AfD-Bezirksverband Berlin-Lichtenberg erklärt Westdeutschland zum Kalifat
 

 

krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town


intro: mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..
mein youtube-kanal: markus rüegg gemeinschaften.ch



RUDOLF STEINER das gesamtverzeichnis: bücher + vorträge als pdf und doc.. "Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch
den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen,
am Ende werden sie scheitern." 


Rudolf Steiner

 


liebe leserin, lieber leser

Inhalt

  • europa
  • schweiz
  • russland - deutschland
  • spiritualität
  • welt
  • die machtpolitischen hintergründe des klima-hypes

 

 


europa
 
 
die befreiung europas von der EU-diktatur des tiefen staates
die befreiung europas schreitet voran. die rückeroberung der macht über die währung ist ein zentraler punkt. wenn italien das schafft, werden andere länder folgen. salvini wird immer populärer: vor drei jahren noch 3%, im frühling 17% und jetzt schon 34.3%. sollte corte zurück treten und neuwahlen kommmen, könnte salvini regierungschef werden...
Wird Italien bald die Euro-Zone verlassen? Foto: iStock
 

Italien führt Parallelwährung ein – Euro-Austritt durch die Hintertür?

Einen Austritt Italiens möchten sich die Kommission und andere Länder lieber nicht vorstellen“, so Mayer weiter.

Denn Italien ist nach Deutschland und Frankreich immerhin die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone. Doch hat Italien anders als andere Ökonomien nicht erkennbar von der Mitgliedschaft in der Währungsunion profitiert.

„Mini-Bots werden zum Bargeld der neuen Währung“
Der geistige Vater der Mini-Bots ist der Ökonom, Lega-Abgeordnete und Präsident der Finanzkommission, Claudio Borghi. Er ist ein scharfer EU-Kritiker und Berater von Matteo Salvini. Borghi sagte schon vor zwei Jahren:

In dem Moment, in dem man entscheidet, aus dem Euro auszutreten, werden die Mini-Bots zum Bargeld der neuen Währung.“

Um den Euro-Exit zu erreichen, müsse man ihn nur „in einzelne Schritte zerlegen“, betonte Borghi damals. Dem Antrag zur Ausgabe der Mini-Bots hatte nach der EU-Wahl auch die Opposition zugestimmt. Das scheinen die Linken jedoch zu bereuen. Abgeordnete des sozialdemokratischen PD monieren nun, dass der Abschnitt zu den Mini-Bots in der ursprünglichen Fassung des Antrags nicht enthalten gewesen sei. Die Lega hätte diesen in letzter Minute „hineingeschmuggelt“. Auch der parteilose Finanzminister Giovanni Tria scheint gegen die Mini-Bots zu sein.

Es besteht nicht die geringste Notwendigkeit zur Ausgabe von neuen Anleihen in kleiner Stückelung, und es gibt im Ministerium auch keine Überlegungen in diese Richtung“, betonte Tria.

Im Sinne Salvinis
Die Mini-Bots sind nicht zu unterschätzten. Denn die Idee, eine Parallelwährung einzuführen, ist ganz im Sinne von Innenminister und Lega-Chef Salvini. Italien werde sich nicht mehr an die Defizit- und Schuldengrenzen halten, da könnten die Bürokraten in Brüssel noch so viele „Brieflein“ schicken, betonte Salvini – der auf Konfronationskurs zur EU steht und dabei die volle Unterstützung seiner Landsleute genießt – bereits mehrmals. Bei der EU-Wahl konnte das italienische Rechtslager ihren Stimmenanteil auf 34,3 Prozent verdoppeln. Aber ob Salvini für eine Verbreitung der Mini-Bots eine parlamentarische Mehrheit findet, ist derzeit noch offen. (so)

 
hier ein auszug aus...
 
Denkbrief für markus rüegg 4.6.2019
 

Vorhersagen- und Prognosen-Update


Der Prozess läuft an...
Die Große Koalition wackelt, die Massenmedien kommentieren und schreiben sie bereits weg. Selbst eine Reihe von CDU- und SPD-Politikern geben dieser Koalition maximal noch wenige Monate. So sagte beispielsweise Armin Laschet auf einer Artenschutzkonferenz: „die Große Koalition zerbricht im Herbst“.



Es dürfte Neuwahlen geben, und wie ich es schon länger geschrieben hatte, soll es danach nicht eine schwarz-grüne, sondern eine grün-schwarze Koalition mit einem grünen Bundeskanzler(in) werden. AKK wurde genau dafür an die Parteispitze gestellt, die Rezo-Videoaffäre und besonders die Reaktion der CDU und AKK hat dazu beigetragen, das Ergebnis der CDU noch zu verschlechtern und siehe da, jetzt gibt es die erste Forsa-Umfrage, in der die Grünen vor der CDU sind. Merkel wird sehr bald abtreten, aber wenn wir nicht aufpassen, könnten wir tatsächlich noch einen grünen Kanzler Habeck bekommen, der uns dann im Namen des Klimas richtig abziehen dürfte. Leider gibt es durchaus hochwertige Vorhersagen und Prophezeiungen, dass wir einen „strengen Herrscher“ bekommen werden, der „uns die Haut abziehen wird“.
Es ist mittlerweile nicht mehr so schwer, diesen Plan der alten Hintergrundeliten für Deutschland zu erkennen. In Ostdeutschland allerdings wird man das so nicht mitmachen, schon jetzt sieht man in farblich nach Wahlergebnissen gestalteten Deutschlandkarten klar die alte DDR wieder. Nur diesmal sind dort die vernünftigeren Ansichten.

Eventuell wird es tatsächlich auch in Deutschland im Herbst Neuwahlen geben und dort wird es dann um sehr viel gehen. Voraussichtlich werden wir dann eine Medienkampagne für grün und gegen alles, was nicht sehr weit links ist erleben, wie wir sie so noch nicht gesehen haben. Die Kampagne vor der EU-Wahl war hier schon einmal ein Vorgeschmack. Die Klimareligion dürfte dann alles überragen und sollte die gewünschte Regierung entstehen, dann wird sie im Eiltempo an die Umsetzung der „Klimaziele“ gehen.

Es bleibt die Hoffnung, dass externe Ereignisse wie Offenlegungen in den USA (die auch Europa betreffen werden) und erste Anklagen oder auch das drohende Auseinanderbrechen der EU diesen Plänen für grün-schwarz einen Strich durch die Rechnung machen werden.
 
den ganzen NL von peter denk findest du hier...
 

Filmprojekt „Der marktgerechte Mensch“ –
Einverständnis des Täters benötigt

Sie haben lange von uns nichts gehört.

Nach der Premiere des eingeschobenen Filmes „Der marktgerechte Patient“ haben wir uns sofort mit aller Kraft auf die Fertigstellung des ursprünglich geplanten Films „Der marktgerechte Mensch“ für Ende diesen Jahres gestürzt. Doch der nicht geahnte ungewöhnliche Erfolg der Doku über die Misere der deutschen Krankenhäuser hat uns mehr in Anspruch genommen als erwartet.

Opfer dessen, was wir zeigen wollen

In dem zwangsläufig aufgetretenen Stress wurden wir dann leider auch ungewollt ein Opfer desssen, was wir in dem Film „Der marktgerechte Mensch“ zeigen wollen: Stress und soziale Isolierung vor den Computern machen krank.

Einverständniserklärung des Täters benötigt

Dazu kommt die neue Datenschutzverordnung (DSGVO). Mit ihr sind wir als TV- unabhängige kritische Dokumentarfilmer jetzt jederzeit der Straffälligkeit ausgesetzt sind. Ein Beispiel: Wir haben gerade den Fall eines sog. Investors dokumentiert, der im neu erworbenen Wohnblock durchsetzen will, jedes Zimmer einzeln zu vermieten. Auf Grund des Widerstandes einzelner Wohnungen ist er mit diesem Vorhaben in zwei Gerichtsverfahren aber gescheitert. Seitdem wählt er den terroristischen Weg. Er stellt Strom und Gas ab, attackiert die widerständigen Bewohner mit persönlicher Gewalt….. Wenn der Investor sich in dieser Beschreibung wiedererkennt – auch ohne seinen Namen zu nennen die von ihm inflakranti aufgenommenen Bilder zu zeigen – kann er uns erfolgreich zu einer Mindeststrafe von 200.000€ verklagen. Denn wir hätten ihn vor der Veröffentlichung fragen müssen, ob er damit einverstanden ist!

Schutz der Mächtigen vor Kritik

Es gibt zwar ein sog. Medienprivileg. Danach brauchen sich die Berichterstatter der öffentlich und privaten TV-Sender nicht an die Pflicht der Einholung des Einverständnisses halten. Doch wir als politisch unabhängige kritische Filmemacher sind nun juristisches Freiwild! Selbstverständlich werden wir uns im Film „Der marktgerechte Mensch“ dieser Drohung nicht beugen. Es wäre doch Wahnsinn, vor Aufdecken einer Untat den Täter um Einverständnis zu bitten! Wir können nur hoffen, dass ähnlich wie bei der Klage des Weltkonzerns „Veolia“ gegen unseren Film „Water Makes Money“ eine große Öffentlichkeit getragen von den zahllosen „FilmförderInnen von unten“ eine mögliche Verurteilung verhindern wird. Deshalb rufen wir auf: Helfen Sie mit, dass der Film „Der marktgerechte Mensch“ entstehen und Ende 2019 in die Kinos kommen kann.

