island - das totgeschwiegene vorbild

16.6.16 Winterthur:
STADT IM WANDEL – TRANSITION TOWN WINTERTHUR
THEMENABEND WASSER
><))))°>
 
krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL/
solidarische landwirtschaft CSA/
foodcoop/transition town


newsletter  16.6.2016

gebrauchsanleitung
ich veröffentliche nur etwa 10% aller infos die ich lese. mein massstab ist u.a.: 1. ist die meldung positiv, aufbauend, motivierend, selber etwas zu machen? ganz nach dem motto: sei die veränderung, die du auf dieser welt gerne möchtest. 2. wie wichtig ist die info? für das erkennen der verdeckten machtstrukturen und wahren absichten hinter der fassade, für den aufbau einer neuen welt. 4. meine hierarchie im newsletter: das wichtigste kommt zu oberst. 5. was ist die quelle der info, ist sie gaubwürdig, "seriös".. 6. wie fühlt sich der text an - der ton macht die musik. hast du lust, 1-2 website's regelmässig zu lesen und mir die besten texte zu senden? an- und abmelden kannst du dich auf der startseite oben rechts, hier clicken..     gebrauchsanleitung für meinen newsletter:  

  1. du findest sie in der rubrik: aktuelle newsletter
  2. sie sind chronologisch nach datum geortnet
  3. die struktur ist immer dieselbe: titelbild, titel, inhaltsverzeichnis
  4. dann kommt mein brief an die leser und leserinnen
  5. dann kommen die texte, videos und bilder, mit meinen kommentaren in blau
  6. alles in derselben reihenfolge wie im inhaltsverzeichnis oben



Inhaltsverzeichnis

Frankreich - Revolution made in USA?
Klagemauer TV
Hlfe - Referendum gegen das BÜPF droht zu scheitern

Highlights

Europa im freien Fall: Die Unzufriedenen erheben sich
EU-Schocker: Brexit-Befürworter liegen 19 Prozentpunkte vorn
Deutschland ist möglicherweise eine größere Bedrohung für die EU als ein Brexit
Frankreich – Widerstand gegen das geplante Arbeitsgesetz
Christoph Hörstel zum Bilderberg Treffen in Dresden vom 9. bis 12. Juni 2016
Urteil: OLG Bamberg legalisiert Kinderehe nach Scharia-Recht unter Asylbewerbern
„Antifa“ – nützliche Idioten der New World Order!
Wie Psychopaten entstehen - wie Faschismus von oben inszeniert wird!!!
Der Wahn der "Refugees Welcome"-Faschisten

Lichtblicke - die positiven Meldungen

Jesus predigte in der Schweiz - Zion ist Sion: Interview mit Mario Prass
Kritik an Gor Timofey Rassadin
Revolution, der asoziale Buddha und das Dorf - Wolfgang Eggert mit Anna Maria August
Engländer zutiefst verletzt: Russen lassen sich nicht verprügeln

Permakultur
Naturgarten Bolebuck Niederweningen
Heilkräuter: Die Brennessel
Gute Nahrungsmittel unterwegs
Der Film DEMAIN - TOMORROW sei allen ans Herz gelegt
Getränkeflaschen aus Plastik enthalten krebserregendes Gift
Utopia

Prognosen
Peter Denk - Krisenvorsorge - Wie und Warum? Interessant wird es vor allem so ab 44.00..

Krieg und Frieden
Terroristen scheitern mit Großangriff südwestlich von Aleppo
Juni 2016 Daniele Ganser erklärt den Syrienkrieg 

Analysen
Einzelfall-Karte: Anonymous visualisiert Flüchtlingskriminalität
IS bringt schweres Kriegsgerät nach Deutschland – Merkel reduziert Kontrollen
Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!
FPÖ stellt Volltext der Wahlanfechtung online
Wahlbetrug in Österreich: Ergebnis durch manipulierte Stimmen entschieden
Zwei Drittel lehnen Merkels Flüchtlings-Politik ab
Faschismus wird immer von oben inszeniert - made by USA.
Politische Unterdrückung und Militarisierung in Polen
Die Opposition in Ungarn: Interview mit Márton Gyöngyösi (Jobbik)
Engdahl irrt sich zum Glück - China geht Cheneys japanischer Spinne ins Netz

Medien

Ihr Land soll Sie überhaupt nicht interessieren
Das Kollektiv schlägt zurück – Immer mehr Zugriffe auf Anonymousnews.ru
Nach Zensur auf Facebook: Anonymous startet eigenes Nachrichtenportal
Klagemauer TV

Veranstaltungen, andere Newsletter

xxx


 

liebe leserinnen, liebe leser

 

frankreich - revolution made in USA?

in der heutigen zeit inszenieren die herrschenden die revolutionären bewegungen mit viel geld gleich selber - um sie dann ins messer laufen zu lassen und sie für ihre zwecke zu instrumentalisieren. farbenrevolutionen in osteuropa, arabischer frühling im nahen osten, nuit debout - bewegung in frankreich/spanien/portugal. solange wir das nicht erkennen und uns weiter spalten lassen, haben wir keine chance..

ich habe einfach zu wenig gute analysen zu frankreich. unten links zu kritischen stimmen über die nuit debout bewegung und in der rubrik highlights etwas von attac. wenn du gute analysen hast, bitte mailen..

Paris brennt – und die Medien schweigen
Reise zum Ende der Nacht: Die ’Nuit Debout’ Bewegung in Paris
« Die Nacht zum TAG » (Nuit debout), ein Alptraum
Die Revolutionsprofis - Doku ORF
- 17.08.2011 NGO's im Dienst der CIA
« Nuit debout » und Taranis News

 

klagemauer TV
ivo sasek macht mit seiner freikirche genau das was eigentlich die kirchen machen müssten aber nicht machen: friedensarbeit, völkerverständigung, kooperation und zusammenarbeit. du findest die wochenschau von klagemauer TV immer in der rubrik medien.

 
 
 
herzliche grüsse


markus rüegg


ps:
Hallo markus rüegg
Die Lage ist leider noch immer sehr ernst. Nach aktueller Hochrechnung droht das Referendum gegen das BÜPF knapp, aber doch zu scheitern, wenn innert kürzester Zeit nicht mehr Unterschriften zurückgeschickt werden! Sammle jetzt noch einige Unterschriften und schicke sie möglichst schnell zurück. Noch bleiben wenige Tage!
Vielen Dank und herzliche Grüsse
CCC CH, Digitale Gesellschaft, ISOC-CH, Piratenpartei Schweiz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.buepf.ch

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die rosinen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..


feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz

habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität

fische


highlights


 

Europa im freien Fall: Die Unzufriedenen erheben sich

Birgit Stöger   Auch in der italienischen Hauptstadt traf nun das ein, wovor sich europaweit, besser gesagt EU-weit, die Etablierten fürchten. Die Kandidatin der EU- und immigrationskritischen Fünf-Sterne-Bewegung, der »Movimento 5 Stelle« (M5S), die Rechtsanwältin Virginia Raggi, gewann die erste Runde der Gemeindewahl von Rom mit deutlichem Vorsprung und rund 35 Prozent der Stimmen. Die 37-Jährige darf sich nun berechtigte Hoffnungen machen, als erste Frau ins römische Kapitol einzuziehen. In der bevorstehenden Stichwahl gegen den sozialdemokratischen Kandidaten Roberto Giachetti (24,9 Prozent) werden der »Populistin« beste Chancen eingeräumt.

 mehr …

Von Belgien bis zur Slowakei: Der Thron der Etablierten wankt
Als Aufrührer, die irrationale Ängste schüren und einfachen Bürgern simple Lösungen vorgaukeln, werden diese nahezu in jedem europäischen Land erstarkenden »Protestparteien« gebrandmarkt. Ob nun der sozialistisch-national ausgerichtete EU- und islamkritische Front National (FN) in Frankreich, die FPÖ in Österreich, die Wahren Finnen im hohen Norden, die EU- und Euro-kritische UKIP in Großbritannien, oder Orbáns Ungarischer Bund. Alles nur »Populisten«, glaubt man den Etablierten und den ihnen angegliederten Presseorganen. Die Polen haben sich eine nationalkonservative Partei für Recht und Gerechtigkeit (PiS) als Regierung gewählt. In den Niederlanden kämpft seit zehn Jahren der liberale PVV-Chef Geert Wilders, der vielen Kritikern als »geistiger Vater« der »neuen Rechten« in Europa gilt, gegen die zunehmende Islamisierung an. Die überwältigende Ablehnung das Assoziierungsabkommens mit der Ukraine in den Niederlanden im April wurde von Wilders als »Anfang vom Ende der EU« gefeiert. In Belgien regiert seit 2014 Bart De Wever, der sich als konservativen Nationalisten bezeichnet mit seiner flämischen Regionalpartei N-VA mit. In Flandern hält der islamkritische Vlaams Belang aktuell die Zustimmung von 14 Prozent der Wähler. Die oppositionellen Schwedendemokraten (SD) sind national gesinnt und Euro-kritisch. »Multikulturelle Experimente« lehnen die SD ab und konnten so bei der Reichstagswahl 2014 ihr Ergebnis mehr als verdoppeln. Die Dänische Volkspartei (DF) ist dezidierter Gegner der EU und fordert eine starke Begrenzung der Einwanderung. Die strenge Asylpolitik Dänemarks gründet auf dem Einfluss der DF. Seit 2015 ist die DF zweitstärkste Kraft im Parlament. Die Tschechen mit der rechtskonservativen Partei Ano 2011 regieren als Juniorpartner des Sozialdemokraten Sobotka mit. Die Slowakei sticht mit ihrem Regierungschef Robert Fico aus der Masse der europäischen »Angstmacher« heraus, da Fico, einer der schärfsten Kritiker der Merkelschen Immigrationspolitik, sich dem linkspolitischen Lager der Sozialdemokratie zurechnet. Nachdem Fico jedoch seit März mit der Nationalpartei SNS ein Regierungsbündnis bildet, gehört auch er zu den EU-kritischen »bösen Buben«. Im »Failed State« Griechenland stehen linke »Populisten« in einer Koalition mit den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen in der Regierungsverantwortung. In Deutschland arbeitet sich seit über drei Jahren die fest geschlossene Altparteiengarde und die ihr ergebene Mainstreampresse an der Alternative für Deutschland (AfD) ab. Und die Italiener leisten sich neben dem Kommunalwahlgewinner Movimento 5 Stelle gleich noch zwei weitere »populistische Kräfte«: Die einwanderungskritische Lega Nord und die wirtschaftsliberale, konservative Forza Italia von Silvio Berlusconi.

