gute nachrichten

trump hat es angekündigt...
Brief 30.1.-6.2.20: Trump: Europa ist als Nächstes dran/ Armin Risi: Machtwechsel und neues Zeitalter/ Die Schweiz als Vorbild/ USA - Trump gewinnt/ Migrationsagenda der globalen Eliten abwenden

die gerüchte verdichten sich...

BRD: „Staatshaftung“ seit 1982 aufgehoben,
Defender 2020 und Putins neue „Jalta-Konferenz“

Unbenanntes Design(10)

ein auszug...
Die neue Jalta-Konferenz, die Putin gemeinsam mit den Weltmächten bei einem Gipfel in Moskau abhalten will, könnte diesbezüglich Großes ankündigen. Derzeit bringen sich amerikanisches und britisches Militär in Deutschland, Polen und im Baltikum in Stellung. Die Zeichen sprechen dafür, dass das in diesem Sinne rechtlose BRD-Verwaltungskonstrukt unter dem Regime Angela Merkels in den kommenden Wochen abgesetzt wird, so Beobachter. Beide, Trump und Putin, sprachen von einem Friedensvertrag, den sie Deutschland anbieten wollen. Dieser könnte jedoch nur einem deutschen Souverän angeboten werden, nicht aber dem BRD-Verwaltungskonstrukt.

Auch hier deuten die Anzeichen darauf hin, dass die Verfassung – oder eine ähnliche Variante – von 1871 hier wieder eingeführt und der rechtmäßige Kaiser des Deutschen Reiches als Souverän – in der Konstellation einer konstitutionellen Monarchie – wieder das Zepter übernehmen könnte. Bei der neuen „Jalta“-Konferenz Putins könnte es um die Neuaufteilung der Grenzen der betroffenen Länder gehen. Deutschland, Polen und das Baltikum sind betroffen – die ehemaligen Gebiete des Deutschen (Kaiser-)Reiches, die jetzt gerade militärisch von den Alliierten besetzt werden.

Putin hat für den 8. Mai, den 75. Jahrestag der Befreiung von Nazi-Deutschland, Trump, Johnson und Xi Jinping (ehemalige Alliierten/Gewinner des Zweiten Weltkrieges) zur Feier nach Moskau eingeladen. Eindeutiger könnten die Zeichen nicht sein. Machen Sie sich auf große Überraschungen und vermutlich positive Veränderungen in den kommenden Wochen gefasst.

mehr zum thema findest du hier...
Brief 27.2.-5.3.20: Jalta II: Putin lädt zur Konferenz/ Über Trump/ Der Betrug mit dem Coronavirus/ Hanau/ Hans-Joachim Müller/ Prof. Kreiß: Das Mephisto-Prinzip/ Greta Thunfisch entlarvt/ CH: 17.5.2020 JA - Begrenzung der Einwanderung

 


Denkbrief für markus rüegg 6.3.2020

Aktuelle Entwicklungen und Kommentare


Liebe Denkbrief-Leserin, lieber Denkbrief-Leser,

dieses ist der 5. Denkbrief in 2020 von Krisenrat.info.


fotolia.com - Alekss
Die Regale sind leer – in Deutschland!

Es ist regional zwar noch sehr unterschiedlich, aber durchaus nicht mehr selten. Bei unserem Aldi fehlten am Montag Nudeln, Reis und Toilettenpapier sowie der Großteil des Wassers vollständig. Einen Tag später waren wieder ein paar Nudeln da, aber bei Weitem nicht voll aufgefüllt. Vermutlich waren sie zwei Stunden später wieder weg.

Wir bekommen nun live gezeigt, was in Krisensituationen geschieht – dabei ist die Krisensituation noch gar nicht wirklich sichtbar. Es bestehet die Möglichkeit einer Quarantäne, die aber noch nicht greifbar ist. Trotzdem werden die Menschen mittlerweile aggressiv, wenn es beispielsweise um die letzte Packung Toilettenpapier geht. Es gibt immer mehr Berichte darüber, wie sich selbst alte Damen prügeln, immer mehr Menschen bekommen im Supermarkt Hausverbot, weil sie aggressiv wurden.

Es zeigt gut, worauf wir uns einstellen können, wenn jedem klar wird, dass es erst einmal wirklich nichts mehr gibt. Momentan werden die „Krisenvorsorger der letzten Minute“ noch verächtlich als „Hamsterkäufer“ von anderen Menschen verlacht, aber sie machen das Richtige. Hoffentlich sind sie so schlau, die Sachen zu behalten, auch wenn Corona nicht zum Stillstand führen sollte.

Es ist aber jetzt die spannende Frage, ob die leeren Regale wirklich nur den „Hamsterkäufern“ geschuldet sind, oder die Waren tatsächlich knapp werden?

Im Bereich der Medikamente stellt sich diese Frage nicht mehr, da gab es vorher ja schon massive Engpässe, weil vieles mittlerweile aus China und Indien kommt. Im Nahrungsmittelbereich dürfte aber auch einiges von China abhängig sein. Wo und in welchen Mengen wird den heute hierzulande noch Toilettenpapier hergestellt? Den Preis dafür möchte wohl kaum einer zahlen.

Auch bei Nahrungsmitteln kommt vermutlich mehr aus China, als viele annehmen würden. Aber selbst wenn das Nahrungsmittel selbst von hier kommt, Verpackungen, Gläser, etc. dürften vielfach auch aus China kommen.

Tatsache ist, dass man vermehrt aus den Supermärkten mitbekommt, dass auch die Zwischenlager nicht mehr besonders voll sind. Es dürften also nicht nur die „Hamsterer“ sein. Es ist aktuell unklar, inwiefern Corona in China schon wieder auf dem Rückzug ist und ob bzw. wie stark die Produktion wieder angelaufen ist? Aber auch der Transport muss wieder anlaufen und dort steht wohl weiterhin noch alles. Die optimistischsten Schätzungen gehen davon aus, dass im Laufe des Aprils die chinesische Wirtschaft wieder einigermaßen normal läuft – und das ist sehr ungewiss. Das bedeutet aber, dass per Schiff frühestens Mitte ab Mitte Mai hier wieder angeliefert wird!

Schon im Laufe des März werden wir gut erkennen können, wie sehr die ausbleibenden Lieferungen den Warenbestand reduzieren. Die letzten Schiffe aus China kommen nun an, danach kommt nichts mehr. Aktuell hat der Hamburger Hafen schon Platzprobleme, da die Container nicht mehr herausgehen. Der Schiffstransport kommt gerade zum Erliegen .

Die Wirtschaft wird das wie vermutet massiv treffen, ganz stark aktuell schon Messebaufirmen, Messeveranstalter, aber auch die gesamte Reise- und Tourismusindustrie. Die Fluggesellschaften streichen immer mehr Flüge, aber die daraus resultierenden Verluste können eine Insolvenz zur Folge haben, wenn die Situation zu lange anhält.

So geht es immer mehr Unternehmen. Eigentlich stellt sich nicht mehr die Frage, ob diese Seuche einen „Schwarzen Schwan“ für das System darstellt, es ist definitiv so. Vermutlich war genau das auch der Grund, warum man diese Seuche aufgebracht hat. Es stellt sich sowieso die Frage, wie viel davon echt und wie viel davon Medien- und Politikshow ist – besonders hier in Europa?

Was testen diese Tests eigentlich? Sind diese so gut wie die AIDS-Tests, nach denen man in Deutschland AIDS hat, in England aber nicht? Werden vielleicht hier nur willkürlich an Grippe erkrankte Menschen als „Corona“ abgestempelt?

Leider ist das schwer zu beantworten. Immer noch gibt es Experten und Berichte sowohl in Massenmedien als auch in den alternativen Medien, die von „alles harmlos“ bis hin zu „wir werden alle sterben“ reichen. Die Massenmedien gehen in den Panik-Modus über, aber realistisch gesehen, ist die Krankheit hier eher harmlos. In Italien scheint die Todesrate aktuell recht hoch zu sein, aber diese bezieht sich ja immer auf die Anzahl der Infizierten und diese dürfte grundsätzlich massiv zu niedrig angegeben sein, die Tests sind in der Masse ja gar nicht machbar. Es deutet also mehr daraufhin, dass Corona nicht schlimmer oder sogar weniger schlimm als eine normale Grippe ist. Hier in Deutschland könnten aber demnächst tatsächlich mehr Leute wegen Corona sterben - wegen, nicht an... Das medizinische Personal wird durch die aktuellen Quarantäne-Vorgaben immer mehr ausgedünnt.

"Der Berliner Virologe Christian Drosten fordert das Robert-Koch-Institut auf, die Quarantäne-Regeln anzupassen. Andernfalls breche unter Umständen die medizinische Versorgung zusammen - wenn nämlich alle Ärzte und Pfleger, die mit Corona-Patienten zu tun haben, in Quarantäne müssen."

Aber die Wirkung auf die Wirtschaft wird verheerend sein. Außerdem kann man dann gleich Zwangsmaßnahmen begründen. Das Infektionsschutzgesetz in Deutschland ist bereits recht heftig, man verschärft es gerade noch einmal. Auch wird in Verbindung mit der Seuche nun an immer mehr Stellen das Bargeld schlecht gemacht, zuletzt gerade von der UN.

„Nachtigall, ick hör' dir trapsen...“

Es fällt auf, dass ganz bestimmte Länder besonders stark an „Corona“ leiden bzw. dort der größte Wirbel darum mit Maßnahmen gemacht wird. Wir haben hier:

  • China
  • Süd-Korea
  • Iran
  • Nord-Italien
  • Deutschland
  • Japan

Thomas Bachheimer hat es sehr treffend formuliert:

„Der Virus hat wirklich ein ausgezeichnetes Gespür für "sensible" Weltgegenden! China, Italien, Iran! TB“

Der Iran ist zentral im Kampf zwischen dem Tiefen Staat und der Gegenseite, wie wir spätestens seit Januar wissen. DOrt streben aktuell aber erstaunlich viele hohe Politiker, Corona eignet sich aber natürlich auch gut als offizielle Ursache. Die anderen genannten Länder haben noch Regierungen, die stark am Tiefen Staat hängen, besonders aber sehen wir hier die bedeutendsten Träger der Weltwirtschaft. Nord-Italien ist das wirtschaftliche Herz Italiens und außerdem findet man dort die meisten LEGA-Anhänger. Speziell die Elektronik kommt heutzutage fast ausschließlich aus China, Süd-Korea und Japan. Elektronik ist aber heute in fast allen technischen Produkten drin.

