************************************************
Ex-Mitarbeiter machen Google Konkurrenz - Suchmaschine Cuil geht
an den Start
http://www.cuil.com
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/21/0,3672,7273909,00.html
Kommentar von Rolf Keppler: Bei der Eingabe von "Rolf Keppler"
waren an zweiter und dritter Stelle ein nicht funktionierender Link. Die
Suchmaschine ist also noch verbesserungsfähig
****************************************************
Über Peter zahlt kann man nun auch 30 Sekunden kostenlos aufs
Handy telefonieren. (Mit Firefox hat es funktioniert bei mir, mit Opera
hat es nicht funktioniert.)
http://www.peterzahlt.de
****************************************************
Gibt es eine Erdbebenwaffe?
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4911.php
****************************************************
JAPAN UND DIE 9/11 FRAGE
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4963.php
****************************************************
Die nächste Immobilienkrise
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite4962.php
****************************************************
Landesmedienanstalten wollen Netz-Sendungen kontrollieren
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,566234,00.html
****************************************************
Aus der Formel 1 wird die Öko-Formel 1
http://tinyurl.com/57dpl7
****************************************************
Lego Mindstorms Roboter löst Zauberwürfel
Ein findiger Bastler hat aus Lego Mindstorms einen Roboter gebaut, der
Rubiks Cube (auch als "Zauberwürfel" bekannt und in den 80ern sehr
verbreitet) automatisch löst. Dabei arbeitet der Roboter autonom ohne
Hilfe eines PC und verwendet nur Teile aus dem
Mindstorms-Grundbaukasten.
http://www.youtube.com/watch?v=5fAn5A0HbhU
Weitere Infos und eine Anleitung zum Nachbauen und -programmieren gibt
es unter
http://tiltedtwister.com
Funktioniert dies tatsächlich?
****************************************************
Der Film "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" ist eine
Mockumentary von William Karel ...
Der Filmgenre-Begriff Mockumentary kommt aus dem Englischen
(engl. to mock - sich lustig machen, engl. documentary - Dokumentarfilm)
und ist die Bezeichnung für einen fiktionalen Dokumentarfilm, der einen
echten Dokumentarfilm oder das ganze Genre parodiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kubrick,_Nixon_und_der_Mann_im_Mond


Ich hoffe, dass etwas Interessantes dabei war.
Freundliche Grüße von Rolf Keppler
Spreuergasse 24, D-70372 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 / 55 93 87 Fax: +49 (0) 180523363350408
http://home.arcor.de/rundbriefe
http://www.rolf-keppler.de




Platzieren Sie Ihr Ereignis unter www.meinestadt.de

Hinweis zu WASSER-STUDIE mit kostenlosen Messungen des energetischen Zustandes Ihrer Organe (=Prophylaxe):

Ihre Veranstaltung bei meinestadt.de anschauen





 mailing von georg keppler: Liebe Lichtarbeiter und Leuchttürme!

Vor ein paar Tagen, also nach dem 8.8.08, erhielt ich den unten folgenden Text.  Es handelt sich um eine Übersetzung
aus dem Spanischen von Barbara Uthemann (www.unixitron.org, www.salviad.eu)  vom 5./6.8.08 ohne Angabe der
spanischen Originalquelle. Ich habe den Text überarbeitet und einige Veränderungen  vorgenommen und auch
[Ergänzungen, Kommentare] und Fußnoten hinzugefügt, die ihr allerding nur in der  angehängten word-datei sehen könnt.
Es sind auch erklärende Fotos enthalten. Das ganze findet ihr auf meiner homepage
unter:  http://www.gesund-im-net.de/8-8-8.htm

Zum Vergleich ist das ursprüngliche Dokument, wie von Barbara erhalten,  als pdf-Datei beigefügt.

Was mich besonders am Text angesprochen hat, sind die Symptome im Herzbereich,  die ich in den letzten Wochen bei mir
und anderen beobachten konnte. Ich selber habe ein anatomisch gesundes und robustes  Herz, das in letzter Zeit ganz unrobust
„geflattert“ hat. Ich hatte es zwar als „Symptome der Veränderung eingeordnet“,  hatte allerdings nicht den Mut, das auf anderen
Fälle in meinem Umfeld übertragen.

Wie dem auch sei, in meinen Entgiftungstrainings seit Beginn des Jahres hatte ich  bereits einen zunehmenden Bedarf an
Unterstützung von Herz, Lunge und Kreislauf bemerkt und experimentiere deshalb mit  Kräutermischungen für den Brustbereich
(Herz, Kreislauf, Lunge). Wo früher eine Leberunterstützung mit Bitterstoffen   
(siehe www.gesund-im-net.de/leberzauber.htm/)
angebracht gewesen wäre, ist es heute oft eine Unterstützung von Herz und Kreislauf   
(siehe www.gesund-im-net.de/loewenherz.htm/)
mehr angesagt. Ich habe das – wie so viele Veränderungen - zuerst gar nicht richtig  wahrhaben wollen.

Die Chance, passive Hilfe von irgendeiner Seite bekommen zu können, d.h. meine  Entscheidung auf eine Person oder Buch oder
Theorie zu übertragen - sei es die Einnahme von verordneten Medikamenten, eine OP,  eine Karriereentscheidung, eine Beziehungs-
oder Erziehungsfrage, … – geht immer mehr gegen Null. Im Klartext sieht das so aus:
• Wenn ihr versucht, die Entscheidung jemand anderem zu übertragen, dann wird  euer Körper solche Entscheidungen immer
stärker sabotieren, unabhängig davon, ob diese Entscheidung objektiv „richtig“ oder  „falsch“ war/ist.
• Wenn ihr Entscheidungen aber selber aus der Freude eures Herzen heraus trefft –  ggf. unter Zuhilfenahme fachkundlicher
Beratung durch professionelle Experten - dann wird euer Körper die getroffenen  Entscheidungen immer stärker unterstützen, egal,
ob sie „richtig“ oder „falsch“ waren.

