><))))°>
 
krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


newsletter  1.9.2016

gebrauchsanleitung
ich veröffentliche nur etwa 10% aller infos die ich lese. mein massstab ist u.a.: 1. ist die meldung positiv, aufbauend, motivierend, selber etwas zu machen? ganz nach dem motto: sei die veränderung, die du auf dieser welt gerne möchtest. 2. wie wichtig ist die info? für das erkennen der verdeckten machtstrukturen und wahren absichten hinter der fassade, für den aufbau einer neuen welt. 4. meine hierarchie im newsletter: das wichtigste kommt zu oberst. 5. was ist die quelle der info, ist sie gaubwürdig, "seriös".. 6. wie fühlt sich der text an - der ton macht die musik. hast du lust, 1-2 website's regelmässig zu lesen und mir die besten texte zu senden? an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts, hier clicken..     gebrauchsanleitung für meinen newsletter:  

  1. du findest sie in der rubrik: aktuelle newsletter
  2. sie sind chronologisch nach datum geortnet
  3. die struktur ist immer dieselbe: titelbild, titel, inhaltsverzeichnis
  4. dann kommt mein brief an die leser und leserinnen
  5. dann kommen die texte, videos und bilder, mit meinen kommentaren in blau
  6. alles in derselben reihenfolge wie im inhaltsverzeichnis oben



Inhaltsverzeichnis
Das Geheimis ist gelüftet!
Umsturz/Bürgerkrieg in der Ukraine im Oktober?

Highlights

Zur Grosswetterlage: “Da werden noch einige Bäche an Tränen fließen.”
F. William Engdahl: Führende US-Geostrategen
räumen amerikanische Beteiligung am Putschversuch in der Türkei ein
Die Demokratie des George Soros
Trump vs. Hillary – Ein Schlussplädoyer
COMPACT 9/2016: Terrorists welcome
COMPACT Live in Schwerin: „Islam – Gefahr für Europa“ COMPACTTV 9.255 Aufrufe

Lichtblicke - die positiven Meldungen

Einprozent: Wir Vernetzen
Einprozent: BRANDENBURGER TOR: WAS JETZT?
Hamster ausverkauft! - #BarCode
mit Annegret Hallanzy, Robert Stein, Götz Wittneben & Frank Höfer
Friedensfahrt Berlin-Moskau
- Ankunft auf dem Roten Platz in Moskau
#Barcode mit Dr. Rainer Rothfuß, Daniel Seidel, Max Bachmann & Eduard Klein
Liebeskunst-Festival Berlin
Chaplins Utopie: Seine Schlussrede im Filmklassiker
"Der grosse Diktator (Deutsch & English)
Ripple-Technologie: Die größte Gefahr für den Dollar als Weltwährung
Minus 40 Prozent beim Öl: Saudi-Arabien droht die Revolution

 

Permakultur
Freihofbrief_16_08
Rettet ein Paradies
Maxim Savchenko: Geodome - Wohnen im alternativen Kuppelbau
Urban Farmer Curtis Stone
Utopia

Prognosen
Das Geheimis ist gelüftet!
Umsturz/Bürgerkrieg in der Ukraine im Oktober?£
Die Sonnenfinsternis am 1. September 2016

 

Krieg und Frieden

Hunderte Jihadis aus Daraya evakuiert
Syrische Armee setzt Eliminierung von Terroristen südwestlich von Aleppo fort
ISIS übergibt Jarabulus an türkische Lakaien
Syrische Armee zieht sich aus der Stadt Hasakah zurück
Syrien: Arabische Christen von massiver Vertreibung bedroht
Frankreich und Großbritannien fordern UN-Sanktionen gegen Syrien

 

Analysen
Eine gute Analyse von Russophilus zur verwirrenden Lage in syrien..
Russisch-amerikanische Gespräche vor dem Hintergrund schwächelnder Terroristen in Aleppo

 

Medien

So werden Sie manipuliert! Rico Albrecht - Sommer 2016
Klagemauer TV

 

Veranstaltungen, andere Newsletter

xxx


 

liebe leserinnen, liebe leser

das geheimis ist gelüftet!
tagelang, wochenlang haben die leute in den alternativen medien darüber diskutiert, wieso die BRD-diktatura den deutschen das erste mal seit 30 jahen empfiehlt, sich für ca. 10 tage notvorräte zuzulegen.

umsturz/bürgerkrieg in der ukraine im oktober?
sollte sich in der ukraine eine russland-freundliche fraktion durchsetzen, kann es in westeuropa sehr ungemütlich werden, da dann alle diese faschistischen banden zu uns fliehen werden. vielleicht ist das auch genau der plan der ziocons (der amerikanischen faschisten: zionisten/neocons) unter der führung von victoria nuland: die destabilisierung europas, vor allem deutschlands.

weiter unten noch eine beurteilung von benjamin fulford, dessen prognosen jedoch oft sehr unzuverlässig sind. aber manchmal findet auch ein blindes huhn ein körnchen wahrheit..

herzliche grüsse


markus rüegg


ps:

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische


highlights


zur grosswetterlage..

Da werden noch einige Bäche an Tränen fließen.

In der Tat, aber das ist vielen wohl noch nicht klar. Wenn ich mir die Äusserungen aus der Wirtschaft oder den wirtschaftsnahen parteiflügeln so ansehe, dann wird das deutlich: Die glauben wirklich und ernsthaft, dass es nach den Sanktionen, wenn auch mit ein paar Anfangsschwierigkeiten so weiter geht wie früher. Das allerdings wird sich als hässlich falsch erweisen. ...

Zur Großlage: Es gibt ein Epizentrum, die usa, insbesondere die ziocon Fraktion. Unter dieser sind Großstrukturen wie nato und eu angesiedelt und von dieser wird der usa finanzmechanismus und Markt – und mithin der der westlichen Welt – gesteuert und geschmiert. Eine eu *kann* nicht einfach ausscheren, nicht mal wenn die politmarionetten das wollten und sei es aus blanker Angst, mit einer Kugel im Schädel an einer Wand zu enden. Viele meinen, die amis kontrollierten die politiker. Das ist zwar richtig, aber nur der – übrigens weniger schwerwiegende – Teil des Problem. Das hässlichere Problem ist, dass die ziocons auch das Spielfeld und die Spielregeln kontrollieren. Das heisst auch, dass man nato und eu von innen her sprengen oder aber die usa selbst direkt verhackstücken muss. Schwierig weil die sich gegenseitig decken. In diesem Zusammenhang möchte ich auf die Leistungen dreier Länder hinweisen. Der Iran hat die – kaum zu überschätzende – Leistung erbracht, den amis zu trotzen. Mit jeder Menge Prügel und Leiden, aber sie haben sich beharrlich verweigert. Damit haben sie nicht nur demonstriert, dass es hart aber nicht unmöglich ist, sich den ziocon Verbrechern zu widersetzen, sondern der Iran hat damit auch *konkret* aufgezeigt, dass der westen nur wenig Stärke sondern hauptsächlich Lügen, Täuschung und Show hat. Warum? Weil er den Iran sonst schon lange militärisch erledigt hätte. Russland hat ähnliches geleistet (aber viel später begonnen) und in den letzten Jahren auch zunehmend aktiven Widerstand (der des Irans war passiv) gezeigt. In kleinen Schritten, aber dennoch. Zuletzt ist das darin gegipfelt, dass Russland *die Provokation schlechthin* gewagt hat, nämlich nicht nur ins Revier sondern sozusagen an einen aktuellen Futtertrog der ziocons, Syrien, zu gehen und sich dort solide zu postieren und die Stellung zu halten. Wie gesagt, das geschah über eine langsame Schrittfolge, aber man sollte nicht unterschätzen, was Russland da geleistet hat. Diese Provokation hätte nur noch überboten werden können durch einen Einmarsch in ein nato Land. Das war jedenfalls ein ganz klarer Einbruch ins Revier der Verbrecher, sozusagen mit einem provokativen “Und jetzt, Großmaul?”... Dabei ist noch ein Element sehr wichtig, das unsere Teilnehmer und Leser bereits unter dem Begriff “Schwert der Wahrheit” kennen. Einer der Stöße, die erdogan, vor allem im Format “der böse gülen und die cia” gegen die usa führt ist nämlich genau das, ein Stoß mit dem Schwert der Wahrheit, denn er spricht damit wieder und wieder weltweit hörbar aus “die usa ist ein Betrüger und hinterhältig und sie wendet sich sogar gegen treue Freunde. NIEMAND kann denen vertrauen!”. Da mögen die amis “unberührt” (scheinend) lächeln und beschwichtigend reden, aber dieser Angriff trifft sie ins Mark. erdogan *wusste* dass die usa gülen nicht, jedenfalls nicht leicht und gleich, herausgeben würden, weil es für sie nichts anderes als eine Abteilung der cia ist und die gibt man nicht heraus. Eben deshalb hat erdogan genau diesen Klagevektor gewählt, denn er wusste, dass die amis die einzige Abwehr nicht einsetzen konnten und dass er also wieder und wieder und wieder zustoßen und die amis als Betrüger, als hinterhältig, als bösartig und verschlagen vorführen konnte. Das alles heisst auch, dass da ein Kampf tobt, der schon lange vorbereitet wurde und den wir nur jetzt erst langsam mitbekommen. Dass 3 Länder derart koordiniert agieren und das über etliche Jahre hinweg, ist kein Zufall. Dass der eine Zug dabei stets dem nachfolgenden den Boden bereitet, ist kein Zufall. Dass dabei über Jahrzehnte hinweg gleiche Grundvektoren auftauchen, ist kein Zufall. Ebensowenig wie es kein Zufall ist, dass Russland und der Iran nun auch auf dem Schlachtfeld zusammenarbeiten. Übrigens gibt es noch das Analogon im Kleinen, nämlich deutschland. Auch diese diktatura steht immer mehr unter Angriff. ...