Wie eng die Lage scheinbar auch von den Zentralbanken gesehen wird, kann man an der außerplanmäßigen Zinssenkung der FED von 0,5% erkennen. Das schreckte dann sogar die Märkte kurz auf. Wir erinnern uns, das Finanzsystem wackelte bereits vorher schon, da der Repo-Markt zwischen den Banken in den USA seit September 2019 zusammengebrochen ist. Seitdem pumpt die FED im Wochentakt immer höhere Summen dort hinein und das hat bis heute nicht aufgehört, sondern wurde sogar immer mehr. Aktuell hört man, dass jetzt nicht mehr alle Banken und Hedgefonds sämtliches gefordertes Feld bekommen sollen. Da brannte es also schon und nun kommt das nächste Großfeuer, dass viele Unternehmen jetzt schnell sehr viel Geld brauchen, um nicht zusammenzubrechen. Der DAX scheint das nun in Deutschland auch anzuzeigen.
"Massive Verkaufswelle in Frankfurt: Der Dax rauscht wegen der Coronavirus-Epidemie in die Tiefe. Es drohe eine Abwärtsspirale, sagen Börsianer. Die Furcht vor einem weltweiten Konjunkturabschwung wegen der Coronavirus-Epidemie hat die Börsen fest im Griff. Der Dax verliert weitere 4 Prozent auf 11.455 Punkte und fällt damit auf den tiefsten Stand seit mehr als einem halben Jahr. "Der Leitindex schmiert wieder richtig ab", sagt ntv-Börsenkorrespondentin Sabrina Marggraf. "Die Finanzmärkte sind weiter im Krisenmodus, und die negative Sicht auf die Virus-Folgen hat sich durchgesetzt. Zinssenkungen der Notenbanken helfen, wie man diese Woche gesehen hat, nur begrenzt."" Man nennt so etwas wohl „den perfekten Sturm“. Dr. Krall ging ja 2019 von einem Crash ab Herbst 2020 aus, aktuell sagt er, es könnte nun schneller gehen. Wir kommen im Vorhersageteil noch einmal darauf zurück. Interessant ist aber auch die Tatsache, dass aktuell viele Prominente „krank“ werden. An erster Stelle steht hier der Papst, der angeblich auch an Corona erkrankt sein soll.

- Cher sagt die 4. Las-Vegas-Show in Folge nach Krankheit ab!
- Papst Franziskus sagt den 3. Tag seine Veranstaltungen ab, da er gegen eine Krankheit kämpft!
- Elton John unterbricht seinen Auftritt in Neuseeland nach der Diagnose einer Lungenentzündung!
- Oprah Winfrey spricht über das Gleichgewicht, verliert das Gleichgewicht und fällt auf der Bühne!
- Madonna bricht in Tränen aus, nachdem sie vom Stuhl gefallen ist, Knieverletzung!
- Christina Aguilera sagt Konzert wegen technischer Schwierigkeiten ab!"

Simulieren die nur, oder schlägt hier gerade etwas zurück (siehe auch letzter Artikel)?



Apropos Krankheit:

Am „Super-Tuesday“ sind zwei demokratische Präsidentschaftskandidaten übrig geblieben: Bernie Sanders und Joe Biden. Es scheint so zu sein, dass der Tiefe Staat unbedingt Biden will, wie schon beim letzten Mal soll Sanders wohl gestoppt werden. Was ich aber auch nicht wusste und was sich aktuell wohl sehr deutlich herausstellt, ist, dass „Sleepy“ Biden hochgradig dement erscheint. Ich kannte das von meinem Vater und was ich von Bidens Ausfallerscheinungen so lese, kommt mir das doch sehr bekannt vor.

„So wird bereits seit Wochen auf konservativer Seite darüber gespottet, dass “Sleepy Joe“ bei gleich mehreren Gelegenheiten die Bundesstaaten durcheinanderbrachte.

Den “Super Tuesday“ nannte er nur einen Tag davor “Super Thursday“ (Donnerstag) und vor wenigen Tagen sprach er vor einer Gruppe und sagte, er bewerbe sich für den US-Senat.

Auch während der TV-Debatten machte er einen überaus schwachen Eindruck und verhedderte sich mehrfach oder brach mitten im Satz ab, da ihm offenbar entfallen war, was er sagen wollte. Ein mittlerweile geläufiges Beispiel ist die Behauptung vergangener Woche, in den USA seien seit dem Jahr 2007 150 Millionen Menschen durch Schusswaffen umgekommen – etwa die Hälfte der Einwohner des Landes (was während der TV-Debatte ohne Widerspruch verblieb).

Das jüngste Beispiel war eine Redeveranstaltung am gestrigen Abend, als Herr Biden auf der Rednerbühne seine dort neben ihm stehende Gattin mit seiner auf der anderen Seite neben ihm stehenden Schwester verwechselte, dies im Rahmen der Begrüßung der anwesenden Anhänger und folglich gleich zu Beginn seiner Rede.

Es könnte gut sein, dass man Biden zunächst gewinnen lässt, um ihn dann aus gesundheitlichen Gründen zu entfernen und kurzfristig einen Ersatz zu präsentieren, der aber nicht Sanders lauten dürfte. Hier könnten wir dann „überraschend“ eine altbekannte Dame Hillary C. oder auch Michael - äh - Michelle Obama auf einmal präsentiert bekommen. Trump schrieb nun auch, dass man erneut Sanders wohl über einen Coup aussortieren will. Das könnte durchaus bedeuten, dass Sanders zwar ein Betonkommunist ist (seine Mitarbeiter machen teilweise haarsträubende Aussagen über ihre politischen Pläne), eventuell aber nicht dem Tiefen Staat (vollständig) folgt und authentisch ist.

Ich bin mir aber sehr sicher, dass Trump trotzdem gewinnen wird, auch wenn man nun die Wirtschaft und das Finanzsystem zerschießen möchte, damit sein Wirtschaftsaufschwung, den es unzweifelhaft gab, zu zerstören. Aber bis zum November dürften sowieso noch viele Dinge passieren...

Es zeigt sich immer klarer, dass Erdogan die „Flüchtlinge“ in Massen an die griechische Grenze gekarrt hat, um Europa zu erpressen. Das ist mittlerweile sogar der Welt aufgefallen.

„Viele der Flüchtlinge werden von türkischen Sicherheitskräften ähnlich unter Druck gesetzt, um die griechische Grenze zu überqueren. „Uns sagten Polizisten, entweder deportieren wir euch sofort zurück in den Iran, oder ihr steigt in den Bus, der euch an die Grenze bringt“, erzählt ein junger Mann aus dem Iran, der mit seiner fünfköpfigen Familie unterwegs ist. „Widerspruch war ausgeschlossen.“

Natürlich wird dort wieder von „Flüchtlingen“ gesprochen und auf die Tränendrüse gedrückt, es sind aber wieder einmal über 90% junge Männer und die wenigsten davon aus Syrien, sondern aus dem Irak, aus Afghanistan, Pakistan u.a.. Diese „Flüchtlinge“ wurden wohl auch mit türkischen Tränengasgranaten ausgestattet.

Das ist eine Invasion und Griechenland versucht sich, dagegen zu wehren – glücklicherweise.



Aus der EU gibt es außer ein paar warmen Worten nur wenig Hilfe, hier in Deutschland zeigen besonders die Massenmedien, dass sie aus 2015 nichts gelernt haben. Es werden wieder dieselben Methoden angewendet, um den Spin auszurichten. Es ist viel Show dabei, um die „richtigen“ Bilder zu erhalten. Natürlich werden fast immer die wenigen Frauen oder Kinder gezeigt. Damit Letztere auch schön weinen, hält man sie zuvor über rauchendes Feuer...

Die Griechen besonders auf Lesbos werden hier dann als Rassisten abgestempelt, weil sie sich zu wehren beginnen. Unsere Medien „übersehen“ hierbei, dass schon länger von den „armen Flüchtlingen“ dort Kirchen verwüstet oder wertvolle Olivenbäume zu Brennholz verarbeitet werden. Das nimmt den Einheimischen ihre Existenzgrundlage.

Hier wollen Medien und Teile der Politik schon wieder eifrig diese „Flüchtlinge“ aufnehmen, stehen damit in Europa aber aktuell ziemlich alleine da. Ich habe die gute Hoffnung, dass es diesmal nicht mehr so kommen wird, wie 2015. Es werden vorher andere Dinge geschehen...

Deutschland können wir politisch gesehen momentan noch schnell abhandeln. Ramelow ist jetzt gewählt worden – und ich finde das gut! Damit wurde final bewiesen, dass die Demokratie in Deutschland am Ende ist. Es ärgerte ihn aber ziemlich (obwohl das auch seine Meinung sein dürfte, immerhin hat er Probleme damit, die DDR als Unrechtsstaat zu sehen, Zweifel am Schießbefehl u.a.), dass bei der Strategiekonferenz der Linken eine Delegierte öffentlich sagte:

„Energiewende ist auch nötig nach ’ner Revolution. Und auch wenn wir det ein Prozent der Reichen erschossen haben, ist es immer noch so, dass wir heizen wollen, wir wollen uns fortbewegen. Naja, ist so!“
Parteichef Riexinger korrigierte:
„Ich wollt noch sagen, wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein.“

Natürlich wird das alles nun als „Witz“ bezeichnet, was aber nicht glaubhaft ist. Die Delegierte hat sich hier nur verplappert.

Wer meint, man solle doch nicht so empfindlich sein, der stelle sich einmal vor, diesen „Witz“ hätte jemand von der AfD oder auch nur von der FDP oder der CDU gemacht. Wir würden das also Top-Meldung in allen Nachrichten sehen – vermutlich noch mit einem „Brennpunkt“ hinterher.

Aber wie gesagt, sie lassen jede Maske nun fallen und die ganz hässliche tiefrote Visage kommt hervor. Es scheint, als würde der Tiefe Staat nun in die Vollen gehen, um das Unvermeidliche noch aufzuhalten. Hanau, Corona und die Aktionen Erdogans hängen so zusammen, und wie ich in meinem Blog geschrieben habe, ist es an ihrem Symbolismus, denn sie immer wieder zeigen (müssen), auch gut zu erkennen.