• Falls sich die Enscheidung als unangemessen heraus stellen sollte, dann werdet ihr  es kein zweites Mal tun.

Wie mein verstorbenen Freund Eward Mac Donald zu mir zu sagen pflegte:  „Gott wird niemals ein Problem an dich herantragen,
das größer ist, als deine Kapazität, es zu lösen. Und falls er das doch einmal tun sollte,  dann ist das SEIN Problem.“

Gesegnet ist derjenige, der dies als wahr erkennt, und davon gibt es viele. Die Wunder,  von denen ihr in eurer spirituellen Geschichte
gelesen habt, standen niemals in Frage. Die Krankheiten kamen niemals wieder.  Der Grund? Die Wunder fanden genau so statt,
wie die, die wir euch gerade beschrieben haben. Der Unterschied?  Der Meister im Innern hat sie gewirkt, statt ein Meister im Außen.
(aus: Quanten Heilung, Kryon durch Lee Carroll,  http://www.gesund-im-net.de/K-van08.htm/)

Selbst wenn ihr das nicht mögt – so wie ich – dann ist es trotzdem so.  „Ich habe die Hoffnung, dass …“ ist leider nicht mehr g
ut genug, genauso wenig wie „ich werde es ernsthaft versuchen“ oder  „ich werde mir Mühe geben“. Tut ihr es oder tut ihr es nicht?

Reine Absicht ist die Antwort. Bewusstsein verändert die Wirklichkeit! Sie ist das Gold  für Spirit, obwohl sie für euch unsichtbar ist.
Ihr könnt reine Absicht nicht vortäuschen. Es ist die Absicht, wenn ihr auf euren  Knien seid. Es ist die Absicht, wenn ihr Probleme
habt. Es ist die Absicht, wenn ihr sagt: "Ich tue alles! Nur holt mich hier heraus." Das ist kraftvoll. Doch wisst folgendes: Ihr braucht
für reine Absicht nicht in Problemen zu stecken. Ihr könnt reine Absicht mit eurem Herzen erzeugen, mit euren Emotionen, wenn ihr
bereit seid, anzufangen und zu sagen: "Ich bin jetzt bereit, und [ich] tue es."
(aus: Quanten Heilung, Kryon durch Lee Carroll, http://www.gesund-im-net.de/K-van08.htm/)


Viel Freude beim Lesen! - georg

Was PASSIERT(e) TATSÄCHLICH am 8. August 2008, dem 8-8-8?

 

Die Öffnung des “PORTALS VON ORION” dem Portal 8.8.8., ist nicht nur einfach ein  energetisches oder esoterisches Datum, sondern hat ein wissenschaftliches Fundament, wie es bisher noch nicht vorgekommen ist und in diesen Perioden, wo NICHTS MEHR VERSTECKT SEIN KANN, müssen wir diese Information vollständig weitergeben.


In der Epoche von Atlantis, vor mehr als 24.000 Jahre, wurde die Konstellation von  ORION und SIRIUS als Führung in ihren Astralreisen, in der Ausdehnung des Bewusstseins und beim Wechsel von oder  Schritte zu Dimensionen genutzt.
Die Überlieferung besagt, dass in dieser Epoche der GALAKTISCHE TAG  zurückerobert wird. So haben es auch die Ägypter benutzt.
Aber vor ungefähr 10.800 Jahren, als wir in die GALAKTISCHE NACHT eintraten,  verloren wir die „ERINNERUNG“ daran, wie man sich mit dieser Führung verbinden kann.

Als es verschwand, entschwand auch das Wissen um unsere (Geist-)Führer, unser GPS,  wir verloren das Wissen um die Anwendung dieses Systems. In der Konstellation von ORION benutzte man die Sterne im Gürtel von ORION als Führung, in Kombination mit SIRIUS, ALCIONE (hellster Stern/Zentralsonne im Sternhaufen der Plejaden),  ARCTURUS und ANDROMEDA. Die astronomische Ausrichtung dieser Sterne markiert den Beginn eines neuen galaktischen Tages.

Der GALAKTISCHE TAG ist auch ein Photonengürtel, eine elektromagnetische Wolke  oder goldener bzw. strahlender
Nebel (Nebulosa). Wir verstehen, dass ein Partikel des Photonenlichtes das Ergebnis  der Kollision zwischen Positronen
(Antielektronen) und einem Elektron ist. Durch diese Kollision wird in  Sekundenbruchteilen Nebel erzeugt und sie ergibt
eine gegenseitige Zerstörung von beiden Partikeln. Die entstandene Masse dieser  Kollision wird vollständig in Energie umgewandelt
und sie wird als Photonen oder Leuchtpartikel wahrgenommen. Im Jahr 1932 entdeckte  Dr. CARL DAVID ANDERSON,
Gewinner des Nobelpreises 1936, die erste dieser Antipartikel: das Positron oder positives  Elektron.

Das gesamte Universum wird durch Wirbel (Vortex) innerhalb der Vortex von zentripetaler  Energie zusammengehalten,
mit ihren dazugehörigen elektromagnetischen Feldern – wie ein Wasserwirbel innerhalb  von größeren (Wasser-)Wirbeln.
Um es grafisch darzustellen wären es [sich drehende]  Rohre innerhalb von anderen [ sich drehenden] Rohren.