  • Verbreiten Sie diesen Rundbrief und den Aufruf über Ihre Kanäle (E-Mail-Weiterleitung, Facebook, Twitter, Webseite..)
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und legen Sie ihn in Ihrem Viertel aus
  • Mit jeder Spende sind Sie Förderer/in des Filmes. Ab 20 € erhalten Sie von „Gemeingut in BürgerInnenhand“ eine DVD-Kopie mit der Lizenz zur nichtkommerziellen Vorführung
  • ab 35€ erhalten Sie die DVD-Kopien der Filme „Der marktgerechte Patient“ und „Der marktgerechte Mensch“ mit der Lizenz zur nichtkommerziellen Vorführung
  • Ab 100 € werden Sie auf Wunsch im Abspann namentlich genannt, ab 1.000 € werden Sie als Ehrengast zur Premiere eingeladen.

Zahlungen bitte auf das Konto: Empfänger: Der marktgerechte Mensch, GLS Bank, IBAN: DE49430609672020346200, BIC: GENODEM1GLS oder auch per PayPal

Ihr „Der marktgerechte Mensch“ - Filmteam
Leslie Franke und Herdolor Lorenz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.der-marktgerechte-mensch.org | FACEBOOK |www.kernfilm.de

Wenn Sie noch keinen Newsletter erhalten und sich in die Mailliste eintragen wollen, tragen Sie sich bitte auf „Subscribe – Eintrag in die Rundmailliste“ ein (auf der Webseite links ganz unten)

Herdolor Lorenz, Kernfilm, Brenner Str. 58, 20099 Hamburg, Tel. 040241290


 
Am 03.06.2019 veröffentlicht  Am gestrigen Tag sind hunderte Anhänger der Gelbwesten zum "Marsch der Verwundeten" in Paris zusammengekommen. Gemeinsam protestierten sie gegen Polizeigewalt und erinnerten an die Demonstranten, die in den vergangenen Monaten ihre Hände verloren oder schwere Augenverletzungen erlitten haben. Der Marsch fand einen Tag nach dem 29. Protest in Folge der Gelbwestenbewegung statt. Bei dem Protestmarsch waren einige der schwerverletzten "Gelbwesten" auf Bannern zu sehen. Die Bewegung fordert ein Verbot derartiger Waffen, durch die die schweren Verletzungen verursacht worden waren. Demonstranten, die durch die Polizei verletzt wurden, waren ebenfalls vor Ort und hielten Schilder hoch, auf denen die Art ihrer Verletzung geschrieben war, darunter: "Ich habe meinen Geruchssinn verloren", "Ich habe mein Auge im Alter von nur 21 Jahren verloren", "Ich wurde von einem LBD an meiner Halsschlagader getroffen." "Wir spüren tatsächlich diese große, große Unterdrückung des Staates, der die Bewegung der Gelbwesten mit Gewalt unterdrücken will", sagte Patrice, ein Demonstrant, der durch einen sogenannten Flashball (Lanceur de balle de defense; LBD) ein Auge verloren hat. Axel, ebenfalls einer der vielen verletzten Demonstranten, erklärte: "Inzwischen hat die französische Polizei viele Menschen verstümmelt. Es gibt viele Menschen, die ein Auge oder eine Hand verloren oder eine Art Verstümmelung erlitten haben. Wir wollen das aufzeigen und fordern außerdem ein Verbot von Flashballs und GLIF4 (Tränengasgranaten). Das ist vor allem deshalb von Interesse, da es sich um Waffen handelt, die verstümmeln, um Kriegswaffen. Das müssen wir uns bewusst machen, deshalb mobilisieren wir die Menschen um uns herum." Seit Beginn der Gelbwesten-Märsche am 17. November wurden nach Angaben des Innenministeriums vom 13. Mai 2.448 Demonstranten und 1.797 Polizisten verletzt. Etwa 157 Demonstranten wurden durch die oben genannten Waffen schwer verletzt, so das Kollektiv "Désarmons-les!". Unter ihnen verloren 24 Menschen ein Auge und fünf weitere eine Hand. Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren. #DeutscheUntertitel 

 
 
die diktaturen der NATO in europa
er war drei jahre im knast auf grund von falschen anschuldigungen!!!
polen, die türkei, F, GB, albanien und kosovo degenerieren immer mehr zu NATO-diktaturen..
 

Unser Freund und Mitarbeiter, Mateusz Piskorski (Foto), ist in Polen freigelassen worden, nach 3 Jahren Untersuchungshaft. Die polnische Justiz wirft dem ehemaligen Abgeordneten und Vorsitzenden der Partei Zmiana (Änderung) Spionage für Russland und China weiterhin vor. Die Kaution einer halben Million Dollar, die geplant war, wurde auf 200 000 Zloty (ca. 50.000 Euro) reduziert. Sie wurde von seiner Familie und seinen Freunden vereint. Es bleibt ihm verboten Polen zu verlassen und muss dreimal pro Woche zur Polizeistation seines Wohnsitzes gehen. Die einzigen "Beweise", die von der polnische Justiz gegen ihn vorgebracht werden, sind:
- Teilnahme im Ausland an öffentlichen Versammlungen, an denen russische Persönlichkeiten beteiligt waren;
- Verfassung einer Expertise zu den Auswirkungen der polnischen Parlamentswahlen auf die chinesisch-polnischen Beziehungen.
Am 20. April 2018, als der UN-Ausschuss gegen willkürliche Inhaftierung bemerkte, dass die "Beweise" kein Verbrechen der Spionage darstellten, sondern zur Freiheit der Meinungsäußerung gehörten, hatte er festgestellt, dass das polnische Verfahren gegen 8 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verstieß und auch gegen 8 andere des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte. Er hatte die polnische Regierung aufgefordert, ihn sofort freizulassen (Referenz United Nations: A/HRC/WGAD/2018/18). Mateusz Piskorski ist ein Politiker und polnischer Journalist, ehemaliger Direktor eines Fernsehsenders, der sich für die Unabhängigkeit seines Landes einsetzt. Kurz vor seiner Verhaftung und am Vorabend des Treffens in Warschau des Nordatlantik-Rates hatte er in seinem Land einen Artikel über die Propaganda-Kampagne der NATO veröffentlicht, der die Rolle der UdSSR am Sieg gegen den Nationalsozialismus auslöschen wollte. Wir hatten ihn in unseren Kolonnen veröffentlicht [1]. Mateusz Piskorski hatte an der Konferenz Axis for Peace teilgenommen, die von Thierry Meyssan in Brüssel im Jahr 2005 organisiert wurde. Die beiden Männer hatten zusammen die Welt bereist und die Konstruktion des russischen Feindes durch die NATO vorgestellt. In den zwei Jahren vor seiner willkürlichen Verhaftung war Mateusz Piskorski das Opfer einer Kampagne der anglo-amerikanischen Presse als "Agent der Diktatoren". Dann hatten amtierende polnische Minister diese Anschuldigungen übernommen, indem sie explizit seinen Kampf gegen die Atlantische Allianz als einen Verstoß gegen die Sicherheit des Staates zitierten. Mateusz Piskorski galt als der einzige politische Gefangene der NATO. Als er aus dem Gefängnis entlassen wurde, rezitierte er das Gedicht (1946) von Pastor Martin Niemöller:

Als die Nazis die Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen;
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
habe ich geschwiegen;
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten,
habe ich nicht protestiert;
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten,
gab es keinen mehr, der protestieren konnte.


 

 
 
 
 
 
 
schweiz

Schweiz   USA

09:07I  b.com - exklusiver Hintergrund:
Trump befreit die Schweiz aus der Globalisierungsfalle

Im Umfeld des Bilderberg-Treffens, welches am 30. Mai in Montreux stattfand, traf der US-Außenminister Pompeo, der sich privat in der Schweiz befand, zu einem Gsprächstermin mit dem amtierenden Bundespräsidenten und Finanzminister der Schweiz, Ueli Maurer, SVP.  
Wie b.com persönlich aus gut infomierten Kreisen vor Ort erfuhr, zog Pompeo dabei über Merkel, Juncker und die EU her und ließ keine klaren Worte darüber aus, daß die EU keine Zukunftsoption für die Schweiz ist. Stattdessen bot Pompeo der Schweiz ein bilaterales Freihandelsabkommen an. Nach jahrzehntelangen Anfeindungen des US-Deep State, Stichwort Swiss Air, Nazigold, etc., nimmt die Trump Administration nun die Schweiz aus dem globalistischen Fadenkreuz. Die Schweiz, seit Schengen-Beitritt, Geheimdienstabkommen mit der BRD, Euro-Flutung der SNB durch jahrlange Kursbindung, "Bankenskandale" und "Steuerabkkommensdiktate", schrittweise in die EU getrieben, wird bestärkt und freigespielt. Der Feind der Schweizer Nation sitzt nicht mehr im Weißen Haus, sondern nur mehr in Brüssel. Und die Tage der EU sind gezählt. Zudem streute Pompeo der der Schweiz Rosen, für ihre Rolle als diplomatischer Briefträger zwischen Washington und Teheran. Die Schweiz agiert als diplomatische US-Interessensvertretung in Teheran. Dies ist durchaus bemerkenswert und vielsagend. Dort wo die USA keine aufrechten diplomatischen Vertretungen unterhalten, würden diese traditionell eher von Kanada, oder GB wahrgenommen werden, zumal beide im Iran vertreten sind - GB mit einer nicht zufällig - sehr großen Botschaft. Die Wahl der USA, die Schweiz als Kurier zu verwenden und nicht die engsten 5-Eyes-Verbündeten ist ein Beleg dafür, daß Trump keine "Brieföffner" aus dem ehemals engsten, angelsächsischen Deep State-Klüngel einsetzen möchte, sondern mit der Wahl des  verläßlichen Postboten Schweiz, auch eine Nachricht hinsichtlich des Grades seiner Wertschätzung an London und Ottawa, aussendet. Das Bilderbergtreffen, an dem unter anderem Jared Kushner und Henry Kissinger teilnahmen, aber auch die Spitzen der globalen Deep State Community, mußte erneut die volle Tragweite des "Betriebsunfalls Trump" artig anhören. Die neuen, isolierten Hinterwäldler sitzen in London und NATO-EU-Brüssel. London bekommt diese Woche persönlich überbrachte Ratschläge von Trump erteilt, wie Brittania wieder die Wellen regieren könnte, statt sich am kolonialen Reißbrett der EU-Apparatschicks die irische Grenze wegziehen zu lassen. Die Schweiz ist, wie es stets ihre Verständnis war, wieder in der Rolle eines neutralen, konstruktiven Brokers. Das ist gut so! TQM

