Vorträge zu aktuellen Hintergründen der Weltpolitik  Dornach 31.Okt.2020

  • Der Kampf gegen Trump und der Kampf Trumps und der Q-Bewegung gegen den Tiefen Staat
  • Zu den politischen Hintergründen der Corona-Krise
  • Die weltweite Pädophilen-Industrie
  • Der „rote Oktober“: Deklassifizierte Unterlagen belasten Vertreter des Tiefen Staates schwer

Die Corona-Krise wird weltweit von den Staatsfüh- rern benutzt, um wesentliche Schritte in Richtung einer neuen Weltordnung durchzusetzen. Diese Langzeitpläne wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts durch die Rhodes-Milner Gruppe angelegt und sind inzwischen im Hintergrund des politischen Weltgeschehens grossenteils verwirklicht. Die Nationalstaaten werden zunehmend politisch ausgehöhlt, während die Überstaatengebilde wie die Europäische Union, UNO, NATO, WEF politisch und sozial bestimmend werden. Die WHO setzt die Massstäbe in der Corona-Krise und das WEF bereitet die wirtschaftliche Neugestaltung der ins Chaos gedrängten Welt vor.

Durch geschickte Massnahmen konnte Trump mit der Q-Bewegung die damit verbundenen kriminellen Vorgehensweisen des im Hintergrund agierenden Tiefen Staates aufdecken und vor Gericht bringen. Durch die Deklassifizierung des Weiner Laptops mit den Emails Hillary Clintons werden im Senat eindeutige Beweise zum Putschversuch gegen Trump seit 2016 und zur Pädophilen-Industrie ans Licht gezerrt, die viele Vertreter des Tiefen Staates massiv belasten, weshalb sie Trumps Wiederwahl absolut verhindern wollen. Die aufkommenden Auseinandersetzungen werden deshalb im „roten Oktober“ nochmals eine Steigerung finden, vor den US-Wahlen am 3. November bzw. der Inauguration Mitte Januar sind grössere Konflikte vorgezeichnet. Welche politischen Umwälzungen stehen bevor und was bedeuten sie für Europa?

Ich freue mich auf eine gemeinsame intensive Arbeit.

José García Morales

Handzettel




Referendum gegen Covid-19-Gesetz

Vorbemerkung: Wenn Du deine bisherigen Überzeugungen zum Thema „Corona“ nicht hinterfragen möchtest, dann lösche ganz einfach dieses Mail und bleibe bei deiner Einstellung. Kein Problem: noch bist Du ein freier Mensch!
 
„Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden.” Mark Twain

Liebe Bekannte, Freunde und Verwandte,

Dank unserer Pensionierung haben wir in den vergangenen Monaten viel Zeit darauf verwendet, uns über möglichst viele Medien ein realistisches Bild über die sog. Corona-Pandemie zu beschaffen. Die meisten Menschen verfügen heutzutage nicht über die erforderliche Zeit (sie ist u.a. von Familie, Beruf, Freizeitbeschäftigung belegt), die herrschende Meinung zu hintenrfragen, kritische Stimmen einzubeziehen und nach der Wahrheit hinter den Schlagzeilen und den Interessen von Wirtschaft und Politik zu suchen. Wir hatten und haben die Zeit und möchten Euch deshalb nun aus tiefster Überzeugung bitten, das Referendum gegen das Covid-19-Gesetz zu unterzeichnen (PDF im Anhang mit Argumentation auf der Rückseite).

Inzwischen steht nämlich zweifelsfrei fest, dass der PCR-Test, welcher weltweit verwendet wird und uns täglich die Anzahl Neuinfektionen beschert, eine Infektion gar nicht nachweisen kann: https://corona-transition.org/was-der-pcr-test-kann-und-was-nicht
 