Diese Energien bewegen sich spiralförmig und machen Platz für natürliche Umlaufbahnen  (Orbits) in Zeit und Raum:
Satelliten um die Planeten, Planeten um die Sterne herum, Sonnensysteme um andere  Zentrum oder um höhere Wirbel
herum und so weiter fort.

Unser Planet Erde umkreist die Sonne einmal pro Jahr, aber unser Sonnensystem kreist  mit unserem Sektor der Galaxie kreist
[selbst] in einem Orbit mit einer Periode von ca. 24.000 Jahren. Es gibt viele andere  Sonnensysteme (Sterne) in zyklischer
Bewegung (so wie zahlreiche große Planeten um die Sonne kreisen).


DIE PLEJADEN, die von einem Photonengürtel umgeben sind, befinden  ca. 400 Lichtjahre von uns entfernt und sind Teil dieses
Systems. Tatsache ist, dass unser Sonnensystem um die Zentralsonne der Plejaden,  ALCIONE,  kreist. Der Gürtel besteht aus
vielen Photonenbändern, vom Zentrum dieser Galaxie ausgestrahlt und mit den  spiralförmigen Armen der Galaxie assoziiert.
Das bedeutet, dass unser Sonnensystem den Gürtel in jedem Zyklus von 24.000 Jahren  zweimal durchläuft, also [einmal]
in jedem Halbzyklus.

Der Durchmesser der Photonenwolke ist derartig, dass er technisch gesehen 2000 Jahre  braucht, damit unser Sonnensystem
es durchlaufen kann und daher ca. 10.000 Jahre zwischen jedem Zusammentreffen mit  diesem Gürtel
(2 x 10.000 + 2 x 2000 Jahre = 24.000 Jahre) benötigt.

Die Sternenaktivierung, der Beginn des Galaktisches Tages, geschieht, wenn unser  Sonnensystem sich mit den Bändern
der höchsten Frequenz der Plejaden (Stern ALCIONE), von SIRIUS, ARKTURUS,  ORION und ANDROMEDA 
astronomisch ausrichtet.

Die Frequenzbänder kombinieren sich dann und gehen durch die Erde hindurch.  Wenn die Erde sich im Ungleichgewicht befindet,
dann verursachen diese hohen Frequenzen ein Wiederordnen und aus diesem Grund ist die Erhöhung der kritischen Masse
[im Bewusstsein der Menschheit)] so wichtig, da, wenn sie 2% ihres vollständigen Zustandes erreicht, jede Art von traumatischem
Bewusstsein, Schock oder Kurzschluss vermieden wird.

Aus dieser Situation heraus wird der Hinweis auf die Geschwindigkeit (Erhöhung) des Bewusstseins verständlich, die Veränderung
der Frequenz, die Aktivierung des Gehirn und all das, was darauf drängt konkretisiert, realisiert und übertragen zu werden.

Um die astrologische Ausrichtung der Frequenzwellen zu verstehen, könnte man sich Kreise innerhalb der Kreise vorstellen
(Zyklen innerhalb von Zyklen), an die Magnete gekoppelt sind, die sich in verschiedenen Distanzen drehen. Das würde
wie eine machtvolle Strömung wirken.

Es beinhaltet, dass es eine natürliche spirituelle Auswahl geben wird. Bei Beginn des Zusammentreffens mit dem
Photonengürtel werden nur die ganz Feinfühligen etwas Außergewöhnliches spüren, aber wenn wir vollständig darin
eintauchen, werden auch die härtesten Individuen die Wirkungen bemerken. Es wird eine große Erleuchtung des Bewusstseins
stattfinden und sehr viel Resistenz gegenüber neuen Ideen. Das ist eine Periode des Erwachens, essentiell aufgrund des Zyklus
des Aufstiegs und der planetarischen Ausrichtung.

Es ist schwierig zu sagen, welche Ausmaße die Wirkungen haben, die direkt aus dem Gürtel kommen, aber abgesehen von diesem
Phänomen, dem Photonengürtel sowie der Sternenaktivität, wird der Schleier verkleinert, der es verhindert hat zu erkennen, WER
wir sind!

Es werden einige Barrieren um unsere Zellen und die DNS weggenommen, und das macht uns reaktiver oder sensibler für
die neuen Energien und Tatsache ist, dass die DNS dadurch ihre Kapazität erhöht und durch die Aktivierung ihrer
13 Helices (Wirbel) versuchen wird, auf die wechselnden Frequenzen zu reagieren.

Die psychologischen Charakteristiken des Eintritts in den Photonengürtel bestehen aus der Wirkung, dass das okkulte
oder geheime Material hervorgeholt und zur Transmutation (Umwandlung) an die Oberfläche geholt wird. Das bedeutet,
dass die Muster von psychologischen und physischen Krankheiten verstärkt gezwungen werden, an die Oberfläche zu treten,
d.h. zum bewussten Verstand, sie werden „bewusstseins-pflichtig“. Das bietet eine großartige Gelegenheit für Fortschritte,
obwohl es dort, wo es viel zu bewegen gibt, schlechte Zustände, Depressionen, Krankheit und Tod verursacht.

Diese Situation gibt uns die Gelegenheit für Veränderungen und bringt zusätzlich neue Energien. Der Energiefluss des
magnetischen Gitters der Erde erhöht sich und führt zu neuen Ideen und Energien. Die Menschen werden die Notwendigkeit
fühlen sich umwandeln zu wollen, aber diejenigen, die die physische Realität als einzigen Ausdruck betrachten, werden ihre
Negativität, Blockaden und Fixen Standpunkte verengen. Sogar die „dichteste Person“ wird ihren Zustand zu einem höheren
Bewusstsein erweitern, was mögliche Störungen verursachen kann, wenn sie nicht vorbereitet sind.