 

 

russland - deutschland



annäherung über die musik...

  • Teodor Currentzis beim „Hammerschlag“
    17:54 02.06.2019

    Russische Seele mit deutschem Geist:
    So stürmt man Europa von Perm aus

    Liudmila Kotlyarova
    In den nächsten Wochen widmet sich der berühmte Dirigent und Musiker Teodor Currentzis wieder seinem deutschen Publikum. Für ihn beginnt aber alles im russischen Perm am Ural, wo er seit mehreren Jahren lebt und schafft. Eine Reportage über die beispiellose Liebe zur Musik, über Weltoffenheit und den täglichen Beitrag zum Dialog unserer Kulturen. ... „Er hat für mich die Welt der klassischen Musik nahe gebracht, mich in die Musik verliebt“, offenbart eine seiner Anhängerinnen aus der Schweiz. „Keiner der Musiklehrer hat mich einst so für die Musik begeistern können wie er.“ Das scheint sein Erfolgskonzept in Russland wie auch in Deutschland zu sein: Currentzis lässt sich ganz klar und bewusst als Marke vermarkten, indem er an seinem enormen Arbeitswillen keine Zweifel offen lässt und zugleich das Immaterielle, Spirituelle und Emotionale am Menschen sorgfältig fördert....

 


spiritualität


 

suche undogmatische, kreative anthroposophen
alles muss sich weiterentwickeln. seit ich mich mit rudolf steiner befasse, bin ich auf der suche nach undogmatischen, kreativen anthroposophen, die die theorie von steiner weiter entwickeln. weisst du jemanden? barbara thielmann könnte so eine sein...

 

9925 Aufrufevor 3 Tagen   Am 30.05.2019 veröffentlicht   Götz Wittneben im Gespräch mit der Therapeutin Barbara Thielmann Sind wir Menschen hierher in diese 3. Dimension gekommen, um sie "aufsteigend" (was auch immer damit gemeint sei), wieder zu verlassen? Oder sind wir vielmehr hier, um im Auftrag der Schöpfung -freiwillig - an einem gewaltigen kosmischen Experiment teilzuhaben? Und dieses kosmische Experiment will die Frage (des Schöpfers) beantworten: wie es wäre, wenn sich ein gesamtes Seelenbewußtsein in einem physischen Körper erfahren könnte - also das höchste Bewußtsein sich 3-dimensional erlebt und erfährt? Und könnte es sein, dass sich in diesem kosmischen Experiment ein Falschspieler eingeschlichen hat, der uns seit einiger Zeit vehement stört, ja den Erfolg dieses Experiments versucht zu boykottieren, weil er schlicht und ergreifend andere Pläne hat, nämlich die Erde für sich zu beanspruchen? Die Frage ist gar nicht so unberechtigt, schaut man einmal nach dem "cui bono". Unmöglich? Warum? In einem Universum des Freien Willens kann sich durchaus im Rahmen der Spieldynamik soetwas entwickeln. Jedenfalls lohnt es sich, diesen Gesichtspunkt einmal zu durchleuchten und mit ihm die dazugehörende Story der 5. Dimension, in die es aufzusteigen gilt... Barbara Thielmann Therapeutin (PT, HP) und Kinesiologin hat einige Essays des englischen Heilers und Autors Chris Thomas aus dem Englischen übersetzt. Da die sehr ausführliche Arbeit von Chris Thomas hier noch nahezu unbekannt ist, aber die Essenz der Botschaft doch zu wichtig ist, um unausgesprochen zu bleiben, nämlich die Seelen Re-Integration, berichtet Barbara Thielmann darüber. Ihre eigene Forschung und Arbeit als Kinesiologin hat sie zu kongruenten Erkenntnissen geführt. In ihrer Praxis gibt sie Anleitung und schult interessierte Menschen, wie sie sich durch kinesiologische Selbsttestung von emotionaler Ladung befreien können, um eigenständig mehr und mehr zu ihrem Wissen und dem, was sie wirklich sind, zurückzufinden. Weitere Informationen zu Barbara Thielmann: https://www.caduceum.de/ Der Cygnus Verlag in England: https://cygnusreview.com/collections/...

 

 

2356 Aufrufevor 10 Stunden   Am 02.06.2019 veröffentlicht   1. Teil: https://youtu.be/ywBEx67q8-s Die Diversität der Lebensformen auf unserer Erde ist einmalig im Vergleich zum Rest des Universums. Dies macht unser Sonnensystem einzigartig und die Rolle, die der Mensch bei der Entwicklung dieses Universums gespielt hat, ist unermeßlich. Wir mögen uns unbedeutend fühlen, aber in Wirklichkeit waren wir von immenser Bedeutung und sind weiterhin (!) von immenser Bedeutung für das Universum sowie für die gesamte Schöpfung. Denn hier auf unserer Erde findet "das Experiment" des Universums statt. Wir sind beim dritten Anlauf, denn zweimal wurde es durch natürliche Umstände gestört. Und dieses Mal versucht eine semi-physische Rasse unseren eigenen Plan, den menschlichen Plan, durch den ihrigen zu durchkreuzen. Einen Teilerfolg können sie leider verbuchen, denn 2012 haben wir unsere selbst geplante, kollektive Seelen Re-Integration verpaßt. Durch Ablenkung, durch Angst und durch mangelndes Selbstvertrauen und Selbstliebe. Darum gehen wir nun den deutlich schwereren Weg. Dazu ist es notwendig, uns unserer emotionalen Datenbank zu entledigen, die Ladungen herauszunehmen, damit unsere höheren Anteile endlich integriert werden können, und wir wirkliche Menschen, so wie die Erde einen Menschen definiert, sein können. Und dann geschieht hier etwas Wunderbares... Die Therapeutin Barbara M. Thielmann spricht über die Seelen Re-Integration und Techniken, wie man diesen Prozess selbst vorantreiben kann und bietet in ihrer Praxis auch angewandte Hilfe zur Selbsthilfe an. Götz Wittneben im Gespräch mit der Therapeutin Barbara Thielmann. Seelen Re-Integration. Was ist das und warum ist sie jetzt notwendig? Mehr dazu auf der CADUCEUM Seite von Barbara M. Thielmann: https://www.caduceum.de/257.html und in den Büchern von Chris Thomas https://cygnusreview.com/collections/...
 
 

 


welt
 

05.06.2019

Israel   Russland   USA

07:33 I Jerusalem Post: Jerusalem Post Middle East U.S. SEEKS RUSSIAN SUPPORT ON IRAN AT KEY ISRAEL MEETING -SOURCE

Am Dienstag sagte ein US-Beamter, daß sich im Juni die nationalen Sicherheitsberater der USA, Russlands und Israels in Jerusalem treffen werden, um die israelischen Bedenken bezüglich des iranischen Einflusses, einschließlich Syrien, zu besprechen. Russland sei zu dem Thema zugänglicher, als in der Vergangenheit. Der unter Anonymität aussagende US-Beamte meinte, daß es eine "einzigartige diplomatische Gelegenheit" gäbe, über Syrien zu sprechen und den Einfluß des Iran nicht nur in Syrien, sondern im Libanon, Irak und andernorts zurückzudrängen. Lawrow sagte letzten Monat während eines Treffens mit Zarif in Moskau, daß es unrealistisch sei den iranischen Einfluß in der Region zu drosseln. Aber es sei schon ein wesentlicher Fortschritt, daß Russland öffentlich an einem solchen Gespräch teilnimmt. John Bolton, Meir Ben-Shabbat und  Nikolai Patruschew, werden zu den Unterredungen aufeinandertreffen.