9 - 11 - 22 - 11 - 33

Lesenswerte News und Artikel

Es gibt eine Reihe weiterer Ungereimtheiten zu Hanau, die den Verdacht auf eine False Flag-Aktion noch deutlich verstärken.
Gewaltensammlung in Hanau: Eine öffentliche Anklage gegen den Staat

Ich möchte hier ein Thema aufgreifen, das hoffentlich mit den kommenden Ereignissen vom Tisch sein wird, aber ansonsten massiv zur Einschränkung der Freiheit von Eltern führen dürfte. Es hat natürlich den tollen Namen „Kinderrechte“, die im Grundgesetz verankert werden sollen. Vor allem die Grünen und die SPD fordern das ganz vehement. Tatsächlich führt so etwas aber zur Entrechtung der Eltern, die ganz schnell ihrem Kind entzogen werden, sobald sie sich nicht dem Mainstream gehorsam verhalten. Wir reden hier nicht über theoretische Horrorszenarien, in Norwegen kann man sich schon live ansehen, welche Folgen das hat.
Kinderrechte im Grundgesetz: Die staatliche Lufthoheit über unsere Kinderbetten verhindern!

Manuel Cornelius Mittas und ich haben den Denkanstoss im Februar gemacht, der aufgrund der Ereignisse natürlich wieder länger geworden ist. Neben Hanau kommen natürlich auch Corona, der Weltraum und die Perspektiven für Deutschland vor. Manuel hat übrigens eine Abmahnung von einer gewissen Dame erhalten, über die er zu viel gesagt hatte, was ihr scheinbar nicht gefiel. Er wird das gerichtlich durchfechten, benötigt dafür aber Unterstüzung, wozu ich hier aufrufen möchte.
Hanau und die Folgen - DENKanstoss // Das aktuelle Weltgeschehen // mit Peter Denk und Manuel C. Mittas




Empfehlenswerte Angebote und Tipps

Termine:


14. März 2020
Der Online-Vorverkauf von Karten für den Kongress endet am Mittwoch, den 11. März. Wie unten beschrieben, wird aus aktuellem Anlass auch die Situation Deutschlands und die möglichen zeitnahen Entwicklungen ein Thema sein. Es sind auch viele Insider vor Ort, die hier einiges berichten können. Der Kongress findet statt, sofern nicht die Bundesregierung derartige Veranstaltungen verbietet (wird aber nur ab 1000 Personen aktuell diskutiert, davon sind wir weit entfernt) oder die ganz großen Ereignisse beginnen (s.u.). Ich bin mir aber nach wie vor recht sicher, dass dieses nächste Woche noch nicht der Fall sein wird.

Ich möchte Ihnen fast garantieren, dass Sie dort auf jeden Fall das eine oder andere erfahren werden, was auch sehr gut im alternativen Bereich informierte Menschen noch nicht wussten. Wir haben hervorragende Referenten, die zu unterschiedlichen Themen präsentieren oder sprechen werden – darunter auch ein absoluter Insider, der persönlich beispielsweise an 9/11 beteiligt war.


Alle Details und die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Webseite zu dem Kongress.

Zudem wird es wieder Musik von der Band Gadadhar geben. Dieser Kongress dürfte etwas Besonderes werden, wenn Sie Zeit haben, dann seien Sie dabei, wir würden uns sehr freuen – auch auf den Austausch mit Ihnen, alle Referenten freuen sich über ein Gespräch. Die Anzahl der Plätze ist raumbedingt begrenzt und somit könnte der Kongress auch relativ schnell ausverkauft sein.

15. März 2020 - 14:30 Uhr Bachheimerclub Taunus
Der nächste Taunusclub, unmittelbar im Anschluss an meinen Kongress. Der Bachheimer-Club wird diesmal eine extrem illustre Besetzung haben. Neben Thomas Bachheimer, Erich Hambach, Reiner Feistle und vermutl. auch Michael Müller hat mir nun Nepomuk Maier seine Teilnahme angekündigt, was mich natürlich sehr freut. Bitte unbedingt anmelden, damit wir planen können. Die Anmeldung zum Club erfolgt wie immer über die Seite bachheimer.com.

16.-17.Mai 2020 - UFO-Kongress --- „the next generation“
Der Kongress findet ganz in der Nähe des Untersbergs bei Bad Reichenhall statt. Ich werde dort über den Mars und auch die Matrix referieren, es sind auch weitere hochspannende Vorträge und auch sogar ein Live-Experiment eines UFO-Antriebs zu sehen. Es ist geplant, auch eine/einen hochrangigen Insider aus den USA live zu interviewen. Inhalte und Anmeldung über die Webseite des Kongress.

...


Vorhersagen- und Prognosen-Update


Erstaunliche Vorhersagen

Der aktuelle Verlauf der Corona-Seuche wurde auch mit einer erstaunlichen Präzision in einer Studie für die Deutsche Bundesregierung bereits 2012 vorweggenommen. Offenbar wird hier also ein bereits sehr lang existierender Plan des Tiefen Staates ausgeführt. Ich werde mich im kommenden Infobrief Zeitprognosen damit ausführlich beschäftigen. Das Szenario findet man auch einmal mehr bei den Simpsons oder auch in dem Roman „The Eyes of Darkness“, der von Dean Koontz 1981 veröffentlicht wurde, angedeutet. Dort lautet der Name des Virus „Wuhan-44“! Nicht zuletzt findet man in dem Asterixheft „Asterix in Italien“ einen Gegenspieler mit dem Namen „Coronavirus“, der zudem immer wieder auch eine Maske trägt. In der deutschen Ausgabe wurde der Name allerdings verändert. Das Heft erschien im Oktober 2017.



Hoffen wir einmal, dass die Studie der Bundesregierung nicht zu prophetisch ausfällt, denn dann würde uns die Seuche noch richtig Ärger machen. Die Wirtschaft dürfte aber mit hoher Wahrscheinlichkeit dadurch eingeschränkt werden, das ist kaum noch zu verhindern. Diese war aber genau wie das Finanzsystem sowieso bereits am Abgrund, wie ich seit letzten Herbst geschrieben habe. Nun hat man einen guten Grund, warum der Crash erfolgt: Corona!

Der Plan des Tiefen Staates als Verursacher ist relativ klar: Chaos, Niedergang, Bürgerkrieg, um daraus dann ihre Neue Weltordnung zu schaffen - ohne Bargeld, mit maximaler Kontrolle etc...
Allerdings haben sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Die Gegenseite hat ihre eigenen Pläne und bisher war sie immer einen bis mehrere Schritte den anderen voraus.



Erdogan wird klein beigeben müssen oder er hat die Konsequenzen zu tragen, das wird ihm Putin beim letzten Treffen klar gesagt haben. Gute Freunde wurde sie bei dem letzten Treffen nicht, das konnte man gut an den Gesichtern ablesen. Sollte er weiter eskalieren, dürfte er den russischen Bären zu sehr reizen und dieser wird dann das „Rumpelstilzchen“ entsprechend behandeln. Ich bin wirklich einmal gespannt, ob er so dumm oder erpressbar ist, dass er weiter zündelt. Wie aus einer Vision des hellsichtigen eFish hervorgeht, könnte es dann sogar bedeuten, dass die Türkei ihren europäischen Teil verlieren wird. Was sie aktuell in Richtung Griechenland veranstalten, könnte man durchaus auch schon als einen kriegerischen Akt bezeichnen. Aktuell scheint er bei Putin klein beigegeben zu haben, aber das will noch nicht wirklich etwas heißen.

Für Deutschland mehren sich die Indizien dafür, dass die größte Übung der USA in Europa seit 25 Jahren „Defender 2020“ für andere Zwecke dienen wird, als offiziell angegeben. Interessant ist auch das Wappen der Übung, welches das flammende Schwert des Erzengels Michael beinhaltet – genau wie das der SHAEF-Einheit im 2. Weltkrieg und danach. Zufall???

Alles scheint jetzt tatsächlich auf einen Zeitraum zwischen 16. März und 8. Mai hinzudeuten, in dem sich so Einiges zeigen und entscheiden wird. Corona, Erdogan/Türkei und eben auch mögliche Vorgänge in Deutschland in Form der Absetzung der Regierung und Übernahme durch die Besatzungsmächte. Auf meinem Kongress (s.o.) werde ich bei meinem Vortrag zusammen mit Michael Müller die aktuellen Vorgänge in Deutschland die möglichen Ereignisse in naher Zukunft auch thematisieren.

Schauen wir auf die aktuelle astrologische Analyse von Christa Heidecke, dann zeigt sich auch dort, dass die Lage sehr bald hochspannend wird.

„Ab dem Vollmond (9.3.) dürfte es richtig zur Sache gehen, auch mit kriegerischen Handlungen, falls Widerstand da ist (Mars Konj. Pallas). Dann läuft das Militär zur Hochform auf (Mars Konj. Jupiter am 20.03., wirkt ab 18.). Es wird hart und teils auch gewaltsam durchgreifen (Mars Konj. Pluto am 23.03.), das betrifft vor allem auch die Medien-Propaganda (Pluto H3).

Es wird sicher auch bei den Unaufgeklärten zu großen Ängsten kommen, aber dies wird dann unser Job, die Menschen zu beruhigen - und falls die Medien übernommen werden, wovon ich mal ausgehe, kommt sowieso viel neue Aufklärung. Wenn es turbulent wird, kann es auch Fahrverbote geben, falls das Virus noch eine Rolle spielt, auch andere Einschränkungen. Bei alldem kann es auch einige Opfer geben (Mars Konj. Saturn am 31.03., wirkt ab 29.). Die ganze Aktion steht aber harmonisch zum Auflösungsprozeß der BRD (Mars-Jupiter-Pluto Trigon Mond, Sextil Sonne-Neptun)!“

Es muss auch nicht alles unmittelbar gleich für alle sichtbar werden, je nachdem, wie man vorgeht. Den Massenmedien kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu, wenn sich dort plötzliche Veränderungen in der Berichterstattung zeigen, hat es angefangen. Sollte es kommen, dann sollte man keinen Widerstand leisten, denn die Truppen dürften klare Befehle haben, wie mit aggressiven Verhalten umzugehen ist. Es dürfte vorübergehend harte Einschränkungen geben, auch dafür wäre dann Corona aber ganz praktisch von der Gegenseite zu nutzen. Ohne harte Maßnahmen würde es aber unweigerlich zum Bürgerkrieg kommen, da zu viele Menschen in Deutschland nicht verstehen würden oder auch wollen, was hier gerade passiert.