Der Photonengürtel erlaubt dem Planeten sich zu restaurieren. Er behütet zum Beispiel das Petroleum.
Zuviel ist vom Menschen herausgenommen worden und nicht alles kann ersetzt werden, ähnlich wie das Mark (Flüssigkeit)
im Gehirn des Menschen.

Die Mutter Erde verhärtet die Schale unter der Oberfläche und wird das Öl anschieben, auch Erdgas, Kohlevorkommen und
Mineralien, die sich tief zum Zentrum hin befinden und verschiebt auch, ohne Schaden anzurichten, die gütigen Rassen in
geschützten Regionen. Der Photonengürtel wird anscheinend solange nicht verschwinden, bis die Menschen nur die Mittel der
Oberfläche  benutzen, einschließlich des Wassers.

Die Wissenschaftler werden herausfinden, dass die subatomaren Partikel immer offensichtlicherr werden und leichter
nachzuweisen sind. Die Elektrizität wird sich reduzieren und es wird in den nächsten 50 Jahren weniger bereitstehen – das
repräsentiert eine Entleerung der Energie des Planeten. Die Erde nimmt eine neue [Art der] Energie auf, die Energie des
NULLPUNKTES (POINT ZERO).

Wir müssen lernen, diese Energie zu nutzen. Wir müssen achtsamer in Hinblick darauf werden, wie die Liebe das Leben und
die Chemie berührt. Neue Krankheiten werden auftauchen, anormale Herzrhythmen für die absteigende Gruppe und Ausdehnung
des Herzens für die aufsteigende Gruppe der Menschen.

Es ist sehr gut möglich, dass wir einen sofortigen „elektrischen“ (relativ hohen Geschwindigkeit) Schock von ca. einer
ZEHNTEL SEKUNDE Länge erfahren, wenn sich der Planet in die Photonenbänder bewegt, aber ohne dass es gefährlich
wäre.

Es wird eine Wiedergeburt des Planeten Erde, eine ERLEUCHTUNG/ILUMINATION und das bedeutet der Christus-Zustand

der Erleuchtung.

Wir haben viele Botschaften und Anzeichen erhalten, wie diese Führung zu gebrauchen ist. Zum Beispiel in Übereinstimmung mit
den Lakotas entspricht die untere Hälfte von Orion der (Lakota Sternen-) Konstellation der Hand und repräsentiert den Arm des
großen Chefs Lakota. Der Orion-Gürtel entspricht dem Handgelenk des Chefs und der Daumen entspricht dem Schwert. Rigel
ist der Punkt des Zeigefingers und beta-Eridani der kleine Finger.


Die Geschichte mit Bezug auf diese Konstellation erzählt, wie die Götter den Chef Lakota für seinen Egoismus bestrafen wollten

und veranlassten, dass die Wesen des Donners seinen Arm ausrissen. Um ihrem Vater zu helfen, bot sich die Tochter des Chefs an,
sich mit demjenigen zu verheiraten, der den Arm des Vaters wieder zurückholen würde. Ein Mensch machte die lange und gefährliche
Reise durch Himmel und Erde. Gefallener Stern, ein junger Krieger der von einer sterblichen Mutter und einem himmlischen Vater
geboren worden war, konnte dem Chef seinen verlorenen Arm zurückbringen und heiratete die wunderschöne Tochter.
Die Rückkehr des Arms zum Chef symbolisiert die Harmonie zwischen Göttern und Menschen mit Hilfe der neu  en [jungen]
Generation.

Auch die MAYAS haben uns ihre Information klar umrissen hinterlassen. [hier ist ein Satz weggelassen] Die MAYA-Schriften
datieren bis zum Jahr 2012, das sich vollständig innerhalb des Galaktischen Tages befindet, in den unser Sonnensystem eintreten
muss. Und sie sprechen in diesem Zusammenhang vom Ende dieser Ära, dem Ende eines 26.000 jährigen Zyklus des Maya-Kalenders.
Das Jahr 3.114 vor Christus leitete einen [kleineren] am Ende des großen Zyklus stehenden Unterzyklus der Zeit nach dem
Maya-Kalender ein, der am 21. Dezember 2012 endet.

Dieser Kalender hat mit einer Exaktheit von nur 30 Sekunden Differenz alle [großen] astronomischen Geschehnisse vorausgesagt,
die wir kennen. Für die Mayas wäre es der offizielle Eintritt in eine neue Welt - nicht nur gereinigt durch das Feuer, sondern eine Welt,
die durch Bewusstsein umgewandelt wurde - der Beginn einer neuen Dimension der Wahrnehmung von Wirklichkeit und das
Verschwinden von allem, was nicht in Übereinstimmung mit dem schwingt, was diese neuen Existenzformen annimmt.

Ein anderes Zeichen sind die nicht vollständig von uns verstandenen Pyramiden. Sie sind mehr als ein baulicher Zufall
(siehe: Astroarchäologie in einer Suchmaschine). Die drei Pyramiden von Gizeh (zugehörig den Pharaonen Keops,
Kefren und Micerineros der IV.Dynastie) sind mit großer Exaktheit und trotz ihrer Monumentalität mit dem ORION-GÜRTEL
ausgerichtet, d.h. sie formen eine Abbildung dieser Sterne auf der Erde.