Der Test zeigt - mit viel Aufbearbeitung (Zyklen) - lediglich an, ob sich bestimmte DNA-Moleküle bzw. Trümmer von Viren an den betreffenden Abstrich-Stellen auf Mund- oder Nasenschleimhaut zur Zeit der Abstrich-Entnahme befunden haben. Dass die betreffenden Personen an einer Infektion leiden, welche eine Bedingung für die Weiterverbreitung des Virus ist (!), kann der PCR-Test gar nicht feststellen. Bei den meisten Tests steht das sogar im Beipackzettel: „nicht zur Diagnose zugelassen“! Selbst der Erfinder des Tests, der Nobelpreisträger Kary Mullis, warnte vor seinem kürzlichen Ableben mehrfach davor, den Test zur Diagnose von irgendetwas zu verwenden. Im Zusammenhang mit dem Test (viele falsch positive Ergebnisse), der Verwendung von Masken (z.B. Traumatisierung von Kindern), den falschen von der WHO im April** empfohlenen Behandlungen mit Todesfolge (Chloroquin, Intubierungen) und den massiven Collateral-Schäden gibt es unzählige kompetente Aussagen, welche die grassierende Wissenschaftsgläubigkeit und die Kompetenz der verordnenden Behörden in ein fragwürdiges Licht rücken und eindeutige Interessen bestimmter Wirtschaftszweige aufdecken.(**im April gab es die einzige Übersterblichkeit im Vergleich zu anderen Jahren, diese nutzte die WHO zur Ausrufung der Pandemie)

Seit Mitte Juli 2020 untersucht in der BRD der Corona-Ausschuss in bisher 19 mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten und haben. Den Bericht (in Kurzform) über die Ergebnisse der Anhörungen der ersten 13 Ausschuss-Sitzungen findet Ihr ebenfalls im Anhang.

Es gibt viel mehr positive Kräfte im Land, als uns die gleichgeschalteten öffentlich-rechtlichen Medien glauben lassen. Ihr findet noch einige wichtige Links am Ende dieses Mails.

Wir freuen uns natürlich über jede Unterschrift, die mit Hilfe dieses Schreibens generiert werden konnte. Wir wünschen Euch schöne gesunde Tage im kommenden Herbst und Winter, befreit Euch von der Angst- und Panikmache und sorgt SELBST für ein gutes Immunsystem und den Schutz vor Ansteckung. Dafür gibt es genug natürliche Hilfsmittel und Methoden, ohne dass dafür Pharmaprodukte mit deren Nebenwirkungen nötig sind.

Mit herzlichen Grüssen

Maria Regula und Robert Merz-Hossli


Jurist Dr. Reiner Fuellmich: https://youtu.be/b5NsnjyWhqo

www.corona-transition.org - Nachrichten - Aktionen - Support
www.zeitpunkt.ch - seit 1992 gegen die Gleichschaltung
www.infosperber.ch - sieht, was andere übersehen
www.denknetz.ch - das Denknetz ist den Grundwerten Freiheit, Gleichheit und Solidarität verpflichtet.
www.rubikon.news - Magazin für die kritische Masse
www.kenfm.de - Der mediale Mülltrenner mit Tagesaktualitäten
www.nachdenkseiten.de - für alle, die sich noch eigene Gedanken machen
www.kontext-tv.de - die anderen Nachrichten
www.multipolar-magazin.de - multiperspektivischer Journalismus
www.swprs.org - Swiss Propaganda Research - Medienforschung
https://clubderklarenworte.de/ - unabhängiger & überparteilicher Journalismus
https://corona-ausschuss.de/ - CORONA-AUSSCHUSS
https://deutsch.rt.com/tag/Corona-Virus/ 
Zum Vergleich einige Links zu Seiten, die von Politik und Pharma-Lobby betrieben oder unterstützt werden:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html
https://correctiv.org/faktencheck/coronavirus/
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html

Das Erschreckende ist nicht der Virus, sondern die Ergebenheit, mit welcher sich die Bevölkerung entmündigen lässt.
 
 unterschriftenbogen



Trinkwasserschützer fristlos entlassen

Trinkwasserschützer fristlos gefeuert
Der Wasserversorger Roman Wiget hat dem Trinkwasserverband
vorgeworfen, sich zu wenig für sauberes Wasser einzusetzen.