Es ist müßig jetzt noch viele Pros und Cons für ein derartiges Szenario zu sammeln, wir werden es in wenigen Wochen wissen. Die Zeit der Normalität geht aber bis auf Weiteres so oder so zu Ende, bzw. ist bereits zu Ende gegangen – Corona sei Dank...
Noch hoffen viele, dass alles schnell wieder normal sein wird und für die Krankheit an sich kann das durchaus auch so sein. Trump sagte sicher nicht zufällig, dass ab April diese kein Thema mehr sein dürfte. Je nachdem, wie stark das eine Medienseuche ist, kann das auch tatsächlich unmittelbar eintreten. Die Folgen für die Wirtschaft sind aber da und dürften nicht so schnell verschwinden. Aber hier muss und wird es sowieso einen Gesamt-Reset geben, genau wie auch im Finanzsystem. Die Wahrscheinlichkeit, dass er noch in 2020 stattfindet (siehe Dr. Krall), ist nun stark gestiegen – was ja auch absolut zum Jahr der Ratte passt...

Es geistern aktuell Nachrichten von einem „Team Neues Wissen“ im Internet herum, deren Inhalt natürlich nicht geprüft werden kann. Diese Quelle ist weitgehend unbekannt und hat angeblich „diplomatische Verbindungen“. Von daher muss man die Informationen mit einer kritischen Distanz betrachten.

„Zig tausende Elite-Soldaten sind in Hamburg angekommen. Hamburg könnte binnen Stunden abgeriegelt und eingenommen werden! Trump schickt nicht 20.000, sondern 40.000 Soldaten! England schickt zusätzlich 10.000 Soldaten und 6.000 Panzer! Berlin wird zur Zeit angefahren und soll bis zum 11.3.20 umstellt und abgeriegelt werden! Fällt die Hauptstadt, fällt das Land! Manöver in der Innenstadt mit Hubschraubern ist angekündigt. Über Holland wird das Ruhrgebiet angesteuert! Frankfurt am Main wird ein Ziel sein. Putin hat 500.000 Soldaten in höchste Alarmbereitschaft gestellt! Wird jetzt abgerechnet mit ALLEM? Etwas wird es noch dauern, so berichtet es uns die Diplomatie.“

Interessant ist aber das Datum 11. März, denn an diesem Tag sollte es ganz offiziell eine große Anti-Terrorübung in Berlin geben. Wie wir von vielen False Flag Aktionen von 9/11 über London bis hin zu Shootings wissen, werden solche Übungen gerne zu realen Vorfällen genutzt. Das Datum 11.3. ist durchaus interessant, am 11.3.11 gab es die Katastrophe von Fukushima, über 9/11 muss ich wohl nichts sagen. Wir haben hier nun auch wieder die 11 und in Quersumme die 9 (1+1+3+2+0+2+0). Es muss nichts bedeuten, könnte aber. Natürlich könnte die Gegenseite dem dann zuvorkommen wollen...
Jetzt wurde diese Übung aber ganz kurzfristig am 3.3. „wegen fehlender Räumlichkeiten“ aufgrund von Corona auf unbestimmte Zeit verschoben. Ein Schelm, wer hier einen Zusammenhang vermuten würde...
Somit dürfte aber auch o.g. Aussage vermutlich zeitlich nicht unbedingt mehr passen.

Ein Hinweis in eigener Sache. Es ist unklar, was in Deutschland alles zeitweise nicht funktionieren wird, sollte sich das o.g. Szenario tatsächlich realisieren. Sollte ich keine Briefe verschicken können, werde ich auf meinem Blog schreiben.

Sollte das auch nicht möglich sein, werde ich versuchen, über Thomas Bachheimer und seine Seite bachheimer.com mich zu melden, er ist ja in Österreich.

An meine Leser des Infobrief Zeitprognosen: der nächste Brief wird sich aufgrund des Kongresses ein paar Tage verzögern und vermutlich erst in KW 12 verschickt werden.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Februar 2020 02

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Iden des März
Der März war schon zu Zeiten Julius Cäsars ein Monat, in dem wichtige Ereignisse stattfanden. 2020 kann man wie selten zuvor mögliche größere Entwicklungen vermuten, die im folgenden März anstehen könnten. Politisch ist in Deutschland der Wahnsinn ausgebrochen, die Corona-Seuche erzeugt jetzt Panik über die Massenmedien und heftige Maßnahmen sowie deren Wirkung können jetzt auch in Europa beobachtet werden. Die Wirtschaft wird die Folgen von Corona erst im Laufe des März voll zu spüren bekommen. Zudem häufen sich Indizien dafür, dass eventuell in Deutschland auch der ganz große Gamechanger kommen kann.

Hanau und die Folgen
Die schlimmen Morde von Hanau schienen die Warnungen vor „rechts“ eindrucksvoll zu bestätigen. Die unmittelbare massive Instrumentalisierung von Politik und Massenmedien für den Spin, den man nach Thüringen generiert hatte, war unglaublich. Genau wie auch bei dem Anschlag von Halle passte diese Tat aber „zufällig“ diesen Kräften erstaunlich gut in das Konzept. Allerdings ging man recht schlampig vor und eine zweistellige Anzahl von teilweise sehr glaubwürdigen Zeugen auch aus offiziellen Medien zeigen, dass es kaum der uns präsentierte Täter gewesen sein dürfte. Die Wahrscheinlichkeit für einen False Flag ist sehr hoch, allerdings könnte er den Herrschaften dahinter diesmal um die Ohren fliegen.

Visionen fremder Truppen in Deutschland
Eventuell wird die Übung Defender 2020 einem ganz anderen Zweck dienen, als offiziell genannt. Sollten sich aber in Deutschland tatsächlich wieder fremde Truppen zur Verwaltung und zum Schutz aufhalten, müsste sich das doch in Schauungen und Visionen widerspiegeln. Genau das ist auch der Fall, teilweise sogar sehr plastisch und von der Situation her nicht mehr weit weg von heute. Interessant ist auch eine Vision, die sehr gut zu der aktuellen Eskalation zwischen der Türkei und Syrien/Russland passt. Sollte diese Realität werden, dann begeht Erdogan gerade einen mächtig großen Fehler.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?




Sind wir an Corona selbst schuld?
Ich möchte heute einmal eine andere Betrachtung auf die Corona-Seuche anbieten. Wir müssen dazu aber auf die Ebene der kosmischen Gesetze überwechseln.
Zunächst einmal kommen „Unglücke“ scheinbar aus dem Nichts über uns, sowohl im persönlichen, als auch im nationalen oder globalen Bereich. Natürlich gibt es häufig bestimmte Akteure im Hintergrund, die dafür verantwortlich zeichnen, aber sind diese wirklich die letztendlich allein Verantwortlichen?

Es gibt ein Gesetz im Universum, das allgemein gilt und auch nicht wirklich zu umgehen ist.

Ursache und Wirkung

In vielen Prophezeiungen ist immer wieder die Rede von verheerenden Seuchen oder Weltkriegen, aber auch von einem totalen Sittenverfall der Menschen. Zunächst einmal die gute Nachricht: es sieht aktuell so aus, als wären wir der Zeitlinie mit den ganz großen Katastrophen, Seuchen und Kriegen entkommen. Es sieht aber auch so aus, als wären wir auch noch nicht ganz so verdorben, wie es die alten Prophezeiungen berichteten. Also werden die Folgen auch nicht ganz so schlimm sein. Beispielsweise hat der ehrliche Umweltschutz doch deutlich Fuß bei den Menschen gefasst, auch wenn natürlich noch viel zu machen ist. Der Respekt vor Erde und Umwelt hat aber schon zugenommen, ich meine natürlich damit nicht den Klimawahn. Aber wenn ich besonders in Deutschland an den Zustand der Luft und Gewässern denke, ist heute vieles deutlich besser geworden. Auch die „Wegwerfgesellschaft“ kommt in die Fragwürdigkeit.

Was jeder von uns selbst macht, hat auch immer eine Wirkung. Bei der Nahrung ist das mittlerweile in bestimmter Hinsicht auch bekannt. Wenn ich mich sehr ungesund ernähre, wenn ich beispielsweise viel Fleisch oder Zucker zu mir nehme, werde ich Folgen in Form von Krankheiten als Wirkung dieser Ursache erhalten. Auf der dreidimensionalen Ebene hat man das akzeptiert. Es gibt aber auch eine universelle Ebene und auch dort wird jede Tat von mir eine Wirkung hervorrufen. Genau wie im medizinischen Bereich kommt diese häufig nicht unmittelbar, sondern zeitlich verzögert. Deswegen erkennen die Menschen den Zusammenhang nicht mehr und werden „aus heiterem Himmel“ von einem „Unglück“ getroffen. Genau wie bei der ungesunden Nahrung wird man aber nicht von irgendjemandem bestraft, es ist einfach die Wirkung der Ursache, die man gesetzt hat.

Mir ist ein interessanter Zusammenhang in den Kopf gekommen, der sich so unter Umständen begründen lässt. Kriege waren schon immer schlimm, aber erst im 20. Jahrhundert wurden sie faktisch industriell geführt – mit üblen Folgen. Immer mehr Maschinen wurden eingesetzt, immer weniger ging es „Mann gegen Mann“, heutzutage ist das Kriegsgeschäft für Drohnenpiloten nur noch ein Videospiel. Der Kämpfer bekommt die Folgen seiner Taten gar nicht mehr mit.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde auch die Industrie zur Fleischproduktion aufgebaut. Tiere werden industriell „verarbeitet“ und die Menschen kaufen nur noch das Ergebnis beim Händler. Aus kosmischer Sicht könnte diese Industrialisierung dann als Folge die Form des Krieges in 1. und 2. Weltkrieg durchaus als Wirkung gehabt haben. Auch die Käufer bekommen von dem Tier, welches das Fleisch lieferte, nichts mehr mit.

Die Chinesen sind die eifrigsten Fleischesser auf dieser Welt, sobald sie es sich leisten können. Dort kommt im Zweifelsfall alles Lebendige auf den Tisch, was essbar ist. Es gibt natürlich auf der 3D-Ebene verschiedene Gründe, warum die Seuche in China gestartet wurde. Aus kosmischer Sicht passt es aber durchaus ebenfalls.

Es dürfte niemand bestreiten, dass wir den Tieren bei der Fleischproduktion Leid zufügen. Heute geschieht das noch viel mehr und stärker, als vor 150 Jahren. Damals lebten die Tiere auf Höfen und wurden zumeist gut behandelt, irgendwann dann halt geschlachtet. Letzteres ist natürlich auch „Leid zufügen“. Die Indianer haben früher auch Tiere gejagt, allerdings bedankten sie sich respektvoll bei einem erlegten Tier dafür, dass es ihnen nun als Nahrung dienen kann.