Amerika zeigt sich besorgt und tagt in Dresden
Der deutliche politische Rechtsdrift, die immer stärker werdenden Anti-EU-Kräfte in Kernländern des Euro-Raums und die zunehmende Verweigerungshaltung gegenüber der Merkel-Politik, die Millionen mehrheitlich muslimische Immigranten nach wie vor unkontrolliert nach Europa strömen lässt, sind nicht mehr zu übersehen...


 
EU-Schocker: Brexit-Befürworter liegen 19 Prozentpunkte vorn
Tyler Durden       Die Schlagzeilen verdüstern sich immer mehr – zumindest aus Sicht des britischen und europäischen Establishments. Denn eine weitere Umfrage vom Wochenende im Auftrag der Pro-Brexit-Denkfabrik Bruges Group sieht die Befürworter eines Brexits mit einem bemerkenswerten Vorsprung von 19 Prozentpunkten vorn. 52 Prozent der Befragten stimmten einem Ausstieg aus der Europäischen Union (EU), dem »Brexit«, zu und 33 Prozent entschieden sich für einen Verbleib. Zuvor hatten bereits zwei andere Umfragen am Freitag jeweils einen 10-prozentigen Vorsprung der Befürworter eines Ausstiegs ermittelt. Zu Wochenbeginn sorgt das an den Finanzmärkten für erhebliche Unruhe. mehr …

Deutschland ist möglicherweise eine größere Bedrohung
für die EU als ein Brexit
Tyler Durden     Zwei aktuelle Umfragen stellen die Zukunft der Europäischen Union infrage. Aus Italien kommt die Meldung, dass kurz vor den Kommunalwahlen im Juli die Fünf-Sterne-Bewegung beliebteste Partei im Lande ist. Die Fünf-Sterne-Bewegung ist eine populistische Partei, die über den Verbleib Italiens in der EU abstimmen lassen will. mehr …

wenn du gute analysen zur bewegung in frankreich hast, bitte mailen..

Frankreich – Widerstand gegen das geplante Arbeitsgesetz
Kommuniqué-Gewerkschaften-gegen-Arbeitsgesetz2016
Attac-Wiss-Beirat-Arbeitsgesetz-dt-2016

Guten Abend zusammen,
seit Monaten kämpfen Gewerkschaften, Schüler- und Studentenorganisationen gegen das von Arbeitsministerin El-Khomri geplante Arbeitsgesetz in Frankreich. Für den 14. Juli (historisches Datum wegen des Sturms auf die Bastille 1789) rufen sie zu einem landesweiten Aktionstag auf, der auch aus anderen EU-Ländern incl. Deutschland unterstützt wird.

Worum geht es?

Prämisse des Gesetzes ist die neoliberale Ideologie, wonach Unternehmen dann neue Arbeitsplätze schaffen, wenn die Arbeitskräfte billig genug sind. Entsprechend gelten ein aus Unternehmersicht starres Arbeitsrecht, zu kurze Arbeitszeiten und zu starke Gewerkschaften als Gift für die internationale Wettbewerbsfähigkeit und als Ursache der hohen Arbeitslosigkeit. Leitlinie im neuen Arbeitsgesetzbuch soll sein, die "Erfordernisse eines guten Funktionierens des Unternehmens" zu gewährleisten. Das Unternehmen und sein betriebswirtschaftliches Profitinteresse wird zum obersten Rechtssubjekt erhoben. Geplant ist im Einzelnen u. a.:

  • Flächen- und Branchentarifverträge sollen zurückgedrängt und durch betriebliche Regelungen ersetzt werden.
  • Innerbetriebliche Abstimmungen unter der Belegschaft sollen gesetzliche Vorgaben zur Arbeitszeit und mit Gewerkschaften ausgehandelte Regelungen überstimmen können. (Erforderliches Quorum: 30 % Gewerkschaftsmitglieder; d. h. 70 % der Gewerkschaftsmitglieder können überstimmt werden). Was das bedeutet, zeigt der Fall Smart im lothringischen Hambach: Die Arbeitszeit sollte von 35 auf 39 Wochenstunden ohne Lohnausgleich erhöht werden. In einer Abstimmung sprach sich die Belegschaft mehrheitlich dafür aus. Die Gewerkschaft CGT spricht davon, dass die Beschäftigten erpresst worden seien.
  • Formal soll die gesetzliche 35-Stunden-Woche erhalten bleiben. Unternehmen soll aber erlaubt werden, die Arbeitszeit auf wöchentlich 48 Stunden und täglich bis auf 12 Stunden auszuweiten. Damit einher geht die Kürzung der Überstundenvergütung.
  • Die gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit / arbeitsfreie Zeit von 11 Stunden pro 24 Stunden soll nicht mehr am Stück gewährt werden, sondern aufgeteilt werden dürfen, wenn sich die „Sozialpartner“ darauf verständigen.
  • Bereitschaftszeiten dürfen mit vorgeschriebenen Ruhezeiten verrechnet werden.
  • Betriebsbedingte Kündigungen sollen dadurch erleichtert werden, dass der Spielraum der Arbeitsrichter eingeengt wird, damit Entlassungen für die Unternehmen leichter zu begründen sind. Dies soll ihnen die Angst vor der Schaffung neuer Stellen nehmen.
  • Darüber hinaus darf ein Unternehmen einen Sozialplan erlassen, ohne in wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu sein.
  • Per Betriebsvereinbarung darf festgelegt werden, dass ein/e Beschäftigte/r, die / der eine Änderung des Arbeitsvertrags ablehnt, gekündigt werden darf.
  • Per Betriebsvereinbarung dürfen Löhne und Überstundenvergütungen gekürzt und Arbeitszeiten geändert werden.
  • Kündigungen bei Unternehmensverkäufen sollen erleichtert werden.
  • Abschlagszahlungen nach einer Kündigung sollen reduziert werden
  • Befristete Arbeitsverträge sollen zugunsten der Unternehmer erleichtert werden.
  • Die Dauer des Krankenurlaubs, falls ein naher Angehöriger wg Krankheit oder Behinderung versorgt werden muss, wird nicht mehr gesetzlich garantiert.
  • Die bisherigen jährlichen Lohnverhandlungen sollen auf einen Turnus von 3 Jahren verlängert werden können.
  • Teilzeitbeschäftigte erhalten eine geringere Überstundenvergütung.

Neben einer Flexibilisierung und internen Abwertung durch Lohnkostensenkung ist das wesentliche Ziel des Gesetzes der Kampf gegen die Gewerkschaften, die sich nicht als Ko-Manager kooptieren lassen. In diese Richtung gehen auch Forderungen der EU-Kommission an Frankreich. In den Memoranda of Understanding mit den Euro-Krisenländern ist die Abschaffung der Flächen- und Branchentarife als eine Bedingung vor Gewährung von Kredtihilfe vorgeschrieben worden.

Der linke Flügel der Sozialisten lehnt das Arbeitsgesetz ab. Daher hat die Regierung es unter Anwendung des § 49.3 der Verfassung, wonach ein Gesetz ohne Zustimmung des Parlamentes von der Regierung beschlossen werden kann, durchgesetzt. Der Entwurf liegt jetzt im Senat, der voraussichtlich am 23. Juni darüber abstimmt. Der Senat kann die aufgrund der massiven Proteste und wirkungsvollen Aktionen erfolgte partielle Einlenkung der Regierung wieder zurücknehmen. Eine Übersicht über die Bestimmungen des Arbeitsgesetzes auf Französisch bietet die Seite http://loitravail.lol/

Text zusammengestellt aus folgenden Quellen:
http://www.attac.de/uploads/media/flyer_Frankreich_SiG_7_juni_2016.pdf -
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47717/1.html -
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/frankreich-will-sein-starres-arbeitsrecht-lockern-14143858.html -
http://loitravail.lol/ -
https://www.change.org/p/loi-travail-non-merci-myriamelkhomri-loitravailnonmerci

Marie-Dominique Vernhes vom Attac-Rundbrief "Sand im Getriebe" weist auf diverse Aktivitäten gegen das Gesetz hin, z. B. ein gemeinsames Kommunique von 7 Organisationen sowie eine Demonstration von 30.000 Menschen in LeHavre (bei 170.000 Einwohnern). Wer Französisch versteht, erhält einen guten Eindruck auch von der internationalen Unterstützung unter http://www.fakirpresse.info/solidarite-avec-les-travailleurs-francais-ken-loach

Für die Aktionstage am 14. Juli und 23. Juni (Tag der geplanten Abstimmung im Senat) haben die Gewerkschafts-, Schüler- und Studentenorganisationen *CGT*Confédération générale du travail - *FO*Force Ouvrière - *FSU*Fédération Syndicale Unitaire - *Solidaires*Union syndicale Solidaires - *UNEF*Union Nationales des Etudiants de France - *UNL*Union Nationale Lycéenne - *FIDL *Fédération Indépendante et Démocratique Lycéenne ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht. Es folgt ein Auszug daraus; der vollständige Text im Anhang. Gemeinsames Kommuniqué der Gewerkschaften CGT, FO, FSU, Solidaires, UNEF, UNL und FIDL (1) *Alles bröckelt, aber nichts bewegt sich !* Paris, der 8. Juni 2016
Kommuniqué-Gewerkschaften-gegen-Arbeitsgesetz2016
Attac-Wiss-Beirat-Arbeitsgesetz-dt-2016

Viele Grüße    Elke Schenk    globalcrisis/globalchange NEWS



Christoph Hörstel zum Bilderberg Treffen
in Dresden vom 9. bis 12. Juni 2016

https://www.youtube.com/watch?v=TLCoccp_rU8
Veröffentlicht am 08.06.2016

Hauptthemen 2016
http://www.bilderbergmeetings.org/pre...
Teilnehmerliste: http://www.bilderbergmeetings.org/par...