 

F. William Engdahl  Die Regierung Obama und der US-Geheimdienst CIA halten weiterhin an der wahrheitswidrigen Schutzbehauptung fest, amerikanische Dienste seien in keiner Weise an dem gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli in der Türkei beteiligt gewesen, der von der von der CIA-gesteuerten türkischen Organisation des islamischen Predigers Fethullah Gülen unternommen worden war. Aber nun sind einige hochrangige amerikanische Geheimdienstinsider selbst mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit getreten. Dies deutet auf einen massiven internen Fraktionskampf innerhalb führender Kreise in den USA. Diese und andere Entwicklungen bekräftigen den Eindruck, dass dies das bizarrste Präsidentschaftswahljahr in der amerikanischen Geschichte werden könnte. mehr …
  Die Demokratie des George Soros Veröffentlicht in: Außen- und Sicherheitspolitik, Erosion der Demokratie, Lobbyorganisationen und interessengebundene Wissenschaft, Strategien der Meinungsmache
Paul Schreyer
Der Multimilliardär George Soros ist ein ebenso schillerndes wie widersprüchliches Phänomen: zum einen der Börsenspekulant, der sein Geld auch damit verdient, im großen Stil auf den Niedergang von Währungen und Volkswirtschaften zu wetten, zum anderen der freigiebige Spender, Intellektuelle und politische Aktivist, der nach eigenen Worten die Demokratie fördern und Menschen in aller Welt zu mehr Freiheit in einer „offenen Gesellschaft“ verhelfen will. Nun sind tausende interne Dokumente der von ihm geführten politischen Stiftungen aufgetaucht, die zeigen, mit welchen Methoden er dabei vorgeht. Die Leitmedien schweigen bislang zu den Enthüllungen. Von Paul Schreyer[*].   ...

Die Soros-Leaks

Unter den tausenden Papieren befindet sich auch ein 44-seitiges internes Protokoll eines Ukraine-Besuches von George Soros im März 2014, also unmittelbar nach dem Putsch in Kiew. Das Dokument zeigt ihn als selbstbewussten Patriarchen, der erst den amerikanischen Botschafter in Kiew instruiert und dann reihenweise die Minister der Übergangsregierung Jazenjuk zum Rapport antreten lässt. ... Der Botschafter teilt außerdem mit, dass US-Außenminister Kerry sehr interessiert daran sei, die Einschätzung von Soros zur derzeitigen Situation zu erfahren. Später im Gespräch bittet der Diplomat ausdrücklich um eine „Kritik der US-Politik“ und fragt direkt, was die amerikanische Regierung aus Soros´ Sicht „tun soll“. Die Antwort des Finanziers: Obama sei „zu weich gegenüber Putin“, es brauche „kraftvolle, kluge Sanktionen“. Nötig sei dabei eine „Arbeitsteilung zwischen den USA und der EU“, bei der die USA, so Soros, „die Rolle des ‚bad cop‘ spielen“ und Sanktionen gegenüber Russland verhängen sollten, und zwar „für 90 Tage, oder bis die russische Regierung die Ergebnisse der Wahlen anerkennt“. ... Viele Maidan-Revolutionäre, die oft aus der dünnen oberen Mittelschicht Kiews stammen, scheinen ähnlich abgekoppelt zu sein von den grundlegenden Sorgen der Bevölkerung, wie auch viele Politiker und Journalisten aus der Mittelschicht hier in Deutschland. Sie verengen ihren Blick auf eine wünschenswerte politische Freiheit und wichtige Standards, unterschätzen dabei aber den Wert von ausreichender sozialer Sicherheit für alle (nicht bloß für die Mittelschicht), ohne die eine Gesellschaft insgesamt weder stabil, noch demokratisch sein kann – und am Ende auch nicht frei. ...

Die Medien schweigen

In deutschen, aber auch in amerikanischen Leitmedien sucht man Berichte über die Soros-Leaks bislang vergebens. Die in diesem Sommer erstmals in Erscheinung getretene Whistleblower-Plattform „DC Leaks“ hat die Dokumente am 13. August veröffentlicht, ohne dass die zahlreichen investigativen Kollegen von Spiegel, Süddeutscher Zeitung und Co. davon Notiz genommen hätten – ein weiteres Beispiel für die Existenz einer „Lückenpresse“. Lediglich die deutschen Ableger russischer Staatsmedien wie RT oder Sputnik brachten Berichte. ...

 


PaulCraigRoberts


Trump vs. Hillary – Ein Schlussplädoyer


lichtblicke


 

 

Wir Vernetzen

Hier finden Sie unsere interaktive Deutschlandkarte, in die jeder Bürger vorbildliche Aufklärungs- und Widerstandsprojekte eintragen kann. Einfach einen Account erstellen und loslegen:

 
logo
 
 

BRANDENBURGER TOR: WAS JETZT?

Eine Nachricht von Götz Kubitschek.
Liebe Unterstützer,

die Leiter der Bürgerinitiative „EinProzent“ haben mir gestattet, heute einen Rundbrief an Sie zu schreiben. Ich bat um diese Gelegenheit unter dem Eindruck der fulminanten Aktion der „Identitären Bewegung“ am und vor allem auf dem Brandenburger Tor. „EinProzent“ ist unter anderem zu dem Zweck gegründet worden, solche Aktionen zu unterstützen und die juristischen und finanziellen Folgen für die Aktivisten mindestens abzufedern, vielleicht sogar abzufangen.

„Sichere Grenzen - sichere Zukunft“ war auf dem Transparent zu lesen, das die Aktivisten quer über das Brandenburger Tor in luftiger Höhe aufgespannt hatten. Das ist der Minimalkonsens, der auch von unserer Bürgerinitiative gefordert wird: Grenzsicherung und eine Kontrolle darüber, wer überhaupt ins Land kommt, ist die Grundlage jeder Ordnungspolitik für unser Land und unser Volk. Griffig ausgedrückt: DER BESTE VERFASSUNGSSCHUTZ IST EINE SICHERE GRENZE.

Dieser Slogan ist natürlich auch eine Anspielung: Die politisch-mediale Klasse weiß ihre Arroganz und Verantwortungslosigkeit nicht mehr zu verbergen und versucht nun diejenigen zu kriminalisieren, die ihr die Maske vom Gesicht reißt. Die Identitäre Bewegung wird deshalb seit Monaten von Landes- und Bundesämtern des Verfassungsschutzes „beobachtet“ obwohl aus dieser Bewegung heraus noch nie ein einziger Aufruf erging, die Verfaßtheit der Bundesrepublik Deutschland gewaltsam zu verändern oder sonst gewalttätig zu werden.

Hingegen: Die Verfaßtheit ist längst ohne jede Rücksicht auf uns, das Volk, in hohem Maße gefährdet – das ist das Ergebnis des Regierungshandelns der vergangen Jahre, und genau dagegen wenden sich die Identitären und unsere Bürgerinitiative. Die große Ordnung in unserem schönen Land ist aus den Fugen, und deshalb ist, wie Jürgen Habermas, der Chefdenker der Linken, es einmal ausgedrückt hat, ziviler Ungehorsam legitim: Er schließt nämlich „die vorsätzliche Verletzung einzelner Rechtsnormen ein, ohne den Gehorsam gegenüber der Rechtsordnung im Ganzen zu affizieren.“

Kann man auch einfacher ausdrücken, Leute: STÖRT DIE KLEINE ORDNUNG, DIE FALSCHE RUHE DES ESTABLISHMENTS, UND ZWAR UM DER GROSSEN ORDNUNG WILLEN.

So, unsere Aufgabe ist jetzt ganz simpel: Wir alle, die wir nicht auf dem Brandenburger Tor waren, müssen das Auffangnetz für die Aktivisten knüpfen, und das ist neben aller finanziellen und juristischen Unterstützung vor allem emotional ganz wichtig: Diese Jungs müssen wissen und spüren, daß zigtausende Deutsche in ihnen sehen, was sie in der Tat sind: mutige Verteidiger unseres Vaterlands.

Es dankt für Ihre Spende und grüßt

Götz Kubitschek-----Spenden sind möglich unter: 

Ein Prozent

IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00

BIC: NOLADE21HAL

Oder per PayPal.

 



Hamster ausverkauft! - #BarCode mit Annegret Hallanzy, Robert Stein, Götz Wittneben & Frank Höfer
https://www.youtube.com/watch?v=WHp5dEUX7UM&feature=em-uploademail
Veröffentlicht am 25.08.2016
Schon im Vorfeld nach der Ankündigung neuer Zivilschutz-Maßnahmen, berichteten die Medien, dass die Bundesregierung zu Hamsterkäufen raten will. Und während der Postillon berichtete, dass bereits alle Hamster im Land ausverkauft seien, debattierte man hauptsächlich über den gewählten Zeitpunkt der neuen Richtlinien im Zivil-und Katastrophenschutz. Von Panikmache seitens des Innenministers war die Rede. Dabei besteht die Empfehlung an jeden Haushalt, sich einen Notvorrat anzuschaffen bereits seit den 70er Jahren. Man erinnert lediglich nochmals daran, denn bei vielen ist in Vergessenheit geraten, wie fragil und brüchig unser System ist. Lebenswichtige Bereiche wie das Einkaufen oder der Geldtransfer werden Just-in-Time und ausschließlich elektronisch geregelt. Die allermeisten Menschen spekulieren darauf, dass schon alles gut gehen wird. Dabei ist alleine die Möglichkeit eines vollständigen Stromausfalls für mehrere Tage oder auch Wochen alles andere als unrealistisch. Bei BarCode und mit leckeren Vollkornkreisbrot sprechen Annegret Hallanzy sowie die NuoViso Moderatoren Robert Stein, Götz Wittneben und Frank Höfer über die mediale Panikmache und wie sich diese auf unser Bewußtsein auswirkt... ...und dann war da noch ein Kornkreis. Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr...
Oder mit einem Premiumabo: http://nuoviso.tv/premium-abo/


Politik 20.08.2016 |
Friedensfahrt Berlin-Moskau
- Ankunft auf dem Roten Platz in Moskau

Ein Zeichen setzen gegen die derzeit aufhetzende Berichterstattung der Massenmedien gegenüber Russland – das war einer der Hauptgründe für die lange Autofahrt von Berlin nach Moskau – Völkerverständigung durch gegenseitiges Kennenlernen. Kla.TV war nicht nur am Start, sondern auch am Ziel und zwischendrin dabei. Sehen Sie selbst die bewegenden Bilder und lauschen Sie den ergreifenden Worten:

Kla.TV: www.kla.tv/8864
YouTube: youtu.be/FOPUuqYsKhs
Vimeo: vimeo.com/179585757

Man kann auf Dauer niemals die Herzen und die Sonne einsperren. Die Pflanzen auf der Erde werden sich immer wieder befreien und immer wieder zum Licht streben. Das ist ein natürlicher Prozess, dass der Frieden gewinnt und nicht der Krieg.