So kann ich die Wirkungen meiner Tat durchaus beeinflussen. Für das kosmische Gesetz ist es übrigens nicht relevant, ob Sie ein Tier selbst schlachten, oder dessen Fleisch im Supermarkt kaufen. Ersteres ist sogar deutlich ehrlicher, genau dieses könnten die meisten Menschen aber gar nicht mehr machen. Ein interessantes Experiment zeigte dieses zuletzt auf einem Markt. Dort brachte ein Bauer lebende Gänse mit und Käufer konnten sich eine Gans aussuchen, die dann vor Ort geschlachtet wurde. Sie hätten diese dann genau so aufbereitet erhalten, wie auch beim Metzger. Es gab aber große Entrüstung bei den Menschen vor Ort, manche wollten sogar die Polizei rufen. Die Menschen möchten gerne verdrängen, dass es hier einmal ein lebendiges Tier gab, das dieses Fleisch liefert. Hinzu kommt dann noch die Tatsache, dass natürlich jeder gegen Tierquälerei ist, die Preise aber trotzdem niedrig sein sollen. Das passt leider gar nicht zusammen, niedrige Preise sind nur in einer industriellen Form zu machen, in denen das Tierwohl eine massiv untergeordnete Rolle spielt.

Ich möchte Sie an dieser Stelle nicht „evangelisieren“, aber zumindest einmal zum Nachdenken bringen. Was wäre, wenn ich richtig liege und mit jedem Schnitzel Ursachen gesetzt würden, die irgendwann wieder als Wirkung zurückkommen?

Sowohl im persönlichen Bereich als auch in größeren Einheiten gilt die Tatsache, dass Gott oder auch unsere Seele uns immer wieder darauf hinweist, wenn wir etwas anders machen, uns verändern sollen. Diese Hinweise kommen erst einmal vielfach leise und sehr freundlich. Irgendwann kommt dann aber der Zeitpunkt, an dem die Stimme lauter und die Hinweise heftiger ausfallen werden. Am Ende geht es dabei nur um unsere persönliches Wohl, was aber der Verstand häufig ganz anders sieht.

Um auf die Fleischindustrie zurückzukommen, wie hatten in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder schlimme Skandale wie Rinderwahnsinn, Gammelfleisch oder auch die Resistenz von Bakterien gegenüber Antibiotika, weil in der Tiermast diese massiv eingesetzt werden und wir sie dann mit aufnehmen. Viele Menschen sind an resistenten Krankenhauskeimen bereits verstorben, diesen Zusammenhang (der nicht alleine schuld ist, teilweise aber schon) sieht aber niemand und in der Fleischproduktion gab es kaum Veränderungen seitdem. Deshalb kann es gut sein, dass nun die „Stimme deutlich lauter werden wird“.

Corona ist noch relativ harmlos, da könnten noch ganz andere Seuchen kommen, wenn wir die Stimme weiterhin nicht vernehmen möchten. Ich erinnere an den letzten regulären Brief, natürlich stirbt niemand zufällig – auch nicht an Corona. Wenn ein Mensch aber zu viele „Ursachen“ gesetzt hat, möchte die Seele unter Umständen die Wirkung auch gleich in diesem Leben wieder „abarbeiten“ und dann kommt sie zu dem Menschen.
Die universellen Gesetzesmühlen von Ursache und Wirkung mahlen zwar langsam, aber sie mahlen gründlich. Zudem scheinen sie aktuell schneller zu mahlen. Das bekommen jetzt und demnächst noch viel stärker auch diejenigen zu spüren, die meinten, für sie gelte das alles nicht. Ich rede hier von unseren Hintergrundeliten und deren Marionetten. Selbst Gott hält sich innerhalb dieses Universums an sein Gesetz: „Es muss alles ausgeglichen werden“.

Es gibt allerdings auch Hoffnung für uns, denn gerade in Deutschland ist beispielsweise ein Bewusstsein für die Umwelt oder die Nahrung schon relativ weit verbreitet. Man kann natürlich geteilter Meinung sein, wie gut oder schlecht die vegetarischen und veganen Produkte sind, die uns die Industrie mittlerweile anbietet, aber diese würde es nicht machen, wenn die Nachfrage nicht vorhanden wäre. Von daher ist das ein gutes Zeichen. Das könnte bei uns hier tatsächlich die Wirkungen etwas geringer ausfallen lassen, als woanders.

Ich bin mir beispielsweise ziemlich sicher, dass wir den in alten Prophezeiungen vielfach geschilderten militärischen „Russenüberfall“ dadurch verhindert haben, dass Krieg mehrheitlich keinerlei Begeisterung mehr in uns auslöst und wir vor allem Russland nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sehr geholfen haben. Auch will bei uns trotz größter Anstrengungen in den Massenmedien einfach keine russlandfeindliche Einstellung mehr aufkommen. Das verhindert dann tatsächlich Kriege.

Wir werden natürlich keinen direkten Zusammenhang „beweisen“ können, es hängt aber am Ende alles mit allem zusammen. Jeder Mensch kann hier auch selbst aktiv etwas tun. Das ist dann auch das beste Beispiel für andere Menschen. Wir haben hier die Wahl, was wir konsumieren, welche Informationen wir nutzen und vieles mehr. Es gibt Länder und Gebiete, da ist so etwas deutlich schwieriger. Ein Eskimo wird aber auch wenige oder keine Wirkungen erhalten, wenn er als Ursache Fisch und Fleisch zu sich nimmt, denn dort hat er keine andere Möglichkeit. Deswegen kann man natürlich nicht alle Menschen auf dieser Welt über einen Kamm scheren.

Am Ende ist alles sowieso individuell und nur das zählt am Ende auch für jeden Menschen. Hier kann jeder aber auch unmittelbar etwas tun für sich selbst und für alle anderen. Jeder Einzelne zählt und trägt zum Ganzen bei.

Rom muss hierbei auch nicht an einem Tag erbaut werden. Wenn Sie auf Fleisch nicht verzichten können, dann vielleicht aber weniger und wenn, dann von hochwertigen – zumeist kleinen – Erzeugern nehmen. Öfter einmal Alternativen ausprobieren und ehrlich zu sich sein. Blindtests erzeugen manchmal erstaunliche Einsichten...

Wenn Sie sich auf einen Weg in eine gute Richtung begeben, wird Ihnen dann auch in vielfältiger Weise geholfen – probieren Sie es doch einfach einmal aus.

Die Krise - na und?


Sonstiges


Nachdem Opel schon Probleme wegen einer Felge hatte, die angeblich ein Hakenkreuz abbildet, hat Puma nun „Hitler-Turnschuhe“ herausgebracht. Diese gibt es tatsächlich, leider dürfte es keine Satire mehr sein, dass sich jemand darüber dann auch aufregt...


;-)



Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns ja dann beim Kongress,

Peter Denk


© 2020 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


 

 

Q Post Analyse für März 2020

 
#008 Q, Defender 2020, Corona und das Ende der BRD

Quelle: Q-Faktor Germany https://youtu.be/3qMpHOm8SBA
veröffentlicht am 03.03.2020
Eine sehr gute Analyse, der Sprecher weist auf einige Q-Posts von 2018 hin und erzählt, warum sie jetzt in dieser Zeit wichtig werden. Eine große Neuigkeit und Erleichterung: Julian Assange scheint in Sicherheit zu sein. Spannend!

 


9803 Aufrufevor 10 Stunden

geschichtsunterricht
interessant, aber schlechter ton und langatmig...
29.055 Aufrufevor 23 Stunden


der küller dieser woche - must read!!!
an diesem interview sieht man, wie schlecht wir im westen über china informiert sind...
Wir dürfen China als Verbündeten in der aktuellen Situation nicht verlieren. Ich verstehe nicht, warum unsre Regierung zu dieser ganzen Angelegenheit schweigt.

 
Versuchter Staatsstreich in China
unter dem Deckmantel einer Virusepidemie
     28.01.2020

00:07 Moderator - Die gesamte Massenmedienlandschaft unserer globalisierten Gesellschaft brodelt regelrecht mit Nachrichten und Berichten über den sogenannten Coronavirus, der angeblich in der chinesischen Stadt Wuhan sein schreckliches Unwesen treibt. Es gibt Menschen, die das sehr ernstnehmen und es gibt Menschen, die sich dem Ganzen gegenüber eher skeptisch verhalten. Sie kennen sich in China sehr gut aus, haben selber die Stadt Wuhan in der Vergangenheit besucht. Erzählen Sie uns bitte, was passiert dort gerade und ist dieser Virus tatsächlich so gefährlich.