Deutschland

Urteil: OLG Bamberg legalisiert Kinderehe nach Scharia-Recht unter Asylbewerbern
0
277

Die Stadt Aschaffenburg kann noch bis zum 23. Juni Beschwerde gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts Bamberg (OLG) einlegen, das fast überall als Kapitulation vor dem islamischen Recht – der Scharia – kritisiert wird. Unlängst hob das OLG eine Entscheidung des Familiengerichts Aschaffenburg auf und befand, dass eine Kinderehe unter syrischen Asylbewerbern rechtskräftig sei.


„Antifa“ – nützliche Idioten der New World Order!


wie psychopaten entstehen - wie faschismus von oben inszeniert wird!!!
den titel - LINKE sind NAZIS -  finde ich falsch. nicht alle linken und grünen sind nazis. aber sie sind wie alle grösseren parteien und organisationen in europa - und vor allem in deutschland - von den amis und ihren diensten unterwandert. sehr wertvoll finde ich die passage mit robert stein - bei 29.18 - der erklärt, wie er erst zum deutschland-hasser gemacht wurde und sich erst später aus diesen gedankenmustern der amerikanischen anti-deutsch-ideologie befreien konnte..

LINKE sind NAZIS -
Der Wahn der "Refugees Welcome"-Faschisten (WELTWEIT GESPERRT)

https://www.youtube.com/watch?v=b-2lhSOhMhM

15.527 Aufrufe
Veröffentlicht am 18.05.2016

Unter dem folgenden Link findet ihr den kompletten Beitrag von RTL, auf welchen dieser Verein in meinem Fall sein Urheberrecht beanspruchte. Allerdings habe ich nicht mal den kompletten Beitrag genommen sondern nur 30 Sekunden. :-)

 „Zuerst holten sie die Sozialisten und ich habe geschwiegen – ich war ja kein Sozialist.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen – ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen – ich war ja kein Jude.
Als sie dann mich holten, gab es keinen mehr, der für mich sprechen konnte.

Pastor Martin Niemöller, Deutsch Anti-Nazi-Theologe.


lichtblicke


jesus predigte in der schweiz - zion ist sion
eine ganz neue theorie..

Interview mit Mario Prass

https://www.youtube.com/watch?v=JV0tRjXeqwo

1.456 Aufrufe     Veröffentlicht am 10.06.2016

mario prass / was ist mit unserer sprache passiert ? cine2012tv 29.868 Aufrufe

was ist mit unserer sprache passiert ? ... über buchstaben, symbole und (w)orte. mario prass entdeckte erstaunliche zusammenhänge zwischen scheinbar verschiedensten sprachen. er fasst für uns seine erkenntnisse zusammen und bringt sie uns näher.


Kritik an Gor Timofey Rassadin

Lieber Markus,
hier zwei Links für Dich. Einmal eine kritische Webseite im Netz, die sich mit Gor Timofey Rassadin auseinandersetzt. http://bewusstseinsreise.net/rezension-gott-mensch-gor-timofey-rassadin/
"Im Zustand der Trance hatten viele Dinè Priester (Indianerstamm in den USA) Symbole aus den Höheren Welten empfangen. Diese Symbole wurden jedoch nicht zur Kontaktaufnahme und Erhöhung der Eigenschwingung genutzt, sondern galten als Zeichen eines Bündnisses der Menschen mit den lichten Schöpfungswesen. Wie bei den Dinè gelten auch in anderen Kulturen Symbole als eine Bestätigung des Lichts und werden nicht zur Manipulation oder aus persönlichen Wünschen heraus genutzt. "  und hier:" Der Zweck solcher Kommunikationsversuche liegt darin, den Weg der eigenen Spiritualität abzukürzen um möglichst schnell die Eigenschwingung zu erhöhen." Aus "Das Geheimnis von Licht und Schatten" Indianische Lichtarbeit von Nicole Schöfmann und ein Vortrag von Heiko Schrang, falls Du ihn noch nicht kennst
https://wirsindeins.org/2016/06/07/neue-weltordnung-ist-der-plan-der-eliten-gescheitert/
Von Herzen ...


politik gegen spiritualität
genau mein thema, da ich versuche politik und spiritualität unter einen hurt zu bringen: sowohl als auch, kooperation statt spaltung, zusammenarbeit statt sich gegenseitig bekämpfen und terrorisieren..

Revolution, der asoziale Buddha und das Dorf
- Wolfgang Eggert im Interview mit Anna Maria August

https://www.youtube.com/watch?v=lBZpZGAAd0Q

9.685 Aufrufe
Veröffentlicht am 16.05.2016
Wie begegnet man einem zutiefst korrupten, antidemokratischen, satanischen Herrschaftssystem, aus dem es auf den ersten Blick kein entrinnen gibt? Das ist der Grundgedanke dieses Gesprächs. Es treffen die wichtigsten Vertreter der Hauptschulen "Organisierung" und "Energiefluss" aufeinander: Wolf haudraufundschlus Eggert ("Buddha war asozial") und Anna entdeckedichselbst August ("Systemiker sind Mentalgefangene") Ein Diskurversuch zwischen Silvester Stallone und Woody Allen könnte ähnlich ausfallen. Geniessen sie diesen ersten Teil unserer neuen Reihe "auf fremdem Territorium" Wolfgang Eggert (Historiker, Autor) http://siedlergemeinde.org

Anna Maria August M.A.
- Transformationscoaching
- Redaktion
- Organisationsmanagement
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterstützen sie unsere Produktion: www.patreon.com/SpeakersCornerMunich


Engländer zutiefst verletzt: Russen lassen sich nicht verprügeln

Englische Hooligans und die französische Polizei durften bei der Fußball-Europameisterschaft die überraschende Erkenntnis gewinnen, dass Russen sich nicht gern verprügeln lassen.

Weiterlesen

 


permakultur news


Im Naturgarten Bolebuck in Niederweningen werden auf 2.5ha Gemüse, Beeren, Obst, Kräuter, Wildkräuter und Blüten, in einem vielseitigen Permakultur-Gartenprojekt nach den Richtlinien von BioSuisse angebaut.

Liebe Alle
Ab dem 24.06.2016 produzieren wir jeden Dienstag von 9-12Uhr im Gemeinschaftsraum (www.gemeinschaftshof.ch) Sachen für den Hofladen. Wir machen Früchte und Gemüse im Glas ein, Trocknen, Zupfen, machen Tee- und Kräutermischungen, Verpacken, Etikettieren, fertigen Einrichtungsgegenstände, bedrucken Stoff- und Papiertaschen und vieles mehr. Der Hofladen wird im September eröffnet. Die Umbauarbeiten werden in den nächsten Tagen beginnen. Du bist herzlich willkommen in der geselligen Runde dabei zu sein und mitzumachen! Bitte melde dich doch bitte bis am Montag davor per E-Mail oder Telefon 079 837 31 70 an. Kennst du jemanden, den das interessieren könnte? Leite das E-Mail einfach weiter. Herzlichen Dank! Ich freue mich!

Liebe Grüsse

Katrin Bürchler

http://www.farmcare.ch/

Die Natur unsere Zukunft

 

 

Heilkräuter: Die Brennessel

Heilkräuter: Die Brennessel

Aus „Geheimnis der Lebensenergie“: Sie steht dem Löwenzahn nicht nach und soll hier als zweites Naturwunder geehrt werden. Brennnesseln (Urtica dioica) wachsen besonders gern an nährstoff- und stickstoffreichen Waldrändern, was ihren hohen Mineralstoffgehalt erklärt. Besonders die brennenden Nesseln an den…

Weiterlesen ›






Gute Nahrungsmittel unterwegs

Gute Nahrungsmittel unterwegs

Am Anfang war die Frustration, dass immer mehr Menschen in den amerikanischen Städten keinen Zugang mehr zu frischen und gesunden Lebensmitteln haben. Jeremy Goss, Medizinstudent der Saint Louis University, und Tej Azad und Colin Dowling, Absolventen der Washington University, gründeten…

Weiterlesen ›

 


Der Film DEMAIN - TOMORROW sei allen ans Herz gelegt, er schlägt einen wunderbaren Bogen von Landwirtschaft, über Energie bis zu Bildung und präsentiert Lösungsansätze für heute und morgen. Eine kleine Kritik gibts hier. Noch läuft er in Bern. In England ist er noch nicht zu sehen. Damit unsere Freunde auf der Insel auch in den Genuss kommen, könnt ihr diese Petition zeichnen.


"Tomorrow": Was man heute kann besorgen

http://derstandard.at/2000038116264/Tomorrow-Was-man-heute-kann-besorgen

Die französische Dokumentation zeigt Möglichkeiten für eine bessere Welt

... Mit ihrer Dokumentation Tomorrow suchen die französischen Filmemacher Mélanie Laurent und Cyril Dion nach Antworten auf die Frage, wie der globale Crash noch verhindert werden kann. Dabei geht es nicht um das Malen von Untergangsszenarien, vielmehr zeigen lokale Initiativen, wie auch im kleinen Rahmen ein Wandel vorangetrieben, sprich, wie jeder seinen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten kann.

Hat alle Hände voll zu tun: Nick Green, Gärtner der öffentlichen Gemeinschaftsgärten von Todmorden, Großbritannien. ... Das Beispiel einer Farm in der Normandie zeigt, dass sich durch manuellen Gemüseanbau ein größerer und qualitativ hochwertigerer Ertrag erzielen lässt als in der industriellen Landwirtschaft. In Detroit sieht man, wie vielfältig die Vorteile der Schaffung von Anbauflächen im städtischen Raum sind. Diese sind auch wesentlicher Bestandteil der sogenannten Transition-Towns-Bewegung, die den Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft anstrebt. Technische und städtebauliche Innovationen sollen die Energienutzung wesentlich effizienter gestalten, Maßnahmen wie eine ergänzende lokale Währung die Gemeinden ökonomisch stärken...