Ihr Team von Klagemauer.TV


 

"Druschba" - #Barcode mit Dr. Rainer Rothfuß, Daniel Seidel, Max Bachmann & Eduard Klein

https://www.youtube.com/watch?v=RqjOx7lW2Lk

Veröffentlicht am 27.08.2016 "Druschba" - "Freundschaft" lautete das Motto der 235 Friedensfahrer, welche sich am 7. August 2016 von Berlin aus nach Moskau aufmachten. Ziel der Mission: Es sollte in Russland gezeigt werden, dass nicht alle Deutschen das Russland-Bild vertreten, welches über die Medien vermittelt wird. Frank Höfer lud sich zu dieser Barcode-Ausgabe die Friedensfahrer Dr. Rainer Rothfuß, Daniel Seidel, Max Bachmann und Eduard Klein ein, um die 14-tägige Tour noch einmal revue passieren zu lassen.
 

Liebeskunst-Festival Berlin

3 Min Trailer - TantraTANGO.Berlin auf dem Liebeskunstfestival 2016

https://www.youtube.com/watch?v=il1ySK9-aSE

Veröffentlicht am 23.08.2016   In knappen drei Stunden wurden Kerninhalte eines WE-Seminars exemplarisch vermittelt - Das Experiment gelang! Wir konnten ein Gefühl von intimer Nähe herstellen und uns "kollisionsfrei" und sinnlich über den Tanzboden bewegen. Die SinnesLUST Milonga (lustvoller Schwoof) ließ das Ziel der Bewegung bereits erahnen.

 www.TantraTANGO.Berlin/galerie


 

Pro Memoria zum Weltfriedenstag 1. September 2016:

Chaplins Utopie: Seine Schlussrede im Filmklassiker
"Der grosse Diktator (Deutsch & English)

Charlie Chaplins beeindruckende Abschiedsrede aus dem Film „Der grosse Diktator“ ist auch heute noch aktuell und sehenswert!

Weiterlesen: https://www.seniora.org/de/wunsch-nach-frieden/der-wunsch-nach-frieden/455-chaplins-utopie-seine-schlussrede-im-filmklassiker-der-grosse-diktator-deutsch-english

 

 

Viele misstrauen dem Dollar wegen der US-Politik. (Foto: dpa)
Ripple-Technologie:
Die größte Gefahr für den Dollar als Weltwährung
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/29/ripple-technologie-die-groesste-gefahr-fuer-den-dollar-als-weltwaehrung/
Die Zahl der Transaktionen, welche unter Umgehung des Dollar abgewickelt werden, steigt. Der Grund ist die Enttäuschung über die US-Politik: Nach Ansicht vieler Marktteilnehmer hat die US-Regierung den Dollar als Weltwährung missbraucht, um ihre eigenen Interessen mit Gewalt durchzusetzen. Eine neue Technologie mit dem Namen Ripple könnte das globale Monopol des US-Dollar brechen.
 
Mini-Steuern
EU verhängt Rekord-Strafe von 13 Milliarden gegen Apple
Apple unter Druck. (Foto: dpa)

Apple unter Druck. (Foto: dpa)

Der US-Handy- und Computerkonzern Apple muss in Irland bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen. Die EU-Kommission bewertete von der irischen Regierung gewährte Steuervergünstigungen als illegale Staatsbeihilfe zu Lasten von Konkurrenzunternehmen. Die Höhe der Strafe dürfte zu einem ernsten Konflikt mit den USA führen.


 
Minus 40 Prozent beim Öl: Saudi-Arabien droht die Revolution

Die Staaten der OPEC mussten im vergangenen Jahr dramatische Einbußen hinnehmen. Diese Tatsache erklärt die Kriegs-Aktivitäten von Saudi-Arabien. Die islamistische Theokratie fürchtet eine Revolution und will sich um jeden Preis an der Macht halten. Der Westen muss um einen guten Kunden im Waffengeschäft fürchten.

 

permakultur news


 

GANZHEITLICH. LANDWIRTSCHAFT. LEBEN.

1. September 2016 

  agrarinfo.ch – zur www-Ansicht wechseln

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wie funktioniert die „moderne bäuerliche Landwirtschaft“, nach der sich die Konsumenten sehnen, tatsächlich? Sein und Schein liegen oft weit auseinander. Brauchen wir mehr Wachstum, Markttöffnung, noch mehr Gruppierungen, Marken und Initiativen – oder brauchen wir Lösungen, die andere Ansätze beachten als heute in der Wirtschaft und Ökonomie weitgehend gepflegt werden? Einige Gedanken dazu in diesem Newsletter.

Wir wünschen Ihnen anregende Lektüre!

Ihre agrarinfo.ch 

Ist Rindfleisch aus tierfreundlicher Haltung besser?
Dazu veranstaltet die BEEF am 23.9.2016 ein Symposium in der Aula der Fachhochschule Nordwestschweiz, Brugg-Windisch. 
Eintritt frei. 
Mehr Infos >>>

Wir haben die beef.ch zum Anlass genommen um am Beispiel des Rindviehs die Folklore unserer Landwirtschaft ein bisschen zu entstauben und die ersten Artikel dazu aufgeschaltet: 
Kuhltur, Kuhhandel und Politik >>>
Schöne neue Kuh-Welt >>>

Die Initiative für Ernährungssicherheit war eine der Reaktionen auf die AP 14-17. Die WAK S beschloss, Varianten für einen Gegenvorschlag ausarbeiten zu lassen. Wie unterschiedlich die Konsequenzen der „neuen Agrarpolitik“ aufgefasst werden zeigt Hans Bieri, Geschäftsführer der SVIL, in seinem Text zur Podiumsdebatte am Eco.Naturkongress 2016:  Volkes Wille … >>>

Wie immer finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen in unserer Agenda. Diesen Monat besonders hervorheben möchten wir den 21. 9.: dann wird in Bern der Grundstein gelegt für eine Föderation für Ernährungssouveränität >>> Vorher gibt’s die beef.ch1001 Gemüse, Skyfood InsekteninfotageCafés DécroissanceGenusswoche und danach wieder beef.ch, Terra Madre Salone del Gusto uvm. 

 


Freihofbrief_16_08

Liebe Leserinnen und Leser,
hier der Link zum August-Freihofbrief:

http://www.solidarische-landwirtschaft.org/fileadmin/media/solidarische-landwirtschaft.org/pdf/newsletter/Freihofbrief_16_08.pdf

Jetzt ist der Sommer doch noch gekommen mit Hitze, sternenklaren Nächten und Sternschnuppen, die zu gemeinsamen Grillabenden und zum draußen schlafen einladen. … Zeit der Ernte und dankbaren Fülle, die es wert sind zu feiern … Zeit, abends in der die Gemeinschaft von jung bis alt zusammen zu kommen, zu plaudern, zu musizieren … und zwischendrin natürlich auch über Weltbewegendes zu sprechen … Zeit, bei der Fülle und auch schon beginnendem Herbst an das Einmachen und Lagern für die Winterzeit zu denken…

Schon wieder ein Monat um, in dem sich viel bewegt hat. Sowohl hier als auch international wird unsere Unterstützung angefragt, nicht nur für den Aufbau von Solawis, sondern auch für Vernetzung. Das freut und ehrt uns. Die Regionalgruppe Nord-Ost entwickelt sich gerade, so dass wir sie hoffentlich bald als neue Region auf unserer Homepage begrüßen dürfen. Auch das Solawi-Netzwerk in Österreich beginnt sich nun strukturiert aufzustellen. Und angefragt wurden wir um Beratung auch für Solawi Projekte aus Mexico und Gambia… Wir werden unser Bestes tun.

Und Wichtig: Ihr könnt Euch ab sofort für das Netzwerktreffen im Herbst anmelden! Wir würden uns sehr freuen, viele von Euch dort wieder zu sehen um gemeinsam an der Ausrichtung des Netzwerks und der Solawi-Bewegung für 2017 zu arbeiten. Hierzu bitten wir alle, auch oder gerade dann, wenn ihr nicht dabei sein könnt, uns für die Vorbereitung mitzuteilen, was euch zurzeit beschäftigt und was ihr für die Ausrichtung im kommenden Jahr für wichtig haltet. Hierfür haben wir extra ein Pad eingerichtet, in das ihr euch eintragen könnt und das ihr weiter unten im Freihofbrief unter Aktuelles aus dem Netzwerk findet.

Um all diese Arbeit weiter tun zu können, brauchen wir weiterhin weitere Mitglieder, um den Netzwerkhaushalt decken zu können. Daher ist nun für die nächsten 4 Wochen eine kleine Mitgliederkampagne auf den Weg gebracht. Die ersten 10 neuen Mitglieder erhalten ein aid-Heft als Dankeschön. Wir freuen uns, wenn ihr uns bei der Mitgliedergewinnung unterstützt. Wir sind auf eure Beiträge angewiesen und danken an der Stelle ganz herzlich allen, die durch ihren Beitrag unsere Arbeit möglich machen!