0:32 Nikolai Vavilov – Ich werde meine Antwort von einer für Sie eher unerwarteten Seite beginnen. Und zwar mit den kürzlichen Geschehnissen in Russland. Das wichtigste Thema der letzten Tage ist der plötzliche Regierungswechsel. Sie wissen, dass vor einigen Tagen der Premierminister Medwedew zurückgetreten ist. Medwedew hatte sehr enge Verbindungen zu der amerikanischen demokratischen Partei und unter anderem auch zu Obama. Warum habe ich meine Antwort damit begonnen? Das werde ich Ihnen gleich zeigen. Denn von dieser Seite hatte diese vermeidliche Virusepidemie noch niemand betrachtet. Die Sache ist die, in China ist die innenpolitische Atmosphäre aktuell im höchsten Maße angespannt. In diesem Jahr sollten bis zum Monat März die Bürgermeister aller großer bedeutender Städte und alle Sekretäre des Zentralkomitees ausgetauscht werden. Es hätte eine Personalrotation stattfinden sollen. Und im März sollte die Generalversammlung des Chinesischen Parlamentes stattfinden. Und wenn man die Situation mit der vermeidlichen Coronavirusepidemie unter diesem Blickwinkel betrachtet, dann bekommt die gesamte Situation mit dem Virus eine ganz andere, eine politische Bedeutung. Warum bin ich davon so überzeugt, dass diese Virusepidemie eine politische Angelegenheit ist? Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist einfach nur reine Politik. Ich beschäftige mich mit China bereits seit 20 Jahren und ich habe ab 2006, 10 Jahre in China gelebt. Unter anderem habe ich auch in den Städten gelebt, die als Hochburgen von Virusepidemien gelten. Ich war selber mehrmals von irgendwelchen grippalen Erkrankung betroffen. Aber ich habe niemals erlebt, dass wegen irgend einem Virus ganze Städte abgeriegelt worden sind. Die Stadt Wuhan ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunk in China. Auf Russland übertragen, kann man das mit Moskau vergleichen. Was passiert eigentlich, wenn wir bei uns die Stadt Moskau dicht machen, nur weil in der Stadt 100 Menschen anfangen zuniesen oder zu husten. Die eingeleiteten Maßnahmen durch die lokalen Behörden stehen also inkeinem gesunden Verhältnis zu dem Ausmaß der vermeidlichen Bedrohung. Ja, laut den Massenmedien soll die Verbreitung des Virus angeblich 3 Mal schneller sein als bei einer herkömmlichen Grippe. Aber die Sterberate ist nicht höher als bei einer gewöhnlichen Grippe. Das Verhältnis der Menschen, die genesen und der Menschen, die sterben, ist wie bei einer gewöhnlichen Grippe. Aber seltsamerweise Weise berichtet die Presse verstärkt über die Todesfälle und richtet die Aufmerksamkeit der Menschen genau da drauf. In den Massenmedien wir ständigvon einem schrecklichen Virus gesprochen und darüber, dass dieser Virus sich rasant ausbreitet. Was passiert also aktuell? Die Stadt Wuhan wurde komplett abgeriegelt. Diese Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die winterlichen Warentransporte sind in China bereits um 40% eingebrochen. Das Land steht praktisch still. Wuhan ist komplett dicht, die Provinz Hubei ist komplett dicht, die Stadt Huanggang ist ebenfalls abgeriegelt. Die Stadt Suzhou verlängert die Feiertage um 8 Tage. Das Verkehrsamt der Stadt Peking lässt alle Verkehrsverbindungen zu anderen Städten einstellen. Das Kultursministerium und das Tourismusministerium verbietet den chinesischen Touristen ins Ausland zu fahren. Diese eingeleiteten Maßnahmen entsprechen in keinster Weise dem potentiellen Bedrohungsfaktor. Natürlich grassiert zur Zeit eine Virusepidemie in China, aber das ist eine gewöhnliche Grippe. Es ist Winter, und dementsprechend kalt draußen.
Die meisten Wohnungen haben keine Zentralheizung, die Menschen frieren dementsprechend und erkälten sich. Vor den Feiertagen versammeln sich alle auf Bahnhöfen, wenn sie nach Hause fahren und stecken sich gegenseitig an. Aber deswegen gleich ganze Städte abriegeln und Verkehrsverbindungen unterbrechen? Das ist absolut unangemessen! Wenn wir die ganzen Geschehnisse aber von der politischen Seite betrachten, und anfangen nachzuforschen: wer genau von den Politikern für diese Maßnahmen verantwortlich ist, dann bekommt diese „Epidemie“ eine ganz andere Bedeutung. Denn, was ist für China aktuell die größte Gefahr? Nicht der Virus, sondern, dass die Menschen in Wuhan nicht mehr zur Arbeit gehen können, dass die Schüler nicht mehr zur Schule und die Studenten nicht mehr zur Universität gehen können. Das Alltagsleben im Land kommt zum Erliegen. China ist ein Land mit über 1 Milliarde Einwohner, wo es alleine 200 Millionen Arbeitsmigranten gibt. Die Arbeitsmigranten befinden sich aktuell wegen den Feiertagen zu Hause und können nicht mehr zu ihren Arbeitsplätzen zurückkehren. Zum März könnte das Ganze in Arbeiterproteste übergehen. Die aktuellen Ereignisse erinnern sehr stark an den versuchten liberalen Regierungsumsturz auf dem Tian’anmen-Platz im Jahre 1989. Damals wurde der versuchte Regierungsumsturz durch die Volksbefreiungsarmee niedergeschlagen. Damals hatte sich die Situation, die zu diesen Ereignisse führte, auf die gleiche Weise entwickelt, wie heute. Der Grund für die Proteste damals war die Inflation, dann gingen die Studenten auf die Straße. Die Studentenproteste begannen aber nicht in Peking, sondern in der Stadt Hefei, dann in Shanghai usw.. Und wenn wir uns die Lebensläufe der Politiker anschauen, die heute für die Abriegelung der Städte wegen der angeblichen Virusepidemie verantwortlich sind, dann werden wir sehen, dass sie alle eines gemeinsam haben. Der Bürgermeister der Stadt Wuhan, der Bürgermeister der Stadt Huanggang, der Vorsitzende des Tourismuskomitees, der stellvertretende Kultur- und Tourismusminister, der Bürgermeister der Stadt Suzhou, sie alle habe in ihrem Lebenslauf eine gemeinsame Besonderheit: Sie alle haben ihre politische Karriere in dem „Kommunistischen Jugendverband Chinas“ gemacht. (Im Weiteren: KJVC). Ich möchte an dieser Stelle eine wichtige Anmerkung machen: Währen in der ehemaligen Sowjetunion der Kommunistische Jugendverband als Tochterorganisation der KommunistischenPartei gegründet wurde, so wurde die KJVC in China als eine parallele Kraft zur Kommunistischen Partei gegründet. Die KJVC in China war immer trotzkistisch, globalistisch und auf eine internationale Volksrevolution ausgerichtet. Unter dem vorherigem Präsidenten Hu Jintao war KJVC die treibende Kraft für die Integrationzwischen China und den USA. Und wer steht heute in der Führung der KJVC? Das ist der aktuell amtierende Ministerpräsident Li Keqiang. Deswegen habe ich meine Antwort auf Ihre Frage mit Medwedew begonnen. Hu Chunhua der für diese ganze Virusangelegenheit verantwortlich ist, wurde von „unabhängigen“ (pro amerikanischen) Medien bereits als Nachfolger von Xi Jinping genannt. Er stammt übrigens aus der Provinz Hubei, wo aktuell all diese Ereignisse stattfinden. Wenn wir uns also die politischen Lebensläufe aller Beamter, die zur Zeit für die Regulierung der Situation um die Virusepidemie herum verantwortlich sind, ansehen, dann stellen wir fest, dass sie alle aus den Führungsreihen der KJVC kommen. Das ist ein inszeniertes Tian ́amen 2 Theater. Die Kommunistische Partei kann sich nicht in die Personalpolitik der KJVC einmischen. Das ist so in den Grundregeln der KP festgelegt. Und was sehen wir aktuell? Die KJVC versucht Massenproteste in der Bevölkerung zu schüren, um auf diese Weise, China von innen zu destabilisieren. Übrigens, der Gesundheitsminister ist aus der Provinz Liaoning, wo der heutige Premierminister Li Keqiang, der ebenfalls aus der KJVC kommt, seine politische Karriere gemacht hatte. Genau diese Strukturen versuchen heute China zu destabilisieren. Hier sehen wir Parallelen zu den jüngsten Ereignissen in Russland. Die Sache ist die, sowohl in Russland als auch in China schaut man heute mit großer Anspannung auf das Impeachment von Präsident Donald Trump. Denn als Trump an die Macht gekommen ist, war das ein großer Schlag für die Globalisten und für die demokratische Partei in den USA. Und mit großer Wahrscheinlichkeit koordinieren Russland und China ihr Vorgehen gegen die liberalen Kräfte. Man konnte davon ausgehen, dass auch in China im März bei der Generalversammlung der kommunistischen Partei, der Ministerpräsident Li Keqiang, im Rahmen einer Personalrotation abgesetzt werden sollte. Im Übrigen ist Xi Jinping aus einer Reihe von Gründen, nicht besonders gut auf ihn zu sprechen. Der Bürgermeister von Wuhan sollte am 6. Januar abgesetzt werden. Und was passiert am 6 Januar? Die Stadt Wuhan wird wegen einer angeblichen Epidemie abgeriegelt. Die Personalrotation der lokalen Eliten wurde unterbrochen. Sollte die Abriegelung noch länger andauern, so werden diese Eliten wahrscheinlich nicht an der Generalversammlung der Partei im März teilnehmen können und der Plan für die Absetzung dieser proamerikanischen Eliten und der Premierministers wird nicht umgesetzt. Das kann sich ebenfalls auf das Impeachment von Trump auswirken. Wichtige Anmerkung an dieser Stelle: Die Information über eine Grippeepidemie ist als erstes in den amerikanischen Massenmedien aufgetaucht. Am 6-ten Januar wurde berichtet, dass ein Reisender aus Wuhan nach Singapur zurückgekehrt ist und er habe sich mit einer „seltsamen, unbekannten, schrecklichen“ Krankheit angesteckt. 2 Tage zuvor wurde Sulejmani, einhochgestellter iranischer Militärangehöriger getötet. Am selben Tag wurde Arsalan, der Leiter des kurdischen Geheimdienstes durch die türkische Armee getötet. Und am selben Tag oder am Tag zuvor kam das Oberhaupt des taiwanesischen Generalstabs ums leben. Taiwan ist die Speerspitze für die amerikanische Armee, im Falle einer Militärlandeoperation auf Festland-China. Und 2 Tage danach beginnt die Virusepidemie. Die nationalen und die internationalen Medien spitzen die Lage mit ihren Berichten zu. Das heißt, das was wir zur Zeit sehen, die Blockierung der Städte, ist eine gut organisierte Aktion zur wirtschaftlichen Destabilisierung Chinas. Und die Menschen, die zur Zeit diese ganze Aktion vorantreiben, haben in ihren Lebensläufen eine Gemeinsamkeit. Man darf natürlich nicht paranoid sein...natürlich gibt einen Virus, aber die ergriffenen Maßnahmen stehen in keinem vernünftigen Verhältnis zu der angeblichen Bedrohung. Die Maßnahmen sind absolut übertrieben.

9:39 Moderator – sagen Sie, gibt es Kräfte die diesen chinesischen Politikern, die gerade versuchen einen Staatsstreich zu veranstalten, entgegenwirken können? Was kann Xi Jinping unternehmen? Wie kann er dem Ganzen entgegenwirken?