Der Juni wird ein Monat heißer Entscheidungen.
Alles fokussiert sich auf den kommenden G-20 Gipfel am 28.-29. Juni in Osaka und im Vorfeld auf die US-Nahost-Wirtschaftskonferenz am 25.-26. Juni in Bahrain.
Es bahnt sich letztlich ein "Nahost-Jalta", unter Ausschluß Europas ab - eine "Konferenz" des alles bestimmenden Beziehungsdreiecks Trump-Netanjahu-Putin. Die Vorbereitungen dazu treffen deren Sicherheitsunterhändler in Jerusalem, unantastbar für die Augen und Ohren des Deep State und ein weiterer Image-Schub für den wahlkämpfenden Netanjahu. Es wäre eine fahrlässige Fehlkalkulation anzunehmen, daß sich Russland zu billigen Deals hinreissen lassen würde. Russland ist nicht in einer Position der Schwäche, sondern der Stärke, dank seiner besonnenen und akribisch verfolgten, diplomatischen und militärischen Ausbreitung in Teilen des Nahen Ostens.  Es wird keinen Verbündeten brüskieren und "weg-dealen" - keinen kolportierten, billigen Kuhandel zulassen, wie etwa den behaupteten Tausch "US-Anerkennung des Assad, gegen Hängenlassen des Iran", oder "S-400-Finger" aus der Türkei. Denn die Zeit arbeitet für Russland. Trump muß seinen "Deal of the Century" ausrollen und mit einem echten Erfolg in den Kampf um seine Wiederwahl eintreten. Dazu braucht er die Kooperation Putins und nicht umgekehrt. Das Störfeuer des Deep States und seiner Desinformationsorgane nimmt parallel dazu Fahrt auf. Erst dieser Tage streute das "Wall Street Journal" das Gerücht, wonach Russland seine tausend  Militärberater aus Venezuela abgezogen hätte und führte den unverzüglich twitternden Trump aufs Glatteis. Moskau dementierte umgehend. Russland sieht sich als Garant dafür, die Sicherheitsinteressen Israels hinsichtlich seiner unmittelbaren, nationalen Sicherheit zu gewährleisten, nicht aber darüberhinaus in einer Negierung des Iran, hinsichtlich dessen wirtschaftlicher und politischer Regionalmachtinteressen. In der nahenden Vorrunde des Aufeinandertreffens der drei nationalen Sicherheitsberater, werden die Maximalforderungen aufeinandertreffen, um das folgende Treffen ihrer Chefs zu sondieren. Exzessive, gar bedrohlich aufgeplusterte Ansagen des Bolton würden dazu führen, daß Putin Bolton gegen die Wand fahren läßt und Trump seinen Kettenhund öffentlich zurechtweisen müßte. Trump wäre daher gut beraten, bereits vor Abreise des Bolton, diesen vor großspurig-martialischen Ansagen zu warnen. Das einhergende Störfeuer des Deep State und die Häme über einen möglichen Zwist durch vorlautes Gehabe des Bolton, ist vorprogrammiert. Es liegt im Interesse der wahlkämpfenden Akteure Trump und Netanjahu einen schnellen und nachhaltigen Erfolg zu erzielen - die Zeit arbeitet für Putin. TQM

 

Israel   USA

07:50 | Jerusalem Post: ‘TOO BAD’ THAT ISRAEL IS HEADING FOR NEW ELECTIONS, SAYS TRUMP

Trump sagte gegenüber Reportern vor dem Weißen Haus, daß es "zu blöd ist, was da in Israel gelaufen ist. Netanjahu sei ein toler Typ, der einen großen Sieg errang und nun sind sie zurück an der Stelle der Debatten und Wahlen. Es ist zu blöd und unnötig, weil es dort schon genug Unruhe gibt. es ist ein rauer Ort dort". Der Likud hing Plakate auf die Trump und Netajahu händeschüttelnd zeigten. Dazu die Überschrift: "Netanjahu - es ist eine andere Liga!"

Mit der Wahl Trumps und seinem Feldzug gegen den Deep State und dessen globalistischen Strukturen, ging unvermeidbar eine weltweite "Destabilisierung" einher. Ein Paradigmenwechsel bedeutet zwangsweise Unruhe und Destabilisierung, da sich das eingefahrene System mit allen Mitteln um seine Macht zu bewahren, wehrt. Ein Feldzug gegen die bis in den kleinsten Fischerort durchorganisierte Mafia Siziliens ist auch eine Form der "Destabilisierung". Man kann wegsehen, sich arrangieren, oder die Sache angehen - Trump ist der erste US-Präsident -  vielleicht seit Kennedy - der die "Destabilisierung in Kauf nimmt, sie sogar beschleunigt, um durch die Achsenverschiebung die Welt wieder in stabilere Bahnen zu lenken. Mit dem Deep State Narrativ der "Russian Collusion" wurde ihm bislang der wichtigste Verbündete für eine offene Koalition abgeschnitten. Dies kann sich nach Abschluß des Mueller-Reports ändern. In den instabilen Zeiten bleibt nur die Trias Trump-Putin-Netanjahu auf der einen Seite, EU-NATO-US-Deep State auf der Gegenseite. Putin sitzt felsenfest im Sattel, Trump muß seine nächste Amtszeit einfädeln und benötigt Erfolge, statt neuer Kriege. Netanjahu fiel eben aus dem Sattel, hält aber die Zügel noch in Händen. Wenn Netanjahu nicht die in die nächste Amtszeit aufspringt, dann wackelt nicht nur der zentrale Prestige-Plan Trumps, der "Deal of the Century", sondern die lebensnotwendige Unterstützung eines PM Netanjahu für Trump bei den kommenden US-Wahlen. Die wichtigsten US-Vorwahlen finden also am 17. September in Israel statt und sind somit auch die weltweit wichtigsten Wahlen um die Fortführung der Anti-Deep State Achse.
Nur sie sind es auch, die bislang im Stande waren und sind, den Ausbruch heißer Kriege zu verhindern. Dies mag erklären, warum Putin und Trump, ob in Nordkorea, Venezuela, Türkei, Iran, Syrien, nicht aufs Ganze gehen, sondern teilweise über Netanjahu,  hinter dem Säbelrasseln auf der Weltbühne stabilisierend und austarierend einwirken. TQM

 
 
JPEG - 31 kB
Was weiß Avigdor Lieberman?
von Thierry Meyssan
| Damaskus (Syrien)

Seit sieben Monaten und wahrscheinlich auch die nächsten fünf Monate diktiert Avigdor Lieberman der israelischen Führungsschicht ihr Verhalten. Von der internationalen Presse als Rassist betrachtet, ist er in Wirklichkeit ein pragmatischer und vernünftiger Nationalist, ebenso sehr gegen das Projekt des "Groß-Israel" als gegen jenes des bi-nationalen Staates eingestellt. Er könnte die Trumpfkarte von Moskau sein.

6936 Aufrufevor 7 Stunden Am 02.06.2019 veröffentlicht   Der Twitterpräsident Trump sorgt seit seinem Amtsantritt für Aufsehen. Angetreten war er mit dem Versprechen den Washingtoner Sumpf aus Korruption und Verbrechen trocken zu legen. Dafür wird er von dem mächtigen institutionellen Lobby-Komplex aus Hochfinanz und Medien mächtig ausgebremst. Im Gespräch mit Robert Stein erläuter Peter Denk den Konflikt, welchen Trump im Hintergrund auszufechten hat.
 

 

amerika im sinkflug
hier die rangliste der wettbewerfähigsten länder..
https://www.imd.org/contentassets/6b85960f0d1b42a0a07ba59c49e828fb/one-year-change-vertical.pdf

USA nicht mehr länger wettbewerbsfähigste Wirtschaft

USA nicht mehr länger wettbewerbsfähigste Wirtschaft
Symbolbild: Ein Junge vor seinem durch einen Tornado zerstörten Haus in Phil Campbell, Alabama, USA, 30. April 2011. Nach einer Untersuchung des Schweizer Management-Instituts IMD haben die Vereinigten Staaten ihre Stellung als wettbewerbsfähigstes Land verloren. Sie belegen jetzt den dritten Platz hinter Singapur und Hong Kong. Es is das erste Mal in neun Jahren, dass Singapur die USA im Vergleich der wettbewerbsfähigsten Länder überholt. Deutschland schafft nur den 17. Platz. Insgesamt 63 Länder wurden anhand von 235 Indikatoren auf ihre Wettbewerbsfähigkeit hin untersucht. Es wurden Statistiken zur Arbeitslosigkeit, Ausgaben der Regierung für Gesundheit und Bildung, Bruttoinlandsprodukt, sozialer Zusammenhalt, Korruption und Globalisierung herangezogen. Als Grund für den Abstieg der Vereinigten Staaten im internationalen Vergleich des Schweizer Management Instituts IDM werden die höheren Benzinpreise, die zurückgegangenen Exporte von Hightech und die Währungsschwankungen des Dollar gesehen. Professor Arturo Bris von der IMD-Universität und Direktor des World Competitiveness Center: In einem Jahr hoher Unsicherheit auf den Weltmärkten aufgrund rascher Veränderungen der internationalen politischen Landschaft und Handelsbeziehungen, scheint die Qualität der Institutionen das verbindende Element für die Steigerung des Wohlstands zu sein. Es wurde deutlich, dass die asiatisch-pazifischen Länder entweder ihre Position halten, oder diese verbessern konnten. Insgesamt 11 von 14 verbesserten ihre Wettbewerbsfähigkeit. Sieger sind Singapur und Hong Kong, deren Regierungen als besonders effizient in der Verbesserung der Infrastruktur hervorgehen. Der EU macht die Unsicherheit über den Status von Großbritannien zu schaffen. Das Land rutschte drei Plätze ab und belegt den 23. Platz. 