Studie:
Getränkeflaschen aus Plastik enthalten krebserregendes Gift
1
1088

Forscher haben hunderte giftiger Chemikalien in industriell verpackten Nahrungsmittel gefunden: Diese werden über das Essen in den Körper aufgenommen. Einige der Stoffe stehen im Verdacht ADHS, Autismus und Krebs auszulösen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Schweizer Umweltforscherin Jane #Muncke, die im „Journal of Epidemiology and Community Health“ veröffentlicht wurde. Die Wissenschaftler untersuchten, wie #Giftstoffe aus Verpackungsmaterial in die Nahrungskette gelangen. Sie machten dabei 400 verschiedene Substanzen aus, die potenziell Gefahren für den Organismus bergen.Plastik-Getränkeflaschen und Plastik-Geschirr würden beispielsweise giftige Formaldehyde enthalten. In Plastik-Verpackungen sei vor allem das Lösungsmittel Triklorsan und Weichmacher wie Phtalate gesundheitlich sehr bedenklich.


 

 

Finnland will Lebensmittelverschwendung verbieten


Nach Frankreich und Italien will nun auch Finnland Lebensmittelverschwendung gesetzlich verbieten. Das Verbot soll für Supermärkte gelten, aber auch für die Gastronomie.
Hier weiterlesen
 

Mit dieser App rettest du Restaurant-Reste vor dem Müll


In deutschen Restaurants landen jährlich etwa eine Million Tonnen genießbare Lebensmittel im Abfall. Mit der App „Too Good To Go“ rettest du die leckeren Reste – indem du sie günstig abkaufst.
Hier weiterlesen
 

Codecheck findet jetzt auch Nanopartikel in Kosmetika


Die Codecheck-App informiert schon beim Kauf über bedenkliche Inhaltsstoffe in Produkten. Mit dem neuen Update findest du nun auch Nanopartikel und vegane Produkte.
Hier weiterlesen
 

Slow Fashion: ein Konzept für bessere Mode


Kleidung tauschen, leihen, fair oder Second Hand kaufen ­– Slow Fashion ist die Gegenbewegung zu Fast Fashion und steht für einen bewussteren und nachhaltigeren Umgang mit Mode.
Hier weiterlesen
 

Das Plastik-Problem in Deutschland, Europa und im Meer


11,7 Millionen Tonnen Plastik im Jahr verbrauchen wir Deutschen. Dieses Video liefert erschreckende Zahlen und Fakten zum Plastikmüll-Problem in Deutschland, in Europa und im Meer.
Zum Video
 

10 Dinge, die du wissen solltest, ehe du einen Naturgarten anlegst


So Pflanzt du dein Obst und Gemüse einfach selbst an: pestizidfrei, gesund, nachhaltig und mit einem Handgriff frisch auf deinem Teller.
Hier weiterlesen

 

Chips, Bier und Cerealien: In vielen Lebensmitteln sind Tierprodukte versteckt

Kalbslab in Chips und mit Fischblase geklärtes Bier: die Lebensmittelindustrie verwendet tierische Produkte auch zur Herstellung von Lebensmitteln, die man eigentlich für vegetarisch oder vegan halten könnte.
Hier weiterlesen
 

Lebensmittel konservieren: 3 einfache Methoden


Einen Kühlschrank hat jeder und frisch einkaufen kann man jeden Tag. Lebensmittel selbst einzulegen, einzukochen oder zu trocknen macht trotzdem Sinn – und Spaß.
Hier weiterlesen
 

Sommerschuhe: vegan, fair und nachhaltig


Der Sommer steht vor der Tür – Zeit, die Füße zu zeigen. Umso besser, wenn das in nachhaltigen Sandalen und Sneakers passiert, die ohne Leder auskommen und fair produziert wurden.
Hier weiterlesen

 


veranstaltungen


 

 
16.6.16 Winterthur: STADT IM WANDEL – TRANSITION TOWN WINTERTHUR THEMENABEND WASSER ab 18 Uhr Wasser ist die Grundlage von allem Leben. Was unterscheidet ein gesundes oder gar heilendes Wasser von anderem? Wie gut ist die Wasserqualität in der Schweiz tatsächlich? Was ist der Einfluss unserer Ernährung auf das Wasser, die Umwelt und die Erde? Ort: owi zentrum winterthur, Reitweg 7, 8400 Winterthur - Link zu Plan, Link zum Plakat A4, Flyer A6  zur Info: Interview 2 Manfred Doepp _ Alexander Glogg

16. Juni 2016 Bern: Ciné12: Chemtrail-Doku Overcast von Matthias Hancke. Filmstart 20:00 Uhr im Hotel Kreuz, Zeighausgasse 41, Bern, Flyer hier clicken. Reservation von Vorteil. Overcast, zu Deutsch Bewölkt, ist ein Film von Matthias Hancke, einem Walliser Filmemacher und Historiker, welcher nach über 6 Jahren Entwicklung, mit einem minimalen Budget und kaum Subventionen diesen Dokumentarfilm fertigstellte. Reservationen: 079 487 53 85

17.6.16 Zürich: Näh-Atelier "Alle zwei Monate treffen wir uns, um die Welt zusammenzunähen" In der Wandellust an der Zollikerstrasse 74, 15.00 Uhr Link zur Veranstaltung

18.6.16 Winterthur: Thementag „Nachhaltigkeit“ Von 10 – 16.30 Uhr ist in der Stadtbibliothek all das hier los: Thementag „Nachhaltigkeit“  Im 3. OG ist das Offene Wohnzimmer aufgebaut. Auf dem roten Living Room-Sofa besprechen wir ab 14.00 Uhr die regionale und biologische Versorgung mit Lebensmitteln aus Winterthur und Region. Unsere Sofagäste kommen vom Bioladen „Rägeboge“, der Genossenschaft gmüesabo und der ZHAW Scool of Management and Law. Nach den Gesprächen mit den Gästen erhellt die Publikumsrunde die Frage, wie der Schritt von der Überzeugung zur Integration in den Alltag gelingen kann. Hier geht es zum Living Room-Programm im Detail. Hier ist der Flyer.

19.6.16  HILF MIT, DASS DER MENSCHENSTROM 2016 EINE GROSSKUNDGEBUNG MIT SIGNALWIRKUNG WIRD! Gemeinsam wandern wir zum Amphitheater Windisch/Brugg, wo wir mit Speis, Trank, Musik und Reden unseren Forderungen Nachdruck verleihen. Nimm deine Familie und Freunde mit zum MenschenStrom am 19. Juni! Verteile Flyer und Plakate! Diese können im Shop gratis bestellt werden. Hier finden sich digitale Vorlagen für Web und Print. Beznau I, das älteste AKW der Welt, ist seit März 2015 vom Netz. Mit dem MenschenStrom setzen wir gemeinsam ein Zeichen, dass es so bleibt und nicht im Sommer 2016 wieder ans Netz kommt. Die Atomausstiegsinitiative kommt im Herbst zur Abstimmung. Der MenschenStrom ist ein Vorbote zum Abstimmungskampf und zeigt Stärke. Es braucht jeden von uns, um diesem Zeichen Kraft zu geben.

22.6.16 Winterthur: Transition Town  -  Herz und Seele:  Feldstrasse 12, 1. stk.,  19.00 uhr. Wir machen einen weiteren Versuch, zusammen unsere Realität zu kreieren.  Wir möchten die neue Welt, die wir uns wünschen, schon jetzt leben - zumindest unter uns. Wir möchten lernen eine neue Kommunikatinons- und Beziehungskultur zu leben. Wir freuen uns, dich kennen zu lernen. Flyer a6 hier..

22.6.16 Emmen: Vortrag: “Vom Rande der Zivilisation”, Lukas Uhl päsentiert seine Permakultur Projekte in Madagaskar, Details unter http://tany.ch/tournee Lukas Uhl engagiert sich seit 2014 mit dem Permakultur Projekt Tany auf Madagaskar für die Menschen und die letzten Urwälder der Insel. Seine Arbeit ist herausfordernd und inspirierend! Gemeinschaftsraum, Unter-Grundhof 22, 6032 Emmen, 19:30 ÖV: Direktbus Linie 53 ab BH Luzern bis Emmen Unter-Spitalhof, dann 150m zu Fuss auf der Strasse Richtung Hochdorf bis Höhe Motorradgeschäft Gloggner, danach rechts durchs automatische Tor. Mit dem Auto: Ausfahrt Emmen Süd, Richtung Emmen Dorf. Auf der Hauptstrasse ohne abzubiegen durchs Dorf, bis Höhe Tankstelle AGIP, dann rechts Richtung Rathausen, nach 50 m wieder rechts, dann nach 30 m ist der Parkplatz, Falls schon besetzt zurück auf Hauptstrasse Richtung Emmeen Dorf. Parkplatz LIPO benutzen


23.6.16 Schöftland:  ROBERT FRANZ kommt in die Schweiz Bekannt durch seine TV-Auftritte. Vortrag: „Gesund werden – Gesund bleiben für Mensch und Tier“In Kino Cinema 8, CH-5040 Schöftland Plan hier clicken.. 18:30  - 21:30 Uhr. Unkostenbeitrag: Fr.20.- Teilnahme nur gegen Voranmeldung: Anmeldung und weitere Informationen unter
www.robert-franz-schweiz.ch

Urwissen und neues Bewusstsein Vortrag von Armin Risi: Das Wiedererwachen der Erinnerung an unsere geistige Herkunft Anschliessend Frage- und Diskussionsrunde. Gasthof zum Lamm, Gwattstrasse 128, Thun Vortrag 20:00
Eintritt frei, mit Kollekte
Weiterlesen …


28.6.16, Zürich: "Flüchtlinge in der Schweiz - Chancen und Grenzen für unsere Gesellschaft?"  Volkshaus 19:00 – 21:30 Uhr Info

Die Globalisierung ist gescheitert - Gefangen in der Matrix Vortrag zum gleichnamigen Buch von Daniel D. Wagner "Ein aufrüttelndes Buch über sorgfältig recherchierte Fakten die aufzeigen, was auf uns zukommen wird, wie wir uns verhalten könnten und was wir selber verändern sollten." Anschliessend Frage- und Diskussionsrunde. Gasthof zum Lamm, Gwattstrasse 128, Thun Vortrag 20:00 Eintritt frei, mit Kollekte Weiterlesen