Außerdem ist die Entwicklung einer Solawi-Management Software in Planung, für die die EntwicklerInnen um eure Unterstützung bitten, in dem sich einzelne Solawis zum Testen bereit erklären. Ansonsten findet ihr im Freihofbrief wieder viele Angebote von Arbeit und Arbeitsstellen, Land und Höfen für Solawis und einiges wirklich Wissenswertes.

Und nicht zu vergessen: es gibt neu ein Solawi-T-Shirt von Feinwasser, einem kleinen fairen Unternehmen, das damit auch unser Netzwerk unterstützen möchte. Eine Idee wäre: Tragt die Info an eure Solawi-Mitglieder weiter, macht eine Sammelbestellung und dann einen gemeinsamen Ausflug zu einer der CETA/TTIP-Demos. Für einen Solawi-Stand könnt ihr übrigens auch Unterstützung bekommen. Infos dazu uvm. findet ihr in diesem Freihofbrief.

So, das ist nun schon mehr als genug Text, aber zu einem langen Freihofbrief gehört auch ein langes Editorial ;-). Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen!

mit herzlichen Grüßen,

Katharina Kraiß und Christine Rüther

Für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft


Rettet ein Paradies

Rettet ein Paradies

Mitmachen und in der Uckermark eine 100 Jahre alte Streuobstwiese erhalten. Bei Startnext schreiben die Initiatoren: „Wir kaufen das Paradies! Der Gedanke mag befremden, doch wie bei allem auf dieser Welt, ist auch der Wert des Paradieses reine Verhandlungssache. Unser





Radio-Tipp: Vom anderen Leben in Klein Jasedow
Radio-Tipp: Vom anderen Leben in Klein Jasedow

Eine bayerische Wohngemeinschaft – allesamt klassisch ausgebildete Musiker um Johannes Heimrath – packte 1997 in den Alpen ihre Sachen und kam ins vorpommersche Flachland. Sie hatten einen Spiegel-Artikel gelesen, in dem der damalige Bürgermeister von Jasedow sagte, dies sei Zitat:



Maxim Savchenko:
Geodome - Wohnen im alternativen Kuppelbau

https://www.youtube.com/watch?v=xATaYhpfFPI

Veröffentlicht am 17.08.2016 Maxim Savchenko im Gespräch mit Natalie Prauße. In Sworn Gora, einer Familienlandsitz-Siedlung in Weißrußland, hat uns ein Kuppelbau beeindruckt, der in dem kleinen Ort ein echter Blickfang ist. Sein Erbauer, der Bauingenieur Maxim Savchenko, traf sich mit uns zum Interview. Maxim baut Kuppelhäuser auf der ganzen Welt und das als Bauleiter mit der eigenen Mannschaft, oder auch als Berater oder Projektleiter für eine Baufirma, die vom Auftraggeber gestellt wird. Die Kosten betragen nach seinen Angaben nicht einmal die Hälfte dessen, was man für einen konventionellen Neubau gleicher Qualität ausgeben müßte. Maxim erklärt uns die Vorteile dieser Bauweise und seine Begeisterung für solche Kuppelhäuser. Kuppelbauten, auch geodätische Kuppeln genannt, sind beeindruckende Konstruktionen, die bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch Walther Bauersfeld in Deutschland und Richard Buckminster Fuller in den USA bekannt wurden. Derartige sphärische Kuppeln zeichnen sich durch hohe Stabilität bei Erschütterungen durch Erdbeben und Sturm aus und haben eine um 30 Prozent verringerte Oberfläche gegenüber herkömmlichen Bauten, was zu erheblichen Energieeinsparungen führt. Die alternative Bauform ist inzwischen auf der Welt weit verbreitet. Dies hat seine Ursache vermutlich nicht nur in den praktischen Vorteilen, wenn es um ökologisches und komfortables Wohnen geht, denn der futuristische Anblick ist umwerfend. Besonders beeindruckend sind Bauten aus Stahl und Glas, besonderen Wohnkomfort hat man in reinen Holzbauten. Die Raumtemperatur hat aufgrund der Wandform keine größere Differenz als 3 Grad Celsius. Die Sonneneinstrahlung ist optimal und die Innenraumgestaltung kann ein vollkommen neues Lebensgefühl schaffen. Auch die Luftzirkulation innerhalb einer solchen Kuppel ist besser als in herkömmlichen Häusern und schafft ein angenehmeres Raumklima. Selbst als Gewächshäuser sind die Konstruktionen aus dreieckigen Segmenten inzwischen eine echte Alternative. Bei Interesse zu weiteren Informationen melden Sie sich bitte unter Quer-Denken.TV. Wir stellen gerne die Verbindung zu Maxim Savchenko und seiner perfekt zweisprachigen Mitarbeiterin hier in Deutschland her.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 06435 5448771


Beliebte Videos

  • 29:32

 

220.387 Aufrufe

vor 11 Monaten

 

25:58

 

 

42:11

 

 

21:39

 

 

HOW TO: Turn your lawn into an urban farm

60.955 Aufrufe

vor 6 Monaten

 

2:08

 

 

The Urban Farmer by Curtis Stone

39.989 Aufrufe

vor 9 Monaten

 

19:46

 

 

 

Die Smartphone Diät: Wie sie funktioniert und was sie bringt

Alle paar Minuten greift man heute zu seinem Handy, deshalb machen immer mehr Menschen eine Smartphone Diät. Doch was bringt sie – vor allem langfristig? Unsere Autorin hat den Test gemacht.
Hier weiterlesen
 

Ethische Bank: Das sind die besten grünen Banken


Mit Geld die Welt verändern: Dieses Ziel haben grüne Banken, die ihre Geldgeschäfte fair, ethisch und ökologisch abwickeln. In Deutschland können wir derzeit vier solcher Banken empfehlen.
Hier weiterlesen
 

Kommt bald ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetik?


Viele unserer Produkte enthalten Mikroplastik. Mit dem Abwasser gelangt es in die Umwelt und richten dort unabsehbare Schäden an. Britische Abgeordnete fordern nun ein Verbot.
Hier weiterlesen
 

Die Smartphone Diät: Wie sie funktioniert und was sie bringt

Alle paar Minuten greift man heute zu seinem Handy, deshalb machen immer mehr Menschen eine Smartphone Diät. Doch was bringt sie – vor allem langfristig? Unsere Autorin hat den Test gemacht.
Hier weiterlesen
 

Ethische Bank: Das sind die besten grünen Banken


Mit Geld die Welt verändern: Dieses Ziel haben grüne Banken, die ihre Geldgeschäfte fair, ethisch und ökologisch abwickeln. In Deutschland können wir derzeit vier solcher Banken empfehlen.
Hier weiterlesen
 

Kommt bald ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetik?


Viele unserer Produkte enthalten Mikroplastik. Mit dem Abwasser gelangt es in die Umwelt und richten dort unabsehbare Schäden an. Britische Abgeordnete fordern nun ein Verbot.
Hier weiterlesen

 

 

Minimalismus: 3 Methoden für Einsteiger

Minimalismus als Lebensstil heißt: bewusster Verzicht, um Platz für das Wesentliche zu schaffen. Dinge loszulassen fällt jedoch oft schwer. Diese Tipps helfen dir, innerhalb weniger Wochen minimalistisch(er) zu werden – und zu bleiben.
Hier weiterlesen
 

Wie natürlich ist Red Bull Cola wirklich?


100 % Natürlichkeit? Diese Behauptung ließ uns aufhorchen. Wir haben uns die als natürlich angepriesene Red Bull Cola mal genauer angeschaut.
Hier weiterlesen
 

Kurz-Doku: „Das ist ganz normale Schweinezucht in Deutschland“


Was passiert, wenn sich ein leidenschaftlicher Fleischesser mit einer radikal-veganen Tierschutzorganisation aufmacht und einen Blick in deutsche Mastbetriebe wagt?
Zum Video
 

Wiederbelebt: Ein Modelabel macht Kleidung aus weggeworfenen Stoffen


So geht Upcycling richtig: „Wiederbelebt“ aus Stuttgart verwendet ausschließlich Stoffe, Reißverschlüsse und Knöpfe, die in der Modeindustrie übrig bleiben.
Hier weiterlesen
 

Chiasamen: Superfood oder Superhype?


Chiasamen enthalten viel Protein, ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe. Doch wie gesund ist das Superfood wirklich und welche Wirkung hat es?
Hier weiterlesen
 

Forever Foods: endlos lange haltbare Lebensmittel


Für immer! Bei richtiger Lagerung werden diese Nahrungsmittel niemals schlecht und sollten deshalb auch niemals im Müll landen.
Hier weiterlesen
 

Vitamin A – wichtig für Haut und Augen


Vitamin A steckt in Form von Carotinoiden vor allem in roten, gelben und dunkelgrünen Lebensmitteln. Lies hier, was es im Körper macht und was bei einer Überdosierung passiert.
Hier weiterlesen
 

Folge uns auf Instagram und lass dich regelmäßig inspirieren!


"#coffeetogo geht auch anders" – unter Utopia.de posten wir regelmäßig nachhaltige Ideen, Inhalte und Anregungen auf Instagram. Folge uns jetzt!
Jetzt folgen

 

7 Orte, die der Tourismus zerstört hat

Orte wie Venedig, Barcelona oder Bali ziehen jedes Jahr massenhaft Touristen an. Das bringt Geld in die Kassen der Urlaubsorte – doch gleichzeitig schadet es ihnen. Utopia zeigt 7 Orte, die der Tourismus zerstört hat und gibt Tipps, was wir besser machen können.
Hier weiterlesen
 

Überzuckert: Jedes zweite Erfrischungsgetränk ist zu süß


Wie viel Zucker versteckt sich in Limos, Energydrinks und Saftschorlen? Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat es getestet und warnt: Jedes zweite Getränk ist völlig überzuckert.
Hier weiterlesen
 

Ernährungstrend Rohkost: Ist das wirklich gesund?