Florian Homm spricht Klartext: Wird China den Handelsstreit mit den USA gewinnen?

 
 
 

Montag, 3. Juni 2019

Wahrheit siegt

Die Lügen über den Zweiten Weltkrieg
Es ist eine große Freude, daß ein Amerikaner so mutig ist, eine kleine Geschichtsrevision zu schreiben. Aus verständlichen Gründen werde ich nur den Anfang veröffentlichen, aber die ganze Geschichte findet ihr im Link unten. Ein großer Dank gebührt ebenso dem Historiker David Irving, der maßgeblich zu den gewonnenen Erkenntnissen beigetragen hat. Der Tag wird kommen, an dem die Wahrheit ausgesprochen werden kann und muss.

Paul Craig Roberts

Nach einem Krieg kann man keine Geschichte schreiben. Die Verliererseite hat niemanden, der für sie spricht. Historiker auf der Gewinnerseite werden durch jahrelange Kriegspropaganda eingeschränkt, die den Feind dämoni- sierte und gleichzeitig die Verbrechen der rechtschaffenen Sieger verdunkelte.

weiterlesen: Übersetzung
https://www.paulcraigroberts.org/2019/05/13/the-lies-about-world-war-ii/ 
 
 
 
 die machtpolitischen hintergründe des klima-hypes
 
64.732 Aufrufevor 3 Tagen

 
27.473 Aufrufevor 17 Stunden
 Wissenschaftsbetrüger rausschmeißen - Mauna Loa CO2 Fälschung
4145 Aufrufevor 6 Stunden
 

klima - die neue religion
da das thema von den MSM dermassen hochgepuscht wird, hier eine gute intergrund-information zum thema...

https://connectiv.events/ Bild von Michael Knoll auf Pixabay
 

Jan van Helsing interviewt Daniel Prinz: CO2-Schwindel, wahre Ursachen des Klimawandels, Pläne der Kabale & unterdrückte Technologien

28. Mai 2019 | Natur | Umwelt | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | Verbotene Wahrheiten

Quelle: https://verbotenewahrheiten.de/jan-van-helsing-interviewt-daniel-prinz-co2-schwindel-wahre-ursachen-des-klimawandels-plaene-der-kabale-unterdrueckte-technologien/'); return false;">Verbotene Wahrheiten

Im Zuge von Tempolimits, Dieselfahrverboten, Einführung der geplanten CO2-Steuer sowie der anvisierten Abschaffung aller Verbrennungsmotoren macht sich in Deutschland (und weltweit) großer Unmut breit, da mit den vorgesehenen Plänen der Regierungen drastische Einschnitte in unserer Bewegungsfreiheit und Lebensweise einhergehen, von den wirtschaftlichen Folgen einmal ganz zu schweigen. Entwickeln wir uns zurück ins Mittelalter? Was haben die selbsternannten Eliten mit der Menschheit vor? Was hat es mit dem CO2-Hype wirklich auf sich? Was sind die wirklichen Ursachen des Klimawandels, die uns eisern verschwiegen werden? Welche technologischen Alternativen können heute aber bereits umgesetzt werden, und nicht erst in 10 oder 20 Jahren? Da uns dieses Thema alle betrifft und sich die Lage in Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach verschärfen wird, habe ich zu diesem Thema den Bestsellerautor Daniel Prinz interviewt, der mit seinen beiden Enthüllungsbüchern für ordentlich Furore sorgt.

Daniel, man hat uns eingetrichtert, das vom Menschen verursachte CO2 sei verantwortlich für den Klimawandel. Was ist an dieser Feststellung fehlerhaft? Die letzten Winter waren vielerorts in Deutschland sehr mild ausgefallen…

Ja, in der Tat ist es in Deutschland die letzten Jahre tendenziell deutlich wärmer geworden. Die Wintermonate sind überraschend mild. Letztes Jahr begann der Frühsommer schon Ende April. In meiner Kindheit sah das noch alles anders aus. Damals gab es noch richtige Winter, heute scheinen die Jahreszeiten sich zu verschieben oder schwinden in ihrer Intensität. Die Wärmeperioden werden wieder länger. Mit einem erhöhten CO2-Ausstoß hat der Klimawandel aber nichts zu tun.

Ist also jeder Einzelne von uns nicht schuld an der Klimaerwärmung?

Nein, Jan. Es ist erschreckend, wie wenig wir einfache Zusammenhänge nicht erkennen oder vergessen haben, was wir in der Schule mal gelernt haben. Das CO2 macht doch gerade mal 0,038 % unserer Atemluft aus! Für diese 0,038 % ist wiederum unsere Natur aber zu 96 % verantwortlich. Wenn man für die restlichen 4 % den Menschen verantwortlich machen will, hätte dieser einen Gesamtanteil von 0,00152 %. Der Anteil Deutschlands wiederum liegt hier bei nur 3,1 % und entspricht insgesamt somit 0,0004712 % (http://www.eike-klima-energie.eu/2010/01/20/nur-00004712-prozent-bund-aktivist-weiss-nicht-wieviel-co2-von-deutschland-in-die-luft-abgegeben-wird/');

CO2 ist essenziell für alles Leben hier auf der Erde! Ohne Sonnenlicht und CO2 (sowie Wasser) ist hier auf der Erde kein Leben möglich. Ohne diese Komponenten könnten Pflanzen keine Photosynthese betreiben. Hier auf der Erde könnte ohne das essenzielle CO2 nichts wachsen, kein Obst, kein Gemüse, nichts. Bäume und Wälder könnten nicht existieren, in Folge auch keine Tiere und Menschen.

Es gab auf unserem Planeten schon immer mal wärmere und mal kältere Perioden. Nach Eiszeiten folgten wärmere Zyklen. Patrick Moore, einst Gründungsmitglied von Greenpeace, machte dies ebenfalls ganz deutlich. Auch er bestätigt, dass es diesen Klimawandel gibt und dass schon seitdem unsere Erde existiert. Aber dieser Klimawandel sei weder gefährlich noch vom Menschen gemacht. Die aktuelle Warmperiode, so Moore, habe vor 300 Jahren begonnen, als die sogenannte „kleine Eiszeit“ zu Ende ging. Auch er bekräftigt, dass CO2 und Wasser Hauptbausteine des Lebens sind (https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/greenpeace-gruendungsmitglied-klimawandel-gibt-es-aber-er-ist-weder-menschengemacht-noch-eine-krise-a2824829.html')

Ok, das ist schlüssig und einleuchtend. Nachdem wir nun das „böse“ CO2 abgeklärt hätten, sollten wir die Frage stellen, was diesen Klimawandel auf unserer Erde denn nun verursacht?

Die Antwort ist genauso einfach wie banal: unsere Sonne! Sowie die Einflüsse aus dem Kosmos natürlich. Aber lass mich das an dieser Stelle bitte weiter ausführen, Jan, damit wir die „CO2-Lüge“ entlarven und den Leuten die wichtigen Zusammenhänge erklären, weil hier anscheinend immer noch viel Nachholbedarf ist. Ich bin davon überzeugt, dass, wenn die Leute die Wahrheit kennen würden, sie dann auch keine Angst mehr hätten und viel souveräner mit dieser Thematik umgehen könnten, um auch ihr Umfeld aufzuklären.

In Ordnung…

Der mehrfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, BBC-Autor und jahrelanger Herausgeber des Magazins New Scientist schrieb schon 1997 mit dänischen Physikern das Buch „The magic sun – die launische Sonne“. In diesem Buch weisen diese Herren nach, dass die Sonne für unser Klima verantwortlich ist. Die Tageszeitung „Die Welt“ https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html'); schrieb dazu 2011:

Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen. Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, nicht mehr zu rechtfertigen wäre. Weder Glühbirnenverbot noch die gigantischen Subventionen für die sogenannte erneuerbare Energie würden einen Sinn machen. Statt mit Steuern den Klimawandel zu beeinflussen, müssten sie sich mit den Folgen des natürlichen Klimawandels beschäftigen.“

Das ist schon recht deutlich auf den Punkt gebracht.

Ja, ABER jetzt kommt noch ein weiterer Clou hinzu: Nicht nur auf der Erde spielt sich der Klimawandel ab, sondern in unserem gesamten Sonnensystem! Aber auch das weiß man nicht erst seit paar Monaten oder Jahren. Die Polkappen auf dem Mars sind schon teilweise weggeschmolzen und auf anderen Planeten erhöhte sich die Temperatur merkbar in den letzten Jahrzehnten. Dies hatte Klaus Müller in einem Artikel bei Epoch Times bereits 2007 https://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-iv-a109369.html') geschrieben und dabei gute Quellen zusammengetragen. So haben z.B. Forscher der Universität Oulu in Finnland und ein Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut herausgefunden, dass die Sonnenaktivitäten im 20. Jahrhundert stark zugenommen haben. Müller schreibt dazu:

„Dieser starke Anstieg wurde vorher als nicht erwiesen betrachtet, weswegen die Vertreter der Treibhaustheorie die Sonne zwar für vergangene Temperaturanstiege ebenfalls in bestimmtem Maße verantwortlich machten, aber nicht für den der letzten zwei Jahrzehnte. Frühere Berechnungen variierten von 60 bis an die 100 Prozent für den Einfluss der Sonnenaktivität auf das Erdklima. Als jedoch die Treibhaustheorie alles übernahm, verlor man diesen Ansatz aus den Augen.“

So viel also zum sogenannten „Treibhauseffekt“. Prima. Jetzt haben wir den Einfluss der Sonne erwähnt. Doch Du sagtest, dass es auch kosmische Einflüsse gibt. Kannst Du dazu etwas erzählen?