2.7.16 Winterthur: Stadt im Wandel - Transition Town Winterthur - präsentiert:
  Urban Food Growers Winterthur Gemütliches Sommerfest im Privatgarten von 15.00-21.00h
, im Garten von Alexej Wirth, Wartstrasse 66, 8400 Winterthur
. Permakultur Wildkräuter-Ausstellung
 16h: Trampolinjumping für Klein und Gross mit Livemusik von Alexej 18h: Feines veganes Essen von Bio für Jede Zürich
 19h: Konzert mit Linda, Alexej & Freunde. Plakat a4, Flyer a6
- Bio für Jede: Feines veganes Essen und Gemüse für ca. Fr. 1-2.-/kg
- gartenstadtgaertner: Wildkräuter-Ausstellung
- EM-Laden Winterthur: EM für Haus+Garten
- Bauteilladen Winterthur: günstig bauen Flyer Bauteilladen
- Living Room: Wohnzimmer für Nachhaltige Kultur

8.7.16 st. gallen: “Vom Rande der Zivilisation” Lukas Uhl päsentiert seine Permakultur Projekte in Madagaskar, Details unter http://tany.ch/tournee : 20:00 CaBi Antirassismus-Treff, Linsebühlstrasse 47, 9000 St. Gallen  www.cabi-sg.ch

9.7.16 Zürih:   “Vom Rande der Zivilisation” Lukas Uhl päsentiert seine Permakultur Projekte in Madagaskar, Details unter http://tany.ch/tournee : 15:00 VEG and the City Store Zürich; Lagerstrasse 36-38; 8004 Zürich veganthecity.ch

21.7.16 Offenburg:  “Vom Rande der Zivilisation” Lukas Uhl päsentiert seine Permakultur Projekte in Madagaskar, Details unter http://tany.ch/tournee : 19:00 Freie Waldorfschule Offenburg, Moltkestrasse 3, 77654 Offenburg, waldorfschule-og.de

Befreiung von negativen Fremdenergien Vortrag von Anton Styger Anschliessend Frage- und Diskussionsrunde. Gasthof zum Lamm, Gwattstrasse 128, Thun Vortrag 20:00 Eintritt frei, mit Kollekte Weiterlesen …


24.-30.7.16 Degersheim: HOLON-Sommerwoche - diesmal wieder in der Schweiz, in Degersheim  Info hier..


 prognosen



interessant wird es vor allem so ab 44.00..
Peter Denk - Krisenvorsorge - Wie und Warum?
https://www.youtube.com/watch?v=zLdnv5kbC0E
 
9.303 Aufrufe
Veröffentlicht am 08.06.2016

Krisenvorsorge? Die allermeisten Menschen winken bei diesem Thema ab und können sich nicht vorstellen, dass es heute im 21. Jahrhundert in unseren Breitengraden zu einer so immensen Krise kommen könnte, so dass man sich darauf vorbereiten müsste. Doch selbst Studien der Bundesregierung legen nahe: Ein flächendeckender Stromausfall über mehrere Tage oder gar Wochen ist alles andere als unwahrscheinlich.


krieg und frieden


 

Terroristen scheitern mit Großangriff südwestlich von Aleppo

Die syrische Verteidigung südwestlich von Aleppo steht nun offenbar besser. Von der Türkei unterstützte Terroristen der Eroberungsarmee, einer Mischung aus Al Kaida, anderen islamischen Brigaden und FSA, sind am Mittwoch mit einem am Tag zuvor begonnenen Großangriff auf von syrischen Regierungskräften gehaltene Gebiete südwestlich von Aleppo gescheitert.

Weiterlesen

 


Juni 2016 Daniele Ganser erklärt den Syrienkrieg !
Wenn das die Bevölkerung herausfindet..☢
https://www.youtube.com/watch?v=KBIAeWb0Wbg&spfreload=10

21.676


analysen


Einzelfall-Karte: Anonymous visualisiert Flüchtlingskriminalität

Kein Bundesland, kein Landkreis, keine Stadt – wohin man auch schaut, tagtäglich verüben illegale Zuwanderer mittlerweile flächendeckend schwerste Kapitalverbrechen. Mit einer „Einzelfall-Karte“ hat Anonymous jetzt einen kleinen Bruchteil dieser Straftaten visuell sichtbar gemacht. Weiterlesen...

Beliebte Beiträge

IS bringt schweres Kriegsgerät nach Deutschland – Merkel reduziert Kontrollen

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!

 



Zwei Drittel lehnen Merkels Flüchtlings-Politik ab

Einer Studie des Pew Research Centers zufolge sind 68 Prozent der Deutschen gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel und der EU. In Griechenland sind 94 Prozent und in Schweden 88 Prozent gegen die aktuelle EU-Flüchtlingspolitik.


faschismus wird immer von oben inszeniert - made by USA.
auch in polen sind es die neocons. zum glück werden sie in den USA z.zt. von der macht verdrängt...
siehe newsletter vom 3.6.16: Frieden ist in Sicht
/Prognosen: Machtwechsel in den USA..

Politische Unterdrückung und Militarisierung in Polen

von Janusz Niedzwiecki  Warschau (Polen)Polen erlebt heute mit einer gewissen Verzögerung eine politische Entwicklung vergleichbar mit der in der Türkei. Diese Staaten, beide Mitglieder des Atlantikpakts, militarisieren sich und setzen auf umfassende politische Repression. Berücksichtigt man die Verwicklung der Türkei in den Krieg gegen Syrien und die Polens in den Krieg gegen die Ukraine, so lässt sich logisch daraus ableiten, dass diese Auswüchse nicht nationale Phänomene sind, sondern Früchte der Politik der Nato. ... Insgesamt ist die Lage in Polen angespannt und ähnelt in vielerlei Hinsicht den Veränderungen, die im Lauf der Präsidentschaft Erdoğans in der Türkei aufgetreten sind. Diese Kombination von autoritärem Regierungssystem, Militarismus und politischer Unterdrückung muss Besorgnis erregen, denn sie ist die typische Mischung von Maßnahmen, die von Autoritäten ergriffen werden, die einen Krieg vorbereiten. Zieht man die geopolitischen Voraussetzungen Polens bei jedem möglichen Szenario in Betracht, muss solch ein Krieg tragisch enden.
 
die opposition in ungarn
Interview mit Márton Gyöngyösi (Jobbik)
http://unser-mitteleuropa.com/2016/06/15/interview-mit-marton-gyongyosi-jobbik/
Márton Gyöngyösi (Foto: jobbik.hu)

Die Redaktion von Unser Mitteleuropa möchte sich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich für dieses Interview bereit erklärt haben. Wir möchten mit einer grundlegenden Frage beginnen: Wie würden Sie die Jobbik als Partei definieren? Welche Position nimmt sie auf der politischen Palette ein?

Márton Gyöngyösi: Eine der wichtigsten Lehren, die man in der vergangenen Periode aus der europäischen und ungarischen Politik ziehen konnte, war, dass die traditionelle Zuordnung der Parteien und ihre Kategorisierung im ideologischen oder politischen Sinne immer mehr an Bedeutung verlieren. Die Jobbik wurde 2003 von jungen Leuten mit rechter, konservativer und christlicher Gesinnung gegründet und diese Ideen prägen nach wie vor unsere Bewegung. Heute werden wir aber mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert, die mit den alten Begriffen nicht mehr zu beantworten sind. In Europa erscheinen reihenweise systemkritische Parteien, deren Positionierung auf der politischen Palette nach den ideologischen Kategorien des 20. Jahrhunderts immer komplizierter ist. Die Parteien Syriza, Podemos, Fünf-Sterne-Bewegung und die Alternative für Deutschland sind binnen kurzer Zeit unumgängliche Akteure der Politik geworden, weil sie statt sich an politischen Fehden zu beteiligen für die Probleme von heute Lösungen gesucht und gefunden haben. Zwischen diesen Parteien gibt es zahlreiche Unterschiede, aber sie sind dennoch durch vieles verbunden. Es ist keine Überraschung, dass sich die alten Parteien gegen sie zusammentun und sich zu diesem Zweck notfalls auch über ideologische Gegensätze hinwegsetzen. Aus diesem Grund können wir getrost behaupten, dass die größten Unterschiede nicht zwischen den rechten und linken politischen Seiten, sondern zwischen den Parteien des 20. und 21. Jahrhunderts bestehen. Die Jobbik können wir eindeutig zu den letzteren zählen. Dank dieser Politik ist die Jobbik in den Kreis der ersten Herausforderer von Fidesz aufgestiegen. Für die Zukunft stimmt uns das Ergebnis einer internationalen Umfrage zuversichtlich, aufgrund der die Jobbik unter den Jugendlichen mit Abstand die beliebteste Partei ist, die von 53% der 18- bis 35-Jährigen unterstützt wird.



da irrt sich engdahl zum glück in seiner prognose. die neocons in den USA werden gerade entmachtet..

China geht Cheneys japanischer Spinne ins Netz

F. William Engdahl   Auf dem jüngsten G7-Gipfel nutzte Japans Ministerpräsident Shinzo Abe den Umstand, dass sein Land Gastgeber dieses jährlichen Treffens der Industrienationen war, für eine provokante Resolution. Der Inhalt: China wurde dafür kritisiert, auf einer umstrittenen Inselgruppe im Ostchinesischen Meer präsent zu sein. In China spricht man von den Diaoyu-Inseln, in Japan von den Senkaku-Inseln. Die G7-Resolution ist Teil einer sorgfältig abgestimmten Eskalation der Spannungen. Dahinter stehen die USA und ihre asiatischen Verbündeten, stellvertretend angeführt von Abes Japan. Ziel ist die Volksrepublik China. ... Washington rückt seinem Ziel näher, durch seine Handlanger Russland und nun auch China einkreisen zu lassen. Die hässlichen Prankenabdrücke von Dick Cheney und seinen Spießgesellen wie Scooter Libby und Victoria Nuland sind hier ganz deutlich zu erkennen. Und natürlich werden Dritte genutzt, um die Konflikte noch anzufachen

mehr …


 


medien


Ihr Land soll Sie überhaupt nicht interessieren

Naja, und der Kampf wird von Russland offenbar auch auf diesem Schlachtfeld aufgenommen

Dieser Kommentar ist noch keine zwei Wochen alt.