9:54 Nikolai Vavilov - Es gibt tatsächlich so eine Kraft und diese Kraft nennt sich Volksbefreiungsarmee. Die Armee ist aber kein politisches oder kein wirtschaftliches Instrument, und Xi Jinping wird nur im äußersten Fall dazu greifen, die Armee einzusetzen. Das kann dann aber zu solchen Zuständen führen, wie denen, während der Kulturrevolution. Im übrigen war Wuhan während der Kulturrevolution die einzige Stadt in der es richtige Häuserkämpfe gab. Die Armee musste diese Stadt regelrecht erobern. Von der Stadt Wuhan aus, ging die Bewegung aus, die zum Sturz der Monarchie führte. Wuhan ist eine sehr revolutionfreudige Stadt. Und dass jetzt all diese Ereignisse in Wuhan stattfinden ist nicht umsonst so. Schauen Sie, die meisten Virusepidemien beginnen normalerweise immer im Süden. Ja manchmal beginnen sie auch in dieser Gegend, aber das ist eher eine Ausnahme. Wie gesagt, es gibt tatsächlich eine Macht, auf die sich Xi Jinping im Extremfall stützen würde und diese Macht heißt - Militär. Es gibt aber auch politische Clans, auf die sich Xi Jinping stützen kann. Das ist beispielsweise der Zhejiang Clan. Das ist eigentlich ein alter Clan aus Shanghai, der durch junges Personal aus der Provinz Zhejiang erneuert wurde. Auf diesen Clan setzt Xi Jinping ganz besonders. Dieser Clan soll die Politkader aus dem KJVC zurückdrängen. Das ist also kein Spiel, was zur Zeit in China abläuft. Wenn die Blockade der Stadt Wuhan noch weiterhin andauert, dann versichere ich Ihnen, werden wir noch so einige interessante Ereignisse beobachten können. Und diese Ereignisse werden nicht epidemischer Natur, sondern politischer Natur sein.
Wenn wir uns darüber unterhalten, ob China für uns Freund oder Feind ist, muss man eine Sache verstehen. Wer ist eigentlich Xi Jinping? Xi Jinping ist der Sohn eines Feldoffiziers Xi Zhongxun. Sein Vater hatte enge Verbindungen zur sowjetischen Armee. Er war einer der Anführer in der Provinz Shaanxi zur Zeiten des Bürgerkriegs, und wir haben diese Kräfte dort damals unterstützt. Sein Sohn, der heutige Präsident Xi Jinping ist Russland gegenüber äußerst loyal eingestellt. Aber seine Macht ist bei weitem nicht so groß, wie man denken mag. Er kann sich mit seinen aktuellen politischen Gegnern, keine direkte Konfrontation erlauben und deswegen versucht geht er gerade mit Hilfe eines Clans gegen einen anderen Clan vorzugehen. Denn im politischen Establishment genießt er großes Ansehen. Er gibt also aktuell der Zhejiang Gruppe eine Art Mandat, um die Gruppe, die ihn herausgefordert hat, hinwegzufegen. Denn die Zhejiang Gruppe hat, wie seine aktuellen politischen Gegner, ebenfalls ihren Anteil am Exporthandel, unter anderem in die USA. Er gibt ihnen also die Möglichkeit, ihre Konkurrenten zu beseitigen. Denn, wie gesagt, Hu Chunhua wurde von der„unabhängigen“ (pro amerikanischen) Presse nicht um sonst bereits als der Nachfolger von XiJinping bezeichnet. Hu Chunhua, die Hauptfigur aus der Provinz Hubei aus der Stadt Wuhan. Xi Jinping versucht also zur Zeit mit Hilfe eines Clans, einen anderen Clan zurückzudrängen. Um letzten Endes als Sieger hervorzugehen.

13:00 Moderator – und wenn es ihm nicht gelingt, mit Hilfe einer Gruppe, die andere Gruppe zurückzudrängen, wird er dann auf das Militär zurück greifen, um seine Macht wieder herzustellen?

13:10 Nikolai Vavilov – wenn sich die Ereignisse auf radikale Art und Weise entwickeln werden, dann wird Xi Jinping selbstverständlich ebenfalls zu radikalen Maßnahmen greifen. Er ist nicht nur der Generalsekretär der Kommunistischen Partei, sondern auch das Oberhaupt der zentralen Militärrates. Er genießt absolutes Vertrauen in einem Großteil der Armeeeinheiten. Selbstverständlich wird er dann diese Variante nutzen. Aber das würde den möglichen Ausbruch eines Bürgerkrieges in China bedeuten. Und ein Bürgerkrieg ist für niemanden von Vorteil, auch nicht für Russland. Sollte es in China zu einem Bürgerkrieg kommen, so werden wir sehr instabile Regionen an unseren Grenzen bekommen. Denn der Nordosten Chinas ist eine depressive Region. Die Menschen ziehen von dort weg, dort gibt es die am schwächsten wachsende Wirtschaft. Und wenn es zu einem Bürgerkrieg kommt, dann wird die nord-östliche Region, politisch sehr instabilsein. Das wird wieder so, wie zu Anfang des 20-sten Jahrhunderts sein. Kleine Grenzscharmützel, Konflikte usw.. und wir werden gezwungen sein, uns in ein sehr schwieriges Spiel in China einzumischen. Das müssen wir vermeiden. Es wäre besser, die aktuelle Situation in den Beziehungen zu China zu erhalten. Denn aktuell wird China von den Kräften regiert, die uns gegenüber loyal eingestellt sind. In Falle eines Bürgerkriegs dagegen, ist nicht ausgeschlossen, dass wir da mit hineingezogen werden. Das gab es in der vergangenen Geschichte bereits. Wenn Sie sich erinnern können, so haben sowjetische Soldaten bereits an der mongolisch-chinesischen Grenze in der Vergangenheit gestanden. In der aktuellen Konfrontation mit dem Westen, können wir uns gewiss keine zweite Front erlauben. Im übrigen gab es das schon einmal in der Vergangenheit, und unter anderem hat das zum Zerfall der Sowjetunion seinen Teil beigetragen. Wir waren gezwungen, zu Sowjetzeiten, eine 10.000 km lange Grenze zu sichern. 10% des Verteidigungsbudgets ging jedes Jahr für die Sicherung dieser Grenze drauf. Es ist also in unserem Interesse, dass China nicht in einen Bürgerkrieg hinein schlittert. Ansonsten werden wir wieder gezwungen sein, sehr viele Ressourcen in die östliche Region abzuziehen. Das wird unsere Wirtschaft sehr in Mitleidenschaft ziehen. Wir müssen also China in dieser Hinsicht die notwendige Hilfe bereitstellen. Chruschtschow hatte seiner Zeit den Fehler gemacht, und die pro-sowjetischen Kräfte in China im Stich gelassen.

wenn man wie valeriy pyakin davon ausgeht, das chruschtschow einer der verräter war - die russland an die amis ausgeliefert haben - dann war das ein schachzug in seiner strategie...

Und sie wurden von den pro-amerikanischen und pro-britischen Kräften einfach vernichtet.
Was letzten Endes dazu geführt hat, dass wir eine 10.000 km lange Grenze bekommen haben, mit Kräften die uns feindlich gesinnt waren. Die Sicherung einer solchen Grenze würde sehr viele Ressourcen erfordern. Wir dürfen China als Verbündeten in der aktuellen Situation nicht verlieren. Ich verstehe nicht, warum unsre Regierung zu dieser ganzen Angelegenheit schweigt.

Versuchter Staatsstreich in China

unter dem Deckmantel einer Virusepidemie (AUF DEUTSCH)

1370 Abonnenten
Interview mit N. Vavilow auf deutsch als PDF Dokument: https://www.dropbox.com/s/d3l4w1v0l25...
Interview mit englischen Untertiteln: https://youtu.be/1nDIc7_8dVk
Originalvideo auf russisch: https://youtu.be/bBarMZAU99k
Telegramm Kanal von N.Vavilov: https://t.me/s/shuohuaxia
Beim Chrome-Browser einfach die Übersetzung einschalten.

 

 





Pandemie-Show zielt auf Start einer Weltregierung,
Project Blue Beam als nächstes

 

2. März 2020

Benjamin Fulford

Die gefälschte Coronavirus-Pandemie, die jetzt rund um die Welt vorangetrieben wird, zielt darauf ab, eine Weltrepublik zu erschaffen, sagen P3-Freimaurer-Quellen. Die Angst vor dem Coronavirus wird auch von dem Unternehmen US als Entschuldigung für ihr Zahlungsversäumnis vom 16. Februar benutzt. Genau wie der sprichwörtliche Schuljunge, der sagte „Der Hund hat meine Hausaufgaben gefressen“. Diese Leute sagen „Das Virus hat mein Finanzsystem gefressen“. Das wahrt eher das Gesicht, als zu sagen „Ich wurde gesperrt, weil ich meine Rechnungen seit 40 Jahren nicht mehr bezahlt habe“. In jedem Fall bedeutet das, dass sie die Fähigkeit verloren haben, Zentralbank-Spielgeld zu erschaffen, um die Märkte aufzublasen und sich selbst an der Macht zu halten.

Die Besitzer des Unternehmens US haben die zufällige Erwähnung eines tödlichen Virus in einem Buch von 1980 benutzt, um die Botschaft zu propagieren, dass sie dieses Ereignis seit Jahren geplant haben. Sie haben das benutzt, um den Asiaten zu sagen „schiebt unsere Anleihen rüber, sonst werden ihr was erleben“.

Der Propaganda-Fetzen Popular Mechanics, bekannt durch seine 11.-September-Schwachsinns-Unverschämtheit, ist in die Angstmache durch folgende Überschrift eingestimmt:

„Na gut, Wissenschaftler haben 28 neue Virengruppen in schmelzenden Gletschern gefunden. So wird die Welt enden.“

https://www.popularmechanics.com/science/health/a30643717/viruses-found-melting-glacier/

Die Antwort, die kam, lautete: „Dann lasst mal sehen, was wir erleben sollen“, sagen asiatische Geheimgesellschaftsquellen. „Wenn der derzeitige Kampf der Menschheit gegen das Virus vorbei ist, wird sicher ein neuer Kampf beginnen“, bestätigen sie und zeigen an, dass sie sich auf einen langen Weg einstellen.

Die guten Jungs im Westen für ihren Teil wissen, dass die chinesischen Schriftzeichen für Krise 危機 sowohl „Gefahr“ als auch „Chance“ bedeuten, und benutzen diese Zahlungsunfähigkeit, um zu versuchen, ein wohlmeinenderes System einzuführen, das mehr auf den Planeten Erde achtet.