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Trinkwasserinitiative


Der Berner Trinkwasserschützer und Ingenieur Roman Wiget wurde vom Schweizerischen Verband des Gas- und Wasserfaches (SVGW) fristlos entlassen. Der SVGW ist die Interessenvertretung der Trinkwasserversorger in der Schweiz.

Roman Wiget störte sich insbesondere daran, dass der Vorstand des SVGW sich weigerte, die Trinkwasserinitiative zu unterstützen. Und das, obwohl die rund 20-köpfige Wasserhauptkommission des Verbandes sich einstimmig für die Volksinitiative ausgesprochen hatte. Der Vorstand des SVGW will keine politische Stellung beziehen – trotz der Tatsache, dass mindestens eine Million Schweizer*innen Trinkwasser konsumieren, das mit Pestizidrückständen über dem gesetzlichen Grenzwert belastet ist.

Gemeinsam mit über 130 renommierten Wasserfachleuten und Wissenschaftlern engagiert sich Roman Wiget auch im Vorstand von 4aqua für sauberes Trinkwasser. 4Aqua unterstützt die Trinkwasserinitiative.

Uns können Lobbys nicht entlassen
Unsere Steuergelder müssen vollständig in eine wasser-, klima- und umweltfreundliche Lebensmittelproduktion fliessen. Das können wir 2021 mit einem JA zur Trinkwasserinitiative sicherstellen. Bildung, Forschung, Investitionshilfen unterstützen die Bäuerinnen und Bauern in diesem Systemwechsel. So sind Qualität, Ertrag und Einkommen nachhaltig gesichert. Und das Trinkwasser, die Natur und unsere Gesundheit sind auf Dauer geschützt.

Herzliche Grüsse
Franziska Herren & Team

So können Sie der "Trinkwasserinitiative" zum Erfolg verhelfen:

    • Spenden Sie für die Initiative
      Unterstützen Sie uns mit einer Spende

  • Treten Sie dem Unterstützerverein bei
    Wir freuen uns über neue Mitglieder.
     
  • Gewinnen Sie Ihr Umfeld für die Initiative 
    Im Flyer, auf der Webseite, unter News und in den FAQs finden Sie die Fakten und Argumente. Flyer und Fahnen/Plakate können Sie hier bestellen.
     
  • Unterstützen Sie eine Plakat-Aktion
    Hier können Sie sich anmelden, wir freuen uns auf Sie!
     
  • Teilen Sie unsere Beiträge und Botschaften 
    Auf unserer FacebookInstagram und Twitter-Seite finden Sie Denkanstösse und Hintergrundinformationen für Ihre Freundinnen und Freunde und Followers.
Newsletter weiterleiten
 
 

 
View in browser
 
 

UNSER MITTELEUROPA

MIT VEREINTEN KRÄFTEN FÜR EIN EUROPA DER VATERLÄNDER

 

Bitte helfen Sie uns beim Aufbau unserer Seite und empfehlen Sie
UNSER MITTELEUROPA an Freunde und Bekannte weiter - danke!

 
 
Für mehr Schutz autochthoner Minderheiten: Eine Bürgerinitiative fordert über Internet die EU heraus
 
Für mehr Schutz autochthoner Minderheiten: Eine Bürgerinitiative fordert über Internet die EU heraus

Von Reinhard Olt * Seit der in mehreren Auflagen erschienenen grundlegenden Buchpublikation „Die Volksgruppen in Europa“, wofür drei namhafte Experten des in Bozen beheimateten Südtiroler Volksgruppen-Instituts verantwortlich zeichnen, wissen alle, die es wissen wollen, dass zwischen Atlantik und Ural 768 Millionen Menschen in 47 Staaten leben, wovon 107 Millionen – mithin jeder siebte Bewohner Europas […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-12
 