Im Heute ist das nicht exakt: die drei Sterne von Orion bilden einen Winkel, der sich um einige Grade von der Gestaltung der
Pyramiden unterscheidet. Aber wenn man die Veränderungen durch die Präzession , die Verschiebung der Tierkreissternbilder
im Zodiak während der Jahrhunderte [und damit die Verschiebung]  des Orion-Gürtel berücksichtigt, dann kann man feststellen,
dass es einen Moment gab, in dem die drei Sterne in Bezug auf die Milchstrasse exakt ausgerichtet waren, so wie die Pyramiden in
Bezug auf den Nil hin zu 10.500 °a. Nicht nur diese letzten (drei Pyramiden) haben eine Beziehung zu Orion und ihr Bildnis im
Himmel, sondern auch der Rest der Pyramiden (die meisten wurden in den nachfolgenden Dynastien gebaut), das sind die
Pyramiden von Dahshur, Abusir, Zauyat-Al-Aryan und Abu Rosh.

Gleichzeitig beginnt die Energie des NULL-PUNKTES ihre Anwesenheit zu zeigen. Das erklärt auch, dass im Jahr 2012 der
Zenith oder höchste Punkt in den natürlichen Zyklen des Ausruhens und der Veränderungen, und im Biorhythmus der Menschheit
erreicht wird. Im Jahr 2012 erreicht die Menschheit den am meisten veränderten Punkt, der jemals bis dato erfahren wurde,
und legt diesen als den neuen NULL-PUNKT [die neue Referenzgröße] fest.

Wenn man sich [bereits] vollständig innerhalb dieser Schwingungen (Vibration) befindet, dann ist es nicht dasselbe, als wenn man
[in der „alten Schwingung“ zusammen mit Erde] dort eintritt, das heißt, wenn wir uns bereits jetzt darin befinden, dann gibt es
keine KONVULSIONEN, KEINE KOMMOTIONEN - der Wechsel, die Veränderung ist JETZT! Alles bereitet sich für diesen
großen Wechsel vor, eine einzigartige Gelegenheit.

Wenn unser Sonnensystem und unser Planet in diese Ausstrahlung (vom Photonengürtel induzierte Nullpunktenergie) kommen,
dann werden alle Moleküle und Atome der existierenden Körper angeregt. Diese molekulare Anregung erschafft ein konstantes
Licht, das nicht heiß ist - ein Licht ohne Temperatur, das keinen Schatten wirft.


Periode des Empfangs der femininen AM-Energie - - -
Periode des Empfangs der maskulinen OM-Energie

Der Empfang dieser Schwingungen erzeugt verschiedene Symptome. Es ist daher sehr gut zu sehen, wie, hervorgerufen durch
diese Veränderungen, eine große Anzahl von Ängsten und Beklemmungen hervortreten, obwohl die meisten Menschen sich
dessen nicht bewusst sind. Auch Veränderungen unserer Psychologie treten hervor und als Konsequenz werden in unseren
Körpern viele physische Symptome auftreten. Einige Veränderungen drücken sich so aus:
• Symptome wie Grippe, hohe Temperatur, Schwitzen
• Schmerzen in Knochen & Gelenken, die aber nicht auf Antibiotika reagieren
• Migräne, starke Schmerzen die sich nicht mit schmerzstillenden Mitteln auflösen
• Durchfall
• Nasenlaufen, Niesen, was sich 24 Stunden lang wiederholen kann und was nicht eine Erkältung oder Heufieber ist
• Übelkeit
• Ohrensausen
• Herzklopfen
• Vibrieren im ganzen Körper – besonders nachts wenn man sich im Zustand der Ruhe befindet
• Muskelkrämpfe
• Kribbeln wie Ameisen in den Armen, Händen, Beinen oder Füßen
• Verlust der Muskelkraft, in den Händen, hervorgerufen durch Veränderungen im Kreislaufsystem
• Schwierigkeiten beim Atmen oder starke und geräuschvolle Atmung im Zustand der Ruhe
• Veränderung im Immunsystem
• Veränderung im Lymphsystem
• Ermüdungserscheinungen oder Schlappheit nach dem kleinsten Kraftaufwand
• Wunsch länger als normal zu schlafen
• Wachstum von Nägeln und Haaren schneller als normal
• Attacken von Depressionen ohne Grund
• In der Vergangenheit wühlen und sich die Beziehungen ansehen, um Klarheit in persönlichen Vorhaben zu gewinnen
• Gefühl einer immensen Reinigung
• Anspannung, Unruhe und hohe Stressebenen aufgrund deren man fühlt, dass etwas passiert, aber nicht weiß, was es ist

Eine große Anzahl von Menschen leidet unter diesen Symptomen . Viele geraten in Panik und rennen zum Arzt, zum Heilen usw.
All diese Symptome sind vorübergehend und zeigen einfach nur auf, was an psychischen Veränderungen geschieht.

Einige der empfohlenen Heilmittel für die vorher genannten Symptome:
• Folge dem Strom und kämpfe nicht dagegen an.
• Wenn du dich müde und ausgelaugt fühlst, dann ruhe aus und schlafe ausreichend.
• Nimm große Mengen von Wasser zu dir, um dich zu entgiften und nicht auszutrocknen - Dehydrierung ist schneller als üblich.
• Nimm Valeriana (Baldrian) um die emotionalen Spannungen und den Stress zu beruhigen.
• FENUGREEK (Bockshornklee Samen) erleichtert den Stress im Lymphsystem und unterstützt die Entgiftung.
• Zur Beruhigung muskulärer Spasmen nehmt Baldrian und behandelt euch mit Moorbädern oder nehmt ein ausgiebiges heißes
Bad, dem ihr eine Tasse voll EPSOM-Salz [Bittersalz oder Kalium-Aluminium-Sulfat, nicht Glaubersalz!] hinzufügt. Macht das täglich.