Ja, gerne… Vielen Menschen ist heute nicht oder nur unzureichend bekannt, dass unser ganzes Sonnensystem nicht stationär im All „schwebt“, sondern mit großer Geschwindigkeit in spiralförmigen Bahnen durch den Weltraum reist. Wir reisen quasi durch Raum und Zeit. Wie das ausschaut, kann man sich in Animationen https://www.youtube.com/watch?v=Ex283trHBgE'); hier, https://www.youtube.com/watch?v=0jHsq36_NTU'); hier und https://www.youtube.com/watch?v=mvgaxQGPg7I'); hier ansehen. Das bedeutet, dass wir in unserer Galaxis – auch Milchstraße genannt – zunehmend Regionen erreichen, in denen die kosmische Strahlung intensiver ist. Müller untermauert dies durch Forschungen zweier Wissenschaftler, die zum Schluss gekommen sind, dass unser Sonnensystem alle 135 Millionen Jahre in seiner Rotation um das Zentrum der Milchstraße einen der Spiralarme der Milchstraße durchschreitet. Diese Spiralarme weisen eine hohe Dichte an kosmischer Strahlung auf. Zwei weitere Wissenschaftler, ein Astrophysiker und ein Geologe, zeigten laut Müllers Recherchen, „dass die Veränderung der Erdtemperatur während der letzten 500 Millionen Jahre mit der Intensität der kosmischen Strahlung, die beim Passieren eines der Spiralarme der Milchstraße auf die Erde trifft, korreliert.“ Veröffentlicht wurden diese Ergebnisse 2003 in „Geological Society of America Today“ und 2005 in „Geoscience Canada“. Interessant ist, dass die beiden vorgenannten Wissenschaftler herausfanden, dass in früheren Zeiten der CO2-Gehalt in unserer Atmosphäre bereits bis zu 18 Mal höher lag als heute. Während einer Eiszeit sogar 10 Mal höher als heute, was die CO2-Erderwärmungstheorie ad absurdum führt! Und da wir wissen, dass CO2 wichtig für das Pflanzenwachstum ist, würde ein eventuell höherer CO2-Gehalt eine grünere Erde bedeuten, und daran könnte gar nichts verkehrt sein in Zeiten, wo unsere Regenwälder gnadenlos abgeholzt werden.

Wie vorhin erwähnt, betrifft der Klimawandel alle Planeten in unserem Sonnensystem und nicht nur die Erde. Das Magazin nature.com veröffentlichte bereits 2004 https://www.nature.com/articles/nature02470'); einen Berichtüber den stattfindenden Klimawandel auf Jupiter. Forscher am MIT fanden Beweise für „globale Erwärmungen“ auf Pluto und Neptuns größtem Mond Triton (siehe http://news.mit.edu/2002/pluto'); hier und http://news.mit.edu/1998/triton'); hier). Russische Wissenschaftler http://www.awaken.cc/awaken/pagesE/library/ePlanetChanges.html'); bestätigen ebenfalls, dass unser Sonnensystem sich in eine neue „Energiezone“ hineinbewegt, die Einfluss auf die Magnetfelder der Planeten habe. Seit 1901 habe sich das Magnetfeld der Sonne um 230% erhöht. Auch unser Mond würde anfangen, eine Atmosphäre auszubilden (Dank an „https://www.youtube.com/watch?v=Km3uhv6oVWg'); nemesis maturity“ von YouTube für diese Hinweise). Es tut sich gewaltig etwas in unserem Sonnensystem und die Menschheit wird darüber im Dunkeln gelassen.

Einen weiteren Aspekt, der Temperaturveränderungen auf der Erde mit sich gebracht haben könnte, erwähnen die Ältestenräte der Inuit. Nach ihren Aussagen sei die Erdachse gekippt. Dadurch hätte sich der Lauf der Sonne verändert, die Gestirne hätten ihre Position verändert. Das alles würde die Temperaturen ebenfalls beeinflussen. Unterstützt werden ihre Aussagen durch entsprechende Beobachtungen: die Tage seien länger geworden und die Sonneneinstrahlung höher, zudem schmelzende Gletscher und Verbrennungen an den Körpern von Seehunden (siehe Bericht auf https://unserplanet.net/kurioses-wissen-beobachtung-der-inuit-es-gibt-keine-klimaerwarmung-sondern-die-erde-ist-leicht-gekippt/'); unserplanet.net). Den Umstand einer gekippten Erdachse sollten wir daher ebenfalls als Mitursache in Betracht ziehen.

Dies bis hier hin erst einmal. Wer tiefer in die Materie des CO2-Schwindels eintauchen möchte, dem sei die fünfteilige Artikelreihe von Klaus Müller https://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-i-a104126.html'); hier wärmstens empfohlen. In meinem zweiten Buch gehe ich auch detaillierter auf diese Themen ein und auch darauf, was diese zunehmend hohen kosmischen Energien für die Evolution der Menschheit bedeuten.

Das ist in der Tat interessant. Ich denke, die wenigsten wissen über diese wichtigen Fakten Bescheid. Wieso wurden aber so viele Studien in der Vergangenheit manipuliert?

Wie Klaus Müller es treffend in seinem https://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-i-a104126.html'); ersten CO2-Artikel schrieb, der Weltklimarat IPCC ist eben kein wissenschaftliches, sondern ein politisches Gremium. So sind auch viele „wissenschaftliche“ Studien zu betrachten, die zumeist doch machtpolitische und finanzielle Interessen verfolgen. Der eingangs erwähnte Patrick Moore bezeichnete die ganze Berichterstattung um diesen CO2-Klimaschwindel-Hype völlig zurecht als „Fake-Wissenschaft“ und „Fake-News“. Und der emeritierte US-amerikanische Physikprofessor Harold Lewis http://www.propagandafront.de/150130/us-physikprofessor-erderwarmung-ist-der-groste-und-erfolgreichste-pseudowissenschaftliche-betrug-der-neuzeit.html'); bezeichnete die „von Menschen verursachte Erderwärmung“ als den „größten und erfolgreichsten pseudowissenschaftlichen Betrug, den ich während meines langen Lebens gesehen habe“.

Aber Moore und Lewis sind nicht die einzigen. Es gibt über 30.000 Wissenschaftler, die sagen, dass die „von Menschen gemachte Klimaerwärmung“ ein kompletter Betrug und eine Lüge ist. Dass angeblich 97 % aller Wissenschaftler diese CO2-Erderwärmung-Korrelation unterstützen, kann in Folge nur falsch und verzerrt sein. Natural News. Von wem wurden diese angeblichen 97% Wissenschaftler angeheuert? Wieviel hat man ihnen bezahlt? Studien kann man sehr leicht einseitig erstellen. Wenn ich beispielsweise 100 systemtreue und finanziell abhängige Wissenschaftler beauftrage, ein bestimmtes gewünschtes Ergebnis zu produzieren, dann könnten ganz sicher 97 % von ihnen dem Folge leisten, nach dem Credo: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. In der Öffentlichkeit erzeugt dann die Meldung „97 % aller Wissenschaftler bestätigen…“ eine durchschlagend überzeugende Wirkung und Meinungsbildungmanipulation.

Ok. Was ist dann das Ziel hinter solch „frisierten“ Studien und den daraus resultierenden irreführenden Aussagen?

Das Ziel hinter dieser irreführenden Agenda ist vielfältig. Es sind eigentlich mehrere Ziele, die damit verfolgt und umgesetzt werden (sollen). Zum einen kann man den Menschen ordentlich Angst einjagen. Zweitens kann man bei den Menschen Schuldgefühle erzeugen, wenn diese glauben, sie persönlich seien schuld am Klimawandel. Angst und Schuldgefühle sind auf der emotionalen Ebene die beiden größten Komponenten, um die Menschheit zu manipulieren und zu knechten.

Bezogen auf die CO2-Propaganda erkenne ich drei übergeordnete wesentliche Ziele:

1. Mit CO2-Zertifikaten lassen sich super Milliarden verdienen. Des Weiteren wird durch die geplante CO2-Steuer alles teurer werden (https://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/acea-2019-tax-guide-steuerlast-fuer-autofahrer-steigt-weiter_id_10628530.html'); Quelle). Nach allem, was wir wissen, ist das eine bodenlose Frechheit. Man kann die Weltbevölkerung weiterhin ordentlich schröpfen. Anstatt Steuern und Abgaben zu senken, werden neue eingeführt.