 
100 Jahre Kärntner Volksabstimmung: Antifa beschmiert das Denkmal der „Kärntner Einheit“
 
100 Jahre Kärntner Volksabstimmung: Antifa beschmiert das Denkmal der „Kärntner Einheit“

Nach dem Ersten Weltkrieg sind die Grenzen in ganz Mitteleuropa neu gezogen worden. In Südkärnten wurde die Bevölkerung am 10. Oktober 1920 gefragt, ob sie zum Königreich Jugoslawien gehören oder bei Österreich bleiben wolle. Der Abstimmung zugunsten des Verbleibs ging ein Abwehrkampf voraus. Details zur Geschichte: kaernten.orf.at/stories/3070397/ Die Volksabstimmung musste erkämpft werden. Bereits im Dezember […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Einheitsfreude und Trennungsschmerz
 
Einheitsfreude und Trennungsschmerz

Zwiespältige Erinnerung an die Wiedervereinigung Deutschlands, das Trianon-Trauma Ungarns, den Erhalt der Landeseinheit  Kärntens sowie die Annexion des südlichen Tirol durch Italien Von Reinhard Olt * Der Oktober 2020 zwingt  zur Vergewisserung  bedeutender  Ereignisse, die auf das engste miteinander korrespondieren. Wenngleich nicht auf den ersten Blick zu erkennen, so besteht zwischen der Erinnerung an 30 […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Bern: Demonstranten wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen – „Wir haben Platz“
 
Bern: Demonstranten wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen – „Wir haben Platz“

Hunderte von Menschen demonstrierten am Samstagnachmittag auf dem Bundesplatz in Bern, um die Evakuierung der Flüchtlingslager an den Grenzen der Europäischen Union zu fordern. Eine der Forderungen war, dass die Schweiz mehr Flüchtlinge aufnehmen sollte. Auf Transparenten und Flaggen stand der Slogan „Wir haben Platz“ zu lesen. Die Demonstranten forderten, dass die „privilegierte“ Schweiz nicht von den „unmenschlichen“ […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Zum 12. Todestag von Jörg Haider
 
Zum 12. Todestag von Jörg Haider

Zur Erinnerung hier der 2018 von TV Libertés erstellte Bericht „Jörg Haider: Der Vorreiter des Populismus?“ Der Bericht basiert auf dem Buch unseres Korrespondenten Lionel Baland aus Liège/Lüttich : „Jörg Haider, Le Phénix“. Quelle: lionelbaland.hautetfort.com/archive/2020/10/10/12eme-anniversaire-du-deces-de-jorg-haider-6268976.html

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Dänemark: Asylanträge künftig nur außerhalb Europas möglich?
 
Dänemark: Asylanträge künftig nur außerhalb Europas möglich?

Im kommenden Jahr wird die dänische Regierung einen Gesetzentwurf vorlegen, der die Bearbeitung von Asylanträgen außerhalb Dänemarks ermöglicht. Dies sagte Premierministerin Mette Frederiksen in ihrer Rede bei der Eröffnung des Parlaments. Es ist seit langem das Ziel der sozialdemokratischen Regierung Dänemarks, die Behandlung von Asylbewerbern in Länder außerhalb Europas zu verlagern. Jetzt wird die Regierung […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Mehr als 1.000 Bootsmigranten erreichen die Kanaren binnen zwei Tagen
 
Mehr als 1.000 Bootsmigranten erreichen die Kanaren binnen zwei Tagen

Auf den Kanarischen Inseln sind innerhalb von 48 Stunden mehr als 1.000 Afrikaner angekommen. So viele Ankünfte in so kurzer Zeit gab es seit mehr als zehn Jahren nicht mehr.

 
Weiterlesen
 
2020-10-11
 
 
Thüringen: Corona-Hysterie behindert Einreise ausländischer Wissenschaftler und Forschungstätigkeit
 
Thüringen: Corona-Hysterie behindert Einreise ausländischer Wissenschaftler und Forschungstätigkeit

Der Corna-Wahn beeinträchtigt nicht nur die Ausbildung neuer Akademiker, sondern hat auch Auswirkungen auf die Forschung in Thüringen.