Was genau ist eigentlich Rohkost? Was darf man alles roh essen? Und ist das nun gesund oder nicht? 12 Fragen, 12 Antworten.
Hier weiterlesen
 
 

Mascara im Test: Naturkosmetik schneidet am besten ab


Öko-Test hat Mascaras getestet – mit eindeutigem Ergebnis: Alle Naturkosmetik-Produkte sind „sehr gut“, in konventionellen Markenprodukten stecken bedenkliche Inhaltsstoffe.
Hier weiterlesen
 

Ausprobiert: der Grilleimer als Alternative zum Einweggrill


Gute Idee: ein Eimer aus feuerfestem Material, mit dem man grillen kann – und zwar ohne, dass hinterher unnötiger Müll übrig bleibt. Wir haben es ausprobiert.
Hier weiterlesen
 

Vanilla bean: vegane & vegetarische Restaurants per App finden


Schluss mit der quälenden Suche nach einem geeigneten Restaurant, das vegetarische und vegane Kost anbietet: Die App vanilla bean zeigt dir alle fleischlosen Restaurants in deiner Nähe.
Hier weiterlesen
 

Filmtipp:
10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?


Massentierhaltung, Pestizide, Gentechnik – all das haben wir satt. Aber können wir wirklich darauf verzichten, wenn bald 10 Milliarden Menschen die Erde bevölkern? Valentin Thurns Doku über die globale Nahrungsmittelversorgung macht Mut.
Hier weiterlesen
 

Lupinenmilch: Milchersatz mit hohem Potential


Pflanzlicher Milchersatz liegt im Trend, nur die Lupinenmilch kennt noch kaum einer – dabei wäre sie es wert. 
Hier weiterlesen
 

Dieses Video zeigt, was beim Abholzen von Urwäldern passiert


Auf ungewöhnliche Weise illustriert dieses Video eine traurige Folge von Waldrodungen, über die zu selten gesprochen wird: den Verlust von Lebensräumen und Tierarten.
Hier weiterlesen

 

 


veranstaltungen


 

Menschen die bewegen .... 
View this email in your browser
Tierrechtsaktivist Jake Conroy kommt in der Schweiz
- Ihre Möglichkeit für ein Interview 

Liebe Medienschaffende
Jake Conroy kommt in die Schweiz. Für sein Engagement bei Shaq7, einer Grasrootsorganisation musste er 4 Jahre in ein Hochsicherheitsgefängnis. Er ist einer der spannendsten Tierrechtsaktivisten weltweit und steht zwischen dem 30. August und 2. September 2016 für Interviews zur Verfügung. 

Veranstaltungen mit Jake Conroy
Di. 30. August - Bern, Switzerland
Mi. 31. August 2016 - Rote Fabrik, Zürich, 18:00 Uhr FILM «Bold Native», 20:00 Uhr VORTRAG & DISKUSSION «From Activist to “Terrorist”» 
Do. 1. September - Wandellust, Zürich - 19:00 Uhr VORTRAG & WORKSHOP «Lessons Learned: Looking Back to Move Forward»

Infos zu Jake Conroy: 
Der US-Amerikaner Jake Conroy engagierte sich in der Tierrechtskampagne „Stop Huntingdon Animal Cruelty” (auch SHAC genannt), deren Ziel es war, das Tierversuchslabor „Huntingdon Life Sciences” zu schliessen. Die SHAC-Kampagne war eine der erfolgreichsten Tierrechtskampagnen überhaupt: durch internationale Proteste wurde das Tierversuchslabor im Jahr 2000 an den Rand des Bankrotts gebracht. Jake war für die SHAC-Homepage verantwortlich. Dies und die massiven Verluste der Tierversuchsindustrie waren für die US-Regierung Grund genug, ihn als Terroristen zu verurteilen und für 4 Jahre ins Gefängnis zu bringen.

Auf seiner europäischen Redetournee berichtet Jake über aktuelle Tierrechts-Entwicklungen in den USA die SHAC-Kampagne, über die Kriminalisierung von Tierrechts- und Umweltaktivismus in den Vereinigten Staaten, über seine persönlichen Erfahrungen als Insasse und wie es sich heute anfühlt, als Terrorist gebrandmarkt in der amerikanischen Post 9/11 Gesellschaft zu leben. 

Video mit Jake Conroy Sept. 2015
Zeitungsartikel Tageswoche Sept. 2015 

Nebenrolle Natur - Film & Discussion - www.nnff.ch

Sie haben Interesse für ein Interview:  Kontakt: Edwin Moser, Tel. 079 476 9254, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Nebenrolle Natur
 

 

termine
schwerpunkt schweiz

 

11.9.16 Wängi: Permakultur Regiogruppe Ostschweiz, 14.30 bis ca. 17.30 In einem ersten Teil würden wir gerne gemeinsam austauschen und uns gegenseitig berichten, was wir in den letzten Wochen oder Monaten als aufbauend erlebt haben. In einem zweiten Teil würden wir reflektieren, wie sich die drei Treffen pro Jahr bewährt haben. Ausserdem möchten wir die Termine für das nächste Jahr festlegen. Bringt deshalb bitte Eure Agenda mit. Danach sitzen wir noch gemütlich zusammen. Wer etwas mitbringen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Unsere Adresse ist: Pia Steiner und Roland Schmid, Alte Bergstr. 22, 9545 Wängi 052 3833778 / 076 5582683 Wenn ihr öffentlich anreist, müsst ihr an der Haltestelle ROSENTAL (NICHT Wängi!) aussteigen. Wenn ihr mit dem Auto anreist, meldet Euch doch bei der Ankunft, damit wir euch sagen können, wo parkiert werden kann.

17.9.16 Hannover: Internationaler Protesttag gegen TTIP: Dies ist auch für die Schweiz von Bedeutung, weil die Stimmen aus der Wirtschaft immer lauter fordern, dass sich auch die Schweiz bei TTIP anschliessen soll. Übrigens - Wer hat noch nicht? Es ist sehr informativ und macht grossen Spass, sich die letzte Folge der "Anstalt" zum Thema TTIP anzusehen

8.10.2016 Bern: Demonstration auf dem Bundesplatz Freihandelsabkommen wie TTIP, CETA und TISA bedrohen Rechtsstaatlichkeit und Demokratie; vor allem können sie auch ökologische Standards aufweichen - zugunsten von Profiten für multinationale Unternehmen. Obwohl soeben der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Verhandlungen zum TTIP-Abkommen für gescheitert erklärt hat, ist dieses noch nicht vom Tisch. Es braucht noch starken Druck einer kritischen Öffentlichkeit.
http://www.uniterre.ch/index.php/de/

 

KINO-HINWEISE / VERANSTALTUNGSHINWEISE
Die INWO Schweiz Themen sind zur Zeit hochaktuell – zum einen erfreulich, zum anderen traurig, dass sich die Finanz- und Wirtschaftswelt noch nicht positiv verändert hat. In ausgewählten Kinos können Sie folgende sehr interessanten Filme sehen:

Film: Offshore Elmer und das Bankgeheimnis

Film: Landraub  Der Boden wird immer kostbarer

http://www.inwo.ch/termine

http://www.vollgeld-initiative.ch/termine

Interessante Veranstaltungskalender:

 


prognosen


das geheimis ist gelüftet!
tagelang, wochenlang haben die leute in den alternativen medien darüber diskutiert, wieso die BRD-diktatura den deutschen das erste mal seit 30 jahen empfiehlt, sich für ca. 10 tage notvorräte zuzulegen.

umsturz/bürgerkrieg in der ukraine im oktober?
sollte sich in der ukraine eine russland-freundliche fraktion durchsetzen, kann es in westeuropa sehr ungemütlich werden, da dann alle diese faschistischen banden zu uns fliehen werden. vielleicht ist das auch genau der plan der ziocons (der amerikanischen faschisten: zionisten/neocons) unter der führung von victoria nuland: die destabilisierung europas, vor allem deutschlands.

weiter unten noch eine beurteilung von benjamin fulford, dessen prognosen jedoch oft sehr unzuverlässig sind. aber manchmal findet auch ein blindes huhn ein körnchen wahrheit..

ganzer text hier clicken: 

Die Gefangenen des SBU und der Minsker Prozess:
Alles ist zum Umsturz bereit
Rostislaw Ischtschenko, 29.08.2016, https://cont.ws/post/358543
... Am Montag wurde bekannt, dass aus dem geheimen Gefängnis des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU) 13 Häftlinge befreit worden sind. Fast zur gleichen Zeit hat der Außenminister der BRD, Frank-Walter Steinmeier plötzlich bemerkt, dass die Minsker Abkommen nicht erfüllt werden. Parallel hat man sich in Deutschland mit den Problemen des Zivilschutzes beschäftigt und zum ersten Mal in den letzten 30 Jahren fing man an, die Bevölkerung in den Regeln des Überlebens in einer besonderen Periode zu unterrichten. Und in Russland wurde im Rahmen der plötzlichen Überprüfung der Gefechtsbereitschaft in gleich drei Militärbezirken, die die westliche Richtung abdecken, die Industrie und die administrativen Strukturen und die militärischen Funktionsweisen in Übereinstimmung gebracht. Unter anderen Bedingungen wäre jedes dieser nicht trivialen Ereignisse eine selbständige Sensation gewesen. Aber wir betrachten sie im Komplex.

Wir haben die Minsker Abkommen vergessen
... Das heißt, in der Gesellschaft und im politischen Raum Russlands hat sich eine ernsthafte Lobby gebildet, die auf die Verschärfung der Gesprächspositionen gerichtet ist. ...