2. Unsere Mobilität soll komplett eingeschränkt werden! Die letzten Monate hat die Deutsche „Umwelthilfe“ eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben, um in verschiedenen Städten Dieselfahrzeuge zu verbieten, auch die neuesten Diesel-6-Fahrzeuge sollen betroffen sein. Der Grünen-Politiker Cem Özdemir und die DUH streben hier ein bundesweites Verbot an (Watergate.tv und andere https://www.watergate.tv/gruene-fordern-jetzt-komplettes-dieselfahrverbot-in-deutschland/'); berichteten darüber). Aber das ist nicht alles. Langfristig sollen auch Benziner verboten werden! Das Schlüsseljahr hier ist 2030. Deutschland ist hier nicht allein. Andere europäische Länder setzen dies nun sukzessive Stück für Stück um. Das heißt mehr Verbote, mehr Tempolimits usw., ganz nach Salamitaktik (siehe https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gruene-Ab-2030-keine-Benzin-und-Dieselautos-mehr-zulassen-3336351.html'); hier, https://diepresse.com/home/wirtschaft/international/5098691/Deutschland_Ab-2030-keine-Zulassung-fuer-Benzin-und-DieselAutos'); hier und https://www.focus.de/auto/elektroauto/verbrenner-verbote-weltweit-2025-bis-2050-focus-online-zeigt-wann-welches-land-benziner-und-diesel-verbietet_id_9632138.html'); hier). Dass die 15 größten Schiffe dieser Welt so viele Schadstoffe ausstoßen wie 750 Mio. Autos (https://www.srf.ch/kultur/wissen/schifffahrt-das-schmutzigste-gewerbe-der-welt'); Quelle), sei hier nur am Rande erwähnt, um den Grad des Irrsinns und der Massenverblödung aufzuzeigen.

Parallel werden E-Autos gepusht und als die neue „grüne“ Zukunft angepriesen. Dabei ist die Herstellung von E-Autos bezogen auf den Umweltschutz ein absolutes Verbrechen an Natur und Menschheit! Für ihre Herstellung werden hohe Mengen an Lithium, Kobalt, Graphit und Mangan benötigt, die überwiegend von Kindersklaven in Afrika und anderen armen Ländern befördert werden (connectiv.events schrieb einen guten Bericht darüber). So viele E-Autos, wie wir bräuchten, um Benziner und Dieselfahrzeuge zu ersetzen, so viele Rohstoffe können wir gar nicht auftreiben. Im Winter lassen die Akkus ordentlich nach. Und wie und wo soll nach 5-10 Jahren der ganze Batteriemüll entsorgt werden, wenn die Leistung der Akkus nachgelassen hat? Und was das CO2 betrifft, so brachte es https://web.archive.org/web/20180307163258/https:/www.ndr.de/nachrichten/Der-Faktencheck-zu-Feinstaub-und-Stickoxiden,feinstaub148.html'); ein Artikel des NDR auf den Punkt: „Bei der Produktion eines E-Autos wird ungefähr doppelt so viel Kohlendioxid freigesetzt wie bei einem konventionellen Wagen.“ Wer wird sich die teuren E-Autos, die Akku-Neuanschaffungen nach X Jahren und die laufenden hohen Stromkosten zum Aufladen seines Autos überhaupt leisten können? Nur noch Reiche und die Elite. Die vorgesehene „CO2-arme Mobilität“ ist nämlich Teil der Agenda 2030 sowie Teil des Projekts Vision 2050 von 29 führenden globalen Großunternehmen, dessen wahre Absichten und Hintergründe ich ebenfalls in meinem zweiten Buch beleuchtet habe (und dabei geht es nicht nur um die Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit).

3. Man hat nun eine Rechtfertigung fürs „Geoengineering“ und somit auch zur Bevölkerungsreduktion. Mit Geoengineering ist dann tatsächlich die von Menschen getätigte Manipulation des Wetters und Klimas gemeint. Die Rede ist davon, die Sonne „zu dimmen“, also die Sonneneinstrahlung auf die Erde zu reduzieren. Im letzten März fand ja die UN-Klimakonferenz in Kenia statt und da stand das Geoengineering auf der Tagesordnung und wie man diese global reglementieren könne. Die Leitmedien versuchen dies nun langsam den Leuten „schmackhaft“ zu machen, wie ein Artikel auf https://www.heise.de/newsticker/meldung/Simulation-Geoengineering-in-der-richtigen-Dosis-Mittel-gegen-Klimaerwaermung-4335401.html'); heise.de zeigt, in dem das Ausbringen von Partikeln in der Stratosphäre zwecks Reflektierung von Wärme ins All zur Verlangsamung der Klimaerwärmung beschrieben wird. Die Risiken solcher Aktionen werden heruntergespielt. Wovon hier die Rede ist, sind die sogenannten Chemtrails, die in der westlichen Welt schon seit rund 20 Jahren versprüht werden und giftige Elemente wie Aluminium, Barium, Viren, Pilze usw. beinhalten, um die Menschen krank zu machen. Sind die Menschen krank, füllen sie der Schulmedizin und der Pharmaindustrie ordentlich die Taschen und sterben früher. Das hat alles System. Chemtrails sind absolut real, da muss man sich nur täglich die aus Flugzeugen ausgebrachten Chemiestreifen am Himmel anschauen, die sich ausdehnen und irgendwann einen grauen Schleier am Himmel bilden, sodass die Sonnenstrahlen nicht durchkommen (siehe diese Dokumentation). Wenig Sonne bedeutet zu wenig Produktion des Hormons D3 bei den Menschen. Eine geplante stärkere Abdunkelung der Sonne hätte fatale Folgen für Menschen und den ganzen Planeten!

Indem man die Menschheit für das CO2 und den Klimawandel verantwortlich macht, kann man bei der Masse von Leuten leicht Schuldgefühle erzeugen, und wenn man diesen Gedanken dann weiterstrickt, den von „Menschen verursachten Klimawandel“ bald als Rechtfertigung für weitere Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion hernehmen.

Vor diesem ganzen Hintergrund darf man natürlich die orchestrierten Migrantenströme – eines meiner Hauptthemen im Buch – nicht unerwähnt lassen. Denn der „Klimawandel“ wird dazu genutzt, in Zukunft auch „Klimaflüchtlinge“ in Deutschland und Europa aufzunehmen. Ein absoluter Blödsinn, denn es gibt Methoden, um Wüsten zu begrünen und Oasen aus ihnen zu machen (siehe https://www.youtube.com/watch?v=6Ud5NNDJaGE'); hier).

Danke für die Ausführungen, Daniel. Du hattest vorhin die E-Autos erwähnt, die alles andere als „ökologisch sauber“ sind. Gibt es denn Alternativen zu den E-Autos, die tatsächlich sauberer für die Umwelt sind?

Ja, die gibt es. Aktuell sind dies Autos, die mit Wasserstoff fahren. Wenn ich aber von der kompletten Produktion eines Autos in der heutigen Zeit ausgehe, dürfte es eigentlich kaum so etwas wie „ökologische“ Autos geben – leider. Es gab aber mal 1941 ein https://www.youtube.com/watch?v=BLKDTfQMhfg'); Auto des Autoherstellers Ford, dessen Karosserie aus einem Verbund aus Hanf-, Sisal- und Weizenfasern bestand und dessen Schlagfestigkeit zehnmal stärker war als die von Stahlblech (ohne auch nur eine Beule zu bekommen!), aber dennoch leichter vom Gewicht her. Das Auto fuhr auch mit Biosprit aus Hanf. Hanf wächst wie Unkraut und kann mehrmals im Jahr abgeerntet werden, um daraus Papier, Textilien, Beton, Möbel, Nahrungsmittel und Verbundmaterialien für die Industrie herzustellen. Warum immer noch Wälder abgeholzt werden – die wir dringend für unsere Atemluft und für ein intaktes Ökosystem benötigen –, sollte jeder ernsthaft hinterfragen.

Was können wir nun tun, um dieser Massenmanipulation nicht mehr zu unterliegen?

Wir können uns informieren und die Wahrheit in unserem Umfeld verbreiten. Je mehr Leute die wahren Hintergründe kennen, umso eher wird es auch im Menschheitskollektiv zu einem Umdenken und zu einem Bewusstseinswandel kommen. Wenn wir uns nicht mehr täuschen lassen, können auch keine Gesetze und Maßnahmen erlassen werden, die unsere Freiheit und unsere Lebensqualität weiter einschränken sollen.

Es gibt zudem sehr viele Alternativen, die die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden würden. Unsere Autos hätten schon seit den 1930er-Jahren mit Wasserstoff fahren können (siehe http://www.keelynet.com/energy/garrett.htm'); hier). Unmöglich? Die NASA nutzt doch schon seit Jahrzehnten Wasserstoff als Raketenantrieb (Quelle: https://www.nasa.gov/topics/technology/hydrogen/hydrogen_2009.html'). Diesel kann man mittlerweile aus CO2 über eine Wasserstoff-Elektrolyse-Technik herstellen, z.B. von der Dresdner Firma sunfire GmbH. Der Audi-A8-Dienstwagen der früheren Forschungsministerin Johanna Wanka fährt mit „CO2-Sprit“ – seit 2015 (https://www.welt.de/wirtschaft/energie/article139799996/Ministerin-betankt-Dienstwagen-mit-Kohlendioxid.html'); Welt.de berichtete). Und die US-Marine hat ein Verfahren entwickelt, um das CO2 und H2 aus Meerwasser zu extrahieren und in flüssige Kohlenwasserstoffe als Treibstoffnutzung umzuwandeln (https://unserplanet.net/us-marine-verwandelt-meerwasser-in-treibstoff-und-fliegt-flugzeug-mit-hilfe-von-co2-und-h2-aus-dem-ozean/'); unserplanet.net). Dauer-Magnet-Motoren können ebenso als Antrieb genutzt werden, ganz ohne Abgase und laute Motorengeräusche. Die Technologie dazu entwickelte ein Erfinder aus Schleswig-Holstein bereits in den 1950er-Jahren (siehe https://www.youtube.com/watch?v=dkKRmrrEusA'); hier). Die wenigsten wissen auch, dass bereits um 1900 herum ein Drittel aller Autos in den USA einen elektrischen Antrieb hatten! Ja, das waren die ersten E-Autos. Das kann jeder auf der https://www.energy.gov/articles/history-electric-car'); Internetseite des US-Energieministeriums nachlesen. Wer von der Allgemeinheit weiß das überhaupt? Fakt ist, wir hinken technologisch mehr als 100 Jahre hinterher. Die Erfindungen von Nikola Tesla mit Freier Energie und drahtloser Übertragung von Strom habe ich bei alledem noch gar nicht erwähnt.