 
Weiterlesen
 
2020-10-10
 
 
Italienische Polizei über Immigrantenrevolten: „Wissen nicht, wie wir sie aufhalten sollen“
 
Italienische Polizei über Immigrantenrevolten: „Wissen nicht, wie wir sie aufhalten sollen“

In der vorvergangenen Nacht gab es in Agrigento eine weitere Revolte von Migranten, in der Hauptsache Tunesier, die im Aufnahmezentrum in der Viale Cannatello im Dorf Mosè ein Feuer entfachten, um in dessen Schutz der Quarantäne entfliehen zu können. Dabei warfen sie Feuerlöscher, Matratzen, Teile zerbrochener Fenster, Steine ​​und andere Gegenstände aller Art gegen di […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-10
 
 
Das Szeklerland von der Basis her gesehen (3)
 
Das Szeklerland von der Basis her gesehen (3)

Von Csaba Ferencz * Der deutsche Leser weiß vermutlich wenig über das Szeklerland, dieser in die Ostkarpaten eingebetteten Region. In dieser Serie wollen wir, ohne zu behaupten, erschöpfend zu sein, einige Bilder zeigen, wie eine Gruppe von Menschen seit hundert Jahren versucht, unter fremden quasi-kolonialen Machtverhältnissen und isoliert von ihrer natürlichen Mutternation, der ungarischen Nation, […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-10
 

 

 
View in browser
 
 

UNSER MITTELEUROPA

MIT VEREINTEN KRÄFTEN FÜR EIN EUROPA DER VATERLÄNDER

 

Bitte helfen Sie uns beim Aufbau unserer Seite und empfehlen Sie
UNSER MITTELEUROPA an Freunde und Bekannte weiter - danke!

 
 
Sensation: Neuartige Ladestation liefert Gratisstrom ganz ohne Kraftwerke
 
Sensation: Neuartige Ladestation liefert Gratisstrom ganz ohne Kraftwerke

Es könnte DIE wissenschaftliche Sensation zur Lösung des CO2 produzierenden Verkehrs werden: Ladestationen für E-Autos die ganz ohne Kraftwerke auskommen.

 
Weiterlesen
 
2020-10-09
 
 
Erdogan schickt illegale Migranten nach Italien
 
Erdogan schickt illegale Migranten nach Italien

Eine weitere Anlandung illegaler Migranten in Locride (Italien): 50 Migranten verschiedener Nationalitäten wurden von einem Patrouillenboot der italienischen Küstenwache zum Hafen von Roccella Jonica gebracht. Nuovo Sbarco a Roccella, 45 immigrati tratti in salvo dalla Guardia Costiera Опубликовано TeleMia Четверг, 8 октября 2020 г. Dies ist die fünfte Landung in den letzten 6 Tagen, alleine […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-09
 
 
Moderater Imam: „Frauen als Haustiere“ (Video)
 
Moderater Imam: „Frauen als Haustiere“ (Video)

Für diejenigen, die gerne von „Integration“ sprechen, möchten wir an die Predigt des in South Carolina (USA) lebenden ägyptischen Imams Muhammad Sayyed Adly erinnern: Der Imam, ein Gemäßigter, erklärt, dass die Frau „eine Gefangene ihres Mannes und des Hauses“ ist, was zugleich zeigt, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, da die Frau nicht […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-09
 
 
Coronawahn: Stadt im Schwarzwald lässt Spitzel-Brigade auf Betriebe und Bürger los
 
Coronawahn: Stadt im Schwarzwald lässt Spitzel-Brigade auf Betriebe und Bürger los

Städtisches Personal wird „nach Feierabend“ privat zur Kontrolle der Corona Bestimmungen. Insbesondere sollen sie darauf achten, ob die Registrierlisten korrekt ausgefüllt werden und ob der Maskenzwang eingehalten wird.