Erkenne, ob ihr Herzklopfen [Tachykardie, anhaltend beschleunigter Puls auf über 100 Schläge pro Minute] habt oder
Schwierigkeiten beim Atmen, das geschieht, weil sich das Herzchakra oder der Hals entblockieren und es sind vorübergehende
Symptome. Ihr leidet nicht, sondern seid in einer Veränderung, aber wenn ihr euch nicht sicher seid, dann nehmt nicht nur diese
Worte dafür hin sondern holt euch auch den Ratschlag des Arztes,

Holt euch Baldrian und Bockshornklee in einem Reformhaus oder Naturladen oder noch einfacher, sprecht diese Namen in eurem
Verstand aus, wenn ihr Erleichterung braucht. Alle Heilenergien werden über den Klang ihres Namens übertragen und sind im Geist,
oder wenn sie mit klarer Stimme gesprochen werden, so wirksam, als würden sie physisch eingenommen werden. Ich habe es
ausprobiert und es funktioniert.

Bitte deine Führungsengel, dass sie dir bei den Beschwerden helfen. Sie warten darauf, von euch angefordert zu werden.
Die meisten Symptome scheinen wochenlang anzudauern und sind dann auf einmal weg. Andere Symptome können nur
von Zeit zu Zeit auftreten.

Diese Veränderungen werden nicht von aller Welt gleichzeitig wahrgenommen. Ein kleiner Prozentsatz der Erwachsenen hat bereits
Veränderungen zu einer kristallinen Form hin gemacht und besitzt jetzt 1024 DNS-Stränge . Es gibt den Bericht über eine Frau, die
3 Zoll an Größe zugenommen und deren Fußgröße sich verändert hat. Alle Kinder mit weniger als 7 Jahren haben die Veränderung
vervollständigt oder werden es schnellstens tun. Die seit 2 Jahren geborenen Babys haben die gesamte (neue) DNS. Einige
Personen beginnen erst durch diese Veränderungen zu gehen und andere haben damit noch nicht begonnen.
(siehe: http://www.gesund-im-net.de/K-van08.htm/ )

Dieser Prozess der Veränderung ist als ERWACHEN oder PROZESS DES AUFSTIEGS oder als Realisierung der MERKABAH
oder LEUCHTKÖRPER bekannt. Es ist empfohlen, mit dem System der MER-KA-BAH in all ihren Aspekten zu meditieren.

Wir müssen uns über unsere Ängste erheben  und lernen zu lieben - die wahre Liebe, die in einem selbst beginnen muss.
Denn solange wir uns nicht selbst lieben und auf uns selbst vertrauen, können wir niemand anderem wahrhaftig trauen
oder sie lieben.

Es wird eine starke Ermüdung und Abgeschlagenheit geben, die sich mit Perioden intensiver Energie abwechselt,
welche uns zu einer fieberhaften Aktivität führt. Manchmal intensivieren sich Schmerzen, schlechtes Allgemeinbefinden
oder Defizite und Begrenzungen auf der physischen Eben, die aus verschiedenen Ursachen kommen und die in einigen
Fällen schwerwiegend sind. Hohe nervöse Spannungen erzeugen einen unbekannter Beklemmungen, nervöses Ungleichgewicht,
die Unfähigkeit zu Schlafen, lange Perioden von Schlaflosigkeit, die Empfindung, dass man zu wenig geschlafen hat und dass die
Energie während des Tages schlecht ist, plötzlichen energetischen Kollaps durch Exzesse. Der Leidensgrad hängt von der
Bereitschaft ab, von der Erde energetische Exzesse aufzunehmen und zu kanalisieren.

Es wird empfohlen, keine langen Bäder in Badewannen zu nehmen und auch NICHT IM MEER ZU BADEN, nicht über den
Strand barfuss zu gehen oder das Wasser zu berühren. Langer Kontakt mit Wasser erzeugt in dieser Periode eine Art von
KURZSCHLUSS in den Nerverströmen, und das mit beachtlichen Konsequenzen für die physischen Prozesse, in denen das
Nervensystem interveniert.

Zu raten sind Dampfbäder. Empfohlen wird “Erden”, also sich mit der Erde verbinden, spirituelle Arbeiten mit der starken
Präsenz der Erde auszuführen, vermeiden von Meditationen („Himmeln“) und spirituellen Arbeiten, die sich auf die höheren
Chakren konzentrieren, besonders bei Menschen mit „wenig Erde“ (nicht geerdet), z.B. solche mit:
• Emotionalen Schmerzen
• Depressionen in all ihren Formen, persönliches Versinken
• Potentialisierung von depressiven Zuständen bis hin zu sehr ernsthaften Zuständen
• Depressive Symptome in denjenigen, die so etwas noch nie hatten
• Erhöhung des Ungleichgewichtes und mentale Probleme, Phobien, Manien usw.

Für Lichtarbeiter:
• vitale Desorientierung
• Verlieren des spirituellen Nordens und Konfusion
• Verlieren des spirituellen Impulses
• Mentale Blockierungen, Krisen

All diese physischen und emotionalen Prozesse entsprechen in ihrer scheinbaren Negativität und Leiden eher einer Periode der
starken Reinigung die notwendig ist, um erfolgreich alles zum Zwecke der Ausnutzung der Schwingung hoher Energie über Bord
zu werfen, die mit der Öffnung des Portals von Orion am 8. August eintreten.