Die Befreiung war wie eine Geste der Verzweiflung
Ein anderes wichtiges Ereignis wurde die Befreiung von dreizehn Häftlingen aus den Geheimgefängnissen des SBU. Dieser Vorgang ist ohne Teilnahme Poroschenkos nicht möglich. Außerdem konnte eine ähnliche Lösung unter den ukrainischen Bedingungen nur mit der Hilfe derselben westlichen “Freunde und Partner” umgesetzt werden. Poroschenko würde dafür weder Autorität noch persönliche Tapferkeit einsetzen. ...wenn Poroschenko darauf verweisen kann, dass er persönlich nichts “wusste”, dass ihn der SBU “desinformierte”, dann werden die amerikanischen “Berater” und der Sekretär des ukrainischen Rates für Sicherheit und Verteidigung, Alexander Turtschinow, automatisch zu Mittätern bei diesen Verbrechen.

Umsturz und/oder Krieg?
... Der Sturz von Poroschenko, dessen Unvermeidlichkeit auf dem internationalen Niveau tatsächlich anerkannt ist (wäre er keine politische Leiche, würde man ihn nicht aus den “Normannischen Vier” vertreiben), gibt unvermeidlich den Startschuß für den chaotischen Bürgerkrieg der Nazibanden in den Resten der Ukraine für die Möglichkeit, wenigstens noch einen Tag dort zu wohnen, und die Landsleute, die es nicht geschafft haben weggzulaufen, auszurauben und zu töten. Aber der Trichter des ukrainischen Chaos droht mit dem unkontrollierten Einbeziehen in die Konfrontation der Nachbarn Kiews, jeder von denen hat Interesse an dem Territorium, das noch vor kurzem der ehemalige ukrainische Staat war. Und das ist auch allen klar. Gerade deshalb läuft es tatsächlich synchron, in Deutschland hat man sich um die Probleme des Zivilschutzes gekümmert und zum ersten Mal in den letzten dreißig Jahren fingen sie an, die Bevölkerung in den Regeln des Überlebens in einer besonderen Periode zu unterrichten. Und in Russland, im Rahmen der plötzlichen Überprüfung der Gefechtsbereitschaft in zur gleichen Zeit drei Militärbezirken, die die westliche Richtung abdecken, arbeiteten sie die Einbeziehung der Industrie und der administrativen Strukturen in die militärischen Abläufe durch. Auch zum ersten Mal in den letzten dreißig Jahren. Solche Übungen bedeuten nicht durch das halbe Land zu fahren oder zu fliegen und dann auf dem Übungsplatz zu schießen. Die Durcharbeitung der Mobilisationsbereitschaft der zivilen Strukturen kostet sehr viel Geld und reißt Millionen Menschen aus dem alltäglichen Schaffen. Ohne besondere Notwendigkeit bemüht man sich nicht, solche kostspieligen Veranstaltungen durchzuführen. Im Allgemeinen, bis zum Oktober, in dem der Umsturz in Kiew durch Festlegung der ukrainischen Politiker und Experten stattfinden soll, ist noch ein ganzer Monat, aber es sind jetzt schon alle bereit und es ist auch schon alles vorbereitet.
Rostislaw Ischtschenko, 29.08.2016,

Zu ähnlichen Beurteilungen kommt Benjamin Fulford in seinem Update vom 29. August und stellt das Ganze in einen grösseren Zusammenhang: „In den letzten paar Wochen haben während einer Sommer-‚ Feuerpause’ die Räder der Geopolitik nur Schlamm aufgewühlt. Das ist nun zu Ende. Die deutsche Regierung hat einen entscheidenden Bruch mit der khasarischen Mafia vollzogen und ihre Bürger aufgefordert, einen Notvorrat für 10 Tage an wichtigen Lebensmitteln und Wasser anzulegen – gemäss sowohl von CIA- als auch MI6-Quellen als Vorbereitung auf einen Unabhängigkeitskrieg. Zusätzlich wird die Bundesregierung 600000 Reservisten als Vorbereitung für einen solchen Krieg mobilisieren, sagen die Quellen. Der Auslöser für diese Mobilisierung sei die Aufforderung der khasarischen US-Regierung an Deutschland gewesen, einen massiven ‚False Flag’-Angriff auf dessen Territorium zu akzeptieren, der als Ausrede für ein totalitäres khasarisches Regime dienen sollte.

Die Deutschen haben sich entschieden, dieses Begehren abzulehnen und sich statt dessen mit Russland zu verbinden und sich faktisch Grossbritannien und der Türkei anzuschliessen, in einem westlich geführten Schritt gegen die durch die Khasaren kontrollierte amerikanische Regierung, stimmen die Quellen überein. Diese Informationen werden gestützt durch eine Serie von Äusserungen der deutschen Regierung, die man in den Unternehmens-Medien findet. Dazu gehören nebst der Ankündigung einer Aufforderung zum Anlegen eines Notvorrats die Feststellung des deutschen Aussenministers, dass man mit Russland zusammen arbeiten müsse und die Erklärung des Deutschen Wirtschaftsministers, dass das US-khasarische geführte TTIP-Handelsabkommen gestorben sei. Die deutschen Schritte sind nur die Eröffnungs-Salven zu dem, was als entscheidende Kampagne erwartet wird, um die khasarische Kontrolle des Westens und der verbleibenden Sklavenstaaten zu beenden. Erwarte ähnliche Schritte in vielen weiteren Staaten, wenn die Herbst-Offensive gegen die letzten Festungen der khasarischen Mafia volle Fahrt aufnimmt. Wenn der Schnellball-Effekt sich fortsetzt, behalte in den kommenden Monaten ein Auge auf Frankreich, Japan, Saudi Arabien und Brasilien, nebst anderen Ländern. …“
http://transinformation.net/eine-wichtige-video-botschaft-von-simon-parkes-an-die-deutsche-bevoelkerung/

 


Freitag, 26. August 2016

Die Sonnenfinsternis am 1. September 2016

 
Wir merken alle die sehr ansteigenden Energien, wie es in den Wochen vor Finsternissen üblich ist. Vieles wird jetzt auf den Punkt gebracht, dem bisher ausgewichen wurde, und die seit Jah- ren schwelenden Konflikte treten nun offen zu Tage.



Gerade der Ost-West-Konflikt wird schärfer, ein Ausdruck des Kampfes zwischen Weiblich und Männlich, wie er seit Jahrtausenden geschürt wird und nun auf eine Entschei- dung zusteuert. Die alte Macht hatte uns damals in die Dualität geworfen, und ihre Strategie war 'teile und herr- sche', und sie ist es bis heute. So wird es von großer Be- deutung sein, dieses Spiel völlig zu durchschauen, und zu beginnen, uns nicht mehr teilen zu lassen.
Wir könnten diesem Szenario ein Ende setzen, indem wir zusammenhalten und uns nicht mehr auseinander dividieren lassen. Wenn wir kooperieren, fließen unsere Kräfte zusammen, die wir dann zielgerichtet für unsere Zukunft einsetzen können. ...


krieg und frieden



Syrische Armee zieht sich aus der Stadt Hasakah zurück

Während die syrische Armee und ihre Partner im Südwesten von Aleppo weiter massenhaft Terroristen eliminieren und in der technischen Schule der Luftwaffe weiter vorrücken, ziehen sich die syrische Armee und die ihr angegliederten Bürgerwehren der National Defense Forces einem neuen Waffenstillstandsabkommen mit von Asayish und anderen Lakaien der zionistisch-wahhabitischen Achse des Terrors getriebenen kurdischen Kräften folgend aus der Stadt Hasakah zurück.

Weiterlesen


Mehreren Gruppen planen die Schlacht um Manbidsch im Syrien-Konflikt. (Screenshot)

Die syrische Stadt Manbidsch wird von mehreren Gruppen im Syrien-Konflikt
beansprucht. (Screenshot)

Kurden gegen Söldner
Syrien: Arabische Christen von massiver Vertreibung bedroht

Pro-türkische Söldner aus Turkmenen und Kurden-Milizen der YPG rüsten zur Schlacht um die Stadt Manbidsch. Währenddessen versuchen islamistische Söldner, eine von Christen bewohnte Stadt in Hama zu erobern.

 

Die UN-Botschafter Mark Lyall Grant (Großbritannien) und Samantha Power (USA). (Foto: dpa)

Die UN-Botschafter Mark Lyall Grant (Großbritannien) und Samantha Power (USA). (Foto: dpa)

Diskussion über Giftgas-Einsatz
Frankreich und Großbritannien fordern UN-Sanktionen gegen Syrien

Frankreich und Großbritannien verschärfen den Druck auf die Regierung von Syrien und fordern UN-Sanktionen wegen des angeblichen Einsatzes von Giftgas. Russland zweifelt an der Validität des Berichts. Tatsächlich könnten einige Islamisten-Söldner Giftgas eingesetzt haben. Auch der saudische Geheimdienst soll verwickelt sein.

 


analysen


eine gute analyse von russophilus zur verwirrenden lage in syrien..


medien


 

So werden Sie manipuliert! Rico Albrecht - Sommer 2016
https://www.youtube.com/watch?v=xleyq2oJt_8&feature=em-uploademail

Veröffentlicht am 27.08.2016 Kompakt, präzise und anschaulich präsentiert Rico Albrecht die aktuellen Methoden der Manipulation in der veröffentlichten Meinung. Mit diesem Grundlagenwissen enttarnen Sie die Propaganda künftig selbst und können sich und Andere davor schützen. Vortrag von Rico Albrecht bei den Seegesprächen 2016 am Starnberger See. Mehr zum Thema Manipulation:
http://www.wissensmanufaktur.net/so-w...

 

 
main header image
subtle gradient image

 

Dienstag, 30. August 2016

Liebe Zuschauer von Kla.TV!