 
Weiterlesen
 
2020-10-08
 
 
Polnische Kabinettsumbildung: Schwenk nach rechts und gleichzeitig nach links
 
Polnische Kabinettsumbildung: Schwenk nach rechts und gleichzeitig nach links

Von Olivier Bault * Die Diskussionen dauerten mehrere Monate und sorgten für erhebliche Spannungen innerhalb der Koalition der vereinigten Rechten, in der sich die Partei für Recht und Gerechtigkeit (Prawo i Sprawiedliwość, PiS) von Jarosław Kaczyński, die Entente-Partei (Porozumienie) von Jarosław Gowin und die Partei Solidarisches Polen (Solidarna Polska) von Justizminister Zbigniew Ziobro zusammengefunden hatten. […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-08
 
 
Antirassismus-Wahn:  Evangelische Kirche Ulm verbannt Hl. Drei Könige aus Krippe
 
Antirassismus-Wahn:  Evangelische Kirche Ulm verbannt Hl. Drei Könige aus Krippe

Die Heiligen Drei Könige werden heuer aus ihrer Ulmer Weihnachtskrippe verbannt. Im Zuge der Rassismus-Debatte wolle man den schwarzen König Melchior nicht zeigen.

 
Weiterlesen
 
2020-10-08
 
 
Plädoyer des IWF für die „Ersatzmigration“ nach Europa
 
Plädoyer des IWF für die „Ersatzmigration“ nach Europa

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eine Studie über die makroökonomischen Auswirkungen der internationalen Migration veröffentlicht. Es handelt sich dabei natürlich ein neuerliches globalistisches Plädoyer für die Intensivierung der großen „Ersatzmigration“ auf den europäischen Kontinent. Die IWF-Studie schließt sich anderen UN-Veröffentlichungen an, die sich ebenfalls seit vielen Jahren für einen großen Ersatz der Bevölkerung auf dem […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-08
 
 
Das Szeklerland von der Basis her gesehen (2)
 
Das Szeklerland von der Basis her gesehen (2)

Von Csaba Ferencz * Der deutsche Leser weiß vermutlich wenig über das Szeklerland, dieser in die Ostkarpaten eingebetteten Region. In dieser Serie wollen wir, ohne zu behaupten, erschöpfend zu sein, einige Bilder zeigen, wie eine Gruppe von Menschen seit hundert Jahren versucht, unter fremden quasi-kolonialen Machtverhältnissen und isoliert von ihrer natürlichen Mutternation, der ungarischen Nation, […]

 
Weiterlesen
 
2020-10-08
 
 
 
 
 
 
 
  Auf Facebook teilen   Auf Facebook teilen     Auf Twitter teilen   Auf Twitter teilen     Per E-Mail weitersenden   Per E-Mail weitersenden  
 
 

 

 

 
E-Mail im Browser ansehen
Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

"Blasrohre gegen Bulldozer"

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Wissen Sie schon, was Sie an diesem kühleren, herbstlichen Wochenende machen werden? Der neue Dokumentarfilm von Arte "Blasrohre gegen Bulldozer" lädt zu einem spannenden Filmerlebnis ein! 
Die frei zugängliche Reportage berichtet über das Leben der Penan in Sarawak und ihren Kampf für die Einhaltung ihrer Rechte im Regenwald.
Die Dreharbeiten vor Ort wurden durch die Partner des Bruno Manser Fonds ermöglicht und konnten kurz vor dem Lockdown im März abgeschlossen werden.

 
Motorsägen und Transporter finden ihren Weg in den dichten Wald und wo einst die grösste Artenvielfalt vorzufinden war, stehen heute Palmöl-Monokulturen. Plantagen, Staudämme und Abholzung sind die realen Bedrohungen, welche den Regenwald zerstören und das Leben in und mit ihm verunmöglichen.
Die Dokumentation zeigt eindrückliche Bilder und Geschichten von Menschen, die täglich mit dem Schwinden ihrer Heimat bedroht sind.
 
Doku jetzt kostenlos anschauen!
International erfolgreiche Kampagnen, wie jene zum Schutz des Mulu-Regenwaldes und die kontinuierliche Kartierungsarbeit sind wichtige Grundlagen für die Landrechte der Indigenen und das Fortbestehen des Regenwaldes. Auch in dieser aktuell schwierigen Situation setzt sich der Bruno Manser Fonds weiterhin dafür ein, dass die Rechte der Penan respektiert und ihr Regenwald geschützt wird. 

Danke, dass Sie uns dabei mit einer Spende unterstützen.
 
Der BMF wünscht Ihnen einen guten Start in das herbstliche Wochenende.

Katja Jungo
Bruno Manser Fonds