Zu diesem Zweck hat die White Dragon Society den Angelsachsen, der „Five Eyes“-Allianz, die Aktivierung eines Ereignisses von der Art „Project Blue Beam“ vorgeschlagen, sagen WDS-Quellen. Project Blue Beam ist ein gefälschtes Endzeitszenario, das Hologramme, Computergrafiken und echte Militärvorführungen benutzt, sagen sie. Die Idee wäre, das zu inszenieren, was als Schwellenereignis bekannt ist, so etwas wie eine Hochzeit oder eine planetarische Volljährigkeits-Zeremonie, erklären die Quellen. Der Vorschlag ist bisher noch nicht fertig ausgearbeitet, fügen sie hinzu.

Während Versuche unternommen wurden, Project Blue Beam zu entlarven ( https://allthatsinteresting.com/project-blue-beam-serge-monast ), ist es ohne Zweifel technisch möglich. Die Fähigkeit, riesige Hologramme an den Himmel zu projizieren, wurde im Irakkrieg unter Beweis gestellt. Ebenso könnte die Benutzung von Computergrafiken in den Fernsehnachrichten jetzt leicht ein Szenario von der Art eines dritten Weltkriegs erzeugen. Durch hinzufügen von aktiven Militärkräften wäre es leicht, die schlafwandelnde Mehrheit zu überzeugen, dass das Ereignis echt ist. Insider, wie die Leser dieses Newsletters, könnten sich einfach entspannen und die Show genießen.

In jedem Fall gibt es keinen Zweifel, dass die andauernde Coronavirus-Panik darauf angelegt ist, den Weg für Notstands-Militärrecht zu ebnen und eine Weltrepublik zu beginnen. Die Leute sollten allerdings im Kopf behalten, dass das alles Fälschung ist. Hier ist beispielsweise ein Bericht von der Front der Pandemie in Italien:

Der italienische Gouverneur Zaia aus der Region Veneto sagt:

„80% aller kranken Leute werden von selbst wieder gesund, 15% brauchen Medikamente und 5% benötigen einen Krankenhausaufenthalt. Alle 17 Personen, die bis jetzt gestorben sind, hatten bereits fortgeschrittene gesundheitliche Probleme. Keine gesunde Person, die sich den Virus eingefangen hat, ist gestorben. Es ist ein Alarm ohne Grundlage. Am Anfang haben sie so reagiert, wie sie es getan haben, weil sie keine echten Informationen über das Virus hatten. Aber nachdem man sieht, was es ist, ist die Information zu übertrieben.“

Bevor wir allerdings noch mehr Fälschungen beschreiben, müssen wir auf einige sehr ernste Kämpfe zwischen Spezialkräften hinweisen, die an einigen Schlüsselorten rund um die Welt stattfinden. Die wichtigste Handlung findet jetzt laut MI6-Quellen in Zug/Schweiz statt. Eine führende MI6-Quelle sagt:

„Wir glauben, dass Baron Nathaniel Rothschild auf einem Gelände in Zug/Schweiz untergebracht ist. SIS wurden entsandt, um dieses letzte Hindernis zu ‚entfernen‘. Die Schweiz ist kniffelig, weil sie die Heimat der CIA ist, wie Sie sicherlich bereits wissen, und auch – in der mehr esoterischen Welt – einer Gruppe namens Swiss Octagon, die die Überreste der pharaonischen Blutlinien sind und damit einen ziemlich heftig/dunklen Charakter hat.“

Es ist interessant, festzustellen, dass Quellen der japanischen königlichen Familie uns vorher gesagt haben, dass sie ebenfalls aus ägyptischen pharaonischen Blutlinien stammen. Darum findet auch in Japan ein harter Kampf statt, laut rechtsgerichteten japanischen Quellen. Um die zionistische Marionettenregierung von Shinzo Abe von der Macht zu entfernen, wird die Olympiade 2020 in Tokio abgesagt, sagen rechtsgerichtete japanische Quellen. Das wird riesige finanzielle Verluste für Abe und seine Verbrecherfreunde bringen und sie daher für Rache offen sein lassen, fügten die Quellen hinzu.

An der Oberfläche herrscht in Japan bereits wilde Panik wegen des sogenannten „Novel Coronavirus“. Bisher wurden landesweit Schulen geschlossen, Konzerte und öffentliche Veranstaltungen abgesagt und Geschäften gehen die Waren aus. Das Foto unten eines örtlichen Supermarktes zeigt beispielsweise, dass sämtliches Toilettenpapier und Papiertaschentücher aus den Regalen verschwunden ist.

CIA-Quellen bestätigen, die „Zionistische Kabale wird jetzt enttarnt (das ist seit über einem Jahr in Arbeit).“ Sie sagen, die oberste Spitze der Zionisten hat sich im „den“ in Zug/Schweiz versammelt, wo sie hochgenommen und für Militärtribunale vorbereitet werden.

Die zionistische Kabale kämpft buchstäblich um ihr Leben und inszeniert einen massiven Propaganda-Angriff gegen China, mit gefälschten Videos von Leuten, die sich selbst erhängen oder sich aus dem Fenster stürzen, zudem gefälschten Nachrichten, dass das halbe Land bereits tot ist.

Allerdings sagen Leute in China, mit denen ich spreche, dass das Leben sich normalisiert. Japanische Geschäftsleute, die mit China Handel treiben, erzählen mir, dass dutzende von Fabrikmanagern, mit denen sie sprechen, ihnen sagen, dass die Arbeit wieder aufgenommen wird. Was allerdings nicht wieder aufgenommen wird, ist der Handel mit den US, weil dem Unternehmen US die Kreditwürdigkeit entzogen wurde, sagen chinesische Quellen. Darum sagt die zionistische Propaganda, statt zuzugeben, dass sie nichts aus China bekommen, weil sie nicht zahlungsfähig sind, der Grund sei, dass „jeder in China gestorben ist“.

Der frühere CIA- und US-Marines-Mitarbeiter Robert David Steele beschreibt die US-Situation wie folgt:

„Präsident Donald Trump hat öffentlich erklärt, dass das Coronavirus ein Bluff ist, aber er wurde vom politischen Zirkus zu einem Rückzieher gezwungen. Er weiß, dass das ein False Flag war, er weiß, wer verantwortlich ist, und er weiß, dass er sowohl vom CDC (welches von der Niemals-Trumperin Nancy Messonnier gemanagt wird, die Rod Rosensteins Schwester ist) als auch von der CIA (gemanagt von der John-Brennan-Lager-Gefolgsfrau Gina Haspel) belogen wurde… die Geschichte mit ihren ganzen Schattierungen beinhaltet eine Kombination aus biologischer Kriegsführung, 5G und durch Satelliten geschwächte Immunsystemen sowie Strahlenkrankheit, die als das neue Virus fehldiagnostiziert wurde (welches nicht schlimmer ist als frühere Viren), und einen Informationskrieg, der von der City of London und der Wall Street um Insiderhandel und Gewinnmitnahmen geführt wird.“

Es gibt jetzt Berichte über gefälschte Coronavirus-Testsets, die in den US als Teil des Betrugs verschickt werden, um den Bankrott mit der Pandemie zu begründen. Es gibt auch Berichte, dass das Virus HIV und Ebola kombiniert. Der Papst ist dem Zirkus beigetreten, indem er sagte, er hätte das neue Coronavirus und spricht zu der Öffentlichkeit hinter einer Glaswand.

https://www.axios.com/cdc-lab-coronavirus-contaminated-6dc9726d-dea3-423f-b5ad-eb7b1e44c2e2.html

https://www.rt.com/news/481837-coronavirus-research-cell-binding-hiv/

Bevor Sie jedoch dem Drang zur Panik nachgeben, denken Sie bitte an Fukushima nach dem 11. März 2011 zurück. Die Medien, insbesondere die Fake-Medien, waren voller Geschichten darüber, dass das ein „Ereignis auf Auslöschungs-Stufe“ war. Und doch sitze ich 200 Kilometer von Fukushima entfernt und kann aus erster Hand berichten, dass dort keine ungewöhnlich hohe Radioaktivität herrscht und tatsächlich gab es nicht einen Toten in Tokio durch die Strahlung aus dieser zionistischen Angst-Show.

Was allerdings stimmt, ist, dass fast 20.000 Menschen durch einen Tsunami starben, der durch Atomwaffen, die im Meeresboden platziert waren, verursacht wurde. Seien Sie versichert, dass Militärgerichte die Täter vor Gericht bringen werden. Denken Sie an meine Worte… Benjamin Netanjahu und andere werden sich Gerichten von Nürnberger Art gegenübersehen.

Die Schlacht um den Planeten Erde kommt jetzt in die Aufräumphase. Eine Gruppe, die immer noch nicht aufgegeben hat, ist die deutsche Fraktion. Der MI6 fasste die Situation so zusammen:

„Die deutschen springen im Dreieck wegen des Brexits, also werden sie schreien und treten, wenn ihr EU-Projekt vor ihren Augen zerbricht. Der Vatikan ist bereits vorbei und erledigt.“

Damit verbunden ist ein riesiger Kampf in Malaysia, der auf die Verhinderung der öffentlichen Enthüllung von Flug 370/17 zielt, was die Bilderberg-Nazi-Holland-Königsfamilie bloßstellen würde. Premierminister Mahathir Mohamad wurde als Ergebnis davon vorübergehend von der Macht verdrängt, aber der Kampf ist noch lange nicht vorbei. Es ist in diesem Zusammenhang sicher kein Zufall, dass der mit Goldman Sachs verbundene flüchtige Finanzier Jho Low in Wuhan/China um die Zeit des „Coronavirus-Ausbruchs“ herum gesichtet wurde.

https://www.channelnewsasia.com/news/asia/coronavirus-1mdb-jho-low-spotted-in-wuhan-china-malaysia-police-12453776

Im Nahen Osten sehen wir inzwischen ein de-facto-Bündnis zwischen der Türkei und Israel, da beide Länder bemerken, dass sie nur gemeinsam verhindern können, dass Russland und das US-Militär ihre Regierungen von der Macht entfernt. Die Türkei hat begonnen, Europa wieder mit Flüchtlingen zu fluten, während sie droht, die Bosporusstraße zu schließen. Israel nutzt natürlich seine üblichen Erpressungen, seien sie biologisch, sexuell, nuklear oder anderweitig.

https://prepareforchange.net/2020/03/01/coronavirus-qinetiq-and-the-rothschild-bombshell/

https://tass.com/world/1125371

Beim Kampf gegen diese Leute denken Sie daran: Sie haben nichts zu befürchten als die Furcht selbst. Liebe ist die stärkste Kraft des Universums und wird mit Sicherheit gewinnen.