Eine Woche, bevor das IOC über die Sperre Russlands bei den Olympischen Spielen entscheidet, kam der neue Russland-Doping-Enthüllungsfilm von Hajo Seppelt raus. Feines Timing. In Russland nimmt man die Machart genüsslich auseinander. Seppelt leistet tatkräftige Unterstützung. Zum einen, indem er seine Dokus so produziert, wie er es tut (Bilder von russischen Athleten unterlegt er mit der Titelmelodie einer Knast-Serie…), zum anderen, indem er sich bei einem Interview mit einer russischen Journalistin zu inadäquatem Verhalten und zu ehrlichen Aussagen hat hinreißen lassen. ... Merkel sagte neulich:

Ich bin dafür, dass Russland Schritt für Schritt auch enger an den europäischen Wirtschaftsraum heranrückt, dass wir am Schluss eine gemeinsame Wirtschaftszone von Wladiwostok bis Lissabon haben.

Lesen Sie aufmerksam mit. Da sollen nicht etwa der europäische und der russische Wirtschaftsraum näher zusammenrücken. Nein, Russland soll an Europa heranrücken. Die Beziehung soll nicht gegenseitig sein. Europa bleibt unverändert, nur Russland soll sich bewegen – auf Europa zu. Aus dem diplomatischen übersetzt heißt das: Wenn Russland sich unter Europa unterordnet, gliedern wir Russland in den europäischen Wirtschaftsraum ein. Es gibt das deutsche Herrenvolk und das russische Dienervolk. „Nach oben buckeln, nach unten treten“ – das ist ein Wesensmerkmal deutscher Kultur und auch der deutschen Außenpolitik. Tief im Arsch der USA herumkriechen und sich gleichzeitig toll aufplustern gegen andere Länder. Ein Miteinander auf Augenhöhe scheint im kulturellen Verständnis Deutschlands zu nachgeordnet zu sein, um sich gesamtgesellschaftlich bemerkbar zu machen. Deutschland wird mit dieser Denkweise voll auf die Schnauze fallen. Nein, nach oben buckeln ist schon in Ordnung, das bringt Streicheleinheiten ein. Aber das Treten nach unten ist gefährlich. Grundsätzlich. Und ganz besonders, wenn man gegen Russland tritt. Das zeugt nicht nur von einer generell fragwürdigen Ideologie, sondern auch von großer Dummheit.


 

Nach Zensur auf Facebook:
Anonymous startet eigenes Nachrichtenportal
Von Anonymous -28 8929

Justizminister Heiko „Orwell“ Maas hat versprochen, Facebook jetzt mit Denunzianten zu durchsuchen, um jeglicher Kritik am Establishment eine weitere Plattform zu entziehen. Und er hat Wort gehalten und eine Schnüffeltruppe beauftragt, unliebsame „Hasskommentare“ zu eliminieren. Was ein „Hasskommentar“ oder ein „Hassbeitrag“ ist, wird allerdings nicht durch ein Gesetz definiert, sondern nach freien Ermessen festgelegt, von Maas und seinen willigen Zensur-Schergen. Genau auf diese Weise hat man nun die deutschsprachige Seite Anonymous, mit rund 2 Millionen Abonnenten, mundtot gemacht. Dass ein sogenannter Hassbeitrag der wirkliche Grund für die Löschung unsere Seite war, muss stark angezweifelt werden. Vielmehr erfolgte die Löschung nur wenige Minuten, nachdem wir unsere zwei Millionen Abonnenten dazu aufgerufen haben Norbert Hofer, den FPÖ-Kandidaten auf das Amt des österreichischen Bundespräsidenten, bei der heutigen Wahl zu unterstützen.

Was ist rechts, was ist links? Zumindest eine Antwort lässt sich darauf sehr leicht finden. Die Einordnung in links oder rechts ist nichtssagend. Taugt allenfalls dazu, Menschen aus der Mitte abzuschrecken. Davon abzuhalten, sich mit alternativen Medien zu beschäftigen, diese zu lesen und sich damit kritisch auseinander zu setzen. Denn es wird gleichzeitig ein weiteres Mantra suggeriert: wer solche alternativen Medien liest, sei auch gleich rechts. Es entspricht dem Duktus deutscher Qualitätsjournalisten, dem Leser jegliche Fähigkeit zu Differenzierung und eigener Meinungsbildung abzuschreiben.

 
main header image
subtle gradient image

 

Dienstag, 14. Juni 2016

Liebe Zuschauer von Kla.TV!

 

« Wie viel haben Terror und Religion in Wirklichkeit miteinander zu tun? »

In den vergangenen Monaten berichteten wir über verschiedene Versuche der Hauptmedien, Religion als Ursache fast aller Kriege im Volksbewusstsein zu verankern. Manipulationspraktiken mit gewiss zerstörerischen Auswirkungen. Erweitern Sie darum mit der neusten DaN-Reihe ihre Sichtweise, wie viel Terror und Religion in Wirklichkeit miteinander zu tun haben:

 

"Grenzenlos lieben"- über 40 Kulturen feiern den Frieden

Unter dem Motto "Grenzenlos lieben - Internationale Freundschaft 2016" versammelten sich am 14. Mai 2016 über 3.000 Menschen aus über 40 Nationen und setzten ein Zeichen gegen Spaltung und Krieg.

 

"Grenzenlos lieben"- über 40 Kulturen feiern den Frieden (13min-Zusammenschnitt)

Hoffnung auf eine Welt ohne Spaltung, Krieg und Leid: Impressionen der Großveranstaltung "Internationale Freundschaft 2016". Ein unvergesslicher Tag in 13 Minuten zusammengefasst.

 

"Die Überwinder-Matrix" - Kurzfassung der Rede von Ivo Sasek

Erfahren Sie mehr über die Gemeinsamkeiten in allen Religionen und wie viel Terror und Religion wirklich miteinander zu tun haben. "Die Überwinder-Matrix" - Kurzfassung der Rede von Ivo Sasek.

 

Kulturelle Beiträge aus 40 Nationen - Mondialer Laufsteg der Liebe

Tanzende Russen, Amerikaner und Ukrainer gemeinsam auf einer Bühne!? Alle Liebesgrüße aus über 40 Nationen in voller Länge. Jetzt auch auf Kla.TV:

Lied: "Grenzenlos Lieben" – Regina Olfert mit Fächertänzern kla.tv/8443#t=5
Einleitung zum Lied: "Ich spür mehr" kla.tv/8443#t=301
Lied: "Ich spür mehr" – Familie Sasek & Bühlerband kla.tv/8443#t=981
Lied: "Wir brauchen einander" – Familie Ebert kla.tv/8443#t=1224
Liebesgruß: Aleviten – "Semah" Alevitisches Gebetsritual kla.tv/8443#t=1471
Liebesgruss: Videogruss aus der Türkei – Umut kla.tv/8443#t=2024
Lied: "Wege der Liebe" – Göksin & Nagihan Kayis (Türkei) kla.tv/8443#t=2170
Liebesgruß: Scientology – Jürg Stettler kla.tv/8443#t=2510
Liebesgruß: SOS Rassismus – Christine Schwarze (Präsidentin) kla.tv/8443#t=3433
Liebesgruß: Schweiz – "Landeshymne & Jodel" mit Blasorchester & Vonmoos-Kapelle kla.tv/8443#t=3665
Liebesgrüße: Thailand, Luxemburg, Moldavien, Niederlande, Bulgarien, Tschechien, Slowenien kla.tv/8443#t=4188
Liebesgrüße: Philippinen, Belgien, Albanien & Ungarn kla.tv/8443#t=4985
Liebesgruß: Österreich – "Schuhplattler" & "Donauwalzer" mit Panorama-Film Orchester kla.tv/8443#t=5746
Liebesgruß: Italien – "Tarantella dei bambini" kla.tv/8443#t=6230
Liebesgruss: Frankreich – "La vie en couleurs" kla.tv/8443#t=6602
Liebesgrüsse: Lettland, Litauen, Estland kla.tv/8443#t=6878
Liebesgruss: Rumänien kla.tv/8443#t=7300
Liebesgruss: Deutschland – "Unser Land" Irina Itermann kla.tv/8443#t=7527
Liebesgrüsse: Spanien & Costa Rica, Brasilien, Polen, Schweden, Island kla.tv/8443#t=7924
Liebesgrüsse: Afrika, Kurdistan, Türkei kla.tv/8443#t=8978
Liebesgrüsse: Afghanistan, Iran, Syrien kla.tv/8443#t=10093
Liebesgrüsse: Palästina, Israel, Juden, Vietnam, China kla.tv/8443#t=10954
Liebesgruss: USA kla.tv/8443#t=11671
Liebesgruss: Russland kla.tv/8443#t=12193
Liebesgruss: Ukraine kla.tv/8443#t=12761
Auszug: Nationen Potpourri kla.tv/8443#t=13246
Lied: "Hold me" – Familie Sasek & Bühler-Band kla.tv/8443#t=13684

Quelle: www.sasek.tv/grenzenlos

Möchten Sie informiert werden, wann und wo weitere Veranstaltungen laufen, welche die Einheit von "verfeindeten" Völkern und Religionen fördern? Dann senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff "Grenzenlos lieben" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden!