All diese Infos müssen jedenfalls schnell raus! Hier ist jeder Einzelne von uns gefragt, sich von der Couch zu erheben und am Bewusstseinswandel mitzuwirken. Tun wir dies nicht, tun es andere für uns – aber dann negativ zu unseren Lasten!

Ja, es ist schon erstaunlich, was vor 100 Jahren technologisch bereits alles möglich war – und noch viel erstaunlicher ist noch, dass das bis heute erfolgreich unterdrückt wird. Die Debatte um Klimaschutz erreichte mit Greta Thunberg einen wahren Höhepunkt. Wie erklärst Du Dir diese immer populärer werdende Bewegung?

Wenn ein Kind über Klimaschutz fabuliert und an das Verantwortungsbewusstsein der Menschheit appelliert, dann sind die Leute natürlich gebannt und irgendwo auch betroffen. Viele denken sich sicher, warum es gerade ein Kind in der Öffentlichkeit medienwirksam erst ansprechen muss, damit die Erwachsenen endlich zuhören. Eine Taktik, die von den Strippenziehern voll aufgegangen ist. Dabei hat nicht das Mädchen Schuld, das anscheinend am Aspergersyndrom leidet, sondern die Tatsache, dass hier ein ahnungsloses Kind für politische Ziele maßlos missbraucht wird.

Nun kam aber mittlerweile heraus, dass Gretas Vater, Svante Thunberg, Geschäftsführer zweier Firmen ist, deren Aktien nach Gretas erstem Auftreten in die Höhe geschossen sind. Er arbeitet zudem mit der schwedischen Stiftung „WeDontHaveTime“ zusammen, die das „Wissen zum Klimawandel“ und die Konsequenzen daraus verbreitet. Diese Stiftung gehört wiederum der schwedischen Firma WeDontHaveTime AB, die – jetzt kommt’s – mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit CO2-Zertifikaten handelt, wie aus https://wedonthavetime.org/launch/climatepositive/soderbergpartners/'); deren Seite hervorgeht. Hierzu passt eine https://twitter.com/ARD_Stockholm/status/1094499843630874624'); weitere Meldung des ARD Studios in Stockholm, das herausfand, dass der schwedische Unternehmer Ingmar Rentzhog, der PR-Meister im Hintergrund, mit Greta zusammen die Neuemission seines Unternehmens „WeDontHaveTime“ geworben und dabei rund 1 Mio Euro eingesammelt habe. Interessant, oder?  Nach Recherchen von connectiv.events kooperiert WeDontHaveTime mit einer linksradikalen Umweltgruppe namens „Extinction Rebellion“, die den Greta-Hype zusätzlich anheizt. Gretas Mutter ist „zufällig“ eine Linksaktivistin, die zudem ein Buch über ihre Tochter veröffentlicht hatte. Was für ein gutes Timing, oder?

Das ist bestimmt nur Zufall… 

Dieser Greta-Klimawandel-Hype entwickelt sich zur absoluten Perversion und soll mit einem Friedensnobelpreis „belohnt“ werden. Jetzt sollen am besten weltweit Kinder an Freitagen konsequent die Schule schwänzen, „um das Klima zu retten“. Was für ein haushoher Schwachsinn, der hier fabriziert wird und hier buchstäblich https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderkreuzzug'); ">Kinderkreuzzüge“ veranstaltet werden, um ein Dogma zu festigen, das ja bloß niemand anzweifeln soll, denn sonst ist er ein Ketzer, ein „Nazi“ oder „Verschwörungstheoretiker“. Wer hinter den (Kinder)Kreuzzügen im Mittelalter stand, wissen wir ja. Das war der Vatikan und die römisch-katholische Kirche. Diese auf der Welt reichste Institution arbeitet zusammen mit dem militärischen Jesuitenorden fieberhaft daran, die sogenannte Neue Weltordnung (NWO) zu etablieren. Und der „Klimafaschismus“ ist eine wichtige Komponente dieser NWO. In meinen Büchern enthülle ich deren Wirken in der Geschichte und bis zum heutigen Tage. Selbst mir haben die brisanten Hintergründe und Zusammenhänge schlaflose Nächte bereitet.

Wie dämlich zudem dieser ganze CO2-Schwachsinn ist, erkennt man auch daran, dass dann auch sämtliche kohlensäurehaltigen Getränke auf diesem Planeten verboten werden müssten, um den CO2-Ausstoß zu minimieren. Ob die linksgrün gefärbten Schreihälse das berücksichtigt haben…?

Ja, das alles ist echt unglaublich, wie wir an der Nase herumgeführt und dafür auch noch finanziell und unserer Freiheit beraubt werden sollen. Auch die Naivität und Gutgläubigkeit der Leute ist erschreckend. Es wird Zeit, dass sich das ändert! Daniel, hab vielen Dank für Deine Zeit und dieses ausführliche Interview!

Von Herzen gern, Jan! Vielen Dank auch Dir.

Vom Autor Daniel Prinz sind bisher zwei Bücher erschienen, 2014 der Bestseller Wenn das die Deutschen wüssten… und Ende 2017 Wenn das die Menschheit wüsste… (drei Bände in einem). Beide Bücher – vor allem sein neueres Werk – sorgen für ordentlich Brisanz und haben auch Stimmen aus bestimmten Kreisen auf den Plan gerufen, die die Verbreitung dieser Art von Enthüllungen am liebsten verhindern wollen.

Wenn das die Menschheit wüsste...

gute korrektur der geschichtsfälschung der amis der letzten 100 jahre
seine einschätzung, dass trump einfach eine weitere marionette der selben alten kabale ist, finde ich falsch. er beschreibt gut die rolle des vatikans und der jesuiten. der dritte teil über ufos und ausserirdische ist gespickt mit desinformation: s. NL vom 12.1.18: Wie funktioniert esoterische Desinformation? dass es einen göttlichen plan gibt und dass lichtkräfte am werk sind, sieht er nicht. trotzdem lesenswert - bis s. 476. das beste buch dieser art. 
für infos auf bild clicken und runterscrollen
wenn du das buch hier bestellst, bekomme ich eine kleine provision..  5.2.18

mehr zum thema...
Klimaideologie: „Klimaheilige“ Greta/Klima-Hysterie als Ersatz-Religion/Alois Irlmaier: Bei uns werden Orangen wachsen/Die Drahtzieher der Klima-Ideologie/Ablasshandel und Klimazertifikate = KlimaNEUTRAL/

 
herzliche grüsse
 
 
markus rüegg

ps:

Schreibvorlage wegen 5G Netzanbieter
Antenne auf dem Dach pdf   5G_Gemeinde_Gsteigwiler_2019.pdf  

Guten Tag miteinander.
In der Anlage senden wir Ihnen ein Muster zu, die Sie von schädlicher Bestrahlung in Ihrer Umgebung verschonen kann. Wenn Sie ebenfalls einen solchen Brief verfassen wollen, steht es Ihnen zu, den Brief auf Ihre Daten und Angaben zu schreiben.

Angebot: Für einen Kostenbeitrag von Fr. 40.-, bereiten wir, nach Ihren Angaben den Brief vor und senden diesen dann zur Unterschrift und "zur Weiterleitung an Ihre Gemeinde"  per Post an Sie zu.

ALPENPARLAMENT Sekretariat Schweiz / International sig. Roland Schöni, Lindi 9c, CH-3814 Gsteigwiler    Telefon: 0041 (0) 76 355 90 95  …Zeit zum Handeln! www.alpenparlament.comwww.alpenparlament.tv Danke, dass Sie unsere Arbeit mit einem Gönnerbeitrag oder durch eine Spende unterstützen wollen. CHF: Postfinance: 61-666456-0 | IBAN: CH4809000000616664560| BIC: POFICHBEXXX


soziokratische moderation
möchtest du in deinem umfeld eine bessere kommunikations- und beziehungskultur kreieren? für permakulturelle, soziale, ökologische, politische, undogmatische gruppen, gemeinschafts-projekte, bewegungen, organisationen..  weitere infos: was ist soziokratie?

herzkraft aktivieren + muster bearbeiten + herzenswünsche realisieren
kreieren wir unsere realität - für mehr unabhängigkeit und selbständigkeit. für undogmatische gruppen mit ganzheitlichem weltlbild.


konditionen
ich praktiziere schenkökonomie. alles auf spendenbasis überall im D/A/CH. schreibe ein mail oder rufe an. meine telefonzeiten: montag - sonntag 8.00-20.00 uhr. bitte lange läuten lassen. wenn ich am moutain biken bin, höre ich das handy nicht immer. ich rufe jedoch sogleich zurück..

mein NL einmal pro woche:
liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder mit einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität


fische