Es handelt sich also um eine Periode der beschleunigten Heilung, auf die man sich besser einlassen  kann, wenn man sich dessen,
was geschieht, voll bewusst ist, damit wir als LICHT-LEUCHTTÜRME für unser Umfeld wirken, wenn die Stunde kommt in der
die Phänomene der Reinigung, erzeugt durch die hohen Energien, alle Personen von Bord werfen, die nicht erwacht sind [sich der
Erweiterung verweigern].

Für die Ebenen des Empfangs dieser christlichen Kraft OM (Maskuline Energie) von ausdehnender Natur legt sich darüber in
ausgewogenen Menge die Kraft AM (Feminine Energie) und equilibriert den Eingang durch dieses Portal . So werden die beiden
kreativen Kräfte voll integriert und die Sequenz der gesamten Schöpfung empfangen:
AM-OM-AM: SCHÖPFUNG-AUSDEHNUNG-IMPLOSION-RÜCKKEHR. So wird eine fraktale erdliche Form im Zyklus
der kosmischen Schöpfung und die Rückkehr zur Quelle erzeugt. Wenn mit diesem Mantra meditiert wird, ist es eine ideale
Form um den Empfang zu nivellieren.

Um die Art zu verstehen, wie diese integrierte Aktion OM-AM erzeugt wird, stellt euch ein Schliessen vor, wie beim beim Schliessen
eurer Zähne, wo auf der einen Seite ist OM und auf der anderen AM. Vor dem Schliessen gibt es keine Integration, sondern die
Dualität OM und AM. Durch das Schließen werden die Zähne eine untrennbare Sequenz von OM-AM-OM-AM-OM-AM aus,
welche dem Schluss , der jetzt seine Mission erfüllt, Kraft und Konsistenz gibt.

Wie immer gibt uns die Numerologie verschiedene Schlüssel, um besser den galaktischen Vorgang zu verstehen und zu bestätigen,
der im Gange ist. Es ist sehr komplex. Die Schlüsselnummern dieses Geschehnisses sind 3 und 8.

• „888“ oder „3 Mal die 8“ gestaltet den Schlüssel des Ereignisses
• 8 + 3 = 11, das PORTAL VON ORIION wird sich am 8. August öffnen und sich während 3 Tage geöffnet halten und am
11.8. in der Glorie den Höhepunkt erreichen, die 8 Sterne hat.

Mythologisch gesehen ist es die Konstellation von ORION und drei (Sterne) gestalten den Gürtel, dessen relative Position sich als
Replika in den Pyramiden von Gizeh zeigt, in den Abmessungen ihrer Konstruktion.

Die Kraft OM-Christus kommt auf die Erde von ORION über SIRIUS. Die hierarschische Ebene von SIRIUS ist in der Nummer
5. Die Summe der hierarchischen Ebenen von SIRIUS (5) und den PLEJADEN (3) ergibt die hierarchische Ebene von ORION (8).
3 + 5 und 8 sind Nummern, die der FIBONACCI-Reihe angehören, welche die Spirale aktivieren und erlauben, dass die Energie OM
und AM eintreten können.

Der Ton AM, Schöpferton für die duale feminine Kraft, hat sich bis zu unseren Tagen aufrechterhalten, kodifiziert in der Silbe AM
und die in allen Kirchen auftaucht, wo der Hinweis auf Mariana und viele Bilder der Jungfrau Maria sind. Für den Katholische Kirche
bedeutet AM = Ave Maria. Aber Ave Maria enthält insgesamt 8 Buchstaben, aufgeteilt in zwei Worten von 3 = AVE und 5 = MARIA
und gestalten ein unruhiges Fraktal in der Numerologie  der Hierarchie, die das PORTAL VON ORION umhüllen (3 + 5 = 8) und die
auch der FIBONACCI-Reihe angehören.

Die Zahl 8 ist der Maya-Stempel des Sterns und repräsentiert VENUS.

Was ist der Tag der Glorie?

Um auf die Numerologie des PORTALS VON ORION zurückzukommen: 888 sagten wir bereits dass der Schlüssel 3 und 8 ist.
Am 8. August ist der Tag der Öffnung des Portals, wo sich die Hände ausstrecken zwischen den Menschen und den Göttern.
Die Tage 9 und 10 sind die Tage der Verankerung, des Verankerns von höheren Schwingungen auf dem Planeten. Der Tag 11.8.
(8+3) ist der Tag des Eintritts der Menschheit in die GLORIE, die Göttliche Glorie im höchsten Grad, die superlative Glorie, das
GROSSE LICHT VON ORION.

Diese Glorie manifestiert sich auf der Erde durch die energetische Öffnung des PORTALS VON ORION. Das Portal repräsentiert
in diesem Moment die Tür auf der Erde für die gläubigen und bescheidenen Wanderer, Lebenspilger und wenn sie an das Ende ihres
Weges kommen, ist es das Portal der Glorie der Kathedrale von Santiago de Compostela in Spanien. Dort sind die Schlüssel, die Codes,
die diese Informationen seit ihrer Entstehung seit hunderten von Jahren enthalten.

In diesen Endzeiten, dem 11. August 2008, 11-8-8, öffnet sich das PORTAL DER GLORIE im Himmel und auf der Erde und bietet
der Menschheit die Gelegenheit, diese Glorie zu teilen. Dafür haben wir den ganzen Tag am 11. August frei, um dieses Tor auf der
Suche nach einer Neuen Welt zu durchschreiten, wie ein fraktales Symbol des Eintritts in die Himmel oder in diese Neue Welt.
Wenn du nahe diesem Ort bist, dann suche ihn auf, ansonsten visualisieren das Portal. Die Stunde für diese Arbeit ist ein wenig
kurz, denn es sind 3 MINUTEN UND ZWAR AM 11. August um 11:08 Uhr bis 11:11 Uhr, lokale Uhrzeit in jedem Land. Das alles
beginnt für den Empfang, der durch die astronomische Ausrichtung ab dem 8.8.8 für 3 Tage erfolgt.