Ihr Team von Klagemauer.TV

 

 

19:33 min www.kla.tv/8473

Ideologie | Sonntag, 12. Juni 2016 Verfeindete Völker schenken einander Anerkennung Beim 61. Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm erzielte im Finale am 14. Mai der ukrainische Liedbeitrag den ersten Platz – knapp gefolgt von Australien und Russland auf den Plätzen 2 und 3. Auffällig war dabei, dass der russische Beitrag die meisten Publikumsstimmen von den Fernsehzuschauern aus Europa und Australien erhielt und dabei in den Augen der Bevölkerung der Sieger sein sollte. Da jedoch die aus nur wenigen Prominenten bestehende Jury dasselbe Stimmengewicht hatte wie die Bevölkerung – beide haben 50 % - wurde der ausgesprochene Wille der Völker wieder einmal „elegant“ durch eine so genannte „obere Kaste“ überstimmt. mehr →

6:10 min www.kla.tv/8452 Medienkommentar

Medien | Freitag, 10. Juni 2016 Syrien: Wer wirklich den Nahrungsmittelentzug als militärische Waffe nutzt Die Lage in Syrien ist prekär: Es herrscht eine Lebensmittelknappheit, allgemeine Arbeitslosigkeit, Trinkwasser und Strom sind rationiert. Doch nun schreiben 16 namhafte Persönlichkeiten und Gemeinschaften christlicher Kirchen in Syrien und in einem gemeinsamen offenen Brief, dass – nicht wie in den Leitmedien so häufig gemeldet – das Assad-Regime hierfür verantwortlich ist, sondern die Sanktionen des Westens gegen Syrien. mehr →

4:26 min www.kla.tv/8447 Medienkommentar

Politik | Donnerstag, 09. Juni 2016 Bilderberg-Konferenz 2016 in Dresden – Macher der Weltpolitik? Vom 9. bis 12. Juni 2016 wird im Hotel Taschenbergpalais in Dresden die 64. Bilderberg-Konferenz abgehalten. In der heutigen Sendung bringt Klagemauer.tv einen kurzen Überblick über die Entstehung und Bedeutung der Bilderberg-Konferenzen. mehr →

4:36 min www.kla.tv/8438 Medienkommentar

Medien | Mittwoch, 08. Juni 2016 ARD-Programmbeschwerde wegen Nachrichtenunterdrückung zum Putsch in Brasilien Das Autorenteam Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer legte Ende Mai 2016 eine Programmbeschwerde gegen die ARD ein. In ihrer fundiert begründeten Beschwerde legten sie der ARD Nachrichtenunterdrückung im Zusammenhang mit dem Amtsenthebungsverfahren der Brasilianischen Präsidentin zur Last. mehr →

5:23 min www.kla.tv/8478 Medienkommentar

Politik | Montag, 13. Juni 2016 Österreichischer Außenminister bietet Alternative zur Flüchtlingspolitik der EU Als 2015 der Flüchtlingsstrom nach Europa einsetzte, forderten die EU und viele nationale politische Vertreter Solidarität. Eine Willkommenskultur nach dem Motto „Alle Flüchtlinge sollen bedingungslos aufgenommen werden und das Boot sei noch lange nicht voll“ wurde in der öffentlichen Meinung verankert. mehr →

3:16 min www.kla.tv/8433 Medienkommentar

Justiz & Gesetze | Dienstag, 07. Juni 2016 Drogenkrieg, Drogenhandel und die Rolle der CIA Im mexikanischen Drogenkrieg seien Verbrechen gegen die Menschlichkeit an der Tagesordnung, berichtete das Schweizer Radio SRF1 in der Sendung „Heute Morgen“. Es gebe systematische Morde, Entführungen und Folterungen an der Zivilbevölkerung. mehr →


Veranstaltungen, andere Newsletter


Darstellungsprobleme? Schauen Sie sich diesen Newsletter in Ihrem Browser an.
---
 

Liebes Publikum

Der Mittsommer lädt ein zum Feiern! Hier kommt die Ankündigung zur Living Room-Sommerveranstaltung, ein „Special“ anlässlich des Thementags „Nachhaltigkeit“ in der Stadtbibliothek Winterthur. Punkt 13.00 Uhr versammelt sich das kreativ motivierte Publikum zur gemeinsamen musikalischen Sommer-Improvisation (GROOVES and OVERTONES) auf dem Kirchplatz. Eure Instrumente mitbringen! Es werden vor Ort weitere Instrumente verteilt.

So kommt es dazu: Die „Ressourcenbörse“ im Offenen Wohnzimmer – Netzwerkcafé Winterthur Nachhaltig (Nachklang) hat mehrere schillernde Perlen zutage gefördert. So auch die Einladung an Organisationen und Projekte im Raum Winterthur, welche sich mit nachhaltiger Lebensführung befassen, sich auf mehrere Etagen der Stadtbibliothek zu präsentieren.

Der Thementag „Nachhaltigkeit“ ist ein Spaziergang durch das nachhaltige Winterthur und seine zahlreichen, vielfältigen und ideenreichen Vorschläge, wie der eigene Lebensstil zukunftsfähiger gestaltet werden kann.

Die Spatzen zwitschern es von den Dächern:

Thementag „Nachhaltigkeit“

Am Sa, 18. Juni 2016

Von 10 – 16.30 Uhr

ist in der Stadtbibliothek all das hier los: Thementag „Nachhaltigkeit“

Hier ist der Flyer.

Im 3. OG ist das Offene Wohnzimmer aufgebaut. Auf dem roten Living Room-Sofa besprechen wir ab 14.00 Uhr die regionale und biologische Versorgung mit Lebensmitteln aus Winterthur und Region. Unsere Sofagäste kommen vom Bioladen „Rägeboge“, der Genossenschaft gmüesabo und der ZHAW Scool of Management and Law. Nach den Gesprächen mit den Gästen erhellt die Publikumsrunde die Frage, wie der Schritt von der Überzeugung zur Integration in den Alltag gelingen kann.

Hier geht es zum Living Room-Programm im Detail.

Wer nicht kommt, verpasst was. Sagt’s weiter, bringt Freunde, Tanten und Kollegen mit und lasst’s Euch mit uns gut gehen!

Für Living Room

Sabine und Peter

 


 

Zur Webansicht
Si ce courriel ne s'affiche pas correctement, veuillez cliquer ici.

 

Liebe für den raschen Atomausstieg engagierte Freundinnen und Freunde

Wir freuen uns sehr, euch alle am kommenden Sonntag am Menschenstrom gegen Atom begrüssen zu dürfen.

Auf unserer Website sind jetzt die genauen Routen und die Angaben für eure Anreise aufgeschaltet.
 
Nehmt eure Freunde und Bekannte mit! Neben den schönen Wanderungen, wird auch unser Programm wieder einmal mehr bunt und fröhlich sein. Für Gross und Klein hat es etwas dabei.
 
Die Zukunft ist 100% erneuerbar!

Liebe Grüsse

Das Organisations-Team

Mira, Dani, Urs, Iris, Ueli, Kaspar, Florian, Peter, Theo, Hess, Leo, Nicole, Miggi, Mirco, Sacha, Herma, Matthias, Elisabeth, Max, Franziska, Thomas, Thomas und Thomas und Viele mehr.
_________________________________

 

 

Monatlicher Newsletter aus der Zürcher Wandel-Welt

Wird nicht richtig angezeigt? Im Browser öffnen
 

Liebe Transition-Freunde

Wir sind zurück, mit neuem Schwung, in alter Frische ;-)
Wir sind am vernetzen, kommunizieren, organisieren...
Interesse bei uns mitzumachen? Gerne bei uns melden!
Noch nicht Mitglied? Es ist nie zu spät.

Neu habt ihr die Möglichkeiten uns zum Austauschen, Kennenlernen und Plaudern vor und zu ausgewählten Events anzutreffen:
Montag, 27. Juni: ab 17 Uhr vor der Wandellust zu einem kleiner Apero, 18:30 Postwachstum konkret
Dienstag, 28. Juni: 17 Uhr Treffen im zum unbeschwerten Zusammensein im Jenseits im Viadukt, gemeinsames transferieren zum Volkshaus: 19:00 OPEN FORUM - Flüchtlinge in der Schweiz

Bis vielleicht bald?
Herzlichst,
Jasmin und Artemi

 

 
Monats-Entdeckungen

Hier stellen wir dir spannende und inspirierende Projekte vor, die wir neu (oder wieder) entdeckt haben ;-)

 
 

KORNER/JOERG - Unternehmensberater

Das Paar KORNER/JOERG bietet als Geschenk an alle Visionäre und Pioniere einen kostenlosen Visions Check an. Hier findest du die nächsten freien Termine vom 23. Juni.


 

Bio für Jede - CROWDFUNDING

"Da das Material und das Ausschussgemüse vom Verein Bio für Jede auf verschiedene Standorte in der ganzen Stadt verteilt ist, möchten wir unsere Arbeit vereinfachen und die Ressourcen an einem Ort vereinen. Entstehen sollen eine rollende Küche, ein Kühllager, ein Material- und Trockenlager und ein Treffpunkt, an dem Kultur, Wissen und Freude ausgetauscht und geteilt wird."


Foodsharing
Foodsharing ist eine Initiative, um Foodsaver und BotschafterInnen zu organisieren, Lebensmittel von Lebensmittelbetrieben aller Art zu retten, die Internationalisierung von Foodsharing voranzubringen und Veranstaltungen zum Thema zu organisieren.
Die neusten Infos findest du über Facebook.



 
 
Veranstaltungshinweise
 

TOMORROW- Kinofilm

Gezeigt zur Zeit im Piccadilly und im Riffraff
"Die Filmer haben Alternativen, Lösungsmöglichkeiten und Horizonte für die Zukunft gefunden in den Bereichen Landwirtschaft, Energie, Wirtschaft und Demokratie. Ein spannender Film über Gegenwart und Zukunft."
Link zur Veranstaltung


 
Für Kurzentschlossene:
 
Freitag, 17. Juni 18.00 Uhr 

NeNa1 - öffentliches Treffen

Das Treffen findet in der Albizke an der Albisriederstrasse 203b statt.

Programm:

  • ab 18 Uhr: Znacht
  • 19:00 - 19:30: Pechakucha für Neue mit Fragen und Antworten
  • ab 19:30 – «Ernte» von unserem Brunchplus vom Sonntag den 29. Mai sowie dem 5im5i-Treffen am Montag den 30. Mai: Was ist geschehen? Weiteres Vorgehen in der Quartierentwicklung und in Bezug auf Bauprojekte
Link zur Veranstaltung



Freitag, 17. Juni 15.00 Uhr

Näh-Atelier

In der Wandellust an der Zollikerstrasse 74
"Alle zwei Monate treffen wir uns, um die Welt zusammenzunähen"
Link zur Veranstaltung




 
 

Für Vorausplaner:

 

11. Juni - 18. September 2016

Manifesta 11 - What people do for money

Manifesta ist die Europäische Biennale für zeitgenössische Kunst.
Es finden diverse Veranstaltungen an diversen Orten statt. Unter anderem ist die architektonische Ikone der Manifesta 11 der geschaffene Pavillon of Reflections, eine schwimmende Plattform auf dem Zürichsee. Link zur Veranstaltung


Montag, 27. Juni 2016  18:30

Postwachstum konkret

In der Wandellust an der Zollikerstrasse 74
Irmi Seidl zeigt an handfesten Fakten die Dringlichkeit des Handelns auf und stellt konkrete Beispiele und Bereiche für die Umsetzung vor.
Link zur Veranstaltung


Dienstag, 28. Juni 2016  19:00 Uhr
OPEN FORUM - Flüchtlinge in der Schweiz
Im Volkshaus Zürich
"Nach kurzen Einstiegsvoten von zwei politischen Vertretern (Balthasar Glättli, NR Grüne ZH und Claudio Zanetti (NR SVP ZH) beginnt ein Dialog, an dem sich alle TeilnehmerInnen aktiv beteiligen können, geführt durch zwei erfahrene Moderatoren."
Link zur Veranstaltung

 

 

 

Geliebte Menschen,

 

Anbei schicke ich euch zwei Herzensangelegenheiten.