Das sind unsere neuesten Sendungen, die Sie nicht verpassen sollten:

Kla.TV: www.kla.tv/8897
YouTube: youtu.be/5nT5R3M3TKk
Vimeo: vimeo.com/180335261

In Deutschland werden jährlich ca. 40.000 Kinder vom Jugendamt den Eltern entzogen, meist ohne große Beschlüsse und ohne große Einspruchsmöglichkeiten von einer höheren Instanz. Die Eltern haben praktisch keine Rechte, müssen aber die Fremdunterbringung der Kinder noch teuer bezahlen. Nun gibt es nun auch in der Schweiz solch eine gefürchtete Behörde, namens KESB, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene gegen ihren Willen in teure Schutzeinrichtungen steckt. So rät auch die SVP dringend dazu, sich mittels Vorsorgeauftrag vor der KESB zu schützen! Informieren Sie sich hier bei Kla.TV und sorgen Sie vor – nicht dass auch der Ernstfall bei Ihnen zu Hause eintritt!

Textvorlage des Vorsorgeauftrags herunterladen:
WICHTIG! Muss von Hand abgeschrieben, datiert und unterzeichnet werden.
DOWNLOAD
Panama-Papers und die von aussen gesteuerte Absetzung des isländischen Ministerpräsidenten (Interview mit dem Finanzexperten Gudbjörn Jonsson):

Kla.TV: www.kla.tv/8900
YouTube: youtu.be/LBfCFER6v64
Vimeo: vimeo.com/180418434

Kla.TV-Island hatte Gelegenheit, mit dem Finanz- und Wirtschaftsexperten, Guðbjörn Jónsson, ein Gespräch zu führen.

Darin beschreibt Herr Jónsson einleuchtend, warum er eine Beschwerde an das schwedische Fernsehen SVT 1 geschickt hat, in deren Sendung der Ex-Ministerpräsident Sigmundur David Gunnlaugsson interviewt wurde und was er an dieser Reportage als problematisch empfindet.

Darüber hinaus zeigt Jónsson auf, warum die Politik von Sigmundur David Gunnlaugsson nicht nur allein für den kleinen Inselstaat Island, sondern in der ganzen Welt eine Veränderung bedeutet hätte.

 

„Panama Papers“ – medialer Feldzug globalistischer Interessen (3 Fragen)
www.kla.tv/8036

„Panama Papers“ – das scheinheilige Doppelspiel der USA
www.kla.tv/8068

5:02 min www.kla.tv/8898

Terror | Freitag, 26. August 2016 Syrien: Neuste UN-Giftgas-Vorwürfe gegen Assad „in keiner Weise logisch“ Der vorab durchgesickerte Giftgas-Bericht soll nächste Woche dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen vorgelegt werden. Die gleichgeschaltete westliche Presse lässt denn auch keinen Zweifel offen, was „die logische, ja zwingende Konsequenz“ sein müsste: „harte Sanktionen gegen das syrische Regime“, wie sie etwa die amerikanische UNO-Botschafterin Samantha Power jetzt fordere. Doch von wegen „logisch“ – so genau scheinen es die westlichen Berichterstatter diesbezüglich im Syrienkonflikt auch nicht zu nehmen... mehr →

7:01 min www.kla.tv/8885 Medienkommentar

Medien | Donnerstag, 25. August 2016 „New York Times“ rechtfertigt US-Kriege im großen Stil Die „New York Times“ ist die führende Zeitung in den USA und damit eine wichtige Informationsquelle in der westlichen Welt. Die Printausgabe des „New York Times Magazine“ vom 14. August 2016 ist einem einzigen Thema gewidmet: Der offensichtlich chaotischen Lage im Nahen Osten. Der Autor ist ein ehemaliger Kriegsberichterstatter namens Scott Anderson. Er beleuchtet die Ursache des aktuellen Chaos anhand der Geschichte von sechs sorgfältig ausgewählten Personen. mehr →

2:04 min www.kla.tv/8882 Medienkommentar

Kultur | Mittwoch, 24. August 2016 Stadt Heidelberg: Welche Kunst verboten bzw. erlaubt ist Im Rahmen eines internationalen Plakatwettbewerbs waren Plakatmotive aus der Reihe „Mut zur Wut 2015“ im Heidelberger Justizgebäude und an den Straßen zu sehen. U.a. waren an einer Straße, die an einem Kindergarten vorbeiführt, zwei nackte Menschen in anzüglicher Sexualstellung zu erkennen. mehr →

1:29 min www.kla.tv/8881

Kultur | Mittwoch, 24. August 2016 Wie Disney-Filme das Verhalten unserer Kinder manipulieren Während sich Kinder an der positiv und farbenfroh präsentierten Phantasiewelt von Disney-Filmen erfreuen, werden ihnen gleichzeitig mittels sogenannter „subliminal messages“, das sind unterschwellige Botschaften, die unterhalb des natürlichen Wahrnehmungsvermögens liegen, sexuelle Perversionen und die Verehrung Luzifers angepriesen. mehr →

4:36 min www.kla.tv/8875

Politik | Dienstag, 23. August 2016 „Nudging“ in der Politik! Die heimtückische Form von politischer Einflussnahme Wird in Pissoirs das Abbild einer Fliege angebracht, landet 80 % weniger Urin auf dem Boden, da wir Männer beim Pinkeln auf die Fliege zielen. Oder wenn an einem Kantinenbuffet Obst erhöht in Griffnähe platziert wird, Süßigkeiten dagegen weiter entfernt, greifen die Nutzer öfters zum Obst. Diese Art von unterschwelliger Nutzerbeeinflussung wird in Fachkreisen „Nudging“ genannt. Auf Deutsch lässt sich das am ehesten mit „sanft anstupsen“ übersetzen. Die Verbraucher sollen in die richtige Richtung geschubst werden. Zweifellos haben diese eingangs erwähnten Beispiele einen Allgemeinnutzen. mehr →

1:11 min www.kla.tv/8874

Politik | Dienstag, 23. August 2016 Erfolgsmodell Schweiz – nicht von ungefähr Die Schweiz liegt neu auf Platz 2 der internationalen wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit. Dies zeigt das jährliche Ranking, welches das renommierte Institute for Management Development (IMD) herausgibt. Die vermeintlichen „Motoren“ der EU hingegen kommen weder in die Top Ten (Deutschland: 12) noch in die Top Dreissig (Frankreich: 32!) des Rankings. mehr →

1:28 min www.kla.tv/8884

Politik | Donnerstag, 25. August 2016 Überwachung im Kinderzimmer – nein danke! Selbst in den Kinderzimmern versuchen Weltkonzerne wie Google, Goldman Sachs oder die State Street Corporation, ihrem Ziel der totalen Überwachung einen Schritt näher zu kommen: Sie stehen als Großaktionäre auch hinter der Firma Mattel, die das Kinderspielzeug „Hello Barbie“ auf den Markt gebracht hat. mehr →

3:09 min www.kla.tv/8896

Medien | Freitag, 26. August 2016 Manipulatoren entlarven In dem Buch „Verdeckte Ziele“ schreibt der bekannte australische Journalist John Pilger u.a. folgendes: „Die reichen Staaten, die die Welt ausbeuten und unterdrücken, schützen sich durch eine weitreichende, weltweite Gleichschaltung der Medien. 90 % der Pressenachrichten aus aller Welt und der aktuellen, politischen Berichterstattung gehen auf einen immer kleiner werdenden Kreis immer reicherer und immer mächtigerer Informationsquellen zurück.“. Erfahren Sie in dieser Sendung mehr über Manipulatoren und wie diese entlarvt werden! mehr →

1:34 min www.kla.tv/8905

Terror | Montag, 29. August 2016 Vom Artillerie-Sergeanten zum Friedensstifter George Mizo ging als Siebzehnjähriger zur US-Armee und wurde Sergeant bei einer Artillerie-Einheit im Vietnamkrieg (1965–1973). Nach einer Verwundung entschied er sich, den Rest seines Lebens dafür einzusetzen, Kriege zu verhindern und den darunter leidenden Menschen zu helfen. mehr →

Bleiben Sie dran mit Kla.TV. Tägliche News ab 19:45 Uhr!

Ihr Team von Klagemauer.TV


Veranstaltungen, andere Newsletter


 

 

 


Aufruf zur Unterstützung des Filmprojekts

Der marktgerechte Mensch

Ein Film von Leslie Franke, Herdolor Lorenz, Alexander Grasseck und Stefan Corinth, 90 Min.

Sehr geehrter markus rueegg,

Europa ist im Umbruch. Neue Weichen werden gestellt. Gesellschaftliche Solidarsysteme, über Jahrzehnte erstritten, werden ausgehebelt. Besonders der Arbeitsmarkt verändert sich rasant. Hier setzt der Film „Der marktgerechte Mensch“ an.

Noch vor 20 Jahren hatten in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten einen Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es nur noch heute. Knapp die Hälfte der Beschäftigten befinden sich jetzt in Praktika, wiederholt befristeter Arbeit, in Werkverträgen und Leiharbeit! Oder in völlig ungesicherter Arbeit wie die der „Crowdworker“ (Internet-Arbeiter). Dabei gewinnt oft der Billigste: Eine Lektorin prüft das Buch eines Verlags für 7,90 Euro Stundenlohn. Mindestlohn ist das nicht, aber sie arbeitet ja frei. Sogar Uni-Professoren arbeiten frei. Handwerker versteigern ihre Arbeitskraft auf Internetplattformen wie MyHammer. 5,80 Euro Stundenlohn ist da keine Seltenheit. Audi, Telekom, Henkel, Deutsche Bank, Coca-Cola und Greenpeace lagern ihre Arbeit bei Crowd-Plattformen aus. Manch gut Gebildete haben 3 Jobs, um zu überleben. Wer hier mitspielen will, muss sich von klein auf dafür rüsten. Diese Konkurrenz ist uns meist sogar schon eigen.

Diese Entwicklung ist nicht gottgegeben, sie ist menschengemacht!Die in den USA und England entwickelten neoliberalen Vorstellungen vom schlanken Staat und schrankenlosem Markt wurden in Deutschland von der rot-grünen Regierung Schröder/Fischer umgesetzt. Mit einer Senkung der Unternehmenssteuern und der Deregulierung der Arbeit verschaffte sie deutschen Konzernen nachhaltig enorme Kostenvorteile. Gleichzeitig sanken die Realeinkommen zwischen 2000 und 2010 im Mittel um 4,2 Prozent. Die Beschäftigten in der unteren Einkommenshälfte mussten sogar Reallohnverluste zwischen 13,1 und 23,1 Prozent verkraften.