Der hellste Stern im CANIS MAYOR ist SIRIUS und er verbindet sich über den Gürtel von ORION, mit ALCIONE im Sternhaufen
der PLEJADEN in Taurus und mit ANDROMEDA. Daher ist dieser Tag so wichtig. Wenn du Zweifel oder Kommentare hast,
dann unterlasse es nicht in Kontakt zu treten. Verbinde dich alleine oder in einer Gruppe, aber VERBIND DICH AM 8-8-8 und
den 3 darauf folgenden Tag von 9:00 am bis 12:00 a.m., denn das sind die Stunden in denen sich alle weltweit verbinden.

VERBREITE DIESE INFORMATION!
VORAB DANK!

Übersetzt von Barbara Uthemann, am 5./6.8.08 für eine schnelle Verteilung!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.unixitron.org
www.salviad.eu

etwas überarbeitet von georg keppler am 12.8.08
--
Besuchen sie www.gesund-im-net.de
- KRYON durch Lee Carroll
- HATHOREN durch Tom Kenyon
- HILFE zur SELBSTHILFE nach Dr. Clark
- Entgiftungstraining, Intuitionstraining
- Obertonsingen, Energiearbeit

 



seit 2002 (erster irak-krieg) mache ich diesen friedens-newsletter mit hintergrund-informationen.
er geht an ca. 5000 empfänger. parallel gibt es den gemeinschafts-newsletter mit z.z. 1000 abonnenten.
wenn du den gemeinschafts-newsletter abonnieren möchtest, sende einfach ein mail.



mitgliederbeitrag/spende
ohne geld keine kleininserate
ohne werbung keine drehscheibe vision
seit fünf jahren besteht nun die drehscheibe vision. wir veranstalten treffen und exkursionen für gemeinschafts-interssierte. von den 1000 interessenten der drehscheibe haben bis heute 80 personen einen kleineren (fr. 20.-) oder grösseren (fr. 150.-) mitgliederbeitrag überwiesen. mit dem geld machen wir kleininserate in medien mit einem entsprechenden zielpublikum:
a-bulletin,  zeitpunkt, spuren, vcs zeitung, moneta, zukunftswohnen, globetrotter, tierwelt, kurskontakte, schrot und korn..
ich gehe davon aus, dass diese werbung absolut notwendig ist wenn das bisschen aktivität in der gemeinschafts-scene nicht wieder einschlafen soll. ohne diese werbung kommen keine neuen dazu. wenn sich immer dieselben zehn oder zwanzig treffen erlischt das feuer schnell. wir wären deshalb sehr froh, wenn auch einige der 1000 abonnenten dieser liste einen kleinen betrag einzahlen würden. unsere mitgliederbeiträge sind klein und nach einkommen gestaffelt. 
- auf spendenbasis: einkommen unter fr. 2000.-- (schüler, studenden, einkommenslose)
- fr. 20.--: untere einkommen fr. 2'000-4'000.--
- fr. 40.-- oder mehr: für besser verdienende über 4'000.--
als mitglied bezahlst du für unsere exkursionen/ausflüge/besichtigungen/treffen nur den halben preis. wenn du kein e-banking hast, schicken wir dir gerne einen einzahlungsschein. sende einfach ein mail an charles: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder markus: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
besten dank zum voraus.

wenn du eine überweisung machen möchtest:

post-konto: 87-22 91 74-2 
IBAN: CH60 0900 0000 8722 91742
SWIFT oder BIC: POFICHBE
anschrift:
swiss post
postfinance
3030 bern
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

 



gefallen dir die bilder?
in diesem mail sende ich dir bilder mit. wenn du nur schwarzen text und keine bilder bekommst, ist dein mail-programm auf rein-text-format eingestellt. oder du hast deine mailadresse bei einem gratisanbieter .gmx.ch .bluewin.ch .yahoo.org und wie sie allen heissen. dann musst du diese einstellung ändern oder dir ein mailprogramm (z.b. mozilla) runterladen. so kannst du dir deine mails auch im html-format auf deinen pc runterladen und anschauen, d.h. mit farben und bildern. du kannst den newsletter auch auf meiner website lesen, nur sind dann nicht immer alle bilder dabei, da das ziehmlich arbeit macht.
Einstellen der Darstellung von HTML-Nachrichten in verschiedenen Mailprogrammen: Thunderbird, Icedove, Mozilla: Unter Ansicht - Nachrichtentext kann "Original HTML", "Vereinfachtes HTML" oder "Reiner Text" ausgewählt werden. Outlook-Express: Extras/Optionen - Lesen, Häckchen setzen oder wegnehmen bei "Alle Nachrichten als Nur-Text Lesen" Outlook 2003: Extras/Optionen - Sicherheit - Einstellungen für den automatischen Download von Bildern, Häckchen setzen oder wegnehmen bei "Bilder oder anderen externen Inhalt in HTML-Nachrichten nicht automatisch downloaden"
herzliche grüsse

markus rüegg
wiesenstrasse 3a, 8400 winterthur, schweiz
tel: +41 (0) 52 222 4004 combox/anrufbeantworter nach 5 mal läuten
vormittags besser erreichbar - ab 7 30 uhr handy: +41 (0) 79 693 55 66
mail: mr at kmuplus.ch website: www.kmuplus.ch skype: markus.rueegg