 

Erlaube deinem Herz zu scheinen, denn du bist wundervoll!
 
***
 
Auf einer gemeinsame Exkursion werden wir im Rahmen der Sommerfeldwoche von Nuglar Gärten die essbare einheimische Flora und deren Heilkräfte entdecken. Gemeinsam stellt jeder eine persönliche Salbe her und kochen wir gemeinsam draussen ein einfaches Mittagessen aus gesammelten Wildpflanzen. 
 
 
***
Unser neues StadtPilze Projekt im Urban Agriculture Netz Basel wurde bereits für den Faktor5 Publikumspreis nominiert. Nimm dir doch 2 Minuten Zeit um uns deine Stimme zu geben. Für das Projekt und all unser ehrenamtliches Engagement wäre dies natürlich eine wunderbare Wertschätzung und das Preisgeld ein super Beitrag für die Anfangsphase. HIER GEHTS ZUM VOTEN.
 

Wer keine Lust auf meine Herzensangelegenheiten hat, möge das ungeniert melden. Danke. 
 
Alles Gute und herzliche Grüsse
 
bastiaan frich
begleitung partizipationsprozesse, kommunikation und projektmanagement
gartenstrasse 1
4421 st. pantaleon
mobile: 076 593 59 82
home: 061 911 97 52 
skype: bastiaan.t.frich
 

 


1. Öffentlicher Schweizer WirtschaftsgipfelNachhaltigkeit für Alle

Nachhaltigkeit für Alle

Ziel des Gipfels ist, ein Zusammenkommen von Gremien aus der Regierung,  der Unternehmer und der weiteren Bevölkerung zu bewirken, um auf der Basis von Kooperation neue Lösungsperspektiven und Grundwerte zu setzen, welche zu einer nachhaltigen, sinnvollen Wirtschaft und zu einer besseren Lebensqualität zum Nutzen Aller hinführen.
Die gesamte Schweizer Wirtschaft bedarf einer neuen Ausrichtung, um Faktoren der Globalisierung, ökologischen und technologischen Veränderungen, Umstrukturierungen auf dem Arbeitsmarkt und Ungleichgewichten im Finanzsystem  zu begegnen und zu bereinigen.

Zur Wirtschaftsgipfel-Webseite


 

Logo no-patents-on-seeds.org

Stoppt Patente auf Pflanzen und Tiere!

Wir demonstrieren für unser Lieblingsgemüse!

29. Juni 2016, 11 Uhr – 14 Uhr
Europäisches Patentamt in München, Bob van Benthem Platz 1

Die europäischen Patentgesetze verbieten es, Pflanzensorten und Tierarten sowie die konventionelle Züchtung von Pflanzen und Tieren zu patentieren. Das Europäische Patentamt (EPA) unterläuft diese Verbote vollständig und immer wieder. In den letzten Monaten haben rund 800.000 Menschen aus ganz Europa die verantwortlichen Politiker/innen mit ihrer Unterschrift aufgefordert, endlich dafür zu sorgen, dass das EPA die Gesetze achtet! Am 29. Juni 2016 werden wir diese Unterschriften dem EPA übergeben. Und wir bringen unser Lieblingsgemüse wie Tomaten, Gurken, Salat, Zwiebeln, Bohnen, Karotten und Kohl mit, um es vor Ort zu präsentieren. Unser Gemüse darf nicht von Konzernen wie Bayer und Monsanto patentiert werden!

800.000 Unterschriften und unser Lieblingsgemüse senden eine klare Botschaft: Die Konzerne dürfen keine Kontrolle über unsere Lebensmittel bekommen!

Am 29. Juni 2016 trifft sich in München am Europäischen Patentamt der Verwaltungsrat der Europäischen Patentorganisation (EPO). Dieses Gremium, in dem die Delegierten der 38 Vertragsstaaten der EPO sitzen, kann die unhaltbare Praxis des Patentamtes stoppen. Denn der Verwaltungsrat entscheidet, wie die Patentgesetze ausgelegt werden. Bitte kommen auch Sie! Konzerne wie Monsanto, Bayer und Syngenta verschaffen sich immer mehr die Kontrolle über Saatgut, Landwirtschaft und Lebensmittel! Wir müssen verhindern, dass eine Handvoll Konzerne darüber entscheidet, was gezüchtet wird, was Bauern und Gärtner anbauen und was wir alle in Zukunft essen werden.

VisdP: Christoph Then, Frohschammerstr., 14, 80807 München

Diese Email kommt von: no-patents-on-seeds


 


Krieg und Frieden

Da die Globalisierer - USA/EU/NATO -

einen neuen Krieg anzetteln wollen,

bringe ich hier die wichtigsten Hintergrundinformationen,

als Gegeninformation zur Kriegshetze der Massenmedien


Die Krise könnte ganz einfach behoben werden!

Die gegenwärtige Weltwirtschaft ist die Weiterführung von Krieg auf der ökonomischen Ebene - gross gegen klein, reich gegen arm. Die Finanzkrise wurde geplant und inszeniert (Subprimekrise). Sie könnte ganz einfach gelöst werden - wenn man wollte. Das wollen sie aber gar nicht. Sie brauchen die Krise, um die demokratischen Nationalstaaten auszuhebeln (stiller Putsch) und die Diktatur der Konzerne (des Finazkapitals) auszubauen. Deshalb werden die Banken gerettet und nicht die Staaten!!!

aus meinem newsletter vom 20.3.15..

geschichtsfälschung durch die angelsachsen seit 1871
die engländer und amerikaner setzen alles daran, dass es auf keinen fall eine friedliche kooperation zwischen deutschland und russland gibt. dazu inszenierten sie den 1.+2. weltkrieg. jetzt versuchen sie es in der ukraine erneut. doch diesmal wird es ihnen nicht mehr gelingen!

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland
"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“
~ Edgar Cayce


die amis könnnen nur monopoli-spielen, aber putin ist ein schachspieler..

21 gründe für einen sanften übergang ins goldene zeitalter

  1. ich habe das gefühl, dass es einen sanften übergang gibt
  2. das bewusstsein wächst schneller als die kriegsvorbereitungen der NATO
  3. das kali-yuga - die zeit der kriegstreiber ist vorbei
  4. das goldene zeitalter steht vor der tür
  5. es gibt keinen atomkrieg! - information aus der geistigen welt: die code der atomaren waffensysteme werden laufend zerstört, so dass sie nicht einsatzfähig sind..
  6. die deutschen sind viel besser informiert (internet) als früher
    - 70-80% wollen frieden und eine gute nachbarschaft mit russland
    - 70% sind gegen sanktionen gegen russland
  7. die USA sind in einer grösseren krise als 1929, nicht mehr konkurrenzfähig. aber die BRICS-staaten, ganz asien ist der wachstumsmarkt der gegenwart und zukunft
  8. in den USA gibt es einen machtwechsel. die zionisten sind praktisch abgesetzt. ohne die USA werden sie keine kriege mehr anzetteln können..
  9. ein machtwechsel in den USA wird auch einen machtwechsel bei den marionetten-regierungen in europa nach sich ziehen
  10. russen und chinesen sind gute schachspieler, die amis können nur monopoli spielen
  11. wenn griechenland bankrott geht - inszeniert von den US/EU um die griechischen bodenschätze zu plündern - könnte die derivatblase platzen
  12. wenn die briten aus der EU raus gehen, gibt es ein domino-effekt
  13. frankreich: marie le pen von der FN könnte die wahlen gewinnen
  14. das alles kann den euro zum fall bringen und damit auch den dollar
  15. euro und dollar sind am ende, die BRICS bauen eine alternative dazu auf
  16. die dunkelmächte blockieren seit 1871 eine kooperation zwischen deutschland und russland und heute eine kooperation zwischen europa und den BRICS-staaten. aber genau diese kooperation zwischen deutschland und russland wird kommen.
  17. trotz massivem druck der USA, sind alle ihre NATO-verbündeten, auch die "neutrale" schweiz, der neuen BRICS-bank beigetreten. die wissen alle auch, dass das dollar-imperium irgendwann abdanken muss.
  18. um einem finazcrash zu entgehen, schliessen sich grichenland, spanien, portugal, frankreich, D/A/CH, vorübergehend dem neuen, dollar-unabhängigen finanzsystem der BRICS-staaten an. der kapitalismus ist dann leider noch nicht überwunden, aber immerhin endet dann diese weltweite kriegstreiberei der USA/EU/NATO.
  19. die russen missbrauchen ihre macht viel weniger als die amis. sobald die dollar-hegemonie weg ist, wird frieden einkehren. aber der kampf entscheidet sich bei uns, in deutschland, österreich, schweiz..
  20. die europäischen staaten werden selbständiger und kommen auf die idee, dass frieden und kooperation mit russland europa mehr bringt als konfrontation und krieg
  21. es entsteht die bereits prophezeite neue achse frankreich/deutschland/russland


meditation
kreieren wir in unseren meditationen folgende realität:

  1. in spanien gewinnt podemos die wahlen
  2. auch in portugal wird eine neue kraft gewählt
  3. sie folgen dem beispiel von island, s. island - das totgeschwiegene vorbild..
  4. sie lassen sich von der troika nicht erpressen oder kaufen 
  5. da EU, EBZ und IWF weiterhin von kriminellen an der wall street und der city of london kontrolliert werden, schliessen sie sich den BRICS-staaten an
  6. sie werden so zu vorreitern, für frieden und kooperation zwischen europa und russland.
  7. deutschland und frankreich werden folgen
 

für frieden, liebe, licht und bewusstsein