Ruinöser WettbewerbDie Senkung der Arbeitskosten im taufrischen Euro-Währungsverbund brachte der deutschen Exportindustrie enorme Wettbewerbsvorteile und den anderen Ländern der Eurozone entsprechende wirtschaftliche Nachteile. Einige von ihnen wurden nach der Finanzkrise schließlich gezwungen, ebenfalls die Arbeitsrechte aufzuweichen, angeblich um wettbewerbsfähig zu werden. „Ich habe geliefert“, sagte Italiens Ministerpräsident bei seinem Staatsbesuch in Berlin. Er hatte die Deregulierung des Arbeitsrechts geliefert wie vor ihm bereits Griechenland, Portugal und Spanien. Die Arbeitslosigkeit ist dadurch nirgendwo gesunken. Aber fast alle Menschen in Europa haben an sozialer Sicherheit verloren und wurden in einen Konkurrenzkampf geschickt, der zunehmend alle Lebensbereiche umfasst. Viele Menschen ahnen, dass da etwas schief läuft. Doch diese Entwicklung ist nicht „alternativlos“. Demokratie hat nur eine Chance, wenn Bürger ihre Interessen erkennen. „Der Marktgerechte Mensch“ wird ein Werkzeug dazu sein.

Der marktgerechte Mensch“ entsteht als „Film von unten“ – finanziert von denen, die ihn sehen und zeigen wollen. Die letzten Projekte der Filmemacher „Wer Rettet Wen?“, „Water Makes Money“ und „Bahn unterm Hammer“ haben gezeigt, wie mit Aufklärung und Mobilisierung Einfluss genommen werden kann.

Deshalb rufen wir auf: Helfen Sie mit, dass dieser Film zustande kommt, der zeigt, wie Solidarität verloren geht und wir alle Gefahr laufen, in Konkurrenz zueinander zu versinken, während Reiche immer reicher werden.

Investieren Sie in den Film „Der marktgerechte Mensch“! Helfen Sie mit, ein Stück Ihrer Zukunft zu sichern. 

  • Mit jeder Spende sind Sie Förderer/in des Filmes. Ab 20 €  erhalten Sie von „Gemeingut in BürgerInnenhand“ eine DVD-Kopie mit der Lizenz zur nichtkommerziellen Vorführung
  • Ab 100 € erhalten die FörderInnen die Auszeichnung Goldförderer/in. Auf Wunsch werden Sie im Abspann namentlich genannt.
  • Ab erhalten die FörderInnen die Auszeichnung Nachhaltigkeitsförderer/in. Sie werden als Ehrengast zur Premiere eingeladen.

Zahlungen bitte auf das Konto: Empfänger: Der marktgerechte Mensch, GLS Bank, IBAN: DE49430609672020346200, BIC: GENODEM1GLS

180.000 EURO    

ist die Filmförderung von unten, die das Fundament des Films errichten soll

Ihr „Der marktgerechte Mensch“ - Filmteam.
Leslie Franke, Herdolor Lorenz und Stefan Corinth

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.der-marktgerechte-mensch.org

 

 

 

 


Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO -

einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien


Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

aus meinem newsletter vom 20.3.15..

geschichtsfälschung durch die angelsachsen seit 1871
die engländer und amerikaner setzen alles daran, dass es auf keinen fall eine friedliche kooperation zwischen deutschland und russland gibt. dazu inszenierten sie den 1.+2. weltkrieg. jetzt versuchen sie es in der ukraine erneut. doch diesmal wird es ihnen nicht mehr gelingen!

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland
"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“
~ Edgar Cayce


die amis könnnen nur monopoli-spielen, aber putin ist ein schachspieler..

22 gründe für einen sanften übergang ins goldene zeitalter

ich habe das gefühl, dass es einen sanften übergang gibt

das bewusstsein wächst schneller als die kriegsvorbereitungen der NATO

das kali-yuga - die zeit der kriegstreiber ist vorbei

das goldene zeitalter steht vor der tür

es gibt keinen atomkrieg! - information aus der geistigen welt: die code der atomaren waffensysteme werden laufend zerstört, so dass sie nicht einsatzfähig sind..

die deutschen sind viel besser informiert (internet) als früher
- 70-80% wollen frieden und eine gute nachbarschaft mit russland
- 70% sind gegen sanktionen gegen russland

die USA sind in einer grösseren krise als 1929, nicht mehr konkurrenzfähig. aber die BRICS-staaten, ganz asien ist der wachstumsmarkt der gegenwart und zukunft

in den USA gibt es einen machtwechsel. die zionisten sind praktisch abgesetzt. ohne die USA werden sie keine kriege mehr anzetteln können..

ein machtwechsel in den USA wird auch einen machtwechsel bei den marionetten-regierungen in europa nach sich ziehen

russen und chinesen sind gute schachspieler, die amis können nur monopoli spielen

wenn griechenland bankrott geht - inszeniert von den US/EU um die griechischen bodenschätze zu plündern - könnte die derivatblase platzen

wenn die briten aus der EU raus gehen, gibt es ein domino-effekt

frankreich: marie le pen von der FN könnte die wahlen gewinnen

italien: die fünf sterne bewegung könnten in italien die wahlen gewinnen

das alles kann den euro zum fall bringen und damit auch den dollar

euro und dollar sind am ende, die BRICS bauen eine alternative dazu auf

die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen.

trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss.

um einem finazcrash zu entgehen, schliessen sich grichenland, spanien, portugal, frankreich, D/A/CH, vorübergehend dem neuen, dollar-unabhängigen finanzsystem der BRICS-staaten an. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO.

die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns, in deutschland, österreich, schweiz..

die europäischen staaten werden selbständiger und kommen auf die idee, dass frieden und kooperation mit russland europa mehr bringt als konfrontation und krieg

es entsteht die bereits prophezeite neue achse frankreich/deutschland/russland

die positive botschaft der europäischen prophetie
prophezeiungen sind oft warnungen, dazu da, dass sie nicht eintreffen.
positive prophezeiungen sind aber auch wichtig, damit wir nicht den mut verlieren. genau darauf ist aber die massenpsychologie der dunkelmächte ausgerichtet. seit über hundert jahren versuchen sie europa - vor allem deutschland und russland - zu spalten. denn sie wissen, dass eine kooperation russland-deutschland ihr untergang ist.

ein unzufälliger zufall
ich sah dieses video 2014.
Geschichte der europäischen Prophetie bei 1.54.00-2.07.00

aus irgendeinem unerklärlichen grund tauchte dieses video aber immer mal wieder auf meinem fairphone auf. ich wollte telefonieren, steckte meinen ohrhörer ein und da lief der ton dieses vidos. ich konnte es nur ausschalten, wenn ich das handy neu startete, alles andere funktionierte nicht.
ich war gerade auf einer wunderschönen tour im lötschental, wallis - von der lauchernalp zur fafleralp - da passierte es wieder. ich wollte telefonieren und als ich den hörer einsteckte kam stattdessen wieder dieses video. gleichzeitig hatte ich die intiuition, dass das nicht eine störung ist, sondern dass in dem video vielleicht noch eine botschaft versteckt ist, die ich beim ersten hören nicht beachtet hatte. ich entschied mich, wärend meiner tour das video nochmals daraufhin zu untersuchen. und siehe da von 1.54.00-2.07.00 ist eine wichtige botschart drin, die ich das erste mal nicht bemerkte:

das geopolitische szenario der europäischen prophetie

die mauer fällt (gabriele hofmann)

deutschland wird wieder vereinigt (gabriele hofmann)

europa bekommt eine einheitswärung (gabriele hofmann)

in europa wird sich ein grosser mann erheben

die einheitswärung (euro) wird über nacht abgewertet (in den verschiedenne ländern unterschiedlich) (gabriele hofmann)

die russen fallen in europa ein (befreien europa?) und verlieren den krieg

england hat keinen einfluss mehr (naturkatastrophe)

die USA verlieren ihre globale infrastruktur (militärstützpunkte?)
sie fallen geostrategisch zurück ins 19. jahrhundert

neuer nah-ost-krieg: israel hat ohne USA keine chance

die grosse spaltende kraft (angelsaxen, zionisten) fällt weg

es kommt zu einer kooperation deutschland-russland (BRICS-europa?)

es gibt einen eurasischen frieden für 40-60 jahre

diese zukunftsvision versuchen die dunkelmächte mit allen mitteln zu verhindern um uns in einer depressiven lethargie zu halten - no future

russland wird in 20 jahen ein einwanderungsland wie früher amerika (gabriele hofmann)

 
Der Völkermord an den Deutschen - Alles andere, aber keinerlei Hirngespinst 19.8.15 von   die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen. trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO. man kann es bereits jetzt beobachten: die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns - in deutschland, österreich, schweiz..

interessant finde ich auch das buch und die videos über das philadelphia-experiment. 

 

Das Philadelphia Experiment - Oliver Gerschitz bei SteinZeit

Oliver Gerschitz: Verschlußsache Philadelphia-Experiment


meditation
kreieren wir in unseren meditationen folgende realität:

in spanien gewinnt podemos die wahlen

auch in portugal wird eine neue kraft gewählt

sie folgen dem beispiel von island, s. island - das totgeschwiegene vorbild..

sie lassen sich von der troika nicht erpressen oder kaufen 

da EU, EBZ und IWF weiterhin von kriminellen an der wall street und der city of london kontrolliert werden, schliessen sie sich den BRICS-staaten an

sie werden so zu vorreitern, für frieden und kooperation zwischen europa und russland.

deutschland und frankreich werden folgen

 

für frieden, liebe, licht und bewusstsein